Sie sind auf Seite 1von 4

KAPITEL III EROBERER, HERRSCHER, DESPOTEN

Es war
einmal in
JUDÄA
König Salomo war der reichste und
weiseste König auf Erden,
schreibt die Bibel. Heute aber
zweifeln Archäologen, ob der
ruhmvolle Tempelbauer
Jerusalems wirklich gelebt hat.
So sah Hollywood den Besuch der Königin von Saba
bei Salomo (Gina Lollobrigida und Yul Brynner 1959).
Von ANNETTE BRUHNS genannten Maximalisten), die aber auch
keine Minimalisten sind. Für Letztere

D
u hast mehr Weisheit und ist Salomo ungefähr so real wie Pippi
Güter, als die Kunde sag- Langstrumpf.
te, die ich vernommen Niemann hält es für durchaus wahr-
habe“, schwärmt die scheinlich, dass ein Salomo auf dem da-
Fremde und schmeichelt vidischen Königsthron saß. Eine 1993 in
ihrem Gastgeber: „Weil der Herr Israel Tel Dan nicht weit von den Golanhöhen
lieb hat ewiglich, hat er dich zum König entdeckte Inschrift führt in aramäischer
gesetzt, dass du Recht und Gerechtig- Sprache den Namen des Hauses David
keit übst.“ an; damit ist die biblische Dynastie auch
Die Fremde ist selber eine Königin historisch belegt.
und sagenhaft reich. Sie ist aus dem fer- Nach Spuren Salomos hat Niemann
nen Saba (heute vermutlich Jemen) ge- jahrelang gemeinsam mit dem Archäo-
kommen, um sich davon zu überzeugen, logen Israel Finkelstein aus Tel Aviv
dass ihr Pendant in Jerusalem, Salomo, gegraben – ohne fündig zu werden. Die
tatsächlich so klug ist, wie alle Welt sagt. Forscher deuten die biblische Darstel-
Sie testet ihn mit Rätseln. Am Ende, so lung als politisch motivierte Geschichts-
steht es in der Bibel, ist sie „außer sich klitterung. Der Salomo-Mythos sei ein
vor Staunen“ – und reist wieder ab. „raffiniertes Propagandawerk“, das am
Viel mehr gibt der Bericht nicht Jerusalemer Hof lange nach dem Tod
preis. Mit welchen Fragen prüft die Kö- des Königs geschrieben wurde. Es habe Die Königin von Saba vor Salomo;
nigin Salomos Intelligenz? Ist sie jung die zur Zeit der Schreiber herrschenden der Herrscher im Glanz seiner
und schön oder alt und grau? Die Bibel Machthaber legitimiert und erhöht. Weisheit; das salomonische Urteil
schweigt dazu. Das Alte Testament berichtet über Sa- (Französische Miniatur aus dem
Trotz – oder vielleicht gerade wegen lomos Reich in drei Büchern: Samuel, 15. Jahrhundert; russische Ikone aus
– dieser Lücken haben wenige Berichte Könige und Chronik. Drei weitere Bü- dem 17. Jahrhundert; Gemälde von
die Phantasie der Nachwelt so nachhal- cher berufen sich auf Salomo als Ver- Giorgione; frühes 16. Jahrhundert)
tig angeregt wie dieser. Maler, Schrift- fasser: die Sprüche Salomos, der Pre-
steller, Kirchendekorateure haben das diger Salomo und das Hohelied Salo-
royale Gipfeltreffen verewigt. Von Ma- mos – im Volksmund das „Hohelied der aus. Salomo, so das Buch Könige, war
rokko bis Persien ist die Begegnung des Liebe“. Literarisch gehören sie zum „größer an Reichtum und Weisheit als
auch im Koran bewunderten „Sulaiman“ Schönsten, was die Bibel zu bieten hat, alle Könige auf Erden“. Nur von Gold
mit der Sabäerin, die im Arabischen mit so lebensfrohen Einsichten wie die, habe er gegessen, „das Silber achtete
Bilkis heißt, verherrlicht worden. Die dass „ein lebender Hund besser als ein man zu den Zeiten Salomos für nichts“.
äthiopischen Salomoniden, Könige bis toter Löwe“ sei. Größer könnte der Abstand zwischen
1974, rühmten sich gar, von einem Sohn Den Glauben an eine Autorschaft Sa- Dichtung und Wahrheit kaum sein. Sa-
aus jener Liaison abzustammen. lomos dieser frühestens im 4. Jahrhun- lomos Reich, das sich laut Bibel zwischen
Die schönsten Lieben sind angeblich dert v. Chr. geschriebenen Weisheiten Ägypten und Euphrat, also 900 Kilome-
die unerfüllten. Näher besehen, konn- erschweren allerdings die inneren Wi- ter weit, erstreckte, kann in Wirklichkeit
ten Salomo und die Frau aus Saba gar dersprüche. Da enden die Sprüche mit nur ein Zwergstaat gewesen sein. In der
nicht zusammenkommen. Zwar gab es einem Lob auf die tüchtige Hausfrau. Es Mitte des 10. Jahrhunderts vor Christus
in der altarabischen Region Königinnen gipfelt in der Behauptung: „Lieblich und dürfte der König, glaubt Niemann, gera-
– aber erst 200 bis 300 Jahre nach der schön sein ist nichts; eine Frau, die den de mal ein Gebiet der Größe des Saar-
für Salomo angenommen Regierungs- Herrn fürchtet, soll man loben.“ lands fest in der Hand gehabt haben: Je-
zeit im 10. Jahrhundert v. Chr. Die Ent- rusalem und das Stammesgebiet Juda.
stehungszeit der ersten Texte über ihn Schönheit sei nichtig? Das sieht der Salomos Untertanen, so die ernüch-
dürfte in die Regierungszeit jener be- Autor des Hohelieds offenkundig an- ternde Erkenntnis, beliefen sich auf höchs-
wunderten Herrscherinnen fallen. Es ders, wenn er schwärmt: „Wie schön ist tens 10 000 Männer, Frauen und Kinder.
drängt sich der Verdacht auf, dass der dein Gang in den Schuhen, du Fürsten- Die Davidstadt selbst war eher ein Dorf.
Auftritt der Sabäerin vor allem dazu die- tochter! Die Rundung deiner Hüfte ist Die biblische Streitmacht von „zwölftau-
nen sollte, dem Glamour-König zu noch wie ein Halsgeschmeide, das des Meis- send Gespannen“ und „tausendvierhun-
mehr Glanz zu verhelfen. ters Hand gemacht hat. Dein Schoß ist dert Wagen“ des angeblichen Rosselieb-
S. 60/61: CINETEXT / SAMMLUNG RICHTER

„Streng historisch gesehen, ist nicht wie ein runder Becher, dem nimmer Ge- habers ist nicht nur unplausibel, weil
einmal die Existenz von Salomo selbst tränk mangelt. Deine beiden Brüste sind Pferde in der unwegsamen Bergregion
nachweisbar“, sagt der Rostocker Theo- wie junge Zwillinge von Gazellen.“ höchst unpraktisch waren. Salomo hätte
loge Hermann Michael Niemann. Für Archäologen ist es abwegig, dass sie nicht mal bemannen können.
„Schließlich existiert neben der Bibel Salomo derlei gedichtet haben könnte. Er soll der zehnte Sohn Davids sein,
kein einziger weiterer Beleg für ihn.“ Zu seiner Zeit, 1000 Jahre vor Christus, des legendären Königs, der einst als Hir-
Niemann gehört zu einer Reihe von hatte Israel noch keine nennenswerte te den Riesen Goliat bezwang. Erster
Wissenschaftlern, die den Bibeltext we- Schriftkultur. Umso phantasievoller stat- Thronanwärter war er also, der Bibel
der für bare Münze nehmen (wie die so- teten die späteren Schreiber den Ahnen zufolge, keineswegs. Wie er schließ-

62 SPIEGEL GESCHICHTE 3 | 2009


lich doch an die Macht kam, wird in im Gurkenfeld“ (Prophet Jesaja Kapi- Pharaonentochter, was so wahrschein-
einer höchst verwickelten Intrigen- tel 1, Vers 8). lich ist wie seine Bekanntschaft mit der
geschichte erzählt. Ein solches Ränke- Um die Situation zu ändern, kann Königin von Saba) ein Haus, sich selbst
spiel aber war nur an einem ausgereiften Manasse mächtige Ahnen und hochge- einen Palast und seinem Gott Jahwe ei-
Königshof möglich, wie es ihn in Juda steckte Ideale gebrauchen. Die Salomo nen Tempel – seltsamerweise der kleins-
frühestens im 9. vorchristlichen Jahr- zugeschriebene Herrschaft auch über te der drei Bauten.
hundert gab. den Norden mit seiner gutausgebauten Generationen von Archäologen ha-
Am Ende der Geschichte steht ein Verwaltung und seinen befestigten Städ- ben erfolglos nach Spuren dieser Ge-
Brudermord auf Salomos Geheiß. Der ten – Megiddo, Geser, Hazor – ist histo- bäude gesucht. Kein Wunder: Das dörf-
weise Herrscher lässt reichlich Blut sei- risch zwar nicht haltbar. Sie ist aber her- liche Jerusalem wird diese Prachtbauten
ner innenpolitischen Gegner fließen. vorragend dazu geeignet, die Macht von tausend Jahre v. Chr. noch nicht gehabt
Erst nach deren Beseitigung wird er zum Manasse, seinem Sohn Joschija und sei- haben. Samaria im nördlich gelegenen
vorbildlichen Regenten. 40 Jahre lang – nem Vater Hiskija gegenüber den vielen Israel dagegen hatte den Funden nach
eine verdächtig runde Zahl – habe er Flüchtlingen aus dem besetzten Norden sogar schon vor Jerusalem einen Palast
„Juda und Israel“ ein „sicheres“ Leben zu legitimieren. Salomo ist der Über- – etwa 100 Jahre nach Salomo, unter
beschert, jedem „unter seinem Wein- vater, der die sich in Juda drängenden den über Juda siegreichen Omriden.
stock und unter seinem Feigenbaum“. Völker und Stämme ideell eint. Vermutlich wollten die judäischen
Sein Reich soll eine wohlgeordnete Ver- Schreiber diese Schmach vertuschen, in-
waltung mit zwölf Distriktbeamten Wie steht es nun mit Salomos legen- dem sie Jerusalem eigene Paläste und
gehabt haben, im Frieden mit allen därer Weisheit? Er erwirbt sich diesen Salomos Tempel zuschrieben.
Großmächten ringsum. Ruf mit seinem berühmten Richter- Auffällig sei das Desinteresse der
D. BOURBONNAIS / KEYSTONE-FRANCE / LAIF (L.); AKG (M.); ALINARI / BRIDGEMANART.COM (R.)

Die armseligen Verhältnissen im spruch über zwei Frauen, die sich um Schreiber an kultischen Handlungen in
10. Jahrhundert v. Chr. hatten mit die- ein Kind streiten. Sein Urteil sieht vor, Salomos Tempel, hebt Kunz-Lübcke her-
sem Bibel-Idyll nichts gemein. Viele Ge- das Kind in der Mitte zu zerschneiden. vor: „Es ist nicht entscheidend, dass die
nerationen später sah es schon anders Entsetzt verzichtet daraufhin eine der Gebete am Tempel vorgebracht werden,
aus. Der Archäologe Finkelstein und sein Streitenden auf ihre Hälfte – woraufhin sondern dass sie – ganz gleich von wel-
Co-Autor Neil Asher Silberman kom- Salomo dieser als der „echten“ Mutter chem Ort aus – zum Tempel gerichtet
men, in ihrem Buch „David und Salo- das Kind geben lässt. werden.“ Dieses Desinteresse spricht für
mo“, zu dem Schluss: „Wenn eine his- Der Leipziger Bibelexeget Andreas die jüdische Perspektive in der Exil- und
torische Figur dem biblischen Salomo Kunz-Lübcke weist auf den irritieren- Nachexilzeit: der ferne Tempel als eini-
ähnelt, dann ist es Manasse.“ den Umstand hin, dass laut Heiliger gendes Ideal für das versprengte Volk.
Manasse ist von 698 bis 642 v. Chr. Schrift die beiden Frauen Prostituierte Auch wenn Salomo niemals gelebt
König von Juda – nicht aber von Israel. sind. Diese erzählerisch unmotivierte haben sollte: Als Ideal eines Herrschers
Das mächtige assyrische Reich hat sich Zuschreibung könnte ein Hinweis dar- – weise, friedfertig, gerecht – wird er
da bereits das aufrührerische Israel als auf sein, dass hier ein Schreiber eine immer tauglich bleiben. Laut Bibel wur-
Provinz einverleibt. Juda dagegen kann kursierende Legende übernommen hat. de ihm ein allzu menschliches Laster
sich sein Überleben als Vasall der Assy- Tatsächlich taucht der Mutterstreit auch zum Verhängnis: seine Liebe zu den
rer sichern. in altindischen Sagen auf. Frauen. Insgesamt 1000 sollen es gewe-
Manasse steht vor großen Aufgaben: In die Geschichte Israels ist Salomo sen sein, die Mehrzahl Ausländerinnen.
Die Wirtschaft Judas liegt nach dem as- als Erbauer der zentralen Kultstätte Je- Ihre Gunst, so die Heilige Schrift, sei
syrischen Feldzug am Boden. Jerusalem rusalems eingegangen. Der Bibel zufol- ihm am Ende wichtiger gewesen als sein
ist so isoliert wie eine öde „Nachthütte ge baut er seiner Frau (angeblich eine Gott Jahwe.

SPIEGEL GESCHICHTE 3 | 2009 63