Sie sind auf Seite 1von 24

HALFEN HBT RÜCKBIEGEANSCHLUSS HBT 15

BETON

U!
NE• DIBt Zulassung Z-21.8-2035
• Typengeprüft nach Zulassung
• Mit RAL-Gütezeichen RAL-GZ 658/2
HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

- Einleitung und Systembeschreibung 3


- Typenansicht/Anwendungsbeispiele 4–5
- Einlagige Profile 6–7
- Zweilagige Profile 8–9
- Produktauswahl 10

Bemessung

- Berechnungsgrundlagen nach Zulassung Z-21.8-2035 10–11


- Ausgewählte Tragfähigkeitswerte gemäß Typenprüfung 12–14
- Bemessung von Stahlbetonkonsolen 15
- Lage der Bewehrung im Kasten 16
- Anwendungstipps 17
- Einbauhinweise 18
- Bestellbeispiele 19
- Bestellformular 20

Referenzen/ Ausschreibungstexte/Kontakt

- Ausschreibungstexte 21
- HALFEN HBT Referenzen 23
- Kontaktadressen 24

Zeichnungen der HBT-Elemente finden Sie in der HALFEN CAD-Bibliothek Bewehrungstechnik.


Diese steht unter www.halfen.de zum kostenlosen Download zur Verfügung und beinhaltet
folgende Dateiformate:
• CAD - DWG
• CAD - DXF
Auf Wunsch senden wir Ihnen auch eine kostenlose DVD zu. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.
Adressen, Telefon- und Faxnummern finden Sie auf der Katalogrückseite.

Das RAL-Gütezeichen garantiert die Einhaltung der technischen Produkteigenschaften und der zugehörigen
Serviceleistungen bezüglich:
• Spezifikation, Qualitätsmanagement, Logistik, fachgerechter technischer Beratung, qualitativ hochwertiger technischer
Dokumente und Software, Garantieleistungen und Ausschreibungsunterlagen.
Eine halbjährliche Überwachung durch den Germanischen Lloyd gewährleistet eine kontinuier liche Einhaltung
der von der Gütegemeinschaft Verankerungs- und Bewehrungstechnik e.V. gestellten Anforderungen.

2 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Einleitung und Systembeschreibung

HBT - die Lösung für Anschlussbewehrung


Der HALFEN HBT ist der erste Rückbiegeanschluss mit allge- Der HALFEN HBT Rückbiegeanschluss ermöglicht eine
meiner bauaufsichtlicher Zulassung. Durch das vereinfachte einfache und rationelle Verbindung von Stahlbetonbauteilen,
Bemessungskonzept nach Zulassung, mit nur zwei grund- welche in verschiedenen Bauphasen betoniert werden.
legenden Fällen der Beanspruchung, erreicht der HBT noch Somit können Decken, Wände oder Treppen nachträglich
höhere Querkrafttragfähigkeiten als bisher. hergestellt und kraftschlüssig verbunden werden.

Die vorgebogenen Bügel liegen in einem Gehäuse beste-


hend aus Rücken und Deckel. HALFEN bietet die Gehäuse in
verschiedenen Profilbreiten an. Der Deckel wird nach dem
Ausschalen des ersten Betonierabschnitts entfernt und die
Bügel werden zurückgebogen.

Der Kunde hat die Wahl zwischen einlagigen und zweilagi-


gen Profilen. Bei den einlagigen Profilen sind die Rücken in
regelmäßigen Abständen in einer Reihe gelocht, so dass eine
Betonstahllage das Blech durchdringt. Bei den zweilagigen
Profilen sind die Rücken in zwei Reihen gelocht, und zwei
Lagen Betonstahl durchdringen das Gehäuse.

▪ Bügel (8, 10, 12 mm) aus


Betonstahl B500B (Edelstahl
B500 NR auf Anfrage)
▪ Rücken aus verzinktem
Sicher
und speziell profiliertem
Stahlblech
▪ Mehr Planungssicherheit durch allgemeine bauaufsichtliche
▪ Formstabiler Deckel aus
Zulassung auf der Basis von praxisnahen Tragfähigkeitsver-
verzinktem Stahlblech,
suchen
mit vorgestanzter Öffnung
▪ Typengeprüfte Tragfähigkeitstabellen
zum einfacheren Herauszie-
▪ Mehr Sicherheit in Planung und Ausführung durch Eigen-
hen nach dem Ausschalen
und Fremdüberwachung

Einfach Vielseitig

▪ Vereinfachtes Bemessungskonzept mit nur zwei grundlegen- Mit 57 Kombinationen von Bügeltypen und Profilbreiten
den Fällen der Beanspruchung lassen sich für vielfältige Anwendungsfälle optimale Verbin-
– Beanspruchung längs zur Fuge dungen realisieren. Für die häufigsten Einbausituationen steht
– Beanspruchung quer zur Fuge ein standardisiertes Produktprogramm mit Elementlängen von
▪ Übertragung sowohl von Quer- als auch Längskräften mit 0,8 m und 1,25 m zur Verfügung.
Standardkastentypen
▪ Bei Bedarf ist auch ein Nachweis kombinierter Beanspru- Viele Argumente, ein Fazit: Sicherheit, Qualität und Schutz
chung aus Querkraft quer und längs zur Betonierfuge – für Sie und Ihr Unternehmen.
möglich
▪ Standardausführung sowohl für konstruktive Anschlüsse als
auch für statisch relevante Anschlüsse – keine Verwechs-
lungsgefahr auf der Baustelle oder im Fertigteilwerk
▪ Reduzierte Kastenhöhen – ideal für schlanke Bauteile oder
Betonfertigteile mit geringen Betonüberdeckungen

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 3


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Ty p e n ü b e r s i c h t / A n w e n d u n g s b e i s p i e l e

Querkraft quer zum Kasten, z.B. Decke - Wand


Anwendung Vertikalschnitt Bügeltyp

2 × Typ 1

Typ 5

Arbeitsfuge

Querkraft quer zum Kasten, z.B. Podest - Wand


Anwendung Vertikalschnitt Bügeltyp

Typ 2 + Typ 3

Kragplatte

Typ 23

Kragplatte

4 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Ty p e n ü b e r s i c h t / A n w e n d u n g s b e i s p i e l e

Querkraft quer zum Kasten, z.B. Decke - Decke


Anwendung Vertikalschnitt Bügeltyp

Typ 3

Querkraft quer zum Kasten, z.B. Konsole - Wand


Anwendung Vertikalschnitt Bügeltyp

Typ 7

Querkraft längs zum Kasten, z.B. Wand - Wand bzw. Decke - Wand
Anwendung Horizontalschnitt Bügeltyp

2 × Typ 1

Typ 5

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 5


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Einlagige Profile

Profilgeometrie


21 mm

s
a
L
Anschlussbauteil 2
Bauteil 1
B a = Endabstand
s = Bügelabstand
B = Kastenbreite
L = Elementlänge
Anordnung der Bügel
Elementlänge Bügelabstand Anzahl Bügel Endabstand
L s [cm] a [cm]
Gehäuseabmessungen [mm]
10 12 7,5
Profil Stab ∅ [mm] Breite B Höhe H1 Höhe H2 Standard- 15 8 10,0
element
8 24 L = 1250 mm 20 6 12,5
HBT 55 58
10 30 25 5 12,5
10 30 10 8 5
HBT 85 86 12 Kurz-
12 36 15 6 2,5
element
10 30 L = 800 mm 20 4 10
HBT 120 122
12 36 25 4 2,5

Andere Elementlängen auf Anfrage

Bügeltypen

Typ 1 Typ 2 Typ 4


b
b
h
dBr =10 ∅
y lü möglich

Typ 3

Bügelabmessungen siehe Tabelle auf Seite 7

6 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Einlagige Profile

Bügelabmesssungen [mm]
Profil Stab ∅ Bügel- Standard Typ 1 Typen 1, 2, 3, 4 nur Typ 4
abstand
L = 1.250 mm L = 1.250 mm L = 800 mm
[mm] [cm] h lü y hmin lü,max lü,max b [mm]
HBT 55 10 210 210 210
15 510 430
8 170 75 120
20 320 455
600
25 480
200...500
10 200 200 200
15 390 390
10 170 95 120
20 390 450
510
25 475
HBT 85 10 430 400
15 510 425
10 170 390 95 120
20 450
600
25 475
250...500
10 430 430 395
15 510 420
12 170 110 120
20 460 445
600
25 470
HBT 120 10 400
15 425
10 170 390 95 120 600
20 450
25 475
auf Anfrage
10 395
15 420
12 170 460 110 120 600
20 445
25 470

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 7


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Zweilagige Profile

Profilgeometrie

 21 mm
H1
21 mm ∅

s lü
a h

B
L a = Endabstand
s = Bügelabstand
b
b = Bügelbreite H2
B
B = Kastenbreite Anschlussbauteil 2
Bauteil 1
 für HBT 80: 18 mm L = Elementlänge

Gehäuseabmessungen [mm] Anordnung der Bügel


Profil Stab ∅ [mm] Breite B Höhe H1 Höhe H2 b Elementlänge Bügelabstand Anzahl Bügel Endabstand
L s [cm] a [cm]
8 24 58
HBT 80 86 10 12 7,5
10 30 60
Standard- 15 8 10,0
8 24 88 element
HBT 120 10 122 30 90 L = 1250 mm 20 6 12,5
12 36 92 25 5 12,5
8 24 116 10 8 5
HBT 150 10 150 30 118 Kurz- 15 6 2,5
12 element
12 36 120 20 4 10
L = 800 mm
8 24 152 25 4 2,5
HBT 190 10 186 30 154
12 36 156 Andere Elementlängen auf Anfrage
8 24 188
HBT 220 10 222 30 190
12 36 192

Bügeltypen
Gerade Stäbe - Typ 5 Typ 11 Typ 23
h b1
y
b
lü dBr = 10 ∅
Typ 33
Typ 22
b2

y, b1, b2; frei wählbar

Schlaufen - Typ 6 Typ 7 ab HBT 120 Typ 9


h b1
y

dBr =10 ∅
Typ 8

b-3∅ b2

Reduzierter Schenkelabstand am
Schlaufenende wegen Platzverhältnissen
im Kasten (s. Seite 16)

8 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Zweilagige Profile

Bügelabmesssungen [mm]
Profil Stab ∅ Bügel- Standard Typ 5 Typen 5, 11, 22, 23, 33 Typen 6, 7, 8, 9 *Bügeltyp 7 bei HBT 80 nicht lieferbar
Abstand
L = 1.250 mm L = 1.250 mm L = 800 mm Typ 6 Typ 7*, 8 Typ 9 L = 600 mm
[mm] [cm] h lü hmin lü,max lü,max hmin hmin hmin 60 ≤ lü ≤ lü,max
HBT 80* 10 170 170 170 70
15 360 360 125
8 170 120 120 135 140
20 320 450 450 175
25 500 480 225
10 160 160 160 60
15 320 320 320 120
10 170 120 120 155 140
20 400 400 170
390
25 450 450 220
HBT 120 10 290 290 290 115
15 510 430 175
8 170 120 120 135 140
20 320 455 235
600
25 480 290
10 240 240 240 80
15 510 425 130
10 170 120 120 155 140
20 390 450 180
600
25 475 230
10 215 215 215 70
15 390 390 390 120
12 170 120 120 170 140
20 440 440 440 170
25 460 490 470 220
HBT 150 10 360 360 100
15 510 430 150
8 170 320 120 120 135 140
20 455 210
600
25 480 260
10 360 360 360 85
15 510 425 135
10 170 120 120 155 140
20 390 450 185
600
25 475 235
10 310 310 310 90
15 480 420 150
12 170 120 120 170 140
20 460 530 445 200
25 580 470 250
HBT 190 10 500 405 100
15 510 430 150
8 170 320 120 120 135 140
20 455 210
600
25 480 260
10 500 400 110
15 510 425 170
10 170 390 120 120 155 140
20 450 220
600
25 475 280
10 430 430 395 90
15 510 420 140
12 170 120 120 170 140
20 460 445 190
600
25 470 240
HBT 220 10 405 100
15 430 150
8 170 320 120 600 120 135 140
20 455 210
25 480 260
10 400 110
15 425 170
10 170 390 120 600 120 155 140
20 450 220
25 475 280
10 395 90
15 420 140
12 170 460 120 600 120 170 140
20 445 190
25 470 240

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 9


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
P r o d u k t a u s w a h l / B e r e c h n u n g s g r u n d l a g e n n a c h Z u l a s s u n g Z - 21. 8 - 2 0 3 5

Produktauswahl nach Betonüberdeckung der Rückbiegebewehrung


Bauteildicke D2 [mm]
Profile 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300
Betonüberdeckung c nom [mm]
2×HBT 55* - - ≤ 25 ≤ 35 ≤ 45 ≤ 55 ≤ 65 ≤ 75 ≤ 85 ≤ 95 ≤ 105
2×HBT 85* - - - - ≤ 20 ≤ 30 ≤ 40 ≤ 50 ≤ 60 ≤ 70 ≤ 80
HBT  80 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120
HBT 120 - - 25 35 45 55 65 75 85 95 105
HBT 150 - - - 20 30 40 50 60 70 80 90
HBT 190 - - - - - 23 33 43 53 63 73
HBT 220 - - - - - - - 25 35 45 55
* abhängig vom Abstand a zwischen den Kästen

cnom cnom

D2 a D2

cnom cnom

Produktauswahl bei 1-teiligem Anschluss Produktauswahl bei mehrteiligem Anschluss

Berechnungsgrundlagen nach Zulassung Z-21.8-2035

Allgemeine Hinweise

Die konzeptionelle Ausrichtung der Zulassung stützt sich hin- Ferner sind bei der Bemessung die jeweils vorhandenen
sichtlich der statischen Bemessung und baulichen Ausführung Verankerungs- und Übergreifungslängen zu berücksichtigen.
auf die Regelungen in DIN EN 1992-1-1 mit DIN EN Sie dürfen ab Oberfläche Verwahrkastenrücken gerechnet
1992-1-1/NA:2011-01 und auf das DBV-Merkblatt „Rück- werden. Der Nachweis der Verankerungs- und Übergreifungs-
biegen von Betonstahl und Anforderungen an Verwahr- längen erfolgt, unter Beachtung der vorliegenden Verbund-
kästen“. Es werden zwei grundsätzliche Fälle der Querkraft- bedingungen, nach Eurocode 2.
beanspruchung unterschieden: Querkraft quer und Querkraft
längs zur Betonierfuge.

Nach Zulassung können die HBT Rückbiegeanschlüsse


für Beanspruchungszustände mit quer zur Fuge gerichteten
Querkräften aufgrund ihrer Ausführung als ‚verzahnt‘ und
für Querkraftbeanspruchungen längs zur Fuge als ‚rau‘
aufgefasst werden.

lb,1 bzw. l0,1 lb,2 bzw. l0,2


Baustoffe: Rückbiegebewehrung B500B, B500 NR in
den Stabdurchmessern 8, 10 und 12 mm Verankerungs- und Übergreifungslängen der Bewehrung
Normalbeton ≥ C20/25

Die Ausnutzung der rückgebogenen Bewehrung unter Normal- Eine Bemessung der HALFEN HBT Rückbiegeanschlüsse ent-
kraftbeanspruchung ist im Grenzzustand der Tragfähigkeit (GZT) sprechend DBV-Merkblatt „Rückbiegen von Betonstahl und
auf 80 % zu begrenzen, für die Streckgrenze gilt: Anforderungen an Verwahrkästen nach Eurocode 2“ mit der
bisher zu Grunde gelegten Rauigkeitsklasse ‚glatt‘ liegt auf
fyk
fyd,red = 0,8 ⋅ der sicheren Seite und ist weiterhin möglich.
s

10 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
B e r e c h n u n g s g r u n d l a g e n n a c h Z u l a s s u n g Z - 21. 8 - 2 0 3 5

Querkraft quer zur Betonierfuge

Die Bemessung erfolgt nach DIN EN Aufnehmbare Querkraft mit Querkraftbewehrung


1992-1-1, Abschnitt 6.2 und DIN EN
1992-1-1/NA wie für monolithisch Der für den Nachweis
VEd
hergestellte Bauteile, wobei die folgen- maßgebende Widerstand
den ergänzenden Bestimmungen zu ergibt sich aus 30% des
beachten sind. Querkraftwiderstandes

d
VRd,max nach DIN EN
Statische Nutzhöhe:
1992-1-1, Abschnitt 6.2.3:

VEd ≤ VRd ≤ 0,3 ⋅ VRd,max


d

Die zusätzliche Beanspruchung der Längsbewehrung infolge


Querkraft ist unter Annahme eines Druckstrebenwinkels von
Zugzone am unteren oder oberen Bauteilrand 45° (cot θ = 1,0) nachzuweisen. Die erforderliche Querkraft-
Aufnehmbare Querkraft ohne Querkraftbewehrung bewehrung ist mit cot θ = 1,0 zu ermitteln.
Der für den Nachweis maß- VEd
gebende Widerstand VRd,c Für die Bemessung der Querkraftbewehrung mit HALFEN
ergibt sich nach DIN EN HDB-S Schubbewehrung siehe Produktinformation HDB
1992-1-1, Abschnitt 6.2.2. und die Zulassungen Z-15.1-249 und Z-15.1-270.
Hierbei ist eine Abminderung
des Bewehrungsgrades ρl
(wegen der reduzierten Streckgrenze der Rückbiegebewehrung)
nicht erforderlich.

Querkraft längs zur Betonierfuge

Der statische Nachweis erfolgt nach Soll der Fugenbereich zwischen mehreren Verwahrkästen zu-
DIN EN 1992-1-1, Abschnitt 6.2.5 sätzlich zur Querkraftübertragung herangezogen werden,
und DIN EN 1992-1-1/NA, wobei die ist dieser rau oder verzahnt nach DIN EN 1992-1-1 auszu-
folgenden ergänzenden Bestimmungen führen. Ebenso dürfen die Traganteile der Randbereiche a1
zu beachten sind. aktiviert werden, wenn zusätzlich a1 ≥ 50 mm gilt.
Beiwerte zur Ermittlung des c = 0,4
Querkraftwiderstandes VRdi: μ = 0,7 Die Betondeckung cnom ist nach DIN EN 1992-1-1 zu planen.
ν = 0,5 Für die Rückbiegebewehrung ist zusätzlich
a1 a1
cnom ≥ max. {3∅, 30 mm, Größtkorndurchmesser dg}
b

einzuhalten.

a1 a1

Kombinierte Beanspruchung

Bei kombinierter Beanspruch aus Querkraft


TECHNISCHE BERATUNG
quer und längs zur Betonierfuge darf der
HALFEN Technischer Innendienst
Nachweis für jede Beanspruchungsrichtung
separat geführt werden. Technische Beratung für Ihre individuelle Aufgabenstellung
und Kontaktdaten für alle HALFEN Produkte, siehe Katalog-
rückseite.

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 11


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
A u s g e w ä h l t e Tr a g f ä h i g ke i t s w e r t e g e m ä ß Ty p e n p r ü f u n g n a c h Z - 21. 8 - 2 0 3 5

Querkraftaufnahme quer zum Kasten — ohne Querkraftbewehrung

Einteiliger Anschluss z.B. 1 × Typ 5 Mehrteiliger Anschluss z.B. 2 × Typ 1

b h h
lü y lü

VEd VEd

d
d

Querkraftwiderstand VRd [kN/m] (≤ 0,3 ⋅ VRd,max) Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.
d = 100 mm d = 120 mm d = 140 mm d = 160 mm d = 180 mm d = 200 mm d = 220 mm d = 240 mm d = 260 mm d = 280 mm
Stab ∅/
Abstand s 2×55 (∅ 8) 2×55 (∅ 8)
[mm/cm] HBT 80 HBT 120 HBT 150 HBT 150 HBT 190 HBT 190 HBT 220 HBT 220
2×85 (∅ 10,12) 2×85 (∅ 10,12)
Betonfestigkeitsklasse C20/25
8/20 44,3 53,1 62,0 70,8 78,7 78,7 78,7 78,7 78,7 78,7
8/15 44,3 53,1 62,0 70,8 79,7 88,5 94,0 99,4 104,7 104,9
8/10 - 53,1 62,0 70,8 79,7 88,5 94,0 99,4 104,7 109,8
10/20 44,3 53,1 62,0 70,8 79,7 88,5 94,0 98,4 98,4 98,4
10/15 44,3 53,1 62,0 70,8 79,7 88,5 94,0 99,4 104,7 109,8
10/10 - 56,6 62,7 70,8 79,7 88,5 94,0 99,4 104,7 109,8
12/20 - 53,1 62,0 70,8 79,7 88,5 94,0 99,4 104,7 109,8
12/15 - 55,8 62,0 70,8 79,7 88,5 94,0 99,4 104,7 109,8
12/10 - 63,9 70,8 77,4 83,7 89,8 94,0 99,4 104,7 109,8
Betonfestigkeitsklasse C25/30
8/20 49,5 59,4 69,3 78,7 78,7 78,7 78,7 78,7 78,7 78,7
8/15 49,5 59,4 69,3 79,2 89,1 99,0 104,9 104,9 104,9 104,9
8/10 - 59,4 69,3 79,2 89,1 99,0 105,1 111,1 117,0 122,8
10/20 49,5 59,4 69,3 79,2 89,1 99,0 105,1 111,1 114,2 114,2
10/15 49,5 59,4 69,3 79,2 89,1 99,0 105,1 111,1 117,0 122,8
10/10 - 60,9 69,3 79,2 89,1 99,0 105,1 111,1 117,0 122,8
12/20 - 59,4 69,3 79,2 89,1 99,0 105,1 111,1 117,0 122,8
12/15 - 60,1 69,3 79,2 89,1 99,0 105,1 111,1 117,0 122,8
12/10 - 68,8 76,3 83,4 90,2 99,0 105,1 111,1 117,0 122,8
Betonfestigkeitsklasse C30/37
8/20 54,2 65,1 75,9 78,7 78,7 78,7 78,7 78,7 78,7 78,7
8/15 54,2 65,1 75,9 86,8 97,6 104,9 104,9 104,9 104,9 104,9
8/10 - 65,1 75,9 86,8 97,6 108,4 115,1 121,7 128,2 134,5
10/20 54,2 65,1 75,9 86,8 97,6 108,4 115,1 121,7 122,9 122,9
10/15 54,2 65,1 75,9 86,8 97,6 108,4 115,1 121,7 128,2 134,5
10/10 - 65,1 75,9 86,8 97,6 108,4 115,1 121,7 128,2 134,5
12/20 - 65,1 75,9 86,8 97,6 108,4 115,1 121,7 128,2 134,5
12/15 - 65,1 75,9 86,8 97,6 108,4 115,1 121,7 128,2 134,5
12/10 - 73,1 81,0 88,6 97,6 108,4 115,1 121,7 128,2 134,5
Hinweise: • Standardabmessungen entsprechend Seite 7 bzw. 9
• Tragfähigkeiten für weitere Bügelabmessungen sowie für Stababstand 25 cm siehe Typenprüfung T_HBT 05/15.

12 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
A u s g e w ä h l t e Tr a g f ä h i g ke i t s w e r t e g e m ä ß Ty p e n p r ü f u n g n a c h Z - 21. 8 - 2 0 3 5

Querkraftaufnahme quer zum Kasten — mit Querkraftbewehrung

Einteiliger Anschluss z.B. 1 × Typ 5 Mehrteiliger Anschluss z.B. 2 × Typ 1

h h
b
lü b lü

VEd VEd
d

d
Für die Bemessung der Querkraftbewehrung mit HALFEN HDB-S Schubbewehrung
siehe Produktinformation HDB und die Zulassungen Z-15.1-249 und Z-15.1-270.

Querkraftwiderstand VRd [kN/m] (≤ 0,3 ⋅ VRd,max) Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.
d = 100 mm d = 120 mm d = 140 mm d = 160 mm d = 180 mm d = 200 mm d = 220 mm d = 240 mm d = 260 mm d = 280 mm
Stab ∅/
Abstand s 2×55 (∅ 8) 2×55 (∅ 8)
[mm/cm] HBT 80 HBT 120 HBT 150 HBT 150 HBT 190 HBT 190 HBT 220 HBT 220
2×85 (∅ 10,12) 2×85 (∅ 10,12)
Betonfestigkeitsklasse C20/25
8/20 76,5 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4
8/15 76,5 102,0 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6
8/10 - 102,0 127,5 153,0 174,8 174,8 174,8 174,8 136,5 136,5
10/20 76,5 102,0 109,4 109,4 109,4 109,4 109,4 109,4 109,4 109,4
10/15 76,5 102,0 127,5 145,8 145,8 145,8 145,8 145,8 145,8 145,8
10/10 - 102,0 127,5 153,0 178,5 204,0 218,7 218,7 218,7 218,7
12/20 - 102,0 125,6 125,6 125,6 125,6 125,6 125,6 125,6 125,6
12/15 - 102,0 127,5 153,0 167,5 167,5 167,5 167,5 167,5 167,5
12/10 - 102,0 127,5 153,0 178,5 204,0 229,5 251,2 251,2 251,2
Betonfestigkeitsklasse C25/30
8/20 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4
8/15 95,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6
8/10 - 127,5 159,4 174,8 174,8 174,8 174,8 174,8 158,4 158,4
10/20 95,6 126,9 126,9 126,9 126,9 126,9 126,9 126,9 126,9 126,9
10/15 95,6 127,5 159,4 169,2 169,2 169,2 169,2 169,2 169,2 169,2
10/10 - 127,5 159,4 191,3 223,1 253,8 253,8 253,8 253,8 253,8
12/20 - 127,5 145,8 145,8 145,8 145,8 145,8 145,8 145,8 145,8
12/15 - 127,5 159,4 191,3 194,4 194,4 194,4 194,4 194,4 194,4
12/10 - 127,5 159,4 191,3 223,1 255,0 286,9 291,5 291,5 291,5
Betonfestigkeitsklasse C30/37
8/20 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4 87,4
8/15 114,8 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6 116,6
8/10 - 153,0 174,8 174,8 174,8 174,8 174,8 174,8 174,8 174,8
10/20 114,8 136,6 136,6 136,6 136,6 136,6 136,6 136,6 136,6 136,6
10/15 114,8 153,0 182,1 182,1 182,1 182,1 182,1 182,1 182,1 182,1
10/10 - 153,0 191,3 229,5 267,8 273,2 273,2 273,2 273,2 273,2
12/20 - 153,0 164,6 164,6 164,6 164,6 164,6 164,6 164,6 164,6
12/15 - 153,0 191,3 219,5 219,5 219,5 219,5 219,5 219,5 219,5
12/10 - 153,0 191,3 229,5 267,8 306,0 329,2 329,2 329,2 329,2
Hinweise: • Standardabmessungen entsprechend Seite 7 bzw. 9
• Tragfähigkeiten für weitere Bügelabmessungen, sowie für Stababstand 25 cm siehe Typenprüfung T_HBT 05/15

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 13


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
A u s g e w ä h l t e Tr a g f ä h i g ke i t s w e r t e g e m ä ß Ty p e n p r ü f u n g n a c h Z - 21. 8 - 2 0 3 5

Querkraftaufnahme, längs zum Kasten — einlagige Profile

Mehrteiliger Anschluss z.B. 2 × Typ 1 h


Standardausführung entsprechend Seite 7. y lü

b
Querkraftragwiderstand VRdi [kN/m] (≤ VRdi,max) Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.
2 × HBT 55 (∅8) 2 × HBT 85 (∅10, 12)
Profil
b = 260 mm b = 300 mm b = 360 mm b = 400 mm
Stab ∅[mm]/ Betonfestigkeitsklasse
Abstand s [cm] C20/25 C25/30 C30/37 C20/25 C25/30 C30/37 C20/25 C25/30 C30/37 C20/25 C25/30 C30/37
8/20 193,4 224,4 253,4 207,4 240,7 271,8 228,5 265,1 299,4 242,5 281,4 317,7
8/15 227,4 263,9 298,0 241,5 280,2 316,4 262,5 304,6 344,0 276,6 320,9 362,4
8/10 295,6 343,0 387,3 309,6 359,3 405,7 330,7 383,7 433,3 344,7 400,0 451,7
10/20 213,7 248,0 280,0 227,7 264,2 298,4 248,8 288,7 326,0 262,8 304,9 344,3
10/15 254,5 295,3 333,5 268,5 311,6 351,9 289,6 336,0 379,5 303,6 352,3 397,8
10/10 336,2 390,1 440,5 350,2 406,4 458,9 371,3 430,8 486,5 385,3 447,1 504,9
12/20 231,9 269,1 303,9 245,9 285,4 322,2 267,0 309,8 349,8 281,0 326,1 368,2
12/15 278,8 323,5 365,3 292,8 339,8 383,7 313,9 364,2 411,3 327,9 380,5 429,6
12/10 372,6 432,3 488,2 386,6 448,6 506,6 407,7 473,0 534,2 421,7 489,3 552,6
Hinweise: • Tragfähigkeiten für weitere Fugenbreiten, für weitere Bügelabmessungen sowie für Stababstand 25 cm siehe Typenprüfung T_HBT 05/15
• Der Fugenbereich a zwischen den Verwahrkästen ist entsprechend DIN EN 1992-1-1; 6.2.5 rau oder verzahnt auszuführen

Querkraftaufnahme, längs zum Kasten — zweilagige Profile

Einteiliger Anschluss z.B. 1× Typ 5 h


Standardausführung entsprechend Seite 9. lü
b

Querkraftragwiderstand VRdi [kN/m] (≤ VRdi,max) für HBT 120, 150, 190 und 220 Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.
Profil HBT 120 HBT 150 HBT 190 HBT 220
Stab ∅[mm]/ Betonfestigkeitsklasse
Abstand s [cm] C20/25 C25/30 C30/37 C20/25 C25/30 C30/37 C20/25 C25/30 C30/37 C20/25 C25/30 C30/37
8/20 145,0 168,2 190,0 154,8 179,6 202,9 167,4 194,3 219,4 180,1 208,9 235,9
8/15 179,1 207,8 234,6 188,9 219,2 247,5 201,5 233,8 264,0 214,1 248,5 280,6
8/10 247,2 286,8 323,9 257,0 298,2 336,8 269,6 312,9 353,3 282,3 327,5 369,9
10/20 165,3 191,8 216,6 175,1 203,2 229,5 187,7 217,8 246,0 200,4 232,5 262,5
10/15 206,1 239,2 270,1 215,9 250,6 283,0 228,6 265,2 299,5 241,2 279,9 316,0
10/10 279,0 323,8 365,6 297,6 345,3 390,0 310,2 360,0 406,5 322,9 374,6 423,1
12/20 183,5 212,9 240,4 193,3 224,3 253,3 205,9 239,0 269,8 218,6 253,6 286,4
12/15 230,4 267,3 301,9 240,2 278,7 314,8 252,8 293,4 331,3 265,5 308,0 347,8
12/10 306,3 355,5 401,4 334,0 387,6 437,7 346,6 402,2 454,2 359,3 416,9 470,8
Hinweise: Tragfähigkeiten für das Profil HBT 80, für weitere Bügelabmessungen sowie für Stababstand 25 cm siehe Typenprüfung T_HBT 05/15

14 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
B e m e s s u n g v o n S t a h l b e t o n ko n s o l e n

Bemessung von Stahlbetonkonsolen mit HBT Typ 7 hcol lc

Typ 7 hcol lc
h
b1 ac
lü FEd
HEd

dL
aL

aH
lbd

hc
≥ 0,3 . lb,rqd

d
dBR = 10 ∅
≥ 6,7 ∅

Konstruktive Randbedingungen
ac lo
Geometrische Vorgabe: 0,2 ≤
≤ 1,0
hc
Verankerungslänge in der Konsole:
0,3 . lb,rqd
lbd,dir ≥ max
6,7 ∅ Betongüte C30/37 cnom =35 mm
hc =
Maximale aufnehmbare Querkraft:
160 mm 190 mm 230 mm 250 mm
fck max FEd bei Profiltyp [kN/m]
= VRd,max ≤ 0,5 . . bc . z .
FEd Bewehrung
c ∅/s HBT 120 HBT 150 HBT 190 HBT 220
Lc = 200 mm 8/25 51,7 76,9 61,4 61,3
fck
mit  = 0,7 – ≥ 0,5 lü = 165 mm 8/20 64,2 76,9 77,1 77,0
200 N/mm2
ac = 100 mm 8/15 64,5 - - -
z = 0,9 . d 10/25 63,7 76,4 91,8 96,7
a a +z
Kraft im Zuggurt: ZEd = FEd . z c + HEd . Hz o 10/20 64,0 80,1 101,5 110,1
o o 10/15 - - 101,5 110,1
FEd Lc = 220 mm 8/25 53,4 61,5 61,2 61,1
mit zo = d . 1 – 0,4 . ; HEd ≥ 0,2 . FEd lü = 185 mm 8/20 64,4 77,3 77,0 76,8
VRd,max
a ac = 110 mm 10/25 63,9 79,1 95,4 96,5
und c ≥ 0,4
zo 10/20 - 79,9 101,3 110,0
Erforderliche Bewehrung im Zuggurt: 12/25 63,3 79,4 100,8 109,6
12/20 - 79,4 100,8 109,6
ZEd
Lc = 240 mm
0,8 . fyd 8/25 53,3 61,4 61,1 60,9
as,erf = min ; mit Fbd = verankerte Kraft lü = 205 mm 8/20 64,3 77,1 76,8 76,7
Fbd ac = 120 mm 10/25 63,8 79,8 96,5 96,3
0,8 . fyd
10/20 - - 101,2 109,8
Überprüfung der Übergreifungslänge in der Wand für: 12/25 63,2 79,3 100,6 109,5
Lc = 260 mm 8/25 50,1 60,5 60,9 60,7
l0,vorh = b1 - 6∅
lü = 225 mm 8/20 62,2 - - -
Ergänzend zur dargestellten Konsolbemessung ist der ver- ac = 130 mm 10/25 63,7 79,7 96,3 96,2
wendete Rückbiegeanschluss entsprechend den Regelungen 12/25 - 79,1 100,5 109,3
in Z-21.8-2035 nachzuweisen, siehe Seite 10 f. Lc = 280 mm 8/25 47,3 57,2 60,8 60,6
lü = 245 mm 10/25 - - 96,2 96,0
Die Auflagerpressung unter der Lasteinleitungsplatte sowie
ac = 140 mm 12/25 - 79,0 - -
die Knotentragfähigkeit in der Wand sind gemäß DIN EN
1992-1-1 bzw. Heft 532 des Deutschen Ausschusses für HEd = 0,2 * FEd; h = 170 mm, b1= 400 mm Lastplatte aL = 50 mm, dL =10mm

Stahlbeton (DAfStb) nachzuweisen.


Die hier angegebenen Werte dienen der Vorbe-
Der Abstand zwischen dem Seitenrand der Konsole und der messung und sind im Einzelfall nachzuweisen.
äußersten Bewehrungsschlaufe des HBT-Anschlusses sollte Andere Abmessungen und Widerstände auf Anfrage.
5 cm nicht überschreiten. Die freien Seitenränder der Konsole Deutlich höhere Bauteilwiderstände erreichen Sie
in der Regel mit dem HALFEN HSC Stud Connector.
sind durch Steckbügel zu sichern.

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 15


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Lage der Bewehrung im Kasten

Minimale Elementlängen des Rückbiegeanschlusses HBT, Lage der Bewehrung im Verwahrkasten

Minimale Kastenlängen bei lü Standard


s lü
gewählte Minimale
Styropor-Endstopfen ∅ Stababstand s lü Bügel-
Kastenlänge
[mm] [cm] [mm] anzahl
[mm]
8 10 320 650 6
8 15 320 600 4
s 8 20 320 650 4
25 s 2
min. L
10 10 390 800 8
10 15 390 750 4
10 20 390 700 4

12 10 460 950 8
12 15 460 900 6
12 20 460 850 4
 Max. lü - Maße für jeweiliges Profil beachten (siehe Seite 7 bzw. 9)

HBT mit Streifenfüllung „HBT-Strip“ – die optimale Lösung für den Fertigteilbau

Im Fertigteilbau werden, bedingt durch geringe Betondeckungen und knappe Bau-


teilabmessungen, besondere Anforderungen an Maßhaltigkeit und genaue Ausfüh-
rung der Rückbiegeanschlüsse gestellt.

Optimale Voraussetzungen bietet hier der HBT-Anschluss mit eingelegter Streifen-


füllung 'HBT-Strip' (HBT-S). Lieferbar für alle zweilagigen HBT-Anschlüsse, Bügeltypen
6, 7, 8 und 9 in den Profilbreiten HBT 80, 120, 150, 190, 220.

• Transportsicherung gegen Verrutschen der Bügel


• Einhaltung der vorgegebenen Übergreifungs- und Verankerungslängen
• Empfehlenswert für Schlaufenverbindungen und Konsolanschlüsse
• Nach dem Ausschalen leichtes Entfernen der Streifen

Bestellbeispiel:

HBT - S - 80 - 10/15 - 6 - 1250


Elementlänge L [mm]
Bügeltyp (siehe Seite 8)
Stabdurchmesser ∅ [mm]/Stababstand s [cm]
Profilbezeichnung, - S für 'HBT-Strip'

Die Montage erfolgt wie auf Seite 18 beschrieben; der HBT-Strip muss nach dem
Zurückbiegen der Anschlussbügel entfernt werden.

16 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Anwendungstipps

Verwendung von Kurzelementen

Lang und kurz ergeben eins!

Durch die Kombination von 1250 mm Standardelementen


und 800 mm Kurzelementen kann das aufwändige Kürzen
der Verwahrkästen vermieden werden.

mm
800
Standard Kombinationen
Lichte Geschoßhöhe [m]
HBT Element 2,40 2,50 2,85 3,30 3,75
Kombinationen
800 mm 3 - 2 1 - m
0m
1250 mm - 2 1 2 3 125

Dadurch wird in vielen Fällen die weitere Bearbeitung der


HBT-Kästen auf der Baustelle eingespart. Die Gefahr, die im
Kasten liegenden Bewehrungsstäbe zu beschädigen, besteht
m
damit nicht. Für den Planer erhöht sich die Planungssicher- 0m
125
heit und auf der Baustelle ergeben sich kürzere Einbauzeiten
bei der Montage der HBT-Elemente.

Wandanschluss mit zwei 1250 mm HBT-Elementen


und einem 800 mm HBT-Element für 3,30 m Geschoßhöhe

Ergänzung durch HBS-05

Zusammen sind wir noch stärker!

In Bereichen mit lokalen Querkraftspitzen bietet sich die


Kombination von HBT Rückbiegeanschlüssen mit dem
bewährten HALFEN HBS-05 Schraubanschluss an.
Überschreitet die Belastung aus Querkraft in einem
Bereich die Widerstandswerte der HBT-Profile, können
dort Muffen- und Anschlussstäbe vorgesehen werden.
Die Fugenoberfläche im Bereich der Schraub-
anschlüsse ist mit einer Rauigkeit „rau“
oder „verzahnt“ auszuführen.
Der Nachweis der Schub-
kraftübertragung erfolgt dann
nach DIN EN 1992-1-1, 6.2.5.,
so erreichen Sie eine kosten-
günstige Lösung und
einen effizienten Einbau.

Treppenanschluss mit HBT und HBS-05

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 17


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Einbauhinweise

Montageschema

1. 2. 3.

4. 1. HBT-Element an der vorgesehenen Stelle an die Holzschalung nageln. Bei Stahl-


schalung entsprechend geeignete Befestigungen wie z.B. Magnethalter verwenden.

2. Nach dem Betonieren und Ausschalen: Lösen des Verwahrkastendeckels mit


dem Hammer und einer Zulage, die mit der langen Seite in die Längssicke
eingelegt wird.

3. Vorgestanztes Loch im Blechdeckel einschlagen. Benutzen Sie dazu


die spitze Seite eines Hammers. Dann den Hammer in das Loch im Deckel
einhaken und den Deckel herausziehen.

4. HALFEN Rückbiegezange HBT-RZ ansetzen und den Hebel mit beiden Händen
gleichmäßig nach oben ziehen bis der Bewehrungsstab in die gewünschte
Position knickfrei geradegebogen ist. In gleicher Weise nacheinander alle
Stäbe des HBT-Elements herausbiegen. Der profilierte Gehäuserücken des
HBT-Elements bleibt im Beton.
Hinweis: Eine ausführliche Montageanleitung finden Sie unter www.halfen.de.
Anpassung an gekrümmte Schalung

HBT-Gehäuse einschneiden
Blechgehäuse mit einer Trennscheibe mehrere Male in gleichen Abständen an beiden
Schmalseiten ca. 1 cm tief einschneiden. Das HBT-Gehäuse verliert dadurch seine Stei-
figkeit und kann wie ein Polygonzug der Krümmung der Schalung angepasst werden.
Bei kleineren Krümmungsradien (< 3,00 m) können bis zu 7 Einschnitte pro Seite an-
gebracht werden, um eine bessere Anpassung an den Krümmungsradius zu erreichen.
Die Einschnitte sind zum Schutz gegen das Eindringen von Frischbeton mit Klebeband
zu verschließen.

Vorsicht beim Arbeiten mit der Trennscheibe! Die im HBT-Gehäuse


liegenden Betonstahlbügel dürfen nicht beschädigt werden.

HBT-Element angepasst an Außenkrümmung HBT-Element angepasst an Innenkrümmung


Krümmungsradius ≥ ca. 3,00 m; kleinere Radien können Krümmungsradius ≥ ca. 3,00 m; kleinere Radien können
durch mehr Einschnitte erreicht werden. durch mehr Einschnitte erreicht werden.

18 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Bestellbeispiele

Bestellbeispiele

HALFEN bietet bei HBT Rückbiegean- Darüber hinaus steht ein vielfältiges Die Bügelabmessungen und Element-
schlüssen ein umfangreiches Standard- Lieferprogramm mit den entsprechen- längen sind, begrenzt durch geometri-
programm für die gängigsten Anwen- den Profilbreiten und Bügelformen zur sche Vorgaben und produktionstechni-
dungen an (siehe Seiten 6ff.). Auswahl. sche Machbarkeit, frei wählbar (siehe
hierzu auch Seite 16).

Einlagig: HBT 85 - 10/10 - 2 - 1250, h = 120, lü = 430, b= 95, 10∅

Biegerolle
Abmessung der Bügel in [mm] (siehe Seite 7)
Elementlänge L [mm]
Bügeltyp (siehe Seite 6)
Stabdurchmesser ∅ [mm] / Stababstand s [cm]
Profilbezeichnung

Zweilagig: HBT 120 - 10/15 - 5 - 1,250, h = 170, lü = 390

Abmessung der Bügel in [mm] (siehe Seite 9)


Elementlänge L [mm]
Bügeltyp (siehe Seite 8)
Stabdurchmesser ∅ [mm] / Stababstand s [cm]
Profilbezeichnung

HBT-Anschluss mit eingelegter


Streifenfüllung ‚HBT-Strip‘.
(siehe Seite 16)

Zweilagig: HBT- S 220 - 12/20 - 6 - 750, h = 300, lü = 190, 4 Bügel

Abmessung der Bügel in [mm] (siehe Seite 9)


Elementlänge L [mm]
Bügeltyp (siehe Seite 8)
Stabdurchmesser ∅ [mm] / Stababstand s [cm]
Profilbezeichnung - S für 'HBT-Strip' (s. Seite 16)

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 19


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Bestellformular

Einlagige und zweilagige Anschlüsse

h h h h b h
b lü
y lü lü lü b lü

dBr =10 ∅
möglich

Typ 1 Typ 2 Typ 3 Typ 4 Typ 5

h h b1 h h
b2
y lü lü lü lü

dBr =10 ∅

Typ 11 Typ 22 Typ 23 Typ 33

h h h h
lü b1 b2
lü lü lü
y

dBr =10 ∅

Typ 6 Typ 7 Typ 8 Typ 9

1 x Wert (in mm)


falls vorhanden
Stab- Element Anzahl
Profil Stab ∅ abstand Bügel- länge h lü Elemente
Pos. HBT... [mm] s [cm] typ L [mm] [mm] [mm] y b b1 b2 dBr lfm. [Stück]

Hinweis: lü max. nicht überschreiten, siehe Tabelle auf Seite 7 bzw. 9; Bügel- und Profilabmessungen, siehe Seite 6 bis 9

Einlagige Anschlüsse Firma Zweilagige Anschlüsse

Adresse
Fax oder E-mail
bitte zurück an
Stadt, PLZ
HALFEN. h lü
h lü Tel. Nr. b
Adressen siehe
E-Mail Rückseite.
Fax

20 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Ausschreibungstexte

HALFEN Rückbiegeanschluss Typ HBT 85-10/20-1-1250

HALFEN Rückbiegeanschluss HBT mit einlagiger Rückbiegebewehrung in einem verzinkten


Stahlblechverwahrkasten zur Herstellung von Bewehrungsanschlüssen, mit allgemeiner bauauf-
sichtlicher Zulassung Nr. Z-21.8-2035, versehen mit dem RAL Gütezeichen RAL-GZ 658/2 der
Gütegemeinschaft Verankerungs- und Bewehrungstechnik e.V.,

Typ HBT 85 – 10/20 – 1 – 1250 h


mit y lü
85 = Typbezeichnung für Kastenbreite 86 mm mit einlagiger Stabbestückung,
10/20 = Betonstahl B500B mit Stabdurchmesser 10 mm im Stababstand 200 mm,
1 = Standardbügel Typ 1,
1250 = Kastenlänge [mm],
in den Standard-Stababmessungen
Stablänge h = 170 mm,
Stablänge lü = 390 mm,
Hakenlänge y = 95 mm,

oder gleichwertig, liefern und gemäß Montageanleitung des Herstellers einbauen.

HALFEN Rückbiegeanschluss Typ HBT 150-12/15-5-1250

HALFEN Rückbiegeanschluss HBT mit zweilagiger Rückbiegebewehrung in einem verzinkten


Stahlblechverwahrkasten zur Herstellung von Bewehrungsanschlüssen, mit allgemeiner bauaufsicht-
licher Zulassung Nr. Z-21.8-2035, versehen mit dem RAL Gütezeichen RAL-GZ 658/2 der Gütege-
meinschaft Verankerungs- und Bewehrungstechnik e.V.,

Typ HBT 150 – 12/15 – 5 – 1250 h


b
mit

150 = Typbezeichnung für Kastenbreite 150 mm mit zweilagiger Stabbestückung,
12/15 = Betonstahl B500B mit Stabdurchmesser 12 mm im Stababstand 150 mm,
5 = Standardbügel Typ 5,
1250 = Kastenlänge [mm],
in den Standard-Stababmessungen
Stablänge h = 170 mm,
Stablänge lü = 460 mm,

oder gleichwertig, liefern und gemäß Montageanleitung des Herstellers einbauen.

HALFEN Rückbiegeanschlüsse aus Edelstahl

Sinngemäß die obigen Texte anwenden, jedoch „B500B“ ersetzen durch „nichtrostender Betonstahl B500 NR
gem. bauaufsichtlicher Zulassung“.

Weitere Ausschreibungstexte finden Sie unter www.halfen.de

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 21


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
We i t e r e H A L F E N B e w e h r u n g s a n s c h l ü s s e

HALFEN HBS-05 Schraubanschluss

Mit dem HALFEN HBS-05 Schraubanschluss lassen sich Bewehrungsstöße durch ufs
ichtlich

a
einfaches Verschrauben von Muffen- und Anschlussstäben realisieren. Durch seine

Bau
89
5-1
- 1.
r. Z
große Vielseitigkeit lässt sich nahezu jeder Bewehrungsstoß herstellen. HALFEN l.-N t
Zu DIB

n
HBS-05 erfüllt nationale und internationale Bemessungsnormen. Umfangreiche

se
las
z u ge

Gutachten und Versuchsberichte erbringen den Nachweis der Tauglichkeit auch


unter extremen Bedingungen.

Zum Verschrauben wird kein Spezial-


werkzeug und kein Drehmoment-
schlüssel benötigt – eine einfache
optische Kontrolle genügt
HBS-05-Box

HALFEN HSC Stud Connector

Der HALFEN HSC Stud Connector ist eine bauaufsichtlich zugelassene Bewehrung, a uf
sich
tlich

die hinsichtlich der Verankerung im Beton optimiert wurde. Die Vollausnutzung der 73
bau

19
.8-
-21
Bewehrung ist bereits mit extrem geringen Verbundlängen möglich. l. NrZ t
Zu DIB
las n
se
zuge
Besondere Vorteile bieten die HALFEN HSC Anker speziell in hochbewehrten
Bereichen, wie z.B. Konsolen und Rahmenendknoten.

HSC-S HSC-A HSC-SD HSC-HD HSC-H


Muffenstab Anschlussstab Doppel- Ankerkopf Ankerkopf
muffenstab beidseitig einseitig

HALFEN HLB Loop Box

Die HALFEN HLB Loop Box dient zum HLB-S


tlich
sich
uf
effizienten und zeitsparenden Verbin-
a

69
bau

18
den von Beton-Fertigteilen. HLB Loop .8-
-21
N rZ t
l.
Boxen werden in Fertigteilwerken in Zu DIB
n

as
se

l
zuge
zwei zu verbindenden Beton-Elementen
(z.B. Wände) eingebaut. Die Beton- uf
sich
tlich
a

fertigteile werden auf die Baustelle 71


bau

18
.8-
-21
transportiert, per Kran aufgestellt und l. N rZ t
Zu DIB
die Elementfuge wird vergossen.
n

las
se

zuge

HLB-M

22 © 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de


HA L F E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS
Referenzen

Der nach den Entwürfen von Daniel Libeskind entstandene


Kö-Bogen wird als Büro-Gastronomiegebäude sowie als
Einkaufscenter genutzt.

HALFEN lieferte für den Kö-Bogen HALFEN HBT Rückbiege-


anschlüsse. Daneben wurden weitere
HALFEN Produkte eingesetzt:

• HALFEN HTA Schienen


• HALFEN Maueranschlussschienen

© Tom Jasny
• HALFEN HDB Dübelleisten
• HALFEN HBS-05 Bewehrungsschraubanschlüsse

Kö-Bogen, Düsseldorf, Deutschland

Das nach Nikolaus Kopernikus benannte Wissenschafts-


zentrum in Warschau umfasst einen Gebäudekomplex
mit sechs Ausstellungsbereichen.

HALFEN lieferte hier die HALFEN HBT Rückbiegeanschlüsse.

Kopernikus Wissenschaftszentrum, Warschau, Polen

Der DATEV IT-Campus an der Fürther Straße in Nürnberg


bietet 1800 Arbeitsplätze sowie 200 Rückzugs- und Be-
sprechungsräume verschiedener Größen.
Das Gebäude wurde 2015 eingeweiht.

HALFEN lieferte HDB Dübelleisten sowie HBT Rückbiege-


anschlüsse.
© Tom Jasny

DATEV IT-Campus, Nürnberg, Deutschland

© 2015 HALFEN · HBT 15 · www.halfen.de 23


ADRESSEN

VERTRIEB
HALFEN Vertriebsgesellschaft mbH · Liebigstr. 14 · 40764 Langenfeld
Telefon: 02173/970 - 0, Telefax: 02173/970 - 225, E-Mail: info@halfen.de

TECHNISCHE BERATUNG
HALFEN Vertriebsgesellschaft mbH, Technischer Innendienst · Liebigstr. 14 · 40764 Langenfeld

VERANKERUNGSTECHNIK Telefon: 02173/970 - 9020 • Halfenschienen HTA-CE, HZA und Zubehör


Telefax: 02173/970 - 225 • HB Dübelsysteme
E-Mail: ti.stahlbeton@halfen.de • HCW Curtain Wall
• DEMU Hülsenanker

MONTAGETECHNIK Telefon: 02173/970 - 9021 • HALFEN Montageschienen und Halfenschrauben


Telefax: 02173/970 - 225 • HALFEN Flexible Rahmenkonstruktionen
E-Mail: ti.stahl@halfen.de • Montagetechnik - Zubehör

HALFEN POWERCLICK MONTAGESYSTEM Telefon: 02173/970 - 9021 • HALFEN PC Powerclick System 63 + 41 + 22


Telefax: 02173/970 - 225 • HALFEN Powerclick Zubehör
E-Mail: ti.stahl@halfen.de

DETAN STABSYSTEME Telefon: 02173/970 - 9020 • DETAN Zugstabsystem S460


Telefax: 02173/970 - 225 • DETAN Edelstahl Zugstabsystem
E-Mail: ti.stahl@halfen.de

BEWEHRUNGSTECHNIK Telefon: 02173/970 - 9031 • FDB II Durchstanzbewehrung


Telefax: 02173/970 - 225 • HDB Dübelleiste, Durchstanzbewehrung

© 2015 HALFEN Vertriebsgesellschaft mbH,


E-Mail: ti.stahlbeton@halfen.de • HBS-05 Schraubanschluss

gilt auch für auszugsweise Vervielfältigung


• HBT Rückbiegeanschluss
• HSC Stud Connector
• HLB Loop Box
• HUC Universal Connection
• HSD Schubdorn
Telefon: 02173/970 - 9030
• HCC Stützenschuh
Telefax: 02173/970 - 225
• HIT Iso-Element
E-Mail: ti.stahlbeton@halfen.de
• ISI Schalldämmprodukte
• MBT Bewehrungsanschluss

TRANSPORTANKERSYSTEME Telefon: 02173/970 - 9025 • Kugelkopfanker


Telefax: 02173/970 - 427 • FRIMEDA Transportanker
E-Mail: ti.tpa@halfen.de • HD-Anker
• Hülsenanker

BETONFASSADE Telefon: 02173/970 - 9026 • FPA Fassadenplattenanker und Zubehör


Telefax: 02173/970 - 225 • BRA Brüstungsanker
E-Mail: ti.fassade@halfen.de • SP Sandwichplattenanker
• HBJ Betojuster

FASSADE VERBLENDMAUERWERK Telefon: 02173/970 - 9035 • HK4 Konsolanker und Zubehör


Telefax: 02173/970 - 225 • GA Gerüstanker
E-Mail: ti.fassade@halfen.de • Luftschichtanker
PDF 08/15

FASSADE NATURSTEIN Telefon: 02173/970 - 9036 • Bodyanker


Telefax: 02173/970 - 225 • Einmörtelanker
E-Mail: ti.fassade@halfen.de • Zubehör
INTERNET
www.halfen.de • Produkte • News/Presse • Druckschriften • Software • Service • Referenzobjekte • Kontakt/Adressen • Unternehmen
HINWEIS ZU DIESEM KATALOG
R - 020 - 08/15

Technische und konstruktive Änderungen vorbehalten


Die Informationen in diesem Druckerzeugnis basieren auf dem uns bekannten Stand der Technik zur Zeit der Drucklegung.
Technische und konstruktive Änderungen bleiben zu jeder Zeit vorbehalten. Die HALFEN Vertriebsgesellschaft mbH HALFEN GmbH
übernimmt für die Richtigkeit der Angaben in diesem Druckerzeugnis und eventuelle Druckfehler keinerlei Haftung.
Das Qualitätsmanagementsystem der Halfen GmbH ist für die Standorte in Deutschland, Frankreich, Niederlande, Österreich,
Polen, der Schweiz und der Tschechischen Republik zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008, Zertifikat-Nr. QS-281 HH.