You are on page 1of 9

Qualitative und Quantitative

Forschungsmethoden
Unterschiede zwischen den
Forschungsstrategien

Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden


quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg
University of Applied Sciences
Überprüfendes vs. Entdeckendes
Erkenntnisinteresse
Quantitative Methoden Qualitative Methoden

• Ziel ist die Überprüfung • Ziel ist die Entdeckung


von Theorieaussagen. von Theorieaussagen.
• Es werden große • Es werden keine großen
Fallzahlen benötigt, da Fallzahlen benötigt, denn
generalisierende schon ein Einzelfall kann
Aussagen über soziale genügen, um soziale
Zusammenhänge in Zusammenhänge zu
ganzen Populationen entdecken.
gemacht werden sollen.

Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden


University of Applied Sciences quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg
Aggregate vs. Fallbezogenheit
Quantitative Methoden Qualitative Methoden

• Die Aggregation bestimmter • Der einzelne Fall bildet den


Variablen wird untersucht. analytischen Bezugspunkt.
• Über diese Variablen werden • Die gesamte Person bildet den
Wahrscheinlichkeitsaussagen Untersuchungsgegenstand.
gemacht. • Strukturen von Deutungs- und
• Die einzelne Person wird nicht Handlungsmustern, die über
in ihrer Gesamtheit untersucht. den Einzelfall hinausweisen,
werden rekonstruiert.

Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden


University of Applied Sciences quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg
Statistisches vs. theoretisches
Sampling
Quantitative Methoden Qualitative Methoden

• Häufig Zufallsauswahl • Häufig bewusste Auswahl


• Repräsentativität wird • Repräsentativität wird nicht
angestrebt. angestrebt.
• Die Auswahl der • Das Sampling und der
Untersuchungeinheiten erfolgt Datenauswertungsprozess sind
vor der Durchführung der miteinander verzahnt. Das
Untersuchung und kann Sample ist nicht vor
während des Untersuchungsbeginn
Untersuchungsverlaufs nicht festgelegt, sondern
mehr verändert werden. theoretische Zwischenbefunde
steuern die Auswahl weiterer
Untersuchungseinheiten.

Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden


University of Applied Sciences quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg
Standardisiertes Vorgehen vs.
Relative Offenheit
Quantitative Methoden Qualitative Methoden

• Ein genauer Erhebungs- und • Der Forschungsprozess ist


Auswertungsplan liegt bereits offener gestaltet.
vor Beginn der Untersuchung Abweichungen vom
vor. ursprünglichen Plan gehören
zum Forschungsprozess.
Beispielsweise können
während es
Forschungsprozesses neue
Fragestellungen auftreten, die
weiter verfolgt werden.

Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden


University of Applied Sciences quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg
Deduktive vs. Induktive und
Schließlogik
Quantitative Methoden Qualitative Methoden

• Aus einer bekannten • Forscher finden ein


Theorie werden deduktiv- empirisches Datum, dass
logische Hypothesen sie einer Klasse,
abgeleitet, die einen Kategorie oder Theorie
beobachtbaren zuordnen.
Sachverhalt bezeichnen. • Die Daten werden bereits
• Diese Hypothesen werden existierenden Kategorien
anhand der Empirie zugeordnet.
überprüft.

Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden


University of Applied Sciences quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg
Abduktive Schließlogik
• Die Abduktion stellt einen Sonderfall in der
Schließlogik der qualitativen Sozialforschung dar.
• Findet der Forscher keine bereits existierende
Kategorie, der er die Daten zuordnen kann,
muss er eine solche ‚neu erfinden‘.
• „Die Abduktion greift nicht auf bereits
vorhandene Typen zurück, um etwas
Beobachtetes zu erklären, sondern sie schafft
einen neuen Typus“ (Jo Reichertz).
Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden
University of Applied Sciences quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg
Gegenstandsangemessenheit

• Der Forschungsgegenstand und die


Forschungsfrage müssen die Wahl der
Forschungsmethode bestimmen.
• Das entscheidende Kriterium bei der Wahl
der Forschungsmethode darf nicht die
idiosynkratische Vorliebe eines Forschers
für eine bestimmte Methode sein.

Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden


University of Applied Sciences quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg
Methodenkombination
• Es ist möglich qualitative und quantitative
Methoden miteinander zu Kombinationen, z.B.:
– Qualitative Methoden werden zur
Hypothesengenerierung eingesetzt, welche
anschließend mit Hilfe von quantiativen Methoden
überprüft werden.
– Einzelne Aspekte einer Fragestellung werden mit
verschiedenen Methoden bearbeitet.
– Bestimmte Formen der Methodenkombination werden
als Triangulation bezeichnet.
Fachhochschule Fulda Blockseminar: Methoden
University of Applied Sciences quantitativer Sozialforschung Dipl.-Päd. Ivonne Bemerburg