Sie sind auf Seite 1von 17

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

(Stand: 22.01.2019)

Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V. (Stand: 22.01.2019) Deutschland Ukraine Mongolei Albanien Mittelmeer
Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V. (Stand: 22.01.2019) Deutschland Ukraine Mongolei Albanien Mittelmeer
Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V. (Stand: 22.01.2019) Deutschland Ukraine Mongolei Albanien Mittelmeer
Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V. (Stand: 22.01.2019) Deutschland Ukraine Mongolei Albanien Mittelmeer
Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V. (Stand: 22.01.2019) Deutschland Ukraine Mongolei Albanien Mittelmeer
Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V. (Stand: 22.01.2019) Deutschland Ukraine Mongolei Albanien Mittelmeer
Deutschland Ukraine Mongolei Albanien Mittelmeer Afghanistan Jemen Burkina Faso Thailand Äthiopien Nigeria
Deutschland
Ukraine
Mongolei
Albanien
Mittelmeer
Afghanistan
Jemen
Burkina Faso
Thailand
Äthiopien
Nigeria
Kambodscha
Vietnam
Philippinen
Kenia
Somalia
Burundi
Tansania
Indonesien
Madagaskar
Peru
Peru

ADRA Deutschland e.V. // www.adra.de // Tel.: +49 6151 8115 – 0 // E-Mail: info(at)adra.de

SPENDENKONTOSPENDENKONTOIBAN:IBAN:DE87DE87660 20566000000205 00000770 4000770//4000BIC: //BFSBIC:WDEBFS 33WDEKRL33//KRLBank// Bankfür Sozialwirtschaftfür Sozialwirtschaft Seite 1

BIC: WDE BFS 33 WDE KRL 33 // KRL Bank // Bank für Sozialwirtschaft für Sozialwirtschaft

Fidschi

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

KAMBODSCHA NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 09/2016 – 04/2020 191017 NACHHALTIGE ERNÄHRUNG UND LEBENSMIT - TELSICHERHEIT
KAMBODSCHA
NAHRUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
09/2016 – 04/2020
191017
NACHHALTIGE ERNÄHRUNG UND LEBENSMIT -
TELSICHERHEIT IM LÄNDLICHEN KAMBODSCHA
Kambodscha gehört zu den ärmsten Ländern in Südasien.
Für 80 Prozent der Bevölkerung bildet Landwirtschaft die
Lebensgrundlage. Allerdings belasten Inflation und extre-
me klimatische Bedingungen die Lebensmittelressourcen,
Gesundheit und Bildung der Familien. Deswegen hat ADRA
ein integriertes Projekt gestartet, das die Ernährung verbessert,
Zugang zu sauberem Wasser schafft und die Lebensmittel-
produktion erhöht. Besondere Aufmerksamkeit gilt Kindern
unter fünf Jahren, die unter Mangelernährung leiden sowie
ihren Familien. Ziele sind eine nachhaltige Versorgung mit
Lebensmitteln durch verbesserte landwirtschaftliche Techni-
ken, sauberes Wasser sowie die Vermittlung von Wissen über
gesunde Ernährung und gute Hygiene. Das Projekt kommt
2.800 Haushalten, darunter 3.700 Kinder unter fünf Jahren, in
33 Dörfern im Trapeang Prasat Distrikt zugute.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
MADAGASKAR NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 11/2015 – 06/2019 490000 VERBESSERUNG DER ERNÄHRUNGSSICHER- HEIT UND
MADAGASKAR
NAHRUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
11/2015 – 06/2019
490000
VERBESSERUNG DER ERNÄHRUNGSSICHER-
HEIT UND WIDERSTANDSKRAFT
Sich wiederholende Dürren und die Zerstörung von Ernten
durch Heuschreckenplagen in den letzten Jahren haben die
Ernährungssituation der Bewohner Madagaskars chronisch
verschlechtert. ADRA strebt daher die Verbesserung
der Ernährungssituation und Widerstandsfähigkeit
gegenüber Krisen unter besonderer Berücksichtigung
von Frauen und Kindern an. Gezielte Fortbildungs-
und Vernetzungsmaßnahmen werden zu einer höheren
Nahrungsmittelproduktivität und einer kontinuierlichen
Verfügbarkeit von Lebensmitteln sowie einem besseren
Marktzugang führen. Das Projekt kommt 22.500 Menschen
in 80 Dörfern im Ampanihy Distrikt zugute. Damit trägt das
Projekt zur Umsetzung des Menschenrechtes auf ausgewogene,
ausreichende und qualitativ hochwertige Ernährung bei und
fördert die Produktivität der kleinbäuerlichen Landwirtschaft.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt. BURUNDI NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 01/2016 – 12/2019
BURUNDI NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 01/2016 – 12/2019 184014 ERNÄHRUNGSSICHERHEIT UND EINKOMMEN DURCH DAS
BURUNDI
NAHRUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
01/2016 – 12/2019
184014
ERNÄHRUNGSSICHERHEIT UND EINKOMMEN
DURCH DAS HAUSGARTENPROGRAMM
Die Ernährungssicherheit in Burundi ist sehr gering. Mit
dem Hausgartenprogramm soll die Nahrungsmittelknappheit
reduziert und die familiäre Ernährungssituation diversifiziert
werden. Die Hausgärten werden zusammen mit
Ernährungsberatern angelegt und es werden Techniken des
organischen Anbaus mit integrierter Schädlingsbekämpfung
vermittelt. Die Stärkung der Kooperativen verbessert
die Situation der Kleinbauern und erweitert ihre
Möglichkeiten zur Vermarktung der Agrarprodukte. Das
führt letztendlich zu einem höheren Einkommen. Die
Ausdehnung der Agroforstflächen und Obstbaumkulturen
auf erosionsgefährdeten Flächen verbessert insgesamt die
Umweltsituation und verhindert die Degradierung der
Anbauflächen. Von diesem Projekt profitieren 20.000
Haushalte und 50 Kooperativen in den Provinzen Bubanza,
Muramvya und Kayanza.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

PERU NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 12/2017 – 05/2020 616023 ERNÄHRUNG SICHERN FÜR ANDENBAUERN- FAMILIEN IN PERU
PERU
NAHRUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
12/2017 – 05/2020
616023
ERNÄHRUNG SICHERN FÜR ANDENBAUERN-
FAMILIEN IN PERU
Quinoa und andere Andenkörner sind wertvolle
Nahrungsmittel, doch auf dem Markt bringen die Produkte
kaum etwas ein. Seit Jahren stärker werdende Kälteein-brüche
mit Frost bringen die Ernten der Kleinbauern und damit die
Versorgung ihrer Familien in Gefahr. Der Bezirk Caminaca
weist eine Armutsrate von 85,8 Prozent auf. ADRA entwickelt
mit 400 Familien Maßnahmen für eine nachhaltige und
vielfältige Andenkörnerproduktion, wie zum Beispiel durch
den Einsatz von verbessertem Saatgut und Bildungsangeboten.
Mit höheren Erlösen können die Kleinbauern ihre Familien
mit ergänzenden Nahrungsmitteln wie Obst oder Fisch
versorgen. Die Kapazitäten von kleinbäuerlichen Kooperativen
zur Nutzung von Verarbeitungsanlagen werden gestärkt.
Zur Sicherstellung der Bewässerung der Felder werden
solarbetriebene Brunnen aufbereitet. Gleichzeitig werden die
Produkte für den Biohandel und Fair Trade-Markt vorbereitet.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirt-
schaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie
Engagement Global unterstützt.
BURKINA FASO NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 07/2017 – 07/2020 183009 NAHRUNGSSICHERHEIT UND WIDERSTANDS- KRAFT IN DER
BURKINA FASO
NAHRUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
07/2017 – 07/2020
183009
NAHRUNGSSICHERHEIT UND WIDERSTANDS-
KRAFT IN DER SAHEL-REGION
Die Sahel-Region Burkina Fasos ist eine der am stärksten vom
Klimawandel betroffenen Regionen der Erde. Die klimatischen
Veränderungen stellen enorme Herausforderungen für die Be-
völkerung dar und drücken sich in extremer Trockenheit, aber
auch in saisonalen Überflutungen aus. Diese Katastrophen
führen zur Zerstörung von Ernten. Vermehrt aufkommende
Heuschreckenplagen verstärken das Problem. Ziel des Pro-
jektes ist die Stärkung der Widerstandsfähigkeit der ärmsten
ländlichen Bevölkerungsgruppen gegenüber klimatischen Ver-
änderungen und Nahrungsdefiziten. Dazu werden die Bauern
in angepassten landwirtschaftlichen Techniken, Wasser- und
Bodenkonservierung, Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit,
Vermarktungstechniken und Ernährungspraktiken geschult.
Zusätzlich erhalten sie die notwendigen Produktionsmittel
wie Saatgut und Nutztiere. Das Projekt erreicht rund 45.000
Menschen in der Soumprovinz.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt. KENIA NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 11/2017 – 10/2020
KENIA NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 11/2017 – 10/2020 436034 ANPASSUNG AN KLIMAVERÄNDERUNGEN IM OSTEN KENIAS
KENIA
NAHRUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
11/2017 – 10/2020
436034
ANPASSUNG AN KLIMAVERÄNDERUNGEN IM
OSTEN KENIAS
Ausgeprägte Trockenzeiten im Osten Kenias führen zu un-
fruchtbaren Böden und zur Absenkung des Grundwasserspie-
gels. Auch Überweidung und Umweltschäden wie dezimierte
Waldbestände tragen regelmäßig zu Unterernährung und
Hungersnöten in der Region bei. Das Projekt in County Kitui
wurde von der Dorfbevölkerung initiiert und partnerschaftlich
von ADRA geplant. Entlang des Flussbettes werden an sechs
Standorten jeweils ein Sanddamm- und Bewässerungssystem
für 500 Gärten angelegt. 3.000 Kleinbauern der ärmsten
Dörfer können durch dieses Wassergewinnungsverfahren
ihre Böden und Felder ertragreicher bewirtschaften und die
Produktion für den Eigenbedarf und den Verkauf steigern. 300
Haushalte profitieren von den Umweltschutzmaßnahmen und
120 Hektar degradierte Landflächen werden durch Wiederauf-
forstung und Bodenanreicherungstechniken zum Anbau von
Feldfrüchten nutzbar gemacht.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

Ä THIOPIEN NAHRUNG PROJEKTLAUFZEIT: 11/2016 – 12/2021 272103 SICHERUNG DER EXISTENZ IN DER DÜRRE Für
Ä THIOPIEN
NAHRUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
11/2016 – 12/2021
272103
SICHERUNG DER EXISTENZ IN DER DÜRRE
Für die Mehrheit der Bevölkerung im Staat Afar im Nord-
westen Äthiopiens stellt Weidewirtschaft die hauptsächliche
Einkommens- und Nahrungsquelle dar. Ein Viertel der Be-
völkerung betreibt daneben noch Landwirtschaft. Die Region
wird regelmäßig von schweren Dürren heimgesucht, die seit
einigen Jahren in immer kürzeren Abständen eintreten. Das
führt zu Wasserknappheit, Verlust von Weideflächen und Vieh
sowie zu ausbleibenden Ernten. Wenn es regnet, dann nur un-
zureichend und unvorhersehbar. Diese Umstände gefährden die
Existenz der Bevölkerung. ADRA hilft den Menschen durch
die Steigerung der Haushaltseinkommen und die Verbesse-
rung der Ernährung mit Hilfe angepasster landwirtschaftlicher
Techniken sowie der Diversifikation der landwirtschaftlichen
Produktion. Außerdem wird der Zugang zu veterinärmedizini-
schen Diensten und zu sauberem Trinkwasser verbessert. Mit
diesem Projekt hilft ADRA 29.700 Menschen.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
JEMEN GESUNDHEIT PROJEKTLAUFZEIT: 9/2018 – 8/2020 940018 LEBENSRET TENDE MEDIZINISCHE HILFE FÜR DEN JEMEN Seit
JEMEN
GESUNDHEIT
PROJEKTLAUFZEIT:
9/2018 – 8/2020
940018
LEBENSRET TENDE MEDIZINISCHE HILFE FÜR
DEN JEMEN
Seit Beginn des Krieges 2014 im Jemen ist jeder dritte Ein-
wohner von Unterernährung und Hunger betroffen. Fast die
gesamte Bevölkerung benötigt humanitäre Hilfe. Dabei sind
die Zugänge für Hilfsorganisationen und Güter in den Jemen
über Häfen und Flughäfen unterbrochen. Ziel dieses Projektes
ist, Leben zu retten und fundamentale Grundversorgungs-
lücken im Land zu decken. Schwerpunkte sind die Bereiche
Gesundheit, Ernährung, Wasser und Sanitär sowie Schutz von
Binnenvertriebenen und der Gastgemeinden. Nur etwa 50
Prozent der medizinischen Einrichtungen sind funktionstüch-
tig, das erhöht die Ausbreitung von Seuchen und beschleunigt
die Hungernot. Umfassende lebensrettende Gesundheits- und
Ernährungshilfe für etwa 445.150 Menschen stellt ADRA
in einem der ärmsten Regionen des Jemen in Al-Hudaydah,
Hajjah und Saada bereit.
Dieses Projekt wird vom Auswärtigen Amt unterstützt.
Dieses Projekt wird vom Auswärtigen Amt unterstützt. Ä THIOPIEN GESUNDHEIT PROJEKTLAUFZEIT: 1/2019 - 12/2019
Ä THIOPIEN GESUNDHEIT PROJEKTLAUFZEIT: 1/2019 - 12/2019 272108 VERBESSERTE AUSSTATTUNG FÜR DIE KIN- DERKLINIK IN
Ä THIOPIEN
GESUNDHEIT
PROJEKTLAUFZEIT:
1/2019 - 12/2019
272108
VERBESSERTE AUSSTATTUNG FÜR DIE KIN-
DERKLINIK IN MEKELE
Die Mekele Seventh Day Adventist Clinic in Äthiopien
bietet eine allgemeine medizinische Versorgung und hat sich
insbesondere auf Kinder spezialisiert. Auch ärmere Patienten
haben hier Zugang zu medizinischer Versorgung. Zuletzt war
jedoch die Ausstattung veraltet und Geräte sowie die Labor-
einrichtung mussten dringend renoviert werden. Mit neuen
medizinischen Geräten und der Renovierung der Klinikräume
konnte die Gesundheitsversorgung dank der Unterstützung
der Spender wesentlich verbessert werden.
Damit die dabei angeschaffte Röntgenanlage vollumfänglich
und gefahrlos genutzt werden kann, wird nun ein separater
Raum gebaut. Außerdem wird weiteres Material für die Rönt-
gengeräte erworben, damit die Ergebnisse digital zur Verfü-
gung stehen – was die Arbeit erleichtert und wertvolle Zeit so-
wie Kosten einspart. Darüber hinaus werden weitere Sitzplätze
für Patienten und das Personal der Klinik eingerichtet.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

FIDSCHI BILDUNG PROJEKTLAUFZEIT: 01/2018 – 12/2020 281010 STÄRKUNG DER ZIVILGESELLSCHAFT BEI DER FÖRDERUNG DER
FIDSCHI
BILDUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
01/2018 – 12/2020
281010
STÄRKUNG DER ZIVILGESELLSCHAFT BEI DER
FÖRDERUNG DER INTEGRATIVEN ENTWICKLUNG
Auf den Fidschi-Inseln haben zivilgesellschaftliche
Organisationen einen schweren Stand. Sie verfügen über
zu wenig Kapazitäten oder haben zu wenig ausgebildetes
Personal. Beides ist jedoch wichtig, um sich auf lokaler
und nationaler Ebene mit zivilgesellschaftlich relevanten
Themen und Anliegen auseinanderzusetzen und diese an die
Regierung zu tragen. ADRA hat ein Projekt initiiert, um
zivilgesellschaftlichen Organisationen bei der Registrierung
zu unterstützen und auf der Insel Vanua Levu eine
Netzwerkplattform für solche Organisationen zu etablieren.
Die Organisationen und deren Akteure werden in den
Bereichen Finanzmanagement, Vernetzung und Partizipation
gestärkt. Zusätzlich wird die Einbindung der Gemeinschaft
in den Dialog mit politischen Akteuren verbessert. Dies
geschieht mitunter in Form von Schulungen und Workshops,
Einrichtung von Ausschüssen.
»Diese Veröffentlichung wurde mit Unterstützung der Europäischen Union hergestellt. Für den
Inhalt dieser Veröffentlichung ist allein ADRA Deutschland verantwortlich; der Inhalt kann in
Ä THIOPIEN BILDUNG PROJEKTLAUFZEIT: 07/2017 – 01/2019 272105 MODERNISIERUNG UND VERBESSERUNG DES UNTERRICHTS Die
Ä THIOPIEN
BILDUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
07/2017 – 01/2019
272105
MODERNISIERUNG UND VERBESSERUNG DES
UNTERRICHTS
Die Mekelle Adventist School in Äthiopien wurde 1968
gegründet und genießt einen guten Ruf in der Region. Die
Schule hat maßgeblich zur Bildung von Menschen beigetragen,
die sich heute positiv in die Zivilgesellschaft einbringen. Hier
arbeitet motiviertes Personal, welches sich mit Berufung für
die Schule engagiert. Seit einigen Jahren jedoch ist die Schule
zunehmend baufällig geworden und es fehlen moderne Unter-
richtsmaterialien. Aus diesem Grund wurde dieses Hilfspro-
jekt ins Leben gerufen, um mehr Schulplätze für Kinder und
Jugendliche in der Region zu schaffen und um den Unterricht
qualitativ besser zu gestalten.
und um den Unterricht qualitativ besser zu gestalten. ALBANIEN BILDUNG PROJEKTLAUFZEIT: 01/2017 – 12/2019
ALBANIEN BILDUNG PROJEKTLAUFZEIT: 01/2017 – 12/2019 113036 STÄRKUNG VON BENACHTEILIGTEN KINDERN DURCH
ALBANIEN
BILDUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
01/2017 – 12/2019
113036
STÄRKUNG VON BENACHTEILIGTEN KINDERN
DURCH ZUSATZUNTERRICHT
Im Bezirk Kruja und Tirana leben viele marginalisierte
Bevölkerungsgruppen wie zum Beispiel die Roma, wovon ein
großer Anteil Analphabeten sind. Insbesondere Frauen können
nicht lesen und schreiben, da sie häufig sehr früh heiraten
und die Schule abbrechen. Das wirkt sich auch negativ auf
die kommenden Generationen aus, die ebenfalls sehr früh
die Schule abbrechen. ADRA hat durch ein vorhergehendes
Projekt festgestellt, dass an „Problem-Schulen“ etwa 70% der
Schülerinnen und Schüler Lernschwierigkeiten haben. Des-
wegen unterstützt ADRA die Bildung und soziale Integration
von 200 Kindern durch Zusatzklassen, soziale Trainings sowie
verbesserten Zugang zu Kinderschutzeinrichtungen. Hierzu
werden ihre Familien über die Wichtigkeit von Bildung und
Kinderrechten informiert, damit sie ihre Kinder angemessen
fördern können. Zusätzlich erhalten 50 Lehrer Trainings und
werden außerdem durch zwanzig Studierende unterstützt, die
die Kinder ehrenamtlich betreuen.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

SOMALIA BILDUNG PROJEKTLAUFZEIT: 11/2017 – 11/2021 716076 VERBESSERUNG DES BILDUNGSSYSTEMS UND BEITRAG ZUM
SOMALIA
BILDUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
11/2017 – 11/2021
716076
VERBESSERUNG DES BILDUNGSSYSTEMS UND
BEITRAG ZUM FRIEDENSPROZESS
Seit fast 20 Jahren engagiert sich ADRA im Bildungssektor in
Somalia. ADRA verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz,
der sowohl die Infrastruktur als auch gesellschaftliche und
politische Rahmenbedingungen miteinbezieht. Übergeordnetes
Ziel ist es, Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten
auszuweiten und damit zur Armutsreduzierung beizutragen.
In diesem Projekt erhalten 40.000 Kinder, Jugendliche und
junge Erwachsene Zugang zu Bildung. 8.500 Kinder und
Jugendliche aus Vertriebenen- und Rückkehrerfamilien werden
in das Schulsystem reintegriert. Außerdem werden neue Lehrer
sowie Angestellte für regionale Bildungsämter ausgebildet. Des
Weiteren werden Schulen gebaut und verbessert, Lehr- und
Lernmaterialien zur Verfügung gestellt, Fortbildungen für
Lehrer sowie psychosoziale Unterstützung für Schüler, Lehrer
und Eltern angeboten.
»Diese Veröffentlichung wurde mit Unterstützung der Europäischen Union hergestellt. Für den
Inhalt dieser Veröffentlichung ist allein ADRA Deutschland verantwortlich; der Inhalt kann in
TANSANIA BILDUNG PROJEKTLAUFZEIT: 05/2018-01/2019 761015 STÄRKUNG VON LOKALEN PARTNERN DURCH
TANSANIA
BILDUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
05/2018-01/2019
761015
STÄRKUNG VON LOKALEN PARTNERN DURCH
FÜHRUNGSKRÄFTETRAININGS
Zivilgesellschaft ist ein wesentlicher Faktor für positive
Entwicklungen in den Ländern des globalen Südens,
setzt Akzente und stößt Prozesse an. Sie dient als
Stimme für unterrepräsentierte Gruppen, unterstützt
und entwickelt Perspektiven für Bürger. Leiter der
Entwicklungszusammenarbeit sind vor diesem Hintergrund
enorm wichtig für das Erfüllen dieser Rolle und die Leistung
der Organisation.
Ein Workshop der Civil Society Academy der Welthungerhilfe
schult Führungskräfte für diese Rolle. Um die Effektivität von
ADRA Tansania und ADRA Uganda zu stärken, wird deren
Leitung durch diesen Workshop befähigt, noch wirkungsvoller
agieren zu können und so die positiven Ergebnisse an das Team
und die Zivilgesellschaft weiterzugeben.
Dieses Projekt wird von Aktion Deutschland Hilft unterstützt.
Projekt wird von Aktion Deutschland Hilft unterstützt. THAILAND BILDUNG PROJEKTLAUFZEIT: 7/2018 - 7/2021
THAILAND BILDUNG PROJEKTLAUFZEIT: 7/2018 - 7/2021 ------- MENSCHENHANDEL VERHINDERN UND VOR- BEUGEN In Thailand
THAILAND
BILDUNG
PROJEKTLAUFZEIT:
7/2018 - 7/2021
-------
MENSCHENHANDEL VERHINDERN UND VOR-
BEUGEN
In Thailand stellt Menschenhandel im Zusammenhang mit
Zwangsarbeit und sexueller Ausbeutung ein großes Problem
dar. Die Mehrheit der Opfer sind minderjährig und gehören
ethnischen Minderheiten an. Sie sind in abgelegenen Berg-
dörfern beheimatet, haben früh die Schule abgebrochen. Zum
Projekt gehören die Aufklärung von Jugendlichen und ihren
Eltern über die Bedeutung des Schulbesuchs und die Risiken
des Menschenhandels, die Vermittlung von Schulstipendien,
Unterstützung bei der Erlangung der thailändischen Staatsbür-
gerschaft sowie die Unterbringung von besonders gefährdeten
Jugendlichen an einem sicheren Zufluchtsort. Dort können
sie eine Schule besuchen. Auf diese Weise wird für 2.642
Jugendliche in der Provinz Chiang Rai das Risiko verringert,
Opfer von Menschenhandel zu werden. Um Kinderrechte zu
stärken und Menschenhandel zu bekämpfen, erforscht das
Projekt außerdem die Komplexität und politischen Ursachen
des Menschenhandels in der Chiang Rai Provinz, insbesondere
in Bezug auf Minderheiten.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

THAILAND EINKOMMEN PROJEKTLAUFZEIT: 1/2017 – 12/2020 769028 BESSERE PERSPEKTIVEN FÜR FLÜCHTLINGE AUS MYANMAR
THAILAND
EINKOMMEN
PROJEKTLAUFZEIT: 1/2017 – 12/2020
769028
BESSERE PERSPEKTIVEN FÜR FLÜCHTLINGE
AUS MYANMAR
Entlang der thailändisch-myanmarischen Grenze befinden sich
mehrere Camps, die von Flüchtlingen aus Myanmar bewohnt
werden. Viele von ihnen sind bereits dort aufgewachsen
und weil es ihnen an Bildung fehlt, ist ein selbstbestimmtes
Leben außerhalb der Camps kaum möglich. Dabei könnten
sie wieder in ihre Heimat zurückkehren, denn dort hat sich
die politische Situation mittlerweile gebessert. Daher bietet
ADRA Jugendlichen und jungen Erwachsenen technische
Berufsausbildungen an und vermittelt zukunftsbringende
Fertigkeiten, die sie benötigen, um ein selbstständiges
Leben außerhalb der Camps führen zu können. Dabei
wird außerdem ein Netzwerk zwischen Flüchtlingen und
Rückkehrern, Gastkommunen, dem privaten Sektor
sowie Regierungsinstitutionen entwickelt und gestärkt.
Zielgruppe des Projekts sind die 97.496 Einwohner der neun
Flüchtlingscamps entlang der thailändisch-myanmarischen
Grenze.
»Diese Veröffentlichung wurde mit Unterstützung der Europäischen Union hergestellt. Für den
Inhalt dieser Veröffentlichung ist allein ADRA Deutschland verantwortlich; der Inhalt kann in
MONGOLEI EINKOMMEN PROJEKTLAUFZEIT: 09/2018 - 07/2021 507034 GEMEINSCHAFTLICHE UNTERSTÜTZUNG FÜR MONGOLISCHE
MONGOLEI
EINKOMMEN
PROJEKTLAUFZEIT:
09/2018 - 07/2021
507034
GEMEINSCHAFTLICHE UNTERSTÜTZUNG FÜR
MONGOLISCHE KLEINBAUERN UND HIRTEN
„Kornkammer der Mongolei“ wird die Provinz Selenge
auch genannt - denn Landwirtschaft ist die wesentliche
Lebensgrundlage der Bevölkerung. Allerdings ist die
Produktion stark saisonabhängig und die Produktivität
niedrig. Mithilfe von Multi-Stakeholder-Partnerschaften, also
Partnerschaften mit unterschiedlichen Organisationen und
Akteuren wie Regierung, Nichtregierungsorganisationen und
Forschungseinrichtungen, wird die Beschäftigungssituation
von 3.608 Kleinbauern verbessert und das wirtschaftliche
Wohlergehen sichergestellt. Indem in der Gegend verbesserte
Produkte angeboten und zertifizierte Bio-Lebensmittel
verfügbarer werden, profitieren indirekt etwa 106.000
Menschen von dem Projekt.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt. Ä THIOPIEN EINKOMMEN PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 –
Ä THIOPIEN EINKOMMEN PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 – 12/2021 272107 NEUE AUSBILDUNGSCHANCEN FÜR JUNGE ÄTHIOPIER Die
Ä THIOPIEN
EINKOMMEN
PROJEKTLAUFZEIT:
10/2018 – 12/2021
272107
NEUE AUSBILDUNGSCHANCEN FÜR JUNGE
ÄTHIOPIER
Die Hälfte der äthiopischen Bevölkerung ist 18 Jahre
und jünger. Damit drängt jedes Jahr eine hohe Zahl an
Jugendlichen auf den Arbeitsmarkt – der nicht genügend
Jobs bietet. Sofern sie dennoch eine Beschäftigung finden,
ist diese oft schlecht bezahlt. Gleichzeitig entsteht mit
dem Sektor der erneuerbaren Energien ein neues Feld mit
hohem Potenzial für das Land. Bislang gibt es jedoch kaum
Ausbildungsmöglichkeiten für diesen Bereich.
Ziel des dreijährigen Projektes ist es, den Jugendlichen
in den Regionen Oromia und Tigray die Möglichkeit zu
einem Einkommen und Perspektiven zu geben, indem ein
neues Ausbildungsmodell im Bereich erneuerbare Energien
geschaffen wird. Es wird in vier Berufsschulen eingeführt, so
dass insgesamt 2.200 Jugendliche davon profitieren. Außerdem
werden die jungen Äthiopier durch Arbeitsvermittlung und
auch bei der Gründung von Kleinstunternehmen gefördert.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

FIDSCHI UMWELTSCHUTZ PROJEKTLAUFZEIT: 01/2016 – 01/2019 281005 ERNEUERBARE ENERGIELÖSUNGEN UND WIEDERAUFBAU DES
FIDSCHI
UMWELTSCHUTZ
PROJEKTLAUFZEIT:
01/2016 – 01/2019
281005
ERNEUERBARE ENERGIELÖSUNGEN UND
WIEDERAUFBAU DES KÜSTENGEBIETS
Auf Vanua Balavu, einer der Inseln Fidschis, kochen fast
alle Familien über offenem Feuer, wodurch es zu Lungen-
und Herzkrankheiten kommt. Das Feuerholz stammt
überwiegend aus den Mangrovenwäldern an der Küste. Das
unkontrollierte Holzsammeln führt zur Erosion der Küste und
wirkt sich negativ auf die Biodiversität des Gebiets und die
Lebensmittelsicherheit der lokalen Bevölkerung aus. Ziel des
Projektes ist es, die Energieversorgung von 500 Haushalten auf
Vanua Balavu mit Solaranlagen und energieeffizienten Öfen
ökologisch und effizient zu verbessern. Umweltschutz und
im Besonderen der Schutz der Küstengebiete werden durch
die Umstellungen auf umweltschonende Fischfangmethoden
zusätzlich gewährleistet.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung unterstützt.
VIETNAM UMWELTSCHUTZ PROJEKTLAUFZEIT: 07/2017 – 06/2020 860010 KLIMARESISTENTE LANDWIRTSCHAFT UND ERNEUERBARE
VIETNAM
UMWELTSCHUTZ
PROJEKTLAUFZEIT:
07/2017 – 06/2020
860010
KLIMARESISTENTE LANDWIRTSCHAFT UND
ERNEUERBARE ENERGIEMODELLE
Für ethnische Minderheiten in den abgelegenen Gebieten des Bao
Lac Districts in den Bergen Nordvietnams dienen die natürlichen
Ressourcen als Lebensgrundlage. Deren Produktivität hängt
allerdings stark von den Wetter- und Klimabedingungen ab.
Daher ist sie aufgrund des rauen Wetters signifikant niedriger
als in anderen Regionen des Landes. Das Projekt von ADRA
zielt auf die Förderung einer klimaresistenten Landwirtschaft
sowie erneuerbarer Energien ab, um die Lebensgrundlage der
Menschen nachhaltig zu verbessern. Den Kleinbauern werden
Kenntnisse vermittelt zu Klima und Umwelt, Waldschutz,
klimaresistenten landwirtschaftlichen Techniken und erneuerbaren
Energiemodellen. Zudem wird im Projekt wiederaufgeforstet,
landwirtschaftlicher Terrassenanbau eingesetzt sowie der Zugang
zu sauberem Trinkwasser verbessert. Rund 500 Haushalte
profitieren von diesem Projekt.
Rund 500 Haushalte profitieren von diesem Projekt. PHILIPPINEN KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 04/2015
PHILIPPINEN KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 04/2015 – 03/2019 619042 HILFE NACH TAIFUN HAIYAN - WIEDERAUFBAU
PHILIPPINEN
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
04/2015 – 03/2019
619042
HILFE NACH TAIFUN HAIYAN -
WIEDERAUFBAU UND EMPOWERMENT
Im November 2013 fegte Taifun Haiyan über die
Philippinen. Mindestens 6.000 Menschen kamen ums
Leben. Die Überlebenden sind bis jetzt nicht zur Normalität
zurückgekehrt. Es waren die Ärmsten der Bevölkerung, die
am stärksten durch die Katastrophe getroffen wurden. Die
Meisten von ihnen Fischer- und Bauernfamilien. Aufgrund
ihres geringen Einkommens und Zugangsbeschränkungen
zu Krediten, sind diese Menschen gefangen in einer
Spirale aus chronischer Armut. Sie sind den klimatischen
Risiken hilflos ausgeliefert und erholen sich nur schwer
von Katastrophenfällen. Die Hilfsmaßnahmen von ADRA
konzentrieren sich auf über 48.062 Menschen in den
Stadtbezirken Ajuy, Concepcion und Estancia. Die Menschen
werden dabei unterstützt, ihren Lebensunterhalt nachhaltig zu
sichern.
Dieses Projekt wird von Aktion Deutschland Hilft unterstützt.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V. UKRAINE KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2017 – 09/2019 794172
UKRAINE KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2017 – 09/2019 794172 HAUSREPARATUREN IM KRIEGSGEBIET Seit Beginn
UKRAINE
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
10/2017 – 09/2019
794172
HAUSREPARATUREN IM KRIEGSGEBIET
Seit Beginn der Ukrainekrise im Februar 2014 wurden über
10.000 Personen getötet und weit mehr als 20.000 Menschen
verwundet. 17.000 Häuser wurden beschädigt oder vollzählig
zerstört und auch die Infrastruktur hat Schaden genommen.
Die Gefechte in der Ost-Ukraine betreffen das gesamte Land,
zirka 1,6 Binnenflüchtlinge sind unterwegs auf der Suche nach
Schutz, Nahrung und Wasser. Viele Gebäude sind unbewohn-
bar oder bieten keinen Schutz mehr vor Kälte und Witterung.
ADRA hilft den Bewohnern der am stärksten betroffenen
Regionen Donezk und Luhansk bei Reparatur- und Isolations-
maßnahmen ihrer Häuser. ADRA leistet Hilfestellung bei der
Verarbeitung der Kriegserlebnisse mit mobilen psychologische
Teams und der Einrichtung von kinderfreundlichen Schutz-
zonen. Verschiedene therapeutische Angebote und Massagen
fördern die Überwindung der Traumata, 50 Psychologen und
Sozialarbeiter werden dafür ausgebildet.
Dieses Projekt wird von Aktion Deutschland Hilft unterstützt.
NIGERIA KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 08/2018 - 08/2019 531011 ERNÄHRUNG IN NIGERIA SICHERN – MIT
NIGERIA
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT: 08/2018 - 08/2019
531011
ERNÄHRUNG IN NIGERIA SICHERN – MIT
ELEKTRONISCHER UNTERSTÜTZUNG
Im nigerianischen Bundesstaat Borno ist die Infrastruktur
durch anhaltende Kampfhandlungen zerstört, es fehlt an
Nahrungsmitteln und an Schutz für die Zivilbevölkerung.
ADRA stellt über dreizehn Monate den Zugang zu Nahrung
und lebenswichtigen Gütern für 1.600 Haushalte sicher.
Durch Training und eVoucher (elektronische Gutscheine)
können die Hilfeempfänger mit dem Wiederaufbau beginnen.
Spezielle Trainings fördern Schutzmaßnahmen gegen
geschlechterspezifische Gewalt. Eine Besonderheit des Projekts
besteht in der Versorgung mit Lebensmitteln und Hilfsgütern
mittels elektronischem Bargeld. Dabei kann bei ausgewählten
Händlern mit einer eSmart-Card (vergleichbar mit einer
aufladbaren ec-Karte) Geld abgehoben werden. Im Gegensatz zur
direkten Verteilung von Bargeld können die Begünstigten weniger
leicht ausgeraubt werden. Gleichzeitig wird die Rolle der lokalen
Händler gestärkt.
Dieses Projekt wird vom Auswärtigen Amt unterstützt.
AFGHANISTAN KATASTROPHENHILFE
AFGHANISTAN
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 - 03/2019 107057 HEIZMATERIAL UND NAHRUNGSMIT TELHILFE GEGEN DEN AFGHANISCHEN WINTER
PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 - 03/2019
107057
HEIZMATERIAL UND NAHRUNGSMIT TELHILFE
GEGEN DEN AFGHANISCHEN WINTER
Jahrzehntelang andauernde Konflikte, anhaltende Gewalt und
die jüngsten Dürren zehren an den Menschen in Afghanistan.
In dieser Wintersaison sind Binnenvertriebene, Rückkehrer
und Aufnahmegemeinden nicht nur von den extrem niedrigen
Temperaturen bedroht, sondern auch von einem Mangel
an Nahrungsmitteln. Wegen der Dürre besteht das Projekt
in diesem Jahr aus zwei Komponenten: Zum einen aus der
Verteilung von Heizmaterial an 11.490 der am meisten
gefährdeten Personen in Bamyan und Kabul. Zum anderen
aus der Versorgung von 975 Haushalten (5.860 Personen)
mit Nahrungsmittelhilfe. Dazu wird ein Geldbetrag auf eine
ec-Karte geladen, den die Begünstigen bei einer Bank abheben
können. So können sie sich bedarfsgerecht und selbstbestimmt
versorgen. Zudem wird die Wirtschaft der jeweiligen Gemeinde
gefördert, in der die Nahrungsmittel erworben werden.
Dieses Projekt wird vom Auswärtigen Amt unterstützt.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

ADRA Deutschland e.V. // www.adra.de // Tel.: +49 6151 8115 – 0 // E-Mail: info(at)adra.de

SPENDENKONTO IBAN: DE87 660 205 00000 770 4000 // BIC: BFS WDE 33 KRL // Bank für Sozialwirtschaft

Seite 9

aus allen Projekten

Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines

werden.

stehen nicht

Außerdem verwendet

Symbolbilder

können.

teilweise

hinzukommen

Projekte weswegen

Verfügung,

zur neue

Quartals

Fotos

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

l s Fotos Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V. INDONESIEN KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 –
INDONESIEN KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 – 02/2019 386011 NOTHILFE INDONESIEN: NAHRUNGSMITTEL, HYGIE-
INDONESIEN
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 – 02/2019
386011
NOTHILFE INDONESIEN: NAHRUNGSMITTEL, HYGIE-
NE-SETS UND NOTUNTERKÜNFTE FÜR ZEHNTAUSENDE
Ein Erdbeben der Stärke 7,5 und ein darauffolgender Tsunami
haben Ende September 2018 die indonesische Insel Sulawesi
hart getroffen. 2.088 Menschen verloren ihr Leben und 67.310
Häuser wurden zerstört oder versanken im verflüssigten Boden.
Nach den ersten Hilfsmaßnahmen, bei denen 4.000 Familien
mit Notunterkünften versorgt wurden, ist ein umfassendes
Hilfsprojekt mit einer Laufzeit von fünf Monaten gestartet:
14.000 Betroffene werden mit Nahrungsmitteln versorgt, die
jeweils für einen ganzen Monat ausreichen. Hygiene-Sets mit
Inhalten wie Zahnbürsten, Seife und Handtüchern werden
an 2.000 Haushalte verteilt. Weitere 2.000 Haushalte, deren
Häuser in der Katastrophe zerstört wurden, erhalten Zeltplanen
für einen notdürftigen Schutz. Denn viele Menschen haben
nach wie vor kein Dach über dem Kopf und ihnen fehlen die
einfachsten Dinge.
Dieses Projekt wird von der Europäischen Kommission
(ECHO) und Aktion Deutschland Hilft unterstützt.
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 – 09/2019 312088 KINDERBETREUUNG IN VILSHOFEN Seit den 1980er
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 – 09/2019
312088
KINDERBETREUUNG IN VILSHOFEN
Seit den 1980er Jahren sind in Vilshofen Asylsuchende
untergebracht. Um soziale Probleme zu mindern, haben sich
seither viele Ehrenamtliche, vorwiegend unter der Leitung der
örtlichen evangelischen Kirchengemeinde um die zahlreichen
Migranten gekümmert. Zu Beginn des Jahres 2017 musste
das bisherige „Asyl-Café“ der evangelischen Kirche unerwartet
schließen. Der dortige Helferkreis bemühte sich um eine
Fortführung der Einrichtung und so entstand der Kontakt zur
Adventgemeinde Vilshofen. In deren Räumlichkeiten kann
das „Begegnungs-Café“ gemeinsam fortgesetzt werden. Parallel
dazu findet die Betreuung von Kindern und Jugendlichen
unter pädagogischer Anleitung statt. Unterstützung bei den
Hausaufgaben, Nachhilfe, Kinderspielgruppen, Basteln,
Malen und Musizieren fördern die Integration und bieten
Unterstützung im Schulalltag.
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 04/2018 – 09/2019 312075 AWW-BEGEGNUNGSCAFÉ „ON TOUR“ Das
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT: 04/2018 – 09/2019
312075
AWW-BEGEGNUNGSCAFÉ „ON TOUR“
Das Advent-Wohlfahrtswerk-Begegnungscafé in Berlin
ist vielmehr als nur ein Café. Hier werden untereinander
Beziehungen geknüpft, Freundschaften aufgebaut und es
finden auf Wunsch der Besucher Exkursionen statt. Da
viele der Beteiligten finanziell und auch sprachlich nicht die
Mittel oder Initiative zu eigenen Plänen aufbringen können,
planen sie Ausflüge innerhalb Deutschland, um ihnen die
Sehenswürdigkeiten und die Umgebung ein wenig näher zu
bringen. Die kleine Abwechslung bringt den Besuchern ein
wenig Farbe in ihr Leben und bietet gleichzeitig eine kleine
Entlastung von dem mitunter sehr belastenden Alltag. Das Ziel
des Projektes ist vor allem, die Identifikation mit der neuen
Heimat durch positive Eindrücke zu ermöglichen. Außerdem
sollen die Tagesaktivitäten die familiären Beziehungen sowie die
Kontakte zu den Mitarbeitern stärken und festigen.

ADRA Deutschland e.V. // www.adra.de // Tel.: +49 6151 8115 – 0 // E-Mail: info(at)adra.de

SPENDENKONTO IBAN: DE87 660 205 00000 770 4000 // BIC: BFS WDE 33 KRL // Bank für Sozialwirtschaft

Seite 10

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 - 09/2019 312079 MITTWOCHSTREFF „GET TOGETHER“ Seit Mai
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
10/2018 - 09/2019
312079
MITTWOCHSTREFF „GET TOGETHER“
Seit Mai 2015 sind in Mainz in der Nähe der Adventgemeinde
240 Geflüchtete untergebracht. Schon am Anfang des Jahres
hat sich die Ökumenische Flüchtlingshilfe Oberstadt (ÖFO)
gegründet. Die ÖFO ist eine gemeinsame Einrichtung der
katholischen und evangelischen Kirchen. Die Gemeindeglieder
der Adventgemeinde bringen sich dort regelmäßig ein, zum
Beispiel in der Kinderbetreuung, der Kleiderkammer und bei
der Teilnahme an Veranstaltungen wie dem „Café Kontakt“.
Bei dieser Gelegenheit entstand die Idee zum monatlichen
Mittwochstreff „Get together“, an dem regelmäßig zirca 50
Asylsuchende mit ihren Kindern teilnehmen. Die lockere
Atmosphäre bietet ihnen die Möglichkeit, Kontakte zu
knüpfen, sich gegenseitig auszutauschen und Deutsch sprechen
zu üben.
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 - 09/2019 312091 ANGEBOT FÜR GEFLÜCHTETE DER ADVENT-
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
10/2018 - 09/2019
312091
ANGEBOT FÜR GEFLÜCHTETE DER ADVENT-
GEMEINDE IN GÖPPINGEN
Viele verschiedene Kirchen und Organisationen haben bereits
Projekte für Flüchtlinge in Göppingen gegründet. Aber es
gibt viele Menschen unter den Geflüchteten, die in diesen
Projekten nicht aufgefangen werden, weil sie überfüllt sind,
es den Menschen schwer fällt, Kontakte zu knüpfen oder weil
sie als Frauen alleinstehend sind. Deswegen richtet sich das
Angebot der Adventgemeinde in Göppingen vorwiegend an
Einzelpersonen (Alleinstehende oder Personen, die alleine in
Deutschland sind) und junge Familien mit maximal einem
kleinen Kind. Das Projekt dient als Begegnungsstätte für
Asylsuchende und Gemeindeglieder. Die Geflüchteten sollen
sich selbst einbringen, die deutsche Kultur kennenlernen,
Deutsch üben und praktizieren (durch Konversation, Singen,
Spiele, etc.) und sich auch über das Projekt hinaus vernetzen.
Auf diese Weise können sie sich ein soziales Netzwerk schaffen
und sich leichter integrieren.
soziales Netzwerk schaffen und sich leichter integrieren. DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 -
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 - 09/2019 312090 NACHBARSCHAFTSHILFE KREIS HEINSBERG Im Zuge
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
10/2018 - 09/2019
312090
NACHBARSCHAFTSHILFE KREIS HEINSBERG
Im Zuge der politischen Entwicklungen weltweit erlebt
auch der Kreis Heinsberg einen Zuzug von geflüchteten
Menschen, die aufgrund ihres kulturellen Hintergrunds und
ihrer Erlebnisse in der Vergangenheit auf Unterstützung
angewiesen sind. Der AWW-Helferkreis in Geilenkirchen
gibt diesen Menschen Orientierungshilfe und unterstützt
sie dabei, sich zu integrieren. Bereits seit über einem Jahr
betreuen die Ehrenamtlichen Flüchtlinge aus Eritrea im Alter
von 18 bis 30 Jahren. Sie erhalten Deutschunterricht, was ihr
Selbstbewusstsein stärkt und ihnen ermöglicht, sich höhere
Lebensziele zu setzen. Mit guten Sprachkenntnissen können
sie eine Berufsausbildung anstreben und anschließend einen
besseren gesellschaftlichen Beitrag leisten. Das gemeinsame
Kochen und Erleben von Ausflügen bereichert ihr soziale
Leben und stärkt das Zugehörigkeitsgefühl.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 06/2017 – 05/2019 310197 PÄDAGOGISCHES BETREUUNGSANGEBOT FÜR
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
06/2017 – 05/2019
310197
PÄDAGOGISCHES BETREUUNGSANGEBOT FÜR
KINDER VON FLÜCHTLINGSFAMILIEN
Maranta e.V. in Stendal engagiert sich neben anderen
sozialen Projekten schon seit Jahren in der Flüchtlingshilfe.
Ehrenamtliche Mitarbeiter des Vereins bieten Asylsuchenden
alltägliche Hilfe in Form von Deutschkursen, Unterstützung
bei Behördengängen und Freizeitaktivitäten. Weil es keine
ausreichenden Betreuungsangebote für ihre Kinder gibt, bleibt
vielen Geflüchteten der Besuch der Deutschkurse und damit
die Chance auf eine schnelle Integration verwehrt. Aus diesem
Grund bietet der Verein zusätzlich Betreuungsmöglichkeiten
für Kinder im Vor- und Grundschulalter an. Die Kinder
können sich an vier Tagen in der Woche in einem
kindgerechten Umfeld austoben und entwickeln und erlernen
spielerisch die deutsche Sprache. Zudem wird für Kinder im
Schulalter eine Hausaufgabenbetreuung mit
individueller Förderung angeboten.
Dieses Projekt wird von Aktion Deutschland Hilft unterstützt.
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 09/2018 - 09/2019 312086 BEGLEITUNG BENSHEIMER ASYLSUCHENDER Anfang
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
09/2018 - 09/2019
312086
BEGLEITUNG BENSHEIMER ASYLSUCHENDER
Anfang 2016 hat sich die Adventgemeinde Bensheim einem
Arbeitskreis im Bensheimer Stadtteil Auerbach angeschlossen,
der die dort dauerhaft lebenden Asylbewerber unterstützt.
Die Freiwilligen bauen eine persönliche Beziehung zu
den Flüchtlingen auf und begleiten sie in ihrem Alltag.
Zu den Hilfsmaßnahmen gehören ein wöchentlicher
Deutschkurs, wöchentliche Treffen zum Fußballspielen,
wöchentliche Besuche und Gespräche, unregelmäßige
Treffen zu gemeinsamen Mahlzeiten, Einladung zu
besonderen Veranstaltungen der Ortsgemeinde, Begleitung
bei Behördengängen oder zum Arzt sowie das Sammeln
und Organisieren benötigter Gegenstände wie Möbeln
und Kleidung. Dabei werden die Maßnahmen mit den
Asylsuchenden besprochen und an ihren Bedürfnissen
ausgerichtet. Das Projekt zielt darauf ab, die Integration der
Geflüchteten zu unterstützen.
ab, die Integration der Geflüchteten zu unterstützen. DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 03/2018
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 03/2018 – 09/2019 312069 HILFE MIT HERZ II: SUPPENKÜCHE STUTTGART
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
03/2018 – 09/2019
312069
HILFE MIT HERZ II: SUPPENKÜCHE
STUTTGART
Jeden Sonntag geben Gemeindemitglieder aus verschiedenen
Gemeinden im Raum Stuttgart eine warme Mahlzeit an
Bedürftige aus – ob Flüchtlingen, Obdachlosen oder sozial
Schwachen. Die Idee der Suppenküche ist es, einen Raum
der Begegnung untereinander zu schaffen sowie einander
kennenzulernen. So werden die jeweiligen Bedürfnisse
der Menschen in Erfahrung gebracht und passende
Hilfestellungen geboten. Dies sind zum Beispiel Begleitung
bei Behördengängen, Erklärung des Nahverkehrnetzes und
mehr. Auch die Gemeinderäume können genutzt werden,
um z.B. Deutschkurse, Spielnachmittage für Kinder und
mehr anzubieten. Zukünftig wird auch die Befähigung zum
„FlüchtlingsScout“ angeboten, der Flüchtlinge in ihre neue
Umgebung begleiten soll. Langfristig sollen in dem Projekt das
Selbstbewusstsein und das Selbsthilfepotenzial der Geflüchteten
gestärkt und das Miteinander von Geflüchteten und Bürgern
der Stadt gefördert werden.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 03/2018 – 09/2019 312070 Z U K U N F T G
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
03/2018 – 09/2019
312070
Z U K U N F T G E S TA LT E N
Unbegleitete Jugendliche und junge Erwachsene leben oftmals
isoliert in den Flüchtlingsunterkünften. Mit der Zeit stellen sich
Frustration und daraus folgend unter Umständen auch Gewalt
ein. Dem wirkt das Projekt des Vereins Lichtblick Karlsruhe und
des AWW-Helferkreises in Baden-Württemberg entgegen. Durch
die Teilnahme an Jugendfreizeiten und Pfadfinderaktivitäten
wird das Miteinander der Kulturen und die gegenseitige
Akzeptanz gefördert. Freundschaften werden geschlossen und
soziale und emotionale Kompetenzen werden gefördert. Die
jungen Menschen werden bei der Überwindung von kulturellen
Abneigungen begleitet und unterstützen sich gegenseitig bei
der Orientierung in der neuen Umgebung. Jugendliche, die
gemeinsam mit ihren Eltern geflohen sind, können ebenfalls an
den verschiedenen Aktivitäten teilnehmen.
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 03/2018-09/2019 312071 SOZIALER TREFFPUNKT LAHR Die in Deutschland
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
03/2018-09/2019
312071
SOZIALER TREFFPUNKT LAHR
Die in Deutschland angekommenen Geflüchteten sind mit
einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert: einer
ungewissen Zukunft, bürokratische, sprachliche und kulturelle
Barrieren und mehr. Mitglieder aus verschiedenen Gemeinden
im Raum Lahr haben es sich darum zum Ziel gesetzt, einmal
im Monat sonntags eine Suppenküche als sozialen Treffpunkt
anzubieten. Zu dem Treffen kommen etwa 25 geflüchtete
Menschen. Auch andere Bedürftige werden mit dem Angebot
angesprochen. Das Helferteam möchte hier die Bedürfnisse der
Gäste kennenlernen und ihnen dann Hilfeleistungen wie die
Begleitung bei Behördengängen oder Erkundungen der Stadt
anbieten. Auch sollen weitere Angebote wie Deutschkurse und
Spielenachmittage für Kinder gemacht werden können.
und Spielenachmittage für Kinder gemacht werden können. DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 04/2018
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 04/2018 – 06/2019 312074 „FAMILIE EINMAL ANDERS“ In der
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
04/2018 – 06/2019
312074
„FAMILIE EINMAL ANDERS“
In der Gemeinde Stendal sind viele der Geflüchteten aus
Afghanistan und dem Iran alleinstehend und empfinden das
Bedürfnis nach Gemeinschaft und teils auch nach einem
seelsorgerischen Gespräch. Um diesem nachzukommen,
veranlasst die Gemeinde Stendal jeden Samstag ein Treffen, bei
dem gekocht, gegessen oder auch einfach geredet wird. Sorgen,
Nöte und andere Anliegen, die auf dem Herzen der Teilnehmer
liegen, sollen ihren Platz in der Gruppe finden und aus dem
Weg geschafft werden. Durch den Austausch soll eine Beziehung
aufgebaut und die Gruppengemeinschaft gestärkt werden.
Zusätzlich hilft es, sprachliche Fortschritte zu machen und die
neue Kultur besser kennen und verstehen zu lernen. Auch beim
Zurechtfinden im Alltag erweist sich das als große Hilfe. Damit
der Kontakt gepflegt wird, gibt es eine WhatsApp-Gruppe, die
den Menschen auch unter der Woche eine Kommunikation
ermöglicht.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 04/2018 – 06/2019 312073 INTEGRATIONS- UND DEUTSCHKURS Häufig
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
04/2018 – 06/2019
312073
INTEGRATIONS- UND DEUTSCHKURS
Häufig kommt es vor, dass die Geflüchteten in Stendal der
deutschen Sprache nicht mächtig sind, aber keinen Platz mehr in
Sprachkursen bekommen. Da die Nachfrage, Deutsch zu lernen,
sehr hoch ist, wird ein Integrations- und Sprachkurs in der
Gemeinde Stendal angeboten, der in den Räumen des Vereins
Maranata e.V. stattfindet. Dieser Standort ist in der Nähe der
Flüchtlingsunterkunft und somit auch ohne Fahrgelegenheit
gut erreichbar. Der Kurs soll einen Grundbaustein für gute
Integration und ein selbständiges Leben setzen. Außerdem soll
so der Zugang zu der anderen Kultur hergestellt und weiter
ausgebaut werden.
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 04/2018-04/2019 312072 SCHULUNGSTAGE IM BEREICH HANDWERK Nach etwa
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
04/2018-04/2019
312072
SCHULUNGSTAGE IM BEREICH HANDWERK
Nach etwa zwei Jahren wird den Migranten keine Wohnung
vom Sozialamt mehr bereitgestellt und sie müssen sich um
einen eigenen Wohnraum bemühen. Dabei bekommen sie oft
Gebrauchtmöbel, die teilweise stark reparaturbedürftig sind,
oder sie nutzen Möbel, die in Brettern geliefert werden, was
die Migranten nicht gewohnt sind. Aufgrund des Fehlens des
erforderlichen Handwerkmaterials sowie der handwerklichen
Fertigkeiten, bietet der AWW Helferkreis in Nordhausen
Unterstützung zum Umzug nach dem Prinzip „Hilfe für
Selbsthilfe“ an. Möbel sollen unter Anleitung transportiert,
aufgebaut, des Weiteren tapeziert und gemalert werden.
Geflüchtete, die bereits an dem Projekt teilgenommen haben,
können außerdem anderen Hilfestellung geben - sodass die
Flüchtlinge untereinander zu Multiplikatoren werden und
nicht nur Empfänger, sondern vor allem Beteiligte sind.
nicht nur Empfänger, sondern vor allem Beteiligte sind. DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 06/2018 –
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 06/2018 – 09/2019 312080 MUSIK GEGEN RASSISMUS IN LÜDENSCHEID In
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
06/2018 – 09/2019
312080
MUSIK GEGEN RASSISMUS IN LÜDENSCHEID
In und um Lüneburg gibt es mehrere Flüchtlings-unterkünfte.
Die Menschen sind oftmals isoliert und haben kaum Kontakte
zur Bevölkerung. Mit dem Musikprojekt „WeSpeakMusic“ unter
Leitung der Sängerin und Musik- sowie Gesangspädagogin
Sylvia Lawaty sollen möglichst viele Menschen erreicht werden.
In der Projektgruppe Lüneburg kommen 15 bis 25 geflüchtete
und einheimische Musiker und Musikbegeisterte regelmäßig
zusammen, um gemeinsam zu musizieren und zu singen. So
entstehen verbindende musikalische Momente und Menschen
unterschiedlichster Kulturen lernen sich kennen und schätzen.
Die Musik hilft bei der Überwindung politischer, religiöser
und kultureller Hindernisse für Musiker und Zuhörer und
ermöglicht die Teilhabe der Geflüchteten am gesellschaftlichen
Leben.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 05/2018 - 09/2019 312078 BESSER ANKOMMEN DURCH GEMEINSAME AUSFLÜGE
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
05/2018 - 09/2019
312078
BESSER ANKOMMEN DURCH GEMEINSAME
AUSFLÜGE
Die Geflüchteten in Schwedt am Rande der Uckermark
haben aus verschiedenen Gründen kaum die Möglichkeit,
sich außerhalb ihres Wohnortes zu bewegen. Dies liegt an
den hohen Fahrtkosten, nicht bezahlbaren Eintrittsgeldern
oder auch an Wohnsitzauflagen. Gleichzeitig ist Schwedt sehr
ländlich gelegen. Eine Projektgruppe hat sich das Ziel gesetzt,
gemeinsame Ausflüge von Geflüchteten, ihren Familien, und
Deutschen zu organisieren. So können die Geflüchteten ihr
Aufnahmeland besser kennenlernen und gleichzeitig werden
Kontakte zwischen den Gruppen hergestellt. Geplant sind unter
anderem Ausflüge in die nähere Umgebung, aber auch nach
Berlin. Beim Besuch einer Berliner Moschee können sich die
deutschen Mitfahrer einen besseren Einblick in die Kultur ihrer
neuen Nachbarn verschaffen.
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 - 09/2019 312082 DEUTSCH- UND SCHWIMMKURSE FÜR FRAUEN IN
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
10/2018 - 09/2019
312082
DEUTSCH- UND SCHWIMMKURSE FÜR FRAUEN
IN NORDHAUSEN
Seit zwei Jahren werden vom AWW Helferkreis Nordhausen
monatlich Deutschkurse und Schwimmzeiten nur für Frauen
angeboten. Trotz hoher Nachfrage können einige Frauen oft
an diesen wegen fehlender Krippen- und Kindergartenplätze
nicht teilnehmen und ihre Deutschkenntnisse sind immernoch
mangelhaft. Auch fehlt es durch die dezentrale Unterbringung
an Möglichkeiten, in Kontakt zu kommen.
Speziell alleinstehenden Frauen mit Kindern wird nun
wöchentlich ein Deutschkurs in zwei Gruppen angeboten. Sie
können außerdem monatlich außerhalb der Öffnungszeiten im
städtischen Hallenbad schwimmen – einzelne Teilnehmerinnen
werden hierbei durch einen Schwimmkurs begleitet. Ein
monatliches Begegnungscafé, gemeinsame Ausflüge in die
nähere Umgebung und Feste in größerem Kreis sorgen für einen
besseren Austausch und dafür, dass sich die Geflüchteten
besser zurechtfinden und
heimisch fühlen.
Geflüchteten besser zurechtfinden und heimisch fühlen. DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 -
DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 - 09/2019 312084 BERLIN GEMEINSAM BESSER KENNENLERNEN
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
10/2018 - 09/2019
312084
BERLIN GEMEINSAM BESSER KENNENLERNEN
Monatlich organisiert die Gemeinde Berlin Pankow eine
Exkursion mit dem Titel „Wo bin ich“. Die Teilnehmer werden
mit dem kulturellen Angebot Berlins vertraut gemacht. Sie
kommen aus dem Irak, Syrien, Afghanistan und gehören den
verschiedensten Glaubensrichtungen an. Durch das bewusste
Auseinandersetzen mit Kunst und Kultur sollen Vorurteile
abgebaut werden. Außerdem wird die deutsche Sprache geübt.
Gemeinsames Essen und ein anschließender Austausch über das
Erlebte sorgen für ein engeres Miteinander.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

DEUTSCHLAND KATASTROPHENHILFE PROJEKTLAUFZEIT: 10/2018 - 09/2019 312089 BEGEGNUNGSCAFÉ IN VILSHOFEN Seit den 1980er
DEUTSCHLAND
KATASTROPHENHILFE
PROJEKTLAUFZEIT:
10/2018 - 09/2019
312089
BEGEGNUNGSCAFÉ IN VILSHOFEN
Seit den 1980er Jahren sind in Vilshofen Asylsuchende
untergebracht. Um soziale Probleme zu mindern, haben sich
seither viele ehrenamtliche Personen, vorwiegend unter der
Leitung der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde, um die
zahlreichen Migranten mit dem Ziel der Integration gekümmert.
Zu Beginn des Jahres 2017 musste das bisherige „Asyl-Café“
der evangelischen Kirche unerwartet schließen. Der dortige
Helferkreis bemühte sich um eine Fortführung der Einrichtung
und so entstand der Kontakt zur Adventgemeinde Vilshofen.
In deren Räumlichkeiten kann das „Begegnungs-Café“
gemeinsam fortgesetzt werden. Projektziel ist die Integration
der Geflüchteten in die örtliche Bevölkerung, der Abbau von
Vorbehalten und Vorurteilen auf beiden Seiten und gegenseitiger
Respekt vor den unterschiedlichen Kulturen. Das „Café“ ist
hierbei zentrale Anlaufstelle und Begegnungsort.
FIDSCHI KATASTROPHENVORSORGE PROJEKTLAUFZEIT: 01/2018 – 10/2020 281012 EXISTENZGRUNDL AGEN FÜR KLEINBAUERN AUF
FIDSCHI
KATASTROPHENVORSORGE
PROJEKTLAUFZEIT:
01/2018 – 10/2020
281012
EXISTENZGRUNDL AGEN FÜR KLEINBAUERN
AUF FIDSCHI
Die Fidschi-Inseln werden immer wieder von Naturkatastrophen
heimgesucht, von denen die sozioökonomische Entwicklung
beeinträchtigt wird. Um die Menschen besser für
kommende Naturkatastrophen zu wappnen, hilft ADRA
Landwirten und lokalen Gemeinschaften in den Nord- und
Westprovinzen Fidschis, die Ernährungsunsicherheit zu
verringern. Die Menschen sollen anpassungsfähiger und
widerstandsfähiger an Dürrebedingungen werden. Hierfür
werden in der Landwirtschaft dürreresistentes Saatgut
gepflanzt, Bewässerungstechniken vermittelt, Gärten angelegt
und Schulungen rund um das Thema Ernährung und
Nahrungsmittelzubereitung gegeben. Auch die Kapazitäten
der landwirtschaftlichen Methoden der Bauern werden
gestärkt. Dies erfolgt durch die Vermittlung klimaresistenter
landwirtschaftlicher Methoden, die Verteilung von
landwirtschaftlichen Gerätschaften und Düngemitteln.
»Diese Veröffentlichung wurde mit Unterstützung der Europäischen Union hergestellt. Für den
Inhalt dieser Veröffentlichung ist allein ADRA Deutschland verantwortlich; der Inhalt kann in
keiner Weise als Standpunkt der Europäischen Union angesehen werden.«
als Standpunkt der Europäischen Union angesehen werden.« FIDSCHI KATASTROPHENVORSORGE PROJEKTLAUFZEIT: 01/2017 –
FIDSCHI KATASTROPHENVORSORGE PROJEKTLAUFZEIT: 01/2017 – 06/2019 281011 WIDERSTANDSFÄHIGKEIT GEGEN DEN KLIMA-
FIDSCHI
KATASTROPHENVORSORGE
PROJEKTLAUFZEIT:
01/2017 – 06/2019
281011
WIDERSTANDSFÄHIGKEIT GEGEN DEN KLIMA-
WANDEL UND KATASTROPHEN IM SÜDPAZIFIK
In der Südpazifik-Region ereignen sich immer wieder
Naturkatastrophen wie Erdbeben, Tsunamis und
Wirbelstürme. Um die Menschen zu schützen und besser
für Katastrophen zu wappnen, unterstützt ADRA lokale
Kirchengemeinden und dort ansässige ADRA-Büros im
Bereich Katastrophenvorsorge. Die örtlichen Gemeinden
erhalten Beratung und Unterstützung beim Aufbau
von Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel und
Katastrophen im Südpazifik. In gemeinsamen Workshops
werden dafür Strategien erarbeitet. Außerdem werden
Notfallpläne und Sicherheitspläne entwickelt und regelmäßige
Trainings im Bereich Katastrophenschutz abgehalten. Erreicht
wird hierdurch eine Sensibilisierung über Katastrophenrisiken.
Gemeinschaften und Einzelpersonen werden in die Lage
versetzt, Verantwortung für Risiken zu übernehmen und es
werden verstärkt Hilfsgüter bereitgestellt.
Dieses Projekt wird von Aktion Deutschland Hilft unterstützt.
Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines
Quartals
Projekte weswegen
hinzukommen
können.
Außerdem verwendet
stehen nicht
aus allen Projekten
Fotos
zur neue
Verfügung,
teilweise
Symbolbilder
werden.

aus allen Projekten

Die dargestellte Projektliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da innerhalb eines

werden.

stehen nicht

Außerdem verwendet

Symbolbilder

können.

teilweise

hinzukommen

Projekte weswegen

Verfügung,

zur neue

Quartals

Fotos

Aktuelle Hilfsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

DEUTSCHLAND HILFE F Ü R KIINDER PROJEKTLAUFZEIT: 05/2018 – 08/2019 777009 „AKTION KINDER HELFEN KINDERN!“
DEUTSCHLAND
HILFE F Ü R KIINDER
PROJEKTLAUFZEIT:
05/2018 – 08/2019
777009
„AKTION KINDER HELFEN KINDERN!“ 2018
Jedes Jahr packen bei dieser Aktion Kinder in Deutschland
Pakete für Kinder in Ost-Europa, denen es nicht so gut geht.
Neben dem sozialen Aspekt der Hilfe hat die Aktion auch
einen Bildungseffekt. Schon früh lernen die Kinder, sich mit
der Kultur und dem Leben von Kindern außerhalb ihres
Horizonts zu beschäftigen und mit ihnen zu teilen. Die Kinder
in Albanien, Bosnien & Herzegowina, Bulgarien, dem Kosovo,
Litauen, Mazedonien, Serbien und Weißrussland freuen
sich sehr über die Geschenke. Aber: „Aktion Kinder helfen
Kindern!“ ist mehr als das: Vor Ort planen Mitarbeiter von
ADRA Hilfsprojekte, um den Kindern langfristig ein besseres
Leben zu ermöglichen.
Weitere Infos zum Projekt:
http://www.kinder-helfen-kindern.org/paket-aktion
Projekt: http://www.kinder-helfen-kindern.org/paket-aktion ADRA Deutschland e.V. // www.adra.de // Tel.: +49 6151