Sie sind auf Seite 1von 5

EPLAN Electric P8 Montageplatten 2D

Schaltschrankaufbau 2D: Montageplatten bestücken


Voraussetzungen und Vorgehensweise im Überblick:
- für Betriebsmittel müssen Artikel zugeordnet sein
- - in der Artikelverwaltung sollten im Register Montagedaten die Abmessungen enthalten sein oder ein
Grafikmakro.
(Wenn die Daten fehlen, werden Sie bei der Platzierung im Schaltschrank erfragt.)
- Seite vom Typ Schaltschrankaufbau erzeugen, ggf. Maßstab der Seite berücksichtigen
- Montageplatte einfügen (als Artikel, mit Abmessungen): Menü Einfügen → Gerät…, in der
Baumstruktur unter Artikel → Mechanik → Einzelteil → Gehäuse zu finden;
Montageplatte einfügen auch unter Menü Einfügen → Kasten/Anschluss/Montagepla4e, hier wird das
Objakt aber als Rechteck in beliebiger Größe aufgezogen, es gibt keine Kontrolle über die
Abmessungen; daher empfehle ich die zuerst beschriebene Möglichkeit mit Abmessungen einzufügen.
- Bestückung der Montageplatte erfolgt über den Schaltschrankaufbau-Navigator (Menü Projektdaten
→ Geräte/Artikel → 2D-Schaltschrankaufbau-Navigator). Die Artikel oder auch ganze Gruppen können
per Drag & Drop auf die Montageplatte gezogen und dort platziert werden.
- Es kann eine Auswertung vom Typ Schaltschranklegende erzeugt werden.

Für die detailierte Vorgehensweise wird im Folgenden vorausgesetzt, dass den Betriebsmitteln im Projekt
Artikel zugeordnet sind und den verwendeten Artikeln im Register Montagedaten geeignete Daten für die
Montageplattenbestückung zugeordnet wurden.
1. Seite vom Typ Schaltschrankaufbau erzeugen

Seitenmaßstab beachten (Die Montageplatte wird auf der Seite mit Ihren Abmessungen platziert. Es
ist demzufolge die Größe der Montageplatte zu beachten.) Z.B. soll ein Schaltschrank mit den
Abmessungen ca. 1,50m Höhe und ca. 0,7m Breite verwendet werden. Da das A3-Blatt eine Höhe
von 297mm aufweist (abzüglich Schriftfeldbereich effektiv ca. 270 mm), wird mindestens ein
Maßstab von 1:6 benötigt, um die Montageplatte in der Höhe komplett auf die Seite zu bekommen
→ 1.500mm : 270mm = 5,55 ≈ 6. Hie wurde der Maßstab 1:7 eingestellt, weil die im Folgenden
gewählte Montageplatte etwas größer als 1,50m ist.
2. Menü Einfügen -> Gerät: Auswahl einer passenden Montageplatte
Es öffnet sich der Artikelauswahldialog. Beachten Sie die eingestellte Artikeldatenbank! Sie finden
Montageplatten in der Baumstruktur unter Artikel → Mechanik → Einzelteil → Gehäuse:
ABC Seminare Berlin Beatrix Zedler 01.12.2014 Montageplatten 2D
Automatisierungstechnik Beratung Coaching Seminare Seite 1 von 5
EPLAN Electric P8 Montageplatten 2D

Platzieren Sie die Montageplatte auf der entsprechenden Seite. Passen Sie ggf. den Seitenmaßstab
an, wenn Sie feststellen, dass die Darstellung zu klein oder zu groß ist.
3. (Optional): Platzieren Sie Tragschienen und Kabelkanäle aus der Artikeldatenbank: Menü Einfügen ->
Gerät (Kabelkanäle in der Artikelverwaltung unter Artikel → Mechanik → Einzelteil → Kabelkanal;
Tragschienen in der Artikelverwaltung unter Artikel → Mechanik → Einzelteil →
Gehäusezubehör Innenanbau,)
Die Platzierung erfolgt mit den bekannten Grafikfunktionen (z.B. Bezugspunktverschiebung aus dem
Menü Optionen: Platzieren eines Bezugskoordinatensystems mit Hilfe des Objektfangs, Raster und
Angaben in der Statuszeile beachten; definierte Koordinatenangaben bezogen auf das
Bezugskoordinatensystem mit der relativen Koordinateneingabe aus dem Menü Optionen –
beachten Sie die Ausrichtung des Koordinatensystems bezüglich positiver und negativer Werte).

Montageplatte
mit Tragschienen

ABC Seminare Berlin Beatrix Zedler 01.12.2014 Montageplatten 2D


Automatisierungstechnik Beratung Coaching Seminare Seite 2 von 5
EPLAN Electric P8 Montageplatten 2D

4. „Bestücken“ Sie Ihre Montageplatte. Dazu öffnen Sie den 2D-Schaltschrankaufbau-Navigator:


Menü Projektdaten → Geräte/Artikel → 2D-Schaltschrankaufbau-Navigator:

Ziehen Sie die zu platzierenden Artikel, Betriebsmittel oder Gruppen per Drag & Drop auf die
Montageplatte. Markieren Sie dazu im Betriebsmittelnavigator einen einzelnen Arikel (z.B. unter K2
den Artikel MOE.046718), oder ein Betriebsmittel (z.B. K1) oder eine Gruppe (z.B. K) und ziehen
den/die gewählten Artikel mit gedrückter linker Maustaste auf die Montageplatte. EPLAN bietet ein
Makro zum Platzieren an, wenn in der Artikelverwaltung für den verwendeten Artikel ein
Grafikmakro hinterlegt ist. Eplan bietet den Artikel als Rechteck mit massstäblichen Abmessungen an,
wenn für den Artikel in der Artikelverwaltung Abmessungen ≠ 0 hinterlegt sind. EPLAN erfragt die
Abmessungen in einem Dialog, wenn keine Daten in der Artikelverwaltung hinterlegt sind.

Grafikmakro zum Platzieren Rechteck mit Artikelabmessun- Abfrage der Artikeldimensionen


am Cursor gen zum Platzieren am Cursor bei fehlenden Angaben
Standardmäßig werden beim Platzieren der Artikel als Rechteck neben BMK und Legendenposition
(eine fortlaufende Nummer) auch Artikelnummer und Artikeltyp angezeigt. Dadurch kann die
Darstellung unübersichtlich werden. Wenn die Eigenschaften der Artikelplatzierungen geöffnet
werden, kann im Register Anzeige die Anpassung der angezeigten Daten vorgenommen werden. Z.B.
können außer der Legendenposition alle anderen Daten aus der Anzeige gelöscht werden. Die
legendenposition selbst kann in der Positionierung geeignet beeinflusst werden, so dass die
Information wie bei Makros voreingestellt links oben am Rechteck erscheint. Eine abschließend
erzeugte Schaltschranklegende liefert dann die fehlenden Daten.

ABC Seminare Berlin Beatrix Zedler 01.12.2014 Montageplatten 2D


Automatisierungstechnik Beratung Coaching Seminare Seite 3 von 5
EPLAN Electric P8 Montageplatten 2D

- Legendenposition 1 als Makro nur mit


Legendennummer
- Legendenpositionen 2 und 3 mit
bearbeiteten Eigenschaften
- Legendenpositionen 4 bis 10 mit der
Darstellung nach der Platzierung

Um die Daten wie


dargestellt anzeigen zu
lassen, gehen Sie wie folgt
vor: Markeiren Sie alle
anzupassenden Artikel-
platzierungen und öffnen
den Eigenschaften-Dialog.
Wechseln Sie in das Register
Anzeige. Löschen Sie die
links markierten Eigen-
schaften (BMK(sichtbar),
Artikelnumemr[1] und
Typbezeichnung des
Artikels[1]).
Für die verbleibende
Legendenposition ändern
Sie die markierten Eigen-
schaften wie dargestellt:
Ausrichtung: unten links,
Bezugspunkt: oben links,
X-Koordinate 1,00mm
Y-Koordinate: 1,00mm.
Die Daten sollten anschließend so dargestellt sein wie im oberen Bild für die Legendenpositionen 2
und 3.
5. Schaltschranklegende erzeugen: Menü Dienstprogramme -> Auswertungen -> Erzeugen, Register
Auswertungen (vergleiche Abbildung auf der folgenden Seite)
Wenn Sie eine Auswertung auf einer schon vorhandenen Seite einbetten möchten, können Sie das
nur mit dynamischen Formularen tun. Des Weiteren können eingebettete Auswertungen nur im
Register Auswertungen erzeugt werden.
Formular anpassen: Schaltfläche Einstellungen -> Ausgabe in Seiten (①) aktivieren, im folgenden
Dialog in Zeile 18: Schaltschranklegende, Spalte Formular ein dynamisches Formular auswählen (z.B.
F18_005.f18, achten Sie auf die angezeigten Formulareigenschaften)und bestätigen.
Formular als eingebettete Auswertung erzeugen: Im Dialog Auswertungen, Register Auswertungen,
die Schaltfläche Neu… betätigen (②), oben die Ausgabeform auf Manuelle Platzierung einstellen
(③), den Auswertungstyp Schaltschranklegende auswählen und mit OK bestätigen (④). Die
folgenden Filter- und Sortiereinstellungen ohne Änderung bestätigen, dann „hängt“ anschließend die
Legende zum Platzieren am Cursor. ACHTUNG: Bei eingebetteten Auswertungen kann die Seite, auf
der die Auswertung platziert werden soll, zu diesem Zeitpunkt nicht mehr geändert werden. D.h. die
Seite auf welcher die eingebettete Auswertung zu platzieren ist, muss vorher im Bearbeitungsfenster
geöffnet sein!

ABC Seminare Berlin Beatrix Zedler 01.12.2014 Montageplatten 2D


Automatisierungstechnik Beratung Coaching Seminare Seite 4 von 5
EPLAN Electric P8 Montageplatten 2D

④ ② ①

ABC Seminare Berlin Beatrix Zedler 01.12.2014 Montageplatten 2D


Automatisierungstechnik Beratung Coaching Seminare Seite 5 von 5