Sie sind auf Seite 1von 72

Foto: Roswitha Spöhr/SVZ

Tag der Deutschen Einheit in Brüel


Text siehe Seite 2

Amtliches Bekanntmachungsblatt
der Gemeinde Schönkirchen
und
11
Amtliches Bekanntmachungsblatt
des Amtes Schrevenborn 14
Bekanntmachungsblatt
Amt Schrevenborn

Die amtlichen Bekanntmachungen des Amtes Schrevenborn erfolgen durch Abdruck in den
gemeindlichen Bekanntmachungsblättern „Schönkirchener Nachrichten”, „Nachrichten aus
Mönkeberg” und „Heikendorfer Anzeiger”, die in der Regel monatlich bis zum 5. des Monats
erscheinen. In besonderen Veröffentlichungsfällen können zusätzliche Ausgaben herausgege-
ben werden. Ist der 5. ein Sonnabend, Sonntag, Feiertag oder sonst arbeitsfreier Tag, tritt an
seine Stelle der nächste nicht arbeitsfreie Werktag. Die gemeindlichen Bekanntmachungs-
blätter werden gemeindeweise kostenlos an alle Haushalte verteilt und sind ferner in der
Amtsverwaltung sowie in den Gemeindebüros in Mönkeberg und Schönkirchen erhältlich;
bei Versand wird das anfallende Porto erhoben.

Öffentliche Ausschusssitzungen
Unterrichtung im Sinne der Amtsordnung!
Bekanntgabe der Sitzungen des Amtsausschusses und seiner Ausschüsse
Im Monat November finden keine Sitzungen statt.

Amtliche Mitteilungen
Amt Schrevenborn
Bundesfreiwilligendienst (BFD)
im Gemeindekindergarten Mönkeberg

Das Amt Schrevenborn sucht für die Gemeinde Mönkeberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für den Gemeindekindergarten im Neubaugebiet Hegebuchenrade eine Kraft im Bundesfrei-
willigendienst.
Bei dem Gemeindekindergarten handelt es sich um eine zweigruppige Einrichtung, in der Kin-
der im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt in einer Krippengruppe und einer alters-
gemischten Gruppe von jeweils einer Erziehrein und einer sozialpädagogischen Assistentin
betreut werden.
Der/Die BFD'ler/in unterstützt das pädagogische Team im hauswirtschaftlichen Bereich, zum
Beispiel bei der Zubereitung des Frühstücks und bei der Mittagessenausgabe sowie bei der
pädagogischen Arbeit. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit erfolgt nach Absprache.
Wenn Sie unter 25 Jahre alt sind und Freude am Umgang mit Kindern haben, ein entsprechen-
des Betätigungsfeld suchen und an einem BFD interessiert sind, dann sind Sie in dieser Kinder-
tagesstätte genau richtig!
Bewerben Sie sich doch einfach bei der Amtsverwaltung Schrevenborn, Frau Kock, Dorfplatz 2,
24226 Heikendorf (email: anja.kock@amt-schrevenborn.de).
Informationen über den BFD erhalten Sie im Internet unter anderem über die folgende Adresse:
www.bundesfrewilligendienst.de
Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.
Weitere Auskünfte zu organisatorischen und rechtlichen Belangen erteilt Frau Bertig unter der
Telefonnummer 0431 24 09 410. Auskünfte zu inhaltlichen Fragen erteilt die Leiterin der
Einrichtung, Frau Marnau, unter der Telefonnummer 0431 26093050.

1
bei uns in Schönkirchen den Tag der Deut-
schen Einheit. Für Essen und Trinken war
trotz Sparkurs wieder gesorgt.
Ich bedanke mich noch einmal bei dem Schön-
kirchner Bläserchor, der Alten Gilde Schön-
kirchen von 1560, den beiden Freiwilligen
Feuerwehren und auch bei der Jugendfeuer-
wehr für ihre Mitwirkung und Unterstützung.

Liebe Am 9. Oktober 2014 habe ich 19 Schönkir-


chner Asylbewerber mit Dolmetschern und
Einwohnerinnen
Betreuern bei Kaffee und Kuchen in den
und Sitzungssaal der Gemeinde eingeladen. Sich
liebe Einwohner, einmal kennen zu lernen und Hilfestellung
anzubieten, das war der Sinn dieser Veran-
staltung. Bei der Frage nach Hilfestellung
Die Tage werden kürzer, die Temperaturen wurde immer wieder erwähnt, dass die Flücht-
fallen, die Blätter an den Bäumen verfärben linge kaum die Möglichkeit hätten, Deutsch zu
sich, kein Zweifel, der Herbst ist da. Der herr- lernen. Bisher besteht nur das Angebot von
lich warme Sommer ist vorbei, doch der einer Stunde in der Woche. Nach einem Ge-
Herbst hat auch jede Menge schöne Seiten, spräch mit dem Leiter der Volkshochschule
nicht zuletzt das wunderbare Schauspiel der wollen wir das Angebot erweitern. Deshalb
bunten Blätter. suchen wir „Sprachpaten“, die den Asylbewer-
bern beim Erlernen der deutschen Sprache
Aus unserer Gemeinde gibt es einiges zu be- behilflich sind und sie auch eingewöhnen in
richten: die neue Umgebung, z.B. bei Einkaufs- oder
Freizeitmöglichkeiten. Die Sprachpaten enga-
am 2. Oktober 2014 bin ich mit einer Delega- gieren sich ehrenamtlich und sollten Zeit, Auf-
tion sowie einer Abordnung der Freiwilligen geschlossenheit und eventuell Erfahrung im
Feuerwehr Schönkirchen in unsere Partner- Unterrichten mitbringen. Für Informationen
stadt Brüel gefahren, um dort mit der Bevöl- dazu stehen der Leiter der Volkshochschule,
kerung den 24. Jahrestag der deutschen Wie- Herr Rathmann, und auch ich zur Verfügung.
dervereinigung zu feiern.
Nach einer Kaffeetafel im Rathaus ging es zu Weiterhin kam es am 9. Oktober 2014 zu einer
Fuß zum Brüeler Ziegenmarkt. Dort enthüll- Vertragsunterzeichnung zur zukünftigen Zu-
ten wir vor der Einheitslinde eine Gedenktafel. sammenarbeit zwischen dem Kiel-Marketing
Diese Linde hatten vor 23 Jahren die damalige e.V. als lokale Tourismusorganisation (LTO)
Bürgervorsteherin Elke Stamer und der da- und den drei Ostufergemeinden des Amtes
malige Bürgermeister Michael Koops ge- Schrevenborn. Der Zweck dieses Vertrages
pflanzt. Unser Besuch war eine gute Gelegen- liegt darin, sich künftig als „Kieler Förde“ ge-
heit, die Beziehungen zu vertiefen, denn eine meinsam, effektiv und professionell zu ver-
Städtepartnerschaft lebt von den Begegnun- markten. Ein neuer Katalog kann in der Ge-
gen von Mensch zu Mensch, von offenen Dis- meinde abgeholt werden.
kussionen und auch vom Kennenlernen des
jeweiligen Alltags. Der Abend endete mit ei- Die Gemeinschaftsschule Schönkirchen und
nem großen Lagerfeuer der Freiwilligen Feuer- deren Träger (Gemeinde) unterzeichneten am
wehr Brüel. An diesem Abend entstand der 10. Oktober 2014 einen Kooperationsvertrag
Gedanke, im nächsten Jahr mit einem Bus mit dem Berufsbildungszentrum (BBZ) Plön.
zum Tag der Deutschen Einheit nach Schön- Diese Zusammenarbeit zwischen den Schulen
kirchen zu kommen, um hier dann den garantiert den Schönkirchner Schülerinnen
„Brüeler Tag“ zu feiern. Mal sehen, ob es die und Schülern bei Vorliegen der Eingangsvor-
Brüeler wahrmachen. aussetzungen einen Rechtsanspruch auf einen
Ja, und am nächsten Tag feierten wir bei Oberstufenplatz im beruflichen Gymnasium
schönstem Wetter und einer regen Beteiligung des BBZ Plön zum Schuljahr 2015/16. Die

2
Verträge bekräftigen die sehr gute Zusam- hat sich gegen eine Fusion ausgesprochen, so
menarbeit zwischen den beiden Schulen. Ein dass jetzt ein weiteres Vorgehen in den Gre-
Nachteil wird die zur Zeit noch schlechte mien erarbeitet werden muss.
Verkehrsanbindung von Schönkirchen nach Ich wünsche uns weiterhin schöne Herbsttage,
Preetz sein. Nach Gesprächen mit meinem keine trüben Gedanken an den grauen Tagen
Amtskollegen aus Heikendorf werden wir sehr und ein wenig Vorfreude auf die kommende
ernsthaft mit der VKP verhandeln oder sonst besinnliche Vorweihnachtszeit.
auch eventuell Busse von anderen Unterneh-
men einsetzen. Ihr Bürgermeister
Die Bürgerbefragung zur Fusion mit der Ge-
meinde Mönkeberg hat ein eindeutiges Ergeb-
nis ergeben. Eine große Mehrheit von Ihnen

Amtliche Bekanntmachungen
der Gemeinde Schönkirchen

Die amtlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Schönkirchen erfolgen durch Abdruck in


dem gemeindlichen Bekanntmachungsblatt „Schönkirchener Nachrichten“, die in der Regel
monatlich bis zum 5. des Monats erscheint. In besonderen Veröffentlichungsfällen können
zusätzliche Ausgaben herausgegeben werden. Ist der 5. ein Sonnabend, Sonntag, Feiertag
oder sonst arbeitsfreier Tag, tritt an seine Stelle der nächste nicht arbeitsfreie Werktag. Das
gemeindliche Bekanntmachungsblatt wird kostenlos an alle Haushalte verteilt und ist ferner
im Gemeindebüro Schönkirchen, Mühlenstraße 48, 24232 Schönkirchen, erhältlich; bei
Versand wird das anfallende Porto erhoben.

Öffentliche Ausschusssitzungen
Unterrichtung im Sinne der Gemeindeordnung!

Zeitpunkt, Ort und Tagesordnung der öffentlich tagenden Ausschüsse der Gemeindevertre-
tung werden durch Aushang im Gemeindebüro mit dem Tag der Einladung zur Sitzung be-
kannt gegeben!

Vorbehaltlich von Änderungen werden folgende Termine mitgeteilt:

Mittwoch, 26.11.2014 19.30 Uhr - Lenkungs- und Werkausschuss


Donnerstag, 27.11.2014 19.00 Uhr - Ausschuss für Kultur, Bildung, Jugend, Sport
und Soziales

Der aktuelle Stand der Einladungen ist auf der Internetseite ersichtlich.
Sitzungsort: Sitzungssaal im Gemeindebüro Schönkirchen.

3
Bekanntmachung des Ergebnisses
Einwohnerversammlung der Einwohnerbefragung zum
Zusammenschluss der Gemeinde
Schönkirchen und Mönkeberg
Sehr geehrte Einwohnerinnen und
Einwohner,
Die Einwohnerbefragung wurde in der Zeit
die nächste Einwohnerversammlung vom 01. August bis 31. August 2014 mit fol-
findet gendem Ergebnis durchgeführt:
Quote
am Dienstag, 25.11.2014 Quote gültige
um 19.00 Uhr insgesamt Abgabe
in der Mensa der % %
Offenen Ganztagsschule versandte Fragen-
im Augustental bögen 5521
Antworten
statt. insgesamt 1565 28,35
Davon mit JA 347 6,29 22,17

Tagesordnung: Davon mit Nein 1218 22,06 77,82


Summe der
1. Mitteilungen gültigen Abgaben 1565 28,35

2. Frühzeitige Öffentlichkeits-
beteiligung zur 7. Änderung Heikendorf, 01.10.2014
des Flächennutzungsplanes Amt Schrevenborn
Der Amtsdirektor
3. Frühzeitige Öffentlichkeits- Im Auftrag
beteiligung zum Bebauungsplan gez. Milanowski
Nr. 44 a „Nahversorgungszentrum
Schönberger Landstraße“

4. Frühzeitige Öffentlichkeits-
beteiligung zum Bebauungsplan
Nr. 44 „Erweiterung Gewerbegebiet
Söhren V“

5. Frühzeitige Öffentlichkeits-
beteiligung zum Bebauungsplan
Nr. 50 „Heikendorfer Weg
71-105c (ungerade Haus-
nummern) sowie 74-104 (gerade
Hausnummern)

6. Anfragen

Über eine rege Beteiligung würde ich


mich sehr freuen.

Peter Zimprich
Bürgermeister

4
„Nachstehend wird die 1. Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde Schönkirchen für das
Haushaltsjahr 2014 öffentlich bekannt gemacht. Während der Dienstzeit kann in der Amts-
verwaltung jeder Einsicht in die Haushaltssatzung und den Produktplan mit Anlagen nehmen.“

1. Nachtragshaushaltssatzung
der Gemeinde Schönkirchen für das Haushaltsjahr 2014

Aufgrund des § 95 b der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom
30.09.2014 folgende Nachtragshaushaltssatzung erlassen:

§1

Mit dem Nachtragshaushaltsplan werden

und damit der Gesamtbetrag


erhöht um vermindert um des Haushaltsplanes einschließ-
lich der Nachträge
gegenüber nunmehr
bisher festgesetzt auf

1. im Ergebnisplan der
Gesamtbetrag der Erträge 16.319.700 EUR 14.292.900 EUR 30.612.600 EUR
Gesamtbetrag der Aufwendungen 13.852.400 EUR 15.421.200 EUR 29.273.600 EUR

Jahresüberschuss 2.467.300 EUR -1.128.300 EUR 1.339.000 EUR

2. im Finanzplan der
Gesamtbetrag der Einzahlungen
aus laufender
Verwaltungstätigkeit 16.316.400 EUR 14.046.200 EUR 30.362.600 EUR
Gesamtbetrag der Auszahlungen
aus laufender
Verwaltungstätigkeit 3.798.200 EUR 14.143.400 EUR 17.941.600 EUR

Gesamtbetrag der Einzahlungen


aus der Investitionstätigkeit und
der Finanzierungstätigkeit 3.100 EUR 260.800 EUR 263.900 EUR

Gesamtbetrag der Auszahlungen


aus der Investitionstätigkeit und
der Finanzierungstätigkeit 1.098.100 EUR 1.436.600 EUR 338.500 EUR

§2

Es werden neu festgesetzt:

1. der Gesamtbetrag der


Verpflichtungsermächtigungen von bisher 359.000 EUR auf 2.311.200 EUR

2. die Gesamtzahl der im


Stellenplan ausgewiesenen Stellen von bisher 23,68 auf 23,98

Schönkirchen, 01.10.2014 Bürgermeister


gez. Zimprich

5
Änderung des Aufstellungsbeschlusses Dienstag, den 25.11.2014, um 19.00 Uhr,
zur 7. Änderung des in der Mensa
Flächennutzungsplanes der Offenen Ganztagsschule Schönkirchen
Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung Augustenthal 29 , 24232 Schönkirchen
zur 7. Änderung des statt.
Flächennutzungsplanes Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit gegeben,
sich zu der Planung zu äußern und diese mit
den Beteiligten zu erörtern.
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Schön-
kirchen hat in ihrer Sitzung am 30.09.2014
Heikendorf, den 02.10.2014
die Abänderung des Aufstellungsbeschlusses
Amt Schrevenborn
vom 24.04.2012 zur Aufstellung der 7. Än-
Der Amtsdirektor
derung des Flächennutzungsplanes für den
im Auftrag
Bereich östlich des Gewerbegebietes Söhren,
gez. Böttcher
östlich der B 502, südwestlich des Mönke-
berger Weges und nordwestlich der Schön-
berger Landstraße (L 50) beschlossen. Der
Geltungsbereich ist aus dem nachstehend
abgedruckten Planauszug ersichtlich.
Ziel der Planung ist es die bisher als Flächen Aufstellungsbeschluss zum
für die Landwirtschaft und Kleingärten darge- Bebauungsplanes Nr. 44a
stellten Flächen als gewerbliche Bauflächen "Nahversorgungszentrum Schönberger
(GE), als Sondergebiet Einzelhandel (SO) und Landstraße"
als gemischte Bauflächen (M) darzustellen.
Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
Dieser Beschluss wird hiermit bekannt ge-
zum Bebauungsplanes Nr. 44a
macht.
"Nahversorgungszentrum Schönberger
Landstraße”

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Schön-


kirchen hat in ihrer Sitzung am 30.09.2014
beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 44a
"Nahversorgungszentrum Schönberger Land-
straße" für das Gebiet südwestlich des Mön-
keberger Weges und nordwestlich der Schön-
berger Landstraße (L 50), gegenüber der
Grundstücke Schönberger Landstraße 104 -
118 aufzustellen. Der Geltungsbereich ist aus

Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlich-


keit über die allgemeinen Ziele und Zwecke
der Planung nach § 3 Abs. 1 des Baugesetzbu-
ches findet am

6
dem nachstehend abgedruckten Planauszug
ersichtlich.
Planungsziel ist die Realisierung eines Vollsor-
timenters (Sky-Verbrauchermarktes) und
eines Drogeriemarktes. Im B-Plan erfolgt hier-
für eine entsprechende Festsetzung als sons-
tiges Sondergebiet (SO). Dieser Beschluss
wird hiermit bekannt gemacht.
Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlich-
keit über die allgemeinen Ziele und Zwecke
der Planung nach § 3 Abs. 1 des Baugesetzbu-
ches findet am
Dienstag, den 25.11.2014, um 19.00 Uhr,
in der Mensa
der Offenen Ganztagsschule Schönkirchen
Augustenthal 29 , 24232 Schönkirchen
statt.
Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit gegeben,
sich zu der Planung zu äußern und diese mit
den Beteiligten zu erörtern.

Heikendorf, den 02.10.2014 Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlich-


Amt Schrevenborn keit über die allgemeinen Ziele und Zwecke
Der Amtsdirektor der Planung nach § 3 Abs. 1 des Baugesetzbu-
im Auftrag ches findet am
gez. Böttcher Dienstag, den 25.11.2014, um 19.00 Uhr,
in der Mensa
der Offenen Ganztagsschule Schönkirchen
Augustenthal 29 , 24232 Schönkirchen
Aufstellungsbeschluss zum statt.
Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit gegeben,
Bebauungsplanes Nr. 44 "Erweiterung
sich zu der Planung zu äußern und diese mit
Gewerbegebiet Söhren V"
den Beteiligten zu erörtern.
Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
zum Bebauungsplanes Nr. 44 Heikendorf, den 02.10.2014
"Erweiterung Gewerbegebiet Söhren V” Amt Schrevenborn
Der Amtsdirektor
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Schön- im Auftrag
kirchen hat in ihrer Sitzung am 30.09.2014 gez. Böttcher
beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 44
"Erweiterung Gewerbegebiet Söhren V" für das
Gebiet östlich des Gewerbegebietes Söhren,
östlich der B 502, südwestlich des Mönkeber-
ger Weges und nordwestlich der Schönberger Aufstellungsbeschluss zum
Landstraße (L 50) aufzustellen. Der Geltungs- Bebauungsplanes Nr. 50 "Heikendorfer
bereich ist aus dem nachstehend abgedruck- Weg 71-105c (ungerade Hausnummern)
ten Planauszug ersichtlich.
sowie 74-104 (gerade Hausnummern)"
Planungsziel ist die Erweiterung des Gewerbe-
gebietes und die Ausweisung einer Mischge- Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
bietsfläche. zum Bebauungsplanes Nr. 50
Im B-Plan erfolgen hierfür entsprechende Fest- "Heikendorfer Weg 71-105c (ungerade
setzungen als gewerbliche Bauflächen (GE) Hausnummern) sowie 74-104 (gerade
und gemischte Bauflächen (M). Dieser Be- Hausnummern)"
schluss wird hiermit bekannt gemacht. Die Gemeindevertretung der Gemeinde Schön-

7
kirchen hat in ihrer Sitzung am 30.09.2014 - Verwendung von geneigten Dächern
beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 50 "Hei- mit Vorgabe einer Mindestdachneigung,
kendorfer Weg 71-105c (ungerade Hausnum- - Grenze der Zulässigkeit von Solar-
mern) sowie 74-104 (gerade Hausnummern)" und Photovoltaikanlagen.
aufzustellen. Das Planverfahren soll als Bebau- Dieser Beschluss wird hiermit bekannt ge-
ungsplan der Innenentwicklung gem. § 13 a macht.
BauGB ohne Durchführung einer Umweltprü- Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlich-
fung durchgeführt werden. keit über die allgemeinen Ziele und Zwecke
Der Geltungsbereich ist aus dem vorstehend der Planung nach § 3 Abs. 1 des Baugesetzbu-
abgedruckten Planauszug ersichtlich. ches findet am
Planungsziele sind: Dienstag, den 25.11.2014, um 19.00 Uhr,
- Aktivierung ungenutzter Grundstücks- in der Mensa
flächen als Maßnahme der Innenent- der Offenen Ganztagsschule Schönkirchen
wicklung, Augustenthal 29 , 24232 Schönkirchen
- Festsetzung eines allgemeinen Wohnge- statt.
bietes (WA), Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit gegeben,
- langfristige Sicherung einer geordneten sich zu der Planung zu äußern und diese mit
städtebaulichen Entwicklung durch den Beteiligten zu erörtern.
Festsetzungen zu Art und Maß der bauli-
chen Nutzung, Heikendorf, den 02.10.2014
- Ausschluss von ansonsten allgemein Amt Schrevenborn
oder ausnahmsweise zulässigen Vergnü- Der Amtsdirektor
gungsstätten, im Auftrag
- Vorgabe des Maßes der baulichen Nut- gez. Böttcher
zung durch Festsetzung,
- einer max. zulässigen Firsthöhe über
der begleitenden Verkehrsfläche,
- der überbaubaren Grundstücksflä-
chen (Baugrenzen),
- der zulässigen Grundfläche, die von
baulichen Anlagen überdeckt werden
darf (GR/GRZ),
- Aufnahme von örtlichen Bauvor-
schriften zur

Öffnungszeiten:
Di + Mi 8:00 – 14:00 Uhr
Do + Fr 8:00 – 18:00 Uhr
Sa 8:00 – 13:00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Schönhorster Str. 16 • 24232 Schönkirchen


Tel. 04348.296 • Fax. 04348.1058
www.hofladen-freiberg.de

8
Amtliche Mitteilungen
der Gemeinde Schönkirchen

Herr Herbert Dethardt Gemeindevertreter


Herr Steffen Falk-Schott Gemeindevertreter
Volkstrauertag 2014 Herr Klaus Jans Gemeindevertreter
Herr Eckhard Jensen Gemeindevertreter
Frau Mareike Otten Gemeindevertreterin
Am Sonntag, 16. November 2014 begehen Herr Mario Mordhorst Gemeindevertreter
wir den Volkstrauertag. Alle Vereine, Herr Hardo Patz Gemeindevertreter
Verbände und Organisationen treffen sich Herr Udo Pech Gemeindevertreter
um 9.15 Uhr auf dem Parkplatz vor der Frau Ute Pech Gemeindevertreterin
Herr Thomas Rulle Gemeindevertreter
Marienkirche zum gemeinsamen Gottes- Herr Norbert Schnack Gemeindevertreter
dienst in der Kirche. Herr Heino Schulz Gemeindevertreter
Im Anschluss an den Gottesdienst erfolg- Herr Ernst-Peter Schütt Gemeindevertreter
en die Kranzniederlegungen an den Abwesenheit entschuldigt
Ehrenmalen auf dem Friedhof. Wir Herr Malte Ohl Gemeindevertreter
richten an alle Bürger die herzliche Bitte, - fehlt entschuldigt -
ihre Verbundenheit mit den Opfern beider Frau Anka Velfe Gemeindevertreterin
- fehlt entschuldigt -
Weltkriege durch ihre Teilnahme an dem
gemeinsamen Gottesdienst sowie der an- Genehmigt und in der Sitzung unterschrieben
schließenden Gedenkstunde zum Aus- Vorsitz gez. Peter Zimprich
druck zu bringen. Protokollführung gez. Sylvia Witt
Für die Richtigkeit der Abschrift: Jutta Baasch

Zimprich Tagesordnung:
Bürgermeister Öffentlicher Teil
1 Eröffnung der Sitzung, Feststellung der
Beschlussfähigkeit und Genehmigung
der Tagesordnung
2 Einwohnerfragestunde
ABSCHRIFT 3 Öffentliche Mitteilungen und Anfragen
Niederschrift 4 Bekanntgabe des in nichtöffentlicher
12. Sitzung der 17. Wahlperiode der Sitzung am 23.06.2014 gefassten Be-
Gemeindevertretung Schönkirchen schlusses
5 Anträge
Sitzungstermin: Dienstag, 30.09.2014 6 Hauptamts- und Ordnungsangelegen-
Sitzungsbeginn: 19:30 Uhr heiten
Sitzungsende: 21:09 Uhr 6.1 Beratung und Beschlussfassung zum
Ort, Raum: Sitzungssaal Gemeindebüro Ergebnis der Einwohnerbefragung zum
Schönkirchen, Mühlen- Zusammenschluss der Gemeinden
straße 48, Schönkirchen Schönkirchen und Mönkeberg
7 Bauangelegenheiten
Anwesenheit 7.1 Änderung des Aufstellungsbeschlusses
Herr Peter Zimprich Bürgermeister über die 7. Änderung des Flächennut-
Herr Dr. Olaf Bastian Gemeindevertreter zungsplanes der Gemeinde Schönkir-
Herr Kai Bellstedt Gemeindevertreter chen für das Gebiet östlich des Gewer-
Herr Andreas Bohm-Ladehof Gemeinde- begebietes Söhren, östlich der B 502,
vertreter südwestlich des Mönkeberger Weges

9
und nordwestlich der Schönberger 10.4 Beratung und Beschlussfassung über
Landstraße (L 50) den Zuschuss für den Bau eines öf-
7.2 Aufstellungsbeschluss zur Aufstellung fentlichen barrierearmen WC´s auf
des vorhabenbezogenen Bebauungs- dem Friedhof Schönkirchen
planes Nr. 44a "Nahversorgungszen-
trum Schönberger Landstraße" für das Nichtöffentlicher Teil
Gebiet südwestlich des Mönkeberger 11 Nichtöffentliche Sitzungsvorlagen
Weges und nordwestlich der Schön- 11.1 Beratung und Beschlussfassung über
berger Landstraße (L 50), gegenüber den Antrag des AWO Kreisverbandes
der Grundstücke Schönberger Land- Plön auf weitere Bezuschussung der Fa-
straße 104 - 118 in der Gemeinde milienbildungsstätte in Schönkirchen
Schönkirchen 11.2 Beratung und Beschlussfassung über
7.3 Aufstellungsbeschluss zur Aufstellung die Aufnahme einer Wertsicherungs-
des Bebauungsplanes Nr. 44 "Erweite- klausel im Zuge des Ankaufs von
rung Gewerbegebiet Söhren V" für das Grundstücksflächen zur möglichen Ge-
Gebiet östlich des Gewerbegebietes werbegebietserweiterung
Söhren, östlich der B 502, südwestlich 11.3 Beratung und Beschlussfassung über
des Mönkeberger Weges und nord- den Ankauf einer Grundstücksfläche
westlich der Schönberger Landstraße 11.4 Nichtöffentliche Mitteilungen und An-
(L 50) in der Gemeinde Schönkirchen fragen
7.4 Aufstellungsbeschluss zur Neuaufstel-
lung des Bebauungsplanes Nr. 50 "Hei-
kendorfer Weg 71-105c (ungerade Protokoll:
Hausnummern) sowie 74-104 (gerade Öffentlicher Teil
Hausnummern)" der Gemeinde Schön-
kirchen Zu 1 Eröffnung der Sitzung, Feststellung
8 Kultur-, Bildungs- und Sozialangele- der Beschlussfähigkeit und Geneh-
genheiten migung der Tagesordnung
8.1 Beratung und Beschlussfassung über Vorlage: GS/2104/2014
die Fortsetzung der Zuschussgewäh- Der Vorsitzende eröffnet die Sitzung und stellt
rung für die Jugendarbeit der örtlichen die Beschlussfähigkeit fest. Gegen die Proto-
Vereine und Verbände kollführung bestehen keine Bedenken.
8.2 Beratung und Beschlussfassung über Änderung der Tagesordnung:
die Neugestaltung der Außenanlagen TOP 6.2 und 8.3 werden von der Tagesord-
der Kindertagesstätte "Kleine Wunder nung abgesetzt.
im Augustental"
9 Tourismusangelegenheiten Tagesordnungspunkte, die in nichtöffent-
9.1 Beratung und Beschlussfassung zur licher Sitzung behandelt werden:
Entwicklungsstrategie AktivRegion Ab TOP 11.1 wird nichtöffentlich beraten.
Ostseeküste für die neue EU-Förder- Beratungsergebnis:
periode 2014 bis 2020/2023 Anwesend: 17
10 Haushaltsangelegenheiten Dafür: 17
10.1 Beratung und Beschluss über die 1. Dagegen: -
Nachtragshaushaltssatzung mit Nach- Enthaltung/en: -
tragsproduktplan der Gemeinde Schön-
kirchen für das Haushaltsjahr 2014 Zu 2 Einwohnerfragestunde
10.2 Beratung und Beschluss über die ge- Vorlage: GS/2103/2014
planten Investitionsmaßnahmen der Edwin Stadelbauer, Amboßweg 39
Gemeinde Schönkirchen für den Fi- Wie steht die Verwaltung zu den Sitzgelegen-
nanzplanungszeitraum von 2015 bis heiten vor dem Bäcker in der Dorfstraße?
2018 Kann die Verwaltung den Betreiber der Gast-
10.3 Beschluss über den Abschluss des stätte in Schönhorst darauf hinweisen, dass er
laufenden Haushaltskonsolidierungs- sein Werbeaufsteller bitte nicht auf dem kom-
konzeptes binierten Geh- und Radweg abstellt?

10
BGM Zimprich wird die Fragen an den FD 11 Flächennutzungsplanes der
zur Beantwortung weiterleiten. Gemeinde Schönkirchen für das
Gebiet östlich des Gewerbegebietes
Zu 3 Öffentliche Mitteilungen und Söhren, östlich der B 502, südwest-
Anfragen lich des Mönkeberger Weges und
Vorlage: GS/2105/2014 nordwestlich der Schönberger
Keine Mitteilungen und Anfragen. Landstraße (L 50)
Vorlage: GS/1931/2014
Zu 4 Bekanntgabe des in nichtöffent- Beschluss
licher Sitzung am 23.06.2014 Die Gemeindevertretung beschließt die Ab-
gefassten Beschlusses änderung des Aufstellungsbeschlusses vom
Vorlage: GS/2107/2014 09.05.2012 wie folgt:
In der 11. Sitzung der Gemeindevertretung 1. Zu dem bestehenden Flächennutzungsplan
Schönkirchen wurde folgender Beschluss ge wird die 7. Änderung aufgestellt, die für den
fasst: Bereich östlich des Gewerbegebietes Söh-
TOP 11.1 ren, östlich der B 502, südwestlich des
Beratung und Beschlussfassung über die Mönkeberger Weges und nordwestlich der
Verlängerung des Vertrages mit dem An- Schönberger Landstraße (L 50) folgende
bieter der Mittagessenversorgung in der Änderung der Planung vorsieht:
OGTS und im IKS Die bisher als Flächen für die Landwirt-
Die Gemeindevertretung beschließt, den Ver- schaft und Kleingärten dargestellten Flä-
trag über die Mittagessenversorgung der chen sind als gewerbliche Bauflächen (GE),
OGTS und des IKS mit Firma Freiberg für zwei als Sondergebiet Einzelhandel (SO) und als
weitere Jahre bis zum 31.07.2016 zu verlän- gemischte Bauflächen (M) darzustellen.
gern. 2. Der Aufstellungsbeschluss ist ortsüblich
bekannt zu machen (§ 2 Abs. 1 Satz 2
Zu 5 Anträge BauGB).
Keine Anträge
3. Die frühzeitige Unterrichtung der Behörden
Zu 6 Hauptamts- und Ordnungs- und sonstigen Träger öffentlicher Belange
angelegenheiten nach § 4 Abs. 1 BauGB soll schriftlich er-
folgen.
Zu 6.1 Beratung und Beschlussfassung 4. Die frühzeitige Unterrichtung der Öffent-
zum Ergebnis der Einwohner- lichkeit mit Erörterung der allgemeinen
befragung zum Zusammenschluss Ziele und Zwecke der Planung sowie die
der Gemeinden Schönkirchen und voraussichtlichen Auswirkungen der Pla-
Mönkeberg nung nach § 3 Abs. 1 BauGB sollen bei
Vorlage: GS/2023/2014 einem noch zu bestimmenden Termin er-
Beschluss folgen. Der Termin ist rechtzeitig bekannt
Die Gemeindevertretung nimmt das Ergebnis zu machen.
der Einwohnerbefragung zum Zusammen- Beratungsergebnis:
schluss der Gemeinden Schönkirchen und Anwesend: 17
Mönkeberg zur Kenntnis. Dafür: 12
Beratungsergebnis: Dagegen: 4
Anwesend: 17 Enthaltung/en: 1
Dafür: 17
Dagegen: - Zu 7.2 Aufstellungsbeschluss zur
Enthaltung/en: - Aufstellung des vorhaben-
bezogenen Bebauungsplanes
Zu 7 Bauangelegenheiten Nr. 44a "Nahversorgungszentrum
Schönberger Landstraße" für das
Zu 7.1 Änderung des Aufstellungsbe- Gebiet südwestlich des Mönke-
schlusses über die 7. Änderung des berger Weges und nordwestlich der

11
Schönberger Landstraße (L 50), berger Weges und nordwestlich der
gegenüber der Grundstücke Schön- Schönberger Landstraße (L 50) in
berger Landstraße 104 - 118 in der der Gemeinde Schönkirchen
Gemeinde Schönkirchen Vorlage: GS/1975/2014
Vorlage: GS/1964/2014 Beschluss
Beschluss Für das Gebiet östlich des Gewerbegebietes
Für das Gebiet südwestlich des Mönkeberger Söhren, östlich der B 502, südwestlich des
Weges und nordwestlich der Schönberger Mönkeberger Weges und nordwestlich der
Landstraße (L 50), gegenüber der Grund- Schönberger Landstraße (L 50) wird der
stücke Schönberger Landstraße 104 - 118 Bebauungsplan Nr. 44 "Erweiterung Gewerbe-
wird der vorhabenbezogene Bebauungsplan gebiet Söhren V" aufgestellt.
Nr. 44a "Nahversorgungszentrum Schönber-
ger Landstraße" aufgestellt. Planungsziel ist die Erweiterung des Gewerbe-
gebietes. Im B-Plan erfolgt hierfür entspre-
Planungsziel ist die Realisierung eines Vollsor- chende Festsetzung als gewerbliche Bauflä-
timenters (Sky-Verbrauchermarktes) und chen (GE).
eines Drogeriemarktes. Im B-Plan erfolgt hier-
für eine entsprechende Festsetzung als sons- Mit der Ausarbeitung des Planentwurfs soll
tiges Sondergebiet (SO). das Büro B2K aus Kiel beauftragt werden.
Mit dem Vorhabenträger ist ein Durchfüh- Der Aufstellungsbeschluss ist ortsüblich be-
rungsvertrag zu schließen, indem er sich ver- kannt zu machen (§ 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB).
pflichtet, das geplante Vorhaben, innerhalb
einer noch zu bestimmenden Frist und unter Die frühzeitige Unterrichtung der Behörden
der Tragung der Planungs- und Erschlie- und sonstigen Träger öffentlicher Belange und
ßungskosten durchzuführen. die Aufforderung zur Äußerung auch im Hin-
blick auf den erforderlichen Umfang und De-
Mit der Ausarbeitung des Planentwurfs soll
taillierungsgrad der Umweltprüfung (§ 4 Abs.
das Büro B2K aus Kiel beauftragt werden.
1 BauGB) soll schriftlich erfolgen.
Der Aufstellungsbeschluss ist ortsüblich be-
kannt zu machen (§ 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB). Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlich-
keit mit der Erörterung über die allgemeinen
Die frühzeitige Unterrichtung der Behörden Ziele und Zwecke der Planung nach § 3 Abs. 1
und sonstigen Träger öffentlicher Belange und Satz 1 BauGB soll durch eine öffentliche Ver-
die Aufforderung zur Äußerung auch im Hin- sammlung erfolgen.
blick auf den erforderlichen Umfang und De- Beratungsergebnis:
taillierungsgrad der Umweltprüfung (§ 4 Abs. Anwesend: 17
1 BauGB) soll schriftlich erfolgen. Dafür: 13
Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlich- Dagegen: -
keit mit der Erörterung über die allgemeinen Enthaltung/en: 4
Ziele und Zwecke der Planung nach § 3 Abs. 1
Satz 1 BauGB soll durch eine öffentliche Ver- Zu 7.4 Aufstellungsbeschluss zur
sammlung erfolgen. Neuaufstellung des Bebauungs-
Beratungsergebnis: planes Nr. 50 "Heikendorfer Weg 71-
Anwesend: 17 105c (ungerade Hausnummern)
Dafür: 12 sowie 74-104 (gerade Hausnum-
Dagegen: 4 mern)" der Gemeinde Schönkirchen
Enthaltung/en: 1 Vorlage: GS/2062/2014
Beschluss
Zu 7.3 Aufstellungsbeschluss zur Für den in der Anlage dargestellten Plangel-
Aufstellung des Bebauungsplanes tungsbereich wird der Bebauungsplan Nr. 50
Nr. 44 "Erweiterung Gewerbegebiet "Heikendorfer Weg 71-105c (ungerade Haus-
Söhren V" für das Gebiet östlich des nummern) sowie 74-104 (gerade Hausnum-
Gewerbegebietes Söhren, östlich mern)" der Gemeinde Schönkirchen aufge-
der B 502, südwestlich des Mönke- stellt.

12
Der Lageplan des Geltungsbereiches ist Dafür: 17
Bestandteil des Aufstellungsbeschlusses. Dagegen: -
Das Planverfahren soll als Bebauungsplan der Enthaltung/en: -
Innenentwicklung gem. § 13 a BauGB ohne
Durchführung einer Umweltprüfung durchge- Zu 8 Kultur-, Bildungs- und
führt werden. Sozialangelegenheiten
Planungsziele sind: Zu 8.1 Beratung und Beschlussfassung
- Aktivierung ungenutzter Grundstücks- über die Fortsetzung der Zuschuss-
flächen als Maßnahme der Innenentwick- gewährung für die Jugendarbeit der
lung, örtlichen Vereine und Verbände
- Festsetzung eines allgemeinen Wohngebie- Vorlage: GS/2056/2014
tes (WA), Beschluss
- langfristige Sicherung einer geordneten Die Gemeindevertretung beschließt, die bis-
städtebaulichen Entwicklung durch Fest- herige Bezuschussung der Jugendförderung
setzungen zu Art und Maß der baulichen nicht zu ändern.
Nutzung, Beratungsergebnis:
- Ausschluss von ansonsten allgemein oder
Anwesend: 17
ausnahmsweise zulässigen Vergnügungs-
Dafür: 17
stätten,
Dagegen: -
- Vorgabe des Maßes der baulichen Nutzung
Enthaltung/en: -
durch Festsetzung
- einer max. zulässigen Firsthöhe über der
Zu 8.2 Beratung und Beschlussfassung
begleitenden Verkehrsfläche,
über die Neugestaltung der
- der überbaubaren Grundstücksflächen
(Baugrenzen), Außenanlagen der Kindertages-
- der zulässigen Grundfläche, die von stätte "Kleine Wunder im
baulichen Anlagen überdeckt werden Augustental"
darf (GR/GRZ), Vorlage: GS/2047/2014
- Aufnahme von örtlichen Bauvorschriften zur Beschluss
- Verwendung von geneigten Dächern mit Die Gemeindevertretung stimmt der Umge-
Vorgabe einer Mindestdachneigung, staltung der Außenspielfläche der Kinderta-
- Grenze der Zulässigkeit von Solar- und gesstätte "Kleine Wunder im Augustental" zu
Photovoltaikanlagen. und die erforderlichen Finanzmittel in Höhe
von max. 45.000 € im Haushaltsplan 2015 bei
Mit der Ausarbeitung des Planentwurfes soll der Buchungsstelle 3.6.5.20/0091.7851000
Büro für Bauleitplanung Ass. Jur. Uwe Czier- zu veranschlagen.
linski aus Bornhöved beauftragt werden. Die Verwaltung wird gebeten, Fördergelder
Der Aufstellungsbeschluss ist ortsüblich be- einzuwerben.
kannt zu machen (§ 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB). Beratungsergebnis:
Anwesend: 17
Die frühzeitige Unterrichtung der Behörden
Dafür: 17
und sonstigen Träger öffentlicher Belange (§ 4
Dagegen: -
Abs. 1 BauGB) soll schriftlich erfolgen.
Enthaltung/en: -
Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlich-
keit mit der Erörterung über die allgemeinen Zu 9 Tourismusangelegenheiten
Ziele und Zwecke der Planung nach § 3 Abs. 1
Satz 1 BauGB soll in einer öffentlichen Ver- Zu 9.1 Beratung und Beschlussfassung zur
sammlung durchgeführt werden. Entwicklungsstrategie AktivRegion
Die verfahrensleitenden Beschlüsse sollen auf Ostseeküste für die neue EU-
den Bau- und Umweltausschuss delegiert wer- Förderperiode 2014 bis 2020/2023
den. Vorlage: GS/2009/2014
Beratungsergebnis: Beschluss
Anwesend: 17 Die Gemeindevertretung beschließt, dass die

13
Gemeinde Schönkirchen, als Teil der Gebiets- b) Der Finanzplan schließt ab mit
kulisse der LAG AktivRegion Ostseeküste im 30.362.600 € als Gesamtbetrag
Rahmen der ELER-Förderung (2014-2023), der Einzahlungen
die gemeinsam erarbeitete Integrierte Ent- aus laufender Ver-
wicklungsstrategie in der derzeitigen Fassung waltungstätigkeit,
aktiv umsetzt. 17.941.600 € als Gesamtbetrag
Zu diesem Zweck ist die Bereitstellung von der Auszahlungen
öffentlichen KO-Finanzierungsmitteln für die aus laufender Ver-
Jahre 2015-2023 für das Betreiben einer waltungstätigkeit,
Lokalen Aktionsgruppe insbesondere durch 263.900 € als Gesamtbetrag
das Regionalmanagement erforderlich. Dazu der Einzahlungen
beteiligt sich die Gemeinde mit einem Beitrag aus Investitions- und
von 0,80 € je Einwohner./Jahr. Finanzierungs-
Zur Sicherung von möglichen Projekten in tätigkeit.
privater Trägerschaft und unter dem Vor- 338.500 € als Gesamtbetrag
behalt, dass das Land Schleswig-Holstein Mit- der Auszahlungen
tel in gleicher Höhe bereitstellt, beteiligt sich aus Investitions- und
die Gemeinde mit einem Beitrag von 0,17 € je Finanzierungs-
Einwohner/Jahr. tätigkeit.
Für Projekte in eigener Trägerschaft bzw. mit
eigener Beteiligung wird die erforderliche KO- c) Der Gesamtbetrag der Verpflichtungs-
Finanzierung gesondert bereitgestellt. ermächtigungen beträgt
Die Zusagen stehen unter dem Vorbehalt eines 2.311.200 €.
jeweiligen notwendigen Haushaltsbeschlusses. d) Der Stellenplan schließt ab mit
Beratungsergebnis: 23,98 ausgewiesenen Stellen.
Anwesend: 17 Beratungsergebnis:
Dafür: 17 Anwesend: 17
Dagegen: - Dafür: 17
Enthaltung/en: - Dagegen: -
Enthaltung/en: -
Zu 10 Haushaltsangelegenheiten
Zu 10.2 Beratung und Beschluss über die
Zu 10.1 Beratung und Beschluss über die geplanten Investitionsmaß-
1. Nachtragshaushaltssatzung mit nahmen der Gemeinde
Nachtragsproduktplan der Schönkirchen für den
Gemeinde Schönkirchen für das Finanzplanungszeitraum von
Haushaltsjahr 2014 2015 bis 2018
Vorlage: GS/2060/2014 Vorlage: GS/2038/2014
Beschluss Beschluss
Der 1. Nachtragsproduktplan 2014 mit Nach- Die Investitionsplanung für den Finanzpla-
tragshaushaltssatzung wird in der vom Aus- nungszeitraum 2015 bis 2018 wird in der vom
schuss für Finanzen, Wirtschaft und Verkehr Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ver-
vorgelegten Fassung beschlossen. kehr empfohlenen Fassung beschlossen.
Beratungsergebnis:
a) Der Ergebnisplan schließt ab mit Anwesend: 17
30.612.600 € als Gesamtbetrag Dafür: 17
der Erträge, Dagegen: -
29.273.600 € als Gesamtbetrag Enthaltung/en: -
der Aufwendungen
und Zu 10.3 Beschluss über den Abschluss
1.339.000 € als Jahresüber-
des laufenden Haushaltskon-
schuss.
solidierungskonzeptes
Vorlage: GS/2070/2014

14
Beschluss waltungsrates, der Eltern und der Schülerin-
Die Gemeindevertretung schließt sich dem nen und Schüler der beteiligten Schulen zur
Beschluss des Ausschusses für Finanzen, Vertragsunterzeichnung begrüßen zu können:
Wirtschaft und Verkehr an. „Durch die jetzt vertraglich besiegelten und
Beratungsergebnis: verstärkten Netzwerke entsteht eine Win-Win-
Anwesend: 17 Situation in mehrerlei Hinsicht. Vielen Schü-
Dafür: 17 lerinnen und Schülern wird zum einen Sicher-
Dagegen: - heit gegeben, wie es nach einem mittleren Bil-
Enthaltung/en: - dungsabschluss weitergehen kann. Zum an-
deren wird den Jugendlichen, die noch länger
Zu 10.4 Beratung und Beschlussfassung Zeit benötigen, ihre Fähigkeiten und Neigun-
über den Zuschuss für den Bau gen zu entdecken, auch der Druck genom-
eines öffentlichen barrierearmen men.“ so Landrätin Ladwig im Rahmen der
WC´s auf dem Friedhof Schön- Vertragsunterzeichnung.
kirchen
Vorlage: GS/2000/2014
Beschluss
Die Gemeindevertretung schließt sich dem
Beschluss des Ausschusses für Finanzen,
Wirtschaft und Verkehr an.
Beratungsergebnis:
Anwesend: 17
Dafür: 17
Dagegen: -
Enthaltung/en: -

Unterzeichnung der Kooperationsverträge


der vier Gemeinschaftsschulen aus Plön,
Kooperationsverträge mit Gemein- Lütjenburg, Heikendorf und Schönkirchen
schaftsschulen – garantierter mit dem Berufsbildungszentrum Plön
Schulplatz in der Oberstufe

Vier Gemeinschaftsschulen Und natürlich würden auch die Schulen selbst


unterschreiben Kooperationsverträge profitieren. Den Gemeinschaftsschulen ohne
mit dem Oberstufe kommt nun die wichtige Aufgabe zu,
Berufsbildungszentrum Plön Schülerinnen und Schüler in ihrem Entwick-
Am 10.10.2014 unterzeichneten die vier Ge- lungsprozess zu begleiten und an dessen Ende
meinschaftsschulen aus Plön, Lütjenburg, deren Fähigkeiten richtig einzuschätzen – sei
Heikendorf und Schönkirchen Koopera- es nun eine Berufsausbildung oder ein stu-
tionsverträge mit dem Berufsbildungszen- dienqualifizierender Schulabschluss.
trum Plön. Auch für das BBZ des Kreises Plön rechnet
Die Zusammenarbeit zwischen den Schulen Ladwig künftig mit einem Zufluss an Schü-
garantiert den Schülerinnen und Schülern bei lern. Deren Abitur- oder Fachhochschulbil-
Vorliegen der Eingangsvoraussetzungen einen dungsgänge nun für Gemeinschaftsschulen
Platz im Beruflichen Gymnasium des Berufs- ohne Oberstufen noch weiter zu öffnen, sei
bildungszentrums Plön. längst überfällig.
Landrätin Stephanie Ladwig als Vorsitzende Die Schulleitungen der Gemeinschaftsschulen
des Verwaltungsrates des Berufsbildungszen- („Schule am Schiffsthal - Gemeinschaftsschu-
trums Plön freute sich, neben den Schulleitun- le Plön“, „Gemeinschaftsschule Lütjenburg -
gen der fünf Schulen, die Vertreterinnen und im Hoffmann von Fallersleben Schulzentrum“,
Vertreter der weiteren Schulträger, des Ver- „Grund- und Gemeinschaftsschule Heiken-

15
dorf“ und „Grund- und Gemeinschaftsschule Vereins Kiel-Marketing und die Bürgermeister
Schönkirchen“) haben je einen Vertrag mit der Gemeinden Heikendorf, Schönkirchen
dem Berufsbildungszentrum Plön unter- und Mönkeberg am 9. Oktober die Verträge
zeichnet und diese gleich dem zuständigen zur touristischen Zusammenarbeit im Rah-
Ministerium übergeben. Dadurch gewähr- men einer Lokalen Tourismusorganisation
leisten die Gemeinschaftsschulen den direk- unterzeichnet.
ten Einstieg in die Oberstufe und den Weg zum Damit steht der gemeinsamen Arbeit in der
Abitur zum Schuljahr 2015/16. Urlaubsregion Kieler Förde nichts mehr im
Die Verträge bekräftigen die sehr gute Zusam- Wege.
menarbeit zwischen den Schulen und dem Als erste wichtige Kommunikationsmaßnah-
Berufsbildungszentrum Plön und schaffen zu- me wurde auch gleich das druckfrische Ur-
sätzliche Bildungschancen im Kreis Plön. laubsmagazin „Kieler Förde“ mit Gastgeber-
Primäres Ziel dieser Kooperationen ist die verzeichnis vorgestellt. Das für Gäste und
Stärkung und der Ausbau des gleichwertigen Interessierte kostenlose Printprodukte wurde
Weges zum Abitur an Gemeinschaftsschulen, in einer Auflage von 24.000 Stck. aufgelegt
die aufgrund ihrer Größe keine eigene Ober- und enthält interessante Informationen und
stufe erhalten können. Impressionen rund um die Förde. Ansichts-
exemplare bekommen Sie in den Kieler und
Heikendorfer Tourist-Infos, im Heikendorfer
Rathaus oder in den Gemeindebüros von
Schönkirchen und Mönkeberg.
Tourismus
Neuigkeiten aus der
Ostseeregion Schrevenborn
Entwicklungsstrategie der
Schönkirchen
AktivRegion Ostseeküste freigegeben
Nachdem die für die neue Förderperiode be-
nötigte Entwicklungsstrategie der AktivRegion
Touristische Zusammenarbeit als gemeinsam mit den angeschlossenen Ge-
Kieler Förde besiegelt meinden und unter Beteiligung der Öffent-
lichkeit erarbeitet wurde, konnte sie inzwi-
schen auf der
M i t g l i e d e r v e r-
sammlung be -
schlossen und
beim zuständigen
Ministerium für Energiewende, Landwirt-
schaft, Umwelt und ländliche Räume
(MELUR) fristgerecht eingereicht werden.
Hier wird das Papier gesichtet und auf Voll-
ständigkeit sowie inhaltliche Aspekte geprüft.
Im November wird sich ein Ausschuss ein-
gehend mit der Strategie befassen, bevor vor-
Ein besonderer Moment: aussichtlich im Dezember mit der Aner-
Uwe Wanger und Wolfgang
Erichsen vom Kiel-Marketing
kennung zu rechnen sein wird. Einzusehen ist
e.V. sowie die (stellv.) Bürger- das 135 Seiten starke Papier auf der In-
meister Andrea Hamann- ternetseite www.aktivregion-ostseeküste.de.
Wilke, Peter Zimprich und
Alexander Orth besiegeln die
Zusammenarbeit.
Weitere Informationen erhalten Sie bei
Kristin Reischke vom Amt Schrevenborn,
Bei einem gemeinsamen Pressetermin im Tel. 0431-2409415,
Strandhotel Seeblick haben Vertreter des kristin.reischke@amt-schrevenborn.de

16
Anleuchten

In gemütlicher Vorweihnachtsstimmung findet auch in diesem Jahr wieder der alljährliche


Weihnachtsmarkt statt, der mit dem offiziellen Teil des Anleuchtens durch den
Bürgermeister Herrn Zimprich und dem Vorsitzenden des Handel- und Gewerbevereins Herrn Kobs
beginnt.
Hierzu sind sie, liebe Schönkirchner, herzlich eingeladen.
eingeladen
E werden vielel Leckereien für das leibliche
Es l l W Wohll und weihnachtliches
l KKunsthandwerk angeboten.
Besuchen sie auch das Hörn-Huus, Gildehaus und Schmidt-Haus.
Der Weihnachtsmarkt ist eine gemeinschaftliche Veranstaltung des
Handel- und Gewerbevereins, Kultur- und Landschaftspflegevereins und der Gemeinde Schönkirchen
17
Herbst Farben Fest
OGTS-Schönkirchen
07.November 2014

15:00-17:00 Uhr
Wir laden herzlich zu unserem Herbst Farben Fest ein.

Es gibt tolle Farbxperimente, wir wollen zusammen Farben


riechen, schmecken und hören.

Dank unserer Eltern gibt es wieder ein reichhaltiges,


leckeres Kuchenbuffet.
Abschlussaktion: Lichterkreis und singen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Das Team und die Kinder der Offenen Ganztagsschule

Augustental 29, 24232 Schönkirchen,


Telefon:04348-959144
18
Neues aus der Gemeindebücherei Schönkirchen Neues aus der Gemeindebücherei Schönkirchen

Liebe Schönkirchener,,

vor ein paar Wochen bekamen wir einen Anruf von der Schönkirchener
Künstlerin Kathi Drewes. Sie bot uns 5 ihrer Bilder an, die inzwischen
ihren Platz in unserer Bücherei gefunden haben.
Auch an dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei
Frau Drewes bedanken. Mit Ihren Bildern ist unsere Bücherei noch
schöner geworden!

Vom 10.11. bis zum 22.11.2014 finden die 31. Kinder- und
Jugendbuchwochen, organisiert von der Bücherei Zentrale
Schleswig-Holstein, statt.
Zu uns kommt die Kinderbuchautorin Juma Kliebenstein. Am 12.11.
wird sie vormittags für die 3. und 4. Klassen der Schule im
Augustental aus ihren Büchern lesen. Lustig, frech und liebevoll
erzählt sie in ihren Büchern von Jungs, die eine Rockband gründen
wollen oder von einer Patchwork-Familie, bestehend aus zwei
Erwachsenen, sieben Kindern, einem Kater, einem Hund, einem
Hamster und einem Aquarium voller Fische, die ein neues Zuhause
suchen. . . Die Bücher von Frau Kliebenstein stehen bei uns im Regal
und sind – für jung und alt! - wirklich lesenswert!

Und am Mittwoch,19.11. liest der Bürgermeister von Berlin-Neukölln


Heinz Buschkowsky aus seinem neuen Buch „Die andere
Gesellschaft“ bei uns in der Bücherei.
Wir freuen uns schon sehr auf diesen Abend!
Da die Bücherei mittwochs ja immer bis 18:30 Uhr geöffnet hat
hat, bitten
wir um Verständnis, wenn es an den umliegenden Tagen zu
Einschränkungen im Büchereialltag kommen kann. Denn für den
Abend werden wir – wie für jede Veranstaltung bei uns – Regale
verschieben, Stühle stellen, Tische dekorieren . . .

Es grüßen Eva Irion, Gunda Nitschke und Gabriele Holzmann

Öffnungszeiten
Di u. Do 8:30-12:00 und 15:00-18:30; Mi 15:00-18:30, Fr 8:30-12:00,
jeden ersten Samstag im Monat 9:00-13:00

Neues aus der Gemeindebücherei Schönkirchen Neues aus der Gemeindebücherei Schönkirchen

19
Neues aus der Gemeindebücherei Neues aus der Gemeindebücherei Neues aus der Gemeindebücherei Neues aus der Gemeindebücherei

November

graue Tage - die Nebel steigen - der Winter steht drohend vor der Tür
Melancholie singt ihr Lied
und du singst müde mit

heißer Tee - romantischer Kerzenschein - ein guter Film - Musik für's Herz
Freude singt ihr Lied und du singst leise mit.
ja, November ist, was man daraus macht!!
Engelbert Schinkel

Liebe Schönkirchener,

machen Sie doch das Beste draus` und genießen Sie die trüben Tage mit einem
guten Buch, einer DVD oder einem Hörbuch aus der Bücherei!
Zum Beispiel mit dem neuen Buch „F“ von Daniel Kehlmann oder mit
d „Erwartung“
der E t “ von Jussi
J i Adler-Olsen.
Adl Ol
Und nicht nur die DVD „Der große Gatsby“ lädt zu manch schöner Stunde ein . . .

Außerdem möchten wir Sie ganz herzlich zu


unserem
Bücherflohmarkt

am Samstag und am Sonntag, 08.11. und


09.11.2014 einladen, der wieder parallel zu dem
„Schönkirchener Kunst- und Hobbymarkt“
stattfindet.
Für 50 Cent pro Stück können Sie so viele Bücher
mitnehmen,
it h wie
i Sie
Si ttragen kö
können.
Ganz viele, ganz unterschiedliche Titel stehen
zum Verkauf bereit!

Wir freuen uns schon sehr auf Ihren Besuch!


Eva Irion, Gunda Nitschke und Gabriele Holzmann

Öffnungszeiten: Di u. Do: 8:30-12:00 und 15:00-18:30; Mi: 15:00-18:30, Fr 8:30-12:00;


jeden ersten Samstag im Monat 9:00-13:00

Neues aus der Gemeindebücherei Neues aus der Gemeindebücherei Neues aus der Gemeindebücherei Neues aus der Gemeindebücherei

20
Bilderbuchkino Gemeindebücherei Schönkirchen Bilderbuchkino Gemeindebücherei Schönkirchen

Am 29
29. November 2014 findet das nächste
Bilderbuchkino
in der Gemeindebücherei Schönkirchen statt!

Alle Kinder ab 3 Jahren - und ihre Eltern - sind um 10:30 Uhr eingeladen.
Der Eintritt ist frei.
frei
Die Veranstaltung dauert ungefähr 40 Minuten.
Um Anmeldung ab Anfang November wird gebeten!
Bitte ein Sitzkissen mitbringen und diesmal auch eine Trinkflasche, weil wir
schon ein bisschen Weihnachten feiern wollen!

« Das geheime Buch vom Weihnachtsmann »

Eines
es Nachts,
ac ts, als
a s der
de Weihnachtsmann
e ac ts a so müde üde ist,
st, dass ihm d die
e Augen
uge
zufallen und er seine Rentiere nicht mehr im Griff hat, rutscht ihm sein
geheimes Weihnachtsbuch mitten über dem Südpol von den Knien. . .

Die neuen Termine für das Bilderbuchkino 2015


geben wir im Januar bekannt!

Bilderbuchkino Gemeindebücherei Schönkirchen Bilderbuchkino Gemeindebücherei Schönkirchen

21
22
Jugendtreff Integrativer Kindergarten
Schönkirchen
Schönkirchen
Augustental 29
24 232 Schönkirchen An einem Tag viele kleine
Tel.: 04348/ 91 92 960 Wunder erleben
e-mail: info @schoenkirchener Am 27.09.2014 öffnete die KiTa Kleine Wun-
–jugendtreff.de der ihre Türen. Kinder, Eltern und Interessier-
te konnten viele kleine Wunder erleben, die im
Öffnungszeiten: Mo+Do: 14.00-21.00 Uhr; Alltag einer Kindertagesstätte stattfinden.
Di, Mi, Fr: 14.00-20.00 Uhr Kinder und Mitarbeiter/innen der Einrichtung
begrüßten die Anwesenden mit den Liedern
Der Jugendtreff hat für Kinder und Jugendliche „Ich sage Hallo“ und „Ich bin ein Kindergar-
ab 10 Jahren geöffnet. tenkind“. Die Mitarbeiter/innen hatten ein
Kommt einfach mal vorbei und schaut herein - wir buntes Programm aus alltäglichen Aktivitäten
freuen uns auf euch! aus dem Kindergartenalltag aufgestellt.
Rabea Kluge und Andre Mederski Gemeinsam konnten Kinder und Eltern in der
Kita Singen und Tanzen, beim Bilderbuchkino
Programmhighlights im
November 2014
Do, 06.11:17.30 Uhr: Filmabend mit
Zwischengrillen
Do, 13.11: Waffeln backen
Fr, 21.11.: FIFA 15 Ps4-
Einweihungspartyturnier!
Es gibt etwas zu gewinnen!

Sophia und Bengt haben das Haltestellen-


schild für die Feuerwehr gebastelt

und Puppenspiel zuschauen, Basteln oder


Experimente durchführen.
Dank der Unterstützung der Freiwilligen
Feuerwehr Schönkirchen konnten wir einen
Shuttle-Service zwischen der KiTa Kleine
Wunder im Augustental und der KiTa Kleine
Wunder am Hasenkamp anbieten. Dieses war
ein Riesenerfolg. Ein großes Dankeschön geht
an Mario Mordhorst, der mit dem Mann-
schaftswagen der Feuerwehr zwei Stunden
Anzeigen: lang unermüdlich zwischen beiden Häusern
pendelte und die wichtigste Frage des Tages
Ema il: steffens@dfn-kiel.de „Und wo machst Du die Sirene an?“ immer
wieder freundlich beantwortete.

23
Wir freuen uns, dass viele Eltern die Möglich- Gehölzarbeiten am
keit genutzt haben, gemeinsam mit ihren Kin- Regenwasserrückhaltebecken (RRB)
dern Ausschnitte aus KiTa-Alltag zu erleben „Söhren / Meisenheim“
und bedanken uns bei:
- allen Eltern für die zahlreichen Kuchen- Der Abwasserzweckverband (AZV) beabsich-
spenden und den fleißigen Helfern in der tigt das RRB „Söhren / Meisenheim“ im Jahr
Cafeteria 2015 zu entschlammen. Gemäß Vertrag, ist
für die Wasserfläche der AZV und für die um-
- denjenigen, die uns beim Auf- und Abbau gebene Grünfläche die Gemeinde zuständig.
unterstützt haben. Das RRB gilt gemäß der Funktion als techni-
- Familie Freiberg für die Zubereitung eini- sche Anlage. Der AZV hat die Gemeinde gebe-
ger Kostproben aus unserer Mittagsver- ten, die den Teich umgebenen Gehölze entlang
pflegung und Information über diese. der Böschung auf den Stock zu setzen und die
Bäume zu entfernen; einige Überhälter sollen
stehen bleiben. Zum einen wird zur Ent-
schlammung ein entsprechender Arbeitsraum
Tag der offenen Tür verpasst? benötigt, zum anderen soll verhindert werden,
Am 07.11.2014 findet von 15.00 – 17.00 Uhr dass durch den Laubeintrag der Gehölze das
wieder unser Café im Haus am Hasenkamp RRB wieder schnell verschlammt und seine
statt. Wir laden herzlich ein, einen schönen Wasserrückhaltefunktion nicht mehr erfüllen
Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und Klön- kann. Der Knick entlang des Weges zur Klein-
schnack in unser KiTa zu verbringen. gartenanlage „Meisenheim“ ist von den Arbei-
ten nicht betroffen und bleibt stehen. Die Ar-
Janina Cassing beiten sollen vom Amtsbetriebshof im Win-
Leitung KiTa Kleine Wunder terhalbjahr 2014/2015 ausgeführt werden.

In Sachen Werbung: Marko Steffens E-Mail: steffens@dfn-kiel.de


24
Seniorenbeirat Heikendorf Das Theaterstück „Räuber Hotzenplotz“
zum Weihnachtsmarkt
Ausgerüstet mit professioneller Bühnengestal-
Der Seniorenbeirat Heikendorf lädt alle inte-
tung präsentieren junge Darsteller aus dem
ressierten älteren Einwohner und ihre Ange-
Nachwuchs der Niederdeutschen Bühne in
hörigen sowie interessierte Komunalpolitiker
Preetz, am Sonnabend, dem 29. November
zu Vorträgen über innovative Wohnformen im
2014 das bekannte Schauspiel für Kinder und
Alter ein.
Erwachsene in der Aula der Gemeinschafts-
schule.
Frau Irene Fuhrmann von der Koordina- Die erste Aufführung beginnt um 11.00 Uhr
tionsstelle für innovative Wohnformen im gefolgt von der zweiten Aufführung um 14.30
Alter (KIWA) spricht zu dem Thema: Uhr. Die einzelne Vorstellung dauert ungefähr
Wohn-Pflege-Gemeinschaften 90 Minuten.
Eintrittskarten sind ab dem 04. November in
Was ist eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft der Gemeindebücherei käuflich zu erwerben.
(Unterschied zwischen Haus-und Zwei Wochen vor dem Theaterstück soll ein
Wohngemeinschaft) ? Mal- und Bastelwettbewerb zum Thema
Wer eignet sich für diese Wohnform ? „Hotzenplotz“ erfolgen, an dem sich Kitas,
Was ist geeigneter Wohnraum ? Grundschulen und Vereine beteiligen können.
Wie ist die Organisation ? Diese Einrichtungen können bis zu 3 Entürfe
Welche Aufgaben haben die Mieter ? entweder als Einzel- oder als Gruppenarbeit
Welche Kosten entstehen bei frei bis zum 11.11. 2014 in der Gemeindebü-
cherei abgeben. Dort werden die eingereichten
finanziertem oder bei öffentlich finanziertem
Arbeiten, wie z.B. Bilder oder Figuren für zwei
Wohnraum ?
Wochen ausgestellt und durch ein Fachgre-
mium bewertet. Vorgesehen ist eine Prä-
Herr Yucca Heimann Diplomsachverstän- mierung durch Einzel- und Gruppenpreise.
diger, engagiert in der Entwicklung von Wohn- Die Preisverleihung erfolgt nach dem zweiten
gruppenmodellen, speziell demenzieller Be- Theaterstück.
treuung spricht zum Thema: Danach marschieren Kinder und Eltern mit
Wohngemeinschaft -betreutes Wohnen- der Jugendfeuerwehr und Fackeln zum Dorf-
zeitgemäße Versorgung teich.
Mit dem Eintreffen des Fackelzuges um 17.00
Vorträge am 11.November 2014 um 15 Uhr Uhr soll am Dorfteich das Anleuchten des
im Ratssaal der Gemeinde Heikendorf, Weihnachtsmarktes erfolgen.
Dorfplatz 2
Eintritt frei.

Franke, 1. Vorsitzende

25
Lernen durch und mit dem Partner: Paartherapie und Paarsynthese
- narzisstische Verwundungen Ines Dedecke
erkennen und bearbeiten Dipl. Psychologin
- den dialogischen Austausch
Paarberaterin i.A.
auf allen Ebenen fördern,
www.paartherapie-heikendorf-dedecke.de
- die gemeinsame Liebe in einen
sinnvollen Lebensrahmen einordnen Heikendorf, Liebe ist das Ziel
- die Liebe gestalten und neue Torfwiesenau 3 Dialog der Weg
Wege zum Glück finden Tel. 0431-2391693 Würde das Prinzip

r B ad-Meiste
IhMathias Ehlers GmbH r
Bäder - Gas-Heizung - Sanitärtechnik - Wartung - Kundendienst
Angst vor lästigem Baustaub?
Wir sind Ihr Fachbetrieb für staubarme Badmodernisierung!
Heikendorfer Weg 9, 24232 Schönkirchen 0 43 48 / 91 22 35

30 Jahre

26
Kostenlose Abfuhr von Ast- und Strauchwerk
und Mitnahme von gebührenpflichtigen Grünabfallsäcken

Für den Herbst hat der Kreis Plön wieder eine Abfuhr der Äste und Sträucher von privat ge-
nutzten Grundstücken organisiert. Dabei wird gebündeltes Ast- und Strauchwerk kostenlos
abgeholt. Zusätzlich werden die gebührenpflichtigen amtlichen Grünabfallsäcke aus Papier (für
Laub oder Blumenschnitt) angeboten, die für 2,55 € im Gemeindebüro Schönkirchen erwor-
ben und in beliebiger Anzahl dazugestellt werden können.

Wichtige Hinweise zur Abfuhr - Bitte unbedingt beachten

1. Die Sammelaktion gilt nur für privat genutzte Grundstücke (nicht für land- und forst-
wirtschaftliche oder gewerbliche Betriebe). Auch auf öffentlichen Flächen lagernde
Grünabfälle werden nicht mitgenommen. Es gibt keine öffentlichen Sammelplätze!

2. Ast- und Strauchwerk ist höchstens bis zu 1,50 m Länge zu bündeln und mit
verrottbarer Schnur zu binden (kein Draht oder Plastikfaden).

3. Bunde von Ast- und Strauchwerk müssen von einer Person getragen werden können.

4. Die Höchstmenge pro Grundstück beträgt 2 m³ Ast- und Strauchwerk. Für die gebüh-
renpflichtigen amtlichen Grünabfallsäcke gibt es keine Mengenbegrenzung.

5. Baumäste dürfen nicht mehr als 5 cm Durchmesser haben (Bäume bzw. Äste mit
größerem Durchmesser sind von der Abholung ausgeschlossen).

6. Die amtlichen Grünabfallsäcke dürfen nicht schwerer als 10 kg sein.

7. Das Ast- und Strauchwerk und die amtlichen Grünabfallsäcke sind am Abfuhrtag bis
6.00 Uhr morgens an den Straßenrand einer mit einem Müllfahrzeug befahrbaren öf-
fentlichen Straße für das Abfuhrfahrzeug gut sichtbar zur Abholung bereit zu stellen.

8. Halten Sie diesen Termin unbedingt ein. Ein anderer Abfuhrtag kann nicht angeboten
werden. Es wird nicht nachgefahren!
Sollte die Abfuhr nicht am angekündigten Tage erfolgen, wird die Abholung
automatisch am nächsten Tag vorgenommen.

Die befüllten Grünabfallsäcke werden zusammen mit dem gebündelten Ast- und Strauchwerk
am Donnerstag, den 13. November 2014 im gesamten Gemeindegebiet
Schönkirchen kostenlos mitgenommen.

Sie können Ast- und Strauchwerk sowie andere Pflanzenabfälle auch weiterhin von April bis
Mitte Dezember jeweils samstags von 8.00 bis 12.00 Uhr auf einem der bekannten Kompost-
plätze der Abfallwirtschaft in Plön, Helmstorf, Schönberg und Wankendorf anliefern. Für wei-
tere Fragen wenden Sie sich bitte an das Amt für Abfallwirtschaft des Kreises Plön unter der
Telefonnummer (0 45 22) 74 74 74.

27
Rudi Behrendt berichtet:

Feierstunde zum 3. Oktober

Wir feiern heute einen Lichtblick deutscher


Geschichte: die friedliche, auf demokratischer
Entscheidung beruhende Vereinigung von Ost-
und Westdeutschland die 1989/90 mit dem
Fall der Mauer in Erfüllung ging, betonte Bür-
germeister Peter Zimprich unter anderem in
seiner Begrüßungsrede im Rahmen einer
Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit
Zum Schluss der Veranstaltung hisste die Ju-
am 3.Oktober in Schönkirchen. Der Bürger-
gendfeuerwehr Schönkirchen die Flaggen der
meister hatte alle Einwohner zur Gedenkfeier
Bundesrepublik, des Landes Schleswig-Hol-
an den Dorfteich eingeladen. Viele Vertreter
stein und die Ortsflagge Schönkirchen beim
der Vereine und Verbände folgten gemeinsam
gemeinsamen Singen der Nationalhymne mit
mit einer großen Zahl von Bürgerinnen und
dem Kirchenposaunenchor Schönkirchen.
Bürger der Einladung. Wieder wurde die Ver-
anstaltung feierlich umrahmt durch den Kir-
chenposaunenchor unter Leitung von Gerald
Kühn. Die Alte Gilde Schönkirchen und die
Freiwilligen Feuerwehren Schönkirchen und
Flüggendorf verliehen mit ihren Fahnenabord- Bürgermeister Peter Zimprich lud
nungen der Feierstunde einen besonderen Asylbewerber zur Kaffeerunde ein
Rahmen. In seiner Festansprache erinnerte
der Bürgermeister an den 24. Jahrestag der Das erlebt man nicht alle Tage, dass ein Bür-
deutschen Wiedervereinigung. Viel Unmut germeister die im Ort untergebrachten Asyl-
hatte sich bei den Bürgerinnen und Bürger in bewerber zum Kaffeetrinken in den Gemein-
der DDR über Wahlfälschungen, ökonomische desitzungssaal in Schönkirchen ein lädt. Ich
Krisen und ausbleibende Reformen, keine will auf diesem für mich nicht ungewöhnlichen
Reisen ins westliche Ausland angestaut. Sie Weg, so Bürgermeister Peter Zimprich, mit
versammelten sich seinerzeit zu jenen be- den hier im Ort untergebrachten Asylbewer-
rühmten Montagsdemonstrationen, auf den bern persönlichen Kontakt aufnehmen, um im
der Ruf erklang: „Wir sind das Volk“. Es ge- Gespräch die Belange der Familien usw. aufzu-
hörte für die Menschen damals viel Mut dazu, nehmen. Mir geht es nicht darum, dass sie mir
für eigene Forderungen auf die Straße zu die in ihrer Heimat erlebten grausamen Erleb-
gehen oder die Flucht zu versuchen. nisse schildern, nein ich will versuchen Ver-
besserungen, Informationen und meine Hilfe
Im Juli/August 1990 handelten die beiden Re- kontinuierlich einbringen. Die Asylbewerber
gierungen unter Zeitdruck den „Einigungsver- sollen wissen, dass sie hier in einem Land und
trag“ aus. Und am 20. September 1990 ver- Ort leben in dem sie sich wohl fühlen können,
abschiedeten der Bundestag in Bonn und die darum habe ich sie persönlich und schriftlich
Volkskammer in Ost-Berlin, einen Tag später eingeladen. So wurde unter anderem von
der Bundesrat den Einigungsvertrag, der als Torsten Döhring, Beauftragter des Landes
Termin für den Beitritt nach Artikel 23 des Schleswig Holstein, Verhaltungsmaßregeln
Grundgesetzes entsprechend dem Beschluss bezüglich der Asylantragstellung und der Be-
der Volkskammer vom 23. August, dann den mühung um eine Arbeitsstelle bekanntgege-
3.Oktober als Tag der Deutschen Einheit fest- ben. Es wird angestrebt, dass sich die Asyl-
legte. So sind in den Jahren in ganz kurzer bewerber kontinuierlich um eine Arbeitsstelle
Zeit nach der Einigung mehr als 1000 inner- bemühen sollen und auch bei einer Absage
deutsche Städtepartnerschaften entstanden. eines Arbeitsplatzes stets immer wieder aufs

28
Neue versuchen einen Arbeitsplatz zu erhal- Kleine Wunder passieren hier
ten. Auch ist es wichtig, die deutsche Sprache fast täglich
zu erlernen. Dazu bietet sich hier die Volks-
hochschule in Schönkirchen an sowie auch in
Heikendorf in verschiedenen Institutionen.
Unbedingt Kontakt aufnehmen. Diese Bemü-
hungen, so Döhring, werden bei der Antrag-
stellung berücksichtigt. Die hier zurzeit unter-
gebrachten 19 Asylbewerber stammen aus
Syrien, Serbien, Irak, Iran, Schetschenien und
Eritrea. Etwa 3000 Asylbewerber wurden im
vergangenen Jahr in Schleswig – Holstein auf-
genommen. Dieses Jahr sind es schon 6500.
Ein Jahr lang dauert es in der Regel bis ein
Asylantrag durch ist und genehmigt wird. Erst
wenn das Asylverfahren abgeschlossen ist und
der Ablauf danach von weiteren drei Monaten
erfolgt ist, dürfen die Antragsteller ihre Fami-
lien nachholen. Helmut Tessmann, 1. Vor- Mit dem Namenszug „Kleine Wunder im
sitzender des TSG Sportvereins in Schönkir- Hasenkamp“, tauften die Sonnenblumen- und
chen, bot den Asylbewerbern freien Eintritt als Regenbogenkinder am 14. Oktober, gemein-
Mitglied an. Sie können sich hier in allen Turn- sam mit der Kindergartenleiterin Janina
sparten integrieren und werden auch mit Trai- Cassing und Bürgermeister Peter Zimprich
ningsanzügen versorgt. Ebenfalls bot Christel den am 17.August 2013 in Betrieb genommen
Förster-Fritzsche vom Vorstand des Kleingar- Kindergarten im Hasenkamp in Schönkir-
chen. Dazu sangen die Kinder fröhlich das
Lied „Ich bin ein Kindergartenkind, so wie
das viele Kinder sind“. Bei der Namensfindung
machten es sich die Eltern, Kindergarten-
leitung und auch die Kinder gar nicht so ein-
fach. Viele Vorschläge wurden gemacht, zum
Beispiel Piraten- oder Seeräubernest, Zwer-
genland als Favorit und auch die Wilde Wiese
hinter der Kita, kamen ins Gespräch. Doch
schließlich nach langem Hin und Her setzten
sich die kleinen Wunder durch. Diese pas-
sieren fast täglich von ganz allein. Kleine Wun-
der sind, so Janina Cassing unter anderem,
wenn Kinder sich was trauen und dann
umsetzen. Dann entstehen kleine Wunder in
der Alltäglichkeit der spielenden Kinder.

tenvereins den Asylbewerbern die zwangslose Parallel zu dieser Namenstaufe erhielt der
Einbindung in das Kleingartengelände an, um Kindergarten im Schulzentrum Augustental
hier dann nach ihren Vorstellungen den Anbau den Namen „Kleine Wunder im Augustental“.
von Gemüse aller Art anzubauen. Eventuelle Zurzeit werden 88 Kinder in sechs Gruppen in
Spenden, wie zum Beispiel Gartengeräte usw., beiden Kitas betreut.
wären dann schon machbar. Und hier die
Ansprechpartner die für die Unterbringung,
Bauwesen, Antragstellung, Finanzen usw.
zuständig sind: Sandra Ninow, Angelina
Schließmann, Maike Schaarschmidt vom Amt
Schrevenborn und Irene Thies, Betreuerin der
Asylbewerber, Kreis Plön.

29
Mitteilungen der Schulen

Gymnasium Wellingdorf Holstein und Hamburg nach Sankt-Peter-Or-


ding, Kreis Nordfriesland. Im dortigen In-
ternat fand eine wissenschaftspropädeutische
Erste Wellingdorfer „Summer School“ Veranstaltung für 96 ausgewählte Schüler in
ein voller Erfolg! acht Kursen statt, an der der Schüler Neil
Madsen (14) aus Wellingdorf teilnahm. Der
Team sieht den Kurs als guten Beitrag zur interessierte Gymnasiast entschied sich für
individuellen Förderung von Schülern das Thema „Pflanzenzucht im Wandel der
Die erste „Summer School“ am Gymnasium Zeit“ und lernte dort an der Nordsee eine Men-
Wellingdorf war ein voller Erfolg! Zu dieser ge über D N A, Pflanzenzucht und die Mendel-
Einschätzung kamen alle Beteiligten zu Be-ginn sche Regel. Mehr noch: Er durfte in einer
des neuen Schuljahres. Worum geht es? Am Weise experimentieren und forschen, wie es
Gymnasium Wellingdorf wurde erstmalig in ihm im herkömmlichen Biologieunterricht nie
den letzten beiden Wochen der Sommer-ferien möglich gewesen wäre. Entsprechend begeis-
Unterricht erteilt, und zwar in Gestalt eines tert war Neils Echo auf die zweiwöchige Unter-
freiwilligen Angebots: Schülerinnen und nehmung in den Sommerferien, bei der – na-
Schüler, die sich einen guten Start ins neue türlich – auch Freizeitangebote nicht zu kurz
Schuljahr wünschten, oder diejenigen, die den kamen. Hand- und Volleyball, Chorsingen und
Lernstoff des vergangenen Schuljahres wie- Musizieren stellten den Ausgleich zur wissen-
derholen und vertiefen wollten, erhielten ein schaftlichen Betätigung der Jungen und Mäd-
entsprechendes Angebot der Schule. Eine pen- chen dar. „Wir hatten ein sehr gutes soziales
sionierte Lehrkraft, aber überwiegend Lehr- Miteinander“, hob Neil hervor, der die Teilnah-
amtsstudentinnen und –studenten erteilten me gleichaltrigen interessierten Mitschülern
Unterricht in Kleinstgruppen in den Fächern unbedingt empfiehlt.
Mathematik, Französisch und Englisch. „Das
hat in jedem Fall etwas gebracht!“ resümierte Pädagogische Arbeit beschränkt sich aber
eine der Schülerinnen, und ihre unmittelbare nicht auf die Köpfe. Das Gymnasium Welling-
Einschätzung wird von den beiden Organisa- dorf ist sich seiner – geographischen – Lage an
torinnen Brigitte Kerkhoff und Gabriele Schwa- Förde und Schwentine sehr wohl bewusst.
be geteilt. Sie, die als Lehrerinnen der Schule Was lag da näher, als einen „Schnuppertag
für die „Summer School“ verantwortlich sind, Segeln“ anzubieten. In enger Zusammenarbeit
berichten von einer positiven Resonanz auch mit dem „Segelverein Schwentinemünde“ und
bei den jungen Unterrichtenden, die in den durch Vermittlung Stephanie Rieckhofs, der
Lehrberuf streben und für die die „Sommer- engagierten Mutter zweier Wellingdorfer Schü-
schule“ eine Herausforderung war. Schulleiter ler, erhielten alle Schülerinnen und Schüler
Uwe Borstelmann freut sich ebenfalls über den der sechsten Klassen (Quinten) das Angebot,
Erfolg, gibt sich damit aber keineswegs zu- auf „Optimisten“ zu segeln, - ein schönes som-
frieden. Vielmehr will er das Angebot beim
nächsten Male um naturwissenschaftliche
Fächer erweitert wissen. Borstelmann sieht in
der „Summer School“ einen zeitgemäßen und
geeigneten Beitrag zur individuellen Förderung
von Schülern.

Dass die Schule auch Überlegungen anstellt,


besonders leistungsstarke und begabte
Schülerinnen und Schüler zu fördern, wurde
ebenfalls in diesem Sommer deutlich. Zum
wiederholten Male entsandte sie einen Schüler
zur „Juniorakademie“ der Länder Schleswig-

30
Heinrich-Heine-Schule

Heikendorfer Fußballerinnen trafen auf


die besten Teams Deutschlands
Beim Bundesfinale von Jugend trainiert für
Olympia in Berlin sollte für die Fußballerin-
nen der Heinrich-Heine-Schule gleich das Auf-
taktspiel charakteristisch für das gesamte
Turnier werden. Die Gegnerinnen der Bertolt-
Brecht-Schule aus Nürnberg standen mit
mehreren Nationalspielerinnen auf dem Feld.
Die Heine-Fußballerinnen setzten dieser spie-
merliches Erlebnis für die Elfjährigen. Wer lerischen Übermacht ihren unbändigen
nicht oder noch nicht so gut schwimmen Kampfgeist entgegen. Am Ende siegten die
konnte, durfte auf der Yacht eines Vereinsmit- Bayerinnen verdient mit 2:0, dennoch konn-
glieds mitsegeln. Im Interesse der Schule wie ten die Heikendorferinnen erhobenen Haup-
des Vereins liegt es, junge Menschen für den tes den Platz verlassen. Ähnlich erging es der
Segelsport zu begeistern. Sportlehrer Bernd besten Schulmannschaft Schleswig-Holsteins
Mohwinkel sieht darin eine schöne Ergänzung in den folgenden Begegnungen. Von den 16
zu den Mannschaftssportarten, die an der Schulen, die sich für Berlin qualifiziert hatten,
Schule ebenfalls hoch im Kurs stehen. waren 13 Schulen mit einem Sportschwer-
punkt. Vor zwei Jahren standen die Heiken-
W. Tetzloff (Öffentlichkeitsarbeit) dorferinnen bereits dieser Dominanz im Bun-
desfinale gegenüber, „aber das Niveau hat sich
in dieser Zeit noch einmal deutlich gesteigert“,
Anzeigen: so Trainer Philipp Kraft.
Ema il: steffens@dfn-kiel.de

Nach dem Wegzug von Nationalspielerin Laura


Freigang fiel mit Madita Thien kurzfristig die
zweite zentrale Ideengeberin in der Offensive
verletzt aus und so konzentrierten sich die
Heine-Spielerinnen auf die Defensive und
Konter. Aus dem insgesamt starken Abwehr-
verband ragten Janne Diercks und Nadine
Schneekloth besonders heraus. In den Ver-
gleichen gegen Baden-Württemberg, Sachsen-
Anhalt und Bremen zeigte sich, wie kräfte-
raubend die laufintensive Spielweise der Hei-
kendorferinnen war. Gegen die Sportschule
aus Bremen bewiesen die Heikendorferinnen

31
Moral und Spielklasse und kamen nach einem
0:3 zwischenzeitlich durch zwei Treffer von
Romina Schwarz auf 2:3 heran, ehe die
Hansestädterinnen wieder nachlegten und das
Spiel deutlich 6:2 für sich entschieden.
Im direkten Vergleich mit den beiden anderen
„Nicht-Sportschulen“ waren die Heiken-
dorferinnen jeweils die bessere Mannschaft.
Gegen Hamburg unterlagen die Heine-Spie-
lerinnen dennoch kurz vor Schluss mit 0:1.
Gastgeber Berlin hingegen konnte durch
Treffer von Hannah Kaschner und Kim Kaplan
im Elfmeterschießen besiegt werden, denn die
insgesamt starke Torfrau Hannah Hebenstein
ließ nur einen Strafstoß passieren. So blieb ist das Durchhalten – und in der Summe dient
die rote Laterne in der Hauptstadt und für die dies dem Selbstbewusstsein und der Ge-
Heikendorferinnen das olympische Fazit, im sundheit.
Konzert der Besten ist dabei sein alles. Weil das Konzept überzeugt, beteiligt sich die
Heinrich-Heine-Schule schon seit Jahren im
Lauftag 2014 Zweijahresturnus am Laufabzeichen-Wettbe-
Auch noch Tage danach werb des Schleswig-Holsteinischen-Leicht-
sieht man Schülerinnen athletik-Verbandes, der in Kooperation mit
und Schüler mit dem der AOK veranstaltet wird. Und die Kranken-
mintgrünen Gummi um kasse hat auch die Armgummis mit dem Auf-
das Handgelenk auf druck „Laufwunder“ gesponsert. Im indivi-
dem Schulgelände. duellen Fall kann man sicherlich von Wundern
Wenn man genauer hin- sprechen, als Kollektiv ist die Schule von
schaut, kann man die einem umfassenden Wunder aber noch ein
Aufschrift erkennen: Stück entfernt, denn der Anteil derer, die ver-
LAUFWUNDER 2014. Und es ist tatsächlich letzt, krank, unpässlich oder anderweitig ver-
erstaunlich, was die meisten dieser Kinder hindert waren, denen also ein mintgrünes
und Jugendlichen an unserem diesjährigen Armgummi vorenthalten blieb, liegt dafür zu
Lauftag Ende September geleistet haben, denn hoch. Den Sportlehrerinnen und -lehrern
von den 648 aktiven Teilnehmerinnen und bleiben zwei Jahre Zeit, um in dieser Hinsicht
Teilnehmern haben 541 die maximal mög- an einem echten Wunder zu arbeiten!
lichen 90 Minuten auf dem Rundkurs am Reimer Theilig
Ortsrand von Heikendorf absolviert. Und dies
heißt, dass sie 90 Minuten ununterbrochen Schulball - die zweite
gelaufen sind, dass sie erfolgreich dem früher Zum zweiten Mal in Folge fand am 27. Sep-
oder später auftretenden Gefühl der Müdig- tember 2014 der Schulball für die Schü-
keit getrotzt haben und einfach (?) weiter- lerInnen der Oberstufe, alle Eltern, LehrerIn-
gelaufen sind. Und es gibt immer wieder Fälle nen und Ehemaligen statt. Im September
wie den von Justus, der in den vorbereitenden 2013 gab es zum 40jährigen Jubiläum der
Läufen im Rahmen des Sportunterrichts den HHS die Premiere, die ein so einschlagender
Eindruck vermittelt hat, dass 15 Minuten die Erfolg war, dass viele auf eine sofortige Neu-
absolute Grenze sind, und der beim Lauftag auflage drängten. Also startete unser Arbeits-
etwas Neues über sich erfahren hat, indem er kreis im März 2014 die erneuten Planungen.
sich überwunden und tatsächlich die maximal Das tatkräftige Elternteam des ersten Balls
möglichen 90 Minuten geschafft hat. Ein sol- war mit dem gleichen Enthusiasmus aktiv und
ches Erfolgserlebnis stärkt ganz sicher das übernahm weite Teile der Organisation, die
Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit, Kunstlehrerin Frau Raudonat erarbeitete ge-
auch wenn man das Tempo möglicherweise meinsam mit verschiedenen Schülerkomitees
nicht sehr hoch gewählt hat. Die Laufge- eine wunderschöne Dekoration, die unserer
schwindigkeit ist nebensächlich, wesentlich Schule auf zwei Ebenen ein völlig verändertes,

32
festliches Ambiente verlieh. Die Hausmeister mussten evtl. zur Reinigung oder ersetzt wer-
sorgten für den reibungslosen technischen Ab- den - die Spannung stieg … und löste sich
lauf. Etliche SchülerInnen, Eltern und Leh- während eines sehr entspannten und fröh-
rerInnen halfen beim aufwändigen Auf- und lichen Balls, der neben dem Tanzvergnügen
Abbau und an verschiedenen Stationen wäh- viel Zeit für einen allgemeinen Austausch bot
rend des Festes, sodass wir insgesamt ein von und damit ein sehr positives Element für ein
einer großen Gruppe getragenes Konzept ver- von gegenseitigem Verständnis getragenes
wirklichen konnten. Schulleben darstellte.
Die 600 Eintrittskarten waren bereits am Jutta Glänzer
Ende des Vorverkaufs vergriffen.
Vorankündigung
‘Jedes Wort kann das letzte sein' - Abschieds-
briefe vom Ehepaar Moltke aus dem Herbst
1944 - er sitzt in Berlin im Gefängnis und
wartet auf seine Hinrichtung. In dem täglichen
Briefwechsel geht es um ihre Liebe, die Situ-
ation im Gefängnis, den Glauben und die Vor-
bereitung auf den Tod. Die dialogische Lesung
der Briefe durch die Pastoren Heidi Kell und
Lars Klehn findet am Donnerstag, den
13.11.2014 um 19 Uhr in der Aula des Gym-
nasiums statt und wird musikalisch umrahmt
von den Schülerinnen und Schülern des Mu-
sikprofils und dem a-cappella-Ensemble der
Schule. Neben Instrumentalwerken erklingen
Ballkleider wurden erstanden oder gelüftet, u. a. auch zwei Lieder der Comedian Harmo-
Anzüge (passten die vom letzten Jahr noch??) nists. Der Eintritt ist frei.

In Sachen Werbung: Marko Steffens E-Mail: steffens@dfn-kiel.de


33
Für Schönkirchener Einwohner ab 70 Jahren findet auch in diesem Jahr die allseits
beliebte Weihnachtsfeier statt, zu der wir Sie, auch mit Lebenspartner, recht herzlich
einladen möchten.

Die Weihnachtsfeier findet am Samstag, den 06. Dezember 2014 um 15.00 Uhr
in der Ferdinand-Geest-Halle, Augustental, statt.

Wir würden uns über Ihren Besuch sehr freuen und bitten um verbindliche Zusage
bis zum 20.11.2014 mit dem nebenstehenden Vordruck.

Für An- und Abfahrt wird gesorgt:

Der Bus fährt ab 13.45 Uhr Flüggendorf- Klosterkamp-


Anschützsiedlung über Steinbergskamp

Mit freundlichen Grüßen

34
35
Die Spurensucher der VHS
Schönkirchen bringen den dritten
historischen Kalender für 2015
herausheraus

Neben den Postkarten der Spurensucher ha-


ben der Leiter der VHS Arbeitsgruppe Jürgen
H. Waldner, Hans-Wilhelm Geest, Hanjo
Liebe Schönkirchnerinnen, Struve und Hanns Vorreiter mit ihren Bild-
liebe Schönkirchner, beständen für reichlich Auswahlmaterialien
beigetragen. Der Kalender wurde im A4 For-
die ersten Kurse des Semesters sind zu Ende mat erstellt, um die Postkarte etwa in der Ori-
gegangen, andere wiederum stehen in den ginalgröße abzubilden. Auf jeder Monatsseite
Startlöchern. befinden sich zwei Karten im Kunstdruckver-
Dieses Semester ist sehr kurz und insofern be- fahren in guter Qualität. Neben den Postkarten
reiten wir uns schon in kleinen Schritten auf gibt es Hinweise zur Herstellungsart, der Be-
das nächste Semester vor. Hier noch einmal sonderheit, dem Erscheinungsjahr und dem
meine Bitte. Gestalten Sie VHS mit und nen- Bildmotiv. So sind die Postkarten auch ein
nen Sie uns ihre Kurswünsche. kleiner historischer Überblick über die Ge-
Die Spurensucher der VHS-Schönkirchen schichte Schönkirchens. Den Kunstdruckka-
sind ebenfalls wieder sehr aktiv gewesen und lender gibt es zum Preis von 13 Euro in der
haben einen neuen Kalender heraus gebracht. Bäckerei Blöcker in der Mühlenstraße, der
Dieser wird Ihnen im Folgenden vorgestellt. Bücherei Schönkirchen im Augustental, der
Konditorei & Cafe Heinz auch im Augustental,
Sven Rathmann bei der Gärtnerei Kistenmacher im Kätners-
Leiter der Volkshochschule redder und Jürgen Waldner im Blomeweg 12.

36
Erhaltung und Gestaltung der Marienkirche
e.V.“, die örtlichen Mitglieder des „Hospizför-
derverein Gabriel e.V.“ und die örtlichen Mit-
glieder der „UNICEF Arbeitsgruppe“. Wir bit-
ten auch um Besuch dieser Stände.
Der Schönkirchener Kunst- und
Hobbymarkt findet am
Sonnabend, 08. und
Sonntag, 09. November 2014,
Liebe Schönkirchnerinnen, jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr in der
liebe Schönkirchner, Aula und Pausenhalle des
Schulzentrums im Augustental statt.
nun schon im 9. Jahr nach der Bildung des
Amtes Schrevenborn im Jahre 2007 richtet Den gastronomischen Bereich in der angren-
der Kulturkreis Schönkirchen auf Bitten der zenden Pausenhalle werden wir beibehalten.
Gemeindeverwaltung Schönkirchen wieder Es wird wieder ein kleines „Café“ und „Spei-
den Kunst- und Hobbymarkt aus. Die Neu- selokal“ von Frau Bohm-Ladehof in der Pau-
orientierung hat sich bewährt und wird bei- senhalle und einem angrenzenden Klassen-
behalten. Unsere Bürgerinnen und Bürger be- raum geben, dieses wurde in den vergangenen
lohnten dies in den letzten Jahren mit sehr Jahren sehr gut angenommen.
gutem Besuch. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Konzeption des
Wir haben wieder Ausstellerinnen und Aus- „Schönkirchener Kunst- und Hobbymarktes“
steller eingeladen, von denen wir wissen, dass und besonders die neuen Angebote gefallen
sie Arbeiten zeigen, die Ihnen gefallen werden. werden. Sprechen Sie uns an, über Anregun-
Bei der Auswahl haben wir auf Ausgewogen- gen und Rückmeldungen sind wir immer
heit und Qualität geachtet, es gab in diesem dankbar, wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Jahr deutlich mehr Bewerbungen als in den
vergangenen Jahren, leider mussten wir des- Das Team „Kulturkreis Schönkirchen“
halb viele Absagen erteilen. Um auch einer so-
zialen Komponente gerecht zu werden, haben
wir wieder einige gemeinnützige Institutionen
eingeladen, die sich auf der erweiterten Fläche
in dem großen Flur der Pausenhalle präsen-
tieren werden. Hierzu zählen der „Verein zur

37
Elektro-Jeckstein Seit 1954

Der Fachbetrieb in Schönkirchen für Licht- und Haustechnik

Mühlenstraße 38 - 40 • 24232 Schönkirchen


Telefon 0 43 48 - 3 56 • Fax - 75 63 • www.elektro-jeckstein.de

Karen Dall
Am Ende sind es 24232 Schönkirchen
nicht die Jahre im Augustental 28
Leben die zählen,
es ist das Leben
in den Jahren.
Abraham Lincoln Telefon (043 48)
12 97

38
Ev.-Luth. Kirchengemeinde und Verein zur Erhaltung und Gestaltung der
Marienkirche und Freunde der Kirchenmusik, Schönkirchen
Turmfest in der Marienkirche

Sonnabend, 1. November 2014, ab 15.00 Uhr, Marienkirche

Kunst- und Hobbymarkt in der Aula im Schulzentrum


Sonnabend 8. und Sonntag 9. November 2014,
jeweils 11.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Hinweise hier in den Schönkirchener Nachrichten

Präsentationsausstellung im Rahmen des Weihnachtsmarktes


Sonnabend, 29. November 2014 ab 17.00 Uhr - Ort: Hörn-Huus
- Anleuchten -

Sonntag, 30. November 2014 ab 11.00 bis 17.00 Uhr (1. Advent)
Nähere Hinweise und weitere Veranstaltungen hierzu in den Schönkirchener Nachrichten, VHS Bericht

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schönkirchen


Volkstümliches Adventskonzert
Mit den Chören: Liedertafel Concordia von 1862 Schönkirchen, Mönkeberger Liederfreunde,
„Querbeet“ aus Kiel-Oppendorf, und Männerchor „Germania“, Leitung Eckhard Trautmann.

Sonntag, 30. November 2014 um 17.00 Uhr Marienkirche Schönkirchen


Der Eintritt in das Konzert ist frei, Spenden werden erbeten.

Wir weisen noch auf folgende Veranstaltungen hin:


LandFrauenVerein: 12.11.2014 15 Uhr, Referat „Mach mal Pause und entspanne“, Arp's Gasthof
Knochenbruchsgilde Schönhorst: Anleuchten am 30.11.2014 um 15.30 Uhr am
Dorfteich Schönhorst

39
17.11. Mo. Walking
Ihre in Schönkirchen 2 Gruppen 9.00 u. 10.15 Uhr
17. Senioren-Gymnastik 14.30 Uhr
Unsere Angebote: 18.11. Di. Seniorenclub / Skat für
jedermann 14.00 Uhr
Ortsverein Schönkirchen e.V. 18. Singen für jedermann 18.00 Uhr
19.11. Mi. Bastelnachmittag 14.00 Uhr
Telefon 0431-2091-290 20.11. Do. Walking 09.00 Uhr
Sprechzeiten: 20. Seniorenclub / Skat für
Montag: 16.00 – 17.00 Uhr jedermann 14.00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag: 11.00 bis 12.00 Uhr, 20. Bridge 14.30 Uhr
Sonntag: 14.00 bis 16.00 Uhr im Sonntags- 20. Sitztanz 16.00 Uhr
cafe 22.11. Sa. Spieliothek, Kätners-
Anmeldungen zu Veranstaltungen werden in redder 18 10.30-12.30 Uhr
dieser Zeit gerne entgegengenommen 23.11. So. Sonntagscafe 14.00-16.00 Uhr
24.11. Mo. Walking
2 Gruppen 9.00 u. 10.15 Uhr
24. Senioren-Gymnastik 14.30 Uhr
Veranstaltungen des Ortsvereins im 24. Handarbeits-
November 2014 nachmittag 14.00 Uhr
25.11. Di. Adventsfeier 15.00-17.00 Uhr
01.11. Sa. Spieliothek, Kätners- 26.11. Mi. Spieleabend, Spieliothek,
redder 18 10.30-12.30 Uhr Kätnersredder 18 18.30 Uhr
02.11. So. Sonntagscafe 14.00-16.00 Uhr 27.11. Do. Walking 09.00 Uhr
03.11. Mo. Senioren-Gymnastik 14.30 Uhr 27. Seniorenclub / Skat für
03. Walking jedermann 14.00 Uhr
2 Gruppen 9.00 u. 10.15 Uhr 27. Bridge 14.30 Uhr
04.11. Di. Seniorenclub / Skat für 27. Sitztanz 16.00 Uhr
jedermann 14.00 Uhr 28.11. Fr. Bingo 14.00 Uhr
04. Singen für jedermann 18.00 Uhr 28. Lesekreis in
06.11. Do. Seniorenclub / Skat für der Bücherei 14.00-16.00 Uhr
jedermann 14.00 Uhr 29.11. Sa. Spieliothek, Kätners-
06. Walking 09.00 Uhr redder 18 10.30-12.30 Uhr
06. Bridge 14.30 Uhr 30.11. So. Sonntagscafe 14.00-16.00 Uhr
06. Sitztanz 16.00 Uhr
07.11. Fr. Lesekreis 14.00-16.00 Uhr
08.11. Sa. Spieliothek, Kätners- Liebe Wanderfreunde,
redder 18 10.30-12.30 Uhr
09.11. So. Sonntagscafe 14.00-16.00 Uhr unsere letzte Tour in diesem Jahr findet am
10.11. Mo. Wanderfahrt zum Selenter See Montag, den 10.11.2014 statt und führt uns
10.11. Mo. Senioren-Gymnastik 14.30 Uhr an den
10. Walking Selenter See.
2 Gruppen 9.00 u. 10.15 Uhr
11.11. Di. Seniorenclub / Skat für Wir werden einen schönen Herbstspaziergang
jedermann 14.00 Uhr unternehmen und anschließend gemeinsam
13.11. Do. Walking 09.00 Uhr Kaffee trinken.
13. Seniorenclub / Skat für Wenn Sie Lust haben uns zu begleiten, melden
jedermann 14.00 Uhr Sie sich bitte während der Bürostunden oder
13. Bridge 14.30 Uhr beim Sonntagskaffee an.
13. Sitztanz 16.00 Uhr
14.11. Fr. Bingo 14.00 Uhr Wir freuen uns auf einen schönen Herbsttag
15.11. Sa. Spieliothek, Kätners- und auf Sie.
redder 18 10.30-12.30 Uhr
16.11. So. Sonntagscafe 14.00-16.00 Uhr Ihr Wanderteam

40
Adventfeier in der Begegnungsstätte Homöopathie speziell für Frauen
FBS Schönkirchen
Wir möchten Sie herzlich zu unserer am Dienstag, 18.11.2014 von
19.00 bis 21.00 Uhr
Adventfeier
Vorfreude! – Geschenke selber nähen
am Di, 25.11. von 15.00 bis 17.00 Uhr FBS Schönkirchen
einladen. Es gibt wie immer Kaffee und lecke- am Mittwoch, den 19.11.2014 von
ren Kuchen und zur Unterhaltung haben wir 9.00 bis 13.00 Uhr
die Siedlerfrauen aus Oppendorf – „Querbeet“
eingeladen. Wir freuen uns auf einen stim- Fit in der Birne – Merkstrategien für Studium,
mungsvollen Nachmittag mit Ihnen. Bitte mel- Beruf und Alltag – FBS Schönkirchen
den Sie sich bis zum 18. November bei uns an. am Mittwoch, den 19.11.2014 von
18.00 bis 21.00 Uhr
Adventsgestecke selbst gestalten
Walking FBS Schönkirchen
Treffpunkt unserer Gruppen: am Mittwoch, den 26.11.2014 von
Jeden Montag Gruppe II 9.00-10.00 Uhr 18.30 bis 21.30 Uhr
Jeden Montag Gruppe III 10.15-11.15 Uhr
Jeden Donnerstag Gruppe I 9.00-10.00 Uhr Vergebung – FBS Schönkirchen
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. am Dienstag, 02.12.2014 von
Ansprechpartnerin: Hannelore Fojut, 18.00 bis 20.00 Uhr
Tel. 04348/7472 Weihnachten im Stall für Kinder von 3 – 6 Jah-
ren – Ferienhof Friederike von Gellhorn Wisch
am Freitag, 12.12.2014 von
Kreisverband Plön e.V. 15.00 bis 18.00 Uhr
Schönberger Landstraße 67
Eine schriftliche Anmeldung ist unbedingt
Verwaltung: 04348/9173-16
erforderlich. Dies geht natürlich auch per E-
Inklusionsbüro: 04348/9173-12
Mail an: familienbildungsstaette@awo-sh.de
Krebsberatung: 04348/9173-23
Sie finden die Kursangebote und den Anmel-
Familienbildungsstätte: 04348/9173-11
debogen auch unter www.awo-fbs
Gerontopsychiatrische Tagesstätte
oder rufen Sie uns an: Tel. 04348-917311
Preetz: 04342/859870
Gerontopsychiatrische Tagesstätte
Schönberg: 04344/412898
Ferienfreizeiten für Kinder und
Ferienfahrten für Kinder und Jugendliche:
04348/9173-16
Jugendliche 2015
www.awo-ploen.de oder www.awo-fbs.de margrit.schlapkohl@awo-sh.de

Programm für 2015

Angebote der Familienbildungsstätte Tageserholung in Wendtorf für Kinder von 6


bis 9 Jahren
Kleinkindgruppe ab 12 Monaten vom 20. bis 31.07.2015
FBS Schönkirchen mit dem Bus ab Preetz über Raisdorf, Klaus-
Mittwoch von 10.00 bis 11.00 Uhr dorf, Schönkirchen, Mönkeberg, Heikendorf,
Termin auf Anfrage. nach Wendtorf
Geistig fit durch Gehirnjogging Kanutour in Schweden für die Altersgruppe
FBS Schönkirchen 13 bis 17 Jahre
Mittwochs von 13.30 bis 14.30 Uhr vom 18.07. bis 01.08.2015.
Einstieg jederzeit möglich
Bachblüten für die Seele – FBS Schönkirchen
AWO Stöberkammer Schönkirchen
am Mittwoch, 12.11.2014 von
18.00 bis 20.00 Uhr Die AWO Stöberkammer Schönkirchen, Schön-

41
berger Landstraße 67, 24232 Schönkirchen ungsgruppe nach § 45 SGB XI. In der Zeit von
(Hinterhof). 15.00- 17.00 Uhr (Bringe-/Abholzeit: ab 14.
15 /bis 17. 15 Uhr) findet in der AWO Begeg-
Die Öffnungszeiten:
nungsstätte (Steinbergskamp 2) ein nieder-
Montag: 10.00 - 16.00 Uhr
schwelliges Angebot zur Förderung von Ge-
Mittwoch: 10.00 - 13.00 Uhr
dächtnisleistungen nach dem ganzheitlichen
Freitag: 10.00 - 16.00 Uhr
Prinzip in einer gemütlichen Nachmittags-
Die AWO Stöberkammer Schönkirchen sucht runde statt.
noch dringend ehrenamtliche HelferInnen, die Neue Besucher sind herzlich willkommen.
einen oder zwei Nachmittage in der Woche mit
in der Stöberkammer helfen möchten. Bitte Sie suchen eine ehrenamtliche Aufgabe und
während der Öffnungszeiten in der Stöber- haben ein- bis zweimal monatlich Montag-
kammer melden. nachmittag Zeit? Dann melden Sie sich bei
uns (Reinhard Kindinger 0431-2091101).
Vorkenntnisse in der Seniorenarbeit wären
Schleswig-Holstein gGmbH wünschenswert.
Psychiatrische Dienste: 04348/9173-18 Eine Aus- bzw. Weiterbildung im Bereich der
Familien- und Schwangerschaftskonflikt- Dementenbetreuung ist über Frau Rita Erle-
beratung: 04348/9173-21 mann (Beratungsstelle Demenz und Pflege bei
Schönberger Landstraße 67 der AWO Kiel) möglich. Kommen Sie doch
Kinderhaus Schönkirchen: 04348/1764 zum Schnuppern vorbei und erleben einen
Kätnersredder 16/18 vergnüglichen Nachmittag mit uns und unse-
ren SeniorInnen.
Schleswig-Holstein gGmbH -
Unternehmensbereich Pflege
Spendenaufruf der anderen Art
Service- und Wohnzentrum
Wir suchen Sachspenden für die Begleitung
Schönkirchen und Betreuung unserer Gäste in der Tages-
Steinbergskamp 2 pflege:
Verwaltung: 0431/2091-203 1 Nähkasten
Kurzeitpflege/Tagespflege 1 Werkzeugkasten jeweils von "früher"
Essen auf Rädern und Mittagstisch
Begegnungsstätte: 0431-2091-266 Die Spenden können jederzeit im Steinbergs-
(Anmeldung: Montag bis Freitag kamp 2 abgegeben werden.
von 10.00 – 12.00 Uhr) Anfragen über Herrn Ludorf unter der Num-
eMail: mer 0431-2091103
servicecentrum-schoenkirchen@awo-sh.de
Verwaltung Pflegedienste: 0431/2091-103
Gemeindeschwestern Servicehaus:
0431/2091-105 (AB) Bei allen Veranstaltungen und Fahrten ist
Gemeindeschwestern Außendienst: die Haftung von Seiten der AWO ausge-
0431/2091-104 (AB) schlossen. Die Teilnahme an den Veranstal-
Handy: in dringenden Fällen: 0160/4707509 tungen und Fahrten geschieht auf eigenes
eMail: pflegedienste-probstei@awo-pflege-sh.de Risiko und eigene Haftung.
www.awo-sh.de Bei Rücktritt ist für eine Ersatzperson zu
sorgen. Ansonsten kann keine Rückerstat-
tung erfolgen.
„Café Memory“
Hier die Termine für den Monat November
2014.
Montag der 03., der 10., der 17., und der
24.11.2014 von 14.30 bis 17.30 Uhr in der
Begegnungsstätte im Steinbergskamp 2. Anzeigen:
Ema il: steffens@dfn-kiel.de
Das "Café Memory" ist eine anerkannte Betreu-
42
TSG Concordia
Schönkirchen orfteich Cafè
von 1911 e.V. D
Neues aus der Fußballabteilung
Wie bereits in der Oktoberausgabe der Schön-
Am Dorfteich 3, 24232 Schönkirchen
kirchener Nachrichten berichtet wurde, ist Tel.: 0 43 48 / 91 47 54 • www.Dorfteichcafe.de
das Trainergespann der 2. Herren, Marc Rief
und Björn Esch, aus persönlichen Gründen Probieren sie unsere Kuchen
und
von ihren Posten zurückgetreten. Neuer Trai- selbstgebackenen Torten
ner ist der ehemalige Ligaspieler Andre
Stelmaszewski, der bereits das Training der 2. Ab 1. Oktober
Herrenmannschaft leitet. Wir wünschen ihm Winteröffnungszeit
für die weitere Arbeit viel Erfolg. Di. – Do. 14:00 – 18:00 Uhr
Auch in der Liga werden wir demnächst neue Fr. – So. 9.30 - 18:00 Uhr
Trainer sehen. Wir danken Klaus Straube und Montag Ruhetag
Karsten Wagner für ihre geleistete Arbeit.
Klaus hat jahrelang mit Erfolg unsere A- Wegen großer Nachfrage!
Jugend trainiert und im Januar des letzten Platt mit Musik
Jahres den Posten des Ligatrainers von Martin
un Kaffee un Koken
Hüter übernommen. Ihm zur Seite stand als
Co-Trainer Karsten Wagner. Die Liga wird
in`t
übergangsweise von Robert Sell trainiert. Dörpdiek – Cafe
noch einmal !!!
Sportangebot für Menschen ab 60 bei am 11. November 2014
der TSG Concordia Schönkirchen am 15:30 Uhr
Donnerstag von 18.00 – 19.00 Uhr mit Ralf Spreckels und
Diese Sportstunde findet in der Aula statt. Es Horst-Hermann Schuldt
werden nach einer Aufwärmphase, Kräfti- Kartenvorverkauf im Cafe
gungsübungen mit verschiedenen Kleingeräte-
geräten gemacht, auch mal ein Spiel gespielt, Ihre Claudia von Vulte
aber die Entspannung kommt auch nicht zu
kurz.
Ein Schwerpunkt sind Übungen zur Sturzprä-
vention, um im Alltag sicherer und standfester
zu werden.
Es ist ein tolles Angebot, das
leider nicht so angenommen
wird, wie wir uns erhofft ha-
ben. Aber das kann ja noch
werden!
Wir freuen uns auf jeden Fall
über jeden, der die Gymnas-
tik ausprobieren möchte.
Eine Probestunde kostet nix!!!
Für weitere Fragen oder An-
meldungen stehe ich (Ga-
briele Kruse, Abteilungs-
leiterin) unter Tel. 0431-
65701886 gerne zur Verfü-
gung.
43
Unser Dank gilt unserer musikalischen Be-
gleitung sowie der Polizeistation Schönkir-
chen für die Absicherung der Umzüge.

+++Terminticker+++Terminticker+++
06.11.2014 19:00 Uhr Dienst
Laterne laufen am 10. Oktober 2014 16.11.2014 09:00 Uhr
Volkstrauertag
Der Spätsommer zeigte sich am Abend des 10.
Oktober 2014 von seiner besten Seite, als sich 20.11.2014 19:00 Uhr Dienst
die Kinder Schönkirchens und der angrenzen-
den Gemeinden am Fliedergarten sowie am
Feuerwehrgerätehaus zum Laterne laufen tra-
fen, um mit ihren Eltern bzw. Großeltern und Weitere Informationen
oftmals selbstgebastelten Laternen in den lau- Auf unserer Internetseite
en Abend zu starten. Insbesondere die Kinder www.ff-schoen-
waren schon ganz gespannt, als sich die mu- kirchen.de
sikalisch begleiteten Umzüge in Bewegung gibt es weitere
setzten. Mit ihren bunten Laternen und leuch- Informationen
tenden Augen zogen sie durch unseren schö- zu unserer Arbeit
nen Ort. und nützliche Tipps,
Am Feuerwehrgerätehaus in Schönkirchen, um sicher durch den
dem Ziel der Umzüge, war mit Bratwurst, Alltag zu kommen.
Pommes Frites und Getränken für das leib-
liche Wohl von Groß und Klein gesorgt. Bei
guten Gesprächen klang der Abend aus.

44
Knochen-
bruchsgilde
für
Schönhorst
und Umgegend
von 1853

Liebe Landfrauen,
Gemeinsamer Königsball 2014 der wir laden Sie ganz herzlich zu unserer Novem-
Knochenbruchsgilde für Schönhorst berveranstaltung ein. Sie findet am 12. des
und Umgegend von 1853 Monats um 15.00 Uhr in Arp´s Gasthof in
und der Flüggendorf statt.
Unsere Referentin wird Frau Dr. Brüssow-
Flüggendorfer Knochenbruchgilde
Harfmann sein. Sie ist Referentin im Land
von 1852 Frauen-Verband Schleswig-Holstein e.V.
Das Thema Ihres Vortrags ist die Entspan-
Die Majestäten beider Gilden laden gemein- nung – Mach mal Pause und entspanne-.
sam mit den Vorständen zum Königsball Kleine Übungen für den Alltag aus der Pro-
gressiven Muskelentspannung, dem Autoge-
am 01. November 2014 um 20.00 Uhr nen Training und dem Qi Gong wird sie in ihre
in Arp`s Gasthof in Flüggendorf ein. Ausführungen einfließen lassen.
Zur stressfreien Bewältigung unseres Alltag ist
Neben den Mitgliedern sind auch der Vortrag sicherlich eine Hilfe.
Nichtmitglieder zum Mitfeiern eingeladen,
die sich unseren Königspaaren Wer diese Veranstaltung besuchen möchte,
verbunden fühlen. melde sich bitte am 5. November 2014 bei
Frau Christa Heller, Tel. 0431/28321, an.
Die Königspaare empfangen Sie bereits
ab 19.00 Uhr. Die Übungsabende des Tanzkreises finden am
4. und 18. November im Gemeindezentrum
Für gute Stimmung sorgt die im Fliedergarten in Oppendorf statt. Die Weih-
Live Kapelle „Zeitlos“. nachtsfeier ist am 25. November.

Der Vorstand
(www.landfrauen-schoenkirchen.de)

45
kostenbeitrag beträgt für Mitglieder 5,00 €
und für Nichtmitglieder 8,00 €. Über Ihre An-
meldung freut sich die Vorsitzende Frau
Reimann, Tel. 04348-214.

Am Sonntag, den 14. Dezember 2014 fahren


wir nach Lübeck zum Weihnachtsmarkt.
Ortsverband Schönkirchen Abfahrt ist um 13.30 Uhr an der Post und den
Elisabeth Reimann, 1. Vorsitzende nachfolgenden Haltestellen. Ihre Anmeldung
Telefon 04348-214 wird von Frau Stahmer, Tel. 0431 28057,
Hartmut Schiefelbein, stellv. Vorsitzender gerne entgegen genommen.
Telefon 04348 - 912444
Email: mike.undmausel@kielnet.net Bei allen Fahrten und Veranstaltungen ist die
Haftung von Seiten des Sozialverbandes
Wir helfen in allen sozialen Angelegenheiten ausgeschlossen. Die Teilnahme an den Fahr-
ten und Veranstaltungen geschieht auf eigenes
Risiko.
Die Kreisgeschäftsführerin Frau Damer wird
am Montag, den 03. November 2014 in der Allen Geburtstagskindern des Monats
Gemeindeverwaltung Schönkirchen in der November gratuliert der Vorstand ganz herz-
Zeit von 11-12 Uhr Beratungen vornehmen lich und wünscht für das kommende Le-
und den vor angemeldeten Mitgliedern zur bensjahr gute Gesundheit!
Verfügung stehen. Bitte setzen Sie sich unbe-
dingt mit der 1. Vorsitzenden in Verbindung.

Das nächste Frühstück findet am Freitag, den


14. November 2014, von 9-11 Uhr im Pastor-
Sievers-Haus, Blomeweg 2, statt. Wer sich
noch nicht ab- bzw. angemeldet hat, weil er
davor nicht teilgenommen hat, setzt sich bitte
mit Frau Annegret Zebrowski, Tel. 04348-
1769, in Verbindung. Das Gedeck kostet für
Mitglieder 3.00 € und für Gäste 3,50 €.

Zu unserer Weihnachtsfeier am Sonntag,


den 07. Dezember 2014 um 15 Uhr in der
Ferdinand-Geest-Halle laden wir unsere Mit-
Foto: KC

glieder und Gäste herzlich ein. Der Vorstand


hat auch in diesem Jahr wieder für ein un-
terhaltsames Programm gesorgt. Der Un-

Bei uns
ist Ihr Geld Inhaber: Rainer Kramer

Investieren Sie in eine neue Heizung,


gut angelegt! modernisieren Sie Ihr Bad.
Heizungs- und Sanitärtechnik • Korügen 5 • 24226 Heikendorf
Tel. ( 04 31) 23 98 209 • Fax ( 04 31 ) 23 98 208
46
Susanne Klemm

47
Wer schon vorgebildet ist oder sogar irgend-
TSC Rot-Gold welche Abzeichen absolviert hat, kann es auch
Schönkirchen e.V. gern hier versuchen und ist herzlich eingela-
Augustental 29 den, sich die Kreise einmal unverbindlich an-
zuschauen:
24232 Schönkirchen
www.tanzen-in-schoenkirchen.de Tanzkreise für Fortgeschrittene
Wann? Montag, 20:30 bis 22:00 Uhr
Tanzen in Schönkirchen, Dienstag, 19:00 bis 20:30 Uhr
Kiel u. Umgebung Mittwoch, 19:00 bis 20:30 Uhr
Donnerstag, 19:00 bis 20:30 Uhr
Wo? Tanzsporthalle Augustental 29,
Zumba ist mehr Schönkirchen
Beitrag? 18,00 € pro Person und Monat
Kennen Sie Zumba Gold oder Zumba Tonic?
Diese und noch viele weitere Zumba-Lizenzen Weitere Angebote
besitzt unsere neue Zumba Übungsleiterin
Imelda Fingerhut. Zumba

Zumba, die Fitness-Party mit Gute-Laune-


Garantie, findet bei uns immer am Freitag und
am Sonntag statt.
Am Sonntag von 13:30 bis 15:00 Uhr haben Wann? Freitag, 19:00 bis 20:00 Uhr
nun alle Fitness-Hungrigen die Möglichkeit (Zumba mit Ette)
nach einer Stunde Spaß und gute Laune 30 Sonntag, 13:30 bis 15:00 Uhr
Minuten Zumba-Tonic zu erleben und ihre (Zumba und Zumba Tonic
Muskeln zu formen. mit Imelda)
Für alle Kinder und Jugendlichen bietet Wo? Tanzsporthalle Augustental 29,
Imelda am Mittwoch Zumba Kids jr. (4-6 J.) Schönkirchen
um 16:30 Uhr und Zumba Kids (7-12 J.) um Beitrag? 15,00 € bzw. 18,00 € pro Monat
17:15 Uhr an. Die Kinder und Jugendlichen
erleben das spezielle Zumba-Programm und Lindy-Hop Anfängerkurs:
toben sich so richtig aus. Das perfekte Pro-
gramm in der Mitte der Woche um danach Dieser Kurs ist für alle Swing-Neulinge, die erste
auch den Rest der Schulwoche voller Energie Schritte im Lindy-Hop ausprobieren möchten.
anzugehen. Wann? Sonntag, 18:00 bis 19:00 Uhr
Wo? Abwechselnd in Schönkirchen,
Tanzkreise für Anfänger: Augustental 29
und bei "Tanzen in Kiel" in Kiel, Suchskrug 1
Wann? Montag, 19:00 bis 20:30 Uhr Trainer: Christian Siebke
Dienstag, 20:30 bis 22:00 Uhr Info? www.tanzen-in-schoenkirchen.de
Beitrag? 10,00 € pro Person und Monat
Tanzkreis für Anfänger mit
für Externe
Grundkenntnissen und Fortgeschrittene:
6,00 € pro Person und Monat für
Wann? Donnerstag, 20:30 bis 22:00 Uhr Mitglieder

48
Lindy-Hop für Fortgeschrittene: Breitensportgruppe, die auch am Freitag aber
Wann? Sonntag, 19:00 bis 21:00 Uhr, um 16 Uhr stattfindet. Durch diesen Aufbau
ist die tänzerische Entwicklung der Kinder
wöchentlich abwechselnd in Schönkirchen
vom Anfänger bis zum wettbewerbserfahre-
und bei Tanzen in Kiel, Trainer sind Christian
nen Tanzpaar bei uns möglich.
Siebke und Jörg Demitz
Der TSC Rot-Gold Schönkirchen bietet Kin-
Infos über Lindy-Hop bitte erfragen bei:
dern und Jugendlichen eine fundierte tänze-
Jörg Demitz:
rische Ausbildung zur Förderung von Beweg-
jdemitz@tanzen-in-schoenkirchen.de
lichkeit, Konzentration, körperlicher Fitness
Sabine Jensen:
und Koordination. „Ganz nebenbei“ verbes-
sjensen@tanzen-in-schoenkirchen.de
sern die Kinder und Jugendlichen ihre Sozial-
oder (0431) 799 28 62
kompetenz und Teamfähigkeit.
Bei allen Angeboten gilt: • Es dürfen alle Gruppen kostenlos ange-
Tanzpartner ist nicht erforderlich – schaut und ausprobiert werden!
einfach vorbeischauen! • Es wird nur ein Mitgliedsbeitrag gezahlt!

Linedance Tanzgruppen für Kinder und Jugendliche

Wann? Donnerstag, 18:00 bis 19:00 Uhr Wann? Freitag, 15:00 bis 16:00 Uhr
Wo? Tanzsporthalle Augustental 29, für Kinder
Schönkirchen Freitag, 16:00 bis 18:00 Uhr
Beitrag? 15,00 € pro Monat für Jugendliche

Sanfte Fitness für jedermann, besonders ge- Ballett für Kinder


eignet für Senioren Wann? Dienstag, 16:00 bis 17:30 Uhr
Wann? Montag, 09:30 bis 11:00 Uhr Hip Hop
Wo? Tanzsporthalle Augustental 29,
Schönkirchen Felicitas Henschel, kurz Feli, ist Mitglieder von
Just Us feat. Tribal Soul der bekannten
Unsere Tanz-Angebote für Kinder HipHop-Meisterschafts- und Showformation
und Jugendliche unseres Partnervereins Tanzen in Kiel im
PTSK.
Kindertanzgruppe ab 6 Jahren Feli wurde 2008 und 2009 mit der Formation
Der Weg zum Gesellschaftstanz beginnt hier Deutsche Meisterin und stand in den fol-
bei uns in der Kindertanzgruppe am Freitag genden Jahren bis 2012 immer auf dem
um 15 Uhr. Kinder ab 6 Jahren erlernen alle Siegerpodest von Deutschen Meisterschaften.
Grundlagen, die man für das Tanzen zu zweit Auch heute noch ist die Formation ein Garant
benötigt. Unser erfahrenes Turniertanzpaar für sportliche Erfolge auf regionalen und
Sylvia und Holger Bernien unterrichtet mit viel überregionalen Wettkämpfen und Meister-
Spaß, Abwechslung und Einfühlungsvermö- schaften. Außerdem entwickelt Just Us immer
gen Ihre Kinder und zeigt ihnen die Geheim- neue kreative Shows, die unter verschiedenen
nisse des Gesellschaftstanzes. Der Beginn ist Mottos die unterschiedlichsten Tanzstile ver-
ganz leicht. Einfach mit der besten Freundin bindet.
oder Freund am Freitag um 15 Uhr vorbei
kommen und mitmachen. Der Einstieg ist je- Wir freuen uns, dass Feli die HipHop-Gruppen
derzeit möglich. unseres Vereins unterrichtet und die Kinder
Auch einzelne Kinder sind herzlich will- und Jugendlichen von dem großen Erfah-
kommen. rungsschatz profitieren können. Kommt alle
Wir starten im neuen Schuljahr mit neuen vorbei und macht mit.
Kindern, da die Kinder der bestehenden Wann? Donnerstag, 14:45 bis 15:45 Uhr
Gruppe nun schon groß sind und sich schon (6 bis 10 Jahre)
lange nicht mehr mit den Grundlagen be- Donnerstag, 15:45 bis 16:45 Uhr
schäftigen. Auch haben alle Kinder der beste- (10 bis 13 Jahre)
henden Gruppe schon ihre ersten Wettbe- Donnerstag, 16:45 bis 18:00 Uhr
werbe getanzt. Sie wechseln nahtlos in die (ab 13 Jahre)

49
Zumba Kids und Zumba Kids jr Abnahme des Sportabzeichens beim
Wann? Mittwoch, 16:30 bis 17:15 Uhr Tanzen-in-Kiel im PTSK
(4 bis 6 Jahre) Am 27.9.14 fanden im „Tanzen-in-Kiel im
Mittwoch, 17:15 bis 18:00 Uhr PTSK“ wieder Prüfungen zum Deutschen
(7 bis 12 Jahre) Sportabzeichen statt. Diesmal stellte sich un-
sere Linedance-Gruppe „Ladies In Lines“ zu-
Für alle Kinder- und Jugendgruppen gilt: sammen mit ihrer Trainerin Sandra Gloe den
Wo? Tanzsporthalle Augustental 29, beiden Prüfern und zeigte 3 Tänze Waltz
Schönkirchen Across Texas, Skinny Genes sowie A Night
Beitrag? 9,50 € pro Person und Monat Like This. Ein Ersatztanz war vorbereitet,
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte wurde aber nicht gefordert, da alle 14 Tänzer-
unserer Homepage oder melden Sie sich bei innen sehr souverän ihr 1. Bronze-Abzeichen
Holger Bernien unter hbernien@tanzen-in- auf Anhieb bestanden.
schoenkirchen.de oder Tel.: 04303-928012 Ebenfalls ertanzten sich Arthur und Katharina
www.tanzen-in-schoenkirchen.de ihr Bronze-Abzeichen mit Bestnoten.

Auch kleine Kinder lieben Musik!!!


v Ihr Kind ist in der Krippe oder gerade im
Kindergarten angekommen?
v Ihr Kind hat Freude an der Bewegung zur
Musik?
Von 2,5 bis 4 Jahren bieten wir eine Kids
Dance-Gruppe an, bei der Ihre Kinder die Welt
des Tanzens spielerisch entdecken können.
Lassen Sie Ihre Kinder Tanzlieder, Tänze und
Tanzgeschichten entdecken und erleben Sie,
wie Ihr Kind dabei immer selbstsicherer wird
und sich entwickelt. Foto: S. Gloe
Tanzen ist eine Bewegungsform, die beson-
ders Kindern viel Freude bereitet. Die Musik
selbst inspiriert die Kinder zur Bewegung. Mit Neues vom Turniersport:
Hilfe der Bewegung im Raum orientieren die
Kinder sich und lernen Ihren eigenen Körper Gemeinsame Landesmeisterschaften der
kennen. Senioren III D – S
Die angehende Erzieherin Rike Rose legt dabei Am 13.09.2014 waren bei der TSA des HSV
besonderen Wert auf die Reifung des Körper- Hamburg unser Senioren III C Paar Uve und
bewusstseins, der Koordination der Bewegun- Maren Petersen und Senioren III B Paar
gen, das soziale Miteinander in der Gruppe Andreas und Ilona Wahl am Start. Beide Paare
und die Freude am Tanzen. schnitten sehr erfolgreich ab. Uve und Maren
KidsDance-Gruppen am Donnerstag Petersen holten sich den 4. Platz und Andreas
Integrativen Kindergarten und Ilona Wahl fuhren mit einer Bronze-
Hasenkamp 2, Schönkirchen medaille hochzufrieden nach Hause.
2,5 bis 4 jährige Kinder -----> 16 bis 17 Uhr Bei den Gemeinsamen Landesmeisterschaf-
5 bis 7 jährige Kinder -----> 17 bis 18 Uhr ten der Senioren I S beim TSA des SV Triangel
e. V. holten Holger und Sylvia Bernien eben-
falls die Bronzemedaille nach Hause.
Rike freuen sich auf euch!
Herzlichen Glückwunsch!

12. Lübecker Tanzwochenende


Am 3.10.14 fuhren Andreas und Ilona Wahl
unser Senioren III B Paar zum Lübecker
Tanzwochenende. Sie durften in ihrer Klasse
beim TC Hanseatic Lübeck eine Vor- und

50
Zwischenrunde tanzen und konnten zufrieden mas und Christine konnten sich den 2. Platz
mit einem 10. Platz nach Hause fahren. auf dem Siegertreppchen sichern. Für alle
Am nächsten Tag ging das Lübecker Tanz- Paare war es ein schönes Tanzwochenende.
wochenende weiter. Hier starteten diesmal
beim TC Concordia Lübeck unsere Senioren II Unser Sponsor für den Leistungssport:
S Paare Thomas und Christine Voß sowie Dirk
Dietrich und Kira Neller. Bei Ihnen lief es noch
besser. Nach einer erfolgreichen Vorrunde
kamen sie ins Finale. Dirk und Kira ertanzten Ihr Vorstand
sich einen tollen 5. Platz im Finale und Tho- TSC Rot-Gold Schönkirchen

Ihr Meisterbetrieb für


u
Möbelanfertigung u
Türen u
Treppen
u
Fenster u
Innenausbau u
Rolladenbau
u
Dachflächenfenster u
Kunststoffbearbeitung u
Reparaturen
u
Fertigparkett
24232 Schönkirchen, Mönkeberger Weg 2a • Telefon (0 43 48) 364

Für Ihre
Anzeigen:

Herr Marko Steffens

Tel.:
0431 580809-19

Fax:
0431 580809-22

Email:
steffens@dfn-kiel.de

51
Pastor Jörg M. Suhr 04348/1382
(Vorsitzender des Kirchengemeinderats)
pastor.suhr@ev-ksk.de
Annemarie Potratz 04348/7312
(stellv. Vorsitzende des Kirchengemeinderates)
anne.potratz@t-online.de
Küsterinnen in der Marienkirche
Frau Waltersdorf 04348/1257
Frau Hiesener
gunda.hiesener@ev-ksk.de
Kirchenkindergärten
Ev. Kindergarten Schönkirchen:
Kirchenbüro Schönkirchen Die "Kirchenmäuse" 04348/7270
Britta Hüttmann ev.kita-schoenkirchen@altholstein.de
Gemeindehaus (PSH), Ev. Kindergarten Mönkeberg:
Blomeweg 2 04348/327 Die "Regenbogenfische" 0431/2400530
FAX: 04348/7443 ev.kita-moenkeberg@altholstein.de
E-mail: info@ev-ksk.de
Internet: www.ev-ksk.de Verein zur Erhaltung und Gestaltung der
Marienkirche zu Schönkirchen e.V.
www.marienkirche-schoenkirchen.de
Öffnungszeiten des Kirchenbüros: Ansprechpartner: Herr Axel Schroeter
Montag, Dienstag, Freitag: 9-12 Uhr (1. Vorsitzender), Schönkirchen, 04348/7459
Donnerstag: 16-18 Uhr Kirchbauverein Mönkeberg e.V.
Mittwoch geschlossen Ansprechpartnerin: Frau Margrit Jaehnike,
Mönkeberg, 0431/23494

Friedhofsverwaltung Freunde der Kirchenmusik


Herr Schlüter 0431/2402540 Förderverein im Kirchspiel
soenke.schlueter@ev-ksk.de Schönkirchen e.V.
www.kirchenmusik-in-schoenkirchen.de
Pastorin und Pastoren Ansprechpartnerin:
Pastor Martin Anderson 0431/23865 Frau Marianne Johannsen,
pastor.anderson@ev-ksk.de Schönkirchen 04348/ 912995
Pastor Dr. Christian Rose 0431/2487712 Mit dem QR-Code
pastor.rose@kirche-heikendorf.de zur Internetseite
Pastorin Elvira Schlott 0431/202575 www.ev-ksk.de
pastorin.schlott@ev-ksk.de

Unsere Gottesdienste: Gottesdienste und Informationen können Sie auch auf unserer
Homepage: www.ev-ksk.de entnehmen.
Schönkirchen 9.30 Uhr Mönkeberg 11.00 Uhr

01.11.14 15.00 Zentraler Gottesdienst zum siehe Schönkirchen


Turmfest mit
Posaunenchor, Kinder- und Jugendchor
Pastorin Schlott

02.11.14 siehe Mönkeberg Zentraler Abendmahl-


gottesdienst
Pastor Suhr

52
Schönkirchen 9.30 Uhr Mönkeberg 11.00 Uhr

09.11.14 Pastor Kuhl Pastor Gutknecht

16.11.14 Pastor Suhr 10.00 Pastor Anderson


Volkstrauertag

19.11.14 18.00 Zentrale Andacht siehe Schönkirchen


Buß- und Bettag mit dem Blockflötenquartett
Pastor Anderson
anschl. Gemeindeversammlung

23.11.14 Zentraler Gottesdienst siehe Schönkirchen


Ewigkeitssonntag mit der Kantorei
Pastorin Schlott und
Pastoren Anderson und Suhr

30.11.14 11.00 Familiengottesdienst Pastor Suhr


1. Advent mit dem Kinder- und Jugendchor
Pastorin Schlott

07.12.14 Abendmahlgottesdienst Familiengottesdienst


2. Advent mit der Kantorei Pastor Anderson
Pastor Suhr

Wer zum Gottesdienst einen Fahrdienst benötigt, melde sich bitte bis Freitagvormittag im Kir-
chenbüro Schönkirchen Tel. 04348 – 327

Seniorenandachten Nach dem Gottesdienst gibt es Speis und


Trank in der Kirche, Stockbrot und Tschai um
Steinbergskamp 07.11.2014 9.30 Uhr die Kirche herum und im Turm wird mit den
Pastor Anderson Kindern gebastelt.
Haus Mönkeberg 07.11.2014 10.30 Uhr Gegen 17.00 Uhr Laterne laufen – bringt Later-
Pastor Anderson nen mit! –
Bis bald
Das Turmfestvorbereitungsteam
MITTEILUNGEN DES
KIRCHENGEMEINDERATES
Gemeindeversammlung
Unsere Gemeindeversammlung wird in die-
Kirchengemeinderatssitzung sem Jahr in der Marienkirche zu Schönkir-
Die nächste Kirchengemeinderatssitzung chen stattfinden, im Anschluss an die Andacht
findet am Mittwoch, den 12.11.14, um 19.30 an Buß- und Bettag, Mittwoch, den 19.11.14
Uhr im Pastor-Sievers-Haus, Blomeweg 2, um 18.00 Uhr. Der Jahresbericht des Kirchen-
statt. Die Tagesordnung kann 5 Tage vorher im gemeinderates wird vorgelegt, über den dis-
Kirchenbüro eingesehen werden. kutiert werden kann. Bitte kommen Sie gern
zu dieser Gemeindeversammlung. Es ist eine
Turmfest gute Gelegenheit, etwas über die Arbeit des
Unser diesjähriges Turmfest findet am Sams- Kirchengemeinderates zu erfahren. Im An-
tag, den 01.11.14, von 15.00 – 17.30 Uhr statt. schluss daran gibt es noch etwas „Wärmendes
WIR FEIERN – FEIERN SIE MIT! und Stärkendes“.

53
10 – jähriges Jubiläum der Feuerwehr Schönkirchen, den ehemaligen
„SVENTANA Pfadfinder“ Pfadfindern nebst ehemaliger Leitung, dem
Kirchengemeinderat und dem Probsteier Pas-
tor, der mittlerweile ebenfalls ein Pfadfinder
ist. Vielen Dank für die lieben netten Worte
und Wünsche für uns im Gottesdienst.
Danken möchte ich an dieser Stelle allen un-
seren jugendlichen Pfadfindern, ohne deren
Einsatz und Engagement so eine tolle Feier
nicht möglich gewesen wäre.
Für sie begann ihr Einsatz am Samstagnach-
mittag mit dem Aufbau der Zelte und der an-
schließenden Übernachtung auf dem Kirchge-
lände, dem Begleiten und Helfen während der
Jubiläumsfeier und dem anschließenden Ab-
Am 21. September war es soweit, die SVEN- bau und Abtransport aller Materialien. Das
TANA Pfadfinder der Kirchengemeinden Hei- Ende ihres Einsatzes war dann am Sonntag
kendorf und Schönkirchen feierten ihr zehn- gegen 18:00 Uhr.
jähriges Bestehen in Schönkirchen. Habt vielen, vielen Dank, ihr wart klasse und
Den Auftakt bildete der Jubiläumsgottes- habt dazu beigetragen, dass wir eine wunders-
dienst in der Mareinkirche unter der Leitung chöne Feier haben durften. Ich bin stolz auf
von Pastor Suhr. Ein kleines Theaterstück, euch.
aufgeführt von den Pfadfindern, Pfadfinder- Vielen Dank auch an den Kirchengemeinderat
lieder mit Gitarren- und Cayonbegleitung wa- und Pastor Suhr für ihre Hilfe.
ren Bestandteile des feierlichen Gottesdiens-
tes. Nun schauen wir neugierig und gespannt in
Im Anschluss versammelten sich viele Gäste die kommenden Jahre der SVENTANA -
auf dem Gelände der Kirche um gemütlich mit Pfadfinderei mit all ihren kleinen Abenteuern
den Pfadfindern dieses Jubiläum zu feiern. auf Lagerfahrten, Gemeinschaft und sonstigen
Sogar die Sonne kam hervor und ermöglichte Pfadfinderaktionen.
uns somit ein herrliches Beisammensein.
Bei vielen interessanten und netten Gesprä- Ich freu mich schon darauf.
chen wurde Tschai probiert, ein traditionelles Vielen Dank an Alle und Gut Pfad,
Pfadfindergetränk, Stockbrot über dem La- Gerit Wadehn
gerfeuer gebacken und in einer Jurte (großes
Pfadfinderzelt) die 10 – jährige Geschichte
aller SVENTANA – Pfadfinder in Form von vie-
len Bildern abgebildet.
Dank aller Pfadfindereltern, hatten wir ein
reichhaltiges Büfett, sehr zur Freude aller Informationen über den
Gäste. Zudem grillten drei Pfadfinderväter un- Sanierungsfortschritt der Marienkirche
ermüdlich Würste, die wir anteilig von der
Wurstfabrik Pfeifer gespendet bekommen hat- Der Verein zur Erhaltung und Gestaltung der
ten. Sky war so freundlich und spendete uns Marienkirchen Schönkirchen e.V. hatte zu-
einige Säcke Grillkohle und nicht zu verges- sammen mit der Kirchengemeinde zu einem
sen, die zahlreichen gespendeten Brötchen Informationsnachmittag die ortsansässige
von unserem Bäcker Heinz. Die Pfadfinder Handwerkerschaft, Wirtschaft, Politik, Ge-
sagen vielen, vielen herzlichen Dank. sundheitswesen und Banken in die Marien-
Besonders gefreut haben wir uns über den kirche eingeladen. Interessierte Bürger sind
Besuch des stellv. Bürgermeisters der Ge- über die Nachricht in den Kieler Nachrichten
meinde Schönkirchen, dem Bürgermeister aufmerksam geworden und waren genauso
der Gemeinde Mönkeberg und seinem Ge- herzlich willkommen.
schenk, dem KinderHilfswerk Schönkirchen Der Nachmittag am17.09.2014 bescherte
und ihrem Geschenk, sowie der Freiwilligen allen Gästen interessante Vorträge von Dr.

54
Seidel über die geschichtliche Einordnung des Weihnachten in der Marienkirche –
Bauvorhabens und der Bauausführung der Dieter Hallervorden und
Marienenkirche sowie von unserem Architek- Helga Feddersen...
ten Herrn Seidel über die durchgeführten und
anstehenden Baumaßnahmen. Herr Schütz … haben einmal ein Lied in Bezug auf die Wan-
gab einen tiefen Einblick in die Schnitzkunst ne im Badezimmer gesungen: „Du die Wanne
des Bildhauers Hans Gudewerdt und erläuter- ist voll“. Wir könnten das Lied im Blick auf
te die Symbolik unseres Altars. Abgerundet unsere Heiligabendnachmittagsgottesdienste
wurde die Veranstaltung mit einem Orgelspiel in der Marienkirche singen, leicht verändert:
von Herrn Pietschmann und einem leckeren
Imbiss, welcher durch drei fleißige Hände- Du, die Kirche ist voll!!
paare vorbereitet wurde.
Didi und Helga singen das Lied mit Jubel und
Herzlichen Dank allen Beteiligten an dieser
wir tun das auch!!!!
Stelle!
Toll, die Kirche ist voll!
Das Ziel der Veranstaltung, die Aufmerksam
Dabei war es im vergangenen Jahr aber schon
keit auf den anstehenden vierten Bauabschnitt
so doll voll, an Heilig Abend 14.30 Uhr und
zu richten, wurde erreicht und die Profes-
16.00 Uhr, dass diverseste Gäste enttäuscht
sionalität mit welcher die Bauabschnitte 1 bis
und auch verärgert wieder nach Hause gingen;
3 abgewickelt wurden und der Bauabschnitt 4
sie konnten nicht in die Kirche, was uns sehr
geplant ist, beeindruckte nicht nur unseren
leid tat!! Aber es ist ja nur so viel Platz wie
Kreispräsidenten, Herrn Sönnichsen, son-
Platz da ist. Nur, was eigentlich so wunderbar
dern gleichfalls alle Anwesenden.
ist, nämlich die so große Nachfrage, wurde für
die betroffenen Gäste zum traurigen Moment,
wieder weggehen zu müssen, draußen bleiben
zu müssen. Und nun kommen noch neueste
Sicherheitsbestimmungen dazu, weshalb
noch weniger Plätze zur Verfügung stehen wer-
den.
Daher hat sich der Kirchengemeinderat über-
legt, in der Freude über den so guten Zu-
spruch, einen weiteren zusätzlichen Gottes-
dienst an Heilig Abend in der Marienkirche
anzubieten. Wie das genau aussehen wird, soll
Anfang Dezember veröffentlicht werden.
Klar ist aber: Wir möchten für Sie und Euch
Platz machen in der Kirche! Denn wir freuen
uns sehr, gemeinsam so mit allen, die da sind,
Sie können sich über den anstehenden Bauab-
Weihnachten zu beginnen! Und dann können
schnitt 4 auf dem „Turmfest“ am 1. November
wir gemeinsam andere Lieder singen, und
in der Marienkirche und auf dem „Kunst- und
brauchen das von Didi und Helga nicht.
Hobbymarkt“ am 8./9.November informieren.
Vielleicht singen wir ein Lied vom Platz haben,
Ein weiterer Schwerpunkt des Vereins, die
etwa so wie es in einem Weihnachtslied heißt:
Übernahme von Patenschaften an historisch
Als ich bei meinen Schafen saß, ein Engel mir
wichtigen Grabmalen auf unseren Friedhöfen,
die Botschaft bracht, des bin ich froh
kann mit der Übernahmen einer Patenschaft
ebenfalls den ersten Erfolg vermelden. Erstmal bis Anfang Dezember im Eingang zur
Neue Mitglieder, die sich ebenfalls engagieren Adventszeit oder zwischendurch!
möchten, sind herzlich willkommen. Schauen
Sie sich auch unsere Internetseite www.ma Ihr und Euer Pastor Suhr
rienkirche-schoenkirchen.de an.

Im Namen des Vorstandes


Axel Schroeter

55
56
57
Ausfahrt zum Entenbraten
UNTER GOTTES SEGEN Nun ist es Tradition. Das dritte Mal fahren wir
TAUFEN, HOCHZEITEN, zum Braten in Witts Gasthof in Krumbeck.
BEERDIGUNGEN Lecker, satt und noch ne Eisbombe drauf be-
kommen wir da.
Wir fahren am Mittwoch, den 12.11.14, um
11.00 Uhr los (eine Woche später als sonst,
Durch die Taufe in die Kirche
wegen dem Urlaub vom Gastwirt) ab Dorf-
aufgenommen wurden
teichapotheke Schönkirchen und 10 Minuten
Antonia Mordhorst davor wie immer ab Tökendorf!
Jonas Brzenskott Natürlich steht auch noch Kirche, Kaffee und
Kiara Sophie Hilbert Kuchen auf dem Programm.
Und dass wir uns auf Sie freuen, ist auch klar!
Ihr Ehe mit einem Hochzeitsgottesdienst
feierten Kommen Sie mit?
Butch und Sabrina Brzenskott geb. Fettweiß Dann melden Sie sich doch bitte bei Frau Inge
Stefan und Kerstin Hilbert geb. Müller Köpke (04348/614)!
Sebastian und Stefanie Mahmens geb. Krüger Lieben Gruß und spätestens bis dahin!
Dennis Mollau und Kristina Mollau Ihr Pastor Jörg Suhr
geb. Schwertfeger

Mit Gebet und Segen bestattet wurden


Ilse Wiesner geb. Nommensen 77 Jahre
Unsere Kreise im Pfarrbezirk
Isabell Nixdorf 34 Jahre
Klaus Argens 88 Jahre Oppendorf/Anschütz
Marie Petersen 93 Jahre
Joachim Rautenstrauch 81 Jahre
Wiebke Johannsen geb. Stotz 78 Jahre Gruppe für Menschen mit Behinderung:
Sonnabend 08.11.14 15.30 Uhr
GZ A/O, Fliedergarten 1
Auskünfte erteilt Ehepaar Freudenthal,
Tel.: 0431/202784
Unsere Kreise im Pfarrbezirk 1: Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.
Schönkirchen, Schönhorst,
Flüggendorf,Tökendorf Seniorenclub
Im November liegen die stillen Tage.
Zeit der Ruhe und der Besinnung.
Am Ende des Kirchenjahres bedenken wir das
Mittwoch 05.11.14
Ende und gehen darüber hinaus.
kein Seniorenclub Tökendorf wegen der
Tod und Auferstehung wollen wir bedenken
Ausfahrt am 12.11.14
am Mittwoch, den 12.11.14
Donnerstag 27.11.14 16.00 Uhr von 15.00 – 17.00 Uhr.
Pastor-Sievers-Haus
Herzlich willkommen!
Pastorenschnack mit Leib und Seele Pastorin Schlott
gemeinsam in den Abend mit Pastor Suhr
Dafür bitten wir um Anmeldung, falls Sie noch Musik und Bewegung
nicht dabei gewesen sein sollten und um Tanzen im Sitzen, GZ Anschütz/Oppendorf,
Abmeldung, sollten Sie zum „Stamm“ Fliedergarten 1
gehören. Mittwoch 05.11.14 10.00 Uhr
Melden Sie sich doch dann bitte bei Frau
Elisabeth Reimann Tel. 214. Seniorentanz, Pastor-Sievers-Haus,
Wir freuen uns auf Sie!!! Blomeweg 2:
Liebe Grüße Ihr Pastor Jörg M. Suhr Dienstag 04.11.14 10.00 Uhr

58
Einladung zum adventlichen Die Pfadfinder des
Frauen-Frühstück Stammes „SVENTANA“
im Dezember
Für Jungs und Mädchen
ab 7 Jahren bis….. SVENTANA

Jeden Freitag von 15:00 – 16:30 Uhr.


Nach den Osterferien bis zu den Herbstferien
immer auf unserem Pfadfinderplatz an der
Kurve Oppendorfer Weg / Klosterkamp in
am Dienstag, den 09.12.14, 10.00 Uhr 24232 Schönkirchen.
Das Frühstück findet statt im Gemeindezen- Neue Kinder sind uns herzlich willkommen!
trum Fliedergarten der Kirchengemeinde Nähere Informationen gibt es bei der
Schönkirchen. Stammesleitung:
Bitte melden Sie sich bei Interesse im Kirchen- Gerit Wadehn, TEL.: 0431/209 9 209 oder
büro (Tel.: 04348/327) oder bei unserer E-Mail: gerit.wadehn@arcor.de
Seniorenmitarbeiterin, Frau Margit Bornhöft
(Tel.: 0431/2605478), an. Der Beitrag für das
Frühstück beträgt 3,50 €.
Wir freuen uns auf einen schönen Vormittag Kirchenmusik
mit Ihnen!
Herzliche Einladung zu Posaunenchor
allen Veranstaltungen! Die Probe des Posaunenchores findet diens-
Ihre Margit Bornhöft – Tel. 0431 – 2605478
tags um 18.30 Uhr im Pastor-Sievers-Haus
statt. Die Vorgruppe trifft sich um 17.45 Uhr.
Nähere Auskunft erteilt Gerald Kühn, Tel.: 1246
Kantorei der Kirchengemeinde
Mutter/Vater-Kind-Gruppen Schönkirchen
Wer hat Lust mit uns zu singen, zu spielen dienstags 19.30 Uhr – 21.30 Uhr im Gemein-
und zu basteln? dehaus Mönkeberg (19.30 Uhr Klassikchor-
probe, 20.30 Uhr Popchorprobe)
Die Gruppen finden statt:
Leitung: Heino Pietschmann,
montags: 15:30 Uhr – 17.00 Uhr Tel.: 0431/2007499,
(Kinder von ca. 2 bis 5 Jahren) E-Mail: ev-ksk@heino-pietschmann.de
(monatl. Kostenbeitrag 8,00 €)
Blockflöten-Quartett
dienstags: 14.30 Uhr – 15.45 Uhr mittwochs 19.00 – 20.30 Uhr
(Kinder von ca. 2 bis 5 Jahren) Leitung und Auskunft:
(monatl. Kostenbeitrag 8,00 €) Cordula Methner, Tel. 04344-4138349
dienstags: 16.00 Uhr – 17.15 Uhr Blockflötenunterricht für Kinder und Ju-
(Kinder von ca.2 bis 5 Jahren) gendliche und musikalische Frühförderung
(montl. Kostenbeitrag 8,00 €) Geübt wird dienstags von
donnerstags: 9.00 Uhr – 10.00 Uhr 14:45 – 15:15 Uhr (für Kinder ab 5 Jahre)
(Kinder von ca. 7 – 24 Monaten) Flöten für Anfänger I
(monatl. Kostenbeitrag 6,00 €) dienstags 15.15 – 15.45 Uhr
Flöten für Fortgeschrittene II
donnerstags: 10.15 Uhr – 11.45 Uhr
dienstags 15.45 – 16.15 Uhr
(Kinder von 24 bis ca. 36 Mo-
Alle Gruppen finden vom 1. Februar eines
naten)
jeden Jahres bis zu den Sommerferien im Ge-
(monatl. Kostenbeitrag 8,00 €)
meindehaus Anschütz-Opp., Fliedergarten 1,
Auskunft und Anmeldung unter: nach den Sommerferien bis 31. Januar im Ge-
Daniela Ruser in 24217 Schönberg meindehaus der Paul-Gerhardt-Kirche, Ivens-
Tel. 04344 - 2372, Mobil 0174 - 9353870 ring 9, statt.

59
Teilnehmerbeitrag: 10,-- €. im Monat. dritte Kind ist frei. Nach Rücksprache sind
Infos und Anmeldungen bei auch für einzelne Kinder andere Regelungen
Heino Pietschmann, Tel. 0431/20 36 74 möglich (bitte Frau Bae ansprechen)
(Paul-Gerhardt-Kirche) oder
Nähere Informationen gibt es bei unserer
0431/2007499 (privat)
Kinderchor/Jugendchorleiterin Mihyun Bae -
Kinderchor und Jugendchor in email: mihyunbae@gmx.de
der Kirchengemeinde
Probenzeiten:
immer mittwochs
Mönkimöwen im Ev. Gemeindehaus, Konzert
Am Eksol, Mönkeberg
ab ca. 5 Jahren, um 15.30 Uhr
Volkstümliches Adventskonzert –
JuKiCho im Gemeindehaus (PSH), Blomeweg 2 Sonntag, 30.112014 – 17.00 Uhr –
Kinderchor I ab ca. 5 Jahren, um 16.30 Uhr Marienkirche zu Schönkirchen
Kinderchor II ab 8/9 Jahren , um 17.00 Uhr
u. a. mit den Chören
Jugendchor ab ca. 12 Jahren, um 17.30 Uhr
Alle Kinder und Jugendlichen sind herzlich Liedertafel Concordia von 1862
willkommen!!!! Schönkirchen
Mönkeberger Liederfreunde
Ab dem 01.09.2014 wird ein monatlicher
„Querbeet“ aus Kiel Oppendorf
Beitrag für Materialkosten in Höhe von 5,00 €
Leitung: Eckart Trautmann
erhoben. Geschwisterermäßigung: Das zweite
Kind einen Beitrag in Höhe von 2,50 € und das

l
Abbruch und Erdbau
l
Stahlbeton-Kernbohrungen
l
Stahlbeton-Sägearbeiten
l
Kanalisation
l
Pflasterarbeiten
l
Asbestsanierung und -entsorgung

60
Die Gemeinde gratuliert (Angaben ohne Gewähr)

November 14. Nov Herrn Rudolf Bartsch,


Hopfenhorst 6
03. Nov Herrn Alfred Lemburg, zum 81.Geburtstag
Augustental 23
zum 87.Geburtstag 16. Nov Frau Lenchen Neugebauer,
Ringenrade 22
06. Nov den Eheleuten zum 86.Geburtstag
Lore und Helmut Frach,
Klosterkamp 8, 27. Nov Frau Helene Rauert,
zur Diamantenen Hochzeit Steinbergskamp 2
zum 92.Geburtstag
09. Nov Herrn Werner Guse,
Rinkenberg 66 28. Nov Frau Ursula Finck,
zum 88.Geburtstag Steinbergskamp 6
zum 82.Geburtstag
09. Nov Frau Martha Arps,
Anschützstr. 20 30. Nov Frau Elisabeth Friedrich,
zum 83.Geburtstag Kalkstein 5
zum 84.Geburtstag
10. Nov Frau Käte Frölich,
Schönberger Landstr. 103 a 30. Nov Frau Lucia Bratumil,
zum 85.Geburtstag Steinbergskamp 6
zum 89.Geburtstag
12. Nov Herrn Ernst Pawelczyk, Winter 2014
Ringenrade 17
zum 85.Geburtstag Dezember
02. Dez Herrn Karl-Heinz Gelszeit,
14. Nov Herrn Heinrich Rathjen, Steinbergskamp 6
Weidenkamp 15 zum 80.Geburtstag
zum 84.Geburtstag

In Sachen Werbung: Marko Steffens E-Mail: steffens@dfn-kiel.de


61
Notfallbereitschaft Mittwochs von 13:00 Uhr bis donnerstags
6.30 Uhr. An Wochenenden von Freitag 18:00
Die Notrufnummer für den Ärztlichen Uhr bis Montag 6.30 Uhr.
Notdienst ist bundeseinheitlich 116117.
Zahnärztlicher Notdienst
Handelt es sich jedoch um eine lebensbedroh- an Wochenenden und Feiertagen
liche Situation, sollte sofort der Rettungs- Den zahnärztlichen Notdienst an Wochen-
dienst über die Notruf-Nr. 112 angefordert enden und Feiertagen erfahren Sie unter der
werden. Rufnummer 04342/ 4142
Der Bereitschaftsdienst gilt wochentags von Praxisbereitschaft am Sonnabend und Sonn-
18:00 bis 6.30 Uhr am darauf folgenden Tag. tag jeweils von 10 - 12 Uhr.

Apotheken
Die Notdienstapotheken sind an den genannten Tagen von morgens 9:00 Uhr bis zum nächsten
Morgen 9:00 Uhr in dringenden Fällen für Sie dienstbereit.

November/Dezember 2014

01.11. Schwentine-Apotheke, Schönberger 19.11. Rasmus-Apotheke, Quedensweg 1,


Str. 11, Wellingdorf Mönkeberg
02.11. Germania- Apotheke , Schönberger 20.11. Apotheke am Rathaus, Dorfstraße 17,
Str. 165, Ellerbek Heikendorf
03.11. Möwen-Apotheke, Dorfstraße 6, 21.11. Hansa-Apotheke, Langer Rehm 22,
Heikendorf Dietrichsdorf
04.11. Kur-Apotheke, Oberdorf 1 a, Laboe 22.11. Gaardener Apotheke, Karlstal 33,
05.11. Bebelplatz-Apotheke, Bebelplatz 11, Gaarden
Elmschenhagen 23.11. Park-Apotheke, Schwanenseeplatz 1,
06.11. DocMorris-Apotheke am Kieler Hbf, Ellerbek
Sophienblatt 36 24.11. Holsten- Apotheke, Dorfstraße 19,
07.11. Ring-Apotheke, Elisabethstaße 49, Schönkirchen
Kiel-Gaarden 25.11. Apotheke am Dorfplatz, Dorfstr. 156,
08.11. Anschütz-Apotheke, Kätners- Klausdorf/Schw.
redder 83, Schönkirchen 26.11. Xenon-Apotheke, Heikendorfer
09.11. Herz-Apotheke im famila, Schönkir- Weg 47, Dietrichsdorf
chener Str. 80, Dietrichsdorf 27.11. Raben-Apotheke am Vinetaplatz,
10.11. Ostsee - Apotheke, Bahnhofstraße 20, Vinetaplatz 2, Gaarden
Schönberg 28.11. Baltic - Apotheke, Am Seefisch-
11.11. Wiking-Apotheke, Dellenberg 10, markt 1, Wellingdorf
Laboe 29.11. Russeer Apotheke, Rendsburger
12.11. Vineta-Apotheke, Elisabethstr. 72, Landstr. /Rutkamp 1
Kiel-Gaarden 30.11. Wellsee-Apotheke, Segeberger Land-
13.11. Central-Apotheke, Preetzer straße 81, Wellsee
Chaussee 134, Elmschenhagen 01.12. Werft- Apotheke, Elisabethstr. 32-34,
14.11. Jütland-Apotheke, Jütlandring 24, Gaarden
Mettenhof 02.12. Viktoria-Apotheke, Preetzer Straße 18,
15.11. Apotheke im Plaza, Winterbeker Gaarden
Weg 44, Kiel 03.12. Förde-Apotheke, Ivensring 19,
16.11. Apotheke-am Andreas.-Hofer- Dietrichsdorf
Platz 10, Elmschenhagen 04.12. Schwentine-Apotheke, Schönberger
17.11. Philippus-Apotheke, Seebrooks- Str. 11, Wellingdorf
wiese 4, Klausdorf/Schw. 05.12. Germania- Apotheke , Schönberger
18.11. Kur-Apotheke, Bahnhofstraße 16, Str. 165, Ellerbek
Schönberg

62
63
IMPRESSUM Anzeigen:
Marko Steffens
Tel.: 0431 580809-19,
Herausgeber und Redaktion:
Fax: 0431 580809-22
Gemeinde Schönkirchen
E-Mail: steffens@dfn-kiel.de
Der Bürgermeister,

für das Bekanntmachungsblatt


Amt Schrevenborn:
Impressum
Mühlenstraße 48, 24232 Schönkirchen;
Satz & Gestaltung:
Agentur für Druck und Werbung,
G. Oberzig-Carstens, 24235 Laboe,
Amt Schrevenborn, Der Amtsdirektor,
Tel.: 04343-4940306
Dorfplatz 2, 24226 Heikendorf
E-Mail: agentur-oberzig@gmx.de
Verantwortlich für Vereinsbeiträge:
Druck:
Vereinsvorsitzende oder deren Vertreter
dfn! Druckerei Fotosatz Nord,
Wittland 8a, 24109 Kiel
Verlag und Anzeigenverwaltung:
Gültig ist die Anzeigenpreisliste
dfn! Druckerei Fotosatz Nord,
Nr. 10 v. 01.01.2008
Wittland 8a, 24109 Kiel,
Tel.: 0431 580809-19, Fax: 0431 580809-22
E-Mail: steffens@dfn-kiel.de

64
Wichtige Rufnummern
Ärzte : Facharzt für Allgemeinmedizin Dr. Wilfried Mädge, Augustental 31 a Tel. 04348 / 8871
Internist / Hausarzt Dr. Wolfgang Grewe, Kätnersredder 85 Tel. 0431 / 202803
prakt. Ärztin Elke Schwärmer-Petersdorf, Kätnersredder 85 Tel. 0431 / 203083
prakt. Ärzt Peter Matthiesen, Dorfstraße 1 Tel. 04348 / 324
Kinder- und Jugendärzte, Dr. Sabine Leuschner und
Dr. Rüdiger Penthin, Dorfstr. 1 Tel. 04348 / 959548

Zahnärzte: Carsten Baden, Schönberger Landstraße 112 Tel. 04348 / 8970


Dr. Birger Nilsson, Mühlenstraße 38 Tel. 04348 / 1800
Dr. Dagmar Molkenthin, Gretenrade 2 Tel. 0431/ 28170
Rainer Rohweder, Dorfstraße 4 Tel. 04348 / 208

Polizei: Polizeistation Schönkirchen Tel. 04348 / 310

Notruf (Polizeiruf) 110 oder 112


Rettungsdienst Kreis Plön:
Rettungsleitstelle Tel. 04522 / 74388
Krankenbeförderungsdienst Tel. 04522 / 19222

Feuerwehr: Gemeindewehrführer Tel. 04348 / 1887


Ortswehrführer Schönkirchen Tel. 0177 / 8833628
Ortswehrführer Flüggendorf Tel. 04348 / 7355

Gemeindebüro Tel. 04348 / 709-0


Gemeindeschwestern AWO (u. soziale Dienste) Tel. 0431/2091101 +102
Beratungsstelle AWO Tel. 04348/917321 + 23

Giftinformationszentrale Nord, Göttingen Tel. 0551/19240+396239

Sozialpsychiatischer Dienst des Gesundheits-


amtes ( v. 8-16 Uhr in psychischen Krisen) Tel. 04522/ 743285

Guttempler-Gemeinschaft- Peter Jepsen-


Selbsthilfegruppe für Alkoholgefährdete und deren Angehörigen.
Treffen: mittwochs 19.30 Uhr in Heikendorf im Gemeindesaal Tel. 0431/ 2580045
der Ev. Kirche

Gasgeruch! –Was ist zu tun?


In Zeitungsberichten wurde wiederholt darüber berichtet, dass durch Gasaustritte
Explosionen entstanden sind, die bei rechtzeitig eingeleiteten Maßnahmen hätten verhindert
werden können.
Daher sollte schon bei geringstem Gasgeruch in Gebäuden und auf Grundstücken unver-
züglich eine Meldung erfolgen.
Bitte wenden Sie sich in derartigen Fällen direkt an die Störungsstelle der Stadtwerke Kiel
AG unter der Tel. Nr.
0431 / 5942795
Zimprich
Bürgermeister

65
Veranstaltungskalender 2014 November

Sonnabend
01.11.2014 Ev.-Luth. Kirchengemeinde
15.00 Uhr Turmfest Marienkirche

14.00 Uhr TSG Concordia Schönkirchen


TSG : TSV Klausdorf A-Platz

20.00 Uhr Knochenbruchsgilde für Schönhorst und


Umgebung und Flüggendorfer Knochenbruchs-
gilde von 1852 - Königsball Arp`s Gasthof

Dienstag
04.11.2014 Seniorenbeirat Heikendorf Rathaus Heikendorf
09.30 Uhr Beiratssitzung Ratssaal

Donnerstag
06.11.2014 Seniorenbeirat Heikendorf Rathaus Heikendorf
15.00 Uhr Sprechstunde Raum E 06

Freitag
07.11.2014 AWO-Ortsverein Schönkirchen Servicehaus
14.00 - 16.00 Uhr Lesekreis Senioren Steinbergskamp 2

15.00-17.00 Uhr Integrativer Kindergarten Schönkirchen Kindertagesstätte


Cafe, offen für alle interessierten Eltern Kleine Wunder im
und Kindern Hasenkamp

Sonnabend
08.11.2014 Bündnis 90 / die Grünen OV Schönkirchen Treffen
10.00 Uhr Tag der Kastanie an der Tennishalle

Sonnabend
08.11.2014 und Kulturkreis der Gemeinde Schönkirchen
Sonntag Aula
09.11.2014 Schule
jeweils 11-17 Uhr Kunst-und Hobbymarkt Augustental 29

Montag
10.11.2014 AWO-Ortsverein Schönkirchen
Wanderfahrt Grabensee-Selent

Dienstag
11.11.2014 Bündnis 90 / die Grünen OV Schönkirchen Gaststätte
19.30 Uhr Infotreffen Im Landhaus

- Angaben ohne Gewähr -

66
Veranstaltungskalender 2014 November

Mittwoch
12.11.2014 LandFrauenVerein Schönkirchen u. Umgebung
15.00 Uhr "Mach mal Pause und entspanne"
Ref. Dr. Brüssow-Harfmann Arp`s Gasthof

Sonnabend
15.11.2014 Arbeiter-Samariter-Bund Sam.-Wiebens-Haus
9.00-16.30 Uhr Lebensrettende Sofortmaßnahmen Heinrich-Wöhlk-Str. 13

14.00 Uhr TSG Concordia Schönkirchen


TSG : SV Fortuna Bösdorf A-Platz

Sonntag
16.11.2014 Ev.-Luth. Kirchengemeinde
09.30 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag Marienkirche

Mittwoch
19.11.2014 Ev.-Luth. Kirchengemeinde
18.00 Uhr Buß- und Bettag
Andacht mit anschl. Gemeindeversammlung Marienkirche

19.00 Uhr FDP Ortsverband Schönkirchen Gaststätte


Stammtisch Im Landhaus

Dienstag
20.11.2014 SPD Fraktion Gemeindebüro
18.30 -19.30 Uhr Bürgersprechstunde Fraktionsraum

Sonntag
23.11.2014 Ev.-Luth. Kirchengemeinde
09.30 Uhr Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag Marienkirche

Dienstag
25.11.2014 AWO-Ortsverein Schönkirchen Servicehaus
15.00-17.00 Uhr Adventfeier Steinbergskamp 2

Donnerstag
27.11.2014 SPD Ortsverein Schönkirchen Gasthof
20.00 Uhr Adventfeier Schönhorst

Freitag
28.11.2014 AWO- Ortsverein Schönkirchen Gemeindebücherei
14.00-16.00 Uhr Lesekreis Augustental 29

- Angaben ohne Gewähr -

67
Veranstaltungskalender 2014 November

Sonnabend
29.11.2014 Gemeindebücherei Schönkirchen
10.30 Uhr Bilderbuchkino Augustental 29

14.00 Uhr TSG Concordia Schönkirchen


TSG : TuS Rotenhof A-Platz

15.30 Uhr Knochenbruchsgilde für Schönhorst und


Umgegend -Anleuchten - Dorfteich/Schönhorst

17.00-20.00 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarktes Am Dorfteich


mit Anleuchten Hörn-Huus
Handel- und Gewerbeverein, Kultur- und Land- Gildehaus
schaftspflegeverein u. Gemeinde Schönkirchen Schmidt-Haus
-VHS Präsentation -

Sonntag
30.11.2014 Weihnachtsmarkt Am Dorfteich
11.00-17.00 Uhr Handel- und Gewerbeverein, Kultur- und Land- Hörn-Huus
schaftspflegeverein u. Gemeinde Schönkirchen Gildehaus
-VHS Präsentation - Schmidt-Haus

Sonntag
30.11.2014 Ev.-Luth. Kirchengemeinde
11.00 Uhr Familiengottesdienst zum Beginn des Advents Marienkirche

17.00 Uhr Ev.-Luth. Kirchengemeinde


Weihnachtliches Chorkonzert Marienkirche

- Angaben ohne Gewähr -

68
sicher schnell zuverlässig sicher Ihrschnell
Augenoptiker
zuverlässig in Ihrer Nähe
Inh.: N. Szupryczynski Kanalreinigung + Containerdienst Inh.: N. Szupryczynski Kanalreinigung + Containerdienst

Containerdienst
ZEICH
TE
Rohrreinigung
UNSERE ANGEBOTE

EN
RAL
Rohrverstopfungen Erdaushub
(Bad / WC / Küche) KANALB U Komplettpreis für Brillen
Container Bauschutt
Kanalinspektion I; R; D
(Gläser
bis 30 +m³Fassung bis +/- 6,0 cyl.,
Bauabfälle +2,0)
Dichtheitsprüfung Ihrer für: Gartenabfälle
Grundstücksentwässerung Lieferung
Nah- oder Fern-Brille
Kies, Kiesel
24 Stunden Notdienst
von:
ab Mutterboden,
19,50 u.a.
Silikat Gleitsichtgläser
ab 45,– pro Glas
Kanalsanierung
Dichtheitsprüfung
TV - Untersuchung
Spül- & Saugwagen
24 Std. Kanal-Notdienst

36
(sph bis +/-6,0 cyl +2,0)
Lise-Meitner-Straße 13
24223 Raisdorf
 0 43 07 / 82 88 88

Kanalreinigung + Containerdienst
Kunststoffgläser inkl. Entspiegelung

Nord GmbH
04 31 / 79 456
0 43 07 / 82 88 88
merkle optik
je
u Ne
0 43ch 07
tz
t a04 31 / 79 456
u
al e/ S·82
Kiel-Dietrichsdorf 88 Rehm
Langer 88 13
Lise-Meitner-Straße 13 Tel. u. Fax 04l e a
Le 31/itRaisdorf
/ 2 70 70
nd Tanktechnik Lise-Meitner-Straße n 13
24223 Schwentinental / Raisdorf 24223 Schwentinental
je
tz ist ära
ta u b
uc Ne n g t e
gsmodernisierung
WTT Nord GmbH h ue e
n ilu
le San r u n g
al
je jetz
Wärme- und Tanktechnik tz
t a t au NLeis itär n d –
gswartung WTT Nord
WTT Nord GmbHGmbH uc Nech eutu ab u
h uea e ng te m
Se i
le Sllaen ann r lung s B
al
steinsanierung
• Heizungsmodernisierung
Wärme- und
Wärme- und Tanktechnik
Tanktechnik Le Lite itäun a
• Heizungswartung ist äirsat rad – d
nigung un ubn btum !
ge tegile eil s
•• Heizungsmodernisierung
Schornsteinsanierung
Heizungsmodernisierung n unn unBa
Tank Service
• Tankreinigung
ru gru g d!
nd –nd –
• Heizungswartung
Heizungswartung um u
montagen • Haase-Tank Service
• Schornsteinsanierung
Schornsteinsanierung s ms
Ba B
d! ad
nierung ••• Tankreinigung
Tankdemontagen
Tankreinigung !
• Tanksanierung
•• Haase-Tank
Haase-TankService
nden-Notdienst Service
• 24-Stunden-Notdienst
•• Tankdemontagen
Tankdemontagen
••• Sanitär
Tanksanierung
Tanksanierung
• 24-Stunden-Notdienst
• 24-Stunden-Notdienst
• Sanitär
• Sanitär

Telefon 0431 / 7 17 83 15
WTT Nord GmbH
Fax
Ottostr. 2 0431 / 7 17 83 25
E-Mail
WTT Nord GmbH 0431info@wttnord.de
24145 Kiel / Wellsee
TelefonInternet / 7 17 83 15
www.wttnord.de
Ottostr. 2 WTT Nord GmbH Fax Telefon04310431
/ 7 //17
7 17
838325
15
Ottostr. 2
WTT Nord GmbH Fax Telefon04310431 7 17/83 2583 15
7 17
24145 Kiel / 24145
Wellsee E-Mail E-Mail
Kiel 2/ Wellsee
Ottostr. Faxinfo@wttnord.de
info@wttnord.de
0431 / 7 17 83 25
Internet
24145 Kiel / Wellsee www.wttnord.de
Internet
E-Mail www.wttnord.de
info@wttnord.de
Internet www.wttnord.de
Ihr Versorger mit Herz und Verstand

© www.goldbutt.de 2014· Foto © Kirill Kedrinski


Kinder, stellt die Schuhe raus,
denn bald kommt der Nikolaus!

Nicht vergessen – vom 01.12. bis 05.12.2014 während der Öffnungszeiten die Stiefelchen
(bitte mit Name und Adresse versehen) ins Kundenbüro der Gemeindewerke Schönkirchen
bringen! Denn am 08.12.2014 werden Kindern bis 10 Jahren die Schuhe mit Leckereien
aufgefüllt. Nikolaus erwartet euch zwischen 16.00 und 17.00 Uhr.

Lebendiger Adventskalender – wir machen mit!


Am 17.12.2014 ist unser „Türchen“ dann für Groß und Klein geöffnet. Die Großen sind zu
Leckereien aus der Region eingeladen (Überraschung!) und die Kleinen dürfen am riesigen
Lebkuchen-Knusperhaus naschen!

Gemeindewerke Schönkirchen GmbH


Dorfstr. 4 l 24232 Schönkirchen l Tel. 04348 - 95 92 777

Mo. & Fr. 9.00 – 12.00 Uhr


Di. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
Mi. 7.30 – 12.00 Uhr
Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr www.gemeindewerke-schoenkirchen.de