Sie sind auf Seite 1von 2

SEOMarketing.H

Lars Heinemann

0174/1742491

Couponing vielversprechender Trend im E-Commerce?

Couponing, wie es z.B. Groupon aus Berlin macht, ist ein Kommunikationsinstrument der Werbung innerhalb eines Marketingplans, welches den Grundgedanken der in den 1950er und 1960er Jahren häufig verwendeten Rabattmarken nutzt. Dabei gewährt der Herausgeber einer ausgewählten Personengruppe gegen Vorlage eines Coupons einen Vorteil in Form eines Rabatts, einer Zugabe oder ähnlichem. Quelle:

Wikipedia

Was denkt ihr? Ist Couponing ein ernstzunehmender Trend im E-Commerce?

Wie funktioniert Couponing in der Praxis?

In der Regel wird der Couponwert dem Händler zuzüglich einer Kostenpauschale vom Hersteller zurückerstattet. Die Abrechnung zwischen verschiedenen Händlern und Herstellern, das so genannte Coupon-Clearing, wird oft über eine dritte, unabhängige Instanz, das so genannte Clearinghaus, erledigt, da eine direkte Abrechnung zwischen jeweils vielen Händlern und Herstellern sehr aufwendig und selten objektiv wäre.

Auch der Händler/Dienstleister kann selbst Coupons ausgeben, deren Wert sich idealerweise durch einen Werbekostenzuschuss der Hersteller refinanziert. In erster Linie ist Couponing jedoch eine Strategie, die den Herstellern selbst Gelegenheit gibt, aktiv den Abverkauf ihrer Produkte zu forcieren. So kann ein Cross-Selling angeregt werden, indem bspw. auf Zahnbürstenverpackungen Coupons für Zahnpasta abgedruckt werden.

Wie funktioniert Groupon?

Groupon bietet jeden Tag ein neues, attraktives Freizeitangebot in Deiner Stadt mit bis zu 50% Rabatt (z.B. ein 60-Euro-Abendessen für nur 30 Euro oder einen 100- Euro-Freizeitpark-Besuch für nur 50 Euro). Wenn sich eine Mindestanzahl von Interessenten vor dessen Ablauf für den gleichen Deal anmeldet, bekommen alle den entsprechenden Gutschein von Groupon CityDeal zugesandt. Durch diese große Zahl definitiv interessierter Teilnehmer bekommt Groupon Discounts, die sonst nicht realisierbar wären. Einlösen kann den Gutschein jeder für sich selbst, aber Du kannst natürlich trotzdem Deine Freunde einladen, um mit ihnen zusammen Gutscheine zu ergattern und einzulösen wer geht schon gern komplett allein ins Restaurant? und so läuft’s:

1) Drück auf den „Kaufen“-Button, um den aktuellen Deal für Dich zu reservieren. Kommt der Deal bis zu dessen Ablauf zustande, bist Du auf jeden Fall dabei.

2) Informiere sofort Freunde, Bekannte oder Verwandte über deinen zeitlich begrenzten Lieblings-Deal. Schließlich kommt der Deal nur dann zustande, wenn noch heute genügend Teilnehmer Interesse zeigen.

3) Haben genügend Interessenten bei einem Deal „zugeschlagen“, findet er statt. Nur dann zieht Groupon den Betrag von Deiner Bankverbindung oder Kreditkarte ein. Nach erfolgreicher Zahlung stellt Dir Groupon den oder die erworbenen Gutscheine per E-Mail zu.

4) Gibt es nicht genug Interessenten, findet der Deal nicht statt. Groupon wird in diesem Fall natürlich keine Belastung Deines Kontos bzw. Deiner Kreditkarte vornehmen. Keine Sorge: Der nächste Deal kommt bestimmt! melde Dich auf alle Fälle für unseren Newsletter an, um immer rechtzeitig von spannenden neuen Deals zu erfahren.

Ich empfehle die Xing-Gruppe: Zielgruppengesteuertes Couponing und Couponclearing.