Sie sind auf Seite 1von 4

Neue Vorgehensweise zur Benutzung der Kopierer an den Primarschulen Sursee und im Rektorat

Die kleinen Zimmer-Drucker sind nicht betroffen und funktionieren auf die gleiche Weise weiter.

Blauen Schlüsselanhänger registrieren (einmaliges Vorgehen) Nimm den Schlüsselanhänger und begib dich zu einem beliebigen Kopierer.

Führe die folgenden Schritte durch. Dies musst du nur einmal machen.

1. Halte den Schlüsselanhänger auf den Kartenleser. Da der beiliegende noch nicht registriert sein sollte, fragt dich das Gerät nach einer Identifikation.

2. Nun musst du dazu dein Computerlogin eingeben wie im folgenden Beispiel:

Chr.Huber oder Christine.Huber Passwort wie z. B. 12ab34

3. Danach ist dein persönlicher Schlüsselanhänger deinem Computerlogin zugeordnet. Wie das nun genau funktioniert, ist nachfolgend bei Kopieren und Drucken erklärt.

Hinweis: Man kann jeden beliebigen RFID-Chip für die Registration benutzen, also sollte für den Notfall auch deine Bankkarte funktionieren. Der Chip darauf wird dadurch nicht verändert und es besteht kein Sicherheitsrisiko. (Wir empfehlen im Normalfall aber den blauen Schlüsselanhänger zu benutzen.)ist nachfolgend bei Kopieren und Drucken erklärt. Wenn du deinen Schlüsselanhänger nicht bei dir hast,

Wenn du deinen Schlüsselanhänger nicht bei dir hast, kannst du dich immer auch ohne ihn einfach mit deinem Computer-Login anmelden.und es besteht kein Sicherheitsrisiko. (Wir empfehlen im Normalfall aber den blauen Schlüsselanhänger zu benutzen.)

Scannen Die Scanfunktion ist weiterhin ohne Identifikation am Gerät möglich.

Kopieren Für das Kopieren muss man sich entsprechend identifizieren. Dies kann auf zwei Arten geschehen:

Blauen Schlüsselanhänger über den Leser bewegen fertig. Das Gerät ist betriebsbereit.

oder:

Identifikation von Hand mit der Tastatur auf dem Bedienungsdisplay eingeben. Beispiel: Chr.Huber oder Christine.Huber und das Passwort wie z. B. 12ab34 eingeben.

Drucken auf einen Kopierer von einem Rechner aus Die alten Kopierer auf deinem PC werden bald entfernt und sind eigentlich nur noch als Notfalldrucker zu verwenden, wenn es mit dem Follow ME nicht klappen würde.

Ab sofort ist es die Idee, auf den neuen Drucker mit Namen

Follow ME auszudrucken.

Wähle also den für einen Druckaufträge auf den Kopierer den Drucker mit folgendem Namen aus: Follow ME

Stelle die gewünschten Einstellungen ein und drücke den Drucken- Knopf, wenn du soweit bist.

Neu musst du darauf keinen Code mehr eingeben.

Der druckt beginnt, wenn du dich vor Ort am Kopierer deiner Wahl anmeldest. Falls du keine Endverarbeitung brauchst, ist es egal, welchen Kopierer du auswählst. Du könntest theoretisch auch in ein anderes Primar-Schulhaus gehen.

Druck am Kopierer auslösen

Für das Drucken muss man sich ebenfalls identifizieren und kann auf dieselben zwei Arten geschehen.

Blauen Schlüsselanhänger über den Leser bewegen fertig. Das Gerät ist bereit zum Drucken.

oder

Identifikation von Hand eingeben. Beispiel: Christine.Huber und das Passwort wie z. B. 12ab34

Man kann dann wählen, ob man die Aufträge sofort ausdruckt oder zuerst noch Anpassungen vornehmen will. Die verzögerte Auslösung erfolgt über das Menü SafeQ Print rechts oben auf dem Bedienfeld.

Man kann bereits gedruckte Aufträge auch nochmal nachdrucken in diesem Menu.

Vorteile des neuen Systems

+ keine Codeeingaben am PC und Drucker mehr nötig

+ Ausweichmöglichkeit auf jeden Kopierer im Primarschulbereich möglich

+ Die Störung von Kolleginnen und Kollegen am Kopierer durch Stördrucke wird vermieden

+ Fehldrucke werden schneller erkannt

+ weniger Papierverbrauch

+ Datenschutzbestimmungen werden eingehalten

+ einheitliche Einrichtung der Kopierer zentral möglich

+ neue Software benachrichtigt den internen Support bei Problemen

+ Steuerung und Limitierung des Druckvolumens wird transparenter

Wir sind uns bewusst, dass der Gang zum Gerät zur Auslösung als Nachteil empfunden wird. Jedoch überwiegen für uns die resultierenden Vorteile. Berichte von anderen Betrieben zeigen, dass es eine reine Gewöhnungssache ist.

Hinweise zum Drucken mit Lernenden-Accounts Es werden in Kürze alle Klassen mit einem Chip pro Klasse ausgestattet, welcher den Druck von einem Klassenlogin aus erlaubt.

Wollen Lernende mit ihrem persönlichen Login ausdrucken, müssen sie sich am Kopierer von Hand und ohne Chip identifizieren.

Wir bitten euch, die Lernenden nicht mit euren eigenen Logins arbeiten zu lassen, da dies ein grosses Datensicherheitsrisiko darstellt.

Wir hoffen, dass ihr mit dieser Umstellung flexibler drucken und kopieren könnt und so besser an den Geräten «aneinander vorbeikommt».