Sie sind auf Seite 1von 2

Fragestellungen zum Text

1. Ersetzen Sie das kursiv Geschriebene durch andere Ausdrucksformen.


2. Verwenden Sie ____________ in einem anderen Ko(n)text.
3. Welches ist die Geltung von ____________ in diesem Ko(n)text?
4. Schreiben Sie die Ausdrücke heraus, die einem Wortfeld zugeordnet werden können.
5. Finden Sie im Text für die vorkommenden Unterbegriffe den Oberbegriff.
6. Geben Sie die Ausdrucksformen an, die dem Oberbegriff ____________ zugeordnet
werden können.
7. Schreiben Sie die Ausdrücke heraus, die in einer Teil-Ganzes-Relation zueinander
stehen.
8. Geben Sie andere Zusammensetzungen mit -____________ an.
9. Nennen Sie bedeutungsäquivalente stilistisch differenzierte Ausdrucksmittel.
10. Finden Sie für ____________ bedeutungsäquivalente Ausdrücke.
11. Umschreiben Sie ____________.
12. Geben Sie das deutsche/fremdsprachliche Pendant zu ____________ an.
13. Geben Sie die Leistung des Präfixes ____________- an!
14. Verdeutlichen Sie die Geltung von ____________ in verschiedenen Syntagmen.
15. Geben Sie die Leistung des Suffixes -____________ an.
16. Finden Sie für ____________ das fremdsprachliche Synonym.
17. Erläutern Sie das Fettgedruckte. Bilden Sie dazu einen adäquaten Kontext.
18. Definieren Sie aus stilistischer Sicht den Status von ____________. Geben Sie die
kommunikative Geltung an.
19. Finden Sie im Text andere Ausdrucksformen für ____________.
20. Bilden Sie Beispiele mit ____________.
21. Identifizieren Sie feste Wortverbindungen (Phraseologismen, Kollokationen) im Text.
22. Welche Funktion erfüllt ____________ -? Geben Sie dessen Leistung im Kontext an.
23. Geben Sie die fachsprachlichen Synonyme für ____________ an.
24. Ordnen Sie dem Oberbegriff ____________ die im Text vorkommenden
Unterbegriffe zu.
25. Geben Sie das Gegenteil von ____________ an.
26. Identifizieren Sie im Text markierte lexikalische Einheiten (diaintegrativ,
diachronisch, diatopisch, diastratisch, diatechnisch, diaevaluativ, diafrequent,
diatextuell, diamedial).
Markierungen zur Einordnung einer lexikalischen Einheit

→ diaintegrativ
→ diachronisch
→ diatopisch
→ diastratisch
→ diatechnisch
→ diaevaluativ
→ diafrequent
→ diatextuell
→ diamedial

Diese Markierungen überschneiden sich teilweise;


man kann ein Wort auch mehreren Markierungen zuordnen:

- nach der SOZIALEN Beschränkung [als Gruppen-/Sonderwortschatz]:


diastratisch
- nach der BEVORZUGUNG/MEIDUNG in der schriftlichen/mündlichen
Kommunikation:
- diamedial
- nach der HERKUNFT [Fremdwort vs. Lehnwort]: diaintegrativ
- nach der emotionalen WERTUNG [neutral oder emotional bewertend]:
diaevaluativ
- nach der RÄUMLICHEN Beschränkung [als Regionalismus]: diatopisch
- nach der CHRONOLOGIE [Archaismus/Historismus vs. Neologismus]:
diachronisch
- nach der FACHLICHEN Beschränkung [als Terminus]: diatechnisch
- nach der TEXTFREQUENZ [beliebt/selten im Gebrauch]: diafrequent
- nach dem VORKOMMEN in bestimmten Textsorten: diatextuell