Sie sind auf Seite 1von 6

Wandverjüngungen

Wandverjüngungen Wandverjüngungssysteme Reduzierte Anschlüsse für Knauf Wände Wandverjüngungen stellen insbesondere
Wandverjüngungen Wandverjüngungssysteme Reduzierte Anschlüsse für Knauf Wände Wandverjüngungen stellen insbesondere

Wandverjüngungssysteme

Reduzierte Anschlüsse für Knauf Wände

Wandverjüngungen stellen insbesondere bei hochschalldämmenden Wandkonstruktionen eine Schwachstelle dar. Messungen im Prüfstand zeigten, dass neben dem Schalldämm-Maß der Wandverjüngung auch die Anschlusssituationen einen relevanten Einfluss auf das resultierende Schalldämm-Maß der ge- samten Wandkonstruktion ausüben. Aus diesem Grund kann nicht wie beim resultierenden Schalldämm-Maß beispielsweise aus Wand- und Fensterfläche mit einem einfachen Flächenverhältnis gerechnet werden.

Um den Einfluss des Anschlusspunktes zu berücksichtigen, wurden zwei Messreihen einmal mit einer Wandverjüngungsbreite von 625 mm und zum ande- ren mit 312,5 mm durchgeführt. Die Messresultate können in Abhängigket der vorgesehenen Trennwand und der einzubauenden Wandverjüngung den fol- genden Tabellen entnommen werden.

Alternativ zu dem Tabellenverfahren kann das resultierende Schalldämm-Maß nach Gleichung Seite 65 berechnet werden. Dabei ist darauf zu achten, dass in Abhängigkeit von der Länge der Wandverjüngung das jeweilig richtige Schalldämm-Maß verwendet wird.

Schallschutz mit Knauf – Innenwände

61

Wandverjüngungen

62 Schallschutz mit Knauf – Innenwände

Details M 1:5

Variante 1

Anschluss an Fassade

Anschluss an Ständerwand

2 3 4 1 5 4 3 ≤ 625 50
2
3
4
1
5
4
3
≤ 625
50

Variante 3

Anschluss an Fassade

Anschluss an Ständerwand

2 3 4 1 5 4 3 ≤ 625 48
2
3
4
1
5
4
3
≤ 625
48

Variante 5

Anschluss an Fassade

Anschluss an Ständerwand

2 3 4 1 6 4 3 ≤ 625 73
2
3
4
1
6
4
3
≤ 625
73

Wandhöhe ≤ 4 m (größere Wandhöhen auf Anfrage) Keine vertikalen Plattenstöße zulässig Max. Abstände der Befestigungsmittel für die Randprofile (U / UD / Winkel) am Boden- und Deckenanschluss: ≤ 500 mm

Max. Abstände der Befestigungsmittel für die Randprofile (U / UD / Winkel) am Boden- und Deckenanschluss:

Wandverjüngungen

Horizontalschnitte – Maße in mm

Variante 2

Anschluss an Fassade

Anschluss an Ständerwand

2 3 4 1 5 4 3 ≤ 625 38
2
3
4
1
5
4
3
≤ 625
38

Variante 4

Anschluss an Fassade

Anschluss an Ständerwand

2 3 4 1 5 4 3 ≤ 625 47
2
3
4
1
5
4
3
≤ 625
47

Variante 6

Anschluss an Fassade

Anschluss an Ständerwand

2 3 4 1 5 4 3 ≤ 625 47
2
3
4
1
5
4
3
≤ 625
47

Legende

1
1

Wandverjüngung – Aufbau siehe Seite 64 und 65

2
2

Metallständerwand mit Fugenschnitt

3
3

Geeignetes Befestigungsmittel: Abstand ≤ 500 mm

4
4

Geeignete Abdichtung z. B. Trennwandkitt

5
5

Schnellbauschraube TB

6
6

Schnellbauschraube TN

► s. a. Detailblatt W11.de Knauf Metallständerwände

Schallschutz mit Knauf – Innenwände

63

Wandverjüngungen

Wandverjüngungen mit einer Länge von 625 mm

 

Wandverjüngung

 

Wandtypen Schalldämm-Maß Trockenbauwand mit 50 dB

 

Variante

Aufbau

Schalldämm-

Maß R w,R dB

Trockenbauwand mit 60 dB

Trockenbauwand mit 65 dB

Trockenbauwand mit 70 dB

Zeichnerische Darstellungen siehe Seite 63

 

Resultierendes Schalldämm-Maß R w,R in dB Flächenanteil der Wandverjüngung

 
 

8 %

14 %

25 %

8 %

14 %

25 %

8 %

14 %

25 %

8 %

14 %

25 %

 

1x 15 mm Diamant beidseitig

                         

■ 20 mm Mineralwolle TP 120 A

1

■ Anschluss Pfosten 2x L-Winkel 13/30/08

43

48

47

46

53

50

48

53

50

48

54

51

48

■ Anschluss Wand 2x L-Winkel 13/30/08

■ Wandverjüngungsdicke 50 mm

 

1x 12,5 mm Silentboard beidseitig

                         

■ 12 mm Mineralwolle TPE 12-2

2

■ Anschluss Pfosten 2x L-Winkel 13/30/08

44

49

48

47

53

51

49

54

52

49

54

52

49

■ Anschluss Wand 2x L-Winkel 13/30/08

■ Wandverjüngungsdicke 38 mm

 

■ 1x 15 mm Fireboard (Decklage)

                         

+

2 mm verzinktes Stahlblech beidseitig

■ 12 mm Mineralwolle TPE 12-2

3

■ Anschluss Pfosten U-Profil 18/30/08

48

49

49

49

56

55

53

58

55

53

58

56

53

■ Anschluss Wand 2x L-Winkel 13/30/08

■ Wandverjüngungsdicke 48 mm

 

1x 12,5 mm Silentboard beidseitig

                         

■ 20 mm Mineralwolle TP 120 A

4

■ Anschluss Pfosten 2x L-Winkel 13/30/08

48

49

49

49

56

55

53

58

55

53

58

56

53

■ Anschluss Wand 2x L-Winkel 13/30/08

■ Wandverjüngungsdicke 47 mm

 

■ 10 mm Diamant (Decklage) + 12,5 mm Silentboard beidseitig

                         

■ 30 mm Mineralwolle TP 120 A

5

■ Anschluss Pfosten Profil UD 28/27

50

49

49

49

57

56

54

59

57

55

60

58

55

■ Anschluss Wand Profil UD 28/27

■ Wandverjüngungsdicke 73 mm

 

■ 1x 12,5 mm Silentboard (Decklage)

                         

+

2 mm verzinktes Stahlblech beidseitig

■ 20 mm Mineralwolle TP 120 A

6

■ Anschluss Pfosten 2x L-Winkel 13/30/08

54

50

50

50

59

58

57

62

60

59

63

61

59

■ Anschluss Wand 2x L-Winkel 13/30/08

■ Wandverjüngungsdicke 47 mm

■ Dämmstoffe von Knauf Insulation

► s. a. Detailblatt W11.de Knauf Metallständerwände

64 Schallschutz mit Knauf – Innenwände

Schallschutz-Nachweis

L 038-07.14

Wandverjüngungen mit einer Länge von 312,5 mm

 

Wandverjüngungen

 

Wandverjüngung

Wandtypen Schalldämm-Maß Trockenbauwand mit 50 dB

 

Variante

Aufbau

Schalldämm-

Maß R w,R dB

Trockenbauwand mit 60 dB

Trockenbauwand mit 65 dB

Trockenbauwand mit 70 dB

Zeichnerische Darstellungen siehe Seite 63

 

Resultierendes Schalldämm-Maß R w,R in dB Flächenanteil der Wandverjüngung

 
 

4 %

8 %

14 %

4 %

8 %

14 %

4 %

8 %

14 %

4 %

8 %

14 %

 

1x 12,5 mm Silentboard beidseitig

                         

■ 20 mm Mineralwolle TP 120 A

4

■ Anschluss Pfosten 2x L-Winkel 13/30/08

45

49

49

48

56

54

52

58

55

53

58

55

53

■ Anschluss Wand 2x L-Winkel 13/30/08

■ Wandverjüngungsdicke 47 mm

 

■ 1x 12,5 mm Silentboard (Decklage) + 2 mm verzinktes Stahlblech beidseitig

                         

■ 20 mm Mineralwolle TP 120 A

6

■ Anschluss Pfosten 2x L-Winkel 13/30/08

52

50

50

50

59

58

57

62

60

59

64

62

60

■ Anschluss Wand 2x L-Winkel 13/30/08

■ Wandverjüngungsdicke 47 mm

■ Dämmstoffe von Knauf Insulation

Beispiel

Trockenbauwand mit 60 dB Wandverjüngung mit einer Länge von 625 mm und 50 dB (Variante)
Trockenbauwand mit 60 dB
Wandverjüngung mit einer Länge
von 625 mm und 50 dB (Variante)
Schalldämm-Maß bei einen
Flächenanteil von 14 % vom
gesamtenTrennbauteil
S 1
S 2
gesamte Wandfläche
■ Schalldämm-Maß für 8 % Flächenanteil 57 dB. Zusätzliche Pegelmin-
derung um 1 dB zur Berücksichtigung eines Flächenanteils der Wand-
verjüngung von 14 %. Resultierendes Schalldämm-Maß 56 dB.

Alternativ zum Tabellenverfahren die Berechnung des res. Schalldämm-Maßes in Abhängigkeit der Länge der Wandverjüngung

 
1 + S 1 S 2
1
+
S 1
S 2

S 1

 

R 1

R 2

R res.

= - 10· log

· 10

10

+

S 2

· 10

10

S 1 = Fläche Trennwand (m²) S 2 = Fläche Wandverjüngung (m²) R 1 = Schalldämm-Maß Trennwand (dB) R 2 = Schalldämm-Maß Wandverjüngung für 625 mm oder 312,5 mm Länge (dB)

Schallschutz-Nachweis

L 038-07.14

► s. a. Detailblatt W11.de Knauf Metallständerwände

Schallschutz mit Knauf – Innenwände

65

66 Schallschutz mit Knauf – Innenwände