Sie sind auf Seite 1von 2

Das Agrarabkommen zwischen Marokko und der EU bestätigt, dass alle Abkommen, die

die marokkanische Sahara abdecken, nur vom Königreich ausgehandelt und


unterzeichnet werden können (MAECI)

Die Verabschiedung des Europaparlaments am Mittwoch, den 16. Januar 2019 mit
überwältigender Mehrheit des Agrarabkommens zwischen Marokko und der EU bestätigt:
"Jedes Abkommen, das die marokkanische Sahara abdeckt, kann nur im Rahmen der
Ausübung seiner vollen Souveränität über diesen Teil des Territoriums des Königreichs
ausgehandelt und unterzeichnet werden", sagt das Ministerium für auswärtige
Angelegenheiten und für internationale Zusammenarbeit (MAECI).

Dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und für internationale Zusammenarbeit


zufolge, das die Annahme des Briefwechsels über das zwischen dem Königreich Marokko
und der EU geschlossene Landwirtschaftsabkommen in Straßburg in Plenartagung in
Straßburg begrüßt, erklärt in einer Erklärung, dass die Produkte der Landwirtschaft und der
Fischerei aus den südlichen Provinzen des Königreichs im Abkommen ausdrücklich die
gleichen Zollpräferenzen genießen, wie die dem Assoziationsabkommen fallen.

Diese Abstimmung krönt mit überwältigender Mehrheit einen langwierigen Prozess von
technischen Verhandlungen, politischen Konsultationen und rechtlichen Validierungen, die
zwischen Marokko und der EU eingeleitet wurden, betont das Ministerium, hinzufügend,
dass Marokko während dieses gesamten Prozesses von einer dreifachen Logik angetrieben
wurde, nämlich von der nicht verhandelbaren Verteidigung seiner territorialen Integrität und
den Grundlagen seiner Position in Bezug auf die marokkanische Sahara, um deren
wirtschaftlichen Interessen in einem großen Sektor mit einem privilegierten Handelspartner
und einer aufrichtigen Bindung einer mehrdimensionalen und tiefen Partnerschaft mit der EU
zu verteidigen.

Marokko, betont das Ministerium, möchte seine Wertschätzung für das Handeln aller EU-
Institutionen und EU-Mitgliedstaaten zum Ausdruck bringen und ihr anhaltendes,
verantwortungsvolles Bekenntnis zum Umgang mit den von Algerien und der Front
„Polisario“ ausgeheckten Manövern und Angriffen, um diese Partnerschaft zu torpedieren.

Das Königreich ist der Auffassung, dass die Verabschiedung dieses Abkommens eine solide
Grundlage für eine vollständige Wiederbelebung seiner Partnerschaft mit der EU darstellt, um
sich gemeinsam den Herausforderungen zu stellen, mit denen die Region konfrontiert ist, und
ihre Chancen im Sinne der Klarheit, der Verantwortung und des Ehrgeizes wahrzunehmen, so
die Erklärung schließt ab.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com
http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com