Sie sind auf Seite 1von 9

Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden

Kapitel Diskussion Lesen Bearbeiten Versionsgeschichte Wikibooks durchsuchen Seite

Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA




Hauptseite Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Fendt“
Aktuelles
Der Fendt Farmer 309 LSA stellt das Fendt Farmer 309 LSA
Buchkatalog
Nachfolgemodell des Farmer 309 LS dar.
Alle Bücher
Bücherregale Während der LS mit und ohne Allrad zu haben
Zufälliges Kapitel war, wurde der LSA nur mit Allrad gebaut. Der
Datei hochladen Farmer 309 LSA wurde seit den 1985ern über
Mitmachen mehrere Jahre in leicht voneinander
Wikibooks-Portal abweichenden Ausstattungen gebaut.
Letzte Änderungen
Inhaltsverzeichnis
 [Verbergen] 
Hilfe
Verbesserungen 1 Motor
Administratoren 2 Kupplung
Logbücher 3 Getriebe
Spenden 4 Geschwindigkeiten vor- und rückwärts
Werkzeuge 5 Zapfwelle
6 Bremsen Basisdaten
Links auf diese Seite
Zugriffsstatistik 7 Achsen Hersteller/Marke: Fendt
Änderungen an 8 Lenkung Modellreihe: Farmer 300
verlinkten Seiten
9 Hydrauliksystem und Kraftheber Modell: Farmer 309 LSA
Spezialseiten
10 Steuergeräte
Permanenter Link Produktionszeitraum: 1981–1998
Seiten­informationen 11 Elektrische Ausrüstung
Stückzahl: 15399
Seite zitieren 12 Maße und Abmessungen
12.1 Bereifung Maße
Drucken/­exportieren
13 Füllmengen Eigengewicht: 3935-4760 kg
Buch erstellen
14 Verbrauch Länge: 3950-4128 mm
Als PDF
herunterladen 15 Kabine
Breite: 1971-2125 mm
Druckversion 16 Sonderausrüstung
Höhe: 2597-2680 mm
17 Sonstiges
Sprachen
18 Literatur Radstand: 2268-2320 mm
Links hinzufügen
19 Quellen Bodenfreiheit: 410-440 mm
In anderen Projekten 20 Weblinks 1660 mm vorne: 1696-
Wikipedia Spurweite: 1698 mm
Wikiversity
hinten: 1516-1662 mm
Wiktionary Motor [Bearbeiten]
Wenderadius mit Lenkbremse: 4190 mm
Wikiquote bis 1989: wassergekühlter Vierzylinder-
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4870 mm
Wikisource
Viertakt-Dieselmotor TD 226-4.2 mit
Wikinews vorne: 13,6-R24
Direkteinspritzung, 4154 cm³ Hubraum Standardbereifung:
Wikivoyage
hinten: 16,9-R34
Commons
(Turbolader) und einer Leistung von 86 PS
Motor
Wikidata bei 4154 cm³ und Nenndrehzahl 2350/min
Nennleistung: 63/66 kW, 86/90 PS
1981-1984, Technische Bezeichnung =
Nenndrehzahl: 2350/min

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]
Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

186.210 ( 6402 Exemplare )


1984-1988, Technische Bezeichnung = Zylinderanzahl: 4
186.211 ( 4330 Exemplare ) Hubraum: 4154 cm³
Max. Drehmoment = 311 Nm bei 1600 Drehmomentanstieg: 18/26 %
U/min. Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung

Ab 1989 = MWM, Typ: TD 226 B-4, 90 PS Antrieb


bei 4156 cm³ und 2350 U/min.- Zuschaltbarer
Antriebstyp:
Nenndrehzahl Allradantrieb
1989-1990, Technische Bezeichnung = T Getriebe: 14V/4R
186.250 ( 1773 Exemplare ) Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h
1990-1991, Technische Bezeichnung = T
186.251 ( 633 Exemplare )
Max. Drehmoment = 338 Nm bei 1550 U/min.
Ab 1991 = MWM, Typ: TD 226.B.4, 92 PS bei 4154 cm³ und 2350 U/min.-Nenndrehzahl
1991-1993, Technische Bezeichnung (CKW/CK/C) = T 186.252/253/254 ( 783/51/18 Exemplare )
Ab 1995 = MWM, Typ: TD 226.B.4, 95 PS bei 4154 cm³ und 2300 U/min.-Nenndrehzahl
1995-1998, Technische Bezeichnung = T 186.265 ( 1409 Exemplare )
Max. Drehmoment = 378 Nm bei 1500 U/min.

Bohrung/Hub: 105 mm/120 mm


Verdichtungsverhältnis: 1:16
Leerlaufdrehzahl: 600/min
Kompressionsdruck = 26-27 bar

Kupplung [Bearbeiten]

Fahrkupplung: hydraulisch betätigte, selbstnachstellende Trockenkupplung


Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: GT NX 310, ab 1984 = GT 320 N, ab 1989 = GTF 320 N-
295 und ab 1990 = GTF 320 N
Heck-/Frontzapfwellenkupplung: Lamellen-Trockenkupplung
Turbokupplung: ölhydraulische Voith-Strömungskupplung, Typ: 358 TD-F, ab 1989 = 360 TD-F2 und
ab 1990 = 360 TD-F1

Getriebe [Bearbeiten]

Vollsynchronisiertes Feinstufengetriebe mit elektromagnetischer Vorwahl (Dreifachsplittung L-M-S)


Der Traktor besitzt 21 Vorwärtsgänge einschl. 3-Gang Overdrive sowie 6 Rückwärtsgänge.
normaler Antrieb über Hinterräder (Allrad manuell zuschaltbar)
Differentialsperre per Fußknopf bedienbar


Ab 1981:

Fendt, Vollsynchron-Gruppengetriebe mit Overdrive


Wechselgetriebe mit drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
Feinstufengetriebe mit Zweifachsplittung und den Bereichen: FL und FS
Gruppengetriebe mit schubradgeschalteter Ackergruppe und klauengeschalteter Straßengruppe

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]
Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

Zwei separate Overdrive-Schnellgänge ( 25 und 30 km/h.)


14 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge
Optional in 40 km/h.-Ausführung mit drei separaten Overdrive-Schnellgängen ( 25,30 und 40 km/h.)
15 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge

Wahlweise, 30 km/h.-Ausführung mit Superkriechgängen

20 Vorwärts-und 6 Rückwärtsgänge


Ab 1984:

Fendt, Vollsynchron-Wechsel-Gruppengetriebe mit Overdrive


Wechselgetriebe mit drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
Feinstufengetriebe mit Dreifachsplittung und den Bereichen: FL, FM und FS
Gruppengetriebe mit schubradgeschalteter Ackergruppe und klauengeschalteter Straßengruppe
Drei separate Overdrive-Schnellgänge ( 25, 30 und 40 km/h.)
21 Vorwärts-und 6 Rückwärtsgänge

Wahlweise, Vollsynchron-Wechsel-Gruppengetriebe mit Overdrive und Superkriechgängen

Wechselgetriebe mit drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang


Feinstufengetriebe mit Zweifachsplittung und den Bereichen: FL und FS
Kriechgruppe mit drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
Zwei separate Overdrive-Schnellgänge ( 25/30 km/h. oder 30/40 km/h.)
20 Vorwärts-und 6 Rückwärtsgänge


Ab 1991:

Fendt, Vollsynchron-Wendegetriebe mit Overdrive und elektro-hydraulischer Vorwahl


Wendegetriebe mit drei Vorwärts-und drei Rückwärtsgängen
Feinstufengetriebe mit Dreifachsplittung und den Bereichen: FL, FM und FS
Drei separate Vorwärts-und drei separate Rückwärtsgänge als Overdrive-Schnellgänge
21 Vorwärts-und 21 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts [Bearbeiten]

Fahrgeschwindigkeit in km/h
Zapfwellengänge Hauptarbeitsgänge Superkriechgänge
„Overdrive“

„Schildkröte“ „Hase“
„Schildkröte“
Gänge langsam mittel schnell langsam mittel schnell langsam mittel schnell langsam schnell
1 1,4 1,7 2,0 5,4 6,6 7,8 25 25 25 0,34 0,41
2 2,2 2,6 3,1 8,7 10,6 12,5 30 30 30 0,55 0,66
3 3,5 4,3 5,1 14,0 17,1 20,2 40 40 40 0,88 1,07
R 2,0 2,4 2,8 7,8 9,6 11,3 – – – 0,49 0,60

Getriebe 14/4 bzw. 15/4

Ackergruppe/Feinstufe-L

1. Gang = 1,36 km/h; 2.Gang = 2,17 km/h; 3.Gang = 3,52 km/h; Rückwärtsgang = 2,17 km/h.

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]
Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

Ackergruppe/Feinstufe-S

1.Gang = 1,68 km/h; 2.Gang = 2,69 km/h; 3.Gang = 4,36 km/h; Rückwärtsgang = 2,69 km/h.

Straßengruppe/Feinstufe-L

1.Gang = 5,43 km/h; 2.Gang = 8,70 km/h; 3.Gang = 14,08 km/h; Rückwärtsgang = 8,70 km/h.

Straßengruppe/Feinstufe-S

1.Gang = 6m74 km/h; 2.Gang = 10,78 km/h; 3.Gang = 17,45 km/h; Rückwärtsgang = 10,78 km/h.

Overdrive-Schnellgänge

1.Gang = 22,54 km/h; 2.Gang = 28,87 km/h ( Optional, 3.Gang = 37,46 km/h.)

Getriebe 21/6

Ackergruppe/Feinstufe-L

1.Gang = 1,37 km/h; 2.Gang = 2,19 km/h; 3.Gang = 3,46 km/h; Rückwärtsgang = 1,98 km/h.

Ackergruppe/Feinstufe-M

1.Gang = 1,66 km/h; 2.Gang = 2,66 km/h; 3.Gang = 4,19 km/h; Rückwärtsgang = 2,40 km/h.

Ackergruppe/Feinstufe-S

1.Gang = 1,97 km/h; 2.Gang = 3,16 km/h; 3.Gang = 4,99 km/; Rückwärtsgang = 2,86 km/h.

Straßengruppe/Feinstufe-L

1.Gang = 5,48 km/h; 2.Gang = 8,70 km/h; 3.Gang = 13,84 km/h; Rückwärtsgang = 7,93 km/h.

Straßengruppe/Feinstufe-M

1.Gang = 6,64 km/h; 2.Gang = 10,26 km/h; 3.Gang = 16,78 km/h; Rückwärtsgang = 9,61 km/h.

Straßengruppe/Feinstufe-S

1.Gang = 7,90 km/h; 2.Gang = 12,63 km/h; 3.Gang = 19,95 km/h; Rückwärtsgang = 11,43 km/h.

Overdrive-Schnellgänge

1.Gang = 23,67 km/h; 2.Gang = 29,05 km/h; 3.Gang = 37,77 km/h.


Getriebe 21/21

Zapfwellengruppe/Feinstufe-L

Vorwärts: 1.Gang = 1,40 km/h; 2.Gang = 2,20 km/h; 3.Gang = 3,50 km/h.
Rückwärts: 1.Gang = 1,20 km/h; 2.Gang = 1,90 km/h,; 3.Gang = 3,00 km/h.

Zapfwellengruppe/Feinstufe-M

Vorwärts: 1.Gang = 1,70 km/h; 2.Gang = 2,70 km/h; 3.Gang = 4,20 km/h.
Rückwärts: 1.Gang = 1,50 km/h; 2.Gang = 2,30 km/h; 3.Gang = 3,70 km/h.

Zapfwellengruppe/Feinstufe-S

Vorwärts: 1.Gang = 2,00 km/h; 2.Gang = 3,20 km/h; 3.Gang = 5,00 km/h.
Rückwärts: 1.Gang = 1,70 km/h; 2.Gang = 2,80 km/h; 3.Gang = 4,40 km/h.

Hauptarbeitsgruppe/Feinstufe-L

Vorwärts: 1.Gang = 5,50 km/h; 2.Gang = 8,80 km/h; 3.Gang = 13,80 km/h.
Rückwärts: 1.Gang = 4,80 km/h; 2.Gang = 7,70 km/h; 3.Gang = 12,10 km/h.

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]
Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

Hauptarbeitsgruppe/Feinstufe-M

Vorwärts: 1.Gang = 6,60 km/h; 2.Gang = 10,60 km/h; 3.Gang = 16,80 km/h.
Rückwärts: 1.Gang = 5,80 km/h; 2.Gang = 9,30 km/h; 3.Gang = 14,70 km/h.

Hauptarbeitsgruppe/ Feinstufe-S

Vorwärts: 1.Gang = 7,90 km/h; 2.Gang = 12,60 km/h; 3.Gang = 20,00 km/h.
Rückwärts: 1.Gang = 6,90 km/h; 2.Gang = 11,10 km/h; 3.Gang = 17,50 km/h.

Overdrive-Schnellgänge

Vorwärts: 1.Gang = 23,70 km/h; 2.Gang = 29,10 km/h; 3.Gang = 37,80 km/h.
Rückwärts: 1.Gang = 20,70 km/h; 2.Gang = 25,50 km/h; 3.Gang = 33,10 km/h.

Zapfwelle [Bearbeiten]

Unabhängige-lastschaltbare Motorzapfwelle, 1 3/8"-6 Keile


Ab 1991 mit elektrohydraulischer Schaltung und Anlaufsteuerung
hinten: Motorzapfwelle (MZ) mit Drehzahlen 540/min, 750/min und 1000/min (Drehrichtung in
Fahrtrichtung gesehen rechts)
540 U/min. bei 2042 U/min.-Motordrehzahl
750 U/min. bei 1563 U/min.-Motordrehzahl
1000 U/min. bei 2073 U/min.-Motordrehzahl

Optional mit lastschaltbarer Frontzapfwelle

vorne: Motorzapfwelle (MZ) mit Drehzahl 1000/min (Drehrichtung in Fahrtrichtung gesehen links)
1000 U/min. bei 2033 U/min.-Motordrehzahl
Optional bis 1991 mit Wegzapfwelle
Drehzahl der Heckzapfwelle = 8,13 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung
Drehzahl der Frontzapfwelle = 37,88 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung

Bremsen [Bearbeiten]

Girling-Bremsen
Fußbetätigte Vollscheibenbremse aus den Differentialseitenwellen wirkend, als Lenkbremse zu
verwenden
Hydraulisch betätigte, selbstnachstellende Teilscheibenbremse als Kardanwellenbremse auf die
Vorderräder wirkend
Feststellbremse: durch Handhebel mechanisch betätigte und auf Differential-Seitenwelle wirkende
Innenbackenbremse
Optional mit Ein-und Zweikreis-Druckluftbremsanlage

Achsen [Bearbeiten]

Lastschaltbare ZF-Lenktrieb-Pendelachse mit seitlicher Gelenkwelle, Typ: APL-1552, ab 1984 = APL-


345, ab 1989 = APL-745/3 und ab 1990 = APL-700 F4
Kegelraddifferential mit automatischer Differentialsperre "Locomatik"
Planetenradendübersetzungen in den Radnaben
Lenkeinschlag = 39 Grad / Pendelwinkel = 12 Grad
Optional mit Verstellfelgen und Spurweiten von 1510-1810 mm

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]
Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

Hinterachse mit Kegelradgetriebe in Portalbauweise ausgeführt


Kegelraddifferential mit Sperre
Stirnradendübersetzungen in den Achsportalen
Optional mit Verstellfelgen und Spurweiten von 1500-1936 mm
Achslast vorne = 2600 kg, ab 1984 = 2200 kg, ab 1990 = 2720 kg und ab 1991 = 3300 kg
Achslast hinten = 4030 kg, ab 1989 = 4760 kg und ab 1991 = 5000 kg

Lenkung [Bearbeiten]

Hydrostatische ZF-Lenkung, Typ: 8491 ( ab 1984 = 8492 ) über Gleichlauf-Arbeitszylinder wirkend


Ölfördermenge = 34,95 l/min. bei Nenndrehzahl ( mit Kriechgang = 26,0 l/min. )

Hydrauliksystem und Kraftheber [Bearbeiten]

Mechanisch geregelte Oberlenkerregelung ausserhalb der Kabine verstellbar auf Lage- oder Zugkraft-,
oder Mischregelung

Fendt-Regelhydraulik in Blockbauweise ausgeführt mit mechanischer Hubwerksregelung ( MHR ) über


Oberlenkerregelung
Dreipunktgestänge der Kategorie II, auf Wunsch mit Schnellkuppler
Einfach wirkender Arbeitszylinder mit 86 mm Durchmesser und 138 mm Hub
Optional, zwei Arbeitszylinder mit 45 mm Durchmesser und 185 mm Hub
Schwimmstellung, Senkdrossel, Zugwiderstands-, Lage-und stufenlose Mischregelung
Bosch-Tandem-Zahnradpumpe mit 39,95 l/min. bei 175 Bar ( ab 1984 = 180 bar )
Max. Hubkraft = 3490 kp, ab 1984 = 3820 kg / Hubweg = 620 mm

Optional mit integrierter Fronthydraulik, Kat.II

Zwei Arbeitszylinder mit 28/63 mm Durchmesser und 162 mm Hub


Max. Hubkraft = 24,6 kN

Ab 1989:

Fendt-Regelhydraulik mit elektronischer Hubwerksregelung ( EHR ) über Unterlenkerregelung


Hydraulisches Dreikreissystem mit Load Sensing-Ventil
Optional ab 1990 zusätzlich mit Schwingungstilgung ( EHR-D )
Tandem-Förderpumpen mit 70 l/min. ( 38+32 ) bei 180 bar
Max. Hubkraft = 4420 kp

Steuergeräte [Bearbeiten]

Serienmäßig, einfachwirkendes Steuergerät mit einem Rücklauf


Optional, vier einfachwirkende-oder drei doppeltwirkende Steuergeräte

Elektrische Ausrüstung [Bearbeiten]

12 Volt-Einrichtung nach StVZO


Anlasser 12V-3 kW
Batterie 12V-110 Ah
Lichtmaschine 14V-55 A

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]
Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

Maße und Abmessungen [Bearbeiten]

Leergewicht: 4010 kg
zulässige Achslast vorne: 2040 kg
zulässige Achslast hinten: 3800 kg
zulässiges Gesamtgewicht: 6500 kg
zulässige Stützlast auf Anhängekupplung: 1111 kg

1981-1984

Länge = 4000 mm
Breite = 1971 mm
Höhe = 2597 mm
Radstand = 2320 mm
Bodenfreiheit = 410 mm
Wenderadius ohne Bremse = 4890 mm
Spurweite vorne = 1696 mm, hinten = 1516 mm
Eigengewicht = 3935 kg / zul. Gesamtgewicht = 6500 kg

1984-1988

Länge = 3950 mm
Breite = 2115 mm
Höhe = 2610 mm
Radstand = 2268 mm
Bodenfreiheit = 440 mm
Wenderadius ohne Bremse = 4500 mm
Spurweite vorne = 1698 mm, hinten = 1662 mm
Eigengewicht = 4010 kg / zul. Gesamtgewicht = 6000 kg

1989-1991

Länge = 4128 mm
Breite = 2125 mm
Höhe = 2620 mm
Radstand = 2268 mm
Bodenfreiheit = 420 mm
Wenderadius ohne Bremse = 4600 mm
Spurweite vorne = 1698 mm, hinten = 1662 mm
Eigengewicht = 4125 kg / zul. Gesamtgewicht = 7000 kg

1991-1998

Länge = 4025 mm
Breite = 2125 mm
Höhe = 2680 mm
Radstand = 2268 mm
Bodenfreiheit = 440 mm
Wenderadius ohne Bremse = 4600 mm
Spurweite vorne = 1697 mm, hinten = 1660 mm

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]
Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

Eigengewicht = 4290 kg / zul. Gesamtgewicht = 7000 kg

Bereifung [Bearbeiten]

Serienbereifung vorne = 13.6 R 24, hinten = 16.9 R 34


Optional vorne = 14.9 R 24 und 12.4 R 24, hinten = 13.6 R 38, 16.9 R 38, 14.9 R 38 und 18.4 R 34


Hinten: 16.9-R34 Vorne: 13.6-24

Füllmengen [Bearbeiten]

Diesel: 107L
Motoröl = 9,5 l
Turbokupplung = 5,8 l
Kühlsystem = 13 l
Wechsel-Getriebe = 32,5 l
Achsportale je 8,8 l
Vorderachsdifferential = 6 l
Vorderachs-Naben je 1 l

Verbrauch [Bearbeiten]

Bei max. Leistung = 217 g/kWh oder 160 g/PSh

Kabine [Bearbeiten]

Gummigelagerte Vollglaskabine mit ausstellbarer Front, Seiten ,- und Heckscheibe. Weit nach außen
öffnende Türen boten sicheren Einstieg.

Sonderausrüstung [Bearbeiten]

Luftfedersitz, Frontlader, Frontzapfwelle, Fronthubwerk, Wegzapfwelle, Zusatzbelüftung mit


Dreistufengebläse, Kotflügelverbreiterungen, Sonnendach, Niedrigkabine, Zusatzgewichte,
Schnellkuppler, Superkriechgang, Zusatz-Steuergeräte, Druckluftbremsanlage, Hydraulik-
Dreikreissystem, Zugpendel, Verstellfelgen, Pflegebereifung

Sonstiges [Bearbeiten]

Listenpreis der 40 km/h.-Version 1982 = 81.157,- DM


Listenpreis der 40 km/h.-Version 1984 = 89.365,- DM
Listenpreis der 40 km/h.-Version 1990 = 106.282,- DM
Listenpreis der 40 km/h.-Version 1991 = 122.675,- DM
Listenpreis der 40 km/h.-Version mit Wendegetriebe 1991 = 124.249,- DM
Listenpreis der 40 km/h.-Version 1997 = 96.800,- DM
Listenpreis der 40 km/h. CA-Version 1997 = 113.000,- DM

Literatur [Bearbeiten]

Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ) Seite 79


Fendt, Schlepper-Prospekte von 1979 bis 1999 ( G. Kremer ) Seiten 11-22
Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seiten 436-447

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]
Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309 LSA – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

Quellen [Bearbeiten]

Weblinks [Bearbeiten]

Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Fendt“

Kategorie: Traktorenmodell

Diese Seite wurde zuletzt am 24. März 2016 um 15:39 Uhr geändert.

Der Text ist unter der Lizenz ''Creative Commons'' „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen“ verfügbar. Zusätzliche
Bedingungen können gelten.
Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Datenschutz Über Wikibooks Haftungsausschluss Entwickler Stellungnahme zu Cookies Mobile Ansicht

https://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Fendt_Farmer_309_LSA#Motor[26/12/2016 23:05:18]