Sie sind auf Seite 1von 6

DEFINTION, ZIEL, UND NUTZUNG DER KOMMUNIKATION

Nursalam, A.Ainul Muawanah

A. Einführung
Leben, in dem jemand mit einander täglich kenenlernen, unterhalten, etwas
beäugeln oder kiebitzen könnte, ist eine ausgehende Situation, die belangreiche
Rolle hat, um die Menscheitsentwicklung zu redublieren. Je mehr man Bekannten
hätte, desto besser würde man auf die Chancen der Zukunft haben. Das ist eine
ausgesprochene Weisheit beim Begegnen, weil man sie dreifach benötig. In
Deutschland muss man alles selbst machen, aber in anderen Ländern ist es anders.
Man braucht die andere Hände zu handeln. D.h. nicht nur Hilfe sonderen auch
Sprache, die eine größtene Kommunikationsmittel werden würde. Deshalb
könnten wir annehmen, dass sie ein Symbol der Kommunikation ist.
Kommunikation ist eine der Sachen, die beim Reden aufgeboten ist, damit
man aufeinander deutlich hören könnte. Die ist auch eine Implementation des
Sprachverständnises und Wege, die Kausalität anzuheben. Daher werden wir uns
zur Zeit in diesem Vortrag die Kommunikation und ihre Definition, Nutzung, und
ihr Ziel besprechen.

B. Diskussion
1. Definition der Kommunikation
Was menschlihe Kommunikation ist und wie menschliche
Kommunikation funktioniert, lassen wir alle wissen. Wir können es einfach, es ist
für uns alltäglihe Praxis. Heringer (2017) sagte “kommuniation ist ein Teil der
Naturgeschichte des Menschen”. Zur menschlichen Kommunikation gehören
immer mindestens zwei Sachen. Es gibt Einen, der aktiv etwas sagt oder
produziert, und einen Anderen, der passiv rezipiert oder versteht. Genauso wie
Heringer meinte auch Vogel (2018, S.9), Kommunikation ist ein grundlegender
Bestandteil jeder Lehr- und Erziehungstätigkeit: Auf den schuliscen Alltag
bezogen ist sie ein unverichtbares Werkzeug. Es ist wichtig nicht nur in der
Schule, sonderen auch in der Arbeit. Dormann (2016, S.103) berichte, dass
Kommunikation eines des wichtigstten Werkzeuge jeer Lehrkraft ist; Kaum ein

1
Beruf ist von so vielen Interktionen und Kommunikationen geprägt und das
Gelingen des Berufs hängt von ihr ab. Diese Definition macht jemanden gesund.
Das ist eine Tewes’ (2015, S.6) Meinung, die beschreibte, die Kommunikation ist
eine der wichtigsten Grundlagen, auf denen das Gesundheitswesen basiert.
Danach können auch diese Rollen wechseln. Kommunikation ist auch eine
Schöpfung des Lebens.
Der Begriff Kommunikation geht auf das lateinische Wort
“communicatio” zurück. Er bedeutet so viel wie Mitteilung oder Unterredung.
Obwohl Kommunikation eib universelles Alltagsphänomen ist, sind die
Auffassungen, was unter dem Begriff Kommuikation zu verstehen sei, sehr
unterschdlich. So vesrteht man unter sie ganz unterschidliche Formen der
Informationsübermittlung wie Dialoge von Angesicht zu Angesicht. Andere
gleiche Auffassung, die von Röhner und Schütz (2015, S.6) im Buch der
Kommunikationspychologie ausgedrückt wird, ist die Bestimmungstücke der
Kommunikation, die aus sechs Punkten besteht. Sie sind (1) es gibt
Teilnehmende; (2) es gibt eine Nachricht; (3) es gibt Mittel und Mdalitäten zum
Zweck der Kommunikation; (4) Kommunikaton ist kontetgbunden und
Teilnehmende üben verschidene Aktivitäten aus; (5) Kommukation ist interaktiv;
und (6) Kommunikation ist mehr oder minder intentional. Schlisslich soll die
Kommunikation mindestens zwei Personen, um etwas zu verstehen. Deshalb soll
die Kommunikation mindestens zwei Personen, um etwas zu verstehen.
Wenn wir einen (Sender) einer Person unterhalten, dann kommen wir zum
ersten Glauben, dass er wichtigster Spieler ist, der Stimuli bei der Interaktion gibt.
Rosyidi (2018, S.76) definiere “Komunikasi adalah proses yang mana seseorang
(komunikator) memberikan rangsangan (biasaya berupa simbol verbal atau kata-
kata) untuk merubah tingkah laku individu lain”. Das bedeutet, Kommunikation
ist ein Prozess, in dem ein Sender den verbalen- oder unverbalen Stimulus
ausdrücken kann.
Trenholm (2017) Communication is a process of acting on information. Es
bedeutet, dass Kommuikation ist ein Prozess,in dem man aufführen kann, um
Information zu überprüfen. Ginting (2018, S.8) sage, Kommunikation ist ein

2
Prozess zwischen jemand und andere Person, Gruppe oder Gruppe und andere
Gruppe, um sich kennenzulerne und etwas zu verstehen. Aus diesr Meinung gibt
es auch andere von Sobandi (2017, S.52) über verbale- und unverbale Aktion. Sie
meine, dass Kommunkation ist Prozess des Inhatlaustausches durch verbales- oder
unverbales Verhalten. Am Ende könnten wir meinen, dass
Kommunikationverhalten große Teile der Sprache ist, weil es Produkt der
Fähigkeit und Fertigkeit der Sprache ist, damit man durch sie das Problem lösen
kann. Das hängt mit der Fiehler’ (2016, S.106) Theorie zusammen. Er sagte,
Kommunkation ist wie Bewegung im Raum: einem Problem nachgehen, zum
nächsten Punkt weitergehen, zu etwas zurückkehren, vom Thema abschweifen,
etwas schrittweise entwickeln usw.
Schlisslich könnten wir sagen, dass Kommunikation ein Prozess ist, um
etwas miteinander zu verstehen und in dem es aus drei wichtigsten Elemente
besteht. Sie sind Sender, Nachricht (message), und Empfänger (audience).
2. Ziel der Kommunikation
Kommunikation ist eine der Sachen, die Menchen brauchen: etwas reden,
verstehen oder miteinander kennenlernen. Die sind die alltägliche Aktivitäten des
Menchen und durch die Kommunikation würde man alles einfach machen. Cleary
(2008, S.8) definiere, es gibt drei Ziele der Kommunkation:
 to inform (informieren)
 to persuade (überreden)
 to create goodwill (Hoffnung schaffen)
Andere Auffasung wird auch von Adawiyah (2018, S.64-65) definiert. Sie
erkälere die vier Kommunikationsziele:
 menginformasikan (informieren)
 mendidik (erziehen)
 menghibur (unterhalten)
 mempegaruhi (überreden)
Aus den zwei Theorien, könnten wir achten, dass das Ziel der
Kommunikation sind diesen folgenden Punkten:

3
1. Informieren
Diser Punkt definiert, dass durch Kommunikation man miteinadner
hundertfach deutlich ohne Mühe die Informationen austauschen, damit die
Leute neue Sache wissen, etwas verstehen, und soziale Verbindung
anzuheben.
2. Überreden
Wegen der Sprache kann man sehr einfach mit den andeeren Leuten
kommunizieren und Ratschläge geben, wenn jemand als Betroffener ein
Problem hat.
3. Unterhalten
Kommunikation könnte auch eine große Hilfe beim Arbeit oder bei
anderen Tätigkeiten werden. Z.B. in der soziale Medien, elektronishes
Lebensmittel usw.
3. Nutzung der Kommunikation
Jeden Tag braucht man mehr Medien zu kommunizieren, wenn man etwas
sagen, fragen oer eine Hilfe bitten usw. möchte. Dafür sollten wir die Nutzung der
Kommunikation wissen. Die folgnde Punkte sind:
a. Man kann die Arbeit vereinfachen.
b. Man kann mehr Informationen finden und verstehen, dazu austauschen.
c. Mit ihr kann man Sprachkenntnisse verstärken.
d. Die soziale Verbindung wird durch sie ausgesprochen sein.
e. Durch die Kommunikation kann man Kultur oder Neues verstehen.
Bei der Kommunikation soll man den Kommunikationprozess verstehen,
wenn man sich auf die Nutzung der Kommunkation freuet. Baumgartner (2014,
S.4) erkläre ihn wie in diesem folgenden Bild:

4
B. Schluss
1. Fazit
Die Zusammenfassung dieses Vortrags sind die folgenden Punkte:
a. Kommunikation ist ein Prozess, in dem man miteinander verstehen
könnten und es aus drei wichtigsten Elemente besteht. Sie sind Sender,
Nachricht (message), und Empfänger (audience).
b. Das Ziel der Kommunikastion sind zu informieren, überreden, und
unterhalten.
c. Die Nutzung der Kommunikation sind (1) die Arbeit vereinfachen; (2)
mehr Informationen finden und verstehen; (3) Sprachkenntnisse
verstärken; (4) soziale Verbindung verbessern; und (5) Kultur oder
Neues verstehen.
2. Empfehlung
Kommunikation ist sehr wichtig in unserem Leben. Sodass hoffen wir sehr,
dass dieser Vortrag für Sie eine Hilfe und als Ihre eigene Theory werden würde,
wenn Sie einen aderen neuen Vortrag oder eine Kommunikationsforschung
machen möchten.

5
REFERENZ

Adawiyah, C. R. (2018, March). Urgensi Komunikasi dalam Kelompok Kecil


untuk Mempercepat Proses Adopsi Teknologi Pertanian. In Forum
penelitian Agro Ekonomi (Vol. 35, No. 1, pp. 59-74).
Baumgartner, T. (2014). Der Kommunikationsprozess. Vier Seiten einer
Nachricht nach dem Modell von Schulz von Thun.
Cleary, S. (2008). Communication: a hands-on approach. Juta and Company Ltd.
Damsar. (2010). Pengantar Sosiologi Politik. Pramedia.
Dormann, M., Reinke, H., Warwas, J., Schmieden, A., & Wittmann, E. (2016).
Kommunikation und Führung–Leadership als Her-ausforderung für die
Schulleitung. Leadership in der Lehrerbildung, 6, 103.
Fiehler, R. (2016). Kommunikation, Information und Sprache. Alltagsweltliche
und wissenschaftliche Konzeptualisierungen und der Kampf um die Begriffe.
Institut für Deutsche Sprache, Bibliothek.
Ginting, D. (2018). Komunikasi Cerdas: Panduan Komunikasi di Dunia Kerja
(New Edition).
Heringer, H. J. (2017). Interkulturelle kommunikation. UTB
Röhner, J., & Schütz, A. (2015). Psychologie der Kommunikation. Springer-
Verlag.
Rosyidi, I. (2018). KOMUNIKASI dan DAKWAH: Ihtiar Integrasi Keilmuan dan
Urgensi Kekinian. Madania: Jurnal Ilmu-Ilmu Keislaman, 5(1), 75-91.
Sobandi, O., & Dewi, N. (2017). URGENSI KOMUNIKASI DAN INTERAKSI
DALAM KELUARGA. Atthulab: Islamic Religion Teaching and Learning
Journal, 2(1).
Tewes, R. (2015). „Wie bitte?“-Kommunikation in Gesundheitsberufen. Springer-
Verlag.
Trenholm, S. (2017). Thinking through communication: An introduction to the
study of human communication. Routledge.
Vogel, I. C. (Ed.). (2018). Kommunikation in der Schule (Vol. 3649). UTB.