Sie sind auf Seite 1von 2

Die Sahara-Frage macht eine "Lösung auf einvernehmlichem Wege" im Einklang mit

den Resolutionen des Sicherheitsrats unter Einbeziehung aller betroffenen Parteien


erforderlich

Der Sahara-Konflikt erfordert eine " Lösung auf einvernehmlichem Wege" im Einklang mit
den Resolutionen des Sicherheitsrates und unter Beteiligung aller betroffenen Parteien,
erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Freitag, den 25. Januar 2019 in
Rabat.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Minister für Auswärtiges und für
internationale Zusammenarbeit betonte Nasser Bourita Sergej Lawrow gegenüber, dass dieser
"zu lange anadauernde" Konflikt einen auf Konsens basierenden Lösungsansatz
"ausschließlich unter Schirmherrschaft des Sicherheitsrats" und unter Beteiligung aller
betroffenen Parteien erfordert.

"Wir teilen die gleiche Vision unserer marokkanischen Freunde", fügte Herr Lawrow hinzu.

Darüber hinaus dankte der russische Minister seiner Majestät dem König Mohammed VI. für
die Audienz, welche der Souverän ihm gewährt hat, die das "gegenseitige Vertrauen"
zwischen den beiden Staaten und den "Willen" widerspiegelt, die bilaterale Zusammenarbeit
zu vertiefen und die im Rahmen der tiefen strategischen Partnerschaft zwischen Marokko und
Russland abgeschlossenen Abkommen zu ratifizieren, die während des Besuchs seiner
Majestät des Königs Mohammed VI. in Russland im März 2016 abgeschlossen wurden.

Herr Lavrov stellte ferner fest, dass Fortschritte in den Bereichen Handel und Investitionen
erzielt worden seien, feststellend, dass seine Gespräche mit Herrn Bourita eine Gelegenheit
für die Bewertung der Ergebnisse der gemischten Kommission für wirtschaftliche und für
wissenschaftliche Zusammenarbeit sowie für die technische Zusammenarbeit darstellen.

Der russische Minister fügte hinzu, dass sich die Gespräche auch auf die Notwendigkeit
bezogen, bei der Konfliktbeilegung friedliche Lösungen zu finden und mit dem Völkerrecht
sowie der Staatssouveränität übereinstimmend zu sein.

Seine Majestät der König Mohammed VI. hatte im Königspalast in Rabat Herrn Lawrow
empfangen, der Marokko einen offiziellen Besuch abstattet, um die Beziehungen zwischen
dem Königreich Marokko und der russischen Föderation zu festigen.

Diese Audienz ist Teil der strategischen Partnerschaft, die während des historischen Besuchs
seiner Majestät des Königs Mohammed VI. im März 2016 in Moskau besiegelt wurde. Diese
außergewöhnliche Partnerschaft hatte eine tiefgreifende und vielfältige Entwicklung der
Beziehungen zwischen den beiden Staaten zur Folge und hat den Weg für ehrgeizige
Perspektiven sowie für die Intensivierung des politischen Dialogs und der Stärkung der
wirtschaftlichen und der sektoralen Zusammenarbeit beebnet.

Quellen:

http://www.corcas.com
http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com