Sie sind auf Seite 1von 12

ACHTUNG!

Bei diesem Produkt handelt es sich um


ein Computerspiel, keine Lehr- oder Lernsoftware!!!
Bitte beachten Sie die Hinweise auf Seite 11!
1
Inhaltsverzeichnis

1. Systemanforderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 3

2. Spielinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 3

3. Spiel starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

4. Das Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

5. Das Tutorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 5

6. Die Operationen / Freies Spiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 6

7. Im Operationssaal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 7

7.1 Der Befund . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 7

7.2 Schaltflächen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 7

7.3 Die OP-Schwester . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 8

7.4 Der Anästhesist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 8

7.5 Instrumententisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 9

7.6 Der Patient . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 9

7.7 Die Operation abschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 10

7.8 Die Auswertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 10

8. Highscores . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 11

9. Hilfe und Support . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 11

2
1. Systemanforderungen 2. Spielinstallation

– Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista Diese CD-ROM verfügt über eine Autostart-
oder Windows 7 Funktion, welche automatisch die Installa-
tionsroutine startet. Sollten Sie die Autostart-
– Prozessor 1.5 GHz Funktion deaktiviert haben, so verfahren Sie
– 1.5 GB RAM bitte wie folgt:

– Mind. 1.5 GB freier Festplattenspeicher Legen Sie die CD-ROM in Ihr CD-ROM-
Laufwerk ein.
– 128 MB 3D-Grafikkarte
Windows XP: Klicken Sie auf <Start>,
– CD-ROM/DVD-ROM Laufwerk <Ausführen> und geben Sie „D:\setup.exe“
– DirectX 9.0 kompatible Hardware ein. Klicken Sie anschließend auf <OK>.
Windows Vista/7: Klicken Sie in der Taskleis-
te unten links auf das runde Windows-Sym-
bol und geben Sie in das Suchfeld „D:\setup.
exe“ ein. Drücken Sie dann die Enter-Taste.
„D:“ müssen Sie evtl. durch den für Ihr CD-
ROM-Laufwerk gültigen Laufwerkbuchstaben
ersetzen.
Sollten Sie beim Starten der Installationsrou-
tine Sicherheitshinweise erhalten, können Sie
das Ausführen des Programms „setup.exe“
bedenkenlos bestätigen.
Hinweis für Windows Vista / Windows 7
Nutzer: Bitte beachten Sie, dass Sie für den
Programmstart möglicherweise Administra-
torrechte benötigten. Um das Programm als
Administrator auszuführen, klicken Sie bitte
mit der rechten Maustaste auf das Spielstart-
Icon und anschließend mit der linken Maus-
taste auf „Als Administrator ausführen“.

3
3. Spiel starten 4. Das Hauptmenü

Um das Spiel zu starten, klicken Sie nach- Im Hauptmenü stehen Ihnen die folgenden
einander auf das runde Windows Symbol / Schaltflächen zur Auswahl:
Alle Programme (Bzw. unter Windows XP
auf <Start>, <Programme>) anschließend auf Tutorial:
<Chirurgie-Simulator>, und nun auf das Icon Mit dem Tutorial starten Sie Ihre Laufbahn
„Chirurgie-Simulator“. als Chirurg.
Erst wenn Sie das Tutorial erfolgreich
Alternativ können Sie das Spiel auch über das abgeschlossen haben, können Sie sich an
Desktop-Symbol starten. den mitunter komplizierten Operationen
versuchen.
Operationen:
Bringt Sie in die Operations-Übersicht. Von
hier aus können Sie eine von insgesamt acht
verschiedenen Operationen anwählen und
starten.
Um zur nächsten OP zu wechseln, klicken Sie
bitte auf die Pfeilsymbole links und rechts
des Bildes. Über die Schaltfläche <Start>
gelangen Sie in den OP.

Freies Spiel:
Sobald Sie eine Operation aus dem Bereich
„Operationen“ abgeschlossen haben, steht
Ihnen diese, im Modus „Freies Spiel“ zur
Verfügung.
Der Unterschied zwischen den beiden Berei-
chen liegt in der Möglichkeit, im freien Spiel
Punkte für die Highscore zu sammeln.

4
5. Das Tutorial

Highscores: Im Tutorial lernen Sie einige grundlegende


Öffnet die aktuelle Highscore-Liste. Hier sind alle Schritte, die Sie später in den Operationen
im freien Spiel erreichten Highscores festge- benötigen.
halten.
Lexikon: Hinweis:
Öffnet das Lexikon. Hier finden Sie zu vielen Um mit einer Operation beginnen zu können,
medizinischen Bereichen Informationen. müssen Sie zuerst das Tutorial durchgespielt
haben.
Einstellungen:
Hier können Sie Einstellungen an der Grafik und
am Sound vornehmen.
Zudem können Sie hier den Schwierigkeitsgrad
festlegen (Leicht, Mittel und Schwer) und
entscheiden, ob Sie Spielhinweise benutzen
möchten.
Die Änderungen werden automatisch übernom-
men und müssen nicht noch einmal bestätigt
werden. Um die Einstellungen zurückzusetzen,
klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button
unten rechts.

Mitwirkende:
Ruft eine Liste über die an der Entwicklung
beteiligten Personen auf.
Beenden:
Beendet das Spiel und führt zu Windows zurück.

5
6. Die Operationen / Freies Spiel

- Grauer Star (Katarakt) - Entfernung der Gaumenmandeln


Die Katarakt, auch als Grauer Star bezeichnet, (Tonsillektomie)
ist eine Trübung der Augenlinse. Der Name leitet Die Tonsillektomie bezeichnet die vollstän-
sich von der grauen Färbung hinter der Pupille dige chirurgische Entfernung der Gaumen-
ab. Die getrübte Linse wird in dieser OP durch mandeln. Sie ist der häufigste Routineeingriff
ein Implantat ersetzt. im operativen HNO-Bereich und eine der
am häufigsten durchgeführten Operationen
überhaupt.
- Krampfadern (Varikose)
Krampfadern (lateinisch varix, Plural Vari-
zen) versteht man auch als eine krankhafte - Entfernung des Blinddarms
Erweiterung des oberflächlichen Venensystems (Appendektomie)
(Aussackung). Die Erkrankungshäufigkeit steigt Die Appendektomie ist die operative Entfer-
mit fortschreitendem Alter und Frauen sind drei nung des Wurmfortsatzes des Blinddarms.
Mal häufiger als Männer betroffen. Sie wird meist bei einer akuten Blinddarm-
entzündung (Appendizitis) durchgeführt.
Das Risiko, im Laufe des Lebens an einer
- Entfernung der Gallenblase Appendizitis zu erkranken, liegt bei etwa 7 bis
(Laparoskopische Cholezystektomie) 8 Prozent.
Die Cholezystektomie, die chirurgische Entfer-
nung der Gallenblase, ist meist hilfreich, wenn
sich Gallensteine in der Gallenblase gebildet - Verkehrsunfall
haben und immer wieder zu Komplikationen Nach einem Verkehrsunfall wird ein Patient
führen. Diese OP wird oft minimalinvasiv mit mehreren leichten Verletzungen in die
durchgeführt. Notaufnahme eingeliefert. Behandeln Sie
zunächst die Kopfverletzung und versorgen
Sie danach den gebrochenen Arm mit einem
- Leistenbruch (Herniotomie) Gipsverband.
Ein Leistenbruch ist ein Eingeweidenbruch im
Bereich des Leistenkanals. Ein Bruch sollte
Hinweis:
immer rechtzeitig operiert werden, da im Falle
Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad,
einer Einklemmung mit Absterben von Darmtei-
steht Ihnen für die OP mehr oder weniger
len Lebensgefahr besteht.
Zeit zur Verfügung. Zudem können bei einem
höheren Schwierigkeitsgrad verschiedene
Komplikationen auftreten. Anfänger sollten
- Versorgung einer Unterschenkelfraktur daher den Schwierigkeitsgrad „Leicht“ wäh-
Als Mark-Nagelung wird das Einbringen eines len, fortgeschrittene Spieler den Schwierig-
Metallstabes in den inneren Knochenhohlraum keitsgrad „Mittel“ oder „Schwer“.“
eines Röhrenknochens bezeichnet. Der Metall-
stab bewirkt eine Stabilisierung des Bruches.

6
7. Im Operationssaal

7.1 Der Befund 7.2 Schaltflächen


Bevor Sie mit der Operation beginnen können, Sobald Sie den OP-Saal betreten haben,
erhalten Sie über den Befund einige wichtige stehen Ihnen verschiedene Schaltflächen und
Informationen über den Patienten. Funktionen zur Auswahl.
Neben z.B. Alter, Körpertemperatur, Blutdruck Hier eine kurze Übersicht:
etc. findet sich hier die Vorgeschichte (Anamne-
se) und die daraus resultierende Diagnose. Schaltflächen auf der linken
Bildschirmseite

Öffnet das Dialog-Fenster der


OP-Schwester
(Tastaturkürzel: F1)
Blendet den Instrumententisch
ein bzw. aus
(Tastaturkürzel: F2)
Öffnet bzw. schließt das Fenster
„Anästhesie“ bzw. „Narkose“
(Tastaturkürzel: F3)
Öffnet bzw. schließt das Fenster
„Infusion“
(Tastaturkürzel: F4)
Wechseln Sie zwischen den
verschiedenen Kamerapositionen
(Tastaturkürzel: F5-F8)
Pausiert das Spiel
(Tastaturkürzel: LEERTASTE)

Die laufende OP abbrechen


(Tastaturkürzel: ESC)

Informationen Oberer Bildschirm


Verbleibende Zeit / Aktueller Punktestand
Verstrichene Zeit Systolischer Wert (Nur sichtbar im Modus „Operationen)

Diastolischer Wert Puls pro Minute EKG / Herzfrequenz

7
7. Im Operationssaal

7.3 Die OP-Schwester 7.4 Der Anästhesist


Die OP-Schwester beglei- Neben der OP-Schwester
tet Sie durch die gesamte befindet sich auch noch
Operation und teilt Ihnen ein Anästhesist im Opera-
mit, wann Sie welches tionssaal. Über diesen
Werkzeug benutzen können Sie z.B. die Nar-
müssen und wie dieses kosemenge regulieren.
verwendet wird.
Den Anästhesisten
Die OP-Schwester bzw. das Narkosegerät
erreichen Sie wahlweise erreichen Sie über einen
mit einem Mausklick oder Mausklick auf entspre-
über das Tastaturkürzel chende Stelle oder über
„F1“. das Tastaturkürzel „F3“.

8
7.5 Instrumententisch 7.6 Der Patient
Auf dem Instrumententisch finden Sie alle für Um an Ihrem Patienten arbeiten zu können,
die Operation benötigten Werkzeuge. müssen Sie zuvor sicherstellen, dass Sie das
richtige Werkzeug ausgewählt haben bzw.
Um ein Werkzeug auszuwählen, klicken Sie bitte den Missionsanweisungen folgen.
mit der linken Maustaste darauf.
Der Mauscursor verwandelt sich daraufhin in
das entsprechende Instrument und kann einge-
setzt werden.

Wurden diese Punkte berücksichtigt,


können Sie mit der Operation fortfahren.
– Aktuell gewähltes Werkzeug
– Zu bearbeitender Bereich
– Fortschritt des aktuellen Arbeitsschrittes

Achten Sie bitte darauf, dass Sie das richtige


Werkzeug verwenden. Hinweis:
Wie gut Sie den Arbeitsschritt abgeschlos-
Ein falsch eingesetztes Werkzeug wird Ihnen als sen haben, erfahren Sie durch eine kurze
Fehler angerechnet. Texteinblendung am Ende der Aktion.

9
7. Im Operationssaal

7.7 Die Operation abschließen 7.8 Die Auswertung


Um die OP erfolgreich abschließen zu können, Sobald Sie die OP abgeschlossen haben,
müssen Sie alle für die OP nötigen Schritte erhalten Sie eine kurze Auswertung über die
durchgeführt haben. Hierbei spielt zum einen die Qualität Ihrer gezeigten Leistung. Zudem
OP-Schwester eine Rolle, ebenso der Anästhe- werden die Punkte für die Highscore-Tabelle
sist. berücksichtigt. Haben Sie genügend Punkte
erreicht, so können Sie im nächsten Schritt
Folgen Sie also genau den Anweisungen des Ihren Namen eingeben und Ihre neue High-
Personals, um mögliche Komplikationen score wird gespeichert.
während der OP zu vermeiden. Kommt es doch
einmal zu Problemen, so erhalten Sie sowohl
von der OP-Schwester als auch von dem Anäs- Hinweis:
thesisten Hilfestellungen. Das Auswertungsfenster steht Ihnen im
Modus „Freies Spiel“ nicht zur Verfügung.

Achtung:
Wenn Sie zu viele Fehler machen, schal-
tet sich der Oberarzt ein und bricht im
schlimmsten Fall die OP ab.
Sie müssen diese dann von vorne beginnen.

10
8. Highscores 9. Hilfe und Support

Hier können Sie sich die aktuellen Bestzeiten Diese Software wurde sorgfältig erstellt,
ansehen. getestet und reproduziert. Achten Sie bitte
darauf, dass Ihr Computer die Systemvor-
Hinweis: aussetzungen erfüllt. Eine Haftung für Folgen,
Bitte beachten Sie, dass Sie beim „Freien Spiel“ die auf fehlerhafte Angaben zurückzuführen
keinen Highscore Eintrag erhalten. sind, kann vom Verlag nicht übernommen
werden. Der Verlag erhebt keinen Anspruch
auf Vollständigkeit.

Sollten Sie weitere Fragen zu dem Produkt


haben, welche hier nicht erläutert sind, so
können Sie das rondomedia Support-Team
folgendermaßen erreichen:
E-Mail: support@rondomedia.de
Tel.: 0900 1 / 40 00 43
(0,99 € / Minute aus dem deutschen Festnetz)

Unsere aktuellen Hotline-Zeiten erfahren Sie


unter www.rondomedia.de

ACHTUNG! Bei diesem Produkt handelt es


sich um ein Computerspiel, keine Lehr- oder
Lernsoftware!!!
Das Produkt ist NICHT dazu geeignet,
Fachkenntnisse über medizinische Eingriffe
zu vermitteln. Alle gezeigten Operationen
werden stark vereinfacht und nur aus-
schnittsweise dargestellt. Mit den in diesem
Produkt gezeigten Schritten kann man sich
in keiner Weise auf medizinische Opera-
tionen vorbereiten oder Kenntnisse und
Fertigkeiten erwerben, die in der Realität
umsetzbar sind. Wir übernehmen KEINERLEI
HAFTUNG für die Richtigkeit der gezeigten
Operations-Schritte und Informationen.

11
© rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH

© Visual Imagination Software

ACHTUNG! Bei diesem Produkt handelt es sich um


ein Computerspiel, keine Lehr- oder Lernsoftware!!!
Bitte beachten Sie die Hinweise auf Seite 11!

12