Sie sind auf Seite 1von 181

Die Zahlen Was die Sprachführer der Kauderwelsch-Reihe auszeichnet, 52 Die wichtigsten Floskeln & Redewendungen

zero cinci steht auf Seite 5 dieses Buches.


h B and
elsc
0 5
da ja
1 unu/una, un/o (m+s/w) 6 s‰ase
e r w
2 doi, doua‹ 7 s‰apte
stim men: Kaud ch nu nein

Rumänisch - Wort für Wort


3 trei 8 opt
Presse chführ
er,
n is o r t Va‹ rog! Bitte! (um etwas bitten)
es Spra
r W
...”

4 patru 9 noua‹ t lappt. Multþumesc! Danke!
lich g ib igung k
10 zece 15 cincisprezece
„ ... E n d
nen die
Ve rst ä n d
brauch
erm a ga z in

R u t f ü Multþumesc asemenea! Danke gleichfalls!

Wo r
mit de kritische Ver a chfibeln Buna‹ ziua!
11 unsprezece 16 s‰aisprezece s e llen Spr t Neu! Guten Tag!
DM - d a
entio n Konzep
12 doisprezece, 17 s‰aptesprezece
ie se n unkonv en Spaß, das .” Zu diesem Buch ist ein Bine atþi venit! Herzlich willkommen!
d n ..
doua‹sprezece 18 optsprezece „... Mit das Ler lgserlebnisse. Ce mai faci/facetþi? Wie geht es dir/Ihnen?
13 treisprezece noua‹sprezece h t n ic ht nur e E r fo
AusspracheTrainer
19 ma c rasc h auf Audio-CD erhältlich Multþumesc, bine! Danke gut.
14 paisprezece ht auch n, die
verspric ftsreise erhelfe en,
ISBN 3-8317-6087-X
ä w e it Nu prea bine! Nicht sehr gut.
c h klic h b
TI-Ges die wir ten ha Das ganze Buch inkl.
20 doua‹zeci 80 optzeci
ra c h führer, n g en anzubie üssen.” AusspracheTrainer
La revedere! Auf Wiedersehen!
„... S p d u en m
30 treizeci 90 noua‹zeci dewen er pass Salut! Hallo!
och Re hrbüch
gibt es auch auf
40 patruzeci 100 o suta‹ auch n lic h e L e Salut! / Pa-pa! Tschüss!
kömm CD-Rom
50 cincizeci 200 doua‹ sute wo her die ISBN 3-8317-6035-7 Sunt de acord. Ich bin einverstanden.
s‰aizeci o mie Brigitt
e Weise
60 1000
v o rr ag ender d eutlich
, Nu s‰tiu. Ich weiß es nicht.
70 s‰aptezeci 2000 doua‹ mii in her sowe it
a c h t m a tik t. ...”
„... m er Gra
m
is nötig
is Pofta‹ buna‹! Guten Appetit!
züge d rständn
Grund r a c h v e Noroc! Zum Wohl!
zum Sp et,
wie es zeichn Fitþi amabil ... Seien Sie so freundlich ...
b il R e ihe aus rfekte

Kauderwelsch Band 52
Abkürzungen Pro m o d e r e
ücher Mut, p Scuzatþi ... Entschuldigen Sie ...
s alle B g, der
In den Wörterlisten und im Text werden folgende „... Wa he zum Allta nzust re b en, Va‹ rog sa‹ ma‹ scuzatþi! Entschuldigen Sie bitte!
N ä rs t a ei-
Abkürzungen verwendet: ist ih re icht e Satz zw
m m a tik gar n infall, jeden c h u nd Îmi pare ra‹u! Es tut mir Leid!
m männlich Gra o ß a rtige E k te s Deuts - Îmi pare bine! Es freut mich!
r g r
und de ersetzen: in k
or re n über
w weiblich b isweile S‰i mie! Ganz meinerseits!
ü b hm an ss rd e
s sächlich mal zu o r t, wodurc hl für den Flu Da, bine. Ja, gut.
r W e fü
Ez Einzahl Wort fü chnell ein G
c h e n ds e k o m mt.” Nu, prost. Nein, schlecht.
Mz Mehrzahl ra s ache b ng
n S p r e eitu
Z Cu pla‹cere. Mit Vergnügen.
1. Ez 1. Person Einzahl („ich“) fremde g emein
rter All Nu se discuta‹! Kommt nicht in Frage!
3. Ez 3. Person Einzahl („er, sie, es“) Frankfu
P Partizip Perfekt Passiv Vreau. Ich möchte.
REISE KNOW-HOW Verlag, Bielefeld
(Mittelwort der Vergangenheit) Nu vreau. Ich möchte nicht.
ISBN 3-89416-535-9 ⁄ 7.90 [D]
Die Zahlen Was die Sprachführer der Kauderwelsch-Reihe auszeichnet, 52 Die wichtigsten Floskeln & Redewendungen
zero cinci steht auf Seite 5 dieses Buches.
h B and
elsc
0 5
da ja
1 unu/una, un/o (m+s/w) 6 s‰ase
e r w
2 doi, doua‹ 7 s‰apte
stim men: Kaud ch nu nein

Rumänisch - Wort für Wort


3 trei 8 opt
Presse chführ
er,
n is o r t Va‹ rog! Bitte! (um etwas bitten)
es Spra
r W
...”

4 patru 9 noua‹ t lappt. Multþumesc! Danke!
lich g ib igung k
10 zece 15 cincisprezece
„ ... E n d
nen die
Ve rst ä n d
brauch
erm a ga z in

R u t f ü Multþumesc asemenea! Danke gleichfalls!

Wo r
mit de kritische Ver a chfibeln Buna‹ ziua!
11 unsprezece 16 s‰aisprezece s e llen Spr t Neu! Guten Tag!
DM - d a
entio n Konzep
12 doisprezece, 17 s‰aptesprezece
ie se n unkonv en Spaß, das .” Zu diesem Buch ist ein Bine atþi venit! Herzlich willkommen!
d n ..
doua‹sprezece 18 optsprezece „... Mit das Ler lgserlebnisse. Ce mai faci/facetþi? Wie geht es dir/Ihnen?
13 treisprezece noua‹sprezece h t n ic ht nur e E r fo
AusspracheTrainer
19 ma c rasc h auf Audio-CD erhältlich Multþumesc, bine! Danke gut.
14 paisprezece ht auch n, die
verspric ftsreise erhelfe en,
ISBN 3-8317-6087-X
ä w e it Nu prea bine! Nicht sehr gut.
c h klic h b
TI-Ges die wir ten ha Das ganze Buch inkl.
20 doua‹zeci 80 optzeci
ra c h führer, n g en anzubie üssen.” AusspracheTrainer
La revedere! Auf Wiedersehen!
„... S p d u en m
30 treizeci 90 noua‹zeci dewen er pass Salut! Hallo!
och Re hrbüch
gibt es auch auf
40 patruzeci 100 o suta‹ auch n lic h e L e Salut! / Pa-pa! Tschüss!
kömm CD-Rom
50 cincizeci 200 doua‹ sute wo her die ISBN 3-8317-6035-7 Sunt de acord. Ich bin einverstanden.
s‰aizeci o mie Brigitt
e Weise
60 1000
v o rr ag ender d eutlich
, Nu s‰tiu. Ich weiß es nicht.
70 s‰aptezeci 2000 doua‹ mii in her sowe it
a c h t m a tik t. ...”
„... m er Gra
m
is nötig
is Pofta‹ buna‹! Guten Appetit!
züge d rständn
Grund r a c h v e Noroc! Zum Wohl!
zum Sp et,
wie es zeichn Fitþi amabil ... Seien Sie so freundlich ...
b il R e ihe aus rfekte

Kauderwelsch Band 52
Abkürzungen Pro m o d e r e
ücher Mut, p Scuzatþi ... Entschuldigen Sie ...
s alle B g, der
In den Wörterlisten und im Text werden folgende „... Wa he zum Allta nzust re b en, Va‹ rog sa‹ ma‹ scuzatþi! Entschuldigen Sie bitte!
N ä rs t a ei-
Abkürzungen verwendet: ist ih re icht e Satz zw
m m a tik gar n infall, jeden c h u nd Îmi pare ra‹u! Es tut mir Leid!
m männlich Gra o ß a rtige E k te s Deuts - Îmi pare bine! Es freut mich!
r g r
und de ersetzen: in k
or re n über
w weiblich b isweile S‰i mie! Ganz meinerseits!
ü b hm an ss rd e
s sächlich mal zu o r t, wodurc hl für den Flu Da, bine. Ja, gut.
r W e fü
Ez Einzahl Wort fü chnell ein G
c h e n ds e k o m mt.” Nu, prost. Nein, schlecht.
Mz Mehrzahl ra s ache b ng
n S p r e eitu
Z Cu pla‹cere. Mit Vergnügen.
1. Ez 1. Person Einzahl („ich“) fremde g emein
rter All Nu se discuta‹! Kommt nicht in Frage!
3. Ez 3. Person Einzahl („er, sie, es“) Frankfu
P Partizip Perfekt Passiv Vreau. Ich möchte.
REISE KNOW-HOW Verlag, Bielefeld
(Mittelwort der Vergangenheit) Nu vreau. Ich möchte nicht.
ISBN 3-89416-535-9 ⁄ 7.90 [D]
Aussprache Nichts verstanden? – Weiterlernen! Die wichtigsten Fragewörter Die wichtigsten Fragen
Folgende Buchstaben(kombinationen) werden evtl. Wie bitte? Cum?
cine? wer? cum? wie? In die meisten der folgenden Fragen und Sätze kann
anders als im Deutschen erwartet ausgesprochen. wie
ce? was? care? welche(r, -s) man sinnvolle Hauptwörter aus den einzelnen
a‹ auslautendes „e“ wie in „Tage“ Ich verstehe Sie nicht! Nu va‹ întþeleg! de ce? warum? când? wann? Kapiteln einsetzen. Hat man die gewünschte Buch-
â kurzes, offenes „ü“ wie im Wort „Kürze“ nicht Euch (ich-)verstehe unde? wo? cât? wie viel? seite und die Klappe aufgeschlagen, braucht man nur
e wie im Deutschen, jedoch am Wortanfang de unde? woher? câtþi (m, Mz) wie viele? noch zu kombinieren!
mit leicht vorklingendem „j“ Ich lerne jetzt Înva‹tþ acum românes‰te. încotro? wohin? câte (w, Mz) wie viele?
ei getrennt aussprechen wie in „reinvestieren“ Rumänisch. (ich-)lerne jetzt rumänisch
eu getrennt „e-u“ ausgesprochen wie in Exista‹ ...? Gibt es ...?
Ich verstehe/spreche Întþeleg/vorbesc putþin.
„Museum“ ein wenig. (ich-)verstehe/(ich-)spreche wenig Avetþi ... ? Haben Sie ...?
i wie im Deutschen, jedoch am Wortende Die wichtigsten Richtungsangaben Caut ... Ich suche ...
wie ein sanft gesprochenes „j“ Ich spreche nur ein Nu vorbesc decât un pic/putþin.
Am nevoie de ... Ich habe ... nötig. /
ie getrennt aussprechen wie in „Pietismus“ bisschen/wenig. nicht (ich-)spreche als ein bisschen/wenig
dreapta‹ rechts la dreapta nach rechts Ich brauche ...
î kurzes, offenes „ü“ wie im Wort „Kürze“
Sprechen Sie auch Vorbitþi s‰i germana‹/engleza‹? stânga‹ links la stânga nach links
ca/co/ vor a, o, u wird das c wie „k“ wie in „Katze“ Datþi-mi va‹ rog ... Geben Sie mir bitte ...
Deutsch/Englisch? (Ihr-)sprecht auch deutsch/englisch drept înainte geradeaus înapoi zurück
cu ausgesprochen
vizavi gegenüber dupa‹ coltþ um die Ecke Unde pot sa‹ cumpa‹r...? Wo kann man ... kaufen?
ce/ci vor e, i wird das c wie „tsch“ in „deutsch“ Ich spreche nur Nu vorbesc decât românes‰te. Cât costa‹ ...? Wie viel kostet ...?
departe weit aproape nah
ausgesprochen Rumänisch. nicht (ich-)spreche als rumänisch intersectþie Kreuzung semafor Ampel Unde este / se afla‹ ...? Wo ist/befindet sich ...?
ch wie „k“, z. B. „ch“ in „Chaos“;
în centru im Zentrum acolo dort As‰ vrea sa‹ plec la ... Ich möchte nach ...
vor e und i jedoch mit leicht nachklingen- Wie heißt das auf Cum se spune pe românes‰te?
aici hier imediat aici gleich hier Cum ajung la ...? Wie komme ich am
dem „j“ etwa wie in „Kjell“ Rumänisch? wie sich (es-)sagt auf rumänisch
în afara außerhalb der mereu mai immer weiter
ga/go/ vor a, o, u wird das g wie in „Golf“ besten zu/nach ...?
Was heißt ... auf Cum se spune ... pe românes‰te? oras‰ului Stadt departe
gu ausgesprochen Ducetþi-ma‹ la ... Bringen Sie mich
ge/gi vor e, i wird das g wie stimmhaftes „dsch“ Rumänisch? wie sich (es-)sagt ... auf rumänisch
bitte zu/nach ...
in „Dschungel“ ausgesprochen
... auf Deutsch pe nemtþes‰te auf deutsch Când pleaca‹ Wann fährt der Bus
gh „g“ mit leicht nachklingendem „j“ etwa
... auf Englisch pe englezes‰te auf englisch autobuzul spre ...? nach ... ab?
wie in „Gjellerup“ Die wichtigsten Zeitangaben
... auf Französisch pe frantþuzes‰te auf französisch
j stimmhaftes „sch“ wie g in „Garage“ Cât dureaza‹? Wie lange dauert das?
oder j in „Journal“ Wiederholen Sie, bitte! Repetatþi, va‹ rog! ieri gestern seara abends Ajuta‹-ma‹‹! Hilf mir!
r gerolltes Zungenspitzen-R wiederholt, Euch (ich-)bitte azi heute noaptea nachts Ajutatþi-ma‹! Helfen Sie mir!
s stimmloses (scharfes) s wie in „nass“ mâine morgen zilnic täglich
Bitte sprechen Sie Va‹ rog, vorbitþi mai rar! Cum va‹ cheama‹? Wie heißen Sie?
s‰ „sch“ wie in „schön“ poimâine übermorgen mai devreme früher
tþ „z“ wie in „Zahl“ langsamer! Euch (ich-)bitte, sprecht mehr langsam dimineatþa vormittags curând später Putetþi sa‹-mi spunetþi ...? Können Sie mir sagen ...?
v „w“ wie in warm“ la prânz mittags acum jetzt Unde este ...? Wo ist ...?
Bitte, schreiben Sie Va‹ rog, sa‹-mi scrietþi acesta!
z stimmhaftes „s“ wie in „sagen“ dupa‹ masa‹ nachmittags mai târziu bald Unde este toaleta? Wo ist die Toilette?
mir das auf! Euch (ich-)bitte, dass-mir (Ihr-)schreibt diese
Aussprache Nichts verstanden? – Weiterlernen! Die wichtigsten Fragewörter Die wichtigsten Fragen
Folgende Buchstaben(kombinationen) werden evtl. Wie bitte? Cum?
cine? wer? cum? wie? In die meisten der folgenden Fragen und Sätze kann
anders als im Deutschen erwartet ausgesprochen. wie
ce? was? care? welche(r, -s) man sinnvolle Hauptwörter aus den einzelnen
a‹ auslautendes „e“ wie in „Tage“ Ich verstehe Sie nicht! Nu va‹ întþeleg! de ce? warum? când? wann? Kapiteln einsetzen. Hat man die gewünschte Buch-
â kurzes, offenes „ü“ wie im Wort „Kürze“ nicht Euch (ich-)verstehe unde? wo? cât? wie viel? seite und die Klappe aufgeschlagen, braucht man nur
e wie im Deutschen, jedoch am Wortanfang de unde? woher? câtþi (m, Mz) wie viele? noch zu kombinieren!
mit leicht vorklingendem „j“ Ich lerne jetzt Înva‹tþ acum românes‰te. încotro? wohin? câte (w, Mz) wie viele?
ei getrennt aussprechen wie in „reinvestieren“ Rumänisch. (ich-)lerne jetzt rumänisch
eu getrennt „e-u“ ausgesprochen wie in Exista‹ ...? Gibt es ...?
Ich verstehe/spreche Întþeleg/vorbesc putþin.
„Museum“ ein wenig. (ich-)verstehe/(ich-)spreche wenig Avetþi ... ? Haben Sie ...?
i wie im Deutschen, jedoch am Wortende Die wichtigsten Richtungsangaben Caut ... Ich suche ...
wie ein sanft gesprochenes „j“ Ich spreche nur ein Nu vorbesc decât un pic/putþin.
Am nevoie de ... Ich habe ... nötig. /
ie getrennt aussprechen wie in „Pietismus“ bisschen/wenig. nicht (ich-)spreche als ein bisschen/wenig
dreapta‹ rechts la dreapta nach rechts Ich brauche ...
î kurzes, offenes „ü“ wie im Wort „Kürze“
Sprechen Sie auch Vorbitþi s‰i germana‹/engleza‹? stânga‹ links la stânga nach links
ca/co/ vor a, o, u wird das c wie „k“ wie in „Katze“ Datþi-mi va‹ rog ... Geben Sie mir bitte ...
Deutsch/Englisch? (Ihr-)sprecht auch deutsch/englisch drept înainte geradeaus înapoi zurück
cu ausgesprochen
vizavi gegenüber dupa‹ coltþ um die Ecke Unde pot sa‹ cumpa‹r...? Wo kann man ... kaufen?
ce/ci vor e, i wird das c wie „tsch“ in „deutsch“ Ich spreche nur Nu vorbesc decât românes‰te. Cât costa‹ ...? Wie viel kostet ...?
departe weit aproape nah
ausgesprochen Rumänisch. nicht (ich-)spreche als rumänisch intersectþie Kreuzung semafor Ampel Unde este / se afla‹ ...? Wo ist/befindet sich ...?
ch wie „k“, z. B. „ch“ in „Chaos“;
în centru im Zentrum acolo dort As‰ vrea sa‹ plec la ... Ich möchte nach ...
vor e und i jedoch mit leicht nachklingen- Wie heißt das auf Cum se spune pe românes‰te?
aici hier imediat aici gleich hier Cum ajung la ...? Wie komme ich am
dem „j“ etwa wie in „Kjell“ Rumänisch? wie sich (es-)sagt auf rumänisch
în afara außerhalb der mereu mai immer weiter
ga/go/ vor a, o, u wird das g wie in „Golf“ besten zu/nach ...?
Was heißt ... auf Cum se spune ... pe românes‰te? oras‰ului Stadt departe
gu ausgesprochen Ducetþi-ma‹ la ... Bringen Sie mich
ge/gi vor e, i wird das g wie stimmhaftes „dsch“ Rumänisch? wie sich (es-)sagt ... auf rumänisch
bitte zu/nach ...
in „Dschungel“ ausgesprochen
... auf Deutsch pe nemtþes‰te auf deutsch Când pleaca‹ Wann fährt der Bus
gh „g“ mit leicht nachklingendem „j“ etwa
... auf Englisch pe englezes‰te auf englisch autobuzul spre ...? nach ... ab?
wie in „Gjellerup“ Die wichtigsten Zeitangaben
... auf Französisch pe frantþuzes‰te auf französisch
j stimmhaftes „sch“ wie g in „Garage“ Cât dureaza‹? Wie lange dauert das?
oder j in „Journal“ Wiederholen Sie, bitte! Repetatþi, va‹ rog! ieri gestern seara abends Ajuta‹-ma‹‹! Hilf mir!
r gerolltes Zungenspitzen-R wiederholt, Euch (ich-)bitte azi heute noaptea nachts Ajutatþi-ma‹! Helfen Sie mir!
s stimmloses (scharfes) s wie in „nass“ mâine morgen zilnic täglich
Bitte sprechen Sie Va‹ rog, vorbitþi mai rar! Cum va‹ cheama‹? Wie heißen Sie?
s‰ „sch“ wie in „schön“ poimâine übermorgen mai devreme früher
tþ „z“ wie in „Zahl“ langsamer! Euch (ich-)bitte, sprecht mehr langsam dimineatþa vormittags curând später Putetþi sa‹-mi spunetþi ...? Können Sie mir sagen ...?
v „w“ wie in warm“ la prânz mittags acum jetzt Unde este ...? Wo ist ...?
Bitte, schreiben Sie Va‹ rog, sa‹-mi scrietþi acesta!
z stimmhaftes „s“ wie in „sagen“ dupa‹ masa‹ nachmittags mai târziu bald Unde este toaleta? Wo ist die Toilette?
mir das auf! Euch (ich-)bitte, dass-mir (Ihr-)schreibt diese
Aussprache Nichts verstanden? – Weiterlernen! Die wichtigsten Fragewörter Die wichtigsten Fragen
Folgende Buchstaben(kombinationen) werden evtl. Wie bitte? Cum?
cine? wer? cum? wie? In die meisten der folgenden Fragen und Sätze kann
anders als im Deutschen erwartet ausgesprochen. wie
ce? was? care? welche(r, -s) man sinnvolle Hauptwörter aus den einzelnen
a‹ auslautendes „e“ wie in „Tage“ Ich verstehe Sie nicht! Nu va‹ întþeleg! de ce? warum? când? wann? Kapiteln einsetzen. Hat man die gewünschte Buch-
â kurzes, offenes „ü“ wie im Wort „Kürze“ nicht Euch (ich-)verstehe unde? wo? cât? wie viel? seite und die Klappe aufgeschlagen, braucht man nur
e wie im Deutschen, jedoch am Wortanfang de unde? woher? câtþi (m, Mz) wie viele? noch zu kombinieren!
mit leicht vorklingendem „j“ Ich lerne jetzt Înva‹tþ acum românes‰te. încotro? wohin? câte (w, Mz) wie viele?
ei getrennt aussprechen wie in „reinvestieren“ Rumänisch. (ich-)lerne jetzt rumänisch
eu getrennt „e-u“ ausgesprochen wie in Exista‹ ...? Gibt es ...?
Ich verstehe/spreche Întþeleg/vorbesc putþin.
„Museum“ ein wenig. (ich-)verstehe/(ich-)spreche wenig Avetþi ... ? Haben Sie ...?
i wie im Deutschen, jedoch am Wortende Die wichtigsten Richtungsangaben Caut ... Ich suche ...
wie ein sanft gesprochenes „j“ Ich spreche nur ein Nu vorbesc decât un pic/putþin.
Am nevoie de ... Ich habe ... nötig. /
ie getrennt aussprechen wie in „Pietismus“ bisschen/wenig. nicht (ich-)spreche als ein bisschen/wenig
dreapta‹ rechts la dreapta nach rechts Ich brauche ...
î kurzes, offenes „ü“ wie im Wort „Kürze“
Sprechen Sie auch Vorbitþi s‰i germana‹/engleza‹? stânga‹ links la stânga nach links
ca/co/ vor a, o, u wird das c wie „k“ wie in „Katze“ Datþi-mi va‹ rog ... Geben Sie mir bitte ...
Deutsch/Englisch? (Ihr-)sprecht auch deutsch/englisch drept înainte geradeaus înapoi zurück
cu ausgesprochen
vizavi gegenüber dupa‹ coltþ um die Ecke Unde pot sa‹ cumpa‹r...? Wo kann man ... kaufen?
ce/ci vor e, i wird das c wie „tsch“ in „deutsch“ Ich spreche nur Nu vorbesc decât românes‰te. Cât costa‹ ...? Wie viel kostet ...?
departe weit aproape nah
ausgesprochen Rumänisch. nicht (ich-)spreche als rumänisch intersectþie Kreuzung semafor Ampel Unde este / se afla‹ ...? Wo ist/befindet sich ...?
ch wie „k“, z. B. „ch“ in „Chaos“;
în centru im Zentrum acolo dort As‰ vrea sa‹ plec la ... Ich möchte nach ...
vor e und i jedoch mit leicht nachklingen- Wie heißt das auf Cum se spune pe românes‰te?
aici hier imediat aici gleich hier Cum ajung la ...? Wie komme ich am
dem „j“ etwa wie in „Kjell“ Rumänisch? wie sich (es-)sagt auf rumänisch
în afara außerhalb der mereu mai immer weiter
ga/go/ vor a, o, u wird das g wie in „Golf“ besten zu/nach ...?
Was heißt ... auf Cum se spune ... pe românes‰te? oras‰ului Stadt departe
gu ausgesprochen Ducetþi-ma‹ la ... Bringen Sie mich
ge/gi vor e, i wird das g wie stimmhaftes „dsch“ Rumänisch? wie sich (es-)sagt ... auf rumänisch
bitte zu/nach ...
in „Dschungel“ ausgesprochen
... auf Deutsch pe nemtþes‰te auf deutsch Când pleaca‹ Wann fährt der Bus
gh „g“ mit leicht nachklingendem „j“ etwa
... auf Englisch pe englezes‰te auf englisch autobuzul spre ...? nach ... ab?
wie in „Gjellerup“ Die wichtigsten Zeitangaben
... auf Französisch pe frantþuzes‰te auf französisch
j stimmhaftes „sch“ wie g in „Garage“ Cât dureaza‹? Wie lange dauert das?
oder j in „Journal“ Wiederholen Sie, bitte! Repetatþi, va‹ rog! ieri gestern seara abends Ajuta‹-ma‹‹! Hilf mir!
r gerolltes Zungenspitzen-R wiederholt, Euch (ich-)bitte azi heute noaptea nachts Ajutatþi-ma‹! Helfen Sie mir!
s stimmloses (scharfes) s wie in „nass“ mâine morgen zilnic täglich
Bitte sprechen Sie Va‹ rog, vorbitþi mai rar! Cum va‹ cheama‹? Wie heißen Sie?
s‰ „sch“ wie in „schön“ poimâine übermorgen mai devreme früher
tþ „z“ wie in „Zahl“ langsamer! Euch (ich-)bitte, sprecht mehr langsam dimineatþa vormittags curând später Putetþi sa‹-mi spunetþi ...? Können Sie mir sagen ...?
v „w“ wie in warm“ la prânz mittags acum jetzt Unde este ...? Wo ist ...?
Bitte, schreiben Sie Va‹ rog, sa‹-mi scrietþi acesta!
z stimmhaftes „s“ wie in „sagen“ dupa‹ masa‹ nachmittags mai târziu bald Unde este toaleta? Wo ist die Toilette?
mir das auf! Euch (ich-)bitte, dass-mir (Ihr-)schreibt diese
Kauderwelsch
Band 52
Impressum

Kauderwelsch - digital
Rumänisch — Wort für Wort
basiert auf der Buchausgabe des Kauderwelsch-Bandes
Jürgen Salzer, Rumänisch — Wort für Wort
6. Auflage 2004 (ISBN 3-89416-535-9)
erschienen im
REISE KNOW-HOW Verlag Peter Rump GmbH
Osnabrücker Str. 79, D-33649 Bielefeld

Der auf dieser CD-ROM enthaltene Audio-AusspracheTrainer


ist auch separat erhältlich:
Kauderwelsch - AusspracheTrainer
Rumänisch — Wort für Wort (ISBN 3-8317-6087-X)

© REISE KNOW-HOW Verlag Peter Rump GmbH


Alle Rechte vorbehalten.

Bearbeitung Klaus Werner


Cover-Design Günter Pawlak, FaktorZwo! Bielefeld
Fotos Wilhelm Scherz
Tonaufnahme Tone-Bar, Bielefeld
Gesamtherstellung WK Schallplatten, Enger

ISBN 3-8317-6035-7
Produced in Germany

Diese CD ist erhältlich in jeder Buchhandlung Deutschlands,


Österreichs, der Schweiz und der Benelux-Staaten. Bitte
informieren Sie Ihren Buchhändler über folgende
Bezugsadressen:
BRD Prolit GmbH, Postfach 9, 35461 Fernwald (Annerod)
sowie alle Barsortimente
Schweiz AVA-buch 2000, Postfach 27, CH-8910 Affoltern
Österreich Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH,
Sulzengasse 2, A-1230 Wien
Belgien & Niederlande Willems Adventure, Postbus 403, NL-3140 AK Maassluis
direkt Wer im Buchhandel kein Glück hat, bekommt unsere Publika-
tionen auch über unseren Internet-Shop:
www.reise-know-how.de

Adobe Acrobat® Reader® ist ein


eingetragenes Warenzeichen
der Adobe Systems Inc.
Kauderwelsch

Jürgen Salzer
Rumänisch
Wort für Wort
REISE KNOW -H OW
im Internet
www.reise-know-how.de
info@reise-know-how.de
Aktuelle Reisetipps
und Neuigkeiten,
Ergänzungen nach
Redaktionsschluss,
Büchershop und
Sonderangebote
rund ums Reisen
Kauderwelsch-Sprechführer sind anders!

W arum? Weil sie Sie in die


Lage versetzen, wirklich zu spre-
Die Autorinnen und Autoren
der Reihe sind Globetrotter, die
chen und die Leute zu verstehen. die Sprache im Land selbst ge-
Wie wird das gemacht? Abgese- lernt haben. Sie wissen daher ge-
hen von dem, was jedes Sprach- nau, wie und was die Leute auf
buch bietet, nämlich Vokabeln, der Straße sprechen. Deren Aus-
Beispielsätze etc., zeichnen sich drucksweise ist nämlich häufig
die Bände der Kauderwelsch- viel einfacher und direkter als
Reihe durch folgende Besonder- z. B. die Sprache der Literatur
heiten aus: oder des Fernsehens.
Die Grammatik wird in einfa- Besonders wichtig sind im Rei-
cher Sprache so weit erklärt, dass seland Körpersprache, Gesten,
es möglich wird, ohne viel Pau- Zeichen und Verhaltensregeln,
kerei mit dem Sprechen zu be- ohne die auch Sprachkundige
ginnen, wenn auch nicht gerade kaum mit Menschen in guten
druckreif. Kontakt kommen. In allen Bän-
Alle Beispielsätze werden dop- den der Kauderwelsch-Reihe
pelt ins Deutsche übertragen: wird darum besonders auf diese
zum einen Wort-für-Wort, zum Art der nonverbalen Kommuni-
anderen in „ordentliches“ Hoch- kation eingegangen.
deutsch. So wird das fremde Kauderwelsch-Sprechführer
Sprachsystem sehr gut durch- sind keine Lehrbücher, aber
schaubar. Denn in einer fremden viel mehr als Sprachführer!
Sprache unterscheiden sich z. B. Wenn Sie ein wenig Zeit investie-
Satzbau und Ausdrucksweise ren und einige Vokabeln lernen,
recht stark vom Deutschen. werden Sie mit ihrer Hilfe in kür-
Ohne diese Übersetzungsart ist zester Zeit schon Informationen
es so gut wie unmöglich, schnell bekommen und Erfahrungen
einzelne Wörter in einem Satz machen, die „taubstummen“
auszutauschen. Reisenden verborgen bleiben.
Inhalt
Inhalt
I-V Das Wichtigste vorab
9 Vorwort
10 Hinweise zur Benutzung
13 Die Rumänen und ihre Sprache
14 Karte von Rumänien
16 Aussprache & Betonung
19 Mitlautwechsel
20 Wörter, die weiterhelfen
Grammatik
24 Hauptwörter
28 Eigenschaftswörter
30 Steigern & Vergleichen
32 Persönliche Fürwörter
33 Wem? oder Wen?
36 Besitzanzeigende Fürwörter
38 Dieses & Jenes
40 Tätigkeitswörter
49 Möglichkeitsform
51 Wunsch- & Bedingungsform
52 Rückbezügliche Tätigkeitswörter
53 Fragen
55 Verneinung
58 Auffordern
59 Bindewörter
60 Verhältniswörter
63 Beugung der Hauptwörter
67 „Zusammengesetzte“ Hauptwörter
68 Zahlen & Zählen
71 Mengenangaben
72 Zeit, Uhrzeit & Datum
Inhalt

Konversation
77 Kurz-Knigge
78 Anrede
79 Begrüßen & Verabschieden
79 Bitten, Danken, Wünschen
81 Floskeln & Redewendungen
88 Übernachten
92 Essen & Trinken
100 Zu Gast sein
107 Unterwegs
120 Einkaufen
124 Polizei & Behörden
125 Bank, Post & Telefonieren
128 Am Meer & Im Gebirge
131 Nachtleben
132 Liebesgeflüster
135 Fotografieren
136 Krank sein
139 Toilette & Co.
140 Schimpfen & Fluchen
142 Nichts verstanden? – Weiterlernen!

Anhang
144 Literaturhinweise
150 Wörterlisten (Systematik)
151 Wörterliste Deutsch – Rumänisch
163 Wörterliste Rumänisch – Deutsch
176 Der Autor
8 opt
Vorwort
Vorwort
R umänien ist ein vielseitiges und faszinie-
rendes Land. Landschaftlich bietet es eine
große Vielfalt: ausgedehnte Badestrände an
der Schwarzmeerküste, schroffes, wenig be-
gangenes Hochgebirge, das geheimnisvolle
Donaudelta, die Moldauklöster mit ihren
berühmten Außenfresken, die mittelalter-
lichen Städte Siebenbürgens mit deutscher
Prägung. Das alles ergibt eine bunte Palette,
an der sich vor allem jene erfreuen können,
die dem Massentourismus fernbleiben wol-
len.
Der Kauderwelsch-Band Rumänisch ist
mit vielen nützlichen Informationen verse-
hen und erklärt die Grammatik praxisorien-
tiert und allgemeinverständlich, so dass ein
unkomplizierter Einstieg in diese formen-
reiche Sprache möglich wird. Touristische
Alltagssituationen sind hier so aufgearbei-
tet, dass man sofort zu sprechen anfangen
und sich mit den Einheimischen verständi-
gen kann.
Schon mit ganz wenigen Floskeln öffnen
sich einem die rumänischen Häuser, und
man kann die oftmals sprichwörtliche Gast-
lichkeit der Rumänen hautnah erleben. Mir
bleibt nichts anderes übrig, als mult succes!
(viel Erfolg!) beim Erlernen des Rumäni-
schen zu wünschen.
Jürgen Salzer
noua‹ 9
Hinweise zur Benutzung
Hinweise zur Benutzung
D er Kauderwelsch-Band Rumänisch ist in
drei wesentliche Abschnitte, „Grammatik“,
„Konversation“ und „Wörterliste“, gegliedert:
Grammatik Die Grammatik beschränkt sich auf das
Wesentliche und ist so einfach gehalten wie
möglich. Deshalb sind auch nicht sämtliche
Ausnahmen und Unregelmäßigkeiten der
Sprache erklärt. Natürlich kann man die
Grammatik auch überspringen und sofort
mit dem Konversationsteil beginnen. Wenn
dann Fragen auftauchen, kann man immer
noch in der Grammatik nachsehen.
Konversation In der Konversation finden Sie Sätze aus
dem Alltagsgespräch, die Ihnen einen ersten
Eindruck davon vermitteln sollen, wie die
rumänische Sprache „funktioniert“ und die
Sie auf das vorbereiten sollen, was Sie später
möglicherweise in Rumänien hören werden.
Denn was man vorher schon gelesen hat, ver-
steht man später viel einfacher.
Wort-für-Wort- Jede Sprache hat ein typisches Satzbau-
Übersetzung muster. Um die sich vom Deutschen unter-
scheidende Wortfolge rumänischer Sätze zu
verstehen, ist die Wort-für-Wort-Übersetzung
in kursiver Schrift gedacht. Jedem rumäni-
schen Wort entspricht ein Wort in der Wort-
für-Wort-Übersetzung. Wörter, die hier in
Klammern stehen, enthalten Zusatzinforma-
tionen oder sind zum besseren Verständnis er-
gänzt worden, z. B.:
10 zece
Hinweise zur Benutzung
Sunt german. Das persönliche
(ich-)bin Deutscher Fürwort in Klammern
Ich bin Deutscher. (in der Wort-für-Wort-
Übersetzung) kann
Wird ein rumänisches Wort im Deutschen entfallen, wenn die
durch zwei Wörter übersetzt, werden diese in Verbform oder der
der Wort-für-Wort-Übersetzung mit einem Zusammenhang
Bindestrich verbunden, z. B.: eindeutig ist.

hotelul
Hotel-das
das Hotel

Werden in einem Satz mehrere Wörter ange-


geben, die man untereinander austauschen Achtung: Da sich
kann, wird das durch einen Schrägstrich auch ein prädikativ
kenntlich gemacht: gebrauchtes Eigen-
schaftswort (z. B. „ich
Sunt german/român. bin glücklich“) im
(ich-)bin Deutscher/Rumäne Rumänischen nach
Ich bin Deutscher/Rumäne. dem Satzgegenstand
(Subjekt) richtet, muss
Wird z. B. die männliche und weibliche Form immer unterschieden
eines Eigenschaftswortes angegeben, sieht das werden, ob hier eine
so aus: weibliche oder männ-
liche Person gemeint
Sunt fericit/a‹. (lies: fericit/fericita‹) ist. Im Deutschen steht
(ich-)bin glücklich(m/w) hier nämlich die
Ich bin glücklich. („ich“ ist Mann/Frau) unverändliche Form!

Mit Hilfe der Wort-für-Wort-Übersetzung


können Sie bald eigene Sätze bilden. Sie kön-
nen die Beispielsätze als Fundus von Satz-
unsprezece 11
Hinweise zur Benutzung
schablonen und -mustern benutzen, die Sie
selbst Ihren Bedürfnissen anpassen. Um
Ihnen das zu erleichtern, ist ein erheblicher
Teil der Beispielsätze nach allgemeinen Krite-
rien geordnet („sich freuen“, „sich ärgern“,
„zustimmen“ usw.). Mit einem kleinen biss-
chen Kreativität und Mut können Sie sich
neue Sätze „zusammenbauen“, auch wenn
das Ergebnis nicht immer grammatikalisch
perfekt ausfällt.
Wörterlisten Die Wörterlisten am Ende des Buches hel-
fen Ihnen dabei. Sie enthalten einen Grund-
wortschatz von je ca. 1000 Wörtern „Deutsch-
Rumänisch“ und „Rumänisch-Deutsch“, mit
denen man schon eine ganze Menge anfangen
kann.
Das Wichtigste Das erste Kapitel fasst die wichtigsten Sät-
vorab ze und Formulierungen komprimiert zusam-
men. Hier finden sich die wichtigsten Anga-
ben zur Aussprache und eine kleine Liste der
wichtigsten Fragewörter, Richtungs- und
Zeitangaben.
Wenn alles nicht mehr weiterhilft, dann ist
vielleicht das Kapitel „Nichts verstanden? –
Seitenzahlen Weiterlernen!“ der richtige Tipp. Es befindet
sich ebenfalls im ersten Kapitel, stets bereit,
Um Ihnen den Umgang mit der richtigen Formulierung für z. B. „Ich
mit den Zahlen habe leider nicht verstanden.“ oder „Wie bit-
zu erleichtern, te?“ auszuhelfen.
wird auf jeder Seite
die Seitenzahl
auch auf Rumänisch
angegeben!
12 doisprezece
Die Rumänen und ihre Sprache
Die Rumänen und ihre Sprache
D ie Rumänen sind ein liebenswertes Volk:
tolerant, großzügig und überaus gastfreund-
lich. Durch Jahrhunderte während der Fremd-
herrschaft haben sie gelernt, im Privaten die
schwierigsten Situationen zu meistern. Sie
versuchen eben s‰mecher (etwa: „Schlitzohr“) zu
sein, um überhaupt überleben zu können.
Dem westlichen Ausland huldigen sie vorbe-
haltlos. Westwaren, selbst wenn minderwertig,
finden reißend Absatz, weil sie jahrzehntelang
der von Armut gekennzeichneten Bevölke-
rung vorenthalten waren.
Lange Zeit hindurch wurde den Rumänen
eingetrichtert, sie seien Abkömmlinge der Da-
ker und Römer, was zum Teil stimmt. Doch
haben auch die Wandervölker, vor allem die
Slawen, ihre Sprache und Sitten geprägt. Das
gilt besonders für die religiösen Feste und die
damit verbundenen Bräuche, da die Rumänen
überwiegend griechisch-orthodox sind.
In Rumänien leben eine Reihe von Minder-
heiten, wobei die Ungarn – vor allem in Sie-
benbürgen und im Banat – mit 10 % der Ge-
samtbevölkerung die wichtigste darstellt.
Deutsche gibt es auch noch in den eben ge-
nannten Provinzen, doch schwindet ihre Zahl
bedenklich schnell, so dass in wenigen Jahren
nur noch ihre Baudenkmäler (Gotik in Sie-
benbürgen, Barock im Banat) verbleiben wer-
den. Hinzu kommen Ukrainer (im Banat und
treisprezece 13
Die Rumänen und ihre Sprache
in der Maramuresch) und Russen (im
Donaudelta). Äußerst gering ist die Zahl der
Juden, Griechen und Armenier, deren Zahl
durch Auswanderung weiter abnimmt. Im
Banat findet man Serben und Slowaken, in
der Dobrudscha Türken und Tataren. Im
Steigen begriffen ist wegen der hohen Gebur-
tenrate die Zahl der Roma.
Rumänisch gehört zur romanischen Sprach-

14 paisprezece
Die Rumänen und ihre Sprache
familie. Die rumänische Sprache hat trotz
langer Isolation vom Romanischen im Wes-
ten lateinische Strukturen bewahrt, die sich
jedoch eigenständig entwickelt haben und
daher teilweise schwer erkennbar sind.
Der rumänische Wortschatz enthält viele
slawische Elemente und wurde durch Entleh-
nungen aus dem französischen Wortschatz
und universell gebräuchlicher Latinismen an-
gereichert. Heute beinhaltet die rumänische
Sprache auch albanische, türkische und un-
garische, aber auch – bedingt durch die Ent-
wicklung in Wissenschaft und Technik –
deutsche und englische Lehnwörter.
Die rumänische Grammatik ist wegen ih-
rer Vielfalt an Formen alles andere als einfach.
Auch wenn man mal einen Fehler macht, soll-
te man sich nicht beirren lassen. Man wird
schon verstanden! Übrigens ist jeder Rumäne
stolz, wenn ein Ausländer versucht, Rumä-
nisch zu sprechen, da er sich bewusst ist, dass
Rumänisch zu den „kleinen“ Sprachen
gehört.

cincisprezece 15
Aussprache & Betonung
Aussprache & Betonung
B ei der Aussprache ist vor allem zu beach-
ten, dass die Selbstlaute (Vokale) halblang
und geschlossen ausgesprochen werden, z. B.
e in merge (er geht) wird länger als in „Bett“
und kürzer als in „Beet“ ausgesprochen.
Die stimmhaften Mitlaute b, d, g, v, z wer-
den am Wortende im Unterschied zum Deut-
schen stets stimmhaft ausgesprochen. Die
Mitlaute p, t, k werden nicht wie im Deutschen
mit Hauch (aspiriert) ausgesprochen.
Da es im Rumänischen keine feststehen-
den Betonungsregeln gibt, wurde der betonte
Selbstlaut immer unterstrichen, z. B. revista‹
(Zeitschrift).

Selbstlaute (Vokale)

Übrigens: Das a‹ ist a‹ auslautendes „e“ wie in „Tage“


im Deutschen masa‹ (Tisch)
ein Laut, der nur in â kurzes, offenes „ü“ wie im Wort
unbetonten Silben „Kürze“ ausgesprochen (vgl. auch î!)
vorkommt, nicht so român (Rumäne)
im Rumänischen. e wie im Deutschen, jedoch am Wort-
Hier kann a‹ auch anfang mit leicht vorklingendem „j“
betont werden, este (ist)
z. B. in a‹sta (dies). ei getrennt wie in „reinvestieren“
ei (sie, Mz)
eu getrennt „e-u“ aussprechen wie in
„Museum“
eu (ich)

16 s‰aisprezece
Aussprache & Betonung
i wie im Deutschen, jedoch am Wort-
ende wie ein sanft gesprochenes „j“
domni (Herren)
ie getrennt sprechen wie in „Pietismus“
frizerie (Friseurladen)
î kurzes, offenes „ü“ wie im Wort
„Kürze“ ausgesprochen
în (in)

Mitlaute (Konsonanten)

ca, c vor a, o, u wie „k“ wie in „Katze“


co, camera‹ (Zimmer)
cu coleg (Kollege)
cu (mit)
ce, c vor e, i wie „tsch“ wie in „deutsch“
ci ce? (wer?)
cine? (wer?)
ch vor e und i wie „k“ mit leicht nach-
klingendem „j“ etwa wie in „Kjell“,
sonst wie „k“, z. B. „ch“ in „Chaos“
chelner (Kellner)
chin (Plage)
ga, g vor a, o, u wie „g“ wie in „Golf“
go, gara‹ (Bahnhof)
gu gotic (gotisch)
gura‹ (Mund)
ge, g vor e, i wie stimmhaftes „dsch“ in
gi „Dschungel“
german (deutsch)
ginere (Schwiegersohn)

s‰aptesprezece 17
Aussprache & Betonung
gh „g“ mit leicht nachklingendem „j“
etwa wie in „Gjellerup“
ghid (Reiseleiter)
j stimmhaftes „sch“ wie g in „Garage“
joi (Donnerstag)
r gerolltes Zungenspitzen-R
România (Rumänien)
s stimmloses (scharfes) s wie in „nass“
sare (Salz)
s‰ „sch“ wie in „schön“
s‰apte (sieben)
tþ „z“ wie in „Zahl“
tþara‹ (Land)
v „w“ wie in warm“
vacantþa (Ferien)
z stimmhaftes „s“ wie in „sagen“
zaha‹r (Zucker)

18 optsprezece
Mitlautwechsel
Mitlautwechsel
T ypisch für das Rumänische ist der so ge-
nannte Mitlautwechsel: Durch das auslauten-
de -i in der Mehrzahlform von Haupt- und Ei-
genschaftswörtern sowie bei der Beugung der
Verben verändern sich gewisse Mitlaute (d, s
und t), an die das -i angehängt wird, auf cha-
rakteristische Weise. Das s wird auch zu s‰,
wenn zwischen ihm und dem i ein -t- steht. Da
dies sehr häufig auftritt, sollte man den Mit-
lautwechsel sich gut einprägen.

Mitlautwechsel vorher nachher


d wird zu z eu cad tu cazi
ich falle du fällst
s wird zu s‰ frumos frumos‰i
schön schöne (m, Mz)
sc wird zu s‰t eu citesc tu cites‰ti
ich lese du liest
st wird zu s‰t turist turis‰ti
Tourist Touristen
t wird zu tþ ba‹rbat ba‹rbatþi
Mann Männer

Ähnlich kann ein s in Verbalformen auch vor


einem -te zu s‰ werden : el/ea cites‰te (er/sie liest).

noua‹sprezece 19
Wörter, die weiterhelfen
Wörter, die weiterhelfen
S chon mit ganz wenigen Vokabeln kann
man sich in Rumänien verständlich machen.
In einem Laden, einer Gaststätte oder einem
Hotel findet man sich bereits mit folgenden
Ausdrücken zurecht:

Avetþi ...? (Haben Sie ...?)

Avetþi pâine? Haben Sie Brot?


(Ihr-)habt Brot
Avetþi bere? Haben Sie Bier?
(Ihr-)habt Bier
Avetþi o camera‹? Haben Sie ein Zimmer?
(Ihr-)habt Zimmer

Hier kann nun eine Vielzahl von Hauptwör-


tern aus den Wörterlisten eingesetzt werden.
Mögliche Antworten sind:

Da, avem. Nu, n-avem.


ja, (wir-)haben nein, nicht-(wir-)haben
Ja, wir haben. Nein, wir haben nicht.

Rumänen sind Ausländern gegenüber ge-


wöhnlich sehr höf lich. Deshalb werden sie
wahrscheinlich auch wie folgt antworten:

Nu, din pa‹cate n-avem.


nein, aus Sünden nicht-(wir-)haben
Nein, haben wir leider nicht.
20 doua‹zeci
Wörter, die weiterhelfen
Unde este ...? (Wo ist ...?)

Unde este un hotel? Wo ist ein Hotel?


Unde este un Wo ist ein
restaurant? Restaurant?
Unde este o Wo ist ein Lebens-
alimentara‹? mittelladen?

un medic ein Arzt


gara der Bahnhof
ambasada die Botschaft
aeroportul der Flughafen
piatþa der Markt
politþia die Polizei
pos‰ta die Post
o statþie de benzina‹ eine Tankstelle
un telefon ein Telefon
un atelier eine Werkstatt

Wenn das Hauptwort männlich oder sächlich


ist, benutzt man den unbestimmten Artikel
un (ein), wenn es weiblich ist, den Artikel o
(eine).
Natürlich erhält man recht unterschied-
liche Antworten. Folgende Wörter könnten
darin vorkommen:
aici hier
acolo dort
imediat la dreapta‹ gleich rechts
gleich bei rechts
imediat la stânga‹ gleich links
gleich bei links

doua‹zeci s‰i unu 21


Wörter, die weiterhelfen
drept înainte geradeaus
gerade vorwärts
vizavi gegenüber
aproape nah
departe weit

Doresc ... (Ich möchte ...)

Mit doresc drückt man einen Wunsch oder ei-


ne Bitte aus. Und damit kann man schon al-
lerhand erreichen.

Doresc o pâine. Ich möchte ein Brot.


Doresc un timbru. Ich möchte eine
Briefmarke.

Cât costa‹ ...? (Wie viel kostet ...?)

Cât costa‹ o pâine? Wie viel kostet ein


Brot?
Cât costa‹ o camera‹? Wie viel kostet ein
Zimmer?
Cât costa‹ o bere? Wie viel kostet ein
Bier?

Wenn Ihnen das passende Wort gerade nicht


einfällt, können Sie auch auf den entspre-
chenden Gegenstand zeigen und fragen:

Cât costa‹?
wieviel (er-/sie-/es-)kostet
Wie viel kostet das (da)?
22 doua‹zeci s‰i doi
Wörter, die weiterhelfen
Multþumesc. (Ich danke.)

Sollte Ihnen das Wort multþumesc zu schwer fal-


len, verwenden Sie einfach das französische
merci, das im Rumänischen allerdings mersi ge-
schrieben wird. Es ist durchaus gängig. Wer
noch höflicher sein möchte, sagt:

Multþumesc/mersi frumos.
(ich-)danke schön
Danke schön.

Multþumesc/mersi mult.
(ich-)danke/danke viel
Danke vielmals.

doua‹zeci s‰i trei 23


Hauptwörter
Hauptwörter
I m Rumänischen gibt es wie im Deutschen
männliche, weibliche und sächliche Haupt-
wörter (im Folgenden abgekürzt: m, w, s). Lei-
der entspricht das Geschlecht im Rumä-
nischen nicht immer jenem der deutschen
Wörter. Das Geschlecht der Hauptwörter ist
aber meistens leicht zu erkennen, da es jeweils
typische Endungen hat:

In der Wort-für-Wort- Endung Ez Einzahl Mehrzahl


Übersetzung wird m Mitlaut domn domni
das grammatische Herr Herren
Geschlecht rumäni- -e frate fratþi*
scher Hauptwörter Bruder Brüder
nicht ausgewiesen und w -a‹ camera‹ camere
auch mit dem Zimmer Zimmer
passenden deutschen -e femeie femei
Artikel übersetzt, Frau Frauen
da man anhand -a basma basmale
von Artikel und Kopftuch Kopftücher
Wortendung das s Mitlaut hotel hoteluri
grammatische Hotel Hotels
Geschlecht ablesen -u teatru teatre
kann. Theater Theater
-iu fotoliu fotolii
Sessel Sessel

Achtung: Bei fratþi (mit * markiert) hat ein Mit-


lautwechsel stattgefunden! Die Veränderung
24 doua‹zeci s‰i patru
Hauptwörter
von Mitlauten, an die ein -i angehängt wird,
wird im Kapitel „Mitlautwechsel“ erklärt.
In der Regel funktionieren etwa drei viertel
aller Mehrzahlformen nach diesem Schema.
In den Wörterlisten im Anhang sind trotzdem
für alle Hauptwörter die Mehrzahlendungen
aufgeführt.

unbestimmter Artikel

Der unbestimmte Artikel (ein, eine, einer) lau-


tet bei männlichen und sächlichen Haupt-
wörtern un, bei weiblichen Hauptwörtern o. Er
wird wie im Deutschen vor das Hauptwort ge-
setzt, z. B.:

un domn o camera‹ un hotel


ein Herr ein Zimmer ein Hotel

bestimmter Artikel

Der bestimmte Artikel (der, die, das) wird im


Rumänischen (ebenso wie im Bulgarischen,
Albanischen und in den skandinavischen
Sprachen) an das Hauptwort angehängt.
Für die Bildung des Hauptwortes mit be-
stimmtem Artikel nimmt man einfach das
Hauptwort und hängt die entsprechende En-
dung an, wobei in gewissen Fällen die ur-
sprüngliche Endung entfällt. Achtung: Die
Artikel-Endung Ez wird an das Hauptwort in
der Einzahl angehängt, die Artikel-Endung
Mz an das Hauptwort in der Mehrzahl.
doua‹zeci s‰i cinci 25
Hauptwörter
Wort Ez Artikel Ez Artikel Mz
m Mitlaut + -ul + -i
-e + -le + -i
w -a‹ wird zu -a + -le
-e wird zu -a + -le
-a + -ua + -le
s Mitlaut + -ul + -le
-u + -l + -le
-iu + -l + -le

In der folgenden Übersicht wird das Schema


der voranstehenden Tabelle an Hauptwör-
tern, die in der Einzahl stehen, angewandt.
Hier einige Beispiele:

Hauptwort Einzahl mit best. Artikel


domn domnul
Herr Herr-der
Herr der Herr
frate fratele
Bruder Bruder-der
Bruder der Bruder
camera‹ camera
Zimmer Zimmer-die
Zimmer das Zimmer
hotel hotelul
Hotel Hotel-das
Hotel das Hotel

In der nächsten Übersicht wird das Schema


der oben stehenden Tabelle auf Hauptwörter
in der Mehrzahl angewandt.
26 doua‹zeci s‰i s‰ase
Hauptwörter
Hauptwort Mehrzahl mit best. Artikel
domni domnii
Herren Herren-die
Herren die Herren
fratþi fratþii
Brüder Brüder-die
Brüder die Brüder
camere camerele
Zimmer(Mz) Zimmer(Mz)-die
Zimmer die Zimmer
hoteluri hotelurile
Hotels Hotels-die
Hotels die Hotels

doua‹zeci s‰i s‰apte 27


Eigenschaftswörter
Eigenschaftswörter

Ausnahmen in der
I m Unterschied zum Deutschen sind die Ei-
genschaftswörter (Adjektive) dem dazu-
Reihenfolge von gehörigen Hauptwort nachgestellt:
Haupt- und Eigen-
schaftswort o ca‹la‹torie lunga‹ o fata‹ frumoasa‹
stellen meistens Ausru- eine Reise lange eine Mädchen schönes
fe, wie eine lange Reise ein schönes Mädchen
Ce frumoasa‹ fata‹!
(Welch schönes Die Eigenschaftswörter stimmen stets in Ge-
Mädchen!, wörtl. schlecht und Zahl mit dem Hauptwort, auf
„was schöne das sie sich beziehen, überein.
Mädchen“) dar. Am besten merkt man sich gleich folgende
Faustregel: In der Einzahl ist die sächliche
Form der männlichen und in der Mehrzahl ist
sie der weiblichen Form gleich.

Einzahl Mehrzahl
Beachten Sie: Anders m+s w m w+s
als im Deutschen bun buna‹ buni bune
richtet sich das rumä- guter/-s gute gute gute
nische Eigenschafts-
wort auch prädikativ
(also nicht nur attribu- Man unterscheidet in der Regel vier verschie-
tiv) nach dem zu- dene Formen. Außerdem gibt es jedoch zahl-
gehörigen Hauptwort. reiche Eigenschaftswörter, die in der Einzahl
Im Deutschen hat es zwei Formen und in der Mehrzahl nur eine
hier die unveränder- Form haben, und solche, die jeweils nur eine
liche Form eines Um- Form für alle Geschlechter in der Ein- und
standswortes Mehrzahl haben. Vergleichen Sie dazu die fol-
(z. B. „sie ist gut“). gende Übersicht.
28 doua‹zeci s‰i opt
Eigenschaftswörter
Einzahl Mehrzahl
m+s w m+w+s
mic mica‹ mici
kleiner/-s kleine kleine
m+w+s m+w+s
mare mari
großer/große/großes große

wichtige Eigenschaftswörter

tâna‹r jung ba‹trân alt (Pers.) Wenn Sie einen


nou neu vechi alt (Dinge) Rumänen darum
prost dumm des‰tept klug bitten wollen, „lang-
bun gut ra‹u schlecht samer“ zu reden,
înalt hoch adânc tief müssen Sie das Eigen-
dra‹gutþ hübsch urât hässlich schaftswort
frumos schön rar selten rar verwenden, also
cald warm rece kalt mai rar. Denn încet
scurt kurz lung lang bedeutet zwar
încet langsam repede schnell „langsam“, aber
us‰or leicht greu schwer auch „leise, sanft“
îngust eng minunat wunderbar usw.
avantajos günstig desavan- ungünstig
tajos

Farben

ros‰u rot marou braun


galben gelb negru schwarz
verde grün alb weiß
albastru blau cenus‰iu grau

doua‹zeci s‰i noua‹ 29


Steigern & Vergleichen
Steigern & Vergleichen
D ie Steigerung ist gar nicht so schwer. In
der Mehrstufe (1. Steigerung) stellt man das
mai (noch) vor das Eigenschaftswort, und in
der Meiststufe (2. Steigerung) wird vor die
Mehrstufe zusätzlich die Partikel cel gesetzt.

steigern

Einzahl Mehrzahl
1. m + w + s m+w+s
mai mai
2. m + s w m w+s
cel mai cea mai cei mai cele mai

mai bun mai buna‹


besser(e/es) bessere

cei mai buni cele mai bune


besten besten

vergleichen

Um etwas miteinander zu vergleichen, benö-


tigt man die folgenden zwei Ausdrücke:

decât

Raluca este mai buna‹ decât Maria.


Raluca ist mehr gute als Maria
Raluca ist besser als Maria.
30 treizeci
Steigern & Vergleichen
la fel de ... ca s‰i

Raluca este la fel de buna‹ ca s‰i Maria.


Raluca ist genauso gut wie Maria.

La fel de ... ca s‰i ist idiomatisch und bedeutet


wörtlich „bei Art von … wie auch …“! (Die Beu-
gung des Verbs a fi (sein) wird im Kapitel „sein
und haben“ erklärt.)

treizeci s‰i unu 31


Persönliche Fürwörter
Persönliche Fürwörter
D ie persönlichen Fürwörter (Personalpro-
nomen) („ich, du, er, sie“ etc.) werden im
Rumänischen nicht so häufig benutzt wie im
Deutschen, da die Person bereits am gebeug-
ten Verb erkannt wird.

Einzahl Mehrzahl
Beachten Sie, eu ich noi wir
dass in der tu du voi ihr
Mehrzahl „sie“ el er, es ei sie (m)
unterschieden wird! ea sie ele sie (w/s)

Die Höf lichkeitsform „Sie“ heißt dumnea-


voastra‹. Wenn man jemanden siezt, benutzt
man dieselbe Verbform wie für die 2. Person
Mehrzahl (ihr).
dumneavoastra‹ Sie (höfl. Ez/Mz)

32 treizeci s‰i doi


Wem? oder Wen?
Wem? oder Wen?
I m Rumänischen werden „mir/mich“, „dir/
dich“ wie im Deutschen unterschieden. Es
gibt jeweils drei Erscheinungsformen des-
selben Wortes.

wem?

voll kurz Kürzel


mir mie îmi mi
dir tþie îtþi tþi
ihm lui îi i
ihr ei îi i
uns noua‹ ne ni
euch voua‹ va‹ vi
ihnen lor îi le

wen?

voll kurz Kürzel


mich pe mine ma‹ m-
dich pe tine te te-
ihn pe el îl l-
sie pe ea o -o
uns pe noi ne ne-
euch pe voi va‹ v-
sie (m) pe ei îi i-
sie (w+s) pe ele le le-

Die volle Form wird verwendet, wenn sie (z. B.


als Antwort) alleine steht.
treizeci s‰i trei 33
Wem? oder Wen?
Cui da‹ dictþionarul? Mie.
wem (er-)gibt Wörterbuch-das mir
Wem gibt er das Wörterbuch? Mir.

Pe cine as‰teptþi? Pe tine.


auf wen (du-)wartest auf dich
Auf wen wartest du? Auf dich.

In einem vollständigen Satz wird jedoch die


kurze Form verwendet. Sie steht dann im Ge-
gensatz zum Deutschen vor dem Tätigkeits-
wort.

Îmi da‹ dictþionarul.


mir (er-)gibt Wörterbuch-das
Er gibt mir das Wörterbuch.

O va‹d pe strada‹.
sie (ich-)sehe auf Straße
Ich sehe sie auf der Straße.

Wenn das persönliche Fürwort besonders be-


tont werden soll, wird die volle Form ge-
braucht, aber stets zusammen mit der kurzen
Form: Beim Wem-Fall umschließen die bei-
den Formen das Tätigkeitswort (zuerst die
kurze, danach die volle Form); beim Wen-Fall
steht zuerst die volle und dann die kurze
Form, beide jedoch vor dem Tätigkeitswort!

Îmi datþi mie dictþionarul!


mir gebt mir Wörterbuch-das
Geben Sie mir das Wörterbuch! (nicht ihm!)
34 treizeci s‰i patru
Wem? oder Wen?
Pe ea o va‹d pe strada‹.
auf sie sie (ich-)sehe auf Straße
Sie sehe ich auf der Straße. (und nicht ihn!)

Das Kürzel wird in der Vergangenheit und bei


der Befehlsform benutzt. In der Vergangen-
heit wird es dem Hilfsverb a avea (haben) vor-
angestellt:

Mi-am cumpa‹rat un dictþionar.


mir-(ich-)habe gekauft ein Wörterbuch
Ich habe mir ein Wörterbuch gekauft.

L-am va‹zut.
ihn-(ich-)habe gesehen
Ich habe ihn gesehen.

Bei der weiblichen Form wird das -o an das


Partizip angehängt:

Am va‹zut-o.
(ich-)habe gesehen-sie
Ich habe sie gesehen.

Das Kürzel wird auch an die Befehlsform ge-


hängt:

Da‹-mi te rog dictþionarul!


gib-mir dich (ich-)bitte Wörterbuch-das
Gib mir bitte das Wörterbuch!

Cheama‹-l!
ruf-ihn
Ruf ihn!
treizeci s‰i cinci 35
Besitzanzeigende Fürwörter
Besitzanzeigende Fürwörter
D ie besitzanzeigenden Fürwörter (Posses-
sivpronomen, z. B. „mein, dein“) haben wie im
Deutschen männliche, weibliche und säch-
liche Endungen (z. B. „meiner, meine, mei-
nes“). Auch hier gilt wieder die Faustregel,
dass die sächliche Form in der Einzahl mit der
männlichen und in der Mehrzahl mit der
weiblichen Form übereinstimmt.

Einzahl Mehrzahl
m+s w m w+s
ich meu mea mei mele
mein meine meine meine
du ta‹u ta ta‹i tale
dein deine deine deine
er/es sa‹u sa sa‹i sale
sein seine seine seine
sie ei ei ei ei
(Ez) ihr ihre ihre ihr
wir nostru noastra‹ nos‰tri noastre
unser unsere unsere unsere
ihr vostru voastra‹ vos‰tri voastre
euer eure eure eure
Sie lor lor lor lor
(Mz) ihre ihre ihre ihre

Statt der Formen sa‹u, sa, sa‹i, sale (sein, seine)


kann die unveränderliche Form lui (sein,
seine) verwendet werden.
36 treizeci s‰i s‰ase
Besitzanzeigende Fürwörter
Die besitzanzeigenden Fürwörter richten sich
– wie auch die Eigenschaftswörter – in Zahl
und Geschlecht nach dem Hauptwort, auf das
sie sich beziehen. Sie stehen immer hinter
dem Hauptwort. Dabei steht das Hauptwort
stets mit dem bestimmten Artikel.

fratele meu sotþia ta


Bruder-der mein Frau-die deine
mein Bruder deine Frau

hotelul sa‹u camerele noastre


Hotel-das sein Zimmer-die unsere
sein Hotel unsere Zimmer

Mas‰ina mea este foarte buna‹.


Wagen(Ez)-die meine (sie-)ist sehr gute
Mein Wagen ist sehr gut.

Fratele ta‹u este mare.


Bruder-der dein (er-)ist groß
Dein Bruder ist groß.

treizeci s‰i s‰apte 37


Dieses & Jenes
Dieses & Jenes
F ür die hinweisenden Fürwörter (Demon-
strativpronomen) „dieses“ und „jenes“ gibt es
drei verschiedene Formen, die leider alle drei
gleich häufig benutzt werden, weswegen sie
auch in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt
werden. Man unterscheidet hinweisende Für-
wörter, die vor dem Hauptwort stehen (in der
Tabelle „vor“), und solche, die nach dem
Hauptwort stehen (in der Tabelle „nach“). Die
mit * gekennzeichneten Formen werden in
der Umgangssprache benutzt.

dieser, diese

Einzahl Mehrzahl
m+s w m w+s
vor acest aceasta‹ aces‰ti aceste
nach acesta aceasta aces‰tia acestea
nach a‹sta* asta* a‹s‰tia* a‹stea*

jener, jene

Einzahl Mehrzahl
m+s w m w+s
vor acel acea acei acele
nach acela aceea aceia acelea
nach a‹la* aia* a‹ia* a‹lea*

Folgende Regel gilt: Steht das hinweisende


Fürwort vor dem Hauptwort, steht das
38 treizeci s‰i opt
Dieses & Jenes
Hauptwort in der Grundform (also ohne jeg-
lichen Artikel). Steht das hinweisende Für-
wort jedoch nach dem Hauptwort, muss das
Hauptwort mit dem bestimmten Artikel be-
nutzt werden:

Acest dictþionar este bun.


dieses Wörterbuch ist gut

Dictþionarul acesta este bun.


Wörterbuch-das dieses ist gut

Dictþionarul a‹sta este bun.


Wörterbuch-das dieses ist gut
Dieses Wörterbuch ist gut.

Acea camera‹ este mare.


jene Zimmer(Ez) ist groß

Camera aceea este mare.


Zimmer(Ez)-die jene ist groß

Camera aia este mare.


Zimmer(Ez)-die jene ist groß
Jenes Zimmer ist groß.

Am besten, man merkt sich nur eine dieser


Formen, und zwar diejenige, die einem am
einfachsten erscheint, wahrscheinlich die, die
vor dem Hauptwort steht. So braucht man
sich keine unnötigen Gedanken über den Ar-
tikel zu machen.

treizeci s‰i noua‹ 39


Tätigkeitswörter
Tätigkeitswörter
Ü ber die rumänischen Tätigkeitswörter
(Verben) hat der schwedische Romanis-
tik-Professor Alf Lombard zwei kluge Wälzer
geschrieben und danach behauptet, er habe
noch nicht alle Seiten dieses Themas genü-
gend beleuchtet. Kein Wunder also, dass mir
dieses Kapitel ganz besondere Kopfschmer-
zen bereitet hat. Ich hoffe aber doch, dass es
mir gelungen ist, das Wichtigste aus dem
Wust von Formen herauszulösen und brauch-
bare, einsatzfähige Lösungen zu finden. Dass
ich dabei von praktischen und nicht wissen-
schaftlichen Erkenntnissen ausgehe, mögen
mir die Herren Philologen verzeihen!
Als Faustregel bei den Verben gilt, dass die
persönlichen Fürwörter bei der Beugung
(Konjugation) in der Umgangssprache wegge-
lassen werden und nur dann vorkommen,
wenn man die betreffende Person betonen
will.

Gegenwart

Verben bestehen aus einem Stamm und einer


Endung, die etwas über die Zeitstufe (Gegen-
wart, Vergangenheit und Zukunft) und die
betreffende Person („ich, du, er ...“) aussagt.
Der Endung in der Grundform (Infinitiv)
nach werden die Verben in drei Gruppen ein-
geteilt. Zur Grundform gehört (fast) immer
40 patruzeci
Tätigkeitswörter

das nicht übersetzbare Wort a. Es entspricht


etwa dem „to“ vor englischen Verben.

-a a asculta; a fuma hören; rauchen


-e/-ea a merge; a ca‹dea gehen; fallen
-i/-â a fugi; a coborâ laufen; aussteigen

In den folgenden Beugungstabellen ist jeweils


auch das Partizip des Verbs (Mittelwort der
Vergangenheit, z. B. „gegangen, gegessen, ge-
nommen“) mitangegeben, da es für die Bil-
dung der Vergangenheit gebraucht wird.
Die regelmäßige Bildung des Partizips ist
ziemlich einfach: Man hängt einfach ein -t an
den Infinitiv (Grundform), z. B. a fuma wird
zu fumat. Die unregelmäßigen Partizipien sind
in den Wortlisten im Anhang durch „P“ ge-
kennzeichnet.
patruzeci s‰i unu 41
Tätigkeitswörter
Verben auf -a

Bei den Verben auf -a stimmt die 3. Person


Einzahl (er/sie) meistens mit der entspre-
chenden Mehrzahlform (sie, Mz) überein. Es
werden zwei Gruppen unterschieden.
Leider weist die Grundform (Infinitiv) kei-
ne Unterscheidungsmerkmale zwischen den
beiden Gruppen auf. Es empfiehlt sich daher,
sich auch stets die 1. Person Einzahl (ich) ein-
zuprägen, die auch in den Wörterlisten im
Anhang angegeben ist. Das Gleiche gilt für die
Beugung der i-Verben.

a asculta hören
ascult ich höre
ascultþi du hörst
asculta‹ er/sie hört
asculta‹m wir hören
ascultatþi ihr hört
asculta‹ sie hören
ascultat gehört (Partizip)

a fuma rauchen
fumez ich rauche
fumezi du rauchst
fumeaza‹ er/sie raucht
fuma‹m wir rauchen
fumatþi ihr raucht
fumeaza‹ sie rauchen
fumat geraucht (Partizip)

42 patruzeci s‰i doi


Tätigkeitswörter
Verben auf -e und -ea

a merge gehen
merg ich gehe
mergi du gehst
merge er/sie geht
mergem wir gehen
mergetþi ihr geht
merg sie gehen
mers gegangen (Partizip)

a ca‹dea fallen
cad ich falle
cazi du fällst
cade er/sie fällt
ca‹dem wir fallen
ca‹detþi ihr fallt
cad sie fallen
ca‹zut gefallen (Partizip)

Verben auf -i und -â:

Hier gibt es gleich drei Untergruppen: zwei


für die Verben auf -i und eine für die auf -â.
a fugi laufen
fug ich laufe
fugi du läufst
fuge er/sie läuft
fugim wir laufen
fugitþi ihr lauft
fug sie laufen
fugit gelaufen (Partizip)

patruzeci s‰i trei 43


Tätigkeitswörter
a citi lesen
citesc ich lese
cites‰ti du liest
cites‰te er/sie liest
citim wir lesen
cititþi ihr lest
citesc sie lesen
citit gelesen (Partizip)

a coborâ aussteigen
cobor ich steige aus
cobori du steigst aus
coboara‹ er/sie steigt aus
coborâm wir steigen aus
coboratþi ihr steigt aus
coboara‹ sie steigen aus
coborât ausgestiegen (Partizip)

wichtige unregelmäßige Verben

Hier führe ich nur die wichtigsten unregel-


mäßigen Verben auf.
a da a lua a mânca a bea
geben nehmen essen trinken
ich dau iau ma‹nânc beau
du dai iei ma‹nânci bei
er/sie da‹ ia ma‹nânca‹ bea
wir da‹m lua‹m mânca‹m bem
ihr datþi luatþi mâncatþi betþi
sie dau iau ma‹nânca‹ beau
Partizip dat luat mâncat ba‹ut
gegeben genommen gegessen getrunken

44 patruzeci s‰i patru


Tätigkeitswörter
a veni a putea a vedea a vrea
kommen können sehen wollen
vin pot va‹d vreau ich
vii potþi vezi vrei du
vine poate vede vrea er/sie
venim putem vedem vrem wir
venitþi putetþi vedetþi vretþi ihr
vin pot va‹d vor sie
venit putut va‹zut vrut Partizip
gekommen gekonnt gesehen gewollt

sein & haben

a fi sein
sunt ich bin suntem wir sind
es‰ti du bist suntetþi ihr seid
este er/sie ist sunt sie sind
fost gewesen

In der Umgangssprache gibt es für die 1. und


3. Person Einzahl („ich, er/sie“) auch folgen-
de Kurzformen:

eu-s ich bin el/ea e er/sie ist

A avea wird in der Gegenwart wie folgt gebeugt:

a avea haben
am ich habe avem wir haben
ai du hast avetþi ihr habt
are er/sie hat au sie haben
avut gehabt (Partizip)

patruzeci s‰i cinci 45


Tätigkeitswörter
Vergangenheit

Im Rumänischen gibt es vier Formen der Ver-


gangenheit. Es würde jedoch zu weit führen,
alle zu erwähnen. Deshalb habe ich nur die
vollendete Gegenwart (Perfekt) gewählt, da sie
am geläufigsten ist. Gebildet wird sie nur mit
dem Verb a avea (haben) und dem Partizip
(Mittelwort der Vergangenheit) des betreffen-
den Verbs.

a avea + Partizip = Vollendete Gegenwart


am ascultat ich habe gehört
ai ascultat du hast gehört
a* ascultat er/sie hat gehört
am* ascultat wir haben gehört
atþi* ascultat ihr habt gehört
au ascultat sie haben gehört

Achtung: Die mit * gekennzeichneten For-


men sind Kurzformen des Verbs a avea
(haben).
Die Vergangenheit für alle anderen Verben
funktioniert nach demselben Muster, auch
wenn man im Deutschen das Hilfsverb „sein“
gebraucht! So formuliert man im Rumäni-
schen zum Beispiel:

Eu am mers.
ich (ich-)habe gegangen
Ich bin gegangen.
46 patruzeci s‰i s‰ase
Tätigkeitswörter
Zukunft

Die Zukunft kann man auf drei verschiedene


Arten ausdrücken: 1. Kurzformen des Verbs a
vrea (wollen) in der Gegenwart + Grundform
(Infinitiv) des jeweiligen Verbs:

a vrea + Infinitiv = Zukunft


voi pleca ich werde weggehen
vei pleca du wirst weggehen
va pleca er/sie wird weggehen
vom pleca wir werden weggehen
vetþi pleca ihr werdet weggehen
vor pleca sie werden weggehen

2. o + sa‹ + Verb in der Möglichkeitsform (s.


nächstes Kapitel). O steht zusammen mit sa‹,
um die Zukunft (kurz: „Zuk.“) anzuzeigen.

o sa‹ + Verb (Möglichkeitsform) = Zukunft Lediglich die 3. Person


o sa‹ fumez ich werde rauchen Ez und Mz (*) der
Zuk. dass (ich-)rauche Möglichkeitsform
o sa‹ fumezi du wirst rauchen unterscheidet sich von
Zuk. dass (du-)rauchst der Wirklichkeitsform
o sa‹ fumeze* er/sie wird rauchen (Indikativ): fumeaza‹.
Zuk. dass (er/sie-)raucht
o sa‹ fuma‹m wir werden rauchen
Zuk. dass (wir-)rauchen
o sa‹ fumatþi ihr werdet rauchen
Zuk. dass (ihr-)raucht
o sa‹ fumeze* sie werden rauchen
Zuk. dass (sie-)rauchen

patruzeci s‰i s‰apte 47


Tätigkeitswörter
3. Das Verb a avea (haben) in der Gegenwart
+ Möglichkeitsform.
Die 1. Konstruktion gilt als gehoben, ist
aber am einfachsten zu meistern, die 2. Kon-
struktion ist am gebräuchlichsten und die 3.
am kompliziertesten, da hier zwei Verben ge-
beugt werden.

48 patruzeci s‰i opt


Möglichkeitsform
Möglichkeitsform
D ie Möglichkeitsform (Konjunktiv) ist eine
andere Erscheinungsform des Verbs. Ei-
gentlich dient sie nur dazu, den Inhalt der
Aussage zu relativieren, z. B. „ich ginge“ statt
„ich gehe“. Man erhält die Möglichkeitsform,
indem man das Hilfswort sa‹ (wörtlich zu
übersetzen etwa mit „dass“) vor das Verb setzt,
das man benutzen will. Das Verb wird ge-
nauso gebeugt wie sonst auch.
Ausnahme: In der 3. Person Einzahl und
Mehrzahl („er/sie, sie“) bekommt das gebeug-
te Verb jedoch eine andere Endung, wenn es
auf -e, -a‹ oder einen Mitlaut endet. Es gibt
natürlich auch Ausnahmen von dieser Regel,
doch die sind so kompliziert, dass sie hier
nicht erläutert werden sollen.

Verb Veränderung Konjunktiv-


endet auf Endung
-e wird zu -a‹
Mitlaut daran wird angehängt -a‹
-a‹ wird zu -e

el/ea fuge el/ea sa‹ fuga‹


er/sie läuft er/sie dass (er-/sie-)laufe
er/sie läuft er/sie laufe

ei/ele fug ei/ele sa‹ fuga‹


sie(m/w, Mz) laufen sie(m/w, Mz) dass (sie-)laufen
sie laufen sie würden laufen
patruzeci s‰i noua‹ 49
Möglichkeitsform
el/ea ma‹nânca‹ el/ea sa‹ ma‹nânce
er/sie isst er/sie dass (er-/sie-)esse
er/sie isst er/sie esse

ei/ele ma‹nânca‹ ei/ele sa‹ ma‹nânce


sie (m/w, Mz) essen sie (m/w, Mz) dass (sie-)essen
sie essen sie würden essen

Das Bindewort sa‹ („dass“) braucht man auch,


um zwei Verben miteinander zu kombinieren,
z. B. „ich will gehen“, „du darfst rauchen“ usw.
Die Konstruktion wird gebildet, indem
man sa‹ zwischen die beiden Verben setzt, die
man kombinieren will. Im Gegensatz zum
Deutschen werden jedoch beide Verben ge-
beugt:

Vreau sa‹ vin.


(ich-)will dass (ich-)komme
Ich will kommen.

Vrei sa‹ vii.


(du-)willst dass (du-)kommst
Du willst kommen.

50 cincizeci
Wunsch- & Bedingungsform
Wunsch- & Bedingungsform
D ie Bedingungsform (Konditionalis) der
rumänischen Verben dient nebenbei auch als
Wunschform (Optativ). Also sowohl „ich wür-
de etwas tun“ als auch „ich würde es gerne
tun“ oder „ich möchte es tun“. Letztere An-
wendung ist sehr üblich, weil sich die Rumä-
nen gerne höflich ausdrücken.
Die Bildung ist sehr einfach: Man braucht
dafür die Sonderformen des Hilfsverbs a avea
(haben) und die Grundform (Infinitiv) des ge-
wünschten Verbs. Bei der Beugung des Hilfs-
verbs a avea (haben) gibt es nur zwei Aus-
nahmen: as statt am (1. Person Ez) und ar statt
a (3. Person Ez).

a avea + Infinitiv = Wunschform


as‰ veni ich käme (gerne)
ai pleca du gingest (gerne)
ar citi er läse (gerne)
am lucra wir arbeiteten (gerne)
atþi merge ihr ginget (gerne)
ar putea sie würden (gerne) können

Die Vergangenheit ist ebenso einfach zu bil-


den: Ersetzen Sie im obigen Schema den Infi-
nitiv durch das Verb fi (sein) + das Partizip des
gewünschten Verbs, z. B. as‰ fi venit (ich wäre
(gerne) gekommen, wörtl. „(ich-)habe sein
gekommen“) oder ar fi citit (er/sie hätte (gerne)
gelesen, wörtl. „(er-/sie)hat sein gelesen“).
cincizeci s‰i unu 51
Rückbezügliche Tätigkeitswörter
Rückbezügliche Tätigkeitswörter
D ie rückbezüglichen oder rückbezüglich ge-
brauchten Tätigkeitswörter (Reflexivverben),
z. B. a se juca (spielen) und a se spa‹la (sich wa-
schen) erkennt man daran, dass das reflexive
Fürwort se (sich) vor der Grundform (Infi-
nitiv) des betreffenden Verbs steht. Bei der
Beugung des Verbs wird (wie im Deutschen)
auch das rückbezügliche Fürwort se gebeugt.

rückbezügliches Fürwort

ma‹ mich ne uns


te dich va‹ euch
se sich (Ez) se sich (Mz)

Das rückbezügliche Fürwort steht im Gegen-


satz zum Deutschen immer vor dem gebeug-
ten Verb:

(Eu) ma‹ spa‹l.


(ich) mich (ich-)wasche
Ich wasche mich.

(El/ea) se spala‹.
(er/sie) sich (er-/sie-)wäscht
Er/sie wäscht sich.

52 cincizeci s‰i doi


Fragen
Fragen
F ragen, auf die man nur mit Ja oder Nein
antwortet, sind mit dem entsprechenden Aus-
sagesatz identisch. Die Frage ergibt sich aus
der Satzmelodie. Im Rumänischen wird bei
einer Frage (wie auch im Deutschen) der Ton
am Ende des Satzes angehoben:

El este medic. El este medic?


er (er-)ist Arzt er (er-)ist Arzt
Er ist Arzt. Ist er Arzt?

Ergänzungsfragen werden mit Fragewörtern


gebildet. Auf diese Fragen kann man nur mit
einem Satz antworten. Die Fragewörter ste-
hen wie im Deutschen am Satzanfang.

cine? wer?
ce? was?
de ce? warum?
von was
unde? wo?
de unde? woher?
von wo Câtþi bezieht sich
cum? wie? auf ein männliches
care? welche(r, -s) Hauptwort in
încotro? wohin? der Mehrzahl,
când? wann? câte auf ein
cât? wie viel? weibliches in
câtþi? (m)/câte? (w) wie viele? der Mehrzahl.

cincizeci s‰i trei 53


Fragen
Când vine medicul? Încotro mergem?
wann (er-)kommt Arzt-der wohin (wir-)gehen
Wann kommt der Arzt? Wohin gehen wir?

Câtþi ani ai? Cum te cheama‹?


wieviele Jahre (du-)hast wie dich (er-)ruft
Wie alt bist du? Wie heißt du?

De unde vii? Ce este aceasta?


von wo (du-)kommst was ist diese(w,Ez)
Woher kommst du? Was ist das?

Îtþi/va‹ place ...? Ce faci/facetþi?


dir/Euch gefällt ... was machst/(Ihr-)macht
Gefällt dir/ Was machst du/
Ihnen ...? machen Sie?

S‰tii/s‰titþi ... Ce s-a întâmplat?


(du-)weißt/(Ihr-)wisst ... was sich-hat geschehen
Weißt du/Wissen Sie ... Was ist los?

Ce dores‰ti/doritþi?
was (du-)wünschst/(Ihr-)wünscht
Was möchtest du/möchten Sie?

Unde mergi/mergetþi?
wo (du-)gehst/(Ihr-)geht
Wohin gehst du/gehen Sie?

De unde vii/venitþi?
von wo (du-)kommst/(Ihr-)kommt
Woher kommst du/kommen Sie?
54 cincizeci s‰i patru
Verneinung
Verneinung
A ussagesätze werden verneint, indem man
das Wort nu (nein/nicht) vor das Verb setzt.
Häufig wird die Verneinung sogar „verdop-
pelt“.

nu (nein, nicht)

Am mas‰ina‹. Nu, n-am mas‰ina‹.


(ich-)habe Auto nein, nicht-(ich-)habe Auto
Ich habe ein Auto. Ich habe keinen Auto.

Wenn man auf eine Frage mit Nein antworten


will, wird oft nur das Verb in der entspre-
chend gebeugten Form wiederholt und eben-
falls das Wort nu (nein/nicht) vorangestellt.
Auch hier wird die Verneinung meistens „ver-
doppelt“.

Ai mas‰ina‹? Nu, nu am.


(du-)hast Auto nein, nicht (ich-)habe
Hast du ein Auto? Nein, habe ich nicht.

Wenn die Verneinung vor dem Verb a avea


(haben) steht, kann das Verneinungswort nu
auch in der Kurzform n- bzw. nu- auftreten:

N-am tþiga‹ri.
nicht-(ich-)habe Zigaretten
Ich habe keine Zigaretten.
cincizeci s‰i cinci 55
Verneinung
N-avem pâine acasa‹.
nicht-(wir-)haben Brot zu-Hause
Wir haben kein Brot zu Hause.

Kurzformen des Verbs a fi (sein) sind bei der


Verneinung nur in der 1. und 3. Person Ein-
zahl gebräuchlich: nu-s statt nu sunt (ich bin
nicht) und nu-i statt nu este (er/sie ist nicht).
Verneinungen wie „niemand, nichts, nie-
mals“ usw. verlangen im Rumänischen eine
besondere Konstruktion. Das Verb, das ver-
neint werden soll, steht dabei zwischen dem
nu und der eigentlichen Verneinung. Eine
Ausnahme stellt lediglich die Konstruktion
mit nimeni (niemand) dar.

56 cincizeci s‰i s‰ase


Verneinung
nu ... nimic (nichts)

Nu s‰tii nimic. Nu vrei nimic?


nicht (du-)weißt nichts nicht (du-)willst nichts
Du weißt nichts. Willst du nichts?

nu ... niciodata‹ (niemals)

Acesta nu fac niciodata‹.


das nicht (ich-)mache niemals
Das mache ich niemals.

N-ai fost niciodata‹ la Bucures‰ti?


nicht-(du-)hast gewesen niemals in Bukarest
Warst du niemals in Bukarest?

nu ... nica‹ieri (nirgendwo)

Nu-l ga‹sesc nica‹ieri.


nicht-ihn (ich-)finde nirgendwo
Ich finde ihn nirgendwo.

Nu-i nica‹ieri?
nicht-(er-/sie-/es-)ist nirgendwo
Ist er/sie/es nirgendwo?

nimeni nu (niemand)

Nimeni nu este aici. Nu vine nimeni?


niemand nicht ist hier nicht kommt niemand
Hier ist niemand. Kommt niemand?
cincizeci s‰i s‰apte 57
Auffordern
Auffordern
U m jemanden zu etwas aufzufordern oder
um etwas zu bitten, braucht man sich keine
neuen Verbformen einzuprägen! Das ist nach
dem Formenreichtum der rumänischen Spra-
che vielleicht ein kleiner Trost. Die Verbform,
um eine einzelne Person aufzufordern, ist mit
der Verbform der 3. Person Einzahl identisch:

(Tu) îmi dai sarea. Da‹-mi sarea!


(du) mir gibst Salz-die (w)gib-mir Salz-die (w)
Du gibst mir das Salz. Gib mir das Salz!

Die Aufforderung Für mehrere Personen, die man duzt, braucht


an mehrere Personen, man die Verbform der 2. Person Mehrzahl
die man duzt, oder (ihr):
an eine oder mehrere
Personen, die man (Voi) îmi datþi o pâine. Datþi-mi o pâine!
siezt, ist identisch. (ihr) mir gebt eine Brot (w) gebt-mir eine Brot (w)
Ihr gebt mir ein Brot. Gebt mir ein Brot!

Jemanden, den man siezt, fordert man auch


mit der Verbform der 2. Person Mehrzahl auf:

Ne datþi o pâine.
uns gebt eine Brot (w)
Sie geben uns ein Brot.

Datþi-ne o pâine!
gebt-uns eine Brot (w)
Geben Sie uns ein Brot!
58 cincizeci s‰i opt
Auffordern
Einige sehr gängige Aufforderungen sind:

hai! los!
vino! komm!
haide! los schon!
haidetþi! kommt doch!,
kommen Sie!
du-te!/ducetþi-va‹! geh!/geht!, gehen Sie!
fii!/fitþi! sei!/seien Sie!

cincizeci s‰i noua‹ 59


Bindewörter
Bindewörter
D ie Bindewörter (Konjunktionen) werden
genauso wie im Deutschen verwendet.

s‰i und, auch


sau oder
ori ... ori entweder ... oder
nici ... nici weder ... noch
dar aber
ca‹, sa‹ dass
ca‹ci denn
daca‹ wenn
de aceea deshalb
iar doch
întrucât da
pentru ca‹ weil

60 s‰aizeci
Verhältniswörter
Verhältniswörter
D ie Verwendung von Verhältniswörtern
(Präpositionen) ist nicht allzu schwer. Das
Hauptwort steht meistens unverändert (also
ungebeugt!) und ohne den (angehängten) be-
stimmten Artikel hinter dem jeweiligen Ver-
hältniswort.

la in, bei, zu, nach


pe auf
de von
lânga‹ neben
pentru für
din aus
între zwischen
în in
fa‹ra‹ ohne
peste über
sub unter
dupa‹ nach
despre über (etwas)
spre zu, nach
cu mit
prin durch

pe masa‹ în oras‰
auf Tisch in Stadt
auf dem (oder auch: in der (oder auch:
den) Tisch die) Stadt
s‰aizeci s‰i unu 61
Verhältniswörter
Diese Regel gilt jedoch nicht, wenn das
Hauptwort durch hinweisende Fürwörter
(dieser, jener) oder Eigenschaftswörter (groß,
schön usw.) näher bestimmt ist. Dann muss
das Hauptwort nämlich mit Artikel stehen.

pe masa aceasta în oras‰ul mare


auf Tisch-die diese(Ez) in Stadt-das groß(s)
auf diesem Tisch in der großen Stadt

Folgt auf die Verhältniswörter în, din, prin ein


Hauptwort mit unbestimmtem Artikel, so
nehmen sie die Formen într-, dintr-, printr- an:

într-un oras‰ dintr-o casa‹


in-ein Stadt aus-eine Haus
in einer Stadt aus einem Haus

printr-un oras‰
durch-ein Stadt
durch eine Stadt

62 s‰aizeci s‰i doi


Beugung der Hauptwörter
Beugung der Hauptwörter
D ie Beugung von Hauptwörtern ist viel we-
niger kompliziert als im Deutschen. Generell
braucht man sich nur eine gebeugte Form des
Hauptwortes zu merken.

1. – 4. Fall

Im Deutschen werden vier Fälle unterschie-


den:

1. Fall Werfall, Nominativ


Frage: wer?, was? (z. B. „der Herr“)
2. Fall Wesfall, Genitiv
Frage: wessen? („des Herrn“)
3. Fall Wemfall, Dativ
Frage: wem? („dem Herrn“)
4. Fall Wenfall, Akkusativ
Frage: wen?, was? („den Herren“)

Im Rumänischen fallen jeweils der deutsche


1. und 4. Fall (Wer- und Wenfall) sowie der
deutsche 2. und 3. Fall (Wes- und Wemfall)
zusammen.
Das, was im Rumänischen dem deutschen
1. und 4. Fall entspricht, sind die Formen der
Hauptwörter, wie sie in den vorangegangenen
Kapiteln vorgestellt wurden. Der dem deut-
schen 2. und 3. Fall entsprechende rumäni-
sche Fall wird in den folgenden Kapiteln als
„gebeugt“ bezeichnet.
s‰aizeci s‰i trei 63
Beugung der Hauptwörter
Beugung mit unbestimmtem Artikel

Steht das Hauptwort mit dem unbestimmten


Artikel, wird nur der Artikel gebeugt. Die
Hauptwörter bleiben unverändert.
In der Einzahl wird bei männlichen und
sächlichen Hauptwörtern das Wort unui
(eines) und bei weiblichen Hauptwörtern das
Wort unei (einer) dem Hauptwort, das gebeugt
werden soll, vorangestellt. Das Hauptwort
steht dann in der Einzahl. Ausnahme: Die
weiblichen Hauptwörter stehen immer in der
Mehrzahl!
In der Mehrzahl wird stets das Wort unor
(einiger) vorangestellt. Die Hauptwörter ste-
hen dann in der Mehrzahl.

Einzahl Mehrzahl
männlich unui domn unor domni
weiblich unei camere unor camere
sächlich unui hotel unor hoteluri

Beugung mit bestimmtem Artikel

Ein bestimmtes Hauptwort in der Einzahl


wird gebeugt, indem man die Endung -ui an
männliche und sächliche Hauptwörter, -ei an
weibliche Hauptwörter anhängt.
In der Mehrzahl wird die Endung -lor an
das Hauptwort angehängt.
Außerdem muss man Folgendes beachten:
In der Mehrzahl werden die Hauptwörter in
ihrer Grundform (also ohne die Endung des
64 s‰aizeci s‰i patru
Beugung der Hauptwörter
bestimmten Artikel) verwendet. Sie stehen
dann natürlich auch in der Mehrzahl. In der
Einzahl sieht das etwas anders aus: Für männ-
liche und sächliche Hauptwörter nimmt man
das Hauptwort mit der entsprechenden En-
dung für den bestimmten Artikel, für weib-
liche Hauptwörter nimmt man das Haupt-
wort in der Mehrzahl, jedoch in der Grund-
form (d. h. ohne Artikel-Endung).

Einzahl Mehrzahl
männlich domnului domnilor
des Herrn der Herren
weiblich camerei camerelor
des Zimmers der Zimmer
sächlich hotelului hotelurilor
des Hotels der Hotels

Das ist leider etwas kompliziert. In der Praxis


wird man die gebeugte Form selber wahr-
scheinlich lieber umgehen. Dennoch ist es
gut, wenigstens die Endungen schon einmal
gesehen zu haben.

Beugung von Eigennamen

Im Rumänischen können (wie auch im Deut-


schen) Eigennamen gebeugt werden. Außer-
dem tritt die Besonderheit auf, dass hier zwei
zusätzliche Fälle unterschieden werden, und
zwar der 4. Fall (Wenfall oder Akkusativ) und
der Vokativ. Im Vokativ stehen alle Namen
oder Bezeichnungen, mit denen man eine Per-
s‰aizeci s‰i cinci 65
Beugung der Hauptwörter
son anreden kann. Eine Frau, die Maria heißt,
sollte sich deshalb nicht allzu sehr wundern,
wenn sie auf einmal den Namen Mario erhält,
wenn sie gerufen oder angesprochen wird:

männlich weiblich
Grundform Emil Maria
wessen?, lui Emil Mariei
wem? des/dem Emil der/der Maria
wen? pe Emil pe Maria
den Emil die Maria
Vokativ Emile! Mario!
Emil! Maria!

Einige männliche Hauptwörter können eben-


falls den Vokativ bilden:

Grundform domn prieten


Herr Freund
Vokativ domnule! prietene!
mein Herr! Freundchen!

66 s‰aizeci s‰i s‰ase


„Zusammengesetzte“ Hauptwörter
„Zusammengesetzte“ Hauptwörter
Z usammengesetzte Hauptwörter werden im
Rumänischen anders gebildet als im Deut-
Beachten Sie:
Werden im Rumäni-
schen. Ein wichtiger Unterschied ist außer- schen Hauptwörter
dem, dass sie nicht wie im Deutschen zusam- durch andere Haupt-
mengeschrieben werden. „Zusammensetzun- wörter näher beschrie-
gen“ werden gewöhnlich mit dem gebeugten ben (ergänzt), entste-
Fall oder durch Verhältniswörter, meistens hen Wortgruppen, die
mit de (von), ausgedrückt: der Einfachheit halber
als „zusammenge-
harta oras‰ului carne de porc setzt“ bezeichnet wer-
Karte-die Stadt-des Fleisch von Schwein den, auch wenn sie
der Stadtplan Schweinefleisch nicht wie im Deutschen
zusammengeschrieben
Bei „zusammengesetzten“ Hauptwörtern ist werden.
eine Besonderheit der rumänischen Sprache
zu beachten: Wenn das „zusammengesetzte“
Hauptwort mit dem unbestimmten Artikel
steht, wird vor das Grundwort der Zusam-
mensetzung (hier zum Beispiel oras‰ului) ein zu-
sätzlicher besitzanzeigender Artikel gestellt.

un tur al oras‰ului turul oras‰ului


ein Rundfahrt des Stadt-des Rundfahrt-der Stadt-des
eine Stadtrundfahrt die Stadtrundfahrt

Die besitzanzeigenden Artikel lauten:


Einzahl Mehrzahl
männlich al des ai der
weiblich a der ale der
sächlich al des ale der

s‰aizeci s‰i s‰apte 67


Zahlen & Zählen
Zahlen & Zählen
D ie Grundzahlen 1, 2 und 12 haben ver-
schiedene Formen: Bei männlichen und säch-
lichen Hauptwörtern verwendet man die For-
men un (ein), doi (zwei) und doisprezece (zwölf),
bei weiblichen Hauptwörtern die Formen o
(eine), doua‹ (zwei) und doua‹sprezece (zwölf); unu
bedeutet jedoch stets „eins“ und una‹ „eine“.

Grundzahlen

0 zero 5 cinci
1 unu,/una, un/o 6 s‰ase
2 doi, doua‹ 7 s‰apte
3 trei 8 opt
4 patru 9 noua‹

10 zece 15 cincisprezece
11 unsprezece 16 s‰aisprezece
12 doisprezece, 17 s‰aptesprezece
doua‹sprezece 18 optsprezece
13 treisprezece 19 noua‹sprezece
14 paisprezece

Die Grundzahlen 20 doua‹zeci 80 optzeci


100 und 1000 30 treizeci 90 noua‹zeci
sind immer 40 patruzeci 100 o suta‹
weiblich. 50 cincizeci 200 doua‹ sute
60 s‰aizeci 1000 o mie
70 s‰aptezeci 2000 doua‹ mii

68 s‰aizeci s‰i opt


Zahlen & Zählen
un hotel o camera‹
ein Hotel ein Zimmer

doi studentþi doua‹ camere


zwei Studenten zwei Zimmer

doisprezece fii doua‹sprezece case


zwölf Söhne zwölf Häuser

Ab der Grundzahl 20 muss zusätzlich das Ver-


hältniswort de (von) vor das Hauptwort ge-
stellt werden.

noua‹sprezece case
neunzehn Häuser
neunzehn Häuser

doua‹zeci s‰i cinci de case


zwanzig und fünf von Häusern
fünfundzwanzig Häuser

zusammengesetzte Zahlen

Bei der Reihenfolge zusammengesetzter Zah- Anders als im


len muss man beachten, dass die Einerzahlen Deutschen werden
(1, 2, 3 usw.) mit dem Bindewort s‰i (und) an im Rumänischen nur
den Schluss der Zusammensetzung gestellt die Zehnerzahlen
werden. und die Zahlen 11-19
zusammengeschrieben.
patruzeci s‰i cinci
vierzig und fünf
fünfundvierzig
s‰aizeci s‰i noua‹ 69
Zahlen & Zählen
trei sute patruzeci s‰i cinci
drei hundert vierzig und fünf
dreihundertfünfundvierzig

o mie noua‹ sute noua‹zeci s‰i noua‹


eine tausend neun hundert neunzig und neun
eintausendneunhundertneunundneunzig
(1999)

Ordnungszahlen

Die Ordnungszahlen (z. B. 1., 2., 3. usw.) be-


sitzen männliche/sächliche und weibliche
Formen. Die männlichen und sächlichen
Ordnungszahlen haben stets die Endung -lea
und bekommen zusätzlich den Artikel al vor-
angestellt; die weiblichen Ordnungszahlen
bekommen den Artikel a vorangestellt und
haben die Endung -a. Ausnahmen bilden nur
die Ordnungszahlen primul (der erste) und
prima (die erste).

primul der erste prima die erste


al doilea der zweite a doua die zweite
al treilea der dritte a treia die dritte
Zusammengesetzte al patrulea der vierte a patra die vierte
Ordnungszahlen
werden in einem al doua‹zecis‰icincelea der 25.
Wort geschrieben. a doua‹zecis‰icincea die 25.

70 s‰aptezeci
Mengenangaben
Mengenangaben
B ei Mengenangaben wird gewöhnlich das
Verhältniswort de (von) verwendet.

un kilogram de ros‰ii un litru de lapte


ein Kilo von Tomaten ein Liter von Milch
ein Kilo Tomaten ein Liter Milch

o suta‹ de grame o duzina‹


eine hundert von Gramm eine Dutzend
hundert Gramm ein Dutzend

un pahar de bere o sticla‹ de vin


ein Glas von Bier eine Flasche von Wein
ein Glas Bier eine Flasche Wein

bucata‹ Stück
mult viel
putþin wenig
mai putþin weniger
cel putþin wenigstens
cutie Schachtel
tot alles
destul genug
atât soviel
mai mult mehr

s‰aptezeci s‰i unu 71


Zeit, Uhrzeit & Datum
Zeit, Uhrzeit & Datum
H ier zunächst die wichtigsten allgemeinen
Zeitangaben bzw. Zeitabschnitte.

allgemeine Zeitangaben

ora‹ Stunde
minuta‹ Minute
secunda‹ Sekunde
luna‹ Monat
sa‹pta‹mâna‹ Woche
an (m) Jahr
zi (w) Tag
acum jetzt
mai devreme früher
curând später
dimineatþa vormittags
dupa‹ masa‹ nachmittags
seara abends
azi heute
ieri gestern
alalta‹ieri vorgestern
mâine morgen
poimâine übermorgen
mai târziu bald
deja schon

acum trei luni vor drei Monaten


peste patru ani in vier Jahren
de o sa‹pta‹mâna‹ seit einer Woche

72 s‰aptezeci s‰i doi


Zeit, Uhrzeit & Datum
Uhrzeit

Cât e ceasul?
wie viel ist Uhr-das
Wie viel Uhr ist es?

Este ora una/doua‹/cinci.


(es-)ist Stunde-die ein (w)/zwei (w)/fünf
Es ist ein/zwei/fünf (auch 17) Uhr.

Achtung: Da ora (Uhr, Stunde) ein weibliches


Hauptwort ist, muss man immer die weib-
lichen Formen der Grundzahlen 1, 2 und 12
verwenden (auch in Zusammensetzungen)!

La ce ora‹ ...? La ora ...


bei was Stunde ... bei Stunde-die ...
Um wieviel Uhr ...? Um ... Uhr

Die Minuten, Viertelstunden und halbe Stun-


den werden folgendermaßen ausgedrückt:
Für die erste halbe Stunde benutzt man stets
das Wort s‰i (und), für die zweite halbe Stunde
das Wort fa‹ra‹ (ohne).

noua‹ s‰i doua‹zeci s‰i trei


neun und zwanzig und drei
neun Uhr dreiundzwanzig

s‰apte s‰i juma‹tate opt s‰i un sfert


sieben und Hälfte acht und ein Viertel
sieben Uhr dreißig Viertel nach acht
s‰aptezeci s‰i trei 73
Zeit, Uhrzeit & Datum
noua‹ fa‹ra‹ cinci noua‹ fa‹ra‹ un sfert
neun ohne fünf neun ohne ein Viertel
fünf vor neun Viertel vor neun

Wochentage

Die Wochentage (zilele sa‹pta‹ma‹nii) lauten:


luni Montag
martþi Dienstag
miercuri Mittwoch
joi Donnerstag
vineri Freitag
sâmba‹ta‹ Sonnabend
duminica‹ Sonntag
zi de sa‹rba‹toare Feiertag
Tag von Fest

Monate

Die Monate (luni) heißen:


ianuarie Januar
februarie Februar
martie März
aprilie April
mai Mai
iunie Juni
iulie Juli
august August
septembrie September
octombrie Oktober
noiembrie November
decembrie Dezember

74 s‰aptezeci s‰i patru


Zeit, Uhrzeit & Datum
Datum

Nach dem Datum fragt und antwortet man Eine andere Variante,
wie in den folgenden Sätzen: um nach dem Datum
zu fragen, ist
În cât avem azi? În s‰apte ianuarie. În câte e (azi)?
in wieviel (wir-)haben heute in sieben Januar
Der Wievielte ist heute? Der 7. Januar.

Jahreszeiten

Die Jahreszeiten (anotimpuri) werden genannt:

prima‹vara‹ Frühling
vara‹ Sommer
toamna‹ Herbst
iarna‹ Winter

Feiertage

Feiertage (sa‹rba‹tori) sind:

Cra‹ciun Weihnachten
Pas‰ti Ostern
Rusalii Pfingsten
Anul nou Neujahr
Jahr-das neu

s‰aptezeci s‰i cinci 75


76 s‰aptezeci s‰i s‰ase
Kurz-Knigge
Kurz-Knigge
S eien Sie nie überheblich! Die Rumänen
haben es auf wirtschaftlicher Ebene immer
noch schwer, auch wenn seit dem Zusam-
menbruch der kommunistischen Diktatur
viele Jahre vergangen sind. Sie sind sich ihrer
Armut bewusst, deshalb verletzt sie Über-
heblichkeit oder gar Angeberei. Dennoch
sind Rumänen technisch gut ausgebildet;
beeindruckend ist, dass sie oft mehrere
Fremdsprachen beherrschen.
Üben Sie sich in Geduld, wenn’s auch
manchmal schwer fällt. Rumänen können
unpünktlich sein. Gewöhnlich aber kommen
sie mit höchstens einer Viertelstunde Ver-
spätung, die sie sfertul academic (akademische
Viertelstunde) nennen. Dabei müssen sie
nicht immer selbst schuld sein. Öffentliche
Verkehrsmittel sind nicht besonders zuver-
lässig. Auch in Gaststätten oder bei Behörden
sollte man sich mit Geduld wappnen.
Selbst wenn es im Sommer sehr heiß sein
kann, ziehen Sie sich bitte dezent an. Män-
ner mit nacktem Oberkörper oder Frauen im
Bikini werden nicht gerne auf der Straße ge-
sehen. Besonders missbilligen Rumänen es,
wenn man in dieser Aufmachung eine Kirche
oder ein Kloster besucht.
Seien Sie großzügig, aber nicht großspu-
rig! Sollte Ihnen ein Rumäne einen Dienst
erweisen oder gar etwas schenken, revanchie-
s‰aptezeci s‰i s‰apte 77
Anrede
Frauen (besonders ren Sie sich entsprechend! Gern gesehen sind
älteren) gegenüber ausländische Erzeugnisse, wie Kugelschreiber,
sollte man stets sehr Kaffee, Zigaretten oder alkoholische Geträn-
höflich sein. Das wird ke. Decken Sie sich also vor Ihrer Reise mit
hoch angerechnet. Geschenken ein, die stets willkommen sind.

Anrede
W enn man den Namen nicht kennt,
spricht man fremde Personen wie folgt an:

domnule mein Herr


doamna meine Dame
domnis‰oara mein Fräulein

Kennt man den Namen des Angesprochenen,


verwendet man die bestimmte Form:

domnu’ Ionescu Herr Ionescu


doamna Popescu Frau Popescu
domnis‰oara Olaru Fräulein Olaru

Um jemanden zu siezen, verwendet man die


2. Person Mehrzahl (ihr), so als wollte man
mehrere Personen ansprechen, die man duzt:

venitþi
(ihr-)kommt
ihr kommt/Sie kommen/kommen Sie!
78 s‰aptezeci s‰i opt
Begrüßen & Verabschieden
Begrüßen & Verabschieden
J ugendliche begrüßen sich gewöhnlich mit
salut! (heißt sowohl „hallo!“ als auch
„tschüss!“). In Bukarest ist auch pa-pa
(tschüss!) gebräuchlich.

Buna‹ dimineatþa! Guten Morgen!


Buna‹ ziua! Guten Tag!
Buna‹ seara! Guten Abend!
Salut! Hallo!
La revedere! Auf Wiedersehen!
Cu bine! Leben Sie wohl!
mit gut
Ca‹la‹torie pla‹cuta‹! Gute Reise!
Reise angenehme
Salut!/Pa-pa! Tschüss!

Bitten, Danken, Wünschen


H ier die wichtigsten Höflichkeitsfloskeln,
die man parat haben sollte.

Va‹ rog! Poftitþi!


Euch (ich-)bitte (Ihr-)bittet
Bitte! Bitte sehr!

Multþumesc! Multþumesc frumos!


(ich-)danke (ich-)danke schön
Danke! Danke schön!
s‰aptezeci s‰i noua‹ 79
Bitten, Danken, Wünschen
Va‹ rog, datþi-mi un pahar de apa‹!
Euch (ich-)bitte, gebt-mir ein Glas von Wasser
Geben Sie mir bitte ein Glas Wasser!

Spunetþi-mi, va‹ rog!


sagt-mir, Euch (ich-)bitte
Sagen Sie mir, bitte!

Permitetþi-mi, va‹ rog!


erlaubt-mir, Euch (ich-)bitte
Gestatten Sie bitte!

Petrecere frumoasa‹! Ca‹la‹torie pla‹cuta‹!


Unterhaltung schöne Reise angenehme
Gute Unterhaltung! Gute Reise!

Felicita‹ri!
Glückwünsche
Herzlichen Glückwunsch!

Te/Va‹ felicit!
dich/Euch (ich-)beglückwünsche
Ich beglückwünsche dich/Sie!

80 optzeci
Floskeln & Redewendungen
Floskeln & Redewendungen
V ielleicht haben Sie jetzt schon Mut gefasst
und reden einfach einen Passanten auf Rumä-
nisch an.

anreden

Fitþi amabil, unde este statþia de autobuz?


seid freundlich, wo (er-/sie/-es-) ist Haltestelle-die von Bus
Seien Sie so freundlich, wo ist die
Bushaltestelle?

Scuzatþi, unde se afla‹ un restaurant bun?


entschuldigt, wo sich (es-)befindet ein Restaurant
gut
Entschuldigen Sie, wo befindet sich ein
gutes Restaurant?

das erste Gespräch

Man wird sicherlich erkennen, dass Sie Aus-


länder sind. Dabei kann sich folgendes Ge-
spräch ergeben:

Suntetþi stra‹in/a‹? Da, sunt.


(Ihr-)seid Ausländer/in ja, (ich-)bin
Sind Sie Ausländer/in? Ja, bin ich.

Cum va‹ cheama‹?


wie Euch (er-/sie-/es-)ruft
Wie heißen Sie?
optzeci s‰i unu 81
Floskeln & Redewendungen
Care este numele ta‹u/dumneavoastra‹?
welcher (er-/sie-/es-) ist Name-der dein/Sie
Wie ist dein/Ihr Name?

Pot sa‹ va‹ prezint pe sotþul meu / sotþia mea?


(ich-)kann dass Euch (ich-)vorstelle auf
Mann-der mein / Frau-die meine
Darf ich Ihnen meinen Mann /
meine Frau vorstellen?

Acesta este prietenul meu.


dieser (er-/sie-/es-) ist Freund-der mein
Das ist mein Freund.

Aceasta este prietena mea.


diese (er-/sie-/es-) ist Freundin-die meine
Das ist meine Freundin.

De unde suntetþi? Sunt din Germania.


von wo (Ihr-)seid (ich-)bin von Deutschland
Woher sind Sie? Ich bin aus Deutschland.

Austria Österreich Elvetþia Schweiz


Olanda Holland Suedia Schweden

Sich entschuldigen

N-a fost intentþia mea. Îmi pare ra‹u.


nicht-(es-)hat gewesen mir (es-)scheint schlecht
meine Absicht meine Es tut mir Leid.
Es war nicht meine
Absicht.
82 optzeci s‰i doi
Floskeln & Redewendungen
Va‹ rog sa‹ ma‹ scuzatþi!
Euch (ich-)bitte dass mich entschuldigt
Entschuldigen Sie bitte!

Befinden

Ce mai faci/facetþi?
was noch (du-)machst/(Ihr-)macht
Wie geht es dir/Ihnen?

Normalerweise antwortet man mit:

Multþumesc, bine / nu prea bine / excelent!


(ich-)danke, gut / nicht sehr gut / ausgezeichnet
Danke, gut / nicht sehr gut / ausgezeichnet!

Sunt bolnav/a‹ / ra‹cit/a‹.


(ich-)bin krank(m/w) / erkältet(m/w)
Ich bin krank/erkältet. (sagt Mann/Frau)

Mi-e foame/sete.
mir-ist Hunger/Durst
Ich habe Hunger/Durst.

Nu ma‹ simt bine.


nicht mich (ich-)fühle gut
Ich fühle mich nicht wohl.

Nu-mi merge bine.


nicht-mir (es-)geht gut
Es geht mir nicht gut.
optzeci s‰i trei 83
Floskeln & Redewendungen
Cred ca‹ sunt bolnav/a‹.
(ich-)glaube dass (ich-)bin krank(m/w)
Ich glaube, ich bin krank. (sagt Mann/Frau)

sich freuen/ärgern

Ma‹ bucur. Sunt fericit/a‹.


mich (ich-)freue (ich-)bin glücklich(m/w)
Ich freue mich. Ich bin glücklich.

Sunt supa‹rat/a‹. Sunt furios/furioasa‹.


(ich-)bin verärgert(m/w) (ich-)bin wütend(m/w)
Ich bin verärgert. Ich bin wütend.

auffordern

As‰teapta‹, te rog / As‰teptatþi, va‹ rog,


un moment!
warte, dich (ich-)bitte / wartet, Euch (ich-)bitte,
ein Moment
Warte/Warten Sie bitte einen Augenblick!

Arata‹-mi ...! Ara‹tatþi-mi ...!


zeig-mir ... zeigt-mir ...
Zeig mir ...! Zeigen Sie mir ...!

Da‹-mi ...! Datþi-mi ...!


gib-mir ... gebt-mir ...
Gib mir ...! Geben Sie mir ...!

Ajuta‹-ma‹! Ajutatþi-ma‹! Destul!


hilf-mir helft-mir genug
Hilf mir! Helfen Sie mir! Genug!
84 optzeci s‰i patru
Floskeln & Redewendungen
zustimmen/ablehnen

Da, bine. Nu, prost.


ja, gut nein, schlecht
Ja, gut. Nein, das geht nicht.

Cu pla‹cere. Bineîntþeles.
mit Gefallen selbstverständlich
Mit Vergnügen. Selbstverständlich.

In nici un caz! Nu se discuta‹!


in nicht ein Fall nicht sich (er-)diskutiert
Auf keinen Fall! Kommt nicht in Frage!

Ai dreptate. Avetþi dreptate.


(du-)hast Recht (Ihr-)habt Recht
Du hast Recht. Sie haben Recht.

N-ai dreptate. N-avetþi dreptate.


nicht-(du-)hast Recht nicht-(Ihr-)habt Recht
Du hast nicht Recht. Sie haben nicht Recht.

Îmi place. Nu-mi place.


mir (es-)gefällt nicht-mir (es-)gefällt
Es gefällt mir. Es gefällt mir nicht.

(Nu) s‰tiu. (Nu) vreau.


(nicht) (ich-)weiß (nicht) (ich-)will
Ich weiß es (nicht). Ich möchte (nicht).

Sunt foarte multþumit/a‹.


(ich-)bin sehr zufrieden(m/w)
Ich bin sehr zufrieden. (sagt Mann/Frau)
optzeci s‰i cinci 85
Floskeln & Redewendungen
Manchmal reicht wie im Deutschen eine ver-
neinende Partikel (hier ne- oder im-) aus, um
die Aussage negativ zu formulieren.

Sunt foarte nemultþumit/a‹.


(ich-)bin sehr unzufrieden(m/w)
Ich bin sehr unzufrieden. (sagt Mann/Frau)

Este posibil. Este imposibil.


(es-)ist möglich (es-)ist unmöglich
Es ist möglich. Es ist unmöglich.

Sunt de acord.
(ich-)bin von Einverständnis
Ich bin einverstanden.

Nu sunt de acord.
nicht (ich-)bin von Einverständnis
Ich bin nicht einverstanden.

überrascht sein

Ce surpriza‹! Într-adeva‹r?
was Überraschung in-Wirklichkeit
Was für eine Überraschung! Wirklich?

N-am s‰tiut.
nicht-(ich-)habe gewusst
Das habe ich nicht gewusst.

Nu m-am as‰teptat la aceasta.


nicht mich-(ich-)habe gewartet zu diese
Damit habe ich nicht gerechnet.
86 optzeci s‰i s‰ase
Floskeln & Redewendungen
beurteilen

Aceasta este ...


diese(w,Ez) (es-)ist ...
Das ist ...
incredibil unglaublich
îngrozitor schrecklich
pla‹cut angenehm
plicticos langweilig
bine gut
frumos schön
în regula‹ in Ordnung
imposibil unmöglich
haios lustig
dra‹gutþ hübsch
fantastic phantastisch
prost schlecht
urât hässlich
grozav toll

Sympathie

Es‰ti foarte dra‹gutþ/a‹ / simpatic/a‹. Verwenden Sie die


(du-)bist sehr nett(m/w)/sympathisch(m/w) männliche Form
Du bist sehr nett/sympathisch. des Eigenschaftswortes,
wenn mit „du“
Avetþi o familie dra‹gutþa‹. eine männliche
(Ihr-)habt eine Familie nette Person angesprochen
Sie haben eine nette Familie. wird, und die weibliche
Form für eine
Suntetþi foarte amabil cu mine.
weibliche Person!
(Ihr-)seid sehr freundlich mit mir
Sie sind sehr freundlich zu mir.
optzeci s‰i s‰apte 87
Übernachten
Übernachten
G ewöhnlich wird in größeren Hotels
Deutsch gesprochen. Sollte das nicht der Fall
sein, kommt man mit Französisch oder Eng-
lisch weiter. Aber Sie wollen ja Rumänisch
sprechen!

im Hotel

Avetþi ... Haben Sie ...?


(Ihr-)habt ...
As‰ dori ... Ich möchte ...
(ich-)habe wünschen ...
Am dori ... Wir möchten ...
(wir-)haben wünschen ...

o camera‹ libera‹ ein freies Zimmer


eine Zimmer freie
o camera‹ single ein Einzelzimmer
eine Zimmer einzelne
o camera‹ dubla‹ ein Doppelzimmer
eine Zimmer doppelte
pentru o noapte für eine Nacht
für eine Nacht
pentru trei noptþi für drei Nächte
für drei Nächte

Cât costa‹ o noapte?


wie viel (er-/sie-/es-) kostet eine Nacht
Wie viel kostet eine Übernachtung?
88 optzeci s‰i opt
Übernachten
Cât doritþi sa‹ ra‹mânetþi?
wieviel (Ihr-)möchtet dass (Ihr-)bleibt
Wie lange möchten Sie bleiben?

Micul dejun este înclus în pretþ?


klein-das Mittagessen (es-)ist inbegriffen in Preis
Ist das Frühstück im Preis inbegriffen?

Unde este toaleta/baia?


wo (er-/sie-/es-) ist Toilette-die/Bad-die
Wo ist die Toilette/das Bad?

Putetþi sa‹ ma‹ trezitþi la ora ...


(Ihr-)könnt dass mich (Ihr-)weckt um Stunde ...
Können Sie mich um ... Uhr wecken?

Lipses‰te ... Es fehlt ...


pat (s) ein Bett
pa‹tura‹ eine Decke
perna‹ ein Kissen
apa‹ calda‹ Warmwasser
sa‹pun Seife
cears‰af (s) ein Laken
hârtie igienica‹ Klopapier
plapuma‹ eine Steppdecke
apa‹ rece Kaltwasser
un prosop ein Handtuch
cheia der Schlüssel

privat

Neuerdings ist es für Touristen wieder er-


laubt, privat zu wohnen. Anschriften von Pri-
optzeci s‰i noua‹ 89
Übernachten
vatquartieren sollte man sich am besten vom
Reisebüro oder in einem Hotel geben lassen.
In Bukarest, an der Schwarzmeerküste oder in
Kurorten wird man oft auf den Bahnhöfen
angesprochen, ob man ein Privatzimmer mie-
ten möchte. Man sollte sich die Leute jedoch
genau ansehen.

Doritþi o camera‹?
(Ihr-)wünscht eine Zimmer
Möchten Sie ein Zimmer?

Doresc/dorim o camera‹ pentru o sa‹pta‹mâna‹.


(ich-)wünsche/(wir-)wünschen eine Zimmer für
eine Woche
Ich möchte/Wir möchten ein Zimmer für ei-
ne Woche.

Pot sa‹ folosesc baia dumneavoastra‹?


(ich-)kann dass (ich-)benutze Bad-die Sie
Darf ich Ihr Bad benutzen?

Pot sa‹ ga‹tesc pentru mine?


(ich-)kann dass (ich-)koche für mich
Darf ich für mich kochen?

Camping

Camping- und Zeltplätze gibt es überall in der


Nähe größerer Städte, in Urlaubsgebieten,
Kur- und Badeorten. Wildes Zelten ist grund-
sätzlich nicht verboten, doch gibt es Gegen-
den, in denen es nicht gestattet ist. Diese sind
90 noua‹zeci
Übernachten
ausgeschildert: Campare interzisa‹ (Zelten verbo-
ten). Allerdings sollte man es vermeiden, in
abgeschiedener Natur zu zelten. Am besten
fragt man in der Ortschaft, ob man auf einem
Grundstück sein Zelt aufbauen darf. Dafür
wird natürlich ein Entgelt verlangt.

Unde se afla‹ urma‹torul camping?


wo sich (er-)befindet nächster-der Campingplatz
Wo befindet sich der nächste Campingplatz?

Pot sa‹-mi montez cortul în curtea


dumneavoastra‹?
(ich-)kann dass-mir (ich-)montiere Zelt-das in
Hof-die Sie
Kann ich mein Zelt auf Ihrem Hof aufbauen?

Pot sa‹ ma‹ spa‹l la dumneavoastra‹?


(ich-)kann dass mich (ich-)wasche bei Sie
Kann ich mich bei Ihnen waschen?

Pot sa‹ ma‹ duc la toaleta?


(ich-)kann dass mich (ich-)gehe zu Toilette
Kann ich zur Toilette gehen?

Unde pot sa‹ spa‹l nis‰te ciorapi/s‰osete?


wo (ich-)kann dass (ich-)wasche einige Strümpfe/
Socken
Wo kann ich einige Strümpfe/Socken
waschen?

noua‹zeci s‰i unu 91


Essen & Trinken
Essen & Trinken
H ier die wichtigsten Bezeichnungen für
Restaurants, Imbisse und Cafés in Rumänien:

Bufet Bufet heißen die Dorfkneipen. Hier trifft


man das einfache Volk und kann leicht ein
Gespräch anknüpfen. Oft wird man als Aus-
länder zu einem Umtrunk eingeladen. Doch
sollte man nie vergessen, selbst auch eine
Runde zu zahlen.
Bufet expres Bufet expres sind Selbstbedienungsgast-
stätten, wo man recht preiswert essen kann.
Leider ist die Auswahl und Qualität der Spei-
sen gering. Satt wird man aber auf jeden Fall.
Rotiserie, Snack-bar Rotiserie, Snack-bar sind Imbissstuben, in de-
nen man Gegrilltes bekommt.
Lacto-vegetarian Lacto-vegetarian heißen kleine Lokale, in de-
nen man einfache Gerichte wie Rührei, über-
backenen Käse, vegetarische Gerichte und –
man lese und staune! – auch Fleischgerichte
bekommt. Diese Gaststätten sind sehr preis-
wert und gewöhnlich sehr sauber. Für das
Frühstück oder leichte Abendessen sehr zu
empfehlen.
Crama‹ Wer einen guten Wein trinken will, geht in
die Crama‹ genannte Weinstube. Hier gibt es
auch Grillgerichte, und gewöhnlich spielt
eine Kapelle (taraf) rumänische Volksmusik.
Dabei kann es vorkommen, dass der Solist zu
einem Gast geht und ihm la ureche (am Ohr)
spielt, wofür er eine Belohnung erwartet.
92 noua‹zeci s‰i doi
Essen & Trinken
In der Cofeta‹rie (Konditorei) werden neben Cofeta‹rie
Kuchen auch Kaffee, Tee und Erfrischungs-
getränke angeboten. Der Kaffee wird nach
türkischer Art (cafea turceasca‹) gekocht und ist
sehr süß. Die Rumänen sind der Meinung,
dass er schwarz wie der Teufel, heiß wie die
Hölle und süß wie die Liebe sein muss! Die
Kuchen sind ebenfalls sehr süß und mit viel
Creme angemacht. Es gibt aber auch Kuchen
mit Sahne oder Früchten. In den Kondito-
reien wird oft ein Frühstück zum Pauschal-
preis angeboten.

o cafea ein Kaffee


doua‹ cafele zwei Kaffee
cu zaha‹rul separat mit separatem Zucker
mit Zucker-der separat
cafea fa‹ra‹ zaha‹r Kaffee ohne Zucker
un mic dejun ein Frühstück
ein klein Mittagessen
o bucata‹ de pra‹jitura‹ ein Stück Kuchen
ein Stück von Kuchen

Restaurant

In größeren Gaststätten wird gewöhnlich


Deutsch gesprochen. In vielen Restaurants
spielt am Abend eine Kapelle. Wichtig: Viele
Gaststätten schließen bereits um 22 Uhr, klei-
nere noch früher. Die letzte Bestellung wird
eine halbe Stunde vor Geschäftsschluss ent-
gegengenommen.
noua‹zeci s‰i trei 93
Essen & Trinken
Avetþi doua‹ locuri libere?
(Ihr-)habt zwei(w) Plätze freie
Haben Sie zwei Plätze frei?

Aducetþi-mi, va‹ rog, lista de bucate!


bringt-mir, Euch (ich-)bitte, Liste von Essen
Bringen Sie mir bitte die Speisekarte!

s‰efule, nota de plata‹, va‹ rog!


Chef, Notiz von Zahlung, Euch (ich-)bitte
Ober, die Rechnung, bitte!

In größeren Gaststätten wird ein 10-15pro-


zentiger Bedienungszuschlag erhoben. Trotz-
dem sollte man den Ober stets mit einem an-
gemessenen bacs‰is‰ (Trinkgeld) bedenken. Was
„angemessen“ ist, hängt von einem selbst ab,
man sollte jedoch nicht zu geizig sein.

As‰ vrea ... Lipses‰te ...


(ich-)habe mögen ... (es-)fehlt ...
Ich hätte gerne ... Es fehlt ...
cina Abendbrot
otþet Essig
sticla‹ Flasche
mic dejun Frühstück
furculitþa‹ Gabel
pahar (s) Glas
felul doi das Hauptgericht
usturoi Knoblauch
lingura‹ Löffel
cutþit (s) Messer

94 noua‹zeci s‰i patru


Essen & Trinken
dejun (s) Mittagessen
desert (s) Nachtisch
boia Paprikapulver
piper Pfeffer
sare Salz
solnitþa‹ Salzfass
s‰ervetþel (s) Serviette
ulei Speiseöl
ceas‰ca‹ Tasse
linguritþa‹ Teelöffel
farfurie (w) Teller
zaha‹r Zucker

acru sauer
amar bitter
dulce süß
iute scharf
mai iute schärfer
fiert gekocht
îna‹bus‰it gedünstet
pra‹jit gebraten
proaspa‹t frisch
bine pra‹jit durchgebraten

Nationalgerichte

Die Rumänen sind sehr stolz auf ihre Na-


tionalgerichte. Dabei wissen sie meist nicht,
dass diese keine typisch rumänischen Speisen
sind, sondern – in Varianten – auf dem ge-
samten Balkan genossen werden. Landschaft-
lich gibt es große Unterschiede. Ich habe hier
eine Auswahl der Nationalgerichte getroffen.
noua‹zeci s‰i cinci 95
Essen & Trinken
Suppen

Supa‹ ist eine dem Deutschen geläufige Suppe


mit Einlage, ciorba‹ ist eine säuerliche Suppe,
die mit bors‰, einem gegorenen Kleiesaft, Zitro-
nensaft oder Essig angesäuert ist.

supa‹ cu fidea Nudelsuppe


supa‹ de fasole Bohnensuppe
supa‹ de legume Gemüsesuppe
ciorba‹ de burta‹ Kaldaunensuppe
ciorba‹ de legume Gemüsesuppe
ciorba‹ de peris‰oare Fleischkloßsuppe
ciorba‹ de pes‰te Fischsuppe
ciorba‹ de potroace Hühnerkleinsuppe

fleischlos

cas‰caval la capac cas‰caval pane


überbackener Hartkäse panierter Hartkäse

Fleischgerichte

ardei umplutþi gefüllte Paprika


chiftele Hackfleischbällchen
musaca Mett mit Auberginen/
Kartoffeln
mici, mititei Mettröllchen
pârjoale Buletten
sarmale Kohlrouladen mit
Hackfleisch und Reis
varza a la Cluj Sauerkraut mit Reis
und Hackfleisch

96 noua‹zeci s‰i s‰ase


Essen & Trinken
Salate Im Banat und
in Siebenbürgen
mura‹turi eingesäuerte grüne überwiegen
Tomaten ungarische,
salata‹ de vinete Auberginenmus in der Moldau
salata‹ orientala‹ Salat mit Kartoffeln, ukrainische und
Gemüse, Mayonnaise in der Muntenia
sowie Dobrudscha
Für jene, die internationale Küche vorziehen, türkische bzw.
im Folgenden eine Liste gängiger Speisen: griechische Gerichte.

Frühstück

unt Butter cafea Kaffee


cas‰caval Hartkäse dulceatþa‹ Konfitüre
salam Hartwurst margarina‹ Margarine
miere Honig lapte Milch
iaurt Jogurt s‰unca‹ Schinken

Mittag- & Abendessen


carne de batal Hammelfleisch
carne de miel Lammfleisch
carne de porc Schweinefleisch
carne de vita‹ Rindfleisch
carne de vitþel Kalbfleisch
gra‹tar Gegrilltes
cârnatþi Bratwurst
pui Hühnchen
ficat Leber
limba‹ Zunge
merluciu Seelachs
crap Karpfen

noua‹zeci s‰i s‰apte 97


Essen & Trinken
pa‹stra‹v Forelle
cartofi pra‹jitþi Pommes frites
cartofi natur Pellkartoffeln
ciuperci Pilze
orez Reis
salata‹ verde Kopfsalat
salata‹ de ros‰ii Tomatensalat
casata‹ Pücklereis
înghetþata‹ Eis
parfe Parfait
fructe Obst
pra‹jitura‹ Kuchen
tort Torte

98 noua‹zeci s‰i opt


Essen & Trinken
Getränke

Rumänien ist ein Weinland. Die rumänischen


Weine zeichnen sich durch fruchtigen Ge-
schmack und ein ausgeprägtes Buquet aus.
Zu den wichtigsten Traubensorten gehören:
Königliche Mädchentraube (Feteasca‹ regala‹),
Riesling, Sauvignon, Chardonay, Cabernet
und Aligoté. Herbe Weißweine kommen aus:
Odobes‰ti, Dra‹ga‹s‰ani, Hus‰i, Panciu, Dealu Mare, Târ-
nave. Herbe Rotweine stammen aus: Nicores‰ti,
Murfatlar, Valea Ca‹luga‹reasca‹. Als scharfes Natio-
nalgetränk gilt der tþuica genannte Pf lau-
menschnaps. Aber auch rachiu (Trauben-
branntwein) wird gerne getrunken.
o tþuica‹ mica‹ (50 g) Bei hochprozentigen
eine Pflaumenschnaps klein Getränken wird
o tþuica‹ mare (100 g) stets in Gramm
eine Pflaumenschnaps groß gerechnet.
un pahar de tþuica‹ (200 g)
ein Wasserglas von Pflaumenschnaps

bere (w) Bier


rom (s) Rum
lichior (s) Likör
vodca‹ Wodka
apa‹ minerala‹ Mineralwasser
citronada‹ Limonade
orangeada‹ Orangensaft
suc (s) Fruchtsaft
ceai Tee
cafea Kaffee

noua‹zeci s‰i noua‹ 99


Zu Gast sein
Zu Gast sein
S ind Sie von rumänischen Bekannten ein-
geladen worden, dann ist es unerlässlich, ein
Geschenk mitzubringen. Wenn man für die
Dame des Hauses zudem noch einen Blumen-
strauß dabei hat, kann man sicher sein, dass
man sofort herzlichst aufgenommen wird.

As‰ vrea un buchet de trandafiri/garoafe/lalele.


(ich-)habe wollen ein Strauß von Rosen/Nelken/
Tulpen
Ich hätte gern einen Strauß Rosen/Nelken/
Tulpen. (beim Kauf)

Die Rumänen sind überaus gastfreundlich.


Sie setzen ihren Gästen alles vor, was ihre
meist ärmliche Vorratskammer (Kühlschrän-
ke sind auf dem Land eine Seltenheit) zu bie-
ten hat.
Die Höflichkeit
erfordert es, dass Nu va‹ deranjatþi!
man zunächst alles nicht Euch stört
Angebotene ablehnt. Bemühen Sie sich nicht!

Erst bei der zweiten Aufforderung sollte man


zugreifen. Dabei sollte man allerdings nicht
vergessen, dass wahrscheinlich alle Vorräte
der Familie auf dem Tisch stehen!
Wenn man wirklich nicht mehr weiter-
essen möchte, kann man dies mit folgendem
Satz ausdrücken:
100 o suta‹
Zu Gast sein
Îmi pare ra‹u. Multþumesc mult, dar sunt sa‹tul.
mir (es-)scheint schlecht. (ich-)danke viel, aber
(ich-)bin satt
Es tut mir Leid. Vielen Dank, aber ich bin satt.

Es ist üblich, dass Kaffee mit einem Glas Was-


ser auf den Tisch kommt, auf dem Land auch
hausgemachte Konfitüre (dulceatþa‹). Früher
trank man auch Ersatzkaffee, denn echter
Kaffee (cafea naturala‹) war oft Mangelware und
überdies teuer. Werden Getränke kredenzt –
gewöhnlich tþuica (Pf laumenschnaps) oder
rachiu (Klarer) – darf man auf keinen Fall mit
„Prosit“ oder noch schlimmer mit „Prost“
anstoßen, da letzteres Wort auf Rumänisch
„doof“ bedeutet. Richtig sagt man noroc
(Glück) oder la multþi ani (auf viele Jahre = du
mögest noch viele Jahre leben).
Während des Besuchs kann sich folgendes
Gespräch ergeben:

Permitetþi-mi, sotþia mea / sotþul meu.


gestattet-mir, Gattin-die meine/Gatte-der mein
Darf ich Ihnen meine Gattin / meinen
Gatten vorstellen?

Îmi pare bine. S‰i mie.


mir (es-)scheint gut auch mir
Es freut mich. Ganz meinerseits.

Suntetþi german/a‹?
(Ihr-)seid Deutscher/Deutsche
Sind Sie Deutscher/Deutsche?
o suta‹ unu 101
Zu Gast sein
Nu, sunt austriac/a‹ / elvetþian/a‹.
nein, (ich-)bin Österreicher/in / Schweizer/in
Nein, ich bin Österreicher/in / Schweizer/in.

Dar vorbitþi bine românes‰te!


aber (Ihr-)sprecht gut rumänisch
Aber Sie sprechen gut Rumänisch!

Nu vorbesc decât un pic / putþin.


nicht (ich-)spreche als ein bisschen / wenig
Ich spreche bloß ein bisschen / ein wenig.

Suntetþi de mult în România?


(Ihr-)seid von viel in Rumänien
Sind Sie schon lange in Rumänien?

De câteva zile/sa‹pta‹mâni/luni.
Seit einigen Tagen/Wochen/Monaten.

Va‹ place tþara noastra‹?


Euch (es-)gefällt Land-das unsere
Gefällt Ihnen unser Land?

Da, îmi place foarte mult.


ja, mir (es-)gefällt sehr viel
Ja, es gefällt mir sehr.

Mai statþi mult în România?


noch (Ihr-)steht viel in Rumänien
Bleiben Sie noch lange in Rumänien?

Nu, doar patru zile/o sa‹pta‹mâna‹.


Nein, nur vier Tage/eine Woche.
102 o suta‹ doi
Zu Gast sein
Da, înca‹ doua‹ sa‹pta‹mâni / o luna‹.
Ja, noch zwei Wochen / einen Monat.

Va‹ ara‹t casa.


Euch (ich-)zeige Haus-die
Ich zeige Ihnen das Haus.

hol Diele
casa‹ Haus
buca‹ta‹rie Küche
dormitor Schlafzimmer
toaleta‹ Toilette
grajd Viehstall
apartament Wohnung
sufragerie Wohnzimmer

Alter

Câtþi ani avetþi? Am ... de ani.


wie viele Jahre (Ihr-)habt (ich-)habe ... von Jahren
Wie alt sind Sie? Ich bin ... Jahre alt.

Familie

bunic Großvater bunica‹ Großmutter


tata‹l Vater mama‹ Mutter
frate Bruder sora‹ Schwester
unchi Onkel ma‹tus‰a‹ Tante
sotþ Gatte sotþie Gattin
fiu Sohn fiica‹ Tochter
nepot Enkel, Neffe nepoata‹ Enkelin,
Nichte

o suta‹ trei 103


Zu Gast sein
Suntetþi ca‹sa‹torit/a‹?
(Ihr-)seid verheiratet/e(m/w)
Sind Sie verheiratet?

Da, sunt. Nu, nu-s.


ja, (ich-)bin nein, nicht-(ich-)bin
Ja, bin ich. Nein, ich bin nicht.

Avetþi copii? Nu, înca‹ n-am.


(Ihr-)habt Kinder nein, noch nicht-(ich-)habe
Haben Sie Kinder? Nein, ich habe noch keine.

Da, am un ba‹iat s‰i o fata‹.


ja, (ich-)habe ein Junge und eine Mädchen(Ez)
Ja, ich habe einen Jungen und ein Mädchen.

Beruf

Ce profesie avetþi? Sunt s‰omer/a‹.


was Beruf (Ihr-)habt ich-bin arbeitslos(m/w)
Was sind Sie von Beruf? Ich bin arbeitslos.
Sunt ... Ich bin ...
angajat Angestellter
angajata‹ Angestellte
muncitor Arbeiter
muncitoare Arbeiterin
medic Arzt
functþionar Beamter
functþionara‹ Beamtin
electrician Elektriker
inginer Ingenieur
sora‹ medicala‹ Krankenschwester

104 o suta‹ patru


Zu Gast sein
agricultor Landwirt
student Student
studenta‹ Studentin
tehnician Techniker
vânza‹tor Verkäufer
vânza‹toare Verkäuferin

bei Tisch

Servitþi un pic de dulceatþa‹!


bedient ein bisschen von Konfitüre
Bedienen Sie sich ein bisschen von der
Konfitüre!

Doritþi o cafea?
(Ihr-)wünscht eine Kaffee
Möchten Sie einen Kaffee?

Nu, multþumesc. Suntetþi sigur/a‹?


nein, (ich-)danke (Ihr-)seid sicher(m/w)
Danke, nein. Wirklich nicht?

Ei da, daca‹ suntetþi atât de amabil.


nun ja, wenn (Ihr-)seid so von freundlich
Nun ja, wenn Sie die Freundlichkeit haben.

Essen sollten Sie nie ausschlagen! Sie würden


damit Ihre Gastgeber sehr kränken!

Servitþi, va‹ rog!


bedient, Euch (ich-)bitte
Greifen Sie zu!
o suta‹ cinci 105
Zu Gast sein
Da Rumäninnen ausgezeichnete Köchinnen
sind (Ausnahmen bestätigen natürlich die
Regel) und stundenlang am Kochherd stehen,
um den Gästen aus Nichts etwas Gutes her-
vorzuzaubern, erwarten sie auch ein entspre-
chendes Lob!

Masa a fost foarte gustoasa‹/excelenta‹!


Tisch-die (sie-)hat gewesen sehr lecker(w)/
ausgezeichnet(w)
Das Essen war sehr lecker/ausgezeichnet!

Auf keinen Fall soll man vom Tisch aufstehen,


ohne sich zu bedanken:

Sa‹rut mâna pentru masa‹!


(ich-)küsse Hand-die für Tisch
Danke fürs Essen!

Totul a fost excelent!


alles (es-)hat gewesen ausgezeichnet
Alles ist ausgezeichnet gewesen.

Man wird Ihnen sicherlich antworten:

Mai poftitþi la noi!


noch bedient bei uns
Schauen Sie noch mal bei uns vorbei!

106 o suta‹ s‰ase


Unterwegs
Unterwegs
W ahrscheinlich wollen Sie sich zunächst in
der Stadt orientieren und wissen, wo Sie alles
finden. Die folgenden Sätze helfen weiter.

in der Stadt

Ce obiective turistice exista‹ aici?


was Objekte turistische (sie-)existieren hier
Was für Sehenswürdigkeiten gibt es hier?

As‰ vrea sa‹ vizitez ...


(ich-)habe wollen dass (ich-)besuche ...
Ich möchte ... besuchen.

medic Arzt
expozitþie Ausstellung
banca‹ Bank
cetate Burg
monument Denkmal
casa‹ memoriala‹ Gedenkhaus
magazine Geschäfte
biserica‹ Kirche
spital Krankenhaus
alimentara‹ Lebensmittelladen
piatþa‹ Markt
muzeu Museum
palat Palast
informatþii turistice Touristeninformation

o suta‹ s‰apte 107


Unterwegs
Hinweisschilder

deschis geöffnet
închis geschlossen
de vânzare zu verkaufen
de închiriat zu vermieten
tragetþi ziehen
împingetþi drücken
intrare Eingang
ies‰ire Ausgang
Fumatul interzis! Rauchen verboten!
Pericol de moarte! Lebensgefahr!
Gefahr von Tod

Mit Nahverkehrsmitteln

Da die Fahrpreise Fahrscheine für Straßenbahnen, Busse oder


für die jeweiligen Obusse erhält man an Kiosken, größeren Hal-
Verkehrsmittel testellen, aber auch in Tabakläden (tutungerie).
unterschiedlich sind, Dabei kann man Einzelscheine oder Karten-
sollte man stets heftchen kaufen. Ein Einzelschein muss im
angeben, welches Fahrzeug entwertet werden.
man benützen Fährt man in Bukarest mit der U-Bahn
möchte. (metrou), muss man vor den Schranken Mün-
zen einwerfen. Auf allen U-Bahnhöfen gibt es
Stellen, wo Banknoten in Münzen gewechselt
werden. Karten für Überlandbusse kann man
direkt beim Fahrer erstehen.

Unde este statþia de ...?


wo (sie-)ist Haltestelle-die von ...
Wo ist die ...-Haltestelle?
108 o suta‹ opt
Unterwegs
Unde se ga‹sesc bilete de ...?
wo sich (sie-)finden Karten von ...
Wo gibt es Karten für die/den ...?

autobuz Bus
tramvai Straßenbahn
troleibuz Obus

Unde trebuie sa‹ cobor pentru ...?


wo (es-)muss-sein dass (ich-)aussteige für ...
Wo muss ich für ... aussteigen?

Când pleaca‹ ...?


wann (er-)weggeht ...
Wann fährt ... ab?

autobuzul Autobus-der der Bus


tramvaiul Straßenbahn-der die Straßenbahn
troleibuzul Obus-der der Obus

Cât dureaza‹ ca‹la‹toria?


wieviel (sie-)dauert Reise-die
Wie lange dauert die Reise?

Mit dem Zug

Fahrkarten gelten nur für den betreffenden Achtung:


Tag, für den sie gekauft worden sind. Deshalb Die Türen
sollte man beim Kartenkauf stets angeben, an werden während
welchem Tag man fahren möchte. der Fahrt nicht
Personen- und Nahverkehrszüge haben automatisch
keine Platzkarten. Für Schnell- und Eilzüge geschlossen.
muss man Zuschläge für Plätze bzw. für die
o suta‹ noua‹ 109
Unterwegs
Geschwindigkeit kaufen. Bei internationalen
Fahrscheinen muss die Platzreservierung
nachgekauft werden. Da die Züge stets über-
füllt sind, sollte man sich nach Möglichkeit
rechtzeitig eine Fahrkarte, die bis zu 10 Tagen
im Voraus gekauft werden können, besorgen.
Rumänen scheuen offene Zugfenster.
Curent (Zugluft) ist ein Schreckenswort für sie,
so dass in den Abteilen meist ein schrecklicher
Mief herrscht.
Auf den Fahrplänen der Bahnhöfe sind
Personen- und Nahverkehrszüge mit schwar-
zer, Schnellzüge mit roter, Eilzüge mit grüner
und Intercity-Züge mit blauer Schrift ausge-
schildert.

Unde este agentþia de voiaj?


wo (sie-)ist Agentur-die von Reise
Wo ist der Fahrkartenvorverkauf?

Unde se afla‹ gara/peronul numa‹rul ...?


wo sich (sie-)befindet Bahnhof-die/
Bahnsteig-der Nummer-der ...
Wo befindet sich der Bahnhof/
der Bahnsteig Nummer ...?

Când pleaca‹ trenul spre ...?


wann (er-)weggeht Zug-der nach ...
Wann fährt der Zug nach ... ab?

Vreau sa‹ rezervez un loc / doua‹ locuri.


(ich-)will dass (ich-)reserviere ein Platz/zwei Plätze
Ich möchte 1 Platz / 2 Plätze reservieren.
110 o suta‹ zece
Unterwegs
Un bilet clasa întâia / a doua pâna‹ la ... Eine Fahrt mit dem
ein Karte Klasse-die erste / die zweite bis zu ... Personenzug ist oft
Eine Karte erster/zweiter Klasse nach ... ein Abenteuer, da die
Leute zu Stoßzeiten
Când soses‰te trenul la ...? geradezu wie
wann (er-)eintrifft Zug-der in ... Trauben an den
Wann trifft der Zug in ... ein? Waggons hängen.

Trebuie sa‹ schimb trenul?


(es-)muss-sein dass (ich-)wechsle Zug-der
Muss ich umsteigen?

De pe care peron pleaca‹ trenul?


von auf welcher Bahnsteig (er-)weggeht Zug-der
Von welchem Bahnsteig fährt der Zug ab?

Trenul are întârziere.


Zug-der (er-)hat Verspätung
Der Zug hat Verspätung.

Pot sa‹ deschid geamul?


(ich-)kann dass (ich-)öffne Fenster-das
Kann ich das Fenster öffnen?
accelerat Schnellzug
personal Personenzug
agentþie CFR Vorverkauf
întârziere Verspätung
fuma‹tori Raucher
nefuma‹tori Nichtraucher
bilet Fahrkarte
ghis‰eu de bilete Schalter
mersul trenurilor Fahrplan

o suta‹ unsprezece 111


Unterwegs
mit dem Taxi

Seitdem nach fast sechzigjähriger Unterbre-


chung in Rumänien Privatinitiative erlaubt
ist, sind Privattaxis wie Pilze aus dem Boden
geschossen. Sie sind gewöhnlich mit dem
Buchstaben „P“ (privat) gekennzeichnet und
wesentlich teurer als staatliche.

Bei staatlichen Suntetþi liber? Cât costa‹ pâna‹ la ...?


Taxis erwartet der (Ihr-)seid frei wie viel (es-)kostet bis zu ...
Fahrer zwar ein Sind Sie frei? Wie viel kostet es bis ...?
Trinkgeld, dafür
kann er aber As‰ vrea sa‹ plec la ...
auch Quittungen (ich-)habe wollen dass (ich-)weggehe nach ...
ausstellen. Ich möchte nach ... fahren.

Punetþi aparatul de taxare!


macht-an Apparat-der von Taxierung
Stellen Sie das Taxameter ein!

Nu functþioneaza‹.
nicht (er-)funktioniert
Er funktioniert nicht!

Mergetþi drept înainte / la stânga‹ / la dreapta‹!


geht gerade vorwärts/nach links/nach rechts
Fahren Sie geradeaus/nach links/nach rechts!

Opritþi aici! As‰teptatþi putþin!


haltet hier wartet wenig
Halten Sie hier! Warten Sie einen Moment!
112 o suta‹ doisprezece
Unterwegs
mit dem Flugzeug

Internationale Flughäfen befinden sich in Bu-


karest/Otopeni, Constantþa/Koga‹lniceanu, Timis‰oara
(Temesvar), Sibiu (Hermannstadt) und Oradea
(Großwardein). Das Netz der Inlands-
verbindungen ist relativ gut ausgebaut. Doch
auch hier gilt, was schon im vorigen Kapitel
gesagt wurde: Man sollte sich rechtzeitig
Flugscheine besorgen, da die Flugzeuge ziem-
lich überfüllt sind.

aeroport Flughafen
avion Flugzeug
cursa‹ Flug
decolare Abflug

mit dem Schiff

Will man das überaus sehenswerte Donau-


delta besuchen, muss man schon mit dem
Schiff fahren, dem einzigen Verkehrsmittel in
diesem Landstrich. Schiffe verkehren jedoch
auch auf der rumänischen Donau. Auf eini-
gen größeren Binnenseen gibt es Vergnü-
gungsdampfer, die kleinere Kreuzfahrten un-
ternehmen.
croaziera‹ Kreuzfahrt
port maritim Hochseehafen
port fluvial Flusshafen
racheta‹ Tragflächenboot
vaporas‰ Vergnügungsdampfer

o suta‹ treisprezece 113


Unterwegs
Im Donaudelta besteht die Möglichkeit, sich
in einem Fischerboot (lotca‹) stundenweise
durch die Kanäle spazieren fahren zu lassen.
Als Zahlungsmittel taugt vor allem russischer
Wodka. Die Fischer des Donaudeltas sind vor-
wiegend Russen (so genannte Lipowener) und
schätzen dieses Getränk sehr.

Vreau sa‹ închiriez o lotca‹ pentru doua‹/


patru ore.
(ich-)will dass (ich-)miete eine Boot für zwei(w)/
vier Stunden
Ich möchte ein Boot für zwei Stunden/
einen Nachmittag mieten.

mit dem Auto

Eine Autofahrt durch Rumänien kann un-


heimlich aufregend sein! Erstens sind die Ne-
benstraßen gewöhnlich in einem schlechten
Zustand und zweitens kann man dort nach
Regengüssen ganz einfach im Morast stecken
bleiben. „Internationale“ oder Hauptstraßen
sind gewöhnlich in gutem Zustand. Die Ver-
kehrszeichen entsprechen der internationalen
Norm.
Viele rumänische Autofahrer halten sich
nicht genau an die Verkehrsregeln, so dass
man sehr vorsichtig fahren sollte. Besonders
gefährlich kann eine Fahrt während der Dun-
kelheit sein, da auf den Straßen recht viele
Pferdewagen verkehren, die zumeist keinerlei
Beleuchtung besitzen.
114 o suta‹ paisprezece
Unterwegs
Sehr wichtig: Es gibt keine Promilleregelung,
d. h. Alkoholgenuss ist auch in den geringsten
Mengen verboten!

sens unic Einbahnstraße


Parcare oprita‹! Parken verboten!

Cum ajung la Bucures‰ti?


wie (ich-)gelange nach Bukarest
Wie komme ich nach Bukarest?

Unde se afla‹ urma‹toarea statþie de benzina‹/


urma‹torul atelier auto?
wo sich (sie-)befindet nächste-die Station von
Benzin / nächster-der Werkstatt Auto
Wo befindet sich die nächste Tankstelle/
nächste Autowerkstatt?

benzina‹ Benzin
ulei Dieselöl
motorina‹ Motoröl
apa‹ distilata‹ destilliertes Wasser
vehicol Fahrzeug
autoturism Pkw
camion Lkw
mas‰ina‹ Wagen
strada‹ Straße
s‰osea Landstraße
loc de parcare Parkplatz
semafor Verkehrsampel
garaj Garage
atelier auto Autowerkstatt

o suta‹ cincisprezece 115


Unterwegs
Panne/Werkstatt

Vor der Fahrt nach Rumänien sollte man wis-


sen, dass es schwierig ist, bei eventuellen Pan-
nen entsprechende Ersatzteile zu bekommen.
Zwar kann man im Notfall über den Rumäni-
schen Automobilclub (ACR) welche bestellen,
doch kann es Wochen dauern, bis diese auch
eintreffen. Der ACR verfügt über gelbe Engel,
doch gibt es keine Notrufstellen auf den
Straßen, so dass man oft stundenlang stecken
bleiben kann.
In solchen Fällen ist es angebracht, einen
Wagen anzuhalten und sich gegen ein Entgelt
abschleppen zu lassen. Deshalb sollte man
stets ein Abschleppseil bei sich haben.
Lkw-Fahrer verfügen gewöhnlich über ein
sehr gutes technisches Wissen und sind gegen
Geld oder ein Geschenk (Zigaretten, Geträn-
ke, Kaffee usw.) stets bereit, eine kleinere Pan-
ne sofort zu beheben.

Am o pana‹!
(ich-)habe eine Panne
Ich habe eine Panne!

Putetþi sa‹-ma‹ remorcatþi pâna‹ la urma‹torul


atelier auto?
(Ihr-)könnt dass-mich (Ihr-)abschleppt bis zu
nächster-der Werkstatt Auto
Können Sie mich bis zur nächsten
Autowerkstatt abschleppen?
116 o suta‹ s‰aisprezece
Unterwegs
Putetþi sa‹-mi reparatþi mas‰ina?
(Ihr-)könnt dass-mir (Ihr-)repariert Wagen(Ez)-die
Können Sie mir den Wagen reparieren?

Când putetþi sa‹ fitþi gata?


wann (Ihr-)könnt dass (Ihr-)seid fertig
Wann können Sie fertig sein?

Mas‰ina mea se afla‹ la ...


Wagen(Ez)-die meine sich (sie-)befindet in ...
Mein Wagen befindet sich in ...

Inca‹rcatþi-mi acumulatorul!
ladet-mir Akkumulator-der
Laden Sie mir die Batterie auf!

Reglatþi carburatorul!
reguliert Vergaser-der
Stellen Sie den Vergaser ein!

Schimbatþi bujiile!
tauscht Zündkerzen-die
Tauschen Sie die Zündkerzen aus!

Umpletþi-mi camera!
füllt-mir Schlauch-die
Pumpen Sie die Reifen auf!

Denken Sie auch daran: Scheibenwischer soll-


ten bei längerem Aufenthalt stets abmontiert
werden, da sie besonders häufig „verschwin-
den“.
o suta‹ s‰aptesprezece 117
Unterwegs
Werkzeug & Ersatzteile

cablu de remorcare Abschleppseil


Kabel von Abschleppung
ax Achse
starter, demaror Anlasser
frâna‹ Bremse
piese de schimb Ersatzteile
Stücke von Tausch
bec pentru ... Glühbirne für ...
Glühbirne für ...
ciocan Hammer
curea trapezoidala‹ Keilriemen
Riemen trapezförmig
ambreiaj Kupplung
anvelopa‹ Reifen
canistra‹ de rezerva‹ Reservekanister
Kanister von Reserve
camera‹ Schlauch
Kammer/Zimmer
s‰urub Schraube
cheie franceza‹ Schraubenschlüssel
Schlüssel französisch
s‰urubelnitþa‹ Schraubenzieher
sigurantþa‹ Sicherung
cric Wagenheber
cles‰te Zange
bujie Zündkerze

peteci flicken
stricat kaputt
suda schweißen

118 o suta‹ optsprezece


Unterwegs
als Tramper

Trampen ist wegen des mangelhaften öffent-


lichen Verkehrssystems sehr beliebt. Aller-
dings rechnet der Fahrer damit, dass ihm die
Fahrt vergütet wird. Gewöhnlich zahlt man
ein Viertel weniger als den üblichen Fahr-
kartenpreis.
Weibliche Tramper sollten nie allein reisen,
da die meisten Rumänen – besonders junge –
der Ansicht sind, dass sie auf Ausländerinnen
eine unwahrscheinliche Anziehungskraft aus-
üben.

As‰ vrea sa‹ merg la ...


(ich-)habe wollen dass (ich-)gehe nach ...
Ich möchte nach ...

Ma‹ luatþi cu dumneavoastra‹?


mich (Ihr-)nehmt mit Sie
Nehmen Sie mich mit?

Pâna‹ unde mergetþi? Mergetþi spre ...?


bis wo (Ihr-)geht (Ihr-)geht nach ...
Bis wohin fahren Sie? Fahren Sie nach ...?

Vreau sa‹ cobor aici.


(ich-)will dass (ich-)aussteige hier
Ich möchte hier aussteigen.

Opritþi aici! Opritþi imediat!


haltet hier haltet sofort
Halten Sie hier! Halten Sie sofort!
o suta‹ noua‹sprezece 119
Einkaufen
Einkaufen
E inkäufe gehören nun mal zu einer Aus-
landreise. Einerlei, ob man das tägliche Brot
oder ein Souvenir erstehen will – ein Bummel
durch die Läden lohnt sich immer, auch wenn
es nicht immer das zu kaufen gibt, was man
eben möchte. Ein Tipp: Gleich kaufen! Es
könnte nämlich passieren, dass die angepeilte
Ware wenige Stunden später oder am näch-
sten Tag ausverkauft ist.

program Öffnungszeiten
deschis geöffnet
închis geschlossen

Va‹ rog sa‹-mi s‰tampilatþi marfa.


Euch (ich-)bitte dass-mir (Ihr-)stempelt Ware-die
Bitte stempeln Sie mir die Ware ab.

Oftmals findet man Läden geschlossen vor.


Meist ist an der Ladentür ein Zettel ange-
bracht, der die Schließung begründet.

Concediu Urlaub
Primim marfa‹ Warenübernahme
(wir-)bekommen Ware
Inventar Inventur
Vin imediat! Komme gleich!
(ich-)komme gleich

120 o suta‹ doua‹zeci


Einkaufen
Ladenbezeichnungen

magazin Laden
magazin universal Warenhaus
alimentara‹ Lebensmittelladen
arta‹ populara‹ Volkskunst
artizanat Kunstgewerbe
consignatþie An- und Verkauf
electrice Elektrowaren
mercerie Kurzwaren
libra‹rie Buchhandlung
obiecte casnice Haushaltswaren
farmacie Apotheke

Unde pot sa‹ cumpa‹r ...?


wo (ich-)kann dass (ich-)kaufe ...
Wo kann ich ... kaufen?

Einkaufsliste

As‰ vrea sa‹ cumpa‹r ...


(ich-)habe wollen dass (ich-)kaufe ...
Ich möchte ... kaufen.

Cât costa‹ ...? (Nu) iau acesta.


was (es-)kostet ... (nicht) (ich-)nehme dies
Wie viel kostet ...? Ich nehme dies (nicht).
pâine Brot
chifla‹ Brötchen
biscuitþi Keks
unt Butter
napolitane Waffeln

o suta‹ doua‹zeci s‰i unu 121


Einkaufen
ulei Speiseöl
brânza‹ Käse
cas‰caval Hartkäse
telemea Schafskäse
lapte Milch
zara‹ Buttermilch
fris‰ca‹ Sahne
chefir Kefir
miere Honig
marmelada‹ Marmelade
cârnat Wurst
cârna‹ciori Würstchen
carne de vita‹ Rindfleisch
Fleisch von Rind
carne de porc Schweinefleisch
Fleisch von Schwein
pui Hühnchen
salam Salami
pes‰te Fisch
oua‹ (Mz) Eier
legume Gemüse
vin Wein
fructe Obst
otþet Essig
zaha‹r Zucker
sare Salz
chibrituri Streichhölzer
tþiga‹ri Zigaretten
hârtie igienica‹ Toilettenpapier
Papier hygienisch
vata‹ Watte
ulei de plaja‹ Sonnenöl
Öl von Strand
122 o suta‹ doua‹zeci s‰i doi
Einkaufen
Vreau sa‹ ma‹ uit numai un pic.
(ich-)will dass mich (ich-)gucke nur ein bisschen
Ich möchte mich bloß mal umgucken.

Souvenirs

Als Andenken an den Urlaub bieten sich ein-


heimisches Kunsthandwerk, Lederwaren und
Schallplatten (Kassetten, auch CD’s) an.

bluza‹ Bluse
portofel Brieftasche
pos‰eta‹ Handtasche
fatþa‹ de perna‹ Kissenüberzug
Gesicht von Polster
piele Leder
disc Schallplatte
broderie Stickerei
covor Teppich
s‰tergar Tischläufer
fatþa‹ de masa‹ Tischtuch
Gesicht von Tisch

o suta‹ doua‹zeci s‰i trei 123


Polizei & Behörden
Polizei & Behörden
G renz- und Zollbeamte sprechen in der
Regel Deutsch. Die An- und Abmeldung er-
folgt in den Hotels und Campingplätzen au-
tomatisch. Wohnt man privat, so besorgt das
der betreffende Gastwirt.

Bei der Polizei

Unde este politþia?


wo (sie-)ist Polizei-die
Wo ist hier die Polizeidienststelle?

Mi s-au furat ...


mir sich-(sie-)haben gestohlen ...
Mir wurde/n ... gestohlen.

banii Münzen-die das Geld


pas‰aportul Pass-der der Pass
hainele Kleider-die die Kleider

Auf der Polizei wird ein Protokoll in rumäni-


scher Sprache aufgesetzt. Es empfiehlt sich,
einen Dolmetscher zu besorgen.

124 o suta‹ doua‹zeci s‰i patru


Bank, Post & Telefonieren
Bank, Post & Telefonieren
G eld kann man in den größeren Hotels
oder an den unzähligen Wechselschaltern, die
überall zu finden sind, wechseln. Günstiger
tauscht man allerdings auf der Straße sein
Geld ein. Man wird immer wieder darauf an-
gesprochen. Doch sollte man sich vor Betrü-
gern hüten und sehr genau wissen, wie viel
man für sein Geld (bani, nur Mz) in der Bank
bekommen würde!
Die rumänische Währungseinheit ist der
leu (Löwe).

1 leu (Mz lei) = 100 bani

Unde este un ghis‰eu de schimb?


wo (er-)ist ein Schalter von Wechsel
Wo ist ein Wechselschalter?

Pot sa‹ schimb s‰i cecuri?


(ich-)kann dass (ich-)wechsle auch Schecks
Kann ich auch Schecks wechseln?

Care este cursul valutar?


welches (er-)ist Kurs-der valutär
Welches ist der Wechselkurs?

Vreau sa‹ schimb ...


(ich-)will dass (ich-)wechsele ...
Ich möchte ... wechseln.
o suta‹ doua‹zeci s‰i cinci 125
Bank, Post & Telefonieren
Post

Auf der Post kann man auch Briefpapier,


Briefumschläge und Ansichtskarten kaufen.
All dies kann man übrigens auch in Hotels
oder auf den Campingplätzen erhalten.
Ortsgespräche können vom Münzfern-
sprecher aus geführt werden. Ferngespräche
nur von Apparaten, auf denen interurban steht.
Auslandsgespräche oder solche, die in eine
nicht ans Vorwahlnetz angeschlossene Ort-
schaft gehen, müssen über das Fernamt erfol-
gen. Mit dem Mobiltelefon ist heutzutage al-
les noch viel einfacher geworden.

convorbire interurbana‹ Ferngespräch


cabina‹ telefonica‹ Telefonzelle
carte pos‰tala‹ Postkarte
colet Paket
ilustrata‹, vedere Ansichtskarte
plic Briefumschlag
scrisoare expres Eilbrief
recomandata‹ Einschreiben
scrisoare simpla‹ einfacher Brief
timbru pos‰tal Briefmarke

Doresc timbre pentru o scrisoare în Germania.


(ich-)wünsche Briefmarken für eine Brief in
Deutschland
Ich möchte Briefmarken für einen Brief nach
Deutschland.
126 o suta‹ doua‹zeci s‰i s‰ase
Bank, Post & Telefonieren

telefonieren

Vreau o convorbire telefonica‹ cu ...


(ich-)will eine Gespräch telefonische mit ...
Ich möchte eine Fernsprechverbindung mit ...

Aici este numa‹rul de telefon.


hier (er-)ist Nummer-der von Telefon
Hier ist die Telefonnummer.
o suta‹ doua‹zeci s‰i s‰apte 127
Am Meer & Im Gebirge
Am Meer & Im Gebirge
F ür einen Urlaub am Meer sind folgende Sät-
ze und Vokabeln hilfreich.

Unde este plaja? Sca‹ldatul interzis!


wo ist Strand-die Baden-das verboten
Wo ist der Strand? Baden verboten!

a face baie baden


a înota schwimmen
barca‹ de salvare Rettungsboot
colac de salvare Rettungsgürtel
nisip Sand
parasol Sonnenschirm
s‰ezlong Liegestuhl
insolatþie Sonnenstich
salvamar Rettungsdienst
scoica‹ Muschel
val Welle
vapor Schiff
curent Strömung

Für FKK-Fans gibt es in den großen See-


bädern durch hohe Bretterwände oder sogar
Mauern vom übrigen Strand abgeteilte FKK-
Strände, solariu (Solarium) genannt, wo streng
nach Männlein und Weiblein getrennt geba-
det wird. In kleineren Seebädern geht man
entlang des Strands bis dorthin, wo man die
ersten Nackedeis sieht. Hier können auch
Familien oder Pärchen nackt baden.
128 o suta‹ doua‹zeci s‰i opt
Am Meer & Im Gebirge
im Gebirge

Entlang der Wanderpfade in den Karpaten


gibt es gegügend Schutzhütten (cabana‹) oder
auch unbewirtschaftete Übernachtungshüt-
ten (refugiu). Oft kommt man im Gebirge an
Sennhütten (stâna‹) vorbei, wo man bei meist
freundlichen Hirten übernachten kann. Doch
Achtung vor den Hunden, die stets die Schaf-
herden begleiten: Sie können sehr bissig sein!
Bei den Hirten kann man oft frischen Schafs-
käse oder Molke erstehen. Die Wegmarkie-
rungen sind meist gut, und eine Bergwacht
gibt es in den meisten Gebirgsmassiven.

brânza‹ Käse
urda‹ Schafskäse süß Der „normale“
zer, jintitþa‹ Molke Schafskäse heißt
brânza‹ telemea.

Cât mai este pâna‹ la cabana ...?


wieviel mehr (es-)ist bis zu Hütte-die ...
Wie weit ist es noch bis zur Hütte ...?

Ce marcaj duce la ...?


was Markierung (sie-)führt nach ...
Welche Wegmarkierung führt nach ...?

M-am ra‹ta‹cit.
mich-(ich-)habe verirrt
Ich habe mich verlaufen!

o suta‹ doua‹zeci s‰i noua‹ 129


Am Meer & Im Gebirge
Ara‹tatþi-mi poteca spre ...!
zeigt-mir Pfad-die zu ...
Zeigen Sie mir den Pfad nach ...!

copac Baum
salvamont Bergwacht
teleferic Drahtseilbahn
stânca‹ Felsen
vârf Gipfel
câine Hund
ceatþa‹ Nebel
ploaie Regen
za‹pada‹ Schnee
telecabina‹ Schwebebahn
lac See
telescaun Sessellift
furtuna‹ Sturm
vale Tal
intemperie Unwetter
pa‹dure Wald
poteca‹ Wanderpfad
cascada‹ Wasserfall
nori Wolken

130 o suta‹ treizeci


Nachtleben
Nachtleben
D as Nachtleben ist in Rümänien nicht sehr
ausgeprägt. Nachtbars schließen oftmals
schon um 1 Uhr. Hingegen lohnt es sich, ein
Konzert oder die Oper zu besuchen. Die
Rumänen verfügen über hervorragende Solis-
ten. Auch eine Folkloredarbietung sollte man
sich nicht entgehen lassen. Karten erhält man
gewöhnlich an der Abendkasse. Doch ist es
ratsam, eine halbe Stunde vor Beginn der Vor-
stellung zu kommen und – sollte es keine Kar-
ten mehr geben – die Leute anzusprechen:

Mai avetþi un bilet în plus?


mehr (Ihr-)habt ein Karte in plus
Haben Sie noch eine Karte übrig?

Când începe spectacolul de folclor?


wann (er-)beginnt Vorstellung-der von Folklore
Wann beginnt die Folkloredarbietung?

discoteca‹ Disco
cinema Kino
concert Konzert
bar de noapte Nachtlokal
Bar von Nacht
opera‹ Oper
teatru Theater

o suta‹ treizeci s‰i unu 131


Liebesgeflüster
Liebesgeflüster
R umänen sind Südländer und üben auf
Mädchen aus nördlichen Regionen oftmals
einen großen Reiz aus. Das wissen manche
sehr gut, und deshalb schwärmen sie im Som-
mer in die Seebäder und im Winter in die Ge-
birgskurorte aus, um einen „Fang“ zu ma-
chen. Oft sprechen sie ein paar Brocken einer
Weltsprache und bandeln sehr schnell an. Im
Volksmund werden sie pes‰te (Fisch) genannt.
Werden sie besonders aufdringlich, kann man
sagen:

Lasa‹-ma‹ în pace! Pleaca‹ de aici!


lass-mich in Frieden weggeh von hier
Lass mich zufrieden! Hau ab!

Vreau sa‹ fiu singura‹!


(ich-)will dass (ich-)sei alleine(w)
Ich möchte allein sein! (sagt Frau)

Sunt cu sotþul meu.


(ich-)bin mit Mann-der mein
Ich bin mit meinem Mann da.

Du-te, labagiule! (vulgär)


weggeh-dich, Wichser
Weg mit dir, du Wichser!

Allerdings kann es schon mal vorkommen,


dass man solch einer dunkelhäutigen, glut-
132 o suta‹ treizeci s‰i doi
Liebesgeflüster
äugigen Schönheit nicht widerstehen kann
und Amors Pfeil seine Wirkung tut.

Îmi placi foarte mult.


mir (du-)gefällst sehr viel
Du gefällst mir sehr.

Ne vedem deseara‹?
uns (wir-)sehen heute abend
Treffen wir uns heute Abend?

Bem o cafea împreuna‹?


(wir-)trinken eine Kaffee gemeinsam
Wollen wir zusammen einen Kaffee trinken?

Sa‹ ne plimba‹m putþin?


dass uns (wir-)spazieren wenig
Wollen wir ein wenig spazieren gehen?

Vrei sa‹ dansa‹m undeva?


(du-)willst dass (wir-)tanzen irgendwo
Willst du, dass wir irgendwo tanzen?

Ai pa‹r frumos/ochi frumos‰i/un corp minunat!


(du-)hast Haar schön/Augen schöne/ein Körper
wunderbar
Du hast schönes Haar/schöne Augen/
einen wunderbaren Körper!

Es‰ti dra‹gutþ/a‹. Te iubesc.


(du-)bist nett(m/w) dich (ich-)liebe
Du bist nett. Ich liebe dich.
o suta‹ treizeci s‰i trei 133
Liebesgeflüster
Sa‹ ne culca‹m împreuna‹.
dass uns (wir-)niederlegen zusammen
Wollen wir zusammen schlafen?

Azi nu! Ai prezervative?


heute nicht (du-)hast Präservative
Heute nicht! Hast du Präservative?

134 o suta‹ treizeci s‰i patru


Fotografieren
Fotografieren
H alten Sie Ihren Fotoapparat nicht einfach
auf alles, was sich bewegt. Respektieren Sie,
dass sich die Leute gestört fühlen können,
wenn Sie fotografiert werden, ohne vorher ge-
fragt zu werden.
Fotografieren Sie keine Brücken, Polizei,
Soldaten oder militärische Anlagen.

Pot sa‹ va‹ fotografiez?


(ich-)kann dass Euch (ich-)fotografiere
Darf ich Sie fotografieren?

Putetþi sa‹ ne facetþi o poza‹?


(Ihr-)könnt dass uns (Ihr-)macht eine Bild
Könnten Sie (wohl) ein Foto von uns machen?

aparat de fotografiat Fotoapparat


film Film
negativ Negativ
film color Farbfilm
film diapozitiv Diafilm
alb-negru schwarz-weiß
fotografia fotografieren
developa entwickeln

o copie dupa‹ fiecare negativ


eine Kopie nach jedes Negativ
ein Abzug von jedem Negativ

o suta‹ treizeci s‰i cinci 135


Krank sein
Krank sein
G ewöhnlich erwartet der Arzt, aber auch
die Krankenschwester, vom Patienten ein Ge-
schenk (Kaffee, Zigaretten, Getränke).

beim Arzt

medic Arzt
salvare Rettungswagen
spital Krankenhaus

Erster-Hilfe-Dienst Unde ga‹sesc un medic / un spital?


ist in Rumänien wo (ich-)finde ein Arzt / ein Krankenhaus
unentgeltlich. Wo finde ich einen Arzt / ein Krankenhaus?

Ce atþi pa‹tþit? Ce va‹ doare?


was (Ihr-)habt geschehen was Euch (es-)wehtut
Was ist los mit Ihnen? Was tut Ihnen weh?

Ma‹ simt ra‹u. Sunt bolnav/a‹.


mich (ich-)fühle schlecht (ich-)bin krank(m/w)
Ich fühle mich schlecht. Ich bin krank.

Ma‹ doare piciorul/stomacul/gâtul.


mich (er-)wehtut Fuß-der/Magen-der/Hals-der
Mir tut der Fuß/Magen/Hals weh.

Am ra‹cit/ca‹zut/vomitat.
(ich-)habe erkältet/gefallen/erbrochen
Ich habe mich erkältet/bin gefallen/
habe mich erbrochen.
136 o suta‹ treizeci s‰i s‰ase
Krank sein
Am probleme cu inima/rinichii/ficatul.
(ich-)habe Probleme mit Herz-die/Nieren-die/Leber-der
Ich habe Herz-/Nieren-/Leberbeschwerden.

Seringa e sterila‹? Nu-mi datþi injectþie!


Spritze-die ist sterile nicht-mir gebt Injektion
Ist die Spritze steril? Keine Spritze!

Zum Schutz gegen Aids sollten Sie evtl. steril


verpackte Spritzen mitnehmen.
Am ac propriu.
(ich-)habe Nadel eigen
Ich habe eine eigene Spritze!

alergie Allergie
diaree Durchfall
temperatura‹ Fieber
vezica‹ biliara‹ Gallenblase
rupt gebrochen
gripa‹ Grippe
infectþie Infektion
injectþie Injektion
cap Kopf
crampe Krämpfe
bolnav/a‹ Kranke(r)
dureri de stomac Magenschmerzen
frisoane Schüttelfrost
ametþeli Schwindel
insolatþie Sonnenstich
accident Unfall
luxat verstaucht
constipatþie Verstopfung

o suta‹ treizeci s‰i s‰apte 137


Krank sein
beim Zahnarzt

Zum Zahnarzt sollte man nur im äußersten


Notfall gehen, da es leider meistens an guter
Ausstattung fehlt.

Va‹ rog sa‹-mi plombatþi acest dinte!


Euch (ich-)bitte dass-mir (Ihr-)plombiert dieser
Zahn
Bitte plombieren Sie mir diesen Zahn!

Nu extragetþi! Va‹ rog anestezie!


nicht zieht Euch (ich-)bitte Anästhesie
Nicht ziehen! Bitte betäuben!

Apotheke

Alle Arzneimittel, ob rezeptpf lichtig oder


nicht, müssen aus eigener Tasche bezahlt wer-
den.

fiola‹ Ampulle
farmacie Apotheke
alifie, unguent Salbe
tableta‹ Tablette
tinctura‹ Tinktur
pica‹turi Tropfen
supozitoriu Zäpfchen

de doua‹/trei ori pe zi înainte/dupa‹ masa‹


von zwei/drei mal auf Tag vor/nach Tisch
zwei-/dreimal täglich vor/nach dem Essen
138 o suta‹ treizeci s‰i opt
Toilette & Co.
Toilette & Co.
F ür „Toilette“ gibt es im Rumänischen eine
Unzahl von Wörtern. Die geläufigsten sind:
toaleta‹, closet, WC (sprich: „wetsche-u“). Neben
den herkömmlichen Symbolen kann man an
den Toilettentüren lesen:

ba‹rbatþi / B Herren
femei / F Frauen

Neben den Sitzklos sind vor allem in öffent-


lichen Toiletten türkische Hocktoiletten
durchaus üblich. Diese sind gewöhnlich sel-
ten sauber. Toilettenpapier (hârtie igienica‹) soll-
te man auf jeden Fall stets bei sich haben. Und
wenn es möglich ist, geht man am besten im
eigenen Quartier aufs stille Örtchen!

Unde este aici un WC public?


wo (es-)ist hier ein WC öffentlich
Wo ist hier eine öffentliche Toilette?

Trebuie sa‹ ies!


(es-)muss-sein dass (ich-)hinausgehe
Ich muss mal!

o suta‹ treizeci s‰i noua‹ 139


Schimpfen & Fluchen
Schimpfen & Fluchen
M an könnte ein ganzes Buch über das Flu-
chen schreiben, denn die Rumänen behaup-
ten, am schlimmsten würden die Ungarn flu-
chen. Diese sagen das von den Russen, die
Russen von den Bulgaren, die Bulgaren von
den Serben und diese von den Rumänen ...

a înjura fluchen
înjura‹tura‹ Fluch
porcule! du Schwein!
boule! du Hornochse!
vaco! du Trampel!
tâmpitule! du Trottel!

Nun, wie dem auch sei, folgende Ausdrücke


sollten nicht benutzt werden, da sie oft
schwer beleidigend sind, obwohl die Flüche
nicht so schockierend sind, wie sie im Deut-
schen klingen. Sie drücken meist einen Un-
willen aus, der unserem Deutschen „Was zum
Teufel“ entspricht.

Du-te în pizda ma‹-tii!


geh-dich in Fotze Mutter-deine
Geh zum Teufel!

Futu-te în cur!
fick-dich in Arsch
Leck mich mal!
140 o suta‹ patruzeci
Schimpfen & Fluchen

Ba‹ga-mi-as‰ pula în tine!


stecken-mir-(ich-)habe Schwanz-der in dich
Hol dich der Teufel!

Ce pizda ma‹-sii! Ce pula mea!


was Fotze Mutter-seine was Schwanz meiner
Was zum Teufel! Was zum Donner!
o suta‹ patruzeci s‰i unu 141
Nichts verstanden? – Weiterlernen!
Nichts verstanden? – Weiterlernen!

K ennt man ein ganz bestimmtes rumäni-


sches Wort nicht und will man noch etwas da-
zulernen, kann man auf den entsprechenden
Gegenstand zeigen und folgende Frage stel-
len:

Cum se spune pe românes‰te?


wie sich (es-)sagt auf rumänisch
Wie heißt das auf Rumänisch?

Wenn der rumänische Gesprächspartner ein


wenig Deutsch sprechen kann, kann man
auch fragen:

Cum se spune „schön“ pe românes‰te?


wie sich (es-)sagt „schön“ auf rumänisch
Was heißt „schön“ auf Rumänisch?

Er wird dann sagen: frumos.


Wenn man das Wort nicht genau versteht,
kann man ihn bitten:

Va‹ rog sa‹-mi scrietþi aceasta!


Euch (ich-)bitte dass-mir (Ihr-)schreibt diese(w,Ez)
Bitte, schreiben Sie mir das auf!

Va‹ rog, vorbitþi mai rar!


Euch (ich-)bitte, sprecht mehr langsam
Bitte sprechen Sie langsamer!
142 o suta‹ patruzeci s‰i doi
Nichts verstanden? – Weiterlernen!
Nu va‹ întþeleg!
nicht Euch (ich-)verstehe
Ich verstehe Sie nicht!

Înva‹tþ acum românes‰te.


(ich-)lerne jetzt rumänisch
Ich lerne jetzt Rumänisch.

Întþeleg putþin. Vorbesc putþin.


(ich-)verstehe wenig (ich-)spreche wenig
Ich verstehe ein wenig. Ich spreche ein wenig.

Wenn die Verständigung überhaupt nicht


klappen sollte und man schon halb verzwei-
felt ist, kann man fragen:

Scuzatþi, vorbitþi s‰i ...?


entschuldigt, (Ihr-)sprecht auch ...
Entschuldigen Sie, sprechen Sie auch ...?

germana‹ Deutsch
engleza‹ Englisch

Die Antwort kann dann lauten:

da ja
nu nein
putþin ein wenig
bine gut

Nu vorbesc decât românes‰te.


nicht (ich-)spreche als rumänisch
Ich spreche nur Rumänisch.
o suta‹ patruzeci s‰i trei 143
Literaturhinweise
Literaturhinweise
I n Rumänien gibt es zwar Werke zum Erler-
nen der rumänischen Sprache, doch sind die-
se für Studenten gedacht und kommen für
den Selbstunterricht kaum in Frage.
Die hier genannten In Deutschland liegt zur Zeit bloß folgen-
Bücher/Schriften des Buch auf: Kommunikationskurs Rumänisch spre-
sind nicht über den chen, Hueber.
Reise Know-How Als Wörterbuch ist zu empfehlen: Universal-
Verlag erhältlich. wörterbuch Rumänisch, Langenscheidt.

144 o suta‹ patruzeci s‰i patru


Kauderwelsch-Sprechführer
Leute kennen lernen und einfach loslegen: sprechen
«Wort-für-Wort»
Einen ersten Einblick in die Sprache gewinnen, um
die wichtigsten Situationen meistern zu können.

«Slang»:
Die authentische Umgangssprache kennen lernen.

«Dialekt»:
heimische Mundarten von Platt bis Bairisch, von
Wienerisch bis Schwiizertüütsch.

«Deutsch für Ausländer»:


Das einfache Kauderwelsch-System auch für
unsere Gäste.

«AusspracheTrainer» auf Audio-CD gibt es


zu vielen Sprachführern. Sie werden die „Begleit-
kassetten“ in den nächsten Jahren ablösen.

«Kauderwelsch DIGITAL»
Komplett digitalisierte Kauderwelsch-Bände zum
Lernen am PC. Alle fremdsprachigen Wörter
werden auf Mausklick vorgesprochen, Bonus auf
der CD-ROM: der AusspracheTrainer – auch für
Ihr Audioabspielgerät.

Über 170 Bände, mehr als 100 Sprachen


Eine Übersicht über alle Kauderwelsch-Produkte finden Sie unter
www.reise-know-how.de

o suta‹ patruzeci s‰i cinci 145


Welcher Kauderwelsch für welches Land?
Afghanistan Paschto (91); Urdu (112)
Ägypten Ägyptisch-Arabisch (2); Hieroglyphisch (115)
Albanien Albanisch (65)
Algerien Algerisch-Arabisch (126); Französisch (40)
Andorra Katalanisch (72)
Argentinien Spanisch f. Argentinien (84); Span. für Lateinamerika (5)
Armenien Armenisch (119)
Äthiopien Amharisch (102)
Australien Englisch für Australien (150); Australian Slang (48); Englisch (64)
Bahrain Arabisch für die Golfstaaten (133)
Balearen Mallorquinisch (124); Katalanisch (72); Spanisch (16)
Bangladesh Bengali (38)
Belgien Französisch (40); Niederländisch (66); Flämisch (156)
Bolivien Spanisch für Lateinamerika (5)
Bosnien Serbisch (93); Kroatisch (98)
Brasilien Brasilianisch (21)
Bulgarien Bulgarisch (51)
Burma Burmesisch (63)
Burundi Kisuaheli (10); Kinyarwanda (130)
Chile Spanisch für Chile (101); Spanisch für Lateinamerika (5)
China Hochchinesisch (14); Chinesisch kulinarisch (158); Kantonesisch (20);
Tibetisch (33)
Costa Rica Spanisch f. Costa Rica (113); Span. f. Lateinamerika (5)
Cuba Spanisch für Cuba (123); Span. f. Lateinamerika (5)
Dänemark Dänisch (43)
Deutschland Bairisch (106); Kölsch (105); Platt (120); Sächsisch (74), Schwäbisch (127);
Ruhrdeutsch (146); Berlinerisch (139);
Deutsch für Ausländer: Almanca (155); Allemand (121);
Duits (122); German (46); Tedesco (141); =,<,P846 b2Z8 (142)
Dom. Repub. Span. für die Dominikanische Republik (128); Span. f. Lateinamerika (5)
Dubai Arabisch für die Golfstaaten (133)
Ecuador Spanisch f. Ecuador (96); Spanisch f. Lateinamerika (5)
El Salvador Spanisch für Lateinamerika (5)
Estland Estnisch (55)
Finnland Finnisch (15)
Frankreich Französisch (40); Französisch Slang (42); Französisch fürs Restaurant (134);
Elsässisch (116); Baskisch (140)
146 o suta‹ patruzeci s‰i s‰ase
Welcher Kauderwelsch für welches Land?
Gambia Mandinka (95); Wolof (89); Englisch (64)
Georgien Georgisch (87)
Griechenland Griechisch (4); Makedonisch (131)
Golf-Staaten Arabisch für die Golfstaaten (133); Hocharabisch (76)
Großbrit. Englisch (64); British Slang (47); Scots (86); Walisisch (153)
Amerikanisch oder Britisch? (148);
Guatemala Spanisch f. Guatemala (83); Spanisch f. Lateinamerika (5)
Honduras Spanisch für Honduras (111); Spanisch f. Lateinamerika (5)
Indien Hindi (17); Bengali (38); Tamil (39); Marathi (160); Englisch für Indien (154);
Nepali (9); Pandschabi (152); Urdu (112)
Indonesien Indonesisch (1); Javanisch (132)
Irak Irakisch-Arabisch (125)
Iran Persisch (Farsi) (49)
Irland Irisch-Gälisch (90); Englisch (64)
Island Isländisch (13)
Israel Hebräisch (37); Jiddisch (110); Palästinensisch-/Syrisch-Arabisch (75)
Italien Italienisch (22); Italo-Slang (97); Italienisch für Opernfans (107);
Sizilianisch (114)
Jamaika Patois für Jamaika (59); Englisch (64)
Japan Japanisch (6)
Jemen Jemenitisch-Arabisch (108)
Jordanien Palästinensisch-/Syrisch-Arabisch (75)
Kambodscha Khmer (62)
Kanada Franko-Kanadisch (99); Canadian Slang (25); Amerikanisch (143); Französisch (40)
Kanaren Spanisch für die Kanarischen Inseln (161)
Kasachstan Kasachisch (92)
Katalonien Katalanisch (72); Spanisch (16)
Kenia Kisuaheli (10); Englisch (64)
Kolumbien Spanisch für Lateinamerika (5)
Kongo Lingala (70)
Korea Koreanisch (44)
Kroatien Kroatisch (98)
Kuwait Hocharabisch (76); Arabisch für die Golfstaaten (133)
Laos Laotisch (60)
Lettland Lettisch (93)
Libanon Palästinensisch-/Syrisch-Arabisch (75)
Libyen Französisch (40)
o suta‹ patruzeci s‰i s‰apte 147
Welcher Kauderwelsch für welches Land?
Litauen Litauisch (54)
Luxemburg Lëtzebuergesch (104)
Madagaskar Madagassisch (41)
Malaysia Malaiisch (26), Englisch (64)
Mallorca Mallorquinisch (124); Spanisch (16)
Malta Maltesisch (117); Englisch (64)
Marokko Marokkanisch-Arabisch (77); Französisch (40)
Mazedonien Mazedonisch (131)
Mexiko Spanisch für Mexiko (88); Spanisch f. Lateinamerika (5)
Moldawien Rumänisch (52)
Mongolei Mongolisch (68)
Namibia Afrikaans (23); Englisch (64)
Nepal Nepali (9)
Neuseeland Neuseeland-Slang (45); Englisch (64)
Nicaragua Spanisch f. Nicaragua (118); Spanisch f. Lateinamerika (5)
Niederlande Niederländisch (66); Niederländisch Slang (159)
Niger Hausa (80)
Nigeria Hausa (80); Englisch (64)
Norwegen Norwegisch (30)
Oman Hocharabisch (76); Arabisch für die Golfstaaten (133)
Österreich Wienerisch (78); Deutsch für Ausländer: Allemand (121), Duits (122),
German (46), Tedesco (141), =,<,P846 b2Z8 (142)
Pakistan Paschto (91); Pandschabi (152); Urdu (112)
Palästina Palästinensisch/Syrisch-Arabisch (75)
Panama Spanisch f. Panama (111); Spanisch f. Lateinamerika (5)
Papua-Neug. Pidgin-English für Papua Neuguinea (18)
Paraguay Guarani (34); Spanisch für Argentinien (84); Span. für Lateinamerika (5)
Peru Quechua (36); Spanisch für Peru (135); Spanisch für Lateinamerika (5)
Philippinen Tagalog (3); Cebuano (136); Amerikanisch (143)
Polen Polnisch (35); Jiddisch (110)
Portugal Portugiesisch (11)
Rep. Kongo Lingala (70); Kisuaheli (10); Kinyarwanda (130)
Ruanda Kinyarwanda (130)
Rumänien Rumänisch (52)
Russland Russisch (7)
Saudi-Arabien Hocharabisch (76)
Schottland Scots (86); Englisch (64)
148 o suta‹ patruzeci s‰i opt
Welcher Kauderwelsch für welches Land?
Schweden Schwedisch (28)
Schweiz Schwiizertüütsch (71); Französisch (40); Italienisch (22)
Senegal Wolof (89); Französisch für den Senegal (138)
Serbien Serbisch (93)
Singapur Malaiisch (26); Mandarin (14); Englisch (64)
Sizilien Sizilianisch (114); Italienisch (22); Italienisch kulinarisch (144)
Slowakei Slowakisch (81)
Slowenien Slowenisch (69)
Spanien Spanisch (16); Spanisch Slang (57); Spanisch kulinarisch (151);
Galicisch (103); Katalanisch (72); Mallorquinisch (124); Baskisch (140);
Spanisch für die Kanarischen Inseln (161);
Sri Lanka Tamil (39); Singhalesisch (27); Englisch (64)
Sudan Sudanesisch-Arabisch (103)
Südafrika Afrikaans (23); Xhosa (157)
Syrien Palästinensisch-/Syrisch-Arabisch (75)
Taiwan Hochchinesisch (14)
Tansania Kisuaheli (10); Englisch (64)
Thailand Thai (19)
Tatarstan Tatarisch (149)
Tibet Tibetisch (33)
Tobago Kreol für Trinidad & Tobago (162); Englisch (64)
Trinidad Kreol für Trinidad & Tobago (162); Englisch (64)
Tschechien Tschechisch (32)
Tunesien Tunesisch-Arabisch (73); Französisch für Tunesien (137)
Türkei Türkisch (12); Kurdisch (94); Armenisch (119)
Uganda Kinyarwanda (130); Kisuaheli (10)
Ukraine Ukrainisch (79)
Ungarn Ungarisch (31)
Uruguay Spanisch f. Argentinien (84); Spanisch f. Lateinamerika (5)
USA American Slang (29 & 67); Amerikanisch (143);
Amerikanisch oder Britisch? (148)
Usbekistan Usbekisch (129)
V. A. E. Hocharabisch (76); Arabisch für die Golfstaaten (133)
Venezuela Spanisch f. Venezuela (85); Spanisch f. Lateinamerika (5)
Vietnam Vietnamesisch (61)
Weißrussland Weißrussisch (145); Russisch (7)
Zypern Griechisch (4); Türkisch (12)
o suta‹ patruzeci s‰i noua‹ 149
Wörterlisten (Systematik)
Wörterlisten (Systematik)
Die Wörterlisten enthalten Hauptwörter vech/i (-e)
einen Grundwortschatz lies:
von ca. 1000 Wörtern. Es werden immer vechi (m/s Ez)
Vokabular, das man in Einzahl- und Mehrzahl- veche (w Ez)
den einzelnen Kapiteln formen angegeben: vechi (m/w/s Mz)
nachschlagen kann,
ist hier nicht immer slip (-uri) – lies:
aufgeführt. Da es in der slip (Ez), slipuri (Mz) Tätigkeitswörter
rumänischen Sprache sehr ba‹i/at (-etþi) – lies:
viele Unregelmäßigkeiten ba‹iat (Ez), ba‹ietþi (Mz) Für die Tätigkeitswörter
gibt, deren Kenntnis sare (sa‹ruri) – lies: werden nur die folgenden
manch peinliches Missver- sare (Ez), sa‹ruri (Mz) unregelmäßige Formen ge-
ständnis ausschließt, nume (=) – lies: nannt:
sind diese wie folgt nume (Ez), nume (Mz)
a cit/i (-esc) – lies:
kennzeichnet: citesc (1. Pers. Ez: ich)
Viele einsilbige Haupt-
a rup/e (P -t)
wörter werden durch die
rupt (Partizip)
Mehrzahlform zweisilbig.
Die Betonung liegt dann
Abkürzungen
stets auf der ersten Silbe.

cos‰ (-uri) – lies: In der Wörterliste verwen-


cos‰, cos‰uri (Mz) dete Abkürzungen:

m männlich
w weiblich
Eigenschaftswörter
s sächlich
Ez Einzahl
Es werden nur unregel-
Mz Mehrzahl
mäßige Formen genannt.
1. Ez 1. Person
frum/os (-oasa‹, -os‰i) Einzahl (ich)
lies: 3. Ez 3. Person Ein-
frumos (m/s Ez) zahl (er, sie, es)
frumoasa‹ (w Ez) P Partizip
frumos‰i (m Mz) (Mittelwort der
frumoase (w/s Mz) Vergangenheit)

150 o suta‹ cincizeci


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
Wörterliste Deutsch – Rumänisch
A anfangen încep/e Ausflug
(P -ut) excursi/e (-i) (w)
Abend seara‹ (seri) (w) Angst frica‹ (w) Ausgang ies‰ir/e (-i) (w)
Abendessen ankommen sos/i (-esc) Auskunft
cin/a‹ (-e) (w) Ankunft sosir/e (-i) (w) informatþi/e (-i) (w)
abends seara anstatt în loc de Ausland stra‹ina‹tate (w)
aber dar Antwort Ausländer stra‹in (-i) (m)
Abfahrt ra‹spuns (-uri) (s) Ausnahme
plec/are (-a‹ri) (w) antworten ra‹spun/de exceptþi/e (-i) (w)
abmachen (P -s) außerdem
con/veni (-vin) Apfel ma‹r (mere) (s) pe lânga‹ aceasta
abreisen pleca Appetit pofta‹ (w) Aussicht
Abschied Aprikose cais/a‹ (-e) (w) panoram/a‹ (-e) (w)
despa‹rtþir/e (-i) (w) Arbeit munc/a‹ (-i) (w) Aussprache
abschleppen arbeiten munc/i (-esc) pronuntþie (w)
remor/ca (-chez) Arbeiter Ausstellung
Absender muncitor (-i) (m) expozitþi/e (-i) (w)
expeditor (-i) (m) arm sa‹rac Ausweis legitimatþie (w)
Absicht Arznei Auto mas‰in/a‹ (-i) (w)
intentþi/e (-i) (w) medicament (-e) (s) Autobahn auto/strada‹
Achtung! atentþie! (w) Aschenbecher (-stra‹zi) (w)
Adresse adres/a‹ (-e) (w) scrumier/a‹ (-e) (w) Autobus autobuz (-e) (s)
ähnlich asema‹na‹t/or Auberginen
(-oare, -ori) vinete (w, Mz) B
Alkohol alcool (s) auch s‰i
alle totþi (m), toate (w, s) Aufenthalt s‰edere (w) Bach gârl/a‹ (-e) (w)
allein singur Aufführung Bad baie (ba‹i) (w)
als (zeitl.) când spectacol (-e) (s) Badeanzug
also deci aufstehen scula, se costum (-e) de baie (s)
alt (Ding) vech/i (-e) (1. Ez scol) Badehose slip (-uri) (s)
alt (Mensch) ba‹trân aufsteigen urca baden face baie
amüsieren, sich aufwachen Bahnhof gara‹ (ga‹ri) (w)
amuza, se trez/i, se (-esc) Bahnsteig
anbieten oferi aufwecken trez/i (-esc) per/on (-oane) (s)
Anfang început (-uri) (s) bald curând

o suta‹ cincizeci s‰i unu 151


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
Ball ming/e (-i) (w) bekommen bezahlen pla‹t/i (-esc)
Bank banca‹ (ba‹nci) (w) prim/i (-esc) Bezirk district (-e) (s)
Batterie baterie (w) beleidigen jign/i (-esc) Bier bere (w)
Bau constructþi/e (-i) (w) bemerken observa Bild tablo/u (-uri) (s)
Bauch burta‹ (w) benachrichtigen billig ieftin
bauen constru/i (-esc) îns‰tiintþa Birne para‹ (pere) (w)
Bauer tþa‹ran (-i) (m) benutzen folos/i (-esc) bis pâna‹
Beamte Benzin benzina‹ (w) Bitte
functþionar/a‹ (-e) (w) bequem como/d (-zi) ruga‹min/te (-tþi) (w)
Beamter bereit gata Blatt (Papier)
functþionar (-i) (m) Berg deal (-uri) (s) coala‹ (coli) (w)
Bedienung (Ober) Beruf meseri/e (-i) (w) blau albastru
ospa‹tar (-i) (m) berühmt faim/os bleiben ra‹m/âne (P -as)
Bedienung (Dienst) (-oasa‹, -os‰i) Bleistift
servici/u (-i) (s) Beschwerde crei/on (-oane) (s)
beeilen, sich reclamatþi/e (-i) (w) Blume floare (flori) (w)
gra‹b/i, se (-esc) beschweren, sich Blut sânge (m)
beenden termina plân/ge (P -s) Bohne fasol/ea (-e) (w)
befehlen ordona besetzt ocupat Botschaft
befreunden, sich besichtigen ambasad/a‹ (-e) (w)
împrieten/i, se (-esc) vizion/a (-ez) brauchen avea nevoie
begegnen, sich besser mai bine bremsen frân/a (-ez)
întâln/i (-esc) bestellen comanda brennen ar/de (P -s)
beginnen bestrafen Brief
încep/e (P -ut) pedeps/i (-esc) scris/oare (-ori) (w)
begleiten însotþ/i (-esc) Besuch Briefmarke
begrüßen saluta vizit/a‹ (-e) (w) timbr/u (-e) (s)
behandeln (Krankheit) besuchen vizit/a (-ez) Briefumschlag
trat/a (-ez) Betrieb plic (-uri) (s)
bei la, lânga‹ intreprinder/e (-i) (w) Brille ochelari (m, Mz)
beide amân/doi (m), betrügen îns‰ela bringen adu/ce (P -s)
-doua‹ (w, s) betrunken beat Brot pâin/e (-i) (w)
Bein pici/or (-oare) (s) Bett pat (-uri) (s) Brötchen chifl/a‹ (-e) (w)
beinahe aproape Bettlaken Brücke pod (-uri) (s)
Beispiel cears‰af (-uri) (s) Bruder fra/te (-tþi) (m)
exempl/u (-e) (s) Bewohner Brunnen fântân/a‹ (-i)
locuitor (-i) (m) (w)

152 o suta‹ cincizeci s‰i doi


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
Brust (Mann) Datum data‹ (w) Einfahrt, -gang intr/are
piep/t (-tþi) (m) dauern dur/a (-a‹ri) (w)
Brust (Frau) sân (-i) (m) (3. Ez -eaza‹) einige câtþiva (m),
brutal brutal Decke pa‹tur/a‹ (-i) (w) câteva (w, s)
Buch carte (ca‹rtþi) (w) denken (an) Einkauf
Bügeleisen gând/i (-esc), se (la) cumpa‹ra‹tur/a‹ (-i) (w)
fier de ca‹lcat (s) Denkmal einkaufen cumpa‹ra
bunt colorat monument (-e) (s) einladen invita
Burg cet/ate (-a‹tþi) (w) deshalb de aceea Einladung
Büro ofici/u (-i) (s) dick gr/os (-oasa‹, -os‰i) invitatþi/e (-i) (w)
Bus autobuz (-e) (s) dick (beleibt) gras einmal o data‹
Bushaltestelle statþi/e Dieb hotþ (-i) (m) einsteigen urca
(-i) de autobuz (w) Ding lucru (-ri) (s) eintreffen sos/i (-esc)
Butter unt (m) Dolmetscher Eintrittskarte
translator (-i) (m) bilet (-e) de intrare (s)
C Dorf sat (-e) (s) einverstanden
Dosenöffner de acord
Café cafen/ea (-ele) (w) deschiza‹t/or (-oare) de Eis (Speise-)
Camping conserve (s) înghetþata‹ (w)
camping (-uri) (s) draußen afara‹ Eiter puroi (m)
Chauffeur s‰ofer (-i) (m) drinnen îna‹untru Elend mizerie (w)
Chef s‰ef (-i) (m) drücken împin/ge (P -s) Eltern pa‹rintþi (m, Mz)
Cousin va‹r (veri) (m) dürfen avea voie Empfang
Cousine vara‹ (vere) (w) Durst sete (w) receptþi/e (-i) (w)
durstig însetat empfehlen recomanda
D Dusche dus‰ (-uri) (s) Ende sfârs‰it (s)
duschen face dus‰ enden sfârs‰/i (-esc), se
daheim (zu Hause) eng strâmt
acasa‹ E Ente ratþ/a‹ (-e) (w)
danach dupa‹ aceea Entfernung
dankbar recunosca‹t/or Ebene s‰ez (-uri) (s) distantþ/a‹ (-e) (w)
(-oare, -ori) Ecke coltþ (-uri) (s) entscheiden
danke multþumesc Ehefrau sotþi/e (-i) (w) hota‹r/â (-esc)
danken Ehemann sotþ (-i) (m) entschuldigen, sich
multþum/i (-esc) Ei ou (-a‹) (s) scuza, se
dann apoi Eimer ga‹l/eata‹ (-etþi) (w) Entschuldigung scuz/a‹
darum de aceea einfach simplu (-e) (w)

o suta‹ cincizeci s‰i trei 153


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
Erbse maza‹re (=) (w) fahren ca‹la‹tor/i (-esc) Fieber febra‹ (w)
Erdbeere Fahrgast finden ga‹s/i (-esc)
ca‹ps‰un/a‹ (-i) (w) pasager (-i) (m) Finger deget (-e) (s)
Erde pa‹mânt (s) Fahrkarte bilet (-e) de Fisch pes‰t/e (-i) (m)
Erdgeschoss ca‹la‹torie (s) flach neted
parter (-e) (s) Fahrrad Flasche sticl/a‹ (-e) (w)
Erfrischung biciclet/a‹ (-e) (w) Fleisch carne (w)
ra‹coritoare (w, Mz) Fahrt ca‹la‹tori/e (-i) (w) fleißig harnic
erhalten obtþin/e (P -ut) fallen ca‹dea fliegen zbura
erholen, sich (1. Ez cad; P ca‹zut) (1. Ez zbor)
recrea, se (-ez) falls daca‹ Flugplatz
erinnern, sich falsch fals (-s‰i), gres‰it aeroport (-uri) (s)
a-s‰i amint/i (-esc) Familie famili/e (-i) (w) Flugzeug avi/on
Erkältung ra‹ceala‹ (w) Farbe cul/oare (-ori) (w) (-oane) (s)
erklären explic/a Fass but/oi (-oaie) (s) Fluss râu (-ri) (s)
erlauben Fassade Formular formular (-e)
permi/te (P -s) fatþad/a‹ (-e) (w) Foto fotografi/e (-i) (w)
Erlaubnis feiern sa‹rba‹tor/i (-esc) Fotoapparat aparat
permisi/e (-i) (w) Feld câmp (-uri) (s) (-e) de fotografiat (s)
Ersatzteil pies/a‹ (-e) de Fenster fer/eastra‹ fotografieren
schimb (w) (-estre) (w) fotografi/a (-ez)
erstemal prima oara‹ Ferien vacantþ/a‹ (-e) (w) Frage întreb/are (-a‹ri)
erzählen povest/i (-esc) Fernsehen Fragebogen
Esel ma‹gar (-i) (m) televiziun/e (-i) (w) chestionar (-e) (s)
essen mânca Fernseher fragen întreba
(1. Ez ma‹nânc) televiz/or (-oare) frei liber
Essen fertig gata fremd stra‹in
mânc/are (-a‹ruri) (w) fest stabil Freund prieten (-i) (m)
Essig otþet (m) Fest sa‹rba‹t/oare Freundin
etwas ceva (-ori) (w) prieten/a‹ (-e) (w)
fett gras freundlich amabil
F feucht umed Frieden pace (w)
Feuer foc (-uri) (s) frisch proaspa‹t
Fabrik Feuerwehr pompieri Frisör (Herren-)
fabrica‹ (fa‹brici) (w) (m, Mz) frizer (-i) (m)
Faden fir (-e) Feuerzeug brichet/a‹ froh bucur/os (-oasa‹,
Fähre bac (-uri) (s) (-e) (w) -os‰i)

154 o suta‹ cincizeci s‰i patru


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
fröhlich vesel gegen 7 Uhr giftig otra‹vit/or
Frucht fruct/a‹ (-e) (w) pe la orele 7 (-oare, -ori)
früh devreme gehen mer/ge (P -s) Gipfel vârf (-uri) (s)
Frühstück mic dejun (s) gehören apartþin/e glauben crede
fühlen, sich simtþi, se (P -ut) (P crezut)
Fuß pici/or (-oare, -ore) gelb galben gleich, sofort imediat
(s) gemeinsam împreuna‹ gleich egal
Fußball (Spiel) Gemüse legume (w, Mz) gleichgültig indiferent
fotbal (s) genau exact Gleis lini/e (-i) (w)
genug destul Glück noroc
G genügend suficient glücklich fericit
geöffnet deschis Gott Dumnezeu (m)
Gabel furculitþ/a‹ (-e) (w) Gepäck bagaj (-e) (s) Grab morm/ânt (-inte)
ganz întreg geradeaus (s)
ganz gut destul de bine drept înainte Grad grad (-e) (s)
Garage garaj (-e) (s) Gerät aparat (-e) (s) gratis gratuit
Garten gra‹din/a‹ (-i) (w) gern cu pla‹cere grau gri
Gast oaspe/te (-tþi) (m) Geschäft Grenze granitþ/a‹ (-e) (w)
Gastfreundschaft pra‹va‹li/e (-i) (w) groß mar/e (Mz -i)
ospitalitate (w) Geschenk Größe ma‹rim/e (-i) (w)
Gebäude cla‹dir/e (-i) (w) cadou (-ri) (s) grün ver/de (Mz -zi)
geben da (1. Ez dau) Geschichte istorie (w) grüßen saluta
Gebirge mun/te (-tþi) (m) geschlossen închis gültig valabil
Gebühr tax/a‹ (-e) (w) Geschwindigkeit günstig favorabil
Geburtstag vitez/a‹ (-e) (w) Gurke castrave/te (-tþi)
zi (-le) de nas‰tere (w) Gesicht fatþa‹ (fetþe) (w) (m)
Geduld ra‹bdare (w) Gespräch convorbir/e Gürtel cur/ea (-ele) (w)
geduldig ra‹bda‹tor (-i) (w)
Gefahr pericol (-e) (s) gestern ieri H
gefährlich pericul/os gesund sa‹na‹t/os
(-oasa‹, -os‰i) (-oasa‹, -os‰i) haben avea (1. Ez am;
gefallen place Getränk P avut)
(P pla‹cut) ba‹utur/a‹ (-i) (w) Hafen port (-uri) (s)
Geflügel pa‹sa‹ri de Gewicht Hahn cocos‰ (-i) (m)
curte (w, Mz) greut/ate (-a‹tþi) (w) Hahn (Wasser-) robinet
gegen împotriva Gewohnheit (-e) (s)
obis‰nuintþ/a‹ (-e) (w)

o suta‹ cincizeci s‰i cinci 155


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
hallo alo höflich politic/os K
Hals gât (-uri) (s) (-oasa‹, -os‰i)
Haltestelle Holz lemne (m) Kaffee caf/ea (-ele) (w)
statþi/e (-i) (w) Honig miere (w) Kalbfleisch
Hand mâ/na‹ (-ini) (w) hören asculta carne de vitþel (w)
Handschuh ma‹nus‰/a‹ hübsch dra‹gutþ kalt rec/e (Mz -i)
(-i) (w) Hühnchen pui (=) (m) kaputt stricat
Handtuch pros/op Hund câin/e (-i) (m) Karotte morcov (-i) (m)
(-oape) (s) hungrig fla‹mând Kartoffel cartof (-i) (m)
hart tar/e (Mz -i) husten tus‰/i (-esc) Käse brânza‹ (w)
Hase iepur/e (-i) (m) Husten tuse (w) Kasse cas/a‹ (-e) (w)
hässlich urât Hut pa‹la‹ri/e (-i) (w) kaufen cumpa‹ra
Hauptbahnhof gara‹ Kaufhaus magazin (-e)
principala‹ (w) I universal (-e) (s)
Hauptstadt capital/a‹ Keks biscuitþi (m, Mz)
(-e) (w) Ikone icoan/a‹ (-e) (w) kennen cun/oas‰te
Haus cas/a‹ (-e) (w) immer mereu (1. Ez -osc)
heilig sfânt inbegriffen înclus Kerze
Heimat patrie (w) innen în interior lumân/are (-a‹ri) (w)
heiß fierbin/te (Mz -tþi) inzwischen între timp Kette lantþ (-uri) (s)
helfen ajuta irren, sich gres‰/i (-esc) Kind copi/l (-i) (m)
Hemd ca‹m/as‰a‹ (-a‹s‰i) Irrtum gres‰/eala‹ (-eli) Kino cinema(tografe)
(w) (w) (s, Mz)
herrlich minunat Kirche biseric/a‹ (-i) (w)
Herz inim/a‹ (-i) (w) J Kirsche
herzlich cordial cir/eas‰a‹ (-es‰e) (w)
heute azi ja da Kissen pern/a‹ (-e) (w)
Hilfe ajut/or (-oare) (s) jede(r, -s) fiecare Kiste lada‹ (la‹zi) (w)
Himbeere zmeur/a‹ (-e) jedes Mal Kleid hain/a‹ (-e) (w)
(w) de fiecare data‹ Kleidung
Himmel cer (-uri) (s) jetzt acum îmbra‹ca‹minte (w)
hinaufgehen urca Jogurt iaurt (s) klein mic (Mz -i)
hinten în spate jung tâna‹r Kleingeld ma‹runtþis‰ (s)
Hitze ars‰itþa‹ (w) Junggeselle Kloster
hoch înalt burlac (-i) (m) ma‹na‹stir/e (-i) (w)
höchstens cel mult Kneipe cârcium/a‹ (-i)
hoffen spera (w)

156 o suta‹ cincizeci s‰i s‰ase


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
Knoblauch usturoi (m) L LKW cami/on (-oane)
kochen (Wasser) (s)
fierb/e (-t) lachen râ/de (P -s) Loch gaura‹ (ga‹uri) (w)
kochen (Essen) Laden magazin (-e) (s) Lohn salari/u (-i) (s)
ga‹t/i (-esc) Lammfleisch Luft aer (s)
Kocher carne de miel (w) Luftpost
fierba‹t/or (-oare) (s) Lampe pos‰ta‹ aeriana‹ (w)
Kochtopf lampa‹ (la‹mpi) (w) Lüge minciun/a‹ (-i) (w)
cratitþ/a‹ (-e) (w) Land tþara‹ (tþa‹ri) (w) lügen mintþi (1. Ez mint)
Koffer landen ateriz/a (-ez) lustig vesel
geamantan (-e) (s) Landkarte
Kohl varza‹ (w) harta‹ (ha‹rtþi) (w) M
kommen veni (1. Ez vin) Landstraße
kompliziert complicat s‰os/ea‹ (-ele) (w) machen face (P fa‹cut)
Konditorei Landwirtschaft Mädchen fata‹ (fete) (w)
cofeta‹ri/e (-i) (w) agricultura‹ (w) Magen stomac (-uri) (s)
können putea lang lung Mahlzeit
(1. Ez pot; P putut) langsam (auch: leise) masa‹ (mese) (w)
Kopf cap (-ete) (s) înc/et (-eata‹, -etþi); rar Mais porumb (m)
Kopfsalat langweilig plicticos Maisbrei ma‹ma‹liga‹ (w)
salata‹ verde (w) Lärm zgomot (s) malen pict/a (-ez)
Korb cos‰ (-uri) (s) lassen la‹sa (1. Ez las) manchmal uneori
kosten costa leben tra‹/i (-esc) Mann ba‹rba/t (-tþi) (m)
Kraft puter/e (-i) (w) Leben viatþa‹ (vietþi) (w) Mantel
Krankheit Leber ficat (m) palt/on (-oane) (s)
boala‹ (boli) (w) Leder piele (w) Markt piatþa‹ (pietþe) (w)
Kugelschreiber ledig neca‹sa‹torit Matratze
pix (-uri) (s) leer gol (goala‹, goli) salt/ea (-ele) (w)
kühl ra‹cor/os (-oasa‹, leicht us‰/or (-oara‹, -ori) Meer mare (ma‹ri) (w)
-os‰i) leider din pa‹cate mehr mai mult
Kunst art/a‹ (-e) (w) lernen înva‹tþa Melone pepen/e (-i) (m)
künstlich artificial lesen cit/i (-esc) Menge
kurz scurt Leute lume (w, Ez) cantit/ate (-a‹tþi) (w)
Kuss sa‹rut (-uri) (s) Licht lumin/a‹ (-i) (w) Mensch
küssen sa‹ruta Liebe dragoste (w) om (oameni) (m)
lieben iub/i (-esc) merken, sich
Lied cântec (-e) (s) tþin/e (P -ut) minte

o suta‹ cincizeci s‰i s‰apte 157


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
Milch lapte (m) natürlich (nicht künstl.) P
mindestens cel putþin natural
Mineralwasser Nebel ceatþa‹ (w) paar câtþiva (m),
apa‹ minerala‹ (w) neben lânga‹ câteva (w/s)
Mittagessen nehmen lua (1. Ez iau) Paar perech/e (-i) (w)
prânz (-uri) (s) nein nu Paket colet (-e) (s)
mittags la prânz neu nou (Mz noi) Papier hârti/e (-i) (w)
Mitte mijloc (s) neugierig curi/os Paprika ardei (m, Mz)
Mönch ca‹luga‹r (-i) (m) (-oasa‹, -os‰i) Park parc (-uri) (s)
Mond luna‹ (w) nichts nimic parken par/ca (-chez)
Motor mot/or (-oare) (s) nie niciodata‹ Parkplatz loc (-uri) de
Motorrad noch înca‹ parcare (s)
motociclet/a‹ (-e) (w) Nonne Pass (Reise-)
müde obosit ca‹luga‹ritþ/a‹ (-e) (w) pas‰ap/ort (-oarte) (s)
Mund gur/a‹ (-i) (w) Norden nord (m) Pass (Gebirgs-)
müssen trebui normal normal pas (-uri) (s)
Mütze ca‹ciul/a‹ (-i) (w) nur numai passen potriv/i (-esc)
nützlich folosit/or Patient
N (-oare, -ori) pacien/t (-tþi) (m)
Person
nach (Ort) spre O persoan/a‹ (-e) (w)
nach (Zeit) dupa‹ Pfeffer piper (m)
Nachbar vecin (-i) (m) ob daca‹ Pferd cal (cai) (m)
nachher dupa‹ aceea oben sus Pflanze plant/a‹ (-e) (w)
Nachricht s‰tir/e (-i) (w) Obst fructe (w, Mz) Platz piatþa‹ (pietþe) (w)
Nacht noapte (noptþi) (w) Obstsaft suc (-uri) (s) plötzlich dintr-o data‹
Nachtlokal bar (-uri) de Obus troleibuz (-e) (s) Politik politica‹ (w)
noapte (s) offen deschis Polizei politþie (w)
nachts noaptea öffentlich public Polizist agen/t (-tþi) de
Nadel ac (-e) (s) öffnen deschid/e (P -s) politþie (m)
nah aproape oft adesea Post pos‰ta‹ (w)
nähen coase (1. Ez cos; ohne fa‹ra‹ Postkarte
P cusut) Öl ulei (-uri) (s) veder/e (-i) (w)
Name nume (=) (m) Osten est (m) Preis pretþ (-uri) (s)
Nase nas (s) Priester preo/t (tþi) (m)
nass umed privat particular
Natur natura‹ (w)

158 o suta‹ cincizeci s‰i opt


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
probieren (kosten) Regenschirm S
gusta umbrel/a‹ (-e) (w)
Problem reich bogat Sache lucru (-ri) (s)
problem/a‹ (-e) (w) reif copt (coapta‹, coptþi) Sack sac (-i) (m)
pünktlich punctual Reifen Saft suc (-uri) (s)
anvelop/a‹ (-e) (w) sagen spu/ne (-s)
Q Reis orez (m) Salat salat/a‹ (-e)
Reise ca‹la‹tori/e (-i) (w) Salbe alifi/e (-i) (w)
Qualität Reisebüro ofici/u (-i) de Salz sare (sa‹ruri) (w)
calit/ate (-a‹tþi) (w) voiaj (s) sammeln cule/ge (P -s)
Quelle izv/or (-oare) (s) Reiseleiter Sand nisip (s)
Quittung ghi/d (-zi) (m) satt sa‹tul
chitantþ/a‹ (-e) (w) reisen ca‹la‹tor/i (-esc) sauber curat
Reparatur sauer acr/u (-a‹, -i)
R reparatþi/e (-i) (w) Schaf oaie (oi) (w)
reparieren repara Schaffner
Rad roata‹ (rotþi) (w) reservieren rezerva conductor (-i) (m)
Radieschen ridichi de Rest rest (-uri) (s) Schallplatte
luna‹ (w, Mz) Rettich ridich/e (-i) (w) disc (-uri) (s)
Radio radio (-uri) (s) richtig corect, just Schalter ghis‰e/u (-e) (s)
Rasen gaz/on (-oane) Richtung Schalter (Licht-)
(s) directþi/e (-i) (w) comutat/or (-oare) (s)
rasieren, sich rade, se Rindfleisch Schaufenster
(P -s) carne de vita‹ (w) vitrin/a‹ (-e) (w)
Rast popas (-uri) (s) roh cru/d (-zi) schenken da‹ru/i (-esc)
Rat sfat (-uri) (s) rot ros‰/u (w -ie; Mz -ii) Schere
Rathaus prima‹ri/e (-i) Rückfahrt foarfec/a‹ (-e) (w)
(w) întoarcer/e (-i) (w) schicken trimi/te (-s)
rauchen fum/a (-ez) Rucksack schießen tra/ge (P -s)
rechnen socot/i (-esc) rucsac (-uri) (s) schlafen dormi
Rechnung not/a‹ (-e) de rückwärts înapoi Schlafsack sac (-i) de
plata‹ (w) rufen chema dormit (m)
Recht drept (-uri) (s) ruhig linis‰tit schlagen bate (P ba‹tut)
Recht haben Rumäne român (-i) (m) Schlagsahne fris‰ca‹ (w)
avea dreptate Rumänin schlecht
reden vorb/i (-esc) românc/a‹ (-e) (w) ra‹u (rea, ra‹i, rele)
Regen ploaie (w) Rundfahrt circuit (-e) (s)

o suta‹ cincizeci s‰i noua‹ 159


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
schließen schwitzen transpira Speisekarte list/a‹ (-e)
închi/de (P -s) See lac (-uri) (s) de bucate (w)
Schlüssel chei/e (-i) (w) sehen vedea Spiegel oglin/da‹ (-zi) (w)
schmackhaft (1. va‹d; P va‹zut) spielen juca, se
gust/os (-oasa‹, -os‰i) Sehenswürdigkeiten (1. Ez joc)
Schmerz durer/e (-i) (w) obiective turistice (s) Sprache limb/a‹ (-i) (w)
schmerzen dur/ea Sehnsucht dor (s) sprechen vorb/i (-esc)
(3. Ez doare; P -ut) sehr foarte Stadt oras‰ (-e) (s)
schmutzig murdar Seife sa‹pun (-uri) (s) stark puternic
Schnee za‹pada‹ (w) Seil frânghi/e (-i) (w) statt în loc de
schneiden ta‹ia sein (Verb) fi (P fost) Staub praf (s)
(1. Ez tai) seit de la Stechmücke
schneien nin/ge (P -s) Seite (Buch-) tþântþar (-i) (m)
schnell repe/de (Mz -zi) pagin/a‹ (-i) (w) stehen sta (1. Ez stau)
schon deja Seite latur/a‹ (-i) (w) stehlen fura
schön frum/os selten rar Stein pi/atra‹ (-etre) (w)
(-oasa‹, -os‰i) Senf mus‰tar (m) Stelle (Ort) loc (-uri) (s)
schrecklich teribil setzen, sich as‰eza, se stellen as‰eza
schreiben scri/e (P -s) sicher sigur Stempel
Schuh pantof (-i) (m) Sicht vedere (w) s‰tampil/a‹ (-e) (w)
Schuhwerk singen cânta sterben muri
înca‹ltþa‹minte (w, Mz) so as‰a (1. Ez mor)
Schule s‰co/ala‹ (-li) (w) Socke s‰oset/a‹ (-e) (w) Stern st/ea (-ele) (w)
Schwager sofort imediat Steuer, das
cumna/t (-tþi) (m) Sohn fi/u (-i) (m) cârm/a‹ (-e) (w)
Schwägerin Sonne soare (m) Steuer, die
cumnat/a‹ (-e) (w) Sonnenstich impozit (-e) (s)
schwanger gravida‹ insolatþie (w) still linis‰tit
schwarz ne/gru sorgen avea grija‹ Stimme voc/e (-i) (w)
(-agra‹, -gri, -gre) Soße sos (-uri) (s) stinken duhn/i (-esc)
Schweinefleisch sparen Stock
carne de porc (w) economis/i (-esc) bast/on (-oane) (s)
schwer gr/eu (-ea, -ei, spät târziu Stockwerk etaj (-e) (s)
-ele) spätestens cel târziu Stoff stof/a‹ (-e) (w)
Schwester Speise stolz mândr/u (-a‹, -i)
sora‹ (surori) (w) mânc/are (-a‹ruri) (w) stören deranj/a (-ez)
schwimmen înota

160 o suta‹ s‰aizeci


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
Strafe (Geld-) Taschentuch U
amen/da‹ (-zi) (w) batist/a‹ (-e) (w)
Strand s‰trand (-uri) (s) tauschen schimba über peste
Straßenbahn Tee ceai (-uri) (s) übersetzen tradu/ce
tramvai (-e) (s) Teil parte (pa‹rtþi) (w) (P -s)
Straßenkreuzung telefonieren üblich obis‰nuit
intersectþi/e (-i) (w) telefon/a (-ez) Ufer mal (-uri) (s)
Streichholz Teller farfuri/e (-i) (w) Uhr (Gegenstand)
chibrit (-uri) (s) teuer scump ceas (-uri) (s)
streiten certa, se tief adânc Uhr (Zeit) or/a‹ (-e) (w)
Strom (Elektr.) Tier animal (-e) (s) Umleitung
curent (m) Tisch masa‹ (mese) (w) ocolir/e (-i) (w)
Strumpf ciorap (-i) (m) Tod moarte (w) umsteigen
Stück buc/ata‹ (-a‹tþi) (w) Toilette toalet/a‹ (-e) (w) schimba trenul
Stuhl scaun (-e) (s) Tomate ros‰i/e (-i) (w) umtauschen schimba
suchen ca‹uta Torte tort (-uri) (s) unbedingt neapa‹rat
(1. Ez caut) Tradition und s‰i
süß dulc/e (Mz -i) traditþi/e (-i) (w) Unfall accident (-e) (s)
Süßwaren dulciuri tragen purta (1. Ez port) ungeduldig
(s, Mz) Traum vis (-e) (s) nera‹bda‹t/or (-oare,
Swimmingpool traurig trist -ori)
piscin/a‹ (-e) (w) treffen întâln/i (-esc) unten jos
Treppe unter sub
T tr/eapta‹ (-epte) (w) Unterführung pasaj (-e)
treu fidel subteran (-e) (s)
Tabak tutun (s) trinken bea unterhalten, sich distra
Tag zi (-le) (w) (1. Ez beau; P ba‹ut) Unterhaltung
Tal vale (va‹i) (w) Trinkgeld distractþi/e (-i) (w)
Tank rezerv/or (-oare) (s) bacs‰is‰ (-uri) (s) Unterkunft cazare (w)
tanken lua (1. Ez iau) Trinkwasser Unterschied
benzina‹ apa‹ potabila‹ (w) diferentþ/a‹ (-e) (w)
Tankstelle statþi/e (-i) trocken uscat Unterschrift
de benzina‹ (w) tun face (P fa‹cut) semna‹tur/a‹ (-i) (w)
Tanz dans (-uri) (s) Tür us‰/a‹ (-i) Urlaub concedi/u (-i) (w)
Tasche buzunar (-e) (s) Turm turn (-uri) (s)
Taschenlampe Tüte pung/a‹ (-i) (w)
lantern/a‹ (-e) (w)

o suta‹ s‰aizeci s‰i unu 161


Wörterliste Deutsch – Rumänisch
V Vogel Weg drum (-uri) (s)
pasa‹re (pa‹sa‹ri) (w) wegen din cauza
verabschieden lua Volk pop/or (-oare) (s) Wein vin (-uri) (s)
(1. Ez iau) ra‹mas bun voll plin Weinberg vi/e (-i) (w)
verbieten interzi/ce vorbeigehen trec/e (-ut) weinen plân/ge (P -s)
(P -s) vorbereiten weiß alb
verboten! interzis! prega‹t/i (-esc) weit departe
verdienen câs‰tiga vorher înainte wenig putþin
vergessen uita Vorname wenn (Bedingung)
verheiraten, sich prenume (=) (m) daca‹
ca‹sa‹tor/i, se (-esc) Vorspeise antreu (-ri) (s) wenn (Zeit) când
verirren, sich vorstellen, sich werden deveni
ra‹ta‹c/i, se (-esc) (bekannt machen) (1. Ez devin)
verkaufen vinde prez/enta, se Werkstatt
(1. Ez vând; P vândut) (1. Ez -int) atelier (-e) (w)
Verkehr circulatþie (w) Vorwahlnummer Werkzeug
verlangen cer/e (P -ut) prefix (-e) (s) une/alta‹ (-lte) (w)
verlängern vorwärts înainte Westen vest (m)
prelung/i (-esc) Wetter vreme (w),
verlassen pa‹ra‹s/i (-esc) W timp (s)
verleihen conferi wichtig important
verletzt ra‹nit Waage cântar (-e) (s) wieder iara‹s‰i
Verletzung während în timpul wiederholen repeta
leziun/e (-i) (w) Wald pa‹dur/e (-i) (w) Wiese lunc/a‹ (-i) (w)
verliebt îndra‹gostit wann când Wind vânt (-uri) (s)
vermieten închiri/a (-ez) warm cald Winter iarna‹ (ierni) (w)
Versicherung wärmen înca‹lz/i (-esc) wirklich adeva‹rat
asigur/are (-a‹ri) (w) warten as‰tepta wissen s‰t/i (1. Ez -iu;
verspäten întârzia Waschbecken P -iut)
Verspätung chiuvet/a‹ (-e) (w) Witz glum/a‹ (-e) (w)
întârzier/e (-i) (w) waschen, sich wohnen locu/i (-esc)
versprechen spa‹la, se Wohnung
promi/te (P -s) Wasser apa‹ (w) locuintþ/a‹ (-e) (w)
verstehen Watte vata‹ (w) Wolke nor (-i) (m)
întþele/ge (P -s) wecken trez/i (-esc) Wort cuv/ânt (-inte) (s)
viel mult Wecker Wörterbuch
vielleicht poate ceas des‰tepta‹tor (s) dictþionar (-e) (s)

162 o suta‹ s‰aizeci s‰i doi


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
Wunde rana‹ (ra‹ni) (w) Zahnpasta Ziel (Reise-)
Wunsch past/a‹ (-e) de dintþi (w) destinatþi/e (-i) (w)
dorintþ/a‹ (-e) (w) Zange cles‰t/e (-i) (m) Zigarette
wünschen dor/i (-esc) zeigen ara‹ta tþig/ara‹ (-a‹ri) (w)
Wurst cârna/t (-tþi) (m) Zeit timp (-uri) (s) Zitrone la‹mâ/ie (-i) (w)
wütend furi/os Zeitschrift zu Fuß pe jos
(-oasa‹, -os‰i) revist/a‹ (-e) (w) zu viel prea mult
Zeitung ziar (-e) (s) Zug tren (-uri) (s)
Z Zelt cort (-uri) (s) zurück înapoi
zelten camp/a (-ez) zusammen împreuna‹
Zahl num/a‹r (-ere) (s) Zentrum centr/u (-e) (s) zwecklos fa‹ra‹ rost
zahlen pla‹t/i (-esc) zerbrechlich fragil Zwiebel
zählen numa‹ra Zeuge martor (-i) (m) ceapa‹ (cepe) (w)
Zahn din/te (-tþi) (m) Ziege capr/a‹ (-e) (w) zwischen între
Zahnarzt medic (-i) ziehen tra/ge (-s)
denti/st (-s‰ti) (m)

Wörterliste Rumänisch – Deutsch


A aeroport (-uri) (s) amabil freundlich
Flugplatz amân/doi (m), -doua‹
ac (-e) (s) Nadel afara‹ draußen (w/s) beide
acasa‹ daheim agen/t (-tþi) de politþie ambasad/a‹ (-e) (w)
accident (-e) (s) Unfall (m) Polizist Botschaft (dipl.)
acr/u (-a‹, -i) sauer agricultura‹ (w) amen/da‹ (-zi) (w)
acum jetzt Landwirtschaft Geldstrafe
adânc tief ajuta helfen amuza, se
adesea oft ajut/or (-oare) (s) Hilfe sich amüsieren
adeva‹rat wirklich alb weiß animal (-e) (s) Tier
adres/a‹ (-e) (w) albastru blau antreu (-ri) (s)
Adresse alcool (s) Alkohol Vorspeise
adu/ce (P -s) bringen alifi/e (-i) (w) Salbe anvelop/a‹ (-e) (w)
aer (s) Luft alo hallo Reifen

o suta‹ s‰aizeci s‰i trei 163


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
aparat (-e) (s) Gerät avea (1. Ez am; P avut) biciclet/a‹ (-e) (w)
aparat (-e) de haben Fahrrad
fotografiat (s) avea dreptate bilet (-e) de ca‹la‹torie (s)
Fotoapparat Recht haben Fahrkarte
apartþin/e (P -ut) avea grija‹ sorgen bilet (-e) de intrare (s)
gehören avea nevoie brauchen Eintrittskarte
apa‹ (w) Wasser avea voie dürfen biscuitþi (m, Mz) Keks
apa‹ minerala‹ (w) avi/on (-oane) (s) biseric/a‹ (-i) (w) Kirche
Mineralwasser Flugzeug boala‹ (boli) (w)
apa‹ potabila‹ (w) azi heute Krankheit
Trinkwasser bogat reich
apoi dann B brânza‹ (w) Käse
aproape nah; beinahe brichet/a‹ (-e) (w)
ara‹ta zeigen bac (-uri) (s) Fähre Feuerzeug
ar/de (P -s) brennen bacs‰is‰ (-uri) (s) brutal brutal
ardei (m, Mz) Paprika Trinkgeld buc/ata‹ (-a‹tþi) (w) Stück
ars‰itþa‹ (w) Hitze bagaj (-e) (s) Gepäck bucur/os (-oasa‹, -os‰i)
art/a‹ (-e) (w) Kunst baie (ba‹i) (w) Bad froh
artificial künstlich banca‹ (ba‹nci) (w) Bank burlac (-i) (m)
asculta hören bar (-uri) de noapte (s) Junggeselle
asema‹na‹t/or (-oare, Nachtlokal burta‹ (w) Bauch
-ori) ähnlich bast/on (-oane) (s) but/oi (-oaie) (s) Fass
asigur/are (-a‹ri) (w) Stock buzunar (-e) (s) Tasche
Versicherung bate (P ba‹tut) schlagen
as‰a so baterie (w) Batterie C
as‰eza stellen, setzen batist/a‹ (-e) (w)
as‰eza, se sich setzen Taschentuch cadou (-ri) (s) Geschenk
a-s‰i amint/i (-esc) ba‹rba/t (-tþi) (m) Mann caf/ea (-ele) (w) Kaffee
sich erinnern ba‹trân alt (Mensch) cafen/ea (-ele) (w) Café
as‰tepta warten ba‹utur/a‹ (-i) (w) cais/a‹ (-e) (w) Aprikose
atelier (-e) (w) Getränk cal (cai) (m) Pferd
Werkstatt bea (1. Ez beau; P ba‹ut) cald warm
atentþie! (w) Achtung! trinken calit/ate (-a‹tþi) (w)
ateriz/a (-ez) landen beat betrunken Qualität
auto/strada‹ (-stra‹zi) (w) benzina‹ (w) Benzin cami/on (-oane) (s)
Autobahn bere (w) Bier LKW
autobuz (-e) (s) Bus camp/a (-ez) zelten

164 o suta‹ s‰aizeci s‰i patru


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
camping (-uri) (s) ca‹ps‰un/a‹ (-i) (w) cet/ate (-a‹tþi) (w) Burg
Camping Erdbeere ceva etwas
cantit/ate (-a‹tþi) (w) ca‹sa‹tor/i, se (-esc) chei/e (-i) (w) Schlüssel
Menge sich verheiraten chema rufen
cap (-ete) (s) Kopf ca‹uta (1. Ez caut) chestionar (-e) (s)
capital/a‹ (-e) (w) suchen Fragebogen
Hauptstadt câin/e (-i) (m) Hund chibrit (-uri) (s)
capr/a‹ (-e) (w) Ziege câmp (-uri) (s) Feld Streichholz
ca‹ciul/a‹ (-i) (w) Mütze când als, wenn (zeitl.) chifl/a‹ (-e) (w)
carne (w) Fleisch când? wann? Brötchen
carne de miel (w) cânta singen chitantþ/a‹ (-e) (w)
Lammfleisch cântar (-e) (s) Waage Quittung
carne de porc (w) cântec (-e) (s) Lied chiuvet/a‹ (-e) (w)
Schweinefleisch cârcium/a‹ (-i) (w) Waschbecken
carne de vita‹ (w) Kneipe cin/a‹ (-e) (w)
Rindfleisch cârm/a‹ (-e) (w) Abendessen
carne de vitþel (w) Steuer (das) cinema(tografe) (s, Mz)
Kalbfleisch cârna/t (-tþi) (m) Wurst Kino
carte (ca‹rtþi) (w) Buch câs‰tiga verdienen ciorap (-i) (m) Strumpf
cartof (-i) (m) Kartoffel câtþiva (m), câteva (w/s) circuit (-e) (s) Rund-
cas/a‹ (-e) (w) Kasse; einige, paar fahrt
Haus ceai (-uri) (s) Tee circulatþie (w) Verkehr
castrave/te (-tþi) (m) ceapa‹ (cepe) (w) cir/eas‰a‹ (-es‰e) (w)
Gurke Zwiebel Kirsche
cazare (w) Unterkunft cears‰af (-uri) (s) cit/i (-esc) lesen
ca‹dea (1. Ez cad; Bettlaken cla‹dir/e (-i) (w)
P ca‹zut) fallen ceas (-uri) (s) Uhr Gebäude
ca‹la‹tor/i (-esc) fahren, ceas des‰tepta‹tor (s) cles‰t/e (-i) (m) Zange
reisen Wecker coala‹ (coli) (w)
ca‹la‹tori/e (-i) (w) Reise, ceatþa‹ (w) Nebel Blatt (Papier)
Fahrt cel mult höchstens coase (1. Ez cos;
ca‹luga‹r (-i) (m) Mönch cel putþin mindestens P cusut) nähen
ca‹luga‹ritþ/a‹ (-e) (w) cel târziu spätestens cocos‰ (-i) (m) Hahn
Nonne centr/u (-e) (s) Zentrum cofeta‹ri/e (-i) (w)
ca‹m/as‰a‹ (-a‹s‰i) (w) cer (-uri) (s) Himmel Konditorei
Hemd cer/e (P -ut) verlangen colet (-e) (s) Paket
certa, se streiten colorat bunt

o suta‹ s‰aizeci s‰i cinci 165


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
coltþ (-uri) (s) Ecke cumna/t (-tþi) (m) deci also
comanda bestellen Schwager deget (-e) (s) Finger
como/d (-zi) bequem cumnat/a‹ (-e) (w) deja schon
complicat kompliziert Schwägerin departe weit
comutat/or (-oare) (s) cumpa‹ra kaufen, deranj/a (-ez) stören
Lichtschalter einkaufen deschid/e (P -s) öffnen
concedi/u (-i) (w) cumpa‹ra‹tur/a‹ (-i) (w) deschis offen, geöffnet
Urlaub Einkauf deschiza‹t/or (-oare) de
conductor (-i) (m) cun/oas‰te (1. Ez -osc) conserve (s)
Schaffner kennen Dosenöffner
conferi verleihen curat sauber despa‹rtþir/e (-i) (w)
constructþi/e (-i) (w) curând bald Abschied
Bau curcan (-i) (m) Pute destinatþi/e (-i) (w)
constru/i (-esc) bauen cur/ea (-ele) (w) Gürtel (Reise)Ziel
con/veni (-vin) curent (m) destul genug
abmachen Strom (Elektr.) destul de bine ganz gut
convorbir/e (-i) (w) curi/os (-oasa‹, -os‰i) deveni (1. Ez devin)
Gespräch neugierig werden
copi/l (-i) (m) Kind cuv/ânt (-inte) (s) Wort devreme früh
copt (coapta‹, coptþi) reif dictþionar (-e) (s)
cordial herzlich D Wörterbuch
corect richtig diferentþ/a‹ (-e) (w)
cort (-uri) (s) Zelt da ja Unterschied
costa kosten da (1. Ez dau) geben din cauza wegen
costum (-e) de baie (s) daca‹ falls, wenn din pa‹cate leider
Badeanzug (Bedingung); ob din/te (-tþi) (m) Zahn
cos‰ (-uri) (s) Korb dans (-uri) (s) Tanz dintr-o data‹ plötzlich
cratitþ/a‹ (-e) (w) dar aber directþi/e (-i) (w)
Kochtopf data‹ (w) Datum Richtung
cr/ede (P -ezut) glauben da‹ru/i (-esc) schenken disc (-uri) (s)
crei/on (-oane) (s) de aceea darum, Schallplatte
Bleistift deshalb distantþ/a‹ (-e) (w)
cru/d (-zi) roh de acord einverstanden Entfernung
cu pla‹cere gern de fiecare data‹ distra sich unterhalten
cule/ge (P -s) sammeln jedes Mal distractþi/e (-i) (w)
cul/oare (-ori) (w) de la seit Unterhaltung
Farbe deal (-uri) (s) Berg district (-e) (s) Bezirk

166 o suta‹ s‰aizeci s‰i s‰ase


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
dor (s) Sehnsucht excursi/e (-i) (w) fi (P fost) sein (Verb)
dor/i (-esc) wünschen Ausflug ficat (m) Leber
dorintþ/a‹ (-e) (w) exempl/u (-e) (s) fidel treu
Wunsch Beispiel fiecare jede(r, -s)
dormi schlafen expeditor (-i) (m) fier de ca‹lcat (s)
dragoste (w) Liebe Absender Bügeleisen
dra‹gutþ hübsch, nett explic/a erklären fierba‹t/or (-oare) (s)
drept (-uri) (s) Recht expozitþi/e (-i) (w) Kocher
drept înainte Ausstellung fierb/e (-t)
geradeaus kochen (Wasser)
drum (-uri) (s) Weg F fierbin/te (Mz -tþi) heiß
duhn/i (-esc) stinken fir (-e) Faden
dulc/e (Mz -i) süß fabrica‹ (fa‹brici) (w) fi/u (-i) (m) Sohn
dulciuri (s, Mz) Fabrik fla‹mând hungrig
Süßwaren face (P fa‹cut) machen, floare (flori) (w) Blume
Dumnezeu (m) Gott tun foarfec/a‹ (-e) (w)
dupa‹ nach (zeitl.) face baie baden Schere
dupa‹ aceea danach, face dus‰ duschen foarte sehr
nachher faim/os (-oasa‹, -os‰i) foc (-uri) (s) Feuer
dur/a (3. Ez -eaza‹) berühmt folos/i (-esc) benutzen
dauern fals (-s‰i), gres‰it falsch folosit/or (-oare, -ori)
dur/ea (3. Ez doare; famili/e (-i) (w) Familie nützlich
P -ut) schmerzen farfuri/e (-i) (w) Teller formular (-e) Formular
durer/e (-i) (w) Schmerz fasol/ea (-e) (w) Bohne fotbal (s) Fußball (Spiel)
dus‰ (-uri) (s) Dusche fata‹ (fete) (w) fotografi/a (-ez)
Mädchen; Gesicht fotografieren
E fatþad/a‹ (-e) (w) fotografi/e (-i) (w) Foto
Fassade fragil zerbrechlich
economis/i (-esc) favorabil günstig frân/a (-ez) bremsen
sparen fa‹ra‹ ohne frânghi/e (-i) (w) Seil
egal gleich fa‹ra‹ rost zwecklos fra/te (-tþi) (m) Bruder
est (m) Osten fântân/a‹ (-i) (w) frica‹ (w) Angst
etaj (-e) (s) Stockwerk Brunnen fris‰ca‹ (w) Schlagsahne
exact genau febra‹ (w) Fieber frizer (-i) (m)
exceptþi/e (-i) (w) fer/eastra‹ (-estre) (w) Herrenfrisör
Ausnahme Fenster fruct/a‹ (-e) (w) Frucht
fericit glücklich fructe (w, Mz) Obst

o suta‹ s‰aizeci s‰i s‰apte 167


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
fum/a (-ez) rauchen ghis‰e/u (-e) (s) Schalter I
frum/os (-oasa‹, -os‰i) glum/a‹ (-e) (w) Witz
schön gol (goala‹, goli) leer iara‹s‰i wieder
functþionar (-i) (m) gra‹b/i, se (-esc) iarna‹ (ierni) (w) Winter
Beamter sich beeilen iaurt (s) Jogurt
functþionar/a‹ (-e) (w) grad (-e) (s) Grad icoan/a‹ (-e) (w) Ikone
Beamte granitþ/a‹ (-e) (w) Grenze ieftin billig
fura stehlen gras fett, dick (beleibt) iepur/e (-i) (m) Hase
furculitþ/a‹ (-e) (w) Gabel gratuit gratis ieri gestern
furi/os (-oasa‹, -os‰i) gravida‹ schwanger ies‰ir/e (-i) (w) Ausgang
wütend gra‹din/a‹ (-i) (w) Garten imediat gleich, sofort
gres‰e/ala‹ (-li) (w) important wichtig
G Irrtum impozit (-e) (s)
gres‰/i (-esc) sich irren Steuer (die)
galben gelb gr/eu (-ea, -ei, -ele) indiferent gleichgültig
gara‹ (ga‹ri) (w) Bahnhof schwer informatþi/e (-i) (w)
gara‹ principala‹ (w) greut/ate (-a‹tþi) (w) Auskunft
Hauptbahnhof Gewicht inim/a‹ (-i) (w) Herz
garaj (-e) (s) Garage gri grau insolatþie (w)
gard (-uri) (s) Zaun gr/os (-oasa‹, -os‰i) dick Sonnenstich
gata fertig; bereit gur/a‹ (-i) (w) Mund intentþi/e (-i) (w) Absicht
gaura‹ (ga‹uri) (w) Loch gusta probieren intersectþi/e (-i) (w)
gaz/on (-oane) (s) gust/os (-oasa‹, -os‰i) Straßenkreuzung
Rasen schmackhaft interzi/ce (P -s)
ga‹l/eata‹ (-etþi) (w) verbieten
Eimer H interzis! verboten!
ga‹s/i (-esc) finden intr/are (-a‹ri) (w)
ga‹t/i (-esc) kochen hain/a‹ (-e) (w) Kleid Einfahrt, -gang
(Essen) harnic fleißig intreprinder/e (-i) (w)
gând/i (-esc), se (la) harta‹ (ha‹rtþi) (w) Betrieb
denken (an) Landkarte invita einladen
gârl/a‹ (-e) (w) Bach hârti/e (-i) (w) Papier invitatþi/e (-i) (w)
gât (-uri) (s) Hals hota‹r/â (-esc) Einladung
geamantan (-e) (s) entscheiden istorie (w) Geschichte
Koffer hotþ (-i) (m) Dieb iub/i (-esc) lieben
ghi/d (-zi) (m) izv/or (-oare) (s) Quelle
Reiseleiter

168 o suta‹ s‰aizeci s‰i opt


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
Î înghetþata‹ (w) lada‹ (la‹zi) (w) Kiste
(Speise)Eis lampa‹ (la‹mpi) (w)
îmbra‹ca‹minte (w) înota schwimmen Lampe
Kleidung însetat durstig lantern/a‹ (-e) (w)
împin/ge (P -s) drücken însotþ/i (-esc) begleiten Taschenlampe
împotriva gegen îns‰ela betrügen lantþ (-uri) (s) Kette
împreuna‹ gemeinsam, îns‰tiintþa lapte (m) Milch
zusammen benachrichtigen latur/a‹ (-i) (w) Seite
împrieten/i, se (-esc) întâln/i (-esc) la‹mâ/ie (-i) (w) Zitrone
sich befreunden sich begegnen, treffen la‹sa (1. Ez las) lassen
în interior innen întârzia verspäten lânga‹ neben, bei
în loc de statt, anstatt întârzier/e (-i) (w) legitimatþie (w) Ausweis
în spate hinten Verspätung legume (w, Mz)
în timpul während întoarcer/e (-i) (w) Gemüse
înainte vorwärts; vorher Rückfahrt lemne (m) Holz
înalt hoch între zwischen leziun/e (-i) (w)
înapoi rückwärts; între timp inzwischen Verletzung
zurück întreba fragen liber frei
îna‹untru drinnen întreb/are (-a‹ri) Frage limb/a‹ (-i) (w) Sprache,
înca‹ noch întreg ganz Zunge
înca‹ltþa‹minte (w, Mz) întþele/ge (P -s) lini/e (-i) (w) Gleis, Linie
Schuhwerk verstehen linis‰tit ruhig, still
înca‹lz/i (-esc) wärmen înva‹tþa lernen list/a‹ (-e) de bucate (w)
încep/e (P -ut) Speisekarte
beginnen, anfangen J loc (-uri) (s) Stelle, Ort
început (-uri) (s) loc (-uri) de parcare (s)
Anfang jign/i (-esc) beleidigen Parkplatz
înc/et (-eata‹, -etþi) jos unten locu/i (-esc) wohnen
leise (aufs Sprechen juca, se (1. Ez joc) locuintþ/a‹ (-e) (w)
bezogen); langsam spielen Wohnung
închi/de (P -s) just richtig locuitor (-i) (m)
schließen Bewohner
închiri/a (-ez) L lua (1. Ez iau) nehmen
vermieten lua (1. Ez iau) benzina‹
închis geschlossen la bei tanken
înclus inbegriffen la prânz mittags lua (1. Ez iau) ra‹mas
îndra‹gostit verliebt lac (-uri) (s) See bun verabschieden

o suta‹ s‰aizeci s‰i noua‹ 169


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
lucru (-ri) (s) Ding, mânc/are (-a‹ruri) (w) murdar schmutzig
Sache Essen; Speise muri (1. Ez mor)
lumân/are (-a‹ri) (w) mândr/u (-a‹, -i) stolz sterben
Kerze medic dentist (m) mus‰tar (m) Senf
lume (w, Ez) Leute Zahnarzt
lumin/a‹ (-i) (w) Licht medicament (-e) (s) N
luna‹ (w) Mond Arznei
lunc/a‹ (-i) (w) Wiese mereu immer nas (s) Nase
lung lang mer/ge (P -s) gehen natura‹ (w) Natur
meseri/e (-i) (w) Beruf natural natürlich
M mic (Mz -i) klein (nicht künstlich)
mic dejun (s) Frühstück neapa‹rat unbedingt
magazin (-e) (s) Laden miere (w) Honig neca‹sa‹torit ledig
magazin universal (s) mijloc (s) Mitte ne/gru (-agra‹, -gri, -gre)
Kaufhaus minciun/a‹ (-i) (w) Lüge schwarz
mai bine besser ming/e (-i) (w) Ball nera‹bda‹t/or (-oare, -ori)
mai mult mehr mintþi (1. Ez mint) lügen ungeduldig
mal (-uri) (s) Ufer minunat herrlich neted flach
mar/e (Mz -i) groß mizerie (w) Elend niciodata‹ nie
mare (ma‹ri) (w) Meer moarte (w) Tod nimic nichts
martor (-i) (m) Zeuge monument (-e) (s) nin/ge (P -s) schneien
masa‹ (mese) (w) Denkmal nisip (s) Sand
Mahlzeit; Tisch morcov (-i) (m) Karotte noapte (noptþi) (w)
mas‰in/a‹ (-i) (w) Auto morm/ânt (-inte) (s) Nacht
maza‹re (=) (w) Erbse Grab noaptea nachts
ma‹gar (-i) (m) Esel motociclet/a‹ (-e) (w) nord (m) Norden
ma‹ma‹liga‹ (w) Maisbrei Motorrad normal normal
ma‹na‹stir/e (-i) (w) mot/or (-oare) (s) Motor noroc Glück
Kloster mult viel not/a‹ (-e) de plata‹ (w)
ma‹nus‰/a‹ (-i) (w) multþumesc danke Rechnung
Handschuh multþum/i (-esc) nou (Mz noi) neu
ma‹r (mere) (s) Apfel danken nu nein
ma‹rim/e (-i) (w) Größe munc/a‹ (-i) (w) Arbeit numai nur
ma‹runtþis‰ (s) Kleingeld munc/i (-esc) arbeiten num/a‹r (-ere) (s) Zahl
mâ/na‹ (-ini) (w) Hand muncitor (-i) (m) numa‹ra zählen
mânca (1. Ez ma‹nânc) Arbeiter nume (=) (m) Name
essen mun/te (-tþi) (m) Gebirge

170 o suta‹ s‰aptezeci


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
O P pa‹ra‹s/i (-esc)
verlassen
o data‹ einmal pace (w) Frieden pa‹rintþi (m, Mz) Eltern
oaie (oi) (w) Schaf pacien/t (-tþi) (m) pa‹sa‹ri de curte (w, Mz)
oaspe/te (-tþi) (m) Gast Patient Geflügel
obiective turistice (s) pagin/a‹ (-i) (w) pa‹tur/a‹ (-i) (w) Decke
Sehenswürdigkeiten (Buch)Seite pâin/e (-i) (w) Brot
obis‰nuintþ/a‹ (-e) (w) palt/on (-oane) (s) pâna‹ bis
Gewohnheit Mantel pe jos zu Fuß
obis‰nuit üblich panoram/a‹ (-e) (w) pe la orele 7
obosit müde Aussicht gegen 7 Uhr
observa bemerken pantof (-i) (m) Schuh pe lânga‹ aceasta
obtþin/e (P -ut) erhalten para‹ (pere) (w) Birne außerdem
ochelari (m, Mz) Brille parc (-uri) (s) Park pedeps/i (-esc)
ocolir/e (-i) (w) par/ca (-chez) parken bestrafen
Umleitung parte (pa‹rtþi) (w) Teil pepen/e (-i) (m) Melone
ocupat besetzt parter (-e) (s) perech/e (-i) (w) Paar
oferi anbieten Erdgeschoss pericol (-e) (s) Gefahr
ofici/u (-i) (s) Büro particular privat pericul/os (-oasa‹, -os‰i)
ofici/u (-i) de voiaj (s) pas (-uri) (s) gefährlich
Reisebüro (Gebirgs)Pass permi/te (P -s)
oglin/da‹ (-zi) (w) pasager (-i) (m) erlauben
Spiegel Fahrgast permisi/e (-i) (w)
om (oameni) (m) pasaj subteran (s) Erlaubnis
Mensch Unterführung pern/a‹ (-e) (w) Kissen
or/a‹ (-e) (w) Uhr (Zeit) pasa‹re (pa‹sa‹ri) (w) per/on (-oane) (s)
oras‰ (-e) (s) Stadt Vogel Bahnsteig
ordona befehlen past/a‹ (-e) de dintþi (w) persoan/a‹ (-e) (w)
orez (m) Reis Zahnpasta Person
ospa‹tar (-i) (m) pas‰ap/ort (-oarte) (s) peste über
Bedienung (Ober) (Reise)Pass pes‰t/e (-i) (m) Fisch
ospitalitate (w) pat (-uri) (s) Bett pi/atra‹ (-etre) (w) Stein
Gastfreundschaft patrie (w) Heimat piatþa‹ (pietþe) (w) Platz,
otra‹vit/or (-oare, -ori) pa‹dur/e (-i) (w) Wald Markt
giftig pa‹la‹ri/e (-i) (w) Hut pici/or (-oare) (s) Bein;
otþet (m) Essig pa‹mânt (s) Erde Fuß
ou (-a‹) (s) Ei pict/a (-ez) malen

o suta‹ s‰aptezeci s‰i unu 171


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
piele (w) Leder porumb (m) Mais promi/te (P -s)
piep/t (-tþi) (m) pos‰ta‹ (w) Post versprechen
Brust (Mann) pos‰ta‹ aeriana‹ (w) pronuntþie (w)
piersic/a‹ (-i) (w) Luftpost Aussprache
Pfirsich potriv/i (-esc) passen pros/op (-oape) (s)
pies/a‹ (-e) de schimb povest/i (-esc) Handtuch
(w) Ersatzteil erzählen public öffentlich
piper (m) Pfeffer praf (s) Staub pui (=) (m) Hühnchen
piscin/a‹ (-e) (w) prânz (-uri) (s) punctual pünktlich
Swimmingpool Mittagessen pung/a‹ (-i) (w) Tüte
pix (-uri) (s) pra‹va‹li/e (-i) (w) puroi (m) Eiter
Kugelschreiber Geschäft purta (1. Ez port) tragen
place (P pla‹cut) prea mult zu viel putea (1. Ez pot;
gefallen prefix (-e) (s) P putut) können
plant/a‹ (-e) (w) Pflanze Vorwahlnummer puter/e (-i) (w) Kraft
pla‹t/i (-esc) (be)zahlen prega‹t/i (-esc) puternic stark
plân/ge (P -s) sich vorbereiten putþin wenig
beschweren; weinen prelung/i (-esc)
pleca abreisen verlängern R
plec/are (-a‹ri) (w) prenume (=) (m)
Abfahrt Vorname rade, se (P -s)
plic (-uri) (s) preo/t (-tþi) (m) Priester sich rasieren
Briefumschlag pretþ (-uri) (s) Preis radio (-uri) (s) Radio
plin voll prez/enta, se (1. Ez -int) rana‹ (ra‹ni) (w) Wunde
ploaie (w) Regen sich vorstellen, rar selten; langsam
poate vielleicht bekannt machen (aufs Sprechen
pod (-uri) (s) Brücke prieten (-i) (m) Freund bezogen)
pofta‹ (w) Appetit prieten/a‹ (-e) (w) ratþ/a‹ (-e) (w) Ente
polit‰ie (w) Polizei Freundin ra‹bdare (w) Geduld
politica‹ (w) Politik prima oara‹ erstemal ra‹bda‹tor geduldig
politic/os (-oasa‹, -os‰i) prima‹ri/e (-i) (w) ra‹ceala‹ (w) Erkältung
höflich Rathaus ra‹coritoare (w, Mz)
pompieri (m, Mz) prim/i (-esc) Erfrischung
Feuerwehr bekommen ra‹coro/s (-asa‹, -s‰i) kühl
popas (-uri) (s) Rast proaspa‹t frisch ra‹m/âne (P -as) bleiben
pop/or (-oare) (s) Volk problem/a‹ (-e) (w) ra‹nit verletzt
port (-uri) (s) Hafen Problem

172 o suta‹ s‰aptezeci s‰i doi


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
ra‹spun/de (P -s) robinet (-e) (s) sânge (m) Blut
antworten (Wasser)Hahn scaun (-e) (s) Stuhl
ra‹spuns (-uri) (s) român (-i) (m) Rumäne schimba (um)tauschen
Antwort românc/a‹ (-e) (w) schimba trenul
ra‹ta‹c/i, se (-esc) Rumänin umsteigen (Zug)
sich verirren ros‰i/e (-i) (w) Tomate scri/e (P -s) schreiben
ra‹u (rea, ra‹i, rele) ros‰/u (w -ie; Mz -ii) rot scris/oare (-ori) (w)
schlecht rucsac (-uri) (s) Brief
râ/de (P -s) lachen Rucksack scrumier/a‹ (-e) (w)
râu (-ri) (s) Fluss ruga‹min/te (-tþi) (w) Aschenbecher
rec/e (Mz -i) kalt Bitte scula, se (1. Ez scol)
receptþi/e (-i) (w) aufstehen
Empfang S scump teuer
reclamatþi/e (-i) (w) scurt kurz
Beschwerde sac (-i) (m) Sack scuz/a‹ (-e) (w)
recomanda empfehlen sac (-i) de dormit (m) Entschuldigung
recrea, se (-ez) Schlafsack scuza, se
sich erholen salari/u (-i) (s) Lohn sich entschuldigen
recunosca‹t/or (-oare, salat/a‹ (-e) Salat seara abends
-ori) dankbar salata‹ verde (w) seara‹ (seri) (w) Abend
remor/ca (-chez) Kopfsalat semna‹tur/a‹ (-i) (w)
abschleppen salt/ea (-ele) (w) Unterschrift
repara reparieren Matratze servici/u (-i) (s)
reparatþi/e (-i) (w) saluta (be)grüßen Bedienung (Dienst)
Reparatur sare (sa‹ruri) (w) Salz sete (w) Durst
repe/de (Mz -zi) schnell sat (-e) (s) Dorf sfat (-uri) (s) Rat
repeta wiederholen sa‹na‹t/os (-oasa‹, -os‰i) sfânt heilig
rest (-uri) (s) Rest gesund sfârs‰/i (-esc), se enden
revist/a‹ (-e) (w) sa‹pun (-uri) (s) Seife sfârs‰it (s) Ende
Zeitschrift sa‹rac arm sigur sicher
rezerva reservieren sa‹rba‹t/oare (-ori) (w) simplu einfach
rezerv/or (-oare) (s) Fest simtþi, se sich fühlen
Tank sa‹rba‹tor/i (-esc) feiern singur allein
ridich/e (-i) (w) Rettich sa‹rut (-uri) (s) Kuss slip (-uri) (s) Badehose
ridichi de luna‹ (w, Mz) sa‹ruta küssen soare (m) Sonne
Radieschen sa‹tul satt socot/i (-esc) rechnen
roata‹ (rotþi) (w) Rad sân (-i) (m) Brust (Frau)

o suta‹ s‰aptezeci s‰i trei 173


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
sora‹ (surori) (w) S‰ timp (-uri) (s) Zeit;
Schwester Wetter
sos (-uri) (s) Soße s‰c/oala‹ (-oli) (w) Schule toalet/a‹ (-e) (w) Toilette
sos/i (-esc) s‰edere (w) Aufenthalt tort (-uri) (s) Torte
ankommen, eintreffen s‰ef (-i) (m) Chef totþi (m), toate (w, s) alle
sosir/e (-i) (w) Ankunft s‰ez (-uri) (s) Ebene traditþi/e (-i) (w)
sotþ (-i) (m) Ehemann s‰i und; auch Tradition
sotþi/e (-i) (w) Ehefrau s‰ofer (-i) (m) Chauffeur tradu/ce (P -s)
spa‹la, se sich waschen s‰os/ea (-ele) (w) übersetzen
spectacol (-e) (s) Landstraße tra/ge (P -s) schießen,
Aufführung s‰oset/a‹ (-e) (w) Socke ziehen
spera hoffen s‰tampil/a‹ (-e) (w) tramvai (-e) (s)
spre nach (Ort) Stempel Straßenbahn
spu/ne (-s) sagen s‰t/i (1. Ez -iu; P -iut) translator (-i) (m)
sta (1. Ez stau) stehen wissen Dolmetscher
stabil fest s‰tir/e (-i) (w) Nachricht transpira schwitzen
statþi/e (-i) (w) s‰trand (-uri) (s) Strand trat/a (-ez) behandeln
Haltestelle (Krankheit)
statþi/e (-i) de autobuz T tra‹/i (-esc) leben
(w) Bushaltestelle tr/eapta‹ (-epte) (w)
statþi/e (-i) de benzina‹ tablo/u (-uri) (s) Bild Treppe
(w) Tankstelle tar/e (Mz -i) hart trebui müssen
st/ea (-ele) (w) Stern tax/a‹ (-e) (w) Gebühr trec/e (-ut)
sticl/a‹ (-e) (w) Flasche ta‹ia (1. Ez tai) vorbeigehen
stof/a‹ (-e) (w) Stoff schneiden tren (-uri) (s) Zug
stomac (-uri) (s) Magen tâna‹r jung trez/i (-esc)
stra‹in fremd târziu spät (auf)wecken
stra‹in (-i) (m) Ausländer telefon/a (-ez) trez/i, se (-esc)
stra‹ina‹tate (w) Ausland telefonieren aufwachen
strâmt eng televiz/or (-oare) trimi/te (-s) schicken
stricat kaputt Fernseher trist traurig
sub unter televiziun/e (-i) (w) troleibuz (-e) (s) Obus
suc (-uri) (s) (Obst)Saft Fernsehen turn (-uri) (s) Turm
suficient genügend teribil schrecklich tuse (w) Husten
sus oben termina beenden tus‰/i (-esc) husten
timbr/u (-e) (s) tutun (s) Tabak
Briefmarke

174 o suta‹ s‰aptezeci s‰i patru


Wörterliste Rumänisch – Deutsch
Tþ V vis (-e) (s) Traum
vitez/a‹ (-e) (w)
tþara‹ (tþa‹ri) (w) Land vacantþ/a‹ (-e) (w) Ferien Geschwindigkeit
tþa‹ran (-i) (m) Bauer valabil gültig vitrin/a‹ (-e) (w)
tþântþar (-i) (m) vale (va‹i) (w) Tal Schaufenster
Stechmücke vara‹ (vere) (w) Cousine vizion/a (-ez)
tþig/ara‹ (-a‹ri) (w) varza‹ (w) Kohl besichtigen
Zigarette vata‹ (w) Watte vizit/a (-ez) besuchen
tþin/e (P -ut) minte va‹r (veri) (m) Cousin vizit/a‹ (-e) (w) Besuch
sich merken vânt (-uri) (s) Wind voc/e (-i) (w) Stimme
vârf (-uri) (s) Gipfel vorb/i (-esc) reden,
U vech/i (-e) alt (Ding) sprechen
vecin (-i) (m) Nachbar vreme (w) Wetter
uita vergessen vedea (1. va‹d; P va‹zut)
ulei (-uri) (s) Öl sehen Z
umbrel/a‹ (-e) (w) veder/e (-i) (w)
Regenschirm Postkarte za‹pada‹ (w) Schnee
umed feucht, nass vedere (w) Sicht zbura (1. Ez zbor)
un/ealta‹ (-elte) (w) veni (1. Ez vin) kommen fliegen
Werkzeug ver/de (Mz -zi) grün zgomot (s) Lärm
uneori manchmal vesel fröhlich, lustig zi (-le) (w) Tag
unt (m) Butter vest (m) Westen zi (-le) de nas‰tere (w)
urca auf-, einsteigen, viatþa‹ (vietþi) (w) Leben Geburtstag
hinaufgehen vi/e (-i) (w) Weinberg ziar (-e) (s) Zeitung
uscat trocken vin (-uri) (s) Wein zmeur/a‹ (-e) (w)
usturoi (m) Knoblauch vinde (1. Ez vând; Himbeere
us‰/a‹ (-i) Tür P vândut) verkaufen
us‰/or (-oara‹, -ori) leicht vinete (w, Mz)
Auberginen

o suta‹ s‰aptezeci s‰i cinci 175


Der Autor
Der Autor
J ürgen Salzer, Jahrgang 1942.
Aufgewachsen bin ich in Rumänien, im
siebenbürgischen Kronstadt/Bras‰ov, einer der
schönsten Städte Rumäniens. Wandern und
Reisen war schon immer meine größte Lei-
denschaft. So habe ich während meiner Se-
mesterferien als Student der Germanistik/
Anglistik den Reiseleiter für deutsche und
skandinavische Touristen gespielt und später
als Redakteur des deutschen Auslandsdien-
stes von Radio Bukarest meine Heimat kreuz
und quer bereist. Mein zweites Hobby sind
Sprachen. Ich beherrsche einige ost- und
nordeuropäische Sprachen und habe mir als
Dolmetscher und Sprachlehrer ein Zubrot
verdient. Zudem bin ich ein begeisterter Hob-
bykoch. Varza a la Cluj (Klausenburger Kraut)
ist eine meiner Spezialitäten.
Seit August 1990 lebe ich in Deutschland
und arbeite als Dolmetscher, Übersetzer und
Sprachlehrer.

176 o suta‹ s‰aptezeci s‰i s‰ase