Sie sind auf Seite 1von 3

Technische Mechanik I - 9.

Übung WS 2018/19

Aufgabe 1:

bbb
aaa
aaa
bbb
aaa
bbb

Der dargestellte Träger besteht aus einem Kreisbogenstück AC (Masse m, Radius r, Winkel
α) und einem masselosen Rahmenstück CBP mit der Punktmasse mP (Masse mP = m) und
ist in den Punkten A und B gelagert. Die beiden Teile sind im Punkt C gelenkig miteinander
verbunden.

Gegeben: m, r, α = 4
und g.

a) Schneiden Sie das System frei und bestimmen Sie die Auflagerreaktionen in A und B
sowie die Gelenkskräfte in C.

b) Berechnen Sie die Schnittgrößen im Kreisbogenstück AC.


Technische Mechanik I - 9.Übung WS 2018/19

Aufgabe 2:

Das zu untersuchende System besteht aus einem gekrümmten Balken AC (Dichte ρ, Quer-
schnittsfläche AB ), einem masselosen Balken CD und einem masselosen Seil, welches im Punkt
C befestigt ist. Das Seil wird über zwei masselose, reibungsfrei gelagerte Umlenkrollen in den
Punkten E und F geführt und am Ende des Seils ist eine Masse m angebracht.

Gegeben: ρ, a, AB , α, β, m, g.

a) Schneiden Sie das System frei.

b) Bestimmen Sie die Lagerreaktionen in den Punkten A und D, sowie die Seilkraft und die
Gelenkkräfte im Punkt C.

c) Berechnen Sie die Schnittgrößenverläufe im Balken AC. (Lagerreaktionen und Gelenk-


kräfte müssen nicht eingesetzt werden.)
Technische Mechanik I - 9.Übung WS 2018/19

Aufgabe 3:

Das Rahmeneck ABC besteht aus einem kreisbogenförmigen Teil AB (Gewicht G1 , Radius R)
und dem geraden Teil BC (Gewicht G2 ). Die Abmessungen der Querschnittsflächen von AB
und BC sind im Verhältnis zum Radius R vernachlässigbar klein. Von einer vertikalen Wand
ausgehend führt ein biegeschlaffes gewichtsloses Seil über eine kleine masselose Rolle am Ende
A des Rahmenecks. Am freiem Seilende hängt das Gewicht G. ABC ist im Punkt B und am
masselosen horizontalen Stab DC gelagert.

Gegeben: a, R, G, G1 , G2 und g.

(a) Schneiden Sie das System frei und bestimmen Sie die Reaktionskräfte in A, B und C.

(b) Berechnen die Schnittreaktionen N (ϕ), Q(ϕ) und M (ϕ) am Balken AB.

(c) Berechne die Schnittreaktionen N (x), Q(x) und M (x) am Balken BC.