Sie sind auf Seite 1von 1

Amira Bajramović Crnile 58, 72000 Zenica

Telefon: +387 62 528 680 | amirabajramovic55@gmail.com

Warum sollten Sie mich fördern?

Sehr geehrte/-r Frau/ Herr,

meine Leidenschaft gehörte schon immer der Rechtschreibung, der Grammatik und der
Literatur der deutschen Sprache. Heute mehr denn je bin ich davon überzeugt, dass viele
Menschen mit der Rechtschreibung schwer zurechtkommen. Das birgt große Chancen für die
Korrekturleser oder Lektoren, wo sie den Menschen mit ihrer Arbeit helfen können. Es ist
ebenso auch eine große Verantwortung. Durch ein Studium im Bereich „Deutsche Sprache
und Literaturwissenschaft“ an der Philosophischen Fakultät erwirbt man diese Fähigkeiten.
Da lernt man, wie und nach welchen Kriterien Texte und zum Beispiel Seminararbeiten
korrigiert werden.

Ihr Programm fördert Studenten, die sich der oben genannten Herausforderung stellen
möchten. Ich möchte das. Und anhand meinem außerschulischen Engagement und meinen
bisherigen Erfolgen im Lebenslauf können Sie sehen, dass ich dieses Ziel schon seit einiger
Zeit und mit starkem Bestreben zur Bestleistung verfolge. Da ich nicht eine Gelegenheit hatte,
als eine Korrekturleserin zu arbeiten, denke ich dass das eine ausgezeichnete Chance ist, neue
Erfahrungen zu sammeln.

Besonders erwähnen möchte ich dabei meine Projektarbeit mit den Studenten an der
Universität Banja Luka. Es handelte sich um einen Workshop, wo wir Rundfunksendungen
kreieren sollten und sie dann live präsentieren. Dieses Projekt dauerte zwei Tagen und das
wichtigste daran war, neue Erfahrungen zu sammeln und zu sehen, wie die anderen
Studierenden bestimmte Projekte machen und durchführen. Es stärkt auch die
zwischenmenschliche Verhältnisse, was sehr wichtig ist.

Genauigkeit, Flexibilität sowie Organisationstalent und die empathische Zusammenarbeit mit


Kollegen halte ich für spezifische Stärken von mir.

Jetzt wird es Zeit, meine bisherigen Erfahrungen an dieser erwünschten Arbeitsstelle zu


vertiefen.

Mit besten Grüßen

Amira Bajramović Zenica, 20.06.2018