Sie sind auf Seite 1von 1

DEGELO ARCHITEKTEN

Haus in der Hub


Ein schmales Häuserband trennt den Park des Universitäts-
geländes vom Zürichbergwald. Hinter den Häusern, zumeist
Villen aus den späten zwanziger Jahren, beginnt gleich der
Wald, mit den Häusern die Stadt, und zwischen ihnen ist
noch Platz für einen Neubau, der zunächst kaum auffällt: be-
häbig, verputzt in einem zurückhaltenden Braunton, gleich
seinen Nachbarn winkelförmig geöffnet zur Sonne und zur
Aussicht hin, wobei die Geste hier auch dazu dient, einem
mächtigen Baum-Solitär respektvoll Abstand einzuräumen.
... Der Wunsch der Bauherrschaft, allen Parteien den Zugang
zu Garten, Wald und Aussicht zu gewähren, erforderte ein
Umdenken: weg von der Konvention von Reihenhaus und
Geschosswohnung, hin zur Entwicklung komplementär in-
einander greifender Wohneinheiten, von denen jede an al-
len Seiten, Stockwerken und Standortvorteilen des Hauses
teilhat.
Die Komplexität der Verschachtelung bedurfte eines umso
prägnanteren ordnenden Prinzips: Jede Wohnung ist des-
halb als Weg angelegt, der sich in kontinuierlicher Bewegung
durch das Innere des massiven Gebäudekörpers windet.
Treppen und Tagesräume bilden die Glieder dieser Raum-
folge oder sind als offene Raumtaschen daran angehängt,
Architektur © by Morger & Degelo Architekten
während sich die Nachträume als geschlossene Kammern
1997 Direktauftrag
davon abgrenzen.
1997 - 1998 Planung und Realisierung
Soviel Aufmerksamkeit wird hier der Bewegung zuteil, dass
Ort In der Hub, Zürich
die konventionelle Trennung der Verkehrs- von der Aufent-
Bauherrschaft Privat
haltsfläche nur noch für die Treppenräume zu gelten scheint.
Leistung SIA 3-5, ohne Bauleitung
Und das wird auch der Grund sein, weshalb jede Wohnung
Auszeichnung Auszeichnung guter Bauten Stadt Zürich 2001
so grosszügig wirkt, ohne doch ausserordentlich gross zu
Fotografie Ruedi Walti sein. ...
Text Phillipp Esch

Eingangsgeschoss Erdgeschoss Obergeschoss

52 53

DEGELO ARCHITEKTEN ST. JAKOBSSTRASSE 54 4052 BASEL T 061 317 40 50 www.degelo.net