Sie sind auf Seite 1von 8

Abiturprüfung Baden-Württemberg: Mathematische Merkhilfe, 1. Auflage (2017) S.

1/8

Ebene Figuren

Dreieck
Flächeninhalt:
1
A g  hg
2

gleichschenkliges
Dreieck Mindestens zwei Seiten sind
a a
gleich lang.

gleichseitiges
Dreieck Flächeninhalt:
a a Alle drei Seiten sind gleich
3 2
lang. A a
4
a
Parallelogramm
Flächeninhalt:
Gegenüberliegende Seiten
sind jeweils parallel. A  g  hg

Raute
Alle vier Seiten sind gleich 1
Flächeninhalt: A  ef
lang. 2

Trapez
Mindestens zwei Flächeninhalt:
gegenüberliegende Seiten ac
sind parallel. A h
2

Drachenviereck

Mindestens eine Diagonale 1


Flächeninhalt: A  ef
ist Symmetrieachse. 2

Kreis

Umfang: u  2  r    d

Flächeninhalt: A    r 2
Abiturprüfung Baden-Württemberg: Mathematische Merkhilfe, 1. Auflage (2017) S. 2/8

Körperberechnungen

Prisma

Volumen: V  G  h

Zylinder

Volumen: V  G  h    r 2  h
Flächeninhalt der Mantelfläche: M  2  r  h

Quader

Volumen: V  a  b  c
Länge der Raumdiagonalen: e  a2  b2  c 2

Pyramide

1
Volumen: V  Gh
3

Kegel
1
Volumen: V    r2  h
3
Flächeninhalt der Mantelfläche: M    r  s

Kugel

4
Volumen: V    r3
3

Oberflächeninhalt: O  4  r 2
Abiturprüfung Baden-Württemberg: Mathematische Merkhilfe, 1. Auflage (2017) S. 3/8

Elementargeometrie g h

Strahlensätze b
a c ab c d v
Falls g || h, gilt:  ; 
b d a c a
u
ab v
 c
d
a u

Winkelsummensatz Die Summe der Innenwinkel im Dreieck beträgt 180°.

Satz des Thales Liegt C auf dem Halbkreis über AB,


so ist der Winkel bei C ein rechter Winkel.

Rechtwinkliges Dreieck

Satz des Pythagoras a2  b2  c 2


a b a
Trigonometrie sin   , cos   , tan  
c c b
sin 
tan   , (sin )2  (cos )2  1
cos 
Winkelfunktionen
sin
Gradmaß  0 30 45 60 90

1 1 1 1
Bogenmaß x 0    
6 4 3 2
1 1 1
sin 0 2 3 1 cos
2 2 2
1 1 1
cos 1 3 2 0
2 2 2

Potenzen und Logarithmen


 1
a 1  
Potenzen 0
x 1 x  x n   n x
xa
xa
 xa 
b
xa  xb  xab  x a b  xab
xb
a
a a a xa x
x  y  (x y)  
ya  y 
ln(b)
Logarithmen loga (b)  loga (1)  0 loga (bx )  x  loga (b)
ln(a)
 1
loga     loga (b)
b
Abiturprüfung Baden-Württemberg: Mathematische Merkhilfe, 1. Auflage (2017) S. 4/8

Terme und Gleichungen

Binomische Formeln  a  b 2  a2  2ab  b2  a  b  a  b  a2  b2


2
2 p p
Quadratische Gleichung x px  q  0 x1;2       q
2 2

b  b2  4ac
a x2  b x  c  0 x1;2 
2a

Potenzgleichungen xn  a (a > 0) falls n gerade: x1;2   n a


falls n ungerade: x na

x n  a (a < 0) falls n ungerade: x   n a

Exponentialgleichungen ax  b  x  loga (b) ( a,b  0 )

Geraden in der Ebene


Hauptform y  mx  c
y  yP
Steigung m Q
xQ  xP
Punktsteigungsform y  m  (x  xQ )  yQ
Parallele zur y-Achse x u
Steigungswinkel  m  tan 
Orthogonalität mg  mh  1  g  h

Ableitungen

Ableitungsregel f(x) f'(x)

Summenregel g(x)  h(x) g'(x)  h'(x)

Faktorregel c  g(x) c  g'(x)

Potenzregel xr r  xr 1

Produktregel u(x)  v(x) u'(x)  v(x)  u(x)  v '(x)

Kettenregel u(v(x)) u'(v(x))  v '(x)

Spezielle Ableitungen
'
 x  1
 ex 
' 1 1 '
 x  2  sin x  '  cos x  cos x  '   sin x  ex
2 x   x
Abiturprüfung Baden-Württemberg: Mathematische Merkhilfe, 1. Auflage (2017) S. 5/8

Untersuchung von Funktionen und Graphen

Symmetrie Achsensymmetrie zur y-Achse  f (x)  f(x) für alle x

Punktsymmetrie zum Ursprung  f (x)   f(x) für alle x

Spiegelung an der x-Achse: y   f(x)


an der y-Achse: y  f(x)

Verschiebung um c in x-Richtung: y  f ( x  c)
um d in y-Richtung: y  f (x)  d

y  f b  x 
1
Streckung mit Faktor in x-Richtung:
b
mit Faktor a in y-Richtung: y  a  f (x)

Monotonie f '(x)  0 für alle x I  f streng monoton wachsend auf I

f '(x)  0 für alle x I  f streng monoton fallend auf I

Hochpunkt H( x0 | f(x0 )) , falls

f '(x0 )  0 und Vorzeichenwechsel "+ nach –" von f ' bei x0

oder f '(x0 )  0 und f ''(x0 )  0

Tiefpunkt T( x0 | f(x0 )) , falls

f '(x0 )  0 und Vorzeichenwechsel "– nach +" von f ' bei x0

oder f '(x0 )  0 und f ''(x0 )  0

Wendepunkt W ( x0 | f(x0 )) , falls

f ''(x0 )  0 und Vorzeichenwechsel von f '' bei x0

oder f ''(x0 )  0 und f '''(x0 )  0

Tangente Steigung mt  f '(u) y  f '(u)(x  u)  f(u)


1 1
Normale Steigung mn  y (x  u)  f(u)
f '(u) f '(u)

allgemeine Sinusfunktion
2
f(x)  a  sin  b(x  c)  d (Amplitude |a| , Periode )
b
Abiturprüfung Baden-Württemberg: Mathematische Merkhilfe, 1. Auflage (2017) S. 6/8

Integralrechnung
x
Integralfunktion Ia (x)   f(u) du
a
Hauptsatz Ia '(x)  f(x)
b
b
 f(x) dx  F(x)  F(b)  F(a)
a
a
t
Bestandsfunktion F(t)  F(t0 )   f(x) dx
t0
b
1
ba
Mittelwert m f(x) dx
a

Volumen eines b
V      f(x)  dx
2
Rotationskörpers
a

Stammfunktionen

Regel Funktion Stammfunktion

Summenregel f(x)  g(x) F(x)  G(x)

Faktorregel k  f(x) k  F(x)

f a  x  b
1
Lineare Verkettung  F a  x  b
a
1
Spezialfälle x r (r  1)  xr 1
r 1
1
(x  0) ln(x)
x
sin x  cos x

cos x sin x

ex ex

Wachstumsfunktionen

Differenzialgleichung Funktionsterm
linear f '(t)  k f(t)  k  t  c

exponentiell f '(t)  k  f(t) f(t)  a  ekt

beschränkt f '(t)  k   S  f(t) f(t)  S  a  ekt


Abiturprüfung Baden-Württemberg: Mathematische Merkhilfe, 1. Auflage (2017) S. 7/8

Analytische Geometrie
Mittelpunkt der
 a  b a  b2 a3  b3 
Strecke AB M 1 1| 2 |
 2 2 2 

Betrag eines Vektors | a | a12  a22  a32


1
Einheitsvektor a0  a
|a|
Skalarprodukt a  b  a1 b1  a2 b2  a3 b3
a  b  | a |  | b |  cos 
Winkel zwischen
ab
zwei Vektoren cos  
|a||b|

Orthogonalität a  b  ab  0

Geradengleichung g: x  p  r  u

Ebenengleichungen
Parameterform E: x  p  r  u  s  v

Normalenform  
E: x  p  n  0

Koordinatenform E: a x1  b x2  c x3  d

Schnittwinkel
| u1  u2 |
Gerade – Gerade cos  
| u1 |  | u2 |
|un|
Gerade – Ebene sin  
|u|| n|
| n1  n2 |
Ebene – Ebene cos  
| n1 |  | n2 |

Abstandsberechnungen
Punkt – Punkt d(A;B)  AB  (b1  a1)2  (b2  a2 )2  (b3  a3 )2

a x1  b x2  c x3  d
Punkt – Ebene HNF von E:  x  p   n0  0 bzw. 0
a2  b2  c 2


d(Q;E)  q  p  n0  bzw. d(Q;E) 
a q1  b q2  c q3  d
a2  b 2  c 2

Windschiefe Geraden g: x  p  r  u ; h: x  q  s  v
 
d(g;h)  q  p  n0 , wobei n0  u und n0  v
Abiturprüfung Baden-Württemberg: Mathematische Merkhilfe, 1. Auflage (2017) S. 8/8

Wahrscheinlichkeit

Gegenereignis P(A)  1  P(A)


Additionssatz P(A  B)  P(A)  P(B)  P(A  B)
Spezieller Multiplikationssatz P(A  B)  P(A)  P(B) A , B unabhängig

Pfadregeln für Baumdiagramme


Die Wahrscheinlichkeiten längs eines Pfades werden multipliziert.
Die Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Pfade werden addiert.

Erwartungswert einer Zufallsvariable X mit den Werten x1,x2 ,...,xn :

E(X)  x1  P(X  x1)  x2  P(X  x2 )  ...  xn  P(X  xn )


Binomialverteilung:
n
Formel von Bernoulli P(X  k)     pk  (1  p)nk
k 
Erwartungswert E(X)  n  p

Statistische Tests
Beim Testen einer Hypothese H0 können folgende Fehler auftreten:

H0 ist wahr H0 ist falsch

H0 wird verworfen Fehler 1. Art richtige Entscheidung

H0 wird nicht verworfen richtige Entscheidung Fehler 2. Art

Als Signifikanzniveau  bezeichnet man den Wert, den die Wahrscheinlichkeit für den
Fehler 1. Art nicht überschreiten darf.

Einseitiger Signifikanztest

Nullhypothese H0 Gegenhypothese H1 Ablehnungsbereich

linksseitiger Test p  p0 p  p0 {0;1;...;g}

rechtsseitiger Test p  p0 p  p0 {g;g  1;...;n}

Hinweis:
Die Merkhilfe stellt keine Formelsammlung im klassischen Sinn dar. Bezeichnungen werden nicht
erklärt und Voraussetzungen für die Gültigkeit der Formeln in der Regel nicht dargestellt.