Sie sind auf Seite 1von 3

 Notenkenntnisse im Violin- und

Bassschlüssel
 Kenntnisse der Tonarten und
ihrer Vorzeichen in Dur und Moll
 Kenntnisse der Dur- und Moll-
Skalen sowie der modalen
Leitern/Kirchentonarten
 Bestimmen und Notieren von
Intervallen im Oktavraum
 Bestimmen und Notieren von
Dreiklängen (Dur, Moll,
vermindert, übermäßig) und
Dominantseptakkorden, jeweils
mit Umkehrungen
 Kenntnis der Haupt- und
Nebenfunktionen in Dur und Moll
 Aussetzen einer kurzen Kadenz
(vierstimmig) nach Funktions-
Pflichtfach Tonsatz (schriftlich)
bzw. Stufensymbolen
 Analyse zweier kurzer
Musterbeispiel (PDF, 236 KB) Partiturausschnitte
unterschiedlicher Epochen

 Melodiediktat (barocke und/oder


klassische Melodien)
 Rhythmusdiktat (binäre und
ternäre Rhythmen mit
Überbindungen und/oder
Synkopen)
 Bestimmen von Dur- und Moll-
Skalen sowie der modalen
Leitern/Kirchentonarten
 Bestimmen und Notieren von
Intervallen im Oktavraum
 Bestimmen von Dreiklängen und
Dominantseptakkorden mit
Umkehrungen (auf- und abwärts)
Pflichtfach Gehörbildung
 Höranalyse zweier kurzer
(schriftlich) Musikbeispiele unterschiedlicher
Epochen
Musterbeispiel (PDF, 101 KB)
Hans
Bremen

 MUSIKTHEORIE / ALLGEMEINE MUSIKLEHRE:


Tonbezeichnungen, Intervalle, Dreiklänge und deren
Umkehrungen,Vierklänge und deren Umkehrungen, Tonleitern und
Skalen, Tonarten, Akkordauflösungen, Funktions- und
Stufenbezeichnungen
 GEHÖRBILDUNG
Intervalle, Dreiklänge und deren Umkehrungen, Vierklänge und
deren Umkehrungen, Melodiediktat, zweistimmiges Diktat,
Rhythmus-Schulung, Übungen zum selbständigen Hörtraining

Detmold

 Musiktheorie: Nachweis der Beherrschung der „Allgemeinen Musiklehre“, Grundkenntnisse in der


Harmonielehre. Schriftlicher Test von 60 Minuten Dauer: Notation, Takt/Rhythmus, Intervalle,
Tonleitern (einschl.Kirchentonarten), Akkordaufbau. Fortführung einer gegebenen Melodie;
elementarer 2-stimmig linearer und 4-stimmig homophoner Liedsatz; (ggfs. ergänzende
mündliche Prüfung). Mustertest
 Hörfähigkeit: Überprüfung der begabungsmäßigen Anlagen und der Vorbildung. Schriftlicher Test
von etwa 60 Minuten Dauer: Taktarten, Rhythmisierung einer Tonreihe, Intervall- und
Akkorddiktat, einfacher 2-stimmiger Satz, melodische Gedächtnisaufgabe, Tonveränderungen in
freitonalen Klängen, Erkennen von rhythmischen und melodischen
Fehlern. Mustertest und Lösungen

Frankfurt

Hörfähigkeit
In einem schriftlichen Test von etwa 60 Minuten Dauer hat der Bewerber die Fähigkeit
nachzuweisen, elementare rhythmische, melodische, harmonische, klangliche und formale
Zusammenhänge hörend zu erkennen (vgl. Mustertest).
Downloads:
Mustertest Hörfähigkeit (Instrumentalausbildung)
Lösungen Hörfähigkeit (Instrumentalausbildung)
Mustertest Hörfähigkeit (Orchesterdirigieren)
Lösungen Hörfähigkeit (Orchesterdirigieren)

Musiktheorie
In einer schriftlichen Prüfung (maximal 90 Minuten) sollen folgende Aufgaben bearbeitet
werden:

 Vierstimmige Bearbeitung einer gegebenen Melodie


 Eine vorgegebene Melodie weiterführen und beenden (ungefähre Taktzahl wird
vorgegeben) und eine ein- oder mehrstimmige Begleitung hinzukomponieren; drei
Melodien verschiedener Epochen und Stilrichtungen werden zur Wahl gegeben
 Bestimmen von Akkorden und Akkordfortschreitungen
 Kommentieren eines vorgelegten Partiturausschnitts unter Berücksichtigung von
Instrumentation, Klangfarbe, stilistisch-historischer Einordnung, Form, Satztechnik,
Charakter

Leipzig

1. Tonsatz (nur für 1. Semester - Kenntnisse von Akkorden in ihren verschiedenen Formen
sowie von Dur-, Mollund modalen Skalen - Ergänzen einer Melodie durch eine zweite
Stimme (Ober- oder Unterstimme) - Harmonieanalyse an einem leichten Satz des 18. oder
19. Jahrhunderts - Fortführen eines Melodieanfangs (Dauer: ca. 15 Minuten)

2. 2. Gehörbildung (nur für 1. Semester) - Vom-Blatt-Singen einer einfachen Melodie -


Nachklopfen elementarer Rhythmen - Nachsingen oder -spielen und Bestimmen von Dur-,
Moll-Skalen, Intervallen und Dreiklängen - Bestimmen einer einfachen Klangverbindung -
Nachsingen oder -spielen und Analysieren einer tonalen Melodie: Grundton, Tonumfang,
Form (Dauer: ca. 10 Minuten)