Sie sind auf Seite 1von 3

Technische Mechanik 1

1. Übung
Aufgabenblatt
Fachbereich Maschinenbau, Fachgebiet für Strömungsdynamik (FDY) WiSe 2018/19
Prof. Dr.-Ing. M. Oberlack, M. Geisenhofer, M.Sc., D. Klingenberg, M.Sc. 22.10. - 26.10.2018

Lernziele (Grundlagen)
Nach dem Bearbeiten dieser Übung können Sie

• die Begriffe Vektor und Betrag eines Vektors unterscheiden, gezielt bestimmen und einsetzen.

• lineare Gleichungssysteme (z. B. Komponenten einer vektoriellen Gleichung) mit zwei Unbekannten
lösen.

• mit den trigonometrischen Funktionen - vor allem sin, cos und tan - hantieren.

• die resultierende Kraft aus einer gegebenen Belastung ermitteln.

Aufgabe 1 (1.01)
Gegeben sind die drei Kraftvektoren:

F~1 = 3e~x + 1e~y + 2e~z N



(1a)
F~2 = 1e~x − 3e~y − 1e~z N

(1b)
F~3 = 1e~x + 2e~y − 5e~z N

(1c)

a) Berechnen Sie den resultierenden Kraftvektor sowie dessen Betrag.

b) Ermitteln Sie graphisch und rechnerisch den Anteil der Kraft F~3 , der in Richtung von F~4 wirkt,
wobei F~4 = 2 N · e~x + 1 N · e~y gilt.
Hinweis: Definition des Skalarprodukts zweier Vektoren v~1 und v~2 , die den Winkel ϕ einschließen:

v~1 · v~2 = |v~1 | |v~2 | cos(ϕ) (2)

1
Aufgabe 2 (1.02)

30 N

30° 45°

α 180 N
50 N

In einem Rundhaken münden drei Seile, welche die angegebenen Zugkräfte übertragen.
Bestimmen Sie die Größe und Richtung bezüglich der Achse mithilfe des gegebenen Winkels α der
Gesamtkraft R auf den Haken.

Aufgabe 3 (1.03)

f2

45◦
f3

60◦
F1 = 25 N
45◦

Eine Kraft F1 wird durch zwei Kräfte F2 und F3 mit vorgegebenen Wirkungslinien f2 und f3 im Gleichge-
wicht gehalten.

a) Skizzieren Sie den Kräfteplan.

b) Bestimmen Sie die Kräfte F2 und F3 graphisch und rechnerisch.


Gegeben:
F1 = 25 N .

2
Aufgabe 4 (1.04)

F1

α1
F2 α2
α3 x

F3

An einem Punkt greifen drei Kräfte F1 , F2 , F3 an.


~ und die Haltekraft H
a) Bestimmen Sie graphisch und rechnerisch die Resultierende R ~ , die die drei
Kräfte im Gleichgewicht hält.
Gegeben:

F1 = 5 N , α1 = 45◦ ,
F2 = 3 N , α2 = 180◦ ,
F3 = 4 N , α3 = −30◦ .

b) Wie groß muss F3 sein, damit die Resultierende in die Wirkungslinie von F2 fällt?
Gegeben:

F1 = 5 N , α1 = 45◦ ,
F2 = 3 N , α2 = 180◦ ,
α3 = −30◦ .

Kontrollergebnisse
Aufgabe 1 p
~ = 5 e~x + 0 e~y − 4 e~z N, R
~ = 41 N

a) R
p
b) F~34 = 4/ 5 N

Aufgabe 2
R = 185, 26 N

Aufgabe 3
F3 ≈ 34, 2 N

Aufgabe
4
~ = 4, 28 N, αH = 201, 0◦
a) H

b) F3 = 7, 07 N