Sie sind auf Seite 1von 1

28 Dienstag, 30. Oktober 2018

LebensquaLität im aLter

EJZ

Singen gegen den November-Blues

Lüchow. “Wir hatten Volkslieder im Programm“, erinnert sich das Gitarrenduo „Manni und Mike“ an einen Auftritt in einem Seni- orenheim. „Dann stimmten wir übermütig den Johnny Cash-Hit ‚Ring of Fire‘ an und da wippten die Beine, swingten die Rollato-

Sonder-

veröffentlichung

ren, sangen die Bewohner begeis- tert mit“. Für Manfred „Manni“ Müller und Mike Reinhardt gab es zwei Aha-Effekte: Singen macht gute Laune in jedem Al- ter, und die Boogie-, Rock- und Beatgeneration ist in die Jahre

gekommen. Weil Musik die Stim- mung so nachhaltig aufhellt, rät Ruheständler Manfred Müller, „Trauen Sie sich zu singen, träl- lern Sie vor sich hin, legen Sie die Lieblingsscheibe in den CD-Play- er und singen Sie mit! Wen kümmert‘s, wenn es schräg klingt?“ Seniorinnen und Senio- ren trauten sich musikalisch zu wenig zu, urteilt der Musikant und macht zudem Mut, „auch in späten Jahren ein Instrument zu erlernen oder an den Unterricht in der Jugendzeit anzuknüpfen“. Das Duo „Manni und Mike“ ist ein gutes Vorbild. Für Manni ist „Musik mein Lebenselixier“, Mike ist überzeugt, „dass sie zur Harmonie in meinem Leben bei- trägt“. Beide sind von Kindesbeinen an mit der Musik verbunden. Der

Beide sind von Kindesbeinen an mit der Musik verbunden. Der Manfred Müller (rechts) und Mike Reinhardt

Manfred Müller (rechts) und Mike Reinhardt machen der älteren Generation Mut zum Singen und Musizieren.

Aufn.: M. Horn

Barrierefreie

Bäder

R H
R
H

RABE

 

G

Haustechnik

m

b

H

Fon 05862 / 271

www.rabe-haustechnik.de

Krankenfahrten Dialysefahrten Bestrahlungsfahrten sicher und bequem

Fahrdienst

Christ

Tel. (0 58 61) 20 48 Berliner Straße 3 · Dannenberg

Woltersdorfer Mike Reinhardt ist Dozent an der Berufsbilden- den Schule, gibt privat Gitarren- und Bassunterricht, spielt in Bands und entwickelt Projekte

für Kirchenmusik. Manfred Mül-

ler aus Lüchow hatte in Rock- bands wie der legendären Forma- tion „Chaos Hydraulik“ gespielt und nun im Ruhestand seine

Freude am gemeinsamen Musi- zieren und an Auftritten wieder- entdeckt. „Manni und Mike“ schreiben Lieder, komponieren und arrangieren. Sie singen zur Gitarre mal voller Poesie, mal aus voller Kehle. Wie den „Schmett- wurst-Song“, den der Lüchower Gastronom Martin Gach mit Manni in einer Würstchenbude

zum Vergnügen der Gäste urauf- führte. „Musik ist die beste Medizin gegen den November-Blues, sie hebt die Stimmung, kann aber auch entspannen und auf einen guten Schlaf vorbereiten“, weiß Mike Reinhardt. Musik könne zu einer Art Schwingungsmeditati- on führen und Einklang erleben

lassen. „Musizieren und Gesang ma- chen vor allem in der Gemein- schaft Freude. Es gibt genügend Anregungen“, ergänzt Manfred Müller und verweist auf das Sin- gen im Verein, in den Kantorei- en und die Kurse für Erwachse- ne an der Musikschule Lüchow- Dannenberg.

Bäder ohne Barrieren!

Badmodernisierung vom Fachmann Ihr qualifizierter Modernisierungsbetrieb

Seit über 30 Jahren Ihr Meisterbetrieb
Seit über 30 Jahren
Ihr Meisterbetrieb

Rufen Sie uns an: Tel. (0 58 46) 7 23 · www.fintelmann.net

Hilfe und Begleitung 05861-8909 Develangring 71 · 29451 Dannenberg
Hilfe und
Begleitung
05861-8909
Develangring 71 · 29451 Dannenberg
Zu vermieten Betreutes Wohnen in der Kreisstadt Lüchow Schweriner Straße 14 2 Zimmer, ca. 52
Zu vermieten
Betreutes Wohnen
in der Kreisstadt Lüchow
Schweriner Straße 14
2 Zimmer, ca. 52 m²
Fahrstuhl, Notrufanlage,
Einbauküche, mtl. 256,– + NK, von privat.
Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth gegenüber
V: 143,3 kWh, Gas, Bj. 2001
Gratisprospekt: Telefon (05862) 9 75 50
www.peter-schneeberg.de

Hier treffen sicH die sängerinnen und sänger

Singen in der Gemeinschaft

Bergen: Gemischter Chor, ehemalige Schule, dienstags 19.30 Uhr

Dannenberg: Mehrgenerationshaus, 14-tägig montags 15 Uhr

Gartow: Männerchor, montags 19.30 Uhr in den Seeterrassen

Gartow

Hitzacker: MGV Fidelio Concordia, montags 19.30 Uhr im Sport-

heim am Rieselweg

Küsten: Plattdeutscher Chor Wendland, dienstags 19.30 Uhr im

Gemeindehaus Küsten

Lanze-Groß Breese: MGV Concordia, donnerstags 19.30 Uhr im

Gemeinschaftshaus Lanze

Lüchow: MGV, dienstags im Amtshaus Lüchow

Lüchow: Allerlüd, montags 10 Uhr

Quickborn: Gospelprojekt, mittwochs 20 Uhr im Gemeindehaus

Quickborn

Schnackenburg: Gemischter Chor, donnerstags 19.30 Uhr im

Gemeindehaus der Kirche

Wustrow: Männergesangsgruppe, montags 19.30 Uhr im Gemein-

dehaus der Kirche

Zernien: La Musica, mittwochs 19.30 Uhr in der Alten Schmiede

Kirchenchöre und Kantoreien: Informationen dazu gibt

Kreiskantor Axel Fischer, Telefon (0 58 45)7 36, Mail: Axel.Fischer@evlka.de

Weinfest im Friedrichheim Hitzacker

Hitzacker. Auf eine musikalische Reise mit Mr. Holly Nevada sind kürzlich die Bewohnerinnen und Bewohner der Friedrichheims in Hitzacker gegangen. Bei dem Weinfest, zu dem es passender- weise Zwiebelkuchen und Feder- weißen gab, trug zudem der hausinterne Dichterklub sein ei- gens für das Fest geschriebene Hitzacker-Gedicht „Unser Wein- berg“ vor. Es begann mit den Zei-

len: „Als Ernst Herzog zu Braun- schweig-Lüneburg in Hitzacker regierte, dauerte es gar nicht lang, bis er kapierte, der Berg eig- net sich wunderbar für leckeren Wein, das ist doch klar. Er ließ dann edle Reben pflanzen, um später Trauben zu zerstampfen. Das war vor unglaublich vielen Jahren, 1521 war es in Zahlen“. Bei Kaffee und Torte gab an- schließend die Sitztanzgruppe

des Friedrichheims im Festsaal, für den die Bewohner im Rah- men der Sozialen Betreuung selbst die Dekoration gefertigt hatten, eine Kostprobe ihres Könnens. Der Höhepunkt des Nachmit- tags war erreicht, als die Hitz- ackeraner Weinprinzessin Lisa

Schulze erst die Verlosung und dann die Krönung der Weinkö- nigin des Friedrichheims vor- nahm. Am Ende des gelungenen Festes waren nicht nur die neue Weinkönigin, sondern alle Fest-

teilnehmer gut gelaunt, teilt Ein- richtungsleiter Karl-Heinz Bös-

ejz

selmann mit.

teilt Ein- richtungsleiter Karl-Heinz Bös- ejz selmann mit. Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin

Lisa Schulze eine Weinkönigin.

Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim
Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim

Beim Weinfest im Hitzackeraner Friedrichheim kürte Weinprinzessin Lisa Schulze eine Weinkönigin. Aufn.: Friedrichheim