Sie sind auf Seite 1von 17

VGB-Standard

Referenzkennzeichensystem
für Kraftwerke RDS-PP®
Kennbuchstaben für
Kraftwerkssysteme
(Systemschlüssel)
4. überarbeitete Ausgabe 2016 (Revision c)
(vormals VGB-B 101)

VGB-S-821-00-2016-06-DE
VGB-Standard
Referenzkennzeichensystem
für Kraftwerke RDS-PP®
Kennbuchstaben für
Kraftwerkssysteme
(Systemschlüssel)

VGB-S-821-00-2016-06-DE
(vormals VGB-B 101)
4. überarbeitete Ausgabe 2016 (Revision c)

Herausgeber:
VGB PowerTech e.V.

Verlag:
VGB PowerTech Service GmbH
Verlag technisch-wissenschaftlicher Schriften
Deilbachtal 173, 45257 Essen

Tel.: +49 201 8128-200


Fax: +49 201 8128-302
E-Mail: mark@vgb.org

ISBN 978-3-86875-943-3 (Print, Hardcover)


ISBN 978-3-86875-972-3 (Print, Ordner)
ISBN 978-3-86875-944-0 (eBook)

Jegliche Wiedergabe ist nur mit vorheriger Genehmigung


des VGB PowerTech gestattet. www.vgb.org
Public License Document

Excerpt with special license for distribution/


Auszug zur freien Weitergabe

Important notice: Any further use of the original complete version (not this excerpt),
e.g. in publications or digital systems, requires a separate license agreement
with VGB PowerTech.
Please contact us at mark@vgb.org.
Wichtiger Hinweis: Jegliche Form der weiteren Nutzung der kompletten Ausgabe
(nicht dieses Auszugs), z.B. in Publikationen oder digitalen Systemen,
bedarf einer separaten Lizenzvereinbarung mit VGB PowerTech.
Kontakt und Rückfragen an mark@vgb.org.

Public License Document


Freie Lizenz

Copying and distribution allowed Network access allowed


Kopie und Weitergabe erlaubt Einstellen in Netzwerke erlaubt

All other rights reserved.


Alle weiteren Rechte vorbehalten.
----------
VGB-S-821-00-2016-06-DE

Urheberrechtsvermerk
VGB-Standards, hier im Weiteren als „Werk“ bezeichnet, und sämtliche im Werk ent-
haltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Es liegt in der
alleinigen Zuständigkeit von VGB PowerTech, die Nutzungsrechte wahrzunehmen.
Der Begriff „Werk“ umfasst die vorliegende Publikation sowohl in gedruckter als auch
in digitaler Form. Der Urheberrechtsschutz umfasst dieses Werk als Ganzes als auch
Teile bzw. Ausschnitte.
Jede Nutzung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts ist ohne schriftliche Ge-
nehmigung des VGB PowerTech unzulässig. Dies gilt für jede Form von Vervielfälti-
gung, Übersetzung, Digitalisierung sowie Veränderung.

Haftungsausschluss
VGB-Standards sind Empfehlungen, deren Anwendung freigestellt ist. Sie berück-
sichtigen den zum Zeitpunkt der jeweiligen Ausgabe herrschenden bekannten Stand
der Technik. Sie erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
Die Anwendung erfolgt auf eigene Verantwortung und auf eigene Gefahr.
VGB PowerTech e.V. schließt insoweit jegliche Haftung aus.

Hinweis zur Behandlung von Änderungsvorschlägen


Änderungsvorschläge können an die E-Mail-Adresse vgb.standard@vgb.org ge-
sendet werden. Zur eindeutigen Zuordnung des Inhalts sollte die Betreffzeile die
Kurzbezeichnung des betreffenden Dokuments enthalten.

3
VGB-S-821-00-2016-06-DE

Vorwort
Diese Richtlinie wurde von der VGB-Fachgruppe „Anlagenkennzeichnung und Do-
kumentation“ erarbeitet, in dem Betreiber und Instandhalter sowie Planer und Her-
steller von Kraftwerken gemeinsam tätig sind.
Zu den Aufgaben dieser Fachgruppe gehören u. a. die Erstellung und Pflege von
fachbezogenen und kraftwerkstypspezifischen Richtlinien sowie der vorliegenden
Buchstabencode für Systeme der Kraftwerkstechnik (Systemschlüssel).

Die Mitglieder der Fachgruppe vertreten die Interessen des VGB PowerTech e.V. in
nationalen und internationalen Normungsgremien.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der 4. überarbeiteten Ausgabe 2016 (Revision c)


der „Kennbuchstaben für Kraftwerkssysteme“ waren in der VGB-Fachgruppe „Anla-
genkennzeichnung und Dokumentation“ folgende Firmen vertreten:

 ABB AG
 GE Power AG
 EnBW Energie Baden-Württemberg AG
 Ingenieurbüro gabo gmbh
 Kraftwerksschule e.V.
 RWE Power AG
 RWE Technology International GmbH
 Siemens AG
 Uniper Technologies GmbH
 Vattenfall Europe Generation AG
 VERBUND Hydro Power GmbH

Die aufgelisteten Namen erheben keinen Anspruch auf Unverwechselbarkeit bzw.


juristische Eindeutigkeit

4
VGB-S-821-00-2016-06-DE

Autoren
An der Erstellung dieser Anwendungsrichtlinie waren folgende Autoren wesentlich
beteiligt:

Name Firma

Wolfgang Ernst Siemens AG


Andreas Menger Ingenieurbüro gabo GmbH
Heinz Müller IB Heinz Müller
Helmut Wank IB Helmut Wank

5
VGB-S-821-00-2016-06-DE

Änderungen
Die Änderungen gegenüber VGB-B 101: 2011-12 (3. überarbeitete Ausgabe) wurden
im Textteil mit einer äußeren Rahmenlinie, im Anhang mit dem Buchstaben „c“ kennt-
lich gemacht.

Frühere Ausgaben

 Erstausgabe VGB-B 101 : 2007-05


 2. überarbeitete Ausgabe VGB-B 101 : 2010-04
 3. überarbeitete Ausgabe VGB-B 101 : 2011-12

Für die laufende Pflege dieser Richtlinie ist der VGB-Arbeitskreis „Anlagenkenn-
zeichnung und Dokumentation“ zuständig.

Essen, im Juni 2016

VGB PowerTech e.V.

6
VGB-S-821-00-2016-06-DE

Einleitung
Die internationalen Grundnormen zur Referenzkennzeichnung bieten den Anwen-
dern allgemeingültige Grundregeln und Kennbuchstaben für Hauptklassen zur Kenn-
zeichnung von technischen Objekten und deren Dokumentation.
Die Fachnorm für Kraftwerke trifft auf dieser Basis branchenbezogene Festlegungen,
enthält aber ebenfalls noch Optionen, um die Anwendung für unterschiedliche Kraft-
werkstypen möglich zu machen.
Zur Erfüllung konkreter Kennzeichnungsaufgaben und Adressierung von Informa-
tionszusammenstellungen sind Kodiersysteme erforderlich, die die Namen der Ob-
jekte zu Kennbuchstaben in Beziehung setzen.
Für technische Einrichtungen und Betriebsmittel steht die DIN EN 81346-2 mit bran-
chenübergreifend verbindlichen Kennbuchstaben für Haupt- und Unterklassen zur
Verfügung, wobei die Objekte nach Zweck und Aufgabe klassifiziert sind.
Zur Kennzeichnung von Kraftwerkssystemen bietet DIN EN 81346-2 mit Tabelle 3
einen Rahmen zur Kennzeichnung von „Infrastrukturobjekten“. Auf dieser Basis er-
folgte im vorliegenden VGB-Standard VGB-S-821-00 die Zuordnung der kraftwerk-
spezifischen Systeme zu Kennbuchstaben.
Die Zusammenhänge der Dokumente für Kennzeichnungsaufgaben und die Einord-
nung der Richtlinie VGB-S-821-00 sind im nachfolgenden Bild 1 dargestellt.

7
VGB-S-821-00-2016-06-DE

Industrielle Systeme, Anlagen und Ausrüstungen und


Industrieprodukte
Strukturierungsprinzipien und Referenzkennzeichnung
Grund‐
normen DIN EN DIN EN 81346‐2 DIN ISO/TS 81346‐3
81346‐1 Klassifizierung von Objekten
Anwendungsregeln für ein
Allgemeine und Kennbuchstaben von
Referenzkennzeichensystem
Regeln Klassen

Fachnorm DIN ISO/TS 81346‐10
Referenzkennzeichensystem Teil 10: Kraftwerke

Richtlinien VGB‐S‐821‐00
RDS-PP Kennbuchstaben für Kraftwerkssysteme
Kennbuch‐
VGB‐B 102
staben RDS-PP Kennbuchstaben für Grundfunktionen und Produktklassen

VGB‐S‐823‐31
Anwendungs‐ VGB‐S‐823‐01 Wasserkraftwerke
richtlinien Kraftwerke allgemein VGB‐S‐823‐32
Windkraftwerke

Bild 1: Zusammenhänge der Kennzeichnungs-Normen, Richtlinien, Anwendungsrichtlinien

8
VGB-S-821-00-2016-06-DE

Inhalt

1 Anwendungsbereich .............................................................................. 10

2 Normative Verweise................................................................................ 11

3 Begriffe und Definitionen ....................................................................... 12

4 Änderungsantrag .................................................................................... 13

5 Kennbuchstaben..................................................................................... 14

6 Systemschlüssel..................................................................................... 15

9
VGB-S-821-00-2016-06-DE

1 Anwendungsbereich

Diese Richtlinie ist für die Kennzeichnung der Systeme in Kraftwerken anzuwenden.
Sie gilt in Verbindung mit der Norm DIN ISO/TS 81346-10.
Diese Richtlinie gilt für Datenstellen des Systemkennzeichens nach folgendem Bild:

Gliederungsstufe (GS) 0 1 2
Abschnitt 0 1 2 3 4
Datenstelle / Datentyp AN(N) AAA NN AA NNN
Bezeichnung der Datenstelle H1, H2, H3 S1, S2, S3 S4, S5 T1, T2 T3, T4, T5

Vorzeichen
Kennzeichnung
von übergeordneten Systemen
nach projektspezifischer Festlegung
Kennzeichnung von Systemen
Systemschlüssel für Kraftwerke VGB-S-821-00
Unterteilung eines Systems
z.B. in Stränge, Abschnitte
Klassifizierung von Grundfunktionen und Produktklassen
Kennbuchstaben VGB-B 102
Zählung von Grundfunktionen und Produkten

Zugelassene Vorzeichen:
= Funktion
== Funktionale Zuordnung
++ Aufstellungsort
+ Einbauort

10

10
VGB-S-821-00-2016-06-DE

2 Normative Verweise
DIN EN 81346-1
Industrielle Systeme, Anlagen und Ausrüstungen und Industrieprodukte – Strukturie-
rungsprinzipien und Referenzkennzeichnung –- Teil 1: Allgemeine Regeln
DIN EN 81346-2
Industrielle Systeme, Anlagen und Ausrüstungen und Industrieprodukte – Strukturie-
rungsprinzipien und Referenzkennzeichnung –- Teil 2: Klassifizierung von Objekten
und Kennbuchstaben von Klassen
DIN EN ISO 9000
Qualitätsmanagementsysteme – Grundlagen und Begriffe
DIN ISO/TS 81346-10
Technische Produktdokumentation – Referenzkennzeichensystem –
Teil 10: Kraftwerke
DIN ISO/TS 81346-3
Industrielle Systeme, Anlagen und Ausrüstungen und Industrieprodukte – Strukturie-
rungsprinzipien und Referenzkennzeichnung – Teil 3: Anwendungsregeln für ein Re-
ferenzkennzeichen System

11
VGB-S-821-00-2016-06-DE

3 Begriffe und Definitionen


Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die in DIN ISO/TS 81346-10 enthalte-
nen Begriffe, sowie die folgenden auszugsweise aufgelisteten Definitionen:

Infrastrukturobjekt
Objekttyp klassifiziert nach der Infrastruktur.
Anmerkung: Infrastruktur ist als Grundstruktur einer Industrieanlage zu verstehen.
[DIN EN 81346-2, 5.3]

Objekt
Betrachtungseinheit, die in einem Prozess der Entwicklung, Realisierung, Betriebs-,
und Entsorgung behandelt wird
[DIN EN 81346-1]

Struktur
Organisation von Beziehungen zwischen Objekten eines Systems, welche eine
„Bestandteil-von-Beziehung“ beschreibt (besteht aus/ist Bestandteil von)
[DIN EN 81346-1]

System
Gesamtheit miteinander in Verbindung stehender Objekte, die in einem bestimmten
Zusammenhang als Ganzes gesehen und als von ihrer Umgebung abgegrenzt be-
trachtet werden
[DIN EN 81346-1]

Technische Einrichtung
konstruktive und/oder funktionale Zusammenfassung von Betriebsmitteln zur Erfül-
lung einer technischen Aufgabe
[DIN ISO/TS 81346-10]

12

12
VGB-S-821-00-2016-06-DE

4 Änderungsantrag
Anträge zur Änderung des Systemschlüssels sind mit Angabe folgender Informatio-
nen an die VGB-Geschäftsstelle zu senden:
E-Mail: ak-ad@vgb.org

 Datum der Einreichung


 Absender
Name
Firma
Telefon
E-Mail

 Änderungsvorschlag
Systemschlüssel
Benennung
Beschreibung bzw. Beispiel einer Anwendung

13
VGB-S-821-00-2016-06-DE
VGB-S-821-00-2016-06-DE

5 Kennbuchstaben
Die Festlegung der Kennbuchstaben erfolgt auf Basis der bekannten Kraftwerks-
strukturen nach den Regeln der DIN EN 81346-2, Tabelle 3, die nachstehend aus-
zugsweise dargestellt ist.
Diese Richtlinie verwendet die etablierten Begriffe aus der Kraftwerksterminologie.

Kennbuchstabe Objektklassendefinition
Hauptklasse

Objekte für gemeinsa- A Objekte zum übergeordneten Management anderer Infrastrukturob-


me Aufgaben jekte

Objekte für die Haupt- B Reserviert für fachgebietsbezogene Klassendefinitionen


Prozesseinrichtungen
bis
U

Objekte, die nicht dem V Objekte für die Lagerung von Materialien oder Gütern
Hauptprozess zuge-
ordnet sind W Objekte für administrative oder soziale Zwecke oder Aufgaben

X Objekte für die Erfüllung von Hilfszwecken oder -aufgaben neben dem
Hauptprozess (z. B auf einem Betriebsgelände, in einer
Betriebsanlage oder einem Gebäude)

Y Objekte für Kommunikations- und Informationsaufgaben

Z Objekte für die Unterbringung oder Einfassung von technischen Anla-


gen oder Einrichtungen, wie z.B. Flächen oder Gebäude

Bild 2: Hauptklassen von Infrastrukturobjekten gemäß DIN EN 81346-2 Tabelle 3

Regeln für Kennbuchstaben die auf den Datenstellen S1, S2 und S3 nicht belegt sind

 „- reserviert für spätere Normung -“


o Die Kennbuchstaben sind für zukünftige Anwendungen gesperrt. Alle
gesperrten Kennbuchstaben werden ausschließlich durch den VGB
Arbeitskreis „Anlagenkennzeichnung und Dokumentation“ neu defi-
niert.
 „- frei zur Anwendung -“
o In einigen Fällen sind die Kennbuchstaben nicht allgemeingültig fest-
legbar. Die nicht belegten Kennbuchstaben dürfen ohne Einschrän-
kung in dem unter S1 bzw. S2 genannten Sinn belegt werden.

Einzelheiten zur Anwendung sind gemäß DIN ISO/TS 16952-10 Anhang C zwischen
den Projektbeteiligten festzulegen.

Die Anwendung der Buchstaben *I* und *O* ist nicht zulässig

14

14
VGB-S-821-00-2016-06-DE

6 Systemschlüssel
Die nachfolgende Aufstellung ist alphabetisch aufsteigend nach dem Systemschlüs-
sel sortiert.

15
VGB PowerTech e.V. Tel: +49  201  8128 – 200
Deilbachtal 173 Fax: +49  201  8128 – 302
45257 Essen | Deutschland www.vgb.org | mark@vgb.org