Sie sind auf Seite 1von 28

Leistungsschalter 3WT8

Air Circuit-Breaker
Betriebsanleitung/Operating Instructions Bestell-Nr./Order No.: 3ZX1812-0WT80-0AN0 / 9239 9995 174 0-

Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. 1


Siemens Ltd., China 2004
2
Inhalt / Contents

Seite Page
1. Aufbau des Leistungsschalters ............................... 4 1. Circuit-breaker design ............................................. 4

Bezeichnungen ........................................................... 4 Descriptions ................................................................ 4


Leistungsschild, Normenschild .................................... 5 Rating plate, Standards plate ..................................... 5

2. Allgemeines ............................................................... 6 2. General ....................................................................... 6

Vorschriften ................................................................. 6 Standards .................................................................... 6


Transport ..................................................................... 6 Transporting ................................................................ 6

3. Installation ................................................................. 7 3. Installation ................................................................. 7

Einbau ......................................................................... 7 Installation ................................................................... 7


Anschluß der Hauptstromleiter .................................... 8 Connecting the main conductors ................................ 8
Anschluß der Hilfsstromleiter ..................................... 11 Connecting the auxiliary conductors ......................... 11
Hinweise zum Überstromauslöser ............................. 13 Notes on the overcurrent release ............................. 13
Schutzmaßnahmen ................................................... 15 Protecting measures ................................................. 15
Positionen des Schalters Positions of the breaker
im Einschubrahmen .................................................. 16 in the guide frame ..................................................... 16
Einsetzen des Schalters in den Fitting the circuit-breaker
Einschubrahmen ....................................................... 16 in the guide frame .................................................... 16

4. Inbetriebnahme ....................................................... 17 4. Putting into service ................................................ 17

Spannen des Federspeichers .................................... 18 Charging the spring .................................................. 18


Vorbereitung für den Betrieb ..................................... 18 Preparing for service ................................................. 18
Einschalten ................................................................ 19 Closing the circuit-breaker ........................................ 19
Ausschalten ............................................................... 19 Switching off .............................................................. 19
Wiederinbetriebnahme nach Auschalten Putting back into service after
durch Überstromauslöser .......................................... 20 tripping by overcurrent release ................................. 20
Herausziehen des Einschubschalters ....................... 20 Removing the draw-out -breaker .............................. 20

5. Zubehör (je nach Ausführung) ............................... 21 5. Accessories (depending on version) ................... 21

6. Inspektion ................................................................ 22 6. Inspection ................................................................ 22

Vorbereitung .............................................................. 22 Preparation ............................................................... 22


Lichtbogenkammern überprüfen ............................... 22 Check arc chutes ...................................................... 22
Kontaktabbrand überprüfen ....................................... 23 Check contact erosion ............................................. 23
Verschleißteile ........................................................... 23 Wearing parts ............................................................ 23

7. Störungsbeseitigung .............................................. 24 7. Troubleshooting ...................................................... 26

Sollten Sie weitere Informationen wünschen oder sollten besondere Probleme auftreten, können Sie die erforderliche Aus­
kunft über die örtliche Siemens-Niederlassung anfordern.

Should further information be desired or should particular problems arise the matter should be referred to the local Siemens
Sales Office.

3
1. Aufbau des Leistungsschalters / Circuit-breaker design

• Bezeichnungen / Descriptions

Lichtbogenkammer
Arc chutes
Stecker für Hilfsstromleiter (Festeinbau) Tragegriff
Plug connector for auxiliary conductors (Fixed-mounted breaker) Carrying handle

Bedienpult Anschluß für Haupt­


Front panel stromleiter
Connector for main
conductors

Leistungsschhild
Rating plate

Mechanisches
RESET für Wieder­
einschaltsperre
Mechanical RESET
for reclosing lockout

Schaltstellungsanzeige
Contact position indicator

Speicherzustandsanzeige
Spring charge indicator

Taster, mechanisch EIN


On button, mechanical

Überstromauslöser
Overcurrent release Bohrung für Erdungs­
anschluß ø14 mm
Hole for protective
earthing ø14 mm
Taster, mechanisch AUS
OFF button, mechanical
Einschubtransportwelle *)
Withdrawable unit trans­
Einschaltbereitschaftsanzeige
port shaft *)
Ready-to-close indicator

Normenschild
Standards plate
Positionsanzeige*)
Position indicator*)
Antriebshandhebel
Manual lever
Öffnung für Kurbelantrieb *)
Aperture for crank operation *)

*) Nur am Einschubschalter / Only for draw-out breaker

4
2. Allgemeines / General

Die Leistungsschalter sind für den Betrieb in geschlossenen Räumen bestimmt, in denen keine durch Staubentwicklung und
ätzende Dämpfe oder Gase erschwerten Betriebsbedingungen vorliegen. Für staubige oder feuchte Räume sind entspre­
chende Kapselungen vorzusehen.
The circuit-breakers are suited for operation in enclosed spaces not subject to operating conditions aggravated by dust,
caustic vapours or gases. Breakers to be installed in dusty or damp locations must be appropriately enclosed.

Warnung Warning

Beim Betrieb stehen Teile des Leistungsschalters During service parts of the circuit-breaker and of the
und des Einschubrahmens unter gefährlicher elek­ guide frame are under hazardous voltage and un­
trischer Spannung sowie unter Federkraft. der spring pressure.
Beachten Sie die Betriebsanleitung und Warnhinwei­ Follow the operating instructions and warnings!
se! Non-compliance can result in death, severe personal
Bei Nichtbeachtung können Tod, schwere Körper­ injury and substantial property damage.
verletzung oder erheblicher Sachschaden die Folge
sein.

Technische Daten Hinweise über technische Daten entnehmen Sie bitte dem Katalog NSK.
Technical Data Informations about technical data see under operating NSK catalogue.

• Vorschriften / Standards
GB 14048.2
Normen
IEC 60947-2
Standards
EN 60947-2
DIN VDE 0660 Teil 101 / DIN VDE 0660 Part 101

• Auspacken und Lagern / Unpacking and storage


Schalter auspacken und auf Transportschäden untersuchen.
Bei späterem Einbau von Schalter oder Einschubrahmen: Lagerung und Weiterversand nur in Originalverpackung.
Unpack the circuit-breaker and inspect for damages.
Incase of later installation of the breaker or guide frame: they may be stored and redispatched only in the original packing

• Überseeverpackung / Overseas packing


Feutigkeitsanzeigeschild überprüfen Weitere Lagerung
Check humidity indicator Further storage

Rosa Blau Trockenmittel erneuern oder trocknen


Pink Blue Kuststoffolie dicht verschweißen
Verpackung regelmäßig überprüfen
Dichtverpackung unwirksam
Renew or dry desiccant
Schalter auf Korrosionsschäden prüfen
Gut Reseal the plastic sheeting
Schäden dem Transportunternehmen melden
Good Check packing from time to time
Sealed packing defective
Inspect for corrosion
Notify damages to forwarding agent

Transportieren mit dem Kran


Lifting by crane

Achtung
≥1m Schalter Schalter + Einschubrahmen
Caution
Circuit-breaker Circuit-breaker + Guide frame
Ø max.12mm Schalter nicht auf die Baugröße Gewicht Gewicht
Rückseite legen! Frame size Weight Weight
Do not put the breaker
on its rear side!
I/3 - 39 kg - 59 kg
I/4 - 51 kg - 88 kg
Schalter mit Einschub­
rahmen
II/3 - 60 kg - 87 kg
Circuit-breaker with
guide frame
II/4 - 76 kg - 116 kg
6
3. Installation / Installation

Warnung Warning

Vor dem Einbau ist zu prüfen, ob in der Schalt- Before installing the breaker, check the minimum
anlage die Mindestabstände zu isolierten, geer- clearance to insulated, earth or live parts in the
deten bzw. spannungsführenden Teilen eingehal- cubicle.
ten werden.

Einzelheiten Katalog NSK Details Catalog NSK

• Einbau / Installation

Einbaulage
Installing position

max. 1 mm

Einbau auf waagerechter Ebene


Installation on horizontal surface

20 ± 2 Nm

4 Schrauben M8-8.8 + Spannscheiben


4 bolts M8-8.8 + strain washers

7
• Anschluß der Hauptstromleiter / Connecting the main conductors

Schalter Kupfer-Anlagenschienen säubern


Breaker Cleaning the copper bars

Shell Vaseline B422

Säubern Stahldrahtbürste Metallspäne entfernen Anschlüsse einfetten


Clean Steel-Wire brush Remove swarf Grease connectors

Schalter mit Frontanschlüssen anschließen


Connect circuit-breaker with front terminals

1. Spannungsfreien Zustand für


Haupt- und Steuerstromkreise
herstellen, Einschubschalter
in Wartungsstellung bringen
2. Schalter mechanisch aus­
schalten (siehe rechts)
1. Isolate the main circuits and
auxiliary circuits and put the
draw-out breaker in mainte­
nance position
Ausschalten Speicher leerschalten Ausschalten Anzeige
2. Switch the circuit-breaker off Switch off Emptying the stored Switch off Indicator
mechanically (see right) energy mechanism

In Anlagen mit rückseitig zugänglichen Anschlußstellen In Anlagen mit rückseitig nicht zugänglichen Anschlußstellen
In systems with terminals accessible at the rear In systems with terminals not accessible at the rear

X40
0
X30
0
X20
0
X10
0

Lichtbogenkammern abnehmen
Remove arc chutes

8
Schrauben entfernen und Bedienpult abnehmen
Undo screws and remove control panel

Messerleiste entriegeln und Messerleiste nach vorn


nach oben abziehen. schwenken.
Undo plug connector and Swing plug connector for-
pull off upwards wards

Anlageseitige Schienen festschrauben Anlageseitige Schienen festschrauben


Bolt tight system-side bars Bolt tight system-side bars

9
X40
0
X30
0
X20
0
X10
0

Lichtbogenkammern einsetzen
Fit arc chutes

Ende / End

Messerleiste aufrasten
Attach plug connector

5 ± 0,5 Nm

Bedienpult aufsetzen und festschrauben


Fit control panel and bolt tight

Ende / End

10
Hauptstromleiter abstützen
Bracing the main conductors

max. 250 mm

• Anschluß der Hilfsstromleiter / Connecting the auxiliary conductors

Leiteranschluß an Steckverbinder 3WT9825-1JC00


Connection of conductors to terminals 3WT9825-1JC00

2 1
1 x 0,5 ... 2,5mm2,
1 x AWG 14.

1
X200
X100

10 mm

Leiter abisolieren Verrastung lösen Leiter anschließen, Kodierung beachten Kodierte Stecker aufsetzen
Strip the conductors Undo latching mechanism Connect the leads, note coding Attack the coded plug connector

Anlagenseitige Hilfsstromleiterverlegung
Installing the auxiliary conductors (system-side)

Unzulässiger
Bereich
Hilfsleiter
Impermissible
Auxiliary conductor Achtung
area
Caution

Bereich der Hilfs­ Hilfsstromleiter nur im


stromleiterverle­ vorderen Bereich des
gung Schalters verlegen !
Zur
Auxiliary conduc­ Install auxiliary
Anlage
tor installation conductors only in
To
area front area of breaker !
system

11
Gesamtschaltplan
Overall circuit diagram

1) Schaltpläne mit anderen Überstromauslösern siehe in den entsprechenden Überstromauslöser-Betriebsanleitungen


2) Schaltplan für Unterspannungsauslöser mit Verzögerung (-F8) siehe Seite 13

1) For circuit diagrams with other overcurrent releases, see the relevant overcurrent release operating instructions
2) For circuit diagram with undervoltage release with delay (-F8) see page 13

Zubehör im Gesamtschaltplan / Accessories in overall circuit diagram


A1 Elektronischer Überstromauslöser Solid-state overcurrent release
S1/S2 1. Hilfsstromschalterblock 1. Auxiliary contact block
S3/S4 2. Hilfsstromschalterblock 2. Auxiliary contact block
S7 Einschaltbereitschafts-Meldekontakt Ready-to-close signal contact
S8 Federspeicherkontakt Spring stored energy contact
S11 Ausgelöst-Meldekontakt Tripped signal contact
F1 1. Spannungsauslöser oder elektri- 1. Shunt release or electrical
sche Einschaltsperre closing interlock
F2 2. Spannungsauslöser 2. Shunt release
F3 Unterspannungsauslöser Undervoltage release
F5 Auslösemagnet Tripping solenoid
M1 Motor zum Speicher spannen Stored-energy mechanism
charging motor
P Federspeicher Spring store
Q01 Antriebshandhebel zum Speicher Charging leaver
spannen
Q1 Hauptkontakte Main contacts
T1/T2/T3 Stromwandler Current transformer
X100/X200 Anschlußklemmen Connecting terminal
Y1 Speicherabrufmagnet Stored-energy activation solenoid

12
Schaltplan für Unterspannungsauslösers mit Verzögerung
Circuit diagram for undervoltage release with delay

US US
S2 S1 S2

U< U<

-F8 -F8

Beschaltung für Not-Aus-Funktion Beschaltung ohne Not-Aus-Funktion


(unverzögert Aus, wenn S1 offen ist)
Circuit without emergency stop function
Circuit for emergency stop function
(instantaneous opening if S1 is open)

S1 = extern unverzögert AUS S1 = externally instantanteous OFF


S2 = extern verzögert AUS S2 = externally delayed OFF
F8 = Unterspannungsauslöser mit Verzögerung F8 = Undervoltage release with delay

• Hinweise zum Überstomauslöser / Notes on the overcurrent release

Betriebsanleitung Die Schutzfunktionen des Überstromauslösers sind ohne zusätzliche Hilfsspannung sicherge­
Operating instructions stellt. Die Energieversorgung des Überstromauslösers erfogt über die schalterinternen Strom­
wandler. Weitere Hinweise zum Überstromauslöser entnehmen Sie bitte den entsprechenden Be­
triebsanleitungen (siehe Kapitel 8).
Bestell-Nr.
in Kapitel 8 The protective functions of the overcurrent release are assured without an additional auxiliary
Order-No. supply source. Power is supplied to the overcurrent release via the breakerinternal current trans­
see chap­ former. Further informations see under the relevant operating instruction for overcurrent release
ter 8 (see chapter 8).

Hinweis 1. Den Schalter nur mit eingebautem Überstromauslöser einschalten.


Note (Ausnahme: Leistungstrennschalter)
2. Überstromauslöser niemals unter Last ziehen, sonst Beschädigung des Überstromauslö­
sers bzw. der Stromwandler.

1. Switch on the breaker only when the overcurrent release is fitted.


(Exception: Non-automatic circuit-breaker)
2. Never withdraw the overcurrent release under load, otherwise it or the current transformer
will be damaged.

13
Verzögerungszeit des Unterspannungsauslösers einstellen (falls Werkseinstellung geändert werden soll)
Set delay of undervoltage release (if factory setting must be changed)

1. Spannungsfreien Zustand für


Haupt- und Steuerstromkreise
herstellen, Einschubschalter in
Wartungsstellung bringen
2. Schalter mechanisch aus-
schalten (siehe rechts)

1. Isolate the main circuits and


auxiliary circuits and put the
draw-out breaker in mainte-
nance position Ausschalten Speicher leerschalten Ausschalten Anzeige
2. Switch the circuit-breaker off Switch off Emptying the stored Switch off Indicator
mechanically (see right) energy mechanism

Achtung
Bei Einschubschaltern: Erst
Kurbelloch schließen, dann
Bedienpult abnehmen!

Caution
With draw-out circuit-break-
ers, close off the crank hole
before lifting off the control
panel.

Schrauben entfernen und Bedienpult abnehmen


Bolt tight system-side bars

Unterspannungsauslöser 3WT 9853 - 1J.00 td = 0 ... 0,1s Unterspannungsauslöser 3WT 9854 - 1J.00 td = 0,2 ... 3,2s
Undervoltage release 3WT 9853 - 1J.00 td = 0 ... 0,1s Undervoltage release 3Wt 9854 - 1J.00 td = 0,2 ... 3,2s

- Kappe abnehmen - Jumper setzen - Kappe wieder


aufsetzen
- Remove kap - Fit jumper - Replace cap

0,1 s 0s

S1 S2
- Bereich mit S1 wählen
- Verzögerungszeit td mit S2 einstellen

- Select range with S1


- Set delay td with S2

14
Abschließende Arbeiten
Final operations

- Bedienpult in umgekehrter Reihenfolge anbauen


Achtung!
Bei Einschubschaltern erst Kurbelloch schließen, dann
Bedienpult aufsetzen.
- Festeinbauschalter: Handstecker aufstecken
Einschubschalter: In Teststellung kurbeln

- Fit the control panel in reverse order


5±0,5 Nm
Caution!
With draw-out circuit-breakers, close off the crank hole
before fitting control panel.
- Fixed-mounted circuit-breaker: Fit the connector
Draw-out circuit-breaker: Crank into the test position

• Schutzmaßnahmen / Protecting measures


Schutzleiter
Protective earting

Erde/Earth

Anschluß für Schutzleiter


Protective-conductor terminal

15
• Positionen des Schalters im Einschubrahmen / Positions of the breaker in the guide frame

Darstellung Position und Anzeige Haupt-und Hilfsstromskreis Schaltschranktür


Diagramm Position and indicator Power and auxiliary circuits Cubicle door

Wartungsstellung getrennt geöffnet


c Maintenance position disconnected open

d
Trenn
grün
Disconn green

e Trennstellung getrennt geschlossen


Disconnected position disconnected closed
f

Trenn grün
Disconn green

Prüfstellung Hauptstromkreis getrennt geschlossen


Test position Hilfsstromkreise verbunden closed
Power circuit disconnected
Auxiliary circuits connected
Prüf blau
Test blue

Betriebsstellung verbunden geschlossen


Connected position connected closed

Betrieb rot
Conn red

Erklärungen / Explanations

1 Hauptleitertrennkontakte / Main conductor isolating contacts

2 Hilfsleiterkontakte / Auxiliary conductor contacts

3 Shutter / Shutter

4 Schaltschranktür / Switchgear door

• Einsetzen des Leistungsschalters in den Einschubrahmen / Insertion of the circuit-breaker in the guide frame

3
Trenn
Disconn

Führungsschienen herausziehen Positionsanzeige Schalter einsetzen (1) leicht an- Schaltschranktür


Withdraw guide rails am Schalter heben (2) und in Trennstellung schließen
Position indicator schieben (3) Close switchgear door
on circuit-breaker Fit breaker (1) lift slightly (2)
and push into disconnected
position (3)

16
Einfahren des Schalters durch Kurbeldrehung
Insert the breaker by turning the crank

Drehen in Prüfstellung
2 1) Turn into test position

1 Prüfstellung
Test position
Prüf
(Blau/Blue)
Test

Drehen in Betriebstellung
1
2) Turn into connected position
2
AUS-Taster (1) drücken und gleichzei-
Betrieb Betriebsstellung
tig Schieber (2) öffnen
Positionsanzeige Conn Connected position
Press OFF button (1) and simulta-
Position indicator (Rot/Red)
neously open the sleeve (2)

Achtung
Caution
ø6 - 8 mm
Schalter nur mit aufgesetztem und fest-
geschraubtem Bedienpult verfahren!
Anzeige am Schalter beachten -
keine Positionsrastung! X
Die Positionskontrolle ist nur über die
Anzeige am Schalter möglich.
Do not move circuit-breaker from one
position into another without control X
panel bolted in place.
Note the indication on the circuit-
breaker. There is no latching into
position. The indication is the only Kurbel ziehen, Schieber schließen Abschließbarkeit
way of checking the position Draw the crank, shut the sleeve Lockable features

Betriebsanleitung Hinweise zur Installation des Einschubrahmens entnehmen Sie bitte der entsprechen-
Operating instructions den Betriebsanleitung.
3ZX1812- Instructions on installation of the guide frame are given in the relevant operating in-
0WT98-0AN0 structions.

Achtung Caution
Bei eingebautem Shutter ist während des Verfahrens des If there is a shutter installed, it is not allowed to change the
Leistungsschalters kein Richtungswechsel gestattet, solan- direction of the circuit-breaker movment until a well defined
ge nicht eine definierte Stellung (Trenn-, Prüf-, Betriebs- position (disconnected, test, connected position) is reached!
stellung) erreicht ist!
Anzeige am Leistungsschalter beachten - keine Positions- Note the indication on the circuit-breaker! There is no latch-
rastung! Die Positionskontrolle ist nur über die Anzeige am ing into position!
Leistungsschalter möglich! The indication is the only way of checking the position!

4. Inbetriebnahme / Putting into service

Gefahr! Danger!
Beim Betrieb stehen Teile des Leistungsschalters During service parts of the circuit-breaker are un-
unter gefährlicher elektrischer Spannung sowie un- der hazardous voltage and under spring pressure.
ter Federkraft. Spannungsführende Teile dürfen nicht Do not touch live parts.
berührt werden. Function checks and putting into service may be
Funktionskontrolle und Inbetriebnahme nur durch performed by qualified personnel only. Before a
Fachpersonal! Vor Ein- und Ausschalten Tür schlie- switch operation shut the door or wear a protective
ßen oder Gesichtsschutz tragen. face mask.
Bei Nichtbeachtung können Tod, schwere Körper- Non-compliance can result in death, severe person-
verletzung oder erheblicher Sachschaden die Folge nel injury and substantial property damage.
sein.
17
• Spannen des Federspeichers / Charging the spring

per Hand durch Motorantrieb


by hand by motor

Anzeige Erfolgt automatisch nach An- Anzeige


Indicator legen der Steuerspannung Indicator
(der Motor wird am Ende des
Spannvorgangs automatisch
abgeschaltet)

Takes place automatically


after application of control
voltage.
(the motor is automatically
Pumpbewegungen (5x) Federspeicher gespannt de-energized at the end of
Federspeicher gespannt
Pumping (5x) Spring charged charging)
Spring charged

• Vorbereitung für den Betrieb / Preparing for service

Checkliste für Inbetriebnahme


Checklist for putting into service

Lichtbogenkammern sind montiert 9 Arc chutes fitted

Schalter ist in Schaltstellung AUS 9 Breaker OFF

Überstromauslöser ist eingebaut und RESET gedrückt 9 Overcurrent release fitted

Betriebswerte am Überstromauslöser sind eingestellt 9 Operating values set on overcurrent release


(siehe Betriebsanleitung für Überstromauslöser) (see operating instructions for overcurrent release)

Hilfs-und Steuerspannungen sind angelegt 9 Auxiliary and control voltages applied


(Bemessungswerte siehe Leistungsschild) (for nominal values see rating plate)

Spannungsfreiheit der Hauptstrombahnen ist überprüft 9 Main conducting paths chec ked for isolation from supply

Schaltschranktür ist geschlossen 9 Switchgear cabinet door closed

Speicher ist gespannt 9 Spring charged

Einschubschalter in Betriebsstellung 9 Draw-out breaker in connected position

Bedingungen (je nach Ausführung) 9 Conditions (depending on version)


Unterspannungsauslöser erregt 9 Undervoltage release Excited
Spannungsauslöser nicht erregt 9 Shunt release Not excited
Elektrische Einschaltsperre nicht erregt 9 Electrical closing lockout Not excited
Mechanische Wiederein­
schaltsperre auf RESET gestellt 9 Mechanical reclosing lockout At "RESET"
Elektrische Verriegelung des Electrical interlocking of stored-
Speicherabrufmagneten aufgehoben 9 energy activation solenoid Cancelled
Gegenseitige Schaltverriegelungen nicht wirksam 9 Mutual switching interlocks Not effective
Anzeige: "Einschaltbereit"
Indication: "Ready-to-close" 9
OK = einschaltbereit
OK = Ready to close

18
• Einschalten / Closing the circuit-breaker

Mechanischer Abruf Elektrischer Abruf


Mechanical activation Electrical activation

Mechanisch EIN
Mechanical ON

Schaltstellungsanzeige Speicherzustandsanzeige Speicherzustandsanzeige


Switching state indicator Spring charge indicator Spring charge indicator

EIN Entspannt Nach ca. 20 s Gespannt


ON Discharged After aprox. 20 s Charged

- Nach automati­
schem Spannen
durch Motoran­
trieb
- After automatic
charging by motor

• Auschalten / Switching off

Am Schalter Überstrom Schaltstellungsanzeige


At the breaker Overcurrent Switching state indicator

AUS
OFF

I>
Mechanisch AUS
Mechanical OFF

19
• Wiederinbetriebnahme nach Ausschalten durch Überstromauslöser
Putting back into service after tripping by overcurrent release

Ursache er- Nach Kurzschlußaus- Klarsichtabdeckung öffnen


mitteln und lösung Schalter auf und Wiedereinschaltsperre
beseitigen eventuelle Schäden zurücksetzen. RESET- Taste
untersuchen der Ausgelöst-Meldung drük-
ken, Inbetriebnahme wie
oben beschrieben

? !
Finding and Inspecting the circuit- Opening transparent cover *)
Einschaltbereitschaftsan- remedying breaker for possible and resetting reclosing lock-
zeige = (nicht bereit) causes damage after short-cir- out. Press "RESET" button of
Ready-to-close indicator cuit tripping "tripped"signal, putting into
= (not ready) service as described above

• Herausziehen des Einschubschalters / Removing the draw-out breaker

Trenn
Disconn

AUS-Taster drücken, Kurbel stecken und Schalter in Trennstellung fahren (Positionsanzeige)


gleichzeitig Schieber öffnen Plug in the crank and pull breaker into disconnected position (position indica-
Press OFF button, tor)
sumultaneous open the sleeve

Schalter in Wartungsstellung ziehen Entnahme des Schalters


Pull breaker into maintenance position Removal of breaker

20
5. Zubehör (je nach Ausführung) / Accessories (depending on version)

Bedienpult Leistungsschalter, Bedienpult abgenommen


Front panel Circuit-breaker, front panel removed

2 8 11 3

5
4 12

3a

6 1
15
9
14

Zum Einschalten For closing

Motorantrieb -M 1 Motor operating mechanism -M


Abrufmagnet -Y1 2 Activation solenoid -Y1

Zum Auschalten For opening

Spannungsauslöser -F1 3 Shunt release -F1


Spannungsauslöser -F2 3a Shunt release -F2
Auslösemagnet -F5 4 Tripping solenoid -F5

Zum Überwachen For monitoring

Hilfsschalter zur Schaltstellungsmeldung -S1...-S4 5 Auxiliary switch for switching state indication -S1...S4
Einschaltbereitschaftsmeldeschalter -S7 6 "Ready-to-close" signalling switch -S7
Unterspannungsauslöser -F3 8 Undervoltage release -F3
Unterspannungsauslöser mit Verzögerung -F8 8 Undervoltage release with delay -F8
Überstromauslöser -A1 9 Overcurrent release -A1

Zum Verriegeln For interlocking

Elektrische Einschaltsperre -F1 11 Electrical closing lockout -F1


Wiedereinschaltsperre -F5 mit 12 Reclosing lockout -F5 with "tripped" signal
Ausgelöst-Meldekontakt -S11 contact -S11
Schlüsseltaster " AUS" 14 Key-operated "OFF" switch
Schlüsseltaster mechanisch EIN 15 Key-operated "ON" switch

21
6. Inspektion / Inspection

Gefahr! Danger!

Gefährliche Spannung! Hazardous voltage!

Beim Betrieb stehen Teile des Leistungsschalters During service parts of the circuit-breaker are under
unter gefährlicher Spannung sowie unter Federkraft. hazardous voltage and under spring pressure.
Das Berühren der spannungsführenden Teile führt Touching of live parts will result in death or severe
zum Tode oder hat schwere Körperverletzung zur personal injury.
Folge. Maintenance may be performed by qualified
Instandhaltung nur durch Fachpersonal. personnel only!

• Vorbereitung / Preparation

1. Spannungsfreien Zustand für


Haupt- und Steuerstromkreise
herstellen, Einschubschalter in
Wartungsstellung bringen
2. Schalter mechanisch aus­
schalten (siehe rechts)

1. Isolate the main circuits and


auxiliary circuits and put the
draw-out breaker in mainte­
nance position Ausschalten Speicher leerschalten Ausschalten Anzeige
2. Switch the circuit-breaker off Switch off Emptying the stored Switch off Indicator
mechanically (see right) energy mechanism

• Lichtbogenkammern überprüfen / Check arc chutes

Größe 2
Size 2

Wann ?
­ alle 12 Monate oder
alle 1000 Schaltungen Bei starken Verschleiß
­ nach schweren Abschaltungen X40
0
(Ausbrennungen an den
X30
0
X20
Löschblechen) Lichtbogen­
0
X10
0 kammern erneuern
When ?
­ every 12 months or In the case of heavy wear
every 1000 switching operations (burnout on the arc splitter
­ after interruption of heavy loads plates), replace the arc
chutes.

Lichtbogenkammern abnehmen
Unscrew arc chutes

22
• Kontaktabbrand überprüfen / Check contacct erosion

Anzeigestift
Größe 2
für Kontakt­
Size 2
abbrand
indicator pin
for contact
erosion

X40
0
gut / good Strombahn er­
X30
0
X20
neuern
0
X10
0
Wann ? Renewing the
­ alle 12 Monate oder pole assembly
alle 1000 Schaltungen
­ nach schweren Abschaltungen
When ?
­ every 12 months or
every 1000 switching operations
­ after interruption of heavy loads

Lichtbogenkammern abnehmen Schalter einschalten Sichtkontrolle am offenen Schalter


Unscrew arc chutes Switch on the breaker Visual inspection of opened circuit-breaker

• Verschleißteile / Wearing parts

Verschleißteil Für Leistungsschalter Bestell Nr.


Wearing part For circuit-breaker Order no.

3WT8 bis 1000 A 3WT9821-0AA00

3WT8 bis 1600 A 3WT9821-0BA00

3WT8 --- 2000 A 3WT9821-0JA00

3WT8 --- 2500 A 3WT9821-0EA00

3WT8 --- 3200 A 3WT9821-0FA00

Strombahn Conducting path


(dreipolig: 3 Stück) (triple-pole: x3)
(vierpolig: 4 Stück) (four-pole: x4)

Lichtbogenkammer BG I 3WT9811-0CA00
Arc chute

BG II 3WT9811-0FA00

23
7. Störungsbeseitigung

Festeinbau­ Einschub­ Störung Ursache Abhilfe


schalter schalter

X X Schalter läßt sich mechanisch 1. Speicher nicht gespannt Speicher spannen


und/oder elektrisch nicht ein­
schalten
X X (Schalter ist nicht einschalt­ 2. Unterspannungsauslöser Unterspannungsauslöser an
bereit, Einschaltbereitschafts­ nicht erregt Spannung legen
anzeige )
X X 3. Mechanische Wiederein- Ursache für Überstrom­
schaltsperre wirksam auslösung beseitigen und
RESET drücken

X X 4. Elektrische Einschaltsperre Steuerspannung der Ein­


wirksam schaltsperre aufheben *)

X X 5. Drucktaster mechanisch Drucktaster freigeben*)


AUS abgeschlossen

X X 6. Sperre gegen Einschalten Schaltschranktür schließen


bei offener Schaltschranktür
wirksam (Zubehör)

X X 7. Gegenseitige mechanische Verriegelnden Schalter aus­


Schalterverriegelung wirk­ schalten bzw. in Trennstel­
sam (Zubehör) lung kurbeln *)

X X 8. Elektronischer Überstrom­ Elektronischen Überstrom­


auslöser fehlt oder falsch auslöser ordnungsgemäß
eingebaut einbauen

X 9. Schalter steht in Zwischen­ Schalter in Trenn-, Prüf- oder


position im Einschubrahmen Betriebsstellung kurbeln
(Positionsanzeige beachten)

X 10. Verschlußschieber für Kur­ Verschlußschieber schlie­


belöffnung nicht geschlos­ ßen (genaue Position in
sen Trenn-, Test- bzw. Betriebs­
stellung herstellen

X X Schalter läßt sich elektrisch 1. Betriebsspannung des Spei­ Kontrollieren bzw. richtige
nicht einschalten cherabrufmagneten falsch Spannung anlegen
(Schalter ist einschaltbereit, bzw. nicht vorhanden
Einschaltbereitschaftsanzeige
X OK ) 2. Schalter steht in Trennstel­ Schalter in Prüfstellung bzw.
lung im Einschubrahmen Betriebsstellung kurbeln

X 3. Hilfsstromstecker abgezo­ Hilfsstromstecker aufstek­


gen ken

*) Achtung - Sicherheitseinrichtung ! Aufhebung nur nach Überprüfen der betriebsmäßigen Zulässigkeit.

24
Festeinbau­ Einschub­ Störung Ursache Abhilfe
schalter schalter

X Führungsschienen lassen 1. Shutter ist mit ein oder zwei Vorhängeschlösser entfer­
sich zum Einsetzen des Vorhängenschlössern ab­ nen
Schalters nicht herausziehen geschlossen

X Schalter kann aus der War­ 1. Der Einfahrmechanismus Einfahrmechanismus in


tungsstellung heraus nicht in des Schalters steht nicht in Trennstellung kurbeln
die Trennstellung geschoben Trennstellung (Positionsan­
werden zeige beachten)

X 2. Es wird versucht, Schalter Nur Schalter mit gleichen


in Einschubrahmen mit an­ Bemessungsstromangaben
derem Bemessungsstrom wie Einschubrahmen ein­
einzuschieben schieben

X 3. Kodierung von Schalter und Nur Schalter mit gleichen


Einschubrahmen stimmen Bemessungsstromangaben
nicht überein wie Einschubrahmen ein­
schieben

Beim Kurbeln von der Trenn­ 1. Der Schalter wurde nicht Schalter bis zum Anschlag in
X
in die Prüfstellung wird unmit­ bis zum Anschlag einge­ die Trennstellung schieben,
telbar nach Verlassen der schoben, die seitlichen die seitlichen Klinken müs­
Trennstellung höher Wider- Klinken sind noch nicht sen verklinkt sein
stand fühlbar verklinkt (Achtung : Zerstö­
rungsgefahr)

X Beim Kurbeln von der Trenn­ 1. Kein Fehler, Weiterkurbeln


in die Prüfstellung bewegt sich funktionsbedingt
der Schalter während der er­
sten 8 Umdrehungen nicht

X Zum Verfahren läßt sich die 1. AUS - Druckertaster wurde AUS-Druckertaster drücken
Kurbel nicht stecken nicht gedrückt und Schieber gleichzeitig
nach rechts bewegen

X 2. Schaltschranktür nicht voll­ Schaltschranktür schließen


ständig geschlossen

X 3. Kurbelöffnung mit Vorhän- Vorhängeschloß/-schlösser


geschloß/-schlössern ab­ entfernen *)
geschlossen

X 1. Eingeschalteter Schalter Schalter auschalten


Schaltschranktür läßt sich
nicht öffnen (Türverriegelung verriegelt die Schalt­
als Zubehör) schranktür

X 2. Schalter steht in Betriebs­ Schalter in Prüf-oder Trenn­


stellung stellung kurbeln

*) Achtung - Sicherheitseinrichtung! Aufhebung nur nach Überprüfen der betriebsmäßigen Zulässigkeit.

25
7. Troubleshooting

Fixed-moun- Draw-out Disturbance Cause Remedy


ted breaker breaker

Breaker cannot be closed 1. Spring not charged Charge spring


X X
mechanically and/ or electri­
cally (breaker not ready to 2. Undervoltage release not Energize undervoltage re­
close, ready-to-close indica­ excited lease
X X
tor )

3. Mechanical reclosing lock­ Rectify cause of overcur­


X X
out effective rent
tripping and press RESET

4. Electrical closing interlock


X X
effective Shut off control voltage for
interlocking *)
5. Mechanical OFF pusch­
X X
button blocked off Clear the pushbutton*)

6. Lockout against closing with


X X
switchgear cabinet door Close switch gear cabinet
open effective (accessories) door

X X
7. Mutual mechanical breaker Open second breaker or
interlocks effective (acces­ crank into disconnected
sories) position*)
X X 8. Electronic overcurrent re- Fit electronic overcurrent
lease missing or incor rectly release properly
installed
X 9. Breaker in intermediate po­ Crank breaker into con­
sition in guide frame nected position
(Note position indication)

10. Crank hole for shutter not Close the shutter (establish
X closed exact position in discon­
nected, test or connected
position)

X X Breaker cannot be closed elec­ 1. Operating voltage of stored- Check or apply correct
trically energy activation solenoid voltage
(breaker not ready to close, incorrect or not available
ready-to-close indicator
X OK ) 2. Circuit-breaker in discon­ Crank circuit-breaker into
nected position in guide test or connected position
frame

X 3. Take out the auxiliary circuit Plug in the auxiliary circuit


plug plug

*) Caution - Safety device: Do not cancel without a permissibility check.

26
Fixed-moun- Draw-out Disturbance Cause Remedy
ted breaker breaker

X Guide rails cannot be pulled 1. Shutter locked with one or Remove padlocks
out for fitting of a circuit­ two padlocks
breaker

X Breaker cannot be moved 1. Racing-in mechanism of Crank the mechanism into


from the maintenance positi­ breaker not in disconnected disconnected position
on into the disconnected po- position (note position indi­
sition cator)

X 2. Attempt made to fit breaker Only insert circuit-breaker


with different rated current with the same rated current
in guide frame data as the guide frames

X 3. Coding of breaker and Only insert circuit-breaker


guide frame do not match with the same rated current
data as the guide frames

X When cranking from the dis­ 1. Breaker not pushed right Push breaker as far as the
connected into the test positi­ in, lateral latches not yet stop into the disconnected
on, strong resistance is felt engaged (Attention: danger position; the latches at the
immediately after leaving the of destruction) side must engage
disconnected

X When cranking from the dis­ 1. Not a fault Crank further


connected into the test positi­
on, thr breaker does not move
throughout thr frist 8 turns

X Crank cannot be fitted for 1. OFF push button not pres- Press OFF pushbutton and
racking sed move slide simultaneously
to the right

X 2. Switchgear cabinet door not Close switchgear cabinet


completely closed door

X 3. Crank hole closed by pad- Remove padlock (s) *)


lock(s)

X Cubicle door cannot be 1. Closed breaker is locking Open the breaker


opened (door interlock as switchgear cabinet door
accessory)

X 2. Breaker in connected posi- Crank breaker into test or


tion disconnected position

*) Caution - Safety device: Do not cancel without a permissibility check.

27
Published by the
Automation & Drives Group
Control and Distribution
Siemens 2005