Sie sind auf Seite 1von 2

Marokkos neuer Satellit entdeckt Manöver der Front Polisario in der Sahara

Marokkos zweiter Überwachungssatellit Mohammed VI-B startete im November 2018.

Der marokkanische Überwachungssatellit Mohammed VI-B hat provokative Manöver der


Front Polisario am Sonntag, den 6. Januar 2019, in Mehriz, einer Stadt östlich der
marokkanischen Verteidigungsmauer in der Sahara, entdeckt.

Am Sonntag führte die "Armee" der Front Polisario ein militärisches Manöver in der
Stempelzone durch.

Die Bewegung wird die Spannung zwischen der Front Polisario und Marokko verschärfen.
Von den Vereinten Nationen wird außerdem abgewartet, dass sie eine Erklärung
veröffentlichen, worin sie Besorgnis über die Verletzung der Front Polisario des 1991
zwischen den beiden Parteien unterzeichnete Waffenstillstandsabkommen äußern.

Neben den militärischen Manövern hat der selbsternannte Polisario-Präsident Ibrahim Ghali
auch Einrichtungen östlich der marokkanischen Verteidigungsmauer eingeweiht.

Die Nachrichtenagentur der sogenannten (DARS) berichtete, Ghali habe am Montag eine
Zeremonie geleitet, um in Mehriz einen "Verwaltungskomplex in der vierten Militärregion"
zu eröffnen.

Nach der Berichterstattung über die Einweihungszeremonie löschte die separatistische


Nachrichtenagentur die Veröffentlichung aus. Auf der Seite des Artikels erscheint jetzt
"nichtgefundene Seite".

Die Eröffnung der Einrichtungen ist eine krasse Verletzung der UNO-Resolutionen, die
eindringlich vor jeglichen Aktionen in Pufferstreifen und in der Region östlich der
marokkanischen Verteidigungsmauer warnte.

Die Verstöße begannen zwei Monate nach der Verabschiedung der Resolution 2440, worin die
Front Polisario eindeutig dazu aufgefordert wird, ihre Verpflichtungen gegenüber den
Vereinten Nationen in Bezug auf alle beschränkten Regionen in Sahara einzuhalten.

Es ist nicht das erste Mal, dass die marokkanische Militärüberwachung die provokativen
Manöver der Front Polisario in der Region entdeckt hat. Im Jahr 2018 verfolgte der
marokkanische Satellit Mohammed VI-A die Bewegung der Front Polisario und nahm
angeblich Bilder einer Kollusion zwischen der Front Polisario und Hisbollah auf. Marokko
brach daraufhin im Mai 2018 dessen diplomatischen Beziehungen zum Iran auf.

Der im Jahr 2017 gestartete Satellit Mohammed VI-A kann täglich 500 Bilder aufnehmen.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net
http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com

Bewerten