Sie sind auf Seite 1von 1

Call for Fellowship-Applications

Am Center for Humanities and Social Change (CHSC) an der Humboldt-Universität zu Berlin
sind ab dem 01.04.2019 vier Fellowships mit einer Laufzeit je nach Projektzuschnitt von 3-9
Monaten zu vergeben.
Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Doktorand_innen und Nachwuchswissenschaft-
ler_innen als auch an etablierte Wissenschaftler_innen.
Am CHSC wird das krisenhafte Verhältnis von Kapitalismus und Demokratie erforscht. Das
zweite Jahr der Laufzeit des Centers steht unter dem Oberthema der gesellschaftlichen Ration-
alität und ihrer Krisen, gesellschaftlicher Vernunft und Unvernunft. Negativ bei den Zerfalls-
phänomenen gesellschaftlicher Vernunft ansetzend, gilt es, Anomien, sozialen Pathologien,
normative Krisen, Regressions- und Erosionserscheinungen sozialer Institutionen sowohl
grundlagentheoretisch wie phänomenorientiert zu untersuchen. Thematisiert werden die
Krisen „demokratischer Sittlichkeit“ so wie – in positiver Hinsicht – die Grundlagen gesell-
schaftlicher Solidarität. Neben demokratietheoretischen Zugängen sind besonders solche Pro-
jektvorschläge willkommen, die systematische Anknüpfungspunkte an das Werk von Charles
Taylor aufweisen.
Bewerbungen sollten im Anschreiben kenntlich machen, auf welchen Zeitraum und Projekttyp
sie zielen. Gefördert werden sowohl kürzere Projekte als auch Vorhaben, die auf eine externe
Anschlussfinanzierung zielen.
Die Ansiedlung einiger extern finanzierter Projekte am Center ist möglich; hier bitten wir eben-
falls um Einsendung von Bewerbungen.

Neben einem wissenschaftlichen Lebenslauf und einer einschlägigen Publikation in


Aufsatzlänge ist eine dreiseitige Projektskizze einzureichen.
Abgabefrist: 30.11.2018

Weiterführende Informationen finden Sie unter:


https://www.philosophie.hu-berlin.de/de/lehrbereiche/jaeggi

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an die Direktorin des Centers, Prof. Dr. Rahel Jaeggi an fol-
gende Adresse: CenterHSC.phil@hu-berlin.de

Bewerten