Sie sind auf Seite 1von 72

APRum_SR50ie##ED04_###d.

book Page 1 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

SR 50

8202441
© 2004 Piaggio & C. S.p.A. - Noale (VE) SICHERHEITSHINWEISE TECHNISCHE INFORMATIONEN
Die nachstehenden Hinweise werden in Alle mit diesem Symbol
der gesamten Betriebsanleitung verwendet + gekennzeichneten Arbeitsschritte
und haben folgende Bedeutung: müssen auch an der anderen
Fahrzeugseite ausgeübt werden.
Sicherheitsrelevantes
Hinweissymbol. Ist dieses Symbol Sollten keine genaueren Angaben
am Fahrzeug angebracht oder wird es in vorliegen, müssen beim erneuten Einbau
der Betriebsanleitung angegebenen, die, in den verschiedenen Abschnitten
besteht potentielle Verletzungsgefahr. beschriebenen Arbeitsschritte in
Eine Nichtbeachtung der mit diesem umgekehrter Reihenfolge durchgeführt
Erstausgabe: Oktober 2004 Symbol gekennzeichneten Hinweise werden.
kann die eigene Sicherheit, die Dritter Die Begriffe "rechts" und "links" verstehen
sowie die des Fahrzeugs beeinträchtigen! sich aus der Sicht des Fahrers, der in
Neuausgabe: September 2006/A normaler Fahrposition auf dem Fahrzeug
GEFAHR sitzt.
Hinweis auf potentielle Gefahr schwerer WARNUNGEN -
Verletzungen oder auf Lebensgefahr. VORSICHTSMASSNAHMEN -
ALLGEMEINE HINWEISE
ACHTUNG Vor dem Motorstart die vorliegende
Hinweis auf potentielle Gefahr leichter Betriebsanleitung und insbesondere den
Verfasst und gedruckt von: Verletzungen bzw. von Schäden am Abschnitt "SICHER FAHREN" aufmerksam
VALLEY FORGE DECA
Ravenna , Modena, Turin Fahrzeug. durchlesen.
Die eigene Sicherheit und die anderer
DECA S.r.l.
Rechts- und Verwaltungssitz
WICHTIG Der Begriff "WICHTIG" steht hängt nicht nur vom eigenen
Via Vincenzo Giardini, 11 in dieser Betriebsanleitung vor wichtigen Reaktionsvermögen und der
48022 Lugo (RA) - Italien Informationen oder Anleitungen.
Tel. 0545 - -216611 Geschicklichkeit ab, sondern auch von der
Fax 0545 - -216610 Kenntnis des Fahrzeugs, seiner
www.vftis.com
deca@vftis.spx.com Funktionsfähigkeit und von der Beachtung
der wichtigsten, im Abschnitt "SICHER
im Auftrag von: FAHREN" angegebenen Vorschriften. Wir
Piaggio & C. S.p.A. empfehlen, sich langsam mit dem
Via G. Galilei, 1 - 30033 Noale (VE) - Italien
Tel. +39 - (0)41 58 29 111 Fahrzeug einzufahren, damit man dann im
Fax +39 - (0)41 44 10 54 Straßenverkehr das Fahrzeug sicher und
www.aprilia.com
beherrscht steuern kann.

2 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 3 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

WICHTIG Diese Betriebsanleitung ist Um welt- und Lärmschutznormen zu dieser Anleitung durch folgende Symbole
ein Bestandteil des Fahrzeugs und muss beachten sowie regelmäßige Kontrollen gekennzeichnet:
im Fall seines Weiterverkaufs diesem durchzuführen.
beigelegt werden. OPT Optional
Der Benutzer dieses Fahrzeugs muss in
aprilia hat bei der Erstellung dieser diesen Ländern: IE 361 Elektronische Einspritzung
Anleitung größte Aufmerksamkeit auf die – sich an einen aprilia-Vertragshändler Motor Purejet
Korrektheit und die Gültigkeit der darin wenden, um die betreffenden Teile durch die IE 50 Elektronische Einspritzung
enthaltenen Informationen gerichtet. im jeweiligen Land zugelassenen Teile Motor Ditech
ersetzen zu lassen;
Da die aprilia-Produkte jedoch – die regelmäßig erforderlichen Kontrollen
kontinuierlich weiter entwickelt werden, C 364 Vergaser
durchführen.
sind geringe Abweichungen zwischen den
Eigenschaften dieses Fahrzeugs und den
WICHTIG Beim Kauf des Fahrzeugs VERSION:
die auf dem ERSATZTEILAUFKLEBER
in dieser Anleitung angeführten Daten
aufgedruckten Identifikationsdaten in die I Italien SGP Singapur
möglich. Für jegliche Klärung bezüglich der
nachstehende Abbildung eintragen. Die
in der Betriebsanleitung enthaltenen UK Groß- SLO Slowenien
Etikette ist am linken Rahmenrohr britannien
Informationen, sich mit seinem aprilia-
angeklebt.
Vertragshändlern Verbindung setzen. A Österreich IL Israel
Für Inspektionen und Reparaturen, die
P Portugal ROK Südkorea
nicht in dieser Betriebsanleitung
beschrieben werden, sowie für den Erwerb SF Finnland MAL Malaysia
von originalen aprilia-Teilen und Zubehör
B Belgien RCH Chile
sich ausschließlich an die autorisierten
Verkaufsstellen oder an einen aprilia- D Deutschland HR Kroatien
Vertra gshä ndle r wend en, di e ei nen F Frankreich AUS Australien
sorgfältigen und raschen Service bieten.
Wir danken Ihnen, dass Sie sich für aprilia E Spanien USA Vereinigte
Staaten von
entschieden haben, und wünschen Ihnen Amerika
eine angenehme Fahrt.
Folgende Angaben stehen für: GR Griechenland BR Brasilien
Die elek tronische Speicherung, der – YEAR = Baujahr (Y, 1,2, , .);
Nachdruck, die Umänderung bzw. – I.M = Änderungsnummer (A, B, C, ...); NL Holland RSA Süd-
Abänderung, egal mit welchen Mitteln, – LÄNDER = Länderzeichen (I,UK,A,...). a f ri k a n i sc h e
Republik
stehen in allen Ländern unter und müssen dem aprilia-Vertragshändler
Vorbehaltsrecht. beim Kauf von Ersatzteilen oder für das CH Schweiz NZ Neuseeland
WICHTIG In einigen Ländern sind, der Fahrzeug spezifischen Zubehörteilen als
DK Dänemark CDN Kanada
geltenden Gesetzgebung gemäß, die Bezugsinformation angegeben werden
Die unterschiedlichen Versionen werden in J Japan

Betrieb und Instandhaltung SR 50 3


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 4 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

INHALTSVERZEICHNIS
SICHERHEITSHINWEISE .............................. 2 AUSPUFF/-SCHALLDÄMPFER ........................... 31 TRANSPORT............................................... 59
TECHNISCHE INFORMATIONEN .................. 2 EINSATZNORMEN ...................................... 32 ENTLEEREN DES KRAFTSTOFFTANKS ........... 59
WARNUNGEN - VORSICHTSMASSNAHMEN - TABELLE - VORKONTROLLEN .......................... 32 REINIGEN ................................................... 60
ALLGEMEINE HINWEISE .............................. 2 MOTORSTART .................................................... 33 LÄNGERES STILLLEGEN DES FAHRZEUGS.... 61
INDICE GENERALE............................................... 4 ANFAHREN UND FAHREN ................................. 35 TECHNISCHE DATEN ................................. 62
WESENTLICHE SICHERHEITSREGELN ............. 6 EINFAHREN......................................................... 37 SCHMIERMITTELTABELLE................................. 65
BEKLEIDUNG ........................................................ 8 ANHALTEN .......................................................... 38 SCHALTPLAN - SR 50 DITECH IE 50 ................. 66
ZUBEHÖR.............................................................. 8 PARKEN............................................................... 38 LEGENDE FÜR SCHALTPLAN -
LADUNG ................................................................ 9 AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF DEM SR 50 DITECH IE 50 ........................................... 67
STÄNDER ............................................................ 39 KABELFARBEN.................................................... 67
ANORDNUNG DER HAUPTELEMENTE ....... 10 EMPFEHLUNGEN ZUM DIEBSTAHLSCHUTZ ... 39 SCHALTPLAN SCOOTER -
ANORDNUNG DER STEUERUNGEN / INSTANDHALTUNG .................................... 40 SR 50 PUREJET IE 361 ....................................... 68
INSTRUMENTE ........................................... 12 INSTANDHALTUNGSPLAN................................. 41 LEGENDE FÜR SCHALTPLAN -
INSTRUMENTE UND ANZEIGEN ................ 13 IDENTIFIKATIONSDATEN................................... 43 SR 50 PUREJET IE 361 ........................................ 69
DIGITALER MULTIFUNKTIONSCOMPUTER C 364 14 HINTERRAD......................................................... 46 KABELFARBEN.................................................... 69
DIGITALER VERSCHLEISSKONTROLLE AN DEN SCHALTPLAN - SCOOTER SR 50 C 364 ........... 70
MULTIFUNKTIONSCOMPUTER IE 50 IE 361 ..... 15 BREMSBELÄGEN................................................ 47 LEGENDE FÜR SCHALTPLAN -
TABELLE - INSTRUMENTE UND ANZEIGEN .... 17 ABNAHME DER VORDEREN ABDECKUNG ...... 48 SCOOTER SR 50 C 364 ...................................... 71
ABNAHME DES HINTEREN BREMSSATTELS .. 48 KABELFARBEN.................................................... 71
EINZELNE HAUPTSTEUERUNGEN............. 19
ABNAHME DES VERTRAGSHÄNDLER UND -
STEUERUNGEN AN DER LINKEN
AUSPUFFSCHALLDÄMPFERS C 364 ................. 49 KUNDENDIENSTSTELLEN ................................. 72
LENKERSEITE..................................................... 19
ABNAHME DES
STEUERUNGEN AN DER RECHTEN
AUSPUFFSCHALLDÄMPFERS IE 50 IE 361 ...... 49
LENKERSEITE..................................................... 19
LEERLAUFEINSTELLUNG C 364 ........................ 50
ZÜNDSCHALTER ................................................ 20
EINSTELLUNG DES GASDREHGRIFFS ............ 50
LENKERSPERRE ................................................ 20
ZÜNDKERZE........................................................ 51
AUS- UND EINRASTEN DER SITZBANK ........... 21
BATTERIE ............................................................ 52
HELMSTAUFACH / DOKUMENTENFACH.......... 21
LÄNGERE NICHTBENUTZUNG DER BATTERIE52
STAUFACH .......................................................... 21
ABNAHME DER BATTERIE................................. 52
DIEBSTAHLSCHUTZHAKEN .............................. 22
INSTALLATION DER BATTERIE......................... 53
BATTERIE-/WERKZEUGFACH ........................... 22
KONTROLLE DES ELEKTROLYTSTANDS DER
TASCHENHAKEN................................................ 22
BATTERIE ............................................................ 53
ZUBEHÖR & ........................................................ 23
AUFLADEN DER BATTERIE ............................... 53
HAUPTKOMPONENTEN.............................. 24 AUSTAUSCH DER SICHERUNGEN ................... 54
KRAFTSTOFF...................................................... 24 LEUCHTWEITENREGULIERUNG....................... 55
SCHMIERMITTEL ................................................ 25 GLÜHLAMPEN..................................................... 55
GETRIEBEÖL ...................................................... 25 WECHSEL DER SCHEINWERFERGLÜHLAMPEN
GETRENNTSCHMIERUNGSÖL .......................... 25 (FERN-/ABBLENDLICHT) .................................... 55
BREMSFLÜSSIGKEIT - EMPFEHLUNGEN ....... 26 WECHSEL DER GLÜHLAMPEN DER VORDEREN
SCHEIBENBREMSEN ......................................... 27 BLINKER .............................................................. 56
KÜHLFLÜSSIGKEIT ............................................ 28 WECHSEL DER GLÜHLAMPEN DER HINTERE
KONTROLLE UND NACHFÜLLEN...................... 29 BLINKER .............................................................. 57
BEREIFUNG ........................................................ 30 WECHSEL DER GLÜHLAMPEN DES RÜCK-
SCHALLDÄMPFER MIT KATALYSATOR ........... 31 /BREMSLICHTS ................................................... 58

4 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 5 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 6 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

WESENTLICHE Die meisten Unfälle können auf die Nie gegen Hindernisse fahren, die das
SICHERHEITSREGELN Unerfahrenheit des Fahrers zurückgeführt Fahrzeug beschädigen oder zum Verlust
werden. der Fahrzeugkontrolle führen könnten.
Um das Fahrzeug fahren zu können,
müssen alle vom Gesetzgeber Da s F ah r z eu g N I E e i ne m A n f ä ng e r Nicht im Fahrtwind anderer Fahrzeuge
vorgeschriebenen Voraussetzungen ausleihen und sich immer darüber fahren, um die eigene Geschwindigkeit zu
gegeben sein (Führerschein, vergewissern, dass der Fahrer über die erhöhen.
erforderliches Alter, psycho-/physische Eigenschaften verfügt, die für das Steuern
Fähigkeit, Versicherung, Steuern, des Fahrzeugs vorausgesetzt werden.
GEFAHR
Zulassung, Kennzeichen usw.). Verkehrszeichen sowie die nationalen oder Den Lenker immer mit beiden Händen
Vor dem effektiven Einsatz empfehlen wir, die lokalen Straßenverkehrsordnungen umfassen und die Füße stets auf dem
sich mit dem Fahrzeug erst auf müssen strikt beachtet werden. Fußbrett (bzw. auf den Fahrerfußrasten)
verkehrsberuhigten Straßen und/oder auf Plötzliche Fahrtrichtungsänderungen und abstellen und in einer korrekten
einem Privatbesitz einzufahren. solche Bedingungen vermeiden, die die Fahrposition fahren.
Die Einnahme bestimmter Arzneimittel, eigene Sicherheit und die der anderen
Alkohol, Rausch- oder Betäubungsmittel Verkehrsteilnehmer gefährden könnten Beim Fahren auf keinem Fall aufstehen
erhöht die Unfallgefahr erheblich. (z.B.: nur auf dem Hinterrad fahren, das oder sich recken.
Tempolimit überschreiten, usw.), darüber
Sicherstellen, dass der eigene psycho-
hinaus immer den Straßenzustand, die
/physische Zustand angemessen ist und
Sichtverhältnisse, usw. berücksichtigen.
insbesondere darauf achten, dass man
ausgeruht oder nicht übermüdet ist.

6 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 7 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

ONLY ORIGINALS

Konzentriert fahren und sich beim Fahren Das Fahrzeug eventuell einem aprilia- Alle am Fahrzeug vorgenommenen
nicht able nken od er von Persone n, Vertragshändler kontrollieren lassen und Änderungen sowie das Entfernen von
Dingen, Handlungen beeinflussen lassen dabei besonders Rahmen, Lenker, Originalteilen können die Leistung des
(nicht rauchen, essen, trinken, lesen, Aufhängungen, sowie alle F a hr z e u g s b ee i n t r ä c ht ig e n u n d di e
usw.). Sicherheitsorgane bzw. -vorrichtungen Sicherheit gefährden oder sogar
Nur die spezifischen, für das Fahrzeug prüfen lassen, deren Zustand man als gesetzwidrig sein.
vorgesehenen Schmier- bzw. Kraftstoffe Anwender selbst nicht genau bewerten Alle nationalen und lokalen Vorschriften im
verwenden, die im Abschnitt kann. Hinblick auf die Fahrzeugausstattung
"EMPFOHLENE SCHMIERMITTEL" Das Personal der Werkstatt über jegliche einhalten.
angegeben werden. Regelmäßig Störung informieren, um die erforderlichen Insbesondere sind Änderungen, die zur
kontrollieren, dass der vorgeschriebene Arbeitsmaßnahmen zu erleichtern. Erhöhung der Fahrzeugleistung führen
Öl-, Kraftstoff- und Kühlmittelstand vorliegt. Auf keinem Fall weiterfahren, wenn der oder die ursprünglichen Eigenschaften des
Nach einem Unfall bzw. Sturz oder Aufprall verursachte Schaden die eigene Sicherheit Fahrzeugs ändern, zu vermeiden.
muss geprüft werden, dass die gefährden könnte!! Sich nie in Wettrennen mit anderen
Steuerhebel, die Rohre, die Kabel, die Auf keinem Fall die Position, die Neigung Fahrern einlassen.
Bremsanlage oder die wichtigsten oder die Farbe folgender Teile verändern:
Bestandteile nicht beschädigt wurden. Geländefahrten vermeiden.
Kennzeichen, Blinker,
Beleuchtungsvorrichtungen und Hupen.
Am Fahrzeug angetragene Änderungen
führen zum Garantieverfall.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 7


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 8 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

BEKLEIDUNG Beim Fahren nichts in den Taschen der ZUBEHÖR


Vor dem Losfahren nicht vergessen den Bekleidung mitführen, das bei einem Sturz Der Fahrer haftet persönlich für die Wahl
Schutzhelm aufzusetzen und den gefährlich werden könnte z.B. spitze und die Montage von Zubehörteilen.
Kinnriemen richtig zu schließen. Prüfen, Gegenstände wie Schlüssel, Bei der Montage des Zubehörs darauf
dass der Schutzhelm die vom Gesetzgeber Kugelschreiber, Glasbehälter, u.ä, (diese achten, dass Hupe, Blinker und Lichter nicht
geforderten Normen erfüllt, nicht Empfehlungen gelten auch für den verdeckt und ihre Funktionstüchtigkeit nicht
beschädigt ist, ob er richtig sitzt und dass Sozius). beeinträchtigt, dass der Gesamtfederweg der
das Visier sauber ist. Radaufhängung bzw. der Einschlagwinkel
Zweckmäßige Schutzkleidung tragen - des Vorderrads nicht eingeschränkt, die
möglichst in hellen bzw. reflektierenden Betätigung der Steuerungen nicht behindert
Farben. Auf diese Weise ist man für die und d ie Bode nfre ihei t bzw. der
anderen Verkehrsteilnehmer leichter Schräglageradius beim Fahren in Kurven
ersichtlich und das Risiko angefahren zu nicht verringert werden.
werden, wird dadurch erheblich verringert, Kein Zubehör verwenden, das die
darüber hinaus ist man im Fall eines Betätigung der Steuerelemente behindert,
Sturzes besser geschützt. da sich im Notfall die Reaktion dadurch
Die Bekleidung müssen eng anliegen und stark verlängert.
an den Bünden gut geschlossen sein; Am Fahrzeug montierte Verkleidungen und
Schnüre, Gürtel und Krawatten dürfen nicht große Windschutzscheiben können beim
lose herunterhängen. Vermeiden dass Fahren aufgrund der Stromlinienbildung
diese oder andere Gegenstände, indem sie die Stabilität des Fahrzeugs während der
sich in den sich in Bewegung befindlichen Fahrt, insbesondere unter hoher
Teilen oder anderen Organen verhängen, Geschwindigkeit, gefährden.
die Steuerung des Fahrzeugs behindern.
8 Betrieb und Instandhaltung SR 50
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 9 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Prüfen, dass das Zubehör gut am Keinesfalls sperrige, schwere und/oder Nur Gepäck transportieren, das fest am
Fahrzeug befestigt ist, so dass es keine gefährliche Gegenstände am Lenker, Fahrzeug angebracht ist.
Gefahren während der Fahrt darstellt. Schutzblech oder an der Vorderradgabel Kein Gepäck befördern, das über den
Keine elektrischen Geräte umändern bzw. anbringen: Das Fahrzeug würde beim Gepäckträger hinausragt oder die Lichter,
anbringen, die die Strombelastbarkeit des Befahren von Kurven langsamer reagieren Blinker oder die Hupe verdeckt.
Fahrzeugs überschreiten, denn es besteht und seine Stabilität könnte unvermeidlich
dann die Gefahr, dass das Fahrzeug beeinträchtigt werden. Keine Kinder oder Tiere auf dem
plötzlich stehenbleibt, dass es zu einem Dokumentenfach bzw. Gepäckträger
Keine zu große Gepäckstücke seitlich am transportieren.
Ausfall des für die Funktion der
akustischen und der Si chta nzei gen Fahrzeug befestigen, womit man gegen
Personen oder Hindernisse stoßen könnte, Nie die max. zulässige Zuladung pro Koffer
erforderlichen Stroms kommt. überschreiten.
da dadurch das Fahrzeug außer Kontrolle
aprilia empfiehlt den Einsatz von Ein übermäßiges Staugewicht kann die
Originalzubehör (aprilia genuine geraten kann.
Stabilität und die Wendigkeit des
accessories).
Fahrzeugs beeinträchtigen.
LADUNG
Das Fahrzeug sorgfältig beladen. Das
Gepäck sollte so nahe wie möglich am
Schwerpunkt des Fahrzeugs geladen
werden, dabei das Gewicht gleichmäßig an
beide Seiten verteilen, so dass jegliche Art
von Gleichgewichtsschwankung verhindert
werden kann. Prüfen, ob die Gepäckteile
richtig und fest am Fahrzeug befestigt sind,
dies vor allem bei längeren Fahrten.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 9
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 10 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

ANORDNUNG DER HAUPTELEMENTE

3
8
2 9

1
4
11 10
5

6
7

11 10

C 364

13 12
11 10
LEGENDE
1) Kühlflüssigkeitsbehälter 5) Ölbehälter der Getrenntschmierung 10) Luftfilter
2) Verschluss des 6) Sitzbankschloss 11) Mittlerer Ständer
Ausdehnungsbehälters der 7) Deckel des Batterie-/Werkzeugfachs 12) Linke Soziusfußraste
Kühlflüssigkeit 8) Kraftstofftank 13) Seitenständer -
3) Behälter - Hinterradbremsflüssigkeit 9) Tankverschluss
4) Verschluss des Ölbehälters für die
Getrenntschmierung

10 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 11 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

C 364
4
1

2
10
3

9 8 7 6

LEGENDE
1) Helmstaufach / Dokumentenfach 5) Hupe 9) Rechte Soziusfußraste
2) Zündschlüsselschalter / Lenkersperre 6) Batterie 10) Diebstahlsicherungshaken (für
3) Taschenhaken 7) Sicherungsfassung Panzerkabel “Body-Guard” aprilia -
4) Behälter - Vorderradbremsflüssigkeit 8) Zündkerze

Betrieb und Instandhaltung SR 50 11


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 12 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

ANORDNUNG DER STEUERUNGEN / INSTRUMENTE

C 364

3 4 5

1 6

2 9 8 7

LEGENDE
1) Hinterradbremshebel 5) Rechter Rückspiegel 8) Elektrische Steuerungen an der
2) Elektrische Steuerungen an der linken 6) Vorderradbremshebel rechten Lenkerseite
Lenkerseite 7) Gasdrehgriff 9) Zündschlüsselschalter / Lenkersperre
3) Linker Rückspiegel ( -  - + )
4) Instrumente und Anzeigen

12 Betrieb und Instandhaltung SR 50


INSTRUMENTE UND ANZEIGEN

C 364
2 3 4 5 6 2 6 3 4 5
1
1
7
7 8

11 10
12 11 10 9
LEGENDE LEGENDE
1) Drehzahlmesser 1) Tachometer
2) Kraftstoffanzeige (  ) 2) Kraftstoffanzeige (  )
3) Kühlflüssigkeitstemperaturanzeige (  ) 3) Blinkerkontrollleuchte ( () , grün
4) Blinkerkontrollleuchte ((), grün 4) Fernlichtkontrollleuchte ( ) , blau
5) Fernlichtkontrollleuchte ( ) , blau 5) Kraftstoffreservekontrollleuchte ( ) , ocker
6) Kraftstoffreservekontrollleuchte (  ), ocker 6) Inspektionsanzeige
7) Uhr 7) Getrenntschmierungsöl ()
8) Tachometer 8) Digitaluhr
9) Kilometerzähler 9) Kühlflüssigkeitstemperaturanzeige ( )
10) Multifunktionsanzeige: Kilometerzähler (ODO) / 10) Multifunktionsanzeige: Kilometerzähler (ODO) /
Tageskilometerzähler (TRIP) / Batteriespannung ( ) Tageskilometerzähler (TRIP) / Batteriespannung ( )
11) Alarmleuchte () rot 11) Alarmleuchte () rot

Betrieb und Instandhaltung SR 50 13


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 14 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Maßeinheit zu blinken. Wird die Taste vor


C 364 C 364 Ablauf der zehn Sekunden losgelassen,
1 erfolgt keine Konversion der Maßangaben.
Einstellung der Uhr

1
MO
DE WICHTIG Aus Sicherheitsgründen ist
diese Maßnahme nur an einem stehenden
Fahrzeug möglich.
Die Taste (2) länger als drei Sekunden
drücken.
Die beiden Trennpunkte zwischen der
Stunden- und der Minutenanzeige
beginnen zu blinken.
DIGITALER Funktion - Tageskilometerzähler (TRIP)
MULTIFUNKTIONSCOMPUTER Auf jedes Drücken der Taste Mode (2) hin
C 364 Wird die Funktion des Hodometers (ODO) wird der angezeigte Wert inkrementiert und
Funktionen der Multifunktionsanzeige angezeigt, die Taste Mode (2) ein Mal so die Stunde eingestellt.
drücken, um die Funktion (TRIP)
Über die Taste Mode (2), die an der linken Wird die Taste Mode (2) nochmals länger
abzurufen. Für das Nullsetzen des
Seite des Lenkers angeordnet ist, können als drei Sekunden gedrückt, kommt es zu
abgespeicherten Tageskilometerstands
zahlreiche Funktionen abgerufen werden: einem Übergang zur Minuteneinstellung.
die Taste Mode (2) länger als drei
die Einstellung der Uhr, die Funktion des Auf jedes Drücken der Taste Mode (2)
Sekunden drücken.
Kilometerzählers (ODO), die des wird der angezeigte Wert inkrementiert.
Tageskilometerzählers (TRIP), die Batteriespannung Drückt man nun die Taste Mode (2) erneut
Wertanzeige der Batteriespannung und die Um die Funktion der Batterie anzeigen zu länger als drei Sekunden, kehrt das
Nullsetzung des Tageskilometerzählers. können, die Taste Mode (2) zwei Mal System wieder zur Stundeneinstellung
Funktion - Kilometerzähler (ODO) drücken, wenn die Funktion des zurück.
Hodometers angezeigt wird. Wird in den folgenden drei Sekunden keine
Auf das Einschalten des Cockpits hin wird
am Multifunktionsdisplay (1) die Funktion Konversion der Maßeinheit km/mi weitere Taste gedrückt, verlässt das
des Hodometers (ODO) angezeigt. Wird am Multifunktionsdisplay (1) die Display automatisch die Funktion der
Batteriespannung angezeigt, kann die Uhreinstellung.
Maßeinheit von Kilometern (km) in Meilen
(mi) gewechselt werden, dazu muss man
die Taste (2) länger als zehn Sekunden
gedrückt halten. Während die Taste
gedrückt wird, beginnt die Angabe der

14 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 15 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Wird der Joystick MODE (2) nach Ablauf


von 10 Sekunden nach dem Start des
Chronometers gedrückt, wird die laufende
Messung unterbrochen, abgespeichert und
eine neue Messung gestartet.
MODE
Die gesamte Serie an Zeitmessungen wird
durch ein länger andauerndes Drücken
des Joysticks MODE (2) unterbrochen.
Es können insgesamt 16
2 aufeinanderfolgende Zeitmessungen
gespeichert werden, die dann auf der
1 Anzeige des CHRONOMETERS in der
Funktion Menü abgelesen werden können
DIGITALER Funktionen TRIP1 - TRIP2 (siehe "Funktion - Menü").
MULTIFUNKTIONSCOMPUTER In den beiden Anzeigen werden die beiden
IE 50 IE 361
Funktion Menü
We r t e a ng eg eb en , di e f ür f o lg en de
Anwendung des Joysticks MODE (2) Funkionen gespeichert wurden: In das Menü gelangt man durch ein länger
Durch Betätigen des an der rechten Seite Tageskilometerzähler, durchschnittliche andauerndes Drücken des Joystick MODE
des Lenkers angeordneten Joystick MODE Geschwindigkeit, Höchstgeschwindigkeit. (2). Auf das nochmalige Drücken des
(2) können hintereinander zahlreiche Diese Werte können durch ein länger Joysticks MODE (2) erhält man Zugang in
Funktionen abgerufen werden; indem man anhaltendes Niederdrücken des Joystick die Untermenüs: EINSTELLUNGEN und
den Joystick MODE (2) nach rechts oder MODE (2) auf Null gesetzt werden. CHRONOMETER.
nach links (UP/DOWN) drückt, kann man EINSTELLUNGEN - Auf das nochmalige
Funktion - Batteriespannung Drücken des Joysticks MODE (2) gelangt
die angebotenen Funkionen durchlaufen,
durch ein kurzes Drücken auf den Joystick Hier wird die Spannung der Batterie man in das Untermenü: "Einstellung -
seine Wahl treffen und schließlich durch angezeigt. Uhrzeit", "Änderung - Code" und
ein länger andauerndes Drücken die Funktion - Chronometer "Sprachwahl":
angewählte Date bestätigen. – Einstellung - Uhrzeit: (aus dem Menü
Auf das kurze Drücken des Joysticks EINSTELLUNGEN) Durch ein kurzes
Funktionen der Multifunktionsanzeige MODE (2) hin, beginnt der Chronometer
Auf das Betätigen des Joysticks Drücken des Joysticks MODE (2) gelangt
mit der Zeitmessung. man in die Einstellfunktion. Durch
UP/DOWN (2) hin werden die Betätigen des Joysticks UP/DOWN (2)
verschiedenen Funktionen in einer Wird der Joystick MODE (2) vor Ablauf von
kann die Stunde der Uhrzeit eingegeben
aufeinanderfolgenden Sequenz angezeigt: 10 Sekunden nach dem Start des und mit dem Joystick MODE (2) bestätigt
Chronometers nochmals gedrückt, wird die werden. Über den Joystick UP/DOWN (2)
TRIP 1Š TRIP 2Š laufende Messung annulliert und eine neue geht man zur Einstellung der Minuten über
BATTERIESPANNUNGŠ Messung gestartet. und bestätigt den Wert dann mit dem
CHRONOMETERŠ MENÜ Joystick MODE (2).
Betrieb und Instandhaltung SR 50 15
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 16 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

– Änderung - Code: (aus dem Menü durch ein länger anhaltendes Drücken auf
EINSTELLUNGEN) Durch ein kurzes den Joystick MODE (2) angewählt werden.
Drücken des Joysticks MODE (2) gelangt CHRONOMETER - In di esem Menü
man in die Funktion für die Eingabe des
sich aus 5 Ziffern zusammensetzenden k ö n ne n di e a b g e s p e ic h er t e n W e r t e
Codes. Durch Betätigen des Joysticks angezeigt und gelöscht werden:
UP/DOWN (2) kann die erste Ziffer – Anzeige: Nach dem Einloggen in das Menü
eingegeben und mit dem Joystick MODE können die zuvor mit der Funktion
(2) bestätigt werden. Daraufhin geht man "Chronometer" abgespeicherten Zeiten
dann auf die nächste Ziffer über. angezeigt werden. Auf das kurze Drücken
des Joysticks MODE (2) hin, verlässt man
WICHTIG Um das Fahrzeug mit einem die Anzeige der Zeiten.
Schlüssel starten zu können, der keinen – Löschen: Nach dem Einloggen in das
Transponder hat oder nicht am Menü können die zuvor mit der Funktion
entsprechenden Fahrzeug initialisiert "Chronometer" abgespeicherten Zeiten
wurde, muss der Sicherheitscode gelöscht werden. Alle diese Zeiten können
dur ch ei n l änger anhal t endes
eingegeben werden. Niederdrücken des Joysticks MODE (2)
WICHTIG Der am neuen Fahrzeug gelöscht werden.
abgespeicherte Sicherheitscode lautet
00000. GEFAHR
WICHTIG Bei jedem Startverfahren Die gewünschte Funktion immer bei
des neuen Fahrzeugs wird der Fahrer über stehendem Fahrzeug anwählen.
eine Cockpitanzeige daran erinnert, dass
der Code personalisiert werden muss. Es
wird empfohlen, den Standardcode durch
einen eigenen Code zu ersetzen und sich
diesen an einem anderen Ort, also nicht
am Scooter, aufzunotieren und
entsprechend aufzubewahren; darüber ist
daran zu denken, dass bei man ihn bei
einem Verkauf des Fahrzeugs, dem neuen
Eigentümer mitteilen muss.
– Sprachwahl: (aus dem Menü
EINSTELLUNGEN) In diese Funktion
gelangt man durch ein kurzes Drücken auf
den Joystick MODE (2), mit dem Joystick
UP/DOWN (2) kann unter den verfügbaren
Sprachen die gewünschte ausgesucht und

16 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 17 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

TABELLE - INSTRUMENTE UND ANZEIGEN


WICHTIG Bei einem auf ON ( ) stehenden Schlüssel leuchten die ersten drei Sekunden alle Kontrollleuchten auf, ebenso schalten
sich die Cockpitbeleuchtung und die Anzeigen am Digitaldisplay zu. In dieser Weise erfolgt ein Anfangscheck des Instruments.

Beschreibung Funktion

Blinkt auf, wenn sich das Signal für die Anzeige einer Abbiegeabsicht nach rechts oder nach links in
Blinkerkontrollleuchte
Funktion befindet.
Wird gleichzeitig mit dem Aufleuchten der Alarmleuchte angezeigt und
Ölreserveanzeige der ACHTUNG weist darauf hin, dass der Ölstand in der Getrenntschmierung sich in
Getrenntschmierung  Reserve befindet; in diesem Fall muss entsprechend Öl nachgefüllt werden, siehe Seite 25
(GETRENNTSCHMIERUNGSÖL).

Tachometer Zeigt die Fahrgeschwindigkeit an.

)
Leuchtet auf, wenn der Scheinwerfer auf Fernlicht geschaltet oder die Fernlichthupe (PASSING )
Fernlichtkontrollleuchte  betätigt wird.

Leuchtet auf, wenn im Tank nur noch 1,2 l Kraftstoff vorhanden sind.
Kraftstoffreserveleuchte  In diesem Fall sobald wie möglich nachtanken, siehe Seite 24 (KRAFTSTOFF).
Kraftstoffanzeige  Zeigt den ungefähren Kraftstoffstand im Tank an.

Digitaluhr Zeigt die Uhrzeit in Stunden und Minuten an.

Gibt eine approximative Angabe der Temperatur der sich im Motor befindlichen Kühlflüssigkeit.
Bei Anzeige des ersten Segments, reicht die Temperatur aus, um das Fahrzeug fahren zu können.
Die normale Betriebstemperatur ist dann erreicht, wenn der Zeiger sich im mittleren Bereich der Maßskala
befindet.
Kühlflüssigkeitstemperaturanzeige  Bei übermäßig hohen Temperaturen leuchtet die Alarmanzeigeleuchte auf. In diesem Fall muss der Motor
gestoppt und der Kühlflüssigkeitsstand kontrollieren werden, siehe Seite 28 (KÜHLFLÜSSIGKEIT).
Bei Überschreiten der max. zulässigen Temperatur könnte es zu
ACHTUNG schweren Motorschäden kommen.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 17


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 18 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Beschreibung Funktion

Schaltet sich gleichzeitig mit der Anzeige der Ikone am Digitaldisplay ein, um auf eine allgemeine Störung
hinzuweisen, die sich auf einen Wert außerhalb der Standardwerte bezieht. In diesem Fall muss die
Störung überprüft und dem entsprechenden Fall gemäß vorgegangen werden.
Leuchtet in folgenden Fällen auf: Reserve des Öl in der Getrenntschmierung, übermäßig hohe Temperatur
der Kühlflüssigkeit, Unterbrechung des Signals der Temperatursonde, Unterbrechung des Signals der
Kraftstoffsonde, Probleme am Einspritzsystem IE 50 IE 361 .
Sie leuchtet einige Sekunden lang auf, wenn der Zündschalter in die Position " " gebracht wird.
Alarmleuchte - Erlischt die Kontrollleuchte in regulärer Weise, kann der Motor
ACHTUNG angelassen werden.
- Leuchtet die Kontrollleuchte länger als 10 Sekunden auf, kann der Motor zwar angelassen
werden, doch sollte man sich in diesen Fall an einen aprilia-Vertragshändler wenden.
- Blinkt die Kontrollleuchte auf, darf der Motor NICHT angelassen werden und man muss sich an
einen aprilia-Vertragshändler wenden.
- Leuchtet die Kontrollleuchte ständig auf, bedeutet dies, dass das Fahrzeug defekt ist und dass
man sich an einen aprilia-Vertragshändlerwenden muss.

Wird angezeigt, um an die demnächst erforderliche programmierte Instandhaltung zu erinnern.


Inspektionsikone Die Ikone blinkt 300 km vor Erreichen des für die Inspektion festgelegten Kilometerstands auf; wurde
dieser Kilometerstand dann erreicht, leuchtet die Ikone ständig auf.

Multifunktionsanzeige Zeigt die Zubehörfunktionen an, siehe Seite 14 - 15 (DIGITALER MULTIFUNKTIONSCOMPUTER)

18 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 19 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

EINZELNE HAUPTSTEUERUNGEN

3) BLINKERSCHALTER ( ( )
1 Um eine Abbiegeabsicht nach links
anzuzeigen, den Schalter nach links
drücken, will man dagegen nach rechts
abbiegen, den Schalter nach rechts
drücken. Für das Abschalten der MODE

Blinkerfunktion muss der Schalter in


die Mitte gedrückt werden.
4) LICHTERUMSCHALTER (  -  )
Befindet sich der Lichtumschalter in
der Position “  ”, wird das Fernlicht
4 3 2 zugeschaltet; in der Position “  ” wird 7 5 6
das Abblendlicht eingeschaltet.

STEUERUNGEN AN DER LINKEN STEUERUNGEN AN DER RECHTEN


LENKERSEITE LENKERSEITE GEFAHR
WICHTIG Die elektrischen WICHTIG Die elektrischen Den Motorstoppschalter “ - ” nie
Komponenten funktionieren nur bei einem Komponenten funktionieren nur bei einem während der Fahrt betätigen.
sich in der Position “ ” befindlichen sich in der Position “ ” befindlichen
Zündschalter. Zündschalter. Hat die Funktion eines Sicherheits- oder
Not-Aus-Schalters.
5) TASTE "MODE" IE 50 IE 361
1) TASTE "PASSING" ( ) IE 50 IE 361 Bei einen sich in der Position “ ”
)

Wird diese Taste (PASSING) gedrückt, Wird der Joystick MODE (5) nach
befindlichen Schalter kann der Motor
links/rechts gedrückt oder nach unten
wird die Lichthupe betätigt. angelassen werden; in der Position “”
gedrückt erfolgt ein UP/DOWN und die
WICHTIG Bei Loslassen der Taste stoppt der Motor.
Anwahl der Anzeigen des
" " wird auch die Lichthupenfunktion
)

Multifunktionsdisplays. ACHTUNG
unterbrochen. 6) MOTORSTOPPSCHALTER ( - ) Bei stehendem Motor und einem in der
1) TASTE MODE C 364 7) ANLASSERTASTE(  ) Position “ ” stehenden Zündschalter
Auf das Drücken dieser Taste hin Durch Drücken der Taste ““ setzt der kann die Batterie aufgebraucht werden.
werden die Anzeigen des Anlassmotor den Motor in Bewegung. Bei stehendem Fahrzeug und nachdem
Multifunktionsdisplays abgerufen. Das Startverfahren wird auf Seite 33 der Motor abgeschaltet wurde, den
2) HUPENTASTE ( ) (MOTORSTART) erläutert. Zündschalter wieder in die Position
Die Hupe wird durch Drücken dieser “” bringen.
Taste betätigt.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 19


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 20 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Position Funktion Schlüsselab


zug
Lenkersperre Lenker ist Schlüssel
1 blockiert. kann
Motor kann abgezogen
nicht werden.
gestartet,
Lichter nicht
eingeschalten
werden.
Motor kann Schlüssel
nicht kann
gestartet, abgezogen
Lichter werden.
können nicht
ZÜNDSCHALTER LENKERSPERRE eingeschaltet
Der Zündschalter befindet sich auf der werden.
rechten Seite, neben dem Lenkkopfrohr. GEFAHR Motor kann Schlüssel
Um einen Verlust der Fahrzeugkontrolle gestartet kann nicht
WICHTIG Der Zündschlüssel (1)
zu vermeiden, während der Fahrt den werden, die abgezogen
betätigt den Zündschalter/Lenkersperre, Blinker, die werden.
Zündschlüssel niemals in die Position
das Batterie-/Werkzeugfach und das Hupe, die
“+” bringen. MIX-Reserve-
Sitzbankschloss.
kontroll-
Mit dem Fahrzeug werden zwei Schlüssel FUNKTION leuchte, die
geliefert (einer als Reserve). Kraftstoff-
Der Lenker kann wie folgt blockiert werden: reserve-
WICHTIG Den Reserveschlüssel an
◆ Lenker vollständig nach links kontroll-
einem anderen Ort als das Fahrzeug euchte, die
einschlagen. Temperatur-
aufbewahren.
◆ Den Schlüssel (1) in die Position "" anzeige (nur
drehen, dann eindrücken. bei warmem
Motor) und
WICHTIG Den Schlüssel drehen und die Kraftstoff-
gleichzeitig den Lenker umlenken. anzeige
funktionieren.
◆ Den Schlüssel (1) gegen den
Uhrzeigersinn (nach links) drehen, dabei
den Lenker langsam drehen, bis der
Schlüssel (1) auf “+“ ausgerichtet ist.
◆ Den Schlüssel abziehen.

20 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 21 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

ZUSÄTZLICHE AUSSTATTUNGEN

1 2

AUS- UND EINRASTEN DER HELMSTAUFACH /


SITZBANK DOKUMENTENFACH
Für das Ausrasten und Heben der Sitzbank: Dank des Helm-/Dokumentenfachs muss 3
◆ Das Fahrzeug auf dem Ständer man den Helm oder andere Gegenstände
ausrichten, siehe Seite 39 nicht jedes Mal mitnehmen, wenn man das
(AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF Fahrzeug abstellt.
DEM STÄNDER)
◆ Den Schlüssel in das Schloss an der
Das Ablagefach befindet sich unter der
vorderen inneren Abdeckung (1) Sitzbank.
einstecken. Für den Zugriff:
◆ Den Schlüssel im Uhrzeigersinn drehen ◆ Die Sitzbank (2) anheben, siehe
und die Sitzbank (2) anheben. nebenstehende Angaben (AUS- UND
WICHTIG Vor dem Absenken und dem EINRASTEN DER SITZBANK).
Feststellen der Sitzbank kontrollieren, dass WICHTIG Den Helm mit seiner Öffnung
man nicht etwa den Schlüssel im Helm- nach unten gerichtet, der Abbildung gemäß STAUFACH
/Dokumentenfach vergessen hat.
ausrichten. Das Fahrzeug ist mit einem Staufach
◆ Zum Feststellen der Sitzbank, diese
herunterklappen und darauf drücken ausgestattet, dass im vorderen Bereich der
(nicht zu stark) und so das Schloss GEFAHR Sitzbank angeordnet ist. Auf den
einrasten lassen. Das Helm-/ Dokumentenfach nicht zu Öffnungshebel des Staufachs (3) drücken.
sehr beladen.
GEFAHR Max. zulässiges Gewicht: 2,5 kg.
Vor dem Losfahren , überprüfen, dass die
Sitzbank auch korrekt eingerastet ist.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 21
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 22 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

4 6 7

DIEBSTAHLSCHUTZHAKEN BATTERIE-/WERKZEUGFACH TASCHENHAKEN


Der Diebstahlsicherungshaken (5) befindet Dieses Fach befindet sich im unteren
sich auf der rechten Seite des Fahrzeugs, Fahrzeugbereich, zwischen den GEFAHR
neben der Fahrerfußraste. Fußbrettern. Keine zu große Taschen oder
Um eventuellen Fahrzeugdiebstählen Für den Zugriff: Tragbeutel an diesen Haken hängen, da
vorzubeugen, wird empfohlen, es mit dem ◆ Den Schlüssel in das Schloss (6) es dadurch zu einer Beeinträchtigung
Panzerkabel “Body-Guard” aprilia - (4) einstecken. der Wendigkeit oder der
zu sichern, dass bei den aprilia- ◆ Den Schlüssel (6) im Uhrzeigersinn Bewegungsfreiheit der Füße kommen
Vertragshändlern erhältlich ist. drehen, daran ziehen und den Deckel könnte.
(7) anheben.
Der Taschenhaken (1) ist an der inneren
GEFAHR In der Bordwerkzeugausstattung (8) ist Abdeckung im vorderen Bereich
Diesen Haken nicht verwenden um das folgendes enthalten: angeordnet.
Fahrzeug zu heben oder für andere – 1 Werkzeugtasche;
Zwecke, da dieser Haken eigens dafür – C 364 1 Zündkerzenschlüssel 21 mm ; Max. zulässiges Gewicht: 1,5 kg
entwickelt wurde, um das geparkte – 1 Zündkerzenschlüssel 16 mm ;
Fahrzeug sichern zu können. – C 364 1 Stab für Steckschlüssel;
– 1 Schlitz-/Kreuzschraubendreher, Typ
PH, Größe 2;
– 1 Griff für Schraubendreher;
– 1 Sechskantschlüssel 4 mm;
– 1 Sechskantschlüssel 13 mm;

22 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 23 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

2
ACHTUNG
Der Reflex der Sonnenstrahlen an der
Innenseite der Windschutzscheibe kann
zu Schäden am Cockpit führen. Das
Fahrzeug sollte daher so abgestellt
werden, dann die Sonne frontal darauf
aufstrahlt.

ZUBEHÖR -
Folgendes Zubehör ist verfügbar:
– große Windschutzscheibe (1);
– Gepäckträger (2);
– Seitenständer (3);
– Zusätzlicher Topcase New Concept.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 23


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 24 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

HAUPTKOMPONENTEN
KRAFTSTOFF

GEFAHR
Der Kraftstoff, der für den Antrieb der 1
Explosionsmotoren verwendet wird, ist
extrem leicht entzündlich und kann
unter Umständen auch explodieren.
Es ist daher ratsam, nur an belüfteten
Stellen und bei abgestelltem Motor zu
tanken und die ggf. erforderlichen
Instandhaltungsarbeiten
durchzuführen.
Beim Tanken oder in der Nähe von
Kraftstoffdämpfen nicht rauchen, auf
jeden Fall den Kontakt mit offenen
Nach dem Tanken den ◆ Den Kraftstofftankverschluss (1) lösen
Flammen, Fun ken oder äh nlichen
Verschlussdeckel sorgfältig zudrehen. und entfernen.
Wärmequellen vermeiden, die den
Vermeiden, dass der Kraftstoff mit der
Kraftstoff entzünden oder zum TANKFASSUNGSVERMÖGEN
Haut in Berührung kommt, ebenso das
Explodieren bringen könnten.
Einatmen seiner Dämpfe, die Einnahme (einschl. Reservemenge) 7,0 l
Den Austritt von Kraftstoff aus dem und das Umfüllen aus einem Behälter in TANKRESERVE: 1,2 l
Tankstutzen vermeiden, denn der einen anderen über ein Rohr.
Dem Kraftstoff keine Zusatzstoffe oder
Kraftstoff könnte sich beim Kontakt mit DIE UMWELT NICHT MIT KRAFTSTOFF sonstige Mittel beifügen.
dem glühend heißen Motor entzünden. BELASTEN.
Falls versehentlich Kraftstoff Falls ein Trichter o.ä. verwendet wird,
AUSSERHALB DER REICHWEITE VON
verschüttet wurde, vor dem Motorstart sich über dessen perfekte Sauberkeit
KINDERN LAGERN.
prüfen, dass die Fläche vollkommen vergewissern.
Nur bleifreies Superbenzin gemäß DIN
trocken ist. 51607, Mindestoktanzahl 95 (ROZ) und 85 ◆ Kraftstoff nachtanken.
Kraftstoff dehnt sich unter (MOZ) verwenden. ◆ Den Verschluss (1) erneut ansetzen.
Sonneneinwirkung bzw. -wärme aus,
deshalb den Tank niemals randvoll Für das Tanken:
auftanken. ◆ Die Sitzbank anheben, siehe Seite 21 ACHTUNG
(AUS- UND EINRASTEN DER Sicherstellen, dass der Tankverschluss
SITZBANK). vollkommen geschlossen ist.

24 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 25 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

SCHMIERMITTEL GETRIEBEÖL GETRENNTSCHMIERUNGSÖL


Den Getriebeölstand alle 4000 km (2500 Das Öl der Getrenntmischung alle 500 km
GEFAHR mi) oder alle 12 Monate überprüfen lassen. (312 mi) C 364 , 2000 km (1240 mi)
Das Motoröl kann schwere Das Getriebeöl muss man nach den ersten nachfüllen.
Hautschäden verursachen, wenn man 500 km (312 mi), dann alle 12000 km Das Fahrzeug ist mit einer
täglich und für längere Zeit damit (7500 mi) oder alle 2 Jahre auswechseln Getrenntschmierung ausgestattet, die ein
umgeht. lassen. Vermischen des Kraftstoffs mit dem Öl
Wir empfehlen daher, die Hände nach Für die Kontrolle und den Wechsel sich an ermöglicht, das für die Schmierung des
de m U m g a n g m i t Ö l g r ü nd li c h z u einen aprilia-Vertragshändler wenden. Motors erforderlich ist, siehe Seite 65
waschen. (SCHMIERMITTELTABELLE).
Bei Instandhaltungsarbeiten empfiehlt
sich das Anlegen von Latex- IE 50 Das Fahrzeug ist mit einem
Handschuhen. Steuergerät ausgestattet, das die
elektronische Pumpe verwaltet, so dass
AUSSERHALB DER REICHWEITE VON die für die Schmierung des Motors
KINDERN LAGERN. erforderliche Ölmenge zugeführt wird,
DIE UMWELT NICHT MIT ÖL siehe Seite 65
BELASTEN. (SCHMIERMITTELTABELLE).

Der Übergang in die Reserve wird durch


ACHTUNG das Aufleuchten der allgemeinen
Vorsichtig verfahren. Alarmanzeigeleuchte ( ) und der Anzeige
Das Öl nicht verschütten! der Ikone “  ” der Ölreserve in der
Weder Komponenten, den Getrenntschmierung angezeigt, die am
Arbeitsbereich noch die ihn umgebende Cockpit angeordnet ist, siehe Seite 13
Fläche verschmutzen. (INSTRUMENTE UND ANZEIGEN).
Jegliche Ölspur sorgfältig entfernen.

Bei Ölverlusten oder Betriebsstörungen


sich an einen aprilia-Vertragshändler
wenden.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 25


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 26 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

FASSUNGSVERMÖGEN DES BREMSFLÜSSIGKEIT -


ACHTUNG BEHÄLTERS: 1,2 l Empfehlungen
Ein Einsatz des Fahrzeugs ohne Öl in der TANKRESERVE: 0,2 l GEFAHR
Getrenntmischung verursacht schwere
Motorschäden. Plötzliche Spielveränderungen bzw. ein
ACHTUNG "schwammiger Widerstand" am
Sollte das im Behälter der
Getrenntmischung enthaltene Öl Dem Öl keine Zusatzstoffe oder Bremshebel sind auf mögliche Mängel
aufgebraucht oder die entsprechende sonstige Mittel beifügen. am Hydrauliksystem zurückzuführen.
Ölleitung abgelöst sein, muss man sich an Wenn Zweifel bezüglich der perfekten
Falls ein Trichter o.ä. verwendet wird, Funktionstüchtigkeit der Bremsanlage
einen aprilia-Vertragshändler wenden, sich über dessen perfekte Sauberkeit bestehen oder wenn die normalen
der die Entlüftung vornehmen wird. Diese vergewissern. Kontrollarbeiten selbst nicht
Arbeitsmaßnahme ist unbedingt durchgeführt werden können, sich an
erforderlich, da ein Motorbetrieb mit Luft ◆ Öl nachfüllen. einen aprilia-Vertragshändler wenden.
im System der Getrenntschmierung zu ◆ Den Verschluss (1) erneut ansetzen. Besonders auf die Bremsscheibe und die
schweren Motorschäden führen kann. Bremsbeläge achten und überprüfen,
Für das Einfüllen des Öls der ACHTUNG dass sie weder schmierig noch
Sicherstellen, dass der Tankverschluss eingefettet sind. Dies ist insbesondere
Getrenntmischung in den Behälter: nach Instandhaltungsarbeiten oder
◆ Die obere Maske der vorderen vollkommen geschlossen ist. Kontrollen erforderlich.
Abdeckung abnehmen, siehe Seite 48 Kontrollieren, dass die Bremsleitung
(ABNAHME DER VORDEREN nicht verwickelt oder verschlissen ist.
ABDECKUNG) AUSSERHALB DER REICHWEITE VON
◆ Den Verschluss (1) abnehmen. KINDERN LAGERN.
DIE UMWELT NICHT MIT FLÜSSIGKEIT
BELASTEN.
26 Betrieb und Instandhaltung SR 50
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 27 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

SCHEIBENBREMSEN ◆ Den Lenker so drehen, dass die im


1 2 Behälter (1) enthaltene Flüssigkeit
GEFAHR parallel zur am Kontrollschauglas (2)
Bei den Bremsen handelt es sich um angezeichneten Markierung "MIN" liegt.
d i e j e n i g e n F a h r z e u g t e i l e, d i e d i e ◆ Überprüfen, dass die im Behälter (1)
Sicherheit am meisten gewährleisten, enthaltene Bremsflüssigkeit über der am
sie müssen daher immer in einem Kontrollglas (2) angezeichneten
perfekt funktionsfähigen Zustand Markierung "MIN" liegt.
gehalten werden; sie darüber hinaus
vor jeder Reise kontrollieren. GEFAHR
Eine schmutzige Bremsscheibe Das Fahrzeug nicht verwenden, wenn
verschmutzt die Bremsbeläge und
der Flüssigkeitsstand nicht mindestens
reduziert damit auch die Bremswirkung.
Schmutzige Bremsbeläge müssen die Markierung "MIN" erreicht.
ausgetauscht werden, während eine Die Bremsflüssigkeitsbehälter sind am ACHTUNG
schmutzige Bremsscheibe mit einem Lenker, an den Anschlüssen der
hochqualitativen fettlösenden Produkt Mit zunehmendem Brems-
Bremshebel angeordnet. belägeverschleiß sinkt auch der
zu reinigen ist.
Die Bremsflüssigkeit muss alle zwei Regelmäßig den Stand der Flüssigkeitsstand progressiv mit ab.
Jahre von einem aprilia- Bremsflüssigkeit in den jeweiligen Erreicht die Flüssigkeit nicht mindestens
Vertragshändler gewechselt werden. Behältern überprüfen, siehe unten die Markierung "MIN"-Markierung:
Wenn Zweifel bezüglich der perfekten (KONTROLLE), ebenso wie den
◆ Den Bremsbelagverschleiß prüfen, siehe
Funktionstüchtigkeit der Bremsanlage Verschleiß der Bremsbeläge, siehe Seite
Seite 47 (VERSCHLEISSKONTROLLE
bestehen oder wenn die normalen 47 (VERSCHLEISSKONTROLLE AN DEN
AN DEN BREMSBELÄGEN)
Kontrollarbeiten selbst nicht durchgeführt BREMSBELÄGEN).
Müssen weder die Bremsbeläge noch die
werden können, nicht zögern sich an
einen aprilia-Vertragshändler wenden. GEFAHR Bremsscheibe ausgewechselt werden:
Sollte ein Bremsflüssigkeitsverlust an ◆ Sich an einen aprilia-Vertragshändler
WICHTIG Dieses Fahrzeug ist am der Bremsanlage festgestellt werden, wenden, der die Nachfüllung vornehmen
Vorder- und am Hinterrad mit wird.
Scheibenbremsen mit getrennten das Fahrzeug nicht benutzen.
Hydrauliksystemen ausgestattet. Die KONTROLLE
folgenden Informationen beziehen sich
ACHTUNG
Für die Kontrolle des Flüssigkeitsstands:
zwar nur eine Bremsanlage, sind jedoch Die Bremswirkung kontrollieren.
MIN = Min. Stand
für beide gültig. Bei übermäßigen Bremshebelhub oder
◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer einer geringen Bremswirkung sich an
Mit zunehmendem Verschleiß der ausrichten, siehe Seite 39
Bremsbeläge sinkt auch der Flüssigkeitsstand einen aprilia-Vertragshändler wenden,
(AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF da in diesem Fall eine Entlüftung der
im Behälter ab, wodurch automatisch der
Verschleiß ausgeglichen wird. DEM STÄNDER) Bremsanlage erforderlich sein könnte.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 27


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 28 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

KÜHLFLÜSSIGKEIT

ACHTUNG 1
Das Fahrzeug nicht verwenden, wenn
die Kühlflüssigkeit unter dem
Mindeststand "MIN" liegt.
Den Kühlflüssigkeitsstand alle 2000 km
(1250 mi) und nach jeder längeren Reise
kontrollieren und alle 2 Jahre von einem
aprilia-Vertragshändler auswechseln lassen.

GEFAHR
Die Kühlflüssigkeit darf nicht
eingenommen werden, da sie schädlich Die Kühlmittellösung weist ein Falls die Außentemperatur unter 0 °C
ist; der Haut- oder Augenkontakt kann Mischverhältnis von 50% Wasser und 50% absinkt, das Kühlsystem öfters
Entzündungen verursachen. kontrollieren und ggf. mehr
Frostschutzmittel auf.
Sollte die Flüssigkeit mit der Haut oder Frostschutzmittel (bis zum max.
Dieses Mischverhältnis ist für die meisten
den Augen in Kontakt kommen, mit Mischverhältnis von 60%) nachfüllen.
Betriebstemperaturen geeignet und bietet
reichlich Wasser abwaschen und einen Für die Kühlflüssigkeit destilliertes Wasser
Arzt aufsuchen. Sollte Kühlflüssigkeit eine gute Korrosionsbeständigkeit.
Es empfiehlt sich, auch im Sommer das verwenden, so dass der Motor nicht
verschluckt worden sein, Brechreiz
gleiche Mischverhältnis beizubehalten, da beschädigt wird.
hervorrufen, dann Mund und Hals mit
reichlich Wasser ausspülen und sofort dadurch die Verdunstung verringert und
einen Arzt aufsuchen. auch die Erfordernis häufiger GEFAHR
DIE UMWELT NICHT MIT FLÜSSIGKEIT Nachfüllungen reduziert werden. Den Schraubverschluss (1) nie bei
BELASTEN. Dies führt auch zu einer Minderung der warmen Motor vom
AUSSERHALB DER REICHWEITE VON Mineralablagerungen, die sich im Kühler Ausdehnungsbehälter nehmen, da die
KINDERN LAGERN. durch ein Verdun sten d es W assers Kühlflüssigkeit unter Druck und hohen
Darauf achten, dass die Kühlflüssigkeit ablagern, und gleichzeitig wird auch die Temperaturen steht.
nicht auf die heißen Motorteile Wirksamkeit des Kühlsystems unverändert Der Kontakt mit Händen und Kleidung
vergossen wird, da sie sich entzünden beibehalten. kann schwere Verbrennungen und/oder
und sich unsichtbare Flammen Verletzungen/Schäden verursachen.
entwickeln könnten. Bei
Instandhaltungsarbeiten empfiehlt sich
das Anlegen von Latex-Handschuhen.
Sich für den Wechsel an einen aprilia-
Vertragshändler wenden.

28 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 29 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

1 1

KONTROLLE UND NACHFÜLLEN ◆ Einige Sekunden abwarten, so dass der


eventuell vorhandene Druck entweichen ACHTUNG
GEFAHR werden kann. Beim Nachfüllen nie den "MAX"-Stand
Die Kontrolle und das Nachfüllen der ◆ Den Schraubverschluss (1) lösen und überschreiten, da es sonst beim
Kühlflüssigkeit nur bei kaltem Motor entfernen. Motorbetrieb zum Austreten der
vornehmen. Flüssigkeit kommen könnte.
◆ Den Motor abstellen und abwarten, bis
GEFAHR
◆ So lange Kühlflüssigkeit nachfüllen,
er abgekühlt ist. Die Kühlflüssigkeit darf nicht
siehe Seite 65
WICHTIG Das Fahrzeug auf festem eingenommen werden, da sie schädlich
ist; der Haut- oder Augenkontakt kann (SCHMIERMITTELTABELLE), bis der
und ebenem Boden abstellen. Flüssigkeitsstand ungefähr die
Entzündungen verursachen.
◆ Die vordere Abdeckung abnehmen, Markierung "MAX" erreicht.
Für die Kontrolle eines Vorhandenseins
siehe Seite 48 (ABNAHME DER ◆ Die Einfüllschraube (1) erneut einfügen.
VORDEREN ABDECKUNG). der Kühlflüssigkeit nie die Finger oder
◆ Sicherstellen, andere Gegenstände einführen.
dass die im ACHTUNG
Ausdehnungsbehälter enthaltene ACHTUNG Bei übermäßigem Konsum oder einer
Flüssigkeit (2) zwischen den
Markierungen "MIN"und "MAX" liegt. Der Flüssigkeit keine Zusatzstoffe oder Entleerung des Ausdehnungsbehälters,
MIN = Min. Stand andere Substanzen beimischen. das Kühlsystem auf Leckagen hin
MAX = Max. Stand Falls ein Trichter o.ä. verwendet wird, prüfen. Die Reparatur von einem
sich über dessen perfekte Sauberkeit aprilia-Vertragshändler vornehmen
Sollte dies nicht der Fall sein: vergewissern. lassen.
◆ Den Einfüllverschluss (1) lockern (ihn
dazu um zwei Drehungen gegen den ◆ Den Inspektionsdeckel erneut ansetzen
Uhrzeigersinn drehen) ohne ihn dabei und sich von seiner korrekten
abzunehmen. Befestigung vergewissern.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 29
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 30 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Bei abrupten Bremsungen könnten die


Reifen aus den Felgen heraustreten. In 2
den Kurven könnte das Fahrzeug
schließlich ins Schleudern geraten.
Den Oberflächenzustand und den
Verschleiß der Reifen prüfen, dies da
Reifen in schlechtem Zustand eine
1 geringere Bodenhaftung aufweisen und
die Wendigkeit des Fahrzeugs
beeinträchtigen.
Einige Reifentypen, die für dieses
Fahrzeug zugelassen sind, sind mit
Verschleißanzeigen ausgestattet. Es gibt
unterschiedliche Verschleißanzeigen.
BEREIFUNG Sich bei der entsprechenden Keine Reifen mit Luftkammer auf Felgen
Verkaufsstelle nach dem Verfahren für für schlauchlose Reifen oder
Dieses Fahrzeug ist mit Reifen ohne die Verschleißkontrolle erkundigen. Eine
Luftkammer (tubeless) ausgestattet. umgekehrt montieren lassen.
Sichtkontrolle bzgl. des
Reifenverschleißes vornehmen und sie Kontrollieren, dass die Ventile (2) immer
GEFAHR ggf. austauschen lassen. mit den entsprechenden Kappen
Regelmäßig den Reifendruck bei Sind die Reifen alt, können sie hart werden versehen sind, da diese einen
Umgebungstemperatur kontrollieren, und die Fahrbahnhaftung beeinträchtigen, plötzlichen Verlust des Reifendrucks
siehe Seite 62 (TECHNISCHE DATEN). auch wenn sie nicht vollständig verhindern.
Bei warmen Reifen erhält man ein falsches verschlissen sind. In diesem Fall die Die Wechsel-, Reparatur-,
Messergebnis. Den Reifenluftdruck Reifen auswechseln lassen. Instandhaltungs- und
besonders vor und nach jeder längeren Bei Verschleiß oder wenn auf der Auswuchtarbeiten sind sehr wichtig
Reise messen. Bei zu hohem Reifendruck Lauffläche ein Loch in einer Größe über 5 und müssen daher mit angemessenen
werden die Bodenunebenheiten nicht mm vorhanden ist, muss der Reifen Werkzeugen und der entsprechenden
abgefangen und auf den Lenker gewechselt werden. Erfahrung ausgeführt werden.
übertragen, dadurch wird letztendlich der Nach einer Reifenreparatur das Rad Sich daher für diese Arbeiten sollte man
Fahrkomfort beeinträchtigt und die erneut auswuchten lassen.
Bodenhaftung in der Kurve reduziert. Ist sich daher an einen aprilia-
Die Reifen müssen durch die Vertragshändler oder an einen
der Reifendruck dagegen zu niedrig, Reifentypen und -modelle ersetzt
werden die Reifenseiten (1) einer stärkeren Reifenfachmann wenden.
werden, die vom Hersteller angegeben
Belastung ausgesetzt, dabei könnte der werden, siehe Seite 62 (TECHNISCHE
Reifen von den Felgen rutschen oder sich DATEN); der Einsatz anderer Reifen als
sogar ablösen, was einen Verlust der die angegebenen wirkt sich negativ auf
Fahrzeugkontrolle zur Folge haben die Fahrbarkeit des Fahrzeugs aus.
könnte.
30 Betrieb und Instandhaltung SR 50
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 31 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

der Auspuff nicht vollkommen abgekühlt


ist. ACHTUNG
Das Fahrzeug in der Version mit Katalysator Kein bleihaltiges Benzin verwenden, da es
verfügt über einen Schalldämpfer mit zum Verfall des Katalysators führt.
metallischem "2-Wegekatalysator mit Platin- AUSPUFF/-SCHALLDÄMPFER
Rhodium".
3 Diese Vorrichtung hat die Aufgabe das CO
(Kohlendioxyd) und die HC (unverbrannten GEFAHR
Wa s s e r s t o f f e ) , d i e i n d en A b g as e n Hand habung en am
vorhanden sind, zu oxydieren und jeweils in Schallpegelkontrollsystem sind verboten.
Kohlendioxyd bzw. Wasserdampf zu Der Eigentümer des Fahrzeugs wird darauf
verwandeln. hingewiesen, dass das Gesetz folgendes
Die hohe, von den Abgasen durch den dank verbieten kann:
der katalytischen Reaktion erzeugten Effekt – Den Abbau und jegliche Handlung zur
erzielte Temperatur ermöglicht darüber hinaus Außerbetriebsetzung jeglicher Einrichtung oder
Neue Reifen können von einen ein Verbrennen der Ölteilchen, wodurch der jegliches in einem neuen Fahrzeug integrierten
Schmierfilm bedeckt sein, daher auf den Schalldämpfer in einem sauberen Zustand Bestandteils an einem Neufahrzeug, egal von
ersten Kilometer besonders vorsichtig gehalten und die Rauchentwicklung am welcher Person, um auf den Geräuschpegel
fahren. Die Reifen nicht mit Auspuff beseitigt wird. vor dem Verkauf oder der Übergabe des
ungeeigneten Mitteln schmieren. Für einen korrekten und dauerhaften Betrieb
MIN. GRENZWERT DER Fahrzeuges an den Endverbraucher bzw.
des Katalysators und um mögliche während seines Betriebs zu einwirken, es sei
REIFENLAUFFLÄCHE (3) Verschmutzungen der Zylindereinheit und des
Vorderreifen: ................................... 1,5 mm denn, dass Instandhaltungs-, Reparatur- oder
Auslasses zu vermeiden, sollte man keine
Hinterreifen: .................................... 1,5 mm langen Strecken bei konstant sehr niedriger Austauscharbeiten durchgeführt werden
Die minimale Tiefe der Reifenlauffläche Motordrehzahl fahren. müssen, sowie
darf auf keinen Fall nicht unter dem Wert Es genügt, solche Fahrzeiten häufig mit – die Benutzung des Fahrzeugs, nachdem
liegen, der durch die geltende Fahrten bei leicht erhöhter Drehzahl des diese Vorrichtung bzw. dieses Bestandteil
Gesetzgebung des Landes festgelegt ist, in Motors abzuwechseln, sei es auch für wenige abgenommen oder außer Betrieb gesetzt
dem das Fahrzeug gefahren wird. Sekunden, jedoch mit einer bestimmten worden ist.
Frequenz. Den Auspuff/-schalldämpfer und die Rohre
SCHALLDÄMPFER MIT Die genannten Faktoren kommen des Schalldämpfers prüfen und dabei
KATALYSATOR insbesondere bei jedem Kaltstart zu tragen sicherstellen, dass keine Rostspuren bzw.
und in diesem Fall, um einen solchen Löcher vorhanden sind und dass das
GEFAHR Drehzahlbereich zu erreichen, der zu Auspuffsystem korrekt funktioniert.
Vermeiden, das mi t Katalysator einem "Auslösen" der kat alytischen Falls das vom Auspuffsystem produzierte
ausgestattete Fahrzeug in der Nähe von Reaktion führt, reicht es aus, sich darüber Geräusch immer stärker wird, muss man
trockenen Gestrüpp oder in an für Kinder zu vergewissern, ob die Temperatur der sich unverzüglich an einen aprilia-
zugänglichen Orten abzustellen, das der Zylindereinheit den Wert von mindestens Vertragshändler wenden.
mit Katalysator ausgestattete Auspuff 50° C erreicht hat, was allgemein einige
sehr hohe Temperaturen erreicht; daher Sekunden nach dem Anlass der Fall ist.
besondere Aufmerksamkeit walten lassen
und jeglichen Kontakt vermeiden, bevor
Betrieb und Instandhaltung SR 50 31
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 32 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

EINSATZNORMEN
TABELLE - VORKONTROLLEN
GEFAHR
Vor dem Losfahren des Fahrzeugs Bestandteil KONTROLLE Seite
immer eine vorsorgliche Kontrolle Scheibenbremsen Funktionstüchtigkeit, Bremsflüssigkeitsstand, ggf. vorhandene 27
bezüglich seiner korrekten und Undichtigkeiten kontrollieren. Verschleiß der Bremsbeläge 47
sicheren Funktionsweise vornehmen prüfen. Ggf. Bremsflüssigkeit nachfüllen lassen.
siehe nebenstehende Tabelle Gasdrehgriff Prüfen, dass sich der Gasgriff leicht in allen Lenkerpositionen 35
("TABELLE - auf- und zudrehen lässt.
Ggf. einstellen und/oder schmieren.
SICHERHEITSKONTROLLEN"). Eine
mangelnde Vorkontrolle kann schwere Öl für Getrenntschmierung Kontrollieren und/oder ggf. nachfüllen. 25
Personenverletzungen oder schwere Räder/Reifen Reifenoberfläche, -druck, -verschleiß, auf Beschädigungen hin 30
Schäden am Fahrzeug verursachen. prüfen. Eventuell verklemmte Fremdkörper aus der
Reifenlauffläche entfernen.
Für die Anzugsmomente der Muttern
und Schrauben, die nicht in dieser Bremshebel Prüfen, ob sie sich leicht betätigen lassen.
Ggf. die Gelenke schmieren.
Betriebs- und Instandhaltungsanleitung
enthalten sind, muss man sich an einen Lenkung Prüfen, dass die Drehung gleichmäßig, fließend und ohne
aprilia-Vertragshändler wenden. Die Spiel bzw. Lockerungen erfolgt.
Befestigung mit einem falschen Mittlerer S t ä n d e r , Kontrollieren, dass sie sich sanft bewegen und dass die 39
Anzugsmoment einer Komponente Seitenständer - Spannung der Federn sie wieder in die normale Position gebracht
werden. Ggf. Gelenkpunkte und Kupplungen schmieren.
könnte die eigene Sicherheit und die
Sicherheit anderer gefährden. Befestigungselemente Prüfen, dass die Befestigungselemente sich nicht gelockert -
haben.
Nicht zögern, sich an seinen aprilia- Ggf. einstellen oder festschrauben.
Vertragshändler zu wenden, wenn man Kraftstofftank Den Kraftstoffstand prüfen, ggf. nachtanken. 24
nicht versteht, wie bestimmte Ggf. Undichtigkeiten bzw. Einschließungen des Systems 59
Steuerungen funktionieren, oder wenn kontrollieren.
man Funktionsstörungen bemerkt bzw. Kühlflüssigkeit Der Flüssigkeitsstand im Ausdehnungsbehälter muss 28
vermutet. zwischen der Markierung "MIN"- und der "MAX"-Markierung 29
Eine Kontrolle ist sehr schnell liegen. Ggf. das Kühlmittel nachfüllen.
ausgeführt, die daraus resultierende Motorstoppschalter Korrekte Funktion prüfen. 19
Sicherheit ist jedoch erheblich. ( - )
Lichter, Kontrollleuchten, Die korrekte Funktionsfähigkeit kontrollieren. 55
allgemeine Alarmanzeige- Ggf. die Glühlampen wechseln bzw. Betriebsstörung beheben. 58
leuchte, Hupe und
elektrische Vorrichtungen
Einspritzpumpe Korrekte Funktion prüfen.

32 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 33 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

2 4 3

5
MODE

MOTORSTART ◆ Den Schlüssel (3) drehen und den WICHTIG Um einen übermäßigen
Zündschalter damit in die Position bringen. Batterieverbrauch zu vermeiden, die
GEFAHR WICHTIG Um einen übermäßigen Anlassertaste "" (4) nicht länger als fünf
Die Abgase enthalten Kohlenmonoxyd, Batterieverbrauch zu vermeiden, den Sekunden niedergedrückt halten. Springt
falls eingeatmet, eine sehr schädliche Zündschlüssel nicht zu lange in der Position der Motor in dieser Zeit nicht an, zehn
Substanz. Den Motor daher nicht in " " bei stehendem Motor belassen. S e k u n d e n la n g a b wa r t en , da n n d i e
geschlossenen bzw. nicht ausreichend ◆ Kontrollieren, dass die Kontrollleuchte Anlassertaste "" (4) nochmals drücken.
belüfteten Räumen starten. des "Allgemeinen Alarms" erlöscht Vermeiden die Anlassertaste " "(4) bei
Eine Nichtbeachtung dieser Anweisungen (siehe Seite 13) . laufendem Motor zu drücken: dadurch
kann Bewusstlosigkeit und sogar Tod ◆ Wenigstens ein Rad durch das Betätigung könnte der Anlass motor beschädigt
durch Ersticken zur Folge haben. eines Bremshebels (5) blockieren. werden.
Für den Motorstart nicht auf das Fahrzeug Wenn das Rad nicht blockiert werden
steigen. kann, gelangt kein Strom an das WICHTIG Bei laufendem Motor
Den Motor nicht anlassen, wenn das Anlasserrelais und der Anlassmotor dreht (insbesondere bei sehr niedrigen
Fahrzeug auf dem Seitenständer daher nicht. Temperaturen) 15-20 Sekunden abwarten,
abgestellt ist. WICHTIG Sollte das Fahrzeug für ohne dabei Gas zu geben, so dass sich der
ELEKTRISCHER ANLASS längere Zeit nicht verwendet worden sein, Motor erwärmen kann.
◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer die Arbeiten auf Seite 29 (START NACH ◆ Nicht beschleunigen und dabei
ausrichten, siehe Seite 39 LÄNGEREM STILLSTAND) ausüben. gleichzeitig die Bremshebel ziehen, bis
(AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF man losfährt.
DEM STÄNDER) ACHTUNG Für das Anfahren, siehe Seite 35
◆ Sicherstellen, dass der Lichtumschalter Die Anlassertaste  (5) drücken, ohne (ANFAHREN UND FAHREN).
(1) sich in der Position " " befindet. dabei Gas zu geben, und, sobald der
◆ Den Motorstoppschalter (2) auf stellen. Motor angesprungen ist, wieder loslassen.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 33
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 34 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

MOTORSTART BEI ÜBERFLUTETEN Für das Anfahren, siehe Seite 35


C 364 MOTOR (ANFAHREN UND FAHREN).
Falls man die Startfolge nicht richtig Springt der Motor nicht an:
ausführt hat bzw. zu viel Kraftstoff in den
7 Saugleitungen des Vergasers vorhanden Einige Sekunden abwarten, dann das
ist, könnte es zu einem Überfluten des KALTSTART-Verfahren wiederholen.
Motors kommen. ◆ Eventuell die Zündkerze entfernen,
Für die Reinigung eines überfluteten siehe Seite 51 (ZÜNDKERZE) und
Motors: kontrollieren, ob sie etwa feucht ist.
◆ Sollte die Zündkerze feucht sein, sie
6 reinigen, dann trocknen.
ACHTUNG Vor ihrer erneuten Montage:
Nie bei bereits laufendem Motor auf den
Kickstarter einwirken. WICHTIG Einen sauberen Lappen am
PEDALSTART Zylinder, am Zündkerzensitz, als Schutz
(KICK START) C 364 Die Anlassertaste ""(4) einige Sekunden gegen eventuelle Ölspritzer ausrichten.
◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer lang bei vollständig aufgedrehtem ◆ Die Anlassertaste "" (4) drücken und
ausrichten, siehe Seite 39 Gasdrehgriff (7) (Pos. A) drücken (dadurch den Anlassmotor circa fünf Sekunden
(AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF den Motor leer drehen lassen). lang drehen lassen ohne dabei Gas zu
DEM STÄNDER). Sich auf die linke geben.
KALTSTART
Seite des Fahrzeugs stellen.
◆ Sicherstellen, dass der Lichtumschalter Bei niedrigen Umgebungstemperaturen START NACH LANGEM STILLSTAND
(1) sich in der Position " " befindet. (um oder unter 0° C) könnten Stand das Fahrzeug längere Zeit still, kann
◆ Den Schlüssel (3) drehen und den Startschwierigkeiten auftreten. es vorkommen, dass der Start nicht
Zündschalter damit in die Position " " In einem solchen Fall: möglich ist, da das
bringen. ◆ Fünf Sekunden lang weiter auf die Kraftstoffversorgungssystem teilweise
◆ Den Motorstoppschalter (2) auf " " stellen. entleert sein könnte.
Anlassertaste "  " (4) drücken und
◆ Um einen Verlust der Fahrzeugkontrolle
gleichzeitig den Gasdrehgriff (7) etwas In einem solchen Fall:
beim Anlassverfahren zu vermeiden, drehen (Pos. A). ◆ Die Anlassertaste "" (4) circa fünf
beide Räder durch Betätigen der
Ist der Motor angesprungen: Sekunden lang drücken, so dass sich
Bremshebel (5) blockieren.
die Schwimmerkammer des Vergasers
◆ Mit dem rechten Fuß auf den Kickstarter
◆ Den Gasdrehgriff (7) loslassen. füllen kann.
(6) drücken und ihn sofort wieder ◆ Läuft der Motor im Leerlauf
loslassen. unregelmäßig, den Gasdrehgriff (7)
◆ Falls erforderlich, so oft wiederholen, bis
mehrmals auf und zu drehen.
der Motor angesprungen ist.

34 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 35 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

ANFAHREN UND FAHREN Während der Fahrt die Lenkergriffe fest


WICHTIG Vor dem Losfahren den umfassen und die Füße auf den GEFAHR
Abschnitt "Sicher Fahren", siehe Seite 5 Fußrasten abstellen. Bei stehendem Fahrzeug sich mit den
(SICHER FAHREN) aufmerksam lesen. NIE ANDERE FAHRPOSITIONEN Sichtverhältnissen der Rückspiegel
EINNEHMEN. vertraut machen.
ACHTUNG Bei Fahrten mit einem Sozius muss man ◆ Um losfahren zu können, den
Sollte während der Fahrt am Cockpit die diesem erklären, wie er sich zu Bremshebel loslassen und durch
Kraftstoffreserveleuchte "" aufleuchten, verhalten h at, um Probleme beim leichtes Drehen des Gasdrehgriffs (Pos.
bedeutet dies, dass die Füllmenge den Fahren zu vermeiden. B) beschleunigen. Das Fahrzeug fährt
Reservebereich erreicht hat. In diesem Vor dem Losfahren muss man sich los.
Fall so bald wie möglich nachtanken, darüber vergewissern, dass der oder
siehe Seite 24 (KRAFTSTOFF) die Ständer wieder vollständig
ACHTUNG
hochgeklappt sind. Bei kaltem Motor niemals abrupt anfahren.
GEFAHR Anfahren:
Um umweltschädliche Emissionen und
Die Verweise auf die Fahrt mit Sozius den Kraftstoffverbrauch einzuschränken,
◆ Den Gasdrehgriff loslassen (Pos. A), die empfiehlt es sich, den Motor zu erwärmen,
beziehen sich nur auf die Länder, wo Hinterradbremse betätigen und das
dies zulässig ist. indem man auf den ersten Kilometern
Fahrzeug vom Ständer herunterschieben. langsam fährt.
◆ Auf das Fahrzeug steigen und, aus
Stabilitätsgründen, sich mit mindestens GEFAHR
einem Fuß am Boden abstützen. Nicht ständig und andauernd
◆ Die Neigung der Rückspiegel richtig beschleunigen und abdrosseln, da das
einstellen. Fahrzeug so plötzlich außer Kontrolle
geraten könnte.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 35
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 36 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Vor dem Einfahren in eine Kurve, die


Geschwindigkeit mindern und GEFAHR
abbremsen, dann bei konstanter Auf nassem Boden oder bei niedriger
Geschwindigkeit oder mit einer leichten Fahrbahnhaftung (Schnee, Eis,
Beschleunigung die Fahrt fortsetzen; Schlamm usw.) langsamer fahren und
Vollbremsungen vermeiden: die ein plötzliches Bremsen oder plötzliche
Schleudergefahr wäre dabei sehr hoch. Fahrtrichtungsänderungen vermeiden,
Wird auf abschüssigen Strecken da dies zum Haftungsverlust mit
ständig gebremst, kann dies zu einer folglichem Sturz führen könnte.
Überhitzung der Bremsbeläge führen, Auf jegliche Hindernisse oder
was eine Reduzierung der Änderungen der Straßenfläche achten.
Bremswirkung zur Folge hat. Hier durch Vorsicht beim Fahren auf Schotter- oder
das Herunterschalten der Gänge die gewölbten Straßen, Schienen,
Motorverdichtung nutzen und dabei Kanaldeckeln, Straßenmarkierungen,
beide Bremsen abwechselnd betätigen. Metallplatten bei Bauarbeiten, da sie bei
GEFAHR Niemals mit abgeschaltetem Motor auf Regen sehr rutschig werden können.
Beim Bremsen beide Bremsen abschüssigen Strecken fahren. Aus diesem Grund müssen sie
betätigen, um eine gleichmäßige besonders vorsichtig befahren und
Verzögerung zu erzielen; dabei den Schräglagen vermieden werden.
Druck auf beide Bremshebel gefühlvoll
dosieren. GEFAHR
Wird nur die vordere oder die hintere Fahrtrichtungsänderungen stets
Bremse betätigen, wird die Bremskraft vorzeitig durch Betätigen der Blinker
erheblich verringert, ein Rad könnte a n z e i g e n u nd j e d e s a b r u p t e o d e r
sich sogar blockieren, was zum Verlust gefährliche Umlenken vermeiden.
der Reifenhaftung führt. Nach erfolgter Fahrtrichtungsänderung
die Blinker sofort wieder ausschalten.
Möchte man an Steigungen anhalten,
das Gas ganz zudrehen und nur die Beim Überholen oder Überholt werden
Bremsen betätigen, um das Fahrzeug immer höchste Vorsicht walten lassen.
im Stillstand zu halten. Die bei Regen durch große Fahrzeuge
Das Fahrzeug nicht mit dem Motor im verursachten Wasserwolken verringern
Stillstand halten, da sich dabei die die Sicht; durch Luftverdrängung kann
Kupplung und der Variator überhitzen das Fahrzeug außer Kontrolle geraten.
könnten.

36 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 37 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

GEFAHR
Leuchten die allgemeine
Alarmanzeigeleuchte ( ) und die
Reserveikone des Öls der
Getrenntschmierung "" während des
normalen Motorbetriebs auf, bedeutet
dies, dass der Ölstand der
Getrenntschmierung sich in Reserve
befindet; in diesem Fall muss der
Getrenntschmierung Öl zugeführt
werden, siehe Seite 25
(GETRENNTSCHMIERUNGSÖL).

EINFAHREN Das Einfahren des Motors ist im Hinblick auf


ACHTUNG die Gewährleistung seiner Lebensdauer und
Sollte die allgemeine Alarmleuchte ( ) eines korrekten Betriebs wesentlich.
aufleuchten und die GEFAHR Für das Einfahren eignen sich am besten
Kühlflüssigkeitstemperaturanzeige "" Nach de n e rsten 500 km (312 mi) kurvenreiche und/oder Straßen in
die Höchsttemperatur anzeigen, den Einsatz, die in der Spalte "Ende der hügeligem Gelände, wo die Aufhängungen
Motor stoppen und den Einlaufzeit" vorgesehenen Kontrollen und Bremsen einem wirksameren Einlauf
Kühlflüssigkeitsstand kontrollieren, durchführen, siehe Seite 41 unterzogen werden.
siehe Seite 28 (KÜHLFLÜSSIGKEIT). (INSTANDHALTUNGSPLAN), so dass Auf den ersten 500 km (312 mi) folgende
Verletzungen an sich und anderen Hinweise beachten:
und/oder Schäden am Fahrzeug ◆ 0-100 km (062 mi)
vermieden werden können. Auf den ersten 100 km (62 mi) die
Bremsen vorsichtig betätigen und
plötzliche und längere Bremsvorgänge
vermeiden. Dies ermöglicht ein
korrektes Setzen des Reibematerials der
Bremsbeläge auf der Bremsscheibe.
◆ 0- 300 km (0- 187 mi)
Den Gasdrehgriff nicht über lange
Strecken über die Hälfte geöffnet halten.
◆ 300- 500 km (187- 312 mi)
Den Gasdrehgriff nicht über lange
Strecken über 3/4 geöffnet halten.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 37


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 38 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

1
2

MODE

ANHALTEN PARKEN ACHTUNG


GEFAHR Bei stehendem Motor und einem in der
GEFAHR Position " " stehenden Zündschalter
Das Fahrzeug auf festem und ebenem kann sich die Batterie entleeren.
Soweit möglich ein abruptes Anhalten, Boden abstellen, so dass es nicht
eine plötzliche Verlangsamung und ◆ Den Schlüssel (2) drehen und den
umkippen kann.
Vollbremsungen vermeiden. Zündschalter (3) auf "" stellen.
Das Fahrzeug nicht an Mauern anlehnen ◆ Das Fahrzeug auf dem Ständer
◆ Den Gasdrehgriff loslassen (Pos. A), und nicht auf den Boden legen. ausrichten, siehe Seite 39 (AUSRICHTEN
dann die Bremsen graduell betätigen, Sich darüber vergewissern, dass das DES FAHRZEUGS AUF DEM STÄNDER)
bis das Fahrzeug zum Stehen kommt. Fahrzeug und insbesondere seine
◆ Hält man nur kurz an, mindestens eine glühend heißen Teile, keine Gefahr für ACHTUNG
Bremse betätigt halten. andere Personen und Kinder darstellen. Bei abgestelltem Motor ist es nicht
Das Fahrzeug nicht mit laufendem nötig den Kraftstoffhahn zuzudrehen,
Motor oder mit in den Zündschalter da er mit einem automatischen
eingestecktem Zündschlüssel Schließsystem ausgestattet ist.
unbewacht abstellen.
ACHTUNG
Sich nicht auf ein auf dem Ständer
Den Schlüssel nicht im
stehendes Fahrzeug setzen. Zündschalter/Lenkersperre eingesteckt
◆ Das Fahrzeug anhalten, siehe lassen.
nebenstehende Angaben (ANHALTEN) ◆ Das Lenkersperre arretieren, siehe Seite
◆ Den Motorstoppschalter (1) auf "" 15 (LENKERSPERRE) und den
drehen (Länder wo vorgesehen). Schlüssel (2) abziehen.

38 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 39 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

C 364
1 2

3 3

AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS SEITENSTÄNDER - EMPFEHLUNGEN ZUM


AUF DEM STÄNDER ◆ Den linken Lenkergriff (1) und den DIEBSTAHLSCHUTZ
hinteren linken Haltegriff (2) umfassen.
Aufmerksam Seite 38 (ANHALTEN) ACHTUNG
lesen. Keine Vorrichtungen für die
GEFAHR
MITTLERER STÄNDER Bremsscheibenblockierung verwenden.
Sturz- oder Umkippgefahr.
Eine mangelnde Beachtung dieser
◆ Den linken Lenkergriff (1) und den Beim Geraderichten des Fahrzeugs aus Warnhinweise kann zu schweren
hinteren linken Haltegriff (2) umfassen. der Parkposition in die Fahrposition Schäden an der Bremsanlage und zu
◆ Auf den Ständerarm (3) drücken. klappt der Ständer automatisch hoch. Unfällen führen, die Verletzungen oder
◆ Den Seitenständer (4) mit dem rechtem gar den Tod zur Folge haben können.
Fuß nach unten drücken, bis er ganz Den Schlüssel NIE im Zünd schl oss
ausgeklappt ist. stecken lassen und immer die
◆ Das Fahrzeug so lange neigen, bis der Lenkersperre verwenden.
Seitenständer am Boden zum Aufliegen Das Fahrzeug stets an einem sicheren Ort
kommt. parken, wenn möglich in einer Garage
◆ Den Lenker vollkommen nach links oder an einem beaufsichtigten Ort.
einschlagen. S o w ei t m ö g li c h d a s e n t s pr e c h e nd e
Panzerkabel “Body-Guard” aprilia - oder
GEFAHR eine zusätzliche Diebstahlsicherung
Sicherstellen, dass das Fahrzeug stabil verwenden.
steht. Prüfen, dass die Fahrzeugpapiere in
Ordnung sind.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 39


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 40 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Die persönlichen Kenndaten und die INSTANDHALTUNG


Telefonnummer auf dieser Seite eintragen,
so dass der Besitzer nach dem Auffinden
des gestohlenen Fahrzeugs benachrichtigt GEFAHR
werden kann. Brandgefahr.
Kraftstoff und andere entzündliche
NACHNAME:.............................................. Substanzen von den elektrischen
NAME: ........................................................ Komponenten fern halten.
ADRESSE: ................................................. Vor Beginn der Instandhaltung- bzw.
Inspektionsarbeiten am Fahrzeug den
...................................................................
Motor abstellen, den Zündschlüssel
TELEFONNR.: ........................................... abziehen, den Motor und Auspuff
abkühlen lassen, dann das Fahrzeug
möglichst mit der hierfür vorgesehenen
WICHTIG Häufig kommt es vor, dass Vorrichtung anheben und es auf festem
ein gestohlenes Fahrzeug anhand der in und ebenem Boden abstellen.
der Betriebsanleitung eingetragenen Vor Beginn der Arbeiten sich darüber Normalerweise kann die übliche
Daten identifiziert werden kann. vergewissern, dass der Raum, in den Instandhaltung vom Kunden selbst
man arbeitet, ausreichend belüftet ist. durchgeführt werden, in einigen Fällen
Besondere Aufmerksamkeit muss auf die können sich jedoch auch der Einsatz von
noch heißen Motorteile und den Auspuff Spezia lwe rkze uge n un d techn ische
gerichtet werden, um Verbrennungen zu
vermeiden. Kenntnisse als erforderlich erweisen.
Keine mechanischen oder anderen Sollte sich ein Serviceeingriff oder eine
Fahrzeugteile mit dem Mund halten: alle technische Beratung als erforderlich
Fahrzeugkomponenten sind erweisen, muss man sich an einen aprilia-
ungenießbar, einige davon sind Vertragshändler wenden, der einen
Schadstoffe oder sogar giftig. sorgfältigen und raschen Service bieten
wird.
ACHTUNG
Nach erfolgter Reparatur oder der
Sollten keine genaueren Angaben regelmäßigen Instandhaltung ist eine
vorliegen, müssen beim erneuten
Probefahrt durch den aprilia-
E i n b a u d i e i n de n v e r s c h i e d e n e n
Abschnitten beschriebenen Vertragshändler empfehlenswert.
Arbeitsschritte in umgekehrter Die "Vorkontrollen" sind ohnehin nach
Reihenfolge durchgeführt werden. jedem Instandhaltungseingriff persönlich
Bei Instandhaltungsarbeiten empfiehlt durchzuführen, siehe Seite 32 (TABELLE -
sich das Anlegen von Latex- VORKONTROLLEN).
Handschuhen.
40 Betrieb und Instandhaltung SR 50
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 41 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

INSTANDHALTUNGSPLAN
VOM aprilia-Vertragshändler DURCHZUFÜHRENDE EINGRIFFE aprilia-Vertragshändler (DIE AUCH VOM KUNDEN DURCH-
GEFÜHRT WERDEN KÖNNEN).
Komponenten Ende der Einlaufzeit Alle 4000 km Alle 8000 km
[500 km (312 mi)] (2500 mi) oder 12 (5000 mi) oder 24
Monate Monate
Batterie / Elektrolytenstand c c
Zündkerze c e
Vergaser - Leerlaufdrehzahl (ausgenommen ) f c
Funktion des Gasdrehgriffs c c
Lichtanlage c c
Bremslichtschalter c
Bremsflüssigkeit (Kontrolle des Flüssigkeitsstands) c
Öl für Getrenntschmierung alle 500 km (312 mi): c
Getrenntschmierungsöl alle 2000 km (1240 mi): c
Räder, Reifen und Reifendruck monatlich: c
Anzug der Batterieklemmen c
Verschleiß der Bremsbeläge an der Vorder- und der c alle 2000 km (1240 mi): c
Hinterradbremse
c = prüfen, reinigen, einstellen, schmieren und ggf. wechseln; d = reinigen; e = wechseln; f = einstellen.
Die Instandhaltung häufiger durchführen, wenn das Fahrzeug in regnerischen, staubigen Gebieten oder auf unebenen Geländen gefahren
wird.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 41


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 42 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

EINGRIFFE SEITENS DES aprilia-Vertragshändler


Komponenten Ende der Einlaufzeit Alle 4000 km Alle 8000 km
[500 km (312 mi)] (2500 mi) oder 12 (5000 mi) oder 24
Monate Monate
Zentralfederbein c
Bowdenzüge und Steuerungen c c
Antriebsriemen e
Lenkkopflager und Lenkerspiel c c
Radlager c
Bremsscheiben c
Spannschellen alle 12000 km (7440 mi): c
Luftfilter c d
Kraftstofffilter alle 12000 km (7440 mi): c
Allgemeine Fahrzeugfunktion c c
Bremssysteme / Bremsscheiben c c
Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre: e
Kühlflüssigkeit alle 2000 km (1240 mi): c / alle 2 Jahre: e
Ausspuff/-schalldämpfer c
Getrenntschmierung / Gasfunktion c c
Gabelöl und Ölabdichtung alle 12000 km (7440 mi): c
Getriebeöl e c alle 12000 km (7440 mi oder
2 Jahre: e
Vordere Riemenscheibe alle 12000 km (7440 mi): c
Reinigung der Einspritzdüse alle 16000 km (9920 mi): d
Vordere Variatorrollen und -führungen alle 12000 km (7440 mi): e
Räder / Reifen und Reifendruck c c
Anzug von Schrauben und Muttern c c
Kraftstoffleitung alle 4000 km (2500 mi): d / alle 2 Jahre: e
Leitung der Bremsanlage alle 4000 km (2500 mi): c / alle 2 Jahre: e
Leitung für Öl der Getrenntschmierung c c alle 2 Jahre: e
Kupplungsverschleiß c
c = prüfen, reinigen, einstellen, schmieren und ggf. wechseln; d = reinigen; e = wechseln; f = einstellen.
Die Instandhaltung häufiger durchführen, wenn das Fahrzeug in regnerischen, staubigen Gebieten oder auf unebenen Geländen gefahren wird.

42 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 43 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

2 3

IDENTIFIKATIONSDATEN MOTORNUMMER RAHMENNUMMER


Wir empfehlen die Rahmen- und Die Motornummer ist am unteren Halter Die Rahmennummer (2) ist am mittleren
Motornummer an der hierfür vorgesehenen des Zentralfederbeins eingeprägt. Rohr des Rahmen eingeprägt. Den Deckel
Stelle in diesem Heft einzutragen. abnehmen, um die Nummer (3) ablesen
Die Rahmennummer ist für den zu können.
Motornr.
Ersatzteilkauf erforderlich.
WICHTIG Die Änderung der WICHTIG Der Deckel (3) kann nur in
Identifikationsnummern kann schwere eine Richtung eingefügt werden. Die
Stra fe n u nd verwa ltung ste chni sche Einrastkeile (4) sind seitlich angeordnet.
Sanktionen zur Folge haben, insbesondere
Rahmennr.
die Änderung der Rahmennummer führt
zum sofortigen Erlöschen der Garantie.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 43


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 44 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

4
7

2
1 3

VORDERRAD ◆ Die Radachse (1) mit einem ◆ Das Vorderrad abstützen und die
Sechskantschlüssel festklemmen. Radachse mit der Hand herausziehen.
AUSBAU
◆ Die Mutter (2) lösen und entfernen, dann ◆ Das Rad abnehmen, dabei beim
Aufmerksam Seite 40 die Unterlegscheibe abnehmen. Abziehen der Bremsscheibe vom
(INSTANDHALTUNG) lesen. Bremssattel b esonders vorsichtig
Anzugsmoment der Radachsenmutter:
verfahren.
WICHTIG Eine Stütze mit einer Höhe 50 Nm (5 kgm).
◆ Das Vorgelege des Kilometerzählers (4)
von 210 mm und einer Auflagefläche von
◆ Die beiden Radachsenklemmschrauben ablösen.
200 x 200 mm vorbereiten.
(3) lockern.
◆ Ein saugfähiges Tuch zwischenfügen
Anzugsmoment der Schrauben der
und die Stütze unter dem Fahrzeug
Radachsenklemme: 10 Nm (1,0 kgm).
ausrichten, so dass das Vorderrad sich
frei bewegen lässt und das Fahrzeug vor ◆ Die Radachse (1) durch ein vorsichtiges
einem Umkippen geschützt ist. Einwirken auf die Gewindeseite
herausdrücken und ggf. einen
Gummihammer verwenden.
GEFAHR
Sich von der Stabilität des Fahrzeugs WICHTIG Die Anordnung des
vergewissern. Vorgeleges des Kilometerzählers (4) und
des Distanzstücks (7) kontrollieren, um sie
später wieder korr ekt montieren zu
können.

44 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 45 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

8
6

7
5
4
7

6 1 3 2

MONTAGE Anzugsmoment der Schrauben der


Aufmerksam Seite 40
ACHTUNG Radachsenklemme: 10 Nm (1,0 kgm).
(INSTANDHALTUNG) lesen. Das Distanzstück (7) bleibt im Radsitz
positioniert; sollte es heraustreten, ◆ Prüfen, ob folgende Komponenten etwa
ACHTUNG muss es wieder korrekt positioniert verschmutzt sind:
Bei der Montage des Vorderrads darauf werden (siehe Abbildung), ohne auf die –Reifen;
achten, dass die Leitung, Bremsscheibe Staubschutzkappe (8) einzuwirken. –Rad;
◆ Das Distanzstück (7) zwischen die Nabe –Bremsscheiben.
und -beläge nicht beschädigt werden.
Für die Montage des Vorderrads wie folgt und den linken Gabelholm einfügen.
◆ Die Unterlegscheibe einfügen und die GEFAHR
verfahren: Drehung der Radachse (1) mit einem
◆ Das Rad zwischen die Gabelholme Sechskantschlüssel blockieren, dann die Nach dem erneutem Einbau, den Hebel
setzen und dabei die Bremsscheibe Mutter (2) anschrauben und der Vorderradbremse wiederholt
zwischen die Bremsbeläge des festspannen. betätigen, um die korrekte Funktion der
Bremssattels einfügen. Anzugsmoment der Radachse: 50 Nm (5 Bremsanlage prüfen zu können.
◆ Die Einrastlasche des Vorgelege des kgm).
Kilometerzählers (4) in den entsprechenden ◆ Die Stütze unter dem Fahrzeug Radzentrierung kontrollieren.
Sitz an der Radnabe einfügen. entfernen.
◆ Den Zahn (5) des Vorgeleges des Es wird empfohlen, die
◆ Bei gezogenen Hebel der Anzugsmomente, die Zentrierung und
Kilometerzählers zwischen die beiden Vorderradbremse wiederholt auf den
Drehschutzstifte (6), die an der Gabel die Auswuchtung von einem aprilia-
Lenker drücken und die Gabel so einfedern
vorhanden sind, einfügen. lassen. In dieser Weise erfolgt ein Vertragshändler kontrollieren zu
◆ Die Radachse (1) von der rechten angemessenes Setzen der Gabelholme. lassen, um schwere Verletzungen an
Fah r ze ug sei t e (Fah rri chtu ng ) h e r ◆ Die beiden Radachsenklemmschrauben sich und anderen zu vermeiden.
einführen. (3) festziehen.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 45
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 46 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

2 4
6
5

HINTERRAD Anzugsmoment der Schrauben (5):


50 Nm (5,0 kgm). GEFAHR
AUSBAU Nach erneuter Montage den Hebel der
◆ Die Kunststoffschelle (4) entfernen und
Aufmerksam die Seite 40 das Kartonstück (3) beseitigen. Hinterradbremse wiederholt betätigen
(INSTANDHALTUNG) lesen. ◆ Den Hebel der Hinterradbremse und dabei die Funktion der
loslassen. Bremsanlage kontrollieren.
◆ Den Schalldämpfer abnehmen, siehe Radzentrierung kontrollieren.
◆ Das Rad abziehen und dabei darauf
Seite 49 (ABNAHME DES
AUSPUFFSCHALLDÄMPFERS). achten, dass der hintere Bremszylinder
(6) nicht beschädigt wird. Es wird empfohlen, die
◆ Die Abdeckung (1) abnehmen. Anzugsmomente, die Zentrierung und
◆ Den Hinterradbremshebel (2) vollständig WICHTIG Ausschließlich nur Original- die Auswuchtung von einem aprilia-
betätigen, ein Stück Karton (3) Ersatzteile der aprilia verwenden. Vertragshändlerkontrollieren zu lassen,
dazwischen legen und eine um schwere Verletzungen an sich und
◆ Nach der erneuten Montage überprüfen,
Kunststoffschelle (4) so anordnen, dass anderen zu vermeiden.
der Hinterradbremshebel betätigt bleibt. dass die folgenden Komponenten nicht
◆ Die drei Schrauben (5) lösen und verschmutzt sind:
entfernen, dabei die Unterlegscheiben – Reifen;
– Rad;
abnehmen. – Bremsscheiben.

46 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 47 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

B
B
A
B
2
A

VERSCHLEISSKONTROLLE AN Für eine rasche Verschleißkontrolle der


DEN BREMSBELÄGEN Bremsbeläge: GEFAHR
Bei einem über die Verschleißwertgrenze
A u f me r k s a m die Seite 26 ◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer
hinaus reduzierten Belag würde es zu
(BREMSFLÜSSIGKEIT - Empfehlungen), ausrichten.
einem Kontakt zwischen der
◆ Wie in Folge beschrieben eine
(SCHEIBENBREMSEN) und Seite 40 Metallaufnahme des Bremsbelags und
(INSTANDHALTUNG) lesen. Sichtkontrolle zwischen Bremsscheibe
der Bremsscheibe kommen, was zu
und Bremsbelägen vornehmen.
WICHTIG Nachstehende metallischen Geräuschen und zur
Informationen beziehen sich zwar nur auf Funkenbildung am Bremssattel führt, die
Eine Lampe und einen Spiegel
eine Bremsanlage, sind jedoch für beide Bremswirkung, die Sicherheit und die
verwenden und folgendermaßen
gültig. Integrität der Scheibe würden dadurch
vorgehen:
beeinträchtigt werden.
Die Bremsbeläge nach den ersten 500 km VORDERE BREMSSÄTTEL ◆ Hat sich die Belagstärke (auch nur eines
(312 mi) auf Verschleiß prüfen und dann – Vorne von unten, im Fall des linken einzigen Bremsbelags) auf ca. 1,5 mm
alle 2000 km (1250 mi) kontrollieren. Der Bremsbelags (A); gemindert (bzw. wenn auch nur eine der
Verschleiß der Bremsbeläge der – vorne von oben durch die Felge, im Fall Verschleißanzeigen nicht mehr
Scheibenbremse ist vom Einsatz, der des rechten Bremsbelags (B). ersichtlich ist), müssen beide
Fahrweise und dem Fahrbahnbelag HINTERER BREMSSATTEL Bremsbeläge ausgewechselt werden.
abhängig. – Vordere Bremsbeläge (1);
– Hinten von oben im Fall beider Bremssättel
(C). – hintere Bremsbeläge (2).
GEFAHR
Die Bremsbeläge insbesondere vor
GEFAHR
jeder Reise auf Verschleiß hin prüfen. Sich für den Wechsel an einen aprilia-
Vertragshändler wenden.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 47
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 48 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

ACHTUNG
2 Beim Aus- und Einbau darauf achten, dass
1
die Bremsleitungen, -scheiben und die
1 Bremsbeläge nicht beschädigt werden.
◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer
ausrichten, siehe Seite 39
(AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF
DEM STÄNDER).
◆ Das Rad mit der Hand drehen, so dass
der Freiraum zwischen zwei Speichen
2 1 der Felge sich am Bremssattel (2)
befindet.
◆ Die zwei Schrauben (1) lösen und
entfernen.
ABNAHME DER VORDEREN ABNAHME DES HINTEREN ◆ Den Ölmessstabverschluss abnehmen
ABDECKUNG BREMSSATTELS und ggf. das Hinterrad entfernen, siehe
Seite 46 (HINTERRAD).
Aufmerksam Seite 40 Aufmerksam Seite 40
(INSTANDHALTUNG) lesen. (INSTANDHALTUNG) lesen. Anzugsmoment der
Bremssattelschrauben (1):
◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer 27 Nm (2,7 kgm).
ausrichten, siehe Seite 39 GEFAHR ◆ Bei der erneuten Montage Loctite 243
(AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF Eine schmutzige Bremsscheibe auf die Schrauben (1) auftragen.
DEM STÄNDER) verschmutzt die Bremsbeläge und WICHTIG Bei der erneuten Montage des
◆ Die zwei Schrauben (1) lösen und reduziert damit auch die Bremswirkung. Bremssattels, die Schrauben (1) der
entfernen. Schmutzige Bremsbeläge müssen Befestigung des Bremssattels (2) durch zwei
◆ Nach unten drücken, um so die vordere ausgetauscht werden, während eine neue Schrauben vom gleichen Typ ersetzen.
Abdeckhaube der vorderen Abdeckung schmutzige Bremsscheibe mit einem
auszuhaken. ACHTUNG
hochqualitativen fettlösenden Produkt
◆ Den Halterahmen der Haube (2) zu reinigen ist. Den Bremshebel nicht betätigen, wenn
entfernen. der Bremssattel entfernt wurde, da sonst
Das Fahren mit beschädigten Felgen dessen Kolben aus den jeweiligen Sitzen
WICHTIG Bei der erneuten Montage gefährdet die eigene sowie die heraustreten könnten, wodurch es zum
die Einrastlaschen korrekt in die Sicherheit anderer und die des Auslaufen der Bremsflüssigkeit kommen
entsprechende Sitze einfügen. Fahrzeugs. kann.
Den Zustand der Radfelge kontrollieren Sollte es dazu kommen, muss man sich
und sie, falls beschädigt, auswechseln an einen aprilia-Vertragshändler
lassen. wenden, der einen entsprechenden
Instandhaltungseingriff vornehmen wird.

48 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 49 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

10

9
8
9 8
11 12

◆ Den Bremssattel (2) vorsichtig von der ABNAHME DES ABNAHME DES
Bremsscheibe abziehen und so AUSPUFFSCHALLDÄMPFERS IE 50 AUSPUFFSCHALLDÄMPFERS
abnehmen. Aufmerksam Seite 40 IE 361 C 364

(INSTANDHALTUNG) lesen.
Aufmerksam Seite 40
ACHTUNG ◆ Die Schraube (8) lösen und entfernen. (INSTANDHALTUNG) lesen.
Nach der erneuten Montage den Anzugsmoment der Schraube (8):
10 Nm (1,0 kgm). ◆ Die beiden Stiftschraubenmuttern (8)
Bremshebel wiederholt betätigen und
lösen und entfernen.
die einwandfreie Funktion des ◆ Die Schraube (9) lösen und entfernen.
Bremssystems kontrollieren. Anzugsmoment der Schraube (9): Anzugsmoment der
10 Nm (1,0 kgm). Stiftschraubenmutter (8):
10 Nm (1,0 kgm).
ACHTUNG ◆ Die Schraube (10) der Befestigung des
B e i d e r e r n e u t e n M o nt a ge d ara u f Schalldämpfers am Motor lösen und ◆ Die Schrauben (9) der Befestigung des
achten, dass die Bremssattelleitung entfernen. Schalldämpfers am Motor lösen und
korrekt in den Leitungsführungen Anzugsmoment der Schraube (10): entfernen.
gesichert ist. 27 Nm (2,7 kgm). Anzugsmoment der Schraube (9):
◆ Die Schraube (11) für den Anschluss der 27 Nm (2,7 kgm).
Kotflügels am Motor lösen und entfernen.
◆ Den Kotflügel anheben. ◆ Den Schalldämpfer abnehmen.
◆ Die Schraube (12) der Befestigung des
Schalldämpfers am Motor lösen und
entfernen.
◆ Den Schalldämpfer abnehmen.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 49


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 50 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

◆ Durch Betätigen des Gasdrehgriffs


C 364 einige Mal beschleunigen und
1
abdrosseln und dabei die
MODE
Funktionstüchtigkeit kontrollieren und
prüfen, ob der Leerlauf stabil bleibt.
WICHTIG Falls erforderlich, sich an
einen aprilia-Vertragshändler wenden.
EINSTELLUNG DES
GASDREHGRIFFS
Aufmerksam Seite 40
(INSTANDHALTUNG) lesen.
2 4 3
Der Gasdrehgriff sollte ein Spiel von
ungefähr 2 - 3 mm aufweisen, das am
LEERLAUFEINSTELLUNG C 364
◆ Den Motor starten. Lenkergriff gemessen werden kann.
◆ Sicherstellen, dass der Lichterschalter Für die Einstellung:
Aufmerksam Seite 40 sich in der Position "" befindet.
(INSTANDHALTUNG) lesen. Die Leerlaufdrehzahl des Motors muss ◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer
circa 1700 ± 100 U/min betragen, in ausrichten, siehe Seite 39
Die Leerlaufdrehzahl nach den ersten 500 diesem Fall wird das Hinterrad nicht vom (AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF
km (312 mi) und jedes Mal, wenn diese Motor in Umdrehung gebracht. DEM STÄNDER)
unregelmäßig resultiert, einstellen. Falls erforderlich: ◆ Die Schutzkappe (2) abziehen.
Für diese Arbeitsmaßnahme: ◆ Die Mutter (3) lockern.
W I C H T I G Am Fahrzeug können ◆ Auf die Einstellschraube (4) einwirken,
◆ Einige Kilometer fahren, bis die normale unterschiedliche Vergasermodelle oder die am Kabeleingang des Gaszuges
Betriebstemperatur des Motors erreicht Drosselklappenkörper montiert werden. angeordnet ist.
wurde, dann den Motor stoppen. Hinsichtlich der Position der Nach erfolgter Einstellung:
◆ Den Deckel des Batterie- Einstellschraube siehe Abbildung.
/Werkzeugfachs entfernen, siehe Seite ◆ Die Mutter (3) festspannen, indem man
◆ Die Einstellschraube (1) am Vergaser die Einstellschraube (4) feststellt, dann
22 (BATTERIE-/WERKZEUGFACH) betätigen.
◆ Das Werkzeugfach entfernen. die Schutzkappe (2) anordnen.
◆ Einen elektronischen Drehzahlmesser WICHTIG Nicht die
an das Zündkerzenkabel schließen. Luftregulierschraube betätigen, da dies zu
einer Änderung der Kraftstoffverbrennung GEFAHR
führen würde. Nach erfolgter Einstellung prüfen, dass
GEFAHR DURCH EINSCHRAUBEN (im es bei Lenkereinschlag nicht zur
Vor Beginn der Arbeiten sich darüber Uhrzeigersinn) wird die Drehzahl Änderung der Leerlaufdrehzahl kommt
vergewissern, dass der Raum, in den gesteigert. und dass der losgelassene Gasdrehgriff
man arbeitet, ausreichend belüftet ist. sanft und automatisch wieder in die
DURCH LÖSEN (gegen den Uhzeigersinn) Ruheposition zurückkehrt.
wird die Drehzahl gemindert.

50 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 51 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

◆ Falls die Zündkerze an der Isolierung


C 364 Risse, die Elektroden Korrosionen oder
übermäßige Ablagerungen aufweisen,
muss sie ausgewechselt werden.
◆ Mit einem Dickenmesser die Distanz
zwischen den Elektroden kontrollieren.
◆ Die Distanz muss 0,6 - 0,7 mm, 0,9
mm betragen, ggf. nachregulieren, dies
indem man die Masseelektrode vorsichtig
◆ Sicherstellen, dass die Unterlegscheibe
sich in einem guten Zustand befindet.
Mit montierter Unterlegscheibe die
Zündkerze mit der Hand vorsichtig
anschrauben, so dass das Gewinde
ZÜNDKERZE ◆ Den Deckel der Batterieaufnahme nicht beschädigt wird.
entfernen. ◆ Dann die Zündkerze mit dem Schlüssel
Aufmerksam Seite 40 ◆ Das Werkzeugfach entfernen.
(INSTANDHALTUNG) lesen. aus dem Bordwerkzeug um eine halbe
◆ Den Zündkerzenstecker der Zündkerze Drehung festziehen und so die Scheibe
Die Zündkerze nach den ersten 500 km (1) abnehmen. zusammendrücken.
(312 mi), dann alle 4000 km (2500 mi) oder ◆ Jeglichen Schmutz an der
Anzugsmoment - Zündkerze:
alle 12 Monate kontrollieren. Zündkerzenbasis entfernen. Die
20 Nm (2 kgm).
Z ü n d k e r z e m i t d en m i t g e l i e f e r t e n
Die Zündkerze regelmäßig ausschrauben,
Schlüssel ausschrauben und aus ihrem ACHTUNG
die Rußablagerungen entfernen, ggf.
Sitz entfernen, dabei darauf achten,
auswechseln. Die Zündkerze muss gut festgezogen
dass kein Staub oder ähnliches in den
Für das Entfernen und die Reinigung: werden, da sich der Motor sonst
Zylinder gelangen.
überhitzen und dadurch schwer
◆ Kontrollieren, dass die Elektroden und
beschädigt werden könnte.
GEFAHR der mittlere Porzellanteil der Zündkerze
Nur empfohlene Zündkerzen
frei von Kohleablagerungen oder
Vor dem Durchführen der verwenden, siehe Seite 62
Korrosionsanzeichen sind und sie ggf.
nachstehenden Arbeiten, den Motor (TECHNISCHE DATEN), andernfalls
mit entsprechenden
und den Auspuff auf können die Leistung und Lebensdauer
Zündkerzenreinigern, mit einem
Umgebungstemperatur abkühlen des Motors beeinflusst werden.
Eisendraht und/oder einem
lassen, so dass mögliche ◆ Den Zündkerzenstecker der Zündkerze
Metallbürstchen reinigen.
Verbrennungen vermieden werden. (1) anschließen.
◆ Kräftig mit einem Luftstrahl abblasen
und so vermeiden dass die entfernten ◆ Das Werkzeugfach erneut montieren.
Teilchen in den Motor gelangen. ◆ Den Deckel des Batteriefachs erneut
montieren.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 51
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 52 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

BATTERIE belüften und ein Einatmen der während Um eine Beschädigung der Batterie zu
Aufmerksam Seite 40 des Batterieladeverfahrens abgegeben vermeiden, den Ladezustand im Winter
(INSTANDHALTUNG) lesen. Gase zu vermeiden. oder wenn das Fahrzeug nicht verwendet
AUSSERHALB DER REICHWEITE VON wird, regelmäßig (ungefähr einmal im
GEFAHR KINDERN LAGERN. Monat) prüfen.
Brandgefahr. Darauf achten, dass das Fahrzeug nicht ◆ Die Batterie vollständig mit einer
Kraftstoff und andere entzündliche zu stark geneigt wird, so dass ein normalen Ladung aufladen, siehe Seite
Substanzen von den elektrischen gefährliches Austreten der Flüssigkeit 53 (AUFLADEN DER BATTERIE)
Komponenten fern halten. aus der Batterie vermieden werden kann. Wird die Batterie am Fahrzeug belassen,
Das Elektrolyt der Batterie ist giftig, die Kabel von den Klemmen lösen.
ACHTUNG
ä t z e n d un d k a nn b e i H a ut k on t a k t ABNAHME DER BATTERIE
Die Anschlüsse der Batteriekabel nie
Verbrennungen verursachen, da es Aufmerksam Seite 52 (BATTERIE)
umstecken.
Schwefelsäure enthält. Daher sind bei lesen.
Die Batterie bei einem sich in der Position
ihrer Instandhaltung entsprechende
Schutzkleidung, ein Gesichtsschutz
 befindlichen Zündschalter an- bzw. ◆ Den Batterie-/Werkzeugfachdeckel
abklemmen, andernfalls könnten einige entfernen, siehe Seite 22 (BATTERIE-
und/oder eine Schutzbrille anzulegen.
Komponenten beschädigt werden. /WERKZEUGFACH).
Sollte die Elektrolytflüssigkeit mit der
Immer erst das Positivkabel (+), dann ◆ Das Werkzeugfach entfernen.
Haut in Kontakt kommen, muss die
das Negativkabel (-) anschließen. ◆ Sicherstellen, dass sich der
entsprechende Körperstelle mit reichlich
Die Batterie in umgekehrter Folge von Zündschalter in der Position “”
frischem Wasser abgespült werden.
ihren Anschlüssen lösen. befindet.
Sollte es zu einem Kontakt mit den ◆ Erst das Negativkabel (-), dann das
Augen kommen, diese sofort fünfzehn Die in der Batterie enthaltene
Flüssigkeit ist ätzend. (rote) Positivkabel (+) lösen.
Minuten lang mit reichlich Wasser ◆ Den Batterieentlüftungsschlauch entfernen.
ausspülen und sich sofort an einen Nicht umschütten oder vergießen,
◆ Die Batterie (1) aus ihrer Aufnahme
Augenarzt wenden. insbesondere nicht auf Kunststoffteile.
nehmen und auf einer ebenen Fläche an
Sollte man versehentlich die LÄNGERE NICHTBENUTZUNG DER einem frischen und trockenen Ort
Batteriesäure ve rschluckt haben, BATTERIE ausrichten.
reichlich Wasser oder Milch nachtrinken, Falls das Fahrzeug länger als fünfzehn
darauf Magnesiamilch oder Pflanzenöl Tage stillliegen sollte, muss die Batterie GEFAHR
und sich sofort an einen Arzt wenden. aufgeladen werden, um so eine Sulfatation Die ausgebaute Batterie muss an einem
Die Batterie gibt explosive Gase ab und zu vermeiden, siehe Seite 53 (AUFLADEN sicheren Ort und außerhalb der
ist daher von Flammen, Funken, DER BATTERIE) Reichweite von Kindern gelagert werden.
Zigaretten und jeglichen Wärmequellen ◆ Die Batterie abnehmen, siehe Seite 52 ◆ Das Werkzeugfach erneut anordnen.
fern zu halten. (ABNAHME DER BATTERIE) und an ◆ Den Batterie-/Werkzeugfachdeckel
Während des Ladeverfahrens oder dem einem frischen und trockenen Ort entfernen, siehe Seite 22 (BATTERIE-
Einsatz den Raum entsprechend aufbewahren. /WERKZEUGFACH).

52 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 53 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

INSTALLATION DER BATTERIE


Aufmerksam Seite 52 (BATTERIE)
ACHTUNG
lesen. Nach der Nachfüllung die
Verschlusskappen der Elemente wieder
◆ Den Deckel des Batterie- korrekt ansetzen.
/Werkzeugfachs entfernen, siehe Seite ◆ Die Verschlüsse wieder auf die Elemente
22 (BATTERIE-/WERKZEUGFACH). setzen.
◆ Das Werkzeugfach entfernen.
AUFLADEN DER BATTERIE
◆ Die Batterie in ihre Aufnahme setzen.
◆ Den Batterieentlüftungsschlauch Aufmerksam Seite 52 (BATTERIE) lesen.
anschließen. ◆ Die Batterie aus ihrer Aufnahme nehmen,
siehe Seite 52 (ABNAHME DER
ACHTUNG BATTERIE).
◆ Die Verschlüsse der Elemente lösen und
Immer die Batterieentlüftung entfernen.
anschließen, so dass vermieden ◆ Den Stand des Batterieelektrolyts
werden kann, dass die aus der KONTROLLE DES
ELEKTROLYTSTANDS DER kontrollieren, siehe Seite 53 (KONTROLLE
Entlüftung austretenden DES ELEKTROLYTSTANDS DER
BATTERIE
Schwefelsäuredämpfe die elektrische BATTERIE).
Anlage, die lackierten Teile, sowie die Aufmerksam Seite 52 (BATTERIE) lesen. ◆ Die Batterie an ein Ladegerät schließen.
Gummiteile und die Dichtungen ◆ Die Batterie aus ihrer Aufnahme nehmen, ◆ Für das Aufladen wird ein Amperewert von
anfressen. siehe Seite 52 (ABNAHME DER 1/10 der Batterieleistung empfohlen.
BATTERIE). ◆ Nach dem Aufladen nochmals den
Der Entlüftungsschlauch muss so ◆ Kontrollieren, dass der Flüssigkeitsstand Elektrolytstand kontrollieren und ggf. mit
angeschlossen werden, dass er nicht zwischen den beiden Markierungen "MIN" destilliertem Wasser nachfüllen.
zusammengedrückt wird, anderenfalls und "MAX", die seitlich an der Batterie ◆ Die Verschlüsse wieder auf den Elementen
kann er zur Erhöhung des inneren aufgeprägt sind, liegt. festziehen.
Batteriedrucks führen und die Batterie Sollte dies nicht der Fall sein:
ggf. dadurch beschädigen. ◆ Die Verschlüsse der Elemente lösen und ACHTUNG
◆ Erst das (rote) Positivkabel (+), dann entfernen. Die Batterie erst nach 5-10 Minuten
Negativkabel (-) anschließen. nach dem Lösen vom Ladegerät
◆ Die Kabelschuhe und die Klemmen mit
ACHTUNG einbauen, da die Batterie für eine kurze
Spezialfett oder Vaseline bedecken. Zum Nachfüllen der Elektrolytflüssigkeit Zeit Gase produziert.
◆ Das Werkzeugfach erneut anordnen.
ausschließlich nur destilliertes Wasser
verwenden. Das Bezugszeichen "MAX" GEFAHR
◆ Den Deckel des Batterie- darf nicht überschritten werden, da der Während des Ladeverfahrens oder dem
/Werkzeugfachs entfernen, siehe .Seite Flüssigkeitsstand während des Einsatz den Raum entsprechend belüften
22 (BATTERIE-/WERKZEUGFACH) Ladeverfahrens ansteigt. und ein Einatmen der während des
◆ Durch Nachfüllen von ausschließlich Batterieladeverfahrens abgegeben Gase
destilliertem Wasser den Stand wieder auf zu vermeiden.
den korrekten Wert bringen.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 53
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 54 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

2. Reservesensor für Ölgemisch


3. Kraftstoffpegelsensor
4. Kühlflüssigkeitstemperatursensor
– Blinkerschaltkreis;
– Hupe
– Diagnosesystem.
Sicherung 15 A (2) - Von Batterie an:
– Regel-/Nachladesystem;
– Zündschalter
2 1 – Permanenter Positivpol am Cockpit.
ANORDNUNG DES SICHERUNGEN IE 361
Sicherung 10 A (1) - Vom Hauptschalter an:
– Scheinwerfer
– Relais Fern-/Abblendlicht
– Hupe
AUSTAUSCH DER SICHERUNGEN ◆ Den Deckel der Batterie-/Werkzeugfachs – Diagnosesystem.
entfernen, siehe Seite 22 (BATTERIE- Sicherung 15 A (2) - Von Batterie an:
Aufmerksam Seite 40 /WERKZEUGFACH).
(INSTANDHALTUNG) lesen. – Regel-/Nachladesystem;
◆ Das Werkzeugfach entfernen. – Zündschlüsselschalter;
ACHTUNG ◆ Eine Sicherung nach der anderen – Permanenter Positivpol am Cockpit.
herausziehen und prüfen, ob der Glühdraht – Einspritzrelais
Defekte Sicherungen nicht reparieren. durchgeschmolzen ist. – Motorstoppschalter
Immer nur die vorgeschriebenen ◆ Bevor Sicherung gewechselt wird, falls – Verspogung des Cockpits unter
Sicherungen verwenden. möglich, nach der Ursache der Störung Schlüsselschaltung
Andernfalls besteht die Gefahr, die forschen. 1. Bremslichter
elektrische Anlage zu beschädigen ◆ Eine beschädigte Sicherung durch eine 2. Reservesensor für Ölgemisch
oder, bei einem Kurzschluss, sogar Sicherung mit gleichem Amperewert 3. Kraftstoffpegelsensor
Brandgefahr. ersetzen. 4. Kühlflüssigkeitstemperatursensor
WICHTIG Wiederholtes WICHTIG Sollte die Reservesicherung ANORDNUNG DES SICHERUNGEN
Durchschmelzen einer Sicherung lässt auf IE 50 :
verwendet werden, eine neue mit gleichem
einen Kurzschluss oder eine Überlastung Amperewert in die entsprechende Aufnahme Sicherung 10 A (1) - Vom Hauptschalter an:
schließen. In einem solchen Fall sich an einfügen. – Hupe
einen aprilia-Vertragshändler wenden. – Regel-/Nachladesystem;
◆ Das Werkzeugfach erneut anordnen. – Bremslichter
Wenn die elektrische Anlage überhaupt nicht ◆ Den Deckel des Batterie-/Werkzeugfachs
bzw. nicht gut funktioniert oder der Motor – Einspritzrelais
entfernen, siehe Seite 22 (BATTERIE- – Motorstoppschalter
nicht startet, die Sicherungen prüfen. /WERKZEUGFACH) – Versorgung des Cockpits unter
Kontrolle: ANORDNUNG DES SICHERUNGEN C 364 Schlüsselschaltung
◆ Den Zündschalter auf "" stellen, so dass ein Sicherung 7,5 A (1) - Vom Hauptschalter an: 1. Blinker
plötzlicher Kurzschluss vermieden werden – Versorgung des Cockpits unter 2. Reservesensor für Ölgemisch
kann. Schlüsselschaltung 3. Kraftstoffpegelsensor
1. Bremslichter 4. Kühlflüssigkeitstemperatursensor
54 Betrieb und Instandhaltung SR 50
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 55 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

1
2 3
4

LEUCHTWEITENREGULIERUNG GLÜHLAMPEN WECHSEL DER


WICHTIG Unter Bezugnahme auf die sich Au f mer k sa m Seite 40 SCHEINWERFERGLÜHLAMPEN
im Anwenderland des Fahrzeugs in Kraft (INSTANDHALTUNG) lesen. (Fern-/Abblendlicht)
befindlichen gesetzlichen Vorschriften müssen GEFAHR Aufmerksam Seite 55 (GLÜHLAMPEN) lesen.
für die Kontrolle des Lichtbündels spezifische Im Scheinwerfer sind folgende Glühlampen
Verfahren angewendet werden. Brandgefahr Kraftstoff und andere
entzündliche Substanzen von den angeordnet:
Italienische Richtlinie: elektrischen Komponenten fern halten. – eine Abblendlichtglühlampe (2), eine
Für eine rasche Kontrolle der korrekten Fernlichtglühlampe (3), zwei
Ausrichtung des vorderen Lichtbündels, das ACHTUNG Standlichtglühlampen (4) (nur Versionen
Fahrzeug in einem Abstand von 10 Metern Vor den Wechsel einer Glühlampe muss CH und USA ).
vor einer senkrechten Wand ausrichten und das Fahrzeug auf den mittleren Ständer
dabei sicherstellen, dass der Boden eben FERNLICHT-/ABBLENDLICHTGLÜHLAMPE
ausgerichtet und der Zündschlüssel auf
ist. Das Abblendlicht einschalten, sich auf "" gestellt werden, dann einige Minuten Für den Austausch:
das Fahrzeug setzen und prüfen, ob der auf abwarten, bis sie sich abgekühlt hat. Die ◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer
die Wand projektierte Lichtstrahl etwas unter Glühlampen mit sauberen Handschuhen ausrichten, siehe Seite 39 (AUSRICHTEN
de r wa ag r e c h t e n Ge r a de n de s bzw. einem sauberen und trockenen Tuch DES FAHRZEUGS AUF DEM STÄNDER)
Scheinwerfers (ca. 10 /9 der Gesamthöhe) wechseln. ◆ Die beiden Schrauben (5) lösen.
liegt. Keine Fingerabdrücke auf den Glühlampen ◆ Den Deckel (6) entfernen, (bei der erneuten
◆ Mit einem Engländer-Schlüssel auf die hinterlassen, da diese Überhitzung Montage auf die Bezugszähne achten).
entsprechende Schraube (1) einwirken. verursachen und somit den Bruch ◆ Die Glühlampe komplett mit Kabel
Durch EINSCHRAUBEN (im Uhrzeigersinn) verursachen können. Wird die Glühlampe herausziehen, sie dazu um 1/4 Drehung im
wird das Lichtbündel gesenkt. mit bloßen Händen angefasst, die Uhrzeigersinn drehen.
Durch AUFSCHRAUBEN (gegen den Fingerabdrücke mit Alkohol entfernen, so
Uhrzeigersinn) wird das Lichtbündel gehoben. dass sie später nicht beschädigt wird.
NI CHT ZU STARK AN DEN
ELEKTRISCHEN KABEL ZIEHEN.
Betrieb und Instandhaltung SR 50 55
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 56 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

5 6 1 2
3

WECHSEL DER GLÜHLAMPEN ◆ Die komplette Blinkereinheit (4)


ACHTUNG DER VORDEREN BLINKER entfernen.
◆ Den transparenten Schutzschirm
Erst die Glühlampe entnehmen, dann Aufmerksam Seite 55 (GLÜHLAMPEN)
das Kabel lösen, dazu die Klemmlasche abnehmen.
lesen.
◆ Die Glühlampe (5) leicht eindrücken und
anheben.
Für den Austausch: gegen den Uhrzeigersinn drehen.
◆ Eine Glühlampe vom selben Typ korrekt WICHTIG Nachstehende ◆ Die Glühlampe aus der Fassung
installieren. Informationen beziehen sich zwar nur auf nehmen.
einen Blinker, sind jedoch für beide gültig. WICHTIG Die Glühlampe in die
◆ Die Schraube (1) lösen und entfernen. Fassung (6) einführen und dabei darauf
achten, dass die zwei Bezugsstifte mit den
ACHTUNG entsprechenden Fassungsführungen
Vorsichtig verfahren. Weder die Laschen übereinstimmen.
noch die entsprechenden Einrastsitze ◆ Eine Glühlampe vom selben Typ korrekt
beschädigen. installieren.
◆ Die Abdeckung (2) abnehmen.
◆ Die zwei Schrauben (3) lösen und
entfernen.

56 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 57 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

6 5
2

2 4

Für den Einbau: WECHSEL DER GLÜHLAMPEN WICHTIG Bei de r Ab na hme de s


WICHTIG Beim erneuten Einbau die DER HINTERE BLINKER Schutzschirms vorsichtig verfahren, so
Abdeckung (2) korrekt in ihr en Sitz dass der Einrastzahn nicht abbricht.
Aufmerksam Seite 55 (GLÜHLAMPEN)
positionieren. lesen. ◆ Das Schutzglas (2) abnehmen.
◆ Die Glühlampe (3) leicht eindrücken und
◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer
ACHTUNG ausrichten, siehe Seite 39
gegen den Uhrzeigersinn drehen.
Die Schraube (1) und die Schrauben (3) ◆ Die Glühlampe (3) aus der Fassung
(AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF
vorsichtig und sorgfältig anziehen, um herausnehmen.
DEM STÄNDER)
Schäden am Deckel (2) und der WICHTIG Die Glühlampe in die
gesamten Blinkereinheit (4) zu WICHTIG Vor dem Austausch einer
Fassung (6) einführen und dabei darauf
vermeiden. Glühlampe, die Sicherungen kontrollieren,
achten, dass die zwei Bezugsstifte mit den
siehe Seite 54 (AUSTAUSCH DER
entsprechenden Fassungsführungen
SICHERUNGEN)
übereinstimmen.
◆ Die Schraube (1) lösen und entfernen.
◆ Eine Glühlampe vom selben Typ korrekt
installieren.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 57


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 58 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

2 5

3 4
1

WICHTIG Sollte die Fassung (4) aus WECHSEL DER GLÜHLAMPEN DES WICHTIG Bei de r Ab na hme de s
ihrem Sitz heraustreten, sie wieder korrekt RÜCK-/BREMSLICHTS Schutzschirms vorsichtig verfahren, so
einführen und darauf achten, dass die dass der Einrastzahn nicht abbricht.
Aufmerksam Seite 55 (GLÜHLAMPEN)
ausgenommene Öffnung der Fassung mit
lesen. ◆ Das Schutzglas (3) abnehmen.
dem Schraubensitz übereinstimmt.
◆ Die Glühlampe (4) aus ihrem Sitz
Für den Einbau:
WICHTIG Vor dem Wechsel einer
nehmen.
Glühlampe müssen die Sicherungen
WICHTIG Bei der erneuten k o nt r o l li er t w er d e n, s ie h e S e it e 5 4 WICHTIG Die Glühlampe in die
Zusammenstellung das Schutzglas korrekt (AUSTAUSCH DER SICHERUNGEN), Fassung (4) einführen und dabei darauf
in seinem Sitz ausrichten. ebenso wie der Wirkungsgrad der achten, dass die zwei Bezugsstifte mit den
Bremslichtschalter. entsprechenden Fassungsführungen
WICHTIG Die Schraube (1) vorsichtig
übereinstimmen.
und leicht anziehen, so dass dabei das Wechsel:
Schutzglas nicht beschädigt wird. ◆ Eine Glühlampe vom selben Typ korrekt
◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer
installieren.
ausrichten, siehe Seite 39
(AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF
DEM STÄNDER)
◆ Die Schraube (1) lösen und entfernen.
◆ Unter Anwendung eines
Schraubendrehers einen Hebel an der
Einrastlasche (2) ansetzen.

58 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 59 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

TRANSPORT

gesundheitsschädlich. Vor Beginn der


GEFAHR Arbeiten sich darüber vergewissern,
Vor dem Transport des Fahrzeugs muss dass der Raum, in den man arbeitet, 2
der Tank und der Vergaser (im Fall der ausreichend belüftet ist.
Vergaserversion) sorgfältig entleert Die Kraftstoffdämpfe nicht einatmen.
werden, siehe nachstehende Angaben 1
Nicht rauchen und keine offenen
(ENTLEEREN DES Flammen verwenden.
KRAFTSTOFFTANKS), dabei muss DIE UMWELT NICHT MIT KRAFTSTOFF
k o n t r o l l i e r t w e r de n , d a s s di e g u t BELASTEN.
trocken sind.
◆ Das Fahrzeug auf dem mittleren Ständer
Während des Transports muss das ausrichten, siehe Seite 39
Fahrzeug senkrecht aufgestellt und fest (AUSRICHTEN DES FAHRZEUGS AUF
verankert werden, um so Kraftstoff-, Öl- DEM STÄNDER)
und Kühlflüssigkeitsverluste zu ◆ Den Motor abstellen und abwarten, bis
vermeiden. Für da s vollständige Entleeren de s
er abgekühlt ist. Vergasers:
◆ Den hinteren Kotflügel abnehmen.
GEFAHR ◆ Einen Behälter mit einem ◆ Das freiliegende Ende des Schlauchs (1)
Im Fall einer Panne das Fahrzeug nicht Fassungsvermögen herannehmen, in einen Behälter fügen.
abschleppen, sondern den Einsatz ◆ Des Ablass des Vergasers durch
dessen Fassungsvermögen über der
eines Abschleppfahrzeugs in Anspruch Füllmenge im Tank liegt und ihn am Lockern der Drainageschraube (2)
nehmen. Boden auf der linken Seite des öffnen, die unter der Kammer
Fahrzeugs abstellen. angeordnet ist.
ENTLEEREN DES
◆ Den Tankverschluss abnehmen.
Ist der gesamte im Vergaser enthaltene
KRAFTSTOFFTANKS
◆ Für das Entleeren des Tanks eine
Kraftstoff abgeflossen:
(Nur für Modelle mit Vergaser)
Handpumpe oder ein ähnliches System ◆ die Drainageschraube (2) wieder
Aufmerksam Seite 24 (KRAFTSTOFF) vollständig einschrauben.
verwenden.
lesen.
GEFAHR GEFAHR
GEFAHR Die Drainageschraube (2) sorgfältig
Nach erfolgtem Entleeren den
Brandgefahr. einschrauben, so dass beim Tanken ein
Tankverschluss wieder korrekt
Abwarten, bis sowohl der Motor als Kraftstoffverlust aus dem Vergaser
ansetzen.
auch der Schalldämpfer vollkommen vermieden werden kann.
abgekühlt sind. ◆ Den Tankverschluss erneut ansetzen.
Falls erforderlich, sich an einen aprilia-
Die Kraftstoffdämpfe sind Vertragshändler wenden.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 59


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 60 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

REINIGEN
Das Fahrzeug häufig reinigen, wenn es in Teilen abgelagert hat, ist ein Wasserstrahl
folgenden Gebieten oder unter folgenden mit schwachem Druck erforderlich, mit
Bedingungen eingesetzt wird: dem man die schmutzigen Teile benässt,
◆ Umweltverschmutzung (Stadt oder dann mit einem weichen, in reichlich
Industriegebiet). Wasser und Shampoo (2÷4% Shampoo im
◆ Salzhaltige und feuchte Atmosphäre Wasser) getränkten Schwamm für
(Meer, warmes und feuchtes Klima). Karosserien den Schlamm und den
◆ Besondere umwelt-/saisonbedingte Schmutz entfernen.
Bedingungen (Verwendung von Salz, Anschließend mit reichlich Wasser
chemischen Eisschutzprodukten auf abspülen und mit einem Wildledertuch
Straßen im Winter). abtrocknen.
◆ Besonders darauf achten, dass kein Um die Außenteile des Motors zu reinigen,
Industriestaub, Teerflecken, Insekten, entfettende Reinigungsmittel, Pinsel oder
Vogelexkremente, usw. auf der Lappen verwenden.
Karosserie zurückbleiben. Folgende Teile nicht mit Wasser- oder
◆ Das Fahrzeug nicht unter Bäumen ACHTUNG Lufthochdruck- oder
parken, da in einigen Jahreszeiten Zur Reinigung der Scheinwerfer, einen in Dampfstrahlgeräten abspritzen:
Rückstände, Harze, Früchte oder Blätter einem Neutral-Reinigungsmittel und Radnaben, Steuerungen an der linken
abfallen, die chemische und für die Wasser getränkten Schwamm verwenden und rechten Lenkerseite, Lager,
Lackierung schädliche Stoffe enthalten. und die Flächen leicht damit abreiben, Bremszylinder, Instrumente und
dabei häufig mit reichlich Wasser Anzeigen, Ausspuffschalldämpfer,
GEFAHR nachspülen. Dokumenten-/Werkzeugfach,
Nach der Fahrzeugwäsche kann die Es wird daran erinnert, dass das Zündschalter/Lenkersperre,
Bremswirkung momentan abnehmen, Fahrzeug nur nach sorgfältiger Kühlerrippen, Tankverschluss,
da Wasser auf den Reibungsflächen der Reinigung mit Silikonwachs nachpoliert Scheinwerfer und elektrische
Bremsanlage vorhanden sein könnte. In werden darf. Anschlüsse.
diesem Fall muss man längere Das Fahrzeug nie in der Sonne reinigen, Zur Reinigung der Gummi- und
Bremswege vorsehen, um Unfälle zu insbesondere nicht im Sommer, wenn die Kunststoffteile und der Sitzbank keinen
vermeiden. Wiederholt die Bremsen Karosserie warm ist, da durch das Alkohol und keine Lösemittel, sondern
betätigen, um so die normalen Trocknen des Shampoos vor dem ausschließlich Wasser und neutrale
Bedingungen wieder herzustellen. Abspülen die lackierten Teile beschädigt Seife verwenden .
Die Vorkontrollen durchführen, siehe Seite werden könnten.
27 (TABELLE DER VORKONTROLLEN). Zur Reinigung der Kunststoffteile des GEFAHR
Für das Entfernen von Schmutz- oder Fahrzeugs keine Flüssigkeiten benutzen, Die Sitzbank nicht mit Wachs einreiben,
Schlamm, der sich auf den lackierten deren Temperatur über 40 °C liegt. damit sie nicht rutschig wird.

60 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 61 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

MODE

LÄNGERES STILLLEGEN DES ◆ Das Fahrzeug unter Einsatz eines ERNEUTE INBETRIEBNAHME
FAHRZEUGS entsprechenden Ständers so ausrichten,
◆ Die Abdeckung vom Fahrzeug entfernen
dass beide Reifen vom Boden
Sollte das Fahrzeug für längere Zeit und das Fahrzeug reinigen, siehe Seite
freikommen.
stillgelegt werden, empfehlen wir die 60 (REINIGEN)
◆ Das Fahrzeug in einen trockenen,
Ausführung einiger Vorsorgemaßnahmen. ◆ Den Ladezustand der Batterie
unbeheizten Raum stellen, in dem die
Vor dem Einstellen empfehlen wir kontrollieren, siehe Seite 53
Temperaturschwankungen gering sind
außerdem alle notwendigen Reparaturen (AUFLADEN DER BATTERIE), dann
und wo keine direkten Sonnenstrahlen
und eine Generalinspektion einbauen, siehe Seite 53
eindringen.
durchzuführen, die man später vergessen (INSTALLATION DER BATTERIE).
◆ Einen Plastiksack über das Ende des
könnte. ◆ Den Tank mit Kraftstoff füllen, siehe
Auspuffs fügen und zusammenbinden,
Wie folgt vorgehen: Seite 24 (KRAFTSTOFF).
um so das Eindringen von Feuchtigkeit
◆ Die Vorkontrollen durchführen, siehe
◆ Die Batterie ausbauen, siehe Seite 52 zu vermeiden.
Seite 32 (TABELLE -
(ABNAHME DER BATTERIE) und Seite ◆ Das Fahrzeug abdecken, jedoch keine
VORKONTROLLEN).
52 (LÄNGERE NICHTBENUTZUNG Kunststoffplanen oder
DER BATTERIE) wasserundurchlässiges Material
◆ Das Fahrzeug reinigen und abtrocknen, verwenden. GEFAHR
siehe Seite 61 (REINIGUNG). Auf einer wenig befahrenen Straße
◆ Alle lackierten Flächen mit Wachs einige Kilometer bei geringer
einreiben. Geschwindigkeit fahren.
◆ Die Reifen aufpumpen, siehe Seite 30
(BEREIFUNG)

Betrieb und Instandhaltung SR 50 61


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 62 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

TECHNISCHE DATEN

Masse Max. Länge (mit Verlängerung des hinteren Kotflügels) 1860 mm


Max. Breite 705 mm
Max. Höhe (an Frontverkleidung) mm 1120 mm
Sitzbankhöhe 795 mm
Achsstand 1290 mm
Min. Bodenfreiheit 100 mm
Leergewicht (im fahrbereiten Zustand) 108 kg
Motor Typ 2 Takter
Modell C 364 C364M
Modell IE 361 C361M
Modell IE 50 Aprilia engine ditech
Zylinder waagrechter Einzylinder
Gesamthubraum 49,38 cm3
Bohrung / Hub C 364 IE 361 40 mm / 39,3 mm
Bohrung / Hub IE 50 41,0 mm / 37,4 mm
Verdichtungsverhältnis C 364 12,1 ± 0,5 : 1
Verdichtungsverhältnis IE 361 12,4 ± 0,5 : 1
Verdichtungsverhältnis IE 50 12,3 ± 0,5 : 1
Motorstart C 364 elektrisch + Kickstarter
Motorstart elektrisch
Leerlaufdrehzahl C 364 1700 ± 100 U/min
Leerlaufdrehzahl 2000 ± 50 U/min
Kupplung automatische Fliehkrafttrockenkupplung
Getriebe Variomatik
Kühlung Flüssigkeitsgekühlt
Fassungsvermögen Kraftstoff (einschließlich Reserve) 7,0
Kraftstoffreserve 1,2
Getriebeöl IE 50 130 cm3
Getriebeöl IE 361 C 364 75 cm3
Getrenntschmierungsöl (einschließlich Reserve) 1,2
Reserve - Getrenntschmierungsöl 0,2

62 Betrieb und Instandhaltung SR 50


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 63 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Kühlflüssigkeit 1,2 (50% Wasser + 50% Frostschutzmittel mit Äthylenglykol)


Fassungsvermögen Sitzplätze 1 (2 in den Ländern, in denen die Beförderung einen Sozius vorgesehen ist)
Max. Zuladung (Fahrer + Gepäck) 105 kg
Max. Zuladung (Fahrer + Sozius + Gepäck) 180 kg (in den Ländern, in denen die Beförderung einen Sozius vorgesehen ist)
Kraftüber-tragung Variator stufenloses Automatikgetriebe
Primärantrieb über Keilriemen
Übersetzungsverhältnisse
– Mindestübersetzung für stufenloses Getriebe 3,07 / IE 361 3,07 /
C 364 IE 50 2,90
– Maximalübersetzung für stufenloses Getriebe 1,37 / IE 361 1,24 /
C 364 IE 50 0,75
Getriebeübersetzung über Zahnräder
Vergaser Modell
– Standard Dell'Orto PHVA 17,5
Drosselklappe Ø 17,5 mm
Versorgung -
elektronische Modell
Einspritzung – Standard BING 71
Drosselklappe Ø 18 mm
Kraftstoffversorgung Kraftstoff Nur bleifreies Superbenzin gemäß DIN 51607, Mindestoktanzahl 95 (ROZ.)
und 85 (MOZ) verwenden.
Rahmen Typ Einschleifenrahmen mit Unterzügen
Radauf-hängungen Vorderrad Teleskopgabel
Federweg 90 mm
Hinterrad hydraulisches Federbein
Federweg 69 mm
Bremsen Vorderrad hydraulische betätigte Scheibenbremsen - Ø 190 mm
Hinterrad hydraulische betätigte Scheibenbremsen - Ø 190 mm
Radfelgen Typ aus Legierung
Vorderrad 3,50 x 13”
Hinterrad 3,50 x 13”
Bereifung Typ Tubeless
Vorderrad 130 /60 -13” 53J
Hinterrad 130 /60 -13” 53J

Betrieb und Instandhaltung SR 50 63


APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 64 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

Bereifung STANDARD-REIFENDRUCK
Vorderrad 180 kPa (1,8 bar)
Hinterrad 200 kPa (2,0 bar)
REIFENDRUCK MIT SOZIUS
(wo Sozius zugelassen ist)
Vorderrad 180 kPa (1,8 bar)
Hinterrad 220 kPa (2,2 bar)
Zündung Typ C 364 C.D.I.
Typ T.D.I.
Zündvorverstellung C 364 20°± 3° vor dem O.T.
Zündvorverstellung Funktion U/a (a = Drosselklappenöffnung) gespeichert.
Zündkerze Standard C 364 CHAMPION RN1C
Standard IE 361 CHAMPION RG6YCA / RG6YC
Standard IE 50 NGK-R CPR8E
Alternative NGK-R ZMR7AP (empfohlen) / CR8EKB / CR7EKB
Distanz - Zündkerzenelektroden C 364 0,6 – 0,7 mm
Distanz - Zündkerzenelektroden 0,9 mm
Elektrische Anlage Batterie mit Wartung 12 V - 9 Ah
Sicherungen 7,5 A - 15 A
Sicherungen 10 A - 15 A
Generator (mit Permanentmagnet) C 364 12 V - 70 W
Generator (mit Permanentmagnet) IE 361 12 V - 165 W
Generator (mit Permanentmagnet) IE 50 12 V - 140 W
Glühlampen Abblendlicht 12 V - 35 W
Fern-/Abblendlicht 12 V - 35 W
Blinker 12 V - 10 W
Hinteres Stand-/Bremslicht 12 V - 5/21 W
Cockpitbeleuchtung 12 V - LED
Kontrollleuchten Fernlicht 12 V - LED
Blinker 12 V - LED
Kraftstoffreserve 12 V - LED
Injection Check 12 V - LED

64 Betrieb und Instandhaltung SR 50


SCHMIERMITTELTABELLE
Getriebeöl (Empfehlung): GEAR SYNTH, SAE 75W - 90.
Als Alternative zu den empfohlenen Ölsorten, können Markenöle mit Leistungen verwendet werden, die den Spezifikationen A.P.I. GL-4 konform
sind oder darüber liegen.
Getrenntschmierungsöl (Empfehlung): CITY 2T.
Als Alternative zu den empfohlenen Ölsorten, können Markenöle mit Leistungen verwendet werden, die den Spezifikationen A.P.I. SJ konform
sind oder darüber liegen.
Gabelöl (Empfehlung): FORK 5W oder FORK 20W.
Falls man ein Verhalten wünscht, das zwischen dem liegt, das von den Typen FORK 5W und FORK 20W geboten wird, kann
man die Produkte wie folgt mischen:
SAE 10W = FORK 5W 67% des Volumens + FORK 20W 33% des Volumens
SAE 15W = FORK 5W 33% des Volumens + FORK 20W 67% des Volumens.

Lager und andere Schmierstellen (Empfehlung): GREASE 30.


Als Alternative zum empfohlenen Produkt, kann man Markenfett für Wälzlager verwenden, Nutztemperaturbereich -30 °C ... +140 °C, Tropfpunkt
150 °C ..230 °C, erhöhter Korrosionsschutz, gute Wasser- und Oxydationsfestigkeit.
Batteriepolschutz: Neutralfett oder Vaseline.

GEFAHR
Ausschließlich nur frische Bremsflüssigkeit verwenden. Keine unterschiedlichen Marken oder Ölsorten miteinander vermischen
ohne zuvor die Kompatibilität der Grundstoffe geprüft zu haben.
Bremsflüssigkeit (Empfehlung): Die Anlage wird mit BREMSFLÜSSIGKEIT DOT 4 (kompatibel DOT 5) gefüllt.
Als Alternative zur empfohlenen Flüssigkeit können Flüssigkeiten mit Leistungen verwendet werden, die den Spezifikationen einer synthetischen
Flüssigkeit SAE J1703, NHTSA 116 DOT 4, ISO 4925 entsprechen oder darüber liegen.

GEFAHR
Nur nitritfreies Frost- und Korrosionsschutzmittel, das bis mindestens -35°C schützt, verwenden.

Motorkühlflüssigkeit (Empfehlung): COOL.

Betrieb und Instandhaltung SR 50 65


66
43

39
40
41

38
42

B
B

G
G
N
B
Bi
B

B
R
Az

1
B
G

1
1

R V Vi Bi/N
3

B B/Ar B/N Bi/B

37
N Gr/Bi

+ S -
B/N

36

Betrieb und Instandhaltung SR 50


4

Gr/V

ECU

9
8
7
6
5
4
3
2

22
1

20
21
13

18
16
14
12

19
17
15
10
11
1

V/R

V
B
1

G
M
+CHIAVE

Bi
Ar

Ro
V/R

V/N
R/Bi

B/G
G/R

R/M

M/G
Bi/Vi
2

Bi/R

Bi/G

Ar/N
COMANDO FRECCIA DX
Bi
3

SPIA LUCI ABBA "IN"


SCHALTPLAN - SR 50 DITECH

RPM
B
5

EFI
Ar/N Ar/N
6

LINEA "K"

34
V/R
7

NEUTRAL "IN"
M/Bi
8

SELECT 1 (UP)
IE 50

Gr/V

1
SENSORE LIV. BENZ.
M/G
SENSORE T H0 O 2
Ro Ar + BATTERIA
Bi Az/Bi

33
COMANDO FRECCIA SX

SENSORE
G V +

ACCELERAT.
B/Ar S SENSORE VELOCITA'
Gr/Bi -

1
B MASSA GENERALE
B B/G Vi SENSORE LIV. OLIO

UP
Bi Bi/G B/N

32
PICK
MASSA SENSORI
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

1
5

Ro
V/R Ar

31
+ BATTERIA

SENS.
TEMP.
M/G Az
ATTUATORE FRECCIA SX
Ar Az ATTUATORE FRECCIA SX
Ro N/Bi

1
S. PRESS.

ANTENNA 1
M
NEUTRAL "OUT"
V/N

30
OLIO
CAN "H"

POMPA
35

RESET INDICATORI "IN"


ATTUATORE RELE' LUCI

1 STAMPELLA "OUT"
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 66 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

G/R M/V SELECT 2 (DOWN)


R/M Ar

29
INIET. + BATTERIA
BENZ.
R ATTUATORE FRECCIA DX
R
ATTUATORE FRECCIA DX
N/Bi
1

ANTENNA 2
Bi/R STAMPELLA "OUT"
R/M
AIRIA

28
INIET.

CAN "L"
HAZARD "IN"
ATTUATORE RELE' AVV.
Bi/Vi
R/M

SENSORE FRIZIONE "IN"


V M/Vi SELECT 3 (SET)
1 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

V/N
P

27
26
6

N/Bi N
N/Bi N
25
OFF
LOCK

24
ON

V/R V/R
R Ar Ar Ar
10 A
7

R
23
B

B
8

Gr
R
21
1

B
3

R R G/R
44

Gr
12

B
22
M
PASSING

B
1

Gr Gr
V/R V/R
B/N B/N
Az/Bi Az
R/Bi R
9

V V
B Bi Bi
V/N N N
R/M V G/N
20

Ar
V/N R/N
V/G V/G
1
10
SET

1
UP

DOWN

B/N B/N
ORANGE WHITE
ORANGE

Ar M/Bi M
Ar/Bi M/Vi Ro
B M/V V/Bi
V
V/G V/R
11

R/G G/R
BLUE
19

V/R R/B
GREEN
VIEWED FROM REGULATOR END

V/N V
V/G V/G
V/N R/N
12

G V
V/G

Ar Ar/Bi Bi/R
Az

R
B
G
1

1
R
B
G
Az

18
V/G

B
G
V/G

1
B
R
B
Az

G 58
54

B 31

B
G
15

16
13

17
14
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 67 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

LEGENDE FÜR SCHALTPLAN - SR 50 DITECH IE 50


1) Mehrfachstecker 32) Pick up KABELFARBEN
2) - 33) Gassteuerungssensor Ar Orange
3) Ölstandschalter 34) Serialanschluss (Diag.)
4) Kraftstoffstandsensor 35) Drucksensor (oder im Steuergerät Az Hellblau
5) Cockpit (matrix) integriert) B Blau
6) Immobilizer-Antenne 36) ECU-Steuergerät Bi Weiß
7) Zündschlüsselschalter 37) Geschwindigkeitssensor
G Gelb
8) Hupe 38) Vorderer Blinker, rechts
9) Linker Lichtumschalter 39) Vordere Standlichter (nur bei Gr Grau
10) Hinterer Bremslichtschalter (an linkem Versionen USA/CH) M Braun
Umschalter) 40) Abblendlicht N Schwarz
11) Rechter Lichtumschalter 41) Fernlicht
12) Vorderer Bremslichtschalter (an 42) Vorderer Blinker, links R Rot
rechten Umschalter) 43) Scheinwerfer V Grün
13) Hinterer Blinker, links 44) Diode Vi Viola
14) Rücklicht 45) -
15) Doppellicht-Glühlampe für Stand- 46) - Ro Rosa
/Bremslicht 47) -
16) Hinterer Blinker, rechts 48) -
17) Kennzeichenbeleuchtung (nur bei 49) -
Versionen USA/CH)
18) Generator
19) Spannungsregler
20) Einspritzrelais
21) Anlasserrelais
22) Anlassmotor
23) Batterie
24) Sicherung
25) Zündkerze
26) HS-Spule
27) Kraftstoffpumpe
28) Luftdüse
29) Kraftstoffeinspritzdüse
30) Ölpumpe
31) Temperatursensor

Betrieb und Instandhaltung SR 50 67


43

68
39
40
41

38
42

B
B

G
G
N
B
Bi
B

B
R
Az

1
B
G
1

B
V/R
G/N
V/R
2

N/Ro

1
R V
B B/Ar

37
N Gr/Bi

+ S -
1

Vi Bi/N
3

B/N Bi/B

Betrieb und Instandhaltung SR 50


36
B/N
4

ECU Gr/V

9
8
7
6
5
4
3
2

22
1

- 20
21
13

18
16
14
12

+ 19
17
15
10
11

V
B

G
M

Bi
Ar

Ro
V/R

R/N

B/G
G/R

R/M

M/G
Bi/R

Bi/G

Ar/N
Bi/Vi
1

V/N
1

+ CHIAVE
R/Bi
2

B COMANDO FRECCIA DX
Bi
3

SPIA LUCI ABBA "IN"


Ar/N
4

34
RPM
V/R
5

EFI
Ar/N
6

LINEA "K"
7

NEUTRAL "IN"

1
M/Bi
8

SELECT 1 (UP)
M/G Gr/V
SENSORE LIV. BENZ.
Ro
SENSORE T H0 O 2
Bi Ar

33
+ BATTERIA

SENSORE
G Az/Bi COMANDO FRECCIA SX

ACCELERAT.
V
+
B/Ar
S SENSORE VELOCITA'
Gr/Bi -
Bi/Vi B
MASSA GENERALE
R/M Vi

31
SENSORE LIV. OLIO
B/N MASSA SENSORI
SCHALTPLAN SCOOTER - SR 50 PUREJET

32
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Ro
5

V/R

T0H O2

30
Ar
+ BATTERIA
Az
ATTUATORE FRECCIA SX
1
IE 361

Az ATTUATORE FRECCIA SX
M/G N/Bi
ANTENNA 1
Ar NEUTRAL "OUT"

29
SENS.
PRESS.
Ro CAN "H"
RESET INDICATORI "IN"
N/Ro
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 68 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

ATTUATORE RELE' LUCI


STAMPELLA "IN"
G/R M/V
SELECT 2 (DOWN)
R/M Ar
+ BATTERIA
28
INIET.
BENZ.

R
1 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32

ATTUATORE FRECCIA DX
R
ATTUATORE FRECCIA DX
1
35

N/Bi
ANTENNA 2
Bi/R
1

STAMPELLA "OUT"
R/M M
ARIA

27

CAN "L"
INIET.

R/N HAZARD "IN"


ATTUATORE RELE' AVV.
V SENSORE FRIZIONE "IN"
M/Vi
33 34 35 36 37 38 39 40

R/N SELECT 3 (SET)


P

26
1
6

N/Bi N
1
ON

N/Bi N
OFF

25
LOCK

R/N V/N
V/R V/R V/N V/R
10 A
R Ar Ar Ar Ar
15 A
7

R
1

24
B

B
22
8

Gr
3

R G/R
5
12

B
23
M
1

B
N
44

Gr
PASSING

B
R/N
1

R/M Gr Gr
21

Ar V/R V/R
B/N B/N
1

Az/Bi Az
R/Bi R
9

V/R V
Bi Bi
B N N
Ar G/N G/N

G R/N R/N
20

G V/G V/G
10

G
SET
UP

DOWN

B/N
19

B/N
M/Bi M
X G M/Vi Ro
X G M/V V/Bi
X G
V/G V/R
11

M B/G R/G G/R


R Bi/G V/N R/B
- +

R/N V
18

V/G V/G
R/N R/N
12

Bi/R
1

V/G
Az

R
B
G
1

R
B
G
Az

V/G

B
G
V/G

1
B
G

R
B
B
Az

58
54

31

B
G
15

16
13

17
14
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 69 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

LEGENDE FÜR SCHALTPLAN - SR 50 PUREJET IE 361


1) Mehrfachstecker 31) HS-Spule KABELFARBEN
2) Relais für Abblend-/Fernlicht 32) Zündkerze Ar Orange
3) Ölstandschalter 33) Gassteuerungssensor
4) Kraftstoffstandsensor 34) Serialanschluss (Diag.) Az Hellblau
5) Cockpit (matrix) 35) Ölpumpe B Blau
6) Immobilizer-Antenne 36) ECU-Steuergerät Bi Weiß
7) Zündschlüsselschalter 37) Geschwindigkeitssensor
G Gelb
8) Hupe 38) Vorderer Blinker, rechts
9) Linker Lichtumschalter 39) Vordere Standlichter (nur bei Gr Grau
10) Hinterer Bremslichtschalter (an linkem Versionen USA/CH) M Braun
Umschalter) 40) Abblendlicht N Schwarz
11) Rechter Lichtumschalter 41) Fernlicht
12) Vorderer Bremslichtschalter (an 42) Vorderer Blinker, links R Rot
rechten Umschalter) 43) Scheinwerfer V Grün
13) Hinterer Blinker, links 44) Diode Vi Viola
14) Rücklicht 45) -
15) Doppellicht-Glühlampe für Stand- 46) - Ro Rosa
/Bremslicht 47) -
16) Hinterer Blinker, rechts 48) -
17) Kennzeichenbeleuchtung (nur bei 49) -
Versionen USA/CH)
18) Pick up
19) Generator
20) Spannungsregler
21) Einspritzrelais
22) Anlassrelais (Störungsschutz)
23) Anlassmotor
24) Batterie
25) Sicherungen
26) Kraftstoffpumpe
27) Luftdüse
28) Kraftstoffeinspritzdüse
29) Drucksensor (oder im Steuergerät
integriert)
30) Zylinderkopftemperaturschalter

Betrieb und Instandhaltung SR 50 69


70
33
30
31

29

28
B
B

G
G
32

N
B
Bi

B
R
B
Az

1
B
G
Gr/Bi N
B/Ar B
2

B
V R

+ S -
B

Betrieb und Instandhaltung SR 50


B M
3

V Gr/V

27
1
1

V V/R
+ CHIAVE
Bi R
INDICATORI DIREZ. DX
R V
+

SENSORE VELOCITA'

V Bi R

26
Gr/Bi
-

SENSORE VELOCITA'
SCHALTPLAN - SCOOTER SR 50

25
MASSA GENERALE

M
MASSA FUNZIONI
SENSORE LIV. BENZ.
IE 50

Ar
+ BATTERIA

24
1
Az
INDICATORI DIREZ. SX
Bi Bi Bi
SPIA ABBAGLIANTE
V Bi/R B/Ar
S

SENSORE VELOCITA'
Gr G/Gr
G G/N Ar/N
LINEA "K"
B Ar Vi
SENSORE PRESS. OLIO
R R Gr/V
1 2 3 4 5 6
SENSORE LIV. BENZ.
Bi/B
TEMPERATURE H O 2
Ro
SCROLL
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

23
Ar/N
V/R
34

B
1

V
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 70 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

G/Gr
Bi/B
22

B
R/N
B
B/N
1

G/N Vi Bi/N
1 2 3 4 5 6 7 8
6

M Bi/B

B
1

21

R/N R/N R/N V/R


LOCK

V/R V/R
7.5 A
R Ar Ar Ar Ar
15 A
B B
7

R
20

Bi/R Bi/R
B
1

B
8

Gr
18
1

3
MODE

R G/R Gr Gr
5
12

V/R V/R
19

B/G
B/N B/N
N

Az Az
R R
Bi Bi
9

N N
V G/N
Ro Ro

M M
R/N R/N
V/G V/G
10

V/G V/R
G/R G/R
B R/B
11

B/G V
R/N R/N
V/G V/G
12

Bi/R Bi/R
V/G
Az

R
B
G
1

R
B
G
Az

V/G

B
G
V/G
Az

R
B
B

1
B
G
31
58
54

B
G
13

16
15

17
14
APRum_SR50ie##ED04_###d.book Page 71 Thursday, October 7, 2004 12:12 PM

LEGENDE FÜR SCHALTPLAN - SCOOTER SR 50 IE 50


1) Mehrfachstecker 32) Vorderer Blinker, links KABELFARBEN
2) Geschwindigkeitssensor 33) Scheinwerfer Ar Orange
3) Kraftstoffstandsensor 34) Serialanschluss (Diag.)
4) Cockpit (easy)) 35) - Az Hellblau
5) Zylinderkopftemperaturschalter 36) - B Blau
6) Ölstandschalter 37) - Bi Weiß
7) Zündschalter 38)
G Gelb
8) Hupe 39) -
9) Linker Lichtumschalter Gr Grau
10) Hinterer Bremslichtschalter (an linkem M Braun
Umschalter) N Schwarz
11) Rechter Lichtumschalter
12) Vorderer Bremslichtschalter (an R Rot
rechten Umschalter) V Grün
13) Hinterer Blinker, links Vi Viola
14) Rücklicht
15) Doppellicht-Glühlampe für Stand- Ro Rosa
/Bremslicht
16) Hinterer Blinker, rechts
17) Kennzeichenbeleuchtung (nur
CH/USA)
18) Anlasserrelais
19) Anlassmotor
20) Batterie
21) Sicherungen
22) Spannungsregler
23) Pick up
24) Generator
25) Zündkerze
26) Wandler
27) Automatischer Starter
28) Vorderer Blinker, rechts
29) Vordere Standlichter ( nur CH/USA)
30) Abblendlicht
31) Fernlicht

Betrieb und Instandhaltung SR 50 71


VERTRAGSHÄNDLER UND -KUNDENDIENSTSTELLEN

DER WERT DES KUNDENDIENSTES

Dank der kontinuierlichen, technischen Aktualisierungen und der spezifischen Schulungsprogramme hinsichtlich der aprilia-Produkte
kennen nur die Mechaniker des offiziellen aprilia-Händlernetzes alle Details dieses Fahrzeugs und verfügen über die speziellen
Ausrüstungen, die für eine korrekte Durchführung der Instandhaltung und Reparaturen erforderlich sind.
Die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs ist auch vom Zustand seiner Mechanik abhängig. Die Kontrolle vor der Fahrt, die regelmäßige
Instandhaltung und die exklusive Verwendung von aprilia-Originalersatzteilen stellen hierfür grundlegende Faktoren dar!
Informationen über den nächstliegenden Vertragshändler und/oder die Kundendienststellen können den Gelben Seiten entnommen
werden oder man konsultiert direkt die geographische Karte auf unserer offiziellen Web-Site:

www.aprilia.com
Nur aprilia-Originalersatzteile anfordern, da es sich dabei um ausgereifte und bereits während der Planungsphase des Fahrzeugs
getestete Produkte handelt. Die aprilia-Originalersatzteile werden systematisch Qualitätskontrollverfahren unterzogen, um so volle
Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer gewährleisten zu können.

Die Gesellschaft Piaggio & C. S.p.A. dankt ihren Kunden für die Wahl des Fahrzeugs und bitten sie um folgendes:
– Die Umwelt nicht mit Öl, Kraftstoff, umweltschädlichen Stoffen oder Materialien zu belasten.
– Den Motor nicht unnötig laufen zu lassen.
– Unnötigen Lärm zu vermeiden.
– Die Natur zu respektieren.

72 Betrieb und Instandhaltung SR 50