Sie sind auf Seite 1von 1

1

Einweisung Planetengetriebe
1. Aufbau des tradionellen
Planetengetriebe
koaxiales Umlaufgetriebe:
bestehend aus zentralem
Sonnenrad, frei drehbarem
Planetenrad auf zentral
umlaufendem Planetenträger
(Steg) und innenverzahntem
zentral gelagertem Hohlrad
weitere Varianten siehe Haberhauer/
Bodenstein:
Maschinenelemente 10.Aufl., S.547ff.

Grundsätzliches:
MSkizzen immer mit Teilkreisen
(dx=m zx)
Mi>0, => Drehrichtungsumkehr
MInnenverzahnung wird definitionsgemäß mit neg. Zähnezahl z<0, traditionelles Planetgetriebe
Teilkreisdurchmesser d<0, Achsabstand a<0 und Übersetzungen i<0 (in Paarung mit einer
Außenverzahnung) angesetzt
2. Übersetzungen
im folgenden immer: MAntrieb=Sonnenrad
Mmögliche Abtriebe= Planetenträger oder Hohlrad
MPlanet kann nicht Abtrieb sein, da umlaufend
MDefinition i=nan/nab
a) Standgetriebe (MAbtrieb=H Mfest=Pt)
iS-P= zP/zS iP-H=-zH/zP
nP= nS/iS-P nH= nP/iP-H
=> nH= nS/iS-P/iP-H

=> iges,Stand= nS/nH= iS-P iP-H =-zH/zS


unabhängig von zP, zH<0

Geschwindigkeitsdiagramm
Mgenerell: alle Bauteile, die im Eingriff stehen, müssen Drehrichtungen Standgetriebe
am Ort des Eingriffs die gleiche Geschwindigkeit aufweisen
MKonstruktion:
wähle für vS=ωSrS einen beliebigen
Maßstab, trage vS bei rS als
Dreieck an, trage vPt=ωPtrPt=0 bei
rPt an, verbinde Punkt vS mit Punkt
vPt, damit ist Geschwindigkeits-
verteilung von P gegeben,
vP bei rH muß vH sein, =>vH=-vS
(ablesbar)
MErgebnis:
ωS rS=-ωH rH => iges,Stand=ωS /ωH
iges,Stand =-rH/ rS=-zH/zS

Geschwindigkeitsdiagramm Standgetriebe
LKWPlanetengetriebe-EinweisungSS06