Sie sind auf Seite 1von 1

Das Siebenfache Gelübde Der Bruderschaft Der Essener

Das Gelübde, das der Neuling ablegen musste, bevor ihm die Worte der Kommunionen
anvertraut wurden, wurde in sieben Teile geteilt, denn die Zahl sieben hatte für die
Essener eine besondere Bedeutung. Das Gelübde war folgendes:

1. Ich möchte und werde mein Bestes geben, um wie der Baum des Lebens zu leben,
wie er von den großen Meistern unserer Bruderschaft gepflanzt wurde, mit meinem
himmlischen Vater, der den Ewigen Garten des Universums angelegt hat und mir
meinen Geist gegeben hat, mit meiner irdischen Mutter, die den Großen Garten der
Erde angelegt hat und mir meinen Körper gegeben hat, und mit meinen Brüdern,
die im Garten unserer Bruderschaft arbeiten.

2. Ich möchte und werde mein Bestes geben, jeden Morgen meine Kommunionen mit
den Engeln der irdischen Mutter und jeden Abend mit den Engeln des himmlischen
Vaters zu halten, wie sie von den großen Meistern unserer Bruderschaft festgelegt
wurden.

3. Ich möchte und werde mein Bestes geben, um dem Weg des Siebenfachen
Friedens zu folgen.

4. Ich möchte und werde mein Bestes geben, um meinen Schauspielkörper, meinen
Gefühlskörper und meinen Denkkörper gemäß den Lehren der großen Meister
unserer Bruderschaft zu perfektionieren.

5. Ich werde immer und überall mit Ehrfurcht meinem Meister begegnen und
gehorchen, der mir das Licht der großen Meister aller Zeiten gibt.

6. Ich werde mich meinem Meister unterwerfen und seine Entscheidungen über
jegliche Unterschiede oder Beschwerden akzeptieren, die zwischen mir und meinen
Brüdern sind, die im Garten unserer Bruderschaft arbeiten. und ich werde niemals
eine Beschwerde gegen einen Bruder nach außen tragen.

7. Ich werde immer und überall alle Traditionen unserer Bruderschaft geheim halten,
die mein Meister mir sagen wird, und ich werde niemals diese Geheimnisse ohne
die Erlaubnis meines Meisters offenbaren. Ich werde niemals das von meinem
Meister erhaltene Wissen als das meine ausgeben, sondern werde immer ihn als
Ursprung dieses Wissens würdigen. Ich werde niemals das Wissen und die Kraft,
die ich durch die Einweihung meines Meisters erhalten habe, für materielle oder
selbstsüchtige Zwecke nutzen.

Mit dem Kommen des Tages umarme ich meine Mutter, mit dem Kommen der Nacht
schließe ich mich meinem Vater an, und mit dem scheidenden Abend und Morgen werde
ich ihr Gesetz atmen, und ich werde diese Gemeinschaften nicht unterbrechen bis zum
Ende der Zeit.