Sie sind auf Seite 1von 1

Lieber Lukas,

vielen Dank für dein E-Mail und für die Beteiligung deiner Situation mit mir.

Ich verstehe genau wie du fühlst und was für Periode du hast. Es ist normal, dass du Bammel und unter
Stress bist, weil die Abschlussprüfungen entscheidend für erfolgreich Abschluss sind.

Aber, du bist nicht die einzige Person, die das erlebst. Eigentlich, ich war dasselbe wie du. Ich war so
stressig und hatte so großes Panik, dass ich nicht gut lernen könnte. Glücklicherweise, habe ich drei
Tipps gelernt, die mir sehr geholfen haben um die Prüfungsangst zu vermindern.

Zuerst, hab 20 Minuten mental Erholung vor dem Lernen. Mach Yoga oder Meditation Übungen, die
dein Gehirn gelassen werden, aber gleichzeitig sie werden dich mehr fokussiert machen. Zweite, sei
nicht umgeben mit Menschen die überdurchschnittlich stressig sind und die Panik von jeder, sogar
unwichtige Dinge machen. Sei konzentriert an dein Lernen Entwicklung. Als dritte, lies etwas positives
und motivierend. Auf diese Weise, wirst du verstehen, dass dein Welt nicht untergehen wird, sogar
falls du die Prüfung durchfällst. Dein ganzes Leben besteht nicht nur von den Prüfungen und die spielen
nicht das wichtigste Rolle. Das bedeutendste ist, dass du nur auf dem Lernstoff und deine Entwicklung
damit bist! Denk nicht was das Prüfungsergebnis sein wird. Das setzt dich unter zusätzlicher und
destruktiver Drück.

Falls du möchtest, kann ich dir dieses Wochenende, am Samstag um 19 Uhr besuchen? Und damit dir
helfen die Tipps zu machen und damit die du stressfrei zu sein.

Ich wünsche dir, das ganze Glück auf der Welt beim Prüfungen! Drücke die Daumen für dich!
Und...bitte, mach die Tipps und es wird leichter für dich sein!

Beste Grüße,

Maja