Sie sind auf Seite 1von 5

Unterrichtsreihe: Studieren in Deutschland

Arbeitsmaterialien

01 Universitäten in Deutschland

Wenn man in Deutschland studieren will, muss man sich über die
Universitäten informieren. In dieser Unterrichtsreihe erhaltet ihr einen
Einblick in die deutsche Hochschullandschaft.

Aufgabe 1
Ordnet den Punkten auf der Landkarte die jeweiligen Universitäten zu. Sammelt
daraufhin im Plenum Informationen darüber, was die einzelnen Universitätsnamen
bedeuten oder aussagen.

1. Humboldt-Universität zu Berlin

2. Universität Stuttgart

3. Technische Universität Hamburg-Harburg

4. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt


am Main

5. Ludwig-Maximilians-Universität München

6. Universität zu Köln

7. Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule


Aachen

8. Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

9. Universität Bremen

10. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

11. Universität Erfurt

12. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität


Bonn

Seite 1/5

Deutsch zum Mitnehmen


www.dw.com/deutschunterrichten
 Deutsche Welle
Unterrichtsreihe: Studieren in Deutschland
Arbeitsmaterialien

Aufgabe 2
Lest die Informationsbox und löst anschließend das Kreuzworträtsel auf der
folgenden Seite.

Es gibt viele Dinge, die man wissen sollte, wenn man in Deutschland studieren will, zum
Beispiel, was der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist. Der AStA wurde gegründet,
um die Interessen der Studierenden zu vertreten und um sie bei allem, was sie in ihrem
alltäglichen Studentenleben beschäftigt, zu unterstützen.

Da es mehrere Fakultäten an einer Universität gibt, kann ein Campus sehr unterschiedlich
aufgebaut sein. An manchen Hochschulen findet man alle Gebäude und Einrichtungen an
einem Ort, an anderen Universitäten sind sie in der ganzen Stadt verteilt. Das bedeutet, dass
man manchmal etwas länger unterwegs ist, wenn man in der Mensa essen möchte oder zu einer
Vorlesung in den Hörsaal muss.

Die Professoren können in ihren Vorlesungen nur einen kleinen Überblick über das jeweilige
Fach geben. Vieles müssen die Studenten selbst nachlesen und somit bleibt ihnen der Weg zur
Bibliothek auch nicht erspart.

Seite 2/5

Deutsch zum Mitnehmen


www.dw.com/deutschunterrichten
 Deutsche Welle
Unterrichtsreihe: Studieren in Deutschland
Arbeitsmaterialien

Löst das Rätsel. Setzt anschließend die Buchstaben aus den grauen Kästchen zu
einem Lösungswort zusammen. Denkt daran: Umlaute werden aufgelöst, z. B. ö
oe.

1 Wie lautet die Abkürzung für den Allgemeinen Studierendenausschuss?


Wie nennt man eine Abteilung mit mehreren Wissenschaftsgebieten an einer
2
Universität?
3 Wie lautet ein anderes Wort für Universitätsgelände?

4 Mit welcher Sprache beschäftigt sich die Germanistik?

5 Wo essen die Studenten in ihren Pausen?

6 Was findet im Hörsaal statt?

7 Wo können Studenten Bücher ausleihen, die sie zum Studieren brauchen?

8 Wie nennt man eine Lehrperson an der Universität?

9 Wie lautet ein anderes Wort für Hochschule?

1
Lösungswort:

Seite 3/5

Deutsch zum Mitnehmen


www.dw.com/deutschunterrichten
 Deutsche Welle
Unterrichtsreihe: Studieren in Deutschland
Arbeitsmaterialien

Aufgabe 3
Kreuzt den Beruf an, für den ihr euch mit dem jeweiligen Studiengang qualifizieren
könnt. Es sind auch mehrere Antworten möglich.

Jura Betriebswirtschaftslehre
Anwalt Wirt
Richter Betriebsleiter
Polizist Manager
Medizin Theologie
Unfallchirurg Schuldirektor
Maler Religionslehrer
Hausarzt Pfarrer
Informatik Medienwissenschaften
Systemadministrator Journalist
Laborant Berater in Public Relations
Programmierer Sänger
Sport Anglistik
Sportlehrer Englischlehrerin
Mechaniker Sprachwissenschaftler
Astronaut Grafiker

Seite 4/5

Deutsch zum Mitnehmen


www.dw.com/deutschunterrichten
 Deutsche Welle
Unterrichtsreihe: Studieren in Deutschland
Arbeitsmaterialien

Aufgabe 4
Lest zunächst den Kommentar von Tim Koch. Diskutiert dann mit einem Partner,
was und wo ihr studiert, studiert habt oder studieren möchtet und warum. Stellt
dann die Aussagen eures Partners in der Gruppe vor.

„Ich studiere Medienwissenschaften in Bonn. Der


Tim, 24 Studiengang interessiert mich sehr, da ich später mal
beruflich mit Medien zu tun haben möchte. Außerdem ist das
Fach sehr vielseitig und bietet Einblick in viele andere
Fachbereiche, zum Beispiel in den Fremdsprachenunterricht
oder in die Werbebranche. Die Bonner Uni gefällt mir, weil
die Gebäude in der ganzen Stadt verteilt sind. Ein nettes
Café oder ein Park sind immer in der Nähe, um im Sommer
die Sonne zu genießen. Und das Hauptgebäude ist sogar ein
altes Schloss. Außerdem finde ich es toll, dass der Unisport
sehr viele verschiedene Kurse anbietet. Da kann man jedes
Semester etwas Neues ausprobieren.“

Seite 5/5

Deutsch zum Mitnehmen


www.dw.com/deutschunterrichten
 Deutsche Welle