Sie sind auf Seite 1von 20

ZIRKON

TECHNISCHE ANLEITUNG
TECHNICAL MANUAL
ZIRKON

2
ZIRKON

Einführung Introduction

Innovationen erfordern immer neue Materialien! Durch seine hohe Festig- Innovations afford new materials! With its high strength and delicate
keit und daraus resultierenden grazilen Gerüsten in jeglichen Spannweiten, frameworks, zirconium oxide is enjoying increased popularity. Wohlwend‘s
erfreut sich Zirkonoxid immer größerer Beliebtheit. Die daraus resultierenden Vision Zirkon provides a new standard for shade accuracy. Its exact CTE
Vorteile, bezüglich der Ästhetik werden durch altbewährte Farbsicherheit settings and excellent adhesion result in optimum performance on different
der Vision Keramik Systeme weiter unterstützt. Durch exakte WAK Einstel- zirconium oxide frameworks. This protects restorations from cracks, checks
lung ergibt sich eine optimale Verbindung zu verschiedensten Zirkonoxidge- and fractures.
rüsten und bewahrt so vor Sprüngen und Abplatzungen.

Mit unserem neuen Press über Zirkon System vereinen wir einmal mehr With our new press to zircon system we once more unite high aesthetics
hohe Ästhetik mit konstanter Qualität und leichter Arbeitstechnik. Die neue with constant quality and easily work engineering. The new development
Entwicklung ist kompakt und für jeden Zahntechniker leicht anwendbar. is compact and applicable for every dental technician. Valuable time is
Durch das einzigartige in voll Kontur Prinzip wird wertvolle Zeit gespart saved through the singular in fully contour principle and less needed for the
und weniger für die Nachbearbeitung benötigt. Hiermit erreichen wir eine rework. Hereby we achieve a higher efficiency with a high-quality result.
höhere Effizienz mit einem hochwertigen Ergebnis.

Farbsicherheit Shade accuracy


Hervorragende natürliche Ästhetik Superb natural esthetics
Einfaches Handling Easy handling
Hohe Standfestigkeit Great stackability / carving abilities
Sehr gute Benetzung und beste Haftungswerte Outstanding adhesion and excellent bonding power
Optimale Abstimmung im WAK 9,5 Exact CTE settings CTE 9.5

Pressen über Zirkon Press over Zircon


pressbar mit oder ohne Keramikschulter pressable with or without ceramic shoulder
natürliche Farbtiefe und Transluzenz natural color depth and translucency
Malfarbensystem in den 4 V-Grundfarben Stain color system in 4 V-Shades
nur ein Press Liner only one press liner
Cut Back Technik mit Vision Zirkon Massen möglich Cut Back technique with Vision Zircon possible
3
ZIRKON

Klassifizierung Classifikation

Unsere Zirkonkeramik ist ein Medizinprodukt vom Typ 1 der Klasse IIa Our porcelain for zircon is a Typ 1 of class IIa medical device

Das Material ist nur für die professionelle Anwendung in Dentallaboratorien The material is for professional use in dental laboratories, only.
gedacht. Die Verarbeitung soll nur durch geschultes Personal erfolgen. Workmanship by educated staff only.

Lagerung Storage

Bitte trocken und bei Raumtemperatur lagern. Please store dry by roomtemperature.
Physikalische Eigenschaften Material Properties

Wir bestätigen das alle hier aufgelisteten Keramik Pulver nach EN ISO 9693 We confirm that all porcelain powders stated on this list have been tested and
und 6872 getestet sind und ihr entsprechen. conform to EN ISO 9693 and 6872

Klasse Löslichkeit Biegefestigkeit WAK TG Korngröße D90/10 Crystallinity de-


Class Solubility Flexural Strength CTE (25/500°C) Particle Size Distribution tected by XRD
max. 100 µg/cm² (± 5) min. 50 MPa 2 Brand | Firing 4 Brand | Firing ± 10
Liner 16 µg/cm² > 70 MPa 9,5 ppm/K 9,5 ppm/K 550 °C 60 µm amorphous Glass
Dentin 16 µg/cm² > 70 MPa 9,5 ppm/K 9,5 ppm/K 550 °C 60 µm amorphous Glass
Opak-Dentin
Incisal 16 µg/cm² > 70 MPa 9,5 ppm/K 9,5 ppm/K 550 °C 60 µm amorphous Glass
Int.Incisal
Shoulder 16 µg/cm² > 70 MPa 9,5 ppm/K 9,5 ppm/K 580 °C 45 µm amorphous Glass
Transparent 16 µg/cm² > 70 MPa 9,5 ppm/K 9,5 ppm/K 550 °C 60 µm amorphous Glass
Stain – – 9,5 ppm/K 9,5 ppm/K 550 °C 20 µm amorphous Glass
Glaze – – 9,4 ppm/K 9,4 ppm/K 550 °C 20 µm amorphous Glass

4
ZIRKON

Farben Colours

Farbe | Colour A1 A2 A3 A3,5 A4 B1 B2 B3 B4 C1 C2 C3 C4 D2 D3 D4


Liner L-2 L-2 L-2 L-3 L-2 L-1 L-3 L-3 L-3 L-1 L-2 L-2 L-2 L-1 L-2 L-3
Opakdentin | Opaciuos body OD - 1 weiß / white OD - 2 honig / honey
Dentin | Body D D D D D D D D D D D D D D D D
S S S S S S S S S S S S S S S S
Schneide | Incisal
58 58 59 59 60 57 59 59 59 60 59 59 60 60 59 59
TR clear
Transpamassen | Transpa materials
TR neutral TR gelblich | yellow TR bläulich | blue TR gräulich | grey
Bleach Liner Bleach; Dentin |Dentine Bleach Schneide | Incisal Bleach

Zusatzmasse Further materials


Opal Schneide | Opal Incisal OS/OI neutral OS/OI blau | blue
Intensiv Schneide | Intensiv Incisal IS/II weiß | white IS/II gelb | yellow
Schultermasse | Shoulder materials SM creme SM gelb | yellow SM rotbraun | redbrown
Zahnfleischmasse | Gingival universal ZFL pink + softpink

D BA D BB D BC D BD
Chromadentin | Chroma Dentine
10% 20% 30% 35% 40% 10% 20% 30% 40% 10% 20% 30% 40% 20% 30% 40%

Malfarben in Stain A-, B-, C-, D- und folgende Stains in Stain A-, B-, C-, D- and following

glasur blau erdgrau oliv honig kastanie rotbraun weiß


glaze blue grey olive honey chestnut redbrown white

5
ZIRKON

Eine Grundvoraussetzung um sehr gute To reach perfect results it is required to


Ergebnisse zu erreichen, ist die genaue prepare the framework exactly and ac-
Vorbereitung des Gerüstes nach Herstel- cording to the manufacturers instructions.
lerangaben.

Erster Schritt: First step:


Liner Liner

Eine dünne Schicht Liner der Farbvorgabe A thin layer liner according to the shade
entsprechend wird auf das Gerüst aufge- will be put on the framework and fired,
tragen und gebrannt. before starting second step.

Kombinationstabelle | Combination chart


Vita Farbe | Shade Vision Zirkon Zweiter Schritt: Schulter Second step: Shoulder
A1 Creme
A2 Creme Drei verschiedene Schultermassen geben Three different shoulder powders are giv-
A3 Creme+Yellow 70/30 Ihnen die Möglichkeit … ing you the chance …
A3,5 Redbrown+yellow 90/10
A4 Redbrown
eine Schulter für jede Farbsituation to create a shoulder for every shade
B1 Creme
herzustellen. situation.
B2 Creme+Yellow 90/10
B3 Yellow+Creme 80/20
um den Farbhelligkeitswert (value) to lower the values mix in intensive
B4 Yellow+Redbrown 50/50 herabzusetzen, Intensivschneide White Incisal white.
C1 Creme beimischen. to lower the chroma mix in transpa
C2 Creme+Redbrown 80/20 um den Farbintensitätswert (chroma) clear.
C3 Redbrown+Creme 80/20 herabzusetzen, Transpa Clear beimi-
C4 Redbrown schen.
D2 Redbrown+Creme 50/50
D3 Redbrown+Creme 70/30
D4 Redbrown+Creme+Yellow 60/10/30

6
ZIRKON

Dritter Schritt: Third step:


Schichtung Build up

1. Bei geringen Platzverhältnissen eine 1. In case of less space apply a thin layer
dünne Schicht Opak-Dentin (occlusal, of opacious dentin (occlusal, cervical,
cervical, etc.) auftragen. etc.).

2. In voll anatomischer Form Dentin (der 2. Build up with dentin (shade that is
gegebenen Farbe) auftragen. given) in full contour. 1 2

3. Ein kleines Cut back von incisal und 3. Make a small cut back from incisal and
approximal. Die Randleisten und approximal. Apply the borders and
Mamelons mit Transpa Neutral dünn mamelons with a thin layer of transpa
aufbauen. neutral.

4. Vervollständigen der Zahnform des 4. Complete the anatomic form of the


Zahnes mit der zugehörigen Schnei- tooth with enamel according to the
de. Eine leichte Überdimensionierung shade. A light oversize of the build up,
beim Aufbau sorgt durch die leichte brings a perfect result, because of the 3 4
Schrumpfung während des Brandes für small shrinkage during the firing cycle.
ein perfektes Ergebnis.

Erster Dentinbrand. Proceed with first Dentine firing.

7
ZIRKON

Vierter Schritt: Fourth step:


Korrektur Correction

1. Nach dem ersten Dentin Brand. 1. After first dentin firing.

2. Krone ausarbeiten und Formkorrektu- 2. Work out the crown and correct the
ren mit Transpa Clear vornehmen. form with Transpa Clear.

1 2
Um Opaleszenz im Incisal-Bereich zu erzie- To achieve opalescence in the incisal area,
len, kann TR Opal zu allen Transpamassen TR Opal can be mixed into all transpa
beigemischt werden. materials.

Auch bei einfacher Schichtung erreicht Even on a simple build up, natural light
man hierdurch natürliche Lichtbrechung transmission and reflection can be
und Reflexionen. achieved.

Zweiter Dentinbrand. Proceed with second Dentin firing.

8
ZIRKON

Fünfter Schritt: Fifth step:


Fertigstellung Finishing

1. Nach dem Ausarbeiten der Kontakt- 1. When the contact points and the occlu-
punkte und Occlusalflächen gibt es sion are worked out, you have got two
zwei Möglichkeiten zum Glasieren. possibilities to glaze.

2. Glanzbrand ohne Glasurmasse und 2. Glaze firing without glaze powder and
1 2
einer darauffolgenden mechanischen a subsequent mechanical polish (special
Politur (Gummipolierer, Bürsten, rubber wheels, brush, Dia glaze and so
Diamantpolierpaste und so weiter). on). This is only recommended if the
Dies wird nur empfohlen, wenn die situation is well known.
Situation sehr gut bekannt ist.

Glanzbrand mit Glasurmasse. Diese mit Glaze firing with glaze powder. Mix it
Glasurflüssigkeit anmischen und dünn with glaze liquid and apply a thin layer.
auftragen.

Gegebenenfalls mit Vision Zirkon Mal- For individual characterization use


farben charakterisieren. Vision Zircon stains.

9
ZIRKON

Überpressen von Press over Zircon


Zirkongerüsten

Es können alle handelsüblichen Zirkondi- It is possible to press over all commer-


oxid Gerüste überpresst werden (Grün, cially Zirconia systems (green, sintered
Vorgesintert, HIP). Das geschliffene bzw. or HIPped). The grinded or sintered
gesinterte Zirkondioxid Gerüst wird Zirconia framework has to be prepared
zunächst mit geeigneten Schleifkörpern with special grinders or rubberwheels
1 2
bearbeitet und anschließend nach Herstel- to manufacturer‘s specifications. Here,
lerangaben vorbereitet. Hier müssen die the manufacturer‘s minimum strengths
vom Hersteller angegebenen Mindest- of copings and thickness of connections
stärken für Gerüste sowie die Stärken have to be followed.
für Verbindungen unbedingt eingehalten
werden.

Erster Schritt: First step:


Liner Liner

1. Der spezielle Universalliner wird dünn 1. Apply the special universal liner in a
und in wässriger Konsistenz auf das thin and watery consistence to the
Gerüst aufgetragen und nach den framework and fire as shown in the
Angaben der Brenntabelle gebrannt. Er firing chart. This serves to reduce
dient zur Senkung des Helligkeitswer- the brightness value of the zircon
tes des Gerüstwerkstoffes, sowie zum framework material, and to get a better
besseren Haftverbund. bonding.

Vorsicht: Andere Brenntemperatur. Attention: Different firing temperature.

2. Nach dem Pressliner Brand bei 900°C. 2. After firing the pressliner at 1652°F.
10
ZIRKON

Zweiter Schritt: Second step:


Modellation Wax up

Nur 100% ausbrennbare Wachse verwen- Use 100% ash free waxes only! Put
den! Nach dem Isolieren das Gerüst ohne the framework without pressure on the
Druck auf das Modell setzen. Es kann isolated model. It is possible to wax up in
vollanatomisch, oder zum Erreichen einer full contour, or to reach a higher esthetic
ästhetischeren Arbeit reduziert (cut back), work in a reduced way (cut back).
modelliert werden.

In diesem Fall wird dann mit Schneiden In such cases apply from our Vision Zircon
und Transpamassen unserer Vision Zirkon incisals and transpa powders. There is no
ergänzt. Es kommt beim Pressen zu kei- loss of dimension during pressing.
nem Dimensionsverlust.

Dritter Schritt: Third step:


Anstiften Spruing

Objekt mit Wachsdraht (100% ausbrenn- Use 6 or 8 gauge ash free sprues with a
bar) 3 mm Durchmesser und einer Länge length of 4 to max. 7 mm. Sprues are con-
von 4 bis max. 7 mm (nicht zum Objekt nected to the coping in a straight line so
hin verjüngend)mit einem leichten Winkel as not to restrict the flow of the molten
auf Basis aufwachsen. Darauf achten, ingot. Sprues should be angled slightly
dass ein Abstand von 3 mm zwischen den outward with a 3 mm distance between
Objekten eingehalten wird. copings.

11
ZIRKON

Vierter Schritt: Fourth step:


Einbetten Investing

Wachsgewicht bis 0,6 g = 1 Rohling Wax weight up to 0.6 g = 1 Ingot


Wachsgewicht 0,6–1,3 g = 2 Rohlinge Wax weight 0.6–1.3 g = 2 Ingots

Optional: Optional:
Papiermanschette oder Siliconring. Paper ring former or silicon ring former.

Schutzfolie von Papiermanschette Remove strip from paper, form a ring to


entfernen und an entsprechender Stelle the appropriate mark. Slip onto base and
zu einem Zylinder verkleben. Diesen adapt stabilizing ring. Pour special invest-
auf Basis schieben und Stabilisierungs- ment to just below the stabilizing ring.
ring aufsetzen. Spezialeinbettmasse bis
Unterkante Stabilisierungsring vorsichtig
einfüllen.

Stabilisierungsring vorsichtig entfernen Carefully remove the stabilizing ring and


und Muffelformer durch leichtes Drehen fit the ring former, twisting it carefully.
aufsetzen. Einbettmasse muss als Über- Investment must leak from the opening.
schuss durch Öffnung austreten. Nach After bench set, remove paper / Silicon
Abbinden der Einbettmasse, Papier- / ring, base and ring former, then clean the
Siliconring, Basis und Muffelformer bottom surface with a plaster knife. This
durch vorsichtiges Drehen entfernen und must be absolutely flat, so that the ring
Standfläche mit Gipsmesser ebenen. Diese stands perfectly upright in the pressing
muss absolut plan sein, um im Pressofen furnace.
absolut senkrecht zu stehen.

Wichtig: Important:
Rohlinge nicht mit vorwärmen! Do not preheat the ingots!
12
ZIRKON

Fünfter Schritt: Fith step:


Pressen Pressing

Für die voll anatomische Presstechnik For full contour press technique use
werden Transpa Dentin Pellets verwendet. Transpa Dentin pellets. For cut back tech-
Bei der Cut Back Technik werden Dentin nique use Dentin pellets.
Pellets verwendet.

Siehe Pressparameter und Kombinations- Observe pressparameters and combina-


tabellen. tioncharts.

Pressparameter Pressing parameter


Gepresst wird mit einem Druck von Pressure for pressing is 65–72 psi.
4,5–5 bar.

100 g Muffel 200 g Muffel 300 g Muffel

Bereitschaftstemperatur | Start temperature 800°C | 1472°F 800°C | 1472°F 800°C | 1472°F

Verschlusszeit | Closing time 0 min. 0 min. 0 min.

Anstiegstemperatur 60°C/min. 60°C/min. 60°C/min.


Heat rate 140°F/min. 140°F/min. 140°F/min.

Vakuumstart | Vacuum start 800°C | 1472°F 800°C | 1472°F 800°C | 1472°F

Vakuumverzögerung | Vacuum delay 30 min. 32 min. 37 min.

Vakuum | Vacuum 730 mm 730 mm 730 mm

Endtemperatur | Final temperature 950°C | 1742°F 980°C | 1796°F 1010°C | 1850°F

Verzögerung | Delay time 20 min. 20 min. 20 min.

Press-Temperatur | Press temperature 950°C | 1742°F 980°C | 1796°F 1010°C | 1850°F

Presszeit | Press time 10 min. 12 min. 17 min.

13
ZIRKON

Sechster Schritt: Sixth step:


Ausbetten Devesting

Mit Hilfe eines zweiten Pressstempels die Mark the length using spare plunger. Cut
Länge anzeichnen. Muffel mit Hilfe einer along the line, using separating disk. At-
Trennscheibe an der Markierung auf- tention, use mask and dust suction.
schneiden. Vorsicht, bitte mit Maske und Break segments apart.
Absaugung arbeiten. Muffel an den aufge-
trennten Stellen auseinanderbrechen.

Vorsichtig die Einbettmasse von den Carefully devest the objects by sandblast-
Objekten abstrahlen. Nur Glasperlen ing. Use glass beads only.
verwenden.

Grob mit 4 bar Druck anfangen. Sobald Start with 60 psi pressure, as soon as ob-
die Objekte sichtbar werden, den Druck jects appear turn pressure down to 35 psi
auf 2 bar reduzieren und komplett proceed blasting carefully. DO NOT USE
abstrahlen. KEIN ALUMINIUMOXYD ALUMINIUM OXIDE!
VERWENDEN!

Die Objekte werden mittels einer scharfen Carefully seperate the sprue from the
Diamantscheibe vorsichtig vom Presskanal objects with a sharp diamond disk.
abgetrennt.

14
ZIRKON

Siebter Schritt: Seventh step:


Verblenden (Cut Back) Layering (cut back)

Nach dem Ausarbeiten der Presskanäle After working out the press channels,
wird mit Vision Zirkon verblendet. Der layer up with Vision Zircon. Complete the
Schneideanteil wird ergänzt und nach der incisal part and fire according to the chart.
Brenntabelle gebrannt. Mit Schichtdentin With dentin you can layer supplemented
können fehlende Anteile ergänzt werden. portions. If necessary make a correction
Wenn nötig Korrekturbrand machen. Mit firing. Before glazing you can customize
Vision Zirkon Malfarbe können vor dem using Vision Zircon stains. Fire on ceramic
Glanzbrand noch Akzente gesetzt wer- pins. It is important to ensure that the
den. Gebrannt wird auf Keramikstiften. ceramic shoulder has no contact with the
Es ist darauf zu achten, dass die Keramik- pin. It can be glazed or polished.
schulter keinen Kontakt mit dem Stift hat.
Es kann glasiert oder poliert werden.

Achter Schritt: Eighth step:


Maltechnik Staining technique

Individuelle Nuancen können nun mit Visi- Individual nuances can now be added
on Zirkon Malfarben aufgetragen werden. with Vision Zircon Stains.

Neunter Schritt: Ninth step:


Glasur Glasing

Im Anschluss 1–2 mal Glasurbrand. Glaze 1 or 2 times as required.

15
ZIRKON

Zirkon Brenntabelle Zircon firing chart

Richtwerte! Recommended firing parameters.


Abweichungen sind wegen unterschiedlicher Ofenleistung möglich. Temperatures can vary due to different furnace performances.

Starttemperatur Trocknen Anstieg Endtemperatur Halten Vakuum


Start temperature Dry time Heat rate Final temperature Hold Vacuum
Liner 450°C | 842°F 4 min. 55°C/min. | 131°F/min. 800°C | 1472°F 1 min. ja | yes
Schulter | Shoulder 450°C | 842°F 4 min. 45°C/min. | 113°F/min. 830°C | 1526°F 1 min. ja | yes
Dentin 1 | Dentine 1 450°C | 842°F 6 min. 45°C/min. | 113°F/min. 810°C | 1490°F 1 min. ja | yes
Dentin 2 | Dentine 2 450°C | 842°F 6 min. 45°C/min. | 113°F/min. 800°C | 1472°F 1 min. ja | yes
Glanzbrand mit Glasur | Glazing with glaze 480°C | 896°F 2 min. 45°C/min. | 113°F/min. 800°C | 1472°F 1 min. –

Press Liner 450°C | 842°F 2 min. 55°C/min. | 131°F/min. 900°C | 1652°F 1 min. ja | yes
Malfarbe | Staining 450°C | 842°F 4 min. 45°C/min. | 113°F/min. 810°C | 1490°F 1 min. –
Glanzbrand ohne Glasur | Glazing without glaze 480°C | 896°F 2 min. 45°C/min. | 113°F/min. 820°C | 1508°F 1 min. –

Kombinationstabelle | Combination chart


Vita Farbe Malen Verblenden Stains Vita Farbe Malen Verblenden Stains
Shade Staining Layering Shade Staining Layering
A1 TA1 A1 – C1 TC1 C1 –
A2 TA2 A2 – C2 TC2 C2 –
A3 TA3 A3 – C3 TC2 C2 C
A3,5 TA3 A3 A C4 TC2 C2 –
A4 TA3 A3 A D2 TD2 D2 –
B1 TB1 B1 – D3 TD2 D2 D
B2 TB2 B2 – D4 TD4 D2 D
B3 TB3 B3 –
Bleach – Bleach –
B4 TB3 B3 B

16
ZIRKON

Sortimente Assortments

SORTIMENT S1 ASSORTMENT S1
16 Dentinmassen A1–D4 20 g; 2 Modellierflüssigkeit 25 ml 16 Dentine powder A1–D4 20 g; 2 Modellingliquid 25 ml

SORTIMENT S2 ASSORTMENT S2
Schneide: 57,58,59,60 20 g Incisal: 57, 58, 59, 60, 20 g
Opalschneide: Neutral, Blau 20 g; Intensivschneiden: Weiss , Gelb 20 g, Opalincisal: Neutral, Blue 20 g; Intesiveincisal: White, Yellow 20 g
Transpa Clear 20 g, Glasur 20 g, Liner: 1–3 und Pressliner 20 g, Transpa Clear 20 g, Glaze 20 g, Liner: 1 to 3 and Pressliner 20 g,
1 Modellierflüssigkeit 25 ml, 1 Glasur & Malfarbenflüssigkeit 25 ml 1 Modellingliquid 25 ml, 1 Glaze & Stainliquid 25 ml

SORTIMENT S3 ASSORTMENT S3
Transpa: Neutral, Gelb, Blau, Grau 20 g Opakdentin: Weiß, Honig 20 g, Transpa: Neutral, Yellow, Blue, Grey 20 g Opaquedentine: White, Honey 20 g,
Zahnfleisch: Pink und Softpink 20 g Schulter: Creme, Gelb, Rotbraun 20 g Gingival: PiBnk and Softpink 20 gShoulder : Creme, Yellow, Redbrown 20 g
Chroma Dentine: D BA; D BB; D BC; D BD 20 g Chroma Dentine: D BA; D BB; D BC; D BD 20 g
1 Modellierflüssigkeit 25 ml, 1 Schulterflüssigkeit 25 ml 1 Modellingliquid 25ml, 1 Shoulderliquid 25 ml

SORTIMENT S4 ASSORTMENT S4
Presspellets 5 St.: A1, A2, A3, B1, B2, B3, C1, C2, D2, Bleach, Pressables each 5 pc: A1, A2, A3, B1, B2, B3, C1, C2, D2, Bleach,
TA1, TA2, TA3,TB1, TB2, TB3, TC1, TC2, TD2 TA1, TA2, TA3,TB1, TB2, TB3, TC1, TC2, TD2

SORTIMENT S5 ASSORTMENT S5
Liner Bleach; Dentin Bleach; Schneide Bleach 20 g Liner Bleach; Dentine Bleach; Incisal Bleach 20 g

MALFARBEN-SORTIMENT STAIN-ASSORTMENT
Weiss, Honig, Oliv, Rotbraun, Kastanie, Erdgrau, Blau, Glasur, A, B, C, D, 3 g White, Honey, Olive, Redbrown, Chestnut, Grey, Blue 3 g,
Glasur & Malfarbenflüssigkeit 25 ml Glaze, A, B, C, D, 3 g, Glaze & Stainliquid 25 ml

STARTSET STARTKIT
L-2 20 g, OD-Honig 20 g, D–A3 20 g, S-59 20 g, TR-Clear 20 g, L-2 20 g, OD-Honey 20 g, D–A3 20 g, I-59 20 g, TR-Clear 20 g,
1 Modellierflüssigkeit 25 ml 1 Modellingliquid 25 ml

17
ZIRKON

Zubehör Accessory

Porzellan Krokodil Porcelain croco

Pinsel Brushes

Anmischplatte Mixing trays

Keramik Isolierstift Ceramic isolation pen

Brennpaste Firing paste

Pressstempel Einbettmasse Plunger investment

Pressstempel Aluminiumoxyd Plunger Aluminium oxide

Silikonring Silicon ring former

Einbettmasse Investment

18
ZIRKON

Fehler Mögliche Ursache Was tun?


Mistakes Possible reason What to do?
Farben zu hell; Zu wenig Transparenz Vorwärmtemperatur zu hoch Vorwärmtemperatur absenken; Ca. 50 °C
Shade too bright; Less translucency Preheattemperature too high Lower preheattemp.; for app. 122°F
Keramikoberfläche zu rau Brenntemperatur zu niedrig Brenntemperatur anheben
Surface too rough Firing temperature too low Increase firing temp.
Keramik erscheint porös Brenntemperatur zu niedrig; oder Evakuierung zu spät; Brenntemperatur erhöhen; Vakuumstarttemp. absenken;
oder Vakuumniveau zu niedrig Pumpe und Ofen prüfen
Ceramic has porosities Firing temp. too low; Vacuum too late; Increase firing temp.; Lower vacuum start temp.;
Vacuumlevel too low Check furnace and pump
Keramik hat zu wenig Glanz Haltezeit ohne Vakuum zu kurz Haltezeit verlängern
Ceramic has not enough glaze Hold time without vacuum too short Lengthen up hold time
Keramik hat zu viel Glanz (speckig); Konturen runden ab Brenntemperatur zu hoch; Haltezeit zu lang Brenntemperatur absenken; Haltezeit verkürzen
Ceramic has too much glaze; Edges are getting round Firing temp too high; Hold time too long Lower firing temp.; Shorten hold time

19
ZIRKON

Wohlwend AG
Dental Manufaktur

Platta 52

Stand 07/2016
FL-9488 Schellenberg
Phone: +423-373-4243
Fax: +423-373-4244
www.wohlwend-ag.com
0483 info@wohlwend-ag.com