Sie sind auf Seite 1von 16

3

© Siemens AG 2011

Standardumrichter
SINAMICS G110
0,12 kW bis 3 kW

3/2 Einführung
3/2 Anwendungsbereich
3/2 Weitere Info

3/3 Controlled Power Modules


3/3 Übersicht
3/3 Nutzen
3/4 Aufbau
3/4 Funktion
3/5 Auswahl- und Bestelldaten
3/6 Technische Daten
3/10 Zubehör
3/11 Maßzeichnungen
3/12 Schaltpläne

3/13 Starterkit
3/13 Übersicht
3/13 Auswahl- und Bestelldaten

3/14 Netzseitige Leistungskomponenten


3/14 Übersicht
3/14 Technische Daten
3/15 Auswahl- und Bestelldaten

Siemens D 31 · 2012
© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Einführung

■ Anwendungsbereich
Anwendung Kontinuierliche Bewegung Nicht kontinuierliche Bewegung
Anforderungen an Drehmomentgenauigkeit / Drehzahl- Anforderungen an Drehmomentgenauigkeit / Drehzahl-
genauigkeit / Positioniergenauigkeit / Achskoordination / genauigkeit / Positioniergenauigkeit / Achskoordination /
Funktionalität Funktionalität
Einfach Mittel Hoch Einfach Mittel Hoch

3
Pumpen, Kreiselpumpen Kreiselpumpen Exzenterschnecken- Hydraulikpumpen Hydraulikpumpen Entzunderungs-
lüften, Radial-/Axiallüfter Radial-/Axiallüfter pumpen Dosierpumpen Dosierpumpen pumpen
verdichten Kompressoren Kompressoren Hydraulikpumpen
G110, G120C G120P, G120C, S120 S110 S110, S120 S120
(G130, G150, GM150, G120 (GM150)
GL150) (G130, G150, GM150,
GL150)

Bewegen Förderbänder Förderbänder Aufzüge Beschleunigungs- Beschleunigungs- Regalbediengeräte


Rollenförderer Rollenförderer Containerkrane förderer förderer Robotic
Kettenförderer Kettenförderer Schachtförderer Regalbediengeräte Regalbediengeräte Pick & Place
Heber/Senker Tagebaubagger Querschneider Rundtakttische
Aufzüge Prüfstände Rollenwechsler Querschneider
Roll-/Fahrtreppen Walzenvorschübe
Hallenkrane Ein-/Aussetzer
Schiffsantriebe
Seilbahnen
G110, G110D, G120D, G120C, S120 S110 S110, S120 S120
G120C G120, S120 (S150, SM150, SL150, (DCM) (DCM)
(G130, G150, GM150) (G130, G150, S150, GM150, DCM)
GM150, GL150, SM150,
DCM, SIMATIC ET200S,
SIMATIC ET200pro)

Verarbeiten Mühlen Mühlen Extruder Schlauchbeutel- Schlauchbeutel- Servopressen


Mischer Mischer Auf-/Abwickler maschinen maschinen Walzwerksantriebe
Kneter Kneter Leit-/Folgeantriebe Einzelachs-Motion Einzelachs-Motion Mehrachs-Motion
Brecher Brecher Kalander Control wie Control wie Control wie
Rührwerke Rührwerke Pressenhaupt- • Positionsprofile • Positionsprofile • Mehrachspositio-
Zentrifugen Zentrifugen antriebe • Bahnprofile • Bahnprofile nierungen
Extruder Druckmaschinen • Kurvenscheiben
Drehöfen • Interpolationen
G120C G120C, G120 S120 S110 S110, S120 S120
(G130, G150, GM150) (G130, G150, S150, (S150, DCM) (SM150, SL150, DCM)
GM150, GL150, DCM)

Bearbeiten Hauptantriebe für Hauptantriebe für Hauptantriebe für Achsantriebe für Achsantriebe für Achsantriebe für
• Drehen • Bohren • Drehen • Drehen • Bohren • Drehen
• Bohren • Sägen • Bohren • Bohren • Sägen • Bohren
• Fräsen • Fräsen • Fräsen • Fräsen
• Verzahnen • Lasern
• Schleifen • Verzahnen
• Schleifen
• Nibbeln und
Stanzen
S110 S110, S120 S120 S110 S110, S120 S120
(Geräte in Klammern sind nicht Bestandteil des Katalogs D 31)
Besonders geeignet ist SINAMICS G110 für Anwendungen mit Fördertechnik, bei Fabriktor- und Garagentorantrieben und als
Pumpen und Lüftern, als Antrieb in unterschiedlichen Branchen, Universalantrieb für bewegliche Werbeträger.
z. B. Nahrung, Textil, Verpackung, sowie in Anwendungen der

■ Weitere Info
Diese Frequenzumrichter könnten Sie auch interessieren:
• Mehr Leistung, höhere Funktionalität  SINAMICS G120 (Kapitel 6), SINAMICS G120C (Kapitel 4)
• Höhere Schutzart  SINAMICS G110D (Kapitel 7), SINAMICS G120D (Kapitel 8)
• Spezialfunktionen für Pumpen, Lüfter und Kompressoren  SINAMICS G120P (Kapitel 5)

3/2 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Übersicht ■ Nutzen
7 Einfache Installation, Parametrierung und Inbetriebnahme
7 Robustes EMV-Design
7 Umfassender Parameterbereich ermöglicht die Konfiguration
für ein großes Spektrum von Anwendungen
7 Einfacher Kabelanschluss
7 Skalierbare Funktionalität durch Analog- und USS-Varianten
7 Geräuscharmer Motorbetrieb durch hohe Pulsfrequenz 3
7 Statusinformationen und Alarmmeldungen über das optionale
Bedienfeld BOP (Basic Operator Panel)
7 Zeitsparendes Kopieren von Parametern über das optionale
Bedienfeld BOP
SINAMICS G110, Baugröße FSA (rechts mit flachem Kühlkörper) 7 Externe Optionen für PC-Kommunikation sowie BOP
7 Schnelles, mit hoher Konstanz reproduzierbares Ansprechen
der Digitaleingänge für reaktionsschnelle Applikationen
7 Genaue Sollwertangabe durch einen hochauflösenden 10-bit-
Analogeingang (nur Analogvarianten)
7 LED für Statusinformation
7 Varianten mit integriertem EMV-Filter Klasse A oder B
7 DIP-Schalter zum einfachen Anpassen an 50-Hz- oder 60-Hz-
Anwendungen
7 DIP-Schalter für einfachen Busabschluss bei der USS-Vari-
ante (RS485)
7 Busfähige serielle RS485-Schnittstelle (nur USS-Varianten) er-
SINAMICS G110, Baugrößen FSB und FSC möglicht die Einbindung in ein vernetztes Antriebssystem
SINAMICS G110 ist ein Frequenzumrichter mit Grundfunktiona- 7 2-/3-Draht-Methode (statische/gepulste Signale) für univer-
lität für die Breite industrieller Antriebsanwendungen mit verän- selle Ansteuerung über die Digitaleingänge
derbaren Drehzahlen. 7 Einstellbare untere Spannungsgrenze im Zwischenkreis, um
Der besonders kompakte Umrichter SINAMICS G110 arbeitet bei Netzausfall ein kontrolliertes Abbremsen des Motors ein-
mit Spannungs-Frequenz-Steuerung an Einphasen-Netzen von zuleiten
200 V bis 240 V. Zubehör (Überblick)
Er ist die ideale „preisbewusste“ Frequenzumrichterlösung im • Bedienfeld BOP
unteren Leistungsbereich der Produktfamilie SINAMICS. • Adapter für Montage auf DIN-Hutschiene
Zu den Umrichtern SINAMICS G110 sind folgende netzseitige (Baugrößen FSA und FSB)
Leistungskomponenten erhältlich: • PC-Umrichter-Verbindungssatz
• EMV-Filter • Inbetriebnahme-Tool STARTER
• Netzdrosseln Netzseitige Leistungskomponenten (Überblick)
• Sicherungen • EMV-Filter der Klasse B mit niedrigen Ableitströmen
• Leistungsschalter (erhältlich zusätzlich für Umrichter mit integriertem Filter)
Außerdem ist folgendes Zubehör verfügbar: • EMV-Filter der Klasse B
• Bedienfeld (erhältlich zusätzlich für Umrichter mit integriertem Filter)
• Montagezubehör • Netzdrosseln
• Inbetriebnahme-Tool Internationale Normen
Aktuelle technische Dokumentationen (Kataloge, Maßbilder, • Erfüllt die Anforderungen der EU-Niederspannungsrichtlinie
Zertifikate, Handbücher und Betriebsanleitungen) sind verfüg- • CE-Kennzeichnung
bar im Internet unter: • Nach UL und cUL zertifiziert
www.siemens.com/sinamics-g110/documentation
• c-tick
und offline auf der DVD-ROM CA 01 im DT-Konfigurator. Zusätz-
lich kann der DT-Konfigurator ohne Installation im Internet ge-
nutzt werden. Unter folgender Adresse ist der DT-Konfigurator in
der Industry Mall von Siemens zu finden:
www.siemens.com/dt-configurator

Siemens D 31 · 2012 3/3


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Aufbau ■ Funktion
Die Standardumrichter SINAMICS G110 enthalten eine Steue- • Schonung der Maschinenmechanik durch ein ausblendbares
rungsbaugruppe und ein Leistungsmodul und verleihen dem Frequenzband bei Resonanz, parametrierbare Hochlauf-/
Umrichter in der Ausführung CPM 110 (Controlled Power Rücklaufzeiten bis 650 s, Rampenverrundung sowie Zuschal-
Module = gesteuertes Leistungsteil) ein kompaktes und effizien- ten des Umrichters auf drehenden Motor (Fangschaltung)
tes Design. Sie arbeiten mit neuester IGBT-Technologie und di- • Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit durch automatischen
gitaler Mikroprozessorsteuerung. Wiederanlauf nach Netzausfall oder Betriebsstörung

3 Die Umrichterfamilie SINAMICS G110 umfasst folgende Varian- • Schnelle Strombegrenzung (FCL) für störungsfreien Betrieb
ten und Ausführungen: bei plötzlichen Laststößen
• Die Analogvariante ist in folgenden Ausführungen erhältlich: • Parametrierbare U/f-Kennlinie (z. B. für Synchronmotoren)
- Ohne EMV-Filter, mit Kühlkörper • Gleichstrombremsung sowie Compound-Bremsung für
- Mit integriertem EMV-Filter der Klasse A/B, mit Kühlkörper schnelles Abbremsen ohne externen Bremswiderstand
- Ohne EMV-Filter, mit flachem Kühlkörper (nur Baugröße FSA)
- Mit integriertem EMV-Filter der Klasse B, mit flachem Kühl- • Zwischenkreisspannungsbegrenzung durch UDCmax-Regler
körper (nur Baugröße FSA) • Schlupfkompensation, elektronische Motorpotenziometer-
• Die USS-Variante (RS485) ist in folgenden Ausführungen er- funktion und drei Festdrehzahl-Sollwerte
hältlich: • Parametrierbare Spannungsanhebungen für mehr Dynamik
- Ohne EMV-Filter, mit Kühlkörper bei Anlauf und Beschleunigung
- Mit integriertem EMV-Filter der Klasse A/B, mit Kühlkörper • Motorhaltebremsenfunktion zur Ansteuerung einer externen
- Ohne EMV-Filter, mit flachem Kühlkörper (nur Baugröße FSA) mechanischen Bremse
- Mit integriertem EMV-Filter der Klasse B, mit flachem Kühl-
körper (nur Baugröße FSA)
Die Kühlung wird bei der Baugröße FSA durch einen Kühlkörper
und natürliche Konvektion erreicht. Die Baugröße FSA mit fla-
chem Kühlkörper bietet eine platzsparende und günstige Wär-
meableitung, da außerhalb des Schaltschranks ein zusätzlicher
Kühlkörper angebracht werden kann. Bei den Baugrößen FSB
und FSC dient ein integrierter Lüfter der Kühlung des Kühlkör-
pers, wodurch das kompakte Design ermöglicht wurde.
Bei allen Umrichterausführungen sind die Anschlüsse leicht zu-
gänglich und deren Lage vereinheitlicht. Für optimale elektro-
magnetische Verträglichkeit und übersichtlichen Anschluss sind
die Netz- und Motoranschlüsse räumlich getrennt auf gegen-
überliegenden Seiten (wie bei Schützen). Die Steuerklemmen-
leiste ist in schraubenloser Anschlusstechnik ausgeführt.
Das optionale Bedienfeld BOP (Basic Operator Panel) kann
ohne Einsatz von Werkzeugen montiert werden.

3/4 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Auswahl- und Bestelldaten


Bezogen auf den Bemessungsausgangsstrom werden mindes- lediglich eine Richtgröße dar. Die Beschreibung des Überlast-
tens 2- bis 6-polige Niederspannungsmotoren unterstützt, verhaltens befindet sich in den allgemeinen technischen Daten
z. B. die Motorenreihe 1LE1. Die Bemessungsleistung stellt der Controlled Power Modules.
Leistung Bemes- Bemes- Bau- Ausführung SINAMICS G110 SINAMICS G110
sungs- sungs- größe ohne Filter mit integriertem Filter
eingangs- ausgangs- (Frame
Filter Klasse 1)

3
strom strom size)
(bei 230 V) bei Verwendung
von geschirmten
Kabeln mit einer
Kabellänge von
max.
kW hp A A Bestell-Nr. Bestell-Nr. 5m 10 m 25 m
0,12 0,16 2,3 0,9 FSA Analog 6SL3211-0AB11-2UA1 6SL3211-0AB11-2BA1 B A 2) 2)

2) 2)
USS 6SL3211-0AB11-2UB1 6SL3211-0AB11-2BB1 B A
2) 2)
Analog 6SL3211-0KB11-2UA1 6SL3211-0KB11-2BA1 B A
(mit flachem Kühlkörper)
USS 6SL3211-0KB11-2UB1 6SL3211-0KB11-2BB1 B A 2) 2)
(mit flachem Kühlkörper)
0,25 0,33 4,5 1,7 FSA Analog 6SL3211-0AB12-5UA1 6SL3211-0AB12-5BA1 B A 2) 2)

2) 2)
USS 6SL3211-0AB12-5UB1 6SL3211-0AB12-5BB1 B A
2) 2)
Analog 6SL3211-0KB12-5UA1 6SL3211-0KB12-5BA1 B A
(mit flachem Kühlkörper)
USS 6SL3211-0KB12-5UB1 6SL3211-0KB12-5BB1 B A 2) 2)
(mit flachem Kühlkörper)
0,37 0,5 6,2 2,3 FSA Analog 6SL3211-0AB13-7UA1 6SL3211-0AB13-7BA1 B A 2) 2)

2) 2)
USS 6SL3211-0AB13-7UB1 6SL3211-0AB13-7BB1 B A
Analog 6SL3211-0KB13-7UA1 6SL3211-0KB13-7BA1 B A 2) 2)
(mit flachem Kühlkörper)
USS 6SL3211-0KB13-7UB1 6SL3211-0KB13-7BB1 B A 2) 2)
(mit flachem Kühlkörper)
0,55 0,75 7,7 3,2 FSA Analog 6SL3211-0AB15-5UA1 6SL3211-0AB15-5BA1 B A 2) 2)

2) 2)
USS 6SL3211-0AB15-5UB1 6SL3211-0AB15-5BB1 B A
2) 2)
Analog 6SL3211-0KB15-5UA1 6SL3211-0KB15-5BA1 B A
(mit flachem Kühlkörper)
USS 6SL3211-0KB15-5UB1 6SL3211-0KB15-5BB1 B A 2) 2)
(mit flachem Kühlkörper)
0,75 1,0 10,0 3,9 FSA Analog 6SL3211-0AB17-5UA1 6SL3211-0AB17-5BA1 B A 2) 2)
(bei 40 °C)
USS 6SL3211-0AB17-5UB1 6SL3211-0AB17-5BB1 B A 2) 2)

2) 2)
Analog 6SL3211-0KB17-5UA1 6SL3211-0KB17-5BA1 B A
(mit flachem Kühlkörper)
USS 6SL3211-0KB17-5UB1 6SL3211-0KB17-5BB1 B A 2) 2)
(mit flachem Kühlkörper)
1,1 1,5 14,7 6,0 FSB Analog 6SL3211-0AB21-1UA1 6SL3211-0AB21-1AA1 B A 2) A 2)
2)
USS 6SL3211-0AB21-1UB1 6SL3211-0AB21-1AB1 B A A 2)
1,5 2,0 19,7 7,8 FSB Analog 6SL3211-0AB21-5UA1 6SL3211-0AB21-5AA1 B A 2) A 2)
(bei 40 °C)
USS 6SL3211-0AB21-5UB1 6SL3211-0AB21-5AB1 B A 2) A 2)
2)
2,2 3,0 27,2 11,0 FSC Analog 6SL3211-0AB22-2UA1 6SL3211-0AB22-2AA1 B A A 2)
2)
USS 6SL3211-0AB22-2UB1 6SL3211-0AB22-2AB1 B A A 2)
2)
3,0 4,0 35,6 13,6 FSC Analog 6SL3211-0AB23-0UA1 6SL3211-0AB23-0AA1 B A A 2)
(bei 40 °C)
USS 6SL3211-0AB23-0UB1 6SL3211-0AB23-0AB1 B A 2) A 2)

Die Stromangaben gelten bei einer Umgebungstemperatur von Bei den Umrichtern SINAMICS G110 stellt die letzte Stelle der
50 °C, sofern nicht anders angegeben. vollständigen Bestell-Nr. den Ausführungsstand dar. Bei Bestel-
lung kann sich, bedingt durch technische Weiterentwicklung,
eine andere als die angegebene Ziffer ergeben.
Alle Umrichter SINAMICS G110 werden ohne Bedienfeld (BOP)
1) geliefert. Ein BOP oder sonstiges Zubehör ist zusätzlich zu be-
Die fett gedruckte Filterklasse ist auf dem Leistungsschild des
Umrichters angegeben. stellen.
2) Mit Zusatzfilter auch Klasse B.

Siemens D 31 · 2012 3/5


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Technische Daten
Controlled Power Modules
Leistungsbereich 0,12 … 3,0 kW
Netzspannung 1 AC 200 … 240 V ±10 %
Netzfrequenz 47 … 63 Hz
Ausgangsfrequenz 0 … 650 Hz

3 cos phi
Umrichter-Wirkungsgrad
≥ 0,95

• Bei Geräten < 0,75 kW 90 … 94 %


• Bei Geräten ≥ 0,75 kW ≥ 95 %
Überlastfähigkeit Überlaststrom 1,5 × Bemessungsausgangsstrom (d. h. 150 % Überlast) während 60 s,
danach 0,85 × Bemessungsausgangsstrom während 240 s,
Zykluszeit 300 s
Vorladestrom Nicht höher als Bemessungseingangsstrom
Steuerungsverfahren Lineare U/f-Kennlinie (mit parametrierbarer Spannungsanhebung);
quadratische U/f-Kennlinie;
Multipoint-Kennlinie (parametrierbare U/f-Kennlinie)
Pulsfrequenz 8 kHz (Standard)
2 … 16 kHz (in 2-kHz-Stufen)
Festfrequenzen 3, parametrierbar
Ausblendbares Frequenzband 1, parametrierbar
Sollwertauflösung 0,01 Hz digital
0,01 Hz seriell
10 bit analog (Motorpotenziometer 0,1 Hz)
Digitaleingänge 3 parametrierbare Digitaleingänge, potenzialgebunden; PNP-Typ, SIMATIC kompatibel
Analogeingang (Analog-Variante) 1, für Sollwert (0 … 10 V, skalierbar oder nutzbar als 4. Digitaleingang)
Digitalausgang 1 potenzialgetrennter Optokoppler-Ausgang (DC 24 V, 50 mA, ohmsch, NPN-Typ)
Serielle Schnittstelle (USS-Variante) RS485, für Betrieb mit USS-Protokoll
Motorleitungslänge, max.
• Geschirmt 25 m
• Ungeschirmt 50 m
Elektromagnetische Verträglichkeit Alle Geräte mit integriertem EMV-Filter für Antriebssysteme in
Kategorie-C2-Installationen (Grenzwert entspricht EN 55011, Klasse A, Gruppe 1) sowie
Kategorie-C3-Installationen (Grenzwert entspricht EN 55011, Klasse A, Gruppe 2).
Darüber hinaus erfüllen alle Geräte mit integriertem EMV-Filter bei geschirmten Kabeln mit einer max.
Länge von 5 m die Grenzwerte von EN 55011, Klasse B für leitungsgebundene Störaussendung.
Bremsung Gleichstrombremsung, Compound-Bremsung
Schutzart IP20
Betriebstemperatur -10 … +40 °C
bis +50 °C mit Derating
Lagertemperatur -40 … +70 °C
Relative Luftfeuchtigkeit 95 % (Betauung nicht zulässig)
Aufstellungshöhe Bis 1000 m über NN ohne Leistungsreduzierung
• Bemessungsausgangsstrom
bei 4000 m über NN: 90 %
• Netzspannung
bis 2000 m über NN: 100 %
bei 4000 m über NN: 75 %
Standardkurzschlussausschaltstrom 10 kA
SCCR (Short Circuit Current Rating) 1)
Schutzfunktionen für • Unterspannung
• Überspannung
• Erdschluss
• Kurzschluss
• Kippschutz
• Thermischer Motorschutz I2t
• Umrichterübertemperatur
• Motorübertemperatur
Normen-Konformität UL, cUL, CE, c-tick
CE-Kennzeichnung, gemäß Niederspannungs-Richtlinie 2006/95/EG

1)
Gilt für industrielle Schaltschrankinstallation nach NEC Article 409/UL 508A.

3/6 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Technische Daten
Controlled Power Modules
Maße FSA FSA FSA FSA FSB FSC FSC
(ohne Zubehör) ≤ 0,37 kW 0,55 kW und ≤ 0,37 kW 0,55 kW und 1,1 kW und 2,2 kW 3,0 kW
0,75 kW mit flachem 0,75 kW 1,5 kW
Kühlkörper mit flachem
Kühlkörper

3
• Breite mm 90 90 90 90 140 184 184
• Höhe mm 150 150 150 150 160 181 181
• Tiefe mm 116 131 101 101 142 152 152
Gewicht, etwa
• Ohne Filter kg 0,7 0,8 0,6 0,7 1,4 1,9 2,0
• Mit Filter kg 0,8 0,9 0,7 0,8 1,5 2,1 2,2

Technische Daten für Ausführung mit flachem Kühlkörper


Die Ausführung mit flachem Kühlkörper bietet eine platzsparende und günstige Wärmeableitung, da außerhalb des Schaltschranks
ein zusätzlicher Kühlkörper angebaut werden kann.
Controlled Power Modules Baugröße FSA mit flachem Kühlkörper
0,12 kW 0,25 kW 0,37 kW 0,55 kW 0,75 kW
Betriebstemperatur °C -10 … +50 -10 … +50 -10 … +50 -10 … +50 -10 … +40
Gesamtverluste bei Volllast W 22 28 36 43 54
und maximaler Betriebs-
temperatur wie angegeben
Netzseitige- und Steuer- W 9 10 12 13 15
elektronikverluste
Empfohlener Wärmewider- K/W 3,0 2,2 1,6 1,2 1,2
stand des Kühlkörpers
Empfohlener Ausgangsstrom A 0,9 1,7 2,3 3,2 3,9

Derating-Daten und Verlustleistung


Pulsfrequenz
Leistung Verlustleistung Bemessungsausgangsstrom in A
bei einer Pulsfrequenz von
kW W 2 kHz 4 kHz 6 kHz 8 kHz 10 kHz 12 kHz 14 kHz 16 kHz
0,12 22 0,9 0,9 0,9 0,9 0,9 0,9 0,9 0,9
0,25 28 1,7 1,7 1,7 1,7 1,7 1,7 1,7 1,7
0,37 36 2,3 2,3 2,3 2,3 2,3 2,3 2,3 2,3
0,55 43 3,2 3,2 3,2 3,2 3,0 2,7 2,5 2,2
0,75 (bei 40 °C) 54 3,9 3,9 3,9 3,9 3,6 3,3 3,0 2,7
0,75 54 3,2 3,2 3,2 3,2 3,0 2,7 2,5 2,2
1,1 86 6,0 6,0 6,0 6,0 5,9 5,7 5,6 5,4
1,5 (bei 40 °C) 118 7,8 7,8 7,8 7,8 7,6 7,4 7,2 7,0
1,5 118 6,0 6,0 6,0 6,0 5,9 5,7 5,6 5,4
2,2 174 11,0 11,0 11,0 11,0 10,8 10,5 10,2 9,9
3,0 (bei 40 °C) 210 13,6 13,6 13,6 13,6 13,3 12,9 12,6 12,3
3,0 210 11,0 11,0 11,0 11,0 10,8 10,5 10,2 9,9

Die Stromangaben gelten bei einer Umgebungstemperatur von 50 °C, sofern nicht anders angegeben.

Siemens D 31 · 2012 3/7


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Technische Daten
Normen-Konformität • In der Norm EN 61800-3 vom Juli 2005 wird nicht mehr
zwischen „Allgemeiner Erhältlichkeit“ und „Eingeschränkter
CE Kennzeichnung Erhältlichkeit“ unterschieden. Stattdessen werden unter-
schiedliche Kategorien C1 bis C4 definiert, entsprechend der
Umgebung des PDS am Einsatzort:
- Kategorie C1: Antriebssysteme für Nennspannungen
<1000 V zum Einsatz in der ersten Umgebung
3 - Kategorie C2: Ortsfeste, nicht über Steckvorrichtungen
angeschlossene Antriebssysteme für Nennspannungen
Die Umrichter SINAMICS G110 erfüllen die Anforderungen der <1000 V. Bei Einsatz in der ersten Umgebung Installation
Niederspannungs-Richtlinie 2006/95/EG. und Inbetriebnahme nur durch EMV-kundiges Personal. Ein
Niederspannungs-Richtlinie Warnhinweis ist erforderlich.
- Kategorie C3: Antriebssysteme für Nennspannungen
Die Geräte erfüllen die folgenden, im Amtsblatt der EG geliste- <1000 V zum ausschließlichen Einsatz in der zweiten Umge-
ten Normen: bung. Ein Warnhinweis ist erforderlich.
• EN 60204 - Kategorie C4: Antriebssysteme für Nennspannungen
Sicherheit von Maschinen, elektrische Ausrüstung von ≥1000 V oder für Nennströme ≥400 A oder für den Einsatz in
Maschinen komplexen Systemen in der zweiten Umgebung. Ein EMV
Plan ist zu erstellen.
• EN 61800-5-1
Elektrische Leistungsantriebssysteme mit einstellbarer Dreh- • In der EMV-Produktnorm EN 61800-3 werden auch für die
zahl – Teil 5-1: Anforderungen an die Sicherheit – Elektrische, sogenannte „zweite Umgebung“ (= Industrie-Netze, die keine
thermische und energetische Anforderungen Haushalte versorgen) Grenzwerte für die leitungsgebundenen
Störspannungen und abgestrahlte Störungen angegeben.
UL-Zertifizierung Diese Grenzwerte liegen unter den Grenzwerten der Filter-
klasse A nach EN 55011. Der Einsatz von ungefilterten Um-
richtern in industrieller Umgebung ist durchaus zulässig,
sofern sie Teil eines Systems sind, das mit Netzfiltern auf der
übergeordneten Einspeiseseite ausgestattet ist.
• Mit SINAMICS G110 können unter Beachtung der Aufbauan-
weisungen in der Produktdokumentation Power Drive Sys-
teme (PDS) aufgebaut werden, die die EMV-Produktnorm
Nach UL und cUL zertifizierte Stromrichtergeräte der UL-Kate- EN 61800-3 einhalten. Die Tabelle „Übersicht
gorie NMMS, in Übereinstimmung mit UL 508C. UL-Listennum- SINAMICS G110 Komponenten und PDS-Kategorien“ und die
mer E121068. SINAMICS G110 Bestellunterlagen zeigen, welche der Kom-
Zum Einsatz in Umgebungen mit Verschmutzungsgrad 2. ponenten die jeweilige PDS-Installation direkt unterstützen.
• Generell ist zwischen den Produktnormen für elektrische An-
Siehe auch im Internet unter www.ul.com triebssysteme (PDS) der Normenreihe EN 61800 (von denen
Maschinen-Richtlinie Teil 3 die EMV-Thematik abdeckt) und den Produktnormen für
die Geräte/Systeme/Maschinen usw. zu unterscheiden. Im
Die Geräte sind zum Einbau in Maschinen geeignet. Die Erfül- praktischen Einsatz von Frequenzumrichtern dürften sich
lung der Anforderungen aus der Maschinen-Richtlinie keine Veränderungen ergeben. Da Frequenzumrichter immer
2006/42/EG erfordert eine gesonderte Konformitätsbescheini- Teil eines PDS sind und diese Teil einer Maschine sind, muss
gung. Diese ist vom Errichter der Anlage oder dem Inverkehr- der Hersteller der Maschine je nach Typ und Umgebung ver-
bringer der Maschine zu erbringen. schiedene Normen einhalten, also z. B. die EN 61000-3-2 für
EMV-Richtlinie Netzharmonische und die EN 55011 für Funkstörungen. Die
Produktnorm für PDS alleine ist dort also entweder nicht aus-
• EN 61800-3 reichend oder irrelevant.
Drehzahlveränderbare elektrische Antriebe
Teil 3: EMV-Produktnorm einschließlich spezieller Prüfverfah- • Hinsichtlich der Einhaltung von Grenzwerten für die Netzhar-
ren monischen verweist die EMV-Produktnorm EN 61800-3 für
PDS auf die Einhaltung der Normen EN 61000-3-2 und
Seit dem 1. Juli 2005 ist die EMV-Produktnorm EN 61800-3 für EN 61000-3-12.
elektrische Antriebssysteme gültig. Die Übergangsfrist für die
• Unabhängig von der Projektierung mit SINAMICS G110 und
Vorgängernorm EN 61800-3/A11 vom Februar 2001 endete am
seinen Komponenten kann der Maschinenbauer aber auch
1. Oktober 2007. Folgende Erläuterungen gelten für die Fre-
andere Maßnahmen an der Maschine vornehmen, um die EU-
quenzumrichter der Reihe SINAMICS G110 der Siemens AG:
EMV-Richtlinie zu erfüllen. Die EU-EMV-Richtlinie wird in der
• Die EMV-Produktnorm EN 61800-3 bezieht sich nicht direkt Regel durch die Einhaltung der für die Maschine geltenden
auf einen Frequenzumrichter, sondern auf ein PDS (Power EMV-Produktstandards erreicht. Gibt es diese nicht geson-
Drive System), das neben dem Umrichter die gesamte Be- dert, so können an deren Stelle die Fachgrundnormen, z. B.
schaltung sowie Motor und Leitungen umfasst. DIN EN 61000-x-x, treten. Entscheidend ist, dass am Netz-
• Frequenzumrichter werden in der Regel nur an sachkundige anschlusspunkt und außerhalb der Maschine die leitungsge-
Fachleute zum Einbau in Maschinen oder Anlagen geliefert. bundenen und die abgestrahlten Störspannungen unterhalb
Damit ist ein Frequenzumrichter nur als Komponente zu be- der entsprechenden Grenzwerte bleiben. Die Wahl der tech-
trachten, die als solche nicht der EMV-Produktnorm nischen Mittel dazu ist nicht vorgeschrieben.
EN 61800-3 unterliegt. In der Betriebsanleitung des Umrich-
ters werden jedoch die Bedingungen angegeben, wie die
Produktnorm erfüllt werden kann, wenn man den Frequenz-
umrichter zu einem PDS komplettiert. Die EMV-Richtlinie in der
EU wird für ein PDS durch die Einhaltung der Produktnorm
EN 61800-3 für drehzahlveränderbare elektrische Antriebs-
systeme erfüllt. Die Frequenzumrichter allein sind nach EMV-
Richtlinie im Allgemeinen nicht kennzeichnungspflichtig.

3/8 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Technische Daten
Übersicht SINAMICS G110 Komponenten und PDS-Kategorien
Erste Kategorie C1 Zweite
Umgebung Ungefilterte Geräte plus externer Filter Klasse B mit niedrigen Ableitströmen (geschirmtes Motorkabel bis 5 m) Umgebung
(Haushalt, (Industrie)
Gewerbe) Kategorie C2 Kategorie C2
Alle Geräte mit integriertem Filter Alle Geräte mit integriertem Filter

3
(geschirmtes Motorkabel bis 5 m) (geschirmtes Motorkabel bis 5 m)
oder oder
Alle Geräte mit integriertem Filter Alle Geräte mit integriertem Filter
(Baugröße FSA: bis 10 m; (Baugröße FSA: bis 10 m;
Baugrößen FSB und FSC: geschirmtes Motorkabel bis Baugrößen FSB und FSC: geschirmtes Motorkabel bis
25 m) plus Warnhinweis 25 m)
oder oder
Alle Geräte mit integriertem Filter plus externer Filter Alle Geräte mit integriertem Filter plus externer Filter
Klasse B (geschirmtes Motorkabel bis 25 m) Klasse B (geschirmtes Motorkabel bis 25 m)

Hinweis: die Anforderungen der EN 61800-3 werden bei


Einsatz von Geräten mit integriertem Filter bis 5 m Motorka-
bellänge und bei Einsatz von externen Filtern der Klasse B
sogar deutlich übertroffen!
Kategorie C3
Alle Geräte mit integriertem Filter (Baugröße FSA: bis 10 m; Baugrößen FSB und FSC: geschirmtes Motorkabel bis 25 m)
oder
Alle Geräte mit integriertem Filter plus externer Filter Klasse B (geschirmtes Motorkabel bis 25 m)
Ein Warnhinweis ist erforderlich.
Hinweis: die Anforderungen der EN 61800-3 werden bei Einsatz von Geräten mit integriertem Filter und bei Einsatz von
externen Filtern der Klasse B sogar deutlich übertroffen!
Kategorie C4
Nicht zutreffend für SINAMICS G110

Elektromagnetische Verträglichkeit
Bei korrekter Erfüllung der produktspezifischen Installationshin- Die nachfolgende Tabelle enthält die Messergebnisse im Hin-
weise treten keine unzulässigen elektromagnetischen Ausstrah- blick auf Emissionen und Störfestigkeit der Umrichter
lungen auf. SINAMICS G110.
Die Umrichter wurden entsprechend den Richtlinien mit abge-
schirmten Motorkabeln und abgeschirmten Steuerleitungen in-
stalliert.
EMV-Phänomen Relevante Kriterien Grenzwert
Norm/Test
Störemission Über Netzkabel geführt 150 kHz ... 30 MHz Ungefilterte Geräte: nicht getestet
EN 61800-3 Alle Geräte mit internem/externem Filter:
(Erste Umgebung) Je nach Filtertyp und vorgesehener PDS-Installation:
Kategorie C1:
Grenzwert entspricht EN 55011, Klasse B.
Kategorie C2:
Grenzwert entspricht EN 55011, Klasse A, Gruppe 1.
Darüber hinaus erfüllen alle Geräte mit inter-
nem/externem Filter den Grenzwert für Kategorie-C3-
Installationen.
Grenzwert entspricht EN 55011, Klasse A, Gruppe 2.
Vom Antrieb abgestrahlt 30 MHz ... 1 GHz Alle Geräte
Grenzwert entspricht EN 55011, Klasse A, Gruppe 1.
EGB-Störfestigkeit EGB durch Luftentladung Prüfschärfegrad 3 8 kV
EN 61000-4-2
EGB durch Kontaktentladung Prüfschärfegrad 3 6 kV
Störfestigkeit gegen elektrische Felder Elektrisches Feld an Gerät Prüfschärfegrad 3 10 V/m
EN 61000-4-3 angelegt 80 MHz ... 1 GHz
Störfestigkeit gegen Störimpulse An alle Kabelanschlüsse Prüfschärfegrad 4 4 kV
EN 61000-4-4 angelegt
Stoßspannungsfestigkeit An Netzkabel angelegt Prüfschärfegrad 3 2 kV
EN 61000-4-5
Störfestigkeit gegen HF-Störungen, An Netz-, Motor- und Steuer- Prüfschärfegrad 3 10 V
leitungsgebunden kabel angelegt 0,15 MHz ... 80 MHz
EN 61000-4-6 80 % AM (1 kHz)

Siemens D 31 · 2012 3/9


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Zubehör
Basic Operator Panel (BOP) Inbetriebnahme-Tool STARTER
STARTER ist ein Inbetriebnahme-Tool zur grafisch geführten
Inbetriebnahme für Frequenzumrichter SINAMICS G110 unter
Windows NT/2000/XP Professional. Parameterlisten können aus-
gelesen, geändert, gespeichert, eingelesen und gedruckt wer-
den.
3 ■ Auswahl- und Bestelldaten
Zubehör
Das hier aufgeführte Zubehör ist für alle Umrichter
SINAMICS G110 geeignet.
Beschreibung Bestell-Nr.
Bedienfeld BOP 6SL3255-0AA00-4BA1
(Basic Operator Panel)
PC-Umrichter-Verbindungssatz 6SL3255-0AA00-2AA1
einschließlich 9-poligem Sub-D-Stecker,
RS232-Standardkabel (3 m) und
Inbetriebnahme-Tool STARTER 1) auf
DVD-ROM
Adapter für Montage auf DIN-
Hutschiene
• Größe 1 (Baugröße FSA) 6SL3261-1BA00-0AA0
• Größe 2 (Baugröße FSB) 6SL3261-1BB00-0AA0
SINAMICS Manual Collection 2) 6SL3097-4CA00-0YG0
Mit dem BOP können individuelle Parametereinstellungen vor- auf DVD-ROM, mehrsprachig
genommen werden.
Alle Handbücher zu Niederspannungs-
Werte und Einheiten werden über ein 5-stelliges Display angezeigt. motoren, Getriebemotoren und Nieder-
spannungsumrichtern
Ein BOP kann für mehrere Umrichter verwendet werden. Es wird
direkt auf den Umrichter aufgesteckt. Inbetriebnahme-Tool STARTER 1) 6SL3072-0AA00-0AG0
auf DVD-ROM
Das BOP bietet eine Funktion zum zeitsparenden Kopieren von
Parametern. Ein Parametersatz eines Umrichters kann gespei- Papierdokumentation
chert und dann in einen anderen Umrichter geladen werden. Für die Controlled Power Modules ist jeweils ein Getting Started
PC-Umrichter-Verbindungssatz Guide als Papierversion im Lieferumfang enthalten. Zudem sind
die Betriebsanleitung und die Parameterliste als Papierversion
bestellbar.
Dokumentationsart Sprache Bestell-Nr.
SINAMICS G110 Deutsch 6SL3298-0AA11-0AP0
Betriebsanleitung
(Papierausgabe) Englisch 6SL3298-0AA11-0BP0
Französisch 6SL3298-0AA11-0DP0
Italienisch 6SL3298-0AA11-0CP0
Spanisch 6SL3298-0AA11-0EP0
SINAMICS G110 Deutsch 6SL3298-0BA11-0AP0
Parameterliste
(Papierausgabe) Englisch 6SL3298-0BA11-0BP0
Französisch 6SL3298-0BA11-0DP0
Italienisch 6SL3298-0BA11-0CP0
Spanisch 6SL3298-0BA11-0EP0

Zur Steuerung und Inbetriebnahme eines Umrichters direkt von


einem PC aus, wenn auf diesem die entsprechende Software
(Inbetriebnahme-Tool STARTER) installiert ist.
Potenzialgetrennte RS232-Adapterbaugruppe für eine sichere
Punkt-zu-Punkt-Verbindung zu einem PC.
Im Lieferumfang sind ein 9-poliger Sub-D-Stecker, ein RS232-
Standardkabel (3 m) und das Inbetriebnahme-Tool STARTER 1)
auf DVD-ROM enthalten.

1) Inbetriebnahme-Tool STARTER auch im Internet verfügbar unter


http://support.automation.siemens.com/WW/view/de/10804985/133100
2) Unterliegt Exportvorschriften: AL: N und ECCN: 5D992

3/10 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Maßzeichnungen

140 (5,51)
90 (3,54) 127 (5,0) 142 (5,59)
79 (3,11) 116 (4,57)

135 (5,31)
160 (6,30)
150 (5,91)
140 (5,51)

G_D011_DE_00028

G_D011_DE_00031
Umrichter Baugröße FSA; 0,12 kW bis 0,37 kW Umrichter Baugröße FSB; 1,1 kW bis 1,5 kW

184 (7,24)
90 (3,54) 170 (6,70) 152 (5,98)
79 (3,11) 131 (5,16)

140 (5,51)
150 (5,91)
140 (5,51)

181 (7,13)
G_D011_DE_00029

G_D011_DE_00032
Umrichter Baugröße FSA; 0,55 kW bis 0,75 kW Umrichter Baugröße FSC; 2,2 kW bis 3,0 kW
Befestigung mit Schrauben und Unterlegscheiben
(nicht im Lieferumfang enthalten)
• Baugröße FSA: 2 × M4
90 (3,54) • Baugröße FSB: 4 × M4
79 (3,11) 101(4,01)
• Baugröße FSC: 4 × M5
Mit aufgestecktem Bedienfeld BOP erhöht sich die Einbautiefe
jeweils um 8 mm (0,31 inches).
150 (5,91)
140 (5,51)

Alle Maße in mm (Klammerwerte in Inches).


G_D011_DE_00030

Umrichter Baugröße FSA mit flachem Kühlkörper; 0,12 kW bis 0,75 kW

Siemens D 31 · 2012 3/11


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Controlled Power Modules

■ Schaltpläne
Übersichtsschaltplan

Bedienfeld (Zubehör)

3
1 AC 200 V bis 240 V
PE
JOG
FS1

PE L1, L2/N

Analogvariante +10 V 8
Eingangsspannung
0 V bis + 10 V
A
AIN+ 9 AIN+ 9
+ > 4.7 k
oder - D
- 0V 10 0 V 10

USS-Variante 8 A AC
P+

RS485
DC
N-
9 B

DC+

60 Bus DC -
CPU Hz Termination

max. 30 V 50 OFF
max. 5 mA Hz

DIN0 3 DIN0 3 DC
DIN1 4 DIN1 4
DIN2 5 oder DIN2 5
+ AC
24 V
- 7 6
+24 V (max. 50 mA)
7
0V

2
DOUT+
G_D011_DE_00027

DC 24 V 50 mA
1
DOUT-

PE U, V, W

M
Um einen zusätzlichen Digitaleingang (DIN3) zu 3~
erhalten, muss die Schaltung wie folgt geändert werden:

DIN3 9 DIN3 9

+ oder
24 V
-
0V 7 24 V 6

3/12 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Starterkit

■ Übersicht ■ Auswahl- und Bestelldaten


Beschreibung Bestell-Nr.
Starterkit 6SL3200-0AB10-0AA0
0,75 kW, deutsch

Für den günstigen Einstieg in die Welt der drehzahlvariablen An-


triebe gibt es das SINAMICS G110 Starterkit.
Untergebracht in einem stapelbaren Transportkoffer enthält es:
• Umrichter (0,75 kW) mit Analogeingang und integriertem
EMV-Filter
• Bedienfeld BOP
• PC-Umrichter-Verbindungssatz mit Inbetriebnahme-Tool
STARTER 1) auf DVD-ROM
• Betriebsanleitung und Parameterliste (Papierausgabe,
deutsch)
• Schraubendreher

1)
Inbetriebnahme-Tool STARTER auch im Internet verfügbar unter
http://support.automation.siemens.com/WW/view/de/10804985/133100

Siemens D 31 · 2012 3/13


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Netzseitige Leistungskomponenten

■ Übersicht
Integrierter EMV-Filter EMV-Filter Klasse B mit niedrigen Ableitströmen
Ausführungen mit integriertem EMV-Filter Klasse A und Klasse B Mit diesem Filter erfüllt der ungefilterte Umrichter die Emissions-
stehen für die entsprechenden Umgebungen zur Verfügung. norm EN 55011, Klasse B für leitungsgebundene Störaussen-
• Klasse A dung. Die Ableitströme werden auf <3,5 mA reduziert.
Die Anforderungen gelten als erfüllt, wenn geschirmte Kabel Damit können ungefilterte Umrichter für Antriebssysteme in
mit einer max. Länge von 10 m (für Baugröße FSA) oder von
3
Kategorie-C1-Installationen eingesetzt werden.
25 m (für Baugrößen FSB und FSC) verwendet werden. Die
Grenzwerte entsprechen EN 55011 Klasse A für leitungsge- Die Anforderungen werden erfüllt bei
bundene Störaussendung. • geschirmten Kabeln mit einer max. Länge von 5 m
• Klasse B • Einbau des Umrichters in ein metallisches Gehäuse
Die Anforderungen gelten als erfüllt, wenn geschirmte Kabel (z. B. Schaltschrank)
mit einer max. Länge von 5 m verwendet werden. Die Grenz- • Pulsfrequenz von 16 kHz (nur für Baugrößen FSB und FSC)
werte entsprechen EN 55011 Klasse B für leitungsgebundene
Störaussendung. Bei Kategorie-C1-Installationen wird generell eine Pulsfrequenz
von 16 kHz für Umrichterbetrieb im nicht-hörbaren Spektrum
Ein Umrichter mit integriertem EMV-Filter kann mit einem 30-mA- und für leisen Motorbetrieb empfohlen.
Fehlerstrom-Schutzschalter eingesetzt werden und ist nur für
festverdrahtete Installationen geeignet. Netzdrossel
Umrichter ohne Filter, die mit dem „EMV-Filter Klasse B mit nied- Netzdrosseln werden eingesetzt, um Spannungsspitzen zu glät-
rigen Ableitströmen“ verwendet werden, weisen einen Ableit- ten oder um Kommutierungseinbrüche zu überbrücken.
strom von <3,5 mA auf (bis 5 m geschirmtes Motorkabel).
Außerdem reduzieren Netzdrosseln die Auswirkungen von
Zusätzlicher EMV-Filter Klasse B Oberwellen auf den Umrichter und das Netz.
Erhältlich für Umrichter mit integriertem EMV-Filter. Ist das Verhältnis von Umrichter-Bemessungsleistung zu Netz-
Kurzschlussleistung kleiner als 1 %, muss eine Netzdrossel ein-
Mit diesem Filter erfüllt der Umrichter die Emissionsnorm gesetzt werden, um die Stromspitzen zu reduzieren.
EN 55011, Klasse B für leitungsgebundene Störaussendung.
Gemäß den Bestimmungen der EN 61000-3-2 „Grenzwerte für
Die Anforderungen werden bei geschirmten Kabeln mit einer Oberschwingungsströme bei Geräte-Eingangsstrom ≤16 A je
max. Länge von 25 m erfüllt. Phase“ gibt es besondere Gesichtspunkte für Antriebe mit
120 W bis 550 W und 230-V-Einphasen-Netzversorgungen, die
in nichtindustriellen Anwendungen (Erste Umgebung) einge-
setzt werden.
Für Geräte mit 120 W bis 370 W müssen entweder die empfoh-
lenen Netzdrosseln eingebaut oder eine Genehmigung des
Stromversorgers für den Anschluss an das öffentliche Stromver-
sorgungsnetz beantragt werden.
Gemäß den Bestimmungen der EN 61000-3-12 „Grenzwerte für
Oberschwingungsströme >16 A und ≤75 A je Leiter“ ist eine Ge-
nehmigung des Stromversorgers für Antriebe erforderlich, die
zum Anschluss an das öffentliche Niederspannungsnetz vorge-
sehen sind. Die Werte der Oberschwingungsströme sind der
Betriebsanleitung zu entnehmen.

■ Technische Daten
EMV-Filter und Netzdrosseln sind nicht unterbaufähig.
EMV-Filter Klasse B Zusätzlicher EMV-Filter Klasse B
mit niedrigen Ableitströmen
6SE6400-2FL01-0AB0 6SE6400-2FL02-6BB0 6SE6400-2FS01-0AB0 6SE6400-2FS02-6BB0 6SE6400-2FL03-5CB0
Maße
• Breite mm 73 149 73 149 185
• Höhe mm 200 213 200 213 245
• Tiefe mm 43,5 50,5 43,5 50,5 55
Gewicht, etwa kg 0,5 1 0,5 1 1,5

Netzdrossel
6SE6400-3CC00-4AB3 6SE6400-3CC01-0AB3 6SE6400-3CC02-6BB3 6SE6400-3CC03-5CB3
Maße
• Breite mm 75,5 75,5 150 185
• Höhe mm 200 200 213/233 1) 245/280 1)
• Tiefe mm 50 50 50 50
Gewicht, etwa kg 1,31 1,32 2,2 3,05

1)
Die Maße 233 mm bzw. 280 mm gelten bei seitlicher Befestigung mit einer Montageklammer.

3/14 Siemens D 31 · 2012


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Netzseitige Leistungskomponenten

■ Auswahl- und Bestelldaten


Die hier aufgeführten netzseitigen Leistungskomponenten müs- Der Einsatz im amerikanischen Raum erfordert UL-zugelassene
sen passend zum jeweiligen Umrichter ausgewählt werden. Sicherungen, wie z. B. die Sicherungsreihe Class NON der
EMV-Filter und Netzdrosseln sind nicht unterbaufähig. Fa. Bussmann oder gemäß UL 489 (category control number
CCN: DiV Q) approbierte Leistungsschalter aus den Reihen
Der Umrichter und die dazugehörigen netzseitigen Leistungs- SIRIUS 3RV sowie SENTRON 3VL.
komponenten haben die gleiche Bemessungsspannung.
Weiterführende Informationen zu den aufgeführten Sicherungen
Alle netzseitigen Leistungskomponenten sind UL-approbiert,
ausgenommen Sicherungen. Die Sicherungen 3NA3 und die
Leistungsschalter 3RV10 werden für den europäischen Raum
und Leistungsschaltern enthalten die Kataloge LV 1 AO, LV 10.1
und IC 10. 3
empfohlen.

Leistung EMV-Filter Klasse B mit Netzdrossel Zusätzlicher EMV-Filter Sicherung Leistungsschalter


niedrigen Ableitströmen Klasse B
kW hp Bestell-Nr. Bestell-Nr. Bestell-Nr. Bestell-Nr. Bestell-Nr.
Netzseitige Leistungskomponenten für Umrichter ohne EMV-Filter
0,12 0,16 6SE6400-2FL01-0AB0 6SE6400-3CC00-4AB3 – 3NA3803 3RV1021-1DA10
0,25 0,33 6SE6400-2FL01-0AB0 6SE6400-3CC00-4AB3 – 3NA3803 3RV1021-1FA10
0,37 0,50 6SE6400-2FL01-0AB0 6SE6400-3CC01-0AB3 – 3NA3803 3RV1021-1HA10
0,55 0,75 6SE6400-2FL01-0AB0 6SE6400-3CC01-0AB3 – 3NA3803 3RV1021-1JA10
0,75 1,0 6SE6400-2FL01-0AB0 6SE6400-3CC01-0AB3 – 3NA3805 3RV1021-1KA10
1,1 1,5 6SE6400-2FL02-6BB0 6SE6400-3CC02-6BB3 – 3NA3807 3RV1021-4BA10
1,5 2,0 6SE6400-2FL02-6BB0 6SE6400-3CC02-6BB3 – 3NA3810 3RV1021-4CA10
2,2 3,0 6SE6400-2FL02-6BB0 6SE6400-3CC02-6BB3 – 3NA3814 3RV1031-4EA10
3,0 4,0 – 6SE6400-3CC03-5CB3 – 3NA3820 3RV1031-4FA10
Netzseitige Leistungskomponenten für Umrichter mit integriertem EMV-Filter Klasse A/B
0,12 0,16 – 6SE6400-3CC00-4AB3 6SE6400-2FS01-0AB0 3NA3803 3RV1021-1DA10
0,25 0,33 – 6SE6400-3CC00-4AB3 6SE6400-2FS01-0AB0 3NA3803 3RV1021-1FA10
0,37 0,50 – 6SE6400-3CC01-0AB3 6SE6400-2FS01-0AB0 3NA3803 3RV1021-1HA10
0,55 0,75 – 6SE6400-3CC01-0AB3 6SE6400-2FS01-0AB0 3NA3803 3RV1021-1JA10
0,75 1,0 – 6SE6400-3CC01-0AB3 6SE6400-2FS01-0AB0 3NA3805 3RV1021-1KA10
1,1 1,5 – 6SE6400-3CC02-6BB3 6SE6400-2FS02-6BB0 3NA3807 3RV1021-4BA10
1,5 2,0 – 6SE6400-3CC02-6BB3 6SE6400-2FS02-6BB0 3NA3810 3RV1021-4CA10
2,2 3,0 – 6SE6400-3CC02-6BB3 6SE6400-2FS02-6BB0 3NA3814 3RV1031-4EA10
3,0 4,0 – 6SE6400-3CC03-5CB3 6SE6400-2FS03-5CB0 3NA3820 3RV1031-4FA10

Siemens D 31 · 2012 3/15


© Siemens AG 2011

Standardumrichter SINAMICS G110


0,12 kW bis 3 kW
Notizen

3/16 Siemens D 31 · 2012