Sie sind auf Seite 1von 8

Elektrostatik

Elektrische Ladung, Coulombsches Gesetz, Feldstärke, Potential u. Spannung

Reibungselektrizität:

Wenn zwei Materialien aneinander gerieben werden, kann es zum „wandern“ von Elektronen kommen, von einem Material zum anderen, da nicht alle Materialien ihre Elektronen gleich „fest halten“.

alle Materialien ihre Elektronen gleich „fest halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q

Die elektrische Ladung:

Einheit der elektrischen Ladung Q ist

halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q ist 1 1 Bildlich: Physikalisch: ∙ I

1 1

Bildlich:

Physikalisch:

I

halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q ist 1 1 Bildlich: Physikalisch: ∙ I
halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q ist 1 1 Bildlich: Physikalisch: ∙ I
halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q ist 1 1 Bildlich: Physikalisch: ∙ I
halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q ist 1 1 Bildlich: Physikalisch: ∙ I
halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q ist 1 1 Bildlich: Physikalisch: ∙ I
halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q ist 1 1 Bildlich: Physikalisch: ∙ I
halten“. Die elektrische Ladung: Einheit der elektrischen Ladung Q ist 1 1 Bildlich: Physikalisch: ∙ I

t

Eigenschaften elektrischer Ladung:

Es gibt positive und negative Ladung

Ladungen üben aufeinander Kräfte aus. Ungleichnamige Ladungen ziehen sich an, gleichnamige stoßen sich ab.

Ladungserhaltung: Die Summe der Ladungen in einem abgeschlossenen System ist konstant.

Die Ladung ist quantisiert. Ladung ist immer ein Vielfaches der Elementarladung.

Ladung verhalten sich additiv. Die Gesamtladung eines Systems ist gleich der Summe der enthaltenen Einzelladungen.

Ladung im Atom:

Ladung im Atom: Atomkern: • Neutronen, Ladung = 0 • Protonen, Ladung = +e Atomhülle: •

Atomkern:

Neutronen, Ladung = 0

Protonen, Ladung = +e

Atomhülle:

Elektronen, Ladung = -e

Ladung = +e Atomhülle: • Elektronen, Ladung = -e Materialien in denen die Elektronen ortsfest sind,

Materialien in denen die Elektronen ortsfest sind, leiten keinen Strom Isolatoren. Materialien die bewegliche Elektronen enthalten, leiten den Strom Leiter.

In elektrischen Leitern kann ein elektrischer Strom „fließen“. … I 1A

leiten den Strom Leiter. In elektrischen Leitern kann ein elektrischer Strom „fließen“. … I 1A

Coulombsches Gesetz:

m 2 m 1
m 2
m 1
Coulombsches Gesetz: m 2 m 1 Q 2 Q 1 Aus dem Gravitationsgesetz ist bekannt: Analog:

Q 2

Coulombsches Gesetz: m 2 m 1 Q 2 Q 1 Aus dem Gravitationsgesetz ist bekannt: Analog:
Coulombsches Gesetz: m 2 m 1 Q 2 Q 1 Aus dem Gravitationsgesetz ist bekannt: Analog:

Q 1

Aus dem Gravitationsgesetz ist bekannt:

Analog:

=

1 ∙

4 ∙

Coulombsches Gesetz

Die Coulomb Kraft F C kann anziehend oder abstoßend sein in Richtung des kürzesten Abstands.

Feldstärke:

In der Mechanik ist die

ä =

Zum Beispiel ist die Gravitationskraft größer, je größer die Masse ist.

1

=

In der Elektrostatik ist analog die

ä =

1

=

= =
= =
1 ∙ 4 ∙ ∙ ∙
1
4 ∙ ∙ ∙

Potentielle Energie:

Wie groß ist die potentielle Energie in einem elektrischen Feld?

In der Mechanik muss ein Punkt festgelegt werden, an dem die Potentielle Energie=0 ist.

Elektrostatik :

elektrische Feldkonstante elektrische Feldstärke

( ) = =

Der Nullpunkt der potentiellen Energie wird festgelegt bei: → ∞

Die Coulombkraft auf eine Punktladung q beträgt:

Damit beträgt die

Arbeit:

=

= −

Nun soll die potentielle Energie ermittelt werden, also die Arbeit die verrichtet wird um eine Punktladung q auf den Abstand r zu bringen:

= −

1

4 ∙

4 ∙

Potential und Spannung:

Mechanik: =

Die potentielle Energie ist wegunabhängig.

Mechanik: = Die potentielle Energie ist wegunabhängig. Quelle: Gerthsen Elektrostatik: = = Das elektrostatische

Quelle: Gerthsen

Elektrostatik: =

=

ist wegunabhängig. Quelle: Gerthsen Elektrostatik: = = Das elektrostatische Potential ist die potentielle Energie

Das elektrostatische Potential ist die potentielle Energie pro Ladung. Die Verschiebeenergie zwischen r 1 und r 2 ist immer dieselbe, gleichgültig auf welchem Weg man von r 1 nach r 2 gelangt.

auf welchem Weg man von r 1 nach r 2 gelangt. Die Potentialdifferenz ∆ = nennt

Die Potentialdifferenz =

man von r 1 nach r 2 gelangt. Die Potentialdifferenz ∆ = nennt man die elektrische

nennt man die elektrische Spannung U.

= 1 1

man von r 1 nach r 2 gelangt. Die Potentialdifferenz ∆ = nennt man die elektrische