Sie sind auf Seite 1von 1

Modul "Pädagogik – Pädagogische Konzepte und deren Umsetuzung (Montessori Pädagogik)

Jose Ignacio Lopez Hernandez

Hausaufgaben zum Thema Darbietungen

1.Was bedeutet Darbietung?


Es geht um eine Aufgabe, Spiel, Material oder Ähnliches dem Kind präsentieren und das
Aufmerksamkeit des Kindes darauf lenken. In optimaler Weiser tun man die Darbietung in
Einzelarbeit, der Pädagog kann so besser, auf das mögliche Interesse des Kindes aufpassen. Die
Aufgabe oder das Material wird mit der passenden Begriffsbildung eingeführt.

2.Wann werden Darbietungen gegeben?


Wann das Kind Interesse für ein Material zeigt. Deswegen ist wichtig die Beobachtung des
Pädagoges. Man muss auch auf die sensiblen Perioden der Kinder aufpassen und richtige passende
Materialien dazu anbieten durch die Darbietungen.

3.Wie finde ich heraus auf welchem Entwicklungsstand das Kind ist und welches Material passend
ist?
Durch die Beobachtung des Interesses der Kinder für die verschieden Materialien, die zu Verfügung
in der Gruppe sind. Dieses Interesse kann auf verschiedene Weise erscheinen.

4.Wie setze ich meine Beobachtungen in der Gruppe um, so das die Kinder von
Gruppendarbietungen profitieren?
Oft lernen die Kinder die Materialien durch die Arbeit anderer Kinder kennen. Die Darbietung ist in
der Regel ein Einzelarbeit, aber wenn die Darbietungen von anderen Kindern beobachten werden,
können diese Kinder auch Interesse für dieses Material zeigen oder sogar direkt mitteilen.

5.Wann ist eine Darbietung notwendig, und wann sollte ich das Kind selbst mit dem Material
experimentieren lassen?
Die Darbietung ist notwendig, wann das Kind das Material oder die Aufgabe nicht kennt, oder das
Kind kennt das Material/die Aufgabe aber beherrscht es noch nicht und hat immer noch Fragen oder
braucht Hilfe oder eine weitere Erklärung.