Sie sind auf Seite 1von 5

www.german-to-go.

com
Juliane Klingenberg Nery

Grammatik
Terminologie

Nomen – Substantiv / Noun:

 eine Person, ein Ort, ein Ding, eine Idee


 alle Nomen werden groß geschrieben
 Beispiele: Haus, Tisch, Land

 a person, a place, a thing, an idea


 all the nouns are capitalized
 examples: house, table, country

Pronomen / Pronoun:

 ersetzt ein Nomen


 bezieht sich auf ein Nomen, von dem schon gesprochen wurde
 Beispiele: er, wir, ihm, euch, ihnen

 replaces a noun
 refers to a noun that was already talked about
 examples: he, we, him, you, them

Subjekt / Subject:

 ist fast immer ein Nomen oder ein Pronomen


 die Person oder das Ding, das etwas tut oder mit dem etwas getan wird
 Beispiele: Ich komme aus Deutschland. Der Computer ist neu.

 is almost always a noun or a pronoun


 the person or the thing that does something or with which something is done
 examples: I am from Germany. The computer is new.

Verb / Verb:

 die Aktion des Satzes


 beschreibt, was getan wird
 in einem Hauptsatz ist das Verb immer an der zweiten Position
 in Nebensätzen ist das Verb meistens am Ende des Satzes
 Beispiele: Ich habe Hunger. Er fliegt nach Berlin.

 the action of a sentence


 describes what is being done
 in a main sentence, the verb is always in the second position
 in subordinate clauses, the verb is mostly at the end of the sentence
 examples: I am hungery. He flies to Berlin.
www.german-to-go.com
Juliane Klingenberg Nery

Direktes Objekt / direct object:

 der oder das mit dem etwas getan wird


 fast immer ein Nomen oder ein Pronomen
 Beispiele: Ich sehe den Mann. Er isst ein Brötchen.

 the one or the thing something is being done with


 is almost always a noun or a pronoun
 examples: I see the man. He eats a roll.

Indirektes Objekt / indirect object:

 es antwortet auf die Frage “wem?”


 fast immer ein Nomen oder ein Pronomen
 er ist der Empfänger des direkten Objekts
 Dativ
 Beispiele: Er gibt mir Blumen. Ich erzähle dem Mann etwas.

 it answers the question “to whom?”


 almost always a noun or a pronoun
 it is the receiver of the direct object
 dative
 example: He gives me flowers. I tell him something.

Bestimmter Artikel / definite article:

 es bezieht sich auf ein bestimmtes spezifisches Nomen


 der, die, das
 wird dekliniert
 Beispiel: Er gibt die Blumen einer Frau.

 it refers to a certain specific noun


 “the”
 it is declined
 example: He gives the flowers to a woman.

Unbestimmter Artikel / indefinite article:

 es bezieht sich auf ein Nomen, das nicht spezifisch ist


 ein, eine
 Beispiel: Er gibt die Blumen einer Frau.

 it refers to a noun that is not specific


 “a”
 example: He gives the flowers to a woman.
www.german-to-go.com
Juliane Klingenberg Nery

Demonstrativpronomen / demonstrative pronoun:

 es spezifiziert etwas noch genauer


 dieser, mancher, jener, etc.
 es gelten die gleichen Regeln wie beim bestimmten Artikel
 Beispiel: Dieses Eis schmeckt besser als das andere.

 it specifies something closer


 „this“, „that“
 the same rules as definite articles
 example: This ice cream tastes better than the other one.

Adjektiv / Adjective

 es beschreibt, “wie” ein Nomen oder ein Pronomen ist oder welches es ist
 es wird dekliniert
 Beispiel: Ich habe ein neues Auto.

 it describes what a noun or a pronoun is like or which one it is


 it has to be declined
 example: I have a new car.

Adverb / Adverb:

 es beschreibt ein Verb, Adjektiv oder ein anderes Adverb und beantwortet die
Fragen „wie“, „wann“, „wo“ oder „wie sehr“
 in der Grundform sehen sie wie Adjektive aus, aber sie werden nicht dekliniert
 Beispiele: Er rennt schnell. Sie sprechen laut.

 it describes a verb, adjective or another adverb and answers the questions


„how“, „when“, „where“ or „how much“
 in the base form, they look like adjectives, but they are not declined
 examples: He runs fast. They speak loudly.

Präposition / Prepositions:

 zeigt die Beziehung eines Nomens oder Pronomens zu einem anderen Wort im Satz
 sie beantworten die Fragen „wie“, „wann“, „wo“ oder „wie sehr“
 das Nomen, das nach einer Präposition kommt, ist das Objekt der Präposition
 sie werden von Nomen im Akkusativ, Dativ oder Genitiv gefolgt
 Beispiel: Die Katze liegt vor der Tür.

 it shows the relation of a noun or a pronoun with another word in the sentence
 answers the questions „how“, „when“, „where“ or „how much“
 the noun that follows a preposition is the object of the preposition
 they are followed by the accusative, dative or genitive
 example: The cat lies in front of the door.
www.german-to-go.com
Juliane Klingenberg Nery

Konjunktion / Conjunction:

 sie verbindet Wörter oder Wortgruppen


 Beispiele: aber, oder, und, weil, dass

 it links words or word groups


 Examples: but, or, and, because, that

Infinitiv / Infinitive:

 die Grundform des Verbes


 die Endung ist -en oder –n
 Beispiele: haben, sein, essen, schlafen

 is the base form of the verb


 the ending is -en or –n
 examples: to have, to be, to eat, to sleep

Konjugation / conjugation:

 es ist die Veränderung der Verben


 für Personalendungen
 für Zeitformen
 Beispiel: ich bin, du bist, er ist, wir sind, ihr seid, sie sind

 it is the change of the verbs


 for personal endings
 for tenses
 example: I am, you are, he is, we are, you are, they are

Person / person:

 beschreibt die Perspektive des Satzes


 es gibt die erste, zweite und dritte Person
 1. Person: der Sprecher ist selbst das Subjekt (ich, wir)
 2. Person: der Sprecher spricht direkt mit jemandem (du, ihr)
 3. Person: der Sprecher spricht über andere Personen (er, sie, es, sie)
 die dritte Person wird für alle Nomen benutzt

 describes the perspective of the sentence


 there is a first, second and third person
 1st person: the speaker is the subject (I, we)
 2nd person: the speaker speaks directly with someone (you)
 3rd person: the speaker speaks about other people (he, she, it, they)
 the third person is used for all nouns
www.german-to-go.com
Juliane Klingenberg Nery

Geschlecht / gender:

 alle Nomen haben ein Geschlecht


 es gibt: maskulin, feminin, neutrum
 entscheidet über die Endungen von Artikeln, Nomen und Adjektiven
 muss auswendig gelernt werden, es gibt nur einige Regeln
 neutrum: -lein, -chen
 feminin: -in ,-ung, -keit, -heit, -tät, -ie, -tion
 maskulin: -mus, -ig
 zusammengesetzte Nomen: der letzte Teil bestimmt das Geschlecht

 all nouns have a gender


 there is masculine, feminine, neuter
 it decides about the endings of articles, nouns and adjectives
 has to be learned by heart, there are only few rules
 neuter: -lein, -chen
 feminine: -in ,-ung, -keit, -heit, -tät, -ie, -tion
 masculine: -mus, -ig
 composed nouns: the last part determines the gender

Fall / case:

 drückt die Rolle eines Nomens oder Pronomens aus


 Deklination
 es gibt 4 Fälle
 Nominativ: das Subjekt des Satzes
 Genitiv: beschreibt einen Besitz, nach einigen Präpositionen
 Dativ: indirekte Objekte, nach einigen Präpositionen und nach wenigen Verben
 Akkusativ: direkte Objekte und nach einigen Präpositionen

 expresses the role of a noun or a pronoun


 declension
 there are 4 cases
 nominative: the subject of the sentence
 genitive: describes possession, follows some prepositions
 dative: indirect object, follows some prepositions and a couple of verbs
 accusative: direct objects, follows some prepositions

Partizip / participle:

 wichtig für die Bildung des Perfekts und des Passivs


 Beispiel: Ich habe gesehen.

 important to form the perfect tense and the passive


 example: I have seen.

Hilfsverb / Auxiliary:

 haben, sein, werden

 to have, to be, to become