Sie sind auf Seite 1von 148

BeNeLux € 5,80 Finnland € 8,– Griechenland € 7,– Norwegen NOK 82,– Polen (ISSN00387452) ZL 32,– Slowakei € 6,60 Spanien

ISSN00387452) ZL 32,– Slowakei € 6,60 Spanien € 6,50 Tschechien Kc 185,- Printed in


Dänemark dkr 53,– Frankreich € 6,50 Italien € 6,50 Österreich € 5,80 Portugal (cont) € 6,50 Slowenien € 6,30 Spanien/Kanaren € 6,70 Ungarn Ft 2350,- Germany

Was der
Erde droht
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Kr
am

Der Plan gegen


WE p-
Ka
RF rre
tun können
nb

die Klimakatastrophe
ÜH au
Und was wir
RT er
vs
DIE .M
er
CD z
Nr. 49 / 1.12.2018
Deutschland € 5,10

U?
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Begegnen Sie Menschen


und ihrer Kultur

Kataloge:
00 800/24 01 24 01
www.studiosus.com

Intensiverleben
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Das deutsche Nachrichten-Magazin

Mehr Entlastung?
Hausmitteilung Mit durchgängig digitalen
Betr.: Klimawandel, Brasilien, SPIEGEL CHRONIK 2018
kaufmännischen Abläufen.
In Kattowitz beginnt am Montag wieder
eine Weltklimakonferenz. Es soll Bilanz
gezogen werden, inwieweit die Staaten
das Pariser Abkommen zur Begrenzung
der Erderwärmung einhalten. Dabei ist
die Antwort vorhersehbar: Das Klima-
ziel von Paris, die mittlere Temperatur
FRÉDÉRIC LETERRIER

des Planeten um nicht mehr als 1,5 Grad,


maximal 2 Grad Celsius steigen zu las-
sen, ist kaum noch zu erreichen. Welche
Auswirkungen das schon heute hat,
Smoltczyk in Lissabon wird in der Titelgeschichte am Beispiel
des Meeresspiegelanstiegs geschildert.
Ein Team von SPIEGEL-Reporterinnen und -Reportern ist ausgeschwärmt, um mit
Städteplanern und Glaziologen, Forschern und bereits Betroffenen zu sprechen, den
Bewohnern von Inseln und Deltagebieten. Sie fuhren unter anderem nach Kiribati,
New Orleans und Dhaka, nach Venedig, Bremerhaven und Rotterdam. »Die Sintflut
hat schon begonnen«, sagt Alexander Smoltczyk, Koordinator des Projekts. »Das
CO2, das die Arktis und die Alpengletscher zum Abschmelzen bringen wird, ist
bereits in der Atmosphäre. Das ist noch kein Grund, Angst zu haben. Nur müssen
wir uns heute schon vorbereiten. Denn wenn ein Deich ein bisschen zu niedrig ist,
dann wird es im Ernstfall nicht ein bisschen schlimm, sondern ganz schlimm.« Ergänzt
wird die Reportage durch einen Text, der ausführlich beschreibt, was nötig ist, damit
Deutschland seine Klimaziele nicht verfehlt. Seiten 12, 24

Marian Blasberg, SPIEGEL-Reporter mit Sitz


in Brasilien, fühlte sich nicht besonders sicher,
als er am Abend der Wahl des künftigen Präsi-
denten Jair Bolsonaro vor dessen Haus stand,
zusammen mit Hunderten von Bolsonaros An-
hängern, die den Sieg ihres Kandidaten feierten.
Während des Wahlkampfs hatten seine Unter-
stützer immer wieder dazu aufgerufen, miss-
liebige Journalisten zu attackieren. Bolsonaro
selbst will das Volk bewaffnen, damit Bürger
gegen vermeintlich Kriminelle vorgehen kön-
nen. Er will soziale Gruppen als Terrororgani-
sation einstufen, er beleidigt regelmäßig Frauen Blasberg, de Carvalho
(»Du bist es nicht wert, vergewaltigt zu werden«),
Schwule und Schwarze. Wie konnte dieser Mann, der noch vor wenigen Jahren ein
Hinterbänkler im Parlament war, zum Präsidenten Brasiliens aufsteigen? Zusammen
mit seinem Kollegen Jens Glüsing hat Blasberg in Brasilien und in den USA Weg-
gefährten und Helfer Bolsonaros besucht wie etwa Olavo de Carvalho, der als radikaler
Ideengeber des künftigen Präsidenten gilt. Die Beschreibung der brasilianischen Ver- Die digitalen DATEV-Lösungen unterstützen Sie bei
hältnisse beginnt auf Seite 96. allen kaufmännischen Aufgaben – vom Angebot über
die Kassenführung bis hin zur Buchführung. So ge-
winnen Sie Freiräume und mehr Zeit für die Betreuung
Ihrer Kunden. Informieren Sie sich im Internet oder bei
Das Jahr 2018 ist ein Jahr des Umbruchs: Die Ära Merkel geht Ihrem Steuerberater.
zu Ende, die Grünen sind auf dem Weg zur Volkspartei, die
Briten auf dem Weg raus aus der EU, und die deutsche Fuß-
ballnationalmannschaft blamierte sich bei der WM in Russland.
Digital-schafft-Perspektive.de
Welche Gründe, welche Folgen diese Ereignisse haben, be-
schreiben die Autorinnen und Autoren in der CHRONIK 2018,
sie blicken zurück auf den Dauerstreit zwischen Merkel und
Seehofer, auf Helden des Alltags wie den Astronauten Alexan-
der Gerst. Die CHRONIK 2018 ist von Mittwoch an im Handel
erhältlich, den Abonnenten wird sie zugestellt.

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 3


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Inhalt
72. Jahrgang | Heft 49 | 1. Dezember 2018

Titel Geheimdienst Ein Student


verriet seine islamistischen
Klimawandel Was der Freunde an den Ver-
Anstieg des Meeresspiegels fassungsschutz – doch der
für die Menschheit und V-Mann war labil und
ihre Lebensräume bedeutet 12 unglaubwürdig . . . . . . . . . . . . . . 50

Umwelt Regierungsberater Verkehr Die A 40 in Essen


fordern eine grundlegende ist die erste Autobahn,
Reform der Energiesteuern 24 auf der ein Fahrverbot gelten
soll – die Stadt fürchtet
sich davor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Deutschland
Kriminalität Oberstaatsanwalt
Leitartikel Warum die CDU Stefan Müller aus
mit Merkel brechen muss . . . . 6 Duisburg kämpft gegen Clan-
Mitglieder, von denen

FEDERICO GAMBARINI / DPA


Meinung Der gesunde manche Protzautos fahren
Menschenverstand / So und gleichzeitig Hartz IV
gesehen: Die Union kämpft beziehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
gegen fremde Tiere . . . . . . . . . . 8
Senioren Demenzkranke,
Amerikaner legen Beweise die auf dem Land gelebt
für verbotene russische haben, werden in
Waffentests vor / Kohle-
kommission um ein Haar
Fluch des Gestern Schleswig-Holstein auch
auf Bauernhöfen
gescheitert / Braunmühl- Am Freitag entscheidet der Parteitag über den betreut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Mörder erbeuteten Geheim-
papier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Vorsitz der CDU. Die beiden Favoriten ringen jeder
auf seine Weise mit der Vergangenheit. Friedrich Gesellschaft
Karrieren Der holprige Wahl- Merz will nicht der Mann von gestern sein
kampf von CDU-Hoffnungs- und Annegret Kramp-Karrenbauer nicht als Voll- Früher war alles schlechter:
träger Friedrich Merz . . . . . . . 36 Die schöne Zeit der Renten-
streckerin von Merkels Erbe erscheinen. Seiten 36, 40 jahre / Was ist ein angemes-
Union Was Annegret Kramp- sener Finderlohn? . . . . . . . . . . 60
Karrenbauer mit ihrer
Partei vorhat . . . . . . . . . . . . . . . . 40 Eine Meldung und ihre
Geschichte Wie die
Parteispenden Was weiß AfD zwei Frauen
Alexander Gauland über missbrauchte, die eine
SERGEI MALGAVKO / TASS / ACTION PRESS

klandestine Geldgeber Vergewaltigung


der AfD? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 verhindert hatten . . . . . . . . . . . 61

Recht Der Völkerrechtler Schicksale Was passierte


Frank Schorkopf kritisiert den mit dem Leben von
Migrationspakt und erklärt, Daniel Kaiser-Küblböck? . . . 62
wie dieser Deutschlands Spiel-
raum beschneiden könnte 44 Big Data 18 Jahre CDU-
Chefin – Angela Merkel
Mobilität Warum ein E-Roller- in Zahlen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Unternehmer an der deutschen Eskalation im Ukrainekrieg
Bürokratie verzweifelt . . . . . . 46
Die russische Führung blockiert den Zugang zu Wirtschaft
#MeToo Die Union den Häfen der Ostukraine. Damit soll das Land
streitet über den Umgang Telekom verliert gegen irani-
mit dem gekündigten
weiter destabilisiert werden. In Kiew versucht sche Bank / Neuer Job für
Stasi-Gedenkstättenleiter Präsident Petro Poroschenko vergebens, die Krise Machnig / Wie soll die Grund-
Hubertus Knabe . . . . . . . . . . . . 48 zu seinen Gunsten zu nutzen. Seite 90 steuer reformiert werden? 74

4 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Autoindustrie Audi – Wissenschaft


der selbst verschuldete
Niedergang einer Vom Knittern des Papiers
Edelmarke . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 beim Zerknüllen / China baut
gigantischen Teilchen-
Analyse Die Abgesänge beschleuniger / Blutegel als
auf den Bitcoin perfektes Placebo . . . . . . . . . . 112
sind verfrüht . . . . . . . . . . . . . . . . 80
Bioethik Ein chinesischer
Karrieren Ein Exzentriker Forscher hat die

SONY MUSIC
will den Mond umrunden – ersten Designerbabys der
die Pläne des japanischen Welt erschaffen – ein
Milliardärs Yusaku Menschenexperiment mit
Maezawa . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 ungewissem Ausgang . . . . . . 114
Seine letzte Reise
Finanzpolitik Keine Milde Archäologie Waren Italiener
für Italien, sagt der Daniel Kaiser-Küblböck springt Anfang schuld am Untergang der
Ex-Euro-Gruppen-Chef September von einem Kreuzfahrtschiff ins Meer. Hochkultur von Mykene? 122
Jeroen Dijsselbloem . . . . . . . . 86
Er hinterlässt keinen Abschiedsbrief, aber viele
Fragen. Was ist mit ihm passiert? Die Geschichte Kultur
Ausland eines außergewöhnlichen Lebens. Seite 62
Habeck-Theaterstück hat in
Sonderermittler Robert Kiel Premiere / Raubkunst-
Mueller rückt Donald Trump Debatte: Empörung über
näher / Im EU-Parlament Grütters’ Eigenlob / Kolumne:
werden Verwandte von Größen Die Jahrhundertbabys Zur Zeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
der polnischen Regierungs-
partei PiS beschäftigt . . . . . . . 88 Das ultimative Tabu ist gebrochen: In China sind Zeitgeist Intellektueller,
Kinder zur Welt gekommen, deren Erbgut mut- Provokateur und Superstar im
Ukraine Die russische Führung Internet – der erstaunliche
versperrt dem Land den
willig manipuliert wurde. Der Forscher He Jiankui Erfolg des kanadischen
Zugang zu seinen Häfen . . . . 90 bekannte sich zu der Tat – und feiert sich dafür. Denkers Jordan Peterson 126
Wissenschaftler weltweit sind entsetzt. Seite 114
Indien Warum ein Wettstreit Mode Zwischen Magermodels
um den Bau der und neuem Feminismus –
größten Statue der Welt ANZEIGE Designerinnen und ihre
ausgebrochen ist . . . . . . . . . . . . 94 Auseinandersetzung mit
dem Bild der Frau . . . . . . . . . 134
Brasilien Der wundersame Muss Obst und Gemüse wirklich
Aufstieg des Jair Bolsonaro immer perfekt aussehen? Filmkritik Oscargewinner
vom rechtsextremen Steve McQueen bringt
Außenseiter das Gangsterdrama »Widows«
zum Präsidenten . . . . . . . . . . . . 96 ins Kino . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139

Sport
Nein. 86 Prozent der Deutschen würden laut einer
Doping im Land der YouGoV-Studie auch Obst und Gemüse mit kleinen
Wunderläufer / Magische Macken kaufen. Gut so, denn wer bewusst solche
Momente: Basketballprofi Lebensmittel kauft, rettet sie vor der Mülltonne. Deshalb
Maximilian Kleber zeigt etwa der Verein „Restlos glücklich“ Schulklassen in
über die WM-Qualifikation Workshops, wie sich aus unperfekten Nahrungsmitteln ein Bestseller . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137
der Nationalmannschaft . . . 105 leckeres Essen zubereiten lässt. RaboDirect unterstützt Impressum, Leserservice . . . 140
diese und ähnliche Initiativen. Nachrufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141
Fußball Was wurde aus den Personalien . . . . . . . . . . . . . . . . 142
Vergewaltigungsvorwürfen www.rabodirect.de Briefe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144
gegen Cristiano Ronaldo? 106 Hohlspiegel / Rückspiegel . . . 146

Titelfoto [M]: Getty Images (2) 5


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Das deutsche Nachrichten-Magazin

Mut zum Bruch


Leitartikel Die CDU wird nur dann wieder stärker, wenn sie eine kritische Bilanz der Ära Merkel zieht.

I
n der Traumatherapie gibt es den Begriff des Flash- wie im Journalismus immer dann beklagt werden, wenn
backs. Er bedeutet, dass schon ein kleiner Schlüssel- der Mut fehlt, zum Kern der Dinge vorzustoßen). Wie ver-
reiz ausreicht, um ein schlimmes Ereignis in der druckst selbst Friedrich Merz vorgeht, zeigte sich in seinem
Vergangenheit noch einmal zu durchleiden. Wenn Wort vom »Achselzucken«, mit dem die CDU den Aufstieg
man so will, befindet sich die deutsche Politik gerade der AfD verfolgt habe. Merz wurde dafür kritisiert, aller-
in einem kollektiven Flashback. dings aus den falschen Gründen. Das Erstarken der AfD
Die Welt ist in Aufruhr: Putin lässt seine Schiffe auf war eine logische Folge von Merkels Politik – manche mei-
ukrainische Boote feuern, in China sollen die ersten gen- nen sogar, ihr kam es gelegen. Die AfD sei ein »Segen für
technisch veränderten Babys zur Welt gekommen sein, ein die Union«, schrieb der CDU-Hausdemoskop Matthias
saudischer Kronprinz, in dem viele eine Hoffnung für den Jung in einem Aufsatz. Denn erst sie biete der Union die
Nahen Osten erblickten, ist offenkundig ein brutaler Mord- Chance, sich vom rechten Rand zu distanzieren.
bube. Die Gegenwart hat genü- Als Merkel im Jahr 2000 den
gend Probleme im Angebot. Doch CDU-Vorsitz übernahm, kam sie
die CDU, die in der nächsten Wo- völlig zu Recht zu dem Schluss,
che nach 18 Jahren Angela Mer- dass die Partei den Anschluss an
kel eine neue Ära beginnt, be- die Mitte der Gesellschaft verlo-
schäftigt sich geradezu obsessiv ren habe. Es war deshalb richtig,
mit dem Gestern: mit dem deut- die gleichgeschlechtlichen Part-
schen Grundrecht auf Asyl, das nerschaften zu akzeptieren, flä-
praktisch kaum noch eine Rolle chendeckend Kitas aufzubauen
spielt. Mit dem Aufstieg der AfD. und die Wehrpflicht auszusetzen.
Und, immer wieder, mit Merkels Nur verlor Merkel im Laufe der
Flüchtlingssommer 2015. Jahre zunehmend aus dem Auge,
Deren Kanzlerschaft lastet in- was einer im Kern immer noch
zwischen genauso schwer auf der konservativen Partei zuzumuten
CDU wie die Regierungsjahre ist. Als sie dann im Herbst 2015
Gerhard Schröders auf der SPD. so tat, als wäre das Bestehen
Wie ihr Vorgänger denkt Merkel auf Grenzen und Kontrollen eine
nicht daran, Fehler einzugestehen, gestrige, wenn nicht sogar reak-
im Gegenteil: Je heftiger die Kri- tionäre Forderung, war dies der
HENNING SCHACHT

tik an ihrer Politik formuliert Bruch mit großen Teilen der bür-
wird, desto vehementer besteht gerlichen Wählerschaft.
sie darauf, alles Wesentliche rich- Merkel sieht in ihrer Flücht-
tig gemacht zu haben. Das end- lingspolitik einen Akt der Huma-
lose Hadern mit Schröders Parteichefin Merkel nität, das ist ihr gutes Recht. Wie
Agendareformen hat die SPD an Schröder die Agenda, will auch
den Rand des Ruins gebracht. Merkel ihr Vermächtnis verteidi-
Wenn die CDU keine ehrliche Debatte über die Fehler gen. Aber genauso, wie die Kanzlerin in ihrer Spätphase
der Ära Merkel führt – und daraus auch Konsequenzen keine Rücksicht mehr auf ihre Partei nimmt, genauso darf
zieht –, droht ihr ein ähnliches Schicksal. die CDU keine Rücksicht mehr auf Merkel nehmen. Ohne
Es geht dabei nicht nur um Stilfragen. Alle drei mög- eine kritische Aufarbeitung ihrer Ära steht der CDU eine
lichen Merkel-Nachfolger – Annegret Kramp-Karrenbauer, nicht enden wollende Therapiesitzung bevor. Es war ein
Friedrich Merz und Jens Spahn – sind sich einig, dass die Fehler, die CDU so weit nach links zu verschieben, dass die
CDU eine neue Debattenkultur brauche. Kramp-Karren- AfD ohne Mühe den Platz einnehmen konnte. Und es war
bauer spricht von der »bleiernen Zeit«, die es zu überwin- falsch, einen monatelangen Kontrollverlust an den deut-
den gelte. Aber was sind solche Versprechen wert, wenn schen Grenzen zuzulassen. Das muss sich die CDU ein-
die Mitglieder in dieser historisch einmaligen Situation gestehen, auch wenn es einem Muttermord gleichkommt.
nicht über den neuen Chef abstimmen dürfen, sondern – Alles andere wäre fatal: Die AfD bliebe stark, die Union
wie immer – lediglich die Funktionäre auf dem Parteitag? dagegen würde sich womöglich aufspalten in einen libe-
Nicht nur in diesem Punkt ist die Partei merkwürdig in- ralen und einen konservativen Teil, der in nicht allzu ferner
konsequent. Sie müsste viel härter über die Irrungen der Zukunft auch zu Koalitionen mit der AfD bereit wäre.
vergangenen Jahre debattieren, und dabei geht es eben Erste Gedankenspiele gibt es schon. Es wäre das Ende der
nicht allein um Kommunikationsdefizite (die in der Politik Volkspartei CDU. René Pfister

6 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Meinung So gesehen

Neue Gegner
Markus Feldenkirchen Der gesunde Menschenverstand
Die geniale Anti-Tier-Strategie
der Union
Blutige Tore G Die CDU will die AfD nun anders
bekämpfen. Sie fährt eine knallharte
Es gab Zeiten, da war scher Oligarchen oder amerikanischer Linie gegen Invasoren, die bei Nacht
der Fußball eine schöne Milliardäre. Es wurde nicht schöner, kommen (Wolf) und aus der Luft
Ablenkung von den als eine Firma eigens einen Verein (Krähe). Die Christdemokraten ma-
unschönen Seiten der gründete, um ihre Getränkedosen zu chen mobil gegen diese gewaltberei-
Politik. Heute wird er promoten. Aber das Geld, das nach ten Migranten, die unsere Schafe
zunehmend zum Gehilfen Paris und Manchester fließt, ist anders. reißen und unsere Kinder, äh, Wür-
dunkler Mächte. Am vergange- Es ist hochpolitisch. Man betreibe mer fressen. So fordert der Kreis-
nen Mittwoch zum Beispiel besiegte »Nation branding« – Marketing für ein verband Wesel in einem Antragsent-
der FC Katar mit Startrainer Thomas ganzes Land, gibt die Pariser Klubfüh- wurf zum Parteitag das Ende der
Tuchel in der Uefa Champions League rung zu. Mit der Strahlkraft von Stars »landesweiten Krähenplage«. Durch
den FC Liverpool. Der Sport-Club wie Neymar soll das Image des Emirats die »Rabenvögel als Nesträuber« sei
Abu Dhabi von Startrainer Pep Guar- aufpoliert werden. In Katar wird es zu schlimmen Belästigungen der
diola hingegen sicherte sich am Vor- Homosexualität mit Gefängnis bestraft Bürger gekommen – Lärm und Kot
abend bereits den Einzug ins Achtel- und Alkoholkonsum mit Peitschenhie- auf Marktplätzen, selbst in Biergärten.
finale des Wettbewerbs. ben. Vom Islam zu konvertieren gilt als
Der FC Katar war früher mal Paris Kapitalverbrechen. Auch in Abu Dhabi
Saint-Germain und der Sport-Club regiert die Willkür. Folter ist laut dem
Abu Dhabi einst Manchester City. Offi- jüngsten Länderbericht von Amnesty
ziell heißen sie immer noch so, aber International an der Tagesordnung.
die Klubs sind nur noch leere Hüllen, Zudem bilden die Vereinigten Arabi-
in die zwei Emirate geschlüpft sind, schen Emirate, zu denen Abu Dhabi
um sie in Imagepflegeprodukte ihrer gehört, eine Militärallianz mit Saudi-
Autokratien zu verwandeln. Arabien im blutigen Krieg im Jemen.
Manchester City ist im Besitz der Ja, man kann sich von solchen
Herrscherfamilie von Abu Dhabi, Paris Regimen eine begnadete Mannschaft
Saint-Germain wird aus dem Emirat zusammenkaufen lassen. Aber gibt es Fast sozialdemokratisch mutet der
Katar kontrolliert. Jene Milliarden, die einen Pokal auf der Welt, der das recht- Titel eines Papiers aus Bautzen an:
sie zu den besten Klubs in Europa fertigt? Es ist ein Unterschied, ob man »Mit Maß und Mitte: Für ein Ver-
machten, stammen größtenteils aus im Dienste eines Oligarchen, einer nünftiges Miteinander von Mensch
staatlichen Kassen – das haben nicht Getränkedose oder einer Autokratie und Wolf.« Man darf sich allerdings
zuletzt die Football-Leaks-Enthüllun- Fußball spielt. Darüber sollten nicht von dem soften Wording nicht täu-
gen des SPIEGEL verdeutlicht. nur Thomas Tuchel und Pep Guardiola schen lassen: Aufgrund der »dynami-
Demütigende Kompromisse sind vielleicht mal nachdenken. schen Populationsentwicklung« wird
Fans in Zeiten der Hyperkommerzia- »die schnelle Umsetzung notwendi-
lisierung gewohnt. Schon länger sind An dieser Stelle schreiben Jan Fleischhauer und ger Abschüsse« gefordert. Dazu pas-
europäische Klubs das Spielzeug russi- Markus Feldenkirchen im Wechsel. send tritt die Junge Union für eine
verlängerte »Jagdscheingültigkeits-
dauer« ein. Außerdem: Abschiebun-
Kittihawk gen ohne Vorankündigung sowie
kein Zuzug von Rudelmitgliedern,
insbesondere Zweit- und Drittweib-
chen. Endlich wird durchgegriffen.
Bisher war man viel zu lax mit den
bissigen Fremden, während zugleich
heimische Ferkel weiterhin ohne
Betäubung kastriert werden. Und
dann wundert sich die Union, wenn
Letztere plötzlich auf den Plätzen
stehen und rufen: Wir sind das Volk!
Es ist ein Kampf, den man nur
gewinnen kann, das Tier, sogar das
wilde, ist ein dankbarer Gegner. Das
zeigen mehr als zwei Millionen Jahre
Menschheitsgeschichte. So gesehen ist
die CDU auf dem Weg zurück zur un-
umstrittenen Volkspartei. Nicola Abé

8 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wir sehen.
Wir blicken.
Wir starren.
Wir blinzeln.
Wir besichtigen.
Wir beobachten.
Wir glotzen.
Wir werden uns wiedersehen.
Man kann etwas kommen sehen.
Wir verschließen die Augen.
Wir öffnen die Augen.
Und uns werden die Augen geöffnet.
Man kann einen Blick riskieren.
Es gibt erste Blicke.
Und letzte Blicke.
Manchmal entscheiden Augenblicke.
Man kann in Abgründe blicken.
Und in die Zukunft.
Wir sehen nah.
Oder fern.

Aber wir werden nie wegsehen.


Sondern immer genau hinsehen.

Jan Böhmermann
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

CUPRA A T E C A

SETZ DIR ZIELE.


KEINE GRENZEN.
Was uns inspiriert hat, einen Sport-SUV mit 300 PS, Doppelkupplungsgetriebe
(DSG) und Allradantrieb 4Drive zu entwerfen, ist sicher nicht, der Masse zu folgen.
Auch wenn wir jedes seiner Details zum hundertsten Mal hinterfragen, interessiert
uns nicht der leichteste Weg. Die Entscheidung für 19"-Leichtmetallräder1 mit Kupfer-
details hat nichts mit herrschenden Standards zu tun. Wir wussten nur eins: wo wir
hinwollen. Was uns auf dem Weg dahin erwartet, wussten wir nicht. Aber wir haben
unser Ziel erreicht. Wir bauen ein Auto für deinen ganz eigenen Weg.
CUPRA Ateca. Create your own path.

1
Optional erhältlich.

Kraftstoffverbrauch CUPRA Ateca 2.0 TSI 4Drive, 221 kW (300 PS): innerorts 8,9,
außerorts 6,5, kombiniert 7,4 l/100 km; CO 2-Emissionen: kombiniert 168 g/km.
CO 2-Effizienzklasse: D.

CUPRAOFFICIAL.DE

#CreateThePath
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

Treibhaus Erde Am 3. Dezember beginnt im polnischen Kattowitz knüpft zu diesem Anlass zwei große Geschichten. Die eine erzählt
die Uno-Klimakonferenz. Erneut wird die Weltgemeinschaft darum vom Anstieg des Meerespiegels und von den Folgen. Die andere
ringen, wie sie die Erderwärmung aufhalten kann. Der SPIEGEL ver- stellt ein Konzept vor, wie sich der CO2-Ausstoß begrenzen ließe.

12
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Nass
Klimawandel Der Meeresspiegel steigt unaufhaltsam, für den Weltklimarat hat die Sintflut
bereits begonnen. Was heißt das für die Menschheit? Was erwartet die Küsten,
was kann man tun, um Häfen, Häuser, Inseln zu retten? Wie sollen wir künftig leben?

V
or ein paar Wochen stieg Ioane
Teitiota, Bewohner der Inselrepu-
blik Kiribati, eines der entlegens-
ten Staaten der Erde, in ein Fi-
scherboot und fuhr gemeinsam mit sechs
anderen Männern zum Verwandtenbe-
such nach London, Paris und Polen. Die
Überfahrt dauerte acht Tage. Als sie an-
kamen, waren London, Paris und Polen
so gut wie menschenleer.
Die drei Siedlungen auf Kiribatis öst-
lichem Atoll Kiritimati waren einst vom
Weltumsegler James Cook der Bequemlich-
keit halber so benannt worden. Und jetzt
standen London, Paris, Polen zur Hälfte
unter Wasser. Wellen erhoben sich auf der
einen Strandseite und fielen, so wenig Land
war übrig, auf der anderen wieder ins Meer.
Die Seedeiche, die Wellenbrecher aus
Mangroven und die Schutzmauern aus
Beton hatten nicht gehalten, die Bewohner
hatten ihre Häuser aufgegeben und ihre
Heimat dem Ozean überlassen: London,
Paris und Polen sind untergegangen.
Das Land, dessen Bürger Teitiota ist,
zählt gut 110 000 Bewohner, verteilt auf
32 Atolle und eine Insel, Punkte im weiten
Blau, verstreut über eine Ozeanfläche grö-
ßer als Indien. Es liegt, im Durchschnitt,
keine zwei Meter über dem Meeresspiegel.
14 000 Kilometer von Ioane Teitiotas
Fischerboot entfernt, auf der anderen Seite
der Erde, stehen London, Paris, Danzig
fest und sicher über dem Meeresspiegel.
Es ist eine völlig andere Welt. Nur eines
verbindet Europas Küstenstädte mit dem
Pazifikatoll Kiritimati.
Das Meer.
Es gibt nur eines. Es ist ein und dasselbe,
egal, ob in Miami, in Shanghai oder an der
Hallig Hooge. Und das Meer steigt. Nie-
mand weiß genau, wie schnell und bis zu
welcher Höhe die Ozeane ansteigen wer-
den. Aber ansteigen werden sie.
Am Montag beginnt im polnischen Kat-
towitz die Uno-Klimakonferenz, dort soll
die Umsetzung des Pariser Klimaschutz-
abkommens diskutiert werden – nach ei-
SOEVERMEDIA / ACTION PRESS

nem Sommer rekordverdächtiger Dürren


und Hurrikane der höchsten Kategorie.
Vor drei Jahren hatte die Weltgemein-
schaft in Paris vereinbart, den globalen
Überschwemmter Markusplatz Temperaturanstieg auf deutlich unter zwei
in Venedig am 30. Oktober Grad Celsius gegenüber dem vorindustriel-
len Zeitalter zu begrenzen. Die Sintflut

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 13


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

allerdings hat bereits begonnen. Und sie nicht untergehen zu müssen. Sie alle su- den steinernen Brunnen hinter der Hütte,
wird nicht, wie die biblische, nach 150 Ta- chen einen Ausweg vor dem Wasser, und aus dem sie jahrelang Grundwasser ge-
gen wieder zurückgehen. Sie wird bleiben. letzten Endes gibt es nur zwei Auswege, schöpft haben und der nun, da das Meer
Jahrtausende wird es dauern, bis die Pol- gemäß der alten Weisheit der Friesen: immer weiter in die Erde sickert, nur noch
kappen abgeschmolzen sind, vielleicht wird »Deichen oder weichen«. ein Tümpel ist, das Wasser versalzen.
es in Gänze nie geschehen. Aber dass die Was aber wissen wir, was erwartet uns Er zeigt nach oben, in die Brotfrucht-
Grönland-Gletscher schwinden, dass die wann und mit welcher Wahrscheinlich- bäume und auf die Palmenplantagen, von
Schelfeismassen der Antarktis in Bewegung keit? Wer ist betroffen, und was kann, was denen sie früher große, prächtige Nüsse
geraten sind und ihre Ränder schneller ab- muss jetzt bereits getan werden? Reicht geerntet, sich vom Kopra, dem Fleisch der
brechen – das lässt sich heute schon messen. Ingenieurskunst, oder müssen wir radikal Kokosnuss, ernährt haben. Mittlerweile
Auch beim Klima gibt es einen Punkt, von umdenken? hängen, kilometerweit entlang der Küste,
dem an es keine Rückkehr mehr gibt. Dieser Ein Team von acht SPIEGEL-Reportern nur noch braune abgestorbene Blätter von
Punkt liegt hinter uns. Das Kohlendioxid ist ist ausgeschwärmt, nach New Orleans und den Wipfeln.
in der Atmosphäre, es wird dort länger blei- Bangladesch, nach Venedig, nach Texel Als er mit dem Bau des Schutzwalls fer-
ben, als es die menschliche Zivilisation gibt. und zu Ioane Teitiota in den Pazifik: nicht, tig ist, kniet Ioane Teitiota im Sand. Er
Und es wird die Erde weiter aufheizen. um den Weltuntergang an die Wand zu ma- blickt auf die türkisfarbene Lagune, dann
Alles ist ganz einfach, es gelten die Ge- len, sondern um, ähnlich Noahs Tauben, spricht er leise ein Gebet. Er bittet Gott,
setze der Physik. Wasser dehnt sich beim nach Ölzweigen zu suchen. Nach Model- dass seine Heimat noch nicht untergehen
Erwärmen aus. Die Erde hat sich seit der len, Initiativen, Experimenten, Hoffnung. möge, die große Flut sie noch verschone;
Industrialisierung um rund ein Grad Celsius er betet, die Hände gefaltet, dass seine
erwärmt, mit steigender Tendenz in den South Tarawa (Kiribati), 2 m ü. d. M. Familie bald, bevor das Wasser alles unter
vergangenen Jahrzehnten. Ohne eine deut- Ioane Teitiota, nackt bis auf die Unterhose, sich begrabe, in einem anderen, gelobten
liche und rasche Reduzierung der Emis- schleppt Sandsäcke an einen Strand, um Land Zuflucht finden werde.
sionen von Treibhausgasen würden nach das Wasser, das sein Leben und sein Land Ioane Teitiota kann sich nicht genau
Satellitenberechnungen der Nasa 1,5 Grad bedroht, zu stoppen. Er wuchtet sie auf- erklären, weshalb das Wasser vor seiner
bereits Mitte dieses Jahrhunderts erreicht einander, einen nach dem anderen, er baut Insel immer näher kommt. Er kann nicht
werden. Ein weiterer Anstieg auf 3 Grad aus Dutzenden Baumstämmen, aus Busch- errechnen, wie viel Land es Jahr für Jahr
würde den Meeresspiegel, so ein Gutachten blättern und Säcken einen meterhohen von seinem Strand verschlingt. Er hat auch
des wissenschaftlichen Beirats der Bundes- Wall, der alles, was er hat, vor dem Ozean keine Ahnung, wie viel Zeit ihm bleibt, bis
regierung, um bis zu fünf Meter steigen las- beschützen soll. Tarawa endgültig im Meer versinkt.
sen, wenn auch mit einer Zeitverzögerung Sein Zuhause ist ein Verschlag aus Holz- Aber er hat einen Plan.
von einigen Hundert Jahren. Die Unsicher- brettern und Bambus, im Schatten dreier
heiten dieser Projizierungen sind naturge- Pandanen. Davor sitzt seine Frau im Sand, Potsdam, 94 m ü. d. M.
mäß groß. Ein entschlossenes Handeln der sie heißt Angua Erika, trägt Muschelohr- Das Potsdam-Institut für Klimafolgen-
internationalen Gemeinschaft würde sie in ringe und ein Coca-Cola-T-Shirt und füt- forschung (PIK) liegt auf dem »Telegra-
jedem Fall nichtig werden lassen. tert singend ein paar Schweine. fenberg«, einer Endmoräne, die in der
Jede Küste ist von der Gefahr einer Es sei einmal das Paradies gewesen, sagt letzten Eiszeit von den Gletschern hier
Überflutung betroffen, egal ob in Kiribati, Teitiota, aber das Meer sei böse, wie ver- aufgehäuft wurde. Das Institut ist eines
in Manhattan, Dhaka oder Rotterdam. Wir hext: »Es zwingt uns, zu verhungern, zu der maßgeblichen Forschungszentren
sitzen, das Wort muss hier erlaubt sein, verdursten und am Ende zu ertrinken.« zum Klimawandel, und wie das Ziegel-
alle in einem Boot. Er spricht jetzt von vergiftetem Acker- gebäude mit seinen Kuppeln auf der Spit-
Im Menschheitsgedächtnis hält sich die land und vergiftetem Trinkwasser, von sich ze des Hügels balanciert, erinnert es an
Erinnerung an eine »Sintflut«. Für die Me- ausbreitenden Krankheiten. Er zeigt in ein gerade gelandetes Raumschiff oder,
sopotamier war die Flut eine Strafe, ein passender noch: an eine Arche.
Welt-Untergang, der alles Unreine ver- Wer wissen will, was kommt, ist hier rich-
schlingen sollte. tig. Seit 1992 warnen die Forscher des PIK
Die christliche Überlieferung überhöhte Die Illustrationen dieses Artikels sind vor den Folgen der großen Erwärmung. Sie
die Sintflut zu einer globalen Taufe, eine im Auftrag des SPIEGEL von »Climate haben die Bundesregierung beraten, die
tröstliche Vision tätiger Hoffnung. Noah Central«, einer unabhängigen Ver- EU-Kommission und andere nationale Re-
wartete nicht jammernd auf die nassen einigung von Wissenschaftlern und gierungen, sind vertreten in internationalen
Füße. Er griff zum Werkzeug und fing an, Journalisten, erstellt worden. Sie zei- Gremien, Panels und Arbeitsgruppen.
sich vorzubereiten. gen an vier Beispielen, wie sich eine Man hört sie. Manchmal hört man so-
Darum geht es auch in diesem Text. Erwärmung der Atmosphäre auf den gar auf sie.
Überall auf der Welt sind Küstenbewohner, Meeresspiegel auswirken kann, so- Derzeit sind es um die 200 Klimafor-
Stadtverwaltungen, Urbanisten, Versiche- fern keine Gegenmaßnahmen er- scherinnen und -forscher, die morgens den
rungsmathematiker und Hafeningenieure griffen werden: New York, Miami, Telegrafenberg erreichen, meist mit dem
dabei, an der Arche zu bauen. Sie denken London und, stellvertretend für asia- Rad, ihre Rechner anschalten und sich in
nach über schwimmende Häuser und salz- eine bessere Welt begeben, ein Universum
tische Megahäfen, Osaka. Das obere
resistente Saaten, über intelligente Deiche des Wissens und des Prüfens. Und sie
Bild zeigt den Istzustand, das mittle-
und poröse Straßen. beginnen zu modellieren und zu projizie-
Sie fragen sich, ob es vernünftig ist, re einen Anstieg des Meeresspiegels ren, Konzepte zu ergrübeln, Codes zu
wenn ein Viertel der hundert verkehrs- um 1,5 Meter. Das untere Bild dient schreiben oder Szenarien zu entwerfen
reichsten Flughäfen auf der Welt weniger als eine Schreckensvision: ein hypo- über die Verwundbarkeit unserer Gesell-
als zehn Meter über Normalnull liegen. Sie thetischer Anstieg um sechs Meter, schaft, über erdsystemische Zusammen-
machen, wie in Indonesien, Pläne zur Ver- wie er sich in sehr langer Zeit ein- hänge und Lösungsansätze. Durch die halb
legung ihrer Hauptstädte, kaufen, wie die stellen könnte, falls die Pariser Klima- geöffneten Türen sind junge Menschen an
Insulaner Mikronesiens, Land auf, um ziele verfehlt werden. ihren Monitoren zu sehen, und nur ein

14 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

angepinntes Foto, ein vorbeihuschender


Bildschirmschoner verrät, wo sich diese
Forscher gerade aufhalten: im Delta des

FOTOS: CLIMATE CENTRAL / DER SPIEGEL / WWW.CLIMATECENTRAL.ORG


Ganges, in der Amundsensee oder zwei
Kilometer tief im Granit Spitzbergens.
Stefan Rahmstorf war einer der leiten-
den Autoren des Weltklimarats, dem 2007
der Friedensnobelpreis verliehen wurde.
Als Professor für die Physik der Ozeane
ist Rahmstorf in Deutschland zum Mr
Meeresspiegel geworden. Er tritt bei Kon-
ferenzen auf und wird interviewt, wenn
ein Nordseeorkan wieder ein Stück Sylt
weggespült hat.
Rahmstorf erzählt mit sanfter Stimme
und faktensicher vom Ende einer Welt, wie
wir sie kennen: »Es geht um die Erhaltung
der menschlichen Zivilisation, das schon.«
Wie die meisten seiner Kollegen bewegt
sich Stefan Rahmstorf in einer Welt des
Komparativs. Immer steilere Kurven, im-
mer höhere Ausschläge, immer deutlichere
Abweichungen von der bisherigen Nor-
malverteilung.
»Ungewöhnlich hoch ... ganz systema-
tische Entwicklung ... immer mehr Extrem-
wetterlagen«, so zieht es sich durch seine
Vorträge, die Kurven der Schaubilder stei-
gen von links nach rechts an wie die Ge-
winnerwartungen eines Vermögensbera-
ters. Es sind Fieberkurven des Weltklimas.
SPIEGEL: Wie weit steigt das Meer?
Rahmstorf: Wir hatten in den vergange-
nen 100 Jahren einen Anstieg von 20 Zen-
timetern zu verzeichnen. Die bekommen
wir in den nächsten 20, 30 Jahren noch
einmal. Wenn wir die Erwärmung rasch
begrenzen, könnten wir am Ende mit
einem halben Meter davonkommen. Der
aktuelle US-Klimabericht nennt allerdings
einen Meter das ›mittlere Szenario‹ und
zwei Meter das ›hohe Szenario‹.
SPIEGEL: Wovon hängt das ab?
Rahmstorf: Ob das Pariser Klimaabkom-
men eingehalten wird und die Erwärmung
im weltweiten Mittel auf deutlich unter
zwei Grad begrenzt werden kann.
SPIEGEL: Unwahrscheinlich.
Rahmstorf: Und davon, wie sich die Eis-
massen in der Antarktis verhalten.
SPIEGEL: Eher unsicher.
Rahmstorf: Und wo auf dem Erdball man
sich befindet, von den jeweiligen Strömun-
gen und Winden. Auch wenn der Ozean
überall letztlich derselbe ist – das Festland
ist es nicht. Mal hebt sich ein Boden, wie
in Skandinavien, mal senkt er sich, etwa
im Süden der US-Atlantikküste oder auch
an der Nordsee.
SPIEGEL: Und was ist so schlimm an ein
paar Dezimetern mehr?

New York, 9/11-Memorial


Welche Orte wollen wir schützen?
Und wo ist der Aufwand zu groß?

15
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Rahmstorf: Schon wenige Zentimeter An-


stieg des globalen Meeresspiegels vergrö-
ßern das Risiko von Extremwetterlagen

FOTOS: CLIMATE CENTRAL / DER SPIEGEL / WWW.CLIMATECENTRAL.ORG


und machen Sturmfluten und Hurrikane
gefährlicher. Fragen Sie nur die Bewohner
von Bangladesch.
Subhdia (Bangladesch), 6 m ü. d. M.
Steigende Meeresspiegel sind keine un-
lösbare Herausforderung für ein Land,
wenn es reich ist und sich Küstenschutz
leisten kann, wie die Niederlande oder
Deutschland.
Bangladesch ist alles andere als wohl-
habend. Hier gibt es doppelt so viele Men-
schen wie in Deutschland auf nicht einmal
der Hälfte der Fläche. Zwei Drittel des Lan-
des ragen nur wenige Meter über den Mee-
resspiegel hinaus. Ein Großteil der Bewoh-
ner lebt an der Küste.
In Dhaka, der Hauptstadt, ist vielerorts
der Boden zubetoniert und damit so versie-
gelt, dass Wasser nicht mehr abfließen kann,
zudem verstopft Plastikmüll die Kanalisa-
tion. Der Grundwasserspiegel sinkt – mit
der Konsequenz, dass eine ohnehin schon
niedrig liegende Stadt noch weiter absackt.
Wenn der Monsun die Flüsse anschwel-
len lässt, wird bis zu einem Viertel des Lan-
des überschwemmt. Wo ein Damm bricht,
stehen Dörfer oft noch jahrelang unter
Wasser. Hier gibt es Kinder, die kein ande-
res Leben kennen, als nach der Schule, mit
dem Rucksack auf dem Kopf, durch brust-
hohes Wasser nach Hause zu waten.
Die Bauern und Fischer leben von und
mit dem Hochwasser. Sie haben gelernt,
zwischen guten und schlechten Fluten
zu unterscheiden. Die guten bewässern die
Felder. Die schlechten werden mehr, sie
reißen Brücken weg, schwemmen Häuser
fort, vertreiben Mensch und Tier. Die In-
tensität und Häufigkeit von Überschwem-
mungen wird zunehmen. Vergangenes
Jahr starben rund 150 Menschen im Mon-
sun, viele Millionen waren betroffen.
Wenn der Meeresspiegel steigt, dann
könnten in 30 Jahren ganze Landstriche
unter Wasser stehen. Die Nahrungsmittel-
produktion würde einbrechen, Millionen
Menschen sich auf die Wanderung machen.
Es gibt inzwischen ein »International
Centre for Climate Change and Develop-
ment« in Dhaka. Dort wird den Bauern ge-
raten, Enten statt Hühner zu züchten. Fisch
statt Reis. Regenwasser zu sammeln, weil
Süßwasser knapp wird. Forscher haben
schon vor Jahren angefangen, Reissorten
zu züchten, die auch in Salzwasser gedeihen.
Mehr als 2000 Schutzräume sind in den
vergangenen Jahren entstanden und Tau-

Miami, Florida
»Lasst uns das Wasser umarmen,
wir haben ihm viel zu verdanken«

16
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

sende Kilometer neuer Deiche. Es gibt eine gewaltige Trägheit drin. Träge ist lang- Die Glaziologin Angelika Humbert ist
schwimmende Gärten, Krankenhäuser auf sam, man denke an ein Faultier. Aber Träg- in der Westantarktis zu Hause. Sozusagen.
Booten und Häuser auf Stelzen. Bangla- heit in Kombination mit Massivität, das Wobei sie sich in den Feinheiten der mo-
descher führen schon heute vielerorts ein ist wie ein Fels, der einen Abhang runter- dellierten Version noch besser auskennt als
Leben im zweiten Stock, weil der erste un- rollt. Das gerät in Bewegung und beschleu- auf dem Kontinent selbst. Sie kommt ur-
ter Wasser steht. nigt sich und ist nicht mehr aufzuhalten. sprünglich aus der Elementarteilchenphy-
Im Südwesten des Landes, in Küstennähe Was wir heute innerhalb weniger Jahr- sik. Jetzt hat sie es mit Massen zu tun, die
und damit an der verwundbarsten Stelle, zehnte an Treibhausgasen ausstoßen, be- sich in Gigatonnen rechnen. Humbert er-
liegt Subhdia. An den Ufern Pfahlhäuser mit stimmt den Meeresspiegel über viele Jahr- zählt, wie das »ewige Eis« des Planeten in
Dächern aus Stroh. Eine Frau watet durch hunderte. Bewegung geraten ist und was das mit dem
die Fluten und zieht ein Netz hinter sich her. SPIEGEL: Seit wann wissen Sie das? Deich vor ihrem Institut zu tun hat und
Shulota Mandol, klein, rund, mit einem Levermann: Theoretisch schon lange. Aber demnächst mit allen 600 Millionen Men-
großen Lächeln, sagt, sie sei jetzt 47 Jahre dann kam dieser Montag im Mai des Jahres schen, die weltweit in Küstennähe leben.
alt, so alt wie ihr Land, und genauso er- 2014. Das war ein Schock für mich. Ich Man kann sich die Westantarktis wie
fahren im Umgang mit Sturmfluten. habe eine halbe Stunde nur so dagesessen. eine Schale vorstellen. Die Eismassen darin
Zur Monsunzeit hängten sie die Töpfe An diesem Tag erschienen unabhängig sind bis zu drei Kilometer dick. Der Tief-
und den Reis an die Decke und bockten voneinander zwei wissenschaftliche Auf- punkt der Schale liegt unterhalb des Mee-
die Feuerstelle auf. Sie rammten Bambus- sätze, beide handelten von der Westant- resspiegels. Im Landesinneren ragt der
pfähle in den Morast und bauten Brücken. arktis. Einer betraf eine Modellierung, der Schalenrand als Gebirge auf. Auf der an-
Sie erinnere sich daran, sagt Shulota Man- andere stellte neue Messungen vor. Die deren Seite aber erhebt sich der Rand nicht
dol, immerzu nass gewesen zu sein. Resultate deckten sich: »Wir präsentieren aus dem Meer. Der Zirkumpolarstrom
Einmal riss der Sturm ihr Haus entzwei. heute Messergebnisse, die zeigen, dass ein drückt relativ warmes und salzreiches
Dann nahm ihr ein Zyklon den Besitz. großer Teil des Eisschilds der Westantark- Ozean-Tiefenwasser über die Schelfkante.
Zwei Jahre später rollte eine Welle ins tis unwiderruflich ins Gleiten geraten ist«, Das nagt von unten am Eisschild. Eis bricht
Dorf, höher als ein Mensch. Die Sturmflut erklärte auf der Pressekonferenz Eric Ri- ab und treibt ins Meer. Von der anderen
schwemmte ihr Haus fort. Und dann? gnot vom Nasa Jet Propulsion Laboratory Seite der Schale fließen die Eismassen nach.
»Dann haben wir es wieder aufgebaut. und Hauptautor einer der Studien. »Der Bis zum Jahr 2012 verlor die Antarktis
Aber diesmal aus Holz.« ›point of no return‹ ist überschritten.« etwa 76 Milliarden Tonnen Eis im Jahr, was
Die Klimapolitiker setzen einen Groß- Am Potsdam-Institut konnte dann noch ungefähr dem doppelten Volumen des Bo-
teil ihrer Hoffnung auf die Widerstands- ein wichtiges Detail hinzugefügt werden. densees entspricht. Seither, so kürzlich ein
fähigkeit von Leuten wie Shulota Mandol. Levermann: Es gibt keinen natürlichen Report in der Zeitschrift »Nature«, hat sich
Vor zwei Jahren aber hatte der Staat Mechanismus zur Stabilisierung. Zwar hat- dieser Prozess beschleunigt, auf 219 Milliar-
Bangladesch eine Idee und ein bisschen ten die Glaziologen geahnt, dass sich die den Tonnen. Damit trägt das Eis der Ant-
Geld. Er beauftragte die Hilfsorganisation Westantarktis destabilisieren könnte. Das arktis heute ein Viertel zum weltweiten Mee-
»Adams« mit einem Experiment: Sie war eine theoretische Möglichkeit. Und resspiegelanstieg bei. Sollte sich die West-
pumpten die Sedimente aus dem Fluss ans nun wiesen diese Messungen darauf hin, antarktis komplett zurückziehen, würden
Ufer, sodass der Wasserstand sank. dass dieser Kipp-Punkt wahrscheinlich weltweit die Ozeane um mehr als drei Meter
Seither liegen Frau Mandols Zuhause schon überschritten ist. Es war für uns der ansteigen. »Die spannende Frage ist, in wel-
und die umliegenden Dörfer einen Meter Holy-Shit-Moment. chem Zeitraum das passiert und ob es kom-
höher. Wenn es regnet, fließt das Wasser plett geschieht«, sagt Angelika Humbert.
nun den Hang hinab. Das Hühnerhaus Bremerhaven, 2 m ü. d. M. »Die drei Meter haben wir nicht in 50 Jahren,
steht auf Stelzen und die Toilette auf ei- Die Westantarktis ist der Ground Zero wohl auch nicht in 200 Jahren. Aber das ist
nem Betonblock. beim Meeresspiegelanstieg. Bereits in den das Potenzial, das da drinsteckt.«
Mandol kann nun Bananen anbauen, Siebzigern hatte der Glaziologe John Mer- Beängstigend ist die Geschwindigkeit die-
früher sind die Pflanzen verrottet. Auch cer vor einem Abbrechen der Antarktis- ser Prozesse: »Die Glaziologen der Fünfzi-
der Tempel neben ihrem Haus steht jetzt Schilde gewarnt. Damals nahm ihn kaum ger, Sechziger hätten sich solch eine Dyna-
höher. Für ihren Gott hat Frau Mandol ei- jemand ernst. Heute weiß man, dass Mer- mik schlechterdings nicht vorstellen kön-
nen Teil ihres kostbarsten Besitzes gespen- cer recht hatte mit seinen Befürchtungen. nen«, sagt Humbert. »Beim Jakobshavn-
det: ein Stück trockene Erde. In der Bundesrepublik ist das Alfred-We- Gletscher in Grönland hat die Dynamik auf
gener-Institut für Polarforschung zuständig. das Dreifache zugenommen. Von 5 Kilome-
Potsdam Unter anderem betreibt es Deutschlands tern im Jahr auf 17, das ist für Glaziologen
Anders Levermann ist der Klimaphysiker südlichsten Arbeitsplatz, die auf 16 Stelzen rasend schnell. Und die Beschleunigung hat
am Potsdamer Institut. Er lehrt auch an ruhende Forschungsplattform »Neumayer innerhalb weniger Jahre stattgefunden.«
der Columbia University, und auf seinen III« in der Antarktis. Koordiniert wird die Sie habe, sagt Humbert, bei ihrem letz-
Berechnungen beruhen wesentlich die Il- Arbeit in Bremerhaven, aus einem Gebäu- ten Flug einen Schreck bekommen: »Der
lustrationen dieses Textes. dekomplex am Hafen. Gerade erhöht man Eismassenverlust von Grönland ist jetzt
SPIEGEL: Einen Meeresanstieg von meh- dort die Deiche. Und das hat genau damit auch im Nordosten angekommen. Man
reren Metern, werden wir den bekommen zu tun, was ungefähr 8000 Seemeilen ent- fliegt drüber und sieht nur noch einen
oder nicht? fernt in der Antarktis passiert und was auch Friedhof von Eisbergen.« Vergangenes Jahr
Levermann: Den bekommen wir, wenn Ioane Teitiota auf seiner Insel Sandsäcke brach vom antarktischen Pine-Island-Glet-
wir weitermachen wie bisher. Aber auch wuchten lässt. Es hat zu tun mit der West- scher ein 265 Quadratkilometer großer Eis-
dann erst in einigen Hundert Jahren. Letzt- antarktis, einem der vielleicht entscheiden- berg ab und trieb in die Amundsensee. Der
lich ist der Meeresspiegelanstieg eine Zeit- den Motoren für den Anstieg der Ozeane, Meeresspiegel stieg dadurch nicht an, weil
skalenfrage. einer Pumpe, die von Manhattan, Dhaka, das Eis schon auf dem Wasser gelegen hatte.
SPIEGEL: Das klingt beruhigend. Kiribati weltenweit entfernt scheint, aber Nur fiel der Gletscher jetzt als Bremsklotz
Levermann: Aber wir reden hier über auf lange Sicht mit diesen Orten verbunden für die Eismassen im Antarktisinneren aus.
Ozeane, enorme Wassermengen. Da steckt ist, als trennte sie nur eine Membran. Die Westantarktis ist in Bewegung geraten,

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 17


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

und bei den beteiligten Massen ist es aus- »Sandy« war ein Schlüsselmoment für Der Klimarat mit seiner Koordinie-
geschlossen, diese Dynamik kurzfristig auf- Ernst Rauch und seine Profession. Die Flut rungsstelle in Genf (390 m ü. d. M.) ist
zuhalten. »Man kann sie nur noch verlang- war da. Sie wollte eingepreist werden. eine einmalige weltumspannende Denk-
samen«, sagt Angelika Humbert. Auch auf Rückversicherer sind quasi die Versiche- anstrengung, vergleichbar allenfalls mit
Baustellen gebe es Situationen, die man rer der Versicherungen. Sie kommen ins dem Humangenomprojekt, der Entschlüs-
nicht mehr stabilisieren kann, wo sich eine Spiel, wenn Risiken so hoch sind, dass sie selung des menschlichen Erbguts. Ein
Rutschung erst komplett entleeren muss. auf mehrere Schultern verteilt werden Denkzentrum, das regelmäßig über den
Der Motor arbeitet bereits, da unten auf müssen. Das vergangene Jahr war für die Klimawandel berichtet und den aktuellen
der anderen Seite der Erde. Versicherer das bislang teuerste. Rund 135 Wissensstand feststellt, in größtmöglicher
Milliarden Dollar mussten sie 2017 auf- Transparenz und mit dem Ziel, auch prak-
Potsdam bringen, um Schäden von Naturkatastro- tische Konsequenzen zu haben. Derzeit
SPIEGEL: Der Mensch stößt etwas an, die phen wie den Hurrikanen »Harvey«, »Ir- wird an dem sechsten Bericht gearbeitet,
Dynamik verstärkt sich, von einem be- ma« und »Maria« zu begleichen. Die drei von 220 Leitautoren aus 60 Ländern.
stimmten Punkt an übernimmt die Physik. teuersten Jahre in der Geschichte der Bran- Levermann: Man schreibt zunächst alles
Rahmstorf: Das sind die Kipp-Punkte. che fallen in die vergangenen 13 Jahre. auf, was später im Bericht enthalten sein
Wir haben hier am Institut mehr als zehn Der Klimawandel allein ist dafür nicht soll. Mit vielen Platzhaltern, weil die Wis-
Stück ausgemacht. verantwortlich zu machen. Es leben auch senschaft noch gar nicht auf dem Stand ist,
SPIEGEL: Ein Beispiel? mehr Menschen als zuvor in Risikozonen, den wir liefern wollen. Dieser »Zero Order
Rahmstorf: Die messbare Verlangsamung und ihr Eigentum ist im Wert gestiegen. Draft« wird an Kollegen geschickt und kom-
des Golfstromsystems gehört dazu oder Der Verweis aufs Klima macht es natürlich mentiert. Daraufhin wird ein »First Order
das Auftauen des Permafrostbodens in Si- einfacher, Kunden zu höheren Prämien zu Draft« geschrieben, schon mit Grafiken.
birien. Die Kollegen vom Alfred-Wegener- bewegen. Rauch leitet ein Team von rund SPIEGEL: Wer darf mitreden?
Institut haben jetzt herausgefunden, dass 30 Wissenschaftlern, die weltweit für den Levermann: Jeder Wissenschaftler kann ihn
der Anstieg des Meeresspiegels auch die Konzern arbeiten. Die Kunst besteht darin, herunterladen und kommentieren. Die Au-
Erosion des Dauerfrostbodens dort ver- erstens so präzise wie möglich die Eintritts- toren müssen jeden Kommentar beantwor-
stärkt. Dadurch werden Methan und Koh- wahrscheinlichkeit der Katastrophe zu be- ten, jede Antwort wird öffentlich gemacht.
lendioxid freigesetzt. rechnen, zweitens den möglichen Schaden SPIEGEL: Das wären Hunderte Kommen-
SPIEGEL: Was wiederum den Planeten er- zu beziffern und drittens eine angemesse- tare pro Kapitel.
wärmt. ne Prämie zu berechnen. Levermann: Bis zu 10 000, ja. Ein zeit-
Rahmstorf: Es ist ein sich selbst verstär- Für alle drei Ziele gibt es »Nathan«: das und nervenaufreibendes Verfahren. An-
kender Prozess und kaum aufzuhalten. »Natural Hazards Assessment Network«, schließend geht ein »Second Order Draft«
eine digitale Plattform, die unentwegt mit an die Öffentlichkeit, den jeder Bürger
München, 510 m ü. d. M. klimarelevanten Informationen gefüttert kommentieren kann.
Naturkatastrophen heißen in der Versiche- wird. Mit Nathan lassen sich Naturgefah- SPIEGEL: Und dann?
rungsbranche »Nat Cats«. Zwei Silben, an- ren besser einschätzen, und zwar für jede Levermann: Am Ende steht eine zwei, drei
genehm auszusprechen und so beruhigend Adresse der Welt, auf 30 Meter genau. Dutzend Seiten lange Zusammenfassung,
wie eine Katze auf dem Schoß. Gibt man zum Beispiel »New York, Bat- die »Summary for Policy Makers«. Die wird
Seit 30 Jahren verfolgt der Geophysiker tery Park« ein, baut sich rund um Manhat- dann Satz für Satz, Wort für Wort von Poli-
Ernst Rauch für den Versicherungskon- tans Südspitze ein breiter blauer Streifen tikern durchgecheckt, damit nachher alle
zern Münchener Rück die Nat Cats. Um auf; er bezeichnet das Gebiet, das in hun- Regierungen unterschreiben können. Kein
ihn zu überraschen, muss schon etwas Ko- dert Jahren überflutet sein dürfte. Die Ta- Politiker kann den Bericht selbst ändern.
lossales passieren. Etwas wie »Sandy«. belle daneben zeigt die »Risk Scores«, sie
Als Hurrikan »Sandy« am Abend des geben die Wahrscheinlichkeit einer Über-
30. Oktober 2012 New York endlich hinter flutung an. Der Risk Score für den Battery New York City (USA), 10 m ü. d. M.
sich gelassen hatte, war dort nichts mehr Park liegt bei 38 von 100. Zum Vergleich: »Sandy« war ein Jahrhundertsturm. Allein
wie zuvor. Der Sturm hatte große Teile In der Nähe des French Quarter in New in New York City starben 43 Menschen,
Manhattans überflutet, U-Bahn-Tunnel Orleans, wo 2005 der Sturm »Katrina« 90 000 Gebäude standen unter Wasser,
standen unter Wasser, auch die Baustelle wütete, beträgt dieser Wert 78. der Sturm richtete Sachschäden in Höhe
des 9/11-Museums war abgesoffen. Es gab von fast 20 Milliarden Dollar an.
keinen Strom mehr, es fuhren keine Züge, Potsdam Es folgten Krisensitzungen, Arbeits-
an der Wall Street setzte die Börse den Beim PIK rief neulich eine Frau an. Sie gruppen, ambitionierte Pläne. Der Stadt-
Handel aus. wollte wissen, ob sie sich ein Grundstück rat diskutierte das Flutzonensystem und
Alles wenig Wahrscheinliche kam da- in Berlin kaufen solle, in der Spandauer änderte die Bauvorschriften, eine Zeit lang
mals zusammen: die immense Zerstö- Vorstadt. Sie sei unsicher, sagte sie, wegen dachten die New Yorker in dreistelligen
rungskraft eines Sturms, seine merkwür- des Meeresspiegelanstiegs. Man höre so Millionenbeträgen, wenn es um den Flut-
dige Verlaufskurve, die Starkwindfront, viel. Mittlerweile gibt es so viele Projektio- schutz ging; getan hat sich dennoch wenig.
die senkrecht zur Küste verlief. Und ein nen, Szenarien und Gegenszenarien, dass New York ist ein Beispiel dafür, wie schwer
Mond, der so am Firmament stand, dass manche Menschen den Überblick verlieren. es ist, sich gegen etwas zu wappnen, das
er zusätzlich eine Springflut verursachte. Was man weiß und was man wissen unwahrscheinlich und unvorhersagbar ist.
Das Unheil erreichte aber nur deshalb kann und was folglich zu tun wäre, das er- Die ehrgeizigen Pläne wurden bis heute
eine solche Dimension, weil der Meeres- klärt einem das IPCC, das »Intergovern- nicht umgesetzt. Ein acht Kilometer langes
spiegel über die Jahrzehnte ohnehin schon mental Panel on Climate Change« – der Sturmflutsperrwerk beispielsweise, die Ou-
gestiegen war. Am Pegel »Battery Park«, Uno-Weltklimarat. ter Harbor Gateway, die New Yorks gesam-
der Südspitze Manhattans, in 93 Jahren Als einer von 17 Wissenschaftlern te Hafenbucht zum Atlantik hin abschotten
beispielsweise um rund 35 Zentimeter, mit schreibt Anders Levermann hier, in der sollte: eine Mauer, gebaut durchs Meer.
zunehmender Geschwindigkeit. Darauf Arbeitsgruppe I, das Kapitel über Ozeane Das ist die New Yorker Lektion: Warte
war der Flutschutz nicht vorbereitet. und Meeresspiegel. nicht darauf, dass die Stadtverwaltung dir

18 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

hilft. Vertraue nicht darauf, dass es die gro-


ße, übergreifende Lösung geben wird.
Stattdessen überlegt jeder einzelne Bür-

FOTOS: CLIMATE CENTRAL / DER SPIEGEL / WWW.CLIMATECENTRAL.ORG


ger, wie sich zu Hause weniger Energie
verbrauchen und weniger CO2 produzie-
ren ließe. Wie man umweltfreundlich pen-
delt, mit dem Fahrrad und der Fähre; wie
das Stromnetz lokal entlastet werden
könnte. Und wie sich die Stadt gegen das
nächste Hochwasser wappnen kann.
Denn das nächste Hochwasser wird kom-
men. Die ungeschützten Regionen der ame-
rikanischen Ostküste werden nach Messun-
gen der Ozeanografiebehörde NOAA mitt-
lerweile beinahe jeden zweiten Tag über-
flutet. Die höchstbedrohte Stadt, noch vor
Miami und Fort Lauderdale: New York City.
Allein hier leben fast eine halbe Million
Menschen in einem unmittelbaren Gefah-
renbereich, der bis 2050 ganz überflutet
sein könnte, das hat die Forschungsgruppe
Climate Central ausgerechnet.
Südlich des Uno-Gebäudes, direkt am
Wasser, stehen zwei von New Yorks
markantesten Wolkenkratzern, sie ragen
atemberaubend schräg in den Himmel:
Die kupferverkleideten Zwillingstürme
mit 41 beziehungsweise 48 Etagen neigen
sich zueinander und sind in 90 Meter
Höhe durch eine Skybridge verbunden.
»Sandy« kam, als die Türme gerade ge-
plant wurden. Das bereits drei Meter tief
ausgebaggerte Schottergelände wurde in-
nerhalb weniger Stunden zum See. »Als
wir es zum ersten Mal sahen, konnte man
mit einem Kanu drüberpaddeln«, erinnert
sich Simon Koster, einer der beteiligten In-
genieure. »Da wussten wir, dass wir unsere
Pläne ändern mussten.«
Die Lösungen sind naheliegend und
trotzdem ungewöhnlich. Im Falle der schrä-
gen Wolkenkratzer etwa wurden Baugru-
ben ausgeschachtet, 15 Meter tief, dann
wurden die Kelleretagen versiegelt. Hier
unten, wo früher die Notstromgeneratoren
untergebracht worden wären, findet sich
nun ein Parkhaus, das mit Stahltoren ab-
geschottet werden kann.
Das Notfallsystem des Baus wiederum
befindet sich in sicherer Entfernung vom
Wasser, in 160 Meter Höhe: Im Dachge-
schoss stehen jetzt fünf Stromgeneratoren,
Wände und Fenster sind mit Schaltanlagen
zugestellt. Die 400-Kilowatt-Generatoren
sind erdgasbetrieben und können beide
Türme mit Strom versorgen, ohne dass sie
das städtische Netz anzapfen müssen.
Jedes der 760 Apartments ist autark.
Die Kühlschränke funktionieren unter al-
len Bedingungen, ebenso eine Steckdose
pro Wohnung. Was jenseits der Doppel-

Innenstadt von Osaka, Japan


Das Meer ist stärker als der
Mensch, stärker wird es bleiben

19
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

glasfenster los ist, muss die Bewohner nicht


kümmern – solange sie zu essen haben und
solange das Smartphone funktioniert.

FOTOS: CLIMATE CENTRAL / DER SPIEGEL / WWW.CLIMATECENTRAL.ORG


Potsdam
Jahrhundertelang war das Erste, was den
Menschen einfiel, wenn die Wasser stiegen,
»noch ’ne Schippe Sand auf den Deich« zu
schütten. Heute können das milliardenteu-
re Pump- und Abschottungsanlagen sein,
der Gedanke dahinter ist derselbe.
Levermann: Machbar ist vieles. Die Frage
ist: Welche Orte wollen wir schützen, und
bei welchen ist der Aufwand nicht zu ver-
antworten?
SPIEGEL: Das heißt?
Levermann: Die Copacabana, der Stadt-
strand von Rio de Janeiro, ist nicht schütz-
bar, sie liegt zu offen. Oder Miami. Die
Stadt steht auf porösem Untergrund, des-
wegen nützen dort Deiche wie in Holland
nicht viel.
SPIEGEL: Was ist mit New Orleans, das
der Hurrikan »Katrina« im Jahr 2005 in-
nerhalb weniger Stunden flutete?
Levermann: New Orleans ist mit seiner
Kessellage im Mississippi-Delta denkbar
ungeeignet zur Besiedlung.
SPIEGEL: Für rund eine Milliarde Dollar
ist dort eine der größten und stärksten
Pumpstationen gebaut worden, der »Gulf
Intracoastal Waterway West Closure Com-
plex«. Ein enormes Schleusentor und elf
Pumpen zu je über 5000 PS, mit Diesel
betrieben. Es soll Sturmfluten, die vom
Meer kommen, rechtzeitig abbremsen –
und zugleich das Regenwasser in die Ge-
genrichtung abpumpen.
Levermann: Mit Geld geht vieles. Vor al-
lem ist diese Anlage ein Monument US-
amerikanischer Zuversicht. Natürlich ist
es einfacher, auf die Ingenieure zu setzen,
als zu lernen, anders zu leben.
Venedig (Italien), 1 m ü. d. M.
Diese Lektion muss die Menschheit lernen:
Nicht alles wird zu schützen sein. Was also
geben wir auf? Sind die Malediven den
Aufwand wert? Oder die Hallig Hooge?
Und wer entscheidet darüber?
Nirgendwo stellt sich diese Frage so
drängend wie in Venedig, nirgendwo sollte
sie so leicht zu beantworten sein. Tatsäch-
lich lässt sich in der Wasserstadt Venedig
vor allem lernen, wie schwer es mit der
Vernunft ist, auch wenn Geld und gute
Ideen nur so sprudeln.
Auf lediglich sieben Quadratkilometern,
getrennt durch 182 Kanäle, verbunden
durch 435 Brücken, findet man in Venedig

London, Horse-Guards-Gebäude
»Es geht um den Erhalt
der menschlichen Zivilisation«

20
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

die wohl dichteste Ballung von Kultur- Die Hälfte des Landes liegt weniger als ei- ment« und soll außerhalb der Niederlande
schätzen weltweit. Ein Wunder, in vielerlei nen Meter über dem Meeresspiegel, ein niederländische Lösungen verkaufen helfen.
Hinsicht, leider eben etwas feucht, auf Viertel liegt darunter, Rotterdam, neben Der Markt ist so gewaltig wie das Problem.
Wasserlinie gebaut und stetig am Sinken. Amsterdam die wichtigste Stadt, wurde in Vor allem die Megahäfen Asiens sind ge-
Hochwasser sind die Venezianer ge- einem riesigen Delta errichtet, Rhein, Maas fährdet – Shanghai, Mumbai oder Osaka.
wohnt. Die Lagune schwillt Dutzende und Waal münden hier in die Nordsee. Ein Arcadis unterzeichnete 2004 einen Rah-
Male im Jahr an, in der Regel um 80 bis Land wie ein löchriger Kunstrasen, über ei- menvertrag mit der Stadt New Orleans.
100 Zentimeter, die Italiener nennen es ner Wasserwelt ausgerollt bis zum Horizont. Das war zufällig genau ein Tag bevor der
»acqua alta«, das Hochwasser. Bei Acqua Wim Kuijken ist hier der Delta-Kommis- Hurrikan »Katrina« loslegte. Kaum war
Alta von 100 Zentimetern steht der Mar- sar, geboren zwei Monate vor »de Ramp«, die Stadtverwaltung wieder arbeitsfähig,
kusplatz 20 Zentimeter unter Wasser, die der großen Flut. Damals, in der Nacht vom bekam Arcadis den Auftrag, New Orleans
Menschen laufen dann in Gummistiefeln 31. Januar auf den 1. Februar 1953, wurde »hurrikansicher« zu machen. Es waren
durch ihre Stadt, Ratten klettern an den ein schwerer Sturm durch eine Springflut Niederländer, die jene größte Pumpstation
Renaissance-Fassaden hoch. unheilvoll verstärkt. Das »Sandy«-Szenario. der Welt bauten, von der Anders Lever-
Venedig soll für die Nachwelt konser- 89 Deiche brachen, 1835 Menschen starben. mann in Potsdam erzählte. Die verant-
viert werden. Wasseringenieure fanden Diese Katastrophe hat das Land zwei Din- wortlich zeichneten für Hunderte Kilo-
1989 eine Lösung: MO.S.E. Der »Modulo ge gelehrt: Gegen das Meer muss man sich, meter Deiche, fünf Sturmschutzwehre und
sperimentale elettromeccanico«, ein Sperr- erstens, so gut schützen, wie es überhaupt riesige Fluttore – teilweise arbeiteten im
werk für die gesamte Lagune. geht. Gegen das Meer gibt es, zweitens, kei- Arcadis-Büro in New Orleans 350 Leute
Jede der drei Öffnungen der Lagune zur nen absoluten Schutz. Es ist stärker als der an 65 Projekten gleichzeitig.
Adria sollte mit aufschwimmbaren Barrie- Mensch, und stärker wird es bleiben. »Playing the orange card«, so nennt
ren versehen werden, 78 insgesamt. Bei Die Niederlande, sagt Delta-Kommissar Dircke das, übersetzt in etwa: das Holland-
ruhiger See liegen die Barrieren auf dem Kuijken in seinem Büro in Den Haag, sind, Ass ausspielen.
Meeresboden, bei Fluten über 110 Zenti- was den Klimawandel angeht, eines der
meter werden sie hochgefahren. am meisten gefährdeten Länder weltweit. Texel (Niederlande), 2 m ü. d. M.
Damals, bei ihrer Planung, gingen die In- Zugleich, sagt Kuijken, sind die Niederlan- Marc van Rijsselberghe ist einer von de-
genieure noch von einem Anstieg des glo- de so sicher wie kaum ein anderes Land. nen, die nach Lösungen suchen. In Den
balen Meeresspiegels um 20 Zentimeter aus. Denn die Menschen wissen, wie gefährdet Hoorn, dem südlichsten Dorf der Nord-
2003 wurde mit dem Bau begonnen. Er ihr Land ist. Und sind bereit, für den seeinsel Texel, stellt van Rijsselberghe ei-
dauert bis heute an. Niemand weiß, wann Schutz zu zahlen. nen Teller mit Tomaten auf den Tisch.
die Fluttore funktionsfähig sein werden. Eine Milliarde Euro kann das »Delta- Seit ein paar Jahren experimentiert er
Mittlerweile ist vom Jahr 2022 die Rede. Programm« jedes Jahr für den Flutschutz damit, Pflanzen auf salzhaltigen Böden zu
In der Biblioteca Marciana am Markus- ausgeben, darauf haben sich die Parteien ziehen. Auf Freilandflächen und in Ge-
platz, einer der ältesten Bibliotheken Ita- vor beinahe zehn Jahren geeinigt. Ständig wächshäusern bewässert er verschiedene
liens, haben sie einen Notfallplan erarbei- werden Dünen erweitert und Strände Nutzpflanzen mit Salzwasser – Tomaten
tet und eine Abteilung für Prävention und aufgeschüttet, Deiche verstärkt und Sand und Erdbeeren, Wicken und Möhren, Sa-
Restauration gegründet. Die Bibliothek, vorgespült. lat, Kartoffeln und Eiskraut. Er will heraus-
erbaut im 16. Jahrhundert zwischen Do- Die Niederländer setzen dabei, das ist finden, wie viel Salz Pflanzen vertragen.
genpalast und Giradini Reali, direkt am revolutionär, auf Fantasie und Technik. Wenn der Meeresspiegel steigt, wenn das
Wasser, wurde schon einmal überflutet, Fantasie, das heißt: Dächer werden be- Grundwasser versalzt, dann muss sich
beim Hochwasser von 1966. grünt und Rasenflächen angelegt, damit auch die Landwirtschaft anpassen. Der Tel-
Silvia Pugliese ist die verantwortliche die Städte wie Schwämme funktionieren, ler mit den Tomatenvierteln ist Teil seiner
Konservatorin, sie leitet die Präventions- wenn das Wasser kommt. Sie bauen, in Strategie. Van Rijsselberghe, der die Skep-
abteilung. Die wertvollsten Bestände be- Kinderdijk, ein Parkhaus in einem Deich, sis und die Sturheit vieler Bauern und vie-
finden sich heute im ersten Stock, fünf Me- sie verbinden Stadtplanung und Raumpla- ler Politiker kennt, setzt auf Zahlen und
ter höher als damals: mehr als 900 000 nung mit Design, mit Ästhetik also, sie auf Geschmack, auf Verstand und Gefühl.
Bände, Karten, Handschriften, darunter überdenken ihr Verhältnis zum Meer, zur Die Zahlen: 1,5 Milliarden Hektar welt-
das Testament von Marco Polo, einem Natur. Das Wasser nicht länger bekämp- weit seien von Versalzung betroffen, sagt
Sohn Venedigs, eine Homer-Ausgabe aus fen, darum geht es, sondern lernen, mit er, jede Minute kämen drei Hektar hinzu.
dem 11. Jahrhundert, mittelalterliche Bi- dem Wasser zu leben: Parkgaragen, die Auf 27 Milliarden Dollar wird der Ernte-
beln mit juwelbesetzten Buchdeckeln. bei Überschwemmungen zu Reservoirs, ausfall geschätzt, der durch Versalzung her-
Der Notfallplan der Biblioteca Marciana und öffentliche Plätze, die zu Rückhalte- vorgerufen wird. Es geht also darum, sagt
ist kein Evakuierungsplan, niemand rech- becken werden – eine wirkungsvolle Kom- van Rijsselberghe, mehr zu produzieren
net damit, dass Venedig im Meer versinkt. bination aus Erfahrung, Verstand und Geld. und dabei weniger Wasser zu verbrauchen.
»MO.S.E. wird halten«, sagt Pugliese. Je mehr sie anpacken, die Niederländer, Als van Rijsselberghe anfing, sich für
Und was, wenn MO.S.E. tatsächlich desto deutlicher sehen sie, dass sich aus die Landwirtschaft zu interessieren, gab
hält, die Lagune aber eben dadurch zu ei- dem Wissen, wie man mit dem Wasser es eine allgemein akzeptierte Grenze für
ner Kloake verkommt, weil das Wasser lebt, ein Geschäft machen lässt. den Salzgehalt des Wassers: 1,7 Dezisie-
nicht mehr zirkulieren kann? Was den Wandel angeht, die Kunst also, mens pro Meter. Jenseits davon, hieß es,
»In Venedig«, sagt Silvia Pugliese, »wur- das Alte so zu verändern, dass daraus etwas gehen Pflanzen kaputt.
de schon immer zugunsten der Kultur ent- Neues entsteht, so hilft es, gemeinsam mit An dieser Stelle schiebt van Rijsselber-
schieden. Nicht zugunsten der Umwelt.« Piet Dircke ein wenig durch Rotterdam ghe den Teller mit den Tomatenstücken
zu laufen. Dircke arbeitet seit 25 Jahren bei über den Tisch. Sie wurden mit Wasser ge-
Den Haag (Niederlande), 1 m ü. d. M. Arcadis, einem Anbieter für Ingenieur- gossen, das deutlich salziger ist als 1,7 De-
Würden die Niederlande heute als Baupro- dienstleistungen und Projektmanagement, zisiemens.
jekt eingereicht, bekämen sie niemals eine 27000 Leute weltweit, Dircke hat den schö- Tatsächlich schmecken die Tomaten ein
Genehmigung. Nicht in den Niederlanden. nen Titel »Global Leader – Water Manage- wenig süßlich, sie sind jedenfalls weniger

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 21


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

salzig als erwartet. »Ich glaube, dass das Menschheitsfragen zu finden: Was ist rich- in Zukunft noch mehr als heute, beantwor-
Meer mehr Kraft und Vitalität hat, als wir tig? Was ist zu tun? Wie schützt man mög- tet werden müssen: Haben Menschen, die
denken«, sagt van Rijsselberghe. lichst viele möglichst gut in einer unglei- nicht vor Kriegen oder Verfolgung, son-
Vielleicht ist das die einzigartige nieder- chen, unvollkommenen Welt? dern vor Dürren oder Fluten fliehen, das
ländische Art, mit der Bedrohung durch SPIEGEL: Sie sind seit Kurzem einer der gleiche Recht auf Schutz?
steigende Meeresspiegel umzugehen: das beiden Direktoren des PIK. Wo stehen für Auf der Weltklimakonferenz 2017 in
Problem so lange zu verdichten, bis es auf Sie denn heute die Archen? Bonn, auf der auch Kiribatis ehemaliger
einen Tomatenteller passt. Edenhofer: Es geht natürlich darum, jetzt Präsident sprach, schätzten Uno-Experten,
Wie die Niederländer überhaupt gut da- die Deiche zu erhöhen, Straßen zu verlegen, dass bereits heute 20 Millionen Menschen
rin sind, das große Ganze in Geschichten auf eine resiliente Landwirtschaft umzu- auf der Flucht vor Hitze, Dürren, Stürmen
zu zerlegen. steuern. Das reicht aber nicht. Die men- oder Überschwemmungen seien. Laut ei-
»Kommen Sie mit auf den Balkon«, ruft schengemachte Destabilisierung unseres ner Weltbank-Studie könnten es bis zum
Peter van Wingerden, der für sein Projekt Klimas ist ein Fundamentalproblem. Ent- Jahr 2050 mehr als 140 Millionen werden.
am Nordrand des Rotterdamer Hafens eine sprechend müssen wir handeln. Es sind die Bewohner jener Inseln und
Fabriketage gemietet hat. In wenigen Wo- SPIEGEL: Konkret? Inselstaaten im Pazifik – Kiribati, Tuvalu,
chen soll hier im Merwehaven van Winger- Edenhofer: Wir müssen den Kohlendioxid- Samoa, Nauru, die Salomonen und die
dens schwimmender Bauernhof eröffnet ausstoß bepreisen. Dadurch würde CO2- Marshall-Inseln –, die am wenigsten zur
werden, 40 Kühe, vielleicht sogar 55, un- freie Technologie billiger. Fossile Energie- Erderwärmung beitragen, deren Leben
tergebracht in einem gläsernen, hochauto- träger würden teurer. aber schon heute durch immer heftiger
matisierten Show-Bauernhof, drei Stock- SPIEGEL: Glauben Sie, dass höhere Steuern, werdende Zyklone bedroht wird.
werke hoch, fest verankert im Hafengrund. egal wofür, politisch durchsetzbar sind? So wie die Bewohner der drei Atollsied-
Vom Balkon aus zeigt van Wingerden Edenhofer: Durch eine Kohlendioxid- lungen London, Paris und Polen. Sie sind,
auf die Lagerhalle gegenüber. Dort werden bepreisung würden Einnahmen entstehen, wie Zehntausende aus allen Teilen des Ar-
Kiwis gelagert, die per Schiff nach Rotter- mit denen man etwa Steuern senken könn- chipels, nach South Tarawa geflohen. Die
dam kommen. Sie werden dann auf Lkw te und die Staatsverschuldung abbauen. Hauptstadt Kiribatis ist schon heute eine
geladen und nach Italien gefahren, um ge- Die Leute sind durchaus bereit dafür. Man der am dichtesten besiedelten Städte der
schält und geschnitten zu werden. Per Lkw muss ihnen nur klarmachen, was mit dem Welt. Auf einem Quadratkilometer leben
geht es zurück in die Niederlande. Geld geschieht. fast 5000 Menschen, beinahe so viele wie
Kann es sein, sagt van Wingerden, dass in Hongkong, nur ohne fließendes Wasser
diese Form des Konsums unsinnig ist? South Tarawa (Kiribati), 2 m ü. d. M. und Wohnungen in Hochhäusern. Die Be-
Dass wir umdenken müssen, wenn das Ioane Teitiota, Bürger eines der flachsten völkerung Kiribatis wächst, während das
Wasser steigt und Land knapp wird? und entlegensten Länder der Erde, Bewoh- Land, auf dem sie leben soll, schrumpft.
Die Flut zwingt dazu, in Kreisläufen zu ner einer Punktwolke aus Atollen weit Ein Land der Zuflucht, das gelobte Land,
denken und in Partnerschaften. weg von allen Forschern und Tomaten- um das Ioane Teitiota Gott jeden Tag bittet –
Van Wingerdens Kühe sollen, neben züchtern, hat sich einen Plan ausgedacht, die Regierung Kiribatis hat es eigentlich be-
Gras, auch Brauereirückstände fressen, in seiner Bambushütte. Die Welt soll wis- reits vor drei Jahren gekauft. Für umgerech-
Abfälle aus Restaurants oder aus örtlichen sen, was eines Tages auf sie zukommen net sechseinhalb Millionen Euro ersteigerte
Getreidemühlen. Der Fußballklub Feye- wird. Nicht nur das Wasser selbst, sondern sie 25 Quadratkilometer auf einem benach-
noord liefert den Rasenschnitt der sieben auch Menschen, Völker, ganze Nationen, barten Inselstaat, auf Fidschi. Schon heute
Vereinsstadien – gegen Molkereiprodukte die vor Klimakatastrophen fliehen. baut sie dort Getreide, Feldfrüchte und Ko-
aus Wingerdens schwimmender Farm. Von seiner Hütte aus hat Teitiota die kospalmen an, um die Ernährung der eige-
Gemolken werden die Kühe von Robo- Vereinten Nationen verklagt. Er will, als nen Bevölkerung zu sichern. Und bis 2040,
tern, der Urin wird gesammelt, der Dung einer der ersten Menschen überhaupt, so der Plan, sollen die meisten Bewohner
zusammengetragen, ebenfalls von Robo- zum Klimaflüchtling erklärt werden. auf die fremde Insel umgesiedelt werden.
tern. Van Wingerden will das Wasser aus Er suchte in Neuseeland Asyl und nun »Migration in Würde«, so nennt die Re-
dem Dung pressen und dann das Salz aus weltweit, weil er in seiner Heimat kaum gierung das Auswanderungsprogramm,
dem Wasser herausfiltern lassen; er wird noch leben kann, weil das Meer ins Grund- der neue Präsident von Kiribati findet, das
das Salz als Dünger verkaufen und das wasser sickert und nur noch abgestorbene klinge schöner als das Wort »Flucht«.
Wasser zurück in die Maas leiten. Blätter von den Palmen hängen. Ioane Teitiota steht wieder an seinem
Vielleicht ist es ein Vorteil, vielleicht hilft Bis heute werden Menschen, die aus Ki- Strand, vor dem Wall aus Sandsäcken, am
es beim Nachdenken, dass die Niederlande ribati fliehen, in keinem Land der Erde als Rand des Ozeans geht die Sonne unter.
schon heute zu großen Teilen unterhalb des Flüchtlinge anerkannt. Die Genfer Flücht- »Es muss doch genug Platz geben«, sagt
Meeresspiegels liegen. Wer fünf Meter un- lingskonvention bietet nur denen Schutz, Teitiota, »irgendwo auf der Welt.« Das
ter dem Meer lebt, hat einen anderen Blick die aufgrund ihrer Rasse, Religion, Na- Meer liegt jetzt ganz ruhig vor ihm, wie
auf steigende Ozeane als jemand, der einen tionalität oder politischen Überzeugung glatt gezogen. Wenn Gott will, sagt er, wür-
halben Meter über dem Meer ist. verfolgt werden. Nichts davon, so befand de er auch nach Deutschland kommen.
»Lasst uns die Welt ins Wasser erwei- etwa der Supreme Court von Neuseeland,
tern«, ruft van Wingerden auf dem Balkon. Uwe Buse, Hauke Goos, Laura Höflinger,
treffe auf Teitiota zu.
Alexander Jung, Timofey Neshitov,
»Lasst uns das Wasser umarmen! Hört auf, Ioane Teitiota will sich nicht damit ab- Marc Pitzke, Claas Relotius, Alexander
es zu bekämpfen, nutzt es! Wir haben dem finden. Die Vereinten Nationen sollten Smoltczyk
Wasser viel zu verdanken.« ihre Konvention aus dem Jahr 1951 ändern
und den Begriff »Klimaflüchtling« darin
Potsdam aufnehmen. Er weiß, dass sein Fall in eine Animation
Wie die Ozeane unser
Ottmar Edenhofer ist Chefökonom am juristische Lücke des internationalen Rechts Klima bestimmen
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, vorstößt, dass es um eine große Frage geht, spiegel.de/sp492018klima
er war früher Mitglied des Jesuitenordens. auf die bislang kein Staat der Welt eine oder in der App DER SPIEGEL
Das hilft, um Antworten auf bohrende verbindliche Antwort gibt, dabei wird sie,

22 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

P R I VAT E
COLLECTION
Luxuriöse Düfte für zuhause

Unsere luxuriösen Raumdüfte


helfen Ihnen, den hektischen
Alltag hinter sich zu lassen und
eine entspannende Atmosphäre
zu schaffen. Entdecken Sie die
Private Collection und kreieren
Sie das Gefühl von zuhause
in jedem Raum.

AMSTERDAM PA R I S LONDON NEW YORK RITUALS.COM


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

Raus aus Absurdistan


Umwelt Deutschland droht seine Ziele im Kampf gegen den Treibhauseffekt zu verfehlen – nun
legen zwei der einflussreichsten Regierungsberater für Ökonomie und Ökologie
ein gemeinsames Konzept für eine Reform der Energiesteuern vor. Kann ihr Plan aufgehen?

D
as Restaurant Borchardt im Ber- land die Ziele einhält, zu denen es sich im eher bescheidene Ergebnisse erzielte. Die
liner Bezirk Mitte gilt nicht zu Pariser Klimaabkommen verpflichtet hat, milliardenteure Energiewende hat das Land
Unrecht als »Kantine der Stars«. fordern sie in einem gemeinsamen Papier mit einem dichten Netz Hunderter Wind-
In dem marmorverkleideten Saal einen grundlegenden Umbau des Energie- und Solarparks überzogen, doch zugleich
speisten schon George Clooney und Jack preis- und Steuersystems – rechtzeitig zur lag der Anteil des Kohlestroms 2017 so hoch
Nicholson. Angela Merkel brachte Kana- Weltklimakonferenz im polnischen Katto- wie vor zehn Jahren. Regierung und Auto-
das Premierminister Justin Trudeau mit. witz, die nächste Woche beginnt. industrie richteten einen Elektrogipfel nach
Und Wirtschaftsbosse wie Daimler-Chef Die Bundesregierung müsse eine länder- dem anderen aus – trotzdem fuhren bald
Dieter Zetsche schauten immer dann vor- übergreifende Initiative für einen schrittwei- mehr dieselgetriebene Geländewagen auf
bei, wenn sie sicher sein wollten, dass ihr se steigenden CO -Preis im europäischen den Straßen, die auch noch beständig schwe-
²
Besuch in der Hauptstadt auch publik wird. Stromhandel starten und zugleich die Steu- rer und leistungsstärker wurden.
Manchmal werden in dem Promilokal ern auf fossile Energieträger wie Benzin, So kam es, dass aus dem einstigen Kli-
aber auch überraschende politische Bünd- Diesel oder Heizöl anheben. Im Gegenzug mavorreiter Deutschland inzwischen ein
nisse geschlossen. Wie an jenem Herbst- soll die Stromsteuer »auf ein Minimum« ge- Nachzügler geworden ist. Die Bundes-
abend vor sieben Jahren, als sich der senkt werden, damit grüne Elektroenergien republik stößt heute kaum weniger Treib-
Präsident des RWI-Leibniz-Instituts auch in anderen Wirtschaftsbereichen suk- hausgase aus als vor zehn Jahren, obwohl
für Wirtschaftsforschung, zessive Kohle und Gas er- die Auflagen etwa für den Wohnungsbau
Christoph Schmidt, und setzen. Es gehe darum, die beständig verschärft wurden und die Um-
der Potsdamer Umwelt- Einführung eines Ziele des Abkommens von weltpolitik der Deutschen allmählich ma-
ökonom Ottmar Edenho- CO2-Mindestpreises Paris mit »dem kosteneffek- nische Zügen annahm: Je mehr sie ihr Kli-
fer trafen, um in kleiner tivsten Instrument zum Kli- maziel verfehlten, desto vehementer ver-
Runde über den Klima- Preis je Tonne CO2-Emission maschutz« zu erreichen, sprachen sie, es beim nächsten Mal auf
wandel zu diskutieren. 2015 ab 2020 2030 heißt es in ihrem dreiseiti- jeden Fall einzuhalten.
Markt- Mindest-
Alle rechneten mit ei- preis preis gen Manifest unter dem Ti- Mit diesem Teufelskreis wollen Eden-
nem Schlagabtausch nach
8 € 20 € 35 € tel »Eckpunkte einer CO²- hofer und Schmidt nun Schluss machen.
der alten Schlachtordnung Preisreform«. Sie halten nichts von immer schärferen Kli-
Ökologie gegen Ökono- Modellrechnung Erstmals legen die bei- magesetzen, und auch den staatlich ver-
mie. Doch dann konnten des Potsdam- den Professoren damit ein ordneten Ausstieg aus der Braunkohle,
sich die beiden Volkswirte 315 Instituts für durchgerechnetes Konzept über den seit Monaten eine Regierungs-
Klimafolgen-
erstaunlich schnell auf forschung für eine tief greifende Kli- kommission in Berlin streitet, sehen sie
zwei Prinzipien verständi- mawende vor, die »Wettbe- mit Skepsis. Wenn nicht zugleich das Preis-
gen, die sie bis heute teilen. 228 werbsnachteile für die gefüge auf den Energiemärkten geändert
»Es muss künftig deutlich deutsche Wirtschaft ver- werde, warnt Edenhofer, könnte »es sich
teurer werden, Treibhaus- 151 meiden« soll, wie es in rechnen, bislang nicht ausgelastete Stein-
gase auszustoßen«, sagt dem Papier heißt. Schon kohlekraftwerke hochzufahren«. Für das
Schmidt, der inzwischen bei einer moderaten Anhe- Klima wäre dann nichts gewonnen.
zum Chef der Wirtschafts- bung des CO -Preises, so Stattdessen setzen die beiden Professo-
²
weisen aufgestiegen ist.Und argumentieren Edenhofer ren auf den Signaleffekt steigender CO -
²
Edenhofer, seit Kurzem CO2-Emissionen und Schmidt, kann der Preise. Dann würden Stromkonzerne ganz
Leiter des renommierten durch Kohleverstromung Ausstoß von Treibhausga- ohne staatlichen Druck Kohlekraftwerke
Potsdam-Instituts für Kli- in Millionen Tonnen sen substanziell verringert abschalten, prophezeit Schmidt, und Un-
mafolgenforschung (PIK), werden, und zwar ohne ternehmen wie Konsumenten könnten
ergänzt: »Wir müssen den Industrie und Verbraucher überlegen, »worauf sie verzichten« und
Klimaschutz kosteneffi- 258 übermäßig zu belasten. wie sie »ihre Kosten begrenzen« wollten.
zient und marktbasiert or- Schließlich lautet das Prin- Der Eigennutz soll zum Treiber der Kli-
ganisieren.« zip ihres Plans: Was die mawende werden, das ist die Grundidee
Wirtschaft und Klima- 172 Steuer einbringt, wird auf der Professoren – auch wenn sie nicht in
schutz gehören zusammen, anderen Wegen wieder an allen Fragen übereinstimmen. Schmidt will
das ist der Leitsatz, unter 106 Wirtschaft und Haushalte die Reform nur im europäischen Verbund
dem sich die beiden ein- zurückgegeben. durchsetzen, während Edenhofer sich
flussreichen Regierungsbe- Im Sinn haben die Pro- auch einen deutschen Alleingang vorstel-
rater nun auch in einer der Nettostromerzeugung fessoren damit nicht weni- len kann. Der Klimaforscher plädiert für
wichtigsten Zukunftsfra- durch Kohle ger als einen Neustart in der einen zusätzlichen Steueraufschlag auf
gen des Landes zu Wort in TWh Umweltpolitik, die zuletzt Diesel, den der Wirtschaftsweise ablehnt.
melden. Damit Deutsch- mit wachsendem Aufwand Doch das sind Details, die nach ihrer eige-

24 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

HANNES JUNG / DER SPIEGEL

Braunkohlekraftwerk Niederaußem in Bergheim: Abschalten ohne staatlichen Druck

25
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

nen Einschätzung das Gesamtkonzept gen, den Frust der Deutschen über ihre 40 Prozent der schädlichen Gase verant-
nicht infrage stellen. Volksparteien nur noch steigern würden. wortlich sind: die Elektrizitätskonzerne.
Mit Genugtuung hat das Wissenschaft- So wie es derzeit in Frankreich zu studie-
lerduo zudem registriert, dass seine Idee ren ist, wo Bürger in gelber Weste Barri- Wer wissen will, nach welchen Gesetzen
auch in der Politik Anhänger gewinnt. Für kaden gegen steigende Benzin- und Die- der weltweite Strommarkt funktioniert,
steigende CO -Preise hatten sich zuletzt selpreise errichten. sollte an die Tür eines winzigen Büros
²
nicht nur die Grünen sowie alle Umwelt- Es ist das Verdienst der Professoren, im Potsdam-Institut für Klimafolgenfor-
minister aus Bund und Ländern aus- dass sie die Kosten für einen wirksamen schung klopfen. Im Regal stehen dicke Bü-
gesprochen. Auch FDP-Chef Christian Klimaschutz konkret benennen und so cher über »Wachstumstheorie« und die
Lindner ließ Sympathie für das Konzept Chancen wie Risiken berechenbar machen. »Psychologie der Anreize« sowie eine an-
erkennen. Hinzu kommt neben positiven Manche Konzerne aus der Schwerindus- sehnliche Sammlung leerer Matetee-Fla-
Signalen vom Verbraucherzentrale Bun- trie müssten fürchten, es im Wettbewerb schen. Der Blick aus dem Fenster fällt auf
desverband nun auch ein breites Indus- mit ausländischen Konkurrenten schwerer kuppelgekrönte Backsteinbauten, in de-
triebündnis von Siemens bis hin zu klas- zu haben, und viele Pendler hätten mittel- nen einst nach Beweisen für Albert Ein-
sischen Energiekonzernen wie E.on und fristig mit höheren Tankrechnungen zu steins Relativitätstheorie geforscht wurde.
EnBW, die das Konzept eines CO -Preises kalkulieren. Doch selbst ein Vielfahrer, so Michael Pahle ist gelernter Physiker, doch
²
befürworten. lässt sich den Daten entnehmen, müsste zurzeit schlägt er sich mit einem nicht weni-
Das Problem ist nur, dass die Front der im Jahr 2030 nicht mehr als 15 Euro im ger vertrackten ökonomischen Problemfall
Gegner politisch stärker ist. Die CSU lehnt Monat mehr für Sprit aufbringen. Ist das herum: dem europäischen Emissionshandel,
das Vorhaben genauso ab wie eine Mehr- zu viel, um das Klima zu retten? jenem virtuellen Markt, auf dem Stromkon-
heit bei Union und SPD. Die Koalitions- Zumal den Hauptteil der Energietrans- zerne, Industriebetriebe und Versorger Zer-
spitzen fürchten, dass höhere Energiesteu- formation jene Industrieunternehmen lie- tifikate erwerben oder verkaufen können,
ern, wie gut sie auch begründet sein mö- fern sollen, die noch immer für knapp die zum Ausstoß von Treibhausgasen be-
rechtigen. Es ist das wichtigste Instrument
der Brüsseler und Berliner Klimapolitik:
Wenn der Preis der Verschmutzungsrechte
steigt, wird weniger CO in die Atmosphäre
²
geblasen. Fällt er, gibt es mehr Emissionen.
Am besten ist es, wenn genau so viel Treib-
hausgase ausgestoßen werden wie nach dem
Pariser Klimaabkommen erlaubt.
Das Problem ist nur, dass der Markt lan-
ge Zeit nicht richtig funktionierte und der
Preis der Papiere viel zu niedrig lag. Schon
beim Start des Systems im Jahr 2005 hat-
ten die Politiker zu viele Zertifikate aus-
gegeben, um ihre nationalen Industrien zu
schützen. Dann brach in der Finanzkrise
die Wirtschaft ein, sodass weniger CO -
²
Rechte benötigt wurden als geplant. Ihr
Preis fiel, und Kohlestrom wurde bald so
billig, dass die Versorger viel mehr davon
einsetzten als vorgesehen. Viele Gaskraft-
werke dagegen, die fürs Klima weniger
schädlich sind, wurden abgeschaltet.
Die deutsche Energiewende wurde da-
rüber zum Fall fürs Absurdistan. Inzwi-
schen gibt es kaum noch eine Hügelkette,
auf der sich kein Windrad dreht, und
trotzdem setzte Deutschland 2017 rund
900 Millionen Tonnen Treibhausgase frei,
kaum weniger als 2009.
Für die Umweltpolitik ist es ein Debakel,
für die Wissenschaft dagegen ein lehrreiches
Beispiel. Es reicht nicht, wenn die Regierung
einen Markt für Emissionsrechte schafft,
haben Klimaforscher wie Pahle erkannt. Sie
muss auch bereit sein, den Handel so zu
steuern, dass die Akteure mit ausreichend
hohen Preisen rechnen. Sonst werden sie
HANNES JUNG / DER SPIEGEL

nicht wie gewünscht investieren.


Im vergangenen Jahr haben die Brüsse-
ler Energiepolitiker die Zahl der Zertifika-
te deshalb deutlich reduziert und ihren
Preis so auf rund 20 Euro pro Tonne ge-
trieben. Das war schon mal ein Anfang.
Klimaforscher Pahle: Lehrreiches Debakel Nun, so sieht es das Edenhofer-Schmidt-

26 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Konzept vor, muss der Preis auf diesem knapp 50 Milliarden Euro schwere Abga-
Niveau stabilisiert und in den kommenden bensystem ein ökologisch verfehltes
Jahren konsequent angehoben werden, bis Durcheinander, in dem das vergleichswei-
auf 35 Euro im Jahr 2030. se klimafreundliche Erdgas zu hoch und
Die Frage ist nur, ob dann wirklich so das CO -reiche Heizöl zu niedrig besteu-
²
viele Kohlemeiler vom Netz gehen wie ge- ert wird. Am verrücktesten aber ist, dass
wünscht und welche Folgen das hat. die Abgaben für Strom besonders hoch
sind, ganz gleich, ob die Elektrizität nun
Der Mann, der darauf eine Antwort ge- aus einem schmutzigen Kohlekraftwerk
ben kann, mag sein Büro nicht. Frank oder einer CO -freien Fotovoltaikanlage
²
Mastiaux fühlt sich unwohl in diesem wei- kommt.
ßen, riesigen Nichts, mit der vier Meter Hier wollen die beiden Professoren

HANNES JUNG / DER SPIEGEL


hohen Decke und dieser riesigen Fläche Ordnung schaffen. Künftig sollen alle Ener-
zwischen den schlichten Büromöbeln, auf gieträger einheitlich nach ihrem CO -Ge-
²
der man Federball spielen könnte. Die halt bemessen werden. Für ihre Erdgashei-
Konzernzentrale des Energiekonzerns zung müssten die Kunden deshalb anfangs
EnBW in Stuttgart hat noch einer seiner etwas niedrigere Abgaben an den Fiskus
Vorgänger im Amt des Vorstandsvorsit- abführen, für ihre Ölheizung höhere. Ben-
zenden erbauen lassen, in einem Selbst- Experten Edenhofer, Schmidt zin würde um 4,7 Cent teurer, Diesel um
verständnis von Macht, Größe und Unver- »Kosteneffizient und marktbasiert« 5,3 Cent. Auf diesem Weg soll der Staat
wundbarkeit, wie sie typisch war für die dafür sorgen, dass künftig alle Energie-
Strombosse der damaligen Zeit. fen müssten. Überall in der Strombranche träger vor allem danach bewertet werden,
Der neue Chef führt seine Besucher lie- würden dann Kohlemeiler vom Netz ge- wie sie das Klima schädigen – oder scho-
ber in einen kleinen Konferenzraum. »Frü- nommen und die Stromversorgung durch nen.
her waren Kraftwerke eine verlässliche einen klimafreundlicheren Mix aus Gas, Am wichtigsten aber: Die Abgaben wür-
Geldquelle, als würde man einen Wasser- Wind und Sonne sichergestellt. Der kohle- den im Zeitverlauf steigen, gemeinsam mit
hahn aufdrehen«, sagt er. Vor nicht mal bedingte CO -Ausstoß würde sich bis dem Mindestpreis der CO -Zertifikate. So
² ²
acht Jahren hat sein Unternehmen noch 2030 im Vergleich zum Jahr 2015 dadurch wollen Edenhofer und Schmidt bei Privat-
80 Prozent seines Gewinns mit Kohle- und mehr als halbieren, prognostizieren die kunden wie Gewerbetreibenden das Inte-
Atomkraft erwirtschaftet. Heute sind es Potsdamer Umweltwissenschaftler. resse wecken, auf CO -arme Techniken
²
lediglich 17 Prozent. Damit wäre bereits der wichtigste Bei- umzusteigen. Für Pendler würde es sich ir-
Für den Manager befindet sich das fos- trag geleistet, um die Klimaziele im Jahr gendwann lohnen, sich ein Elektroauto an-
sile Zeitalter längst in Abwicklung, und 2030 erfüllen zu können. Doch Edenhofer zuschaffen. Hausbesitzer sollen auf die
damit das neue so richtig losgehen kann, und Schmidt ist das nicht genug. Sie wol- Idee kommen, eine Wärmepumpe in die
bedarf es jetzt »eines mutigen Schrittes«, len auch die Weichen für die folgenden Heizungsanlage einzubauen. Oder ihre Im-
findet er. Mit einem Mindestpreis für Koh- Jahrzehnte stellen, wenn die Stromerzeu- mobilie noch viel gründlicher zu sanieren,
lendioxid, wie ihn Edenhofer und Schmidt gung bereits weitgehend auf erneuerbare so wie es in diesen Tagen Martin Müller-
fordern, wäre »ein klares Signal gesetzt, Energien umgestellt ist und jene Sektoren Turner plant, ein Maschinenbauingenieur
mit dem wir verlässlich planen können«. von schädlichen Treibhausgasen befreit aus Berlin.
Die neue Gasturbine, die er gerade in werden sollen, bei denen das viel schwie- Der 32 Jahre alte Familienvater will im
sein Kohlekraftwerk im nahe gelegenen riger zu bewerkstelligen ist: der Straßen- äußersten Norden der Hauptstadt seine
Gaisburg einbauen lässt, würde bei 25 Euro verkehr mit seinen benzin- oder diesel- eigene kleine Energiewende vollziehen.
pro Tonne CO die Kosten um 1,5 Millio- getriebenen Fahrzeugen und die knapp Eine Solaranlage soll das Licht in Strom
²
nen Euro reduzieren. Und die Kredite für 20 Millionen Wohngebäude, die überwie- umwandeln. Am liebsten würde er das
einen neuen Windpark in der Ostsee könn- gend mit Öl und Gas beheizt werden. ganze Haus mit umweltfreundlicher Ener-
te er um einen vollen Prozentpunkt billi- Um das zu ändern, wollen Edenhofer gie versorgen.
ger bekommen, weil die Banken keine Vor- und Schmidt die Energiebesteuerung im Müller-Turner sitzt mit Alexander Ro-
sorge für einen sinkenden CO -Preis tref- Land grundlegend umbauen. Heute ist das mahn am Küchentisch, im einzig bezugs-
²

Fünf Etappen der CO2-Steuer Konzept der Professoren Christoph Schmidt (RWI) und Ottmar Edenhofer (PIK)*
1 2 3 4 5
CO2-Mindestpreis von 20 Euro CO2-Mindestpreis wird Senkung der heutigen Anhebung des CO2- Steuermehreinnahmen
Die Bundesregierung verpflichtet Maßstab für die Besteuerung Stromsteuer sowie der Mindestpreises sollen Haushalte entlasten.
sich in einer Koalition mit anderen aller fossilen Energieträger. Steuer auf Erdgas Der Mindestpreis im Der Staat erzielt durch den
EU-Staaten, im europäischen Emis- Die Benzinsteuer in Deutsch- Wirtschaft und Verbrau- europäischen Zertifikate- höheren CO2-Preis zusätzliche
sionshandel einen nationalen land würde um 4,7 Cent cher sollen so entlastet handel wird bis zum Einnahmen. Im Jahr 2030
CO2-Mindestpreis von 20 Euro je Liter steigen, die Diesel- werden, zugleich wer- Jahr 2030 schrittweise hat der Staat so bis zu 8,9
je Tonne CO2 festzusetzen. steuer um 5,3 Cent je Liter. den zusätzliche Anreize auf 35 Euro angehoben. Milliarden Euro zusätzlich zur
Fällt der Preis darunter, für den Umstieg auf Die Steuereinnahmen Verfügung, die jedoch umso
erheben die Staaten CO2-Zertifikat erneuerbare Energien für den Verbrauch geringer ausfallen, je mehr
eine entsprechende geschaffen. fossiler Energieträger Treibhausgase Wirtschaft
Steuer. Steigt er steigen entsprechend. und Verbraucher vermeiden.
darüber, wird 20 €/t Die Mehreinnahmen sollen
die Steuer zur Entlastung einkommens-
gestrichen. * RWI: Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
schwacher Haushalte ein-
PIK: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung gesetzt werden.

27
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

fertigen Raum. Der Energieberater soll


ihm helfen, das 1936 erbaute Haus so kli-
mafreundlich wie möglich zu sanieren. Die
Fenster sind in die Jahre gekommen, die
Wände zu dünn, durch die Isolierung im
Dach hat sich ein Waschbär gefressen.
Romahn schlägt zwei Sanierungsvarian-
ten vor. Dickere Fassadendämmung, So-
laranlage auf dem Dach und zum Heizen
eine sparsame, gasbetriebene Brennwert-
therme. Das ist die weniger ökologische,
aber günstigere Version.
Für die zweite, »fundamentale« Varian-
te, wie es der Berater nennt, kommt eine
Fotovoltaikanlage aufs Dach, mit der sich
eine Wärmepumpe betreiben ließe. Zu-
sätzlich zu den ohnehin notwendigen Sa-
nierungskosten für Dämmung und Fenster
würde das stolze 60 000 Euro kosten.
Aber die Investition würde sich schon nach
zehn Jahren rentieren, rechnet Romahn
vor. Und wenn durch eine CO -Steuer die
²
Brennstoffpreise steigen und Strom güns-
tiger wird, wie im Plan von Edenhofer und
Schmidt vorgesehen, »dann könnte das
noch schneller gehen«, sagt er. Von der

HANNES JUNG / DER SPIEGEL


gewonnenen Energiefreiheit, die Romahn
seinem Kunden verheißt, ganz abgesehen.
»Sie würden sich freikaufen von einer
Welt, in der Sie von Netzeinspeisungen
und Preisschwankungen abhängig sind«,
sagt er.
Der Berater schwärmt von jenem neuen
Energiesystem, das nach Einschätzung vie- Thyssenkrupp-Ingenieure Köfler, Achatz, Stahlwerk in Duisburg, Eigenheimbesitzer
ler Experten in den nächsten Jahrzehnten
das Fossilzeitalter allmählich ablösen wird
und das Edenhofer und Schmidt durch ihre Berechtigte Fragen. Doch die Professo- schen 62 Euro (Erdgas) und 100 Euro
Reform befördern wollen. Elektrizität ren halten dagegen. Zum einen legt ihr (Heizöl) stiegen.
wird dann nicht mehr bezogen, sondern Konzept nur die Kosten offen, die ohnehin Damit nicht genug. Die CO -Steuer
²
selbst produziert. Im Keller steht ein anfallen, wenn die Erderwärmung ge- würde im Laufe der Jahre weitere Einnah-
Stromspeicher, und in der Garage klemmt bremst werden soll. Zum anderen haben men bringen, die nach Frondels Kalkula-
ein Elektroauto an der Ladesäule, das bei Edenhofer und Schmidt zahlreiche Siche- tionen im Jahr 2030 maximal knapp neun
Bedarf ebenfalls Energie abgeben kann: rungen in ihren Plan eingebaut, um die so- Milliarden Euro betragen könnten. Auch
CO -frei, versteht sich, zum Schutz der zialen Folgen in Grenzen zu halten. Die dieses Geld wollen Edenhofer und
²
Umwelt und des Klimas. Irgendwann, so »entstehenden Verteilungswirkungen« sei- Schmidt »zur Entlastung besonders ein-
prognostizieren Fachleute, wird die neue, en »zu untersuchen und mögliche Gegen- kommensschwacher Haushalte nutzen«,
klimaneutrale Stromversorgung sogar bil- maßnahmen zu erwägen«, heißt es in wie es in ihrem Papier heißt. Zum Beispiel
liger sein als die alte. ihrem Papier. durch »pauschale Pro-Kopf-Transfers«,
Leider wird die Übergangszeit Kosten So schlagen sie vor, im Gegenzug zur weil so Geringverdiener gegenüber Besser-
verursachen, daran ist nicht zu deuteln. neuen CO -Abgabe die Stromsteuer zu verdienern begünstigt würden. Möglicher-
²
Und viel spricht dafür, dass die Konsequen- senken, womit ein Dreipersonenhaus- weise könnte den Deutschen dann künftig
zen vor allem solche Bevölkerungsgrup- halt mehr als 90 Euro pro Jahr sparen regelmäßig ein Weihnachtsscheck vom
pen zu spüren bekommen, die den Folgen würde. Klimaamt ins Haus flattern, zum Beispiel
der Reform kaum ausweichen können. Zudem hätte ein CO -Mindestpreis, wie mit einem niedrigen dreistelligen Betrag.
²
Mieter zum Beispiel, die keinen Einfluss er Edenhofer und Schmidt vorschwebt, an- Das ist der Trick des Professorenkon-
darauf haben, ob in ihrer Wohnung nun fangs nur geringfügige Mehrkosten zur zepts: Die neue Steuer ist anfangs so nied-
mit Öl oder Erdwärme geheizt wird. Folge, wie Manuel Frondel errechnet hat, rig, dass sie kaum spürbar ist. Erst im
Niedrigverdiener, bei denen der Anteil der Energieexperte beim RWI. Laufe der Jahre steigt sie langsam an, das
Energiekosten an allen Ausgaben oft be- Danach würden Haushalte, die ihre macht die Lasten berechenbar und gibt
sonders hoch ist. Wohnungen mit dem weniger klimaschäd- den Bürgern Zeit, sich umzustellen.
Alle sind für Klimaschutz. Aber müssen lichen Erdgas wärmen, um durchschnitt- Geht es nach Edenhofer und Schmidt,
ihn ausgerechnet die Schwächsten bezah- lich 10 Euro im Jahr entlastet. Heizölkun- soll es so ähnlich auch in der Wirtschaft lau-
len? Darf er jene bestrafen, die gezwungen den dagegen hätten durchschnittlich fen. Anfangs kaum fühlbar, wird die Steuer
sind, jeden Tag 60 Kilometer in die Fabrik 7,50 Euro mehr zu zahlen. Erst im Laufe nach einigen Jahren viele Kalkulationen
zu fahren? Wird mal wieder Politik zulas- des nächsten Jahrzehnts würden die Steu- über den Haufen werfen, die Geschäfte von
ten der Landbewohner gemacht – und zur ern dann allmählich angehoben, sodass Unternehmen beeinflussen – sowie mit neu-
Freude der AfD? die Heizrechnungen durchschnittlich zwi- en Chancen wie Risiken verbunden sein.

28 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

werden, schwärmt Reinhold Achatz, der


das Projekt für Thyssenkrupp begleitet.
Mehr als eine Milliarde Euro müsste der
Konzern dafür investieren. So viel Geld
aber lässt sich nur aufbringen, wenn es
nicht gleichzeitig durch eine CO -Steuer
²
abgezogen wird. »Wir haben eine der bes-
ten Technologien, um CO zu vermeiden«,
²
sagt Achatz. »Aber man muss uns auch so
lange leben lassen, bis wir sie zur Anwen-
dung bringen können.«
Edenhofer und Schmidt sind sich des
Problems durchaus bewusst – beseitigen
können sie es nicht, aber lindern. Damit
keine Stahlwerke schließen, müssten »ver-
bleibende Wettbewerbsnachteile durch be-
währte Kompensationsmechanismen aus-
geglichen werden«, schreiben sie in ihrem
Papier. Gemeint sind jene Ausnahmerege-
lungen für energieintensive Industrien, die
schon heute dafür sorgen, dass Hütten-
oder Zementwerke von einem Großteil
der Klimakosten befreit sind.
Doch die Stahlhersteller in Duisburg
zweifeln, ob solche Sonderregelungen in-
ternational lange durchsetzbar sind. Schon
HANNES JUNG / DER SPIEGEL

HANNES JUNG / DER SPIEGEL


heute ist ein weltweiter Handelskrieg um
Stahl entbrannt. Würde er nicht noch an-
geheizt, wenn der Klimaschutz als Argu-
ment für Zölle herangezogen würde? Da-
ran könne Deutschland kein Interesse
haben, heißt es in dem Professorenpapier,
weil es »in besonderem Maße auf eine
Müller-Turner: »Mit konventioneller Technik kaum noch zu reduzieren« liberale Weltordnung« angewiesen ist.
Zudem bringt die Klimawende nicht nur
Verlierer, sondern auch Gewinner hervor.
Die Anspannung ist Arnd Köfler immer Schmidt empfehlen. Zumindest, wenn die Oft sind es findige Mittelständler, die in
noch anzusehen. Viele Wochen hat der In- Konkurrenten weltweit nicht auch zahlen den Nischen der Energiewende neue Ge-
genieur darum gekämpft, die Produktion müssten. schäftsmodelle entdecken wie die Firma
in Europas modernstem Stahlwerk auf- Es ist eines der stärksten Argumente ge- Kieback & Peter in Berlin-Neukölln.
rechtzuerhalten. Der trockene Sommer gen den Professorenplan: Was nutzt es, Vor mehr als 90 Jahren hat das Unter-
und Herbst hatten dem 51-jährigen Pro- wenn Stahlfabriken in Deutschland ge- nehmen als Fabrik für Regelungstechnik
duktionsvorstand von Thyssenkrupp Steel schlossen und in andere Staaten verlagert begonnen. Doch inzwischen ist es mit sei-
in Duisburg übel mitgespielt. Der Rhein, werden, wo sie oft noch mehr Treibhaus- nen Sensoren und Softwareprogrammen
über den Thyssenkrupp normalerweise die gase ausstoßen? Dem Weltklima würde zu einer festen Größe in der Welt der
zur Stahlproduktion benötigten Kohlen nicht geholfen, der deutschen Zement- Gebäudeautomatisierer geworden. Seine
und Eisenerze geliefert bekommt, führte oder Aluminiumindustrie aber ein womög- 1400 Angestellten planen, installieren und
so wenig Wasser, dass die großen Schiffe lich tödlicher Schlag versetzt. warten in einem knappen Dutzend Länder
nicht fahren konnten. Auch die Duisburger Stahlkocher wis- komplizierte Steuerungssysteme für Hei-
Jeden Tag musste Köfler improvisieren. sen, dass ein weltweit steigender CO - zungs-, Klima- und Lüftungsanlagen: in
²
Mit großer Wahrscheinlichkeit war es eine Preis heilsame Wirkungen haben könnte, Schulen und Krankenhäusern genauso wie
Folge des schleichenden Klimawandels, nicht nur fürs Klima, sondern auch fürs im Berliner Reichstag oder der Stubaier
für den auch Thyssenkrupp ein Stück weit eigene Geschäft. Würde es teurer, CO zu Gletscherbahn. Die Software der Firma re-
²
verantwortlich ist. Eisenerze in die unter- erzeugen, würde die globale Stahlbranche gelt in Hotels die Heizung herunter, wenn
schiedlichsten Stahlsorten zu verarbeiten nach grünen Ersatztechniken fahnden, so Gäste absagen, oder richtet die Klimatech-
ist ein aufwendiger Prozess, bei dem viel wie Thyssenkrupp auf dem Gelände seines nik in Shoppingmalls nach der Besucher-
Energie ein- und noch mehr klimaschäd- Duisburger Stahlwerks. zahl aus.
liches CO freigesetzt wird. Rund 16 Mil- Dort steht eine kleine Pilotanlage aus »Der Klimawandel ist unser Geschäfts-
²
lionen Tonnen sind es in der Duisburger Hallen, Rohren, Verdichtern und Druck- modell«, sagt Firmenchef Christoph Ritz-
Stahlproduktion jedes Jahr. Eine Menge, behältern, in der es gelungen ist, die im kat. Demnächst will der Manager sogar
die vor 50 Jahren noch doppelt so Schmelzprozess freigesetzten Gase unter lokale Wettervorhersagen in seine Syste-
hoch war und die »mit konventioneller Einsatz regenerativer Energien in chemi- me integrieren. So soll die Firma künftig
Technik kaum noch zu reduzieren ist«, sche Stoffe wie Methanol oder Ammoniak um bis zu fünf Prozent im Inland und
sagt Köfler. umzuwandeln. Mit der Technik könnten bis zu acht Prozent jenseits der Grenzen
Entsprechend skeptisch steht der Ma- nicht nur die CO -Emissionen gesenkt, wachsen.
²
nager einem Kohlendioxid-Mindestpreis sondern auch die Öl- und Gasimporte Ein ehrgeiziges Ziel, das den Berliner
gegenüber, wie ihn Edenhofer und in der chemischen Industrie vermindert Mittelständler zu einem jener Industrie-

29
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Titel

unternehmen macht, die in der Doch mit dem Plan von Eden-
Energiewende keine Belastung, hofer und Schmidt wächst die Er-
sondern einen Vorteil sehen. An- kenntnis, dass an einer Reform
statt zu bremsen, so fordern sie, der deutschen Energieabgaben
sollte die Bundesregierung den kein Weg vorbeiführt. Das Kon-
Umbau von Wirtschaft und Gesell- zept ist nicht perfekt, den einen ist
schaft lieber beherzt vorantreiben. es zu weitreichend, den anderen
Auf dem Papier sehen das inzwi- nicht ehrgeizig genug, und viele
schen auch die zuständigen Lobby- macht stutzig, dass sich auch die
vertreter so. Anfang des Jahres ver- Verfasser nicht in allen Fragen ei-
öffentlichte der Bundesverband nig sind.
der Deutschen Industrie eine um- In Wahrheit aber kommt es da-
fangreiche Studie, erstellt von den rauf nicht an. Entscheidend ist, dass
Beratungsfirmen Prognos und Bos- ihre Gemeinsamkeiten groß genug
ton Consulting. Von der weltweit sind. Es ist ein Vorschlag, der öko-
steigenden Nachfrage nach Klima- logischen Gesichtspunkten genau-
technologien profitiere in Deutsch- so gerecht werden soll wie ökono-
land »die Mehrheit der Branchen«, mischen. Der Plan weist nach, dass
heißt es dort, etwa die Bau- und eine CO -Steuer den Ausstoß von
²
Elektroindustrie, Teile der Energie- Treibhausgasen nachhaltig verrin-
wirtschaft sowie der Maschinen- gern kann. Und er zeigt Wege auf,
und Anlagenbau. Deutschland kön- wie seine wirtschaftlichen und so-
ne zum »Leitmarkt für ressourcen- zialen Nachteile in Grenzen gehal-
effiziente Technologien« werden. ten werden können.
Das war die Botschaft der Studie. Es ist eine Idee, deren Zeit ge-
Doch wenn es um die politische kommen scheint. Viele Industrie-
Umsetzung geht, etwa eine deut- länder haben in den vergangenen

HANNES JUNG / DER SPIEGEL


sche Initiative für eine CO -Steuer Jahren ähnliche Abgaben einge-
²
nach dem Modell von Edenhofer führt – und damit beträchtliche Er-
und Schmidt, bremsen die Lobby- folge erzielt. In Schweden hat die
isten; zu stark ist der Einfluss von Klimasteuer seit den frühen Neun-
Traditionsbranchen wie Stahl oder zigerjahren den Ausstoß von Treib-
Auto. »Ein nationaler Alleingang hausgasen um mindestens ein Fünf-
Deutschlands würde die Wettbe- Firmenchef Ritzkat tel gedrückt. Und das britische
werbsfähigkeit der deutschen Wirt- »Der Klimawandel ist unser Geschäftsmodell« System hat entscheidend dazu bei-
schaft deutlich schmälern bei nur getragen, dass auf der Insel kaum
geringen Erfolgen für das Weltklima«, sagt seine Klimaziele nicht erfüllt, muss das noch Kohle verfeuert wird. Auch hierzu-
BDI-Präsident Dieter Kempf. Kabinett bald eine womöglich milliarden- lande wächst die Zahl der Befürworter.
Kein Wunder, dass viele Politiker das schwere Rechnung begleichen. Dafür sorgt Praktisch alle Denkfabriken der Energie-
Thema mit spitzen Fingern anfassen. eine EU-Regel, wonach säumige Regierun- und Klimaszene, von der halbstaatlichen
gen CO -Zertifikate von Ländern kaufen Deutschen Energieagentur über die
²
Svenja Schulze mag nicht die durchset- müssen, die ihre Verpflichtungen einhalten. Agora Energiewende bis zum Freiburger
zungsstärkste Ressortchefin in der Regie- Und so erhöht die Ministerin den Druck, Ökoinstitut, sind inzwischen der Auffas-
rung von Angela Merkel sein. In jedem den Kampf gegen die Erderwärmung hier- sung, dass eine CO -Steuer unverzichtbar
²
Fall ist sie die fröhlichste. zulande mithilfe einer CO -Steuer voran- sei. Sogar der Bundesrechnungshof hat
²
Auf dem Weg von der Kabinettssitzung zutreiben. Schulze kennt den Vorschlag in einer kritischen Bilanz der deutschen
hat sie für ihre Mitarbeiter ein paar Tüten von Edenhofer und Schmidt, sie will ihn Energiewende für ein solches Konzept
Lakritz mitgebracht, die jetzt auf dem Tre- genau prüfen, denn sie weiß, dass die Kli- plädiert.
sen vor ihrem Büro liegen. Ebenfalls griff- maziele nicht allein mit neuen Auflagen Und schließlich würde die Bundesregie-
bereit ist eine Anzeige für die neue Ach- und Gesetzen erreicht werden können. rung mit einer entsprechenden Initiative
ter-Reihe von BMW, die sie giggelnd aus- »Ich bin davon überzeugt, dass Klima- viel Unterstützung in Europa finden.
einanderfaltet. »Gebaut, um den Atem zu politik gegen den Markt nicht erfolgreich Länder wie die Niederlande, Schweden
rauben«, lautet der Slogan. Angesichts des sein wird«, sagt sie. »Deshalb brauchen oder Großbritannien warten nur darauf,
Dieselskandals ein »echter Klops«, findet wir die richtigen Preissignale, damit Ver- dass sich Deutschland wieder als Klima-
sie – und kriegt sich kaum ein vor Lachen. brauch und Investitionen in eine klimaver- pionier positioniert. Allen voran Emma-
Eine Sympathieträgerin, die keinen trägliche Richtung gelenkt werden.« Es nuel Macron, der schon vor Monaten ei-
Ärger macht, das ist die Rolle, die ihr die gehe darum, am Ende »ein ökologisch ziel- nen deutsch-französischen Vorstoß in der
Strategen der Großen Koalition zugedacht führendes und sozial gerechtes Steuer- und Frage angeregt hat.
haben. In Brüssel musste sie im Regie- Abgabensystem zu finden«. »Auch andere europäische Mitglied-
rungsauftrag industriefreundliche Klima- Noch hat der Plan in der Großen Koali- staaten wollen einen ambitionierten Kli-
vorgaben für die Autobranche durchset- tion keine Mehrheit. Weil große Teile von maschutz«, schreiben Edenhofer und
zen. Beim Dieselskandal lief sie mit dem Industrie und Gewerkschaften das Konzept Schmidt. Die Bundesregierung sollte des-
Vorschlag auf, ältere Fahrzeuge mit Kata- mit Skepsis sehen, wird es von Finanzmi- halb »eine entsprechende Koalition der
lysatoren nachzurüsten. nister Olaf Scholz genauso abgelehnt wie Willigen ins Leben rufen«.
Umso entschlossener zieht die Umwelt- von seinem Kollegen im Wirtschaftsressort Frank Dohmen, Christoph Koopmann,
ministerin in eine Schlacht, in der sie sich Peter Altmaier. Zumal ein neuer »Steuer- Michael Sauga, Gerald Traufetter
bessere Chancen erhofft. Weil Deutschland hammer« (»Bild«) kaum populär wäre.

30 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

TISSOT chrono xl.


MIT 45 MM GEHÄUSE.

#ThisIsYourTime
TI S S OT WATC H E S .CO M
TISSOT, INNOVATORS BY TRADITION
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland
»Im Vergleich zu den Fünfzigerjahren ist Essen heute ein Luftkurort«, sagt der Oberbürgermeister. ‣ S. 52

LUDOVIC MARIN / AFP


Nato-Hauptquartier in Brüssel

INF-Vertrag

Nato alarmiert über Russen


Die USA präsentieren Verbündeten Beweise für Tests von verbotenen Mittelstreckenwaffen.
 In der Nato spitzt sich der Streit um den Vertrag zum Verbot ten zufolge, ob die Nato Russland in der Erklärung direkt mit
nuklearer Mittelstreckenwaffen (INF) zu. Mit dem INF-Vertrag Konsequenzen drohen sollte. US-Diplomaten erklärten jüngst
verzichteten Amerikaner und Russen 1987 auf landgestützte ihren europäischen Kollegen, die USA hätten keine andere Wahl,
nukleare Raketen und Marschflugkörper mit einer Reichweite als den Vertrag zu kündigen. Man gefährde die Sicherheit
von über 500 Kilometern. Bei ihrem Treffen am Dienstag wollen Europas, wenn man sich an ein Waffenverbot halte, das Moskau
die Außenminister der Allianz eine Erklärung verabschieden, die breche. Berlin und einige westeuropäische Verbündete hingegen
Russland den Bruch dieses Vertrags vorwirft. fürchten eine Aufrüstungsspirale und drängen auf eine abge-
Mehrfach hatten zuvor die USA innerhalb der Nato unge- stufte Drohung. Diese würde zunächst ein Kontrollregime bein-
wöhnlich offen über ihre Geheimdiensterkenntnisse berichtet. halten, um den INF-Vertrag doch noch zu retten.
Sie gewährten den Verbündeten sogar Zugang zu sogenannter »Die Russen haben den Vertrag eindeutig gebrochen«, sagt
raw intelligence. So zeigten sie den Partnern erstmals einen der EU-Außenpolitiker Elmar Brok, »die Amerikaner sollten
Satellitenfilm, der die Flugbahn eines landbasierten Marschflug- den Vertrag jetzt aber nicht kündigen, sondern die Russen
körpers SSC-8 mit einer Reichweite von weit mehr als 500 Kilo- dadurch ins Unrecht setzen, dass sie gemeinsam in der Nato
metern dokumentiert. Zudem nannten die USA Unternehmen, unverzügliche Inspektionen fordern.« Roderich Kiesewetter,
die an der Entwicklung und Herstellung der verbotenen Flugkör- Obmann der CDU/CSU im Auswärtigen Ausschuss des Bundes-
per und Startvorrichtungen beteiligt sind. Damit erhöhten sie tags, warnte, man müsse nun »eine Nachrüstungsdebatte
den Druck auf die Alliierten massiv. Die USA und ihre europäi- mit aller Kraft vermeiden.« Rüstungskontrollexperten werfen
schen Verbündeten sind sich jedoch uneins, welche Konsequen- der Bundesregierung vor, das Aufziehen der Krise verschlafen
zen man Russland androhen sollte. zu haben. Die Bundesregierung habe jahrelang »den Kopf in
Die Bundesregierung bewertet die Beweise nach einer Analy- den Sand gesteckt«, obwohl die Entwicklung absehbar gewesen
se durch den BND als überzeugend. Berlin hat bereits zuge- sei, kritisieren Ulrich Kühn vom Institut für Friedensforschung
stimmt, dass die Außenminister den Vertragsbruch durch Russ- und Sicherheitspolitik und Michael Staack von der Helmut
land in einer Erklärung feststellen können. Strittig ist Diploma- Schmidt Universität. CSC, KLW, MGB, MP

32 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Klima tigt, der bei der Sitzung mit Blick auf Alt-
Kohlekommission maier gesagt haben soll: »Es hätte mit mir
ja mal jemand reden können.« In diesem
vor dem Kollaps Moment habe die Runde vor dem Schei-
tern gestanden, heißt es aus Kommissions-
 In der Regierungskommission »Wachs- kreisen. Nur die Zusage von Altmaier und
tum, Strukturwandel und Beschäftigung« Scholz, Strukturwandelprojekte in einem

RAINER WEISFLOG
(Kohlekommission) gibt es großen Unmut Bundesgesetz festschreiben zu wollen,
über Bundeswirtschaftsminister Peter konnte das vorzeitige Ende der Ausstiegs-
Altmaier (CDU). Die Ministerpräsidenten kommission verhindern. Eine sechsköp-
Dietmar Woidke (SPD) und Reiner Ha- fige Arbeitsgruppe soll bis Anfang Febru-
seloff (CDU), in deren Ländern die ost- Braunkohletagebau in der Niederlausitz ar konkrete Aufbauhilfen für die Braun-
deutschen Braunkohleregionen liegen, kohleregionen aushandeln. Dazu zählt
waren am vergangenen Montag über den sich Altmaier auch zu wenig mit Bundes- der Bau von Bundesbehörden. Bislang
Minister verärgert, weil der nur schwam- finanzminister Olaf Scholz (SPD) über blieb die Bundesregierung mit der Ankün-
mige Aussagen über die geplanten Maß- Gelder für den Aufbau neuer Arbeitsplät- digung, zwei neue Schulen des Zolls im
nahmen für den Strukturwandel gemacht, ze und den Ausbau der Infrastruktur ab- Rheinischen Revier und in der Lausitz zu
konkrete Vorbereitungen aber unterlassen gestimmt. Die Regierungschefs fühlten gründen, hinter den Erwartungen der
haben soll. Nach ihrem Eindruck hatte sich durch eine Aussage von Scholz bestä- Ministerpräsidenten zurück. GT

Brexit geht, ist das keine Sache, die man gemein- sen werden muss, in einem zweiten
Innenministerium will sam mit den Fangquoten für Heringe Schritt könnten dann komplizierte Ver-
besprechen sollte«, sagt der Parlamentari- handlungen über das künftige Verhältnis
selbst verhandeln sche Staatssekretär im Bundesinnenminis- anstehen. Geklärt werden muss zum
terium, Stephan Mayer (CSU). Kanzler- Beispiel die Frage, ob und in welchem
 Das Bundesinnenministerium drängt amt und Auswärtiges Amt wollen die Umfang Fahndungsdaten wie bisher im
darauf, bei den Gesprächen mit Großbri- anstehenden Fragen dagegen eher im Rah- Rahmen des Schengen-Informationssys-
tannien über die künftigen Beziehungen men eines Gesamtpaktes klären. Die EU tems oder Europols ausgetauscht werden
mit der EU sicherheitsrelevante Fragen in und Großbritannien hatten sich zuletzt können. »Wir haben ein Interesse daran,
eigener Zuständigkeit zu verhandeln. auf einen Austrittsvertrag geeinigt, der dass Großbritannien weiterhin Zugriff auf
»Wenn es um die Sicherheit der Bürger nun vom britischen Parlament beschlos- unsere Datenbanken hat«, so Mayer. MP

DDR-Aufarbeitung Gesellschaft zur Rechtlichen und Huma- FDP


Jahn traf Stasi-Granden nitären Unterstützung (GRH) zustande, Headhunter für KI-Talente
eines Vereins früherer DDR-Funktionäre.
 Der Bundesbeauftragte für die Stasi- Die Vereinsspitze hatte sich per Brief an  Die Bundestagsfraktion der FDP for-
Unterlagen, Roland Jahn, traf sich Ende Jahn gewandt, der in der DDR massiv dert angesichts des Bedarfs an Spitzen-
Oktober in seinem Berliner Amtssitz mit vom Geheimdienst verfolgt worden war. forschern etwa für Künstliche Intelli-
hochrangigen früheren Stasi-Offizieren. In einer Vereinsmitteilung behaupten die genz (KI) eine professionalisierte
Mit dabei: Wolfgang Schmidt, als Oberst- GRH-Vertreter nun, Jahn habe erklärt, Anwerbung solcher Kräfte im Ausland.
leutnant einst in der Stasi-Hauptabtei- angesichts rechtsextremistischer Tenden- Eine Nationale Agentur für Wissen-
lung XX tätig, die zum Kernbereich der zen sei ein politischer Diskurs notwendig, schaftliches Talent solle weltweit Aus-
politischen Repression gehörte. Das ein- an dem sich auch einstige Mitarbeiter nahmeakademiker ansprechen und
stündige Gespräch kam auf Bitten der des Staatssicherheitsdienstes beteiligen nach Deutschland locken, heißt es in
sollten. Das Täter-Opfer- einem Antrag der Fraktion. Die Agen-
Klischee sei für das tur müsse auch als Frühwarnsystem für
Geschichtsverständnis Trends in Wissenschaft und Forschung
ungeeignet. Jahns Presse- dienen. »Wir brauchen wieder Brain
stelle wollte diese Äuße- Gain und eine Rückkehr von Talen-
rungen nicht bestätigen. ten«, sagt der FDP-Abgeordnete Tho-
Tatsächlich habe der Sta- mas Sattelberger, vormals Personalvor-
si-Beauftragte erklärt, es stand bei der Deutschen Telekom und
solle kein Geschichtsbild bei Continental. Aktuelle Bemühungen
vorgegeben werden, seien »deutlich ausbaufähig«. Neben
sondern ein offener gesell- höheren Vergütungen schweben Sattel-
schaftlicher Diskurs statt- berger »Freiheitsräume« bei Ausstat-
finden. Jahn sei für eine tung und Testmöglichkeiten für neue
differenzierte Betrach- Technologien vor. Um die in der KI-
K. M. KRAUSE / IMAGO

tung von Biografien, bei Strategie der Bundesregierung verspro-


der aber niemand aus der chenen hundert zusätzlichen Profes-
Verantwortung für began- suren exzellent zu besetzen, müsse
Jahn genes Unrecht entlassen eine solche Agentur sofort die Arbeit
werden dürfe. STB aufnehmen, so der Liberale. ROM

33
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Demokratie SPIEGEL: Was wollen Sie dagegen tun? Recht haben, zum Volksentscheid eine
Mohring: Wir sollten die plebiszitären In- neue Fassung mit zur Abstimmung zu stel-
»Nicht stur durchziehen« strumente der Landesverfassung ausbau- len. So ließen sich Einwände und Argu-
Mike Mohring, 46, CDU- en. Schon jetzt können Wähler durch Bür- mente würdigen, und am Ende könnte ein
Fraktionschef im Thürin- ger- und Volksbegehren aktiv werden. Ich besseres Gesetz stehen.
KAY NIETFELD / DPA

ger Landtag, will Bürger denke an ein zusätzliches Beteiligungs- SPIEGEL: Als Oppositionsführer lässt sich
per Volksentscheid stär- instrument, ein fakultatives Referendum: das leicht fordern.
ker an der Gesetzgebung Binnen 100 Tagen nach Bekanntmachung Mohring: Auch als Ministerpräsident
beteiligen. eines Gesetzes können 50 000 Wahl- wäre es für mich politisch überlebenswich-
berechtigte einen Volksentscheid darüber tig, die Bürger in Projekte einzubeziehen.
SPIEGEL: 86 Prozent der Thüringer ste- herbeiführen. Votiert dann eine Mehrheit Viele haben das Gefühl, nichts bewegen
hen der Demokratie laut einer neuen Um- der Abstimmenden gegen das Gesetz, zu können. Wenn wir weiter stur unser
frage als Staatsidee positiv gegenüber – wäre es außer Kraft. Vorausgesetzt, die Ding durchziehen, schadet es uns allen.
Sie sind trotzdem besorgt, warum? Mehrheit ist mindestens ein Viertel der SPIEGEL: Die Debatte um den Migrations-
Mohring: Die Zahl der Skeptiker und Wahlberechtigten. pakt zeigt, wie leicht sich Menschen im
Antidemokraten ist in der Tat so klein wie SPIEGEL: Dann wäre manch mühsam Netz mobilisieren lassen. Fürchten Sie
nie. Aber eine Zahl macht mir Sorgen: ausgehandelter demokratischer Kompro- nicht, Populisten könnten dank Ihres Ple-
Die Zufriedenheit mit dem demokrati- miss vom Tisch – was hätten die Bürger biszits Gesetze in den Ländern, etwa mit
schen Alltag hat um zehn Prozentpunkte davon? Bezug zu Asylbewerbern, kippen?
abgenommen. Mohring: Es wäre eine Chance für die par- Mohring: Sie könnten jetzt schon mit Ple-
SPIEGEL: Was stört die Leute? lamentarische Demokratie, wenn mehr bisziten auf die Demokratie Einfluss neh-
Mohring: Glaubt man dem Thüringen-Mo- mit den Bürgern geredet, genauer hinge- men. Meine Idee hat den Vorteil, dass der
nitor, fühlen viele sich nicht gut vertreten. hört und die Gesetzgebung entschleunigt Landtag mit einem veränderten Gesetz
Sie denken, dass Politiker zu sehr mit sich würde. Denn welcher verantwortliche Bedenken aufgreifen könnte. Bestenfalls
selbst beschäftigt sind, dass wir die Bürger Politiker will schon ein Referendum riskie- würde der Verdruss der Bürger gemindert
bevormunden und zu wenig auf sie hören. ren? Außerdem soll das Parlament das und die Populisten ausgebremst. AMA

Dieselfahrverbote nahmenpaket zur Luftreinhaltung«. Es


Schwarz-grüner Zoff umfasst auch »innovative Maßnahmen«
wie die Nutzung neuer Straßenbeläge
 Innerhalb der Landesregierung Baden- oder Schadstoff-Filterwände. Bislang wur-
Württembergs streiten die Koalitionäre de aber keine dieser Maßnahmen umge-
heftig über geplante Dieselfahrverbote. setzt. Erst vor Kurzem hat das grün
Die CDU wirft den Grünen laut einem geführte Verkehrsministerium intern ange-
vertraulichen Gesprächsprotokoll vor, sich kündigt, erste Schritte einzuleiten. Des-
nicht an Absprachen zu halten. Danach halb kritisierte der Verkehrsexperte der

CHRISTOPH SCHMIDT / DPA


drohen Autos mit Dieselmotoren der CDU-Fraktion im Landtag, Thomas Dörf-
Abgasnorm Euro 5 Anfang 2020 Fahrver- linger, den zuständigen Ministerialdirek-
bote, sollten die gesetzlich geregelten tor im Verkehrsressort Uwe Lahl in einer
Stickstoffdioxid-Grenzwerte in Stuttgart internen Sitzung. Lahl entgegnete, er sei
überschritten werden. Um das zu verhin- »sehr skeptisch« bezüglich der Wirksam-
dern, schnürten die Koalitionäre im Juli keit solcher Maßnahmen: »Wir machen
ein 450 Millionen Euro schweres »Maß- das, weil ihr das wollt.« BHR Umweltzonenschild in Stuttgart

RAF Verbreitung atomwaffenfähiger Raketen der »von der Anwendung des Kontrollre-
Braunmühl-Mörder verhindern. Nach außen vermittelten die gimes auszunehmen« und diesen Sonder-
sieben Länder den Eindruck, die Regelung status auf kein weiteres Land auszudeh-
erbeuteten Geheimpapier behindere nicht die internationale Koope- nen. Besorgt notierte ein Bonner Diplo-
ration bei kommerzieller Weltraumtech- mat am 3. April 1987: Sollte die RAF den
 Den beiden RAF-Terroristen, die am nik. Intern vereinbarten sie indes, einan- Inhalt des Dokuments bekannt machen,
10. Oktober 1986 in Bonn den Diploma- »könnte der Vorwurf der Gründung eines
ten Gerold von Braunmühl erschossen, exklusiven Kartells gegen die Interessen
fiel bei dem Attentat ein geheimes Doku- der Dritten Welt erhoben werden«. Für
ment in die Hände. Das zeigt ein Vermerk den Notfall vereinbarte Bonn mit Frank-
im Politischen Archiv des Auswärtigen reich, Italien, Großbritannien, Kanada,
Amtes (AA), den das Institut für Zeitge- den USA und Japan eine Sprachregelung.
schichte veröffentlicht hat. Braunmühl, Zugleich ließ die Bundesregierung in die
Abteilungsleiter im AA, wurde auf seinem Öffentlichkeit durchsickern, Braunmühls
Heimweg aus dem Büro ermordet. Die bis Mörder hätten nur Belangloses einge-
heute unbekannten Attentäter nahmen steckt. Offenbar hoffte sie, diese würden
seine Aktentasche mit dem Geheimdoku- die Bedeutung des Geheimpapiers verken-
DPA

ment mit. Es ging darin um eine Abspra- nen. Womöglich zu Recht: Dessen Inhalt
che unter den G-7-Staaten. Sie sollte die Mordopfer Braunmühl 1986 blieb tatsächlich geheim. KLW

34 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Das Duell Am kommenden Freitag wählt der Parteitag der Union Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer. Wir haben sie
einen neuen Vorsitzenden. Zwei Kandidaten haben gute Chancen: im Wahlkampf begleitet und stellen sie in getrennten Porträts vor.

Im Zeitloch
Karrieren Friedrich Merz möchte CDU-Vorsitzender werden und kämpft gegen das Image,
ein Mann von gestern zu sein. Über die Probleme eines Kandidaten,
der lange raus war aus dem politischen Geschäft. Von Markus Feldenkirchen

I
m Restaurant Papa Enj an der Alten wäre Merz im Zeitalter der Röhrengeräte dem Klienten Merz gerade an politischer
Oper, in dem Frankfurter Banker zum Fernsehtechniker ausgebildet worden Strategie und Kommunikation versucht.
gern zu Mittag essen, gibt es an die- und müsste nun im Zeitalter der LED- Merz’ Sprecher Alexander Cordes, heute
sem Mittwoch ein Problem. Etwas Flachbildschirme weiterarbeiten. Managing Partner bei Gauly Advisors, war
ist mit der Reservierung schiefgelaufen. Bei seinen Bewerbungsreden erklärt zuvor Leiter Externe Kommunikation bei
Kein Tisch auf den Namen Merz. er dem Publikum gern, wie lange es ge- Thyssenkrupp und Leiter Externe Kommu-
Der Gast steht an der Theke des engen dauert hat, bis die folgenden Erfindungen nikation Finanzen & Strategie bei der Com-
Lokals und klimpert mit den Fingern aufs 100 Millionen Nutzer hatten: Beim Fest- merzbank. Nicht mit am Tisch, aber eben-
Holz. Er werde umgehend einen Tisch be- netztelefon seien es 100 Jahre gewesen. falls in Merz’ Team ist Dirk Notheis, einst
sorgen, verspricht der Mann vom Restau- Beim iPhone 2 Jahre. Und bei »Pokémon Landesvorsitzender der Jungen Union Ba-
rant leicht eingeschüchtert von der Unge- Go« vier Wochen. den-Württembergs, später Deutschland-
duld des Gastes. »Geben Sie mir zwei bis Als Merz 2002 den Fraktionsvorsitz an chef der Investmentbank Morgan Stanley
drei Minuten«, bittet er. Angela Merkel abgeben musste, gab es und heute Geschäftsführer von Rantum Ca-
»Zwei Minuten«, sagt der Gast. bereits Festnetztelefone, aber noch kein pital, einer Fondsgesellschaft.
Friedrich Merz hat keine Zeit zu verlie- iPhone. Von »Pokémon Go« ganz zu Am Tisch werden schöne Grüße von
ren, er hat lange gewartet, 16 Jahre. Da- schweigen. Der Kanzlerkandidat der Union Agenturgründer Thomas Gauly ausgerich-
mals, im Herbst 2002, reklamierte Angela hieß Edmund Stoiber, kam von der CSU tet, der mal Mitglied der Grundsatzkom-
Merkel den Fraktionsvorsitz von CDU und nannte seine Frau »Muschi« – was in mission der CDU war, bevor es ihn in die
und CSU für sich, jenes Amt, das Merz der Union niemanden irritierte. Die Frauen- Welt der Wirtschaft zog, und der Merz’ Auf-
zwei Jahre lang innegehabt hatte und das quote war dort ebenfalls noch ein Fremd- tritt am Fernseher verfolgt hat. Herr Gauly
sein Sprungbrett ins Kanzleramt hatte wer- wort. Es gab kein Facebook, kein Insta- sei sehr zufrieden, heißt es. Vielleicht ist es
den sollen. Seither wartet Merz darauf, gram, kein Twitter. Die Onlinemedien ein Problem, dass Merz, der gegen den Ruf,
dass der Spuk vorbei ist. spielten für den politischen Diskurs kaum ein Mann der Wirtschaft oder ein Mann
Jetzt ist zumindest mal ein Tisch frei. eine Rolle. Wenn Merz damals eine Bot- von gestern zu sein, ankämpft, in diesen
Merz greift nach der Karte. Ein Blick. Alles schaft loswerden wollte, gab er eine Pres- Tagen von Männern begleitet und beraten
gescannt. Zack. Zuklappen. Blick zur Kell- sekonferenz oder ein Interview in der wird, die viel Ahnung von Wirtschaft, aber
nerin. »Sie sind schon entsch…?« Die Kell- »FAZ«. Die Dinge waren übersichtlich. weniger Erfahrung in der Politik haben, zu-
nerin kann den Satz nicht zu Ende bringen. In der Politik waren die vergangenen mindest keine frischen.
»Ich nehm das Hühnerfrikassee«, sagt 16 Jahre eine Zeit rasanter Beschleunigung. Der Recap fällt an diesem Abend positiv
Merz. »Wir sind schnell. Wenn Sie es auch Fast alles hat sich verändert. Die Parteien- aus. Ein gelungener Auftakt, da ist sich die
sind, ist es gut.« landschaft. Die CDU. Die Regeln des poli- Runde einig. Man bestellt Labskaus, die
Am Vorabend war er in Idar-Oberstein, tischen Betriebs. Der Diskurs. Die Rolle Kellnerin bringt Bier und entschuldigt sich,
zweite CDU-Regionalkonferenz, gleich der Medien. Der Stellenwert von Seilschaf- dass sie das bestellte Jever leider in Rade-
geht es weiter nach Seebach, Thüringen, ten, insbesondere von Männerbünden. berger-Humpen servieren müsse. Aber
dritte Regionalkonferenz. Merz hetzt von Es wirkt bisweilen, als wäre Friedrich Merz ist an diesem Abend nachsichtig.
Termin zu Termin. Es ist der Versuch, sei- Merz von einer Zeitmaschine im Spät- »Mir kommt es auf den Inhalt an«, sagt er,
ner politischen Karriere, die so gut begon- herbst 2002 in der deutschen Politik ein- »nicht auf die Verpackung.« Die drei Her-
nen hat, eine späte Vollendung zu geben. gesammelt und im Spätherbst 2018 wieder ren um ihn herum lachen. »Cheers!« Merz
Wenn es glattläuft, ist Merz am Freitag dort ausgesetzt worden. reckt ihnen seinen Bierkrug entgegen.
CDU-Chef und womöglich bald Kanzler. »Es macht richtig Spaß, wieder dabei zu Obwohl er lange weg war, habe ihn die
Aber die zerrinnende Zeit ist nicht sein sein«, sagt er zu Beginn der ersten Regio- Partei gleich wieder aufgenommen, freut
einziges Problem. Die Hauptfrage an seine nalkonferenz in Lübeck. »Ich merke erst er sich. Er glaubt, dass die CDU sich nach
Kandidatur lautet, ob Merz noch zeit- jetzt, was mir in den letzten Jahren so rich- Leuten sehne, die eine eigene Meinung
gemäß ist. Seit seiner Rückkehr wurde tig gefehlt hat.« In seiner Stimme bebt ein hätten, die kantig seien. Nach Leuten wie
ihm oft vorgeworfen, ein Mann von ges- Tremolo der Rührung. ihm. Er glaubt, ein Vakuum zu füllen.
tern zu sein. Seine Kritiker begründen dies Nach dieser Premiere sitzt Merz mit drei Cheers!
erstens mit seinem Alter (63) und zweitens Beratern von Gauly Advisors im Restau- Merz merkt aber auch rasch, wie sehr
mit seinen inhaltlichen Positionen. Das rant Kogge des Hotels Radisson Blu Sena- sich die Politik verändert hat. Vom ersten
erste ist altersrassistisch, das zweite Ge- tor. Man wolle noch kurz einen »Recap« Tag an wird seine Kandidatur von mora-
schmackssache. Merz’ eigentlicher Kon- machen, sagt einer der Männer. Gauly Ad- lischer Entrüstung und Häme begleitet, als
flikt mit der Gegenwart aber ist weniger visors ist eine Unternehmensberatung für gehörte er nicht ins Konrad-Adenauer-
inhaltlicher als handwerklicher Natur. Als Strategie und Kommunikation, die sich mit Haus, sondern in den Knast. So wird aus

36 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

BENJAMIN ZIBNER / BILD

Kandidat Merz: »Ich muss mir nichts mehr beweisen, ich muss auch nicht meine Eitelkeit bedienen«

37
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

seinem (tatsächlich unsensiblen) Umgang schon CDU-Vorsitzender. Er erhielt den Unrecht angehängt werde: dass er der
mit einem Obdachlosen, der im Jahr 2004 kräftigsten Applaus, bisweilen gar Standing Anti-Merkel sei, genährt auch durch einen
Merz’ Notebook gefunden hatte, eine hal- Ovations. Über den Parteivorsitz entschei- SPIEGEL-Titel. Er beschäftige sich in die-
be Staatsaffäre. den an diesem Freitag aber nicht die rund sen Tagen nicht damit, was ihn mit Angela
Auf diese scharfe Begleitung, geprägt 15 000 Besucher der Konferenzen, auch Merkel verbinde und was sie unterscheide.
durch Twitter-Nutzer und Onlinemedien, nicht die Teilnehmer an den täglich neuen »Dass ich manches sicher etwas anders ge-
ist Merz erkennbar nicht vorbereitet. Er Meinungsumfragen, sondern 1001 Dele- handhabt hätte, weiß jeder«, sagt Merz.
verstummt zum Teil, womöglich will er gierte, mittlere und höhere Funktionäre »Das ist aber ein Thema von gestern und
die Debatten aussitzen, wie es zu Helmut der Partei. Und die werden nicht nur da- ändert nichts an meinem Respekt.« Die
Kohls Zeiten noch möglich war. In Zeiten rauf achten, welcher Kandidat das Zeug CDU werde sie in Hamburg mit viel Bei-
der Echtzeithysterie aber ist dies schwer. hat, die Partei wieder mit sich selbst zu ver- fall, Dank und Anerkennung verabschie-
Nach Idar-Oberstein reisen die drei Kan- söhnen, sondern auch, wer als Kanzlerkan- den. »Und dann schlägt die Partei ein neu-
didaten in unterschiedlichen Komfortklas- didat mehrheitsfähig ist. es Kapitel in ihrer Geschichte auf.«
sen: Jens Spahn, der Bundesminister, in Ist Merz dafür modern genug? Öffentlich muss Merz jetzt täglich neu
der Businessclass. Er sitzt auf Platz 2F des Beim Mittagessen an der Frankfurter eine Frau würdigen, von der er sich so
Lufthansa-Fluges LH 189 von Berlin nach Oper sagt er, dass er außer von ein paar gedemütigt fühlte, dass er der Politik den
Frankfurt. Annegret Kramp-Karrenbauer Feuilletonisten keineswegs als Mann von Rücken kehrte, und deren Kurs er so falsch
sitzt mit ihrem Reiserucksack 14 Reihen gestern wahrgenommen werde. Im Gegen- fand, dass er ihn korrigieren will.
weiter hinten in der Economyclass. Nach teil, er wundere sich darüber, wie stark Merz hat versucht, ihr Verhältnis zu ana-
der Landung macht sie im Gang Stretch- und begeistert die Zustimmung junger lysieren. Mit wachsendem Abstand glaubt
übungen gegen das lufthansatypische Ein- Menschen zu ihm sei. »Wieso soll ich ein er zu erkennen, wo das Hauptproblem
geknautschtsein. Antimodernisierer sein?«, fragt er. »Ich lag – dass Merkel nie den Versuch unter-
Merz hat sich in seiner Mercedes-Li- will, dass Deutschland sich in jeder Hin- nommen hat, ihn zu verstehen, während
mousine fahren lassen, die nun vor einem sicht modern aufstellt, vor allem infrastruk- er sie stets verstand, vor allem, wo sie her-
Nebeneingang der Messe Idar-Oberstein turell modern aufstellt.« kommt, wie sie sozialisiert wurde: aus
parkt. Ein Leselämpchen erleuchtet seinen Merz möchte nicht nur die AfD halbie- einer Gesellschaft, in der man kein Grund-
Kopf auf der Rückbank, während sein Fah- ren, er will zugleich Wähler zurückgewin- vertrauen in Wegbegleiter und Freunde
rer still hinter dem Steuer sitzt. Merz’ Mit- nen, die zu den Grünen abgewandert sind. entwickeln konnte. Weil man nie wissen
bewerber warten bereits in den Katakom- Das mag wie der Versuch erscheinen, konnte: Wo steht der andere wirklich?
ben der Messe, er verbringt die Minuten Merz’ Sozialisation in Westdeutschland
bis zum Auftritt lesend im geschützten verlief anders. Er spricht gern von einem
Fond der Limousine. Er muss jetzt täglich angeborenen und anerzogenen Grundver-
Übertriebene Volksnähe wurde Merz öffentlich eine Frau trauen in Freunde, Partner und Weggefähr-
nie nachgesagt. Die Jahre in der abgeschot- ten. Das habe nicht nur zur Jungen Union
teten Welt der Wirtschaft haben daran würdigen, von der er oder zur alten CDU gehört, sondern sei
nichts geändert. Merz begegnet den Men- sich gedemütigt fühlte. letztlich Teil der westdeutschen Gesell-
schen gern von der Bühne. schaft: Vertrauen als Basis für gute Zusam-
Dort spricht er schnell, klar, entschie- menarbeit. Merkel, so sehen es viele von
den, wie einer, der genau weiß, wofür er gleichzeitig Fan von Borussia Dortmund Merz’ Weggefährten aus dem Westen, sei
steht und wohin er will. Er sitzt auf einem und Schalke 04 zu sein, aber Merz glaubt dazu nicht in der Lage gewesen.
Barhocker, die Arme vor der Brust ver- an seine Mission. Sie weisen gern darauf hin, dass Merkel
schränkt, die Hände auf den Oberarmen Er kenne die modernen Lebenswelten nicht mal Annegret Kramp-Karrenbauer
abgelegt, die CEO-Variante des Armever- sehr gut, beteuert er. »Es ist doch normal in ihre Pläne eingeweiht habe, nicht erneut
schränkens. Er spricht von den »Grrrund- und weder ungewöhnlich noch schlimm, für den Vorsitz der CDU zu kandidieren.
werten dieser Gesellschaft«, von den dass meine Kinder heute etwas anders leben Das sage doch alles.
»Grrrundwerten, die unsere Partei prägen«. wollen, als meine Frau und ich in deren Noch heute erzählt Merz die Geschichte
Merz trägt seine vielen Grundsätze stets Alter gelebt haben. Denen geht es zum vom Auftakt des Bundestagswahlkampfs
mit vielen rauen R vor, so klingen sie noch Beispiel viel mehr um die Frage: Wie viel 2002 in Nordrhein-Westfalen. Merkel
grundsätzlicher als herkömmliche Grund- Zeit habe ich für meine Kinder? Oder: Wie habe mit aller Macht versucht zu verhin-
sätze. Einer seiner Lieblingssätze lautet: ernähre ich mich gut und gesund?« Diese dern, dass er dort rede, obwohl es sich um
»Ich habe eine klare Meinung dazu.« Generation wolle nicht möglichst früh den sein Heimatland handelte. Solche Anek-
Viele seiner klaren Meinungen sind die- Führerschein machen und ein eigenes Auto doten schließt er meist mit einer seiner
selben, die er schon 2002 vertrat. So erlebt haben. Sie wolle Zeit haben, Zeit für die Lieblingswendungen ab. »Tempi passati!«
das schon tot geglaubte Wort »Bürokratie- Familie. »Das ist eine Lebenswirklichkeit, Frei übersetzt: »Verschüttete Milch!« Es
abbau« mit Merz plötzlich eine unverhoff- die in unserer Partei noch stärker abgebildet ist nur seltsam, dass ihn die Geschichten
te Renaissance. Es ist ein Kurs, der Leis- werden muss.« Er spricht, als hätte es Ursula von damals bis heute nicht loslassen.
tungserbringer den Leistungsempfängern von der Leyen in der CDU nie gegeben. Bei den Konferenzen wurde Merz gern
jederzeit vorzieht. Trotzdem wirkt seine Das Essen kommt. »Endlich, ich hatte damit aufgezogen, dass er der Partei den
Wirtschaftsfreundlichkeit heute etwas mit- schon gedacht, in der Küche würde Pause Rücken gekehrt habe. »Ich hätte mir ge-
fühlender, nicht so hansolafhenkelig wie gemacht«, sagt Merz zur Kellnerin. »Sie wünscht, wir hätten Sie damals an Bord
damals. Seinen Bierdeckel als Sinnbild hatten Geschwindigkeit versprochen.« gehabt«, sagte Jens Spahn.
einer radikal vereinfachten Steuerreform »Aber ich bin doch schnell.« »Ich habe der Union einen jahrelangen
hat er ebenfalls in der guten alten neolibe- »Alles gut«, sagt er, jetzt wieder näher Konflikt erspart«, sagt Merz beim Mittag-
ralen Zeit zurückgelassen. »Da ist die Zeit an der Lebenswirklichkeit der normal essen in Frankfurt. Wenn in einem Unter-
drüber hinweggegangen«, sagt er. Arbeitenden. nehmen zwei Leute das Zeug dazu hätten,
Wäre bei den Regionalkonferenzen am Beim Hühnerfrikassee kommt er auf Vorsitzender zu werden, und der eine wer-
Ende abgestimmt worden, wäre Merz wohl das andere Image zu sprechen, das ihm zu de es dann, dann gehe der andere. Das sei

38 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

FEDERICO GAMBARINI / DPA


Konkurrenten Merz, Kramp-Karrenbauer, Spahn: Erleichterung, wieder offen diskutieren zu können

der normale Fall. Merz wollte weder eine men, wie stark sich das Asylrecht seither wieder zu stoppen, die CDU zu führen,
Politik mittragen, die gegen seine Über- verändert hat. Noch bleiben Merz ein paar spannende Debatten zu ermöglichen und
zeugung ging, noch wollte er als Querulant Tage, um das Zeitloch zwischen seinem sie zugleich zusammenzuhalten. »Früher
weiter die Stimmung verpesten. Es wäre Ausstieg und seinem Wiedereintritt in die haben wir gesagt: Wir wollen 40 plus x.
eine schöne Pointe, wenn Merkel und er große Politik zu schließen. Dann hieß es: 30 plus x. Und heute sagen
sich nach 16 Jahren noch einmal miteinan- Nüchtern betrachtet sollte ein CDU-Vor- wir: Es reicht, wenn man ohne uns nicht
der arrangieren müssten. sitzender aber vielleicht gar nicht so hip regieren kann. Mir reicht das nicht.«
Am vorigen Wochenende erhielt Merz und heutig daherkommen wie der Vorsit- »Teile der CDU unterschätzen die politi-
Anrufe von Freunden. Sie waren in großer zende der Grünen. Für eine einst konser- sche Gefahr, die von der AfD ausgeht«, sagt
Sorge, weil sie fürchteten, er könne seine vative Partei, die das Gute von gestern in Merz. »Wir dürfen es nicht hinnehmen,
Kandidatur, die so gut gestartet war, ver- der Gegenwart bewahren will, bedeutet dass die AfD in 16 Landtagen sitzt und mit
stolpern. Er dürfe jetzt keine Fehler mehr Erneuerung auch Rückbesinnung. Gerade 12,6 Prozent im Bundestag. Ich jedenfalls
machen, mahnte etwa BVB-Chef und Mit- für die CDU, die in der Ära Merkel so nehme das nicht hin. Und ich trau mir zu,
Sauerländer Hans-Joachim Watzke. schwindlig modernisiert wurde, dass ihre das zu ändern.« Er spricht aufgebracht, er-
Die Zahl der Fehler, die Merz in kurzer Mitglieder selbst nicht mehr erklären kön- regt, das erste Mal bei diesem Treffen.
Zeit unterliefen, ist in der Tat erstaunlich. nen, wofür ihre Partei im Zweifel steht. »Mir läuft es eiskalt den Rücken herun-
Dass bei einem, der in vielen Aufsichts- Auf jeder Regionalkonferenz spürte ter, wenn in diesem Land Leute mit dem
räten saß, Fragen nach seinem Vermögen man die Erleichterung darüber, wieder of- Hitlergruß durch die Gegend laufen. Da
kommen würden, hätte man erahnen kön- fen diskutieren, sich streiten und, ja, auch müssen wir doch was dagegensetzen. Das
nen. Es sei denn, man hat die Debatten ein wenig gestriger sein zu dürfen. Denn ist das, was mich umtreibt und antreibt.«
um Verteilungsgerechtigkeit in den vergan- das war neben der Positionsarmut das Prä- So oder so habe er am 7. Dezember
genen Jahren verpasst oder wird von Be- gendste der Ära Merkel: die Sprachlosig- Klarheit. Er sei gespannt, wie sich die Par-
ratern aus der Finanzindustrie betreut. Als keit. Nun wird wieder gesprochen, Unter- tei in einer solchen Situation verhalte.
Merz schließlich gefragt wurde, ob er Mil- schiede werden sichtbar, Konflikte ausge- Merz verlässt das Restaurant und läuft
lionär sei, eierte er erst rum und erklärte tragen. Man tritt weder Spahn noch über den Frankfurter Opernplatz. Plötz-
sich zum Angehörigen der »gehobenen Kramp-Karrenbauer zu nahe, wenn man lich radelt ein Vater mit seinem Kind an
Mittelschicht«. Erst später gab er an, rund festhält, dass die Runden ohne Merz um ihm vorbei, das er offenkundig gerade von
eine Million Euro im Jahr zu verdienen. einiges gemütlicher ausgefallen wären. der Schule abgeholt hat. »Sehen Sie«, sagt
Bei der Regionalkonferenz im thüringi- »Ich bin jetzt 63, ich muss mir nichts Merz begeistert, »so ist das heute. Ist doch
schen Seebach sorgte Merz für noch grö- mehr beweisen«, sagt Merz gegen Ende herrlich, oder?«
ßere Verwunderung. Deutschland sei das des Essens in Frankfurt. »Ich muss auch
einzige Land, das ein individuelles Grund- nicht meine Eitelkeit bedienen.«
recht auf Asyl im Grundgesetz garantiere, Er habe sich zur Kandidatur entschlos- Video
Unterwegs mit Merz
erklärte er. Man müsse diskutieren, ob es sen, weil er gemerkt habe, dass es in der
in dieser Form fortbestehen könne. 1991 Partei immer noch eine tolle Resonanz für spiegel.de/sp492018merz
hätte diese Aussage durchaus Sinn gehabt. ihn gebe. Und weil er das Gefühl habe, oder in der App DER SPIEGEL
Merz hatte aber offenbar nicht mitbekom- dass er die richtige Strategie habe, die AfD

39
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Die Fortsetzung
Union Annegret Kramp-Karrenbauer hat gute Chancen, Nachfolgerin von
Angela Merkel zu werden. Zum zweiten Mal stünde eine Frau an der Spitze der stärksten
deutschen Partei. Was würde das für das Land bedeuten? Von Ralf Neukirch

F
rau Kramp-Karrenbauer, bereiten Redebeitrag stehen, steht sie selber auf. Wenn es einen Rechtsruck in der CDU gibt,
Sie sich schon auf die Kanzler- Merz schaut dann zwar immer noch auf dann unter Kramp-Karrenbauer.
schaft vor? Annegret Kramp-Kar- sie herab, aber nicht mehr aus so großer Sie vertritt Positionen, die man allen-
renbauer nippt an einem Tee. Ihre Höhe. Sie ist kleiner als er, aber zu klein falls von ihren Konkurrenten erwartet hät-
Stimme ist etwas angegriffen, sie muss viel will sie neben ihm auch nicht wirken. te. In Böblingen spricht sie vor 2000 Zu-
reden in diesen Tagen. Gleich wird sie vom Man kann das für Spielchen halten, aber hörern vom politischen Versagen der ver-
Maritim-Hotel zum alten Maschinenhaus sie berühren eine wichtige Frage. Will die gangenen Jahre. Sie hat die ersten Monate
des Bremer Überseehafens hinüberfahren, CDU wieder von einer Person geführt wer- der Großen Koalition als »bleierne Zeit«
um sich zum siebten Mal mit Friedrich den, die vielleicht vieles anders sieht als beschrieben. »Wahrheiten, die nicht aus-
Merz und Jens Spahn der CDU-Basis zu Merkel, aber ihr doch sehr ähnelt? Es geht gesprochen werden; Konflikte, die nicht
stellen. »Ich bereite mich auf meinen Auf- dabei gar nicht um Inhalte. Große Männer gelöst werden«, müssten endlich auf den
tritt vor«, sagt sie. »Weiter denke ich im gegen eine kleine Frau, das ist die Alter- Tisch, sagte sie in Lübeck. Was muss sie
Moment nicht.« native, die für jeden sichtbar auf den Re- sich in den vergangenen Jahren auf die
Es ist die vorletzte Regionalkonferenz, gionalkonferenzen verhandelt wird. Zunge gebissen haben.
bevor die CDU am kommenden Freitag Merz steht mit breiten Beinen auf der Sie weiß, dass sie dick aufträgt. Merkel
in Hamburg einen Nachfolger von Angela Bühne, die Knie durchgedrückt, das Red- hat sie zur Generalsekretärin gemacht, um
Merkel wählt – oder eine Nachfolgerin. nerpult so fest in den Händen, als wollte sie zur Nachfolgerin aufzubauen. Sie kann
Merz hat am Vortag gesagt, er sei zuver- er es zerdrücken. Er stellt schon durch die jetzt nicht so tun, als wäre sie seit je eine
sichtlich, dass er gewinnen werde. Kramp- Art des Auftretens einen Bruch mit der Gegnerin der Kanzlerin. Deshalb baut sie
Karrenbauer wischt die Frage nach ihrer Merkel-Ära dar. in ihren Reden die Relativierung gleich mit
Kanzlerschaft mit einer abwehrenden ein. Es sei auch vieles gut gewesen, jeder
Handbewegung zur Seite. Erst müssten stehe auf den Schultern seiner Vorgänger.
die Delegierten über die Frage des Partei- Die Generalsekretärin Dennoch kann man den Eindruck nicht
vorsitzes entscheiden. Es sei alles offen.
Ihre Gelassenheit vermittelt aber einen
wollte langsam Profil abschütteln, die Ära Merkel seien die
dunklen Jahre der CDU gewesen.
Eindruck davon, an welcher Position sie gewinnen. Das muss sie Mit ihrer Ende Oktober getroffenen Ent-
sich selbst in diesem Rennen sieht. Es laufe im Eiltempo nachholen. scheidung, im Dezember nicht mehr für
nicht schlecht, hat sie Anfang der Woche den Parteivorsitz zu kandidieren, hat
einem Vertrauten gesagt. In den Umfragen Merkel alle überrascht, auch die eigene
liegt sie mittlerweile deutlich vorn, unter Kramp-Karrenbauer wäre eher deren Generalsekretärin. Die hatte einen ande-
Unionsanhängern, aber auch bei den Wäh- Fortsetzung. Sie ähnelt Merkel in der Art ren Zeitplan. Sie wollte sich nicht offen
lern insgesamt. zu sprechen, in ihrer ruhigen Sachlichkeit gegen Merkel stellen, sondern langsam
Auf dem Parteitag stimmt nicht die Ba- und natürlich in der Tatsache, dass sie eine Profil gewinnen. Das muss sie nun im Eil-
sis ab, es wählen 1001 Delegierte. Es geht Frau ist. Wer einen neuen Stil in der CDU tempo nachholen.
nicht nur darum, wer künftig die CDU füh- will, für den ist Kramp-Karrenbauer keine Am auffälligsten ist das in der Flücht-
ren wird. Es geht auch um die Frage, wer naheliegende Kandidatin. lingspolitik. Manche Regionalkonferenzen
als Spitzenkandidat für die Partei die meis- »Mag sein, dass manche sich den starken verlaufen so, als wolle die CDU die Be-
ten Stimmen holen kann. Deshalb sind die Mann wünschen«, hat sie vor zwei Wo- hauptung von Horst Seehofer bestätigen,
Umfragen wichtig. chen in einem SPIEGEL-Gespräch gesagt. die Migrationsfrage sei die Mutter aller
Es ist gut möglich, dass die nächste Bun- Wie tief reicht der Wunsch nach Verände- politischen Probleme in Deutschland. Die
deskanzlerin Annegret Kramp-Karrenbau- rung in der Partei? Die Antwort darauf ist drei Kandidaten liefern sich vor allem in
er heißt. Was für eine Regierungschefin be- vermutlich entscheidender als die Frage, der ersten Woche einen Wettbewerb da-
käme das Land? Dass Kramp-Karrenbauer wie die Kandidaten zur Flüchtlingspolitik rum, wer sich am weitesten von der Linie
sich nicht als Vollstreckerin des Erbes Mer- oder Abschaffung des Solis stehen. der vergangenen Jahre distanziert. Kramp-
kels sieht, ist bekannt. Aber wie sähe die Kramp-Karrenbauer hat auf ihre Art Karrenbauer liegt klar vorn.
CDU aus, wenn die Vorsitzende die Macht reagiert. Sie hat nicht versucht, ihren Stil Drei Jahre lang galt sie als feste Stütze
an ihre Wunschkandidatin übergeben wür- zu ändern. Das hätte ihr niemand abge- Merkels. Nun fordert sie, dass Ausländer,
de? Was würde sich ändern? Die letzten nommen. Sie macht denen ein Angebot, die sich an Frauen vergehen, abgeschoben
Wochen liefern einige Anhaltspunkte. die Merkels Art schätzen, aber mit ihrer werden müssten und »nie wieder europäi-
Eine Regionalkonferenz an der Seite Politik hadern. Das sind nicht wenige. schen Boden betreten dürfen«. Ausreise-
von Friedrich Merz ist für Kramp-Karren- Die Deutlichkeit, mit der sich Kramp- pflichtige Ausländer will Kramp-Karren-
bauer auch körperlich eine Herausforde- Karrenbauer auf den Regionalkonferenzen bauer in Ankerzentren unterbringen, da-
rung. Das kann man am Dienstagabend in von Merkel distanziert, ist verblüffend. Wer mit die Behörden sie dort »abgreifen«
Böblingen beobachten. Sitzt Merz, setzt nur die Debatten der letzten Wochen ver- könnten. In der »Bild«-Zeitung bringt sie
sie sich ebenfalls. Bleibt er nach einem folgt hat, der kann zu dem Schluss kommen: die Möglichkeit ins Spiel, Straftäter nach

40 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

OLAF BLECKER / DER SPIEGEL

CDU-Politikerin Kramp-Karrenbauer: Keine Angst vor Populismus

41
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

war. Sie hat dann lange in einer Großen Ko-


alition regiert. Sie kann mit der SPD, und
sie kann mit den Grünen, dass könnte an-
gesichts der Umfragen noch wichtig werden.
Aber viele fragen sich, ob der Partei manch-
mal etwas weniger Pragmatismus guttäte.
Eine Fragestellerin will in Böblingen von
den drei Kandidaten wissen, wie sie es mit
dem C im Namen halten. Merz hat bis da-

GORDON WELTERS / DER SPIEGEL


hin gar nicht von der christlichen Tradition
der CDU gesprochen, Spahn nur am Ran-
de. Kramp-Karrenbauer hat bereits in ihrer
Eröffnungsrede gesagt, dass für sie das C
im Zentrum der Politik stehe.
Sie spricht von ihrem Entsetzen darüber,
dass ein chinesischer Forscher die Gene
Teilnehmer der CDU-Regionalkonferenz in Idar-Oberstein von Embryonen manipuliert haben will
Tiefsitzender Wunsch nach Veränderung (siehe Seite 114). Sie klagt, dass in einem
reichen Land wie Deutschland Kinder
nicht zur Welt kommen, weil sie mögli-
Syrien abzuschieben. Das geht selbst See- genen drei Jahren durch schwere Zeiten cherweise behindert sind. Es ist der Punkt
hofer zu weit. gekämpft hat. der ganzen Veranstaltung, an dem sie am
Kramp-Karrenbauer war selbst Innen- Bei ihrer Rede in Bremen weist Kramp- authentischsten wirkt. Jenseits aller Taktik
ministerin im Saarland. Sie weiß, dass es Karrenbauer gern darauf hin, dass sie die- hat auch Kramp-Karrenbauer den Konser-
bei der Frage, ob ein Asylbewerber nach ses oder jenes Problem schon vor Jahren vativen in ihrer CDU etwas zu bieten.
Syrien abgeschoben werden darf, nicht auf in der Runde der Ministerpräsidenten be- Ob das am Ende reicht, um gegen die
dessen Vorstrafenregister ankommt. Sie sprochen habe. Auch ihre Zeit als Innen- rhetorische Wucht eines Friedrich Merz zu
hat keine Angst vor Populismus. In den ministerin findet Erwähnung: »Innere Si- bestehen, wird man in Hamburg sehen.
Gesichtern von Merz und Spahn kann cherheit kann man nicht herbeireden, die Dort werden die Delegierten auch über die
man in manchen Momenten den stillen muss man machen«, sagt sie. Wen sie da- Frage entscheiden, auf welcher Seite des
Seufzer lesen: »Wenn ich das gesagt hätte.« mit meint, ist allen klar. politischen Spektrums die CDU ihre Wäh-
Kramp-Karrenbauer geht auf Distanz Als Friedrich Merz der CDU-Führung ler bevorzugt suchen soll: auf der rechten,
zu Merkel. Aber heißt das wirklich, dass vorwarf, den Aufstieg der AfD mit einem um die zurückzugewinnen, die aus Enttäu-
sie die CDU nach rechts rücken will? Achselzucken akzeptiert zu haben, ging schung zur AfD übergelaufen sind. Oder
Ein Treffen mit der Kandidatin in ihrer Kramp-Karrenbauer ihren Konkurrenten eher in der Mitte, wo die Grünen zum
Wahlkampfzentrale in der Berliner Tau- das erste Mal direkt an: Das sei ein Schlag stärksten Konkurrenten heranwachsen.
entzienstraße, wenige Meter vom Kauf- ins Gesicht für alle in der CDU, die vor Ort Kramp-Karrenbauer wird eher die Ge-
haus des Westens entfernt. Sie ist aus dem und in den Parlamenten gegen die AfD mäßigten ansprechen, aller harten Rhetorik
Konrad-Adenauer-Haus ausgezogen, da- kämpften. »Jetzt so zu tun, als könne man in der Flüchtlingspolitik zum Trotz. Viel-
mit ihr niemand vorwerfen kann, sie nutze einfach nur etwas Bestimmtes sagen oder leicht würde sie etwas deutlicher machen,
Ressourcen der Partei für ihre Kandidatur. beschließen, und schon sei der Kampf gegen wofür die CDU steht. Sie ist als westdeut-
Jetzt hat sie ein Büro in einem sogenann- die AfD gewonnen, ist naiv«, sagte sie in ei- sche Katholikin fester in der Tradition der
ten Coworking Space, an dem junge Men- nem Interview mit der »Frankfurter Allge- Partei verankert als Merkel. Vielleicht wäre
schen vorbeihasten, die Kaffee in Papp- meinen Sonntagszeitung«. Es war ihr schärfs- die Partei unter ihr wieder mehr bei sich.
bechern in den Händen halten. ter Angriff auf einen der Konkurrenten. In Eine grundlegende Abkehr vom Kurs der
In kleiner Runde zeigt sich, worin ihre ihrer Umgebung heißt es, das sei eine spon- letzten Jahre ist von ihr nicht zu erwarten.
größte Nähe zu Merkel besteht: in der Fä- tane emotionale Reaktion gewesen, weil sie Bleibt die Frage, die selbst eine so kon-
higkeit, in Krisen kühl zu bleiben und die sich über den Vorwurf geärgert habe. Das trollierte Frau wie Kramp-Karrenbauer re-
Situation unaufgeregt zu analysieren. In ist insofern interessant, weil Merz’ Äuße- gelmäßig aus der Fassung bringt: Kann je-
der Flüchtlingspolitik ist sie angreifbar. Al- rungen zum Zeitpunkt des Interviews noch mand, der bislang ausschließlich im Saar-
so muss sie dafür sorgen, dass die Angriffe gar nicht bekannt waren. Ihre Kritik daran land Regierungserfahrung hat, eines der
ins Leere laufen. Die Grundentscheidung ergänzte Kramp-Karrenbauer erst später. größten Industrieländer der Welt regieren?
des Jahres 2015 stellt sie nicht infrage. Es handelt sich um den seltenen Fall eines Natürlich gehe das, sagt sie erkennbar ver-
Merz hat sie mit seiner Ankündigung, schriftlich nachgereichten Gefühlsausbruchs. ärgert. In Wahrheit ist es eine müßige Fra-
er wolle CDU-Vorsitzender werden, über- Kramp-Karrenbauer muss ihren Kon- ge. Sie lässt sich erst im Nachhinein beant-
rumpelt. Damit hatte sie ebenso wenig ge- trahenten attackieren, weil der die Partei worten, nicht vorher.
rechnet wie mit dem Rückzug Merkels. Sie in emotionalen Tiefenschichten anspricht, Der damalige hessische Ministerpräsi-
brauchte nicht lange, um sich von ihrer die sie nur schwer erreicht. Ihr Vorteil ist dent Roland Koch sagte vor 13 Jahren kurz
Überraschung zu erholen. zugleich ihr Nachteil. Sie war eine erfolg- nach der Wahl Angela Merkels zur Kanz-
Schon am Tag nachdem Merz seine reiche Ministerpräsidentin, sie hat schwie- lerin: »Sie hat das Amt erobert. Das ist ein
Kandidatur begründet hatte, konnte sie rige Situationen gemeistert und sich in vie- starker Hinweis darauf, dass sie es auch
im Gespräch ihre Strategie skizzieren. len Fragen durchgesetzt. ausfüllen kann.« So ähnlich könnte man
Merz hat aus ihrer Sicht eine große Schwä- Aber sie war dabei so flexibel und prag- es auch über Kramp-Karrenbauer sagen.
che: Er hatte sich für lange Zeit aus dem matisch, wie man es in einer langjährigen
politischen Geschäft verabschiedet. Ihm Regierungszeit eben sein muss. Sie hat eine ‣ Lesen Sie auch auf Seite 68
fehlt Regierungserfahrung, und er stand Jamaikakoalition angeführt und diese be- »18 Jahre Merkel – eine Abrechnung«
abseits, als die Partei sich in den vergan- endet, weil die FDP nicht regierungsfähig

42
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

ein Treffen 2013 in Berlin. »Einigen im stützen wollten«, erinnert sich auch Na-

»Dubiose Vorstand war die Finanzierung über Frau


Metzger nicht geheuer«, sagt Schüne-
mann, der die Partei längst verlassen hat.
dolny. »Allerdings wollten diese Unterneh-
men unsichtbar bleiben.« Konkret habe
Metzger von Sponsoren gesprochen, die

Brokerin« In der Sitzung Mitte 2013 sei Metzger,


damals AfD-Pressesprecherin, gefragt wor-
den, woher das Geld für die Veranstaltun-
bereit seien, bis zu 100 000 Euro für AfD-
Veranstaltungen zu spenden.
Auch für den Termin in Krefeld habe
Parteispenden Neue Indizien gen komme. Sie habe auf »Familienunter- Metzger die Vermittlung von Finanzhilfen
legen nahe, dass die AfD-Spitze nehmer« verwiesen, »die nicht namentlich angeboten, die am Ende jedoch nicht be-
genannt werden wollen«. Laut Schüne- nötigt worden seien. Nach wenigen Mo-
schon zur Gründungszeit über mann müsste auch Gauland anwesend ge- naten trat Nadolny wieder aus der AfD
klandestine Geldgeber im wesen sein. aus; wegen zunehmend rechter Tenden-
Bilde war. Was wusste Gauland? Die damalige AfD-Vorstandsfrau Patri- zen innerhalb der Partei.
cia Casale bestätigt ebenfalls, dass sich Metzger trat später ebenfalls aus. Sie
die Runde mit dem Thema befasst habe: sagt, sie habe in der »Anfangsphase der

D er Stargast des Abends wurde mit


stehenden Ovationen begrüßt. Fe-
dernden Schrittes betrat Bernd Lu-
cke die Bühne. Im Juli 2013 war der Öko-
»Viele von uns hatten Angst, dass die un-
bekannten Spender uns mit der Justiz in
Konflikt bringen könnten.« Auch habe das
Image der neuen Partei als bürgernahe
AfD einige Veranstaltungen finanziert«.
Die Gesamtsumme habe bei etwa 35 000
Euro gelegen, die »ordnungsgemäß im
Rechenschaftsbericht 2013 der Partei«
nomieprofessor noch die unbestrittene Kraft auf dem Spiel gestanden. aufgeführt worden seien. AfD-Schatzmeis-
Nummer eins der Alternative für Deutsch- Schünemann berichtet, er und Casale ter Klaus Fohrmann hatte da so seine
land (AfD). Bei dem Auftritt in Aachen hätten mehrmals darüber gesprochen, Zweifel. Die Summe sei nur geschätzt,
wetterte er gegen den Euro und heißt es im Rechenschaftsbe-
stimmte seine Anhänger auf richt 2015. »Trotz intensiver
den Bundestagswahlkampf ein. Bemühungen« hätten die von
Die Großveranstaltung war Metzger übernommenen Kos-
nicht billig. Aber die junge Par- ten »zu keinem Zeitpunkt an-
tei konnte auf die Unterstüt- hand von entsprechenden Be-
zung einer Münchner PR-Agen- legen nachgewiesen« werden
tur namens Wordstatt bauen, können.
die über beste Kontakte zu rei- Bis heute sind viele Fragen
chen Gönnern verfügte. Word- um die AfD-Finanzen in der
statt steuerte offenbar einen Startphase ungeklärt. Allein
Gutteil der Aachener Saalmiete der Gründungsparteitag am
bei – rund 2500 Euro, per Vor- 14. April 2013 im Berliner Ho-
STEFAN ZEITZ / IMAGO
kasse. Auf der offiziellen Rech- tel Intercontinental soll rund
nung tauchte freilich nur die 100 000 Euro gekostet haben.
AfD Nordrhein-Westfalen auf. Später berichtete die »Welt«,
Heute erinnert man sich bei dass Wordstatt das Event »ma-
der Partei ungern an die Word- nagte«. Durch Metzger sei der
statt GmbH und ihre Chefin Vertraute Gauland, Metzger 2013 »schmächtige Hamburger Volks-
Dagmar Metzger. Die Agentur »Es gibt da gewisse Familienunternehmer« wirt« Lucke »zum medialen Er-
steht im Zentrum einer Affäre eignis« geworden.
um Zahlungen anonymer Unterstützer. Vie- »dass Frau Metzger eine Strohfigur sein Auf der Versammlung im Hotel Inter-
le Indizien deuten darauf hin, dass vor al- könnte«. Und: »Wir hatten Angst, dass die conti hieß es, in der Parteikasse lägen
lem ein Mann der Partei indirekt half: der Sache beim Staatsanwalt landet.« 300 000 Euro. Nur wenige Monate später
Milliardär August von Finck junior (SPIE- Metzger ließ eine Anfrage zu diesen verkündete die damalige AfD-Bundesspre-
GEL 48/2018). Sein Geld soll über Metzgers Schilderungen unbeantwortet. Gauland cherin Frauke Petry, man habe ein sieben-
PR-Firma in die Partei geflossen sein. gab an, dass er sich an solche Äußerungen stelliges Wahlkampfbudget: »Wir haben
Einen Fragenkatalog zur mutmaßlichen im Vorstand nicht erinnern könne. immer gesagt, wenn es nicht mehr als drei
Anschubfinanzierung ließ Fincks Bevoll- Um in den Bundestag zu gelangen, Millionen Euro werden, ist es sinnlos.«
mächtigter Ernst Knut Stahl genau wie musste die AfD 2013 schnell bundesweit Woher kam der Geldsegen? Welche Rol-
Metzger unbeantwortet. bekannt werden. Ständig hielt die junge le spielte Wordstatt?
Als die Vorwürfe vorige Woche publik Partei Events ab, bei denen Kosten für Viele Politiker, die mit Dagmar Metzger
wurden, schwieg die AfD. Dabei gibt es Räume, Reisen, Buffets und Werbung in Kontakt kamen, stellten sich die gleichen
eine Person, die schon damals in der Füh- anfielen. Doch die Kassenlage war beschei- Fragen. Zum Beispiel Stephan Werhahn,
rung saß: Alexander Gauland. Der Partei- den: Zwar wurde die AfD mit Aufnahme- seinerzeit Frontmann der Freien Wähler,
chef ist Spitzenfunktionär der ersten Stun- anträgen überflutet, doch laut Schüne- mit denen Bernd Lucke kurz vor der AfD-
de, war zu Luckes Zeiten im Bundesvor- mann gab es große technische Probleme, Gründung kooperierte. Am 14. Dezember
stand und pflegt zu Metzger bis heute enge die Mitgliedsbeiträge einzutreiben. 2012 warnte Werhahn in einer internen
Kontakte. Ex-Parteifreunde sind sicher, Damals half Gerhard Nadolny, den AfD- Mail, sich auf Metzger und ihr »eingesam-
dass Gauland von der Schattenfinanzie- Landesverband NRW aufzubauen. Er meltes Geld« einzulassen: »Meines Erach-
rung gewusst haben muss. wirkte dabei mit, eine Parteiveranstaltung tens ist sie eine dubiose Brokerin zwischen
Die heiklen Hilfen von Metzger waren in Krefeld zu organisieren – und lernte Geld, Macht, Einfluss.« Er wolle von »kei-
wohl schon früh Thema im Bundesvor- Metzger kennen. »Sie sagte, dass es ge- nen Sponsoren ferngesteuert werden«.
stand der AfD. Das Ex-Mitglied Wolf- wisse Familienunternehmen gebe, die den Melanie Amann, Sven Becker, Sven Röbel
Joachim Schünemann erinnert sich an eurokritischen Kurs der AfD gern unter-

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 43


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

vornherein als ungehörig und nicht er-

»Der Debatte entzogen« wünscht gilt. Die politischen Pflichten des


Paktes entziehen Standpunkte in Migra-
tionsfragen, die bislang kontrovers waren,
der politischen Debatte. Behörden und Ge-
Recht Der Völkerrechtler Frank Schorkopf kritisiert den richte können solches Soft Law schon jetzt
Migrationspakt und erklärt, wie eine formal nicht bindende Vereinbarung heranziehen, um geltendes Recht auszule-
den Spielraum von Politikern und Richtern beschneiden kann. gen. Und über das EU-Recht kann sich die-
ser Effekt noch verstärken, indem die EU-
Kommission darauf Empfehlungen stützt,
Schorkopf, 48, lehrt SPIEGEL: Ihre Antworten klingen fast so, mit denen sich nationale Gerichte und Ge-
Staats- und Völker- als sei Ihrer Ansicht nach die Kritik der setzgeber auseinandersetzen müssen.
recht an der Univer- AfD an dem Pakt berechtigt. SPIEGEL: In welchen Bereichen könnte das
sität Göttingen. Ende Schorkopf: Ich will nicht Positionen einzel- konkret passieren?
der Neunzigerjahre ner Parteien bewerten. Die gegenwärtigen Schorkopf: Der Pakt enthält eine Pflicht,
war er Assistent eines Kampagnen gegen den Pakt sind übertrie- Bewerbungsverfahren diskriminierungsfrei
CDU-Europaabgeord- ben. Er enthält mit Sicherheit kein Umsied- zu gestalten – das könnten Arbeitsgerichte
neten, später Mitar- lungsprogramm und auch keine Aufnahme- in einem Prozess um eine gescheiterte Be-
beiter am Bundesver- pflicht für Opfer des Klimawandels. Man- werbung eines Migranten heranziehen.
fassungsgericht. Schor- che Kritik trifft aber einen wahren Kern. Auch Sozialleistungen an Migranten müs-
kopf, der sich als »li- So wird etwa Migration als Gewinn für alle sen die Staaten diskriminierungsfrei erbrin-
beral-bürgerlich« bezeichnet, vertrat in dargestellt. Das kann so sein und trifft si- gen, eine unterschiedliche Behandlung zu
Verfassungsgerichtsprozessen schon den cher für klassische Einwanderungsländer Einheimischen soll »verhältnismäßig« sein,
Bundestag, die Bundesregierung, die Euro- zu oder für die Situation der polnischen das geht wohl über bisherige Maßstäbe
päische Zentralbank und die Ärztegewerk- Bergleute im Ruhrgebiet im 19. Jahrhun- hinaus. Es dürfte den Ländern und Kom-
schaft Marburger Bund. Zuletzt war er als dert. Aber es zeugt doch von einer gewissen munen außerdem schwerer fallen, die auf-
Kandidat der Union für einen Richter- Überheblichkeit, wenn in dem Pakt so ge- wendige und kostenintensive Betreuung
posten am Bundesverfassungsgericht im tan wird, als wäre jemand, der Migration minderjähriger Migranten gegenüber dem
Gespräch. kritisch sieht, nur unzureichend informiert. jetzigen Zustand zurückzufahren.
SPIEGEL: Was stört Sie denn noch? SPIEGEL: Aber soll man denn wirklich hin-
SPIEGEL: Herr Schorkopf, was halten Sie Schorkopf: Etwa, dass man Medien finan- ter solche Standards zurückgehen?
vom Uno-Migrationspakt? ziell schlechterstellen soll, die Intoleranz Schorkopf: Es gibt mit diesem Pakt jeden-
Schorkopf: Das ist ein beunruhigendes gegenüber Migranten fördern. Auf den falls sehr viele Punkte, in denen man künf-
Dokument, vor allem, weil hier sehr viel 34 Seiten des Paktes hätte man den As- tig politisch weniger flexibel ist. Das Aus-
auf Regierungsebene geregelt wird, was pekt, welche Gefahren sich aus der Migra- wärtige Amt könnte sich etwa gezwungen
eigentlich Sache des Parlaments wäre. Als tion für die öffentliche Sicherheit und wei- sehen, Anträge der Türkei auf Durchfüh-
ich den Pakt das erste Mal gelesen habe, tere Güter in den Zielländern ergeben, rung ihrer Wahlen in deutschen Wahl-
war mein erster Impuls: Das ist ein Mani- schon etwas stärker gewichten können. lokalen positiv zu bescheiden. Dabei ist
fest der Willkommenskultur. SPIEGEL: Darum muss sich doch einfach diese Form der grenzüberschreitenden
SPIEGEL: Was bringt Sie darauf? jeder Staat selbst kümmern, oder nicht? politischen Betätigung eine bedeutende
Schorkopf: Das ganze Dokument atmet Schorkopf: Der Pakt hat hier eine Schlag- Konfliktquelle. Und die Pflicht, Mechanis-
einen progressiv-moralischen Geist, der seite. Ständig werden, zu Recht, die Men- men gegen »die Erstellung von Migranten-
im Grunde keinen Widerspruch duldet. schenrechte der Migranten betont. Daraus profilen« zu entwickeln, könnte vom Bun-
SPIEGEL: Bundeskanzlerin Angela Merkel werden Handlungsverpflichtungen für die desverfassungsgericht so ausgelegt werden,
und viele andere betonen, dass der Pakt Staaten abgeleitet, ohne zu sehen, dass dass eine erweiterte DNA-Analyse, deren
rechtlich nicht bindend sei. hinter diesen auch deren Bürger stehen, Einführung rechtspolitisch diskutiert wird,
Schorkopf: Er soll rechtlich nicht bindend mit eigenen Menschenrechten. Wer in unmöglich wird.
sein, das steht auch drin. Aber er ist poli- Duisburg wohnt oder Berlin-Neukölln, hat SPIEGEL: Wo könnte der Gesetzgeber
tisch verpflichtend, das räumen offizielle auch Rechte, und wenn dort die Krimina- sonst noch eingeengt sein?
Äußerungen der Bundesregierung dazu lität steigt, wenn es weniger bezahlbaren Schorkopf: Etwa bei der Pflicht, reguläre
ausdrücklich ein. Mit dem Verweis auf die Wohnraum gibt, weil die Kommunen den Migrationsmöglichkeiten zu schaffen, ein-
fehlende Rechtsbindung wird nur das nicht für Flüchtlinge benötigen, oder wenn in schließlich eines Familiennachzugs, mit der
juristische Publikum beruhigt. In der inter- den Grundschulen kaum noch Kinder sind, Erwartung, dass das weiter ausgebaut wird.
nationalen Politik ist oft schon die politi- die Deutsch als Muttersprache beherr- Und es soll ja parallel, was bislang kaum
sche Bindung entscheidend, die rechtliche schen, dann hat das auch Gewicht. diskutiert wird, noch ein Pakt für Flücht-
folgt dieser später häufig nach. SPIEGEL: Wie genau könnte der Migrati- linge verabschiedet werden. Dieser ist
SPIEGEL: Was heißt das? onspakt Politik in Deutschland verändern? durchzogen von politischen Pflichten, Ein-
Schorkopf: Ein solcher Pakt enthält soge- Schorkopf: Indem sein Inhalt definiert, wanderungskontingente auszuweisen und
nanntes Soft Law, weiches Recht, das nach worüber diskutiert werden kann, weil Flüchtlinge neu anzusiedeln, um den Druck
und nach in unsere Rechtsordnung ein- alles, was ihm zuwiderlaufen würde, von von den Herkunftsstaaten zu nehmen.
sickern kann. Im Völkerrecht werden oft SPIEGEL: Deutschland könnte sich dem
bewusst statt förmlicher Verträge solche doch notfalls trotzdem verweigern.
rechtlich zunächst unverbindlichen Verein- »Der Pakt enthält sehr Schorkopf: Das hätte den Preis eines er-
barungen getroffen, weil diese schneller viele Punkte, in denen heblichen Statusverlustes. Und die Bun-
und leichter abzuschließen sind – ihre Wir- desrepublik ist als Exportnation und mul-
kung kann aber im Ergebnis verbindlichen man künftig politisch tilaterale Macht um ein besonders hohes
Abkommen gleichen. weniger flexibel ist.« internationales Ansehen bemüht.

44
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

JON NAZCA / REUTERS


Migranten auf einem Rettungsboot in Malaga: »Der Elefant im Raum, über den keiner zu reden wagt«

SPIEGEL: Das meiste habe Deutschland zum Migrationspakt verabschiedet. Die Schorkopf: Ob das notwendig war, weiß
längst erfüllt, sagt die Bundesregierung. soll sicherstellen, dass Deutschlands Recht, ich nicht. Aber wenn das einmal akzeptiert
Schorkopf: Das sehen andere Staaten über seine Migrationspolitik zu bestim- ist, kommt man nur schwer wieder heraus.
womöglich anders. Und selbst wenn es so men, nicht beeinträchtigt wird. Verschiedene Akteure könnten daraus
wäre, bedeutet das auch, dass diese Dinge Schorkopf: Das ist immerhin ein Anfang, Pflichten entwickeln, die sehr weitrei-
nicht mehr einfach geändert werden kön- damit der Bundestag gegenüber der Bun- chend sind: Einwanderungskontingente
nen, selbst wenn sich hier die politischen desregierung stärker ins Spiel kommt. Der auszuweiten, Herkunfts- und Transitlän-
Auffassungen dazu ändern sollten. Das Pakt enthält allerdings einen gefährlichen der finanziell zu unterstützen oder auch
führt zu einer Versteinerung politischer Hebel, mit dem die Bundesrepublik künf- illegalen Immigranten einen legalen Status
Gestaltungsmöglichkeiten und ist auch ein tig noch stärker in die Pflicht genommen zu eröffnen. Nach dem Pakt sind alle Staa-
demokratisches Problem, denn nachfol- werden könnte. Selbst Juristen haben den ten dieser Erde zugleich Herkunfts-, Tran-
gende Parlamente möchten vielleicht man- kaum beachtet. sit- und Zielländer von Migration. Es ist
che Dinge anders regeln oder korrigieren, SPIEGEL: Was meinen Sie genau? ein Eine-Welt-Ansatz, der nicht das Emp-
was als Fehler erkannt wurde. Das wiegt Schorkopf: Der Pakt bemüht an mehreren finden eines Landes wie Deutschland trifft,
umso schwerer, als es die Bundesregierung Stellen eine sogenannte Shared Responsi- das weit mehr Zielland als Herkunfts- oder
versäumt hat, den Bundestag angemessen bility, eine gemeinsame Verantwortung. Transitland für Migration ist.
zu beteiligen. Das ist mehr als eine Floskel, dahinter SPIEGEL: Können wir mit dem, was der
SPIEGEL: Laut Auswärtigem Amt hätten steckt ein internationales Konzept, das ge- Pakt festlegt, nicht trotzdem gut leben?
sich Abgeordnete informieren und einbrin- rade im akademisch-sozialpolitischen Wer- Schorkopf: Die illegale Migration wird da-
gen können. den ist und dessen Bedeutung weitgehend rin weitgehend ausgeblendet – das ist wie
Schorkopf: Es ist keine Holschuld der Ab- übersehen worden ist. Alle Staaten, Nicht- der Elefant im Raum, über den keiner zu
geordneten, sondern eine Bringschuld der regierungsorganisationen, Unternehmen reden wagt. Aber das Ganze ist in einem
Regierung. Das heißt, die Bundesregie- und internationalen Organisationen sind größeren Zusammenhang internationaler
rung hätte von sich aus den Bundestag danach in der Pflicht, ein bestimmtes Pro- Entwicklungspolitik zu sehen. Im Migra-
möglichst umfassend informieren und be- blem gemeinsam zu lösen. Damit steht tionspakt heißt es, er sei ein »Meilenstein«,
teiligen sollen, Stellungnahmen berück- Deutschland in einem ganz anderen Recht- aber nicht der »Endpunkt«. Es werden
sichtigen und auch Bundestagsabgeordne- fertigungsrahmen. also weitere Schritte folgen, vermutlich
te in die Verhandlungen aktiv einbeziehen. SPIEGEL: Ist das nicht einfach ein notwen- werden die schon irgendwo vorbereitet.
SPIEGEL: Die Regierungsfraktionen im diges Zugeständnis gegenüber anderen Interview: Dietmar Hipp
Bundestag haben jetzt eine Entschließung Staaten, um diese mit ins Boot zu holen?

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 45


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

weis tragen. Gleich mitgeliefert wird ein schrift: Die existierenden Motorradblinker

Von der Bußgeldkatalog: Wer nebeneinander rollt,


ist mit 15 Euro dabei, ohne Betriebserlaub-
nis erwischt zu werden kostet 70 Euro.
Unlängst präsentierte das Verkehrs-
seien viel zu groß und viel zu teuer, eine
Eigenentwicklung für eine junge Firma wie
seine kaum zu stemmen.
Zumindest in diesem Punkt haben Kriti-

Rolle ministerium den betroffenen Verbänden


seine Pläne. Das Ergebnis: Die kleinen Flit-
zer sorgen jetzt schon für eine Menge Är-
ker wie Unternehmer Walberg auf den letz-
ten Metern vermutlich noch etwas erreicht.
Denn Bundesverkehrsminister Andreas
Mobilität Die Regierung will nach ger. Die Grünen sehen in den E-Rollern Scheuer (CSU) hat seine Ministerialen ver-
ein sinnvolles Transportmittel für die In- donnert, das Paragrafenwerk zu überarbei-
Jahren der Prüfung nun Steh- nenstädte. Auch Hamburg und Bayern ten. Die Blinkervorschrift soll wegfallen,
roller mit E-Motor erlauben – trotz wollen liberale Zulassungsbedingungen. »einfache Handzeichen« wie beim Fahrrad-
der Gefahren für Fußgänger. Doch Versicherer und Unfallforscher fahren genügten, heißt es im Ministerium.
warnen vor den leisen E-Rollern, die sich Der Minister ist sichtlich angetan von
zum Schrecken von Fußgängern und Rad- der neuen Fahrzeuggattung. »Die Mikro-

F lorian Walberg ist ein Jungunter-


nehmer, wie Wirtschaftspolitiker ihn
sich wünschen. Der Hamburger hat
vor sieben Jahren eine Firma gegründet,
fahrern entwickeln könnten. Es werde mit
den Rollern Unfälle geben, wie mit Fahr-
rädern auch, sagt Siegfried Brockmann,
Leiter Unfallforschung der Versicherer.
mobilität hat ein enormes Zukunftspoten-
zial«, sagt er. »Zusammen mit dem öffent-
lichen Nahverkehr sind E-Scooter eine echte
zusätzliche Alternative zum Auto.« Neben
ohne Bank oder Businessplan, aus reiner Man müsse abwarten, ob das »überpro- E-Rollern will Scheuer sogar skateboard-
Begeisterung für sein Produkt, wie er portional« viele sind. Insgesamt befürwor- artige Rollbretter mit Elektroantrieb erlau-
erzählt. tet er die strikten Auflagen. »Der Zweck, ben. Sie gelten bei Experten als riskanter.
Dabei handelt es sich um faltbare Kick- also die Überbrückung der letzten Meile, Dennoch lässt der Minister eine Sonder-
roller mit Elektroantrieb, die er in Asien fer- heiligt nicht alle Mittel.« genehmigung erarbeiten, die für zwei Jahre
tigen lässt. Sie lassen sich über einen Gas- Die Erfahrungen in Städten, in denen gelten soll, um auf diese Weise zu prüfen,
hebel am Lenker beschleunigen – viele nut- die E-Roller schon länger zum Alltag ge- wie gefährlich die Boards sind – ein Frei-
zen sie für die letzten Kilometer Wegstrecke, hören, sind gemischt. In Wien zählen sie luftexperiment unter realen Straßenbedin-
etwa vom Bahnhof zum Büro. Walberg ver- wie in Barcelona oder Paris längst zum gungen gewissermaßen. »Wir ebnen den
kauft seine Stehflitzer für bis zu 1600 Euro, Straßenbild. In San Francisco sorgte der Weg für die Mobilität der Zukunft und sor-
viele verschickt er ins Ausland. Seine deut- wilde Boom der E-Flitzer-Verleiher für so gen gleichzeitig für Sicherheit auf den Stra-
schen Kunden musste er bislang warnen – viel Ärger, dass sie für drei Monate ver- ßen«, sagt Scheuer hoffnungsvoll.
denn die Zulassung für die Straße fehlte. bannt wurden – um nun unter strengen In einem Punkt ist das Ministerium stur
Das soll sich nun ändern. Das Bundes- Auflagen wieder genehmigt zu werden. In geblieben. Für »Elektrokleinstfahrzeuge«
verkehrsministerium hat eine Verordnung Portland registrierten die Stadtoberen von ist zumindest eine Mofa-Fahrprüfung not-
erarbeitet, die eine ganz neue Klasse erfin- Ende Juli bis Anfang September zwölf Ver- wendig. Das stört vor allem einen Unter-
det: die »Elektrokleinstfahrzeuge«. Nutzer letzte und 1400 Beschwerden. nehmer in Berlin, der mit einer Verleihfirma
mit einem Mindestalter von 15 Jahren dürf- Unternehmer Walberg hält die E-Roller- für E-Scooter bereits in den Startlöchern
ten fortan bis zu 20 Kilometer pro Stunde Verordnung des Verkehrsministeriums steht: Julian Blessin hat dafür gerade 27 Mil-
schnell auf Fahrradwegen oder der Straße dennoch für zu restriktiv und praxisfern: lionen Euro Wagniskapital eingesammelt.
fahren, wenn ihre surrenden Untersätze ver- »So verbauen wir uns Innovation.« Als Mit seiner Firma Tier Mobility will der
sichert sind und eine Klebeplakette als Nach- Beispiel nennt Walberg die Blinkervor- 38-jährige Ex-Unternehmensberater deut-
sche Großstädte ausstaffieren – bevor die
großen US-Anbieter wie Bird ihm zuvor-
kommen. In einem Coworking Space im
ehemaligen Schöneberger Telegrafenamt
stapeln sich bereits die Kisten mit fabrik-
neuen Rollern, auf deren mintgrüner Lenk-
stange »TIER« prangt. In Wien sind seine
Gefährte bereits im Verleih. »Heute star-
ten wir in Lissabon«, sagt er. Gerade kom-
me jede Woche eine neue Stadt hinzu.
Die Führerscheinpflicht sei ein echtes
Problem. »Viele junge Leute in den Städ-
ten machen doch heutzutage gar keine
Fahrprüfungen mehr«, sagt Blessin. Genau
dieses junge urbane Publikum ist eine
seiner wichtigsten Zielgruppen.
Auch gehe es darum, die Tretroller mög-
lichst »zugänglich« anbieten zu können.
PETER RIGAUD / DER SPIEGEL

30 Sekunden dauere es, in seine App Name,


Anschrift, Mailadresse und die Kredit-
kartennummer einzutippen. »Wenn wir
mühsam einen Führerschein von unseren
Kunden kontrollieren müssen, steigern wir
die Hemmschwelle«, sagt Blessin.
Marcel Rosenbach, Gerald Traufetter
E-Scooter-Verleiher Blessin: Jede Woche eine neue Stadt

46 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

Doppelter
Angst« habe es nicht gegeben. »Doch«, rief Da sehe man, wo die Prioritäten lägen,
eine Frau in den vorderen Reihen, die Mit- klagte Vaatz nach der Sitzung. Sein Wort
arbeiter tuschelten. Nach Ende der Veran- hat in geschichtspolitischen Fragen Ge-

Direktor
staltung ging Knabe in sein Büro. Dort aber wicht. Er ist stellvertretender Fraktions-
blieb er nicht lange, denn mittlerweile hatte vorsitzender und Träger des Bundesver-
eine andere Zivilkammer des Landgerichts dienstkreuzes für sein Engagement in der
die einstweilige Verfügung wieder aufge- DDR-Bürgerrechtsbewegung.
#MeToo Der Umgang mit dem hoben. In einer eilig einberufenen Sitzung Grütters geht der Ruf nach, sich gern
gekündigten Stasi-Gedenkstätten- hatte der Stiftungsrat am Sonntag beschlos- um prestigeträchtige Museumsbauten und
sen, Knabe mit sofortiger Wirkung als Vor- Kunstsammlungen zu kümmern, aber die
leiter Hubertus Knabe setzt stand und Direktor abzuberufen. Niederungen ihres Amtes zu meiden. Im
Kulturstaatsministerin Monika Das juristische Tauziehen zwischen Stiftungsrat der Gedenkstätte, die von
Grütters (CDU) unter Druck. dem Historiker, den seine Gegner »Kom- Bund und Land getragen wird, sitzt eine
munistenfresser« nennen, und dem linken Mitarbeiterin von Grütters. Außerdem ver-
Kultursenator ist der vorläufige Höhe- ärgert Grütters’ enger Schulterschluss mit

E s war eine skurrile Szene, die sich


am vergangenen Montagmorgen
in der Stasi-Gedenkstätte Berlin-
Hohenschönhausen abspielte. Der vom
punkt einer Auseinandersetzung, in der es
längst nicht mehr um die eigentlichen Vor-
würfe geht: Knabe war am 25. September
entlassen worden, nachdem mehrere Frau-
dem linken Kultursenator viele ihrer Par-
teikollegen.
In der Fraktionssitzung der Union mel-
deten sich zehn Abgeordnete, die meisten
Dienst freigestellte Leiter Hubertus Knabe en gegen seinen Stellvertreter Vorwürfe sprachen sich für den geschassten Direktor
kehrte zurück und legte eine einstweilige sexueller Belästigung erhoben hatten. Kna- aus. So soll Elisabeth Winkelmeier-Becker,
Verfügung des Landgerichts Berlin vor, die be, so der Vorwurf, habe eine Atmosphäre die rechtspolitische Sprecherin der Frak-
ihm zugestand, so lange wieder arbeiten des »strukturellen Sexismus« in der Ge- tion, ein »Signal« gefordert haben, dass
zu dürfen, bis am 31. März seine ordent- denkstätte zugelassen. sich die Union hinter Knabe stelle. Arnold
Vaatz sagt, Knabe sei nur deswegen abbe-
rufen worden, weil er sich gegen seine Kün-
digung zur Wehr gesetzt habe, was sein
gutes Recht sei. Zur Strafe werde seine
Existenz vernichtet, so sieht er es.
Im Berliner Landesverband der CDU,
dem Grütters vorsteht, ist die Debatte so
erhitzt, dass sich der Berliner Fraktions-
chef Burkard Dregger genötigt sah, per
Mail darum zu bitten, dass die »Kommu-
nikation nach außen« nur über ihn laufe.
Von einem »Maulkorb« sprechen aufge-
brachte Parteimitglieder.
Nur vorübergehend sorgte eine Tele-
fonkonferenz der Berliner CDU-Fraktion
für Ruhe, in der Dieter Dombrowski,
SVEN DARMER / DAVIDS

CDU-Abgeordneter im Landtag von


Brandenburg, Bundesvorsitzender der
Union der Opferverbände und Mitglied
des Stiftungsrats, auflistete, warum er
»aus voller Überzeugung für die Abberu-
CDU-Politikerin Grütters, Historiker Knabe, Kanzlerin Merkel* fung von Herrn Knabe gestimmt« habe.
»Erhebliche Führungsmängel« Er schließe ein politisches Komplott gegen
Knabe aus.
liche Kündigung wirksam wird. Vertreter Die Entscheidung, ihn endgültig vor die Auch ein aktueller Bericht der Beauf-
von Opferverbänden überreichten ihm Tür zu setzen, gibt denjenigen neue Nah- tragten des Stiftungsrats, Marianne Birthler,
Blumen. rung, die glauben, der umstrittene Wissen- bescheinigt Knabe »erhebliche Führungs-
Kurze Zeit später lud der Berliner Kul- schaftler solle aus politischen Gründen mängel«. Zudem hätten Mitarbeiterinnen
tursenator Klaus Lederer (Die Linke) zu mundtot gemacht werden. Besonders in »Angst« geäußert, dass Knabe zurückkom-
einer Mitarbeiterversammlung, um den der CDU machte sich in der vergangenen men könnte. Mitarbeiter äußerten in einem
kommissarischen Direktor Jörg Arndt vor- Woche Empörung breit. Schreiben, dass sie hinter dem Beschluss
zustellen. Etwa 50 Mitarbeiter versammel- Als Arnold Vaatz, der Sprecher der ost- des Stiftungsrats stünden.
ten sich in Raum 101, aus dem man auf deutschen Bundestagsabgeordneten der Uni- Nun kommt es darauf an, wie die Ge-
den ehemaligen Gefängnistrakt blickt. on, in der Fraktionssitzung am Dienstag von richte weiter entscheiden. Erweisen sich
Auch Hubertus Knabe trat ein und nahm einem »Enthauptungsschlag« gegen die Ge- die Vorwürfe gegen Knabe am Ende als
in der ersten Reihe Platz. Der Senator denkstätte sprach, weilte die Frau, die Ziel zu dünn, wird es nicht nur für Kultur-
schilderte die Lage: Es gebe nun zwei Di- seines Zorns war, nicht in Berlin. Kultur- senator Lederer eng. Auch Grütters wird
rektoren, Arndt führe die Geschäfte, Kna- staatsministerin Monika Grütters hatte sich Rückhalt in der Partei verlieren. Ihr sagt
be habe keine Entscheidungsbefugnis. entschuldigt. In Brüssel tagte der Kultur- und man nach, dass sie bei der nächsten Wahl
Dann bat der freigestellte Direktor Medienministerrat, Gespräche mit dem neu- gern für das Amt des Regierenden Bürger-
ums Wort. Die Zusammenarbeit mit den en französischen Kulturminister standen an. meisters in Berlin kandidieren würde.
Mitarbeitern sei gut, vertrauensvoll, fast Martin Knobbe, Klaus Wiegrefe
freundschaftlich gewesen, ein »Klima der * In der Gedenkstätte Hohenschönhausen 2017.

48 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS
www.volkswagen.de

Deutschland steigt um.


Mit Volkswagen bleiben Sie auch in Zukunft mobil:
Egal welche Marke Sie auch fahren, lassen Sie Ihren alten
Diesel (Euro 1–4) entsorgen und steigen Sie jetzt auf
einen modernen Volkswagen um. Beim Kauf eines neuen
Volkswagen Diesel oder eines Volkswagen Jahreswagens
(alle Antriebsarten) erhalten Sie eine modellabhängige
Umweltprämie1 in Höhe von 5.000 € (am Beispiel Golf).
Entscheiden Sie sich heute für einen Diesel mit Abgas-
norm Euro 6 (Neu- oder Jahreswagen) mit kostenloser
Deutschland Garantie, dann bleiben Sie auch bei einem
künftigen Fahrverbot mobil. In diesem Fall nehmen wir
Ihr Dieselfahrzeug in Zahlung und Sie erhalten zusätzlich
zum DAT-Schätzwert noch eine modellabhängige Prämie.2
So sind Sie immer auf der sicheren Seite –
ganz gleich, welchen Volkswagen Sie auch fahren.

¹Ab dem 18.10.2018 und bis auf Weiteres erhalten Sie beim Erwerb (Kauf, Leasing, Finanzierung) eines neuen Dieselfahrzeugs oder Jahreswagens der Marke
Volkswagen Pkw und nachgewiesener Verwertung Ihres Diesel-Pkw-Altfahrzeugs (Abgasnorm Euro 1 bis 4) eine modellabhängige Umweltprämie von
bis zu 5.000 € (am Beispiel Golf). Das Angebot gilt für private und gewerbliche Einzelkunden. Das zu verschrottende Altfahrzeug muss zum Zeitpunkt der
Bestellung bzw. Abschluss des Kaufvertrags eines Neufahrzeugs oder Jahreswagens mindestens 6 Monate auf Sie zugelassen sein und bis spätestens drei
Kalendermonate nach Zulassung des erworbenen Fahrzeugs durch einen zertifizierten Verwerter verschrottet werden. ²Im Aktionszeitraum vom 01.04.2018
bis 30.06.2022 erhalten Sie beim Erwerb (Kauf, Leasing, Finanzierung) eines neuen Volkswagen Pkw oder Jahreswagens eine modellabhängige Prämie
von bis zu 10.000 € (am Beispiel Touareg), wenn der von Ihnen im Zeitraum 01.04.2018 bis 31.12.2018 in Deutschland gekaufte Volkswagen Pkw Diesel Euro 6
von einem offiziellen Einfahrverbot zum Zwecke der Luftreinhaltung mindestens an einem Tag betroffen ist und die Neubestellung innerhalb des Monats
des Einfahrverbots bzw. des darauf direkt folgenden Monats erfolgt. Der Zeitraum zwischen Zulassung des aktuellen Fahrzeugs und dem relevanten Ein-
fahrverbot darf maximal 36 Monate betragen. Das Angebot gilt für Privatkunden und gewerbliche Einzelkunden. ³Ab dem 18.10.2018 und bis auf Weiteres
erhalten Sie beim Erwerb (Kauf, Leasing, Finanzierung) eines Neufahrzeugs oder Jahreswagens der Marke Volkswagen Pkw mit mindestens Abgasnorm
Euro 6 eine modellabhängige Wechselprämie in Höhe von bis zu 7.000 € (am Beispiel Passat) bei gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Altfahrzeugs
(beliebiger Hersteller) mit der Abgasnorm Euro 4 oder Euro 5 mit Dieselmotorisierung. Das Angebot gilt für private und gewerbliche Einzelkunden, die
in den von der Bundesregierung klassifizierten, besonders belasteten Schwerpunktgebieten sowie deren angrenzenden Landkreisen ihren Wohnsitz
haben und ein am Stichtag 02.10.2018 auf sie zugelassenes Fahrzeug in Zahlung geben. Die Inzahlungnahme des Altfahrzeugs durch einen teilnehmenden
Volkswagen Partner muss bis spätestens drei Kalendermonate nach Zulassung des erworbenen Fahrzeugs erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie
unter www.volkswagen.de oder bei Ihrem teilnehmenden Volkswagen Partner. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand 10/18.
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

»Dawa EU«. EU steht für Euskirchen.Dort

»Heino« im Einsatz trafen sich über Jahre rund 30 junge Män-


ner, deren harter Kern sich zunehmend
islamistischen Gedanken hingab. Unter
Geheimdienst Auf YouTube schwärmte Lawrence L. für den Islam, ihnen auch Rachid B. und sein Bruder.
Im Herbst 2012 ging Rachid nach Ägyp-
doch der angebliche Salafist spionierte für den Staat. ten, angeblich um in Alexandria im »Easy
Jetzt gibt es Zweifel am Top-Informanten des Verfassungsschutzes. Language Centre« Arabisch zu lernen.
Wahrscheinlich, so vermuten die Ermittler,
wurde er in Ägypten vollends radikalisiert.

V or der Kamera schwärmte Lawrence


L. vom Islam. Dieser sei die wahre,
die »finale Religion«, das habe er
entdeckt. Deswegen sei er konvertiert. Au-
im Fall des »Nationalsozialistischen Un-
tergrunds« (NSU). Doch das Versprechen
ist offenkundig nur schwer einzulösen.
Lawrence L. begann seine V-Mann-Kar-
Lawrence L. reiste seiner Zielperson im
Januar 2013 hinterher. Dass V-Leute deut-
scher Inlandsnachrichtendienste im Aus-
land spionieren, führt in einen rechtlichen
ßerdem, sagte der Student aus Köln in ei- riere 2008, als 23-Jähriger. Das Landes- Grenzbereich. Geregelt sind solche Ein-
nem salafistischen Propagandavideo auf innenministerium will den Vorgang aus sätze nicht explizit – und damit eben auch
YouTube, sei eine »Moschee ein reiner Ort, Gründen der Geheimhaltung nicht kom- nicht verboten, so dachte man wohl im
ein schöner Ort«, ein Ort, an dem man mentieren. Details lassen sich dennoch re- Düsseldorfer Innenministerium. Gern lie-
»die Seele freimachen« und mit »den Leu- konstruieren. L. war schon als Kind kränk- ßen sich die Beamten von Agent »Heino«
ten viel freier reden« könne. lich. Zum Vater hatte er kaum Kontakt, nach seiner Rückkehr Bericht erstatten.
Frei zu reden mit anderen Salafisten – die Schule brach er ab. Seine Mutter be- Und L. war fleißig in Alexandria. Er
das war für Lawrence L. wichtig. Er arbei- schrieb L. einem Psychiater später als labil machte Fotos und Videos, zeichnete Phan-
tete als V-Mann des nordrhein-westfäli- und angstgestört. Etwas, das ihn begeistert, tombilder von Kontaktleuten und spähte
schen Verfassungsschutzes, angesetzt auf scheint Lawrence L. lange nicht gehabt zu sogar den Computer von Rachid B. aus.
die radikalislamische Szene. haben – womöglich gab ihm erst der Ver- Hinterher schrieb er einen gut achtseitigen
Mehr als acht Jahre lang spionierte L. fassungsschutz eine Mission im Leben. »Reisebericht«, in dem er schilderte, was
für die Verfassungsschützer der Abteilung Ein Auftrag der Behörde sollte ihn in er mitbekommen hatte. »Zum Nachmittag
6 des Düsseldorfer Innenministeriums. In die Eifel führen – zu einem Verein namens hin wollte Rachid mit uns die Dschihad-
den Akten des Dienstes firmiert er unter Planung angehen«, notierte er. Und: »Ra-
dem Decknamen »Heino«. Zwei seiner chid meinte, dass wir nicht irgendwo sinn-
wichtigsten Zielpersonen lebten genau los Bomben legen dürften, sondern den
wie der berühmte Schlagersänger in Bad Kopf der Schlange abschlagen müssten.«
Münstereifel: Lawrence L. hatte vor allem Das für die V-Leute zuständige Referat
Rachid und Khalid B. im Blick, zwei radi- 625 des Innenministeriums machte aus
FEDERICO GAMBARINI / DPA

kale Brüder, die zu den ersten deutschen »Heinos« Erlebnisaufsatz sogenannte


Dschihadisten gehörten und bereits 2013 Deckblattberichte (»Eilsache«, »amtlich
nach Syrien in den Krieg gezogen waren. geheimgehalten«). In der Spalte »Gebiets-
Zuvor hatten sie auch über Anschläge in bereich/Ort« hatte der V-Mann-Führer
Deutschland diskutiert. »Alexandria/Ägypten« eingetragen. Und
Und während die Sicherheitsbehörden in der Rubrik »Wie wurde die Information
dem Phänomen der Ausreisen nach Syrien gewonnen?« stand: »Zugang zum Objekt«.
noch etwas ratlos gegenüberstanden, wa- Es folgten Kurzbiografien der Islamisten,
ren die Beamten in NRW zumindest über denen Lawrence L. dort begegnet war, und
die Brüder B. und ihr Umfeld bestens in- die Aufzählung von Dateien, die Rachid
formiert (SPIEGEL 43/2013) – »Heino« sei B. laut »Heino« an seinem Computer auf-
Dank. Denn dessen Einsatz schien den gerufen hatte: »Bombenbauanleitung.doc«
Ämtern wertvollste Erkenntnisse aus der und »Guns HB.doc«.
Salafistenszene zu bieten. Das ist tolles Material für einen Geheim-
Doch nun erhält die Erfolgsgeschichte dienst. Doch die Beziehung der Düsseldor-
des Zuträgers Lawrence L. Kratzer. Die fer Beamten zu ihrer Topquelle sollte nicht
YOUTUBE

Brüder B. sind zurück, sitzen in Untersu- mehr lange halten. Anfang 2017 schaltete
chungshaft und müssen sich vor dem Ober- der Verfassungsschutz Lawrence L. ab.
landesgericht Düsseldorf für ihre Zeit in Inzwischen erhebt »Heino« schwere Vor-
Syrien verantworten. Die Generalstaats- würfe gegen den Nachrichtendienst. Gerade
anwaltschaft Düsseldorf wirft ihnen die einmal 200 Euro habe er für seinen Trip
Mitgliedschaft in einer terroristischen Ver- nach Alexandria erhalten. Es habe erheb-
einigung vor, beide bestreiten das. Die An- liche Unregelmäßigkeiten bei der Abrech-
klage stützt sich auch auf die Aussagen des nung seiner Honorare gegeben, er sei nicht
FEDERICO GAMBARINI / DPA

Informanten »Heino«. ausreichend geschützt und gesundheitlichen


Der Prozess liefert dabei seltene Einbli- Risiken ausgesetzt worden. Auch lamentiert
cke ins Agentengewerbe. Er zeigt, wie sich er in Mails darüber, dass er als Abfindung
deutsche Geheimdienste oft auf problema- für seine jahrelangen Dienste als V-Mann
tische Charaktere als Zuträger stützen müs- einen 18 Jahre alten Ford bekommen habe,
sen. Nicht umsonst versprach Nordrhein- der »schon einen schweren Ölschaden hat«.
Westfalens damaliger Innenminister Ralf Terrorverdächtige Brüder B., V-Mann Sogar dem Generalbundesanwalt schrieb
Jäger (SPD) 2013, die Qualität der Quellen Lawrence L. (M.) in einem Video 2010 L. 2017 eine Mail, in der er sich über den
zu erhöhen – als Lehre aus dem Versagen »Mit uns die Dschihad-Planung angehen« NRW-Geheimdienst beklagte: »Ich habe

50
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

mehr Sorge vor Repressalien bzw. Ruf-


mordkampagnen seitens bestimmter Mit-
arbeiter der Landesbehörde denn vor isla-
mischen Terroristen.«
Seinen Ruf allerdings scheint er selbst
ruiniert zu haben. Im Verfahren gegen die
QUALITY WORKS.
Brüder B. wurden Details über ihn be-
kannt, die ihn in ein zweifelhaftes Licht
stellen. Ein Nachbar, mit dem er im Streit
lag, beschrieb ihn als derart eigenartig,
dass ihm zuzutrauen sei, »dass er sich im
Keller mit einem Messer auf einen stürzt«.
In dem Mehrfamilienhaus in Köln, in dem
L. in der Erdgeschosswohnung lebte, hät-
ten »alle Angst« vor ihm.
Einig waren sich die Nachbarn auch da-
rüber, dass aus der Wohnung des V-Man-
nes über viele Monate ein bestialischer
Gestank strömte. Nachdem 2012 ein Streit
eskaliert ist, verschaffte sich die Polizei
Zugang zu dem Apartment. Dort habe er
»einen beißenden Geruch nach Fäkalien
und Unrat« wahrgenommen, schrieb ein
Hauptkommissar. In der Küche seien
»ohne erkennbaren Grund« Teile des Fuß-
bodens herausgerissen worden. Die Be-
amten verständigten das Gesundheitsamt,
weil sie eine Gefahr für L. und seine Nach-
barn fürchteten.
Hinzu kommt, dass L. im Prozess log.
Er hatte vor dem Verfahren einen der Ver-
teidiger zu diskreditieren versucht, indem
er ihn der Familie seines Mandanten als
verlängerten Arm des Staates beschrieb.
Als der Anwalt im Verfahren danach frag-
te, leugnete Lawrence L. zunächst, um spä-
ter dann doch einzuräumen, die unwahren
Behauptungen verbreitet zu haben.
Im Verfahren gegen die Brüder B. hat
ein psychiatrischer Gutachter »Heino« un-
tersucht. Er hielt den Zeugen für glaub-
würdig. Es gebe »keine Anhaltspunkte«,
dass die »Aussagetüchtigkeit« des V-Man-
nes eingeschränkt sei.
Die Anwälte der Brüder bezweifeln das.
»Heino« habe zunächst auf seiner Falsch-
aussage über die Verteidigung beharrt, sa-
gen die Verteidiger Serkan Alkan und Mar-
tin Yahya Heising. Er habe in Mails an das
Landeskriminalamt sogar Zweifel an sei-
ner eigenen Aussagefähigkeit angemeldet. LANXESS Qualität setzt Zeichen! Gerade in der Chemie
Belastende Behauptungen habe er mehr- macht Qualität den Unterschied zwischen Alltäglichem und
fach so widersprüchlich formuliert, dass
diese »nicht verwertbar« seien. % HVRQGHUHPĂ ² VRZLH ]% 1DQRWXEHV GLH 4XDOLWlWYLHOHU
Für die Verteidiger steht nun fest, dass 3URGXNWHYHUEHVVHUQ'HVKDOEOHEHQZLUEHL/$1;(664XDOLWlW
L. »aufgrund seiner psychischen Verfas- LQDOOHPZDVZLUWXQ²IUKRFKZHUWLJHQDFKKDOWLJH3URGXNWH
sung gar nicht in der Lage gewesen ist, die IUPHKU/HEHQVTXDOLWlWLP$OOWDJXQGIUGHQ(UIROJXQVHUHU
Arbeiten zu verrichten, für die er vom Ver-
fassungsschutz angeworben wurde«. .XQGHQ'DVLVWHVZDVZLU(QHUJL]LQJ&KHPLVWU\QHQQHQ
Ihre Mandanten dürfte dies kaum vor quality.lanxess.de
dem Gefängnis retten. Die Ermittlungs-
kommission »Eiba« des Düsseldorfer Lan-
deskriminalamts fand zahlreiche belasten-
de Chatprotokolle der Brüder.
Jörg Diehl, Fidelius Schmid
Twitter: @SponDiehl

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 51


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Autobahn 40 in Essen-Frohnhausen: »Für grüne Ökoprojekte sitzt das Geld hier nicht so locker«

»Hör auf zu atmen!«


Verkehr Die A 40 in Essen ist die erste Autobahn Deutschlands, auf der ein Fahrverbot
gelten soll. Die Menschen haben Angst, dass ihrer Stadt der Stecker gezogen wird.

D
as Gerät, das die Stadt Essen ins chen der Messstation aus. Sie stecken neue Autos, Lastwagen und Motorräder sind
Chaos stürzen könnte, ist so groß Röhrchen in die Dose und bringen die al- täglich auf ihr unterwegs, Tausende mit
wie ein Marmeladenglas. Es ist ten ins Labor. Dort stellen Chemiker an- Dieselantrieb. Die A 40 ist schmutzig und
ein rundes weißes Döschen aus hand der Proben fest, wie viel Stickstoff- laut, sie ist auch die wichtigste Verkehrs-
Plastik und hängt an einem verrosteten dioxid die Luft rund um die Hausacker- achse im Ruhrgebiet, die Lebensader der
Laternenmast neben einem Gehweg im straße enthielt. Oft mehr, als das Gesetz Region. Entsprechend aufgeregt sind die
Stadtteil Frohnhausen. Links des Gehwegs erlaubt, viel mehr sogar, das ist seit Jahren Reaktionen. »Selbstzerstörerisch« und
steht ein vierstöckiges Wohnhaus, Haus- so. Folgen hatte das keine, bis jetzt. »weltfremd« sei das Gerichtsurteil, sagen
ackerstraße 11. Rechts davon verläuft die Gerichte sprachen zuletzt für zwölf deut- Politiker in Berlin. Im Landtag in Düssel-
A 40, auf vier Spuren donnern Lastwagen sche Städte Fahrverbote aus. Die Luft dort dorf sieht die CDU »die Substanz des In-
und Autos vorbei. Und eine Straßenbahn. sei zu schlecht und die Gesundheitsgefahr dustrielands« bedroht.
Wer auf dem Gehweg unterwegs ist, ver- für die Menschen zu groß, so sahen es die Thomas Kutschaty, SPD-Fraktionschef
steht sein eigenes Wort nicht mehr. Richter. Meist ging es um einzelne Straßen, im Landtag, hat seinen Wahlkreis in Essen
In der kleinen Dose stecken Röhrchen, Essen hat es nun besonders hart getroffen: und versucht es mit Galgenhumor. »In Zu-
Passivsammler genannt, sie nehmen Schad- Ab dem Sommer sollen 18 Stadtteile für be- kunft«, sagt er, »muss man wahrscheinlich
stoffe aus der Luft auf, vor allem Stickstoff- stimmte Dieselfahrzeuge und ältere Benzi- Pfadfinder sein, um mit dem Auto noch
dioxid. Auf der Dose klebt ein Schild: ner zur Sperrzone werden. Auch der Teil einen Weg durch Essen zu finden.«
»Luftmessung« steht darauf und: »BITTE der Autobahn 40, der mitten durch Essen Tatsächlich fragen sich die Menschen, wie
NICHT ABDECKEN«. führt. Das hat das Verwaltungsgericht in Gel- sie künftig ins Büro kommen sollen, in die
Einmal im Monat tauschen Mitarbeiter senkirchen vor zwei Wochen entschieden. Kita, zur Uni. Mitarbeiter und Chefs von
des Landesamts für Natur, Umwelt und Die A 40 ist die erste Autobahn, auf der Logistikfirmen und Speditionen rätseln, wie
Verbraucherschutz, kurz Lanuv, die Röhr- das Fahren verboten werden soll. 130 000 die Äpfel in die Supermärkte gelangen sol-

52 FOTOS: DOMINIK ASBACH / DER SPIEGEL


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

len, Handwerker befürchten, ihre Kunden eine Krisensitzung ein. Er und die Mit- 5-Fahrzeuge gesperrt ist. Mehr als 40 000
nicht mehr zu erreichen. Die neuntgrößte arbeiter der Stadtverwaltung hätten damit Fahrzeuge in Essen sind von dem Urteil
Stadt Deutschlands überlegt in diesen Tagen, gerechnet, dass ein, zwei Straßen unter betroffen, 25 davon gehören der Firma von
ob sich das Leben in ihr künftig noch orga- das Fahrverbot fallen würden, sagt Kufen. Michael Heise.
nisieren lässt. Aber 18 Stadtteile und die A 40? Auf seinem Betriebsgelände nördlich
Wie konnte das passieren? Ist es an- »Denkt man das zu Ende«, sagt er, der Innenstadt türmen sich 200 000 Ge-
gemessen, für saubere Luft einer Stadt »müssten wir auch den Rhein für den tränkekisten, sie sind gestapelt wie bunte
die Hauptschlagader abzudrücken? Oder Schiffsverkehr sperren und den Hafenge- Legosteine. Heise, 60, ist Chef von HSE,
muss man das sogar, damit sich endlich et- burtstag in Hamburg absagen.« Kufen re- einem Getränkegroßhandel in Familien-
was ändert? det sich in Rage. Das Urteil sei »unsozial« besitz. Seine Fahrer bringen Wasser, Cola
Schon jetzt ist klar, wenn das Verbot und »unfair«, weil es die besonderen Um- und Säfte zu den Supermärkten und Tank-
wirklich durchgesetzt wird, folgt ein Ver- stände seiner Stadt ausblende. stellen in Essen, sie beliefern über hundert
kehrschaos, das die Stadt weitgehend lahm- Essen war einst ein Synonym für Kohle Getränkemärkte in Nordrhein-Westfalen.
legt. Je länger es anhält, desto größer ist und Stahl. Doch die Zechen und Bergleute Heise bleibt vor einem Hängebauch-
der wirtschaftliche Schaden für die Essener. gibt es nicht mehr, stattdessen eine Arbeits- schwein stehen, so nennen sie hier die Last-
Die Bürger und Unternehmen der Stadt sol- losenquote von zehn Prozent und Schul- wagen, die 40 Tonnen transportieren kön-
len nun den Preis dafür zahlen, dass die den von 3,4 Milliarden Euro. In manchen nen. Gabelstapler laden Hunderte volle
Bundesregierung und die Autokonzerne bis Vierteln ist fast jeder Dritte auf Hartz IV Bierkisten ab, die der Fahrer gerade von
heute keine vernünftige Lösung des Diesel- angewiesen, im Essener Norden kämpfen einer Brauerei aus Bochum geholt hat. Na-
skandals gefunden haben. Sie wollen diesen Clans um die Macht auf den Straßen. türlich sei er über die A 40 gefahren, sagt
Preis aber nicht zahlen, und das Geld dafür Er habe zum ersten Mal seit 25 Jahren Heise. Wie sonst? Jede zweite Tour gehe
haben sie auch nicht. einen ausgeglichenen Haushalt, erzählt über die Autobahn, die man bald nicht
Die A 40 zieht sich quer durch den Pott, Kufen stolz. Er würde gern in Jobs inves- mehr benutzen dürfe.
von den Niederlanden bis nach Dortmund. tieren, in Schulen, in die öffentliche Ord- Für Unternehmer wie Heise sind die
Früher hieß die Straße Ruhrschnellweg, nung. Gesundheitsschutz sei auch wichtig, Autobahnen im Ruhrpott die Existenz-
vor 40 Jahren wurde sie zur vollwertigen aber »für grüne Ökoprojekte sitzt das Geld grundlage. Jeden Tag schickt er rund
Autobahn. In Essen war man damals stolz, hier nicht so locker«. Und überhaupt: Man 25 000 Getränkekisten nach Wesel und
dass man in 20 Minuten nach Duisburg tue viel, in Sachen Feinstaub erfülle Essen Krefeld, nach Düsseldorf, Dortmund und
kam. Die Stadt wurde autogerecht, nie- die Regeln schon, in spätestens zwei Jah- Recklinghausen. 50 Millionen Euro Um-
mand kümmerte sich um Stickoxide oder ren würde die Stadt auch die meisten Stick- satz macht seine Firma, 2018 war eigent-
Feinstaub. Grenzwerte? Kein Thema. oxid-Grenzwerte einhalten. lich ein goldenes Jahr, während des Hitze-
Heute führt die A 40 wie ein Tunnel »Im Vergleich zu den Fünfzigerjahren«, sommers, erzählt er, hätten sie 50 000 Kis-
ohne Dach mitten durch die Stadt. Wenige sagt Kufen, »ist Essen heute ein Luftkurort.« ten pro Tag ausgefahren. Nun fallen fast
Meter daneben stehen Wohnhäuser. Die Man kann es auch anders sehen, und alle seine Lkw unter das Fahrverbot.
Menschen, die dort leben, haben »die zwar so wie die Deutsche Umwelthilfe. Was das Urteil für ihn bedeute? Heise
Autobahn im Keller«, so nennt man es in Die DUH hat gegen 30 Städte Klagen ein- lacht gequält auf. »Das ist so, wie wenn
Essen. In der Hausackerstraße braucht es gereicht, die Gesetze zur Luftreinhaltung dir jemand sagt: Hör auf zu atmen!« Wenn
keine Messstation, um das Problem zu ignoriert haben. Eine EU-Richtlinie schreibt das Verbot wirklich komme, könne er sei-
erkennen. Die vielen Abgase jucken in der als Jahresmittel höchstens 40 Mikrogramm nen Laden dichtmachen. Er hat erst kürz-
Nase. Die Fenster zur Straße sind mit einer Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft vor, in lich drei Sattelzüge gekauft, 700 000 Euro
dunklen Staubschicht überzogen. vielen Städten liegen die Werte seit Jahren muss er dafür noch abbezahlen. Seine Lkw
Die Leute, die hier leben, sind tagsüber darüber. Der Schadstoff greift die Lunge an umzurüsten, könne er sich nicht leisten,
meist zu Hause. Niemand wohne gern hier, und kann zu Asthma führen. sagt er, eine neue Flotte erst recht nicht.
sagt ein Mann in Jogginghose aus einer Die Röhrchen in der Essener Hausacker- 2019 wird die Maut für Lastwagen erhöht.
Wohnung im ersten Stock. Er höre das Rau- straße kamen 2017 im Schnitt auf einen Es werde eng für ihn und seinen Familien-
schen des Verkehrs, Tag und Nacht, seit Wert von 49 Mikrogramm, fünf von acht betrieb.
15 Jahren. Dafür sei die Miete günstig. Von Messstationen in der Stadt lagen im Mittel Heise sagt: »Wir regen uns erst mal
den Fahrverboten vor seiner Tür hat er bei über 40 Mikrogramm. Vor allem ältere nicht auf.« Im Moment bleibt ihm gar
noch nichts gehört, auch seine Nachbarin Dieselautos blasen die ungesunden Stick- nichts anderes übrig.
ist überrascht. Weniger Autos? Wäre toll, stoffdioxide aus dem Auspuff. Das Gericht Die Misere ist auch das Ergebnis einer
sagen sie hier. in Gelsenkirchen hat also das getan, wofür verfehlten Verkehrspolitik. Der Regional-
Im Essener Rathaus, einem Stahlbeton- Gerichte zuständig sind: Es hat Gesetze verband Ruhr stellte fest, dass 58 Prozent
klotz aus den Siebzigerjahren, sieht man das geachtet. aller Wege im Pott mit dem Auto zurück-
anders. Im dritten Stock hat Thomas Kufen, In Essen, so ordnete das Gericht an, gelegt werden, der Mittelwert für Groß-
45, sein Büro, braune Holzwände und grau- muss es ab dem 1. Juli 2019 eine blaue Um- städte liegt bei 38 Prozent. Schulen und
er Teppich. Der Oberbürgermeister von der weltzone geben, die für Diesel mit der Ab- Krankenhäuser im Ruhrgebiet erreicht
CDU zieht sein Sakko aus, ihm ist heiß, ob- gasnorm Euro 4 und später auch für Euro- man mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur
wohl er erkältet ist. Seit dem Urteil, sagt er, schlecht.
bekomme er unzählige Briefe und Mails vol- Gelsenkirchen
Dabei gab es vor 50 Jahren noch ein
ler Beschwerden über das Verbot. Sein Rat- dichtes Schienennetz. »Doch wir haben
haus ist zur Zielscheibe des Bürgerfrusts ge- Oberhausen A40 es zurückgebaut, weil wir voll aufs Auto
worden. Manchmal, sagt Kufen, komme ihm Bochum setzten«, sagt Karola Geiß-Netthöfel, die
A40
das alles vor wie »ein Treppenwitz«. Essen Chefin des Regionalverbands, »das war
Vor zwei Wochen, als das Gericht ent- Duis- ein Fehler, den wir jetzt bereuen.« Ruhr-
burg Mülheim
schieden hatte, war er gerade bei einer an der Ruhr städte wie Kamp-Lintfort haben zwar eine
50 km
Preisverleihung. Kufen eilte zurück ins Hochschule, aber keinen Bahnhof. Da ist
Rathaus, sagte alle Termine ab und berief es kein Wunder, dass die Leute ins Auto

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 53


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

Firmenchef Heise Pendler Umbehaue


Jeden Tag 25000 Kisten nach Wesel und Krefeld »Also, wat nu?«

steigen und die A 40 nehmen, selbst wenn zum 1. April nachgebessert werden könnte. Werden die Werte ordentlich erhoben?
sie geradewegs in den Stau fahren. Eine kleine Hintertür, die Chance, wie die Stehen die Stationen an den richtigen Stel-
Thomas Umbehaue startet jeden Mor- Stadt vielleicht doch noch um die Fahrver- len? Ist es nicht verrückt, dass in Essen
gen seinen Audi, einen Diesel, Euro-5- bote herumkommen kann. Tausende Autofahrer von einem Plastik-
Norm. Der Elektriker wohnt am Südbahn- Kufen erzählt, in Essen würden bald döschen gestoppt werden sollen, das mit
hof in Essen, mitten in der blauen Zone. 70 neue Busfahrer eingestellt. Er hält sich einem Kabelbinder an einem Laternen-
Sein Büro hat er in Köln, wo ab dem kom- an jedem Strohhalm fest. Wer ihm zuhört, mast festgemacht ist?
menden Jahr Fahrverbote fast im gesam- kann Mitleid mit Kommunalpolitikern be- Wer will, kann die Messstation an der
ten Stadtzentrum gelten sollen. Jeder drit- kommen. A 40 in ein paar Sekunden abreißen. Wer
te Essener pendelt wie er zum Arbeiten Kanzlerin Angela Merkel sagte vor ein will, kann die Röhrchen beschädigen, sie
in eine andere Stadt. paar Tagen, die Luftreinhaltepläne müssten rausnehmen oder austauschen. Nachfrage
»Also, wat nu?«, fragt Umbehaue. Er zur Chefsache in den deutschen Rathäu- bei der zuständigen Behörde, dem Lanuv:
komme nicht mehr aus seiner Stadt raus sern werden. Kufen sagt, er habe sich ver- Wie stellt sie sicher, dass die Stationen nicht
und nicht mehr in die Stadt rein, in der er schluckt, als er das gelesen habe. »Die von Unbefugten manipuliert werden? Die
sein Geld verdient. Er komme nicht mehr Kanzlerin verkennt die Situation bei uns.« Antwort ist kurz: »Kein Kommentar.«
zum Friedhof in Essen-Frintrop, auf dem Er mache längst das, was Kommunalpoliti- Getränkehändler Michael Heise sagt,
sein Schwiegervater begraben ist. Und ker kurzfristig machen könnten. Es gebe er werde seine Fahrer weiter auf Tour
nicht mehr zum Sportpark, wo sein Verein mehr Busse und Bahnen, verbilligte Tickets schicken. Er ignoriere das Urteil einfach.
American Football spielt. »Ich könnte Ein- und neue Radwege. »Wenn alle so viel für Pendler Thomas Umbehaue will auch wei-
siedler werden«, sagt er. die saubere Luft getan hätten, wäre es nicht terfahren. Er werde sich Schleichwege su-
Landespolitiker machen jetzt Vorschlä- zu diesen Urteilen gekommen«, schimpft chen, sagt er, und darauf hoffen, dass er
ge, um die Dominanz des Autos im Ruhr- Kufen. »Einfluss auf die Autoindustrie hat nicht erwischt werde.
gebiet zu brechen. Mehr E-Bikes, mehr nur die Bundesregierung, nicht wir.« Gut möglich, dass die Taktik aufgeht.
Park and Ride, ein kostenloses Jahresticket Auf Berlin kann Kufen nicht zählen, aber Kein Mensch weiß derzeit, wie die Polizei
für den öffentlichen Nahverkehr, solche auf Düsseldorf? Die SPD im Landtag for- die Fahrzeuge in den Sperrzonen kontrol-
Sachen. Für die meisten Menschen dürfte dert Hardware-Nachrüstungen für alle Die- lieren soll. Auf einer Autobahn dürfte das
das keinen großen Unterschied machen – sel auf Kosten der Autokonzerne. Minister- besonders schwierig werden. Die Beamten
denn wenn der Nahverkehr, die Fahrrad- präsident Armin Laschet (CDU) will die in Essen erzählen hinter vorgehaltener
wege fehlen, helfen die Maßnahmen nicht. Fahrverbote vom Oberverwaltungsgericht Hand, dass bei einem Fahrverbot selbst
In seinem Büro im Essener Rathaus überprüfen lassen. Man werde »bis zum sie nicht mehr ausrücken dürften. Die
hofft Oberbürgermeister Kufen auf ein letzten Atemzug kämpfen«, sagt Laschet. meisten Polizeiautos seien ältere Diesel.
Wunder. Ein bisschen Zeit sei ja noch, sagt Seine Chancen stehen nicht schlecht. Je Lukas Eberle
er. Das Verwaltungsgericht hat festgelegt, härter die Urteile ausfallen, desto lauter Mail: lukas.eberle@spiegel.de
dass der Luftreinhalteplan für Essen bis wird die Diskussion über die Luftmessung.

54 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

»Mit 500 PS zum Amt«


das beim Jobcenter angeben müssen. Die
meisten behaupteten, dass der Wagen
nicht ihnen gehöre, dass sie ihn nur ausge-
liehen hätten.
SPIEGEL: Was ja sein kann.
Kriminalität Der Duisburger Oberstaatsanwalt Stefan Müller, 41, Müller: Natürlich, deswegen haben wir
kämpft gegen Clan-Mitglieder, von denen manche die Autos sichergestellt und das überprüft.
dicke Luxusautos fahren – und gleichzeitig Hartz IV beziehen. In einem Fall lief der Wagen auf einen 19-
Jährigen aus einer anderen Stadt, auf den
gleichzeitig acht teure Wagen zugelassen
sind. Womöglich ist das eine Scheinhalter-
schaft, wir ermitteln da noch. In anderen
Fällen war es so, dass das Auto auf die
Putzfrau des Bruders oder den Nachbarn
zugelassen war. Wir mussten schauen: Wer
nutzt den Wagen dauerhaft? Mitunter war
das aber recht offensichtlich.
SPIEGEL: Woran erkannten Sie das?
Müller: In einem Auto fanden wir Unterla-
gen und Kontoauszüge des Fahrers, da wird
es schwierig zu behaupten, man habe sich
den Wagen nur kurz geliehen. In einem Kof-
ferraum lag Arbeitskleidung, Baustiefel und
Handschuhe, obwohl der Fahrer offiziell als
arbeitslos gemeldet war. Das alles gab uns
Anlässe, um weiterzuermitteln. Wir haben
CHRISTOPH REICHWEIN

auch die Wohnungen der Leute durchsucht.


SPIEGEL: Was fanden Sie da?
Müller: In manchen Fällen teure Uhren
und Klamotten, beeindruckende Elektro-
nikausstattung, weitere Gegenstände also,
Verkehrskontrolle in Duisburg: »Das kann nicht mit rechten Dingen zugehen« die nicht dazu passen, dass jemand Sozial-
hilfe bezieht.
SPIEGEL: Ganz schön dreist.
SPIEGEL: Herr Müller, Ihre Staatsanwalt- SPIEGEL: Hat sich Ihr Anfangsverdacht be- Müller: Na ja, bei manchen Fahrern hatte
schaft und die Polizei haben kürzlich Lu- stätigt? ich das Gefühl, dass Armut durchaus eine
xuswagen vor einem Jobcenter in Duis- Müller: Sagen wir so: Ich hätte nicht mit Rolle spielt. Die haben den Wagen womög-
burg beschlagnahmt, die Aktion stand im so vielen Fällen gerechnet, bei denen wir lich nicht angegeben, weil sie wirklich auf
Zusammenhang mit dem Vorgehen gegen beschlossen: Okay, diese Leute nehmen ihn angewiesen sind, auch wenn das gegen
kriminelle Clans. Woher wussten Sie, dass wir mal genauer unter die Lupe. Wir ha- das Gesetz verstößt. Es waren aber auch
sich dieser Einsatz lohnen könnte? ben sieben Wagen beschlagnahmt, bei de- Leute dabei, wo wir vermuten, dass sie
Müller: Wir hatten Hinweise bekommen. nen der Fahrer Sozialleistungen bezog, in nicht nur das Jobcenter austricksen, son-
Man sagte uns, dass immer wieder Leute, den meisten Fällen Hartz IV, das Auto aber dern darüber hinaus Straftaten begehen,
die Termine beim Jobcenter haben, mit nicht angegeben hatte. die noch mehr Geld einbringen.
hochkarätigen Autos vorfahren würden. SPIEGEL: Was waren das für Wagen? SPIEGEL: Bei welchem Auto haben Sie
Arbeitslos sein und dabei einen teuren Wa- Müller: Eine Mercedes E-Klasse, ein 5er sich am meisten gewundert?
gen fahren? Da denkt man: Das kann nicht BMW, solche Kaliber. Jemand kam mit Müller: Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit
mit rechten Dingen zugehen. einem Mercedes AMG zum Amt, ein Auto einem Mercedes CLK vor, auf dem Auto-
SPIEGEL: Was war Ihr Verdacht? mit über 500 PS. Es ist schwierig, so etwas kennzeichen hatte er seine Initialen und
Müller: Dass es hier Sozialbetrug gibt. mit Sozialhilfe zu finanzieren. sein Geburtsjahr. Da dachte ich: Halleluja,
Wer Hartz IV bekommt, darf ein Auto im SPIEGEL: Wie haben die Fahrer reagiert, ziemlich auffällig! Später stellten wir fest,
Wert von 7500 Euro besitzen, das ist die als sie zur Rede gestellt wurden? dass er auch schon einen Porsche auf sich
Grenze. Ist der Wagen mehr wert, wird er Müller: Einer sagte, er habe das Auto kurz- zugelassen hatte.
auf das Vermögen angerechnet und muss fristig geerbt. Aber selbst dann hätte er SPIEGEL: Welche Strafe droht den Leuten?
womöglich verkauft werden. In den An- Müller: Gegen alle läuft ein Ermittlungs-
trägen, die man beim Jobcenter stellt, verfahren, wir klären: Was ist das Auto
muss man das natürlich angeben. wert? Welche Sozialleistungen sind geflos-
SPIEGEL: Sie haben sich dann vor dem sen? Wir berechnen den Schaden, der dem
DOMINIK ASBACH / DER SPIEGEL

Jobcenter auf die Lauer gelegt? Staat womöglich entstanden ist. Auf ge-
Müller: Wir wählten für die erste Kontrol- werbsmäßigen Betrug steht eine Freiheits-
le einen Tag Anfang September, zum strafe von bis zu zehn Jahren.
Monatsanfang müssen Sozialhilfeempfän- SPIEGEL: Wie viele Clan-Mitglieder waren
ger oft im Jobcenter vorsprechen. Es war unter den Fahrern?
eine normale Verkehrskontrolle vor dem Müller: Bei der ersten Kontrolle fanden
Gebäude, 24 Polizisten, dazu drei Staats- wir keinen Bezug zu Clans, bei einer zwei-
anwälte und ein Mitarbeiter des Job- Jurist Müller ten, Mitte Oktober, aber schon. Wir
centers. »Halleluja, ziemlich auffällig« stießen auf einen Mercedes C63 AMG,

56
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

dessen Fahrer Sozialhilfe bekommt und


Flexibel bleiben: Lesen Sie den
zu einer bekannten Duisburger Großfa-
milie gehört.
SPIEGEL: Gibt es einen Zusammenhang
SPIEGEL, solange Sie möchten!
zwischen Sozialbetrug und Clans?
Müller: Es gibt Schnittmengen. Unter den
Leuten, die uns als Mitglieder von Clans
aufgefallen sind, findet sich kaum jemand,
der ein legales Einkommen hat. Die Leute
tragen hochwertige Klamotten, haben teu-
re Smartphones und Autos, gleichzeitig
sind sie arbeitslos gemeldet.
SPIEGEL: Sie leiten in Ihrer Staatsanwalt-
schaft seit diesem Jahr eine Sonderabtei-
lung gegen Clan-Kriminalität. Gegen wen
gehen Sie vor?
Müller: Es gibt zurzeit in Duisburg rund
2800 Menschen, die zu ungefähr 70 kur-
disch-libanesischen Großfamilien gehören.
Knapp 900 von ihnen sind schon einmal
polizeilich in Erscheinung getreten.
SPIEGEL: Um welche Delikte geht es?
Müller: Wir haben es mit dem ganzen Keine
Portfolio zu tun: Betrug, Rauschgifthandel,
Schutzgelderpressung bis hin zur stupiden Mindest-
Gewalt auf der Straße. In den Clans ist
man schnell, mobil, eng verflochten und
laufzeit
allzeit bereit. Es kommt öfters vor, dass
sich nach einem gewöhnlichen Verkehrs-
unfall von einer Sekunde auf die andere
Clan-Mitglieder auf der Straße zusammen-
rotten, um die Sache mit der Polizei aus-
zudiskutieren, aggressiv und körperlich.
Wir nennen so etwas Tumultlagen, das
stört den Rechtsfrieden.
SPIEGEL: Was können Sie dagegen tun?
Müller: Wir haben zwei Staatsanwälte, die
im Duisburger Norden arbeiten und dort
im Amtsgericht zusätzliche Büros haben.
Sie sind bei Kontrollen dabei, in Shisha-
Bars zum Beispiel oder an Orten, an denen
wir illegale Autorennen vermuten. Wenn
sie es dort mit Straftätern zu tun bekom-
men, können sie sofort entscheiden: Schluss
jetzt, du gehst noch heute in Haft, und mor-
gen wirst du vor Gericht gestellt. Eine Straf- Der SPIEGEL jede Woche frei Haus:
verfolgung, bei der es neun Monate dauert,
bis das Urteil kommt, können wir uns nicht • ohne Risiko jederzeit kündbar • mit dem LITERATUR SPIEGEL
mehr leisten. • 6 % günstiger als im Einzelhandel • vergünstigte Tickets für ausgewählte
SPIEGEL: Die beiden Staatsanwälte sollen SPIEGEL-Veranstaltungen
• kostenloser Urlaubsservice
anonym bleiben, quasi undercover arbei- www.spiegel-live.de
ten. Warum?
Müller: Wir knüpfen die Verfolgung von
knapp 900 mutmaßlich Kriminellen an
zwei Gesichter. Es liegt auf der Hand, dass
das kein ungefährlicher Job ist.
SPIEGEL: Wird es weitere Kontrollen vor
Jobcentern geben?
Ja, ich möchte bequem den SPIEGEL lesen!
Müller: Denkbar, andererseits: Wenn Sie Ich lese den SPIEGEL für nur € 4,80 pro Ausgabe statt € 5,10 im Einzelkauf
immer an derselben Stelle blitzen, fahren und entscheide selbst, wie lange ich den SPIEGEL lesen möchte.
die Leute irgendwann langsamer. Teure
Autos sind in der Szene ein Statussymbol,
das nutzen wir weiterhin und achten ge-
nau darauf, wo überall Wagen herumfah- Einfach jetzt anfordern:
DRID, Hamburg

ren, die fast so teuer sind wie ein Einfami-


lienhaus. Interview: Lukas Eberle abo.spiegel.de/flexibel
DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 57
040 3007-2700 (Bitte Aktionsnummer angeben: SP18-215)
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Deutschland

Wie es nicht hörige und Seniorenheime werden entlas-


tet, die Bauern haben eine kleine zusätzli-
che Einnahmequelle.
reichischen Pflegewissenschaftler Erwin
Böhm zurück, dessen Ideen in vielen Hei-
men umgesetzt werden. Dementen Men-

mehr ist Der Resthof von Nadine Axelsen-Dentz


in der Nähe von Flensburg kam als letzter
dazu. Es ist noch nicht lange her, dass sie
schen müsse man begegnen, indem man an
ihre Biografie anknüpfe, sagt Böhm. »Wenn
jemand eine positive Beziehung zu Tieren
mit ihrem Ehemann, den zwei Kindern oder dem Landleben hat, dann wird ihn
Senioren In Schleswig-Holstein und zwei Hunden nach Hasselbek in den das reaktivieren«, sagt Böhm. Wer sein Le-
werden Demenzkranke auf Klinkerbau mit den drei Hektar Land zog. ben auf dem Land verbracht hat, wird sich
Bauernhöfen betreut. Auf den Weiden grasen Ponys und Ziegen. auch mit Demenz daran erinnern können,
In den Ställen sind Hühner, Gänse und wenn er Heu riecht oder Tiere streichelt.
Es soll sie an ihr Leben auf Kaninchen untergebracht. Nadine Axel- Die fünf Seniorinnen um Adele Hein-
dem Land erinnern. sen-Dentz arbeitet hauptberuflich als Al- sohn sind Landfrauen. Sie haben einmal
tenpflegedozentin. Ihr Mann, ehemaliger Kühe gemolken, Äpfel geerntet, Strohbal-
Verwaltungsbeamter bei der Bundeswehr, len gestapelt. Als die Damen mit ihren Rol-

L angsam streichen die faltigen Hände


über das Fell der grauen Katze. »Bist
du eine Schöne«, säuselt die alte
Dame dem Tier ins Ohr. Das Wort »Schö-
bezieht eine Pension, nachdem er trauma-
tisiert aus Afghanistan zurückgekehrt ist.
Die Familie ließ den Hof von der Land-
wirtschaftskammer inspizieren, die nach
latoren über den Hof gehen, entdeckt eine
Seniorin einen alten Trecker: »Also, ich
bin ja auch mit einem Trecker aufgewach-
sen«, ruft sie Axelsen-Dentz zu.
ne« zieht sie in die Länge, Schöööne. Risiken für die Alten suchte. Drinnen rich- Als zum ersten Mal eine Gruppe De-
Dann stellt sich die kleine Frau, um die teten sie einen »Raum für Erinnerungen« menzkranker auf ihren Hof kam, wollte
80 Jahre alt, der Bäuerin vor. »Adele. ein Mann nicht aufhören, über die
Adele Heinsohn* mein Name.« PS-Zahlen des Motors zu fachsim-
»Hallo Frau Heinsohn, ich bin peln. »Das war ein Adeliger«, sagt
Nadine«, antwortet Nadine Axelsen- Axelsen-Dentz. Der Senior habe an-
Dentz. Die alte Frau antwortet nicht, schließend erklärt, wo das Bern-
sondern betrachtet, wie sich die steinzimmer verborgen liege, im
Augen der Katze schließen, das Tier Berliner Schölerpark.
zu schnurren beginnt. Dann wendet Ein Ausflug zum Hof Hasselbek
sie sich erneut der Bäuerin zu. dauert nie länger als ein paar Stun-
»Adele. Adele Heinsohn mein den. Die Betreuung ist ein Zusatz-
Name.« angebot, kein Ersatz für die normale
»Hallo Frau Heinsohn, ich bin Pflege. »Für die Demenzkranken ist
Nadine«, antwortet die noch einmal. so ein Ausflug sehr anstrengend,
Sie trägt die braunen Haare zum weil sie die neue Umgebung ver-
Zopf gebunden und lächelt gutmütig. arbeiten müssen«, sagt Axelsen-
»Schön, dass Sie da sind.« Dentz. Viel Geld verdient sie nicht
Rund 1,7 Millionen Menschen lei- damit, für den Ausflug der fünf Se-
den in Deutschland an Demenz. niorinnen stellt sie eine Rechnung
Etwa ein Drittel der Demenzkranken über gerade mal 89 Euro aus.
in Deutschland lebt in Pflegeheimen, Kollegen aus der Altenpflege hät-
die anderen werden zu Hause betreut. ten sie dafür schon ausgelacht.
Die alternde Gesellschaft sucht neue »Darum geht es mir auch nicht«,
Wege, das Leben dieser Menschen zu sagt Axelsen-Dentz. Sie träumt
verbessern. In größeren Städten gibt davon, irgendwann alte Menschen
es Demenzwohngemeinschaften, in dauerhaft auf dem Bauernhof zu
den Niederlanden ganze Demenzdör- betreuen.
fer. Schleswig-Holstein erprobt nun Als die Damen bei Kaffee und
ein Modell mit Bauernhöfen. Die al- Kuchen im »Raum für Erinnerun-
ANGELA STERN

ten Menschen kommen stundenweise gen« sitzen, fragt Axelsen-Dentz


auf den Hof, die Familien dort küm- eine von ihnen: »Hast du den Pflug
mern sich um sie. draußen gesehen?« Die Frau schaut
Zwölf Höfe gehören mittlerweile Pflegeexpertin Axelsen-Dentz, Besucher auf ihren Schoß, auf dem ein Hunde-
zu dem Projekt, das die Schleswig- Die Kranken emotional erreichen welpe sitzt.
Holsteinische Landwirtschaftskam- »Ja, aber das macht mich traurig«,
mer im Jahr 2015 mit dem Kompe- sagt sie.
tenzzentrum für Demenz gestartet hat. Es ein. »Damit die Alten sich heimelig füh- »Warum?«, fragt Axelsen-Dentz.
ist ein Modellprojekt, das es in dieser Form len«, wie Axelsen-Dentz sagt, habe sie alles »Weil das früher ist und früher nicht
nur einmal in Deutschland gibt. Es hat mit Fundstücken vom Flohmarkt ausgestat- mehr ist.«
mehrere Pflegepreise gewonnen, auch in tet: einem weißen Vorratsschrank, grünen Bevor die Frauen wieder in den Klein-
Nordrhein-Westfalen wird erwogen, ein Samtsofas, einer Schreibmaschine, einem bus nach Flensburg steigen, fragt Adele
solches Modell einzuführen. Die Atmo- Puppenwagen. Vor dem Raum steht ein an- Heinsohn die Bäuerin noch: »Kann ich mir
sphäre auf den Höfen soll die Kranken an gerosteter Pferdepflug aus den Sechziger- noch ein paar Äpfel mitnehmen? Dann
ihr früheres Leben auf dem Land und jahren. Axelsen-Dentz fand ihn auf einem kann ich immer an dich denken, wenn ich
glückliche Momente dort erinnern. Ange- Flohmarkt in Dänemark. einen esse.«
Das Konzept heißt »Psychobiografi- Katharina Meyer zu Eppendorf
* Name geändert. sches Pflegemodell«. Es geht auf den öster-

58 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Voller UV-Schutz in allen


klaren ZEISS Brillengläsern.
Immer. Und überall.
ZEISS Brillengläser mit UVProtect Technologie

z t I h re
t
Schü r UV?
l l e v o
Br i
st e n!
t z t te
Je
UV-Strahlung ist immer vorhanden – auch bei bewölktem Himmel.
ZEISS UVProtect Brillengläser schützen Ihre Augen und die empfindliche
Augenpartie zuverlässig vor UV-Strahlen.
Kann Ihre Alltagsbrille das auch? Machen Sie den Test bei Ihrem
teilnehmenden ZEISS Augenoptiker – er sagt Ihnen, ob Ihre klaren
Brillengläser vor der gefährlichen Strahlung schützen.

Jetzt teilnehmenden ZEISS Augenoptiker finden und mehr erfahren auf:


www.zeiss.de/uvtest
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Gesellschaft
Er leide seit Längerem an Panikattacken, sagt Küblböck einer Psychologin. ‣ S. 62

Q UE L L E : DE UTSC H E RE N T E N V E RSI C H E RUN G


*vor 2001 Westdeutschland

1990: 15,4
Früher war alles schlechter

5
,3*

8,
:1
: 16

10
Nº 153: Rentenjahre

20
1
200
198
0: 1
2,1
9,9
19

7: 1
70

201
:1
1,
1

196
0: 9
,9

1960 hatte ein Rentner in Deutschland bis zum Tod durchschnittlich 9,9 Jahre lang Rente bezogen. 2017 waren es 19,9 Jahre.

Otto von Bismarck, der alte Zyniker, führte 1889 die Rente ein. wenn bis dahin die Rente mit 70 eingeführt worden sein sollte
Mit 70 Jahren war Schluss mit der Ackerei und Feierabend. Das (eine programmatische Position, die jede Partei an den Rand der
war leicht zu finanzieren, lag die durchschnittliche Lebens- Fünfprozentklippe treiben würde). In den Sozialministerien
erwartung für Männer bei der Geburt damals doch bei 37 Jahren. werden derzeit Szenarien durchgerechnet, was passiert, wenn
Und heute? »Jede Woche verlängert sich unser Leben um ein die Babyboomer demnächst in Rente gehen. Keine graue Masse,
Wochenende«, schreibt der Altersforscher Rudi Westendorp. sondern turnschuhfit in zweiter Ehe, frisch getönt und tatendurs-
Das freut uns, schreckt aber die Rentenversicherer. Bis die Rente tig: ein Albtraum für jeden Rentenkassenwart. Und in schwa-
mit 67 vollständig in Kraft ist, im Jahr 2029, wird die Lebens- chen Momenten mag er sehnsüchtig nach Afrika schauen, wo
erwartung wohl um drei Jahre gestiegen sein. Kriege gibt es auch es in der Regel keine Altersrente gibt. Als Ausweg bleibt nur, die
nicht mehr hierzulande. Seit Adenauer hat sich die Renten- Grenzen zwischen aktiv und passiv zu verwischen: Teilruhe-
bezugsdauer im Schnitt fast verdoppelt. 1960 dauerte ein Ruhe- standsmodelle, Senior-Experten-Firmen, die Rentner wieder
stand rund 10 Jahre, heute 20. Und ein heute geborenes Kind in die Beschäftigung zurückholen, flexiblere Tarif- und Arbeits-
hat durchaus Aussichten, 30 Jahre lang Rentner zu sein, selbst verträge und fließende Übergänge. alexander.smoltczyk@spiegel.de

Gewissen SPIEGEL: Wie ermittelt man den Wert Lorenz: Er hätte sich an Friedrich Merz
Was ist ein angemessener eines Notebooks? wenden müssen. Der Finderlohn ist ein
Lorenz: Materiell hatte das Notebook si- Anspruch, der vom Finder geltend
Finderlohn, Herr Lorenz? cher kaum einen Wert. Man muss im Einzel- gemacht werden muss. Dass Herr Merz
fall entscheiden, was angemessen ist. Wie sich nicht genauer nach dem Finder
Professor Stephan Lorenz, 56, wichtig ist die Sache für den, der sie verlo- erkundigt hat, mag moralisch fragwürdig
lehrt Bürgerliches Recht ren hat? Und wie groß ist der Aufwand, die sein. Rechtlich hat er sich absolut
an der Universität München. Daten wiederzubeschaffen? Letztlich geht korrekt verhalten.
es darum, die Mühe zu kapitalisieren. SPIEGEL: Wird die Geste des Abgebens
SPIEGEL: Der CDU-Politiker Friedrich SPIEGEL: Der Wert bemisst sich nicht am einer Fundsache nicht durch das Kassie-
Merz wird dafür kritisiert, dass er dem möglichen Schaden? ren eines Finderlohns entwertet?
Finder seines verlorenen Notebooks nur Lorenz: Ausdrücklich nicht. Das ist der Lorenz: Genau deswegen hat der Gesetz-
ein Buch geschenkt hat, das von ihm Sinn des Finderlohns: Er erhöht für den geber gezögert, dies aufzunehmen. Als
selbst stammt. Was wäre eine »angemes- Finder den Anreiz, ehrlich zu sein. Wobei das BGB formuliert wurde, Ende des
sene« Belohnung gewesen? sich der Finder strafbar macht, wenn 19. Jahrhunderts, dachte man, es verstehe
Lorenz: Nach der Gesetzeslage hat der er’s nicht abgibt, wegen Unterschlagung. sich von selbst, dass jemand eine Sache,
Finder Anspruch auf Finderlohn, Paragraf Der Finder bekommt also Geld für etwas, die ihm nicht gehört, abgibt. Man hat
971 BGB. Der Finderlohn berechnet sich das er eigentlich ohnehin tun muss. damals ein feines Gespür dafür gehabt,
nach dem Wert der Sache. Bis zu 500 SPIEGEL: Was hätte der Finder des Note- ob Anstand zu kapitalisieren ist.
Euro sind das fünf Prozent, für den Mehr- books machen müssen, um eine »an- Allerdings: Recht ändert sich mit der
wert drei Prozent. gemessene« Belohnung zu erhalten? Gesellschaft drum herum. HG

60 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Karolina stieß den Mann von der Frau, er fiel zu Boden,


Eine Meldung und ihre Geschichte
rappelte sich hoch, zog den Reißverschluss seiner Hose zu
und schlug Karolina ins Gesicht. Dann rannte er los.

Fake News Karolina verfolgte ihn, sie holte ihn sogar fast ein, er drehte
sich um, zog ein Messer, fuchtelte damit durch die Luft,
sprang über einen Zaun, lief weiter, Karolina folgte ihm. Den
Leuten, die ihnen entgegenkamen, rief sie zu: »Der Typ ist
Wie die AfD zwei Frauen missbrauchte, ein Vergewaltiger, haltet ihn fest!« Niemand rührte sich, und
die eine Vergewaltigung verhinderten irgendwann war er entwischt.
Später beschrieben Linda und Karolina der Polizei den Tä-
ter: vielleicht 1,75 Meter groß, dunkle Haut, schwarze Jacke

A n einem Samstagnachmittag Ende Oktober bekam Lin-


da Cariglia, eine junge Frau aus Gütersloh, eine Nach-
richt von einem Freund, sie begann mit drei Worten:
»Ai, ai, ai.« Dann schickte er ihr einen Link auf eine Facebook-
mit weißen Aufnähern. Er habe gebrochen Deutsch geredet.
Am übernächsten Tag erfuhren die beiden Freundinnen
aus der Presse, die Polizei habe einen Verdächtigen in U-Haft
genommen, der in einem Flüchtlingsheim wohnt. Nachdem
Seite der AfD. ein erster Artikel über den Vorfall in der Lokalzeitung er-
Sie hielt das für einen Spaß, aber es war kein Spaß. Sie öff- schienen war, feierte die AfD die beiden Frauen als Kämpfe-
nete den Link. Sie las ihren Namen und glaubte, in einen Ro- rinnen gegen kulturfremde Einwanderer.
man von Franz Kafka geraten zu sein. Die Partei der rechten Die Geschichte der versuchten Vergewaltigung erzählt
Hetzer feierte sie und eine Freundin als »Heldinnen der Wo- Linda Cariglia mit ruhiger Stimme und klarer Struktur. Alles,
che«. Von »Löwenmut« war die Rede. Sie las: »Zwei junge was danach kommt, macht sie, auch Wochen später, noch
Frauen schlagen Vergewaltiger in die Flucht.« Weiter hieß immer atemlos. Sie sagt, sie habe die AfD unmittelbar nach
es: »Mutig stürzten sie sich auf einen 25-jährigen Marokka- Erscheinen des Postings aufgefordert, alles wieder zu löschen.
ner.« Daneben war ein Bild zu sehen, das eine junge Frau »Die haben uns nicht gefragt«, sagt sie. »Wir wollen uns nicht
von hinten zeigt. Das Bild wirft einen Schatten an die Wand, von denen instrumentalisieren lassen. Wir sind nicht die Pos-
der die Frau zu Superwoman macht, mit wehendem Umhang tergirls für Rechtspopulisten.«
und geballten Fäusten. Das Posting Wer später die Facebook-Seite
endet mit diesen Sätzen: »Wehrt der AfD besuchte, stellte fest: Ver-
euch, Mädchen und Frauen. Ihr schwunden war nicht der infame
seid kein Freiwild.« Eintrag der Partei, sondern der Pro-
6534 Likes, 2032-mal geteilt, test der beiden Frauen dagegen.
803 Kommentare. Zur Begründung hatte die AfD mit-
Jemand formulierte: »Den bei- geteilt, sie wolle die Identität der
den Frauen gehört ein riesiger Or- MAIK GROSSEKATHÖFER / DER SPIEGEL
Frauen schützen. Vor wem? Das
den verpasst. Und dem Dreckskerl blieb offen. Außerdem, so hieß es
würde ich was amputieren und ihn in einer Auskunft, sei Linda offen-
nach Hause schicken.« Ein anderer sichtlich »Sympathisantin eines po-
meinte: »Wir müssen mehr Selbst- litischen Mitbewerbers«. Auf Nach-
justiz walten lassen.« Ein dritter frage hat die AfD den Kommentar
fand: »Da wird die Merkel aber dann wieder sichtbar gemacht.
jetzt böse sein, dass Nafri nicht Zum Roman von Kafka gehört,
abspritzen durfte.« Cariglia, Smaga dass die Figuren immer tiefer hi-
Linda Cariglia, 20, ist Halbita- neingeraten in den Sog des Absur-
lienerin, ihre Großeltern stammen den. Linda Cariglia und Karolina
aus Sizilien und Apulien, sie hat Smaga erhielten Zuschriften, in
bei der Bundestagswahl die SPD denen stand, sie seien »einfach nur
gewählt, sie hatte gehofft, Martin lächerlich«, sie würden die einzige
Schulz würde Kanzler werden. Von der Website Nw.de
Partei bekämpfen, die »offen ge-
Ihre Freundin heißt Karolina Sma- gen Migrantenkriminalität (Mas-
ga, sie ist 21 Jahre alt, kam in Danzig zur Welt und war 10, als senvergewaltigungen und Messermorde)« vorgehe, sie seien
ihre Familie nach Ostwestfalen zog. Sie ist das Kind von Mi- »naive Küken«.
granten, von innereuropäischen Wirtschaftsflüchtlingen. Beide Die beiden Frauen taten nun das, was die AfD von jungen
haben nichts, aber auch gar nichts mit der AfD zu schaffen. Frauen auf Facebook verlangt: Sie wehrten sich. Sie trafen
Drei Wochen nachdem sie zu Heldinnen der Rechtspopu- sich in der Wohnung von Linda und nahmen ein Video auf,
listen geworden sind, kommen Linda und Karolina in ein Ca- in dem sie sagen, was sie von der Alternative für Deutschland
fé in Gütersloh, um zu erzählen, was eigentlich passiert war. halten. Der Film dauert drei Minuten und 45 Sekunden.
Sie hatten in Bielefeld durch die Nacht gefeiert und waren »Hallo, Menschen«, beginnt Linda. Dann erzählen sie ihre
gemeinsam Richtung Bahnhof gegangen, um den Zug nach Geschichte. »Unsere Message war, dass man die Augen auf-
Hause zu nehmen, als sie in einem Gebüsch einen Mann sahen, machen soll, hinsehen soll und handeln soll. Nicht einfach
der auf einer Frau lag. Sie dachten zuerst an einvernehmlichen dumm danebenstehen. Was macht die AfD daraus? Einfach
Sex, eine schnelle Nummer nach einer Party. Dann erkannten nur Hetze gegen Flüchtlinge und Ausländer.« Das Video stell-
sie, dass der Mann der Frau den Mund zuhalten wollte. »Ey, ten sie ins Netz.
ist das Spaß, oder wie soll ich das deuten?«, fragte Karolina. Karolina sagt, sie hätte alles genauso gemacht, wenn der
Der Mann richtete sich auf. »Ist Spaß«, sagte er. Mann im Gebüsch ein Deutscher und die Frau eine Syrerin
Karolina blickte die Frau an. »Alles okay?«, fragte sie. gewesen wäre. Aber dann hätte es keine Geschichten über
»Nein! Hilfe!« sie gegeben, nicht einmal diese hier. Maik Großekathöfer

61
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Gesellschaft

Zu viele Leben
Schicksale Daniel Kaiser-Küblböck war der erste deutsche Castingstar. Er sang für
Dieter Bohlen und zog ins »Dschungelcamp«. Er war Wunderkind und Witzfigur.
Dann sprang er von einem Kreuzfahrtschiff. Was ist mit ihm passiert? Von Felix Hutt

A
m späten Nachmittag des 26. Sep- ren Schultheiss-Bierflaschen. Auf dem Bug, den Musikproduzenten Dieter Boh-
tember 2018, zweieinhalb Wo- Plattenspieler Elvis Presley, im Badezim- len und Thomas Stein, Geschäftsführer
chen nachdem sein Sohn Daniel mer Nagelknipser, Rasierschaum, Rasierer. der Bertelsmann Music Group Europe.
vom Kreuzfahrtschiff »Aida Keine Schminksachen, nirgendwo Frauen- Küblböck trägt ein ockerfarbenes Hemd,
Luna« in die Labradorsee gesprungen ist, kleidung. eine rot karierte Krawatte, sein Outfit ist
kommt Günther Küblböck am Hauptbahn- Günther Küblböck ist erleichtert. Hier so schräg wie sein Gesang. »Left a good
hof in Berlin an. Er ist früh am Morgen in hat anscheinend kein Mann gewohnt, der job in the city«, beginnt er den Song
Passau in den Zug gestiegen, trägt Jeans, eine Frau werden wollte. Hat er eh nicht »Proud Mary« von Creedence Clearwater
eine schwarze Fleecejacke und das Nötigs- geglaubt, den Schmarrn. Solange sein Revival. »City« klingt wie »Siddaaayyy«,
te in einer weißen Sporttasche bei sich. Sohn bei Verstand war, da ist er sich sicher, das R rollt er mit bayerischem Akzent.
Küblböck, 53 Jahre alt, will nur eine Nacht war eine Geschlechtsumwandlung für ihn »Rollin’, rollin’, rollin’ on the river«, singt
bleiben. Er mag Berlin nicht besonders. kein Thema. Das Kissen und die Decke Küblböck. »Du hast eine Schraube locker«,
Große, anonyme Städte machen labile auf der Couch sehen aus, als sei gerade sagt Dieter Bohlen. »Du bist weiter«, sagt
Menschen kaputt, glaubt er. Auf dem Weg jemand aufgestanden. Thomas Stein. Küblböck springt durch den
nach Friedrichshain, zur Wohnung seines Küblböck verbringt die Nacht auf der Raum, schreit: »Jaaaaaaaaa!«
Sohns, klingelt sein Mobiltelefon. Kübl- Couch, aber er schläft wenig. Er blickt auf Es ist der 2. Oktober 2002, in Manhat-
böck geht nicht ran. Sicher wieder ein ein Gemälde, das an der Wand gegenüber tan sind gerade die Trümmer der Türme
Journalist. Wie soll er anderen erklären, lehnt. Ein Mann sitzt auf einem Stuhl, ge- abgeräumt, und im Hilton Hotel in Mün-
was er sich selbst nicht erklären kann? bückt, über seinen Kopf wurde ein größe- chen sucht RTL den ersten Bundes-Cas-
Küblböck sucht in Berlin nach Hinweisen, rer Kopf gestülpt, wie ein zweites Ich, das tingstar. Der Privatsender hat die Lizenz
die ihm helfen sollen zu verstehen, warum er nicht mehr loswird. Vielleicht sagt das für »Pop Idol« aus England eingekauft.
sein Sohn verschwunden ist. Er dachte was, vielleicht auch nicht. Daniel Kaiser- DSDS soll auch ein Erfolg werden. Für
immer, dass er ihn gut kennen würde. Küblböck war 33 Jahre alt, er ist gegangen, hohe Einschaltquoten braucht man nicht
Vor dem Hauseingang welken Rosen in ohne zu begründen, warum. Es gibt keinen nur Schönsänger, sondern Typen, die Auf-
einer Vase. Auf einem Foto in einem wei- Abschiedsbrief. Keine letzte, erklärende merksamkeit erzeugen. Da kommt dieser
ßen Rahmen lacht Daniel, ein Trauerband WhatsApp-Nachricht. Was bleibt, sind die Küblböck aus Eggenfelden in Niederbay-
spannt sich über das Bild. »Jesu liebt Dich« Dinge in seiner Wohnung, die ihm etwas ern genau richtig. Eine Attraktion, wie der
hat jemand an die Wand geschrieben. bedeuteten. Der Echo, den er 2004 gewon- Kleinwüchsige im Zirkus. »Er passte vom
Küblböck beachtet die Gedenkecke nicht. nen hat. Die DIN-A4-Blätter mit Dialogen Gesamtbild, brachte Farbe ins Programm«,
Er sperrt auf, eilt über den Hof, wie ein von Aurora, seiner letzten Rolle als Schau- sagt Stein heute. Er ist einer der wenigen
Hausmeister, der dringend etwas zu spieler. Der silberfarbene Blazer mit dem Verantwortlichen von damals, der nicht
erledigen hat, am Spielplatz vorbei, ins schwarzen Kragen, den er zu Fotoshoo- anonym über die Geburtsstunde der Figur
Hinterhaus, drei Stockwerke die Treppen tings getragen hat, wenn er besonders gut Daniel Küblböck spricht. Fragt man ihn,
hinauf. An der Klinke der Wohnungstür aussehen wollte. Man kann an diesen drei ob die Lawine, die man auf Küblböck zu-
hängt eine vertrocknete Rose. »Sweet Gegenständen entlang in ein Leben bli- rollen ließ, für einen unerfahrenen Kerl zu
Home« steht auf der Fußmatte, »Kaiser- cken, über das viele Leute eine Meinung bewältigen war, ob man genug Rücksicht
Küblböck« an der Klingel. Der Schlüssel hatten, ohne es wirklich zu kennen. auf Küblböcks Vorgeschichte genommen
passt nicht. In seinem Verfolgungswahn hat habe, antwortet Stein: »Ein 17-Jähriger hat
der Daniel sicher das Schloss austauschen noch keine Biografie.«
lassen, sagt Küblböck. Er ruft den Schlüs- Der Echo Daniel Küblböck wird am 27. August
seldienst, dann geht er beim Chinesen Am Anfang steht da auf einmal dieser Jun- 1985 in Hutthurm geboren, einem kleinen
nebenan Huhn in grüner Currysoße essen. ge, mit seiner Gitarre und einem Traum. Ort nördlich von Passau. Sein Vater Gün-
Eine halbe Stunde später betritt er die Instrumente sind nicht erlaubt beim ther arbeitet in einem Autohaus, seine
Wohnung. Ein großes Zimmer, offene Kü- Casting für die erste Staffel »Deutschland Mutter Bianca geht gern aus. Er hat einen
che, Duschbad, hell und aufgeräumt. Der sucht den Superstar« (DSDS), aber das ist älteren Bruder, Michael, bei dem er sich
Saugroboter liegt vor dem Kleiderschrank, ihm egal. Er will singen, er will spielen, er nicht sicher ist, ob sie denselben Vater ha-
Hemden, Hosen und Jacken hängen darin will fliegen. Daniel Küblböck, 17 Jahre alt, ben. Und eine kleine Schwester, Jasmin.
akkurat nebeneinander. Hinter der Ein- Startnummer 6462, tritt vor die Jury, die Die Eltern trennen sich, da ist Daniel noch
gangstür stapeln sich zwei Kästen mit lee- Moderatoren Shona Fraser und Thomas nicht eingeschult. Seine Mutter nimmt die

62 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

WIESE /ALL4PRICES
DDP IMAGES
KAI MÜLLER / DER SPIEGEL

Künstler Kaiser-Küblböck 2018, 2015 (o. r.), um 2016 (u. l.)


»Akute Episode einer schizophrenen Psychose«

63
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Gesellschaft

Kinder mit. Die Familie zieht ihren Be- le. Als Küblböcks Freundin Gracia Bauer Aurora
ziehungen hinterher. Klaus, Robert, Fred, aus der Sendung gewählt wird, bekommt Am 1. Juli 2015 bekommt Werner Oldiges
Ben, Peter, Kurt, Stefan, Harry. Daniel er einen Heulkrampf. »Dreh sein Gesicht eine E-Mail, die er für einen Witz hält.
besucht an vier verschiedenen Grund- Richtung Kamera«, sagt die Regie ins Oldiges ist Leiter des ETI, der privaten
schulen die erste Klasse. Er erlebt seine Headset von Moderator Carsten Spenge- Schauspielschule Berlin des Europäischen
Mutter betrunken, er erlebt sie depri- mann, der ihn trösten will. Deutschland Theaterinstituts e. V. Ein Daniel Dominik
miert, manchmal erlebt er sie gar nicht, schaut hin wie bei einem Autounfall. Die Kaiser-Küblböck schreibt: »Sehr geehrte
dann ist sie für drei Tage auf dem Okto- einen finden ihn peinlich, die anderen Damen und Herren, hier Ihre geforderten
berfest. Als der Junge nicht mehr kann, süß. Bei einem Besuch in Eggenfelden Daten für eine Bewerbung auf Ihre Schau-
geht er zum Jugendamt in Rottal-Inn. empfangen ihn die Menschen, als hätte er spielschule.« Im Anhang ein Bild, sein
»Nach einem Streit mit der Mutter ist Wimbledon gewonnen. Sie haben Bett- Lebenslauf und das Anmeldeformular. Als
Daniel am 19. 11. 2001 ins Jugendamt ge- laken beschrieben, vor ihre Balkone ge- Wohnsitze gibt er Mallorca und Berlin an.
kommen. Seinen Angaben nach habe es spannt: »Hallo Daniel, viel Glück beim Der Name Küblböck sagt Oldiges etwas,
eine tätliche Auseinandersetzung mit der Endspurt«. mit Kaiser kann er nichts anfangen. Er fin-
Mutter gegeben, er sei von ihr geschlagen Küblböck wird Dritter. Er nimmt ein det im Internet, dass die Unternehmerin
worden und sei nicht mehr bereit, nach Album mit Dieter Bohlen auf. Die Single Kerstin Kaiser diesen Küblböck 2011 adop-
Hause zu gehen. Auch eine Rückkehr »You Drive Me Crazy« belegt Platz 1 der tiert hat, dass er sich seitdem Kaiser-
zum Vater hat Daniel Küblböck ausge- Charts. Er veröffentlicht seine Biografie Küblböck nennt. Oldiges schreibt zurück,
schlossen«, notiert der psycho- will ausschließen, dass ihm je-
logische Hilfsdienst. mand einen Streich spielt. Er
Der Freak, den die Fernseh- wolle unbedingt vorsprechen,
zuschauer ab der ersten Folge antwortet Kaiser-Küblböck.
DSDS am 9. November 2002 Zur Aufnahmeprüfung er-
präsentiert bekommen, lebt in scheint ein zurückhaltender,
einer Zwölf-Quadratmeter-Woh- fast scheuer junger Mann. Er
nung über einer Caritas-Station trägt einen getrimmten Voll-
in Eggenfelden. Betreutes Woh- bart, sein linker Arm ist täto-
nen für Jugendliche, denen zu wiert. Daniel Kaiser-Kübl-
Hause Gefahr droht. Küblböck böck sagt, er wolle eine Aus-
ist unter Obhut des Jugendamts. bildung zum Schauspieler
Er beginnt eine Ausbildung zum machen, danach am Theater
Kinderpfleger. Eggenfelden ist arbeiten. Er trägt zwei Mo-
cool, sagen ihm die Leute vom nologe und ein A-cappella-
Fernsehen, das klinge wie Enten- Lied vor. Es gibt nichts zu
hausen. Und Daniel, zieh doch beanstanden. Oldiges berät
mal deinen Schottenrock an, sich mit seinen Kollegen. Die-
MICHAEL WIESE / FACE TO FACE
zum Performen, auch sehr cool. ser Daniel würde bald 30 Jah-
Küblböck trägt Schottenrock, er re alt sein, seine Kommilito-
trägt Stirnband und Nena-T-Shirt, nen wären deutlich jünger.
er singt »Another Day in Para- Die Schauspielausbildung ist
dise« und »99 Luftballons«. Er Teamarbeit, ob er sich nach
hüpft auf der Kandidatencouch zwölf Jahren Solokarriere ein-
herum, neckt sich mit Dieter Boh- fügen kann? Sie beschließen,
len, der ihn einen Frosch nennt. Musiker Küblböck mit Vater 2004 ihn für das erste Trimester zu-
»Ich bin doch gar kein Frosch«, E-Mail an die Schiffsärztin zulassen. Sollte es nicht funk-
quietscht Küblböck. Er sei bi, sagt tionieren, können sie das Ex-
er in einem der vielen Interviews, periment danach beenden.
und weil das nicht reicht, recherchieren »Ich lebe meine Töne«, sie erreicht Platz 3 Daniel Kaiser-Küblböck wird Mitglied
die Reporter auch in Eggenfelden. »Warum der SPIEGEL-Bestsellerliste. Er macht der Klasse 3A. Er hat neun Mitschüler, die
hat er das verschwiegen? Daniel 2 Jahre Werbung für Müller-Milch. Er geht ins Jüngste ist 16 Jahre alt. Er kommt vor-
im Erziehungs-Heim«, schreibt die »Bild«- »Dschungelcamp«. Er leiht sich einen Opel bereitet zum Unterricht. Zeigt Fehltage im
Zeitung, »Wandschrank aus dunkelbrauner Astra, obwohl er keinen Führerschein hat, Vorfeld an. Liest nach der Schule Schillers
Fichte, Esssitzgruppe, zwei Holzbänke, vier nimmt einem Lkw die Vorfahrt, der Gur- »Wallenstein«, besucht Theatervorstel-
Stühle, PVC-Fußboden. Das alte Zuhause ken geladen hat. Die »Tagesschau« und lungen in Berlin. Er freundet sich mit Ro-
vom schrägen Daniel (17) ist ganz und gar die »FAZ« berichten über den »Gurken- bert Mau an, dem musikalischen Leiter.
nicht schräg – es ist trostlos.« laster-Unfall«. Er verpasst verletzt die Rhythmus-, Noten-, Harmonielehre, Kai-
Küblböck schafft es in die Livesendun- Echo-Verleihung, aber gewinnt trotzdem. ser-Küblböck saugt alles auf. Er hat wenig
gen. Er wird in die Talkshows geschickt. Er lässt sich von seinem Vater managen, musikalische Grundkenntnisse, will das
Er werde gleich nach hinten gehen und der nicht mehr im Autohaus arbeitet. Er jetzt nachholen. »Was ist Musik über-
dann »durch dieses Las-Vegas-Showtor auf wohnt im »Big Brother«-Haus. Er schreibt haupt?«, fragt Mau die Klasse. »Musik ist
der kleinen Schwuchtel aus ›Deutschland einen Song, »Fliegen«, der Refrain lautet: die absichtsvolle Organisation nicht be-
sucht den Superstar‹ auf Sie zureiten«, »Ich musste lernen, um zu fliegen, um in trefflicher Schallereignisse zum Zwecke
sagt Harald Schmidt seinem Studiopubli- dieser Welt zu übersteh’n. Ich musste ler- ästhetischer Kommunikation«, diktiert er.
kum beim Warm-up vor Küblböcks Auf- nen, um zu siegen, um nicht alleine im Kaiser-Küblböck schreibt mit, postet den
tritt. Satire, natürlich, alles nur ein Witz. Dunkeln zu steh’n.« Er gibt Konzerte, erst Satz bei Facebook.
Das Prinzip Küblböck funktioniert. in Hallen, dann in Klubs, irgendwann auch Kaiser-Küblböck gibt im Theaterraum
DSDS hat Einschaltquoten wie WM-Spie- im Dorf-Stadl in Bodenmais. Konzerte. Seine Fans kommen, zum Groß-

64
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

teil ältere Damen. Seine Mitschüler kom- Für Daniel hat sie die Rolle der Aurora aus- sieht, wie Kaiser-Küblböck in der Nacht
men auch, es bleibt kein Platz frei. Für die gewählt. Eine Sängerin, ein Paradiesvogel, das Gebäude betritt, der Timecode zeigt
Zugabe holt er seinen Lehrer Robert ans die Rolle scheint wie gemacht für ihn. Sie 4:25 Uhr. Knielange Shorts, T-Shirt, weiße
Klavier auf der Bühne. »Rollin’, rollin’, rol- fragt ihn, ob die Aurora okay für ihn sei. Socken, die Haare zum Dutt gebunden.
lin’ on a river«, singt er, und sein Publikum Er sagt, dass er sie gern spielen werde. Er Um 4:33 Uhr geht er in den Technikraum,
singt mit. Es ist nicht die Olympiahalle, kauft Perücken, Röcke, Kleider, High Heels zum Lichtpult, in jeder Hand ein volles
aber er fliegt wieder. und enthaart seine Beine mit Wachs. Glas. Oldiges sagt der Polizei, man regle
Zu Beginn des dritten, seines letzten Nach den Osterferien fängt die Klasse die Sache intern.
Ausbildungsjahrs, fängt Kaiser-Küblböck 3A an, sich das Stück zu erarbeiten. Sie Daniel Kaiser-Küblböck lässt sich an die-
an, öfter zu fehlen. Er ist jetzt mit Manuel reden über den Text, die Auslegung der sem Mittwoch in der Schule von einem
zusammen, einem Friseur aus Österreich. Charaktere. Robert Mau arrangiert ein Bodyguard begleiten. Er glaubt, dass man
Sie gehen feiern, besuchen Skirennen. Kai- Duett, für das Aurora aus dem Publikums- ihm Böses will. Er schwitzt, wirkt fahrig,
ser-Küblböck pendelt zwischen Mallorca, raum auf die Bühne kommt, mit einer Frau kommt zu Oldiges ins Büro. Scheiße, sagt
Berlin und Salzweg bei Passau, wo sein singt, am Ende allein. Er will Kaiser-Kübl- er, da sind ja Kameras, Werner, ich war in
Vater Günther mit seiner zweiten Frau Ma- böck eine Chance geben, seine Stärken der Schule, aber ich habe das doch nicht
rianne lebt. Ihre beiden Söhne, Daniels auszuspielen. Aber der kommt zu den Pro- gemacht, ich bin Musiker, ich mache so et-
Halbbrüder, haben einen Bauernhof ge- ben alkoholisiert, vergisst seinen Text, be- was nicht. Oldiges schreibt ihm zwei Tage
mietet, nicht weit vom Elternhaus. Kaiser- tritt die Bühne, wenn er gar nicht dran ist. später eine E-Mail. Das ETI stellt ihn für
Küblböck richtet sich im ersten die Premiere frei, bietet ihm an,
Stock eine Wohnung ein. Er be- an den Vorstellungen im Sep-
stellt eine Küche für 8000 Euro, tember teilzunehmen. So kön-
sein Vater verlegt den Boden. ne er seinen Abschluss machen.
Er habe Anwaltstermine in Am Premierenabend taucht
München, schreibt er Mau, Kaiser-Küblböck fünf Minuten
wenn er mal wieder den Unter- vor Beginn der Vorstellung im
richt verpasst. Er riecht nach ETI auf. Er wolle spielen, sagt
Alkohol, schon morgens. Eine er Baranowska. Das kann ich
Mitschülerin weigert sich in ei- dir nicht antun, sagt sie. Seine
ner Probe, ihn zu küssen. Zum Klasse weigert sich aufzutreten,
Ensemblesingen kommt er solange er im Gebäude ist. Er
ohne Noten. Die monatliche trinkt an der Bar mit seinen
Schulgebühr, 450 Euro, zahlt Fans. Seine Stiefmutter Mari-
er häufig erst, als Schulleiter anne Küblböck ist aus Nieder-
Oldiges nachfragt, und dann bayern angereist. Sie nimmt
in bar. Vor den Weihnachts- ihn mit hinaus. In der Auffüh-
ferien besucht er Robert Mau rung der 3A kommt Aurora
in dessen Büro. Er habe ein nicht mehr vor.
KAI MÜLLER / DER SPIEGEL

paar Dinge regeln müssen,


auch finanzielle, aber das sei
nun geklärt. »Frohe Weihnach- Der Blazer
ten«, sagt Kaiser-Küblböck und Am 21. Juli 2018, einen Tag
schenkt Mau einen Bildband nach der Premiere, zertrüm-
von sich, »für meinen Lieb- mert Daniel Kaiser-Küblböck
lingsmusiklehrer«. Mau sagt, Spind des Schauspielschülers Küblböck in Berlin in seiner Wohnung in Berlin ei-
irgendetwas Negatives sei ab Scheiße, sagt er, da sind ja Kameras nen seiner Laptops und löscht
diesem Herbst in Daniels Le- seine Profile in den sozialen
ben parallel gelaufen. Netzwerken. Er packt sein
Kaiser-Küblböck geht im März zu einer Er wird aggressiv, wenn sein Pegel sinkt. Schminkzeug, seine Kleider, seine hohen
Psychologin in Berlin. Er leide seit Länge- Fehlt, weil er mit seinen High Heels um- Schuhe in einen Koffer. »Ich bin jetzt die
rem an Panikattacken, sagt er. Er bekom- knickt. Mau geht mit ihm ans Spreeufer, sie Lana«, sagt er seinem Vater am Telefon.
me Atemprobleme, wenn er Bahn fahre, setzen sich auf eine Bank. Mau erzählt, Den Daniel lässt er zurück in Berlin. Er
Kopfstechen, wenn er im Bett liege, Herz- dass er seit 15 Jahren trockener Alkoholiker fliegt mit seinem Chihuahua Detlef nach
rasen, wenn er Alkohol trinke. Er habe sei, dass Daniel ihm nichts vorzumachen Mallorca. Dort lebt er in einer Ferien-
dann jedes Mal Todesangst. Die Psycho- brauche. Er empfiehlt ihm, sich bis zur Pre- anlage bei Paguera. Die Wohnung gehört
login gibt ihm Anleitungen mit, mit denen miere zusammenzureißen und sich danach seiner Adoptivmutter. Kerstin Kaiser hat
er seine Probleme erkennen, verstehen therapieren zu lassen. Kaiser-Küblböck außer ihm keine Kinder.
und bekämpfen kann. Er besucht sie noch sagt, er sehe dafür keinen Bedarf. Kaiser-Küblböck soll im August Konzer-
einmal, macht weitere Termine aus, aber Am Morgen des 18. Juli 2018, zwei Tage te geben, aber das schafft er nicht. Auf der
kommt nicht mehr. Er trennt sich von Ma- vor der Premiere, steht das Lichtpult unter Facebook-Seite eines Fanklubs erscheint
nuel, sagt, dass ihm alles zu viel sei. Wasser, ist das Technics-E-Piano mit Oran- am 3. August 2018 ein Brief, unter seinem
Die Ausbildung endet mit der Abschluss- gensaft getränkt, sind die Kostüme be- Namen, in dem er erklärt, dass es ihm psy-
aufführung. Bożena Baranowska, eine pol- schmutzt oder zerschnitten. Auf dem Gang chisch und physisch nicht gut gehe. Er wirft
nische Dozentin, führt Regie. Sie entschei- vor der Garderobe liegen zerstochene dem ETI monatelanges Mobbing vor. Er
det sich, zwei Stücke der Autorin Dea Lo- Orangen, in einer steckt ein Messer. Die ruft bei der Kriminalpolizei in Passau an.
her zu kombinieren, »Unschuld« und »Das Polizei verhört jeden, der sich im ETI auf- Seine Familie habe seine Oma umgebracht.
Leben auf der Praça Roosevelt«. So be- hält. Schulleiter Oldiges sieht sich die Günther Küblböck erklärt den Beamten,
kommen alle Schüler genug Bühnenzeit. Aufzeichnungen der Videokameras an. Er dass seine Mutter lebe. Sein Sohn leide an

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 65


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Gesellschaft

einer Psychose. Man müsse ihn vor sich Am Tag der Abreise schreibt Daniel le, um eine Frau zu werden. Die Schiffs-
selbst schützen. Die Polizisten sagen, er Kaiser-Küblböck aus seinem Hamburger ärztin schreibt Günther Küblböck, von-
könne bei Gericht einen Betreuungsantrag Hotel eine Nachricht an Robert Mau. Er seiten des Schiffshospitals gebe es keiner-
stellen. Beim Amtsgericht in Passau heißt hat ein neues Facebook-Profil. Er gehe lei Veranlassung zur Sorge.
es, so ein Antrag brauche triftige Gründe, bald in Therapie, nicht wegen des Alko- In der Nacht vom 8. auf den 9. Septem-
außerdem müsse sein Sohn dafür in hols, sondern weil er sich in seinem ber 2018 trinkt Kaiser-Küblböck Weißwein
Deutschland sein. männlichen Körper nicht mehr wohlfühle an der Bar. Er verlässt sie um 1.15 Uhr. Drei
Kaiser-Küblböck bedroht seine Adop- und seine Rolle als Aurora ihm gezeigt Stunden später kommt er an die Rezeption.
tivmutter, zersticht ihre Autoreifen, schreit habe, wie gern er eine Frau wäre. »Es hat Er hat in seiner Kabine eine Flasche zer-
sie vom Balkon aus an, sie sei eine Hexe. mir die Tür zu meinem Ich geöffnet, und schlagen und sich damit die Hand aufge-
Er verwüstet die Wohnung, schlägt die ich kann jetzt endlich diesen Weg wagen, schnitten. Das Schiffshospital sei um diese
Fenster ein, die Nachbarn rufen die Polizei. der sehr hart und schmerzvoll sein Zeit nicht geöffnet, erklärt man ihm. Er
Er muss für eine Nacht ins Gefängnis. wird.« Wozu Theater nicht alles gut sein geht trotzdem dorthin, die Türen sind ver-
Am 16. August 2018 wird er von einem kann, schreibt Mau. »Ja, ich liebe Theater schlossen. Er kommt zurück, beschimpft
Neurologen in der Palma Clinic untersucht. und freue mich schon auf meine erste die Mitarbeiter hinter dem Tresen, läuft
Diagnose: Daniel Kaiser-Küblböck leide Rolle, !« davon, löst dreimal Alarm aus. Er steigt
»wahrscheinlich an der akuten Episode Als er am Abend zum Boarding kommt, am Außendeck 5 auf eine Reling. Hält sich
einer schizophrenen Psychose (F20.0)«. erklärt man ihm, dass er den Hund nicht ein, zwei Sekunden fest und springt.
Günther Küblböck hofft auf Ich weiß nicht, was es war,
eine Zwangseinweisung, aber sagt Robert Mau. Es war eine
sie lassen seinen Sohn gehen. narzisstische Persönlichkeits-
Marianne Küblböck reist störung, die aus seiner Kind-
nach Mallorca. Kaiser-Kübl- heit resultiert, sagt Bożena
böck lässt seine Stiefmutter Baranowska. Es war diese Frau-
nicht in die Wohnung. Sie wol- enrolle, sagt Günther Kübl-
le ihn ausspionieren, schreit er böck.
hinter der Tür. Als er sich beru- Am Vormittag des 27. Sep-
higt, führt er ihr Kleider vor, tember 2018 trägt Günther
die er gekauft hat. Sie nennt Küblböck das, was vom Leben
ihn Lana. Sie sagt Lana, wie seines Sohns geblieben ist, in
gut sie aussehe. Sie planen, im Umzugskartons aus der Woh-
Oktober am Bodensee eine nung in Friedrichshain. Er be-
Fastenkur zu machen. Er trinkt, lädt einen weißen Transporter,
Sekt, Wein. Ein paar Stunden den er bei Hertz gemietet hat.
geht es gut. Dann geht er ins Um ihn herum sitzen die An-
Badezimmer, und als er wieder wohner in der Sonne und trin-
herauskommt, sagt er, sie soll- ken Kaffee. Als Küblböck in
ten alle schon mal ihr Grab Salzweg ankommt, ist es dun-
schaufeln. Er schmeißt einen kel. Er richtet mit seinen Söh-
Laptop in die volle Badewanne. nen Daniels Wohnung ein, als
Nächsten Mittwoch werde er käme der bald nach Hause.
abhauen, auf eine Kreuzfahrt Den silberfarbenen Blazer
nach New York. Er fuchtelt mit hängt er in den Schrank. Die
Messern herum. Marianne Entertainer Küblböck, Adoptivmutter (l.), Stiefmutter 2015 Küche wurde am Tag nach Da-
Küblböck reist ab. »Eine Störung, die aus der Kindheit resultiert« niels Verschwinden eingebaut.
Günther Küblböck findet Der Detti lebt jetzt bei ihnen.
heraus, dass sein Sohn eine Ständig klingelt das Telefon.
Kreuzfahrt auf der »Aida Luna« gebucht mitnehmen könne. Kaiser-Küblböck Günther Küblböck erfährt, dass in Daniels
hat. Abfahrt in Hamburg am 29. August bringt seinen Detti, wie er ihn nennt, mit Kabine eine leere Schachtel des Medi-
2018, Ankunft in New York am 14. Sep- dem Taxi in eine Hundepension. Die kaments Estradiol gefunden wurde. Ein
tember 2018. Er ruft bei Aida Cruises in »Aida Luna« legt um 18 Uhr ab. Auf Sexualhormon, das bei einer Geschlechts-
Rostock an, bittet darum, seinen Sohn dem Schiff trägt Daniel Kleider, Ohrringe, umwandlung von Mann zu Frau ver-
nicht mit an Bord zu nehmen. Er schreibt Halsketten, Make-up und möchte mit wendet wird. RTL meldet sich, wegen des
eine Mail an die Schiffsärztin. Daniel sei »Frau Kaiser« angesprochen werden. Er Jahresrückblicks mit Günther Jauch.
auf dem Flug von Palma de Mallorca nach trinkt in der »Anytime«-Bar, randaliert Günther Küblböck hat kein Grab, das
Hamburg ohnmächtig geworden. Man in seiner Kabine. Nach einer Woche er schmücken, keinen Ort, an dem er Da-
möge möglichst schon vor der Abreise sei- schickt er seinem Ex-Freund Manuel eine niel besuchen kann. Sie haben seinen Plat-
nen Zustand prüfen. Im Anhang schickt Sprachnachricht. Er wolle in Grönland tenspieler im Wohnzimmer aufgestellt,
er eine Audiodatei, die er bei einem Tele- vom Schiff, Manuel solle ihm einen Flug hören abends seine Alben. Elvis Presley,
fonat mit Daniel aufgenommen hat, damit von dort nach New York buchen. Die Frank Sinatra und Daniel Küblböck.
sie versteht, wie schlimm es um ihn bestellt »Aida Luna« legt am Morgen des 7. Sep-
ist. Er versucht, Daniel nach Salzweg zu tember 2018 im Hafen von Qarqotoq an.
locken. Bald kommt die neue Küche, auf Es gibt die Möglichkeit zu einem Land- Video
Wer war Daniel
die hast du dich doch so gefreut. Manch- gang. Aber Daniel Kaiser-Küblböck hat Küblböck?
mal spricht er mit Daniel, meistens mit es sich anders überlegt. Er bleibt auf dem spiegel.de/sp492018kueblboeck
Lana, diesem fremden Wesen mit seiner Schiff. Am Telefon erzählt er Manuel, oder in der App DER SPIEGEL
schrillen Stimme. dass er sich mit Hormonen selbst behand-

66 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Jetzt

11 GB
Datenvolumen
statt 6 GB

Ihr Business-
Upgrade! Mit
gratis Tablet

Red Business Special+ The future is exciting.


Nur jetzt mit Samsung Galaxy S9,
11 GB Datenvolumen und gratis Ready?
Tablet*. In allen Vodafone Business-
Stores und auf vodafone.de/upgrade
* Aktion bis zum 14.01.2019: Neukunden haben in den Tarifen Red Business Special+, M+, L Europe+ und XL+ die Möglichkeit, das Samsung S9 und S9+ inklusive Samsung Galaxy Tab A zum Standardpreis des Samsung S9
bzw. S9+ zu erwerben. Beispiel: Bei Abschluss eines Red Business Special+ Tarifs mit vergünstigtem Handy (mtl. Basispreis 52,95 €, Mindestlaufzeit 24 Monate) kann das Samsung S9 inkl. Samsung Galaxy Tab A zum
Einmalpreis von 83,95 € erworben werden. Aktion bis 03.02.2019: Neukunden im Tarif Red Business Special+ erhalten dauerhaft ein zusätzliches Datenvolumen von 5 GB pro Abrechnungszeitraum (insgesamt 11 GB mtl.).
Vodafone GmbH • Ferdinand-Braun-Platz 1 • 40549 Düsseldorf • vodafone.de
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

18 Jahre Merkel

Eine Abrechnung
Wer ist das eigentlich, diese Frau, die seit dem Jahr 2000 die CDU und seit 2005 die Republik im
Griff hat? Als Parteichefin geht Angela Merkel, Kanzlerin bleibt sie noch ein bisschen, aber
wohl nicht mehr lange. Eine vorläufige Bilanz der Merkel-Jahre, in Zahlen und Worten – und was
auf dieser Doppelseite offen bleibt, wird auf der nächsten geklärt.

Ausstrahlung Kommunikation

RAL 1016 RAL 1026 RAL 6018 RAL 6033 RAL 6036
Schwefelgelb Leuchtgelb Gelbgrün Minttürkis Perlopalgrün
Nachrede

a) »Ich bin kein enger


Vertrauter. Ich bin eher
kritisch, und im engeren
RAL 5007 RAL 5015 RAL 5021 RAL 5002 RAL 5011 Umfeld erfährt sie ja
Brillantblau Himmelblau Wasserblau Ultramarinblau Stahlblau
wenig Widerstand.«

b) »Ich lasse mich nicht


von einer Kanzlerin ent-
lassen, die nur wegen
RAL 4003 RAL 4008 RAL 4006 RAL 4004 RAL 4007
Erikaviolett Signalviolett Verkehrspurpur Bordeauxviolett Purpurviolett mir Kanzlerin ist.«

c) »Ich bin verführt. Von


ihr und von der stillen
Wucht ihrer Schönheit.«
RAL 2009 RAL 2002 RAL 3028 RAL 3027 RAL 3003
Verkehrsorange Blutorange Reinrot Himbeerrot Rubinrot
d) »Es ist mir schleierhaft,
wer ihr zu den Kleidern
rät, die sie anzieht.«

e) »Guck mal, Mama, da


RAL 7040 RAL 7045 RAL 7021 RAL 9017 RAL 9005
Fenstergrau Telegrau 1 Schwarzgrau Verkehrsschwarz Tiefschwarz ist die Frau vom Papa.«
68
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Weltsicht

2 000 000
Konjunkturen Kernsatz

Manche Wörter haben ihre Zeit,


manche bleiben, auch in den Reden »Wir (68 922) müssen (9782) den
der Kanzlerin. »Gleichberechti-
gung«, »alternativlos«, (Helmut)
Kohl – welche Kurve gehört wohl zu
Menschen (7205) in Deutschland
welchem Wort?
(9715) deshalb (9482) natürlich (6951)
Abb. 1 sagen (6146): Europa (5588).«

Ausdauer

2006 2018

Abb. 2
7:1
2006 2018
SPD CDU CDU

Abb. 3 Morphologie

2006 2018

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 69


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Merkel-Titel im SPIEGEL (Auswahl)

Flüchtige Macht (43 / 2004), Was will (kann) Angela Merkel? (28 / 2005),
Warum lächelt diese Frau? (47 / 2007), Angela Mutlos (49 / 2008),
Die neue Selbstgefälligkeit der Angela M. (37 / 2013), Die Trümmerfrau
(28 / 2015), Mutter Angela (39 / 2015), Die Einsame (4 / 2016),
Kippt sie? (7 / 2017), Endzeit (26 / 2018)

Ausstrahlung Kommunikation

Dies seien ihre Lieblingsemojis, erzählte sie


Kindern im Interview (»Dein SPIEGEL« 9/2017)

Brüssel, Berlin, Magdeburg, Berlin, Berlin,


Dezember 2017 August 2014 Juni 2015 Juli 2013 November 2017
Nachrede

a) Wolfgang Schäuble,
CDU -Veteran, über seine
Parteigenossin Merkel
im März 2017
Berlin, Salzburg, Warnemünde, Mailand, Berlin,
Juli 2012 September 2018 August 2006 Oktober 2014 Mai 2014

b) Horst Seehofer, CSU -Chef


und Innenminister,
zwischen zwei Rücktritts-
ankündigungen im Juli 2018
Köln, Berlin, Meseberg, Hitzacker, Berlin,
November 2000 Oktober 2011 Juni 2012 April 2006 September 2013 c) Martin Walser, Schrift-
steller, in einer Liebeserklä-
rung an die Kanzlerin im
SPIEGEL , November 2018

d) Heiner Geißler, ehemali-


Berlin, Brüssel, Berlin, Brüssel, Dresden,
September 2009 Oktober 2008 November 2018 Oktober 2009 November 2006 ger CDU -Generalsekretär, im
Juli 2003 im TV-Sender XXP

e) Sigmal Gabriel, damals


SPD-Vorsitzender, im
Juni 2016 seine Tochter
Berlin, Berlin, New York, Berlin, Berlin,
November 2015 November 2010 Mai 2006 Dezember 2015 Januar 2017 Marie, 4, zitierend
70 Fotos: dpa
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Weltsicht

Belgien
Großbritannien 88
13 Polen
16
Russland
17
Frankreich
USA 53
18 Schweiz China
11 12
Türkei
Italien 10
15

Ein wenig verbeult erscheint diese Karte, um die Weltsicht der Merkel-Regierungen abzubilden. Mehr als 400 Auslands-
besuche absolvierte sie bislang als Kanzlerin, über zwei Millionen Flugkilometer kamen zusammen. Die zehn wichtigsten
Ziele zeigen: Belgien (Brüssel!) ist ungeheuer wichtig, Frankreich auch, Russland fast so bedeutend wie die USA.
Aber wo bleibt eigentlich das südliche Afrika?

Quelle: Reiseberichte des Bundespresseamts

Konjunkturen Kernsatz

Abb. 1) Natürlich muss sie den Der Satz auf Seite 71 entstand als Kombination von Wörtern, die sie in der Öffentlich-
keit besonders oft benutzt (in Klammern: die Häufigkeit). Weitere Lieblingswörter:
Mann erwähnen, dem sie die
Partei aus den Händen genommen
Welt (4026), Frage (3495), Union (3486), wissen (3485),
hat, aber übertrieben oft tut sie es
Zukunft (3255), Prozent (3176), Land (3113), Bundesregierung (2459),
nicht. Zweimal gibt es Anlass,
Unternehmen (2325), Arbeit (2144), Euro (2110),
ihren Vorgänger Helmut Kohl häu-
Verantwortung (1973), Freiheit (1796), Aufgabe (1700).
figer zu erwähnen: 2012, zum
30. Jahrestag seiner Kanzlerschaft, Quelle: Reden der Kanzlerin von 2006 bis Anfang November 2018

und 2017 – im Jahr seines Todes.

Ausdauer Pöttering, Hermann-Josef Arentz, Roland


Abb. 2) »Basta!«, sagte ihr Vor- Koch, Hildegard Müller, Peter Rauen,
gänger Gerhard Schröder. »Alter- Die SPD in der Ära Merkel Eine Vor- Wolfgang Schäuble, Dagmar Schipanski,
sitzende hatten die Christdemokraten, Jörg Schönbohm, Christoph Böhr, Norbert
nativlos« ist ein Wort, das Angela sieben die SPD: Gerhard Schröder, Lammert, Friedrich Merz, Volker Kauder,
Merkel zu Anfang öfter über Franz Müntefering, Matthias Platzeck, Ronald Pofalla, Karl-Josef Laumann, Ursu-
Kurt Beck, Sigmar Gabriel, Martin la von der Leyen, Eckard von Klaeden, Die-
die Lippen kam – bis 2010, dann Schulz, Andrea Nahles ter Althaus, Maria Böhmer, Friedbert Pflü-
fällt es überhaupt nicht mehr. ger, Hermann Gröhe, Philipp Mißfelder,
Die CDU in der Ära Merkel Eine Vor- Peter Müller, Volker Bouffier, Norbert Rött-
Einsicht? Oder nur Kommunika- sitzende stand an der Spitze. Im Präsidi- gen, Helmut Linssen, Julia Klöckner, An-
um kamen viele, und viele gingen: Volker negret Kramp-Karrenbauer, David McAllis-
tionsdesign? Rühe, Jürgen Rüttgers, Annette Schavan, ter, Jens Spahn, Stanislaw Tillich, Armin
Christian Wulff, Ruprecht Polenz, Laurenz Laschet, Thomas Strobl, Peter Tauber, Phi-
Meyer, Ulrich Cartellieri, Wolfgang Peiner, lip Murmann, Emine Demirbüken-Wegner,
Abb. 3) Als Feministin mag sie Rudolf Seiters, Friedrich Merz, Hans-Gert Monika Grütters, Thomas de Maizière
sich nicht bezeichnen, wenn man
sie fragt. Das Wort »Gleichberech-
tigung« scheut sie jedoch nicht,
Morphologie
zumindest, wenn es dazu Termi-
ne gibt – wie beispielsweise 2006
beim Weltfrauentag oder 2015
bei Konferenzen, auf denen es
um Frauen und Führung geht.
Angela Merkel im Zeitraffer: siehe QR-Code auf Seite 71, www.spiegel.de/sp492018merkel oder in der
Quelle: Reden der Kanzlerin, 2006 bis Nov. 2018 App DER SPIEGEL

71
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

ANZEIGE

Festlicher Sound für den


großen Tag: „Alexa, spiel
Weihnachtslieder“

Der neue Echo Dot:


klein, smart und genial!
Darüber freuen sich alle: Amazons neuer Lautsprecher macht unser Leben so
einfach wie noch nie – und revolutioniert das Musikhören!

Sein Design ist unauffällig-elegant, auf Leben sein kann, wenn man für die Er- musik in klarem, kraftvollem Rundum-
unserem Handteller findet er spielend füllung seiner Wünsche keinen Finger klang.
leicht Platz – und er erfüllt unsere Wün- rühren muss. Der Satz „Alexa, spiel Weil er auf das volle Programm von
sche aufs Wort genau: Amazons smarter Weihnachtslieder“ funktioniert bei der Diensten wie Amazon Music, Spotify
Lautsprecher Echo Dot sorgt mit seiner Musikauswahl ebenso zuverlässig wie
integrierten Sprachsteuerung Alexa „Alexa, spiel Musik zum Kuscheln“.
vom morgendlichen Wecken bis zum Genauso selbstverständlich reagiert der
Stilvoll, funktional
Schließen der Rollläden am Abend für ein Echo Dot, wenn nach bestimmten Songs und herrlich
überwältigendes Plus an Lebensquali- oder Interpreten gefragt wird: „Alexa, komfortabel
tät! spiel ‚Let It Snow‘ von Frank Sinatra.“
In erster Linie ist der Echo Dot natür- Oder auch: „Alexa, was gibt es für be- und TuneIn zugreifen kann, bietet der
lich ein Lautsprecher. Und schon da liebte Songs von Max Giesinger?“ Kaum Echo Dot ein nahezu grenzenloses Mu-
zeigt sich eindrucksvoll, wie leicht das ausgesprochen, erklingt die Lieblings- sikangebot. Zusätzlich sind Tausende
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

ANZEIGE

DER SONG FÜRS FES TLICHE DER SENDER FÜR DIE


DEKORIEREN VORFREUDE
Ł;-ķvrb;"b;m| b]_|
 om „Alexa, starte
Aretha Franklin“ Weihnachtsradio“

DIE LIEDER FÜRS BACKEN


MIT KINDERN
Ł;-ķvrb;m
7;u);b_m-1_|v0 1h;u;b
ľ

deutsche und internationale Radiosen- möchte, kann diese mühelos über Blue-
der per Sprachbefehl ansteuerbar, tooth oder Kabel mit dem Echo Dot ver-
ebenso die Hörbuch-Plattform Audible. binden.
Selbstverständlich lässt sich über den Doch selbst damit enden die Möglich-
Echo Dot auch die eigene Mediathek auf keiten des Echo Dot noch nicht. Über
seine Sprachsteuerung lassen sich Tau-
Mit seinen vielen sende praktische Skills aktivieren: zum
Regulieren von kompatiblen Lampen
Talenten ist der
und Thermostaten, um Nachrichten
Echo Dot das perfekte oder den Wetterbericht einzuholen, ein
Geschenk für die Taxi zu bestellen, die perfekten Kekse
ganze Familie zu backen oder einfach nur Oma und
Opa anzurufen ... Alles auf Zuruf und
dem Smartphone oder anderen Geräten ohne einen Finger zu rühren. So viel- Liebe Oma,
abspielen. Und wer seine Musik zwar seitig war die Leichtigkeit des Seins damit du deine tollen Bücher jederzeit
mit Sprachbefehlen steuern, aber lieber noch nie! hören kannst! Deine Eli

über die vertraute Hi-Fi-Anlage hören Mehr Infos unter: amazon.de/echodot


Liebe Clara,
hör dir an, was du willst. Aber wenn’s
geht, immer nur dort, wo ich gerade
nicht bin. Dein Papa

Lieber Paul,
mit dem Echo Dot kannst du mich ganz
einfach anrufen. Ich freue mich schon!
Deine Tante Theda

Libe Mama,
den nechsten kuchen baken ich
und du und chefkoch.de zusamen, ja?
In drei edlen Farb - Küschen deine kleine Maus!!!!!!!
varianten erhältlich:
der handtellergroße
Echo Dot
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wirtschaft
»Ich werde inspiriert werden wie nie zuvor.« ‣ S. 82

ALESSANDRA SCHELLNEGGER / SZ PHOTO


Immobilien in München

Grundsteuer

Münchner OB gibt Scholz Kontra


Reiter fürchtet, dass der Reformvorschlag des Bundesfinanzministeriums die Mieten noch mehr steigen lässt.

 Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) stößt mit seinen tümer, die andere vermietet, unterschiedliche Grundsteuern
Plänen für die Neuregelung der Grundsteuer auf Widerstand anfallen. Grundlage für die Berechnungen sind Alter, Fläche,
in der eigenen Partei. »So, wie die Reform jetzt vorgestellt Miete und Wert des Grundstücks. Kritiker befürchten, dass
wurde, bevorzugt sie Eigentümer, die in der eigenen Woh- die Mieten steigen, wenn Eigentümer die höheren Steuern
nung wohnen, und benachteiligt diejenigen, die schon heute überwälzen. SPD-Mann Reiter fordert, solche Ausweich-
unter ständig steigenden Mieten leiden«, kritisiert der manöver gesetzlich zu verbieten, etwa über eine Änderung
Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter. »Die Bundes- der Betriebskostenverordnung. Damit würde die Grund-
regierung darf sich hier nicht aus der Verantwortung stehlen, steuer »wieder zu einer reinen Eigentümersteuer, so wie
indem sie das Problem auf die Kommunen abwälzt.« diese Steuer ursprünglich ja auch angelegt war«, meint Reiter.
Scholz hatte in dieser Woche seine Pläne skizziert, wonach Die Reform müsse zudem sicherstellen, dass Eigentümer
er die Grundsteuer künftig für jede Wohnung einzeln berech- nicht bebauter Flächen ebenfalls eine angemessene Grund-
nen will, anstatt wie bisher pro Immobilie. So können für steuer zahlen: »Nur so kann vermieden werden, dass Grund-
zwei identische Wohnungen, die eine bewohnt vom Eigen- stücke aus Spekulationsgründen nicht bebaut werden.« VME

Siemens Konkurrenz zu wappnen. EU-Wettbe- Kommission »konsequent ignoriert«, rügt


IG Metall kämpft für Kaeser werbskommissarin Margrethe Vestager
hält dieses Argument jedoch für vorge-
Kerner, der auch im Siemens-Aufsichtsrat
sitzt. Das führe bei den Beschäftigten zu
 Siemens-Chef Joe Kaeser bekommt schoben. Sie hat eine verschärfte Prüfung »Unsicherheit und Ängsten«. Sollten die
beim geplanten Zusammenschluss der der Pläne eingeleitet und will den Zu- für Ende Januar erwarteten Auflagen aus
Bahnsparte mit dem Zuggeschäft des fran- sammenschluss nur unter strengen Auf- Brüssel zu hart ausfallen, droht er schon
zösischen Wettbewerbers Alstom uner- lagen genehmigen. Dagegen wehrt sich jetzt mit heftigem Widerstand. »Wir
warteten Beistand: von der IG Metall, die der zuständige IG-Metall-Vorstand Jürgen werden sehr kritisch beobachten, ob und
ihn sonst häufig kritisiert. Bereits vor Kerner nun in einem ungewohnt scharf welche Produkte und Plattformen ab-
gut einem Jahr hatten beide Unternehmen formulierten Argumentationspapier. »Die gespalten werden sollen«, heißt es in der
angekündigt, ihre Verkehrsableger zu Tatsache, dass globale Wettbewerber Erklärung, »und nicht akzeptieren, dass
fusionieren, um sich auf dem europäischen bildlich gesprochen bereits den Fuß in der Zukunftstechnologien oder ganze Stand-
Markt gegen die zunehmende chinesische europäischen Tür haben«, werde von der orte« wegfallen. DID

74 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Karrieren Greser & Lenz


Ex-Staatssekretär steigt
bei Energieinvestor ein
 Der SPD-Politiker Matthias Machnig,
bis April Staatssekretär im Bundeswirt-
schaftsministerium, steigt in die Ge-
schäftsführung der Firma InnoEnergy
ein, die Start-ups im Bereich erneuer-
bare Energien finanziert. Machnig soll
sich als Stratege etwa um den Aufbau
einer europäischen Batteriezellenferti-
gung für die Automobilindustrie küm-
mern. Diesen Bereich hatte er auch im
Ministerium verantwortet. Daneben
heuert Machnig als Berater bei der aus-
tralischen Investmentfirma Macquarie
an. Beide Jobs hat er sich beim alten
Dienstherrn, dem Wirtschaftsministe-
rium, genehmigen lassen. Dort wurde
kein Interessenkonflikt festgestellt.
Eine gesetzliche Karenzzeit gibt es für
beamtete Staatssekretäre nicht. GT, MSA

US-Sanktionen stellen wir unsere Leistungen ein«, Fahrverbote


Telekom darf iranischen schrieb der deutsche Konzern. Selbst als Ansturm auf Förderung
die Bank anbot, den Betrag für das
Banken nicht kündigen gesamte nächste Jahr im Voraus zu zah- von E-Bussen
len, blieb die Telekom eisern. Insgesamt
 Die Deutsche Telekom ist vorerst mit sollen rund drei Dutzend iranischstämmi-  Der Fördertopf der Bundesregierung
dem Versuch gescheitert, möglichst ge Unternehmen von der Kündigungswel- für den Kauf von Elektrobussen im
schnell aus Geschäften mit iranischen le der Telekom betroffen sein, darunter Nahverkehr genügt bei Weitem nicht.
Partnern auszusteigen, wie es US-Präsi- auch zwei weitere Banken: die Europä- Die Kommunen reichten bislang Anträ-
dent Trump auch von europäischen isch-Iranische Handelsbank und die Bank ge in Höhe von 350 Millionen Euro ein,
Unternehmen verlangt. Das Hamburger Sepah in Frankfurt. Beide hatten in dieser der Bund hat jedoch nur 92 Millionen
Landgericht erklärte die fristlose Kündi- Woche ebenfalls einstweilige Verfügun- Euro bereitgestellt – weshalb bereits
gung der Verträge zwischen der Telekom gen gegen die Kündigung ihrer Telekom- Anträge abgelehnt wurden. Die Förde-
und der Bank Melli in einer einstweiligen Anschlüsse erwirkt. Offenbar hat der rung war Teil eines Pakets der Bundes-
Verfügung für ungültig. Die Telekom hat- knallharte Kurs der Telekom weniger mit regierung, mit dem Fahrverbote verhin-
te dem in Hamburg ansässigen iranischen möglichen Zahlungsengpässen als viel- dert werden sollen. Der Staat subventio-
Geldinstitut mit deutscher Banklizenz mehr mit der Angst vor US-Sanktionen niert 80 Prozent des Preisunterschieds
»mit sofortiger Wirkung« Telefon- und gegen amerikanische Telekom-Tochter- zu Dieselfahrzeugen. Auch bei anderen
Internetverbindungen gekündigt. »Da unternehmen zu tun, falls man mit Iran Förderprogrammen sind die Gemein-
wir davon ausgehen müssen, dass sie weiter Geschäfte macht. »Es ist schon den unzufrieden. Bei der Umrüstung
keine Zahlungen mehr bewirken können, interessant, dass ein teilstaatliches Unter- von Müll- und Reinigungsfahrzeugen
nehmen wie die Telekom so etwa könnten sich die Städte nicht ein-
vor US-Präsident Trump mal bewerben, weil die Umsetzungs-
einknickt. Zumal ja weder die richtlinie fehle. Dabei hatte Bundes-
Bundesregierung noch die verkehrsminister Andreas Scheuer das
Europäische Union eigene Programm bereits im Frühjahr ange-
Sanktionen gegen Iran erlas- kündigt. »Wir brauchen eine Versteti-
sen haben«, sagt Bank-Melli- gung der Förderung durch die Bundes-
Geschäftsleiter Helmut Gott- regierung«, fordert Michael Ebling,
lieb. Die Telekom will sich »in Mainzer Oberbürgermeister und Präsi-
der Öffentlichkeit nicht zur dent des Verbands kommunaler Unter-
vertraglichen oder wirtschaft- nehmen. Ansonsten »werden wir bei
lichen Situation einzelner Kun- der Umsetzung von Maßnahmen gegen
JOHANNES ARLT / DER SPIEGEL

den äußern«. Man halte aber Fahrverbote ausgebremst«. Ebeling


die »gegen uns ergangenen und andere Bürgermeister werden ihre
Gerichtsentscheidungen« für Kritik am Montag Bundeskanzlerin
»inhaltlich nicht nachvollzieh- Angela Merkel vortragen. Sie hat die
bar«. Der Konzern wolle von Fahrverboten betroffenen Stadt-
»alle möglichen Rechtsmittel oberen zusammen mit Scheuer zu
Bank Melli in Hamburg dagegen einlegen«. IT einem Gipfeltreffen eingeladen. GT

75
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

KAI PFAFFENBACH / REUTERS


Die Diesel-Gang
Autoindustrie Jahrelang stand Audi für »Vorsprung durch Technik«. Den Ingenieuren gelangen
Dinge, von denen der Rest der Branche nur träumte. Tatsächlich beruhte der Erfolg zunehmend auf
Betrug. Manager und Techniker stehen kurz vor der Anklage. Vom Absturz einer großen Marke.

D
as Münchner Strafjustizzentrum Rennsport auf Audi. Die neuen Modelle hat. Der Autohersteller gilt heute als die
in der Nymphenburger Straße 16 der einst so trutschigen Marke wurden da- Keimzelle der globalen Dieselaffäre.
ist ein beklemmender Ort. Der durch immer stärker und schneller. Die In- Jahrelang konzentrierte sich Audi da-
Zweckbau ist eigentlich baufällig, genieure Giovanni Pamio und Henning L. rauf, tonnenschwere Dieselautos mit enor-
und wer ihn betritt, muss unter den Augen setzten Hatz’ Direktiven um und perfek- men Motoren auf den Markt zu bringen,
bewaffneter Polizisten erst durch Sicher- tionierten die Technik. Der langjährige um sie dann mit immer neuen Tricks als
heitsschleusen, bevor er ins Innere kommt. Audi-Chef Rupert Stadler, ein gelernter Fi- angeblich umweltverträglich vorzuführen.
Über dunkelbraune Fliesen erreicht man nanzmann, gewährte seinen Technikern Ganze Abteilungen von Technikern und
die Gerichtssäle, wo abgewetzte orange- großzügig Budgets und Freiraum. Er war Informatikern kümmerten sich darum,
farbene Sitzbezüge die Assoziation mit vor allem an guten Zahlen interessiert. Software zu programmieren, die erkennt,
der Farbe der Sträflingskleidung von US- Lange Zeit schien sich die Arbeitstei- wann ein Auto auf dem Prüfstand steht.
Knästen wecken. lung der Diesel-Gang auszuzahlen. Audi Das Schummeln und der Betrug wurden
In den nächsten Monaten werden sich brachte dem VW-Konzern riesige Gewin- teilweise wichtiger als die Entwicklung zu-
an diesem Ort voraussichtlich vier Männer ne, war ein Vorreiter der deutschen Auto- kunftsträchtiger Modelle.
wiedertreffen, die einen langen und über industrie. »Vorsprung durch Technik« lau- Die Verantwortlichen bekommen nun
weite Strecken erfolgreichen Weg gemein- tete die vermeintliche Erfolgsformel. Doch die Härte der Justiz zu spüren. Ex-Moto-
sam gegangen sind. Jeder der vier hat am der Aufstieg war teuer erkauft. renchef Hatz musste bereits für neun
Aufstieg des Autoherstellers Audi mitge- Seit dem Herbst 2015 wird von Monat Monate in U-Haft, er kam als gebrochener
wirkt – und an seinem tiefen Fall. zu Monat klarer, dass sich Audi seinen Er- Mann aus dem Gefängnis. Der frühere
Wolfgang Hatz, der frühere Motoren- folg nicht nur durch Technik verdient, son- Audi-Chef Stadler, der sich bis zum
chef, übertrug seine Begeisterung für den dern zunehmend durch Betrug erschlichen Schluss an seinen Posten geklammert hat-

76 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wirtschaft

te, wurde in seiner Ingolstädter Villa ver- Entwicklung, der Herzkammer des Unter- zendes Chrom und röhrende Motoren de-
haftet und verbrachte vier Monate in U- nehmens. Schließlich stehen etliche Inge- finierten.
Haft. Der Italiener Pamio, ebenfalls in zeit- nieure auf der Beschuldigtenliste der Typen wie der ehemalige Entwicklungs-
weiliger U-Haft, wurde zu einem Haupt- Staatsanwaltschaft. chef Ulrich Hackenberg oder der Motoren-
zeugen der Anklage – und ist seitdem bei In den vergangenen sechs Jahren hat entwickler Hatz zwängten sich bisweilen
Audi verhasst. Auch Pamios Mitarbeiter Audi fünf Entwicklungsvorstände verlo- selbst in Rennanzüge. Sie jagten neue
L. belastete seine früheren Vorgesetzten ren, die Manager also, die innovative Mo- Audi-Fahrzeuge über Teststrecken in Süd-
schwer. delle hervorbringen sollten. Zwei davon afrika, um mit den zuständigen Entwick-
Die vier Männer aus verschiedenen gingen wegen der Dieselaffäre. Die Übrig- lern noch das letzte Quäntchen Leistung
Hierarchieebenen werden aller Voraus- gebliebenen müssen ausbaden, was ihre aus den Fahrzeugen herauszuholen. Um-
sicht nach die Ersten sein, die sich vor Ge- Vorgänger verbockt haben. weltschutz war da eher lästig.
richt verantworten müssen. Spätestens bis Viele Jahre lang baute Audi Dieselfahr- Mitte der Nullerjahre gerieten die Audi-
zum Frühsommer 2019 will die Staatsan- zeuge, die allen Gesetzen der Physik zu Manager mit dieser Strategie der PS-Ver-
waltschaft München II gegen Stadler, Hatz, trotzen schienen. Zumindest, wenn man liebtheit unter Druck. Damals kam die zu-
Pamio und L. Anklage erheben, wenn den Werbeversprechen Glauben schenkte. nehmende Erderwärmung zum ersten Mal
nicht noch Überraschendes passiert, heißt Modelle wie der Nobel-SUV Q7 wogen breiter auf die politische Agenda, und auch
es in Justizkreisen. Erst danach soll es Ver- mehr als zwei Tonnen, waren mit Allrad- die Autobauer sollten ihren Teil zur Kli-
fahren gegen weitere Beschuldigte geben. antrieb ausgestattet, brachten bis zu 435 marettung beitragen. Umweltbehörden
Wird die Anklage zugelassen, was als PS auf die Straße und waren mehr als 250 und Regierungen weltweit verschärften
wahrscheinlich gilt, werden die vier Au- Stundenkilometer schnell. Trotzdem soll- die zulässigen Mengen für den Ausstoß
dianer wohl bald Dauergäste im Gericht ten diese Geschosse auch sparsam sein, we- von CO2 und Stickoxiden (NOx ). Bei Audi
an der Nymphenburger Straße sein. Es ist nig Stickoxide ausstoßen und alle Grenz- sorgte das für Alarm.
ein tiefer Absturz für die Manager wie werte und Abgastests einhalten. In einer E-Mail aus dem Frühjahr 2005,
auch für die Marke, die sie geführt haben. Dass so etwas kaum möglich ist, ahnt die die Ermittler beschlagnahmt haben,
Allein im Oktober sind die Verkäufe im jeder Maschinenbaustudent im ersten Se- warnte ein Techniker: Es sei absehbar, dass
Vorjahresvergleich europaweit um mehr mester. Nur das Audi-Topmanagement die verschärften Anforderungen in den
als die Hälfte eingebrochen. Kunden lau- wollte von solch einfachen Zusammenhän- USA und in Europa schon bald nicht mehr
fen zur Konkurrenz über. Zu allem Über- gen nichts wissen. Audi wurde – wie der eingehalten werden könnten. Das Audi-
fluss musste Audi wegen der Dieselaffäre gesamte VW-Konzern – von Männern be- Management entschloss sich unter diesem
800 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Da- herrscht, die sich über schnelle Autos, blit- Druck zu einer neuen Strategie. »Clean
mit werden die Mittel für dringend benö- Diesel« hieß der Slogan. Der Stickoxid-
tigte Investitionen knapper, der Vorsprung ausstoß sollte mit einer Technik verringert
ist längst verloren, Audi rangiert abgeschla- werden, die bereits bei Lkw zum Einsatz
gen hinter BMW und Mercedes. kam: mit der Einspritzung von Harnstoff
Einer der Hauptgründe ist, dass Audi in den Abgasstrom.
und der Mutterkonzern Volkswagen es Das neue Verfahren war dafür gedacht,
versäumt haben, die richtigen Konsequen- den Dieselabsatz besonders in den USA an-
zen aus der Dieselaffäre zu ziehen, und zukurbeln. Eine Truppe hochkarätiger In-
die Probleme verschleppten. genieure sollte dafür sorgen, dass die Tech-
Statt sich auf moderne Alternativen wie nik auch funktionierte. Motorenchef Hatz
Hybrid-, Wasserstoff- oder Elektroautos hatte wenige Jahre zuvor seinen ehemali-
zu konzentrieren, setzte der Hersteller un- gen Weggefährten Pamio aus Italien nach
belehrbar auf die alte Dieseltechnologie. Ingolstadt geholt. Er galt als Dieselspezia-
Zwar baute man irgendwann legale Mo- list, ein Techniker, dem der Ruf vorauseilte,
delle, doch die kommen zu spät. Kaum je- unmögliche Sachen möglich zu machen.
mand will sie heute noch haben. Es dauerte nicht lange, da verkündete
Hersteller wie der japanische Konzern er, dass Audi »den saubersten Diesel der
Toyota, der schon in den Neunzigerjahren Welt gebaut« habe. Dann machte sich Pa-
einen Hybridmotor anbot, sind weit in die mio auf den Weg in die USA, um das an-
Zukunft enteilt. Audi hingegen zögerte gebliche Wunderwerk der Technik dort zu
noch bis 2014, endlich eine Kombination präsentieren.
aus Elektro- und Verbrennungsmotor vor- Die Videos seiner damaligen Promo-
zustellen. Und Jahre später erst begann tiontour sind heute ein Beweismittel für
der Hersteller, reine E-Autos zu bauen. die Staatsanwaltschaft: Die darin präsen-
Die Manager wurden eigentlich erst ner- tierten Autos waren eine Mogelpackung.
vös, als sie bemerkten, dass selbst die Statt die Abgase effektiv zu reinigen, wa-
Schwestermarke Porsche ihre Modelle kon- ren sie mitunter vollgepackt mit sensibler
sequent elektrifizierte. Der frühere VW- Elektronik, mit Software, Sensoren und
Patriarch Ferdinand Piëch hatte bereits vor Geheimfunktionen, die ein Ziel hatten:
Jahren intern gefordert, dass Audi ein eige- Verbraucher und Behörden über die tat-
nes E-Auto entwickeln solle. Doch der sächlichen Emissionen zu täuschen.
Plan wurde nur halbherzig verfolgt. Nun Wie weit die Hybris der beteiligten Mo-
CMS-MEDIEN

kommt der erste E-Audi ungefähr fünf Jah- torenentwickler ging, zeigt ein von den Er-
re später auf den Markt, in diesem Winter. mittlern gefundenes Projekt aus dem Jahr
Die Abgasaffäre hat auch dazu geführt, 2011. In dieser Zeit hatten VW und Audi
dass Audi heute unter Personalproblemen Audi-Chef Stadler im März Probleme, die Abgasgrenzwerte einzuhal-
leidet, ausgerechnet in der technischen In der Ingolstädter Villa verhaftet ten. Besonders die Behörden in den USA

77
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wirtschaft

stellten unangenehme Fragen. Die Tech- mehr als 6000 Euro als Sonderzubehör. Ein Vorstandsmitglied sah sein Eigen-
niker des Konzerns reagierten. Die Differenz konnte Audi als Reingewinn tum bedroht: »Ich verliere meine Villa am
Schon der Projekttitel ließ keinen Zwei- verbuchen. Bodensee.« Auch über mögliche Verhaf-
fel aufkommen, worum es ging: »Emission Weil weniger AdBlue an Bord war, als tungen durch die US-Behörden sei gespro-
Possible«, Abgase sind möglich, eine iro- eigentlich benötigt wurde, musste der A8 chen worden, sagt der Techniker. Die Zu-
nische Abwandlung des Filmtitels »Mis- eben weniger von dem Mittel verbrauchen, kunft der Marke Audi sei hingegen eher
sion Impossible«, unmögliche Mission. Bei mithilfe einer versteckten Softwarefunk- am Rande abgehandelt worden.
Audi und der Konzernmutter VW schien tion, die für eine minimale Dosierung sorg- So versäumte es die Audi-Führung, den
gar nichts unmöglich, hochrangige Mana- te. Die vorgeschriebenen Grenzwerte wur- einzig logischen Schritt zu ergreifen, der
ger beider Firmen waren in das Projekt in- den dadurch regelmäßig überschritten. das Renommee der Marke hätte retten
volviert. »Dass es sich bei der sogenannten Do- können: einen Stopp der Produktion aller
Es war der Versuch, sämtliche relevan- sierstrategie um Betrug handelte, war allen Fahrzeugmodelle, die im Verdacht stan-
ten Zulassungstests in einer einzigen Steu- Beteiligten klar«, sagt ein Techniker. Wie den, eine illegale Abschalteinrichtung zu
ersoftware abzubilden. Die Fahrzeuge soll- andere Kollegen hat er bei der Staatsan- enthalten.
ten dadurch erkennen, ob und in welchem waltschaft ausgesagt, Vorstands- und Chef- Doch auch in diesem Fall fiel die Abwä-
Testzyklus sie sich gerade befanden – an- etage auch persönlich vor dem Einsatz die- gung zwischen Moral und Profit eindeutig
hand von Parametern wie Beschleunigung, ser Funktion gewarnt zu haben. aus: Die Bänder liefen weiter. Ein Produk-
Geschwindigkeit, Drehzahl, Temperatur Genutzt hat es nichts. Jahrelang beschäf- tionsstopp hätte für Audi und den VW-
oder Kurvenverhalten. Das Mammutpro- tigten sich die Entwickler des Konzerns Konzern, der von Audi mit Motoren ver-
jekt um die Supersoftware wurde mit enor- damit, eine Technologie zu retten, die kaum sorgt wurde, wohl den Verlust von Mil-
mem Programmieraufwand vorangetrie- zu retten war. Die Zukunft hingegen wurde liardeneinnahmen bedeutet. Zigtausende
ben – und mit hoher krimineller Energie, verschlafen. In Kalifornien baute der E- Modelle mit illegaler Software gelangten
sagt der Anwalt eines Beschuldigten. Auto-Hersteller Tesla zu diesem Zeitpunkt noch in den Verkauf.
Die Umsetzung wurde selbst den ver- bereits die Nobelausführung Model S in Doch nicht nur das Management, son-
antwortlichen Managern offenbar zu heiß, größeren Serien. Mittlerweile hat der US- dern auch der Aufsichtsrat verpasste die
sie sollen »Emission Possible« später ge- Anbieter auch ein Mittelklassemodell im Chance eines personellen und strategi-
stoppt haben. Die fragwürdige Software Angebot – und wird Audi damit noch ge- schen Neuanfangs. Vorstandschef Stadler
wurde nicht fertiggestellt. Dies galt jedoch fährlicher. Produktionschef seit 2016: ein blieb im Amt, sein Vertrag wurde später
längst nicht für alle Projekte. ehemaliger Audi-Manager, der in Ingol- sogar noch um fünf Jahre verlängert.
Die Ermittler in München haben Mess- stadt keine Zukunft mehr gesehen hatte. Statt den Skandal im eigenen Unterneh-
protokolle und Aufzeichnungen beschlag- Selbst als Audi in den USA bereits des men aufzuklären und den Neuanfang zu
nahmt, die belegen, dass die Audi-Führung Betrugs überführt war, änderte sich wenig. gestalten, wurde der Audi-Konzern zum
und VW ab 2008 darüber informiert wa- Zwar brach Panik aus, erinnert sich ein Getriebenen der Ermittler. Am 15. März
ren, dass die Topmodelle die vorgeschrie- ehemaliger Techniker. Doch die richtete 2017, dem Tag der Bilanzpressekonferenz,
benen Stickoxidgrenzwerte in Messungen sich eher auf die eigenen Besitzstände. ließ die Staatsanwaltschaft München II die
auf der Straße teils um ein Vielfaches über- Audi-Zentrale in Ingolstadt durchsuchen.
schritten. Und sie haben Protokolle gefun- Es war eine Machtdemonstration: Die Er-
den, in denen Motorenentwickler bereits Neuzulassungen mittler stellten ihre Limousinen des Audi-
im Jahr 2006 auf illegale Funktionen in in Deutschland von Januar bis Oktober 2018, Konkurrenten BMW auf Parkplätzen ab,
der Abgasreinigung hinwiesen und davor nach Antriebsarten die normalerweise für Audianer vorgese-
warnten. Im Topmanagement fanden sie hen sind. Ein Staatsanwalt parkte auf Stad-
Quelle: Elektro 0,1 %
aber offenbar kein Gehör. Kraftfahrt- lers Stellfläche.
Dass Audi seine Kunden und die Zulas- Bundesamt Schon bald wurde klar, dass sich die Er-
sungsbehörden mehr als zehn Jahre lang Hybrid mittler nicht mit der von Audi immer wieder
betrogen hat, ist für die Ermittler inzwi- 13,2 % vorgebrachten Erklärung zufriedengeben
schen eine Tatsache. Was die Staatsanwäl- wollten, wonach der Dieselbetrug das Werk
te bis heute umtreibt, ist die Frage nach einiger weniger Techniker gewesen sei und
Audi
dem Motiv. der Vorstand von alldem nichts gewusst habe.
Die Antwort darauf ist vermutlich so Diesel Zunächst verhafteten die Ermittler Die-
einfach wie erschreckend: Die kriminelle 45,2 % selspezialist Pamio und verhörten ihn über
insgesamt
Form der Abgasreinigung war billiger, ließ Monate hinweg. Er belastete seine Vorge-
sich ohne großen Aufwand und Eingriffe
Benziner 225 494 setzten, alle Entscheidungen seien bekannt
in die Produktion realisieren – und ver- 41,5% und gedeckt gewesen. Pamios Aussagen
sprach damit den größtmöglichen Profit. wurden von L., einem engen Mitarbeiter,
Wie das ging, ist an den Tanks für den und anderen Technikern bestätigt.
Reinigungsstoff AdBlue zu sehen. Die Darauf verschärften die Ermittler ihre
Audi-Techniker verbauten viel zu kleine Gangart. Ende 2017 verhafteten sie den
Behälter. Es ging nicht einmal darum, dass Ex-Motorenchef Hatz, im Juni 2018 Audi-
größere Tanks so viel teurer gewesen wä- zum Vergleich: Diesel Vorstand Stadler. Erstmals in der deut-
ren, sondern um den Platz, der dadurch Toyota 4,8% schen Wirtschaftsgeschichte kam ein Au-
verloren gegangen wäre. toboss in U-Haft.
In einen Audi A8 mit größerem AdBlue- Gegen beide Manager gingen die Justiz-
Tank beispielsweise hätte die Soundanlage 72 408 behörden mit ziemlicher Härte vor: Stad-
nicht mehr eingebaut werden können. ler durfte offenbar anfangs nicht einmal
»Die kaufte Audi damals für 1000 oder seine Frau empfangen. Hatz wurde nach
1500 Euro ein«, erinnert sich ein Techni- Hybrid Benziner einem schweren Bandscheibenvorfall an-
ker. Verkauft wurde die Anlage dann für 54,1% 41,1 % geblich nur notdürftig behandelt. Zeitwei-

78
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

ARMIN WEIGEL / DPA


Razzia in der Audi-Zentrale im März 2017: Die Ermittler verschärften ihre Gangart

se trug er Fußfesseln, und als seine Anwäl- kommt der Autohersteller nicht in den Zudem ist nicht einmal klar, wer Audi
te die Haftbefreiung durchsetzten, wurde Griff. Ausgerechnet die Umstellung auf in die Zukunft führen wird. Ursprünglich
er in der Reha am Tegernsee abgehört. den neuen, strengeren Abgas-Teststandard sollte der scheidende BMW-Vorstand Mar-
Stadler werfen die Staatsanwälte vor, WLTP hat Audi vermasselt. kus Duesmann den Posten übernehmen.
lange nach dem Auffliegen der Dieselaffä- Weil der Hersteller die Zertifizierung Er ist Ingenieur, technisch versiert und
re Zulassungsbescheinigungen für nicht zu- nicht rechtzeitig schaffte, konnte Audi sei- durchsetzungsstark. Genau die Fähigkei-
lassungsfähige Autos unterschrieben zu nen Kunden monatelang nur einen Bruch- ten, die Audi jetzt brauchte. Doch sein Ex-
haben. Außerdem soll er versucht haben, teil seiner Modellpalette anbieten. Noch Arbeitgeber BMW will ihn nicht vorzeitig
Zeugen oder Beschuldigte zu beeinflussen. im Oktober war gerade einmal ein Drittel zum Ingolstädter Rivalen ziehen lassen.
Stadler hat die Vorwürfe bis zu seiner der insgesamt 100 Motor-Getriebe-Varian- Bleiben die Fronten verhärtet, wäre Dues-
Festnahme stets bestritten, gegenüber dem ten verfügbar. Die Folgen sind verheerend. mann erst im Oktober 2020 verfügbar.
SPIEGEL wollten er und sein Anwalt sich Anstatt der zahlungskräftigen Audi- Nun braucht Audi zumindest eine
dazu ebenso wenig äußern wie Pamio und Klientel eine möglichst große Auswahl an Zwischenlösung. Audi-Vorstand Bram
L. mit ihren Verteidigern. Bei ihnen geht Varianten anzubieten, werden vorprodu- Schot, zunächst nur als Interimschef vor-
es um Betrug oder um Beihilfe dazu. Hatz’ zierte Fahrzeuge teils mit erheblichen Ra- gesehen, soll länger bleiben dürfen. Doch
Anwälte Peter Gauweiler und Gerson Trüg batten in den Markt gedrückt. Das sind Schot ist Vertriebler, kein Techniker. Kri-
erklärten, ihr Mandant bestreite die gegen Methoden, wie man sie gewöhnlich von tiker aus dem Aufsichtsrat halten ihn tat-
ihn erhobenen Vorwürfe mit Nachdruck, Massenherstellern kennt, nicht von einer sächlich nur für einen Übergangskandi-
es sei grotesk, dass er Kunden und Behör- Premiummarke. daten.
den betrogen haben soll. Noch schlimmer ist, dass der Absatz in Nur eines ist sicher: Rupert Stadler, dem
Die Verhaftungen der einstigen Galions- den vergangenen Monaten dramatisch ein- der Konzern über Jahre hinweg fest die
figuren hinterließen auch bei Audi tiefe gebrochen ist. Dadurch gehen Einnahmen Treue hielt, hat keine Chance mehr auf
Spuren. Die Mitarbeiter verfielen in verloren. Hinzu kommt die Not vieler Au- ein Comeback. Wenn er Glück hat, be-
Schockstarre. Statt Zukunft zu gestalten, tohändler, die Audi womöglich bald durch kommt er allerdings noch ordentlich Geld.
mussten sie Vergangenheit aufarbeiten – Finanzhilfen stützen muss, damit das Ver- Spricht das Gericht ihn frei, kann er auf
und verpatzten so den Neustart. triebsnetz nicht zusammenbricht. Geht die eine Abfindung in Millionenhöhe hoffen.
Audi hat es nicht nur versäumt, recht- Misere so weiter, drohe dem Autohersteller Frank Dohmen, Simon Hage,
zeitig neue Technologien zu entwickeln. in ein bis zwei Jahren ein ernstes Finanz- Martin Hesse
Auch seine Verbrennungsmotoren be- problem, prognostizieren Insider.

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 79


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wirtschaft

Bitcoin – Shitcoin?
Analyse Nach ihren Höhenflügen im vorigen Winter rauschen Kryptowährungen ins Bodenlose.
Doch die aktuellen Abgesänge sind so überzogen wie die Jubelarien damals.

I m Januar ist es zehn Jahre her, dass ein oder mehrere Men-
schen etwas radikal Neues in die Welt gesetzt haben. Bis
dahin konnte man über Computernetze vor allem Infor-
mationen tauschen. Doch Anfang 2009 startete der Anonymus
zu Höchstpreisen zulegten – dies ist beileibe nicht der erste
Einbruch und nicht die erste Krise. Zweifler gab es von der
ersten Stunde an. Nachrufe erschienen bereits ein Jahr nach
der Bitcoin-Geburt, seither wurde er Hunderte Male für tot
oder das Kollektiv – wer wirklich dahinter steckt, weiß man erklärt. Gemessen daran ist der Bitcoin recht lebendig. In
bis heute nicht genau – unter dem Pseudonym »Satoshi Naka- den Tagen nach seinem jüngsten Tiefstand legte er wieder
moto« eine neue Software. Diese erschuf eine dezentrale um etwa 20 Prozent zu.
Datenbank namens Blockchain und eine Währungseinheit Zudem sind die Kryptowährungen ihrer kleinen Geburts-
namens Bitcoin – und somit digitales Geld, das Nutzer direkt szene der libertär bis anarchistisch angehauchten Nerds längst
miteinander austauschen konnten. Ganz ohne Banken, Notare entwachsen. Das Digitalgeld der Institutionen-Skeptiker ist in
oder all die anderen Institutionen, die bei herkömmlichen gewisser Weise selbst zur Institution geworden. Und die besten
Geldgeschäften als Mittler für Vertrauen sorgen. Ideen hat die etablierte Wirtschaftswelt für sich vereinnahmt.
Wie es aussieht, fällt die Geburtstagsparty zum Jahres- Vor allem die Basistechnologie Blockchain wird von vielen
anfang aus. In Feierlaune ist in der Kryptoszene jedenfalls US-Konzernen und Dax-Unternehmen bis hin zum Staats-
kaum jemand, es dominiert eine Mischung aus Ernüchterung betrieb Deutsche Bahn zumindest in Pilotprojekten geprüft.
und Panik. Noch vor ziemlich genau einem Jahr hatte der Auch hier ist die Euphorie verflogen und einem nüchternen
Bitcoin enorm an Wert gewonnen – Kosten-Nutzen-Denken gewichen.
im vorigen Dezember wurde ein ein- Vorbei sind die eher irren Zeiten, in
zelner Bitcoin an manchen Online- Kryptowährung Bitcoin denen es ausreichte, den Begriff
börsen kurzzeitig für bis zu 20 000 in Dollar »Blockchain« in den Firmennamen
Dollar gehandelt. Doch dann ging es 15000 aufzunehmen, um damit Kurssprün-
wieder schnell und steil bergab. Der ge von 20 000 Prozent an der Börse
Kurs pendelte sich monatelang bei auszulösen – was 2017 tatsächlich vor-
6000 Dollar ein. In dieser Woche gekommen ist. Um derlei Anleger-
sackte er bis deutlich unter 4000 Dol- 10000 Bluffs ist es nicht schade.
lar ab. Wie es weitergeht, kann nie- Hart dürfte die aktuelle Krise hin-
mand seriös vorhersagen. Es kann gegen ein recht junges Phänomen tref-
auch niemand eingreifen. Denn an- fen, mit denen sich viele neu entstan-
ders als bei staatlichen Währungen 5000 dene Blockchain-Start-ups finanzie-
gibt es keine Einlagensicherung und ren – die sogenannten Initial Coin
Quelle: Thomson Reuters Datastream
niemanden, der zur Rettung schreiten Offerings, kurz ICOs. Dabei geben Un-
könnte. Für den Bitcoin gibt es kein ternehmen eigene Coins oder Wert-
0
»Whatever it takes« (»Was immer es marken (»Token«) aus, um für ihre
koste«) – jenen Satz mit dem EZB- 2012 2014 2016 2018 Pläne Kapital einzusammeln – und so
Chef Mario Draghi einst den Euro vor die sonst üblichen Bittgänge zu Ban-
dem Absturz bewahrte. Die Schöpfer ken oder Wagniskapitalfirmen zu ver-
des neuartigen Computergeldes waren ja angetreten, um ge- meiden. Auf diese Weise ist es auch kleinen Investoren möglich,
nau diese Mechanismen abzuschaffen. sich früh an Start-ups zu beteiligen. In der Phase des Hypes
War es das? Ist das schon die »Krypto-Apokalypse«, die reichten bisweilen schon ein paar Seiten wolkiger Versprechun-
unter anderem der US-Ökonom Nouriel Roubini herbei- gen, um riesige Summen einzuwerben. Doch mit ICOs wurde
beschwört? An Kritikern und Untergangspropheten hat es dem viel Schindluder getrieben, bis hin zum Betrug. Hier kann eine
Bitcoin und den mittlerweile rund 2000 weiteren Kryptowäh- Abkühlung nicht schaden. Allerdings wird auch diese neue
rungen, für die er das Vorbild war, nie gefehlt. Das ist auch Form der Kapitalbeschaffung überleben, denn die Idee ist zu
kein Wunder. Schließlich stellen Bitcoin und Co. das etablierte überzeugend, als dass sie gänzlich verschwinden wird.
Finanzsystem und die Geschäftsmodelle (Honorare, Gebühren, Ironischerweise ruhen die Hoffnungen vieler Krypto-
Provisionen) seiner führenden Akteure komplett infrage. Rou- investoren nun auf den Institutionen, die sie eigentlich über-
bini, früher Wirtschaftsberater von Bill Clinton, hat sich als winden wollten. Inmitten der Turbulenzen lobte etwa die
einer der schärfsten Gegner profiliert. So taxierte er den »fairen Chefin des Internationalen Währungsfonds Christine Lagarde
Wert« der angeblichen »Shitcoins« gar auf »unter null«, wegen die Vorzüge von Kryptowährungen (»schnell und preiswert«)
des immensen Stromverbrauchs des Systems und der Umwelt- und forderte die Notenbanken dazu auf, eigene einzuführen.
belastungen, die das mit sich bringt. Richtig ist sicher: Die Und am Mittwoch betonte der Vorstandschef der New Yorker
Heilsversprechen vieler Bitcoin-Jünger waren übertrieben. Börse, die neue Anlageklasse werde »definitiv überleben«.
Doch die aktuellen Abgesänge sind ebenso überzogen. Für den Bitcoin gilt das ganz bestimmt, denn alle, die nun
Gleich mehrere Gründe sprechen dagegen, dass dieser schwar- erneut sein baldiges Ende prophezeien, übersehen ein Detail.
ze November der Anfang vom Ende der Kryptowährungen ist. Seine Erfinder haben ihn mit voller Absicht als dezentrales
So brutal der aktuelle Wertverfall vor allem für jene ist, System angelegt, und das bedeutet auch: Niemand kann den
die sich in der Euphorie Ende des vergangenen Jahres Coins Stecker ziehen. Marcel Rosenbach

80 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

DEINE
GESCHÄFTSIDEE
UMSETZEN?

GUT FÜR DICH. GUT FÜR DEUTSCHLAND.


Die Gründungsoffensive unterstützt deinen
Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit.
Mehr auf existenzgruender.de/GO
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wirtschaft

Der Milliardär und der Mond


Karrieren Der japanische Onlineunternehmer Yusaku Maezawa will ins Weltall
fliegen – mit einer Rakete von Tesla-Chef Elon Musk. Steckt mehr dahinter als Extravaganz?

E
r sitzt da in einer gewölbten Glas-
kapsel, fast sieht es aus, als kom-
mandierte er ein Raumschiff. Er
trägt eine schwarze Lederjacke
über einem weißen T-Shirt und hat sich
eine Baseballkappe in die Stirn gezogen:
Yusaku Maezawa, 43, Milliardär, Unter-
nehmer, Selbstdarsteller. Um ihn herum,
an einem runden weißen Tisch, lauschen
zehn Untergebene seinen Worten; alle
sind Männer, fast alle tragen ein schwarzes
T-Shirt. Es fehlt nur, dass Maezawa den
Befehl erteilt abzuheben.
Die gläserne Kapsel ist kein Raumschiff,
nur ein Sitzungsraum in Maezawas Firma,
der größten japanischen Onlineplattform
für Mode. Es geht in dem Meeting um
Zozo, die neue Marke, mit der Maezawa
weltweit expandieren will.
Doch bald könnte dort über spekta-
kuläre Dinge gesprochen werden. Über
das Programm »Lieber Mond«. Maezawa
will hinauf zum Himmelskörper und ihn
umrunden, in fünf Jahren, in einer umge-
bauten Rakete von Elon Musk, dem Chef
des Autokonzerns Tesla und Gründer des
US-Weltraumunternehmens SpaceX. Mae-
zawa wäre der erste zahlende Weltraum-
passagier überhaupt und der erste Mensch
seit der letzten »Apollo«-Mission 1972, der
dem Mond so nahe kommt.
Dass jetzt auch außerhalb Japans viele
auf diesen Firmenboss aufmerksam werden,
liegt vor allem an diesem verwegenen Plan.
Doch was bringt ihn dazu? Ist es allein
sein Reichtum? Maezawa steigt aus der
Glaskapsel. Sein Vermögen wird vom US-
Magazin »Forbes« auf 2,4 Milliarden Dol-
lar geschätzt. Er kann so eine Reise buchen
wie andere einen Sommerurlaub; und er
hat den Raketenflug nicht nur für sich ge-
kauft. Maezawa will ein paar Künstler mit-
fliegen lassen, bis zu acht Leute, sagt er.
Ja, am liebsten wäre es ihm, wenn alle, die
in seiner kleinen, feinen Reisegruppe dabei
sind, ihre Eindrücke aus dem Universum
später zu Kunstwerken verarbeiten wür-
den. Er stellt nur eine Bedingung: Alle Pas-
KENTARO TAKAHASHI / DER SPIEGEL

sagiere müssen gesund sein. »Eine Woche


lang können wir auf keinen Fall umkehren,
da kommt auch kein Krankenwagen.«
Ein schöner Spruch, lässig. Aber immer
noch keine Antwort auf die Frage, warum.
Ein neuer Versuch: Mithilfe der Kunst wol-
le er auch den Weltfrieden fördern, sagt
Maezawa. Tatsächlich? Kann er sagen,
was er damit meint? »Solange ich nicht Firmenboss Maezawa: »Ich werde inspiriert werden wie nie zuvor«

82
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

zum Mond fliege, weiß ich es nicht, aber


ich glaube, ich werde inspiriert werden wie
nie zuvor«, sagt er.
Ist das alles nur ein Werbegag für sein
Unternehmen? Was treibt ihn tatsächlich?
So richtig weiß Maezawa das offenbar
selbst noch nicht. Aber je länger man ihm
zuhört, desto besser versteht man: Dieser
superreiche Boss sprengt in Japan so ziem-
lich alle Normen.
Durchaus denkbar ist, dass er sich mit
seiner fliegenden Künstlertruppe als Teil
eines Gesamtkunstwerks inszenieren will.
Er liebt die Kunst, ist ein großzügiger Mä-
zen, einer, der selbst indes weder malt noch

TODD ANDERSON / NYT / LAIF


modelliert. »Ich kaufe nur«, sagt er. Im ver-
gangenen Jahr ersteigerte er beim Auktions-
haus Sotheby’s für 110,5 Millionen Dollar
ein Gemälde von Jean-Michel Basquiat. So
viel hatte noch niemand für ein Werk des
Künstlers, der 1988 mit 27 Jahren an einer
Überdosis Heroin starb, bezahlt. Maezawa SpaceX-Chef Musk in Cape Canaveral: Mehrere Hundert Millionen Dollar Anzahlung?
bot per Telefon mit. Was empfand er, als
er den Zuschlag erhielt? »Ich dachte, end-
lich habe ich es«, sagt er, »aber es ist ein er in einer Band und ging ein halbes Jahr Selbst »Nihon Keizai«, eine eher dröge
bisschen teuer geworden.« in die USA. »Ich staunte über die Vielfalt Wirtschaftszeitung, die Firmenchefs sonst
Eine Anzahlung für den Weltraumtrip der Menschen, den Lebensstil, die Mode.« an Gewinnen oder Verlusten misst, kam
hat Maezawa bereits geleistet. Es dürfte Er brachte eine Menge Schallplatten nicht umhin, Maezawas Privatleben zu re-
sich um mehrere Hundert Millionen Dol- und CDs zurück nach Japan. Damit mach- cherchieren. Er trinke keinen Wein unter
lar handeln. Mit seiner Spendabilität hat te er 1998 einen Versandhandel auf, die einer Million Yen (rund 7800 Euro) pro
er selbst den hartgesottenen Musk beein- Firma nannte er zunächst Start Today. Im Flasche, zitierte sie einen Ex-Bekannten.
druckt, der sich beinahe gerührt zeigte und Jahr 2004 gründete er Zozotown, ein ja- Stimmt das? »Das ist eine Lüge«, sagt Mae-
erklärte: Maezawa habe »eine Menge ge- panisches Amazon, spezialisiert auf den zawa. Gut, er habe schon mal Wein für
tan, um mein Vertrauen in die Menschheit Onlinehandel mit Textilien. Die Plattform mehr als eine Million Yen gekauft. »Aber
wiederherzustellen«. führt über 7000 Marken und hat fast acht so etwas kann man nicht ständig trinken.«
Doch jetzt, da Maezawa hier in seiner Millionen Nutzer. In den fünf Jahren bis Für einen Milliardär hält er sich offen-
Firma sitzt, fällt vor allem auf, wie un- zum Frühjahr 2018 hat sie ihren Jahres- bar für sparsam. Auch seine Sammlung
scheinbar er wirkt, fast jungenhaft. Ist es umsatz fast verdreifacht, auf über 98 Mil- von Luxusautos, darunter ein Maybach-
letztlich nur das viele Geld, das ihn liarden Yen (rund 765 Millionen Euro). Im Geländewagen, ein Aston Martin und ein
ausmacht? Und ist es klug, wenn er damit Jahr 2007 ging Start Today an die Tokioter Bugatti, sei längst nicht so umfangreich,
prasst? In Japan ist es verpönt, den eige- Börse, zwischenzeitlich hatte die Firma ih- wie oft berichtet. Und er lasse ja auch seine
nen Reichtum zur Schau zu stellen. »Ein ren Wert auf über zehn Milliarden Euro Eltern oder seinen Bruder damit fahren.
herausstehender Nagel muss eingeschla- gesteigert. Und in seinem Privatjet nehme er sogar
gen werden«, lautet ein heimisches Sprich- Das klingt wie ein Märchen – erst recht, mal Angestellte mit.
wort. Entsprechend kritisch diskutieren wenn man bedenkt, wie viel Glanz das üb- Gleichwohl: Wenn Maezawa spricht,
viele Landsleute den angekündigten Mond- rige Japan in dieser Zeit eingebüßt hat. kommt es einem vor, als stehe ein längst
umflug. Das Geld könne man für soziale Doch Maezawa reüssierte, gerade weil er vergangenes Japan wieder auf: das Japan
Zwecke sinnvoller verwenden, lautet ein Außenseiter ist. Er sei stolz darauf, nur drei- der sogenannten Bubble, der Wirtschafts-
Einwand, der häufig geäußert wird. mal pro Woche ins Büro zu gehen, wird er blase der späten Achtziger- und frühen
Es ist genau die Art von Bedenken, die oft zitiert. Allerdings sagt er jetzt: »In letz- Neunzigerjahre. Damals kauften neu-
Maezawa nervt. Gegen die er rebelliert, weil ter Zeit gehe ich fast täglich zur Firma.« reiche japanische Bosse die halbe Welt auf.
sie aus seiner Sicht verkörpert, was falsch- Und dann ist da noch sein Privatleben, Und auch sie hatten ihre eigene Art, vom
läuft in Japan. Diese Kleinlichkeit, diese An- das er so öffentlich und so eitel inszeniert Mond fasziniert zu sein. Sie wollten dort
gepasstheit, dieser blinde Fleiß, der oft zu wie eine Popdiva. Dieser Tage liefert er Städte bauen.
nichts führten: »Die Japaner wissen nicht, den heimischen Klatschblättern vor allem Japans irre Milliardäre. Maezawa ist da
wo ihre Stärken liegen«, sagt er. Er will sie Neuigkeiten über seine Beziehung zu Aya- in guter Gesellschaft. Ein Papierfabrikant
ermutigen, ihre Kreativität zu entfalten. Er me Goriki, einer 17 Jahre jüngeren Schau- kündigte gar an, sich nach dem Tod mit
sagt Sätze, die sich in Japan unglaublich an- spielerin, die ihn deutlich überragt. »Das seinem Lieblingskunstwerk einäschern zu
hören: »Arbeit muss Spaß machen.« ist eben mein Leben«, sagt Maezawa. Da- lassen, einem van Gogh, den er für 82,5
Schon als Schüler nahm er sich vor, bloß vor war er mit der Ex-Gattin eines Base- Millionen Dollar ersteigert hatte. Sein letz-
nicht so zu werden wie die große Masse. ballstars liiert, was Millionen Japaner ter Wille wurde dann – zur Erleichterung
In Chiba, einer Bettenstadt am Rande von ebenso faszinierte. von Kunstliebhabern in aller Welt – nicht
Tokio, wo er aufwuchs, schreckten ihn die Die Frage drängt sich auf: Geht es Mae- realisiert.
müden Gesichter der Erwachsenen, die zawa nur um Aufmerksamkeit? Ist die Auf so eine Idee käme er nie, versichert
sich morgens in überfüllte Pendlerzüge Mondexpedition nur ein Mittel, um den Maezawa. Sein Basquiat-Gemälde – es
zwängten. Statt auf die Universität zu ge- Wirbel um seine Person noch einmal – und handelt sich um das Bild eines Schädels,
hen, wie die Altersgenossen, trommelte unüberbietbar – zu steigern? der so wuchtig gepinselt ist wie ein Graffi-

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 83


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wirtschaft

to – hat er an ein Museum in Paris verlie- Für Gesprächsstoff sorgt derzeit eben-
Aufdrehen am hen. »Ich habe es noch kein einziges Mal falls eine Luxusvilla, die Maezawa sich
mit nach Hause genommen«, sagt er. Der- nahe Tokio bauen lässt – zusätzlich zu ei-
Morgen. Hört sich zeit plant er ein eigenes Museum, in dem nem Apartment, das er in der Hauptstadt
gut an: mit DAB+. er den Basquiat und andere Schätze öf-
fentlich ausstellen will.
bewohnt. Wenn man ihn zu dem Baupro-
jekt befragt, lebt er auf: »Das Wichtigste
Der Radiostandard von heute. Auch sonst hinkt der Vergleich mit der sind für mich die Steine«, sagt er, »sie stam-
Japan-Bubble. Vielmehr verkörpert Mae- men von der Insel Shikoku.« Von diesem
zawa einen neuen Typ Unternehmer, einen, Material lasse er reichlich für das neue An-
wie es ihn noch zu selten gibt im alternden, wesen verwenden. Ausführlich erläutert
grauen Japan. Maezawa hat es dank des In- er dann, dass Isamu Noguchi, ein berühm-
ternets zu Geld gebracht, einer Technologie, ter Bildhauer, solche Steine für seine Skulp-
die alteingesessene japanische Bosse so gut turen benutzt habe.
wie kampflos den Amerikanern überließen Doch auch der aufwendige Hausbau
– und neuerdings auch den Chinesen. diene nicht allein privatem Vergnügen. Er
Er denkt immer groß, und er sucht das wolle damit das japanische Handwerk
Neue, auch technologisch. Im Juli startete fördern. Die traditionelle Aufmerksamkeit
er in 72 Ländern die Marke Zozo, um die für Details, die Präzision, die Ästhetik, die
es in der Sitzung unter der Glaskuppel im Ausland oft bewundert werde, wolle
ging. Zozo soll bis 2021 rund 40 Prozent er auch in seinen Kollektionen zum Aus-
ihres Umsatzes im Ausland erwirtschaften. druck bringen und global bekannt machen.
Doch warum sollte die Welt eine neue Und er wolle diesen künstlerischen Aspekt
Modemarke brauchen? Maezawas Werbe- des menschlichen Daseins mit seiner eige-
idee: Er will die Kunden von dem Ärgernis nen, so vielschichtigen Persönlichkeit vor-
befreien, dass sie online Kleidung bestellen, leben: Maezawa, der Milliardär, der Mu-
die dann oft nicht passt, wenn sie zu Hause siker, der Mäzen, der Mondfahrer.
ausgepackt und anprobiert wird. Und während er so erzählt und träumt
Maezawa ließ kostenlos Tausende Zozo- und prahlt, kommt man als Zuhörer kaum
Anzüge verschicken, eng sitzende schwar- umhin, auch ein bisschen beeindruckt, ein-
ze Kleidungsstücke mit weißen Punkten gelullt oder gar angesteckt zu sein. Sein
drauf, die aussehen wie Pyjamas. Wenn Gehabe mutet neureich an. Aber fast möch-
die Kunden mit ihren Smartphones Selfies te man ihm glauben, dass er nicht bloß sein
von sich machen und diese per App an Ego austoben will, sondern tatsächlich et-
Zozo schicken, kann die Firma ihre Kör- was Gutes tun möchte.
permaße berechnen und ihnen fast maß- In Maezawas Großraumbüro herrscht
gerechte Kleidung liefern. jedenfalls eine Arbeitskultur, die lockerer
Er will so den Versandhandel für Klei- wirkt als im übrigen Japan, wo viele Be-
dung revolutionieren. »Einfach nur die schäftigte nach wie vor an »Karoshi« ster-
Größen S, M und L anzubieten – wie üb- ben, dem »Tod durch Überarbeitung«. Um
liche Kleidermarken –, das reicht nicht die offen gestalteten Arbeitsplätze wach-
mehr«, sagt er. Vielmehr will er sogar klei- sen hohe Pflanzen. Eine Büroarchitektur
ne Unterschiede bei den Körpergrößen be- in Grün.
rücksichtigen, auch, wenn es sich nur um Die Hälfte des Personals sei weiblich,
»zwei Zentimeter« handele. sagt Maezawa, und dass er »Ehen inner-
Mittlerweile brauchen ihm die Kunden halb der Firma« fördere. Das erleichtere
Gönnen Sie sich für den angeblich nicht einmal mehr ihre Maße es Frauen, Mutterschaftsurlaub zu neh-
perfekten Start in den mithilfe von Selfies zu übermitteln. »Mit men. »Schon viele Paare haben sich bei
Tag ein DAB+ Radio – den Daten von Größe, Gewicht, Alter und uns gefunden«, sagt er, »ich nehme auch
Geschlecht lässt sich der Körperbau der oft an Hochzeiten teil.«
jetzt besonders günstig. Kunden ausreichend berechnen.« Denn Maezawas Mondtrip mit Künstlerbeglei-
Die Aktion ist gültig vom inzwischen habe seine Firma so viele Nut- tung soll knapp eine Woche dauern. Dann
26.11. bis 09.12.2018. zerdaten gesammelt, dass er glaube, mit- dürfte die ganze Welt auf diesen Japaner
hilfe von Algorithmen für alle Körper- schauen – und auf seine Onlineplattform
typen automatisch die passenden Anzüge und die neue Marke.
Mehr unter: fertigen zu können. »Wir wollen ein Apple In fünf Jahren soll es so weit sein, und
dabplus.de/rabatt für Mode werden«, sagt Maezawa, der bis dahin dürfte es leichter sein zu entschei-
nicht nur groß denkt, sondern auch dem- den, ob Maezawa mehr ist als nur ein ex-
entsprechend formuliert. travaganter Milliardär, der abgehoben hat.
Bislang kämpft Maezawa indes mit An- Eine ziemliche Fallhöhe hat er jedenfalls
laufschwierigkeiten. Lieferfristen wurden erreicht. Wieland Wagner
nicht eingehalten, um mehrere Wochen.
Auch die kostenlos verteilten Anzüge, mit
deren Hilfe Kunden ihre Maße übermit- Video
So soll Maezawa
teln, drückten auf den Gewinn von Zozo: ins All fliegen
Von Juli bis September brach er kräftig ein spiegel.de/sp492018all
– um fast 30 Prozent gegenüber dem glei- oder in der App DER SPIEGEL
chen Zeitraum des Vorjahrs.

84 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

REWE.DE/WEIHNACHTEN

KINDERN EIN
LÄCHELN

• Mit einer Spende im Wert von 100.000 €


unterstützen wir Kinder- und Jugendprojekte
der Aktion Mensch
• Pro 30 € Einkaufswert erhalten Sie eines von
acht Kartenspielen gratis* – auch online
• Mit jedem Kartenspiel spenden wir zusätzlich
an Aktion Mensch

*Bis zum 15.12.2018, aber nur solange der Vorrat reicht. Unter 30 € Einkaufswert für 1,99 €. In allen teilnehmenden
Märkten sowie bei Online-Bestellung beim REWE Lieferservice (hier werden jeder Bestellung unabhängig von der
Höhe der Bestellung zwei Spiele beigelegt) und REWE Abholservice.
Monopoly, GUESS WHO?, TWISTER, GAME OF LIFE © 2018 Hasbro. All Rights Reserved. © 2018 Mattel
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wirtschaft

»Wir kaufen euch nicht raus«


Finanzpolitik Jeroen Dijsselbloem, 52, war niederländischer Finanzminister und leitete in der
Griechenlandkrise die Euro-Gruppe. Im Haushaltsstreit mit Italien rät er nun zu Härte.

SPIEGEL: Herr Dijsselbloem, auf dem Hö- genfinanziert ist. Einfach mehr Schulden der Euro-Gruppen-Chef, der deutsche
hepunkt der Eurokrise hatten Sie es 2015 machen geht dagegen nicht bei einem Finanzminister oder der französische?
mit einer neuen, populistischen Regierung Schuldenstand von über 130 Prozent des Dijsselbloem: Das ist keine Angelegenheit
in Athen zu tun, mit Yanis Varoufakis als Bruttoinlandsprodukts. mehr für Finanzminister, diese Ansage
Finanzminister. Was raten Sie Ihren Kol- SPIEGEL: Birgt Italiens Egotrip Anste- muss aus dem Kreis der Staats- und Regie-
legen heute im Umgang mit der Regierung ckungsgefahren für andere Euroländer? rungschefs kommen.
in Rom, die sich ebenfalls weigert, sich an Dijsselbloem: Der Unterschied zur Zeit SPIEGEL: Aber welche Druckmittel haben
europäische Vorgaben zu halten? der Eurokrise ist, dass die Märkte heute die? Wenn Sie, gemeinsam mit dem da-
Dijsselbloem: Das Signal der EU muss zwischen den einzelnen Ländern unter- maligen Bundesfinanzminister Wolfgang
klar sein: Wir lassen uns von der italieni- scheiden, und das völlig zu Recht. Die Re- Schäuble, Griechenland im Sommer 2015
schen Regierung nicht erpressen. Wenn Ita- gierungen zahlen derzeit unterschiedlich gezwungen hätten, die Eurozone zu ver-
lien den Zugang zu den Finanzmärkten ver- hohe Risikoaufschläge auf ihre Anleihen. lassen, würde Rom heute vielleicht zittern.
liert, wird Europa es nicht retten können. Das zeigt, dass die Märkte das unterschied- Dijsselbloem: Sie können genauso gut ar-
SPIEGEL: Die 400 Milliarden Euro Feuer- lich hohe Ausfallrisiko einpreisen, was frü- gumentieren, dass die Eurozone in ein
kraft, über die der Euro-Rettungsschirm her nicht in gleichem Maße der Fall war. Chaos jenseits aller Vorstellungskraft ge-
ESM noch verfügt, reichen nicht aus? Nehmen Sie Portugal. Die dortige Links- rutscht wäre, wenn wir zugelassen hätten,
Dijsselbloem: Der italienische Staat be- Regierung wettert zwar öffentlich gegen dass ein Land oder mehrere ausscheiden.
nötigt in den kommenden fünf Jahren 250 die vermeintliche Austeritätspolitik der Ich habe mich darüber häufig mit interna-
Milliarden Euro, um sich zu refinanzie- EU, tatsächlich betreibt sie aber weiter tionalen Anlegern unterhalten. Für diese
ren – pro Jahr. Der ESM kann Italien also eine sehr verantwortungsvolle Finanz- entschied sich an dieser Frage nicht weni-
höchstens zwei Jahre über Wasser halten, politik. Das erkennen die Märkte an. ger als die Zukunft der Gemeinschaftswäh-
das wäre sinnlos. Dazu kommt, dass nicht SPIEGEL: Bundesfinanzminister Olaf rung, nach dem Motto: Wenn ihr nicht mal
viele Mitgliedstaaten scharf darauf sein Scholz hat also recht, wenn er sagt, der die Probleme mit einem so kleinen Land
dürften, ausgerechnet diese Regierung zu Kurs der Regierung in Rom sei ein italie- wie Griechenland in den Griff bekommt,
unterstützen. Daher müssen die Staaten nisches Problem, kein europäisches? wie wollt ihr dann eure Währungsunion
der Eurozone der gegenwärtigen italieni- Dijsselbloem: Ja. Italien ist ein großes erhalten?
schen Regierung klipp und klar sagen: Land. Wenn es in die Pleite schlittert, wird SPIEGEL: Die Rettung Griechenlands war
Wenn ihr euch nicht an die europäischen das negative Auswirkungen auf andere also nötig, um die Währungsunion als gan-
Vorgaben zur Neuverschuldung haltet, Länder haben. Aber ich verstehe die Bot- ze glaubhaft zu verteidigen?
müsst ihr euch am Ende selbst retten. schaft von Olaf Scholz so, dass sich die Ita- Dijsselbloem: Genau, weil wir Griechen-
SPIEGEL: Was meinen Sie damit? liener vor allem selbst retten müssen. land damals gerettet haben, lässt sich das
Dijsselbloem: Die Eurozone muss das klare Nichts anderes sage ich auch. Problem Italien jetzt isolieren. Hätten wir
Signal aussenden, dass die Käufer italieni- SPIEGEL: Wer muss Ihrer Ansicht nach die- Griechenland ziehen lassen, hätten alle ge-
scher Staatsanleihen damit rechnen müssen, se Botschaft setzen? Die EU-Kommission, fragt: Wer ist als Nächstes fällig? Vielleicht
dass sie ihr Geld nicht komplett wiederbe- Portugal, vielleicht die Niederlande. Die
kommen. Sie werden mit einem Forderungs- Risikoaufschläge auf Staatsanleihen gesamte Eurozone wäre viel zerbrechli-
verzicht fertigwerden müssen, denn es wird im Verhältnis zur deutschen zehnjährigen cher. Am Ende ist es immer eine Frage der
unweigerlich zu einem Schuldenschnitt kom- Bundesanleihe, in Prozentpunkten Glaubwürdigkeit. Mario Draghi, der Chef
men. Die Botschaft an die Märkte für alle der Europäischen Zentralbank, sagte zwar,
5
künftigen Krisenfälle muss unmissverständ- er werde alles tun, um den Euro zu retten,
lich sein: Anders als in der Vergangenheit koste es, was es wolle, aber das war nicht
werden wir euch nicht mehr herauskaufen. GRIECHENLAND der entscheidende Punkt.
Deshalb braucht die Währungsunion eine 4 SPIEGEL: Sondern?
Insolvenzordnung für Staaten. Dijsselbloem: Es war Angela Merkel. Erst
SPIEGEL: Die italienische Regierung sen- als die deutsche Bundeskanzlerin ein paar
det mal Friedenssignale Richtung Brüssel, 3 Tage nach Draghis Ansage klarmachte,
dann sagt sie, sie wolle doch an ihrem Bud- dass sie den Kurs des EZB-Präsidenten un-
getentwurf festhalten, und behauptet, dass terstütze, glaubten die Märkte an die Ent-
ihre Mehrausgaben der Wirtschaft neuen 2
schiedenheit der Europäer.
Schwung verleihen. ITALIEN SPIEGEL: Frankreichs Präsident Emma-
Dijsselbloem: Wäre diese Behauptung nuel Macron drängt schon länger darauf,
richtig, dann würden die Märkte sie hono- die Eurozone krisenfest zu machen, aber
1
rieren. Das tun sie aber nicht, im Gegenteil. PORTUGAL der Rest Europas, auch Deutschland, zö-
So ein Bürgerlohn, wie ihn die italienische gert, ihm zu folgen. Ist Europa gerade da-
Regierung einführen will, ist bestimmt Quelle: Thomson Reuters Datastream bei, eine historische Chance zu verspielen?
eine feine Sache, aber nur wenn er durch 0 Dijsselbloem: Das lässt sich nicht so ein-
Ausgabenkürzungen an anderer Stelle ge- Jan. 2018 Juni 2018 Nov. 2018 fach beantworten. Einige von Präsident

86
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

JUSTIN JIN / DER SPIEGEL


Ehemaliger Euro-Gruppen-Chef Dijsselbloem: »Ich bin Optimist – lassen Sie uns mit dem Sinnvollen beginnen«

Macrons Vorschlägen sind sehr wichtig, Währungsunion krisensicherer zu machen*. Portemonnaie der Menschen und stützt so
andere traditionell französisch, wieder an- Wie der französische Präsident bleiben Sie den Konsum. All das steht natürlich unter
dere verstehe ich nicht. jedoch vage, was die Details angeht. der Bedingung, dass das betreffende Land
SPIEGEL: Sie haben die Wahl: Über wel- Dijsselbloem: Nehmen wir, derzeit völlig zuvor eine verantwortungsvolle Fiskal-
che wollen Sie zuerst sprechen? fiktiv, das Beispiel Irland. Was können wir politik betrieben hat.
Dijsselbloem: Ich bin Optimist – lassen tun, um dem Land zu helfen, wenn es nach SPIEGEL: Das Problem ist allerdings, dass
Sie uns mit dem Sinnvollen beginnen. Die dem Brexit in wirtschaftliche Schwierig- sich zu wenige Regierungen im Euroraum
Franzosen machen Druck, die Banken- keiten gerät? Beim Eurozonenbudget geht derzeit an die alte Regel halten: Spare in
und die Kapitalmarktunion zu vollenden. es um solche Fragen. Der Rettungsschirm der Zeit, dann hast du in der Not.
Das ist tatsächlich ein entscheidender ESM ist erst bei tief greifenden Krisen zu- Dijsselbloem: Das stimmt, daher hatte ich,
Schritt, damit die Währungsunion stabiler ständig, dann etwa, wenn ein Land sich so merkwürdig sich das anhört, das Glück,
wird. Das bedeutet, dass man sich auf eine nicht mehr selbst finanzieren kann. Wie in einer schlechten Zeit Euro-Gruppen-
europäische Einlagensicherung verstän- also können wir, um im Beispiel zu bleiben, Chef zu sein. Da war wenigstens jedem klar,
digt, die natürlich Bedingungen für die den Iren helfen? Hier könnte ein Euro- dass etwas passieren muss. Heute dagegen
Banken voraussetzt. Unglücklicherweise zonenbudget sinnvoll sein. fehlt jeder Sinn für die Notwendigkeit von
lehnt Deutschland das ab. Sehr französisch SPIEGEL: Deutschland und Frankreich Reformen. Die Wirtschaft läuft, 2018 etwas
und zugleich unverständlich erscheint mir schlagen für diesen Fall unter anderem In- schlechter als 2017, aber immer noch gut.
dagegen die Idee einer Eurozonenregie- vestitionen vor, die mit dem Geld aus dem SPIEGEL: Sehen Sie das nicht zu düster?
rung inklusive eines eigenen Finanzminis- Eurozonenbudget angestoßen werden sol- In zwei Wochen wollen die Staats- und Re-
ters. Dieser Vorschlag geistert seit der Zeit len. Was halten Sie von der Idee? gierungschefs beim EU-Gipfel ein Notfall-
von François Mitterrand durch Paris. Da Dijsselbloem: Nicht so viel, um ehrlich netz für Banken beschließen und womög-
steht Macron ganz in der Tradition seiner zu sein, wir haben den gleichen Fehler in lich einen Fahrplan für eine gemeinsame
Vorgänger. den Niederlanden auch schon gemacht. europäische Einlagensicherung. Das sind
SPIEGEL: Was spricht gegen einen Finanz- Das Problem ist, dass die Straßen, die wir doch sinnvolle Schritte, oder nicht?
minister für die Eurozone? damals genehmigt haben, um die Wirt- Dijsselbloem: Jetzt sind Sie die Optimis-
Dijsselbloem: Ich verstehe nicht, was die- schaft anzukurbeln, erst heute gebaut wer- ten. Wenn es dazu käme, wäre das ja schon
ser Mensch machen und welche Befugnis- den, Jahre nach Ende der Krise. Sinnvoller etwas. Ich glaube noch nicht daran. Ich ver-
se er haben soll. Verfügt er über ein Bud- wäre es dagegen, die Arbeitslosenversiche- misse heute in Europa die Suche nach krea-
get, und kann er in seinem Amt eigene rung in dem betroffenen Staat zu unter- tiven Lösungen. Mir hat das immer Spaß
Schulden aufnehmen? Bevor wir über sol- stützen. Dann landet das Geld sofort im gemacht, von Rom nach Paris, dann nach
che Fragen keine Klarheit haben, ergibt ei- Berlin, und am Ende hatten wir einen Deal.
ne Diskussion über den Posten keinen Sinn. * Jeroen Dijsselbloems »Die Eurokrise. Erfahrungs- Interview: Peter Müller,
SPIEGEL: In Ihrem Buch schlagen Sie, wie bericht eines Insiders« erscheint kommendes Jahr auf Christian Reiermann
Macron, ein Eurozonenbudget vor, um die Deutsch bei Springer Nature.

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 87


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Ausland
»Es wird Säuberungen geben, wie es sie in unserer Geschichte nie gegeben hat.« ‣ S. 96

DAI KUROKAWA / EPA-EFE / REX


Rund 30 Kinder und Teenager wohnen in diesem kargen Waisenhaus im Slum Kibera in Nairobi, Kenia.
Viele von ihnen sind mit HIV-Erregern infiziert, einige haben ihre Eltern durch Aids verloren.
Nach Angaben des Uno-Programms UNAIDS haben sich fast zwei Millionen Kinder weltweit mit dem
HI-Virus angesteckt, 90 Prozent von ihnen leben in Kenia und anderen Ländern südlich der Sahara.

Analyse

Die Schlinge zieht sich zu


Sonderermittler Robert Mueller rückt Donald Trump näher – der sich zunehmend nervös zeigt.

Diese Woche verging kaum ein Morgen, ohne dass Donald Trump Die Verhandlungen über einen Trump Tower in Moskau seien
wütende Anschuldigungen gegen den Mann getwittert hätte, der nicht im Januar 2016 eingestellt worden, sondern hätten sich bis
gegen sein Wahlkampfteam wegen möglicher Absprachen mit weit in den Wahlkampf hingezogen.
Russland ermittelt: Sonderermittler Robert Mueller. Der Zorn des Was hat das zu bedeuten? Mueller geht systematisch und schnell
Präsidenten hat einen Grund. Die Untersuchung rückt ihm näher vor. Bald könnte er weitere Anklagen erheben – vielleicht sogar
und wird ihm gefährlicher. In den Wochen vor den Midterm-Wah- gegen Trumps Sohn Donald Jr. Mueller hat bereits detaillierte
len hielt das Ermittlerteam still, doch nun überstürzen sich die Anklageschriften veröffentlicht – nun wird mit Spannung sein
kleinen und großen Nachrichten: Erst reichte Trump nach langen Abschlussbericht erwartet. Hat er gegen den Präsidenten selbst
Verhandlungen schriftliche Antworten auf ihre Fragen ein. Dann etwas in der Hand? Trump wiederum wappnet sich bereits gegen
wurde bekannt, dass Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort die Mueller. Seit den Midterms hat er mit dem kommissarischen Justiz-
Ermittler belogen und über seine Anwälte mit Trump kommuni- minister Matthew Whitaker einen Verbündeten, der ihn über
ziert hatte, obwohl er eine Vereinbarung zur Strafmilderung ein- Muellers Pläne informieren und die Ermittlungen sabotieren könn-
gegangen war. Am Donnerstag bekannte sich dann der frühere te. Zudem bereitet sich Trump offenbar darauf vor, Getreue
enge Trump-Mitarbeiter Michael Cohen zum zweiten Mal vor ei- wie Manafort zu begnadigen. Wie das alles ausgeht, ist schwer zu
nem Bundesgericht für schuldig. Er habe den Kongress belogen: sagen. Aber der Druck auf den Präsidenten steigt. Mathieu von Rohr

88 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Pakistan dürfnissen angepasst werden, gesucht Polen


Köche für Deutschland würden »Köche, Metallarbeiter, Inge-
nieure, Krankenhauspersonal, Mathe-
Regierung verschafft
 Pakistan will seine Jugend für die legale matiker und IT-Spezialisten«. Interessen- Verwandten EU-Jobs
Einwanderung nach Deutschland qualifi- ten sollten außerdem Deutsch und Eng-
zieren. In einem als geheim eingestuften lisch sprechen können.  Polens EU-kritische Regierungspartei
Schreiben vom 26. Oktober empfiehlt Künftig dürfen, wenn das Gesetz in »Recht und Gerechtigkeit« (PiS) ver-
Ayesha Saeed, Direktorin der Europa- Kraft tritt, alle Hochschulabsolventen und sorgt Verwandte und Bekannte von Par-
Abteilung im Außenministerium, eine Fachkräfte nach Deutschland einreisen, teigrößen mit Posten im Europaparla-
Strategie zu entwickeln, um den deut- die einen Arbeitsplatz und eine entspre- ment. Magdalena Czaputowicz zum
schen Bedarf an Fachkräften Beispiel, Tochter des polnischen Außen-
zu decken. Der Brief richtet ministers, arbeitet für einen der stell-
sich an die mit Personalent- vertretenden Generalsekretäre der
wicklung und Ausbildung Fraktion der Europäischen Konservati-
befassten Minister in der ven und Reformer (EKR) – einer Partei-
Hauptstadt Islamabad. Sie enfamilie, zu der auch die PiS gehört.
sollen dafür sorgen, dass in Die Personallisten, aus denen dies her-
der Bundesrepublik benötig- vorgeht, hat die EKR zwar von ihrer
te Spezialisten möglichst Website gelöscht. Nach Recherchen des
zahlreich aus Pakistan kom- SPIEGEL ist Czaputowicz aber weiter-
men. Die Europa-Expertin hin im EU-Parlament beschäftigt.
bezieht sich dabei auf das In der polnischen Presseabteilung
»Fachkräfteeinwanderungs- der EKR-Fraktion wiederum ist Marta
Gesetz«, das voraussichtlich Lipińska tätig, Tochter eines Stellvertre-
am 19. Dezember im Bun- ters des PiS-Vorsitzenden Jarosław

FAREED KHAN / AP
deskabinett verabschiedet Kaczyński. Der Sohn von Mariusz
wird. Schon jetzt fehlen in Kamiński, einem weiteren PiS-Vizechef
manchen Branchen sehr vie- und Koordinator der polnischen Sicher-
le Fachkräfte, 2030 könnten heitsdienste im Ministerrang, kam
es insgesamt in Deutschland Schülerinnen in Karatschi ebenfalls in Brüssel unter: Kacper
drei Millionen sein. Kamiński war dreieinhalb Jahre lang
Für Pakistan mit seinem »großen chende Qualifikation vorweisen können. für die EKR-Fraktion tätig, ehe er im
Jugendüberhang von 67 Prozent der Außerdem soll es Arbeitnehmern mit Juli zur Weltbank wechselte.
Bevölkerung unter 25 Jahren« biete das einer anerkannten Berufsausbildung Auch der Sohn einer Sekretärin, die
deutsche Einwanderungsgesetz eine erlaubt sein, sechs Monate im Land zu seit 30 Jahren für Jarosław Kaczyński
Chance, heißt es in Saeeds Papier. Die bleiben, um sich einen Arbeitsplatz zu arbeitet, wurde bedacht: Er sitzt nun im
Ausbildung müsse den deutschen Be- suchen. SUK Rechtsausschuss der EKR-Fraktion in
Brüssel. Die Tochter eines Kaczyński-
Cousins arbeitet ebenfalls als Brüsseler
Assistentin für drei PiS-Europaabgeord-
Chappatte nete. Sie erklären auf Anfrage, dass die
Mitarbeiterin allein wegen »ihrer Aus-
bildung und ihrer langjährigen Erfah-
rung im Europäischen Parlament« ein-
gestellt worden sei.
Jeder Europaabgeordnete erhält für
die Beschäftigung von Assistenten
und Wahlkreismitarbeitern 24 526 Euro
pro Monat. Akkreditierte Assistenten
können bis zu 9000 Euro pro Monat
verdienen.
Wie groß der Ärger ist, den man sich
jedenfalls mit der Scheinbeschäftigung
einer Assistentin im EU-Parlament ein-
handeln kann, musste Frankreichs
Rechtspopulistin Marine Le Pen erfah-
ren. Das Europaparlament fordert
fast 300 000 Euro zurück, die Le Pen
von 2010 bis 2016 an eine Assistentin
gezahlt hatte – die aber keine parla-
mentarische Arbeit geleistet, sondern
Aufgaben in Le Pens Partei übernom-
men haben soll. Im Juni bestätigte ein
EU-Gericht, dass die Rückforderung
rechtens ist. Le Pen geht nun beim
Europäischen Gerichtshof gegen dieses
Urteil vor. MBE, TDU

89
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Ausland

Luft abgeschnürt
Ukraine Die russische Führung greift im Konflikt mit dem Nachbarland zu rabiaten neuen
Methoden und schneidet den Häfen der Ostukraine den Zugang zum Meer ab. In Kiew versucht
Präsident Petro Poroschenko, die Krise zu seinem Vorteil zu nutzen – und scheitert kläglich.

D
iesen Herbst ist eine patriotische Abgehörte Funksprüche der russischen effektiv. Sie zielt darauf ab, nach der Krim
Wohlfühlkomödie in die russi- Seite zeigen das Bild einer Chaostruppe, und den Separatistengebieten im Osten
schen Kinos gekommen. »Die die mit ihren Aufgaben nicht klarkommt. der Ukraine auch das Asowsche Meer un-
Krimbrücke – Hergestellt mit Lie- Erst geht die Wasserspritze nicht, dann ter Kontrolle zu bringen – und auf dem
be« heißt sie, das Drehbuch hat die Chefin misslingt das Rammen der wendigen Pa- Meer das nachzuholen, was man an Land
des Propagandasenders RT (ehemals: trouillenboote, stattdessen kracht man nicht erreicht hat.
»Russia Today«) verfasst. Man sieht darin mit einem Boot der eigenen Seite zusam- Man muss etwas ausholen, um das zu
die Meerenge von Kertsch und heroische men. Der Kommandeur der Küstenwache, verstehen. Durch die Krim-Annexion und
Bauarbeiter, die das triumphalste Bauwerk FSB-Vizeadmiral Gennadij Medwedew, den Krieg im Donbass hat die Ukraine gro-
der Putin-Jahre errichten – eine Brücke, »schreit schon völlig panisch«, warnt ein ße Teile ihrer Küste faktisch verloren. Aber
die die annektierte Halbinsel Krim mit russischer Offizier den anderen über ausgerechnet die einzigen Tiefwasserhäfen
dem russischen Festland verbindet. Auch Funk – offenbar »kontrolliert der Präsi- des Asowschen Meeres sind in Kiews Hand
zwischen den Herzen werden Brücken dent diese Scheiße«. geblieben. Einer davon ist Mariupol – mit
geschlagen. Der greise Krimtatar, die sexy So greift man zu gröberen Mitteln. einer halben Million Einwohner die zweit-
Archäologiestudentin, die drollige ukrai- Kampfflugzeuge werden heranbeordert, größte Stadt der Region. Sie hat zwei ge-
nische Köchin – man liebt und waltige alte Stahlwerke und den
neckt einander und schreitet am schrägen Charme einer Industrie-
Ende über den frisch gelegten stadt mit Badestränden.
Asphalt in Russlands lichte Zukunft. Kiew Es ist wie ein Wunder, dass die
Am vergangenen Sonntag gab es UKRAINE Separatisten- strategisch wichtige Hafenstadt ge-
gebiet
andere Bilder von derselben Meer- Odessa Donezk halten wurde, obwohl Kiew im
enge. Da wurden keine Brücken ge- Frühjahr 2014 schon die Kontrolle
schlagen, sondern Schiffe gerammt über sie verloren hatte. Über Ma-
und beschossen, und dabei ist so Mariupol riupol kann die Ukraine Stahl und
viel unfreiwillig schiefgegangen, als Eisen exportieren, die der reichste
hätte jemand versucht, eine schwar- UKRAINE Berdjansk Oligarch der Ukraine, Rinat Ach-
ze Komödie zu drehen. RUSSLAND metow, hier herstellt; er ist größter
Die Lehre daraus ist jedoch Arbeitgeber und praktisch Herr der
ernst: Die neue Krimbrücke verbin- Asowsches Meer Stadt. Über Mariupol und den
det nicht nur; sie dient Moskau Straße von Nachbarhafen Berdjansk wird au-
dazu, die Straße von Kertsch ab- Krim Kertsch ßerdem Getreide ausgeführt.
Kertsch
zuschließen. Russland hat das von Russland So war es jedenfalls bis vor Kur-
annektiert Krim-
Asowsche Meer, das nördlich der Brücke 100 km zem. Aber dann hat Russland den
Meerenge liegt und dessen Küsten Schwarzes Meer
Zugang zum Asowschen Meer er-
es sich mit der Ukraine teilt, am schwert. Die Krimbrücke, die im
Sonntag quasi offiziell zu seinem Mai 2018 eingeweiht wurde, ist
Binnenmeer erklärt. Die Ukraine zu niedrig für viele Schiffe der
kann nichts dagegen tun; in einer Mi- schließlich wird am Sonntagabend das PanaMax-Klasse, die früher nach Mariu-
schung aus Hilflosigkeit und Vorteilsnah- Feuer eröffnet auf die Patrouillenboote, pol und Berdjansk fuhren. Außerdem stau-
me rief Präsident Petro Poroschenko das als die zurück nach Odessa fliehen wollen. en sich die Schiffe jetzt an der Ein- und
Kriegsrecht aus. Und der Westen – der will Es gibt drei Verletzte. Ausfahrt, es herrschen Einbahnverkehr
vorerst nichts dagegen tun, so scheint es. Von »völligem Chaos« zeugten der Vor- und Lotsenpflicht. Fracht und Crew wer-
Wer will, kann sich die bizarren Vorgän- fall und die Funksprüche der Russen, sagt den systematischen Kontrollen durch die
ge auf YouTube anschauen. Man sieht da, der Moskauer Seefahrtsexperte Michail FSB-Grenztruppen unterworfen.
wie am Sonntagmorgen ein Schiff der rus- Wojtenko. »Das war Improvisation auf Der ukrainische Seefahrtsexperte An-
sischen Grenztruppen einen kleinen ukrai- niedrigem Niveau.« Dass die Russen auch drij Klymenko führt dazu eine Statistik, er
nischen Militärschlepper rammt, während noch ein altes Frachtschiff zwischen die hat von Mai bis November 727 Kontrollen
der Kommandeur auf der Brücke den Pfeiler der Krimbrücke schoben, um die gezählt, mit teils teuren Verzögerungen.
Steuermann begeistert anfeuert. »Drauf Fahrrinne zu versperren, nennt er einen Der Rekord waren zwölf Tage Standzeit
auf ihn! Drauf! Drauf!«, ruft er. Der Schlep- »Akt der Verzweiflung«. für ein kanadisches Schiff.
per war unterwegs aus dem ukrainischen Aber die unfreiwillige Komik ist nur die Der Hafen von Mariupol steht seither
Schwarzmeerhafen Odessa in den eben- eine Seite der Geschichte; die andere Seite oft leer, die Viertagewoche wurde einge-
falls ukrainischen Hafen Mariupol im ist die kühle Strategie des Kreml im führt, Stahl und Eisen müssen mit der
Asowschen Meer; begleitet wurde er von Asowschen Meer, die am Sonntag zum Bahn in Schwarzmeerhäfen verfrachtet
zwei Patrouillenbooten. Tragen kam. Sie ist zynisch, schlüssig, werden. Russland schnürt der Hafenstadt

90 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

EVGENIY MALOLETKA / AP
TASS / IMAGO

Ukrainischer Nationalgardist in Mariupol, aufgebrachte Patrouillenboote in Kertsch: »Drauf auf ihn, drauf, drauf«

91
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Ausland

Dabei hat das Europaparlament schon


im Oktober das russische Vorgehen im
Asowschen Meer verurteilt und gewarnt,
bei einer Zuspitzung könnten »gezielte
Sanktionen« gegen Russland ausgeweitet
werden. Welche weiteren Maßnahmen
stünden dem Westen zur Verfügung?
Denkbar sind etwa Beschränkungen ge-
gen russische Häfen. Auch eine Auswei-
MAXYM MARUSENKO / ZUMA PRESS / IMAGO

tung der OSZE-Mission in der Ostukraine


auf das Asowsche Meer kommt infrage.
Gespräche zur Beilegung des Donbass-
Konfliktes dauern ohnehin an, es gibt den
Plan einer Uno-Friedensmission. Aller-
dings macht sich im ukrainischen Wahljahr
kaum jemand Hoffnungen auf Fortschritte.
Und gemessen an der westlichen Vorsicht,
sind Poroschenkos Erwartungen gewaltig
hoch: Der »Bild«-Zeitung sagte er, er hoffe
Präsident Poroschenko im Parlament: Widerstand aus den eigenen Reihen
auf die Verlegung von Nato-Schiffen ins
Asowsche Meer. Das freilich würde nach
gegenwärtiger Rechtslage Russlands Zu-
die Luft ab. Mit der Blockade, so warnte Poroschenko nicht gut aussehen. Die erste, stimmung voraussetzen.
der Militärjournalist Oleh Schdanow böswillige, wird vom Kreml vorgebracht, Poroschenko kann den Beschuss ukrai-
schon im Sommer, wolle Russland Unmut sie lautet: Poroschenko suchte die Eskala- nischer Schiffe nicht hinnehmen. Aber
in Mariupol schüren. »Dann muss es gar tion, weil er einen Vorwand brauchte, das indem er das Kriegsrecht verhängt, hat er
nicht mehr mit Panzern einmarschieren.« Kriegsrecht auszurufen. Seine Chancen es dem Westen schwer gemacht, Position
Russland argumentiert, seine Kontrol- auf eine Wiederwahl im März sind gering, zu beziehen. Warum, fragt man sich dort,
len widersprächen nicht dem Seerecht. mit dem Kriegsrecht ließe sich der Wahl- hat er in vier Jahren eines verlustreichen
Das hat mit dem Sonderstatus des Asow- termin verschieben. Russlands Präsident Krieges im Donbass den Kriegszustand
schen Meeres zu tun: Weil sich Kiew und Wladimir Putin nannte den Zwischenfall nicht ausgerufen? Und warum tut er es aus-
Moskau nicht auf eine Grenzziehung eini- eine »klare Provokation«, es seien ja auch gerechnet jetzt, nach einem Zwischenfall
gen konnten, wurde 2003 beschlossen, die zwei Geheimdienstler an Bord gewesen. mit drei Verletzten und kurz vor den
gesamte Fläche gar nicht aufzuteilen. Das Aber den Ukrainern lasse das Ausland nächsten Wahlen?
heißt: Es gibt keine abgetrennten Hoheits- alles durchgehen – »wenn die Kleinkinder Auch das ukrainische Parlament hat die-
gewässer, die normalerweise zwölf See- zum Frühstück essen wollen, wird man se Fragen gestellt, und es war eine seiner
meilen vom Ufer aus ins Meer hineinrei- ihnen die auch geben«. seltenen Sternstunden. Poroschenkos ge-
chen, sondern das gesamte Meer ein- Die weniger böswillige Erklärung ist, fährlichste Rivalin Julija Tymoschenko, die
schließlich der Meerenge von Kertsch ist dass Poroschenko von der harten Reaktion Opposition, aber auch Abgeordnete der
ein gemeinsames Hoheitsgewässer, in dem der Russen selbst überrascht war. »Poro- Regierungsparteien sorgten dafür, dass am
Russland wie die Ukraine Schiffe kontrol- schenko ist in die Falle getappt, die der Ende vom Kriegsrecht wenig übrig blieb.
lieren können. Kreml ihm gestellt hat«, sagt der außen- Es wurde auf 30 Tage und knapp die Hälf-
Aber die Ukraine kann, anders als Russ- politische Experte Wladimir Frolow in te der Regionen beschränkt. Der Wahlter-
land, ihre Rechte nicht durchsetzen. Eine Moskau. »Er ist jetzt in der dümmsten min im März ist ausdrücklich gesichert.
nennenswerte Kriegsflotte hat sie seit der Lage.« Der Kreml habe klargemacht, dass Der Präsident hat garantiert, dass die Bür-
Krim-Annexion nicht mehr, und was übrig im Asowschen Meer fortan neue Regeln gerrechte unversehrt blieben, solange
blieb, liegt im fernen Odessa. Immerhin gälten. Er habe außerdem getestet, wie der Russland keine Bodenoffensive beginne.
begann Kiew im September, bescheidene Westen auf dosierte Gewaltanwendung ge- Es ist ein virtuelles, symbolisches Kriegs-
Kräfte ins Asowsche Meer zu verlegen. gen die Ukraine reagiere. Mit Erfolg: »Der recht. Was es in der Praxis bedeutet, weiß
Zwei Patrouillenboote wurden über Land Westen hat keine Partei ergriffen, und noch niemand.
nach Berdjansk transportiert, um fortan Sanktionen verhängen wird er auch nicht.« Und so hat Petro Poroschenko fünf Jah-
Handelsschiffe zu begleiten. Und das Ret- Tatsächlich fiel die erste Reaktion des re nach Beginn der Euromaidan-Revolu-
tungsschiff »Donbass«, ein unbewaffneter Westens überaus vorsichtig aus: EU-Au- tion, die ihn an die Macht spülte, in die-
Oldtimer, wurde samt Schlepper durch die ßenbeauftragte Federica Mogherini äußer- sen Tagen gleich drei Niederlagen erlit-
Meerenge geschickt. Dass die Russen es te »Besorgnis« und »Bestürzung«, und US- ten – im Umgang mit Moskau, im Umgang
durchließen, feierte man als Triumph. Das Präsident Donald Trump ließ wissen, er mit dem Westen, im Umgang mit dem Par-
Schiff, hieß es, solle Kern einer neuen Mi- sei »nicht glücklich« über die Konfronta- lament.
litärbasis werden. tion. Scharfe Urteile klingen anders. Nach- Die 24 Matrosen und Offiziere, die am
Diesmal aber wollte Poroschenko seine dem Trump zuerst bekräftigt hat, das Tref- Sonntag gefangen genommen wurden, sit-
Patrouillenboote nicht über Land verlegen, fen mit Putin beim G-20-Gipfel am Sonn- zen derweil in Untersuchungshaft – als an-
und mit der vorgeschriebenen Anmeldung abend aufrechtzuerhalten, sagte er es am gebliche Grenzverletzer. Ihr Vergehen: Sie
der Durchfahrt beim Hafenkommandan- Donnerstag überraschend per Twitter ab. waren als Ukrainer aus einem ukraini-
ten von Kertsch nahm man es diesmal Bundeskanzlerin Angela Merkel telefo- schen Hafen unterwegs in einen anderen
auch nicht mehr so genau: Eine Antwort nierte zwar mit Poroschenko und mit Pu- ukrainischen Hafen.
von dort wurde nicht abgewartet. tin, aber Forderungen aus ihrer Partei nach Christian Esch
Es gibt zwei Erklärungen für dieses Vor- neuen Russlandsanktionen schloss sie sich Twitter: @Moskwitsch
gehen, und beide lassen Präsident Petro nicht an.

92 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

ANZEIGE

er
FestlichPrimitivo-Genuss
Primitivo
di Manduria
FRANCESCO CAVALLO, PRÄ
SIDENT pro Karton
DER CANTINE SAN MARZAN 6 x 0,75 l
O

Fruchtbetont und kraftvoll, geschmeidiges Tannin und feine Würze – -39% 49 90 € 13,31 €/l

82,00 € UVP
Primitivo aus Apulien bietet Rotweinfreunden herrliche Genussmomente! Bestellnr.:
Vor allem die Gewächse mit dem Gütesiegel „di Manduria DOP“ SP-67819
garantieren Spitzenqualität: Erleben Sie den Rotwein-Trend des Jahres!

CANTINE SAN MARZANO PUNTA DEL FALCO NERO REALE


Neruno Primitivo di Manduria Primitivo di Manduria Riserva Primitivo di Manduria
2016 2015 2016
Großes Gold bei der Berliner Wein Diese hochwertige Riserva zeigt genuss- Exzellente Qualität zu einem unglaubli-
Trophy für den ,Neruno‘! Das macht voll, wie Primitivo di Manduria in Voll- chen Preis – die geschützte Herkunfts-
ihn zum besten Primitivo des gesam- endung schmeckt: betörender Pflau- bezeichnung garantiert höchste Güte:
ten Wettbewerbs – verdientermaßen: men- und Kräuterduft, am Gaumen im Duft Beeren- und Gewürzaromen,
Saftig, harmonisch und kraftvoll, ist kraftvoll und nachhaltig mit satter Frucht am Gaumen saftig und geschmeidig mit
das Gewächs mit DOP-Status des Top- und vielschichtiger Würze – beeindru- satter Frucht, harmonischer Würze und
Produzenten wirklich Gold wert! ckende 98 Punkte von Luca Maroni! vollmundigem Abgang. Mehr davon!

CANTINE DUE PALME PIANTAFERRO CANTOLIO


Le Sciare Primitivo di Manduria Primitivo di Manduria Le Baccanti Primitivo di Manduria
2017 2016 2016
Im Duft Beeren und Kräuter, am Gau- Ein Primitivo-Glanzstück mit hochwerti- Cantolio zählt mit Auszeichnungen
men saftige Frucht, kräftiges Tannin und gem DOC-Status zum Spitzenpreis: ver- bei der Berliner Wein Trophy und beim
voller Abgang: Der ‚Le Sciare‘ bestätigt führerischer Duft nach dunklen Früchten Concours Mondial Bruxelles zu Süd-
mit DOP-Status die Spitzenstellung und Kräutern, am Gaumen vollmun- italiens Spitze. Der ‚Le Baccanti‘ zeigt
der Cantine Due Palme in der Region – dig, kraftvoll und saftig mit Beeren- und im Duft dunkle Beeren, am Gaumen
zahlreiche Kritikerwertungen besiegeln Gewürznoten, geschmeidigem Tannin saftige Frucht, harmonische Würze und
das eindrucksvoll! und harmonischem Abgang – bravo! kraftvollen Abgang – grandios!

Champagner des Jahres


Bestellen
nter
IHR MARKTPLATZ Sie jetzt u
o.de/
CHAMPAGNER
DER WINZER
www.vicamgepl
DES JAHRES

Versand- spie
kostenfrei oder
97
Ab 12 Flaschen 06131 3029-3
Genuss-Garantie
-43% Bei Nichtgefallen erstatten
wir Ihnen den Betrag
Frankreich, Champagne
Preis/0,75 l: 19,90 € statt 34,90 € UVP Einfache Zahlung
Preis/Karton: 6 Flaschen für 119,40 € Auf Rechnung oder
Preis/Liter: 26,53 €, 12 % vol mit Kreditkarte
Bestellnr.: SP-59093
BILDNACHWEIS: ©OLIVIER_FRAJMAN_PHOTOGRAPHE
OLIVIER MARTIN, DIREKTO
R DES
CHAMPAGNERHAUSES BAR
FONTARC

ANBIETER: Vicampo.de GmbH, Taunusstraße 57, 55118 Mainz • Alle Preise inkl. MwSt., Versand 4,90 €, ab 12 Flaschen versand-
kostenfrei innerhalb Deutschlands. Alle Weine enthalten Sulfite. Nur solange der Vorrat reicht. Abgabe von Alkohol erfolgt nur
an Personen ab 16 Jahren. ABFÜLLER: SP-53053 Cantine San Marzano, Via Regina Margherita 149, 74020 San Marzano Di San
Giuseppe • SP-64056 Giordano Vini S.p.A, Via Guido Cane 47-50, 12055 Valle Talloria d’Alba • SP-67414 Borgo dei Mori Srl., 20864
Agrate Brianza • SP-53037 Cantine Due Palme soc. coop. agricola, Via San Marco 130, 72020 Cellino San Marco • SP-64338 Vinicola
Tombacco Srl, Via San Tiziano 34, 35010 Trebaseleghe • SP-42946 Cantolio Manduria S.C.A, Via per Lecce, km 2,5, 74024 Manduria •
HERSTELLER: SP-59093 Coopérative Vinicole de la Région de Baroville, FR-10200 - CM 807-001
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Ausland

‣ Da ist zunächst das soeben eingeweihte Nirgendwo wird diese Auslegung deut-

Im Abbild Vallabhbhai Patels, des ersten Vize-


premiers Indiens; auch genannt der »Eiser-
ne Mann«. Er war es, der nach der Unab-
licher als bei der nun angekündigten Sta-
tue des Gottes Rama. Der Chief Minister
des Bundesstaats Uttar Pradesh, ein Par-

Größenwahn hängigkeit mit Druck und Diplomatie mehr


als 560 Fürstenstaaten zum modernen In-
dien vereinte.
teikollege Modis, will den Koloss in der
Nähe einer heiligen Stätte errichten las-
sen, auf die sowohl Muslime als auch
Indien Im Land ist ein Wett- ‣ Die geplante Statue von Shivaji, einem Hindus Anspruch erheben. In der Stadt
kampf darum entbrannt, wer die Hindukönig des 17. Jahrhunderts, der ge- Ayodhya kam es 1992 zu blutigen reli-
gen muslimische Mogulherrscher kämpfte. giösen Ausschreitungen. Tausende Hindu-
höchste Statue der Welt bauen ‣ Und das jüngste Projekt: eine Statue von nationalisten rissen eine jahrhundertealte
kann. Hindunationalisten wollen Rama, einer hinduistischen Gottheit; dem Moschee nieder, rund 2000 Menschen
so die Geschichte umschreiben. Bezwinger von Dämonen. starben. Während das Oberste Gericht
Warum diese drei? Warum wird der Na- derzeit berät, ob am angeblichen Geburts-
tionalheld Mahatma Gandhi, Prediger von ort Ramas ein Tempel gebaut werden

A ls es endlich so weit war, ließen He-


likopter Blüten herabregnen, und
Kampfjets zogen über den Himmel.
Narendra Modi, indischer Premier und
Frieden und Toleranz, nicht auf ähnliche
Weise verewigt? Es geht darum, die alten
Granden, die Indien so lange definiert
haben, durch neue Figuren zu ersetzen –
darf, schafft Uttar Pradeshs hindunatio-
nalistische Führung Fakten. Die Figur des
Hindukönigs Shivaji sendet eine ähnliche
Botschaft.
Meister des Pomps, trat ans Mikrofon. und durch Narendra Modis Erzählung von Mit der bereits errichteten Statue Patels
»Unser Volk wird diesen Tag nie verges- der indischen Geschichte. verhält es sich etwas komplizierter, aber
sen«, rief er. Die Statue erinnere daran, Modi regiert Indien seit 2014. Seine Par- auch sie passt ins Muster. Modis BJP kann
»dass die Zukunft dieses Landes so groß tei, die hindunationalistische BJP, propa- keine großen Helden aus der Zeit der Un-
sein wird wie sie«. giert einen Staat, der sich vom säkularen abhängigkeitsbewegung vorzeigen – im
Mehr als 3000 Arbeiter waren vier Indien der Gründungsväter unterscheidet. Gegensatz zu ihren politischen Widersa-
Jahre lang am Werk, umgerechnet rund Für die BJP ist Indien zwar ein Land vieler chern von der Kongresspartei, der viele
375 Millionen Euro verschlang der Bau. Religionen, vorrangig jedoch Heimat der Freiheitskämpfer wie Patel angehörten.
Dann war es vollbracht: Die größte Statue Hindus. Christen und Muslime sind will- Modi will sich das Erbe des »Eisernen
der Welt steht seit Kurzem in Indien. 182 kommen, solange sie sich den Regeln der Mannes« zu eigen machen und ihn zu ei-
Meter misst die Skulptur, rund doppelt so Mehrheit unterordnen. ner Vorbildfigur stilisieren: Patriot und
viel wie die Freiheitsstatue. Die kühler Stratege, angeblich pro
»Statue der Einheit«, wie sie Hindu. Die Nachfahren des ers-
heißt, ist ein Gigant. ten indischen Premiers Jawahar-
Aber dabei soll es nicht bleiben. lal Nehru (darunter sein Urenkel,
Schon 2021 soll auf einer künst- der gegenwärtige Oppositions-
lich aufgeschütteten Insel vor der führer Rahul Gandhi) hätten Pa-
Küste Mumbais ein riesiges Rei- tel demnach am liebsten in Ver-
terdenkmal entstehen. Höhe: 212 gessenheit geraten lassen. Nun
Meter. Modi hat schon den Grund- aber hat ihn Modi mit seiner Sta-
stein gelegt. Vergangene Woche tue unsterblich gemacht.
hat ein weiterer Bundesstaat an- Das ist eine mindestens groß-
gekündigt, eine noch gewaltigere zügige Auslegung der Wahrheit.
Statue zu bauen: 221 Meter hoch. Der konstruierte Gegensatz zwi-
Bald könnten die drei größten Sta- schen Nehru und Patel, der zu-
tuen der Welt in Indien stehen. tiefst loyal zu seinem Lehrmeis-
Nur: warum? Es ist ja nicht so, ter Gandhi war, ist fragwürdig.
dass es in Indien sonst nichts zu Aber was stimmt, wird langfristig
bauen gäbe: Es fehlt an Schnell- wenig ins Gewicht fallen. Mit Pa-
straßen, an wichtiger Infrastruk- tels Standbild hat Modi Geschich-
tur in einem Land, das sich gern te geschrieben. Und zwar eine,
an China misst. Stattdessen ist die auch noch über ihn hinaus
unter indischen Politikern ein fortwirken wird.
Wettkampf darum entbrannt, Auf einem der offiziellen Fotos
wer die höchste Statue errichtet. der Einweihung steht Modi mit
Das hat einen triftigen Grund. verschränkten Armen da, seine
Statuen sind dauerhafte Mo- weiße Kurta flattert im Wind.
numente. Sie prägen den Blick Hinter ihm, in weiter Ferne, ragt
auf die Vergangenheit auch dann das Denkmal Patels auf. Aber der
noch, wenn ihre Erbauer schon Winkel wirkt aufgrund der Dis-
lange nicht mehr da sind. Daher tanz seltsam verzerrt – oder zeigt
lohnt die Frage: Wem, oder bes- genau das Gewünschte. Der Pre-
SAM PANTHAKY / AFP

ser: welcher Version Indiens soll mier erscheint auf dem Bild wie
ein Denkmal gesetzt werden? ein Riese. Und die größte Statue
Auf den ersten Blick könnten die der Welt wie ein Zwerg.
drei Figuren, denen die Statuen Laura Höflinger
gewidmet sind, unterschiedlicher Twitter: @hoeflingern
nicht sein: Patel-Standbild: »Eiserner Mann«

94 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Komfort
wie noch nie

Kombinieren Sie ganz einfach Strom und Gas mit intelligen-


ten Lösungen und machen Sie so Ihr Zuhause gemütlicher,
effizienter und sicherer. Entdecken Sie die Möglichkeiten und
genießen Sie Komfort, Sicherheit und Nachhaltigkeit wie nie.
Für unser Zuhause – den besten Ort der Welt.

eon.de
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Influencer des Hasses


Brasilien Wie konnte der rechtsextreme Außenseiter Jair Bolsonaro zum neuen Präsidenten
gewählt werden? Dazu trugen bei: eine korrupte Elite, die Renaissance rechten Denkens
und Falschnachrichten. Die Anatomie eines Erfolgs. Von Marian Blasberg und Jens Glüsing

96
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Ausland

A
n einem Sonntag im Oktober, der diesem ultrarechten Reaktionär Ende
eine Woche vor der Stichwahl, Oktober seine Stimme gab, kann behaup-
nimmt der Präsidentschaftskan- ten, er habe nicht gewusst, auf wen er sich
didat Jair Messias Bolsonaro auf einließ.
der Terrasse seines Hauses Haltung an. Die Brasilianer wollten diesen Präsiden-
Bolsonaro, ein Hauptmann der Reserve, ten, auch wenn vielen wohl nicht ganz be-
trägt ein grünes T-Shirt. Vor ihm steht sein wusst war, welche Folgen ihre Entschei-
zweitgeborener Sohn, den er im Kasernen- dung haben würde.
duktus als »Null Zwei« bezeichnet. Es Bolsonaros Wahl hat Brasilien erschüt-
wirkt, als wären sie allein. tert wie kaum ein anderes Ereignis seit
Null Zwei richtet eine Handykamera auf dem Ende der Militärdiktatur Mitte der
seinen Vater. Im Hintergrund der Aufnah- Achtzigerjahre. In diesen Tagen, in denen
me, die man sich im Netz ansehen kann, das Land seine neue Wirklichkeit ertastet,
erkennt man Wäscheleinen und einen auf- werden Dinge diskutiert, die lange nicht
gerollten gelben Gartenschlauch. Vögel mal denkbar waren. Bolsonaro hat erklärt,
zwitschern. Bolsonaro sammelt sich. Dann geschützte Territorien der Indigenen für
hebt er an zu einer Rede, deren Echo ausländische Bergbauunternehmen zu öff-
durch die ganze Siedlung hallt. nen. Er will das Volk bewaffnen, damit
Bolsonaro spricht über die Böden Bra- sich sogenannte gute Bürger selbst gegen
siliens, die die fruchtbarsten der Erde sei- Banditen wehren können. Er spielt mit
en. Das Volk, das auf ihnen lebe, sagt er, dem Gedanken, soziale Gruppen wie die
sei das beste Volk der Welt. Dann nimmt Landlosenbewegung als Terrororganisatio-
er seinen Gegner ins Visier, einen Mann nen einzustufen, und sein Sohn Null Drei,
namens Fernando Haddad, dessen Arbei- der bald als Abgeordneter im Parlament
terpartei Brasilien mehr als ein Jahrzehnt sitzt, forderte kürzlich ein Gesetz, das
lang regiert hatte. Kommunismus unter Strafe stellt.
»Hörst du mich, Haddad?«, bellt Bolso- Es sind bislang nur Worte, aber sie blei-
naro. »Unsere Heimat gehört uns!« ben nicht ohne Wirkung. In Zeitungsre-
Wie so oft, wenn er erregt ist, lispelt er
ein bisschen. Angelockt von dem Gebrüll,
filmen ihn ein paar Nachbarn mit ihren Dem Land droht
Handys. Auf ihren Bildern wirkt Bolsona- nun eine Hexenjagd,
ro wie ein etwas steifer Laiendarsteller, der
im Freien eine Art Sportpalast-Rede probt. die große Teile der
»Es wird Säuberungen geben, wie es sie Gesellschaft kriminalisiert.
in unserer Geschichte nie gegeben hat«,
fährt Bolsonaro fort. Seine Stimme über-
schlägt sich jetzt. »Wenn sich diese roten daktionen oder Universitäten gehen die
Banditen nicht unseren Gesetzen beugen, Menschen in Deckung. Ureinwohner legen
dann sperren wir sie ein oder verbannen sich schwere Waffen zu. Schwule Pärchen
sie aus unserem Heimatland.« fassen sich auf der Straße nicht mehr an,
Ein nervöses Lächeln zuckt durch sein weil Dutzende von Bolsonaros guten Bür-
Gesicht, ehe er sich dem ehemaligen Prä- gern im ganzen Land Akte der Selbstjustiz
sidenten Luiz Inácio Lula da Silva zuwen- verüben.
det, der seit April in der Stadt Curitiba Das ist die neue Wirklichkeit: Es gibt
eine Haftstrafe verbüßt. jetzt die, die hupen, wenn sie vor Bolsona-
»Hörst du, Lula?«, ruft Bolsonaro. »In ros Haus vorbeifahren. Und es gibt die, die
Brasilien ist für korrupte Schnapstrinker sich vor Übergriffen dieser Leute fürchten
kein Platz. Haddad kommt bald zu dir, und und sich fragen, ob sie in den letzten Jah-
CARL DE SOUZA / AFP

weil ihr euch so lieb habt, könnt ihr in eu- ren etwas nicht mitbekommen haben.
ren Zellen Domino und Schach spielen, Bolsonaro war ja immer da. Und trotz-
bis ihr verfault.« dem kam er aus dem Nichts.
Es ist bizarr, gespenstisch, aber es ist Belächelt hat man ihn, als obskuren,
keine Theaterprobe. Die Sätze, die durch leicht reizbaren Hinterbänkler, der in den
Bolsonaros Anwesen in Rio de Janeiro hal- 27 Jahren, die er im Parlament saß, vor al-
len, dröhnen zeitgleich in São Paulo von lem damit auffiel, dass er Frauen, Schwar-
einer Großbildleinwand, vor der Tausende ze oder Schwule beleidigte und die Folter-
Menschen stehen, die ihn mit »Mythos! generäle der Diktatur zu Helden verklärte.
Mythos!«-Rufen unterbrechen. Dass sich Bolsonaro in den Echokam-
Säuberungen. mern der sozialen Medien eine zweite
Rote Banditen. Existenz schuf und dass eine stetig wach-
Im Knast verfaulen. sende Zahl Menschen seine Hasstiraden
Bolsonaros Rede war eine ohne Filter. »likte«, geschah unterhalb des öffentlichen
Alles lag offen da, der Hass auf alles Lin- Radars. In diesen virtuellen Räumen ver-
ke, die Verachtung der Demokratie, ihrer ehrte man Bolsonaro als aufrechten Haupt-
Prozesse und Institutionen. Es war eine mann, der all das, was in Brasilien schief-
Kriegserklärung, und niemand in Brasilien, lief, auf eine hemdsärmelige Weise an-

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 97


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Ausland

sprach. Wenn er in seinen Videoposts über der sich durch Beharrlich- und Prinzipien- ihn das einzige Tor zur Welt. Auch wenn
die Verlotterung der Sitten herzog, wenn festigkeit aus einfachsten Verhältnissen Bolsonaro lange nicht in Eldorado war,
er die allgemeine Korruption anprangerte nach oben gekämpft hat. »Mythos oder glauben viele, dass er diesen Ort nie hinter
oder die entfesselte Gewalt, dann verlieh Wahrheit« lautet der Titel, auch wenn nie sich gelassen habe. Sein ganzes Denken
er einem Lebensgefühl Ausdruck. ganz klar wird, wo das eine aufhört und kreist darum, die Polaroidwelt seiner Er-
Draußen, in den Straßen, gab es durch- das andere beginnt. innerung wieder zum Leben zu erwecken.
aus Anzeichen, dass Bolsonaro die Stimme Null Eins steigt in die Erzählung ein mit Die Sache mit Lamarca war die eine Ur-
einer neuen Bewegung war, aber kaum je- der Beschreibung einer Sechzigerjahrewelt, szene, aus der alles Weitere folgen sollte.
mand deutete sie richtig. Kaum jemand die heute nicht mehr existiert. Jair Bolso- Die zweite ereignete sich Jahre später, als
nahm ihn wirklich ernst. Und es erklärt naro wuchs in einem Städtchen namens Bolsonaro seine Fallschirmspringer-Uni-
auch nicht, wie in wenigen Jahren aus ein Eldorado auf, das zwischen regenwald- form längst abgelegt hatte.
paar Tausend Followern am Ende 57 Mil- bedeckten Hügeln im Hinterland von São Er stand im Parlament vor einer Fern-
lionen Wähler wurden. Paulo liegt. Die Menschen bauten Kaffee sehkamera und kommentierte ein bestia-
Wer also ist dieser Mann? an oder Bananen. Jairs Vater zog als selbst lisches Verbrechen, das Brasilien damals
ernannter Zahnarzt auf einem Maulesel beschäftigte. Ein Jugendlicher hatte einen
Die Reise in Bolsonaros Welt beginnt im über die Dörfer. Seine Mutter erzog ihre anderen Jugendlichen umgebracht. Da-
fünften Stock des Regionalparlaments von fünf Kinder mit der Bibel. nach vergewaltigte er dessen Freundin,
Rio de Janeiro. Am Eingang
zu einem der Abgeordneten-
büros hängt ein Schwarz-Weiß-
Poster, das einen Fallschirm-
springer im Flug durch die Wol-
ken zeigt. In einer Glasvitrine
stehen Modellfahrzeuge der
Armee und ein Paar Springer-
stiefel aus Porzellan. Bis er im
Januar als Senator nach Brasília
zieht, wird Bolsonaros ältester
Sohn Flávio diese Räume noch
besetzen.
Null Eins, 37, ein pausbäcki-
ger Mann mit gepflegtem Sei-
tenscheitel, gilt als der modera-
teste von Bolsonaros Söhnen.
Nach seinem Jurastudium, als
noch nicht abzusehen war, wie

SILVIA IZQUIERDO / AP / PICTURE ALLIANCE


weit die Politik ihn tragen wür-
de, eröffnete Null Eins einen
kleinen Laden, der Marken-
schokolade anbietet. Einmal
im Monat trifft er sich mit sei-
nen Brüdern in einem Schieß-
klub, um Kampfsituationen zu
simulieren.
Während Null Eins seinen
Vater in Rechtsfragen berät, Bolsonaro-Sohn »Null Eins« im Wahlkampf: »Was wir erleben, ist ein historischer Moment«
kümmert sich Null Zwei vor al-
lem um die Inhalte der Web-
sites. Null Drei, der passabel Englisch »Palmito« riefen ihn die anderen, weil er ehe er auch sie ermordete. Als Bolsonaro
spricht, hielt während des Wahlkampfs lange, weiße Beine wie ein Palmherz hatte. darüber sprach, dass für minderjährige Ver-
Kontakt zu Donald Trumps früherem Be- Es war eine kleine, überschaubare Welt, brecher das strengere Erwachsenenstraf-
rater Steve Bannon. die in Unordnung geriet, als der berüch- recht gelten sollte, fiel ihm eine Abgeord-
»Was wir erleben«, sagt Null Eins, »ist tigte linke Widerstandskämpfer Carlos La- nete der Arbeiterpartei ins Wort. Durch
ein historischer Moment.« marca im Ort das Feuer auf eine Gruppe solche aggressiven Reden, rief Maria do
Er legt die Arme auf den runden Holz- Polizisten eröffnete. Der 15-jährige Palmi- Rosário, ermunterten Politiker wie Bolso-
tisch in der Mitte des Büros und blickt to saß in seiner Dorfschule und war beein- naro Jugendliche erst zu derartigen Taten.
einen aus misstrauischen Augen an. Einer druckt. Hunderte Soldaten rückten ein. Bolsonaro war außer sich.
seiner Mitarbeiter filmt das Gespräch. Weil er die Wälder kannte, bot er ihren Er blickte in die Kamera und sagte:
»Schlechte Erfahrungen«, sagt er. Suchtrupps seine Hilfe an. »Nehmt das auf! Sie nennt mich einen Ver-
Aus dem gleichen Grund, sagt er, habe Es seien Tage gewesen, sagt Null Eins, gewaltiger.« Dann drehte er sich zu Rosá-
er im vergangenen Jahr sein Handy auf die den Kompass seines Vaters eingenor- rio um und fauchte: »Nie im Leben würde
ein Stativ gepflockt, die Kamera einge- det hätten. Die Kommunisten waren die, ich dich vergewaltigen! Weil du es nicht
schaltet und seinen Vater mehrere Tage die alles durcheinanderbrachten. Die Dik- verdienst.«
lang einfach quatschen lassen. All die tatur stellte die Ordnung wieder her. Das Als Rosário ihm eine Ohrfeige androhte,
Anekdoten hat er schließlich in ein Buch Militär baute Straßen, durch die Eldorado rammte Bolsonaro sie mit ausgestreckten
gepackt. Das Bild, das Null Eins von sei- näher an die Welt rückte, und die Akade- Armen weg. Diese Bilder machten Bolso-
nem Vater zeichnet, ist das eines Mannes, mien der Armee schienen für einen wie naro über Nacht im ganzen Land bekannt.

98 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Null Eins lehnt sich zurück. nördlich in Virginia, USA. Eine menschen- Tube. 400 000 kauften seine Textsamm-
»Seit diesem Tag hatten die Medien ein leere Straße, die auf ein Waldgebiet zu- lung »Das Minimum, was einer wissen soll-
Bild von ihm«, sagt er. läuft. Holzhäuser, davor Stars and Stripes. te, um kein Idiot zu sein«. Tausende Stu-
Er war jetzt der Frauenfeind. Später war Als Olavo de Carvalho die Tür zu einem denten buchen seine Online-Seminare. Sie
er der Rassist. Der Schwulenhasser. Der Schuppen öffnet, wirkt er mit seiner Jeans, verehren de Carvalho wie einen Guru, der
Faschist. Man sollte die Dinge nicht so dem bordeauxfarbenen Hemd und seiner die neue Rechte Brasiliens erfunden hat.
hoch hängen, meint Null Eins. Als er selbst etwas schief sitzenden Brille wie ein harm- Andere glauben, er sei ein Verschwörungs-
mal während einer Fernsehdebatte dehy- loser, etwas verschrobener Rentner. theoretiker, der an unheilbarer Paranoia
drierte, wollte ihm die Kandidatin einer Aber der Eindruck täuscht. De Carvalho, leide. Als kürzlich ein Film über sein Le-
kommunistischen Partei hinter den Kulis- 71, ist ein radikaler Philosoph der Massen. ben in den Kinos lief, kam es vielerorts zu
sen helfen. Die Frau war Ärztin, aber sein Er ist Bolsonaros Mastermind. blutigen Krawallen.
Vater glaubte, sie wolle ihn vergiften. »Ru- Mit schweren Schritten schlurft de Car- De Carvalho nimmt an seinem Schreib-
hig bleiben, Null Eins«, rief er. »Zehn Lie- valho an Regalreihen vorbei, in denen sich tisch Platz. Er klappt den Laptop auf und
gestütze, dann geht es wieder.« die Bücher türmen, Werke über Religion, öffnet den Entwurf einer Kolumne für sein
In der Sache mit Rosário beharrt Null Astrologie und Esoterik, staubige Gesamt- Blog. Vor ein paar Tagen hatte er gepostet,
Eins in seinem Buch auf Notwehr. Darum ausgaben von Aristoteles und Schopenhau- dass Bolsonaros Gegenkandidat Haddad
geht es ihm: die alten Etiketten umzudeu- er, über die er selbst bereits geschrieben in einem Buch zum Inzest aufgerufen habe.
Es gab wütende Repliken. Jetzt
will de Carvalho nachlegen. Er
blinzelt listig über den Rand sei-
ner Brille.
»Ich werde ihm beweisen,
dass es stimmt«, sagt er.
Natürlich ist das Unsinn,
aber de Carvalho schöpft aus
einer solchen Quellen- und De-
tailfülle, dass die Theorien, die
er daraus strickt, sehr leicht
beeindrucken.
Im Grunde geht es immer
um dasselbe: um eine Linke,
die angeblich Ernst gemacht
hat mit Antonio Gramscis
Idee einer »Kulturrevolution«.
Um Kommunisten, die nach
und nach auf Schlüsselposi-
tionen der Gesellschaft vor-
rückten, in den Medien, in
Parteien, Universitäten, Kir-
DADO GALDIERI / NYT / LAIF

chen. Die von dort das Den-


ken okkupierten, den Blick auf
die Geschichte, und am Ende
nach den Schalthebeln der
Macht griffen.
»Eigentlich«, sagt de Car-
Armeepatrouille im Armenviertel Rocinha in Rio: Die Kriminalität geriet außer Kontrolle valho, »sind wir Brasilianer
ein konservatives Volk, aber
unsere Werte verschwanden
ten. Bolsonaros drohender Ausschluss aus hat. An den Regalen hängen Gewehre und langsam aus der Welt. Niemand traute
dem Militär? Ein Aufstand gegen die Ob- an einer Wand das mächtige Fell eines Bä- sich mehr, sie offen zu vertreten. Wer
rigkeit, die einfache Soldaten mit einem ren, den de Carvalho mit einem Schuss er- rechts war, galt gleich als Freund der Dik-
Hungersold abspeiste. Die Tatsache, dass legt hat. Kalter Pfeifenrauch steht in der tatur.«
er in 27 Jahren gerade zwei Gesetzesvor- Luft. Es ist einer der letzten Tage vor der Um dieses Tabu zu brechen, feuert de
schläge durchgebracht hat? Wichtiger war Stichwahl. Carvalho aus allen Rohren. In Blog-
ihm, Projekte der anderen zu verhindern. »Bald bin ich am Ziel«, sagt er. einträgen, Videos und Tweets denunziert
Seine Isolation im Parlament? Er wollte Wie Bolsonaro war auch de Carvalho er Mitglieder der Arbeiterpartei als
Abstand halten von den »Korrupten« der lange Zeit ein Satellit. Er hat nie ein Stu- Drogenbosse, die mit der kolumbianischen
anderen Parteien. dium abgeschlossen und nie an einer Uni- Guerilla unter einer Decke steckten. Er
Es gibt Bilder aus dieser Zeit, die Bolso- versität gelehrt. Seine Bücher fanden in nennt sie Pädophile oder Zyniker, die an
naro am Rednerpult eines leeren Plenar- der Wissenschaft keine Beachtung. Einen ihren Universitäten funktionale Analpha-
saals zeigen. Er war ein Satellit, der einsam Namen erschrieb er sich erst in den Acht- beten ausbildeten, deren dumme Wähler-
durch Brasília kreiste, ohne Verbündete zigern als scharfzüngiger Zeitungskolum- mäuler sie mit ihren Sozialprogrammen
und ohne Macht. Er hat sich nicht geändert. nist, der sich an den linken Widerstands- stopften.
Was sich änderte, war der Blick auf ihn. gruppen abarbeitete, in deren Kommunen »Warum haben wir 63 000 Morde jedes
er seine Jugend verbracht hatte. Jahr?«, fragt er. »Weil die Waffen heute in
Der Mann, der am Anfang dieser Zeiten- Heute abonnieren mehr als eine halbe den falschen Händen liegen. Das Volk
wende steht, lebt 7000 Kilometer weiter Million Menschen seinen Kanal auf You- kann sich nicht wehren. Die Kommunisten

99
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Ausland

Diese Skandale erschütterten das Ver-


trauen in ein politisches System, das keine
saubere Alternative mehr bereitzuhalten
schien. Die Arbeiterpartei hat ihre Verstri-
ckungen nie wirklich aufgearbeitet, genau-
so wenig wie die Verbrechen der Diktatur.
Anders als in Argentinien oder Chile wa-
ren die Generäle in Brasilien mit einer um-
fassenden Amnestie davongekommen. Kein
einziger von ihnen wurde je zur Rechen-
schaft gezogen. Dilma Rousseff, die in einem
der Gefängnisse mit Elektroschocks gefoltert
worden war, gründete eine »Wahrheitskom-
mission«, aber deren Abschlussbericht geriet
in Vergessenheit. Das ist einer der Gründe,
weshalb viele Dinge plötzlich wieder sagbar

JAY WESTCOTT / POLARIS / LAIF


wurden. Weshalb einer wie Bolsonaro heute
wieder von »Säuberungen« sprechen kann.
Am Tag der Abstimmung, die Rousseffs
Amtsenthebung einleiten sollte, rief er in
den Plenarsaal, dass er sein Votum einem
als Folterer bekannten Oberst widmen
würde – »Dilmas Schrecken«, wie er ihn
Philosoph de Carvalho: »Das Volk kann sich nicht wehren« nannte. Kurz darauf spuckte ihm ein linker
Abgeordnetenkollege ins Gesicht. Im Netz
aber gab es reichlich Beifall.
haben es entwaffnet, um es besser zu kon- fand er sich plötzlich im Mainstream wie- Viele in Brasilien erkennen in diesem
trollieren.« der. Angesichts einer unsicherer werdenden Auftritt rückblickend den symbolischen
Die Gründe für die Wirtschaftskrise und Welt sehnte sich eine wachsende Zahl von Beginn seines Wahlkampfs. Bolsonaro galt
die allgemeine Korruption? Kommunisten. Brasilianern nach einem Ort wie Eldorado. nun als der Mann, der die Forderungen
Der Messerangriff auf Bolsonaro wäh- Persönlich, sagt de Carvalho, habe er Bol- der rechten Bewegung laut und furchtlos
rend eines Wahlkampfauftritts? »Der feige sonaro nie getroffen. Sie hätten nur ein paar- in Brasília vertreten würde.
Anschlag eines Kommunisten.« mal telefoniert. Als Bolsonaro auf YouTube Wenn er das Land bereiste, erwarteten
Er habe gebraucht, sagt de Carvalho, seine ersten Worte als gewählter Präsident ihn an den Flughäfen nun immer öfter
bis er verstanden habe, dass die Diktato- sprach, lagen vor ihm auf dem Tisch eine Scharen seiner Anhänger, die ihn wie einen
ren das Land in den Sechzigerjahren vor Bibel und de Carvalhos »Idiot«. Es ist das Erlöser auf Händen trugen. Um neue Wäh-
einer roten Revolution bewahrt hätten. In ideologische Gerüst, das ihm gefehlt hatte. ler anzusprechen, suchte Bolsonaro die
seinen Augen waren diese Generäle um- Nähe eines Pastors, der als Politiker für
sichtige Technokraten, die das Land ent- Man muss es an dieser Stelle einmal Millionen Evangelikale sprach. Während
wickelten, keine Folterer oder Putschisten. deutlich sagen: Leute wie Bolsonaro oder einer Israelreise ließ er sich von diesem
Dass man heute vor allem über ihre Opfer de Carvalho führen einen Feldzug gegen Mann im Jordan taufen. In den Messen,
spricht, liege daran, dass einige Kommu- einen Feind, den es nicht gibt. Man kann die er jetzt mit seiner dritten Frau besuch-
nisten als Widerstandshelden in die Ge- der Arbeiterpartei vieles vorwerfen, aber te, rief er den Gläubigen von einer Bühne
schichte eingehen wollen. ihre Politiker sind keine Kommunisten, die zu, er sei auf göttlicher Mission.
»Wer spricht eigentlich über die Opfer einen Umsturz planten. Als er den Wirtschaftsprofessor Paulo
der Guerilla?« Unter der Führung Lula da Silvas erleb- Guedes, einen Neoliberalen, der die kor-
Es sind Gedanken, die langsam in die te Brasilien den größten Wirtschaftsboom rupten Staatsbetriebe privatisieren will,
Köpfe einsickerten. Dass sie einen Nerv seiner jüngeren Geschichte. Millionen stie- als künftigen Minister vorstellte, versetzte
trafen, wurde erstmals öffentlich sichtbar, gen aus der Armut auf in eine neue, kon- er die Börse in Euphorie.
als 2013 in den großen Städten Millionen sumfreudige Mittelschicht. Ein Quotensys- Es spielte keine Rolle, dass sich die Dis-
Brasilianer auf die Straße gingen. Was tem öffnete die Hochschulen für benach- kurse dieser Fraktionen in zentralen Fra-
die Demonstranten einte, war eine Wut teiligte Jugendliche, neue Gesetze stärkten gen widersprechen. Wichtiger war, was sie
auf die politische Elite, die sich die eige- die Unabhängigkeit der Korruptionsermitt- einte: der Hass auf alles Linke, der Wille,
nen Taschen vollstopfte, während in den ler. Kein Präsident war so beliebt wie Lula nach der Macht zu greifen. Für diesen letz-
Krankenhäusern oder Schulen Notstand am Ende seiner Amtszeit. ten Schritt brauchten sie Menschen wie
herrschte. Es sah so aus, als schwappte eine Die Stimmung kippte, als die Weltwirt- Dayane Pimentel.
Bewegung wie Occupy Wall Street nach schaftskrise auch Brasilien einholte und
Brasilien über. Aber die Farbe des Auf- Lulas Nachfolgerin Dilma Rousseff die Bis vor Kurzem war Pimentel eine unbe-
stands war nicht Rot, der Grundton war Dinge aus der Hand glitten. Zahllose Men- kannte Lehrerin an einer öffentlichen
nicht antikapitalistisch. Überall sah man schen, die ihre Jobs verloren hatten, saßen Schule. Dann wurde sie ein Knotenpunkt
Plakate, auf denen stand: Olavo hat recht! plötzlich auf Krediten, die sie nicht mehr in Bolsonaros virtuellem Kosmos. Bald
In einem Mittelschichtsviertel von Rio tilgen konnten. Die Kriminalität geriet au- sitzt sie für ihn im Parlament.
de Janeiro ketteten Jugendliche einen ßer Kontrolle. Dazu kam, dass die Brasi- »Wahnsinn«, sagt Pimentel, als sie am
schwarzen Straßenjungen an einen Later- lianer erstmals im Detail erfuhren, wie ihre Tag nach der Wahl am Strand vor Bolso-
nenpfahl. Die Welle kam von rechts, und Politiker über Jahre unfassbare Beträge naros Haus entlangschlendert. Er hatte sie
Bolsonaro sprang auf. Wenn er sich bei den aus den Staatsbetrieben auf geheime Kon- eingeladen, mit ihm die Auszählung der
Protestmärschen unter das Volk mischte, ten umgeleitet hatten. Stimmen zu verfolgen. Nach einer kurzen

100 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

ANZEIGE

Absolute Präzision
Promaster Sky Funk Chronograph
CB5010-81E
650,– Euro*
$ŽŶĞŶ&ŶŬĞŝ
'
ŽĂ(:ĂĂŶ(h^)(*ŚŝŶĂ+
tĞůĞŝ"ŽŶ^ćĚĞŶ
^Ğ
dŝĂŶŝŵΡ
ďĂ
ĂĞ
ĚŝĐŚ
ŶŝĞŐĞůĞ^ĂŚŝ
ŐůĂ

ZU WEIHNACHTEN – 3-Zeiger Herrenuhr

NUR DIE BESTEN


BM7430-89E
229,– Euro*
^Ğ
dŝĂŶŝŵΡ
!ďĂ
ĂĞ
ĚŝĐŚ
Ob für Piloten, Taucher oder ^ĂŚŝ
ŐůĂ

Allround-Athleten: CITIZEN
Sportuhren sind unverwüstliche
Begleiter und attraktive Hingucker,
die Außergewöhnliches leisten.

F
ür Sportler sind Funktionalität, Robust-
heit und Sicherheit der Ausstattung oft
maßgeblich für den Erfolg einer Missi-
on. Gut, dass CITIZEN seit nun 100 Jahren für
jedes Vorhaben das Wesentliche einer Uhr im-
mer im Fokus behalten hat. Ob absolute Präzi-
sion durch Funk-Technologie oder extreme
Robustheit durch Gehäuse aus innovativem
Super-TitaniumTM. Die Uhren machen jeden Promaster Sky Pilot Funkuhr
Einsatz mit, stets im sportlich-modernen De- Blue Angels
JY8058-50L
sign und überall mit exakten Angaben dank
650,– Euro*
Eco-Drive. Dieser Antrieb nutzt Licht als Ener-
giequelle und erspart den Batteriewechsel. So $ŽŶĞŶ&ŶŬĞŝ'
ŽĂ(
:ĂĂŶ(h^)(*ŚŝŶĂ+
entstehen nachhaltige Zeitmesser, die Freude
tĞůĞŝ"ŽŶ-^ćĚĞŶ.hd*
bereiten – als stilvolles Geschenk zum Fest ĚĞůĂŚů
oder als verlässlicher Weggefährte am Handge- ďĂ
ĂĞ
ĚŝĐŚ
lenk – über das ganze Jahr hinweg. ŶŝĞŐĞůĞDŝŶĞ
ĂůŐůĂ
Weitere Informationen zu den Uhren unter Promaster Marine Taucheruhr
www.citizenwatch.eu CA0710-82L
349,– Euro*
HARTE SCHALE, PRÄZISER KERN
Die gezeigten Uhren sind aus widerstandsfähigem /^KĞ
ĮŝĞ

Edelstahl oder Super Titanium™, verfügen über ŝŶĞŝ ŐĚ
ĞŚďĂ
Ğ>ŶĞĞ
kratzfestes Saphir-, oder Mineralglas, sind wasser- ĚĞůĂŚů
dicht und ausgestattet mit Eco-Drive Lichtantrieb ďĂ
ĂĞ
ĚŝĐŚ
sowie weiteren innovativen Features. ŶŝĞŐĞůĞDŝŶĞ
ĂůŐůĂ
*
Ŷ"Ğ
ďŝŶĚůŝĐŚĞW
ĞŝĞŵĨĞŚůŶŐ
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Ausland

Nacht ist sie noch immer etwas aufge- ohne dass man ein teures Internetpaket ber ein Messer in den Bauch gerammt hatte,
kratzt. »Wir haben so viel geweint«, sagt kaufen muss (Daten über WhatsApp bie- diente ihm als Alibi, um seine Teilnahme
sie. »Sein Haus ist so bescheiden.« ten die brasilianischen Telefonfirmen oft an mehreren Fernsehdebatten abzusagen.
Pimentel, 32, ist eine zierliche Frau mit gratis an). Hinzu kommt, dass die Kom- Offiziell kurierte er sich aus, aber vermut-
langen, angeklebten Wimpern. Sie kommt munikation verschlüsselt ist. Die Urheber lich ahnte er, dass er in einem Rededuell
aus Bahia, einem der ärmsten Bundesstaa- strafbarer Falschnachrichten lassen sich nur verlieren konnte. Sicherer war es, den
ten, wo sie als Tochter eines Lkw-Fahrers damit nicht zurückverfolgen. eigenen Garten nicht zu verlassen.
aufwuchs, der nie was anderes gewählt hat 120 Millionen Menschen in Brasilien Es klingt wie Science-Fiction, aber am
als die Arbeiterpartei. Erst ihr Mann brach- nutzen WhatsApp, lediglich in Indien sind 28. Oktober 2018 wurde Jair Messias Bol-
te sie auf die Texte des Philosophen Olavo es mehr. sonaro zum ersten YouTube-Influencer
de Carvalho, »Augenöffner«, wie sie sagt. Pimentel erlebte die Wochen vor der der Welt, der von WhatsApp in ein Präsi-
Von dort war es nur ein kleiner Sprung zu Wahl wie einen Rausch. Zeitweise, sagt sie, dentenamt gebeamt wurde. Und jetzt?
Bolsonaro, dem sie auf Facebook, Insta- sei sie in mehr als tausend Gruppen unter- Während sich viele noch die Augen rei-
gram und YouTube folgte. wegs gewesen. Wenn ihr mitgeteilt wurde, ben, hat Bolsonaro damit angefangen, sein
2016 wurde sie schwanger und fragte wo Bolsonaro auftrat, informierte sie ihre Kabinett zu bilden. Zwei Fundamentalis-
sich, in was für einer Welt ihr Sohn groß Community. Wenn Zeitungen kritische Ar- ten hat ihm dabei Olavo de Carvalho in
werden sollte. Als sie die Antwort wusste, tikel brachten, rief sie zu Shitstorms gegen den Block diktiert. Außenminister wird
nahm sie ein Selfie-Video auf. die Autoren auf. Sie leitete auch de Car- ein Mann, der Donald Trump als »Retter
Man sieht Pimentel in diesem Video auf valhos Inzestvorwurf weiter. Ein Foto, das der westlichen Zivilisation« betrachtet.
der Rückbank eines Autos, auf ihrem angeblich die junge Rousseff beim Tanz mit Das Bildungsressort übernimmt ein ein-
Schoß ein Baby in orangefar- gebürgerter kolumbianischer
benem Strampler. Anderthalb Philosoph, der von der Kom-
Minuten redet sie darüber, wa- mandeursschule des Heeres
rum sie Bolsonaro wählen wür- kommt und kürzlich dazu auf-
de. Als Lehrerin, sagt Pimen- gerufen hat, dass Schüler ihre
tel, wisse sie, dass man die ka- Lehrer filmen sollten, wenn sie
putten öffentlichen Schulen unmoralisches Zeug erzählen.
nur durch Militarisierung ret- Diese beiden Männer wer-
ten könne. Kinder brauchten den in die Tat umsetzen, was
Disziplin, erklärte sie. Sie sie ihren Gegnern vorwerfen:
brauchten Bolsonaro. Menschen auf Schlüsselpositio-
Kurz nachdem sie ihre Auf- nen schleusen, die nicht kriti-
nahme an Freunde geschickt sches Denken einfordern, son-
hatte, stand sie auf Bolsonaros dern ideologischen Gehorsam.
Facebook-Seite. Zwei Wochen Was Brasilien droht, ist eine
später saß sie in Brasília in sei- Hexenjagd, die große Teile der
nem Büro. Bolsonaro fragte sie, Gesellschaft kriminalisiert. Soll-
ob sie in Bahia seine Basis auf- te es zu eng werden in den Ge-
bauen wolle. Als Frau könne sie fängnissen, sagt Null Eins, kön-
Vorurteile gegen ihn entkräften. Wahlhelferin Pimentel*: »Da trafen sich zwei Seelen« ne man die Häftlinge auch sta-
»Ich spürte, da trafen sich peln. Sein WhatsApp-Account
zwei Seelen«, sagt Pimentel. läuft jetzt wieder, nachdem er
Sie gab ihre Stelle auf und suchte über Fidel Castro zeigte. Die Abbildung eines im Wahlkampf wegen spamverdächtigen
Facebook Kontakt zu Gleichgesinnten. Sie »mamadeira erótica« genannten Babyfläsch- Verhaltens vorübergehend abgeschaltet war.
sprach Lehrerinnen an, Studenten, Ärzte, chens mit Penisnuckel, das Haddad angeb- Wenn Dayane Pimentel bald ihre Arbeit
Arbeitslose. Sie reiste durch den Bundes- lich als Bürgermeister von São Paulo in öf- im Parlament aufnimmt, wird sie dort auf
staat, um in mehr als hundert Orten lokale fentlichen Kitas verteilen ließ. Alles Lügen. Dutzende Politiker treffen, die genauso un-
Anführer zu ernennen. Diese Leute Von den 50 Bildern, die während des erfahren sind wie sie. Auch Bolsonaro ist im
schloss sie zu einer WhatsApp-Gruppe zu- Wahlkampfs am intensivsten zirkulierten, Grunde einer dieser Laien. Viele derer, die
sammen und trug ihnen auf, in ihrem Um- waren ganze 4 nicht manipuliert. Die an- ihn dieser Tage aufsuchen, sind erschüttert
feld neue WhatsApp-Gruppen aufzustel- deren 46 waren nach Recherchen einer an- über seine Wissenslücken. Immer wieder,
len, die wiederum die Keimzellen für neue gesehenen Faktenchecker-Agentur Fake berichten sie hinter vorgehaltener Hand,
Gruppen sein sollten. News, Fiktion, die einzig darauf abzielte, weiche er aus und sage, dass er erst mal sei-
Innerhalb weniger Wochen entstand ein den Gegner zu zerstören. nen Wirtschaftsfachmann Guedes sprechen
Netz, das von allein weiterwuchs. Alles, Schützenhilfe erhielt Pimentel von ille- müsse oder einen der fünf Generäle, die an
was Pimentel tun musste, war, den Über- gal gekaperten ausländischen Mobilnum- seinem Kabinettstisch sitzen werden.
blick über ihre drei Telefone zu behalten mern, die Massennachrichten mit Wahl- Das ist die große Frage, die das Land
und die Inhalte, die Bolsonaros Team ihr kampf-Spam versendeten. Es war ein Flä- jetzt umtreibt: Wer hat die Befehlsgewalt
schickte, in dieses Netzwerk einzuspeisen. chenbombardement, und es konnte sein in diesem neuen Brasilien – die Generäle
Dass WhatsApp eine wahlentscheiden- Ziel nicht verfehlen. 60 Prozent der Wäh- oder ein Hauptmann der Reserve?
de Waffe sein könnte, erkannte Bolsonaro ler von Bolsonaro geben an, dass Whats-
früher als alle anderen. Er hatte Tausende App ihre Hauptinformationsquelle im
Helfer wie Pimentel. Der Charakter einer Wahlkampf gewesen sei. Video
Wie Bolsonaro Brasilien
WhatsApp-Nachricht ist vertraulich. Dass Er musste nichts mehr tun. Die Dinge verändern will
der Absender bekannt ist, verleiht ihr eine liefen. Der Attentäter, der ihm im Septem- spiegel.de/sp492018bolsonaro
gewisse Glaubwürdigkeit. Man kann Bil- oder in der App DER SPIEGEL
der ansehen oder Audiodateien hören, * Mit Jair Bolsonaro und ihrem Ehemann.

102 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Der GR A VINCH ist zurück!


Sichern Sie sich das neue MacBook Air für 1.299 €, bevor er es tut.

13" MacBook Air


13,3" (33,78 cm) Retina Display | 1,6 GHz Dual-Core i5 Prozessor | Intel UHD Graphics 617 | 128 GB SSD | 8 GB RAM

erhältlich in Gold, Space Grau und Silber


€ 1.349,00 € 1.299,00

enau mein digital.


GRAVIS bietet maßgeschneiderte Lösungen
für jeden individuellen Lifestyle. www.gravis.de
In allen GRAVIS Stores, im Online Shop und über die Bestellhotline | Gültig vom 27.11- 31.12.2018 | Änderungen und Irrtümer vorbehalten | Nur solange der
Vorrat reicht | GRAVIS Computervertriebsges. mbH, Ernst-Reuter-Platz 8, 10587 Berlin
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Mit SPIEGEL+ nutzen Sie die


ganze digitale Welt des SPIEGEL.

1 Monat
SPIEGEL+
gratis

Jeden Tag besser informiert: Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte von SPIEGEL+
auf SPIEGEL ONLINE, erfahren im Newsletter Daily Update das Wichtigste des Tages
und lesen die digitale Ausgabe des SPIEGEL schon freitags ab 18 Uhr.
Testen Sie jetzt SPIEGEL+ 1 Monat gratis! Als Abonnent der gedruckten Ausgabe
können Sie anschließend für nur € 0,70 bequem weiterlesen.
DRID, Hamburg

Jetzt gratis testen:

abo.spiegel.de/upgrade
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Sport
»Beschreibe im Detail, was nach dem ersten Körperkontakt passierte.« ‣ S. 106

Die Dopingflut unter den kenianischen Wunderläufern 2004 bis 2018 • Mittel- und Langstreckenlauf: 131 positive Dopingproben
• Bodybuilding • Boxen • Gewichtheben • Radsport • Schwimmen

Jemima Sumgong
Marathon-Olympia- Asbel Kiprop
siegerin 2016; Olympiasieger 2008
2017 Nachweis von Epo über 1500 Meter;
2018 Nachweis von Epo
D E M P S E Y / D PA ; P O O L / R E U T E R S
M ICHAEL DW YE R / AP/DPA; SE AN

Rita Jeptoo
Dreimalige Siegerin
des Boston-Marathons;
2014 Nachweis von Epo
Quelle:
Wada

Sie feiern Weltrekorde und Olympiasiege – und werden reihen- ker unter Ausdauersportlern. Viele Fälle seien auf das mangelnde
weise als Betrüger entlarvt. Rund 95 Prozent aller positiven Wissen der Athleten über Dopingmittel zurückzuführen, glaubt
Dopingproben in Kenia stammen von Mittel- und Langstrecken- die Wada. Für Jemima Sumgong und Rita Jeptoo gilt das nicht:
läufern, bilanziert die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada. Beson- Die zwei Marathonstars versuchten, mit gefälschten Arztberichten
ders beliebt: das anabole Steroid Nandrolon und Epo, der Klassi- ihre vermeintliche Unschuld zu beweisen. Vergebens.

Magische Momente

»Wir haben ein fantastisches Team«


Basketballprofi Maximilian Kleber, 26, über die spektakuläre WM-Qualifikation der Nationalmannschaft

SPIEGEL: Nach rund neun wollte ich den Ball am liebsten in den SPIEGEL: Mit Spielmacher Dennis Schrö-
Jahren ist es Deutschland Korb stopfen, leider war das Timing nicht der an der Spitze?
erstmals wieder gelun- ideal. Was soll’s! Das Ding war drin, wir Kleber: Absolut. Er ist einer der besten
gen, sich für die Basket- gewannen die Verlängerung klar und sind Point Guards der NBA und Mann gegen
ball-WM zu qualifizieren. bei der WM in China dabei. Wir haben ein Mann so stark – davon profitieren alle …
Allerdings brauchten Sie fantastisches Team. (Kleber unterbricht seinen Gedanken und
viel Glück. sagt plötzlich:) Dirk, willst du auch mal was
Kleber: Als wir zur Halbzeit zu unseren WM-Chancen sagen? Entschul-
mit 19 Punkten zurücklagen, sprach alles digung, er steht gerade neben mir und hat
FOTO2PRESS / IMAGO SPORT

für Israel. Die haben es aber am Ende wohl nicht gemerkt, dass ich telefoniere.
vergeigt, darüber wollen wir uns nicht SPIEGEL: Fragen Sie Dirk Nowitzki mal,
beschweren. ob er Lust auf ein Comeback für Deutsch-
SPIEGEL: Am Ende? Es waren nur noch land hat.
0,4 Sekunden zu spielen, und Sie lagen Kleber: Kann ich gern machen, aber da
90:92 zurück. habe ich doch wenig Hoffnung.
Kleber: Wir konnten im letzten Time-out SPIEGEL: Sie beide stammen aus Würzburg
besprechen, was zu tun ist. Dennis und spielen jetzt für die Dallas Mavericks.
(Schröder –Red.) hatte dann die Idee mit Müssen Sie sich auch in Ihrer zweiten
dem Einwurf übers halbe Feld. Die NBA-Saison noch manchmal kneifen?
0,4 Sekunden liefen erst in dem Moment Kleber: Ehrlich gesagt, ja. In meinem
PETER RIGAUD / DER SPIEGEL

ab, als ich den Ball berührte. So ist die Handy gibt es ein altes Foto. Ich mit elf
Regel – das war unsere einzige Chance. oder zwölf, mein Bruder und unser Vor-
SPIEGEL: Man kann sich bei YouTube bild Dirk, den wir damals vor der Sport-
anschauen, wie Sie den Ball im Flug halle in Würzburg abfingen. Das Bild
annehmen und verwandeln. haben wir neulich zum Spaß nachgestellt.
Kleber: Ich bringe diese »Alley Oops« Es ist Dirks 21. Saison in Dallas. Das ist
gern in der NBA. Auch in dieser Szene Kleber bei »Alley Oop« im Spiel gegen Israel unfassbar. PK

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 105


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Sport

»Auf die brutale Tour«


Fußball Cristiano Ronaldo macht seine Fans derzeit glücklich, Spiel für Spiel. Abseits des Feldes
sieht es düster für ihn aus: Eine Frau sagt, er habe sie 2009 vergewaltigt. Und es gibt ein
hochbrisantes Papier, das ihre Darstellung stützt. Gefälscht, sagen seine Anwälte. Wirklich?

GRIBAUDI / IMAGO

Juventus-Stürmer Ronaldo vor dem Spiel gegen SPAL Ferrara am 24. November in Turin*: »I am a happy man and all good«

106
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

E
reignet sich etwas auf der Welt, nen der SPIEGEL zitiere, seien offensicht- den. Dies sollte mündlich entweder tele-
das die Menschen bewegt, spiegelt lich von Hackern »gestohlen und in we- fonisch oder in persönlichen Meetings er-
sich das in den Schlagzeilen und sentlichen Teilen verändert oder komplett folgen. Die Anwälte sollten diejenigen sein,
den Nachrichtensendungen wider. gefälscht« worden. Belege oder etwa eides- die die Antworten des Mandanten festhal-
Zeitungen und TV-Sender berichten so lan- stattliche Versicherungen der damals be- ten (…) Andernfalls kann alles, was der
ge darüber, bis sich wieder andere Themen teiligten Anwälte oder gar Ronaldos liefer- Klient über den Vorfall oder damit zusam-
aufdrängen. Die Folge ist, dass Skandale te er nicht. menhängende Angelegenheiten geschrie-
schnell in Vergessenheit geraten, obwohl Nun sind neue Details aufgetaucht. Sie ben hat, in einem Rechtsverfahren einseh-
ihre Aufarbeitung in Wahrheit erst begon- zeigen, wer von Ronaldos damaligen An- bar werden.«
nen hat. wälten zu welchem Zeitpunkt welches Do- Einen Tag später, am 4. August 2009
So ist es auch im Fall Ronaldo. kument erstellt, bearbeitet und an wen ver- um 10.21 Uhr schreibt Osório de Castro
Seit einigen Wochen ist es ruhig gewor- schickt hat. Für die Ermittlungen der Poli- einem Vertrauten Ronaldos: »Wann fährt
den, was die Vergewaltigungsvorwürfe ge- zei könnten diese Papiere entscheidende CR in die Staaten? Wie sieht sein Leben
gen den Fußballer betrifft. Aber es ist nur Bedeutung haben, weil aus ihnen hervor- morgen aus? Ich brauche 2 (!) Stunden mit
eine scheinbare Stille: In Las Vegas laufen geht, wie sich Ronaldo zu der Nacht in Las ihm, um auf die Dutzenden Fragen der
die Ermittlungen gegen ihn weiter. Vegas eingelassen haben soll. amerikanischen Anwälte über die junge
Die Amerikanerin Kathryn Mayorga, Im Zentrum steht ein Fragebogen, Frau zu antworten. Sorry.«
35, beschuldigt Cristiano Ronaldo, 33, sie 27 Seiten stark, entwickelt von Ronaldos Aus weiteren Nachrichten geht hervor,
2009 dort in einem Hotel vergewaltigt zu Anwälten, mithilfe dessen sie sich einen dass Ronaldos Schwager und sein Cousin,
haben. Dieser bestreitet das. Unbestritten Eindruck verschaffen wollten, was sich in die Ronaldo auf der Reise nach Las Vegas
ist, dass er ihr im Zuge einer außergericht- den frühen Morgenstunden des 13. Juni begleitet hatten, von einem Kollegen aus
lichen Einigung viel Geld zahlte, damit sie 2009 im Palms-Hotel in Las Vegas zuge- Osório de Castros Kanzlei befragt werden
ihre Anschuldigung nicht öffentlich macht – tragen hatte. sollen. Jener Anwalt, sein Name ist Paulo
und vor allem die damaligen polizeilichen Etwa einen Monat später erreicht Ro- Rendeiro, legt mit den Fragen am 4. August
Ermittlungen nicht unterstützt. naldos Londoner Anwalt Simon Smith ein Word-Dokument an (»das macht es ein-
Dabei existiert ein vertrau- facher«) und schickt es an Osó-
liches Dokument, das kaum an- rio de Castro zurück. Betreff:
ders verstanden werden kann, »Für morgen«.
als dass Ronaldo gegenüber sei- Etwa einen Monat später sind
nen Anwälten eingestanden hat, alle Befragungen abgeschlossen.
dass er gegen Kathryn Mayor- Am 9. September erstellt Ren-
gas erklärten Willen Sex mit ihr deiro ein Dokument mit allen
hatte. Antworten, ändert es zuletzt
Der SPIEGEL ist im Besitz zwei Tage später und sendet es
dieses Papiers und Hunderter im Anschluss direkt an Osório
weiterer Dokumente, die zum de Castro und einen weiteren
großen Teil aus Football-Leaks- Vergleich 1 In der September-Variante des Fragebogens Kanzleikollegen, Francisco Cor-
Daten stammen. Sie offenbaren, (oben) sagt Ronaldo, Mayorga habe mehrfach Nein tez. Titel des Anhangs: »Q&A«.
wie ein Team von Anwälten Ka- und Stopp gesagt. Nicht so in einer späteren Version. Die Antworten sind teilweise
thryn Mayorga vor neun Jahren bereits ins Englische übersetzt,
zum Schweigen gebracht hat. der Rest ist auf Portugiesisch.
Ende September ging das ehemalige eine Nachricht, dass eine Frau in den USA Cortez antwortet um 18.13 Uhr: Ȇber-
Model aus Las Vegas dennoch an die Ronaldo der Vergewaltigung bezichtige. setzt Du das Portugiesische heute?«
Öffentlichkeit. In Gesprächen mit dem Innerhalb kürzester Zeit formiert sich ein Osório de Castro schreibt um 18.23 Uhr:
SPIEGEL berichtete sie, was sich aus ihrer hoch professionelles Anwaltsteam um den »Hatte ich nicht vor.«
Sicht damals zugetragen und wie sehr das Superstar, der gerade für die damalige Cortez um 18.26 Uhr: »Okay ...«
Geschehen sie traumatisiert hatte. Sie Rekordsumme von 94 Millionen Euro von Rendeiro um 18.59 Uhr: »Im Moment
habe nie mit der Sache abschließen kön- Manchester United zu Real Madrid ge- ist das Dokument ›nur für unsere Augen‹.«
nen, nie Frieden gefunden, sagte sie. wechselt ist. Cortez um 19.08 Uhr: »Okay. Wollte
Zudem hat Kathryn Mayorga eine Zivil- Zu dem Team gehörten neben Smith in nur wissen, wie Du solche Sachen wie
klage gegen den Juventus-Stürmer einge- London auch die Kanzlei Lavely & Singer ›bola de cuspo‹ und ›toca-me ao bicho‹
reicht: Ihr neuer Anwalt bewertet das da- in Los Angeles, der Strafverteidiger Ri- übersetzt.«
malige Schweigeabkommen als illegal und chard Wright in Las Vegas und der Jurist Es ist nur eines von vielen Indizien, dass
sagt, Kathryn Mayorga sei bei der Unter- Carlos Osório de Castro aus Porto. Er ist es sich bei dem angehängten Fragebogen
zeichnung nicht geschäftsfähig gewesen. einer der engsten Berater des Fußballers, nicht um ein gefälschtes Dokument han-
Ronaldos Anwälte haben stets versucht, handelt dessen Verträge aus. deln kann. Denn Cortez zitiert Formulie-
jegliche Berichterstattung zu dem Fall zu Am 3. August 2009 erstellt der kalifor- rungen, die in Ronaldos Antworten einge-
verhindern. Zuletzt hat einer seiner Presse- nische Jurist Jay Lavely ein 41-seitiges bettet sind. »Bola de cuspo« heißt frei
anwälte versucht, vor Gericht eine einst- PDF mit dem Titel »Questions for Client«. übersetzt Spucke, und »toca-me ao bicho«:
weilige Verfügung gegen den SPIEGEL zu Am Tag darauf verschickt er es an seine Sie hat meinen Schwanz angefasst.
erwirken – ohne Erfolg. Kollegen Smith und Osório de Castro. Drei Monate vergehen. Ronaldos An-
Ronaldos neuer Strafverteidiger in Las Lavely warnt in einer E-Mail davor, dass wälte bemühen sich, eine außergericht-
Vegas behauptete, die Dokumente, aus de- Ronaldo den Fragebogen selbst ausfüllt: liche Einigung mit Kathryn Mayorga zu
»Es ist sehr wichtig, dass weder der Klient erreichen. Die Zeit drängt, denn die junge
* Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung
noch sein Cousin oder Schwager Memos, Frau hat wenige Stunden nach der Tat die
von Gewalt gegen Frauen am 25. November trugen
am 13. Spieltag der Serie A Profis und Schiedsrichter Notizen oder E-Mails schreiben, um die Polizei eingeschaltet und ihre Verletzun-
einen roten Streifen auf der rechten Wange. Fragen zu beantworten, die wir Ihnen sen- gen dokumentieren lassen – jedoch noch

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 107


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Sport

MARIA FECK / DER SPIEGEL

STAR PRESS / WENN


Mutmaßliches Opfer Mayorga, mit Ronaldo 2009 in einem Klub in Las Vegas: »Entschuldigung«

nicht den Namen des mutmaßlichen Täters Die Antwort von X in der Dezem- runtergeholt, ich weiß nicht genau,
genannt. Aus Angst, wie sie sagt. ber-Variante lautet dagegen nur: was sie gesagt hat, als sie mich
Am 24. Dezember 2009 um 13.55 Uhr »Sie hat meinen Penis angefasst.« gewichst hat. Aber sie hat immer
verschickt Osório de Castro ein Dokument Frage: »Beschreibe im Detail, was weiter Nein gesagt. ›Mach das
mit dem Titel »TQuestionsv2 ENG.doc«. nach dem ersten Körperkontakt pas- nicht‹ – ›Ich bin nicht so wie die an-
Empfänger: Jay Lavely, eine Kollegin La- sierte, den Du mit Ms. C hattest, und deren‹ – Hinterher habe ich mich
velys sowie die Anwälte Rendeiro und beschreibe Schritt für Schritt, was entschuldigt.«
Cortez. danach passierte, jeglichen physi-
Nur dem ersten Anschein nach sieht der schen Kontakt wie Umarmen, Strei- Die folgende Passage ist zum Teil in der
Anhang aus wie der Fragebogen aus dem cheln, Küssen, den Übergang vom dritten Person verfasst, was daran liegen
September. Ronaldo trägt das Kürzel »X«, Stehen zum Liegen auf dem Bett, könnte, dass Ronaldos Anwalt die Ant-
Kathryn Mayorga ist »Ms. C«. Auch die auf dem Fußboden oder wo auch im- wort für ihn aufgezeichnet hat:
Fragen sind dieselben – die Antworten Ro- mer es sich dann ereignete.«
naldos aber ganz und gar nicht, was im di- In der September-Version antwor- »Sie haben keine Kondome verwen-
rekten Vergleich beider Versionen beson- tet X: »Ich habe sie von der Seite ge- det. Von Kondomen wurde nicht ge-
ders deutlich wird: fickt. Sie hat sich bereitgestellt. Sie sprochen. Er kam nicht in ihr. Er hat
lag auf der Seite, im Bett, und ich den Schwanz vorher rausgezogen.
Frage: »Was hast Du gesagt, und was kam von hinten in sie rein. Auf die Ich bin auf ihr gekommen und auf
hat sie gesagt? (Das ist besonders brutale Tour. Wir haben die Position der Decke.
wichtig für den Fall, dass über Sex nicht verändert. 5/7 Minuten. Sie Gleitmittel gab es nicht. Ich habe
oder etwas dergleichen gesprochen hat gesagt, dass sie nicht will, aber Spucke verwendet.
wurde.)« sich bereitgestellt. Es war die ganze Er weiß nicht, ob sie einen Orgas-
In der September-Version sagt X: Zeit auf die brutale Tour, ich habe mus hatte.«
»Sie sagte, es sei nicht richtig, Sex zu sie auf die Seite gelegt, und es ging In der Dezember-Variante sagt X:
haben, da sie sich gerade erst ge- mit schnellem Tempo. Vielleicht hat »Sie lag auf dem Bett. Ich kam von
troffen hätten. (›Besser nicht. Es ist sie blaue Flecken bekommen, als ich hinten. Wir haben die Positionen
das erste Mal.‹) Aber trotzdem hat sie gepackt habe (…) Sie wollte nicht verändert. Es dauerte 5/7 Mi-
sie meinen Schwanz angefasst.« nicht ›geben‹, sondern hat mir einen nuten. Es war grob. Sie hat sich

Vergleich 2 Zunächst sagt Ronaldo (links), Mayorga habe sich beschwert, dass er sie gezwungen habe. Auch diese Aussage verschwindet.

108 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

nicht beschwert, sie hat nicht ge-


schrien, sie hat nicht um Hilfe geru-
fen, nichts dergleichen.
Wir haben keine Kondome be-
nutzt. Wir haben nicht mal drüber
gesprochen. Ich bin nicht in ihr ge-
kommen. Ich bin auf ihr gekommen
und auf die Decke.
Da war kein Gleitmittel. Ich habe
etwas Spucke verwendet. Kann
Jetzt im
nicht sagen, ob sie einen Orgasmus
hatte.«
Handel
Frage: »Hat Ms. C jemals ihre Stimme
erhoben, geschrien oder gerufen?«
September: »Sie hat mehrfach Nein
und Stopp gesagt.«
Dezember: »Nein.«
Frage: »Hat Ms. C etwas nach dem
Geschlechtsverkehr gesagt (…)?«
September: »Hinterher hat sie gesagt:
›Du Arschloch, du hast mich gezwun-
gen. Du Blödmann. Ich bin nicht so
wie die anderen.‹ Ich habe gesagt
›Entschuldigung‹.«
Dezember: »Nein.«

Ronaldo bestätigt der frühen Fassung


des Fragebogens zufolge die Version
von Kathryn Mayorga in entscheiden-
den Punkten: Sie habe mehrfach Nein
gesagt. Und er habe sich danach bei ihr
entschuldigt.
Widersprüche zur Darstellung Kathryn
Mayorgas gibt es auch in dieser Version
des Fragebogens, unter anderem zu der
Frage, ob sie ihn mit der Hand befriedigt
habe. Er sagt: Ja. Sie sagt: Nein. Er berich-
tet zudem von einem Vorspiel im Bad.
Warum sollte Ronaldo gegenüber sei-
nen Anwälten zugeben, dass Kathryn May- www.spiegel-geschichte.de
orga mehrfach Nein und Stopp gesagt
habe? Die Erklärung liegt nahe: Um die
beste Verteidigungsstrategie für einen
Mandanten entwickeln zu können, sollte
ein Anwalt bestmöglich wissen, was sich
ereignet hat. X Auch als App für iPad, Android
Auf eine aktuelle Anfrage des SPIEGEL, sowie für PC/Mac. Hier testen:
die fundamentalen Unterschiede der Papie-
re zu erklären, antworteten auch Ronaldos geschichte.spiegel.de/digital
portugiesischen Anwälte: »Bedeutende
Teile« seien entweder »gefälscht und/oder
komplett erfunden«.
Wie es scheint, leiteten die portugiesi-
schen Anwälte den September-Fragebo-
gen nicht an ihre US-Kollegen weiter. Was
nicht bedeuten muss, dass diese den Inhalt
nicht kannten, denn immer wieder gab es
auch Telefonkonferenzen und persönliche
Treffen. In einer späteren E-Mail an Osó-
Lesen Sie in diesem Heft:
rio de Castro bezieht sich Lavely auf ein
Gespräch, das er mit dem Strafverteidiger Siddhartha Gautama So lebte der Buddha
Richard Wright aus Las Vegas geführt hat:
Der Strafverteidiger habe gesagt, »dass es
ein 50/50-Risiko gebe«, wenn er angeklagt Zen Wurzeln der Achtsamkeit
würde. Und: »Es schien zweifellos, dass
Rick besorgt war, aufgrund dessen, was
der Klient selbst beschrieben hatte, was Friedliche Religion? Buddhismus und Gewalt
109
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Sport

zwischen ihm und Miss P im Schlafzimmer machen. Am 28. September verschickte er die des Berliner Presserechtlers Christian
geschah.« ein Instagram-Live-Video, das ihn in einem Schertz, der zugleich verbieten möchte,
Osório de Castro antwortet Lavely ei- weißen T-Shirt liegend zeigt: »Fake, fake aus seinen Briefen zu zitieren.
nen Tag später in roten Lettern: »Die news (…) I am a happy man and all good.« Am 17. September schrieb Schertz: »Im
Beschreibung läuft darauf hinaus: Alles Inzwischen schlägt er nachdenklichere vorliegenden Fall verletzen Sie (…) nicht
war einvernehmlich. Nichts anderes Töne an. In einem Interview mit dem fran- nur die Grundsätze der Verdachtsbericht-
zählt.« zösischen Magazin »France Football« sag- erstattung, Sie verletzen auch die Intim-
Am 26. September verschickt Lavely te er: »Natürlich beeinflusst diese Ge- sphäre unseres Mandanten, weil Sie detail-
eine E-Mail an Osório de Castro, in der es schichte mein Leben. Ich habe eine Le- liert über angebliche Vorgänge aus diesem
um die außergerichtliche Einigung geht, bensgefährtin, vier Kinder, eine alternde Bereich berichten.« Und: »Eine summari-
die sie mit Kathryn Mayorga anzustreben Mutter, Schwestern, einen Bruder, eine sche Prüfung« früherer Berichte habe be-
versuchen. Lavely drängt zu besonderen Familie, der ich sehr nahe bin. Ganz zu reits ergeben, »dass unserem Mandanten
Sicherheitsvorkehrungen, etwa »keine schweigen von meinem Ruf, der vorbild- hier ein nahezu umfassender Unterlassungs-
Kopien von der Einigung zu machen«. lich ist. Für meine Teamkollegen, meine anspruch (…) zusteht und ein erheblicher
Es liegt in der Natur derartiger Ver- Geldentschädigungsbetrag, der si-
träge, dass sie geheim sein sollen. Die cherlich im Bereich von einigen hun-
extreme Vorsicht mag aber auch da- Kommunikation per E-Mail Ronaldos portugiesische derttausend Euro liegen dürfte.«
mit zusammenhängen, dass Ronal- Anwälte tauschen sich über den Fragebogen aus, Zehn Tage später legte er nach,
dos Anwälten bewusst ist, wie hoch- in dem dieser sagt, Mayorga habe keinen Sex gewollt. Bezug nehmend auf den Fragebogen,
gradig heikel ihr Vorgehen ist. Denn in dem Ronaldo erklärt, dass Kathryn
es zielt auch darauf ab zu verhindern, Mayorga mehrfach Nein und Stopp
dass Kathryn Mayorga weiter mit der gesagt haben soll: Dieses »angeb-
Polizei kooperiert, wie eine E-Mail liche Dokument, so es überhaupt
Lavelys zeigt: »Da es eine Verletzung existieren sollte«, wäre »durch das
rechtsethischer Grundsätze darstellt Anwaltsprivileg geschützt«.
und sogar eine Grundlage für eine »Übersetzt Du das Portugiesische heute?« Am Tag darauf warnte Schertz an-
Strafanzeige sein kann (…) muss die- dere Redaktionen in einer »Presse-
ser Aspekt der Vereinbarung sehr information«, die Berichterstattung
vorsichtig angegangen werden.« des SPIEGEL aufzugreifen: »Es dürf-
In derselben E-Mail berichtet La- te sich vorliegend um eine der
vely auch, dass der Privatdetektiv, schwersten Verletzungen von Per-
den sie auf Kathryn Mayorga ange- sönlichkeitsrechten aus den letzten
setzt haben, herausgefunden habe, Jahren handeln.«
dass, wenn »Ms. C« sich außerge- Am 10. Oktober beantragte
richtlich mit dem Klienten einigen Schertz beim Hamburger Landge-
würde, »die Polizei in Las Vegas das »Hatte ich nicht vor.« richt den »Erlass einer einstweiligen
Ganze fallen lassen würde, die Er- Verfügung«. Ziel: dem SPIEGEL zu
mittlungen beenden, die Akte schlie- untersagen, »in Bezug auf den An-
ßen und nicht an die Staatsanwalt- tragsteller über eine beabsichtigte
schaft weiterleiten würde«. Der Pri- Zivilklage wegen einer angeblichen
vatdetektiv ist ein Ex-Polizist. Vergewaltigung durch den Antrag-
Am Ende haben Ronaldos Anwälte steller zu berichten«.
»Okay …«
Erfolg. Nach zähen Verhandlungen In dem Schriftsatz macht er fer-
erreichen sie im Januar 2010 eine au- ner geltend: Sofern in dem SPIEGEL-
ßergerichtliche Einigung mit Kathryn Artikel »aus angeblichen Einlassun-
Mayorga. Sie bekommt 375 000 US- gen« Ronaldos gegenüber seinen
Dollar für ihr Schweigen. Und sie ko- Anwälten zitiert werde, sei festzu-
operiert nicht mehr mit der Polizei. stellen, Ronaldo habe »eine solche
Die Ermittlungen werden eingestellt. Erklärung nicht abgegeben, wie der
Doch dann geschah das Unerwar- SPIEGEL sie zitiert«.
tete: Knapp neun Jahre später holte Aus einem Vermerk des Landge-
Ronaldo und seine Anwälte der »Im Moment ist das Dokument ›nur für unsere Augen‹.« richts vom 15. Oktober geht hervor,
Deal ein. Nicht nur durch die Zivil- dass Schertz daraufhin telefonisch
klage Mayorgas, die beim Gericht mitgeteilt wurde, dass es sich »um
von Clark County, Nevada, einsehbar ist. Familie, Fans, die mich unterstützen, ist keine rechtswidrige Verdachtsbericht-
Inzwischen hat sie mehrfach bei der Poli- diese Geschichte nicht belanglos.« erstattung« gehandelt haben dürfte.
zei in Las Vegas ausgesagt, die ihre Ermitt- Ronaldos Anwälte drohten wiederholt, Das Gericht erreichte daraufhin nur noch
lungen wieder aufgenommen hat. Der Fall gegen die Berichterstattung des SPIEGEL ein Satz der Kanzlei von Schertz: »In dem
ist nicht verjährt. juristisch vorzugehen. Rechtsstreit Ronaldo ./. SPIEGEL-Verlag Ru-
Asservierte Kleidung von Kathryn Jedoch: Vor jeder Veröffentlichung hat dolf Augstein GmbH & Co. KG 324 O 471/18
Mayorga wurde inzwischen untersucht. der SPIEGEL Cristiano Ronaldo die Chance nehmen wir hiermit unseren Antrag auf Er-
Zudem befragte die Polizei Zeugen. Wo- gegeben, sich zu äußern, Dinge klarzustel- lass einer einstweiligen Verfügung zurück.«
möglich entscheidet die zuständige Staats- len, die Vorwürfe gegen ihn zu entkräften Rafael Buschmann, Andreas Meyhoff,
anwaltschaft schon in den kommenden oder als unwahr zu enttarnen. Diese Mög- Nicola Naber, Gerhard Pfeil,
Wochen über das weitere Vorgehen. lichkeit hat Ronaldo nie wahrgenommen. Antje Windmann, Christoph Winterbach,
Und Ronaldo? Ihm schien die ganze Stattdessen erreichten den SPIEGEL im- Michael Wulzinger
Angelegenheit zunächst nicht viel auszu- mer nur Schreiben seiner Anwälte. Wie

110 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Extra-
Ausgabe

2018 Der große Jahresrückblick der ZEIT.


Ab Montag, 3.12. am Kiosk.

www.zeit.de

Illustration: Nigel Buchanan


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wissenschaft+Technik
»Ich habe viele intensive Momente erlebt. Doch nie hat es so geknistert wie in diesem.« ‣ S. 114

STEVEN KOVACS / SEAPICS / SOLENT NEWS


Schon im Alter von wenigen Tagen können sich die Larven des Rotfeuerfischs malerisch aufplustern wie
Unterwasserpfauen. Die Spezies ist eigentlich in den tropischen Korallenriffen des Pazifiks zu Hause –
und nicht vor der Küste Floridas, wo dieses Kerlchen, etwa so groß wie eine Euromünze, entdeckt wurde.
Wahrscheinlich stammt es von ausgesetzten Aquariumsbewohnern ab.

Kommentar

Blut und Egelspucke


Studien aus der Sphäre der Naturheilkunde müssen besser werden, wenn sie überzeugen wollen.

Forscher, die sich mit naturheilkundlichen Behandlungsmethoden als eine wirksame Methode in der Behandlung chronischer unte-
beschäftigen, also so lustigen Dingen wie Krautwickeln, Heilpilzen rer Rückenschmerzen«, steht da. Ach wirklich? Ausgeschlossen ist
oder Wasserkuren, haben oft ein großes Bedürfnis, sich als die bes- eine Wirksamkeit zwar nicht, und sie ließe sich durch die Inhalts-
seren, die besten Wissenschaftler zu präsentieren. Sie wollen ernst stoffe des Egelspeichels auch erklären. Aber weiter hinten räumen
genommen, nicht abgestempelt werden als Apologeten nachweis- die Autoren ein: Wegen der methodischen Schwächen der Studie
lich unwirksamer Methoden wie der Homöopathie und jener Ver- könnte es ebenso gut sein, dass der erhebliche Placeboeffekt der
fahren der Alternativmedizin, für deren Nutzen jeder Beleg fehlt. Behandlung den Patienten geholfen hat. Zumal Blut eine Rolle
Und ja, es gibt durchaus naturheilkundliche Therapien, deren spielt – es gilt als wirkmächtiger Zauberstoff. Und: Eine klare Aus-
Wirksamkeit wissenschaftlich bewiesen ist. Doch wer sich genauer sage ist bei lediglich 44 Studienteilnehmern nur bedingt möglich.
mit Studien aus der Sphäre der Naturheilkunde beschäftigt, merkt So gelingt es der Naturheilkunde, sich mit einer weiteren
schnell: Viele Untersuchungen sind so schlecht gemacht, dass schlechten Studie die Aura der Seriosität zu verleihen. Langfristig
ihre Aussagekraft gegen null geht. In fröhlicher Missachtung die- wird sie sich so aber nicht von Quacksalbereien abgrenzen kön-
ser Tatsache stellen die Studienautoren die Ergebnisse in der nen. Dies wird nur funktionieren, wenn für sie genau die gleichen
Zusammenfassung allerdings dann so positiv wie möglich dar. strengen Regeln gelten wie für qualitativ hochwertige Therapie-
Vergangene Woche hat es solch eine Arbeit ins traditionsreiche studien. Dann allerdings wäre die Naturheilkunde einfach: ganz
»Deutsche Ärzteblatt« geschafft. »Die Blutegeltherapie erscheint normale Medizin. Veronika Hackenbroch

112
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Grundlagenforschung auch mit dem Beschleuniger in China Physik


»Was ist der Sinn eines noch nicht annähernd erreichen. Aber Serienknüller
das können wir erst sagen, wenn wir
Teilchenbeschleunigers, experimentell nachgeschaut haben.  Würde man alle Papierknäuel aus
Trotzdem fragen natürlich viele nach allen Papierkörben der Welt fischen
wenn er nichts findet?« dem Sinn einer solchen Maschine, wenn und glatt streichen – man sähe viel
Die Heidelberger Physike- sie am Ende gar nichts findet.  Unsinn, aber nie zwei identische Zer-
rin Astrid Eichhorn, SPIEGEL: Das fragt sich dann wohl auch knüllungsmuster. Hier wirkt, wie es
34, über den Bau immer der Steuerzahler, der solche Experimente scheint, das Chaos. Oder ist darin viel-
größerer Erkenntnis- finanziert. leicht doch eine Regel versteckt?
maschinen Eichhorn: Die Forschung lernt aber Das wollte Omer Gottesman wissen,
auch sehr viel daraus, dass es bestimmte Doktorand an der Harvard University.
SPIEGEL: Frau Eichhorn, China will Dinge eben nicht gibt. Das sollte man Dafür stopfte er der Reihe nach Hun-
einen neuen Teilchenbeschleuniger bau- nicht unterschätzen. Aber vielleicht wäre derte Bogen Plastikfolie (mit papierähn-
en, einen gewaltigen unterirdischen Ring- es jetzt tatsächlich besser, in die Ent- lichem Knitterverhalten) in einen zylin-
tunnel mit einem Umfang von 100 Kilo- wicklung ganz anderer Maschinen, in drischen Versuchsapparat, der jedes
metern. Freuen Sie sich darauf?  neue Ideen, zu investieren anstatt Blatt mehrfach zerknüllte. Danach ver-
Eichhorn: Sagen wir, ich bin neugierig. wieder in die gleiche Technik, nur in maß der Forscher mit einem Scanner
Dort soll zunächst das Higgs-Teilchen größer. die hineingeknitterten Landschaften
gründlich untersucht werden, und dabei SPIEGEL: Der Beschleuniger in Genf
geht es um spannende Fragen: Ist das trat ursprünglich an mit dem Anspruch,
Higgs wirklich der letzte Baustein, der in eine neue Physik vorzudringen.
zum Verständnis der Materie noch Aber außer dem Higgs-Teilchen kam
gefehlt hat? Oder passt es doch nicht so nichts Weltbewegendes zum Vorschein.
ganz zu unserem Weltmodell, und wir Eichhorn: In der Tat zeigten sich bislang
müssen weitersuchen?  keine Belege für supersymmetrische
SPIEGEL: Das Higgs wurde schon vor Teilchen oder dunkle Materie, auf die vie-
sechs Jahren im »Large Hadron Collider« le Kollegen gehofft hatten. Einige theo-

GETTY IMAGES
am Cern in Genf gefunden – wozu nun retische Weltmodelle kommen dadurch
eine noch größere Riesenmaschine? nun stark unter Druck. 
Eichhorn: Der »Large Hadron Collider«, SPIEGEL: Ihre Kollegin Sabine Hossen-
der bislang größte Beschleuniger, kann felder plädiert für eine Wende in der Teil-
die Teilchen nicht in den Mengen produ- chenphysik (SPIEGEL 24/2018). Wenn aus Falzen. Sein erstaunlicher Befund:
zieren, die nötig wären, um ihre Eigen- neue Funde so lange ausbleiben, könne Jedes Blatt mag verschieden sein, aber
schaften präzise zu vermessen. Die neue man nicht einfach nur immer noch größe- die Gesamtlänge der Falzlinien bleibt
Maschine wird dazu in der Lage sein. re Apparate verlangen.  annähernd gleich – wenn die Blätter
SPIEGEL: Eine Higgs-Fabrik? Eichhorn: Die Kritik ist teilweise berech- gleich oft und gleich stark zerknautscht
Eichhorn: Ja. So ist das für die ersten tigt. Unser jetziges Wissenschaftssystem wurden. Offenbar hat der Serienknüller
zehn Jahre geplant. Dann soll der Be- ist leider nicht immer so gut geeignet das erste allgemeine Knittergesetz ent-
schleuniger aufgerüstet werden, und es zum Erproben wirklich innovativer Ide- deckt. Wie man bereits weiß, zeigt
beginnt die Suche nach Teilchen, die en, so etwas würde Zeit brauchen – da alles, was knittert, ähnliche Muster: die
in Genf noch verborgen geblieben sind. fehlen teilweise die Anreize. Aber den- DNA im Zellkern, der Faltenwurf von
SPIEGEL: Wie sind die Aussichten? noch gibt es inzwischen deutlich mehr Kleidern, die Platten der Erdkruste.
Eichhorn: Es ist gut möglich, dass die kleinere Experimente, die zum Beispiel Gut möglich also, dass mit Gottesmans
nächsten Teilchen erst in sehr viel höhe- nach neuen Teilchen auf niedrigen Ener- Knäueln eine ganz neue Zerknüllungs-
ren Energiebereichen auftauchen, die wir giestufen suchen. MDW wissenschaft beginnt. MDW

Fußnote

4000
Pfropfen Ohrenschmalz von Walen
verwahrt, grob geschätzt, das Kana-
HAROLD CUNNINGHAM / GETTY IMAGES

dische Naturmuseum in Ottawa.


Meeresbiologen beginnen nun, den
einzigartigen Schatz zu studieren.
Die Pfropfen, bis zu 25 Zentimeter
lang, wachsen über Jahrzehnte in den
Ohren der Wale heran; wie Jahres-
ringe zeigen sie deren Alter an. Chemi-
sche Analysen verraten auch, wann
die Tiere durch Jagd gestresst waren
Teilchendetektor des »Large Hadron Collider« am Cern und wovon sie sich ernährten.

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 113


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wissenschaft

Der Baby-Bastler
Bioethik Mit Entsetzen blickt die Welt auf ein Menschenexperiment in China: Zwei Mädchen
wurden geboren, deren Erbgut der Forscher He Jiankui nach seinem Gusto umgestaltet
hat. Sie heißen Nana und Lulu, und niemand weiß, wie gefährlich der Eingriff wirklich ist.

D
as Allgemeine Krankenhaus von Fachwelt stieß He mit seiner Tat auf fast An Mut allerdings, das muss man sagen,
Oldham nahe Manchester glich einhellige Empörung. Seine Universität lei- fehlt es dem 34-jährigen He nicht. Am
einer Festung. Wochenlang bela- tete umgehend eine Untersuchung ein. Die Mittwoch, als er längst am Pranger der in-
gerten es Reporter, Fotografen, Regierung prüft, ob der junge Professor ternationalen Kommentarspalten stand,
Kameraleute. Denn sie wussten: Hinter Gesetze gebrochen hat. Und 122 seiner chi- trat er tapfer, wenngleich ein wenig blass,
diesen Mauern vollzog sich, von Ärzten nesischen Kollegen verdammten in einem bewaffnet nur mit einer ausgeleierten le-
streng überwacht, eine Schwangerschaft, offenen Brief »Experimente, die nur als dernen Aktentasche, ans Podium. Vor ihm
aus der wenig später das »Baby des verrückt beschrieben werden können«. in der Lee-Shau-Kee-Halle der Universität
Jahrhunderts« hervorgehen sollte: Louise
Brown, das erste Retortenkind der Welt.
Das war im Sommer 1978. Nun, 40 Jah-
re später, ist es erneut so weit: Im Har-
MoniCare-Frauen- und Kinderkranken-
haus der Stadt Shenzhen sollen Zwillings-
mädchen das Licht der Welt erblickt
haben, die als Babys des 21. Jahrhunderts
in die Geschichte eingehen könnten. Nana
und Lulu heißen sie.
Allerdings bekam kein Fotograf die bei-
den zu Gesicht. Stattdessen zog sich der
Mann, der ihre Zeugung beaufsichtigt hat-
te, ein blütenblaues Hemd über, platzierte
seine Heimkamera vor sich auf dem La-
bortisch und trug seine Botschaft vor.
»Zwei wunderschöne kleine chinesische
Mädchen« seien geboren worden, verkün-
dete der junge Biotechnologe He Jiankui.
Nun flehe er die Menschheit an: »Haben
Sie Erbarmen mit ihnen.« Als die Aufnah-
me fertig war, stellte er sie ins Netz.
He hat, so sagt er, den beiden Mädchen
eine Immunität gegen Aids in die Wiege
gelegt, indem er ihr Erbgut gentechnisch
manipulierte. Bei seiner Pioniertat geht es,
wie seinerzeit bei Louise Brown, um eine
folgenschwere Manipulation des mensch-
lichen Zeugungsvorgangs. Wie damals, so
ist auch diesmal der Aufruhr groß. Wieder
ist eine ethische Grenze übertreten wor-
den. Und wieder regt sich öffentliches
Unbehagen darüber, dass ein Mensch der
Natur ins Handwerk pfuscht.
Und doch ist diesmal alles anders. Da-
mals, nach der ersten In-vitro-Fertilisation
(IVF), waren die Reaktionen vielfach posi-
tiv. Rasch war sich die Mehrzahl der Ethi-
ker und Juristen einig, dass eine künstliche
Befruchtung für ungewollt kinderlose Paa-
re segensreich sein könne. 32 Jahre nach
Louise Browns Geburt bekam Robert Ed-
wards, der ihre Zeugung möglich gemacht
hatte, den Nobelpreis dafür.
Solche Ehre dürfte dem Tabubrecher
von Shenzhen verwehrt bleiben. Nicht nur
in der Öffentlichkeit, sondern auch in der Embryonen-Designer He: Ist er ein Bösewicht oder einfach nur der Erste,

114 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Hongkong saßen 700 Zuhörer, darunter Im Publikum herrschten Ungläubigkeit In der Tat klingt, was He in seinem Vi-
die internationale Elite der Genomfor- und Misstrauen. Nur langsam wird klar, deo schildert, eher nach einem Küchen-
schung. He sprach vor dem »Zweiten In- wie der Physiker und Biotechnologe He rezept. In einer Petrischale habe er Eizelle
ternationalen Gipfel zum Editing des eigentlich vorgegangen ist. Veröffentlicht und Spermium miteinander verschmolzen
menschlichen Genoms«. hat er seine klinischen Befunde bisher und dann »ein klein wenig Protein und die
Wenige Tage zuvor noch wäre He Jian- nicht, nur wenige Experten konnten sie Instruktion für die Genoperation« hinzu-
kui in diesem Kreise einer unter vielen ge- einsehen. Noch immer deutet die Welt vor gegeben. Hier handelte es sich offensicht-
wesen. Nun kannte jeder seinen Namen. allem seine YouTube-Botschaften aus. lich um eine molekulare Sonde, die im Erb-
Gespannt warteten die Versammelten, was Sogar daran, dass He seine Experimente gut ein Gen namens CCR5 aufspürt, dieses
He ihnen zu sagen hatte. wirklich durchgeführt hat, werden Zweifel verändert und somit funktionsuntüchtig
Eine knappe halbe Stunde dauerte laut. Immerhin: Der Genforscher Kiran macht. CCR5 aber liefert in den Immun-
Hes Vortrag. Er sprach monoton, in oft Musunuru von der Universität von Penn- zellen des Körpers die Anleitung zur Her-
schwer zu verstehendem Englisch, von sylvania, der Hes noch unveröffentlichtes stellung eines Rezeptormoleküls. HI-Viren
Mäusen, von Affen und natürlich auch Manuskript gelesen hat, hält es für glaub- benötigen diesen Rezeptor, um ihre Wirts-
von Menschen. Ein Schaubild nach dem würdig. »Die Genveränderung ist real«, zellen infizieren zu können. Deshalb gilt:
anderen jagte über den großen Bildschirm sagt er. Hes Geschichte erscheine ihm Wem dieses Gen fehlt, der ist gegen Aids
hinter ihm: Statistiken, Tabellen, Dia- schon deshalb plausibel, weil die Prozedur, weitgehend immun.
gramme. die er beschreibt, so einfach sei. »Das kann Die Embryonen von insgesamt sieben
Hes Botschaft: Alles, was er getan habe, jeder, der Zugang zu einer IVF-Klinik hat«, Paaren, bei denen jeweils der Mann HIV-
sei mit Bedacht geschehen. sagt Musunuru. infiziert war, will He behandelt haben. In
einem Fall, demjenigen der Zwillinge, sei
es zur erfolgreich ausgetragenen Schwan-
gerschaft gekommen. Ein weiteres gen-
manipuliertes Baby sei unterwegs, berich-
tete er am Mittwoch in Hongkong.
Bei seinem genchirurgischen Eingriff,
beteuert He, sei es zu keinerlei Problemen
gekommen. Das allerdings stellt Musunuru
anders dar: »Ich war entsetzt, als ich die
Daten gesehen habe«, sagt er. Es gebe kla-
re Hinweise auf Mosaikbildung. Das heißt:
Die gentechnische Mutation hat vermut-
lich gar nicht alle Zellen der Zwillinge er-
reicht. Außerdem kam es zu mindestens
einer sogenannten Off-Target-Mutation,
bei der das Erbgut an einer anderen als
der beabsichtigten Stelle verändert wurde
(siehe Grafik Seite 116). Was das für die
Gesundheit der Zwillinge bedeutet, ist un-
klar. Musunuru hält das Vorgehen des Chi-
nesen deshalb für »unverantwortlich«. In
seinen Augen ist He ein »Schurke«.
Ist er das, ein Bösewicht? Ein Außen-
seiter? Ein Aufschneider und Wichtigtuer?
Oder ist He Jiankui einfach nur der Erste,
der den Mut fand, etwas zu tun, was sonst
ein anderer getan hätte?
Geradezu prophetisch mutet an, was
die kalifornische Genforscherin Jennifer
Doudna gesagt hat, bei der Vorgängerkon-
ferenz des Hongkonger Gipfels vor drei
Jahren in Washington: »Früher oder später
wird es gemacht.« Doudna sprach damals
von ebenjener Art von Keimbahneingriff,
wie ihn jetzt der Chinese He durchgeführt
zu haben scheint.
Nach Hes Vortrag in Hongkong meldete
sich Doudna erneut zu Wort: »Ich bin
dankbar, dass er heute hier aufgetreten
ist«, sagte sie. »Aber ich glaube nicht, dass
MARK SCHIEFELBEIN / DPA

wir Antworten gehört haben. Wir müssen


immer noch die Motivation für das verste-
hen, was er getan hat.«
Wie schon in Washington, so sitzt Doud-
na auch in Hongkong im Organisations-
komitee des Genom-Editing-Gipfels. Sie
der den Mut fand, etwas zu tun, was sonst ein anderer getan hätte? fühlt die Verpflichtung, sich um die ethi-

115
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Embryonale Gen-Optimierung mit der Crispr-Cas9-Technik


Der chinesische Forscher He Jiankui hat nach Nach der Crispr-Cas9-Methode wurde Der vorbereitete Komplex aus
eigenen Angaben Embryonen von kinderwilligen ein bestimmter Erbgutabschnitt der Zelle Genabschnitt und Genschere wurde
Paaren nach der Crispr-Cas9-Methode gentechnisch synthetisiert und mit dem Protein Cas9, nun den zuvor befruchteten
optimiert. Der Vater eines so behandelten und kürzlich das wie eine molekulare Schere wirkt, Eizellen hinzugefügt.
geborenen Zwillingspaars ist Träger des HI-Virus. gekoppelt.
Die Genschere zerschnitt das na-
türliche Erbgut an der gewünschten
Stelle, was zur Stummschaltung des
CCR5-Gens führte. In Zellen des
Immunsystems werden dadurch
später keine CCR5-Rezeptoren her-
gestellt. Kommen diese Immun-
Eizellen der Mutter wurden zellen mit dem HI-Virus in
im Labor mit Spermien Kontakt, kann das Virus
des Vaters befruchtet. nicht andocken und die
Zelle infizieren, was
einer Immunität
gegen Aids gleich-
kommt.

Mögliche Gefahren einer


embryonalen Gen-Optimierung:
Off-Target-Effekte
Unbeabsichtigte Veränderungen Nach den ersten
an anderer Stelle des Genoms. Zellteilungen testeten die Forscher,
ob die genetische Veränderung erfolgt war.
Schließlich gelang es, zwei der
Gen-optimierten Embryonen in
Mosaikbildung die Gebärmutter der Eispenderin
Nur ein Teil der Körperzellen trägt die einzupflanzen. Sie trug daraufhin
gentechnische Veränderung in sich. Zwillinge aus.

schen Prinzipien ihrer Zunft zu kümmern. nom dann fast nach Belieben modifizieren. Erbgut zweier Männchen zu zeugen; bio-
Denn sie weiß: Sie gehört zu denen, die Die Folge war eine Revolution im Genla- logisches Vaterglück für Schwule scheint
Hes Experiment überhaupt erst möglich bor: Mühselige Experimente, die einst teu- damit näher gerückt. Und Crispr inspiriert
gemacht haben. er und zeitraubend waren, kann jetzt jeder eine brodelnde Biohacker-Szene, die Do-
Vor sechs Jahren hatte Doudna, zusam- Doktorand durchführen – schnell, zuver- it-yourself-Editing in privaten Kellerlabors
men mit Kollegen, jenes Werkzeug nutz- lässig und präzise. praktiziert.
bar gemacht, das He verwendet hat: Be- So revolutionär ist die Methode, dass Sogar die Evolution lässt sich mit Crispr-
kannt unter dem Akronym Crispr-Cas9, die Biotechnologen dafür eine neues Wort Hilfe lenken: Das sogenannte Gene-Drive-
hat es eine neue Ära der Gentechnik ein- erfunden haben: Wo einst von einer »Ma- Verfahren erlaubt es, im Erbgut von Tieren
geläutet. nipulation« der Gene die Rede war, spre- Gene einzupflanzen, die sich dort selbst ver-
Eher zufällig war die Forscherin auf chen sie nun vom »Editing«. Die Forscher mehren. So lassen sich Mutationen auch in
Crispr gestoßen. Eigentlich handelt es sich fühlen sich als Redakteure, die das Erbgut der freien Wildbahn rasend schnell verbrei-
dabei um ein Abwehrsystem von Bakte- redigieren – mit Crispr als ihrer Cut-and- ten. Im September erst verkündeten Lon-
rien, mit dem diese sich gegen eindringen- Paste-Funktion. doner Forscher, dass es ihnen im Laborver-
de Viren verteidigen. Bakterien kopieren Es war, als wäre nun die ganze Genfor- such gelungen sei, mit dieser Methode eine
kurze DNA-Sequenzen der Angreifer ins scherbranche dem Crispr-Rausch verfallen. Mückenpopulation restlos auszurotten.
eigene Erbgut. Wenn die Viren sie dann »Das Tempo ist unglaublich«, sagt Doudna. Bald schwante Doudna und ihren For-
erneut attackieren, dient die Kopie als Weltweit gibt es kaum mehr ein moleku- scherkollegen, dass sie da ein Teufelszeug
Blaupause, um die feindliche DNA zu er- larbiologisches Labor, in dem nicht mithil- in die Welt gesetzt hatten, mit dem sich
kennen und mit einer Molekülschere zu fe von Crispr Gene editiert werden. In den viel Heil, aber auch viel Unheil über die
zerschneiden. USA experimentieren sogar Highschool- Menschheit bringen lässt. Unvermittelt
Gemeinsam mit ihrer heute in Berlin Schüler damit. fanden sich Vollblutwissenschaftler, die
forschenden Kollegin Emmanuelle Char- Es fällt schwer, noch den Überblick zu doch eigentlich nur das Wirken der Gene
pentier entdeckte Doudna, dass das bak- behalten – so viele Firmen, Forscher und im Zellkern verstehen wollten, inmitten
terielle Crispr-System programmierbar ist. vermutlich auch Verrückte fummeln mit einer heftig geführten gesellschaftlichen
Jeder beliebige Punkt des Erbguts – und der Genschere am Erbgut herum. So ist Debatte wieder.
zwar nicht nur in Bakterien, sondern auch Crispr die Grundlage von »Rejuvenate Auch im Zentrum der Diskussion auf
in Pflanzen, Tieren oder Menschen – lässt Bio«, einem Start-up, das verspricht, einen dem Hongkonger Genom-Gipfel stand die
sich ansteuern. Einmal im Ziel angekom- Jungbrunnen für Hunde zu entwickeln. Frage, wie sich sicherstellen lässt, dass die
men, können die Crispr-Sonden das Ge- Crispr machte es möglich, Mäuse mit dem Crispr-Technik nur zum Wohle der Men-

116
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wissenschaft

MARK SCHIEFELBEIN / DPA


Crispr-Behandlung eines Embryos: Folgenschwere Manipulation des Zeugungsvorgangs

schen genutzt wird. Keineswegs wollen die nem fatalen Abbau der roten Blutkörper- Defekt dieses Hämoglobin-Gens, soll bald
Forscher den Einsatz der Crispr-Technik chen. Ohne Behandlung ist die Krankheit folgen.
am Menschen ganz verhindern. Im Gegen- tödlich. Nur regelmäßige Bluttransfusio- Doch seit Montag sieht nun alles anders
teil: Eine ganze Schar hoch gehandelter nen können die Kranken retten. »Das aus: In der Wahrnehmung der deutschen
Biotech-Start-ups hat es sich zum Ziel ge- Leben dieser Patienten ist sehr einge- Öffentlichkeit begann das Zeitalter der
setzt, das Gen-Editing am Menschen mög- schränkt«, sagt Corbacioglu. »Sie müssen Crispr-Nutzung am Menschen nicht in Re-
lichst bald zu erproben. In einem aller- ständig ins Krankenhaus, immer Medika- gensburg, sondern in Shenzhen. Nicht in
dings sind sie sich einig: Sie wollen nur die mente nehmen.« aller Stille mit einer ordnungsgemäßen Stu-
Zellen erbkranker Patienten kurieren. Die Die Transfusionen haben einen hohen die, sondern mit einem krachenden Eklat.
Keimbahn antasten, so wie He es getan Preis: Das fremde Blut überschwemmt den »Ich sehe bittere Ironie darin, dass der Ein-
hat, wollen sie nicht. Vorerst. Organismus mit zu viel Eisen; das wieder- griff in die Keimbahn passiert ist, noch ehe
In Deutschland schien es bis zum ver- um schädigt Herz und Leber. Die Betrof- der erste Kranke erfolgreich mit Crispr be-
gangenen Montag, als He seine Videos ins fenen sterben, wenn nicht an der Krank- handelt worden ist«, sagt der Editing-Ex-
Netz stellte, als würde die Ära der klini- heit, so doch an der Therapie – oft schon perte Musunuru.
schen Crispr-Nutzung in ruhigen, geregel- im Alter von 30 oder 40 Jahren. So denken derzeit viele. Bitter ist das
ten Bahnen anbrechen. Die hiesige Patien- Wie elegant wäre es da, wenn es gelän- Vorpreschen des chinesischen Rambo-
tin Nummer eins ist Anfang zwanzig, sie ge, die fehlerhaften Zellen zu reparieren? Forschers für die weltweite Crispr-Ge-
leidet an der erblichen Blutkrankheit Beta- Genau das erhofft sich Corbacioglu von meinde, die nun viel Vertrauen verloren
Thalassämie, und eine Therapie erhofft sie Crispr. In Zusammenarbeit mit zwei hat; die Forscher hatten der Menschheit
sich von den Ärzten des Universitätsklini- Biotech-Firmen will er zunächst zehn heilende Therapien bescheren wollen und
kums Regensburg. »Ich denke, dass wir und, wenn alles gut geht, deutlich mehr sehen sich nun mit dem Vorwurf konfron-
noch vor Weihnachten anfangen können«, Patienten behandeln. Eine weitere Studie tiert, nicht einmal zur Selbstkontrolle
sagt Selim Corbacioglu, Hämatologe und mit Sichelzellenanämie, einem anderen fähig zu sein.
Leiter einer der weltweit ersten klinischen Bitter ist es auch für den Deutschen
Crispr-Studien. Ethikrat, der gerade eine durchaus wohl-
Patienten mit Beta-Thalassämie haben Die Biotech-Szene wollende Stellungnahme zur Crispr-Tech-
ein defektes Gen für Hämoglobin, jenen Chinas sieht sich als nik anfertigt; nun bleibt der zuständigen
eisenhaltigen Eiweißkomplex, der den Expertin Alena Buyx nur zu konstatieren:
Sauerstoff durch den Körper transportiert. Paria geächtet, der »Die Art, wie dieser Forscher zu Werke
Das schadhafte Hämoglobin führt zu ei- alle Moral missachtet. gegangen ist, widerspricht allen ethischen

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 117


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Regeln wissenschaftlicher For- sind in China starker Diskrimi-


schung.« nierung ausgesetzt, der For-
Besonders bitter aber ist es für scher durfte deshalb darauf hof-
die aufstrebende Biotech-Szene fen, bei ihnen auf ein hohes In-
Chinas. Eben noch waren die teresse an einer Immunität für
Chinesen im Begriff, an die Welt- ihre Kinder zu stoßen. Anfang
spitze des Genom-Editierens der Woche sprach der Leiter der
vorzustoßen, nun sehen sie sich Aids-Selbsthilfegruppe, bei der
wieder einmal als Paria geächtet, He seine Probanden rekrutiert
der alle Moral missachtet. »Wir hat, mit der Presse. Der For-
verstehen diesen Typ nicht«, scher habe gezielt nach Paaren
sagt Hai-Kun Liu. »Er ruiniert im Alter zwischen 20 und 30
den Ruf Chinas in der Welt.« Jahren gesucht, der Mann HIV-

ISAAC LAWRENCE / AFP


Liu ist Neurogenetiker am infiziert, die Frau möglichst
Deutschen Krebsforschungszen- ohne gynäkologische Probleme.
trum in Heidelberg. Mit seinen Hes Internetauftritt habe seriös
Landsleuten in China und dem gewirkt, meinte der Mann von
Rest der Welt tauscht er sich der Selbsthilfegruppe, erst im
über den Messengerdienst We- Crispr-Pionierin Doudna: »Das Tempo ist unglaublich« Gespräch seien ihm Zweifel ge-
Chat aus. Er war fassungslos, als kommen: »Der wusste wirklich
er dort von Hes Menschenexpe- nicht sehr viel über Aids.«
rimenten erfuhr. Und auch bei Kollegen gegenüber hielt sich
den Kollegen in Peking, Shang- He zumeist bedeckt. Sie sollten
hai und Guangzhou, in Stan- nichts von seinem großen Pro-
ford, London und am MIT war jekt wissen. Der US-Forscher
die Bestürzung groß. »Ich bin Feng Zhang vom MIT, einer
froh, dass wir sehr schnell rea- der Pioniere der Crispr-Me-
giert haben«, sagt Liu. Gemein- thode, kann sich entsinnen,
sam verfassten sie einen Protest- dass er im August Besuch von
brief, in dem sie Hes »Schlag dem jungen Mann aus China
gegen Chinas Wissenschaft« bekam. He interessierte sich
anprangern. Sein Verhalten sei dafür, wie sich Off-Target-Effek-

ALEX HOFFORD / EPA-EFE / REX


»extrem unfair jenen Forschern te reduzieren ließen. »Aus der
gegenüber, die hart um den Fort- Art seiner Fragen ging hervor,
schritt ringen und sich dabei an dass er hinsichtlich der Effizienz
ethische Richtlinien halten«, und der Präzision der Methode
schreiben sie. vor denselben Problemen steht
»Binnen Stunden hat der Auf- wie wir alle«, erinnert sich
ruf im Internet Millionen Klicks Zhang. »Ich sagte ihm, dass die
erzielt«, sagt Liu. »Das gibt ein Nobelpreisträger Baltimore: »Die Selbstkontrolle hat versagt« Technik noch nicht reif sei für
Gefühl dafür, wie groß das Inte- Anwendungen in der realen
resse an dem Thema in China Welt.«
ist.« Auch auf der Konferenz in Hongkong geist und überschwänglicher Aufbruchs- Über seine eigenen Versuche sagte He
fiel die Kritik der chinesischen Teilnehmer stimmung. Überall poppten Start-ups kein Wort. Zhang ahnte nicht, dass es zu
besonders scharf und unversöhnlich aus. hoch, an kaum einem Ort der Welt ist der diesem Zeitpunkt in Shenzhen bereits eine
Schmachvoll, so schien es, soll dieser wirtschaftliche Optimismus so ungebro- Frau gegeben haben muss, die hoch-
Mann aus den Reihen der einheimischen chen wie hier. schwanger mit genmanipulierten Zwillin-
Wissenschaft verbannt werden. »Unerhört, Den jungen Heimkehrer muss diese Mi- gen war.
unethisch, völlig verfrüht« sei Hes Arbeit, schung aus Silicon Valley und Wildwest Nicht einmal die eigene Uni weihte He
erklärte der einflussreiche Neurowissen- beflügelt haben. Er gründete zwei Unter- ein. Nur einem Komitee der Klinik, in der
schaftler Mu-Ming Poo, »die gesamte bio- nehmen und ist Teilhaber an sieben wei- die Zwillinge geboren sein sollen, stellte
medizinische Gemeinschaft in China ver- teren Firmen. Für seine Biotech-Start-ups er seine Pläne vor. Er glaubte wohl, damit
urteilt seine abscheuliche Tat«. bekam er umgerechnet mindestens 35 Mil- sei der ethischen Sorgfalt Genüge getan.
Dabei schien He genau dem Bild des For- lionen Euro Risikokapital von chinesi- He wusste, dass er eine Grenze übertrat.
schers zu entsprechen, in dem China seine schen und internationalen Investoren. Die Beteuerungen, mit denen er in seinen
Zukunft sieht. Er hat wissenschaftlich in Und er begriff, dass die neue Crispr- Videos die Experimente rechtfertigt, las-
amerikanischen Instituten gearbeitet, unter Technik genau das ist, was er brauchte: sen erkennen, dass er mit Widerstand rech-
anderem an der Elite-Uni Stanford. Im Rah- kinderleicht anzuwenden und unerhört nete. Wie heftig die Proteste ausfallen wür-
men des »1000-Talente-Programms« kehrte wirkmächtig. Strategisch bereitete He sei- den, ahnte er wohl nicht. Auf seinen Vor-
er vermutlich im Jahr 2012 nach China zu- nen großen Coup vor: Er heuerte einen trag auf dem Genom-Gipfel in Hongkong
rück. Ziel dieser Maßnahme ist es, hochka- PR-Experten aus Amerika als Berater an, folgte nicht, wie auf wissenschaftlichen
rätige Nachwuchswissenschaftler und -un- und er gab Umfragen in Auftrag, mit de- Konferenzen üblich, eine Diskussion. Es
ternehmer zurück in die Heimat zu locken. nen er nachweisen wollte, dass ein Vorha- folgte ein Tribunal.
He eröffnete ein Labor an der Southern ben wie das seine auf öffentliche Zustim- Statt die Debatte zu eröffnen, trat David
University of Science and Technology in mung trifft. Baltimore ans Podium, der Vorsitzende des
Shenzhen. Dort fand er ein Klima vor, das Auch die Klientel für seine Experimente Organisationskomitees, und erklärte mit
bestimmt ist von brodelndem Gründer- wählte He mit Bedacht. HIV-Infizierte der ganzen Autorität seines Amtes Hes Ar-

118
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wissenschaft IN DER SPIEGEL-APP

beit für »unverantwortlich«. Der Chinese das sie gemeinsam zeugen. Nur ein Keim-
habe den Konsens der akademischen Ge- bahneingriff, der das defekte Gen repa-
meinde unterlaufen, sagte der 80-jährige riert, könnte ihnen zu einem gesunden
Nobelpreisträger, die Selbstkontrolle der Kind verhelfen.
internationalen Wissenschaft habe versagt. In einem solchen Fall, so das Kalkül der
Einen Augenblick lang herrschte Toten- Keimbahnstrategen, müsste es möglich
stille im voll besetzten Lee-Shau-Kee- sein, Akzeptanz für das Verfahren zu ge-
Auditorium. Den Bioethiker William Hurl- winnen. Hat es sich erst einmal bewährt,
but von der Stanford-Universität schau- könnte es vielleicht auch bei anderen Erb-
derte es. »Ich habe viele intensive Momente leiden Verwendung finden. Ganz langsam
erlebt«, sagt er. »Doch nie hat es so würde die Öffentlichkeit so mit Keimbahn-
geknistert wie in diesem: Ein Forscher, ein eingriffen vertraut gemacht. Was heute
Mann aus einfachen Verhältnissen, stellt noch tabu ist, könnte morgen selbstver-
sich dem Weltgericht, in einer Umgebung, ständlich werden. »Moral kann sich rasch
in einer Sprache, die nicht die seine ist.« und gründlich ändern«, sagte im Vorfeld
Was den Bannstrahl, der den Genpio- der Washingtoner Konferenz ebenjener
nier aus Shenzhen traf, besonders beklem- David Baltimore, der Hes Moral in Hong-
mend macht: Eigentlich hat er das getan, kong so verdammte.
worüber die in Hongkong versammelten Ethisch ist allerdings gerade jener Ein-
Experten ohnehin hatten sprechen wol- griff, den He bei den Zwillingen Nana und
len – nur dass sie dabei an theoretische Lulu durchführte, besonders heikel. Denn
Möglichkeiten dachten und nicht an real hier geht es gar nicht um ein erbliches Lei-
durchgeführte Menschenversuche. den. Im Gegenteil: Die Gefahr, dass sich
Schon auf der Vorgängerkonferenz in die Mädchen bei ihrem HIV-positiven Va-
Washington war über genau jene Prozedur ter infizieren, ist fast gleich null, zumindest
geredet worden, die He nun in die Tat um- wenn dieser medikamentös gut eingestellt
gesetzt hat. Ausführlich diskutierten die ist. Das Aids-Risiko der Zwillinge ist
Teilnehmer über diese Frage: Sollte es er- also nicht größer als das jedes anderen
laubt sein, ein Gen in der Keimbahn aus- Chinesen.
zuschalten, wenn es damit möglich wäre, Damit wird klar: He wollte genau das
Menschen mit einer Immunität gegen Aids erschaffen, was für die einen als Schre-
zu erschaffen? ckensvision, für die anderen als Verhei-
Damals, in Washington, wollten nur ßung am Horizont steht – den gentech-
wenige diese Frage mit einem klaren Nein nisch verbesserten Menschen. Statt ein
beantworten. Nur in einem war man sich vorhandenes Leiden zu therapieren, hat
einig: Noch sei die Zeit nicht reif für solch er den Zwillingen eine Immunität ins Erb-
einen Eingriff. Die Forscher einigten sich, gut gepflanzt, die sie auszeichnet vor an-
zumindest in groben Zügen, auf einen Zeit-
plan. In dieser Agenda ist jener Schritt,
deren Menschen.
Weniger klar ist, ob das Abschalten des
Auf dem
den He gegangen ist, noch lange nicht vor-
gesehen.
CCR5-Gens für einen Menschen wirklich
die erhoffte Verbesserung ist. Jedes Gen
Schmugglerpfad
Den Genomforschern ist klar: Wenn sie hat seinen Zweck, sonst hätte die Natur Seit Jahren versucht die Europäische
die Keimbahn antasten, wird die Öffent- den Homo sapiens nicht mit ihm ausge-
Union, das Problem mit geschmuggel-
lichkeit mit Argusaugen darüber wachen. stattet. So stellt sich denn die Frage: Was,
Denn es handelt sich um genetische Ver- wenn das CCR5-Gen im Erbgut des Men- ten Zigaretten aus der Ukraine in
änderungen, die an künftige Generationen schen eine wichtige Aufgabe hat, die bis- den Griff zu bekommen. Mit wenig
weitergegeben werden. her nicht bekannt war? Was zum Beispiel, Erfolg. Die Bevölkerung verehrt die
Das ist ein Vorgang von ungeheuer- wenn die Genmutation zwar vor Aids Schmuggler als Helden, die Tätigkeit
licher Tragweite, den die Forscher der schützt, dafür aber anfällig macht für an- selbst gilt als Kavaliersdelikt. Es
Menschheit nur wohldosiert zumuten wol- dere Krankheiten? ist ein gut organisiertes Geschäft,
len. Als erster Schritt steht deshalb auf Im konkreten Fall des Gens, das He für dem die örtliche Polizei eher hilflos
ihrem Plan die Behandlung von Patienten, sein Keimbahn-Experiment ausgewählt gegenübersteht. Unterwegs mit
für die es keine echte Alternative zum Ein- hat, gibt es sogar einen Verdacht, für wel- Jägern und Gejagten.
griff in die Keimbahn gibt. Solche Fälle che Erkrankung so etwas gelten könnte:
sind allerdings extrem selten. Es scheint, als verlaufe bei Menschen, bei
Sehen Sie die Visual Story im
Denn wenn sich Menschen mit defekten denen das CCR5-Gen natürlicherweise
Genen im Erbgut Kinder wünschen, dann defekt ist, die Grippe ungewöhnlich heftig. digitalen SPIEGEL, oder scannen
können sie fast immer die Dienste der so- So kann es denn sein, dass die Zwillinge Sie den QR-Code.
genannten Präimplantationsdiagnostik in Nana und Lulu am Ende zwar vor dem HI-
Anspruch nehmen. Die Befruchtung findet Virus geschützt sind, ihr Leben lang aber
dabei im Labor statt, für die Einpflanzung nie mit ihm in Berührung kommen. Und
werden gezielt Embryonen ausgewählt, dann läuft eine besonders schlimme Grip-
die das defekte Gen nicht tragen. pewelle durchs Land, und eines der beiden
Wenn allerdings beide Partner unter Mädchen fällt ihr zum Opfer.
einer genetischen Erkrankung leiden, Mu- Johann Grolle, Julia Koch, Thomas Schulz,
koviszidose beispielsweise, dann würden Bernhard Zand
sie das Leiden auf jedes Kind übertragen, JETZT DIGITAL LESEN

DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018 119


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

10 Prämien zur Wahl!


JETZT LESER WERBEN – SIE MÜSSEN SELBST NICHT ABONNENT SEIN.

Kärcher-Hochdruckreiniger K2 Denver Smartphone SDQ-55044L iPad 32 GB Wi-Fi in Spacegrau


Modell »Full Control Home« mit gezielter Mit 5,5-Zoll-Display, Android 8.1 GO, Neues Modell mit A10-Fusion Chip und iOS 11,
Druckregulierung. Ideal für größere Flächen modernem Fingerprintsensor und Dual- 9,7"-Retina-Display, Fingerabdruck-Sensor und
rund ums Haus. Ohne Zuzahlung. SIM-System. Ohne Zuzahlung. 8-MP-Kamera. Zuzahlung: € 229,–.

Polar A370 Fitness-Tracker WMF-Kochgeschirr-Set, 4-tlg. Wagenfeld-Tischleuchte WG 24


Schlankes Design. Mit 24/7-Pulsmessung, Je ein Fleischtopf mit Ø 16, 20, 24 cm und Der Bauhaus-Klassiker! Aus vernickeltem
Activity Tracking, Schlafanalyse, GPS, eine Stielkasserolle mit 16 cm. Rostfrei und Metall, Klarglas und Opalglas. Nummeriert.
Smart Notifications u. a. Ohne Zuzahlung. induktionsgeeignet. Ohne Zuzahlung. Höhe: ca. 36 cm. Zuzahlung: € 149,–.

Artemide Tolomeo Micro Tavolo KitchenAid-Küchenmaschine Titan 4-Rollen-Trolley


Zeitlose Alu-Tischleuchte mit regulierbaren Küchenhelfer mit Knethaken, Flachrührer, Edel und robust, mit TSA LOCK®-Schloss und
Armen und verstellbarem Leuchtkörper. Schneebesen und 4,28-Liter-Schüssel. laufruhigen Doppelrollen. In Anthrazit.
Länge: ca. 73 cm. Zuzahlung: € 29,–. Maße: 35 x 35 x 22 cm. Zuzahlung: € 199,–. Maße: 51 x 76 x 30 cm. Ohne Zuzahlung.
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Schnell bestellen:
nur bis 10.12.2018

DRID, Hamburg
€ 110,– Prämie
Bei Bestellung bis 10.12.2018 erhalten Sie
€ 110,– als Prämie. Schnell sichern!

 
Ja, ich habe geworben und wähle meine Prämie! Ich bin der neue SPIEGEL-Leser.
Anschrift des neuen Lesers:
• Wertvolle Wunschprämie für den Werber.
SPIEGEL-Vorteile Frau
• Der Werber muss selbst kein SPIEGEL-Leser sein.
Herr
• Zum Vorzugspreis: statt € 5,10 nur € 4,80 je Ausgabe inkl. Lieferung. Name, Vorname
• Auf Wunsch das Digital-Upgrade für nur € 0,70 je Ausgabe inkl.
SPIEGEL-E-Books.
Straße, Hausnr. Geburtsdatum

Wunschprämie Kärcher-Hochdruckreiniger (5742) Denver Smartphone (5720) PLZ Ort


iPad 32 GB (5694) Zzlg. € 229,– Polar A370 (5755)
WMF-Kochgeschirr-Set (5737) Wagenfeld (3739) Zzlg. € 149,–
Gläubiger-Identifikationsnummer DE50ZZZ00000030206

Telefon (für eventuelle Rückfragen) E-Mail (für eventuelle Rückfragen)


Artemide Leuchte (4265) Zzlg. € 29,– KitchenAid (5735) Zzlg. € 199,–
Titan 4-Rollen-Trolley (5726) Gleich mitbestellen! Ja, ich möchte zusätzlich das Digital-Upgrade für nur € 0,70
pro Ausgabe beziehen statt für € 4,99 im Einzelkauf. SD18-015
€ 110,– Prämie (4595) bis 10.12.2018. Mein Konto für die Überweisung:
Ja, ich wünsche unverbindliche Angebote des SPIEGEL-Verlags und der manager magazin Verlagsgesellschaft
DE (zu Zeitschriften, Büchern, Abonnements, Online-Produkten und Veranstaltungen) per Telefon und/oder E-Mail. Mein
Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.
IBAN
Anschrift des Werbers: Der neue Abonnent liest den SPIEGEL für zunächst 52 Ausgaben für zurzeit € 4,80 pro Ausgabe statt € 5,10 im Einzelkauf,
das Digital-Upgrade zusätzlich für € 0,70 pro Ausgabe. Das Abonnement verlängert sich automatisch und ist dann jederzeit
Frau zur nächsterreichbaren Ausgabe kündbar.
Herr
Name, Vorname Ich zahle bequem per SEPA-Lastschrift* vierteljährlich € 62,40, Digital-Upgrade halbjährlich € 18,20
Die Mandatsrefe-
DE renz wird separat
mitgeteilt.
Straße, Hausnr. IBAN
SP18-125-WT127
PLZ Ort Datum Unterschrift des neuen Lesers
Coupon ausfüllen und senden an:
DER SPIEGEL, Kunden-Service, 20637 Hamburg 040 3007-2700 abo.spiegel.de/p49
Der Werber erhält die Prämie ca. vier Wochen nach Zahlungseingang des Abonnementbetrags. Der Vorzugspreis von € 0,70 für das Digital-Upgrade gilt nur in Verbindung mit einem laufenden Bezug der Printausgabe, enthalten sind € 0,60 für das E-Paper.
Alle Preise inklusive MwSt. und Versand. Das Angebot gilt nur in Deutschland. Hinweise zu AGB, Datenschutz und Widerrufsrecht: www.spiegel.de/agb. SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Ericusspitze 1, 20457 Hamburg, Telefon: 040 3007-2700,
E-Mail: aboservice@spiegel.de
* SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige den Verlag, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Verlag auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb
von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrags verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

BADISCHES LANDESMUSEUM

Schmuck, Stichwaffen und ein Ganzkör-


Italienische Tragödie peranzug für eine Kinderleiche, komplett
aus Gold gefertigt; sie stammten aus dem
16. Jahrhundert vor Christus. Es tauchte
Archäologie Warum ging Mykene unter? Eine Ausstellung in Karlsruhe eine Grabmaske auf, die Schliemann dem
mythischen Herrscher Agamemnon zuord-
findet eine neue Spur in diesem Rätsel – und präsentiert, erstmals, nete, Widersacher des Priamos. Unter der
sensationelle Funde des legendären Ausgräbers Heinrich Schliemann. Maske befand sich sogar noch eine Mumie,
die laut Schliemann »mit allem Fleisch
wunderbar erhalten« war. Leider vertrug

D ieser Schliemann war den Griechen


nicht geheuer. Schon in Troja hatte
der Deutsche einfach so drauflosge-
graben, wo es ihm gerade interessant er-
Stamatakis ärgerte sich über die oft bra-
chialen Arbeitsmethoden des mehr als
hundertköpfigen Teams, durch die etliche
Fundstücke zu Schaden kamen. Er küm-
die Leiche die Luft nicht, und wo die Über-
reste verblieben sind, ist unklar.
Die Schau in Karlsruhe setzt Schliemann
ein Denkmal und präsentiert mehr als
schien, ohne Genehmigung. Außerdem ge- merte sich darum, dass die Arbeiten genau 400 Artefakte, die von ihm und seinen
lang es dem Mann, den dort entdeckten dokumentiert wurden, und fertigte Zeich- Nachfolgern ausgegraben wurden, darun-
Schatz des Königs Priamos an den Behör- nungen an, die für Wissenschaftler noch ter die angebliche Goldmaske des Aga-
den vorbei außer Landes zu schmuggeln. heute von hohem Wert sind. memnon. An sich schon spektakulär genug,
Allerdings verfügte Heinrich Schliemann Heinrich Schliemann, damals Anfang wirft die Ausstellung Licht ins Dunkel eines
nicht nur über ein herausragendes archäo- fünfzig, fühlte sich ausgebremst. Der Grie- der größten Mysterien der Altertumsfor-
logisches Gespür, sondern auch über ein che sei sein »Feind«, schrieb er einmal – schung: Warum ging Mykene, diese Hoch-
weiteres, gutes Argument, um die Grie- und hetzte offenbar auch seine zweite Ehe- kultur, um 1200 vor Christus unter, und
chen zu überzeugen: jede Menge Geld. frau gegen Stamatakis auf. Sophia Schlie- warum so vollständig? Die Menschen ver-
Der mecklenburgische Pastorensohn mann, 30 Jahre jünger als ihr Gatte, die lernten sogar das Lesen und Schreiben, und
war als Spekulant und Großinvestor zu drei Jahre zuvor mit dem gefundenen so gibt es keine Aufzeichnungen, die bei
einem gewaltigen Vermögen gelangt. Das Goldschmuck aus dem Priamos-Schatz der Lösung des Rätsels helfen könnten.
erlaubte ihm, aufwendige Grabungsarbei- posiert hatte, warf dem Amtmann wissen- Schliemann führte das Ende Mykenes
ten durchzuführen, die der Staat nicht fi- schaftliches Unvermögen vor und reiste auf eine Invasion der aus dem Norden
ALLE FOTOS ARTEFAKTE: PETER GAUL, GRABMASKE: S. MAVROMMATIS

nanzieren konnte. So wurde von Behör- nach Athen, um ihn an höchster Stelle Griechenlands stammenden Dorer zu-
denseite aus beschlossen, ihn auch in den schlechtzumachen. rück – eine Vermutung, die er auf die klas-
Ruinen des alten Mykene buddeln zu las- Es war ständig Zoff am Grabungsloch, sische griechische Literatur und Mytholo-
sen. Allerdings nur unter Aufsicht: Ein doch am Ende, es war im Jahr 1876, gelang gie stützte, wie seine gesamte Forschung.
staatlich Bediensteter mit dem Namen Pa- eine der größten Sensationen der Archäo- Doch die Annahme erscheint ebenso frag-
nagiotis Stamatakis sollte dem verdächti- logiegeschichte. Vieles von dem, was würdig wie die Vermutung, man sei auf
gen Schatzsucher auf die Finger gucken. Schliemann und Stamatakis damals ent- Agamemnons Grabschmuck gestoßen.
Die beiden Männer hätten unterschied- deckten, lässt sich jetzt bewundern: in der Es ist zweifelhaft, ob es diesen Herr-
licher kaum sein können. Hier der penible schlicht »Mykene« genannten Ausstellung, scher, der einst mit einer Flotte von mehr
und bescheidene Beamte, der sich nur auf die seit Samstag im Badischen Landesmu- als tausend Schiffen gen Troja gefahren
Griechisch verständigen konnte, dort der seum in Karlsruhe zu sehen ist. sein soll, außerhalb der Dichtung Homers
als arrogant beschriebene, aufbrausende Die Ausgräber waren auf fünf Gräber überhaupt gegeben hat. Allerdings konnte
Schliemann, der am Ende seines Lebens für Erwachsene und Kinder gestoßen, in bisher auch keine andere Theorie über das
20 Fremdsprachen beherrscht haben soll, denen sich unzählige Beigaben fanden, da- Ende Mykenes und den Weg dorthin be-
darunter Dänisch und Hindustani. runter aufwendig verziertes Tongeschirr, wiesen werden.

122 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Wissenschaft

Schliemann-Foto, Artefakte aus Mykene*


Unter der Maske befand sich eine Mumie –
»mit allem Fleisch wunderbar erhalten«

Klar ist nur, dass zur gleichen Zeit etli- im Raum Celle. Der Außenhandel florier- Sturm auf die Paläste. Oder zettelten den
che griechische und hethitische Städte zer- te, doch die einfache Bevölkerung profi- Aufstand gar an.
stört wurden. Ein Umstand, der von man- tierte offenbar nicht davon. Der Historiker stützt seine Italientheorie
chen Forschern auf Angriffe dubioser »See- »Es herrschte revolutionäre Stimmung«, auf etliche Fundstücke, die auch in Karls-
völker« zurückgeführt wird. Stammten sie vermutet die Karlsruher Kuratorin Kata- ruhe zu sehen sind, darunter Schwerter,
vom Balkan? Aus Anatolien? Die Zahl der rina Horst, die gemeinsam mit ihren Kol- Messer und Fibeln, die eindeutig aus dem
Theorien über den »ersten Untergang der legen eine stimmige und optisch herausra- italienischen Raum stammen. Bei eigenen
Zivilisation«, wie es der amerikanische Ar- gende Ausstellungsarchitektur geschaffen Grabungen in Tiryns südlich von Mykene
chäologe Eric Cline nannte, ist groß, und hat. Sogar ein Thronsaal wurde dem des stieß er auf den Unterkiefer eines Schweins,
einige davon sind kruder als alles, was sich Palastes von Pylos nachempfunden, inklu- dessen spezifische DNA aus dieser Zeit
Schliemann zusammenreimte. sive eines »heiligen Feuers« in der Mitte noch nie außerhalb Italiens nachgewiesen
Die Karlsruher Ausstellungsmacher le- und bonbonfarbener Wandfresken, die wurde. Es sei »sehr gut möglich«, dass das
gen sich nicht fest, was die Ereignisse im Fabelwesen, Jäger und Krieger zeigen, die Borstentier mit Einwanderern gekommen
späten Mykene angeht, doch bei einer Sa- sich gegenseitig mit allerlei Stichwaffen zu war, die sich dann mit der angestammten
che sind sie sicher: Die einfachen Leute, Leibe rücken. Bevölkerung mischten, sagt Maran.
so steht es im Katalog zur Schau, waren In diesem »Megaron« residierte der Das Geheimnis um Mykene ist damit
stinkwütend auf ihre Herrscher, die ein »Wanax«, der seine Untergebenen in auf- noch nicht gelöst, doch der Blick darauf,
ausschweifendes Leben führten und die wendige Bauprojekte trieb. Das Fußvolk was damals passierte, wird dank der neuen
Kunsthandwerker für sich schuften ließen. musste bis zu sechs Meter dicke Stadtmau- Entdeckungen klarer. Sie ergänzen die
Besonders die Bügelkannen aus myke- ern aus mannshohen Steinen aufschichten Funde, die ohne Schliemann vielleicht
nischer Produktion, von denen einige und Kanäle zur Wasserversorgung anle- noch immer im griechischen Boden steck-
besonders prächtige Exemplare in Karls- gen. Sogar ein kompletter Fluss wurde um- ten. Der Superstar unter den Archäologen
ruhe ebenfalls bewundert werden können, geleitet, eine megalomane Maßnahme, die war sich seines Erfolgs sehr bewusst; sei-
scheinen ein Exportschlager gewesen zu ähnlich aufwendig gewesen sein dürfte wie nen 1878 geborenen Sohn ließ er auf den
sein. Diese und auch andere Handwerks- der Bau der Pyramiden von Gizeh. Das Namen »Agamemnon« taufen.
produkte wurden an vielen Orten im heu- alles habe die Bevölkerung gegen die herr- Und er stellte sicher, dass er den Ap-
tigen Europa ausgebuddelt, unter anderem schenden Eliten aufgebracht, zumal es da- plaus für die Sensationsgrabung nicht tei-
mals aufgrund sinkender Niederschläge zu len musste.
Missernten und Hungersnöten gekommen Auf einem Panoramabild von den Gra-
sei, glaubt der Frühgeschichtler Joseph bungen, das er fotografieren ließ, ist er mit
Einflussgebiet der
mykenischen Kultur Maran aus Heidelberg. Tropenhelm im Kreis seines Teams zu sehen,
Troja
Maran, der zur Ausstellungsplanung Stamatakis sitzt auf einem Stein im Vorder-
und zum Katalog beitrug, hat eine Vermu- grund. Auf Grundlage des Bildes wurde ein
GRIECHEN- tung: Söldner aus den Gefilden des heuti- Kupferstich angefertigt, der später veröffent-
TÜRKEI
LAND gen Italien, die von den mykenischen licht wurde und der fotografischen Vorlage
Herrschern angeworben worden waren – nahezu eins zu eins entspricht. Bloß Stama-
Athen vielleicht für den Kampf gegen die Seevöl- takis ist darauf nicht zu sehen.
Mykene
Tiryns ker? –, nutzten die Unzufriedenheit. Sie Dort, wo er auf der Fotografie verewigt
PELOPONNES unterstützten die Arbeiterschaft beim wurde, kann man nur einen Felsen erken-
nen. Schliemann muss Anweisung gege-
Ägäis Rosettenkette aus Goldblech, Bronzemesser mit
Knochenintarsien, Grabmaske, Figur eines Kultdieners,
ben haben, den Mann auszuradieren.
200 km KRETA Schlange aus Ton, Goldapplike in Eulenform, Stier- Guido Kleinhubbert
figuren.

123
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Kultur
»Ich bin nicht gläubig. Aber ich fürchte, dass Gott existiert.« ‣ S. 126

OLAF STRUCK
Szene aus »Neunzehnachtzehn«

Theater

Revolutionäre Wörterschlacht
 In Kiel hat am Wochenende ein Theaterspektakel Pre- aus dem politischen Wort«, sagt Uhl. So sprechen die Schau-
miere, für das der Grünen-Bundesvorsitzende Robert Habeck spieler Reden von Arbeitern und Matrosen nach, die das
zusammen mit seiner Frau Andrea Paluch die Vorlage Auslaufen der Kaiserlichen Flotte in den letzten Kriegstagen
geschrieben hat. »Neunzehnachtzehn« schildert die Umstän- verhinderten, aber auch die Beschwichtigungsversuche des
de des Kieler Matrosenaufstands im November 1918. Verfasst SPD-Abgeordneten Gustav Noske, der als Reichswehrminis-
haben Paluch und Habeck das Stück vor mehr als zehn ter in der Weimarer Republik finsteren Ruhm erlangte. Es
Jahren im Auftrag des Kieler Schauspiels, wo es 2008 urauf- gehöre zu den Stärken des Textes, »dass Habeck seine Erfah-
geführt wurde. Nun bringt Regisseur Michael Uhl zum 100- rungen als junger Politiker einfließen ließ«, sagt Uhl. Die Auf-
Jahr-Jubiläum des Aufstands eine Neuinszenierung heraus, führung von »Neunzehnachtzehn« versteht er nicht nur
während derer die Zuschauer an einige Originalschauplätze als künstlerischen, sondern auch als politischen Festakt: »Wir
des Aufruhrs geführt werden. »Das Stück bezieht seine Kraft feiern 100 Jahre Aufbruch in die Demokratie.« HÖB

Kino zer feststellen, dass ihnen jemand Drogen


Tanz in die Hölle in die Getränke gemischt hat, ist es schon
zu spät. Aus der Party wird eine Orgie
 Dieser Film will wie ein Trip sein und voller Sex, Gewalt und Irrsinn. »Climax«
im Grunde nicht den lästigen Umweg beginnt mit einer langen schönen Tanz-
über die Augen seiner Zuschauer nehmen. sequenz und zeigt dann, wie sich jede
Er will direkt ins Blut gehen. »Climax« Ordnung auflöst und die Gemeinschaft
(Kinostart: 6. Dezember), eine Mischung schließlich in enthemmte Individuen zer-
aus Musical und Horrorfilm, inszeniert fällt. Der Film ist akademisch und ex-
ALAMODE FILMVERLEIH

vom argentinisch-französischen Regisseur zessiv zugleich, halluzinatorisch und kalt.


Gaspar Noé, zeigt einen wilden Tanz in Irgendwann merkt der Zuschauer, dass er
die Hölle und bombardiert sein Publikum Teil einer Versuchsanordnung ist, bei der
mit wummernden Beats. Noé erzählt eine neue Droge ausprobiert wird. Doch
von einen jungen Tanzensemble, das nach sie wirkt nicht so recht. Bevor der Rausch
Filmszene aus »Climax« einer Probe noch feiern will. Als die Tän- beginnt, setzt der Kater schon ein. LOB

124 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Pop kult unserer Zeit und die dahinterliegen- Nils Minkmar Zur Zeit

Dunkles Brot
Jeder Tag, jeder Tag de Sehnsucht, die immer auch die
Musik von Bilderbuch durchzieht. Nun
 Stil und Selbstbewusstsein sind elemen- erscheint am 4. Dezember ziemlich
tar für gute Popmusik, und wenn es überraschend ein neues Album der Dem Mann war nach einem Ge-
eine deutschsprachige Band gab, die das Band, »mea culpa« heißt es, und die ständnis, und zwar mitten im
in den vergangenen Jahren eindrucks- Stimmung ist reflektierter und ver- Regionalzug. Es war gerade
voll hinbekommen hat, dann waren es hangener als auf den Alben davor. mal halb sieben am Morgen,
Bilderbuch aus Österreich, die 2013 »Sandwishes« etwa, der erste Song, aber er konnte es nicht länger
mit »Maschin« einen echten und in ge- ist eine von lockerem Zynismus und für sich behalten: »Ich esse
wisser Weise emblematischen Hit lande- einem Breakbeat vorangetriebene Zeit- sehr gern dunkles Brot!« Er ver-
ten – das Video zu dem Song wurde geistdiagnose über »superrichkids«, folgte mit dieser Aussage eine Intention,
beim Miami International Film Festival die Stress haben, nur weil das Display nämlich die sympathische Frau neben
als eines der zehn besten nominiert und »so schwarz« ist wie »jeder Tag, jeder ihm zu beeindrucken, und das schien so
bebildert eindrucksvoll den Oberflächen- Tag, jeder Tag«. Und der Song »Taxi weit auch zu klappen. Beide freuten sich
Taxi« beschreibt den Narzissmus der über das Bekenntnis zum dunklen Brot,
digitalen Welten und der Konsumvorstel- das eine höfliche Absage war an Weiß-
lungen mit eleganter Melancholie und brot, Toastbrot und Weizenbrötchen.
fast spielerischen Streichereinlagen. Dunkles Brot, das klang nach Kinderzei-
Das alles ist extrem raffiniert, müde und ten, Provinz, lokaler Produktion und
wach, deprimiert und lustvoll, ein fröhlicher Darmflora. Es ging, der Kon-
Mischmasch der Gefühle und Eindrücke, text ihrer Unterhaltung machte es
der den Zustand der gegenwärtigen klar, um Distinktion durch Nahrungsmit-
Halbwachheit ziemlich gut abbildet. In tel und damit um das zentrale Thema
der Geschichte der Band ist es so etwas der Zeit und des Landes. Wo man früher
wie der Moment des Erwachsenwerdens, über Kapitalismus, Marxismus und die
des Entliebens, der Abschiede. Kein leich- Qualität der Politiker stritt, geht es heute
IMAGO

ter Moment im Leben und auch nicht um Fleischkonsum und Vollkornrettung.


Österreichische Band Bilderbuch im Pop. Aber oft sehr produktiv. GOD Und wer meint, dass wir in postideolo-
gischen Zeiten leben, möge doch beim
Elternabend vorschlagen, den Kindern
beim Wandertag ein Wurstbrötchen,
Raubkunst ten deshalb eine Klage gegen die Bundes- Vollmilchschokolade und eine Dose Cola
»Wie im ›Dritten Reich‹« republik ein, die deutsche Regierung mitzugeben, wie früher. Ebenso gut
habe versucht, diese abzuschmettern. Das könnte man Heroin anpreisen.
 In dieser Woche fand in Berlin eine alte Deutschland habe seinen Vater zum Kaum ein anderes Sachbuch fand in
Tagung statt, Thema war die Aufarbei- Opfer gemacht, so Peter Toren, denn diesem Jahr so viele Leser wie »Der Er-
tung des Kunstraubs durch die Nazis – es habe ihm die Familie genommen, das nährungskompass« des Wissenschafts-
und die Deutschen (allen voran Kultur- moderne Deutschland mache ihn zum journalisten Bas Kast. Es liest sich wie
staatsministerin Monika Grütters) beton- Opfer, weil es seine Ansprüche nicht ein Manifest der Aufklärung in unüber-
ten vor ihren Gästen aus aller Welt, wie anerkenne. Berlin sei der »letzte Ort«, an sichtlichen Zeiten. Auf diesem Gebiet
viel sie in dieser Hinsicht geleistet hätten. dem Aufarbeitung gefeiert werden sollte, kann jeder etwas tun, und zwar auf
Anderer Meinung ist David Toren, 93, ein sagen die Torens. UK einer Skala, die vom eigenen Teller zu
Mann, der nahezu seine gesamte Familie den großen Lebensmittelkonzernen
im Holocaust verlor, der als Kind aus sei- reicht. Wer es aufmerksam liest, besucht
ner deutschen Heimat flüchten musste. danach eher keine Filiale global operie-
Seit Jahren versucht er, der in New York render, billiger Hamburgerbräter mehr.
lebt, mehr über jene Werke zu erfahren, Auch kulturell ist die Küche eine ent-
die die Gestapo seinem Großonkel in scheidende Disziplin geworden. Selten
Breslau stahl. Ein Gemälde von Max Lie- gab es am Stand des SPIEGEL auf der
bermann fand sich 2013 in der Sammlung Frankfurter Buchmesse so einen An-
von Cornelius Gurlitt, dem Sohn eines drang wie beim Auftritt von Tim Mälzer.
NS-Kunsthändlers. Doch was ist mit den Zuvor hatte sein Manager gebeten, mit
vielen anderen Werken? Die Berliner Ver- Mälzer »nicht zu viel über Hackfleisch«
anstaltung sei »grotesk«, sagte Toren dem zu reden. Fleisch ist ein heikles Thema.
SPIEGEL, er sei »sehr, sehr wütend darü- Kann man sich ausmalen, dass der Pend-
ber, wie er vom deutschen Kulturstaats- ler so bewundert worden wäre, wenn
ministerium behandelt« werde. Entschei- er für Schweinehack geschwärmt hätte?
dungen würden von Leuten getroffen, Weltveränderung findet beim Essen
die »entweder inkompetent sind oder so statt. Als die Bürger von Paris Ende der
ANNA SCHORI / DER SPIEGEL

handeln, als lebten sie noch im ›Dritten 1780er-Jahre auf die Idee kamen, man
Reich‹«. Deutschland wolle nicht ernst- müsse sich nicht mit schlechtem Brot
haft Wiedergutmachung leisten, sagt auch zufriedengeben, wurde Weltgeschichte
sein Sohn Peter Toren, ein Anwalt aus geschrieben.
Washington. So sei es noch immer Sache
der ausgeraubten Familien, das Diebesgut An dieser Stelle schreiben Nils Minkmar und
der Nazis aufzuspüren. Die Torens reich- Toren Elke Schmitter im Wechsel.

125
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

Kultur

Also sprach Jordan Peterson


Zeitgeist Der kanadische Psychologe und Bestsellerautor ist zum einflussreichsten
Intellektuellen der westlichen Welt ausgerufen worden. Gleichzeitig ist er der meistgehasste.
Sein Projekt: die Rettung der Männlichkeit. Von Lothar Gorris

J
ordan Peterson isst ausschließlich flussreichsten Intellektuellen der westli- strukt, und nicht glaubt, dass Frauen sys-
Fleisch. Rindfleisch, um genau zu chen Welt« erklärt. tematisch von Männern unterdrückt wer-
sein, gegrillt oder getrocknet, aber Petersons Buch »12 Rules for Life«, eine den. Für den die westliche Zivilisation
gesalzen, immerhin, und dazu Was- psychologisch-philosophisch grundierte nicht die Quelle allen Übels ist, sondern
ser, das ist alles. Seit sieben Monaten Selbsthilfeanleitung für ein sinnvolles Ursprung und Motor allen Fortschritts.
macht er das, er hat rund 20 Kilo verloren. Leben, hat sich seit Januar 2,5 Millionen Und der zuallererst ein Verfechter dieser
Einmal, sagt Peterson, habe er in dieser Mal verkauft*. Es ist vor wenigen Wochen alten, aber etwas in Bedrängnis geratenen
Zeit ein Glas Cider getrunken, worauf auf Deutsch erschienen und wird in mehr Idee ist: der Männlichkeit an sich.
er nächtelang ohne Schlaf blieb, um ihn als 45 Sprachen übersetzt. Peterson hat Geboren und aufgewachsen ist Peterson
herum nur Dunkelheit und Untergang. inzwischen rund hundert Lesungen ge- in der Provinz Alberta, weit draußen im
Peterson hat eine Autoimmunerkran- halten, in Nordamerika, Großbritannien, wilden Westen Kanadas, wo die Winter
kung. Sein Leben lang habe er unter De- Skandinavien und Australien. Insgesamt lang und eisig sind und man der Natur mit
pressionen gelitten, unter Angstzuständen, mehr als 200 000 Menschen hörten ihm der Demut eines Cowboys begegnet: Was
volatilen Launen, Schuppenflechte, Zahn- zu, dort, wo sonst Bob Dylan oder The nicht tötet, härtet ab. Für seine Gegner
fleischentzündungen, Taubheit in den Bei- Weeknd auftreten, im Beacon Theatre in gibt er ein fantastisches Feindbild ab –
nen, fortwährend schrie sein Körper nach New York oder im Fillmore in Miami. Frü- Kampfmaschine, Fleischfresser, Raubtier,
Schlaf. Die Medizin kannte nur dürftige her hätte man so jemanden Pop-Philoso- ein gefährlicher Mann, laut, grob, unhöf-
Antworten. Er begann irgendwann, auf phen genannt. lich, rechthaberisch, durchaus eitel, super-
Kohlehydrate zu verzichten, bald auf die- Vor allem aber ist er ein Intellektueller, schlau, obsessiv. Vor allem das: obsessiv.
ses und auf jenes, bis am Ende nur noch der die alten Formate der analogen Sinn- Toxische Maskulinität nennt sich das heu-
Rindfleisch übrig blieb. Nun seien die produktion hinter sich gelassen hat. Auf te. Natürlich weiß, sowieso heterosexuell,
Symptome verschwunden, sogar die Anti- Twitter folgen ihm fast eine Million Nutzer, mit 56 Jahren auch eher alt, verheiratet,
depressiva habe er abgesetzt, wenngleich knapp 14 000 Tweets hat er in den vergan- zwei erwachsene Kinder, die Ehefrau kennt
die volatilen Launen immer noch ein The- genen Jahren abgesetzt. Sein Werk füllt er, seitdem er acht ist. Heute begleitet sie
ma sind. kein Bücherregal, sondern einen Kanal bei ihn auf den Reisen um den halben Globus.
Jeder, wirklich jeder Ernährungswissen- YouTube, den mehr als 1,6 Millionen Men- Sie das Backoffice, er der Frontmann.
schaftler hält diese Diät für kompletten schen abonniert haben. 300 Stunden Vi- Eine disruptive Zumutung, dieser Mann,
Irrsinn. Eigentlich müsste Peterson längst deomaterial sind dort abrufbar, Vorlesun- der im Kulturkampf dieser Tage mit
unter massiven Mangelerscheinungen lei- gen, Auftritte, Diskussionen, Gespräche: den schwersten Waffen bekämpft werden
den. Dafür sieht er ziemlich straff und 77 Millionen Views. Es sind Analysen muss: Antifeminist, Rassist, Transphobi-
gesund aus. »Carnivore Diet« nennt sich klassischer und biblischer Texte, bildungs- ker, Trump-Unterstützer, womöglich sogar
das, Fleischfresserdiät. Es gibt auch – Vor- trunkene, assoziationsbefeuerte Entde- ein Alt-Right-Freund und Kryptofaschist.
sicht, Veganer, Makroaggression – fleisch- ckungsreisen durch die Geschichte der Psy- Für seine Anhänger und Verteidiger, viele
fressende Pflanzen, aber meistens sind es chologie und Philosophie, genauso wie von ihnen Männer, ist er Gelehrter und
Raubtiere, die sich von Fleisch ernähren. Polemiken gegen Identitätspolitik und Ratgeber, Übervater und Vaterersatz, gro-
Berichtet Peterson anderen von seiner politische Korrektheit. Väterliche Vorträge ßer Bruder und Lebenscoach, Rebell und
Krankheit und dem Verschwinden ihrer für junge Männer, schreibt die »New York Welterklärer, eine Art digitaler Therapeut,
Symptome, bekommt er diesen Blick als Times«, dass sie sich zusammenreißen und der in einer chaotischen Welt Ordnung
Antwort: logisch, Mann, alles klar. ein ehrenwertes, aufrechtes und diszipli- und Anleitung gibt.
Peterson ist Professor der Psychologie, niertes Leben führen, Verantwortung für Beide Seiten schenken sich nichts. Die
er weiß selbst, dass das total merkwürdig sich und ihr Dasein übernehmen sollten. Schmähungen, der gegenseitige Hass fliegen
klingt, total unwissenschaftlich, er würde Ein Konservativer durch und durch. Ein einem um die Ohren, je nachdem, auf wel-
gern erklären, was mit ihm passiert, aber Free-Speech-Aktivist, der seine Zweifel chen Pfad einen die Algorithmen von Goo-
er habe zum Teufel keine Ahnung. Er hat an den Methoden der modernen Drei- gle, Twitter und YouTube schicken. Es kann
wolle das auch niemandem empfehlen. faltigkeit aus Gleichheit, Diversität und ziemlich verwirrend sein, was hier böse
Aber hey, sagt Peterson, er sei jetzt im- Inklusion. Der darauf beharrt, dass Ge- oder gut ist, falsch oder richtig, was Wahr-
merhin eine »lean mean fighting ma- schlecht mehr ist als nur ein soziales Kon- heit, was Lüge, wer Schurke ist oder Held.
chine«, eine schlanke, böse Kampfmaschi- Peterson glaubt an die Notwendigkeit
ne. Was ein Witz ist. Ehrlich. Aber viel- des Heroismus. Die Frage wäre, was für
leicht auch nicht. ein Held, was für ein Cowboy er ist: ein
Es gibt viele Menschen, für die er genau Transphobiker? wilder Pistolero? Gary Cooper, nobel und
das ist: eine böse Kampfmaschine. Ande- Antifeminist? Rassist?
rerseits wurde Peterson, der kanadische
Psychologe und Buchautor, in der »New Oder: Übervater? * Jordan B. Peterson: »12 Rules for Life. Ordnung
und Struktur in einer chaotischen Welt«. Goldmann;
York Times« Anfang des Jahres zum »ein- Welterklärer? Rebell? 576 Seiten; 20 Euro.

126 DER SPIEGEL Nr. 49 / 1. 12. 2018


РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

PATRICK BOLGER / DER SPIEGEL

Professor Peterson in Dublin: Toxische Maskulinität nennt sich das heute

127
РЕЛИЗ ПОДГОТОВИЛА ГРУППА "What's News" VK.COM/WSNWS

aufrecht? Oder Don Quijote, der spanische


Cowboy von der traurigen Gestalt?

Petersons »12 Rules for Life« ist ein inte-


ressantes wie verstörendes Buch. Steh auf-
recht, und mach die Schultern breit. Das
ist eine dieser Regeln. Oder: Betrachte
dich als jemanden, dem du helfen musst.
Lass nicht zu, dass deine Kinder etwas tun,
was sie dir unsympathisch macht. Sag die
Wahrheit – oder lüge zumindest nicht.
Geh da