Sie sind auf Seite 1von 5

Einsatzschule (Stempel)

Prüfungstermin:

Beobachtungen der Einsatzschule


gem. § 22 Abs. 2 LPO und Ziffer 3.6.2 ASR über die
Lehrtätigkeit des/der Studienreferendars/in

Frau/Herr      

Fächerverbindung: Zusatzfach:       Ergänzungsfach:      


Auf alle unten angegebenen Gesichtspunkte ist in sprachlich zusammenhängender Form einzugehe n.

1. UNTERRICHTSKOMPETENZ (Aussagen gem. 3.6.1.1 ASR)

1.1 Planung und Vorbereitung des Unterrichts


(Lehrplan; Anspruchsniveau; Altersgemäßheit; Schwerpunktsetzung)
Frau/Herr.... bereitet ihren Unterricht lehrplangemäß und gewissenhaft vor und setzt dabei sinnvolle Schwerpunkte. Das
Niveau ist stets angemessen. Dabei ist sie stets bemüht, fächerübergreifend zu arbeiten. Als Grundlage eines
interessanten Geschichtsunterrichts werden Folien, Texte und Statistiken angeboten. Besonders hervorzuheben sind ihre
kreativen Tafelbilder.

1.2 Didaktik/Methodik (Motivation der Schüler; Methodenvielfalt; Einsatz von Unterrichtsmitteln)


Sie versteht es, die Schüler zu motivieren, und setzt neue Methoden gezielt ein. Sie verwendet ansprechendes Material,
das für Schüler einsichtig und anschaulich vorbereitet ist. Somit sind in beiden Fächern breite Mitarbeit und
Handlungsorientierung gewährleistet.

1.3 Durchführung des Unterrichts


(Führungsstil; Gesprächsführung; Aktivierung der Schüler; Flexibilität; Sozialformen)
Frau/Herr.... führt ihre Klassen freundlich, der Unterrichtsstil ist zunehmend bestimmender geworden. Sozialformen
werden häufig gewechselt und eingeübt. Sie reagiert flexibel auf die Unterrichtsbeiträge der Schüler und versteht es,
möglichst alle Schüler einzubinden. Ein variabler Unterrichtsstil ermöglicht das Erreichen vorgegebener Lernziele.

1.4 Feststellung des Lernfortschritts


(Hausaufgabenstellung und Kontrolle; Lernzielkontrollen: Niveau; Korrektur; Bewertung; Transparenz)
Hausaufgaben werden angemessen gestellt und überprüft. Das Niveau der Lernzielkontrollen ist angemessen. Die
Korrekturen sind gewissenhaft, korrekt und für den Schüler transparent. Arbeitsblätter und übersichtliche Hefteinträge
sichern die Unterrichtsergebnisse. Die Heftführung wird überprüft, die Schüler werden angehalten, Fehlendes
nachzutragen.

Formularstand: 25.09.2007
/conversion/tmp/scratch/399463849.doc
1.5 Unterrichtserfolg (Erreichen der Lernziele; Sicherung der Lernziele)
Die jeweiligen Lernziele werden sicher erreicht, Tafelbilder und Arbeitsblätter sind dabei sehr hilfreich und für den
Schüler übersichtlich und lernfreundlich angelegt. Der Unterrichtserfolg spiegelt sich in den ordentlichen Ergebnissen der
Schulaufgaben und Stegreifaufgaben wider.
1.6 Sonstiges

2. ERZIEHERISCHE KOMPETENZ (Aussagen gem. 3.6.1.2 ASR)

2.1 Lehrerpersönlichkeit (Charakterisierung; Wertevermittlung; Vorbildwirkung; Kontrolle der eigenen Reaktion;


Ausdrucksweise; Konsequenz im erzieherischen Verhalten)
Frau/Herr.... versteht sich als Vorbild für die Schüler und ist um die Vermittlung von Werten bemüht. Sie hat sich selbst
jederzeit unter Kontrolle und drückt sich klar und deutlich aus. Anstehende erzieherische Probleme löst sie ruhig und
sachbezogen. Dabei ist vor allem ihre Konsequenz hervorzuheben.

2.2 Führen der Klasse (Auftreten in der Klasse; Sichern eines geordneten Unterrichts)
Frau/Herr.... tritt vor der Klasse sicher auf und pflegt einen freundlichen Umgangston. Ein geordneter Unterricht ist
jederzeit gesichert.

2.3 Umgang mit dem einzelnen Schüler (Förderung charakterlicher Entwicklung und soziales Verhalten;
Beratung bei fachlichen und persönlichen Problemen; Ausgewogenheit von Nähe und Distanz;
Einsatz von Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen)
Sie versteht es, individuell auf die charakterliche Entwicklung und das soziale Verhalten der Schüler einzuwirken. Der
Einsatz von Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen ist wohl überlegt und auf langfristige Wirkung abgezielt. Dabei spielt
das erzieherische Arbeiten für Frau Engl eine große Rolle und sie findet – in Absprache mit den Kollegen – Lösungen, die
das Problem beheben.

2.4 Außerunterrichtliches Wirken


(Motivation der Schüler; Einbeziehen außerschulischer Lernorte; Einsatz für die Schulgemeinschaft)

2.5 Sonstiges

3. HANDLUNGS- UND SACHKOMPETENZ (Aussagen gem. 3.6.1.3 ASR)


3.1 Fachliches, pädagogisches und schulrechtliches Wissen
(Kenntnisse; Eingehen auf Anregungen; Behebung von Defiziten)
Frau/Herr.... erweist sich als fachlich kompetent, geht auf Anregungen gerne ein und setzt diese auch um.

3.2 Einsatzbereitschaft
(Erledigung dienstlicher Aufgaben; Engagement im außerunterrichtlichen Bereich; Eigeninitiative/Kreativität)
Dienstliche Aufgaben werden sehr gewissenhaft erledigt, Frau/Herr.... Arbeitsweise ist absolut selbstständig und
ideenreich. Bei Klassenfahrten zeigt sie großes Engagement und übernimmt bereitwillig Verantwortung.

3.3 Zusammenarbeit/Teamfähigkeit
(Situationsangemessenes und adressatenorientiertes Verhalten; Beratung von Eltern auf fachlichem und
pädagogischem Gebiet)
Frau/Herr.... ist in ihre Fachschaften integriert und zeigt sich dabei teamfähig. Besonders offen ist sie für gegenseitige
pädagogische wie methodische Informationen. Der Umgang mit Eltern erweist sich als problemlos.

3.4 Sonstiges

4. BESONDERE BEMERKUNGEN

Bei den Beobachtungen sind die unter Ziffer 3.6.1.1 bis 3.6.1.3 ASR aufgeführten Kriterien
berücksichtigt. Die in der ASR geforderten Unterrichtsbesuche und Besprechungen wurden
durchgeführt. Bei der Erstellung der Beobachtungen haben die Betreuungslehrer mitgewirkt.

, den
Ort Datum Einsatzschulleiter/in