Sie sind auf Seite 1von 1

Akkord-Umdeutungen

bIII

I dim7 V IV mmaj7 7 7b9 m6/9 6 7#11 5 7/9/13 4 m7 3
I
dim7
V
IV
mmaj7
7
7b9
m6/9
6
7#11
5
7/9/13
4
m7
3
bVII
m6
II
2
7b9
7/9
m7/9
1
7sus
7/9/11/13
maj7#11
m7b511
dim7
maj6
maj7
m7b5
dim7
7
6
5
4
3
2
1
1
2
2
3
4
5
6
7
maj7/9
1
7b9
2
7b9b13
bVI
III
3
4
7b13#9
5
6
7b13
7b9
7
bII
dim7
VII

VI

bV

- Schneide den kleinen Quintenzirkel aus und lege ihn in die Mitte des Akkordzirkels.

- Lege die gewünschte Tonart auf 12 Uhr an und lese in den inneren Kreisen die Akkordumdeutungen ab.

BEISPIEL:

- C liegt auf 12 Uhr, dann ergeben sich folgende Cm7 = Abmaj7/9 = Ebmaj6 =Bb7/9/11/13 (Kreis 3)

Beziehungen:

oder:

Cm6 = F7/9 = Am7b5 = B7b9b13

(Kreis 2)

C

G F Bb D Eb Ab E Db B
G
F
Bb
D
Eb
Ab
E
Db
B

F#

A