Sie sind auf Seite 1von 16

1

© Siemens AG 2011

Systemübersicht

1/2 Die Antriebsfamilie SINAMICS


1/2 Einbindung in die Automatisierung
1/2 Anwendungsbereich
1/3 Innovative, energieeffiziente und
zuverlässige Antriebssysteme und
Applikationen sowie Services über den
gesamten Antriebsstrang
1/4 Energieeffizenz
1/5 Ausprägungen
1/5 Plattformkonzept
1/5 Qualität nach DIN EN ISO 9001

1/6 Umrichterauswahl
1/6 SINAMICS Auswahlhilfe – typische
Applikationen
1/8 Applikationsbeispiele

1/10 Die Mitglieder der Antriebsfamilie


SINAMICS
1/10 SINAMICS G – Die effizienten Umrichter
1/12 SINAMICS S – Die flexiblen Umrichter
1/13 SINAMICS Mittelspannungsumrichter
und Stromrichter DCM

1/14 Servomotoren/Hauptmotoren

1/15 Verbindungstechnik
MOTION-CONNECT

Siemens D 31 · 2012
© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Die Antriebsfamilie SINAMICS


1 ■ Übersicht
Einbindung in die Automatisierung

Managementebene Firmenzentrale: SIMATIC IT / COMOS...

Leitebene Leitwarte / Leitsystem:


SIMATIC PCS 7 / WINCC

Steuerungsebene Automatisierungssysteme / HMI:


SIMATIC / SIMOTION / SINUMERIK

PROFINET
AS-Interface
PROFIBUS

SINAMICS G SINAMICS G
SINAMICS G SINAMICS S SINAMICS S SINAMICS S

G_D011_DE_00337
pumpen/
lüften/
verdichten bewegen verarbeiten bearbeiten

SINAMICS in der Automatisierung


Totally Integrated Automation und Kommunikation Anwendungsbereich
SINAMICS ist integraler Bestandteil von Totally Integrated Auto- SINAMICS ist die umfassende Antriebsfamilie von Siemens für
mation von Siemens. Die Durchgängigkeit von SINAMICS in den industriellen Maschinen- und Anlagenbau. SINAMICS bietet
Projektierung, Datenhaltung und Kommunikation zur Automati- Lösungen für alle Antriebsaufgaben:
sierungsebene garantiert aufwandsarme Lösungen mit den • Einfache Pumpen- und Lüfteranwendungen in der Prozess-
Steuerungssystemen SIMATIC, SIMOTION und SINUMERIK. industrie
Abhängig vom Verwendungszweck kann der jeweils optimale • Anspruchsvolle Einzelantriebe in Zentrifugen, Pressen,
Frequenzumrichter ausgewählt und in das Automatisierungs- Extrudern, Aufzügen, Förder- und Transportanlagen
konzept eingebunden werden. Die Umrichter sind zu diesem • Antriebsverbände in Textil-, Folien- und Papiermaschinen
Zweck übersichtlich in deren Verwendungszwecke aufgeteilt. sowie in Walzwerksanlagen
Als Kommunikationsanschluss stehen – in Abhängigkeit vom
Umrichtertyp – unterschiedlichste Busse zur Verfügung: • Hochdynamische Servoantriebe für Werkzeug-,
Verpackungs- und Druckmaschinen
• PROFINET
• PROFIBUS
• AS-Interface
• USS
• CANopen
• Modbus RTU
• BacNet MS/TP

1/2 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Die Antriebsfamilie SINAMICS

■ Übersicht 1

SIMOTION SINUMERIK SIMATIC

SINAMICS

Asynchronmotoren Gleichstrommotoren Synchronmotoren

G_D211_DE_00202a
SINAMICS als Bestandteil des Automatisierungsbaukastens von Siemens
Innovative, energieeffiziente und zuverlässige
Antriebssysteme und Applikationen sowie Services
über den gesamten Antriebsstrang
Die Lösungen für die Antriebstechnik setzen auf höchste Darüber hinaus unterstützt Siemens seine Kunden mit welt-
Produktivität, Energieeffizienz und Zuverlässigkeit für alle Dreh- weitem Pre-Sales- und After-Sales-Service mit über 295 Dienst-
momentbereiche, Leistungs- und Spannungsklassen. stellen in 130 Ländern und mit speziellen Dienstleistungen z. B.
Siemens bietet nicht nur für jede Antriebsaufgabe den passen- zur Applikationsberatung oder für Motion Control Lösungen.
den innovativen Frequenzumrichter, sondern für die Kombina-
tion mit SINAMICS auch ein breites Spektrum energieeffizienter
Niederspannungs-, Getriebe-, EX- und Hochspannungs-
motoren.

Siemens D 31 · 2012 1/3


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Die Antriebsfamilie SINAMICS


1 ■ Übersicht
Energieeffizienz Rückspeisung von Bremsenergie
In herkömmlichen Antriebssystemen wird die anfallende Brems-
Inter energie durch Bremswiderstände verheizt. Die rückspeisefähi-
pre gen Umrichter SINAMICS G und SINAMICS S benötigen keinen
tie
r en Bremswiderstand und führen die anfallende Bremsenergie zu-
en eeffizienzber rück ins Netz. Dadurch lassen sich, z. B. in Hebeanwendungen,
rgi

un
at
r

ne
zie

u bis zu 60 % des Energiebedarfs einsparen. Energie, die an an-

dP
E
t if i

ng



derer Stelle einer Anlage wieder genutzt werden kann. Darüber

ote
I d en



hinaus vereinfacht diese verringerte Verlustleistung die Kühlung

nzial definiere


des Systems und ermöglicht eine kompaktere Bauweise.


Energietransparenz in allen Phasen der Projektierung
Bereits bei der Projektierung gibt das Projektierungs-Tool SIZER
n for Siemens Drives Aufschluss über den konkreten Energie-
bedarf. Der Energieverbrauch im gesamten Antriebsstrang wird



E visualisiert und mit unterschiedlichen Anlagenkonzepten ver-





n tsc glichen.
ren
82

h ei 02
den und realisie DE
_0

D2
11_ SINAMICS in Kombination mit Energiesparmotoren
G_
Die Durchgängigkeit des Engineerings erstreckt sich über die
Energiemanagement-Prozess SINAMICS Antriebsfamilie hinaus auf die übergeordneten
Automatisierungssysteme sowie auf eine breite Palette energie-
Effiziente Energiemanagement-Beratung identifiziert die Ener- effizienter Motoren der verschiedensten Leistungsklassen, die
gieflüsse, ermittelt die Einsparpotenziale und realisiert sie durch im Vergleich zu bisherigen Motoren einen um bis zu 10 %
gezielte Maßnahmen. höheren Wirkungsgrad aufweisen.
Knapp zwei Drittel des industriellen Strombedarfs entfallen auf
elektrischen Antriebe. Umso entscheidender ist es, auf Antriebs-
technik zu setzen, die es ermöglicht, bereits in der Projektie-
rungsphase den Energieverbrauch effektiv zu senken und in der
Folge die Anlagenverfügbarkeit und Prozesssicherheit zu opti-
mieren. Mit SINAMICS bietet Siemens überzeugende energie-
effiziente Lösungen, mit denen je nach Anwendung die Strom-
kosten deutlich gesenkt werden können.
Bis zu 70 % Einsparpotential durch drehzahlvariablen Betrieb
Mit SINAMICS lassen sich große Einsparpotentiale durch das
Regeln der Motordrehzahl nutzen. Besonders Pumpen, Lüfter
und Kompressoren, die mit mechanischen Drosseln und
Ventilen betrieben werden, bergen gewaltige Einsparpotentiale.
Hier bringt der Umstieg auf drehzahlveränderbare Antriebe mit
Frequenzumrichtern enorme wirtschaftliche Vorteile: Anders als
bei mechanischen Regelungen wird die Leistungsaufnahme im
Teillastbetrieb immer umgehend dem aktuellen Bedarf ange-
passt. So wird keine Energie mehr vernichtet, was Einsparungen
bis zu 60 %, in Extremfällen sogar bis zu 70 % ermöglicht. Auch
hinsichtlich Wartung und Instandhaltung bieten drehzahlverän-
derbare Antriebe im Vergleich zu mechanischen Regelungen
deutliche Vorteile: Stromspitzen beim Hochlauf des Motors und
starke Momentenstöße gehören der Vergangenheit an – ebenso
wie Druckwellen in Rohrleitungssystemen, Kavitation oder
Schwingungen, die Anlagen nachhaltig schädigen. Der sanfte
An- und Auslauf entlastet die Mechanik und sorgt für eine we-
sentlich längere Lebensdauer des gesamten Antriebsstrangs.

1/4 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Die Antriebsfamilie SINAMICS

■ Übersicht 1
Ausprägungen

• Umrichter für hochwertige drehzahlveränderbare Antriebe


Leistung

SINAMICS S
• Kommunikation als Standard
• Effizienter Aufbau
• Applikationsspezifisch

Effizient

Flexibel

• Umfassend konfigurierbares modulares Antriebssystem


mit modernstem und leistungsfähigstem Regelungssystem
• Voll programmierbar, kundenspezifische Funktionen

G_D011_DE_00338
verfügbar, skalierbare Regelungstechnik
• Flexibilität und Funktionalität führend
SINAMICS G

Preis

Ausprägungen von SINAMICS S und SINAMICS G


Je nach Einsatzgebiet steht innerhalb der SINAMICS Familie für Plattformkonzept
jede Antriebsaufgabe eine optimal zugeschnittene Ausprägung
bereit. SINAMICS folgt in allen seinen Ausprägungen konsequent
einem Plattformkonzept. Gemeinsame Hardware- und Software-
• Bei SINAMICS G steht Effizienz im Vordergrund. Die Umrich- Komponenten sowie einheitliche Tools für Auslegung, Projektie-
ter sind für Standardanwendungen mit Asynchronmotoren rung und Inbetriebnahme garantieren eine hohe Durchgängig-
konzipiert. Die Regelungsvarianten reichen von U/f- bis keit zwischen allen Komponenten. Unterschiedlichste Antriebs-
Vector-Regelung. aufgaben lassen sich mit SINAMICS ohne Systembrüche lösen.
• Bei SINAMICS S steht Flexibilität an höchster Stelle. Die Um- Die verschiedenen Ausprägungen von SINAMICS können ein-
richter lösen anspruchsvolle Antriebsaufgaben mit Synchron- fach miteinander kombiniert werden.
motoren und Asynchronmotoren und erfüllen hohe Anforde-
rungen an Qualität nach DIN EN ISO 9001
- die Dynamik und die Genauigkeit SINAMICS genügt höchsten Qualitätsansprüchen. Umfang-
- die Integration umfangreicher Technologiefunktionen in die reiche Qualitätssicherungsmaßnahmen in allen Entwicklungs-
Antriebsregelung und Produktionsprozessen sichern ein konstant hohes Qualitäts-
• SINAMICS DCM ist der Gleichstromantrieb der SINAMICS niveau.
Familie. Aufgrund seiner durchgängigen Erweiterbarkeit er- Unser Qualitätssicherungssystem ist selbstverständlich von
füllt er sowohl Basis- als auch anspruchsvolle Anforderungen einer unabhängigen Stelle nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.
in der Antriebstechnik und in komplementären Märkten.

Siemens D 31 · 2012 1/5


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Umrichterauswahl
1 ■ Übersicht
SINAMICS Auswahlhilfe – typische Applikationen
Anwendung Kontinuierliche Bewegung Nicht kontinuierliche Bewegung
Anforderungen an Drehmomentgenauigkeit / Drehzahl- Anforderungen an Drehmomentgenauigkeit / Drehzahl-
genauigkeit / Positioniergenauigkeit / Achskoordination / genauigkeit / Positioniergenauigkeit / Achskoordination /
Funktionalität Funktionalität
Einfach Mittel Hoch Einfach Mittel Hoch

Pumpen, Kreiselpumpen Kreiselpumpen Exzenterschnecken- Hydraulikpumpen Hydraulikpumpen Entzunderungs-


lüften, Radial-/Axiallüfter Radial-/Axiallüfter pumpen Dosierpumpen Dosierpumpen pumpen
verdichten Kompressoren Kompressoren Hydraulikpumpen
G110, G120C G120P, G120C, S120 S110 S110, S120 S120
(G130, G150, GM150, G120 (GM150)
GL150) (G130, G150, GM150,
GL150)

Bewegen Förderbänder Förderbänder Aufzüge Beschleunigungs- Beschleunigungs- Regalbediengeräte


Rollenförderer Rollenförderer Containerkrane förderer förderer Robotic
Kettenförderer Kettenförderer Schachtförderer Regalbediengeräte Regalbediengeräte Pick & Place
Heber/Senker Tagebaubagger Querschneider Rundtakttische
Aufzüge Prüfstände Rollenwechsler Querschneider
Roll-/Fahrtreppen Walzenvorschübe
Hallenkrane Ein-/Aussetzer
Schiffsantriebe
Seilbahnen
G110, G110D, G120D, G120C, S120 S110 S110, S120 S120
G120C G120, S120 (S150, SM150, SL150, (DCM) (DCM)
(G130, G150, GM150) (G130, G150, S150, GM150, DCM)
GM150, GL150, SM150,
DCM, SIMATIC ET200S,
SIMATIC ET200pro)

Verarbeiten Mühlen Mühlen Extruder Schlauchbeutel- Schlauchbeutel- Servopressen


Mischer Mischer Auf-/Abwickler maschinen maschinen Walzwerksantriebe
Kneter Kneter Leit-/Folgeantriebe Einzelachs-Motion Einzelachs-Motion Mehrachs-Motion
Brecher Brecher Kalander Control wie Control wie Control wie
Rührwerke Rührwerke Pressenhaupt- • Positionsprofile • Positionsprofile • Mehrachspositio-
Zentrifugen Zentrifugen antriebe • Bahnprofile • Bahnprofile nierungen
Extruder Druckmaschinen • Kurvenscheiben
Drehöfen • Interpolationen
G120C G120C, G120 S120 S110 S110, S120 S120
(G130, G150, GM150) (G130, G150, S150, (S150, DCM) (SM150, SL150, DCM)
GM150, GL150, DCM)

Bearbeiten Hauptantriebe für Hauptantriebe für Hauptantriebe für Achsantriebe für Achsantriebe für Achsantriebe für
• Drehen • Bohren • Drehen • Drehen • Bohren • Drehen
• Bohren • Sägen • Bohren • Bohren • Sägen • Bohren
• Fräsen • Fräsen • Fräsen • Fräsen
• Verzahnen • Lasern
• Schleifen • Verzahnen
• Schleifen
• Nibbeln und
Stanzen
S110 S110, S120 S120 S110 S110, S120 S120

(Geräte in Klammern sind nicht Bestandteil des Katalogs D 31)

1/6 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Umrichterauswahl

■ Übersicht 1
Verwendung der SINAMICS Auswahlhilfe Die SINAMICS Frequenzumrichterfamilie enthält eine Vielzahl
weiterer Umrichter, die bei Bedarf in folgenden Katalogen zu fin-
Die stark unterschiedlichen Anforderungen an moderne Fre- den sind:
quenzumrichter erfordern eine große Anzahl verschiedener
Typen. Dadurch entsteht eine hohe Effizienz der einzelnen Gerä- • Motion-Control-Niederspannungsumrichter:
tereihen, die Auswahl des optimalen Umrichters wird jedoch SINAMICS S120 und SIMOTION  Katalog PM 21
deutlich komplexer. Die aufgeführte Applikationsmatrix verein- • Niederspannungsumrichter mit Leistungen > 250 kW:
facht eben diesen Auswahlprozess entscheidend, indem sie am SINAMICS G130, SINAMICS G150  Katalog D 11
Beispiel typischer Applikationen und Anforderungen die jeweils SINAMICS S150  Katalog D 21.3
optimalen SINAMICS Umrichter vorschlägt. • Mittelspannungsumrichter:
• Auf der Vertikalen wird die relevante Verwendungsart ausge- SINAMICS GM150, SINAMICS SM150  Katalog D 12
sucht (Versorgen, Bewegen, Verarbeiten oder Bearbeiten). • Stromrichter SINAMICS DCM  Katalog D 23.1
• Welche Bewegungsart soll mit welcher Güte realisiert werden • Lösungen für Werkzeugmaschinen:
(Einfach, Mittel, Hoch)? Dazu sind horizontal die relevanten SINUMERIK & SINAMICS  Katalog NC 61
Zellen auszusuchen.
Um die Orientierung zu erleichtern, ist beispielhaft eine Auswahl
typischer Applikationen aufgeführt.
Mit SINAMICS Umrichtern können alle Arten von Applikationen
realisiert werden. Hier ist nur ein Teil der SINAMICS Umrichter-
familie beschrieben:
• SINAMICS G110
• SINAMICS G120C
• SINAMICS G120P
• SINAMICS G120
• SINAMICS G110D
• SINAMICS G120D
• SINAMICS S110
• SINAMICS S120 (Einachsumrichter)

Siemens D 31 · 2012 1/7


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Umrichterauswahl
1 ■ Applikationsbeispiele
Pumpen, lüften und verdichten
Wann immer es um den kontinuierlichen Antrieb von durchlau-
Anwendung Kontinuierliche Bewegung
fenden oder hochdynamischen Pumpen, Lüftern und Kompres-
soren geht, finden Sie in SINAMICS eine Lösung in einfacher Anforderungen an Drehmomentgenauigkeit/Drehzahl-
oder komplexer Ausprägung. Ein Beispiel aus dem breiten An- genauigkeit//Funktionalität
wendungsspektrum sind Kreiselpumpen. Einfach Mittel
Kreiselpumpen
Mit SINAMICS G110 und
SINAMICS G120 lässt sich im
Leistungsbereich von 0,12 kW
bis 250 kW jede denkbare Krei-
selpumpe für die Gebäudetech- Pumpen, Kreiselpumpen
nik, Wasserversorgung oder lüften,
verdichten
Prozessindustrie realisieren.

Anschluss- 1 AC 200 ... 240 V


spannun- 3 AC 380 ... 690 V
Weitere Vorteile: gen
• Energieeinsparungen bis zu 70 % Leistung 0,12 kW ... 250 kW
• Exaktere Durchflussregelung bei kürzeren Reaktionszeiten Schutzart IP00 ... IP55
• Keine Druckwellen in Rohrleitungssystemen SINAMICS SINAMICS G110 SINAMICS G120P
• Vermeidung von schädlichen Schwingungen und Kavitation Plattform SINAMICS G120C SINAMICS G120C
SINAMICS G120
• Integrierte pumpenspezifische Funktionen

Bewegen
SINAMICS bewegt durchlaufende oder hochdynamische Auf-
Anwendung Nicht kontinuierliche Bewegung
züge, Walzenvorschübe und viele andere Anwendungen von
einfacher bis komplexer Ausprägung in der Fördertechnik, im Anforderungen an Drehmomentgenauigkeit/Drehzahl-
Handling und vielen anderen Bereichen. Die hier vorgestellte genauigkeit/Positioniergenauigkeit/Achskoordination/
Lösung für Regalbediengeräte ist ein Beispiel aus dem breiten Funktionalität
Applikationsspektrum. Einfach Mittel Hoch
Regalbediengeräte
SINAMICS S110 und
SINAMICS S120 mit Leistungen
von 0,12 kW bis 90 kW eignen
sich hervorragend für Bewe-
gungsführungen von Synchron- Bewegen Fahrantrieb, Hub-/Senkantrieb, Teleskop-Förderer
und Asynchronmotoren in Re-
galbediengeräten. Je nach An-
forderung gibt es eine Lösung
auf Basis der antriebsintegrier-
ten Positionierfunktionen Epos,
eine Lösung mit dem Motion- Anschluss- 3 AC 380 ... 480 V
Control-System SIMOTION und spannung
eine SIMATIC-basierte Motion-
Control-Lösung. Leistung 0,12 ... 90 kW
Schutzart IP20
Weitere Vorteile:
• Präzise Positionierfunktionen SINAMICS SINAMICS S110 SINAMICS S110 SINAMICS S120
Plattform SINAMICS S120
• Hohe Flexibilität, auch von Mehrachsverbänden und bei
dreidimensionalen Bewegungsabläufen
• Energieeffizient durch Rückspeisefähigkeit
• Steuerbar mit SIMATIC oder SIMOTION

1/8 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Umrichterauswahl

■ Applikationsbeispiele 1
Verarbeiten
Für durchlaufende oder hochdynamische Extruder, Zentrifugen,
Anwendung Kontinuierliche Bewegung
Rührwerke oder Produktionsmaschinen sind Antriebslösungen
einfacher wie komplexer Ausprägung realisierbar. Dank vorge- Anforderungen an Drehmomentgenauigkeit/Drehzahl-
fertigter Funktionsmodule bieten sie eine deutliche Zeit- und genauigkeit/Positioniergenauigkeit/Achskoordination/
Kostenersparnis. Ein Beispiel hierfür sind Zentrifugen. Funktionalität
Einfach Mittel
Zentrifugen
Die Funktionalität von
SINAMICS G120 und
SINAMICS G120C bietet
höchste Flexibilität sowohl bei
der Auswahl der Leistung als
auch bei der Regelungsperfor- Verarbeiten Zentrifugen
mance.

Anschluss- 3 AC 380 ... 480 V


spannung

Weitere Vorteile: Leistung 0,37 ... 250 kW


• Hohes Motormoment durch Vector-Regelung Schutzart IP20
• Einstellbare Hochlauf- und Rücklauframpen SINAMICS SINAMICS G120C SINAMICS G120C
Plattform SINAMICS G120
• Regelung und Begrenzung des Drehmomentes
• Individuell anpassbare Applikationslösungen

Bearbeiten
SINAMICS bietet den passenden Antrieb für alle Applikationen
Anwendung Kontinuierliche Nicht kontinuierliche
der Materialbearbeitung. Sei es für durchlaufende oder hoch- Bewegung Bewegung
dynamische Spindeln, sei es für Vorschub- und Hilfsachsen in
Bearbeitungsmaschinen für das Drehen, Fräsen, Bohren und Anforderungen an Drehmomentgenauigkeit/Drehzahl-
Sägen. Von einfacher oder komplexer Ausprägung bis zu genauigkeit/Positioniergenauigkeit/Achskoordination/
Funktionalität
Sondermaschinen wie etwa Biege- oder Entgratmaschinen.
Mittel Mittel
Bohrmaschine in der Metallverarbeitung
Mit Leistungen von 0,12 kW bis
90 kW bietet SINAMICS S110
höchste Konstanz bei hoher und
niedriger Antriebsdrehzahl.
Dank seiner Modularität lassen
sich unterschiedliche Leis- Bearbeiten Bohrspindel Spindelvorschub
tungsanforderungen einfach
umsetzen.

Anschluss- 3 AC 380 ... 480 V 3 AC 380 ... 480 V


spannung

Weitere Vorteile: Leistung 0,12 ... 90 kW 0,12 ... 90 kW

• Hohe Produktivität durch schnellen Kommissionswechsel


• Schnelle Änderung und einfache Verwaltung von Program- Schutzart IP20 IP20
men SINAMICS SINAMICS S110 SINAMICS S110
Plattform
• Einfache Automatisierung dank Totally Integrated Automation
• Steuerbar mit SIMATIC

Siemens D 31 · 2012 1/9


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Die Mitglieder der Antriebsfamilie SINAMICS


1 ■ Übersicht
SINAMICS G – Die effizienten Umrichter
SINAMICS G110 SINAMICS G120C SINAMICS G120P SINAMICS G120

Der vielseitige Einzelantrieb Der kompakte Antrieb Der Spezialist für Pumpen, Der modulare Einzelantrieb
für kleine Leistungen mit hoher Leistungsdichte Lüfter und Kompressoren für kleine bis mittlere
Leistungen
Anwendungsschwerpunkt
Maschinen und Anlagen im Für Maschinenbauer und Maschinen und Anlagen im Maschinen und Anlagen im
industriellen und gewerblichen Distributoren im industriellen und industriellen und gewerblichen industriellen und gewerblichen
Bereich gewerblichen Bereich (Sekundär- Bereich (Heizung, Klima, Lüftung, Bereich (Maschinenbau, Automobil,
antrieb in Produktionsmaschinen Wasser/Abwasser, Prozess- Textil, Chemie, Druck, Stahl)
oder generell bei Wasser/Abwasser, industrie, Nahrungs- und Genuss-
Automobil) mittel)
Anwendungsbeispiele
• Einfache Pumpen und Lüfter • Mischer • Pumpen und Lüfter • Pumpen und Lüfter
• Hilfsantriebe • Extruder • Kompressoren • Kompressoren
• Fördertechnik • Einfache Pumpen, Lüfter, • Zentrifugen
• Werbetafeln Kompressoren • Fördertechnik
• Torantriebe • Rüttelmotoren
• Einfache Drahtziehmaschinen
Highlights
• Kompakt • Kompakt • Hohe Schutzart IP54 • Modular
• Flexibel an verschiedene • Hohe Leistungsdichte • Integrierte Pumpen-, Lüfter-, • Flexibel erweiterbar
Applikationen anpassbar • Einfache und schnelle Kompressorfunktionen • Einfache und schnelle
• Einfache und schnelle Inbetriebnahme • Reduzierte Netzrückwirkungen Inbetriebnahme
Inbetriebnahme • USB-Anschluss • Energie-Exzellenz durch • Rückspeisung
• Übersichtliche Anschluss- • Steckbare Klemmleisten innovative Technologie • Innovatives Kühlkonzept
klemmen • Leicht zu bedienende
• Serieninbetriebnahme • Optimales Zusammenspiel mit
• Optimales Zusammenspiel mit mit SD-Karte Applikationsassistenten SIMOTION und SIMATIC
SIMATIC und LOGO! • Flexibel, modular
• Optimales Zusammenspiel mit
SIMOTION und SIMATIC

Rückspeisefähig
Nein Nein Nein Ja
Geringe niederfrequente Netzrückwirkungen
Nein Nein Ja Ja
Integrierte Sicherheitsfunktionen
Keine STO Keine STO, SS1, SLS, SBC, SDI, SSM

Katalog
D 31, Kapitel 3 D 31, Kapitel 4 D 31, Kapitel 5 D 31, Kapitel 6

1/10 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Die Mitglieder der Antriebsfamilie SINAMICS

■ Übersicht 1
SINAMICS G – Die effizienten Umrichter
SINAMICS G110D SINAMICS G120D SINAMICS G130, SINAMICS G150

Der dezentrale Einzelantrieb Der dezentrale Einzelantrieb Die universelle Antriebslösung


für Einfachlösungen für performante Lösungen für Einzelantriebe großer Leistung

Anwendungsschwerpunkt
Horizontale Fördertechnik-Applikationen im Fördertechnische Antriebsanwendungen im Maschinen und Anlagen in der Prozess- und
industriellen Umfeld, Hauptfokus Distributions- industriellen Umfeld, Hauptfokus Automobil- Fertigungsindustrie, Wasser/Abfall, Kraftwerke,
logistik auf Flughäfen; generell geeignet für industrie; geeignet auch für hochperformante Öl und Gas, Petrochemie, Grundstoffchemie,
einfache, fördertechnische Aufgaben mit Vor- Anwendungen u. a. im Flughafenbereich und Papier, Zement, Steine, Stahl
Ort-Bedienung oder Busanbindung über AS- in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie
Interface (ohne Tenside)
Anwendungsbeispiele
• Fördertechnik • Fördertechnik • Pumpen und Lüfter
• Flughäfen • Elektrohängebahnen in der Distributions- • Kompressoren
• Distributionslogistik logistik • Extruder und Mischer
• Mühlen

Highlights
• Flache Bauform mit einheitlichen Bohrmaßen • Flache Bauform mit einheitlichen Bohrmaßen • Platzsparend
(konstanter Footprint) in Schutzart IP65 (konstanter Footprint) in Schutzart IP65 • Geräuscharm
• Einfache und schnelle Inbetriebnahme • Modular • Einfache und schnelle Inbetriebnahme
• Varianten mit und ohne Reparaturschalter • Flexibel erweiterbar • SINAMICS G130: modulare Komponenten
• Optionaler Schlüsselschalter • Einfache und schnelle Inbetriebnahme • SINAMICS G150: anschlussfertiges Schrank-
• AS-Interface-Busparametrierung • Rückspeisung gerät
• Quick-Stopp-Funktion • Optimales Zusammenspiel mit SIMOTION • Optimales Zusammenspiel mit SIMATIC
• Integrierte Bremsenansteuerung DC 180 V und SIMATIC
• Optimales Zusammenspiel mit SIMATIC
und LOGO!
Rückspeisefähig
Nein Ja Nein
Geringe niederfrequente Netzrückwirkungen
Nein Ja Nein (G130), Ja (G150)
Integrierte Sicherheitsfunktionen
STO STO, SS1, SLS STO, SS1
(durch sicherheitsgerichtetes Abschalten
der schwarzen AS-Interface-Leitung
(UAUX, DC 24 V)
Katalog
D 31, Kapitel 7 D 31, Kapitel 8 D 11

Siemens D 31 · 2012 1/11


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Die Mitglieder der Antriebsfamilie SINAMICS


1 ■ Übersicht
SINAMICS S – Die flexiblen Umrichter
SINAMICS S110 SINAMICS S120 SINAMICS S150

Der Spezialist für einfache Positionier- Das flexible, modulare Antriebssystem Die Antriebslösung für anspruchsvolle
aufgaben für anspruchsvolle Antriebsaufgaben Einzelantriebe großer Leistung
Anwendungsschwerpunkt
Maschinen und Anlagen im industriellen Maschinen und Anlagen im industriellen Maschinen und Anlagen in der Prozess- und
Bereich, bei denen Maschinenachsen auf Bereich (Verpackung, Kunststoff, Textil, Druck, Fertigungsindustrie, Nahrungs- und Genuss-
möglichst einfache Weise schnell und exakt Holz, Glas, Keramik, Pressen, Papier, Hebe- mittel, Automobil- und Stahlindustrie, Bergbau/
positioniert werden sollen zeuge, Semiconductor, Montage- und Prüf- Tagebau, Schiffbau, Hebezeuge, Fördertechnik
automaten, Handling, Werkzeugmaschinen)
Anwendungsbeispiele
• Handlinggeräte • Motion-Control-Anwendungen • Prüfstandsantriebe
• Zuführ- und Entnahmeeinrichtungen (Positionieren, Gleichlauf) • Zentrifugen
• Stapeleinheiten • Numeric Control, interpolierende • Aufzugs- und Krananlagen
Bewegungsführung
• Montageautomaten • Querschneider und Scheren
• Converting
• Laborautomatisierung • Förderbänder
• Technologische Anwendungen
• Metallbearbeitung • Pressen
• Holz-, Glas-, Keramikindustrie • Kabelwinden
• Druckmaschinen
• Kunststoffmaschinen
• Nachführungen in Solartechnik
Highlights
• Universell einsetzbar • Universell einsetzbar • Vierquadrantbetrieb serienmäßig
• Flexibel, modular • Flexibel, modular • Hohe Regelgenauigkeit und Dynamik
• Skalierbar in Leistung, Funktion, Achszahl, • Skalierbar in Leistung, Funktion, Achszahl, • Nahezu netzrückwirkungsfrei, THD gemäß
Performance Performance IEEE 519 wird weit unterschritten
• Einfache und schnelle Inbetriebnahme, • Einfache und schnelle Inbetriebnahme, • Tolerant gegenüber Netzspannungs-
Autokonfigurierung Autokonfigurierung schwankungen
• Breites Motorenspektrum • Breites Motorenspektrum • Einfache und schnelle Inbetriebnahme
• Optimales Zusammenspiel mit SIMATIC • Optimales Zusammenspiel mit SIMOTION, • Anschlussfertiges Schrankgerät
SINUMERIK und SIMATIC • Optimales Zusammenspiel mit SIMATIC

Rückspeisefähig
Nein Ja Ja
Geringe niederfrequente Netzrückwirkungen
Nein Ja Ja
Integrierte Sicherheitsfunktionen
STO, SS1, SS2, SOS, SLS, SDI, SBC, SSM STO, SS1, SS2, SOS, SLS, SDI, SBC, SBT, SSM STO, SS1
Katalog
D 31, Kapitel 9 PM 21, D 21.3, D 31 Kapitel 10 und NC 61 D 21.3

1/12 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Die Mitglieder der Antriebsfamilie SINAMICS

■ Übersicht 1
SINAMICS Mittelspannungsumrichter und Stromrichter DCM
SINAMICS GM150, SINAMICS SM150, SINAMICS GL150, SINAMICS SL150 SINAMICS DCM

Die Antriebslösung für Einzel- und Mehrmotorenantriebe Das skalierbare Antriebssystem für Basis- und anspruchs-
im Mittelspannungsbereich volle Anwendungen
Anwendungsschwerpunkt
Maschinen und Anlagen bis 120 MW in der Prozessindustrie, Maschinen und Anlagen im industriellen Bereich (Stahl/Aluminium,
der Stahlerzeugung und im Bergbau Kunststoff, Druck, Papier, Hebezeuge, Bergbau/Tagebau, Öl und Gas,
Erregereinrichtungen) im Neuanlagen- und Retrofit-Geschäft

Anwendungsbeispiele
• Pumpen und Lüfter • Walzwerke
• Kompressoren • Querschneider und Scheren
• Extruder, Kneter und Mischer • Drahtziehmaschinen
• Mühlen • Extruder und Kneter
• Schiffsantriebe • Pressen
• Hochofengebläse • Aufzugs- und Krananlagen
• Walzwerke • Seilbahnen und Lifte
• Förderkörbe • Schachtförderanlagen
• Prüfstandsantriebe • Prüfstandsantriebe
• Förderbänder
Highlights
• Platzsparend • PROFIBUS als Standard, PROFINET optional
• Einfache und schnelle Inbetriebnahme • Varianz der Control Units
• Anschlussfertige Schrankgeräte • Elektronikstromversorgung DC 24 V
• Optimales Zusammenspiel mit SIMATIC • Leistungsteil gegen Erde isoliert
• Hoher Wirkungsgrad und motorschonender Betrieb • Freie Funktionsblöcke und Drive Control Chart
• Hohe Regelgenauigkeit und Dynamik • Erweiterung der Funktionalität durch SINAMICS Komponenten
• Vierquadrantbetrieb serienmäßig für SINAMICS SM150 und • Einphasiger Anschluss möglich
SINAMICS SL150 • Lackierte Baugruppen und vernickelte Kupferschienen
• Großer Temperaturbereich
Rückspeisefähig
Ja Ja
Geringe niederfrequente Netzrückwirkungen
Ja Ja
Integrierte Sicherheitsfunktionen
STO Keine
Katalog
D 12 (SINAMICS GM150 und SINAMICS SM150) D 23.1

Siemens D 31 · 2012 1/13


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Servomotoren/Hauptmotoren
1 ■ Übersicht
Servomotoren Für jede Aufgabe der ideale Motor
Synchronmotoren 1FK7 Der Anspruch bei Motion-Control-Antrieben geht hin zu immer
kompakteren und dynamischeren Motoren in den unterschied-
Anwendungsbereiche sind z. B. Roboter und Handlingsysteme, lichsten Leistungsbereichen und Ausprägungen sowie zu
Holz-, Glas-, Keramik- und Steinbearbeitung, Verpackungs-, mechanisch integrierten Lösungen. Siemens bietet dafür ein
Kunststoff- und Textilmaschinen großes Spektrum an Servomotoren und Hauptmotoren.
Systemlösungen aus einem Guss
Alle Motoren sind optimal auf den Betrieb mit dem Antriebs-
system SINAMICS S120 abgestimmt.
Motoren mit DRIVE-CLiQ-Schnittstelle sorgen für eine schnelle
Inbetriebnahme, einen reibungslosen Betrieb und vereinfachen
die Diagnose. Die DRIVE-CLiQ-Schnittstelle überträgt die elek-
tronischen Typenschilddaten der Motoren, z. B. die eindeutige
Identifikations-Nummer und die Bemessungsdaten, wie Span-
nung, Strom und Drehmoment, an die Control Unit.
Vorkonfektionierte Signal- und Leistungsleitungen MOTION-
CONNECT gewährleisten eine einfache und fehlerfreie Verbin-
dung der Komponenten. Auf der Basis weltweit verfügbarer
Standardkomponenten stehen zusammen mit den Steuerungs-
systemen passgenaue Motion-Control-Lösungen – auf dem
neuesten Stand der Technik in allen Leistungsklassen – zur
Verfügung.
So bieten wir Ihnen mit unseren Motoren, dem Antriebssystem
SINAMICS und den vorkonfektionierten Signal- und Leistungs-
leitungen MOTION-CONNECT ein perfekt abgestimmtes Ge-
Hauptmotoren
samtsystem an.
Asynchronmotoren 1PH8
Leistungsfähige Tools und kompetenter Support
Anwendungsbereiche sind z. B. Hauptantriebe in Pressen und
Extrudern, Converting-Anwendungen, Papier- und Druckindus- Siemens unterstützt mit kompetenter Beratung und effizienten
trie, Einsatz in Krananlagen Werkzeugen bei der Auswahl der passenden Motorlösung.
Auch bei der Konzeption mechanisch integrierter Motorlösun-
gen stehen Ihnen jederzeit erfahrene Experten zur Seite.
• Projektierungs-Tool SIZER for Siemens Drives
- Komfortable Unterstützung bei der Auslegung von Motor
und Getriebe
www.siemens.com/sizer
• CAD CREATOR
- Maßzeichnungs- und 2D/3D-CAD-Generator
www.siemens.com/cadcreator

1/14 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Verbindungstechnik MOTION-CONNECT

■ Übersicht 1
MOTION-CONNECT umfasst Verbindungstechnik und Kompo-
nenten, die optimal auf individuelle Anwendungsbereiche abge-
stimmt sind. Leitungen MOTION-CONNECT verfügen über die
neueste Verbindungstechnik zum schnellen und sicheren An-
schluss unterschiedlicher Komponenten. Der Einsatz von kon-
fektionierten Leitungen MOTION-CONNECT bietet hohe Qualität
und systemgetestete, einwandfreie Funktion.

MOTION-CONNECT 500 – die Lösung für überwiegend feste Verlegung


Die Leitungen MOTION-CONNECT sind als Leistungsleitungen
oder Signalleitungen lieferbar, je nach Anwendung fertig konfek-
tioniert oder als Meterware. Die konfektionierten Leitungen kön-
nen dezimetergenau geliefert und nach Bedarf verlängert wer-
den.

Siemens D 31 · 2012 1/15


© Siemens AG 2011

Systemübersicht

Notizen
1

1/16 Siemens D 31 · 2012