Sie sind auf Seite 1von 2

Landtagsklub 30.

November 2018

An den Präsidenten
des Süd-Tiroler Landtages.

Schriftliche Anfrage.

TeenSTAR − Schockierende Inhalte bei Sexualunterricht.

Kürzlich wurde der umstrittene Sexual- und Aufklärungsverein TeenSTAR in Österreich


aus den Klassenzimmern verbannt. Das Bildungsministerium spricht nach einer
Überprüfung durch Experten von bedenklichen Inhalten. Inhalte wie Homosexualität
sei heilbar; kein Sex vor der Ehe; keine Verwendung von künstlichen
Verhütungsmitteln; Masturbation sei mit Drogen und Süchten gleichzustellen.

Auch in Süd-Tirol ist dieser Sexualkundeverein tätig. Demnach lässt sich vermuten,
dass auch hierzulande derartige unwissenschaftliche und falsche Behauptungen in
den Schulen durch TeenSTAR verbreitet werden.

Die Gefertigten stellen folgende Fragen an die Landesregierung:

1. Wie viele Kurse hat TeenSTAR in Süd-Tirols Schulen bereits abgehalten? Bitte um
Auflistung nach Anzahl und Schulen.

2. Sind der Landesregierung Fälle von TeenSTAR in Süd-Tirol bekannt, bei denen
derartige falsche Behauptungen in Kursen geäußert wurden?

3. Falls ja, um welche Fälle handelt es sich und was wurde dagegen unternommen?

4. Wurden die Inhalte der Kurse von TeenSTAR in Süd-Tirol jemals überprüft?

5. Erhält der Verein TeenSTAR in Süd-Tirol finanzielle Zuwendungen vom Land?

6. Falls ja, wie viel und wofür?

7. Wie bewertet die Landesregierung die obgenannten Lehrinhalte von TeenSTAR?

8. Gedenkt die Landesregierung auch hierzulande, genauso wie das


Bundesministerium in Österreich, die notwendigen Schritte zu setzen, um
TeenSTAR aus den Schulen zu verbannen?

9. Wie viele und welche Sexual- und Aufklärungsvereine gibt es in Süd-Tirol? Welche
davon führen den Sexual- und Aufklärungsunterricht an Schulen durch?

Süd-Tiroler Freiheit – Freies Bündnis für Tirol


Landtagsklub | Südtiroler Straße 13 | 39100 Bozen
Telefon +39 0471 981064 | Fax +39 0471 979251 | landtag@suedtiroler-freiheit.com
2

10. Sind der Landesregierung Fälle von diesen Sexual- und Aufklärungsvereinen
bekannt, bei denen Kursinhalte beanstandet wurden?

11. Falls ja, um welche Fälle handelt es sich, um welchen Verein oder welche
Organisation und was wurde dagegen unternommen?

12. Wie werden Inhalte vom Sexual- und Aufklärungsunterricht in Süd-Tirols Schulen
überprüft, insbesondere jene von externen Organisationen?

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

L.-Abg. Sven Knoll

Wir ersuchen um Übermittlung der Antwort an die E-Mail-Adresse anfragen@suedtiroler-freiheit.com

Süd-Tiroler Freiheit – Freies Bündnis für Tirol


Landtagsklub | Südtiroler Straße 13 | 39100 Bozen
Telefon +39 0471 981064 | Fax +39 0471 979251 | landtag@suedtiroler-freiheit.com