Sie sind auf Seite 1von 116

3/15 Technik · Praxis · Wissen · Beratung · Imaging · Workshops 3/15 Mai – Juni · 690 €

Österreich 7,50 € / BeNeLux 8,10 € / Schweiz 13,80 sfr

60
TESTS
TEST-FEST:
Alle 20 APS-C-
Erster Test
Nikon D7200
SLRs!
Das neue Top-Modell
MEGA-TEST:
Alle 30 Weitwinkel-Zooms!
FOTOPRAXIS
Erster Test LANDSCHAFT & HDR
Neue System- HDR-Workshop

Kameras Aufnahmepraxis
Verlauf- und Pol-Filter
Pentax K-S2
Fujifilm X-A2
Olympus E-M5 II

Erster Test
Neue Objektive TEST
Qualitäts-Offensive für die Foto-Saison  Neuartige Kugelköpfe
Das Weitwinkel - Objektiv mit enorm
großer Blendenöffnung wurde kon-
struiert für die neueste Generation
digitaler SLR-Kameras und eröffnet
einen neuen Horizont der Bildquali-
tät. Die extrem hohe Lichtstärke von
F1.4 erlaubt den Einsatz auch unter
schwachen Lichtverhältnissen.

Das erste Modell der neuen

Art-Produktlinie
24mm F1.4 DG HSM
inkl. Gegenlichtblende und Köcher

www.sigma-foto.de www.sigma-global.com www.facebook.com/SIGMAFoto


Editorial 3

Darf es etwas mehr


als 100% sein?
Eine Frage taucht immer häufiger in den Leser-
Mails auf: Wie ist es möglich, dass eine Kamera
oder ein Objektiv höhere Werte als die mit 100%
angegebene Maximalauflösung des Sensors
erreicht? Das ist durchaus möglich und physika-
lisch bedingt. Es kann aber auch das Werk einer
offensiven kamerainternen Detailaufbereitung

DAS
sein, die das Bild mit Artefakten anreichert.

Die Nyquist-Frequenz gibt die theoretische Maximalauflösung eines Bild-


sensors an, wobei diese Angabe immer für die Bildhöhe gilt. Das ist die
KRAFTPAKET
Vertikale in der Querformat-Haltung. Der Pixel-Pitch, also der Abstand der
Pixel-Mittelpunkte, ist in der Horizontalen und Vertikalen gleich groß, so
IM
dass sich daraus keine Unterschiede in der
Abtastfrequenz des Sensors ergeben. In
KLEINFORMAT
beiden Diagonalen ist die Abtastfrequenz
jedoch höher als in der Vertikalen und Vorsicht Suchtgefahr! Klein, kleiner,
Horizontalen (siehe nebenstehende Skizze). am kleinsten – diesem Trend folgt der
In Fachkreisen geht man davon aus, dass neue ClassicBall 2 und ist trotzdem ein
eine diagonale Auflösung von bis zu 130% wahres Kraftpaket im Kompaktformat.
der Nyquist-Frequenz auch ohne Artefakte Mit lediglich 315g Gesamtgewicht bringt
theoretisch möglich ist. Werden die 100% in er eine maximale Tragkraft von 5kg mit.
ABTASTFREQUENZ In den Diagonalen der Horizontalen und Vertikalen überschrit- Nichtsdestotrotz ist er ein vollwertiges
ist die Abtastfrequenz der Sensoren hö- ten, dann sind es Artefakte, die von einer Mitglied der erfolgreichen ClassicBall-
her als in der Vertikalen und Horizontalen.
offensiven kamerainternen Detailaufberei- Familie von NOVOFLEX.
tung dem Bild hinzugefügt werden. Drei Hochformatöffnungen, eine inte-
Segment 3
Wir messen bei Kameras die Auflösung in grierte Vorbremsung (Friktion) über
Segment 4 Segment 2 acht Segmenten, die alle Richtungen 5 vordefinierte Werte und eine „echte˝
abdecken (siehe nebenstehende Skizze). Panoramadrehfunktion machen den
Die Segmente 6 und 2 entsprechen der ClassicBall 2 zu einem wahren Allround-
Segment 5 Segment 1
aufsteigenden Diagonalen, die Segmente 4 talent für Systemkamerafotografen, die
und 8 der absteigenden Diagonalen. In auf hochwertiges Zubehör Wert legen.
diesen vier Segmenten kann die Auflösung Dank der Möglichkeit, ihn auch kopf-
Segment 6 Segment 8
höher als in der Bildhöhe sein (Nyquist- stehend zu verwenden, der integrierten
Segment 7 Frequenz). Die Auflösung wird in allen Libelle und einer 360° Skalierung bietet
DIFFERENZIERT Wir messen die Auflö- Richtungen gemessen und der Mittelwert in der CB2 auch den schnellen Einstieg in
sung in jeder Richtung und können fest- LP/BH angegeben. Daher kann es durchaus die Panoramafotografie.
stellen, wo die 100% überschritten sind.
sein, dass eine Kamera oder ein Objektiv
auch ohne Artefakte mehr als 100% der Nyquist-Frequenz auflöst.
Die Auflösung wird in der digitalen Fotografie in Linienpaaren pro Bildhöhe
angegeben (siehe Seite 105). Grundsätzlich wird aber die Auflösung in
jeder Richtung und in jedem Segment zunächst in Linienpaaren pro Pixel
gemessen und von der Analyzer-Software auf die jeweilige Bildhöhe (PH,
Picture Height) umgerechnet nach der Formel: f_nyq = 0,5 LP/pix * PH [pix].
Durch diese interne Umrechnung ist die Angabe der Auflösung in LP/BH NOVOFLEX
(Linienpaaren pro Bildhöhe) prinzipiell unabhängig von der Orientierung, Präzisionstechnik GmbH
bei der gemessen wurde. Daher sind die Angaben der Auflösung in LP/BH Brahmsstraße 7
für alle Richtungen (Vertikale, Horizontale, beide Diagonalen) vollkommen 87700 Memmingen
Deutschland
miteinander vergleichbar. Telefon +49 8331 88 888
Fax +49 8331 47 174
mail@novoflex.de
Dr. Artur Landt, www.novoflex.de
Herausgeber und Chefredakteur
4 Inhalt

ALLE 60 TESTS IN­ MAKRO-FOTOGRAFIE


Das ist unser Themenschwer-
DIESER ­AUSGABE punkt in dieser Ausgabe. Darauf
Kameras abgestimmt haben wir die Tests
sämtlicher aktueller Makro-
SLR-KAMERAS (APS-C-FORMAT)
Objektive sowie Ring-Blitze und
NIKON D7200.............................................................14
PENTAX K-S2..............................................................17
Makro-Stative.
SPIEGELLOSE SYSTEME (APS-C-FORMAT)
FUJIFILM X-A2............................................................40
SAMSUNG NX-1 (REFERENZ-TEST)............................43
SPIEGELLOSE SYSTEME (M-FT-FORMAT)
OLYMPUS OM-D E-M5 MARK II..................................44
ALLE SLR-KAMERAS IM APS-C-FORMAT
CANON EOS 7D MARK II............................................22
CANON EOS 70D........................................................23
CANON EOS 700D......................................................24
CANON EOS 100D......................................................25
CANON EOS 1200D....................................................26
NIKON D3300.............................................................27
NIKON D5300.............................................................28
NIKON D5500.............................................................29 THEMEN-SCHWERPUNKT In dieser Ausgabe von FOTOTEST steht die Landschaftsfotografie im Mittelpunkt.
NIKON D7100.............................................................30 Darauf abgestimmt sind auch unsere Tests, wie beispielsweise die aller aktuellen extremen Weitwinkelzooms
PENTAX K3.................................................................31 des Marktes.
PENTAX K-5IIS............................................................32
PENTAX K-50..............................................................33
PENTAX K-500............................................................34
PENTAX K-S1..............................................................35
11 KAMERAS 61 OBJEKTIVE
SIGMA SD1 MERRILL..................................................36
SONY SLT ALPHA 58..................................................37 14 Erster Test Nikon D7200 64 Erster Test Weitwinkel-
SONY SLT ALPHA 65..................................................38 Segelt das neue Flaggschiff der Hauses zooms
SONY SLT ALPHA 77 II...............................................39 Nikon den anderen SLR-Kameras im Die neuen APS-C-Zooms: Canon EF-S
APS-C-Format davon?
Objektive 4,5-5,6/10-18 mm IS STM, Canon EF-M
4-5,6/11-22 mm IS STM, Fujinon XF
EXTREME WEITWINKELZOOMS (APS-C-FORMAT)
CANON EF-S 4,5-5,6/10-18 mm IS STM........................66
17 Erster Test Pentax K-S2 4/10-24 mm R OIS, Tokina AT-X PRO
CANON EF-M 4-5,6/11-22 mm IS STM..........................65 Kompakt und wetterfest präsentiert sich 2,8/11-20 mm DX.
FUJINON XF 4/10-24 mm R OIS....................................64 die neue SLR-Kamera im APS-C-Format.
TOKINA AT-X 2,8/11-20 mm PRO DX........................... 67
68 Test Neue Testmethode
EXTREME WEITWINKELZOOMS (VOLLFORMAT) 20 Mega-Test Alle APS-C-SLRs
CANON EF 4/11-24 mm L USM................................... 74
Alle aktuellen Spiegelreflex-Kameras mit Alle aktuellen extremen Weitwinkel-
CANON EF 4/16-35 mm IS USM.................................. 76 zooms für das APS-C-Format.
SONY ZEISS VARIO-TESSAR T* APS-C-Sensoren nach der neuen Testme-
FE 4/16-35 mm ZA OSS............................................... 77 thode im großen Testvergleich!
TAMRON SP 2,8/15-30 mm DI VC USD........................ 75 73 Erster Test Festbrennweite
LICHTSTARKES WEITWINKEL (VOLLFORMAT)
SIGMA ART 1,4/24 mm DG HSM................................. 73
40 Erster Test Fujifilm X-A2 Das neue Sigma ART 1,4/24 mm DG
Designkamera mit hohen Ambitionen HSM für das Vollformat ist lichtstark

Fotos: Creative Travel Projects/Shutterstock.com, Hersteller · Titel: f11photo/Shutterstock.com, Hersteller


Neue Testmethode bei den spiegellosen Systemen im und sehr gut.
EXTREME WEITWINKELZOOMS (APS-C-FORMAT) APS-C-Format.
AB SEITE 68 74 Erster Test Weitwinkel-
CANON EF-S 3,5-4,5/10-22 mm USM
NIKON AF-S 3,5-4,5/10-24 mm DX G ED 44 Erster Test Olympus E-M5 II zooms
NIKON AF-S 4/12-24 mm DX G IF ED Auch bei den spiegellosen Systemen im Die neuen Vollformat-Zooms: Canon EF
PENTAX SMC 4/12-24 mm DA ED AL
SAMSUNG NX 4-5,6/12-24 mm ED Micro-FourThirds-Format kommt mit dem 4/11-24 mm L USM, Canon EF 4/16-35
SIGMA AF 4,5-5,6/8-16 mm EX DC HSM OSS
SIGMA AF 3,5/10-20 mm EX DC HSM
neuen OM-D-Modell Bewegung in den mm IS USM, Sony Zeiss Vario-Tessar T*
SIGMA AF 4-5,6/10-20 mm EX DC HSM Markt. FE 4/16-35 mm ZA OSS, Tamron SP
SONY E SEL 4/10-18 mm OSS
SONY SAL 4,5-5,6/11-18 mm DT 2,8/15-30 mm Di VC USD.
TAMRON AF 3,5-5,6/10-24 mm SP DI II LD ASPH. IF
TOKINA AT-X 2,8/11-16 mm PRO DX II 47 FOTOPRAXIS
TOKINA AT-X 4/12-28 mm PRO DX 78 Test Neue Testmethode
EXTREME WEITWINKELZOOMS (M-FT-FORMAT)
AB SEITE 72 50  Workshop I Bildbearbeitung Alle aktuellen extremen Weitwinkel-
OLYMPUS M.ZUIKO DIGITAL 4-5,6/9-18 mm ED
HDR-Workflow mit Photoshop und mit HDR zooms für das Vollformat.
PANASONIC LUMIX G VARIO 4/7-14 mm ASPH.
EXTREME WEITWINKELZOOMS (VOLLFORMAT) Efex Pro: Die Vorteile beider Programme
AB SEITE 78
optimal kombinieren. 80 Wissen Alles über
CANON EF 2,8/16-35 mm L II
NIKON AF-S 2,8/14-24 mm G ED extreme Weitwinkel
NIKON AF-S 4/16-35 mm G ED VR
SIGMA 4,5-5,6/12-24 mm DG HSM II
54 Workshop II Aufnahmepraxis Alles Wissenswerte über die Faszination
SONY ZEISS VARIO-SONNAR T* 2,8/16-35 mm ZA SSM Mit natürlichem Licht zaubern. Wie man extremer Weitwinkel-Objektive.
TOKINA AT-X 2,8/16-28 mm PRO FX
das Sonnenlicht in der Landschaftsfotogra-
Stativköpfe fie für die gewünschte Lichtstimmung am
besten einsetzen kann. 85 ZUBEHÖR
BENRO G2...................................................................93
CULLMANN CONCEPT ONE OH6.5............................88
14 NEUER SLR-STAR 88 Erster Test Stativköpfe
DÖRR HQ 33...............................................................92
NOVOFLEX BALL NQ..................................................90 Nikon will mit der D7200 das Top-Modell Kugelköpfe der neuen Generation mit
SIRUI K-40X................................................................91 im APS-C-Format auf den Markt bringen. neuartiger Klemmung.
TILTALL BH-30.............................................................89 Wir haben sie bereits getestet.
94 Wissen Polfilter
Mit Polarisations- und Verlauffilter
IN JEDEM HEFT können Sie spektakuläre Landschafts-
fotos aufnehmen.
115 ABO-Bestellung
111 Bestenliste 98 Fotowettbewerb
Die besten Fotos unserer Leserinnen
104 Testgrundlagen und Leser in der
114 Vorschau/Impressum Foto-Galerie.

20 MEGA-TEST
64 ALLE WEITWINKELZOOMS Alle aktuellen SLR-Kame-
Wir haben alle neuen extremen Weitwinkelzooms ras im APS-C-Format
getestet. Und alle aktuellen Modelle des Marktes nach der neuen
nach der neuen Testmethode ausgewertet. Testmethode!
GroTura GmbH
GroTura
Foto I VideoGmbH
I Zubehör
Foto I Video I Zubehör
Rabenauer Str. 11
35457 Lollar
Rabenauer
Deutschland
35457 Lollar
Str. 11
Stative, Taschen
Stative, Taschen
Deutschland
Telefon: +49(0)6406 7759 340
Telefax:
Telefon: +49(0)6406
Telefax:
+49(0)6406 7759
7759 285
340
+49(0)6406 7759 285
info@grotura.de
und
und Zubehör
Zubehör
www.grotura.de
info@grotura.de
www.grotura.de
6 News & Trends

System-Kamera
Nikon 1 J5
539 Euro
www.nikon.de

Hohe Serienbildgeschwindigkeit
und die Möglichkeit, Videos in
4K-Qualität aufzunehmen sind
die Besonderheiten der neuen
kompakten System-Kamera 1 J5
von Nikon. Ein neuer, rückwär-
tig belichteter CMOS-Bildsensor
im CX-Format mit einer Auflö-
sung von 20,8 Megapixeln soll für verbesserte Fotoquali-
tät sorgen. Die Präzision des Autofokussystems bei schlech-
ten Lichtverhältnissen wurde ebenfalls verbessert. So entsteht,
selbst wenn bei Sportaufnahmen die Serienbildfrequenz von 20 Bil-
dern pro Sekunde genutzt wird, kaum Ausschuss. Bei abgeschaltetem
Autofokus schafft die Kamera bei voller Auflösung sogar 60 Aufnah-
men pro Sekunde. Die Empfindlichkeit lässt sich bis zu einem Wert
von ISO 12.800 einstellen – die verbesserte Rauschunterrückung soll
selbst dann für brauchbare Bildresultate sorgen. Zur Kontrolle dient ein
neigbarer Touchscreen, Bildeinstellungen werden mit Hilfe von manuellen
Bedienelementen vorgenommen. Ein WLAN-Modul ist integriert, die Ver-
bindung mit entsprechend ausgestatteten Smartphones lässt sich dank NFC-
Technik durch einfaches Berühren der beiden Geräte herstellen.
Die Nikon 1 J5 gibt’s in mehreren Farbvarianten: Gehäuse und Objektiv in Schwarz, Ge-
häuse in Silber/Weiß mit Objektiv in Silber oder Gehäuse in Silber/Schwarz mit Objektiv
in Silber. Zusammen mit dem 1 NIKKOR VR 10-30 mm PD-Zoom kostet sie 539 Euro, ein
Kit mit dem NIKKOR VR 10-100 mm in Schwarz wird für 749 Euro angeboten.

Fine Art-Papier Norbert Rosing zeigt:


SIHL MASTERCLASS „Wildes Deutschland“ im National-
FOTOPAPIER park Hainich in Thüringen
Ab 51 Euro www.nationalpark-hainich.de

www.sihl-direct.de Eine Liebeserklärung an meine Heimat – so könnte der Untertitel der Fotoaus-
stellung „Wildes Deutschland“ lauten, die National Geographic noch bis zum 28.
Anwender von glänzenden und seidenglänzenden Juni 2015 im Thüringer Nationalpark Hainich in Kooperation mit dem Fotoher-
Fotopapieren mit großem Druckvolumen können ab steller CEWE präsentiert. Mit 42 großformatigen Motiven entführt uns der Na-
sofort die praktischen 100 Blatt Packungen (DIN A4, turfotograf Norbert Rosing in die spannendsten deutschen Naturlandschaften.
210 x 297 mm) für folgende Produkte nutzen: SIHL Der 1953 im Münsterland geborene Fotograf erkundet seit Jahrzehnten mit seiner
MASTERCLASS Lustre Photo Paper 300 (4844), SIHL Kamera die Natur der nördlichen Hemisphäre. „Seine Fotos sind eine Hommage
MASTERCLASS High Gloss Photo Paper 330 (4841) an unsere heimische Natur und laden den Betrachter ein, auf eine Entdeckungs-
und SIHL MASTERCLASS Metallic Pearl High Gloss reise des zweiten Blicks zu gehen“, sagt Florian Gless, Chefredakteur von Natio-
Fotos: Hersteller, Norbert Rosing

Photo Paper 290 (4840). Das alles führt bei großen nal Geographic Deutschland. Die Öffnungszeiten der Ausstellung in Thiemsburg
Druckaufträgen und Serienpro- (direkt am Baumkronenpfad): Montag bis Sonntag 10.00 – 19.00 Uhr.
duktionen gegenüber den bis-
herigen 25er-Packungen zu
einfacherem Handling
und zu etwa 10% ge-
ringeren Kosten.
Die neuen 100er
Packungen
kann man
online bei
der Sihl
Direct GmbH
bestellen.
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Avenso GmbH, Ernst-Reuter-Platz 2, 10587 Berlin, Deutschland.
Alle Rechte vorbehalten. Fotograf: Marc Krause *Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Schon mal mit einem ECHTER FOTO-ABZUG


AUF ALU-DIBOND
echten Kontrollfreak z.B. im Format 30 x 20 cm
zusammengearbeitet? schon ab
Es gibt nichts Besseres. 35,95 €
Erleben Sie Ihre Fotos in
Galerie-Qualität.
Aus dem Fotolabor der Profis.

WhiteWall.de 10 € Gutschein
Stores in Berlin/Düsseldorf Gutscheincode: WW15FTT04

Mindestbestellwert 70 €
Gültig bis 21.07.2015*
Online oder in unseren Stores einlösbar
8 News & Trends

Foto-Wissen Kamera-Taschen
Neuigkeiten aus dem Lowepro Fastpack
Rheinwerk-Verlag 120/150 Euro
29,90 Euro/39,90 Euro www.lowepro-deutschland.de
www.rheinwerk-verlag.de
Zwei neue Rucksäcke der Serie Fastpack
Wer sich vom einfachen Knipser hin zum kreativ stellt Lowepro vor: Den BP 150 AW II
gestaltenden Fotografen entwickeln möchte, hat und den BP 250 AW II. Unverändert
eine Menge zu lernen. Besonders einfach geht das ist das erfolgreiche Designkonzept der
mit Hilfe des neuen Buches „Die kreative Fotoschu- Fastpack-Rucksäcke mit den drei Auf-
le“ von Markus Wäger. Der Autor verfolgt einen bewahrungszonen für Kamera, Notebook
konsequenten Ansatz: „Das Ziel der Fotografie sind und Zubehör. Neu ist das integrierte All-
die kreativen Aspekte – und nicht das Aneignen von Wetter-Cover, eine Stativbefestigung und das
Brennweiten-, Blenden- und Zeiteinstellungen“. Notebookfach mit integriertem Bereich für einen
Der Autor hat vor allem die Vermittlung der vier Tablet-PC. Die Kamerafächer der Fastpack-Ruck-
wesentlichen Elemente für gute Fotos im Sinn: Per- säcke liegen gut geschützt unter verstell-
spektive, Schärfe, Licht und Komposition. Das 437 baren Sicherheitsdeckeln. Je nach
Seiten starke Buch kostet 29,90 Euro. Umfang der Kameraausrüstung
Die beiden Werke zur Erklärung der neuen Canon können Fotografen die Innen-
EOS 7D Mark II wenden sich hingegen an erfah- einteilung im Kamerafach
rene Fotografen, die aus dieser hochwertigen Kame- flexibel anpassen. Für den
ra das Beste herausholen wollen. „Canon EOS 7D schnellen Transport zum
Mark II – Das Kamerahandbuch“ wurde von Hol- Check-In-Schalter lassen
ger Haarmeyer und Christian Westphalen verfasst. sich die Fastpack mit Be-
Darin werden auf 447 Seiten alle Funktionen, Pro- festigungsgurten an der
gramme und Menüs im Detail erklärt. Außerdem Rückseite eines Rollkoffers
gibt’s Praxistipps zum Fotografieren und Filmen mit befestigen. Der Fastpack BP
der Canon EOS 7D Mark II sowie Ratgeber für Ob- 150 AW II (119,90 Euro) wiegt
jektive, Blitzgeräte und Zubehör. In direkter Kon- 1,4 Kilogramm und hat ein Au-
kurrenz dazu steht „Canon EOS 7D Mark II – Das ßenmaß von 25,0 x 23,0 x 47,0 cm.
Handbuch zur Kamera“von Dietmar Spehr, veröf- Der Fastpack BP 250 AW II wiegt 1,8 Ki-
fentlicht im Vierfarben-Verlag, der eng mit Rhein- logramm und ist mit einem Außenmaß von
werk zusammenarbeitet. Der wesentliche Un- 31,0 x 26,0 x 50,0 cm etwas größer. Sein Preis:
terschied ist, dass dieses Buch sich stärker an der 149,90 Euro.
konkreten Umsetzung einzelner Foto-Aufgaben mit
Hilfe der EOS 7D Mark II orientiert. Beide Kamera-
Handbücher kosten 39,90 Euro. Superzoom-Kamera
Nikon COOLPIX P900
619 Euro
www.nikon.de

Nikon legt die neue Coolpix P900 vor allem Naturfotografen ans Herz. Dank dem
Zoom-Objektiv, das umgerechnet auf das Kleinbildformat einen Brennweitenbereich
von 24 bis 2.000 mm abdeckt, lassen sich selbst sehr weit entfernte Motive ganz groß
ins Bild setzen. Die maximale Blendenöffnung reicht von 2,8 in der Weitwinkelein-
stellung bis zu 6,5 im Telebereich – gemessen am Brennweitenumfang durchaus re-
spektable Werte. Vor allem im Telebereich sorgt der Dual-Detect-Bildstabilisator auch
bei Freihand-Aufnahmen für scharfe Fotos. Er arbeitet mit einer kombinierten Stabi-
lisierung des Objektivs und des 16-Megapixel-Aufnahmesensors. Zur Motivkontrolle
gibt es sowohl einen dreh- und schwenk-
baren Bildschirm als auch einen elektro-
nischen Sucher. Integriert sind außerdem
ein Empfänger für satellitengestützte GPS-
Ortsbestimmung der Fotos und WLAN.
Fotos: Hersteller
Fototest 3/159

Zoom-Kompakte
Olympus Stylus SH-2
299 Euro
www.olympus.de

Vor allem in dunkler Aufnahmeumgebung soll die neue Kompaktkamera Olympus Stylus SH-2 erstaunlich gute Bildresultate liefern. Dafür sor-
gen der neue Nachtaufnahmemodus und der optische 5-Achsen-Bildstabilisator. Die Kamera im kompakten und robusten Metallgehäuse im
Retro-Look hat ein 24-fach-Telezoomobjektiv. Eine Innovation in dieser Kameraklasse ist Live Composite: Soll etwa die Bewegung der Sterne am
Nachthimmel oder ein Kind, das mit einer Wunderkerze winkt, festgehalten werden, macht die Kamera mehrere Aufnahmen und setzt diese
später zu einem Motiv zusammen. Dank WLAN kann die Kamera mit Hilfe eines Smartphones ferngesteuert werden.

Neue E-Objektive Sony nimmt sein Engagement im professionellen Fotobereich ernst. Gleich vier neue
Objektive bietet der Hersteller für seine Vollformat-Kameras mit E-Mount, also für

Für Sony Alpha 7-Serie die Alpha 7-Serie an. Das SEL-35F14Z (1.699 Euro) ist ein lichtstarkes Weitwinkel-
Objektiv mit einer Festbrennweite von 35 Millimetern. Die offizielle Bezeichnung

Verschiedene Preise lautet ZEISS Distagon T* FE 1,4/35mm ZA. Mit dem SEL-28F20 (449 Euro) gibt es
eine weitere Festbrennweite mit 28 mm und Anfangsöffnung 2,0. Das SEL-90M28G
www.sony.de (Preis noch nicht bekannt) ist ein Makroobjektiv mit einer Brennweite von 90 mm
bei Ausgangsblende 2,8. Mit dem SEL-24240 (999 Euro) gehört auch ein Zoomob-
jektiv zu den Neuvorstellungen. Dank großem Brennweitenbereich (24–240 mm) lässt es sich universell einsetzen und eignet sich für Land-
schaftsaufnahmen ebenso wie für Porträts oder Sport- und Action-Fotos. Für schnelles Fokussieren soll der „Advanced Linear“ AF Motor sor-
gen, ein integrierter Stabilisator gleicht Verwacklungen aus. Die Maximale Blendenöffnung liegt bei 1:3,5 in der Weitwinkel- und bei 1:6,3 in
der Teleeinstellung. Alle Neuvorstellungen sind gegen Spritzwasser und Staub geschützt. Außerdem stellt Sony noch je zwei Konverter für das
APS-C- beziehungsweise Vollformat vor. Der SEL-057FEC Fisheye Konverter (309 Euro) und der SEL-075UWC Ultra-Weitwinkelkonverter (249
Euro) passen zum neuen Objektiv SEL-28F20. Sie verwandeln das 28mm-Objektiv in eine 21mm bzw. 16mm Festbrennweite. Die VCL-ECU2
und VCL-ECF2 Ultra-Weitwinkel- und Fisheye Konverter können an APS-C Kameras von Sony eingesetzt werden. Der VCL-ECU2 Adapter (159
Euro) ist kompatibel mit den SEL-16F28 16mm- und SEL-20F28 20mm-Weitwinkelobjektiven und verwandelt sie mit 12 mm (beim SEL16F28)
bzw. 16 mm (beim SEL-20F28) in Extrem-Weitwinkelobjektive. Mit dem VCL-ECF2 Konverter (179 Euro) wird aus dem SEL-16F28 ein Fish-
eye Objektiv mit 180 Grad-Blickwinkel. Das SEL-20F28 bringt es im Zusammenspiel mit dem Konverter auf einen Blickwinkel von 133 Grad.

Kann bunt, kann grau.

KONTRASTE SIND UNSERE SPEZIALITÄT


Wir von Sihl bieten Ihnen hochwertige Produkte für professionelle Ansprüche: Die einzigartige
Beschichtung unserer MASTERCLASS Inkjet-Medien holt das Beste aus Ihrem Motiv heraus.
www.sihl-direct.de
12 News & Trends
photoscala

Das Online- Magazin zur Fotografie.

Täglich aktuell.

Unter www.photoscala.de finden Sie täglich Aktuelles aus dem gesamten


Spektrum der Fotografie. Meldungen und Meinungen, Berichte und Kommentare,
manches Mal auch Kurioses.

photoscala informiert nicht nur, sondern kommentiert auch kritisch bis sarkastisch;
wo notwendig und je nachdem.

photoscala hat ein Konzept.


• Täglich aktuelle Nachrichten zur Fotografie.
• Die ganze Bandbreite der Fotografie - digital und analog: Alles, was aus der Welt des Bilderma-
chens kommt, hat das Potential für eine Meldung (auch aus den Bereichen Forschung, Wirt-
schaft und „über den Tellerrand“).
• Konsequente und klare Trennung von redaktionellem Text, Pressemeldungen und Werbung.
• Die Redaktion begleitet Entwicklungen auch über den Tag hinaus.
Fotos: Hersteller

www.photoscala.de
KAMERAS TESTS IN ­
DIESER ­RUBRIK
SLR-Kameras
(APS-C-Format)
Nikon D7200
Seite 14

Pentax K-S2
Seite 17

Spiegellose Systeme
(APS-C-Format)
Fujifilm X-A2
Seite 40

Samsung NX-1
(Referenz-Test)
Seite 43

Spiegellose Systeme
(M-FT-Format)
Olympus OM-D E-M5
Mark II
Seite 44

Alle SLR-Kameras
WETTERFEST im APS-C-Format
Canon EOS 7D Mark II
Einige der SLR- Canon EOS 70D
Kameras, die wir Canon EOS 100D
in diesem Heft Canon EOS 700D
Canon EOS 1200D
testen, sind wet- Nikon D3300
terfest abgedich- Nikon D5300
Nikon D5500
tet und somit Nikon D7100
ideal für die Land- Pentax K3
schafsfotografie Pentax K-5IIs
Fotos: Hersteller

Pentax K-50
und andere Out- Pentax K-500
door-Aktivitäten. Pentax K-S1
Sigma SD1 Merrill
Sony SLT Alpha 58
Sony SLT Alpha 65
Sony SLT Alpha 77 II
Seite 20-39
12 Kameras

Mittendrin
Spiegelreflex-Kameras mit Sensoren im APS-C-Format
bieten einen optimalen Kompromiss zwischen Vollformat
und Micro-FourThirds. Alle aktuellen Modelle im großen
Testvergleich!
Foto: Neale Cousland/Shutterstock.com
Fototest 3/15 13
14 Kameras Test Erster
Test
SLR-Kameras
APS-C-Format
NIKON D7200

SUPER 90,5
Platz 1 Das neue DX-Flaggschiff erreicht als erste Punkte

3/2015

Nikon-Kamera 101 Prozent der Nyquist-Frequenz! TESTSIEGER

A
ls erste Nikon SLR-Kamera bietet die elemente sind gegen Feuchtigkeit und Staub ser Ergonomieklassiker bietet den schnell-
D7200 WiFi- und NFC-Funktionen abgedichtet. Der Verschlussmechanismus ist sten und übersichtlichsten Zugriff auf die
(Near Field Communication), die für mindestens 150.000 Auslösungen ausge- Belichtungsprogramme. Man kann sogar bei
entsprechenden Module sind eingebaut. Und legt. Die D7200 ist mit zwei SD-Fächern aus- ausgeschalteter Kamera erkennen, welches
von den Profi-Kameras der Vollformat-Serie gestattet, wobei die Speicherkarte im zweiten Programm eingestellt ist. Mit Direkttasten,
hat die D7200 wichtige Bauteile implantiert Fach entweder als Reserve, als Backup-Spei- zwei Einstellrädern und einer Joystick-Wip-
wie das AF-System mit 51 AF-Messfeldern, cher oder für die getrennte Speicherung von pe lässt sich die Kamera sehr gut bedienen.
darunter 15 AF-Kreuzsensoren. Es ist bis JPEG und RAW genutzt werden kann. Der Die Menüführung ist selbsterklärend und
–3 EV empfindlich, was schwachem Kerzen- Sucher hat ein Pentaprisma aus optischem die Navigation eine einfache Sache.
licht entspricht. Die Messfelddichte und die Glas und bietet eine Bildfeldabdeckung von Nikon verzichtet bei der D7200, genau
Messfeldabdeckung des Bildfelds sind hoch. 100 Prozent. Im Sucher werden Gittermuster so wie beispielsweise bei der D7100, D5500
Sogar mit dem preiswerten AF-S 18-105 mm- und Wasserwaage eingebendet. Ein OLED- oder D800E auf ein optisches Tiefpassfilter.
Zoom fokussiert die D7200 sehr schnell Element sorgt für die helle und kontrast- Damit soll ein Maximum an Kontrastüber-
und leise. Die maximale Bildfrequenz er- reiche Anzeige der Aufnahmeinformationen. tragung und Auflösung erreicht werden.
reicht 6 Bilder pro Sekunde, mit der Bildfeld- Der XXL-Monitor mit 8,12 Zentimeter Bild- Und nun zu einer weiteren Premiere und
option 1,3x sind 7 B/s möglich. Die Telewir- diagonale, Farbanpassung und 1,229 Mega- zur eigentlichen Sensation: Die D7200 ist
kung 1,3x hat aber ihren Preis: Das Bildfeld pixel liefert ein klares, scharfes Monitorbild. die erste Nikon-Kamera, die in unseren Tests
verkleinert sich auf 18 x 12 Millimeter, die Ein zusätzliches alphanumerisches Display 101 Prozent der Nyquist-Frequenz erreicht!
Bildgröße auf 4.800 x 3.200 Pixel (15,36 Me- auf der Oberseite informiert über alle auf- Näheres dazu im Editorial auf Seite 3. Alle
gapixel). Der Pufferspeicher ist großzügig be- nahmerelevanten Einstellungen. anderen Nikon-Modelle ohne optisches Tief-
messen, es können bis zu 27 RAW- und bis Das bieten auch die FX-Profikameras, passfilter erreichen maximal 85-86 Prozent
zu 100 JPEG-Bilder in höchster Qualität in aber die Nikon D7200 hat zwei Elemente, der Nyquist-Frequenz, weil vermutlich eine
Folge aufgenommen werden. die bei den Vollformat-Boliden fehlen: Ei- nicht abschaltbare, diskret im Hintergrund
Das Chassis besteht aus einer stabilen Ma- nen integrierten Kamerablitz mit Leitzahl 12 arbeitende Moiré-Filterfunktion nicht nur
gnesium-Legierung. Alle Fugen und Bedien- bei ISO 100 und ein Programmwahlrad. Die- die Artefakte, sondern auch den Kontrast

DIREKT Mit Direkttasten und Joystick-Wippe hat ERGONOMISCH Ausgeformter Handgriff, Programm- ABGEDICHTET Das Gehäuse aus einer Magnesium-
man einen schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen wahlrad und zwei Einstellräder. Zusätzliches alphanu- Legierung ist abgedichtet, die Silikon-Dichtungen sind
und Einstellungen. merisches Display. gelb markiert.
Fototest 3/1515
und somit die Auflösung etwas abschwächt.
Bei ISO 100 und 200 macht sich das Feh-
len der optischen Tiefpassfilterung positiv
bemerkbar durch eine enorme Schärfe und
Detailauflösung, weil keine Frequenzen ge-
sperrt werden. Die bei der digitalen Erfas-
sung des Motivs entstehenden Aliasing-Arte-
fakte werden nicht vor der Bildaufzeichnung
bekämpft, und das geschulte Auge erkennt
in den Testbildern durchaus Farbmoiré und
Aliasing. Allerdings verursacht das Aus-
DETAIL ISO 100 Die feinen Details werden sehr scharf und sauber aufgelöst. Minimales Aliasing im
bleiben der Tiefpassfilterung weniger Farb- Teebesen und schwache helle Doppelkonturen an weißen Kanten.
interferenzen und Farbartefakte als zu er-
warten wäre. Es findet keine übertriebene
Kontrastanhebung der größeren und mittel-
großen Details wie bei Canon statt, sondern
eine sehr effiziente Kantenschärfung. In der
Tabelle kann man anhand der Messwerte
den Zusammenhang zwischen Auflösung
und Kantenschärfung sehr gut erkennen.
Bis ISO 1.600 ist die Bildqualität insgesamt
sehr hoch. Erst ab ISO 3.200 sind Aliasing
und Farbmoiré für jeden sichtbar. Und ab
ISO 6.400 verschlechtert sich die Bildquali-
tät von Stufe zu Stufe und ist bei ISO 25.600 DETAIL ISO 800 Die Detailauflösung ist sehr gut, aber das geschulte Auge erkennt etwas mehr Moiré-
und Aliasing-Artefakte. Helle Doppelkonturen sind schwächer.
einfach nur lausig. Die erweiterten ISO-Stu-
fen 51.200 und 102.400 sind nur mono-
chrom. Gegen Schwarzweiß ist auch nichts
einzuwenden, aber gerade SW-Fotografen
legen ja Wert auf Qualität. Und die bekom-
men sie definitiv nicht bei diesen ISO-Stu-
fen, die Qualität ist wirklich unter aller Ka-
none. Der Dynamikumfang ist geringfügig
eingeschränkt. Im bewerteten Bereich bis
ISO 3.200 kann die D7200 einen Motivkon-
trast von rund 9 Blendenstufen erfassen. Die
mittleren Tonwerte werden fein differenziert
dargestellt, aber Tiefschwarz wird etwas hel-
DETAIL ISO 3.200 Gute Detailauflösung, aber deutlich mehr Farbmoiré vor allem im Teebesen erkennbar.
ler wiedergegeben. AL Moiré auch im Wächtergewand und beiden Objektivringen.

Messwerte/ISO 6.400 12.800 25.600 51.200 102.400


Auflösung (%) 74% 63% 56% 56% 56%
(in LP/BH) 1472 1257 1117 1112 1115
Kantenschärf. (h.) 6 3 3 8 15
(dunkle Seite %) 3 3 2 8 25
(Schärfungsfl. h.) 391 0 0 0 278
(Schärfungsfl. d.) 0 0 0 0 327
Bildrauschen 2,6 3,3 4,1 4,4 7,4
(als VN; Set 3) 1,2 1,6 2,1 2,5 4,4
Signal-Rausch 30,34 26,08 24,70 21,36 10,38

Belichtungsumf. 8,38 7,81 7,37 5,63 4,34

Bildkontrast 253,5 252,3 250,8 250,1 242,0

Weißabgleich 3,4 3,7 4,4 SW SW

OHNE WERTUNG ISO 6.400 noch akzeptabel, ab ISO DETAIL ISO 51.200 Nichts gegen Schwarzweiß, aber das ist ein schlechter monochromer Witz.
25.600 total verrauscht, nicht zu empfehlen. Bei ISO 102.400 noch schlechter. Qualität kann man das nicht nennen.
Fotos: Hersteller, A. Landt

DOPPELT Die zwei Kartenfächer sind konfigurierbar: VORBILDLICH Die Einblendungen im Sucher lassen SENSATION Die D7200 erreicht als erste Nikon
Reserve, Sicherungskopie, RAW in Fach 1 und JPEG keine Wünsche offen. Rahmen für Bildfeldoption 1,3x 101% der Nyquist-Frequenz. Etwas Moiré und Alia-
in Fach 2. (18x12 mm, 15,36 MP). sing an schrägen Strukturen.
16 Kameras Test

NIKON D7200 € 1.180 AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme


Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
Sensorauflösung/Bildgröße 24,2 MP / 6.000 x 4.000 Pixel
und Messergebnisse kurz erklärt.
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW (NEF 12/14 Bit)
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma (mit OLED-Zeile)/100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/(•)/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/•/•/• AUFLÖSUNG ISO 100 Extrem hohe AUFLÖSUNG ISO 3.200 Gute Auflösung,
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Auflösung und moderate Kontrastanhebung offensive Detailaufbereitung bei größeren und
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-25.600/100-102.400 (monochrom) bei größeren und mittelgroßen Strukturen. mittelgroßen Strukturen.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8.000 s (1/250 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 51 (15 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 6 / 100 JPEG, 27 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 8,12 cm (3,2 Zoll) / 1.228.800 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1.920 x 1.080) / 60I50I30I25I24p /
bester Codec/Ton H.264 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 2
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 1.110 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 135,5 x 106,5 x 76 mm / 765 g
Vertrieb, weitere Infos www.nikon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)
KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Kanten- KANTENPROFIL ISO 3.200 Geringe
Objektiv im Test Nikon AF-S Micro-Nikkor 2,8/60 mm G ED seite wird sowohl in der Höhe als auch in der Kantenschärfung an der hellen Seite. Die
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte Fläche deutlich stärker als die dunkle geschärft. dunkle Kantenseite ist praktisch ungeschärft.
Auflösung prozentual max. 10 P
101% 94% 88% 84% 83% 81% 8,8
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
2018 1887 1767 1678 1666 1625 7,1
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 27 26 20 18 16 10
(dunkle Kantenseite in %) 7 8 5 3 2 1
9,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1935 1688 1346 1303 1078 738
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 432 332 173 173 123 0
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,3 1,3 1,5 1,6 1,8 2,2
9,9
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,6 0,6 0,7 0,7 0,9
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
47,2246,75 44,38 43,59 38,28 33,05 4,2
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,25 9,34 9,35 9,31 9,14 8,82 9,1
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
OECF ISO 100 Guter Signal-Rausch-Abstand, OECF ISO 3.200 Signal-Rausch-Abstand
Bildkontrast max. 5 P
254,4254,4 254,6 254,7 254,1 254,0 4,8 kein Rauschen im visuell kritischen Bereich. könnte größer sein, aber im sichtbaren Bereich
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Dynamikumfang minimal eingeschränkt. kein Rauschen. Tadelloser Weißabgleich.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 5,3 5,1 5,0 4,8 3,7 3,1 4,9
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 9,1 9,0 9,1 9,0 9,1 9,2 4,2
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -0,5 -0,6 -0,6 -0,7 -0,8 -0,9
4,7
(C-Level in %) 98,1 97,8 97,8 97,6 96,9 96,7
AF mit Auslöseverzögerung
0,29 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 66,7 P
Labormessungen: Auflösung, Für Nikon ungewöhnlich: Bei ISO 100 u.
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- 200 extrem hohe Auflösung und starke
umfang, Weißabgleich, Farbwie- Kantenschärfung der hellen Seite. Dyna-
dergabe, Farbsättigung. mikumfang geringfügig eingeschränkt.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Am VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 In der
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Sehr gute Detailauflösung im bewerteten
ergebnisse werden durch Aufnah- Bereich bis ISO 3.200. Bis ISO 1.600 Monitor könnte das Rauschen minimal 100% Darstellung am PC-Monitor ist das
men von Gegenständen verifiziert. erkennt das geschulte Auge geringe sichtbar werden, tut es aber nicht. Rauschen schwach zu sehen.
Artefakte, die ab ISO 3.200 zunehmen.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Fokussiert mit dem preiswerten AF-S
digkeit mit Auslöseverzögerung 18-105 mm-Zoom sehr schnell und
von unendlich auf 1,5 Meter. leise. Hohe Messfelddichte, 15 Kreuz-
sensoren, sehr gute Messfeld-Anzeige.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,8 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Abgedichtetes Gehäuse aus Magnesium-
Fotos: Hersteller, A. Landt

tierte Bewertung nach Prüfungs- Legierung, einblendbare Gitterlinien im


katalog. Sucher. WiFi-/NFC-Module, Active D-
Lighting, 2 Einstellräder, Joystick-Wippe.
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.

90
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht ganz FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Etwas geringere
erklären wir ab Seite 104. Testbilder und Diagramme finden Sie ,5 neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 9,6 ∆E, Farbsättigung als in der Vorlage. Die Bilder
bis zu 12 Monate nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
Gesamtwertung Neutral (grau, SW): 5,1 ∆E, Farbe: 11,7 ∆E. wirken aber dennoch recht brillant.
auf: www.fototest.de/testdaten/
Fototest 3/1517
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme PENTAX K-S2 € 700
Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
und Messergebnisse kurz erklärt. Sensorauflösung/Bildgröße 20,12 MP / 5.472 x 3.648 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW (12 Bit)
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma/100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung ohne AUFLÖSUNG ISO 3.200 Noch gute Auflösung, Weißabgleichskorrektur/-reihen
•/•/•/–
jegliche Richtungsabhängigkeit. Minimale die praktisch überhaupt keine Richtungsabhängig-
Kontrastanhebung bei größeren Strukturen keit zeigt. Alle Aufnahmen ohne AA-Filter. Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-51.200 / –
und Details. Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/6.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 11 (9 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 5,5 / 30 JPEG, 9 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1.920 x 1.080) / 30I25I24p / H.264
bester Codec/Ton / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC, Eye-Fi, FLU / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 410-480 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 122,5 x 91 x 72,5 mm / 678 g
Vertrieb, weitere Infos www.ricoh-imaging.de

KANTENPROFIL ISO 100 Starke Kanten- KANTENPROFIL ISO 3.200 Sehr geringe Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)

schärfung der helle Seite in der Höhe und Kantenschärfung. Hier merkt man den Objektiv im Test Pentax smc 2,8/50 mm D FA Macro
Fläche sowie der dunklen Seite überwiegend Zusammenhang zwischen Kantenschärfung Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
in der Fläche. und Auflösung.
Auflösung prozentual max. 10 P
83% 81% 80% 80% 80% 75% 8,0
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1513 1476 1456 1459 1452 1364 5,8
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 24 17 19 14 13 4
(dunkle Kantenseite in %) 15 13 13 10 9 4
8,5
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1683 1340 1246 1084 847 183
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 755 599 692 524 422 279
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,0 1,0 1,2 1,5 1,8 2,5
9,8
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,6 0,7 0,8 0,9 1,1
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
65,7865,69 53,08 44,85 38,29 31,30 4,4
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,89 10,58 10,07 8,99 8,55 7,79 9,1
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
OECF ISO 100 Sehr großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Etwas eingeschränkter
Bildkontrast max. 5 P
Abstand, kein Rauschen weit und breit, gute Dynamikumfang, der Signal-Rausch-Abstand (Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
255,6255,4 255,4 255,2 254,7 253,8 4,9
Eingangs- und sehr gute Ausgangsdynamik. könnte größer sein, das Rauschen wird sichtbar.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 8,0 8,0 7,7 7,8 7,7 7,3 4,4
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,3 8,3 8,4 8,1 8,3 8,7 4,3
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -1,1 -1,2 -1,2 -1,4 -1,5 -1,7
4,0
(C-Level in %) 95,9 95,6 95,4 94,7 94,4 93,9
AF mit Auslöseverzögerung
0,35 s 4,5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 63,2 P
Labormessungen: Auflösung, Kein optisches Tiefpassfilter, Anti-Moiré-
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- Funktion aus: Die Auflösung könnte et-
umfang, Weißabgleich, Farbwie- was höher sein. Insgesamt gute Werte
dergabe, Farbsättigung. ohne Highlights oder Durchhänger.
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,0 P
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das Rauschen VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das Rau-
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Die Detailauflösung ist gut bis sehr gut,
ist bei allen drei Set-Einstellungen vollkommen schen wird sowohl am PC-Monitor als auch im ergebnisse werden durch Aufnah- aber Moiré- und Aliasing-Artefakte sowie
unkritisch und tritt nicht sichtbar in Erscheinung. Fotoausdruck schwach sichtbar. men von Gegenständen verifiziert. helle Doppelkonturen an hellen Kanten
verschlechtern etwas den Bildeindruck.
Autofokus  max. 5 P sehr gut 4,5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Mit dem 18-50er Set-Zoom recht schnel-
digkeit mit Auslöseverzögerung ler und leiser Autofokus. AF-Feineinstel-
von unendlich auf 1,5 Meter. lung ± 10 Stufen. Die 9 Kreuzsensoren
können auf alle Strukturen fokussieren.
Ausstattung/Bedienung m.10 P sehr gut 8,5 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Wetter-/staubfest durch 100 Dichtungen,
tierte Bewertung nach Prüfungs- GPS-/WiFi-/NFC-Module, Bildstabilisator
katalog. i.d. Kamera, austauschbare Mattschei-
ben, 2 Einstellräder, kaum Direkttasten.
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.

84
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht ganz FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Insgesamt deutlich se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren
neutrale Farben. Werte bei ISO 100 für Haut: 9,0 geringere Farbsättigung als in der Vorlage. Die erklären wir ab Seite 104. Testbilder und Diagramme finden Sie ,2
∆E, Neutral (grau, SW): 5,9 ∆E, Farbe: 10,0 ∆E. Bilder wirken etwas blass, aber natürlich. bis zu 12 Monate nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
Gesamtwertung
auf: www.fototest.de/testdaten/
18 Kameras Test
Erster
Test

P
entax zeigt bei der neuen K-S2, was ders dramatische Stimmungen SLR-Kameras gut abzulesen. Auch die gra-
auch unter Kostendruck möglich ist. in den Bildern erzeugen. Die Ka- APS-C-Format fische Darstellung der aufnah-
Das kleine Gehäuse ist mit 100 Dich- mera macht im A-HDR-Modus merelevanten Informationen auf
tungen gegen Spritzwasser und Staub ge- drei Belichtungen, aus denen dann dem Monitor ist sehr gut gelungen.
schützt. Der Pentaprismensucher aus op- die Aufnahme automatisch zusammen- Den CMOS-Sensor mit 20 Megapi-
tischem Glas stammt von der K-3 und zeigt gesetzt wird. Wer nicht zu den HDR-Spezia- xeln baut Pentax ohne Tiefpassfilter in die
100% des Bildfelds an. Der 3-Zoll-Monitor listen gehört, kann in diesem neuen Modus K-S2 ein, um ein Maximum an Kontras-
ist dreh- und schwenkbar, wobei Pentax auch tatsächlich verblüffende Effekte erzielen, die tübertragung und Auflösung zu erreichen.
die momentan angesagte Zielgruppe der Sel- je nach Motiv von kitschig überspitzt bis zu Das Fehlen der optischen Tiefpassfilterung
fie-Freaks im Visier hat. Der Selfie-Modus dramatisch imposant ausfallen können. müsste sich eigentlich durch eine enorme
wird automatisch aktiviert, wenn man den Das kantige Gehäuse liegt recht gut in Schärfe und Detailauflösung positiv bemerk-
Monitor um 180° schwenkt. Ein separater der Hand, weil Handgriff und Daumenmul- bar machen, denn es werden ja keine Fre-
Selfie-Auslöser ist so platziert, dass man ihn de sehr gut ausgeformt und die Griffflächen quenzen gesperrt. Die Pentax K-S2 erreicht
bestens bedienen kann. Mit den eingebauten rutschfest überzogen sind. Mit Programm- von ISO 100-1.600 Werte von 83 bis 80%
WiFi- und NFC-Modulen (Near Field Com- wahlrad und zwei Einstellrädern lässt sich der theoretischen maximalen Auflösung des
munication) kann man nicht nur die Selfies, die Kamera gut bedienen. Ein paar Tasten Sensors. Das sind sehr gute und konstante
sondern auch die anderen Fotos auf entspre- lassen sich konfigurieren, aber leider nicht Werte, keine Frage, aber von einer Kamera
chende Smartgeräte übertragen. Fernsteue- mit wichtigen Aufnahmefunktionen. Die ohne Tiefpassfilter kann man mehr erwar-
rung per Smartphones ist ebenfalls möglich. vier Kreuztasten sind gut zu bedienen, aber ten. Die Testaufnahmen und die MTF-Mes-
Neue Funktionen wie Clarity Enhancement ein Daumenrad mit Druckfunktion wäre die sungen haben wir ohne den AA-Filter-Simu-
(verstärkt Strukturen und Texturen) kom- bessere Lösung. Die Anzeigen sind sowohl lator im Menü zu aktivieren (Anti Aliasing
biniert mit Advanced-HDR können beson- im Sucher als auch auf dem Monitor sehr Filter) durchgeführt. Denn bei der zweistu-

Platz 2 Im kompakten,
PENTAX K-S2

wetterfesten Gehäuse
steckt eine Ausstattung
vom Feinsten.

SEHR GUT 84,2


Punkte

3/2015
H I G H L I G H T

KANTIG Die kantige Form hat keinen negativen ÜBERSICHTLICH Kaum Direkttasten, Kreuztasten BILDSTABILISATOR Kompensiert Verwackler
Einfluss auf die Bedienung, weil Handgriff und statt Daumenrad mit Druckfunktion, aber gelungene durch Gegenbewegung des Bildsensors und dient
Daumenmulde ausgeformt sind. grafische Monitordarstellung. als Anti-Moiré-Filter-Simulator (AA-Filter).
Fototest 3/1519

figen Tiefpassfilter-Simulation wird die Sen-


soreinheit in Mikroschwingungen versetzt,
um eine minimale Unschärfe zu erzeugen.
Das soll die Moiré-Artefakte unterdrücken,
die bei der digitalen Erfassung des Motivs
ohne optische Tiefpassfilterung entstehen.
Wir haben zahlreiche Fokusreihen ausge-
wertet, doch die Auflösung war nicht höher
als in der Tabelle. An den lilienförmigen In-
terferenzen jenseits der Auflösungsgrenze im
DETAIL ISO 100 Der AA-Filter-Simulator war deaktiviert, so dass die geringen Moiré-Artefakte nicht
unteren Bild im Farbbalken kann man die überraschen. Der letzte Schärfe-Kick fehlt aber den Details.
hoch präzise Fokussierung erkennen, aber
über 83% der Nyquist-Frequenz sind wir bei
ISO 100 nicht hinausgekommen. Zudem
kann man in der Tabelle bis ISO 800 auch
den Zusammenhang zwischen Kantenschär-
fung und Auflösung gut erkennen. Die hel-
le Seite der Kante wird in der Höhe und in
der Fläche deutlich geschärft, was zu hellen
Doppelkonturen an hellen Kanten führen
kann. Bei der dunklen Seite erfolgt die Kan-
tenschärfung überwiegend in der Fläche. Wo
die Kantenschärfung deutlich ist, dort ist
auch die Auflösung hoch. DETAIL ISO 800 Die feinen Details sind zwar gut aufgelöst, aber von einer Kamera mit 20 MP ohne
Tiefpassfilter sind etwas knackigere Bilder zu erwarten.
Bis ISO 800 ist auch der Dynamikumfang
groß, die K-S2 kann hohe Motivkontraste
erfassen und mit sattem Schwarz und fein
abgestuften Tonwerten wiedergeben. Das
Rauschen tritt bereits bei ISO 3.200 in den
Bildern schwach auf, und die Auflösung er-
reicht nur noch 75% der Nyquist-Frequenz.
Bei ISO 6.400 liefert die Kamera noch eine
akzeptable Auflösung, aber das Rauschen
und das Farbmoiré treten deutlicher in Er-
scheinung. Ab ISO 12.800 nehmen die Auf-
lösung ab und das Rauschen noch stärker zu,
die Bildqualität verschlechtert sich deutlich,
DETAIL ISO 3.200 Die Detailauflösung ist noch gut, aber ein schwaches Rauschen überzieht die Bilder,
am besten lässt man die Finger davon. AL auch die Moiré-Artefakte nehmen zu (AA-Filter deaktiviert).

Messwerte bei ISO 6.400 12.800 25.600 51.200


Auflösung (% Nyquist) 71% 64% 60% 54%
(in LP/BH) 1287 1162 1102 994
Kantenschärfung (hell) 5 3 3 8
(dunkle Kantenseite %) 3 5 3 4
(Schärfungsfläche hell) 178 35 0 0
(Schärfungsfl. dunkle S.) 248 204 216 0
Bildrauschen (Set 1) 3,6 3,3 4,4 6,2
(als VN; Set 3) 1,5 1,8 2,3 3,8
Signal-Rausch-Abst. 23,30 26,67 20,10 14,10

Belichtungsumfang 7,10 7,23 6,50 5,63

Bildkontrast (Stufen) 252,8 251,7 251,3 250,3

Weißabgleich (∆RGB) 7,4 7,8 8,2 8,2

OHNE WERTUNG Bei ISO 6.400 akzeptable Qualität, ab DETAIL ISO 51.200 Sehr schwache Detailauflösung, total verrauschte Flächen und Artefakte ohne Ende.
ISO 12.800 zunehmend schlechtere Bildqualität. Das braucht kein fotografierender Mensch.
Fotos: Hersteller, A. Landt

ABGEDICHTET Die K-S2 ist mit 100 Dichtungen DURCHBLICK Der Prismensucher aus optischem KEIN TIEFPASSFILTER Lilienförmige Interferenzen
gegen Spritzwasser und Staub geschützt, es gibt Glas zeigt 100% des Bildausschnitts, das ist unge- jenseits der Auflösungsgrenze, genaueste Fokussie-
auch abgedichtetes Zubehör. wöhnlich in dieser Preisklasse. rung, aber nur 83% der Nyquist-Frequenz.
20 Kameras Test

ALLE SLR-KAMERAS
MIT APS-C-SENSOREN!
Sie suchen bei der Bildqualität den besten Kompromiss zwischen Vollformat
und Micro-FourThirds? Die Profi-Boliden sind Ihnen zu groß und zu schwer,
die miniaturisierten spiegellosen System-Kameras liegen Ihnen nicht gut
genug in der Hand? Dann ist vielleicht eine Spiegelreflex-Kamera
mit APS-C-Sensor genau das richtige für Sie.

N
ichts gegen die spiegellosen System- elektronischen Bauteilen aus den Konzern- chen moderaten Sturz überstehen. Aus zwei
Kameras! Sie sind klein, leicht und regalen. Das macht die Kameratechnik der Metern Höhe aufs Kopfsteinpflaster, da hat
leistungsfähig, keine Frage. Aber die höheren Leistungsstufen erschwinglich. auch eine Profi-SLR keine Chance.
Miniaturisierung hat meistens keinen gu- Ja mehr noch: Aufgrund der langen Pro- Die besten APS-C-Kameras sind insge-
ten Einfluss auf die Bedienung, und zudem duktzyklen der Vollformat-SLRs bringen oft samt besser als die M-FT-Kameras, aber
haben einige spiegellose Modelle keinen Su- die APS-C-Modelle einen kräftigen Tech- nicht besser als die besten Vollformat-Ka-
cher. Lassen wir an dieser Stelle auch einfach nikschub in die Kamera-Welt. meras. Sie sind aber kleiner, leichter und
gelten, dass Mittel- und Vollformat-Kameras Vergleicht man die technischen Daten, preiswerter als die Vollformat-SLRs. Und bei
aufgrund ihrer Sensorgröße die beste Bild- dann stellt man fest, dass sowohl die Voll- der Bedienung lassen sie die anderen minia-
qualität liefern. Die für harte gewerbliche format- als auch die APS-C-Kameras mei- turisierten Kamera-Arten sowieso links lie-
Beanspruchung konstruierten Profi-Werk- stens mit identischen Bildprozessoren, gen. Aber das ist ein anderes Thema.
zeuge sind aber groß, schwer und teuer. Das Autofokus-Modulen oder Monitoren be- Die neuen APS-C-SLR-Kameras Nikon
gilt auch für die dazu passenden Objektive. stückt sind. Beim Autofokus, der Belich- D7200 und Pentax K-S2 haben wir auf den
Kleiner, leichter, preiswerter sind die tungsmessung oder dem Weißabgleich ha- vorigen Seiten getestet. Die beiden Canon
SLR-Kameras mit Sensoren im APS-C-For- ben die APS-C-Modelle sogar oft die Nase EOS 750D und 760D waren leider nicht vor
mat, die auch eine sehr gute Bildqualität vorn. Hochwertige APS-C-Kameras haben Redaktionsschluss für Testzwecke erhält-
liefern. Und sie haben es faustdick hinter ein abgedichtetes Metall-Gehäuse und ei- lich, so dass wir sie im nächsten Heft testen
dem Metall-Bajonett. Denn die wesent- nen langlebigen Verschluss, erreichen aber werden. Auf den folgenden Seiten finden Sie
lichen Technik-Bausteine, die über die Bild- noch nicht ganz die Robustheit der Profi- alle 18 aktuellen SLR-Modelle im APS-C-
qualität und Leistung einer Kamera ent- Kameras. Müssen sie aber auch nicht. Für Format in der viel strengeren Auswertung
scheiden, haben sie von den Profi-Boliden den gewöhnlichen Fotoalltag sind sie aus- nach unserer neuen Testmethode.
geerbt. Sie entstehen ja überwiegend aus reichend robust und können auch so man- Artur Landt
Fototest 3/15 21

SLR & SLT


Bei einer SLR-Kamera (Single Lens Re-
flex) wird das vom Objektiv erzeugte Bild
über einen Rückschwingspiegel zum Pen-
taprismensucher geleitet. Das ermöglicht
die totale Kontrolle des Bildaufbaus und
den gezielten Einsatz von Blende und Ver-
schlusszeit als Mittel der Bildgestaltung.
Die Schärfentiefe lässt sich vor der Auf-
nahme durch Abblenden auf der Matt-
scheibe visuell beurteilen. Beim Druck
auf den Auslöser klappt der Rückschwing-
spiegel nach oben, so dass der Bildsensor
das Bild aufnehmen kann. Sony hat mit
den SLT-Modellen eine neue Gattung ein-
geführt, wobei SLT für Single Lens Trans-
lucent (mirror) steht. Ein unbeweglicher,
teildurchlässiger Spiegel lässt den größ-
ten Teil des Lichts für die Aufnahme durch
und reflektiert den anderen für bestimm-
te Anwendungen. Da der Spiegel nicht
hoch und zurück klappen muss, kann man
sich die aufwändige und verschleißanfäl-
lige Mechanik sparen. Und es gibt keine
Dunkelphase und keine Zeitverzögerung.
Dabei wird auch das reflektierte Licht per-
manent zum AF-Modul geleitet, so dass
die Kamera ständig fokussieren kann.
Die spiegellosen System-Kameras ha-
ben keinen Rückschwingspiegel und so-
mit keinen Spiegelkasten. Dadurch kann
das Auflagemaß, das ist der Abstand zwi-
schen der Auflagefläche des Kamerabajo-
netts und der Bildebene, kürzer als bei ei-
ner SLR-Kamera konstruiert werden. Die
Kamera-Gehäuse und die meisten Objek-
tive werden kleiner, leichter und preis-
werter. Es gibt Modelle mit und ohne elek-
tronischen Sucher.

PROFI-NIVEAU Viele APS-C-SLR-Modelle


können mit den Profi-Boliden mithalten.
Das Gehäuse besteht aus Metall und ist
abgedichtet, der Handgriff ergonomisch
ausgeformt.

HANDLICH Sogar die


kleinsten APS-C-SLR-
Fotos: Nikon, Pentax, Sony

Modelle lassen sich gut


in der Hand halten und
ergonomisch bedienen.
86,3
22 Kameras Test SEHR GUT Punkte

3/2015
H I G H L I G H T

CANON EOS 7D MARK II € 1.700


AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format) und Messergebnisse kurz erklärt.
Sensorauflösung/Bildgröße 20,2 MP / 5.472 x 3.648 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 22,4 x 15 mm / 1,6x
Bilddateiformate JPEG, RAW (14 Bit)
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
–/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/•/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung ohne AUFLÖSUNG ISO 3.200 Die größeren Details
•/•/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen nennenswerte Richtungsabhängigkeit. Etwas werden zwar etwas aufbereitet, aber die
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-16.000 / ISO 100-51.200 Kontrastanhebung bei größeren und mittel- Auflösung ist moderat und erreicht nur 74%
großen Strukturen. der theoretischen Maximalauflösung.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8.000 s (1/250 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 65 (alles Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 10 / unbegrenzt JPEG, 31 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 11 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 1.040.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 60/50/30/25/24 Bs
bester Codec/Ton / H.264 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC | CF 1 (UDMA 7) / 2
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 670 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 148,6 x 112,4 x 78,2 mm / 910 g
Vertrieb, weitere Infos www.canon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH) KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite KANTENPROFIL ISO 3.200 Sehr geringe
der Kante wird deutlich stärker als die dunkle Kantenschärfung. Eine der Ursachen der
Objektiv im Test Canon EF 2,8/100 mm Macro USM
geschärft, was sich durch helle Geisterlinien moderaten Auflösung. Zu wenig Kantenschär-
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte in den Bildern bemerkbar macht. fung ist eben auch nicht die Lösung.
Auflösung prozentual max. 10 P
85% 84% 83% 82% 80% 74% 8,1
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1555 1539 1511 1498 1466 1349 5,9
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 31 28 26 22 16 5
(dunkle Kantenseite in %) 11 12 11 11 9 5
8,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 2575 2059 1799 1602 1296 390
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1204 1119 1066 1005 866 369
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,1 1,1 1,3 1,5 1,9 2,0
9,8
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,7 0,8 0,9 1,1 1,0
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
72,3166,70 56,32 50,94 37,61 35,40 4,5
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,74 10,11 9,86 9,90 9,59 9,53 9,4
(Eingangsdynamik, Blendenstufen) OECF ISO 100 Sehr großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Großer Dynamikumfang, der
Bildkontrast max. 5 P Abstand, kein Rauschen, gute Eingangs- und Signal-Rausch-Abstand könnte größer sein, das
255,8255,9 255,8 255,7 255,6 255,5 5
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen) sehr gute Ausgangsdynamik. Rauschen ist an der Schwelle zur Sichtbarkeit.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 8,5 8,6 8,6 8,9 8,3 8,6 4,3
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,6 8,6 8,6 8,7 8,7 8,6 4,3
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P –0,8 –0,5 –0,5 –0,4 –0,5 –0,4
4,0
(C-Level in %) 96,9 98,3 98,1 98,6 98,0 98,6
AF mit Auslöseverzögerung
0,24 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 63,3 P
Labormessungen: Auflösung, Bis ISO 1.600 gute Auflösung, aber
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- helle Kanten überschärft. Ab ISO 3.200
umfang, Weißabgleich, Farbwie- weniger Kantenschärfung, geringere
dergabe, Farbsättigung. Auflösung. Großer Dynamikumfang.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Am
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Bis ISO 800 sehr gute Detailauflösung. Rauschen wird in der Betrachtung bei keiner Monitor (Set 1) wird das Rauschen schwach
ergebnisse werden durch Aufnah- Ab ISO 1.600 minimales Rauschen in der drei Set-Einstellungen sichtbar. sichtbar, ansonsten nicht.
men von Gegenständen verifiziert. Bereichen mittlerer Helligkeit. Zurück-
haltende Farbsättigung, Kanteneffekte.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Der AF arbeitet blitzschnell und leise.
digkeit mit Auslöseverzögerung Alle 65 AF-Messfelder sind Kreuzsen-
von unendlich auf 1,5 Meter. soren, die mittleren fünf Doppelkreuz-
sensoren. Gute Messfeldabdeckung.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,5 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- AF-Feinabstimmung in ±20 Stufen,


tierte Bewertung nach Prüfungs- auswechselbare Mattscheibe, Wasser-
katalog. waage-/Gittereinblendung im Sucher, 18
Individualfunktionen, 10 Bilder/Sekunde.

86
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht ganz FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Geringere
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,3 neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 10,0 ∆E, Farbsättigung als in der Vorlage. Die Bilder
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung Neutral (grau, SW): 3,8 ∆E, Farbe: 11,8 ∆E. wirken natürlich, aber nicht gerade brillant.
86,1
SEHR GUT Punkte

3/2015
Fototest 3/1523
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
CANON EOS 70D € 920
und Messergebnisse kurz erklärt. Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
Sensorauflösung/Bildgröße 20,2 MP / 5.472 x 3.648 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 22,5 x 15 mm / 1,6x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 98%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/•/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe, kaum richtungs- AUFLÖSUNG ISO 3.200 Der zackige Verlauf Weißabgleich: manuell/Kelvin
abhängige Auflösung. Die Kontrastanhebung bei der MTF-Kurven ist ein deutliches Indiz für eine •/•/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
größeren und mittelgroßen Strukturen erhöht starke Detailaufbereitung. Die Auflösung bleibt
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-12.800 / ISO 100-25.600
den visuellen Schärfeeindruck. trotzdem nur moderat.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8.000 s (1/250 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 19 (19 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 7 / 65 JPEG, 16 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 1.040.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 30|25|24 Bs / H.264
bester Codec/Ton / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 920 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 139 x 104,3 x 78,5 mm / 755 g
Vertrieb, weitere Infos www.canon.de
KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite KANTENPROFIL ISO 3.200 Sowohl die
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)
der Kante wird deutlich stärker als die dunkle hellen als auch die dunklen Seiten der Kanten
geschärft, und in den Bildern könnten helle werden nur wenig und gleichmäßig geschärft. Objektiv im Test Canon EF-S 2,8/60 mm Macro USM
Geisterlinien sichtbar werden. Der Schärfe-Kick bleibt aber leider auch aus. Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
87% 86% 86% 85% 84% 76% 8,4
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1578 1574 1568 1559 1537 1389 6,1
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 31 29 24 24 17 7
(dunkle Kantenseite in %) 13 14 13 13 9 6
7,9
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 2460 2127 1783 1640 1320 451
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1038 1229 1118 1138 887 545
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,1 1,1 1,4 1,8 2,1 2,3
9,8
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,7 0,7 0,8 1,0 1,2 1,4
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
70,1868,01 52,36 41,26 35,83 32,50 4,3
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
OECF ISO 100 Sehr großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Guter Dynamikumfang, aber 9,49 9,62 9,54 9,40 9,33 9,15 9,2
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Abstand, gute Eingangs- und sehr gute der Signal-Rausch-Abstand könnte größer sein, Bildkontrast max. 5 P
Ausgangsdynamik, Weißabgleich nicht optimal. das Rauschen wird in den Bildern sichtbar. 254,9254,9 254,9 254,9 255,0 254,9 4,9
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 8,5 8,6 8,5 8,2 7,9 7,8 4,3
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,9 4,2
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P –2,5
4,0
(C-Level in %) 90,7
AF mit Auslöseverzögerung
0,27 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 63,1 P
Labormessungen: Auflösung, Relativ konstante Auflösung auf gutem
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- Niveau bis ISO 1.600. Guter Dynamik-
umfang, Weißabgleich, Farbwie- umfang. Die hellen Seiten der Kanten
dergabe, Farbsättigung. werden mitunter stark geschärft.
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P
Rauschen wird bei keinem der drei Ausgabe- Rauschen ist sowohl auf dem Monitor als auch Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Bis ISO 1.600 sehr gute Detailauflösung
Sets in der Bildbetrachtung sichtbar. im Fotoausdruck nicht mehr zu übersehen. ergebnisse werden durch Aufnah- und kein störendes Rauschen. Ab ISO
men von Gegenständen verifiziert. 3.200 nimmt das Rauschen zu und die
Auflösung ab. Und der letzte Kick fehlt.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Der Autofokus arbeitet sogar mit dem
digkeit mit Auslöseverzögerung Standardzoom ohne Ultraschall-Antrieb
von unendlich auf 1,5 Meter. sehr schnell und leise. Bei Live-Bild mit
Dual Pixel CMOS AF mit 40,3 Megapixel.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,5 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Abgedichtetes Alu-Gehäuse, Wasserwaa-
tierte Bewertung nach Prüfungs- ge-/Gittereinblendung im Sucher, WiFi-
katalog. Modul. Einstellrad, Daumenrad, Wippe,
beweglicher Monitor, alphanum. Display.

86
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Sehr gute FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Insgesamt **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
Hautwiedergabe. Werte bei ISO 100 für Haut: geringere Farbsättigung als in der Vorlage, so 40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,1
4,9 ∆E, Neutral (grau, SW): 8,1 ∆E, Farbe: 9,5 ∆E. dass die Bilder nicht sehr brillant wirken. erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
84,3
24 Kameras Test SEHR GUT Punkte

3/2015
H I G H L I G H T
CANON EOS 700D € 500 AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße
SLR-Kameras (APS-C-Format)
18 MP / 5.184 x 3.456 Pixel
und Messergebnisse kurz erklärt.
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 22,3 x 14,9 mm / 1,6x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaspiegel / 95%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/•/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
Weißabgleichskorrektur/-reihen
•/–/•/• AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung, aber AUFLÖSUNG ISO 3.200 Geringere Auflösung
die hohen Schultern der MTF-Kurven sind ein Indiz trotz Detailaufbereitung, die im zackigen Kurvenver-
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-12.800 / ISO 100-25.600 für die Kontrastanhebung bei größeren Details. lauf zu erkennen ist.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4000 s (1/200 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 9 (9 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 5 / 22 JPEG, 6 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 13 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 1.040.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 30/25/24 Bs /
bester Codec/Ton H.264 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 440 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 133,1 x 99,8 x 78,8 mm / 580 g
Vertrieb, weitere Infos www.canon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.728 LP/BH)
KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite KANTENPROFIL ISO 3.200 Moderate Kanten-
Objektiv im Test Canon EF-S 2,8/100 mm Macro USM der Kante zeigt sowohl in der Höhe als auch schärfung, die in der Höhe und in der Fläche
Punk- in der Fläche eine sehr starke Anhebung. relativ gleichmäßig an beiden Seiten erfolgt.
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200
te
Auflösung prozentual max. 10 P
89% 89% 89% 88% 84% 75% 8,6
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1540 1539 1537 1514 1452 1296 5,9
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 40 40 36 32 23 8
(dunkle Kantenseite in %) 17 16 15 14 10 7
8,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 3200 2887 2329 1923 1110 414
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1242 1125 1012 917 623 434
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,2 1,3 1,7 1,9 2,1 2,9
9,3
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,7 0,8 1,0 1,2 1,3 1,8
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
60,6552,96 43,08 38,27 36,12 27,11 4,0
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,43 9,64 9,44 9,31 9,29 9,52 9,2 OECF ISO 100 Großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Sehr guter Dynamikumfang,
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Bildkontrast max. 5 P
Abstand, gute Eingangs- und sehr gute aber der Signal-Rausch-Abstand dürfte größer
255,1255,1 255,1 255,0 254,5 254,5 4,9 Ausgangsdynamik, suboptimaler Weißabgleich. sein, das Rauschen ist sichtbar.
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 9,2 8,9 9,0 9,5 8,5 9,4 4,2
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 6,3 4,7
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P –1,3
4,0
(C-Level in %) 95,4
AF mit Auslöseverzögerung
0,28 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P gut 62,8 P
Labormessungen: Auflösung, Bis ISO 1.600 hohe Auflösung und sehr
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- starke Kantenanhebung der hellen Seite.
umfang, Weißabgleich, Farbwie- Ab ISO 800 nimmt das Rauschen zu.
dergabe, Farbsättigung. Guter Dynamikumfang bis ISO 3.200.
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,0 P VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Gute Detailauflösung bis ISO 1.600, aber Rauschen könnte am PC-Monitor bei genauer Rauschen ist sowohl am PC-Monitor aus auch im
ergebnisse werden durch Aufnah- der letzte Kick fehlt. Ab ISO 800 erkennt Betrachtung schwach sichtbar werden. Druck sichtbar.
men von Gegenständen verifiziert. das geschulte Auge das hochfrequente
Rauschen auch in den Bildern.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Fokussiert mit dem 18-55er STM schnell
digkeit mit Auslöseverzögerung und leise. Die AF-Geschwindigkeit
von unendlich auf 1,5 Meter. erfüllt professionelle Ansprüche. Die 9
AF-Kreuzsensoren arbeiten präzise.
Ausstattung/Bedienung m.10 P sehr gut 8,5 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- Mit nur einem Einstellrad und Kreuzta-


tierte Bewertung nach Prüfungs- sten statt Daumenrad eher für Anfän-
katalog. ger konzipiert. Set-Taste konfigurierbar,
praktisches Quick-Menü, Direkttasten.

84
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck FARBWIEDERGABE ISO 100 Auf die visuelle FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Geringer als in
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,3 Wahrnehmung abgestimmt. Werte für Haut: 5,7 der Vorlage. Durch die Kontrastanhebung
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung ∆E, Neutral (grau, SW): 2,8 ∆E, Farbe: 8,6 ∆E. wirken die Bilder aber nicht flau.
85,1
SEHR GUT Punkte

3/2015
Fototest 3/1525
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
CANON EOS 100D € 560
und Messergebnisse kurz erklärt. Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
Sensorauflösung/Bildgröße 18 MP / 5.184 x 3.456 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 22,3 x 14,9 mm / 1,6x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaspiegel / 95%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/•/•
Integral/Selektiv/Spot

AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung mit AUFLÖSUNG ISO 3.200 Schwache Auflösung Belichtungskorrektur/-reihen •/•
deutlicher Kontrastanhebung bei größeren und und offensive Detailaufbereitung im Verlauf der Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/–/•/•
mittelgroßen Details und Strukturen. MTF-Kurven zu erkennen. Weißabgleichskorrektur/-reihen
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-12.800 / ISO 100-25.600
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4000 s (1/200 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 9 (1 Kreuzsensor)
Bilder pro Sekunde/in Folge 4 / 28 JPEG, 7 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 9,4 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 1.040.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 30/25/24 Bs /
bester Codec/Ton H.264 / Mono
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 380 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 116,8 x 90,7 x 69,4 mm/ 407 g

KANTENPROFIL ISO 100 Die Kantenschär- KANTENPROFIL ISO 3.200 Praktisch gleich Vertrieb, weitere Infos www.canon.de
fung ist sehr stark an der hellen Seite und stark starke Kantenanhebung an beiden Seiten. Insge- Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.728 LP/BH)
an der dunklen Seite. samt jedoch zu schwach für hohe Auflösung. Objektiv im Test Canon EF 2,8/100 mm USM Macro
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
89% 87% 88% 84% 82% 74% 8,4
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1542 1511 1519 1458 1412 1278 5,8
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 40 40 37 32 23 8
(dunkle Kantenseite in %) 16 15 15 13 12 7
8,8
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 3306 2846 2242 1967 1175 464
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1178 1142 1015 916 727 490
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,3 1,3 1,6 1,9 2,1 2,9
9,7
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,7 0,8 1,0 1,2 1,4 1,8
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
58,4755,95 45,34 39,28 36,79 27,25 4,1
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
OECF ISO 100 Großer Dynamikumfang mit OECF ISO 3.200 Der Dynamikumfang ist etwas Belichtungsumfang max. 10 P
9,50 9,52 9,59 9,28 9,01 8,42 9,1
sattem Tiefschwarz in der Wiedergabe. Der eingeschränkt und der Signal-Rausch-Abstand ist (Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Signal-Rausch-Abstand ist ebenfalls groß. nicht groß genug für rauschfreie Bilder. Bildkontrast max. 5 P
255,3255,3 255,3 255,2 255,0 254,8 4,9
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 9,2 9,4 8,7 9,3 9,0 9,4 4,1
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 6,5 4,7
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -1,2
4,2
(C-Level in %) 95,7
AF mit Auslöseverzögerung
0,30 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 63,8 P
Labormessungen: Auflösung, Erreicht bis ISO 1.600 sehr gute Werte
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- in allen Testdisziplinen, keine Schwä-
umfang, Weißabgleich, Farbwie- chen, keine Durchhänger. Das ändert
dergabe, Farbsättigung. sich bei ISO 3.200.
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Im visuell VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Bei dieser
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,1 P
kritischen Tonwertbereich ist kein Rauschen ISO-Stufe ist das Bildrauschen bei allen Sets
wahrnehmbar. sichtbar, aber es ist niegrigfrequent. Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Die Bilder hinterlassen ab ISO 800 einen
ergebnisse werden durch Aufnah- besseren visuellen Eindruck als erwar-
men von Gegenständen verifiziert. tet, weil das Rauschen niedrigfrequent
und weniger störend ist.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Fokussiert sehr schnell und leise. Für
digkeit mit Auslöseverzögerung eine Kamera der Basisklasse sind 0,30
von unendlich auf 1,5 Meter. Sekunden eine hervorragende Zeit.
Zentraler AF-Kreuzsensor.
Ausstattung/Bedienung m.10 P gut 8,2 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Vier Belichtungsmessarten, Bracke-
tierte Bewertung nach Prüfungs- ting mit frei bestimmbarem Abstand,
katalog. Weißabgleichs-Bracketing. Nur ein
Einstellrad. SET-Taste konfigurierbar.

85
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Auf die visuelle FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Die Sättigung ist
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
Wahrnehmung abgestimmt. Werte für Haut: 6,1 geringer als in der Vorlage, aber durch die
∆E, Neutral (grau, SW): 2,6 ∆E, Farbe: 9,0 ∆E. Kontrastanhebung wirken die Farben recht kräftig.
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,1
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
SEHR GUT 84,8
26 Kameras Test Punkte

3/2015
H I G H L I G H T

CANON EOS 1200D € 350


AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format) und Messergebnisse kurz erklärt.
Sensorauflösung/Bildgröße 18 MP / 5.184 x 3.456 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 22,3 x 14,9 mm / 1,6x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaspiegel / 95%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/•/–
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung mit AUFLÖSUNG ISO 3.200 Schwache Auflösung.
•/–/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen starker Kontrastanhebung bei größeren Details Die MTF-Kurven zeigen eine deutliche Detail-
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-6.400 / ISO 100-12.800 und Strukturen, erhöht den Schärfeeindruck. aufbereitung, die Artefakte hervorrufen kann.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/200 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 9 (1 Kreuzsensor)
Bilder pro Sekunde/in Folge 3 / 69 JPEG, 6 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 9,2 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 460.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 30/25/24 Bs /
bester Codec/Ton H.264 / Mono
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 500 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 129,6 x 99,7 x 77,9 mm/ 480 g
Vertrieb, weitere Infos www.canon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.728 LP/BH) KANTENPROFIL ISO 100 Sehr starke KANTENPROFIL ISO 3.200 Hier ist die
Schärfung der hellen Kantenseite, aber auch Kantenanhebung zwar recht gleichmäßig, aber
Objektiv im Test Canon EF-S 2,8/60 mm Macro USM
die dunkle Seite wird deutlich angehoben. etwas zu moderat für eine hohe Auflösung.
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
89% 88% 88% 87% 83% 70% 8,4
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1534 1529 1518 1500 1433 1212 5,8
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 36 34 32 33 21 6
(dunkle Kantenseite in %) 15 15 13 12 11 5
8,8
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 3049 2574 2219 2055 1357 363
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1211 1056 986 972 766 268
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,2 1,4 1,7 2,0 2,2 2,9
9,7
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,8 0,9 1,1 1,2 1,4 1,9
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
60,2255,04 43,82 38,39 36,65 28,81 4,1
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,42 9,69 9,39 9,47 9,18 8,41 9,1
(Eingangsdynamik, Blendenstufen) OECF ISO 100 Guter Dynamikumfang mit OECF ISO 3.200 Geringfügig eingeschränkter
Bildkontrast max. 5 P sattem Schwarz in der Wiedergabe. Großer Dynamikumfang. Der Signal-Rausch-Abstand
255,0255,0 255,0 255,2 255,2 254,9 4,9
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen) Signal-Rausch-Abstand, Weißabgleich noch ok. könnte größer sein, das Rauschen ist sichtbar.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 7,9 7,8 7,5 7,2 6,9 7,8 4,5
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 7,8 4,4
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -0,7
4,3
(C-Level in %) 97,3
AF mit Auslöseverzögerung
0,33 s 4,7
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 64,0 P
Labormessungen: Auflösung, Bis ISO 1.600 hohe Auflösung und guter
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- Dynamikumfang. Ab ISO 3.200 nehmen
umfang, Weißabgleich, Farbwie- Auflösung und Dynamik ab, das Rau-
dergabe, Farbsättigung. schen und die Artefakte dagegen zu.
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,1 P VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das leicht VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Bei allen
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Das Rauschen wird ab ISO 800 schwach erhöhte Rauschen bei der Monitor-Betrachtung drei Sets ist das Bildrauschen in homogenen
ergebnisse werden durch Aufnah- sichtbar, stört aber erst ab ISO 3.200. ist nicht im visuell kritischen Bereich. Flächen nicht mehr zu übersehen.
men von Gegenständen verifiziert. Bis ISO 1.600 ist die Detailauflösung
sehr gut, die Bilder wirken knackig.
Autofokus  max. 5 P super 4,7 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Fokussiert mit dem zentralen Kreuzsen-
digkeit mit Auslöseverzögerung sor schnell, aber das Set-Zoom 18-55
von unendlich auf 1,5 Meter. mm II quietscht wie ein Zahnarztbohrer
(kreiden wir aber nicht der Kamera an).
Ausstattung/Bedienung m.10 P gut 8,0 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- 11 Individualfunktionen mit 33 Ein-


tierte Bewertung nach Prüfungs- stellungen, Belichtungsoptimierung,
katalog. Weißabgleich-Bracketing. Quick-Menü,
Direkttasten, aber nur ein Einstellrad.

84
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht ganz FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Die Sättigung ist
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
neutrale Wiedergabe. Werte für Haut: 7,5 ∆E, etwas geringer als in der Vorlage, aber durch die
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,8 Neutral (grau, SW): 5,2 ∆E, Farbe: 9,5 ∆E. Kontrastanhebung wirken die Bilder knackig.
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
SEHR GUT 85,0
Punkte

3/2015
Fototest 3/1527
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
NIKON D7100 € 880
und Messergebnisse kurz erklärt. Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
Sensorauflösung/Bildgröße 24,1 MP / 6.000 x 4.000 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/(•)/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung AUFLÖSUNG ISO 3.200 Das ist eine zu Weißabgleich: manuell/Kelvin
ohne nennenswerte Richtungsabhängigkeit. geringe Auflösung für eine Kamera ohne •/•/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Zurückhaltende Detailaufbereitung, das ist optisches Tiefpassfilter. Etwas mehr Detailauf-
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-6.400 / ISO 100-25.600
typisch für Nikon, und kaum Artefakte. bereitung und Artefakte in den Bildern.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8.000 s (1/250 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 51 (15 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 6 / bis Speicherkarte voll
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 8,12 cm (3,2 Zoll) / 1.229.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 60i, 50i, 30p, 25p /
bester Codec/Ton H.264 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 2
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / k.A.
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 135,5 x 106,5 x 76 mm / 765 g
Vertrieb, weitere Infos www.nikon.de
KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite KANTENPROFIL ISO 3.200 Sehr geringe
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)
der Kante wird deutlich stärker als die dunkle Kantenschärfung, die dunkle Kantenseite zeigt
geschärft und verursacht helle Geisterlinien kaum Schärfung. Eine Kantenanhebung würde Objektiv im Test Nikon AF-S Micro Nikkor 2,8/60 mm G ED
an den weißen Kanten im Bild. den Schärfeeindruck steigern. Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
87% 82% 77% 75% 71% 70% 7,7
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1741 1646 1533 1499 1410 1404 6,2
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 17 16 13 11 9 7
(dunkle Kantenseite in %) 3 1 1 2 2 2
7,5
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1576 1484 1094 752 542 275
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 27 68 0 0 0 4
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,0 1,3 1,5 2,0 2,4 2,9
9,7
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,5 0,6 0,7 0,9 1,1 1,4
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
66,8353,74 49,64 36,55 30,85 26,61 4,0
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
OECF ISO 100 Sehr großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Schwacher Dynamikumfang, 10,09 9,66 9,65 9,23 8,54 8,18 9,1
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Abstand, sehr gute Eingangs- und gute geringer Signal-Rausch-Abstand, nur der Bildkontrast max. 5 P
Ausgangsdynamik, korrekter Weißabgleich. automatische Weißabgleich ist einwandfrei. 254,4254,8 254,7 254,4 253,2 252,1 4,7
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 4,3 4,3 4,2 4,1 4,2 4,5 5
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 9,3 4,1
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P 0,0
4,5
(C-Level in %) 100,1
AF mit Auslöseverzögerung
0,28 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P gut – sehr gut 62,5 P
Labormessungen: Auflösung, Bis ISO 200 sehr hohe Auflösung, aber
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- von einer SLR ohne optisches Tiefpass-
umfang, Weißabgleich, Farbwie- filter darf man insgesamt mehr erwar-
dergabe, Farbsättigung. ten. Dynamikumfang könnte größer sein.
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,0 P
Rauschen spielt überhaupt keine Rolle, hier Rauschen wird sowohl am Monitor als auch Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Bei ISO 100/200 sehr scharf und brillant.
ist die Bildbetrachtung voll in Ordnung. im Fotoausdruck sichtbar. ergebnisse werden durch Aufnah- Bei ISO 400/800 gute Detailwiedergabe.
men von Gegenständen verifiziert. Ab ISO 1.600 überlagert das Rauschen
die schwächer werdende Auflösung.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Fokussiert mit dem 18-105er Zoom bei
digkeit mit Auslöseverzögerung 50 mm sehr schnell und relativ leise.
von unendlich auf 1,5 Meter. Gute Messfeldabdeckung, die AF-Mess-
felder werden gut sichtbar angezeigt.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,5 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Einblendbares Gitter im Sucher, abge-
tierte Bewertung nach Prüfungs- dichtetes Magnesium-Gehäuse. Mit
katalog. Programmwahlrad, zwei Einstellrädern
und Joystick-Wippe sehr gute Bedienung.

85
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht ganz FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Geringere **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 7,6 ∆E, Farbsättigung als in der Vorlage. Daher fehlt 40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,0
Neutral (grau, SW): 7,1 ∆E, Farbe: 10,7 ∆E. es den Bildern etwas an Farbbrillanz. erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
28 Kameras Test SEHR GUT 83,0
Punkte

3/2015

AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme


NIKON D5500 € 799
Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format) und Messergebnisse kurz erklärt.
Sensorauflösung/Bildgröße 24,2 MP / 6.000 x 4.000 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW (NEF 14/12 Bit)
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaspiegel / 95%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin AUFLÖSUNG ISO 100 Gute Auflösung, AUFLÖSUNG ISO 3.200 Die deutliche
•/•/•/• aber die größeren und mittelgroßen Strukturen Signalaufbereitung ist im zackigen Kurvenverlauf
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-25.600 / –
werden stark richtungsabhängig geschärft. zu erkennen. Sie verursacht Artefakte.

Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/200 s)


Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 39 (9 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 5 / 100 JPEG, 11 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 8,12 cm (3,2 Zoll) / 1.037.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 60I50I30I25I24p /
bester Codec/Ton H.264 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / k.A.
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 124 x 97 x 70 mm / 470 g
Vertrieb, weitere Infos www.nikon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH) KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite KANTENPROFIL ISO 3.200 In der Höhe
der Kante wird deutlich stärker als die dunkle geringe, in der Fläche deutlichere Kanten-
Objektiv im Test Micro-Nikkor AF-S 2,8/105 mm G ED geschärft und erzeugt helle Geisterlinien. schärfung ausschließlich der hellen Seite.
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
85% 81% 75% 77% 77% 73% 7,8
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1692 1613 1507 1545 1547 1451 6,2
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 24 20 13 10 12 6
(dunkle Kantenseite in %) 5 2 2 2 2 3
7,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1595 1286 884 868 605 449
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 162 85 2 0 0 0
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,3 1,4 1,6 1,6 1,9 2,4
9,4
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,6 0,7 0,7 0,8 1,0
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
47,6145,16 42,48 41,19 35,97 30,45 4,0
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
8,98 9,11 9,04 9,12 8,91 8,39 8,9
(Eingangsdynamik, Blendenstufen) OECF ISO 100 Moderate Eingangs- und gute OECF ISO 3.200 Leicht eingeschränkter
Bildkontrast max. 5 P Ausgangsdynamik. Verlauf der gestrichelten Dynamikumfang, Signal-Rausch-Abstand könnte
254,5254,3 254,4 254,5 254,5 254,3 4,9 SNR-Kurve lässt Moiré-Filterfunktion vermuten. größer sein, einwandfreier Weißabgleich.
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 5,2 5,1 5,0 4,5 3,4 2,9 4,9
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 9,5 9,0 9,3 8,9 9,3 9,1 4,2
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P 0,0 –0,2 –0,2 –0,2 –0,4 –0,6
4,5
(C-Level in %) 99,9 99,4 99,2 99,1 98,5 97,8
AF mit Auslöseverzögerung
0,33 s 4,7
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P gut 61,8 P
Labormessungen: Auflösung, Insgesamt gute, aber eben keine sehr
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- guten Messwerte in fast allen Testdiszi-
umfang, Weißabgleich, Farbwie- plinen. Eine Kamera ohne Tiefpassfilter
dergabe, Farbsättigung. müsste eine höhere Auflösung liefern.
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,0 P VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Die tür- VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Am
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Bis ISO 3.200 ist die Detailauflösung gut, kisfarbenen Kurven für Set 1 zeigen das PC-Monitor nicht mehr zu übersehen, kann das
ergebnisse werden durch Aufnah- aber der letzte Schärfekick fehlt. Das schwach sichtbare Rauschen am Monitor. Rauschen hier auch im Druck sichtbar werden.
men von Gegenständen verifiziert. geschulte Auge erkennt Moiré und Alia-
sing an feinen schrägen Strukturen.
Autofokus  max. 5 P super 4,7 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Mit dem AF-S 18-105er DX Nikkor bei
digkeit mit Auslöseverzögerung 50 mm KB-äquivalent schnell genug für
von unendlich auf 1,5 Meter. Schnappschüsse. Sehr gute Anzeige der
aktiven AF-Messfelder im Sucher.
Ausstattung/Bedienung m.10 P sehr gut 8,5 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- XXL-Touch-Monitor hoch auflösend und


tierte Bewertung nach Prüfungs- beweglich, Gittereinblendung im Sucher,
katalog. WiFi-Modul. Nur ein Einstellrad, Vierwege-
Wippe statt Daumenrad, kaum Direkttasten.

83
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck FARBWIEDERGABE ISO 100 Nur neutrale FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Die Farbsättigung
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,0 Töne sehr gut. Werte für Haut: 11,4 ∆E, entspricht weitgehend der Vorlage, die Bilder
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung Neutral (grau, SW): 3,9 ∆E, Farbe: 13,2 ∆E. wirken natürlich, aber nicht flau.
SEHR GUT 86,0
Punkte

3/2015
Fototest 3/1529
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
NIKON D5300 € 770
und Messergebnisse kurz erklärt. Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
Sensorauflösung/Bildgröße 24,2 MP / 6.000 x 4.000 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW (NEF 14/12 Bit)
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaspiegel / 95%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
AUFLÖSUNG ISO 100 Deutlich defensivere AUFLÖSUNG ISO 3.200 Hier ist auch bei der Weißabgleich: manuell/Kelvin
kamerainterne Abstimmung als bei der D5500 D5300 etwas mehr Detailaufbereitung im Spiel, •/–/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
auf der linken Seite. Dennoch hohe Auflösung. aber immer noch weniger als bei der D5500 links.
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-12.800 / ISO 100-25.600
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/200 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 39 (9 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 5 / 100 JPEG, 6/13 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 8,12 cm (3,2 Zoll) / 1.037.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 60/50/30/25/24p /
bester Codec/Ton H.264 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / k.A.
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 125 x 98 x 76 mm / 530 g
Vertrieb, weitere Infos www.nikon.de
KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite KANTENPROFIL ISO 3.200 Die dunkle Seite
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)
der Kante ist stärker als die dunkle geschärft, wird praktisch gar nicht geschärft, die helle Seite
was schwache helle Säume hervorrufen kann. nur geringfügig angehoben. Objektiv im Test AF-S Micro-Nikkor 2,8/105 mm G ED
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
91% 86% 81% 81% 81% 73% 8,2
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1823 1718 1624 1625 1623 1470 6,6
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 17 10 7 7 3 4
(dunkle Kantenseite in %) 3 1 2 2 3 3
8,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1232 751 450 356 214 176
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 160 111 20 0 0 0
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,0 1,2 1,4 1,7 2,2 2,6
9,9
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,4 0,5 0,6 0,7 1,0 1,2
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
60,3951,09 43,21 36,63 30,05 26,88 4,0
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
OECF ISO 100 Der Signal-Rausch-Abstand ist OECF ISO 3.200 Der Dynamikumfang ist etwas 9,26 9,31 9,11 9,30 8,79 8,40 9,0
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
groß, aber der Verlauf der SNR-Kurve lässt eine eingeschränkt, Tiefschwarz wird heller dargestellt. Bildkontrast max. 5 P
diskrete Rauschunterdrückung vermuten. Einwandfreier automatischer Weißabgleich. 254,1254,1 254,1 254,5 254,3 253,7 4,8
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 5,6 5,7 5,6 5,4 5,2 4,1 4,9
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,0 4,4
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P +0,1
4,5
(C-Level in %) 100,2
AF mit Auslöseverzögerung
0,30 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 64,3 P
Labormessungen: Auflösung, Bis ISO 1.600 sehr gute Auflösung, kein
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- sichtbares Rauschen. Ab ISO 3.200
umfang, Weißabgleich, Farbwie- nimmt die Auflösung ab, das Rauschen
dergabe, Farbsättigung. zu. Eingeschränkter Dynamikumfang.
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Bei allen Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P
Rauschen bleibt bei allen drei Sets unterhalb drei Sets für die Beurteilung ist das Rauschen Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Hohe Bildqualität bei ISO 100 und 200.
der Schwelle zur Sichtbarkeit. sichtbar, aber noch nicht kritisch. ergebnisse werden durch Aufnah- Sehr gut auch von ISO 400 bis 1.600,
men von Gegenständen verifiziert. aber wir hätten bei einer Kamera ohne
Tiefpassfilter etwas mehr erwartet.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Fokussiert sehr schnell und präzise. Die
digkeit mit Auslöseverzögerung minimalen Betriebsgeräusche gehen
von unendlich auf 1,5 Meter. auf das Konto des 18-105er Set-Zooms.
Gute Anzeige der aktiven AF-Sensoren.
Ausstattung/Bedienung m.10 P sehr gut 8,2 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Großer, hoch auflösender Schwenk-
tierte Bewertung nach Prüfungs- Monitor, WiFi-/GPS, Gittereinblendung
katalog. im Sucher. Nur ein Einstellrad, kaum
Direkttasten, i-Taste für Quick-Menü.

86
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht neutrale FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Die Farbsättigung **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
Darstellung der Farben. Werte für Haut: 8,4 entspricht im Durchschnitt der Vorlage, die 40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,0
∆E, Neutral (grau, SW): 3,1 ∆E, Farbe: 11,2 ∆E. Bilder wirken natürlich, aber nicht flau. erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
84,1
30 Kameras Test SEHR GUT Punkte

3/2015
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
NIKON D3300 € 550
Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format) und Messergebnisse kurz erklärt.
Sensorauflösung/Bildgröße 24,2 MP / 6.000 x 4.000 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW (NEF)
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaspiegel / 95%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/–
Weißabgleich: manuell/Kelvin
AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe, aber recht stark AUFLÖSUNG ISO 3.200 Etwas schwächere
•/–/•/– richtungsabhängige Auflösung. Die MTF-Kurven Auflösung und deutlich mehr Detailaufbereitung
Weißabgleichskorrektur/-reihen
zeigen die offensive Detailaufbereitung. im Kurvenverlauf zu erkennen.
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-12.800 / ISO 100-25.600
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/200 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 11 (1 Kreuzsensor)
Bilder pro Sekunde/in Folge 5 / 100 JPEG, 11 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) /
bester Codec/Ton 60p/50p/30p/25p/24p / H.264 / Mono
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 700 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 124 x 98 x 75,5 mm / 460 g
Vertrieb, weitere Infos www.nikon.de
KANTENPROFIL ISO 100 Es wird nur die KANTENPROFIL ISO 3.200 In der Fläche
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)
helle Seite der Kante geschärft und an hellen erfolgt überhaupt keine Kantenanhebung und in
Objektiv im Test Nikon AF-S Micro 2,8/105 mm G ED VR Kanten sind helle Säume schwach sichtbar. der Höhe ist die Kantenschärfung nur angedeutet.
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
88% 86% 80% 80% 79% 75% 8,1
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1751 1714 1609 1593 1585 1504 6,5
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 12 8 4 2 5 2
(dunkle Kantenseite in %) 0 1 1 2 2 2
7,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 794 488 209 94 183 0
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 0 0 0 0 0 0
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,0 1,2 1,5 1,7 2,2 2,6
9,9
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,4 0,5 0,6 0,7 0,9 1,2
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
65,7053,94 44,39 38,05 31,38 28,33 4,0
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,23 9,24 9,27 8,85 8,39 8,35 8,9 OECF ISO 100 Großer Signal-Rausch-Abstand, OECF ISO 3.200 Praktisch perfekter automa-
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
guter Dynamikumfang, aber Tiefschwarz wird tischer Weißabgleich. Eingeschränkter Dynamik-
Bildkontrast max. 5 P
254,5254,9 254,9 254,6 254,4 253,8 4,8 minimal heller wiedergegeben. umfang, geringer Signal-Rausch-Abstand.
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 5,5 5,7 5,6 5,7 5,6 4,3 4,9
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,5 4,3
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P +0,6
4,5
(C-Level in %) 102,1
AF mit Auslöseverzögerung
0,31 s 4,9
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 62,9 P
Labormessungen: Auflösung, Hohe Auflösung trotz kleiner Schwä-
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- chen bei ISO 800/3.200. Der Dynamik-
umfang, Weißabgleich, Farbwie- umfang könnte etwas größer sein. Bis
dergabe, Farbsättigung. ISO 1.600 praktisch rauschfrei.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,8 P VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Bei keiner VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Hier ist
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Dank 24 MP hohe Detailauflösung, aber der drei Sets ist das Rauschen in den Bildern das Bildrauschen sowohl am PC-Monitor als
ergebnisse werden durch Aufnah- die Schwächen bei ISO 800/3.200 sind visuell wahrnehmbar. auch im Fotodruck in den Bildern sichtbar.
men von Gegenständen verifiziert. auch in den Bildern sichtbar. Die Arte-
fakte erkennt nur das geschulte Auge.
Autofokus  max. 5 P super 4,9 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Mit dem 18-55er VR-Zoom bei 50 mm
digkeit mit Auslöseverzögerung KB-äquivalent sehr schneller Autofo-
von unendlich auf 1,5 Meter. kus, aber die Betriebsgeräusche sind
schwach hörbar.
Ausstattung/Bedienung m.10 P gut 7,5 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- Die Belichtungsreihenautomatik sollte


tierte Bewertung nach Prüfungs- auch in der Basisklasse nicht fehlen
katalog. (HDR). Multifunktionswähler, Guide-
Modus, i-Taste. Nur ein Einstellrad.

84
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht ganz FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Die insgesamt
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,1 neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 8,8 ∆E, höhere Farbsättigung lässt die Bilder knackiger
Gesamtwertung
Neutral (grau, SW): 3,5 ∆E, Farbe: 11,8 ∆E. erscheinen, ohne dass sie zu bunt wirken.
erklären wir ab Seite 104.
SEHR GUT 82,7
Punkte
Fototest 3/1531
3/2015

AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme


PENTAX K3 € 950
und Messergebnisse kurz erklärt. Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
Sensorauflösung/Bildgröße 24 MP / 6.016 x 4.000 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW (14 Bit)
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
–/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung, die AUFLÖSUNG ISO 3.200 Keine Richtungsab- Weißabgleich: manuell/Kelvin
praktisch keine Richtungsabhängigkeit aufweist. hängigkeit zu erkennen, aber die Auflösung •/•/•/–
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Geringe Kontrastanhebung bei größeren und ist zu niedrig für eine Kamera ohne optisches
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-51.200 / –
mittelgroßen Strukturen. Tiefpassfilter, hier dürfte man mehr erwarten.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 27 (25 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 8,3 / 60 JPEG, 23 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 13 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 8,12 cm (3,2 Zoll) / 1.037.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 60|50i|30|25|24p /
bester Codec/Ton H.264 / Mono (eingebaut)
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 2
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 560 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 131,5 x 100 x 77,5 mm / 800 g
Vertrieb, weitere Infos www.ricoh-imaging.de
KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite KANTENPROFIL ISO 3.200 Hier findet
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)
der Kante wird stärker als die dunkle kaum eine Kantenschärfung statt. Angesichts
geschärft. Die Schärfungsfläche ist aber der schwachen Auflösung wäre eine stärkere Objektiv im Test Pentax smc 2,8/100 mm Macro WR
erstaunlich gering auf beiden Seiten. Kantenanhebung aber sicher sinnvoll. Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
86% 85% 81% 81% 80% 76% 8,2
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1720 1694 1627 1624 1596 1527 6,5
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 11 23 11 8 4 4
(dunkle Kantenseite in %) 4 12 7 6 4 2
7,8
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 936 1768 1083 666 163 71
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 101 953 692 529 230 132
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,2 1,4 1,5 1,7 2,1 2,8
9,7
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,7 0,8 0,9 1,1 1,5
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
61,7255,32 52,04 43,48 37,23 28,71 4,3
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P 11,99 11,13 9,94 9,33
OECF ISO 100 Sehr großer Dynamikumfang, OECF ISO 3.200 Dynamikumfang und Signal- 9,37 8,44 9,4
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
aber der große Abstand der RGB-Kurven lässt Rausch-Abstand nehmen ab, das Rauschen zu. Bildkontrast max. 5 P
nichts Gutes für den Weißabgleich erwarten. Der automatische Weißabgleich ist nicht neutral. 255,0 254,9 254,9 255,0 255,3 254,1 4,9
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 17,6 17,4 17,5 17,1 17,0 16,8 2,6
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 11,5 3,7
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P 4,0
3,5
(C-Level in %) 114,9
AF mit Auslöseverzögerung
0,29 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P gut 60,6 P
Labormessungen: Auflösung, Hohe absolute Auflösung in LP/BH, aber
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- von einer Kamera ohne Tiefpassfilter
umfang, Weißabgleich, Farbwie- kann man mehr erwarten. Weißabgleich
dergabe, Farbsättigung. enttäuschend, Farbsättigung zu hoch.
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Am VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Hier ist Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 7,8 P
Monitor könnte das Rauschen in hellen das Rauschen nicht mehr zu übersehen. Am Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Exzellente Detailwiedergabe bei ISO 100
Bereichen ganz schwach sichtbar werden. stärksten macht es sich am Monitor bemerkbar. ergebnisse werden durch Aufnah- und 200, sehr gute bis ISO 800. Ab ISO
men von Gegenständen verifiziert. 1.600 und vor allem ab ISO 3.200 nimmt
das Rauschen zu und die Auflösung ab.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Das AF-Modul mit 27 AF-Messfeldern
digkeit mit Auslöseverzögerung (darunter 25 Kreuzsensoren) fokussiert
von unendlich auf 1,5 Meter. sehr schnell, aber die mechanische
Ansteuerung über Antriebswelle ist laut.
Ausstattung/Bedienung m.10 P sehr gut 9,3 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Zwei Einstellräder, zwei SD-Steckplätze,
tierte Bewertung nach Prüfungs- alphan. Display, wetterfestes Metall-Geh.
katalog. mit 92 Dichtungen, aber Kreuztasten
und keine richtige Tastenkonfiguration.

82
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Alles andere als FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Deutlich höhere **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 14,3 ∆E, Farbsättigung als in der Vorlage. Die Bilder 40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,7
Neutral (grau, SW): 10,0 ∆E, Farbe: 12,5 ∆E. wirken aber viel zu bunt und unnatürlich. erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
SEHR GUT 88,1
32 Kameras Test Punkte

3/2015
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
PENTAX K5IIs € 1.200
Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format) und Messergebnisse kurz erklärt.
Sensorauflösung/Bildgröße 16,3 MP / 4.928 x 3.264 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,7 x 15,7 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW (14 Bit)
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
–/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
AUFLÖSUNG ISO 80 Sehr hohe Auflösung. AUFLÖSUNG ISO 3.200 Hohe Auflösung. Bei
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/•/•/– Kontrastanhebung bei größeren Details erhöht größeren Details und Strukturen sichtbare Kontrast-
Weißabgleichskorrektur/-reihen
den visuellen Schärfeeindruck. anhebung und deutliche Signalaufbereitung.
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-6.400 / ISO 80-51.200
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 11 (9 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 7 / 30 JPEG, 20 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 13 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 25 Bs / AVI
bester Codec/Ton (M-JPEG) / Mono (Stereo extern)
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 740 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 131 x 97 x 72,5 mm / 750 g
Vertrieb, weitere Infos www.ricoh-imaging.de
KANTENPROFIL ISO 80 In der Höhe fast KANTENPROFIL ISO 3.200 Relativ gleich-
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.632 LP/BH)
gleich starke Kantenanhebung an beiden Seiten. mäßige Schärfung beider Seiten in der Höhe,
Objektiv im Test Pentax smc DA 2,8/35 mm Macro Limited In der Fläche ist die helle Seite stärker geschärft. Dominanz der hellen Kantenseite in der Fläche.
Messwerte bei ISO 80 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
90% 89% 87% 87% 87% 86% 8,8
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1467 1451 1416 1417 1421 1401 5,7
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 22 22 22 20 19 16
(dunkle Kantenseite in %) 21 20 18 16 13 15
9,2
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1850 1688 1573 1490 1493 1595
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1076 1030 897 920 754 645
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,1 1,5 1,9 2,0 2,2 2,8
9,8
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,8 1,0 1,0 1,2 1,6
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
60,1546,47 37,90 34,78 34,23 27,89 4,0
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,19 9,30 8,91 9,31 8,75 8,37 9,0 OECF ISO 80 Großer Signal-Rausch-Abstand, OECF ISO 3.200 Exzellente Ausgangsdynamik,
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
guter Dynamikumfang mit sattem Schwarz. Der aber der Signal-Rausch-Abstand könnte größer
Bildkontrast max. 5 P
255,4255,5 255,6 255,5 255,3 255,0 5 automatische Weißableich arbeitet nicht neutral. sein und der Weißabgleich neutraler.
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 14,0 13,2 12,6 12,4 12,8 12,3 3,4
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 6,3 4,7
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -0,9
4,4
(C-Level in %) 96,7
AF mit Auslöseverzögerung
0,30 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 64,0 P
Labormessungen: Auflösung, Ohne Tiefpassfilter für maximale Schär-
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- fe, erreicht eine sehr hohe Auflösung.
umfang, Weißabgleich, Farbwie- Effiziente Kantenanhebung, großer Dy-
dergabe, Farbsättigung. namikumfang, gutes Rauschverhalten.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,3 P VISUELLES RAUSCHEN ISO 80 Im visuell VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Bei dieser
kritischen Tonwertbereich ist kein Rauschen in ISO-Stufe wird das Bildrauschen bei allen drei
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Sehr gute Detailauflösung, lediglich bei
ergebnisse werden durch Aufnah- feinen Details und Strukturen erkennt den Bildern zu sehen. Betrachtungssets schwach sichtbar.
men von Gegenständen verifiziert. man etwas Moiré und Aliasing. Schwa-
ches Rauschen bei ISO 3.200.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Die K5IIs fokussiert sogar mit dem über
digkeit mit Auslöseverzögerung eine Antriebswelle von der Kamera
von unendlich auf 1,5 Meter. angesteuerten 18-55er Set-Zoom sehr
schnell, aber nicht sehr leise.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,8 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- Edelstahlchassis, wetterfestes Gehäuse,


tierte Bewertung nach Prüfungs- austauschbare Mattscheibe, 1/8.000 s,
katalog. zwei Einstellräder, aber Kreuztasten
statt Wippe/Joystick, alphan. Display.

88
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck FARBWIEDERGABE ISO 80 Relativ neutral im FARBSÄTTIGUNG ISO 80 Insgesamt wirken
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,1 Durchschnitt. Werte bei ISO 100 für Haut: 6,2
∆E, Neutral (grau, SW): 4,1 ∆E, Farbe: 7,7 ∆E.
die Bilder natürlich aber auch etwas blass, weil
die Sättigung geringer als in der Vorlage ist.
erklären wir ab Seite 104. In die Wertung geht auch ISO 100 ein. Gesamtwertung
SEHR GUT 87,9
Punkte

3/2015
Fototest 3/1533
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme PENTAX K-50 € 660
und Messergebnisse kurz erklärt. Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße
SLR-Kameras (APS-C-Format)
16,3 MP / 4.928 x 3.264 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,7 x 15,7 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•

AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung und AUFLÖSUNG ISO 3.200 Sehr gute Auflösung. Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/•/•/–
Weißabgleichskorrektur/-reihen
sehr starke Kontrastanhebung bei mittelgroßen Kontrastanhebung bei mittelgroßen Details und
Details, die dadurch visuell schärfer wirken. Strukturen an den Kurvenschultern erkennbar. Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-51.200 / –
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/6.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 11 (9 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 6 / k.A.
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 30/25/24 Bs /
bester Codec/Ton H.264 / Mono (eigebautes Mikrofon)
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 410 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 129 x 96,5 x 70 mm / 650 g
Vertrieb, weitere Infos www.ricoh-imaging.de

KANTENPROFIL ISO 100 Deutliche Kanten- KANTENPROFIL ISO 3.200 Moderate und Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.632 LP/BH)
anhebung an beiden Seiten mit Dominanz der relativ gleichmäßige Schärfung an beiden Seiten Objektiv im Test Pentax smc 2,8/50 mm D FA Macro
hellen Kantenseite. Erhöht die Schärfe. der Kanten. Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
86% 84% 84% 83% 82% 81% 8,3
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1402 1365 1363 1350 1339 1317 5,4
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 19 16 13 13 12 12
(dunkle Kantenseite in %) 14 14 10 12 12 10
9,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1675 1454 1068 1034 820 814
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1310 1235 872 980 917 799
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 0,9 1,0 1,2 1,4 1,6 2,0
9,9
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,7 0,8 0,9 1,0 1,2
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
83,3483,07 64,55 50,93 44,02 37,56 4,7
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
10,7010,10 11,02 9,65 9,20 8,90 9,4
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
OECF ISO 100 Sehr großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Der Dynamikumfang ist etwas
Abstand, aber der Verlauf der SNR-Kurve zeigt eingeschränkt. Das Rauschen kann in homogenen Bildkontrast max. 5 P
254,1254,2 254,3 254,9 254,6 254,1 4,8
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
die nicht abschaltbare Rauschunterdrückung. Flächen in den Bildern sichtbar werden.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 8,8 8,8 8,7 8,7 8,6 8,7 4,2
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 6,1 4,8
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -1,7
3,8
(C-Level in %) 93,7
AF mit Auslöseverzögerung
0,30 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 64,3 P
Labormessungen: Auflösung, Durch die Bank sehr gute Werte in allen
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- Testdisziplinen. Niedriges Rauschen,
umfang, Weißabgleich, Farbwie- guter Dynamikumfang, gute Farbwie-
dergabe, Farbsättigung. dergabe. Nur kleine Schwächen.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Ab dieser
Bildrauschen ist kein Thema, der visuell kritische ISO-Stufe wird das Bildrauschen sichtbar, ist aber Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Zurückhaltende Abstimmung, etwas
ergebnisse werden durch Aufnah- flauer als bei der K-500, aber sehr
Bereich ist vollkommen rauschfrei. hier noch weitgehend unkritisch. men von Gegenständen verifiziert. gute Detailwiedergabe bis ISO 1.600,
geringes Rauschen ab ISO 3.200.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Die K-50 fokussiert sehr schnell, aber
digkeit mit Auslöseverzögerung nicht gerade leise, was daran liegt, dass
von unendlich auf 1,5 Meter. der AF über eine Antriebswelle von der
Kamera angesteuert wird.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,6 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Edelstahlchassis, wetterfestes Gehäu-
tierte Bewertung nach Prüfungs- se mit 81 Dichtungen, wechselbare
katalog. Einstellscheiben, Akku/Mignon-Fach
(Batteriehalter optional), 2 Einstellräder.

87
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Insgesamt recht FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Die Sättigung ist **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 6,4 ∆E,
Neutral (grau, SW): 4,0 ∆E, Farbe: 7,5 ∆E.
deutlich geringer als in der Vorlage, die Bilder
wirken daher etwas blass und kraftlos.
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,9
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
SEHR GUT 87,8
34 Kameras Test Punkte

3/2015
H I G H L I G H T

PENTAX K-500 (KIT MIT 18-55 mm) € 500 AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße
SLR-Kameras (APS-C-Format)
16,3 MP / 4.928 x 3.264 Pixel
und Messergebnisse kurz erklärt.
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,7 x 15,7 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin AUFLÖSUNG ISO 100 Deutliche Kontrastanhe- AUFLÖSUNG ISO 3.200 Sehr gute Auflösung,
•/•/•/–
Weißabgleichskorrektur/-reihen
bung bei mittelgroßen Details und Strukturen, die aber die Kontrastanhebung ist nur angedeutet. Die
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-51.200 / – dadurch visuell schärfer wirken. Hohe Auflösung. Detailaufbereitung ist im Kurvenverlauf erkennbar.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/6.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder 11 (9)
Bilder pro Sekunde/in Folge 6 / k.A.
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 30/25/24 Bs /
bester Codec/Ton H.264 / Mono (eigebautes Mikrofon)
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 410 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 129 x 96,5 x 70 mm / 650 g
Vertrieb, weitere Infos www.ricoh-imaging.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.632 LP/BH) KANTENPROFIL ISO 100 Deutliche und sehr KANTENPROFIL ISO 3.200 Die helle
Objektiv im Test Pentax smc 2,8/50 mm D FA Macro effiziente Kantenanhebung an beiden Seiten mit Kantenseite wird stärker als die dunkle geschärft.
Dominanz der hellen Kantenseite. Die Kantenanhebung verbessert hier die Schärfe.
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
85% 85% 82% 83% 82% 81% 8,3
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1391 1386 1344 1350 1337 1320 5,4
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 19 17 14 13 12 15
(dunkle Kantenseite in %) 14 14 12 11 12 8
9,2
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1735 1605 1234 1007 789 1151
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1182 1177 960 878 971 440
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 0,9 1,0 1,1 1,4 1,8 2,1
9,8
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,7 0,8 1,0 1,1 1,3
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
65,3865,75 54,26 51,36 42,52 32,35 4,6
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
10,32 9,98 10,91 9,39 8,87 8,63 9,3
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
OECF ISO 100 Großer Dynamikumfang, aber OECF ISO 3.200 Geringfügig eingeschränkter
Bildkontrast max. 5 P Tiefschwarz wird minimal heller wiedergegeben. Dynamikumfang. Das Rauschen kann in
254,5254,7 254,9 255,0 254,9 254,4 4,8
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Sehr großer Signal-Rausch-Abstand. homogenen Flächen in Erscheinung treten.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 9,4 9,3 9,2 8,6 8,6 8,7 4,2
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 6,1 4,8
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -1,6
4,0
(C-Level in %) 94,2
AF mit Auslöseverzögerung
0,31 s 4,9
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 64,4 P
Labormessungen: Auflösung, Die Auflösung ist sehr gut und konstant
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- im bewerteten Bereich bis ISO 3.200.
umfang, Weißabgleich, Farbwie- Effiziente Kantenanhebung. Zurückhal-
dergabe, Farbsättigung. tende Farbsättigung, gute Dynamik.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Weder am VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Bis ISO 1.600 sehr gute Detailauflö- PC-Monitor noch im Fotoausdruck spielt das Rauschen ist hochfrequent und sowohl im Druck
ergebnisse werden durch Aufnah- sung, kein sichtbares Rauschen, kaum
men von Gegenständen verifiziert. Artefakte. Ab ISO 3.200 macht sich das Rauschen einer Rolle. als auch am PC-Monitor sichtbar.
Rauschen bemerkbar.
Autofokus  max. 5 P super 4,9 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Das AF-System ist identisch mit dem
digkeit mit Auslöseverzögerung der teureren K-50, aber das mitgeliefer-
von unendlich auf 1,5 Meter. te Set-Zoom ist preiswerter als bei der
K-50 und einen Hauch langsamer.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,5 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Nicht klassenüblich: Edelstahlchassis,
Fotos: Hersteller, A. Landt

tierte Bewertung nach Prüfungs- Pentaprisma aus Glas mit 100% Bild-
katalog. ausschnitt, wechselbare Mattscheiben,
zwei Einstellräder, Akku/Mignon-Fach.

87
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck FARBWIEDERGABE ISO 100 Relativ neutral FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Insgesamt ist die
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,8 im Durchschnitt. Werte bei ISO 100 für Haut: 6,5
∆E, Neutral (grau, SW): 3,9 ∆E, Farbe: 7,6 ∆E.
Sättigung deutlich geringer als in der Vorlage. Die
Bilder wirken etwas blass.
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
SEHR GUT 81,9
Punkte
Fototest 3/1535
3/2015

AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme PENTAX K-S1 € 650


Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
und Messergebnisse kurz erklärt. Sensorauflösung/Bildgröße 20 MP / 5.472 x 3.648 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
AUFLÖSUNG ISO 100 Die Auflösung ist nicht AUFLÖSUNG ISO 3.200 Schwache Auflösung, •/•/•/–
Weißabgleichskorrektur/-reihen
sehr hoch, aber die MTF-Kurven verlaufen sehr die Detailaufbereitung ist an den MTF-Kurven zu
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-51.200 / –
gleichmäßig und sind nicht richtungsabhängig. erkennen, aber die Wirkung im Messlabor verpufft.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/6.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 11 (9 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 5,4 / 20 JPEG, 5 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 10 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 30p/25p/24P /
bester Codec/Ton H.264 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 410 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 120 x 92,5 x 69,5 mm / 558 g
Vertrieb, weitere Infos www.ricoh-imaging.de

KANTENPROFIL ISO 100 Die Kantenanhe- KANTENPROFIL ISO 3.200 Bei dieser
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)

bung ist offenbar nicht sehr effizient, weil sie die ISO-Stufe findet praktisch keine Kantenanhebung Objektiv im Test Pentax-DAL smc 3,5-5,6/18-55 mm AL
Auflösung nicht erhöht, aber Säume verursacht. statt, in diesem Fall keine sehr gute Lösung. Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
78% 78% 72% 72% 70% 69% 7,3
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1429 1416 1311 1304 1273 1258 5,3
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 15 14 10 10 9 3
(dunkle Kantenseite in %) 8 5 5 4 4 2
7,5
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1241 1049 663 574 448 57
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 416 380 378 255 252 26
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 0,9 0,9 1,2 1,5 1,8 2,6
9,9
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,4 0,5 0,6 0,8 0,8 1,2
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
60,8059,75 51,40 43,09 37,29 27,31 4,3
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,47 9,69 9,73 9,42 9,00 8,10 9,1
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
OECF ISO 100 Großer Dynamikumfang, sehr OECF ISO 3.200 Etwas eingeschränkter
Bildkontrast max. 5 P
großer Signal-Rausch-Abstand. Der Weißabgleich Dynamikumfang ohne Tiefschwarz, der 255,8255,7 255,8 255,4 255,1 254,2 4,9
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
könnte aber etwas neutraler sein. Signal-Rausch-Abstand könnte größer sein.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 8,2 8,1 8,1 8,1 7,7 7,6 4,4
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 7,0 4,6
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -1,0
4,2
(C-Level in %) 96,4
AF mit Auslöseverzögerung
0,36 s 4,4
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P gut – sehr gut 61,5 P
Labormessungen: Auflösung, Die Kantenanhebung verursacht Säume
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- an hellen Kanten, erhöht aber die Auflö-
umfang, Weißabgleich, Farbwie- sung nicht. Rauschen und Dynamik bis
dergabe, Farbsättigung. ISO 1.600 sehr gut.
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 7,5 P
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Hier ist
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Die Detailwiedergabe kann nicht restlos
Rauschen wird weder am PC-Monitor noch im das Rauschen sowohl am PC-Monitor als auch ergebnisse werden durch Aufnah- überzeugen, der letzte Kick fehlt den
Druck sichtbar. im Druck nicht mehr zu übersehen. men von Gegenständen verifiziert. Bildern. Die Farbsättigung ist gering und
es findet keine Kontrastanhebung statt.
Autofokus  max. 5 P sehr gut 4,4 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Wir bewerten nur das AF-System der
digkeit mit Auslöseverzögerung Kamera und die AF-Geschwindigkeit.
von unendlich auf 1,5 Meter. Lautes Zoom, der MF-Ring rotiert beim
AF, das kreiden wir der K-S1 nicht an.
Ausstattung/Bedienung m.10 P sehr gut 8,5 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Pentaprismensucher mit 100% Bildfeld,
tierte Bewertung nach Prüfungs- austauschbare Einstellscheibe, Bildstabi-
katalog. lisator am Sensor, Individualfunktionen,
FLUCard optional. Nur ein Einstellrad.

81
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht ganz FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Geringere **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 6,2 ∆E, Sättigung als in der Vorlage. Die Bilder könnten 40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,9
Neutral (grau, SW): 5,4 ∆E, Farbe: 8,1 ∆E. etwas mehr Farbsättigung vertragen. erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
36 Kameras Test SEHR GUT 83,9
Punkte

3/2015

AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme


SIGMA SD1 MERRILL € 2.100
Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format) und Messergebnisse kurz erklärt.
Sensorauflösung/Bildgröße 46 MP / 4706 x 3136 Pixel (x 3 Schichten)
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS (Foveon X3) / 23,5 x 15,7 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprismensucher / 98%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
–/–/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/•/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin AUFLÖSUNG ISO 100 Sehr hohe Auflösung AUFLÖSUNG ISO 3.200 Hohe Auflösung,
•/–/–/– jenseits der Nyquist-Frequenz. Hoher Kontrast aber schwacher Kontrast bei größeren und
Weißabgleichskorrektur/-reihen
bei größeren und mittelgroßen Details. mittelgroßen Details und Strukturen.
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-6.400
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 11 (Doppelkreuz-AF-Sensor)
Bilder pro Sekunde/in Folge 5 / 7 JPEG, 7 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 11 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 460.000 Pixel / –
Video Format/Bildfrequenz/
–/–/–/–
bester Codec/Ton
Speicherkarten/Steckplätze CF I (UDMA) / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 330-550 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 145,5 x 113,5 x 80 mm / 790 g
Vertrieb, weitere Infos www.sigma-foto.de
KANTENPROFIL ISO 100 Ganz untypisch KANTENPROFIL ISO 3.200 Bei dieser
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.568 LP/BH)
wird hier die dunkle Seite der Kante etwas ISO-Stufe verzichtet Sigma praktisch auf die
Objektiv im Test Sigma AF 2,8/50 mm Macro strärker als die helle geschärft. Kantenanhebung.
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
112% 111% 111% 110% 98% 108% 10
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1764 1742 1739 1728 1540 1692 6,8
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 6 3 2 2 3 7
(dunkle Kantenseite in %) 7 6 4 3 4 10
9,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 412 337 33 4 20 0
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 606 568 349 163 160 91
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,1 1,4 1,9 2,8 4,8 8,0
8,8
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,8 1,1 1,6 2,6 4,4
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
58,6846,73 39,58 27,74 17,22 7,85 4,2
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
8,23 8,02 7,76 6,94 5,65 4,33 7,3 OECF ISO 100 Großer Signal-Rausch-Abstand. OECF ISO 3.200 Zu geringer Signal-Rausch-
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Bildkontrast max. 5 P
Sehr guter Dynamikumfang, die Kamera kann Abstand. Eingeschränkter Dynamikumfang, die
255,4255,0 254,6 254,1 252,1 248,2 4,6 sattes Schwarz problemlos darstellen. Kamera kann kein sattes Schwarz wiedergeben.
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 6,7 6,3 7,5 8,2 10,4 8,4 4,4
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 10,9 3,8
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -4,3
4,0
(C-Level in %) 84,2
AF mit Auslöseverzögerung
0,45 s 3,5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 62,9 P
Labormessungen: Auflösung, Bildgröße & Nyquist-Frequenz entspre-
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- chen 15 MP, daher die Top-Werte bei
umfang, Weißabgleich, Farbwie- der Auflösung. Eingangsdynamik und
dergabe, Farbsättigung. Rauschen schwach ab ISO 1600.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Vom VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Bis ISO 800 ezellente Schärfe und kaum Rauschen kein Spur, die Bilder sind bei allen Rauschen nicht mehr zu übersehen, es überzieht
ergebnisse werden durch Aufnah- Rauschen. Ab ISO 1600 nimmt das Betrachtungsparameter rauschfrei. die Bilder mit einer unschönen Körnung.
men von Gegenständen verifiziert. Rauschen kontiniuerlich zu, aber die
Detailauflösung ist gut.
Autofokus  max. 5 P gut 3,5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Ausreichend schnell für bewegte Mo-
digkeit mit Auslöseverzögerung tive und dank 11 Doppelkreuzsensoren,
von unendlich auf 1,5 Meter. die auf jede Art von Struktur fokussie-
ren, auch recht präzise.
Ausstattung/Bedienung m.10 P sehr gut 9,0 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- Zwei Motoren (Rückschwingspiegel &


tierte Bewertung nach Prüfungs- Verschluss). Magnesium-Gehäuse mit
katalog. Staub-/Spritzwassserschutz. Kein Live-
View, kein Video, keine WB-Korrektur.

83
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck FARBWIEDERGABE ISO 100 Haut sehr gut, FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Die Sättigung ist
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,9 Farbe schlecht. Werte bei ISO 100 für Haut: 5,9 deutlich geringer als in der Vorlage. Die nicht
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
∆E, Neutral (grau, SW): 4,2 ∆E, Farbe: 15,3 ∆E. neutrale Farbwiedergabe dominiert im Bild.
SEHR GUT 87,6
Punkte Fototest 3/1537
3/2015
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
SONY SLT ALPHA 58 (KIT MIT 18-55 mm II) €550
und Messergebnisse kurz erklärt. Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
Sensorauflösung/Bildgröße 20,1 MP / 5.456 x 3.632 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,2 x 15,4 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung elektronisch (OLED 1,44 MP) / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe, kaum richtungs- AUFLÖSUNG ISO 3.200 Der zackige Verlauf Weißabgleich: manuell/Kelvin
abhängige Auflösung. Die MTF-Kurven zeigen nur der MTF-Kurven zeigt die offensive Detailaufberei- •/•/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
geringe Signalaufbereitung. tung, die Artefakte in den Bildern verursacht.
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-16.000 / –
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/160 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 15 (3 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 8 / 7 JPEG, 8 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 10 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 6,8 cm (2,7 Zoll) / 460.800 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 50i, 25p / AVCHD /
bester Codec/Ton Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC | MS PRO (HG) Duo / 1 (Dual)
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 690 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 128,6 x 95,5 x 77,7 mm / 573 g
Vertrieb, weitere Infos www.sony.de
KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite der KANTENPROFIL ISO 3.200 Die helle Seite
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.816 LP/BH)
Kante wird stark geschärft, aber in den Bildern der Kante wird deutlich stärker als die dunkle
sieht man nur schwache helle Doppelkonturen. geschärft, kommt aber der Auflösung zugute. Objektiv im Test Sony AF 2,8/50 mm Macro
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
87% 87% 87% 87% 86% 83% 8,6
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1579 1585 1585 1584 1559 1511 6,3
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 35 31 41 41 34 24
(dunkle Kantenseite in %) 11 9 14 13 10 6
9,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1923 1596 2137 2119 1998 1553
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 448 386 542 471 464 318
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,1 1,4 1,0 1,4 1,7 1,9
9,9
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,7 0,7 0,8 1,0 1,3
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
72,57 50,1 81,05 58,79 50,77 44,74 4,9
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
OECF ISO 100 Sehr großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Der zackige Verlauf der 9,49 9,35 9,65 9,17 8,84 8,29 9,0
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Abstand, großer Dynamikumfang, einwandfreier SNR-Kurve ist ein Indiz für die diskret im Bildkontrast max. 5 P
automatischer Weißabgleich. Hintergrund arbeitende Rauschunterdrückung. 255,3255,4 255,4 255,3 255,1 255,1 5
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 4,1 3,9 4,0 4,0 4,0 3,9 5
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,1 4,3
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P +0,8
4,8
(C-Level in %) 102,9
AF mit Auslöseverzögerung
0,32 s 4,8
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 66,8 P
Labormessungen: Auflösung, Bei allen bewerteten ISO-Stufen sehr
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- konstante Auflösung auf hohem Niveau.
umfang, Weißabgleich, Farbwie- Sehr gute Werte beim Rauschen, Weiß-
dergabe, Farbsättigung. abgleich und Bildkontrast.
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Auch wenn VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P
die Set-1-Kurve etwas höher liegt, das Rauschen Rauschen ist bei allen drei Betrachtungs- Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Bis ISO 1.600 sehr gute Detailauflösung
ist im visuell kritischen Bereich nicht sichbar. parametern in den Bildern sichtbar. ergebnisse werden durch Aufnah- und kaum sichtbare Artefakte. Bei ISO
men von Gegenständen verifiziert. 3.200 geringes, aber hochfrequentes
Rauschen, das ab 6.400 zunimmt.
Autofokus  max. 5 P super 4,8 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Mit dem 18-55er Set-Zoom SAM II fo-
digkeit mit Auslöseverzögerung kussiert die Kamera sehr schnell, wenn
von unendlich auf 1,5 Meter. auch nicht sehr leise. Die Lautstärke
geht auf das Konto des Zooms.
Ausstattung/Bedienung m.10 P gut 7,5 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Der Monitor ist klein, aber schwenkbar.
tierte Bewertung nach Prüfungs- Das Kunststoffbajonett gefiel uns nicht.
katalog. Sehr gute Weißabgleichs-/Bracketing-/
HDR-Modi. Nur ein Einstellrad.

87
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht gerade FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Die Farbsättigung **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 11,0 ∆E, ist etwas höher als in der Vorlage, was dem 40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,6
Neutral (grau, SW): 4,8 ∆E, Farbe: 10,3 ∆E. visuellen Bildeindruck zugutekommt. erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
86,2
38 Kameras Test SEHR GUT Punkte

3/2015
H I G H L I G H T

SONY SLT ALHPA 65 € 950


AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format) und Messergebnisse kurz erklärt.
Sensorauflösung/Bildgröße 24,3 MP / 6.000 x 4.000 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor JPEG, RAW
Bilddateiformate CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,5x
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung elektronisch (OLED 1,3 MP) / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe Auflösung mit nur AUFLÖSUNG ISO 3.200 Deutlich schwächere
•/•/•/• geringer Richtungsabhängigkeit. Moderate Auflösung trotz massiver Detailaufbereitung. Die
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-16.000 / ISO 100-25.600 Detailaufbereitung im Kurvenverlauf erkennbar. Artefakte sind in den Bildern sichtbar.

Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4000 s (1/160 s)


Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 15 (3 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 10 / 17 JPEG, 13 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 10 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 25 Bs / AVCHD /
bester Codec/Ton Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC, MS PRO Duo / 1 (Dual)
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 510 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 132,1 x 97,5 x 80,7 mm / 622 g
Vertrieb, weitere Infos www.sony.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH) KANTENPROFIL ISO 100 Die helle Seite der KANTENPROFIL ISO 3.200 Hier wir auch die
Kante wird sowohl in der Fläche als auch in der dunkle Kantenseite in der Höhe und der Fläche
Objektiv im Test Sony AF 2,8/50 mm Macro Höhe stärker als die dunkle Seite geschärft. deutlich angehoben.
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
83% 84% 84% 83% 82% 64% 8,0
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1658 1685 1689 1655 1639 1274 6,4
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 23 34 32 31 27 20
(dunkle Kantenseite in %) 8 13 14 11 8 14
9,1
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1425 1936 1724 1790 1664 1604
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 532 632 623 569 391 1320
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 6,9 7,1 6,4 5,9 4,7 2,9
9,6
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 1,4 1,3 1,2 1,4 1,5 1,4
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
29,5016,80 16,81 34,22 39,80 23,49 3,0
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
8,79 8,49 9,80 8,65 8,77 8,02 8,9
(Eingangsdynamik, Blendenstufen) OECF ISO 100 Der Verlauf der gestrichelten OECF ISO 3.200 Das Rauschen taucht im
Bildkontrast max. 5 P SNR-Kurve ist das Werk der nicht abschaltbaren visuell kritischen Tonwertbereich auf. Tadelloser
255,8255,8 255,8 255,8 255,5 254,7 4,9 Rauschunterdrückung, die Bildern sind rauschfrei. automatischer Weißabgleich.
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 3,4 2,6 2,5 2,8 3,4 3,6 5
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 6,5 4,7
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -0,3
4,5
(C-Level in %) 99,0
AF mit Auslöseverzögerung
0,31 s 4,9
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 64,1 P
Labormessungen: Auflösung, Hohe, gleichmäßige Auflösung bis ISO
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- 1.600. Rauschen und Eingangsdynamik
umfang, Weißabgleich, Farbwie- mit leichten Schwächen. Signal-Rausch-
dergabe, Farbsättigung. Abstand messtechnisch verfälscht.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,7 P VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Der zackige VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Hier wird
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Bis ISO 1.600 sehr gute Detailauflösung, Kurvenausschlag bei Set 1 kommt von der nicht das Rauschen in den Bildern sichtbar. Es hat eine
ergebnisse werden durch Aufnah- minimales, nicht störendes Rauschen abschaltbaren Rauschunterdrückung. hochfrequente, unangenehme Charakteristik.
men von Gegenständen verifiziert. in homogenen Strukturen. Ab ISO 3.200
deutlich mehr Rauschen und Artefakte.
Autofokus  max. 5 P super 4,9 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Der AF arbeitet permanent, weil er
digkeit mit Auslöseverzögerung dank teildurchlässigem Spiegel immer
von unendlich auf 1,5 Meter. Licht bekommt. AF-Geschwindigkeit auf
gutem Profi-Niveau.
Ausstattung/Bedienung m.10 P sehr gut 8,5 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- Bildstabilisator in der Kamera. Kein


tierte Bewertung nach Prüfungs- zweites Einstellrad. Fünf Tasten kann
katalog. man individuell konfigurieren. Div. HDR-
Modi, professioneller Weißabgleich.

86
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck FARBWIEDERGABE ISO 100 Insgesamt recht FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Etwas geringer
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,2 neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 8,4 ∆E, als in der Vorlage. Die Bilder haben mitunter
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung Neutral (grau, SW): 3,3 ∆E, Farbe: 8,6 ∆E. einen relativ kräftigen warmen Farbton.
SUPER 90,0
Punkte

3/2015
Fototest 3/1539
H I G H L I G H T
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme SONY SLT ALPHA 77 II € 1.050
und Messergebnisse kurz erklärt. Technische Daten SLR-Kameras (APS-C-Format)
Sensorauflösung/Bildgröße 24,3 MP /6.000 x 4.000 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS Exmor / 23,4 x 15,6 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung elektronisch (OLED 2,359 MP) / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
AUFLÖSUNG ISO 100 Sehr hohe Auflösung AUFLÖSUNG ISO 3.200 Moderate Auflösung Weißabgleich: manuell/Kelvin
mit starker Richtungsabhängigkeit. Kleine mit geringer Richtungsabhängigkeit. •/•/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Details stark aufbereitet. Kontrastanhebung Kontrastanhebung bei größeren Details und Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-25.600 / ISO 50-25.600
bei mittelgroßen Strukturen. Strukturen, deutliche Detailaufbereitung.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8.000 s (1/250 s)
Autofokus/Messfelder Phasen-AF / 79 (15 Kreuzsensoren)
Bilder pro Sekunde/in Folge 12 (60 Fine) / 53 JPEG, 28 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 1.228.800 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 50p, 60p / AVCHD /
bester Codec/Ton Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC | MS PRO (HG) Duo / 1 (Dual)
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 410 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 142,6 x 104,2 x 80,9 mm / 727 g
Vertrieb, weitere Infos www.sony.de
KANTENPROFIL ISO 100 Geringe und KANTENPROFIL ISO 3.200 An hellen Kanten Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)
relativ gleichmäßige Kantenanhebung. Die ist die Kantenschärfung auf einem ähnlichen
Kanten wirken dennoch scharf, und man Niveau wie bei ISO 100. Die dunklen Objektiv im Test Sony SAL 2,8/16-50 mm DT SSM
findet kaum Kanten-Artefakte in den Bildern. Kantenseiten sind aber weniger geschärft. Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
91% 87% 85% 82% 82% 75% 8,5
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1815 1733 1707 1644 1649 1508 6,8
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 11 9 13 10 10 11
(dunkle Kantenseite in %) 8 6 8 3 3 4
9,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 953 239 319 153 133 936
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 418 298 432 138 41 101
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,2 1,4 1,2 1,2 1,4 1,4
9,9
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,7 0,8 0,8 0,8 0,9 0,9
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
60,6548,77 58,87 61,81 54,86 55,55 4,9
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,70 9,60 9,66 9,42 9,40 9,15 9,2
OECF ISO 100 Sehr großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Sehr guter Dynamikumfang, (Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Abstand, gute Eingangs- und sehr gute großer Signal-Rausch-Abstand, der automati- Bildkontrast max. 5 P
Ausgangsdynamik, tadelloser Weißabgleich. sche Weißabgleich arbeitet einwandfrei. 255,3255,5 254,8 255,2 255,2 255,0 4,9
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 3,4 3,2 3,4 3,2 3,1 3,4 5
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 9,2 4,2
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P –1,8
4,3
(C-Level in %) 93,3
AF mit Auslöseverzögerung
0,24 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 66,7 P
Labormessungen: Auflösung, Spitzennoten beim Rauschen, der Aus-
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- gangsdynamik und dem Weißabgleich.
umfang, Weißabgleich, Farbwie- Auch sonst sehr gute Messwerte. ISO
dergabe, Farbsättigung. 50 ist nicht normiert, wird aber bewertet.
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Am Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,8 P
Rauschen ist am Monitor nicht sichtbar, Monitor wird das Rauschen schwach sichtbar, Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Einwandfreie Qualität bis ISO 400. Bei
obwohl die Set-1-Kurve etwas höher liegt. ist aber nicht störend. ergebnisse werden durch Aufnah- ISO 800 nur geringfügig schwächer. Ab
men von Gegenständen verifiziert. ISO 1.600 und vor allem ab ISO 3.200
werden die Artefakte stärker sichtbar.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Unglaublich schneller Autofokus mit
digkeit mit Auslöseverzögerung dem Zoom 2,8/16-50 mm SSM. Der fest-
von unendlich auf 1,5 Meter. stehende Spiegel und das Autofokus-
System können im Test voll überzeugen.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,5 P
Fotos: Hersteller, A. Landt

Allgemeine und zielgruppenorien- Abgedichtetes Magnesium-Gehäuse,


tierte Bewertung nach Prüfungs- Schwenk-Monitor, hoch auflösender
katalog. OLED-Sucher, WiFi-/NFC-Funktionen.
Einstellräder, Joystick, Direkttasten.

90
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE ISO 100 Nicht ganz FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Etwas geringere **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 8,0 ∆E, Farbsättigung als in der Vorlage. Die Bilder
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,0
Neutral (grau, SW): 8,1 ∆E, Farbe: 9,9 ∆E. wirken weitgehend natürlich. erklären wir ab Seite 104. ISO 50 wird bewertet. Gesamtwertung
Erster
40 Kameras Test Test
FUJIFILM X-A2 Spiegellose
Systeme
APS-C-Format

Einzeltest Die winzige Designkamera


SEHR GUT 86,3
Punkte
macht auch im Testlabor eine gute Figur.
3/2015
oder die Fujifilm PC AutoSave-App auf die
H I G H L I G H T
stationären Geräten installiert wurden (bei-
de kostenlos).

D
as klassische Design wirkt hochwer- ruft das Quick-Menü mit allen relevanten Im Testlabor präsentiert sich die neue Fuji-
tig und hat keinen schlechten Ein- Kameraeinstellungen übersichtlich auf. Da- film X-A2 von ihrer besten Seite. Im bewer-
fluss auf die Bedienung. Die Fuji- bei ist die zuletzt getätigte Einstellung aktiv, teten Bereich bis ISO 3.200 ist die Auflösung
film X-A2 liegt noch relativ gut in der Hand. so dass man eine oft gebrauchte Funktion mit Werten von 93-90% der Nyquist-Fre-
Die Griffflächen auf der Vorderseite sind schnell einstellen kann. Der Klapp-Moni- quenz sehr hoch und erstaunlich konstant.
mit einem rutschfesten Bezug überzogen, tor ist hoch auflösend und brillant, aber bei Das hängt sicher mit der sehr starken Kan-
und auf der Rückseite gibt es eine Daumen- hellem Umgebungslicht vermisst man schon tenanhebung zusammen. Bis ISO 3.200 wer-
mulde mit Noppen. Das vertikale Einstell- einen Sucher. Diese Probleme haben Selfie- den die Kanten sowohl in der Höhe als auch
rad mit Druckfunktion und das horizontale Freaks nicht: Wenn das Display ganz nach in der Fläche stark geschärft, wobei die hel-
Einstellrad auf der Oberseite haben gut de- oben geschwenkt und ausgefahren ist, wird le Seite deutlich stärker als die dunkle bear-
finierte Rastpunkte und sind einwandfrei automatisch der Eye Detection Autofokus beitet wird. Das kommt der Auflösung und
zu bedienen – beide mit dem Daumen. Das eingeschaltet. Und der funktioniert tatsäch- dem visuellen Schärfeeindruck zugute, ver-
Programmwahlrad rastet sehr präzise ein lich einwandfrei. Die Selfies und alle ande- ursacht aber helle Doppelkonturen an hellen
und bietet einen schnellen, direkten Zugriff ren Bilder lassen sich mit der eingebauten Kanten. Diese sieht aber nur das geschulte
auf die Belichtungsprogramme. Die Fn-Ta- WiFi-Funktion auf Smart-Geräte und PCs Auge. Genau so wie die Artefakte, die bei ISO
ste lässt sich mit einer aufnahmerelevanten übertragen, allerdings nur, wenn vorher die 1.600 auftreten. Die Moiré- und Aliasing-
Funktion individuell belegen. Die Q-Taste Fujifilm Camera Application auf die mobilen Artefakte nehmen bei ISO 3.200 leicht und

DAUMENSACHE Das vertikale Einstellrad mit KLASSISCH Eingebauter Blitz, Blitzschuh, konventio- POP-UP-BLITZ Der Blitz ist nicht gerade leistungs-
Druckfunktion und das obere Einstellrad sind nelle Bedienelemente in klassischer Anordnung. Die stark, aber er springt hoch heraus, was gut gegen
beide mit dem Daumen zu bedienen. Fn-Taste ist individuell konfigurierbar. den Rote-Augen-Effekt ist.
Fototest 3/1541

ab ISO 6.400 deutlicher zu. Auch das Rau-


schen wird zunehmend sichtbar. Im Bereich
von ISO 100 bis ISO 6.400 kann die X-A2 ei-
nen großen Motivkontrast erfassen und fein
differenziert mit sattem Schwarz wiederge-
ben. Das hängt mit der kamerainternen Ab-
stimmung zusammen.
Wir testen alle Kameras immer in den
Werkseinstellungen und schalten gegebenen-
falls messverfälschende Funktionen aus, wie
DETAIL ISO 100 Sehr gute Detailauflösung, die Artefakte erkennt nur das geschulte Auge. An hellen Kanten
beispielsweise Dynamikerweiterung, Bild- helle Doppelkonturen durch starke Kantenschärfung.
optimierung oder Objektivkorrekturen. Bei
den Kameras von Canon, Samsung oder
Fujifilm arbeiten aber dennoch diskret im
Hintergrund diverse nicht ausschaltbare
Funktionen wie Rauschunterdrückung, Dy-
namikoptimierung, Detailschärfung, Kon-
trastanhebung, softwarebasierte Anti-Alia-
sing- oder Anti-Moiré-Filter. So auch bei der
X-A2, die beispielsweise bei ISO 100 einen
Signal-Rausch-Abstand von 195 erreicht.
Die in diesem Heft getestete Nikon D7200
kommt gerade mal auf 47. Die Eingangsdy-
namik macht bei ISO 200 und ISO 6.400 DETAIL ISO 800 Kaum ein Unterschied zu ISO 100, aber an hellen Kanten sind die hellen Doppelkonturen
deutlicher zu sehen.
Sprünge von nicht weniger als 10 auf rund
12 Blendenstufen. Die Kamera erreicht von
ISO 100 bis ISO 6.400 die maximale Aus-
gangsdynamik von 256 Stufen, auch das
geht nicht ohne entsprechende Signalauf-
bereitung. Doch gemessen ist gemessen und
die Messergebnisse müssen ohne Korrektur
übernommen werden. Da die Arfefakte im
bewerteten Bereich bis ISO 3.200 meistens
nur vom geschulten Auge erkannt werden,
gibt es auch keinen Grund zum Punkteab-
zug. Alles in allem liefert die Fujifilm X-A2
eine rundum überzeugende Testvorstellung
DETAIL ISO 3.200 Die Detailauflösung ist sehr gut, allerdings treten mehr Artefakte auf, und am PC-Moni-
im Labor und in der Praxis. AL tor ist schwaches Rauschen zu sehen.

Messwerte bei ISO 6.400 12.800 25.600


Auflösung (% Nyquist) 89% 82% 75%
(in LP/BH) 1457 1345 1231
Kantenschärfung (hell) 20 13 15
(dunkle Kantenseite %) 6 5 5
(Schärfungsfläche hell) 1174 720 839
(Schärfungsfl. dunkle S.) 336 224 275
Bildrauschen (Set 1) 1,9 2,7 3,4
(als VN; Set 3) 1,0 1,5 2,0
Signal-Rausch-Abst. 35,36 27,65 22,68

Belichtungsumfang 12,52 8,86 7,85

Bildkontrast (Stufen) 256,0 255,0 253,9

Weißabgleich (∆RGB) 9,3 9,2 8,2

OHNE WERTUNG Respektable Messwerte für die DETAIL ISO 25.600 Die noch gute Detailauflösung wird überlagert von Artefakten und flächigem Rauschen.
hohen ISO-Stufen, aber die Bilder sind nicht so gut. Nur für fotografische Notfälle zu empfehlen.
Fotos: Hersteller, A. Landt, Nadino/Shuterstock.com

SELFIE-MODUS Wenn das Display ganz nach oben QUICK-MENÜ Beim Druck auf die Q-Taste werden ARTEFAKTE Das optische Tiefpassfilter hat unter-
geschwenkt ist, wird automatisch der Eye Detection die wichtigsten Einstellungen angezeigt und man schiedliche Sperrfrequenzen für horizontal/vertikal.
Autofokus eingeschaltet. kann sie schnell verändern. Moiré und Aliasing an feinen schrägen Strukturen.
42 Kameras Test

FUJIFILM X-A2 (KIT MIT 16-50 mm) € 500 AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme
Technische Daten Spiegellose Systeme (APS-C)
Sensorauflösung/Bildgröße 16,3 MP / 4.896 x 3.264 Pixel
und Messergebnisse kurz erklärt.
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,6 x 15,6 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung –
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/•/•/– AUFLÖSUNG ISO 100 Hohe, etwas richtungs- AUFLÖSUNG ISO 3.200 Die Auflösung ist hoch,
Weißabgleichskorrektur/-reihen
abhängige Auflösung. Deutliche Kontrastanhe- aber der Verlauf der MTF-Kurven lässt auf starke
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 200-6.400 / ISO 100-25.600 bung bei größeren und mittelgroßen Strukturen. Detailaufbereitung schließen.
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Kontrast-AF / 49
Bilder pro Sekunde/in Folge 5,6 / 30 JPEG, 10 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 7 (ISO 200)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 920.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1.920 x 1.080) / 30p / H.264 /
bester Codec/Ton Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 410 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 116,9 x 66,5 x 40,4 mm / 350 g
Vertrieb, weitere Infos www.fujifilm.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.632 LP/BH)
KANTENPROFIL ISO 100 Sehr starke KANTENPROFIL ISO 3.200 Starke
Objektiv im Test Fujinon XF 2,4/60 mm R Macro Kantenschärfung. Helle Seite in der Höhe und Kantenschärfung vor allem der hellen Seite
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte Fläche deutlich stärker als die dunkle geschärft. sowohl in der Höhe als auch in der Fläche.
Auflösung prozentual max. 10 P
91% 93% 91% 92% 91% 90% 9,1
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1482 1512 1486 1502 1487 1476 6,0
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 30 35 35 35 28 24
(dunkle Kantenseite in %) 12 13 13 14 10 7
7,5
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 2733 3576 3579 3526 2351 2078
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1154 1243 1256 1267 686 578
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 0,5 0,5 0,6 0,8 1,0 1,4
10
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,4 0,5 0,5 0,6 0,7 0,8
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
194,9134,5 101,9 100,2 70,01 52,83 5
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,87 11,98 9,78 9,40 9,62 9,93 9,5
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
OECF ISO 100 Extrem hoher Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Sehr großer Dynamikumfang.
Bildkontrast max. 5 P
256,0256,0 256,0 256,0 256,0 256,0 5 Abstand durch diskrete Rauschunterdrückung. Zackiger Verlauf der SNR-Kurve durch nicht
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Gute Eingangs- und maximale Ausgangsdynamik. abschaltbare Rauschunterdrückung.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 8,2 8,6 8,8 9,3 9,2 9,1 4,3
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 11,1 11,2 11,1 11,2 11,4 11,3 3,7
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P +0,1 +0,4 +0,5 +0,4 +0,5 +0,4
4,9
(C-Level in %) 100,5 101,5 101,8 101,5 101,8 101,5
AF mit Auslöseverzögerung
0,30 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 65,0 P
Labormessungen: Auflösung, Sehr hohe, konstante Auflösung. Sehr
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- starke Kantenschärfung. Traumwerte
umfang, Weißabgleich, Farbwie- beim Signal-Rausch-Abstand, dem Bild-
dergabe, Farbsättigung. rauschen und der Ausgangsdynamik.
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,0 P
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Hoch VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Am
Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Sehr gute Detailauflösung, etwas Moiré-
ergebnisse werden durch Aufnah- und Aliasing-Artefakte sowie helle Dop- wirksame diskrete Rauschunterdrückung, von PC-Monitor könnte ein schwaches Rauschen
men von Gegenständen verifiziert. pelkonturen an hellen Kanten. Ab ISO Rauschen weit und breit keine sichtbare Spur. sichtbar werden, aber es ist nicht kritisch.
3.200 nehmen die Artefakte zu.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Der Kontrast-AF arbeit schnell und sehr
digkeit mit Auslöseverzögerung leise. Die systembedingte Pumpphase
von unendlich auf 1,5 Meter. ist sehr kurz, das Bild springt sofort in
die Schärfe. Gute Messfeldabdeckung.
Ausstattung/Bedienung m.10 P gut 8,3 P
Allgemeine und zielgruppenorien- WiFi-Modul, div. Bracketing-Modi, 2
Fotos: Hersteller, A. Landt

tierte Bewertung nach Prüfungs- Einstellräder für den Daumen, eines


katalog. davon mit Druckfunktion, Q-Taste für
Schnelleinstellungen. Kein Sucher.
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.

86
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck
40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren FARBWIEDERGABE ISO 100 Alles andere FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Im Durschnitt aller
erklären wir ab Seite 104. Testbilder und Diagramme finden Sie ,3 als neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 15,3 Felder entspricht die Farbsättigung weitgehend
bis zu 12 Monate nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
Gesamtwertung ∆E, Neutral (grau, SW): 5,4 ∆E, Farbe: 15,0 ∆E. der Vorlage.
auf: www.fototest.de/testdaten/
Spiegellose
Systeme Fototest 3/1543
APS-C-Format

AUS DEM TESTLABOR Wichtige Referenz-


Test
Diagramme und Messergebnisse SAMSUNG NX1 € 1.500
Technische Daten Spiegellose Systeme (APS-C)
kurz erklärt. Sensorauflösung/Bildgröße 28,2 MP / 6.480 x 4.320 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor BSI-CMOS / 23,5 x 15,7 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW (14 Bit)
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung elektronisch (OLED 2,36 MP) / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
AUFLÖSUNG ISO 100 Sehr hohe Auflösung, AUFLÖSUNG ISO 3.200 Hohe absolute Weißabgleich: manuell/Kelvin
etwas Kontrastanhebung bei größeren sowie Auflösung mit etwas Detailaufbereitung bei •/•/•/–
Weißabgleichskorrektur/-reihen
mittelgroßen Details und Strukturen. größeren Strukturen.
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-25.600 / ISO 100-51.200
Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8.000 s (1/250 s)
Autofokus/Messfelder Hybrid-AF / Phase 205, Kontrast 209
Bilder pro Sekunde/in Folge 15 / 70 JPEG, 20 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 11 (ISO 100)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 1.036.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ 4K (4096 x 2160), Full HD (1920 x 1080) /
bester Codec/Ton (4K nur 24 Bs) 60/30/24 Bs/ H.265 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / k.A.
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 138,5 x 102,3 x 65,8 mm / 633 g
Vertrieb, weitere Infos www.samsung.de
KANTENPROFIL ISO 100 Beide Kantensei- KANTENPROFIL ISO 3.200 Sehr geringe
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.160 LP/BH)
ten werden geschärft, aber nur an der hellen Kantenschärfung, die auch die Auflösung
Seite schwach sichtbare weiße Geisterlinien. nicht anhebt. Objektiv im Test Samsung NX 2,8/60 mm Macro ED OIS SSA
Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung prozentual max. 10 P
92% 91% 89% 85% 83% 81% 8,7
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1996 1966 1923 1839 1798 1741 7,5
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 30 28 19 14 8 7
(dunkle Kantenseite in %) 15 15 13 10 6 4
8,5
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1641 1637 1301 912 502 419
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1420 1322 1076 742 353 240
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,1 1,1 1,2 1,6 2,1 2,6
9,8
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,6 0,6 0,7 0,9 1,1 1,4
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
65,2465,32 61,21 43,46 34,01 29,17 4,3
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
OECF ISO 100 Extrem hoher Dynamik- OECF ISO 3.200 Hohe Ausgangsdynamik, 13,2711,81 10,90 9,58 8,52 8,00 9,4
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
umfang, sehr großer Signal-Rausch-Abstand, guter Weißabgleich, aber der Signal-Rausch- Bildkontrast max. 5 P
guter Weißabgleich. Abstand könnte größer sein. 256,0256,0 256,0 256,0 255,5 255,0 5
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 6,1 5,5 5,1 4,8 5,2 5,6 4,9
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,9 9,2 9,4 9,0 9,0 9,3 4,2
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P 2,4 2,5 2,5 1,7 0,9 0,4
4,8
(C-Level in %) 108,7 109,3 109,2 106,3 103,4 101,6
AF mit Auslöseverzögerung
0,27 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 67,1 P
Labormessungen: Auflösung, Weniger offensiv abgestimmt als andere
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- NX-Kameras, erreicht die NX1 eine hohe
umfang, Weißabgleich, Farbwie- Auflösung und sehr gute Messwerte
dergabe, Farbsättigung. ohne Durchhänger in allen Disziplinen.
VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Bei VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,8 P
keinem der drei Bildausgabe-Sets ist das Rauschen wird bei allen Ausgabe-Sets Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Knackig scharf und brillant bis ISO 800.
Rauschen sichtbar. schwach sichtbar, ist aber nicht störend. ergebnisse werden durch Aufnah- Hohe Farbsättigung, ohne dass die
men von Gegenständen verifiziert. Bilder bunt wirken. Etwas flauer ab ISO
1.600 und mehr Artefakte & Rauschen.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Von den mehr als 200 AF-Sensoren sind
digkeit mit Auslöseverzögerung 153 AF-Kreuzsensoren. Die AF-Messfel-
von unendlich auf 1,5 Meter. der decken 90% der Bildfläche ab. Der
Hybrid-AF fokussiert schnell und leise.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,5 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Programmwahlrad, zwei Einstellräder,
tierte Bewertung nach Prüfungs- Daumenrad und Tasten konfigurierbar,
katalog. AMOLED-Touchscreen, WLAN/NFC, al-
phanum. Display, Lightroom 5 mitgelief.

90
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
FARBWIEDERGABE Nicht ganz neutral. FARBSÄTTIGUNG Insgesamt höhere **Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 3= Fotodruck
Werte bei ISO 100 für Haut: 11,4 ∆E, Neutral Farbsättigung als in der Vorlage, auf die 40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,4
(grau, SW): 5,3 ∆E, Farbe: 11,3 ∆E. visuelle Wahrnehmung selektiv abgestimmt. erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
44 Kameras Test Erster
Test
Spiegellose
Systeme
M-FT-Format

ANGEDEUTET Der Handgriff ist zwar mehr angedeu-


tet als ausgeformt, aber auch dank der spoilerartigen
Daumenmulde liegt die Kamera sehr gut in der Hand.

Aufnahmen in der 16-Megapixel-Kamera


zu einem 40-Megapixel-Bild zusammenge-

OLYMPUS
fügt. High-Resolution-Aufnahmen sind im
Bereich von ISO 100-1.600 möglich, sollten
aber nur vom Stativ und nicht aus der Hand
87,3 gemacht werden. Die Bildgröße der 40-MP-
SEHR GUT
Aufnahmen ist mit 7.296 x 5.472 Pixel deut-

OM-D E-M5 II
Punkte

3/2015 lich größer als die der 16-MP-Bilder mit


H I G H L I G H T 4.608 x 3.456 Pixel.
Wir haben außerhalb der Wertung auch
Einzeltest Digitale Spitzen-Technik im Retro-Gewand. die High-Resolution-Aufnahmen getestet
und waren erstaunt von dem Zugewinn an

D
as im Retro-Design der analogen muster und die Wasserwaage lassen sich ein- Bildqualität sowohl im Messlabor als auch
OM-Serie gehaltene Gehäuse ist aus blenden. Ein Mini-Blitz wird mitgeliefert. Er bei den Praxisaufnahmen mit den dreidi-
einer robusten Magnesium-Legie- ist zwar nicht gerade leistungsstark, aber er mensionalen Gegenständen im Vergleich zu
rung gefertigt und gegen Staub, Spritzwasser lässt sich drehen und schwenken. Der ver- den 16-MP-Aufnahmen. Die Details werden
und Frost abgedichtet. Das Programmwahl- besserte Bildstabilisator kann Verwackler in einwandfrei aufgelöst und Moiré- und Alia-
rad rastet präzise ein und lässt sich verrie- fünf Richtungen kompensieren und soll laut sing-Artefakte bleiben weitgehend aus. Das
geln. Mit zwei Einstellrädern und indivi- Olympus bis zu fünfmal längere Verschluss- spricht für die enorm leistungsfähige kame-
duell konfigurierbaren Direkttasten ist die zeiten ermöglichen. Wir haben nach zahl- rainterne Bildverarbeitung der E-M5 II, denn
E-M5 II auch sehr gut zu bedienen. Aller- reichen Aufnahmen in der Praxis keinen die 40-MP-Aufnahmen sind ein Kunstpro-
dings sollte man sich merken, welche Taste Grund an diesen Angaben zu zweifeln. Und dukt. Bei ISO 100 beispielsweise werden zwar
man mit welcher Funktion belegt hat. Der da der Stabilisator in der Kamera integriert nur 78% der Nyquist-Frequenz von 2.736 LP/
Handgriff ist zwar mehr angedeutet als aus- ist, kann er mit praktisch jedem Objektiv BH erreicht, aber das sind beachtliche 2.122
geformt, aber auch dank der spoilerartigen arbeiten. Auch bei Videoschwenks leistet er Linienpaare pro Bildhöhe. Bei den 16-MP-
Daumenmulde liegt die Kamera gut in der gute Dienste, so dass man auch mit einer so Aufnahmen erreicht die E-M5 II bei ISO 100
Hand. Das Menü und die Navigation geben leichten Kamera weitgehend verwacklungs- sogar 94% der theoretischen Maximalauflö-
keine Rätsel auf. Der hoch auflösende Moni- freie Full-HD-Videos drehen kann. sung des Sensors, aber das sind absolut be-
tor ist dreh- und schwenkbar, das Monitor- Der Sensor-Shiftmechanismus des Bild- trachtet 1.629 LP/BH.
bild scharf und kontrastreich. Eine feine Sa- stabilisators wird auch für den High-Resolu- Gewertet wird die E-M5 II als 16-MP-Ka-
che ist der elektronische Sucher, der mit 2,36 tion-Modus genutzt, bei dem der Bildsensor mera, sie erreicht insgesamt sehr gute Mess-
Megapixeln hoch auflösend und brillant ist. bei acht Aufnahmen in 0,5-Pixelschritten werte. Im Detail bleiben aber auch ein paar
Sämtliche Anzeigen, darunter diverse Gitter- bewegt wird. Anschließend werden die acht Schwächen. Bei der erweiterten Einstellung

LICHT UND SCHATTEN Der hoch auflösende ERGONOMISCH Mit Programmwahlrad, zwei Einstell- HOCHWERTIG Sehr hohe Fertigungsqualität und
Monitor lässt sich drehen und schwenken. rädern und individuell konfigurierbaren Funktionstasten edle Materialien. Die Metall-Räder sind griffig geriffelt
Kreuztasten statt Daumenrad mit Druckpunkten. sehr gut zu bedienen. und präzise einzustellen.
Fototest 3/1545
ISO 100 ist die Eingangsdynamik im Kel-
ler. Die Kantenschärfung der hellen Seite ist
sowohl in der Höhe als auch in der Fläche
sehr ausgeprägt und hinterlässt helle Säu-
me an hellen Kanten. Die Sperrfrequenz des
optischen Tiefpassfilters ist offenbar so ge-
wählt, dass Artefakte bei hohen Frequenzen
unterdrückt werden, was aber auch die Auf-
lösung feiner Details etwas glattbügelt. Das
kann man an den abgeschnittenen lilien-
förmigen Interferenzen jenseits der Auflö-
DETAIL ISO 100 Hohe Auflösung, helle Details und Kanten minimal überstrahlt, vermutlich eine Folge
sungsgrenze in der Mitte der Siemenssterne der starken Kantenschärfung an der hellen Seite.
erkennen (rechtes Bild unten im Farbband).
Von ISO 200 bis ISO 1.600 und sogar bei ISO
3.200 kann die Olympus einen sehr groß-
en Motivkontrast erfassen (hohe Eingangs-
dynamik), erreicht aber bei der Wiedergabe
kein tiefes Schwarz. Das Rauschen ist im be-
werteten Bereich bis ISO 3.200 nicht sicht-
bar oder ab ISO 1.600 nicht störend.
Der FAST-AF (Frequency Accelerati-
on Sensor Technologie) arbeitet mit 81 AF-
Messfeldern, die für eine hohe Messfeld-
dichte und Bildabdeckung sorgen. Mit dem
2,8/12-40er Zoom fokussiert die E-M5 II ex- HIGH-RES-DETAIL ISO 100 Sehr hohe Auflösung im High-Resolution-Modus mit 40 Megapixel,
die gefürchteten Artefakte bleiben erfreulicherweise aus.
trem schnell und leise. Das bei Kontrast-AF-
Systemen konstruktionsbedingte Pumpen
bleibt aus, das Bild springt sofort sichtbar in
die Schärfe. AL

Messwerte 100 200 400 800 1.600


bei ISO
Auflösung 78% 73% 74% 71% 66%
(in LP/BH) 2122 1986 2028 1955 1814
Kanten (hell) 19 20 19 19 17
(dunkel) 7 7 6 6 6
(Fläche hell) 1699 1628 1559 1727 1780
(Fl. dunkel) 671 647 573 550 598

HIGH-RESOLUTION-SHOT 40 Megapixel aus je 8


Aufnahmen (7.296 x 5.472 Pixel), Nyquist-Frequenz DETAIL ISO 1.600 Die feinen Details werden gut aufgelöst, aber im Teebesen sind Moiré- und Aliasing-
2.736 LP/BH. Sehr hohe absolute Auflösung in LP/BH. Artefakte zu erkennen. Helle Details sind etwas überstrahlt.

Messwerte bei ISO 6.400 12.800 25.600


Auflösung (% Nyquist) 68% 58% 51%
(in LP/BH) 1175 996 888
Kantenschärfung (hell) 19 12 6
(dunkle Kantenseite %) 6 5 4
(Schärfungsfläche hell) 1115 350 13
(Schärfungsfl. dunkle S.) 252 213 3
Bildrauschen (Set 1) 2,4 3,1 3,8
(als VN; Set 3) 1,5 1,8 2,3
Signal-Rausch-Abst. 28,44 23,16 19,90

Belichtungsumfang 9,18 8,39 7,72

Bildkontrast (Stufen) 252,6 250,5 247,1

Weißabgleich (∆RGB) 5,6 5,4 7,6

OHNE WERTUNG ISO 6.400 noch akzeptable Qualität, HIGH-RES-DETAIL ISO 1.600 Die zusammengesetzte High-Resolution-Aufnahme liefert eine sehr hohe
danach deutlich schwächer werdend. Detailauflösung und ist weitgehend frei von Artefakten.
Fotos: Hersteller, A. Landt

ABGEDICHTET Die Kamera und wichtiges Zubehör RICHTUNGSWEISEND Der Bildstabilisator kann FILTERWIRKUNG Die Sperrfrequenz des Tiefpassfil-
sind gegen Staub, Feuchtigkeit und Frost abgedichtet. mit jedem Objektiv Bewegungen in fünf Richtungen ters setzt bereits bei mittelgroßen Details und Struk-
Die Dichtungen sind im oberen Bild rot markiert. erkennen und kompensieren. turen ein, ist nicht für höchste Auflösung gewählt.
46 Kameras Test
OLYMPUS OM-D E-M5 MARK II € 1.100
AUS DEM TESTLABOR Wichtige Diagramme Technische Daten Spiegellose Systeme (M-FT)
und Messergebnisse kurz erklärt. Sensorauflösung/Bildgröße 16,1 MP / 4.608 x 3.456 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 17,3 x 13 mm / 2x
Bilddateiformate JPEG, RAW
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung elektronisch (2,36 MP)/100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollautoma-
•/•/•
tik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/•/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
AUFLÖSUNG ISO 100 Sehr hohe Auflösung AUFLÖSUNG ISO 3.200 Wesentlich
ohne nennenswerte Richtungsabhängigkeit. geringere Auflösung als bei ISO 100 und Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 200-25.600 / ISO 100-25.600
Die MTF-Kurven zeigen kaum Detailaufberei- deutlich mehr Detailaufbereitung im Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 60-1/8.000 s (1/250 s)
tung. Kurvenverlauf erkennbar.
Autofokus/Messfelder Kontrast-AF / 81
Bilder pro Sekunde/in Folge 10 / unbegrenzt JPEG, 16 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) – (sep. mitgeliefert LZ 12,9 bei ISO 200)
Monitor/Auflösung/Beweglich 7,62 cm (3 Zoll) / 1.037.000 Pixel / •
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1.920 x 1.080) / 60I50I30I25I24p /
bester Codec/Ton H.264 / Stereo
Speicherkarten/Steckplätze SD, SDHC, SDXC / 1
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 750 Bilder
Maße (BxHxT)/Gewicht (+Akku) 123,7 x 85 x 38 mm / 496 g
Vertrieb, weitere Infos www.olympus.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.728 LP/BH)
KANTENPROFIL ISO 100 Starke Kanten- KANTENPROFIL ISO 3.200 Die helle Seite Objektiv im Test Olympus M-Zuiko Digital 2,8/60 mm ED Macro
schärfung an beiden Seiten der Kante in der der Kante wird vor allem in der Fläche deutlich Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Höhe und in der Fläche (helle Seite etwas stärker als die dunkle geschärft.
stärker). Auflösung prozentual max. 10 P
94% 88% 85% 83% 78% 78% 8,4
(in % der Nyquist-Frequenz)
Auflösung absolut max. 10 P
1629 1508 1465 1437 1341 1342 5,8
(in Linienpaaren/Bildhöhe)
Kantenschärfung* (helle S.) max. 10 P 26 24 22 19 10 18
(dunkle Kantenseite in %) 11 10 9 8 8 6
8,0
(Schärfungsfläche helle Kantenseite) 1430 1662 1633 1466 507 1514
(Schärfungsfläche dunkle Seite) 1107 1213 1044 985 1033 757
Bildrauschen** (Set 1) max. 10 P 1,1 1,1 1,2 1,4 1,6 1,8
9,9
(als VN = Visual Noise) (Set 3) 0,8 0,8 0,9 1,0 1,1 1,1
Signal-Rausch-Abstand*max. 5 P
63,4556,99 59,64 46,68 47,23 40,34 4,7
(Signal-to-Noise-Ratio, SNR)
Belichtungsumfang max. 10 P
7,79 12,22 12,40 12,11 12,29 10,05 9,7
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
OECF ISO 100 Sehr großer Signal-Rausch- OECF ISO 3.200 Signal-Rausch-Abstand im Bildkontrast max. 5 P
255,0254,2 254,2 254,2 254,0 253,7 4,8
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
Abstand, SNR-Kurve stark bearbeitet, schwache visuell kritischen Bereich noch ok. Gute Eingangs-
Eingangs- und sehr gute Ausgangsdynamik und etwas eingeschränkte Ausgangsdynamik Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 7,2 6,0 5,8 5,8 5,5 5,7 4,8
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 9,0 11,1 11,2 11,2 11,4 11,3 3,8
Farbsättigung* (DeltaC) max. 5 P -1,1 0,0 +0,1 +0,1 +0,2 +0,2
4,9
(C-Level in %) 96,1 99,9 100,2 100,5 100,6 100,9
AF mit Auslöseverzögerung
0,24 s 5
(50 mm Standardzoom) max. 5 P
Testurteil 
Bildqualität  max. 75 P sehr gut 64,8 P
Labormessungen: Auflösung, ISO 100 erweiterte Stufe mit atypischem
Kantenprofil, Rauschen, Dynamik- Verhalten. Bis ISO 800 hohe Auflösung
umfang, Weißabgleich, Farbwie- und kein Rauschen. Helle Kanten sind
dergabe, Farbsättigung. stark geschärft (Ausnahme ISO 1.600).
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,0 P

VISUELLES RAUSCHEN ISO 100 Das VISUELLES RAUSCHEN ISO 3.200 Das Plausibilitätsprüfung: Die Labor­ Insgesamt gut, aber in der 100% Ansicht
ergebnisse werden durch Aufnah- Moiré- und Aliasing-Artefakte an feinen
geringe Rauschen bei Set 1 betrifft nicht die Rauschen ist gering und niedrigfrequent, so men von Gegenständen verifiziert. Strukturen. Helle Kanten leicht über-
visuell kritischen Tonwertbereiche. dass es visuell nicht stört. schärft, helle Details min. überstrahlt.
Autofokus  max. 5 P super 5 P
Labormessungen: AF-Geschwin- Der FAST-AF (Frequency Acceleration
digkeit mit Auslöseverzögerung Sensor Technologie) fokussiert extrem
von unendlich auf 1,5 Meter. schnell und leise. Das Bild springt ohne
Pumpen sofort sichtbar in die Schärfe.
Ausstattung/Bedienung m.10 P super 9,5 P
Allgemeine und zielgruppenorien- Abgedichtetes Gehäuse aus Magne-
tierte Bewertung nach Prüfungs- sium-Legierung‚ div. Bracketing-Modi,
Fotos: Hersteller, A. Landt

katalog. 5-Achsen-Bildstabilisator, High-Res-Shot


(40 MP aus 8 Bildern), WiFi-Modul, etc.

87
*Punktewertung unter Berücksichtigung der visuellen Bildqualität.
**Set 1= Monitor 96 ppi, 100%, 50 cm Abstand; Set 2= Fotodruck

FARBWIEDERGABE ISO 100 Alles andere FARBSÄTTIGUNG ISO 100 Geringere


40 cm Bildhöhe, Betrachtungsabstand 70 cm. Marktübliche Prei-
se im Online-Handel zum Zeitpunkt des Tests. Das Testverfahren ,3
erklären wir ab Seite 104. Gesamtwertung
als neutral. Werte bei ISO 100 für Haut: 13,1 Farbsättigung als in der Vorlage. Bei ISO
∆E, Neutral (grau, SW): 4,6 ∆E, Farbe: 11,8 ∆E. 200-3.200 in etwa wie in de Vorlage.
FOTOPRAXIS THEMEN IN ­
DIESER ­RUBRIK

NEUE RICHTUNG Workshop I


Bildbearbeitung
Mit der HDR-Technik kann man
HDR-Workflow mit Photo-
in der Landschaftsfotografie shop und mit HDR Efex Pro.
Wie Sie die Vorteile beider
hohe Motivkontraste in den Griff Programme optimal
kombinieren. Und kontrast-
bekommen und den Bildern eine reiches Tone-Mapping mit
dem Dreamteam erzeugen.
neue, spezielle Anmutung verlei- Seite 50

hen. Zwei Workshops dazu auf


den folgenden Seiten.

Workshop II
Aufnahmepraxis
Mit natürlichem Licht
zaubern. Landschaften
leben vom Sonnenlicht und
vom Zusammenspiel von
Licht und Schatten. Wie
man das natürliche Licht in
der Landschaftsfotografie
für die gewünschte Licht-
stimmung am besten
einsetzen kann.
Seite 54
Fotos: James Wheeler/Shutterstock.com, Stefan Hefele, Jürgen Held
48 Fotopraxis

Foto: Michael Hero/Shutterstock.com

Farbe
bekennen
Anspruchsvolle Landschaftsfotos leben von Farben und
Lichtstimmung. Wie man beides am besten einfangen
kann, erfahren Sie in unserem Workshop ab Seite 54.
Fototest 3/15 49
50 Fotopraxis Workshop HDR-Fotografie

AUSGANGSBILDER
• Vier Bilder zu einer
ganz neuen Bildwirkung
zusammenfügen

ZIELSETZUNG Im Rahmen der HDR-Generierung Geisterbilder mit der halbmanuellen Methode unterdrücken.

Photoshop und HDR Efex Pro


Ein Workshop von Jürgen Held.
Kontrastreiches Tone Mapping mit dem „Dreamteam“.

Sowohl Photoshop als auch HDR Efex Pro können den gesamten HDR-Workflow
abbilden. Dabei haben beide Programme ihre Stärken: Photoshop hat bei der
Verarbeitung zum 32-Bit-HDR-Bild eindeutig die Nase vorn. Vor allem bei der Ausrichtung
der Quellbilder und der Reduzierung von Geisterbildern lassen sich meist deutlich
bessere Ergebnisse erzielen als mit HDR Efex Pro. Was das Tone Mapping angeht, sind
Sie mit HDR Efex Pro ganz klar im Vorteil. Die Software bietet ein vielfältiges und
detailliert steuerbares Tone Mapping, das viel Spielraum für die Gestaltung Ihrer
HDR-Bilder lässt. Wie Sie diese beiden Programme optimal kombinieren, lernen Sie
in diesem Workshop.
Fototest 3/1551

1Die Aufnahmen laden


2
Zu HDR Pro zusam-
Die vier Aufnahmen aus unserem Beispiel mit einem Abstand von zwei Belichtungsstu-
fen sind aus einer längeren Belichtungsreihe und decken den gesamten Kontrastum- menfügen I
fang der Motivszene ab. Öffnen Sie die Bilder, die Sie bearbeiten möchten, in Photoshop.
Wählen Sie unter Datei • Automatisieren • Zu HDR Pro zusammenfügen. Klicken Sie im nächsten Dialogfeld auf „Geöff-
nete Dateien hinzufügen“ 1 Achten Sie darauf,
dass ein Häkchen bei der Checkbox „Quellbil-
der nach Möglichkeit automatisch ausrichten“
2 gesetzt ist. Bestätigen Sie mit OK.

2 1

HINWEIS: Sie können die Bilder auch direkt aus


der Bridge oder Lightroom in die HDR-Verarbei-
tung von Photoshop übergeben. Dann können
Sie aber die Option „Quellbilder nach Möglich-
keit automatisch ausrichten“ nicht auswählen.

3 4
Zu HDR Pro zusam- Die 32-Bit-Datei
menfügen II
Im nächsten Fenster zeigt Ihnen Photoshop das HDR-Bild an. Wären nun beispielsweise Perso-
Den Hinweis auf einen möglichen Verlust von nen durchs Bild gelaufen, würde man an dieser Stelle die Option „Geisterbilder entfernen“ 1
dynamischem Bereich können Sie ignorieren. aktivieren. Falls nicht schon geschehen, deaktivieren Sie die Checkbox Tonung in „Adobe Ca-
Die Bilder werden als 16-Bit-Dateien überge- mera Raw abschliessen“ 2, denn wir wollen im nächsten Schritt HDR Efex Pro ausprobieren.
ben. Im RAW-Konverter wurden keine destruk- Nun können Sie mit OK bestätigen. 1
tiven Einstellungen vorgenommen. Lediglich
der Weißabgleich wurde korrigiert.

2
Fotos: Jürgen Held
52 Fotopraxis Workshop HDR-Fotografie

5 6
Tone Mapping vorbereiten Die Qual der Wahl
Die Quellaufnahmen werden nicht mehr benötigt und können geschlossen werden. Wenn Sie das Der Tone-Mapping-Dialog von HDR Efex Pro
HDR-Bild für eine weitere Verarbeitung nutzen möchten, sollten Sie es an dieser Stelle abspei- kann beim ersten Start durchaus etwas verwir-
chern. Öffnen Sie unter Filter • Nik Collection • HDR Efex Pro 2 den Tone-Mapping-Dialog. rend sein. Empfehlenswert ist eine Herange-
hensweise über die Voreinstellungen. Probie-
ren Sie unterschiedliche Voreinstellungen aus,
und entscheiden Sie sich für eine Form, die Ih-
ren Vorstellungen am nächsten kommt. Wenn
Ihnen beispielsweise eine kontrastreiche Um-
setzung des Waldes gut gefällt, probieren Sie
als Ausgangspunkt die Vorgabe Nr. 19 Omas
Speicher.

7
Kontrollpunkt setzen
Für ein Tone Mapping, das weniger stark einen bestimmten Stil umsetzt, wählen Sie die Vorgabe
Nr. 2 Realistisch (ausgewogen) 4. In der rechten Spalte finden Sie die Regler, um die Vorgabe fein
abzustimmen. Wenn Sie mit dem globalen Tone Mapping zufrieden sind, können Sie einen Kon-
trollpunkt 6 in der Mitte des Schlosses setzen. Ziehen Sie den Kontrollpunkt am oberen Regler 5
so groß, dass das Schloss umkreist ist.

4
5
Fototest 3/15 53

8Das Schloss
anpassen
Zoomen Sie in das Bild hinein 7. Um den rosa-
farbenen Farbstich auf dem Schloss zu entfer- 8 9
nen und den Kontrast noch etwas anzuheben,
stellen Sie den Regler für Kontrast auf 5 %, den
für Sättigung auf –50 % und den für Struktur auf
10 % 8. Sie können jederzeit einen Blick auf Ihr
Bild vor der Einstellung werfen, indem Sie das
Häkchen 9 vor Kontrollpunkt 1 anklicken. Kli-
cken Sie abschließend auf OK.

9
Zuschneiden und Schärfen
Zurück auf der Photoshop-Arbeitsfläche, kann das Bild auf den gewünschten Ausschnitt zuge-
schnitten werden. Zum Abschluss, wie fast immer, sollten Sie nachschärfen. Nach einem Tone
Mapping unter HDR Efex Pro sollten Sie besonders vorsichtig mit der Schärfe umgehen. Die kon-
trastreichen Bilder sind meist schon recht scharf gezeichnet. In diesem Beispiel reicht ein Wert
von maximal 90 für die Stärke und 0,4 für den Radius aus. Den Schwellenwert können Sie auf 0,3
stellen.

Fotos: Jürgen Held

Jürgen Held
Digitale Fotopraxis: HDR-Fotografie
Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie beeindruckende HDR-Bilder erzeugen – vom Fotografieren der Ausgangsbilder
bis zur Kombination der einzelnen Aufnahmen in der Bildbearbeitung. In vielen Workshops lernen Sie Schritt
für Schritt die Bearbeitungstechniken kennen. Schauen Sie Jürgen Held bei seinen Beispielprojekten über die
Schulter, und lassen Sie sich zu eigenen Bildern anregen. Erfahren Sie, was Sie für die HDR-Fotografie
benötigen und was Sie beachten sollten, damit die HDR-Erstellung reibungslos klappt. Lernen Sie, HDR-Bilder
mit Photomatix, HDR projects und HDR Efex Pro zu erzeugen, und geben Sie den Bildern z.B. in Photoshop den
letzten Schliff. Auf der dem Buch beiliegenden DVD finden Sie alle Beispielbilder aus den Workshops, Testversi-
onen von HDR-Tools sowie diversen Plug-ins. In Video-Lektionen sehen Sie live, wie Sie in Photoshop HDR-
Bilder und Panoramen erzeugen können.
380 Seiten, 4., aktualisierte Auflage 2015, gebunden, in Farbe, mit DVD, € 39,90.
ISBN 978-3-8362-3012-4
www.rheinwerk-verlag.de
54 Fotopraxis Workshop Landschaftsfotografie

Zaubern mit
Sonnenlicht
Ein Workshop von Stefan Hefele.

Der Begriff Fotografie stammt bekanntlich aus dem


Altgriechischen und bedeutet „Malen mit Licht“.
In der Landschaftsfotografie ist es das natürliche
Licht, das den Aufnahmen ihren besonderen Zauber
verleiht. Wie Sie das Licht der Sonne am besten für
Ihre Aufnahmen einsetzen, das erfahren Sie in
diesem Workshop.

Umarmung aus Gold, Münchner Fünfseenland


Diese Aufnahme entstand frühmorgens im bayerischen
Fünfseenland. Wie Arme greifen die starken Äste nach
der aufgehenden Sonne, die in warmen, goldenen Tönen
den Tag einläutet. In der Gegenlichtsituation strahlen
besonders die Blätter, während die Äste ein schöner
Lichtsaum schmückt.
[ 14 mm (KB) | f16 | 1/6 s | ISO 50 | Stativ ]
Fototest 3/1555

Grünes Feuer, Madeira


Der Lorbeerwald auf Madeira ist ein Weltkultur-
erbe der UNESCO. Immer wieder ziehen
Nebelschwaden vom Atlantik durch den Wald
und verzaubern ihn in einen regelrechten
Märchenwald. Durch die dünne Nebelschicht
wirft die Sonne warmes, weiches Licht
zwischen die Bäume und wirkt dabei wie eine
Je nach Jahreszeit, Tageszeit, geografischer
Lage und Wetter ist das Licht ständig im Wech-
Die Blaue Stunde übergroße Softbox.
[ 16 mm (KB) | f10 | 1/5 s | ISO 100 | Stativ ]
sel. Die für mich fotografisch wichtigsten Ei- Sobald die Sonne jedoch hinter den Horizont
genschaften wie Lichtfarbe, Lichtrichtung und wandert, verfärbt sich das Licht schnell von
Härte des Lichts sind auch keine statischen satten Rottönen hin zu einem dunklen Lila, bis sonders gerne Aufnahmen während der Blau-
Größen, sondern verändern sich unaufhörlich. schließlich der komplette Himmel für etwa eine en Stunde gemacht, der Zeit also zwischen der
halbe Stunde in ein dunkles, kühles Blau ge- Dämmerung nach Sonnenuntergang und vor
taucht ist (oft bin ich dann der Letzte vor Ort, dem Eintritt der nächtlichen Dunkelheit, wenn

Die Goldene Stunde


da die meisten Fotografen schon zusammenge- der Himmel noch nicht ganz schwarz ist (auch
packt haben). Gerade bei wolkenlosem Himmel morgens, vor Sonnenaufgang, spricht man von
Jede Lichtsituation besitzt eine andere Farbe. oder wenig Bewölkung kann diese Eigenschaft der Blauen Stunde).
So verbinden wir einen Sonnenaufgang oder der Lichtfarbe gut beobachtet werden. Dieses Diese Zeit war für mich perfekt, um auch ein
-untergang mit einem warmen, rötlichen Licht, kurze Zeitfenster bietet ein sehr wirkungsvolles wenig mit der Langzeitbelichtung zu experi-
das sich sogar bis Pink und Lila verfärben kann. Licht, das nicht nur in der Architekturfotogra- mentieren. Es ist eine besondes friedliche, sehr
Die Zeit der jeweiligen Dämmerungsphasen fie Anklang findet, sondern auch häufig für ru- stille Phase des Tages. Es ist die Zeit, in der die
am Morgen und am Abend wird auch gerne als hige, stimmungsvolle Aufnahmen in der Land- Sonne sich verabschiedet hat und die Nacht ih-
Goldene Stunde (die Stunde nach Sonnenauf- schaftsfotografie eingesetzt wird. Fast jeder ren dunklen Schleier sanft über die Landschaft
gang und vor Sonnenuntergang) bezeichnet. In Fotograf pflegt eine individuelle Vorliebe für ein legt. Eine geheimnisvolle Zeit, die meistens je-
Fotos: Stefan Hefele

diesem Zeitraum präsentiert sich das Sonnen- ganz bestimmtes Licht. doch nicht so viel an Dramatik und Dynamik er-
licht meist in satten goldgelben Tönen und lässt Als ich vor etwa sieben Jahren mit der Fotogra- zeugt wie das Gegenlicht des späten Abends
gerade ein Motiv im Gegenlicht in einem sehr fie angefangen habe, ging meine erste große oder frühen Morgens – die Zeit der Goldenen
schönen Licht erstrahlen. Fototour nach Australien. Damals habe ich be- Stunde.
56 Fotopraxis Workshop Landschaftsfotografie

Hier ist die Landschaft richtig belichtet, aber der


Himmel viel zu hell.
[ 16 mm (KB) | f16 | 1/8 s | ISO 100 | Stativ ]

Hier stimmt die Belichtung des Himmels, aber die


restliche Landschaft ist unterbelichtet.
[ 16 mm (KB) | f16 | 1/50 s | ISO 100 | Stativ ]
Fototest 3/1557

Gegenlichtaufnahmen
optimieren
Seit einiger Zeit bemühe ich mich, Gegenlichtaufnahmen, die ja einen recht
hohen Anspruch an den Fotografen stellen, noch mehr zu verfeinern. Wenn
man in das Gegenlicht hineinfotografiert, sprengt der Dynamikumfang, also
die Helligkeitsverteilung im Bild, die technischen Möglichkeiten der derzeit
verfügbaren Kamerasensoren. Im Klartext: Das Bild wird bei korrekter Be-
lichtung der Tiefen um die Sonne herum überbelichtet. Wenn Sie das in best-
möglicher Qualität kompensieren wollen, kommen Sie nicht um eine manu-
elle Belichtungsüberlagerung am Computer herum. Wie ich dabei vorgehe,
will ich Ihnen im Folgenden kurz skizzieren.
Zum einen muss natürlich schon bei der Aufnahme vor Ort sauber gearbei-
tet werden. Für mich ist es unerlässlich, bei der Aufnahme mit einem Stativ
zu arbeiten, um jeweils saubere, exakt gleiche Bildausschnitte der Belich-
tungsreihe zu bekommen. Die selben Bildausschnitte zu erhalten ist wichtig,
damit beim späteren digitalen Zusammenfügen der unterschiedlich belich-
teten Bilder, also bei der manuellen Belichtungsüberlagerung, keine Kompli-
kationen auftreten. Dazu mache ich meist zwei bis drei Aufnahmen in Ab-
ständen von je zwei oder drei Blenden.
Zum anderen brauchen auch die Raw-Entwicklung und Belichtungsüberla-
gerung unterschiedlich belichteter Einzelbilder am Computer (ich persönlich
arbeite mit Photoshop) einige Erfahrung. Die Techniken, mit denen ich mei-
ne Bilder bearbeite, habe ich mir selbst erarbeitet. Um Ihnen einen kurzen,
einfach nachvollziehbaren Überblick zu bieten, möchte ich im folgenden Ex-
kurs einen von mir standardisierten Workflow anhand einer Beispielaufnah-
me erläutern. Ich selbst arbeite mit Photoshop und füge dort verschiedene
Ebenen mit Hilfe von Ebenenmasken und unterschiedlichen Pinseln zu ei-
Blauer Sonnenaufgang, Dove Lake, Tasmanien nem harmonischen, realistisch wirkenden Ergebnis zusammen. Dies bedarf
Eine halbe bis eine Stunde vor Sonnenaufgang habe ich einiger Übung, um saubere und naturgetreue Resultate zu bekommen. Am
mich entsprechend am australischen Dove Lake besten, Sie versuchen es selbst! Übung macht ja bekanntlich den Meister:
positioniert, um die perfekte Spiegelung der Berge im
bläulichen Licht der Blauen Stunde zu fotografieren.
Zunächst lege ich die unterschiedlich belichteten Bilder, hier im Beispiel sind

Fotos: Stefan Hefele


Windstille, wolkenloser Himmel und überlegt positio-
nierte Steine lassen die Aufnahme sehr sauber und klar es zwei, in Ebenen übereinander. Die Ebenen müssen Sie sich wie überei-
erscheinen. nanderliegende Folien vorstellen, die sich zu einem Gesamtbild ergänzen.
[ 28 mm (KB) | f13 | 30 s | ISO 200 | Stativ ]
Dann ergänze ich eine Ebenenmaske 1 auf der oben liegenden Ebene, die
ich anschließend mit einem Pinsel 2 und weißer Vordergrundfarbe 3 wieder
„wegradiere“. Ich male quasi die Belichtung für den Himmel aus dem oben
liegenden Bild in das darunterliegende Bild mit der helleren Belichtung für die
restliche Landschaft. Mit verschiedenen Pinselgrößen, Pinselhärten und ein
wenig Geduld kommen Sie so zu realistisch wir-
kenden Ergebnissen.

3
Fotos: Kyra Sänger, Christian Sänger

Das fertige Bild: Herbstdämmerung in den


Lechtaler Alpen.
Das fertige Bild vereint zwei unterschiedliche
Belichtungen, um einen Dynamikumfang zu
zeigen, der mit nur einem Bild und der heute
verfügbaren Sensortechnik so noch nicht
möglich gewesen wäre, jedoch der Sehweise
[ 100 mm | f11 | 1/8 s | ISO 200 | +0,7 | Stativ ]
unserer Augen nahekommt.
58 Fotopraxis Workshop Landschaftsfotografie

In den Lechtaler Alpen hätte in Höhen von über


2.000 Metern im Oktober schon Schnee liegen
können. Dem war aber nicht so. Ohne die wei-
ße Pracht erstrahlt die Landschaft in warmen
Herbsttönen im Licht der untergehenden Son-
ne. Solche Lichtsituationen lassen sich auch
mit Grauverlaufsfiltern in den Griff bekommen.
Doch gerade bei Gegenlichtaufnahmen sind
hässliche Reflexe vorprogrammiert. Ein weite-
rer Nachteil von Filtern wäre bei diesem Foto
gewesen, dass sich Teile des Bergmassivs im
Dunkelbereich des Verlauffilters befunden hät-
ten und damit unterbelichtet worden wären.

Tageslicht
Im Laufe eines Tages ist das Licht in beständigem
Wechsel. Besonders das frühe und das späte Ta-
geslicht bieten zahlreiche Möglichkeiten, ein Mo-
tiv in Szene zu setzen. Gerade tief stehendes Sei-
tenlicht (auch Streiflicht) kann eine Landschaft
malerisch modellieren, da lange Schatten und
warme Farbtöne für eine romantische Stimmung
sorgen.
Betrachten wir das Licht während der Mittags-
zeit, wenn die Sonne möglichst weit oben am
Himmel steht, kommt es uns sehr neutral vor.
Das liegt daran, dass es weniger Rotanteil hat
als flach einstrahlendes Sonnenlicht. Mittagslicht
strahlt aber in der Regel in unseren gewohnten
Breiten bis hin zum Äquator nie flach ein. Kann
die Sonne ungehindert scheinen, entstehen zur
Mittagszeit charakteristisch harte Schatten.

Im Nebel
Widmen wir uns nun einem ganz besonderen
Stimmungserzeuger: dem Nebel. Wer bereits ein-
mal im Nebel fotografiert hat, hatte sicher mit der
Schwierigkeit zu kämpfen, dabei die weichste al-
ler Lichtstimmungen zu bändigen. Das bedeutet,
es sind im Nebel nur wenige Kontraste vorhan-
den, um einem Bild eine gewisse Tiefe und Span-
nung zu geben. Mit einer Staffelung der Objekte
im Motiv lässt sich allerdings auch bei Aufnahmen
im Nebel eine schöne plastische Wirkung erzeu-
gen. Gerade Formen und Silhouetten können Sie
so wunderbar herausarbeiten.
Es gibt verschiedene Arten von Nebel. So lässt
sich Bodennebel sehr gut aus einer erhöhten Po-
sition betrachten. Ein wirklich traumhaftes Schau-
spiel, das bei tief stehendem Licht noch spek-
takulärer wirkt. Hier hatte ich in den Bergen die
Möglichkeit, das Foto so zu gestalten, dass der
Hügel wie eine Insel aus dem Nebelmeer heraus-
ragt. Mithilfe eines 16-Blendenstufen-Graufilters
konnte ich trotz großer Helligkeit drei Minuten
belichten, um die sanften Bewegungen der Ne-
belschwaden festzuhalten. Und wenn bereits die
Nacht das Land eingenommen hat und der Mond
aufgegangen ist? Dann gibt es je nach Mondpha-
se zwar nur noch ein sehr schummriges Licht, es
lässt sich aber immer noch prima mit einem Stativ
fotografieren.
Fototest 3/1559

Märchenburg, Burg Hohenzollern


Im Streiflicht des späten Tageslichts
wirkt die herbstliche Landschaft rund
um Burg Hohenzollern wie modelliert
und moderat weichgezeichnet.
[ 24 mm (KB) | f11 | 1/5 s | ISO 100 |
0,9 ND-Verlauffilter, Stativ ]

Fotos: Stefan Hefele

Tropenidylle, Seychellen
Die fast senkrecht stehende Mittags-
sonne wirft harte, klare Schatten. Für
unsere Augen wirkt es sehr neutral, da
das Licht weder einen warmen noch
einen kalten Farbstich hat.
[ 14 mm (KB) | f13 | 1/00 s | ISO 100 ]
60 Fotopraxis Workshop Landschaftsfotografie

Stephan Fürnrohr, Axel Gebauer, Stefan


Hefele, Reinhard Hölzl, Marko König, Uli
Kunz, Ines Mondon

Von erfolgreichen Fotografen


Nebelgestalten, Lorbeerwald auf Madeira
lernen: Naturfotografie
Der Nebel staffelt die bizarren Bäume von Dunkel Sieben Naturfotografen gewähren Ihnen einen
nach Hell, bis sie irgendwann in den Nebelschwa-
Blick „hinter die Kulissen“ und vermitteln Ihnen,
den verschwinden. Gerade die hinteren sind nur
noch als Silhouetten erkennbar. wie sie sich ihr Genre erschlossen haben, wie
[ 86 mm (KB) | f13 | 1/30 s | ISO 100 | Stativ ] sie Bildideen entwickeln und auf die Motivjagd
gehen. Praxisnah und persönlich lernen Sie die
Lieblingsthemen, die spannendsten Fotoprojek-
Stille Insel, Appenzeller Land, Schweiz te und ganz unterschiedliche Arbeitsweisen
Fotos: Stefan Hefele

Mit dem 16-Blendenstufen-Graufilter „Firecrest“ von Formatt Hitech konnte ich von Fotografen kennen, die ihre Leidenschaft in
tagsüber ohne Probleme drei Minuten belichten, so dass die sanfte Bewegung
der Naturfotografie gefunden haben. Land-
des im letzten Tageslicht angestrahlten, langsam vorbeiziehenden Bodennebels
erkennbar wird. schaften, Makros und Nahaufnahmen, Tiere,
[ 62 mm (KB) | f5,6 | 180 s | ISO 100 | 4,8 ND-Filter, Stativ ] malerische Naturfotografie, Unterwasserfoto-
grafie, Highspeed-Fotografie – dieses Buch
zeigt Ihnen, wie vielfältig die Natur abgelichtet
werden kann!
280 Seiten, 2015, gebunden, in Farbe,
€ 39,90, ISBN 978-3-8362-3438-2
www.rheinwerk-verlag.de
Fotos: Lars Ihring
OBJEKTIVE TESTS IN ­
DIESER ­RUBRIK
Extreme
Weitwinkelzooms
(APS-C-Format)
VORDERGRÜNDIG Canon EF-S 4,5-5,6/10-18 mm
IS STM
Aufnahmen mit monumentalem Canon EF-M 4-5,6/11-22 mm
IS STM
Vordergrund, sich stark verjüngen- Fujinon XF 4/10-24 mm R OIS
Tokina AT-X 2,8/11-20 mm
dem Hintergrund und weitem PRO DX

Horizont sind eine Domäne der


extremen Weitwinkel-Objektive.
Alles darüber ab Seite 80.

Ab Seite 64

Extreme
Weitwinkelzooms
(Vollformat)
Canon EF 4/11-24 mm L USM
Canon EF 4/16-35 mm IS USM
Sony Zeiss Vario-Tessar T* FE
4/16-35 mm ZA OSS
Tamron SP 2,8/15-30 mm
Di VC USD

Ab Seite 74

Lichtstarke Weitwinkel
(Vollformat)
Sigma ART 1,4/24 mm DG
HSM

Seite 73
Fotos: Targn Pleiades/Shuttersock.com, Hersteller

Neue Testmethode
Extreme Weitwinkelzooms
APS-C-Format ab Seite 68
Extreme Weitwinkelzooms
M-FT-Format ab Seite 72
Extreme Weitwinkelzooms
Vollformat ab Seite 78
62 Objektive

Weit & breit


Professionelle Landschaftsfotografie ohne extreme Weitwinkel-
Objektive? Undenkbar! Alle Weitwinkel-Zooms des Marktes in
unserem Mega-Test.

Fototest 3/15
4/1463
63

Foto: James Wheeler/Shutterstock.com


64 Objektive Test
Erster
Test
Extreme
Weitwinkelzooms
APS-C-Format

FUJINON XF 4/10-24 mm R OIS  € 999


Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C)
RAND-DETAIL 4/10 mm Erreicht bereits bei Anfangsöffnung die volle Auflösung im ganzen Bildfeld.
Kamera-Anschlüsse Fujifilm X
Kamera im Test Fujifilm X-E2
Max. Format/Cropfaktor APS-C-Format / 1,5x
KB-äquivalente Brennweite 15-36 mm
Bildwinkel (diagonal) 110°-61,2°
Linsen/Gruppen 14 / 10
Kleinste Blende/Nahgrenze 22 / 24 cm
Filterdurchmesser 72 mm
ø x Länge/Gewicht 78 x 87 mm / 410 g
Vertrieb, Infos www.fujifilm.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.632 LP/BH)
Brennweite (mm) 10 18 24 Pkte.
Blendenöffnung 4,0 | 8,0 4,0 | 8,0 4,0 | 8,0
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 100%| 104% 106%| 101% 101%| 99% RAND-DETAIL 8/10 mm Hohe Detailauflösung, ein Hauch kontrastreicher als bei offener Blende.
15
Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1632 | 1695 1725 | 1644 1652 | 1615
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P
Bildrand oben+unten (LP/BH)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P
Bildrand links+rechts (LP/BH)
99%| 100%
1609 | 1624
93%| 90%
1515 | 1463
92%| 95% 90%| 93%
1494 | 1547 1473 | 1518
90%| 91% 91%| 91%
1463 | 1478 1480 | 1492
14,2

13,7
FUJINON SUPER 93,3
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 85%| 84% 85%| 88% 89%| 89%
13,0
XF 4/10-24 mm R OIS 3/2015 Punkte

Bildecken (LP/BH) 1395 | 1370 1395 | 1443 1454 | 1450


Vignettierung (EV) max. 5 P 0,7 | 0,7 0,7 | 0,5 0,6 | 0,4 4,7 Platz 1 Spitzenwerte in
TESTSIEGER
Chrom. Aberration (Pixel) max. 5 P
in allen Testdisziplinen!
0,46 0,29 0,31 4,7
Verzeichnung TV (%) max. 5 P -0,3 +0,2 +0,1
4,9

D
Lens Geometric Distortion (%) -0,5 +0,3 +0,1

Testurteil
ie mechanische Konstruktion Frequenz möglich ist. Das Zoom muss
Bildqualität max. 75 P super 70,2 P
ist robust, die Fertigungsqua- aber in der Lage sein, sie umzusetzen.
Labormessungen: Auflösung, Werte jenseits der Nyquist-Frequenz lität tadellos. Der Blendenring Das XF 4/10-24 mm schafft das bei
Vignettierung, Verzeichnung, in den Diagonalen möglich. Erreicht aus Metall ist sehr präzise in Drittel- allen gemessenen Brennweiten und
Chromatische Aberration. in allen Testdisziplinen Top-Werte!
stufen gerastet. Der ebenfalls aus Me- Blenden! Auch in den Testaufnahmen
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P
tall gefertigte Fokussierring hat einen mit den dreidimensionalen Objekten
Plausibilität: Labor­ergebnisse Hohe Detailauflösung, aber feine
werden durch Aufnahmen von helle Details können bei 18 und 24 größeren Durchmesser als der Zoom- ist die Detailauflösung sehr hoch, aber
Gegenständen verifiziert. mm minimal überstrahlt wirken. ring daneben, so dass man beide ein- an feinen Strukturen können Arte-
Mechanik & Bedienung max. 10 P super 9,5 P
wandfrei drehen kann, die Gängigkeit fakte und bei 18 und 24 mm an hellen
Prüfung der mechanischen Solide Fassung, Blenden- und MF-
Qualität, der Zentrierung, der Ring aus Metall, alle Einstellringe
ist sehr gut. Die Baulänge verändert Kanten mitunter schwache Überstrah-
Fertigung und der Ergonomie. mit optimaler Gängigkeit, guter AF. sich weder beim Fokussieren (Innen- lungen auftreten. Hier ist die longitu-
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P super 4,6 P fokussierung) noch beim Zoomen, dinale Chromatische Aberration nicht
Bewertung von Ausstattung, Tulpenförmige Sonnenblende, Beu- weil die Frontgruppe im Tubus bewegt so gut wie die laterale korrigiert. Lens
Lieferumfang und Lichtstärke teltuch, Bildstabilisator, Blenden-
nach Prüfungskatalog. ring, Innenfokussierung. wird. Die Testkamera Fujifilm X-E2 hat Modulation Optimizer und alle Kor-
kein optisches Tiefpassfilter, zudem ist rekturen waren deaktiviert, aber die

93
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab Seite 108. die Abtastfrequenz in den Diagonalen X-E2 korrigiert dennoch Vignettie-
Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu
12 Monate nach Erscheinen des jeweiligen Hefts ,3 konstruktionsbedingt höher als in der rung und Verzeichnung. Doch es gilt:
kostenlos auf: www.fototest.de/testdaten/ Gesamtwertung Vertikalen und Horizontalen, so dass Gemessen ist gemessen, und man darf
eine höhere Auflösung als die Nyquist- keine Messwerte verändern. AL

VIGNETTIERUNG Nur 0,7 EV bei 4/10 mm und VERZEICHNUNG Auch hier ist die nicht abschalt- CHROMATISCHE ABERRATION Bei 18 und 24
110°, das geht definitiv nicht ohne Kamera-Korrek- bare Kamera-Korrektur am Werk, bei 10 mm und mm ist der Farblängsfehler nicht so gut korrigiert
tur, auch an der Form des Kegels erkennbar. 110° sind solche flachen Kurven nicht möglich. wie der Farbquerfehler (Überstrahlung).
Fototest 3/1565
Erster
Test
Extreme
Weitwinkelzooms
APS-C-Format

CANON EF-M 4-5,6/11-22 mm IS STM  € 350


Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C)
RAND-DETAIL 4/11 mm Sehr gute Auflösung, feine helle Details und Kanten minimal überstrahlt.
Kamera-Anschlüsse Canon EOS M
Kamera im Test Canon EOS M
Max. Format/Cropfaktor APS-C-Format / 1,6x
KB-äquivalente Brennweite 17,6-35,2 mm
Bildwinkel (diagonal) 102°-63,5°
Linsen/Gruppen 12 / 9
Kleinste Blende/Nahgrenze 22-32 / 15 cm
Filterdurchmesser 55 mm
ø x Länge/Gewicht 60,9 x 58,2 mm / 220 g
Vertrieb, Infos www.canon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.728 LP/BH)
Brennweite (mm) 11 16 22 Pkte.
Blendenöffnung 4,0 | 8,0 5,0 | 10 5,6 | 11
RAND-DETAIL 8/11 mm Nur bei 11 mm wird die Detailauflösung am Rand durch Abblenden besser. Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 91%| 87% 88%| 83% 87%| 80%
12,9
Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1569 | 1508 1526 | 1427 1503 | 1386

CANON
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 87%| 87% 88%| 82% 88%| 80%
12,8
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1507 | 1499 1521 | 1423 1522 | 1376
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 77%| 81% 78%| 79% 79%| 76%
SEHR GUT 83,2 Bildrand links+rechts (LP/BH) 1324 | 1405 1347 | 1362 1370 | 1319
11,7
Punkte
EF-M 4-5,6/11-22 mm IS STM 3/2015
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P
Bildecken (LP/BH)
82%| 82%
1414 | 1423
80%| 78% 80%| 76%
1374 | 1349 1386 | 1310
11,9

Platz 2 Leicht, kompakt, H I G H L I G H T Vignettierung (EV) max. 5 P

Chrom. Aberration (Pixel) max. 5 P


2,1 | 1,0
0,50
1,5 | 0,6
0,55
1,0 | 0,4
0,58
3,7
4,3

preiswert – insgesamt sehr gut! Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,3 -0,2 +0,1
4,5

D
Lens Geometric Distortion (%) -3,7 -0,9 0,0
as Zoom fährt ein und lässt (zwei Asphären und eine UD-Linse). Testurteil
sich für den Transport verrie- Abblenden verbessert die Auflösung Bildqualität max. 75 P gut 61,8 P
geln. Die mechanische Quali- nicht mehr, denn ab Blende 8 machen Labormessungen: Auflösung, Bei offener Blende hohe Auflösung
tät ist hoch, das Objektiv sauber gefer- sich Beugungserscheinungen bemerk- Vignettierung, Verzeichnung, in der Mitte, ab Blende 8 Beugung.
Chromatische Aberration. Geringe Schwankungen im Bildfeld.
tigt. Der MF-Ring ist nur im vorderen bar. Und diese physikalische Erschei-
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P
Teil geriffelt, damit grenzt er sich bes- nung verringert immer die Auflösung.
Plausibilität: Labor­ergebnisse Insgesamt gute Detailauflösung.
ser vom danebenliegenden Zoomring In der kurzen Brennweite verzeichnet werden durch Aufnahmen von Bei 16 und 22 mm abgeblendet am
ab. Beide lassen sich sehr präzise und das Zoom stark tonnenförmig, anson- Gegenständen verifiziert. Rand etwas übertrahlte Details.
Mechanik & Bedienung max. 10 P sehr gut 8,5 P
mit genau dem richtigen Widerstand sten kann man die Verzeichnung in der
Prüfung der mechanischen Hohe Fertigungsqualität, Zoom ver-
drehen. Der Bildstabilisator und der Praxis vollkommen vernachlässigen. Qualität, der Zentrierung, der senkbar, Innenfokussierung, Zoom-
AF mit Stepper-Motor arbeiten sanft, In der kurzen und mittleren Brenn- Fertigung und der Ergonomie. und MF-Ring optimal gängig.
schnell und leise. Die Auflösung ist bei weite ist die Vignettierung bei offener Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P sehr gut 4,4 P
offener Blende bei allen gemessenen Blende bei hellen Motiven sichtbar, Bewertung von Ausstattung, Weder Sonnenblende noch Beutel
Lieferumfang und Lichtstärke mitgeliefert. Bildstabilisator und AF
Brennweiten sehr hoch in der Bildmit- kann aber durch Abblenden verringert nach Prüfungskatalog. mit STM-Motor auch für Videos.
te und zeigt leichte Schwankungen im werden. Die Chromatische Aberration

83
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
Bildfeld, die vor allem den linken/rech- ist im ganzen Zoombereich gut, aber des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab Seite 108.
Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu
ten Rand und die Ecken betreffen. Das nicht restlos korrigiert. Der Farblängs- 12 Monate nach Erscheinen des jeweiligen Hefts ,2
ist typisch für kompakte Konstrukti- fehler ist in seinen Auswirkungen et- kostenlos auf: www.fototest.de/testdaten/ Gesamtwertung
onen mit komplexen Linsenformen was größer als der Farbquerfehler. AL
Fotos: Hersteller, A. Landt

VIGNETTIERUNG Bei 4/11 mm sehr starke VERZEICHNUNG Bei 11 mm verzeichnet das Zoom CHROMATISCHE ABERRATION Der nicht
Vignettierung, die auch die Ränder, nicht nur die stark tonnenförmig. Die geometrische Verzeichnung korrigierte Farblängsfehler ist bei allen drei
Ecken betrifft. Kritisch bei hellen Motiven. ist größer als die TV-Verzeichnung. Brennweiten etwas größer als erwartet.
66 Objektive Test
Erster
Test
Extreme
Weitwinkelzooms
APS-C-Format

CANON EF-S 4,5-5,6/10-18 mm IS STM  € 250


Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C)
RAND-DETAIL 4,5/10 mm Sehr gute Detailauflösung, geringfügig überstrahlte helle Kanten.
Kamera-Anschlüsse Canon EF-S
Kamera im Test Canon EOS 7D Mark II
Max. Format/Cropfaktor APS-C-Format / 1,6x
KB-äquivalente Brennweite 16-28,8 mm
Bildwinkel (diagonal) 107,5°-74,3°
Linsen/Gruppen 14 / 11
Kleinste Blende/Nahgrenze 22-29 / 22 cm
Filterdurchmesser 67 mm
ø x Länge/Gewicht 74,6 x 72 mm / 240 g
Vertrieb, Infos www.canon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)
Brennweite (mm) 10 14 18 Pkte.
Blendenöffnung 4,5 | 9,0 5,0 | 10 5,6 | 11
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 87%| 81% 86%| 79% 86%| 77% RAND-DETAIL 9/10 mm Minimal schwächere Auflösung als bei offener Blende, kaum Überstrahlung.
12,4
Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1588 | 1471 1564 | 1445 1567 | 1407
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P
Bildrand oben+unten (LP/BH)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P
Bildrand links+rechts (LP/BH)
83%| 80%
1514 | 1462
79%| 77%
1441 | 1409
80%| 78% 81%| 76%
1464 | 1424 1483 | 1390
75%| 75% 73%| 73%
1364 | 1375 1331 | 1328
11,9

11,3
CANON SEHR GUT 80,0
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 76%| 76% 77%| 75% 72%| 72%
11,2
EF-S 4,5-5,6/10-18 mm IS STM 3/2015
Punkte

Bildecken (LP/BH) 1378 | 1389 1410 | 1369 1319 | 1313


Vignettierung (EV) max. 5 P 1,7 | 0,9 1,2 | 0,5 1,0 | 0,4 4,0 Platz 3 Leichtgewicht mit H I G H L I G H T
Chrom. Aberration (Pixel) max. 5 P
XXL-Bildwinkel zum Kampfpreis.
0,75 0,76 0,70 3,9
Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,3 +0,1 +0,1
4,4

D
Lens Geometric Distortion (%) -2,4 +0,1 +0,3

Testurteil
as Zoom ist sauber gefertigt, lösung bei allen Brennweiten sehr gut
Bildqualität max. 75 P gut 59,1 P
erreicht aber nicht die mecha- in der Bildmitte, der Randabfall noch
Labormessungen: Auflösung, Bei offener Blende hohe Auflösung nische Qualität der besser plat- akzeptabel. Abblenden um zwei Stu-
Vignettierung, Verzeichnung, in der Mitte. Die Beugung verringert zierten Objektive. Vor allem das Kunst- fen verbessert nur die Vignettierung,
Chromatische Aberration. ab Blende 9 die Auflösung.
stoff-Bajonett und der Fokussierring nicht aber die Auflösung, die durch
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P
hinterlassen keinen guten Eindruck. Beugungserscheinungen sogar ver-
Plausibilität: Labor­ergebnisse Etwas überstrahlte Details am Rand,
werden durch Aufnahmen von ansonsten wirken die Bilder schärfer Der MF-Ring ist schmal und etwas ringert wird. In der kurzen Brennwei-
Gegenständen verifiziert. als nach den Messwerten erwartet. zu leichtgängig für die präzise manu- te verzeichnet das Zoom wellenför-
Mechanik & Bedienung max. 10 P gut 8,2 P
elle Fokussierung. Keine Wünsche of- mig (Mitte kissenförmig, Rand stark
Prüfung der mechanischen Kunststoff-Bajonett, schmaler, leicht-
Qualität, der Zentrierung, der gängiger MF-Ring. Breiter, griffiger
fen lassen aber der Bildstabilisator und tonnenförmig). Bei 14 und 18 mm ist
Fertigung und der Ergonomie. Zoom-Ring mit guter Gängigkeit. der Autofokus. Der Stepper-Motor fo- die Verzeichnung zwar messbar, kann
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P sehr gut 4,2 P kussiert schnell, sanft und leise. Dank aber in der Praxis vollkommen ver-
Bewertung von Ausstattung, Bildstabilisator und AF mit Stepper- Innenfokussierung kann man auch nachlässigt werden. Sowohl die late-
Lieferumfang und Lichtstärke Motor. Sonnenblende und Beutel
nach Prüfungskatalog. nicht mitgeliefert. Innenfokussierung. Polfilter einsetzen. Der Zoom-Ring ist rale als auch die longitudinale Chro-
breit, griffig armiert und lässt sich mit matische Aberration sind bei offener

80
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab Seite 108. dem richtigen Widerstand drehen. Ge- Blende nicht optimal korrigiert, so
Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu
12 Monate nach Erscheinen des jeweiligen Hefts ,0 messen am Brennweitenbereich ist die dass geringe Säume an hellen Details
kostenlos auf: www.fototest.de/testdaten/ Gesamtwertung Abbildungsqualität insgesamt in Ord- und Kanten in den Bildern auftreten
nung. Bei offener Blende ist die Auf- könnten. AL

VIGNETTIERUNG Bei 4,5/10 mm wirkt sich auch VERZEICHNUNG Bei 10 mm verzeichnet das Zoom CHROMATISCHE ABERRATION Bei offener
die natürliche Vignettierung im Bild aus. Bei hellen wellenförmig: minimal kissenförmig in der Mitte und Blende sind der Farbquerfehler und der Farblängs-
Motiven können dunkle Ecken entstehen. stark tonnenförmig am Rand. fehler (oben) nicht ausreichend korrigiert.
Fototest 3/1567
Erster
Test
Extreme
Weitwinkelzooms
APS-C-Format

TOKINA AT-X PRO


2,8/11-20 mm IF DX ASPHERICAL  € 730
Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C)
RAND-DETAIL 2,8/11 mm Die feinen Details wirken etwas weichgezeichet und überstrahlt.
Kamera-Anschlüsse Canon EF-S, Nikon DX
Kamera im Test Canon EOS 7D Mark II
Max. Format/Cropfaktor APS-C-Format / 1,6x
KB-äquivalente Brennweite 17,6-32 mm
Bildwinkel (diagonal) 104,5°-72,6°
Linsen/Gruppen 14 / 12
Kleinste Blende/Nahgrenze 22 / 28 cm
Filterdurchmesser 82 mm
ø x Länge/Gewicht 89 x 92 mm / 560 g
Vertrieb, Infos www.hapa-team.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)
Brennweite (mm) 11 16 20 Pkte.
Blendenöffnung 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6
RAND-DETAIL 5,6/11 mm Hervorragende Detailwiedergabe, die Farbrestfehler werden unterdrückt. Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 82%| 84% 79%| 77% 74%| 84%
12,0
Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1500 | 1526 1435 | 1409 1346 | 1531

TOKINA AT-X PRO


Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 71%| 82% 70%| 81% 71%| 83%
11,4
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1301 | 1499 1269 | 1474 1295 | 1507
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 65%| 80% 66%| 78% 68%| 73%
GUT 78,6 Bildrand links+rechts (LP/BH) 1189 | 1452 1205 | 1429 1234 | 1335
10,7
Punkte
2,8/11-20 mm IF DX ASPHERICAL 3/2015
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P
Bildecken (LP/BH)
63%| 79%
1155 | 1448
67%| 77% 66%| 71%
1215 | 1407 1205 | 1300
10,6

Platz 4 Mechanische Vignettierung (EV) max. 5 P

Chrom. Aberration (Pixel) max. 5 P


1,0 | 0,5
1,35
0,7 | 0,4
1,80
0,7 | 0,3
0,89
4,7
2,7

Konstruktion der alten Schule. Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,3 -0,3 -0,1
4,4

W
Lens Geometric Distortion (%) -2,6 -0,5 -0,2
ährend Fujifilm oder Canon steigerten Anforderungen hoch auf- Testurteil
(EF-M) neue Wege bei der lösender APS-C-Sensoren optimiert. Bildqualität max. 75 P gut 56,5 P
mechanischen Konstruk- Drei Asphären und drei SD-Linsen sol- Labormessungen: Auflösung, Bei Anfangsöffnung könnten die
tion gehen, verlässt man sich bei To- len die Randschärfe verbessern und Vignettierung, Verzeichnung, Auflösung höher und die Chrom.
Chromatische Aberration. Aberration besser korrigiert sein.
kina auf die gute, alte Tradition. Tu- die Chromatische Aberration korrigie-
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,0 P
bus und Bajonett sind aus Metall, der ren. Bei Blende 5,6 trifft das bei allen
Plausibilität: Labor­ergebnisse Bei Blende 2,8 überstrahlte Details.
MF-Ring wird für die manuelle Fokus- Brennweiten zu, die Bilder sind auch werden durch Aufnahmen von Abblenden verringert die Farbrest-
sierung nach hinten geschoben, die am Bildrand scharf, die feinen Details Gegenständen verifiziert. fehler und erhöht die Auflösung.
Mechanik & Bedienung max. 10 P super 9,5 P
Frontlinse ist mit einer Wasser abwei- sauber aufgelöst. Bei offener Blende
Prüfung der mechanischen Fassung und Bajonett aus Metall,
senden Zusatzschicht beschichtet, eine wirken die feinen Details im gesamten Qualität, der Zentrierung, der Gummilippe am Bajonett, Zoom-
Gummilippe am Bajonett gibt es auch. Zoombereich etwas weichgezeichnet Fertigung und der Ergonomie. und MF-Ring sehr gut gängig.
Die Baulänge bleibt auch beim Zoomen und überstrahlt. Der visuelle Eindruck Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P super 4,6 P
konstant, weil die Frontgruppe im Tu- korreliert mit den Messwerten. Bei An- Bewertung von Ausstattung, Tulpenförmige Sonnenblende,
Lieferumfang und Lichtstärke Innenfokussierung, Frontlinse mit
bus bewegt wird. Der AF-Motor ist neu fangsöffnung haben wir bei allen drei nach Prüfungskatalog. Water-Proof-Zusatzbeschichtung.
entwickelt und mit einem Silent Drive Brennweiten eine schwache Auflösung

78
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
Modul für Videos ausgestattet. Die Be- vor allem am Bildrand und deutliche des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab Seite 108.
Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu
triebsgeräusche sind aber dennoch lau- Farbrestfehler gemessen. Wir haben 12 Monate nach Erscheinen des jeweiligen Hefts ,6
ter als bei Canon oder Fujifilm. Das zahlreiche Fokusreihen erstellt und kostenlos auf: www.fototest.de/testdaten/ Gesamtwertung
Zoom ist laut Hersteller für die ge- ausgewertet, aber es half nichts. AL
Fotos: Hersteller, A. Landt

CHROMATISCHE ABERRATION Laterale Chromati- CHROMATISCHE ABERRATION Longitudinale AUFLÖSUNG Bei 2,8/20 mm könnte die
sche Aberration bei 2,8/11 mm, der Farbquerfehler ist Chromatische Aberration bei 2,8/16 mm, hier ist der Auflösung im ganzen Bildfeld etwas höher sein,
nicht optimal korrigiert. Farblängsfehler nicht ganz korrigiert. die MTF-Kurven fallen flach ab.
68 Objektive Test

Weitwinkel-
zooms
APS-C-Format

Referenz-
Test NIKON AF-S NIKON
CANON EF-S 3,5-4,5/10-24  mm AF-S 4/12-24 mm
3,5-4,5/10-22 mm USM  € 580 DX G ED € 800 DX G IF ED  € 950
Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (APS-C-Format)
Kamera-Anschlüsse Canon EF-S Nikon DX Nikon DX
Kamera im Test Canon EOS 650D Nikon D90 Nikon D300
Max. Format/Cropfaktor APS-C / 1,6x APS-C / 1,5x APS-C / 1,5x
KB-äquivalente Brennweite 16–35 mm 15–36 mm 18–36 mm
Bildwinkel (diagonal) 107°–63° 109°–61° 99°–61°
Linsen/Gruppen 13/10 14/9 11/7
Kleinste Blende 22 22-29 22
Nahgrenze 24 cm 24 cm 30 cm
Filterdurchmesser 77 mm 77 mm 77 mm
Durchmesser x Länge 83,5 x 89,8 mm 82,5 x 87 mm 82,5 x 90 mm
Gewicht 385 g 460 g 485 g
Vertrieb, Infos www.canon.de www.nikon.de www.nikon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.728 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.419 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.419 LP/BH)
Brennweite (mm) 10 17 22 Punkte 10 15 24 Punkte 12 18 24 Punkte
Blendenöffnung 3,5 | 7,1 4 | 8 4,5 | 9 3,5 | 7,1 4 | 8 4,5 | 9 4 | 8 4 | 8 4 | 8
Auflösung Bildmitte  max. 15 P 82%| 84% 88%| 83% 83%| 82% 86%| 86% 84%| 86% 82%| 84% 90%| 85% 84%| 87% 86%| 85%
12,4 12,7 12,9
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1422 | 1451 1523 | 1440 1430 | 1422 1221 | 1226 1197 | 1220 1168 | 1186 1279 | 1203 1195 | 1239 1221 | 1209
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 71%| 80% 78%| 80% 75%| 80% 80%| 85% 79%| 82% 78%| 79% 81%| 81% 76%| 86% 81%| 81%
11,6 12,1 12,2
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1231 | 1390 1343 | 1382 1288 | 1386 1140 | 1200 1125 | 1158 1103 | 1125 1145 | 1148 1078 | 1217 1154 | 1151
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 72%| 70% 75%| 77% 63%| 74% 74%| 77% 79%| 78% 76%| 78% 80%| 70% 74%| 84% 71%| 77%
10,8 11,6 11,4
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1249 | 1201 1289 | 1330 1086 | 1277 1044 | 1088 1123 | 1112 1080 | 1102 1129 | 994 1057 | 1185 1009 | 1094
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 70%| 71% 71%| 75% 60%| 73% 66%| 74% 77%| 77% 76%| 79% 77%| 70% 75%| 82% 70%| 75%
10,5 11,2 11,2
Bildecken (LP/BH) 1202 | 1231 1231 | 1297 1033 | 1258 942 | 1053 1087 | 1091 1074 | 1115 1099 | 998 1058 | 1167 1000 | 1066
Vignettierung (EV) max. 5 P 1,4| 0,8 1,2| 0,6 1,2| 0,5 4,0 1,0 | 0,7 1,0 | 0,7 1,1 | 0,7 4,2 0,9 | 0,5 0,8 | 0,4 0,8 | 0,3 4,6
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 1,18 0,87 0,80 3,5 0,27 0,31 0,40 4,7 0,96 0,90 0,50 3,8

Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,0 0,0 +0,2 -1,5 -0,1 +0,4 -1,0 +0,2 +0,4
-2,6 -0,1 +0,1 4,6 -2,6 +0,3 +0,8 4,1 -1,4 +1,2 +1,2 4,4
Lens Geometric Distortion (%)

Testurteil
Bildqualität max. 75 P gut 57,4 P gut 60,6 P gut 60,5 P
Labormessungen: Auflösung, Die Auflösung ist bei allen Brennweiten hoch in Hohe Abbildungsleistung in der Bildmitte und Hervorragende Bildmitte, aber Schwächen in
Vignettierung, Verzeichnung, der Mitte und schwächer am Rand. Die Chroma- sogar der Bildrand kann sich sehen lassen. Nur den Bildecken, mitunter auch abgeblendet um
Chromatische Aberration. tische Aberration könnte besser korrgiert sein. die Bildecken bei 3,5/10 mm sind schwach. zwei Stufen. Vignettierung und Verzeichnung gut.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P sehr gut 9,0 P sehr gut 8,8 P
Plausibilität: Labor­ergebnisse Insgesamt sehr gute Detailauflösung, die aber Sichtbare tonnenförmige Verzeichnung bei 10 mm, Wenn man sich eher auf die exzellente Bildmitte
werden durch Aufnahmen von etwas im Bildfeld schwankt. Geringe Verzeich- ansonsten ausgeglichene Qualität mit guter De- als auf die Bildecken konzentriert, fallen die
Gegenständen verifiziert. nung und Vignettierung für den XXL-Bildwinkel. tailwiedergabe bei allen Brennweiten/Blenden. geringen Randschwächen visuell nicht so auf.
Mechanik & Bedienung max. 10 P sehr gut 9,0 P sehr gut 9,0 P sehr gut 8,6 P
Prüfung der mechanischen Ausreichend solide Fassung mit Metallbajonett. Hohe Fertigungsqualität, ausreichend robust für Hochwertige Fertigungsqualität. Der Fokussier-
Qualität, der Zentrierung, der Zoom- und MF-Ring mit sehr guter Gängigkeit. den Fotoalltag. Sowohl der Fokussier- als auch ring ist etwas schmal , die Gängigkeit gut.
Fertigung und der Ergonomie Konstante Baulänge beim Zoomen. der Zoomring sind sehr gut gängig. Frontlinse rotiert, ragt aber nicht aus der Fassung.
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P gut 4,0 P sehr gut 4,5 P sehr gut 4,5 P
Bewertung von Ausstattung, Mit Innenfokussierung, Entfernungsskala, Innenfokussierung und Ultraschall-Motor sind Die mitgelieferte tulpenförmige Sonnenblende
Lieferumfang und Lichtstärke Ultraschall-AF-Motor ausgestattet. Leider keine mit an Bord. Gegenlichtblende und Objektivbeu- ist lichtabsorbierend beschichtet. Konstante
nach Prüfungskatalog. Gegenlichtblende im Lieferumfang. tel werden mitgeliefert. Anfangsöffnung im ganzen Zoombereich.

Marktübliche Preise im Online-Handel


zum Zeitpunkt des Tests. Das Testver-
fahren erklären wir ab Seite 108.
gut
78
Gesamtwertung
,9
sehr gut
83
Gesamtwertung
,1
sehr gut
82
Gesamtwertung
,4

CANON EF-S 3,5-4,5/10-22 mm Die TV-Verzeich- NIKON AF-S 3,5-4,5/10-24  mm Die geometrische NIKON AF-S 4/12-24 mm Wellenförmige Verzeich-
nung am Rand ist erstaunlich gering für 10 mm, aber Verzeichnung bei 10 mm ist moderat, aber die nung bei 12 mm, in der Mitte deutlich tonnenförmig,
die geometrische Verzeichnung im Bildfeld ist stärker. TV-Verzeichnung fällt deutlich tonnenförmig aus. am Rand schwach kissenförmig.
Fototest 3/1569

Weitwinkel-
zooms
APS-C-Format

Referenz-
Test PENTAX SAMSUNG SIGMA 
SMC 4/12-24 mm NX 4-5,6/12-24 mm AF 4,5-5,6/8-16 mm
DA ED AL € 900 i-Fn ED € 470 EX DC HSM € 700
Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (APS-C-Format)
Kamera-Anschlüsse Pentax Samsung NX Canon, Nikon, Pentax, Sigma, Sony
Kamera im Test Pentax K20D Samsung NX300 Nikon D300s
Max. Format/Cropfaktor APS-C / 1,55x APS-C / 1,55x APS-C / 1,5x
KB-äquivalente Brennweite 18–37 mm 18,6–37,2 mm 12–24 mm
Bildwinkel (diagonal) 99°–61° 99°–60,7° 121°–84°
Linsen/Gruppen 13/11 10/8 15/11
Kleinste Blende 22 22 22
Nahgrenze 30 cm 24 cm 24 cm
Filterdurchmesser 77 mm 58 mm kein Filter einsetzbar
Durchmesser x Länge 84 x 87,5 mm 63,5 x 65,5 mm 75 x 105 mm
Gewicht 430 g 208 g 545 g
Vertrieb, Infos www.ricoh-imaging.de www.samsung.de www.sigma-foto.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.546 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.424 LP/BH)
Brennweite (mm) 12 18 24 Punkte 12 18 24 Punkte 8 12 16 Punkte
Blendenöffnung 4 | 8 4 | 8 4 | 8 4 | 8 4,5 | 9 5,6 | 11 4,5 | 9,0 5,0 | 10 5,6 | 11
Auflösung Bildmitte  max. 15 P 88%| 86% 85%| 86% 85%| 86% 102%| 95% 100%| 96% 93%| 89% 84%| 85% 86% | 85% 83%| 80%
12,9 14,3 12,6
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1353 | 1334 1319 | 1332 1310 | 1322 1856 | 1733 1826 | 1744 1689 | 1627 1199 | 1209 1222 | 1211 1178 | 1133
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 79%| 80% 76%| 81% 76%| 77% 85%| 87% 88%| 88% 82%| 84% 80%| 82% 79% | 82% 80%| 79%
11,7 12,8 12,0
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1214 | 1241 1178 | 1245 1180 | 1198 1548 | 1582 1602 | 1606 1488 | 1535 1138 | 1161 1129 | 1161 1141 | 1129
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 74%| 78% 72%| 80% 77%| 83% 74%| 79% 81%| 81% 81%| 80% 69%| 76% 71% | 78% 71%| 75%
11,6 11,9 11,0
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1150 | 1211 1120 | 1244 1191 | 1276 1345 | 1436 1485 | 1472 1479 | 1468 979 | 1088 1013 | 1111 1010 | 1072
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 73%| 77% 71%| 77% 76%| 81% 73%| 76% 79%| 80% 78%| 79% 70%| 77% 67% | 75% 71%| 77%
11,4 11,6 10,9
Bildecken (LP/BH) 1126 | 1187 1091 | 1198 1169 | 1248 1328 | 1378 1446 | 1463 1427 | 1439 997 | 1095 950 | 1072 1017 | 1103
Vignettierung (EV) max. 5 P 1,0 | 0,6 0,6 | 0,4 0,6 | 0,3 4,7 0,7| 0,4 0,6| 0,6 0,6| 0,5 4,8 1,5 | 1,2 1,0 | 0,8 0,8 | 0,6 4,0
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,59 0,58 0,53 4,2 0,49 0,36 0,30 4,6 0,42 0,42 0,36 4,6

Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,2 -0,3 -0,2 +0,2 0,0 0,0 -1,8 -0,5 +0,3
-2,5 -0,4 -0,2 4,5 -0,1 +0,1 -0,1 5 -2,6 -0,3 +1,1 4,0
Lens Geometric Distortion (%)

Testurteil
Bildqualität max. 75 P gut 61,0 P sehr gut 65,0 P gut 59,1 P
Labormessungen: Auflösung, Hohe und weitgehend gleichmäßige Auflösung Sehr hohe Auflösung auch durch kamerainterne Sehr hohe Auflösung in der Bildmitte im
Vignettierung, Verzeichnung, bei allen gemessenen Brennweiten und Blenden, Detailaufbereitung. Tadellose Messwerte durch ganzen Zoombereich mit etwas Randabfall.
Chromatische Aberration. moderater Randabfall. Auch sonst gute Werte. die Bank bei allen Brennweiten und Blenden. Starke Verzeichnung in der kurzen Brennweite.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P sehr gut 9,0 P sehr gut 8,5 P
Plausibilität: Labor­ergebnisse Die Bilder machen insgesamt einen sehr guten Die feinen Bilddetails sind sehr gut aufgelöst, Der enorme Bildwinkel bewirkt eine starke
werden durch Aufnahmen von visuellen Eindruck, vor allem dann, wenn man aber das geschulte Auge erkennt auch Artefakte perspektivische Verzerrung. Sehr gute Detailauf-
Gegenständen verifiziert. das Zoom etwas abblendet. durch kamerainterne Aufbereitung. lösung in Mitte, geringfügig schwächer am Rand.
Mechanik & Bedienung max. 10 P gut 7,0 P sehr gut 9,0 P super 9,5 P
Prüfung der mechanischen Solide Fertigung, aber der schmale manuelle Saubere Fertigungsqualität, Metallbajonett, Robuste Fertigungsqualität; breite, griffige
Qualität, der Zentrierung, der Fokussierring rotiert lautstark beim Autofokus- Innenfokussierung. Fokussier- und Zoomring Einstellringe mit optimaler Gängigkeit; sehr
Fertigung und der Ergonomie Betrieb. Breiter Zoomring mit griffiger Armierung. griffig armiert und mit guter Gängigkeit. schneller, leiser Ultraschall-Autofokus.
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P sehr gut 4,4 P sehr gut 4,5 P super 4,8 P
Bewertung von Ausstattung, Große tulpenförmige Gegenlichtblende, Objektiv- Tulpenförmige Gegenlichtblende und Beutel Mit Ultraschall-Motor und Innenfokussierung.
Lieferumfang und Lichtstärke deckel mit Durchgriff und konstante Anfangs- werden mitgeliefert. i-Fn-Taste über die Kamera Tasche mitgeliefert, Gegenlichtblende eingebaut.
nach Prüfungskatalog. blende 4 bei allen Brennweiten. individuell belegbar. Etwas lichtschwach. Etwas lichtschwach, aber XXL-Bildwinkel.

Marktübliche Preise im Online-Handel


zum Zeitpunkt des Tests. Das Testver-
fahren erklären wir ab Seite 108.
sehr gut
80
Gesamtwertung
,9
sehr gut
87
Gesamtwertung
,5
sehr gut
81
Gesamtwertung
,9
Fotos: Hersteller, A. Landt

PENTAX SMC 4/12-24 mm Die tonnenförmige SAMSUNG NX 4-5,6/12-24 mm Sehr geringe SIGMA  AF 4,5-5,6/8-16 mm Deutliche wellenförmi-
geometrische Verzeichnung in der kurzen Brennweite wellenförmige Verzeichnung, sicher ein Werk der ge Verzeichnung, in der Mitte stark tonnenförmig, am
ist etwas stärker als die TV-Verzeichnung . nicht abschaltbaren kamerainternen Korrektur. Rand schwach kissenförmig.
70 Objektive Test

Weitwinkel-
zooms
APS-C-Format

Referenz-
Test SIGMA  SIGMA 
AF 3,5/10-20 mm AF 4-5,6/10-20 mm SONY E SEL
EX DC HSM € 700 EX DC HSM € 500 4/10-18 mm OSS € 750
Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (APS-C-Format)
Kamera-Anschlüsse Canon, Nikon, Pentax, Sigma, Sony Canon, Nikon, Pentax, Sigma, Sony Sony E-Mount
Kamera im Test Canon EOS 50D Canon EOS 450D Sony Alpha NEX 6
Max. Format/Cropfaktor APS-C / 1,6x APS-C / 1,6x APS-C / 1,5x
KB-äquivalente Brennweite 16–32 mm 12–32 mm 15–27 mm
Bildwinkel (diagonal) 107°–65° 102,4°–63,8° 109°–76°
Linsen/Gruppen 13/10 14/10 10/8
Kleinste Blende 22 22 22
Nahgrenze 24 cm 24 cm 25 cm
Filterdurchmesser 82 mm 77 mm 62 mm
Durchmesser x Länge 87,3 x 88,2 mm 83,5 x 81 mm 70 x 63,5 mm
Gewicht 520 g 470 g 225 g
Vertrieb, Infos www.sigma-foto.de www.sigma-foto.de www.sony.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.578 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.419 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.632 LP/BH)
Brennweite (mm) 10 15 20 Punkte 10 15 20 Punkte 10 14 18 Pkte.
Blendenöffnung 3,5 | 7,1 3,5 | 7,1 3,5 | 7,1 4 | 8 4,5 | 9,5 5,6 | 11 4 | 8 4 | 8 4 | 8
Auflösung Bildmitte  max. 15 P 84%| 85% 83% | 83% 81%| 85% 86%| 87% 86%| 84% 87%| 78% 85%| 83% 84%| 84% 82%| 83%
12,5 12,7 12,5
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1322 | 1343 1310 | 1316 1279 | 1336 1217 | 1234 1224 | 1189 1234 | 1110 1391 | 1350 1366 | 1365 1342 | 1362
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 72%| 80% 79% | 82% 72%| 76% 78%| 84% 82%| 83% 81%| 80% 77%| 79% 79%| 80% 78%| 80%
11,5 12,2 11,8
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1135 | 1262 1129 | 1161 1139 | 1199 1101 | 1197 1170 | 1177 1145 | 1135 1261 | 1297 1283 | 1311 1277 | 1313
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 68%| 73% 71% | 78% 68%| 69% 74%| 81% 76%| 81% 76%| 79% 78%| 79% 73%| 79% 76%| 79%
10,7 11,7 11,6
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1070 | 1148 1013 | 1111 1077 | 1095 1049 | 1145 1077 | 1148 1077 | 1117 1269 | 1290 1197 | 1284 1241 | 1290
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 65%| 71% 67% | 75% 72%| 72% 73%| 79% 78%| 80% 77%| 78% 79%| 80% 76%| 79% 76%| 78%
10,5 11,6 11,7
Bildecken (LP/BH) 1032 | 1117 950 | 1072 1137 | 1131 1034 | 1123 1106 | 1129 1097 | 1110 1295 | 1313 1245 | 1284 1242 | 1278
Vignettierung (EV) max. 5 P 1,0 | 0,8 1,0 | 0,8 1,3 | 0,8 4,0 1,6 | 1,1 1,5 | 1,1 1,4 | 0,9 3,4 1,9 | 1,6 1,5 | 1,2 1,5 | 1,1 3,0
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,62 0,79 0,97 3,8 0,75 0,52 0,40 4,3 0,91 1,03 0,87 3,6

Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,2 -0,1 +0,3 -0,5 +0,4 +0,3 -1,1 +0,4 +0,9
-3,5 -0,3 +0,2 4,4 -1,2 +0,9 +0,6 4,7 -4,0 +0,2 +1,8 3,9
Lens Geometric Distortion (%)

Testurteil
Bildqualität max. 75 P gut 57,4 P gut 60,6 P gut 58,1 P
Labormessungen: Auflösung, Der Randabfall bei offener Blende lässt sich Sehr gute Bildmitte. Der Randabfall bei Anfangs- Starke Vignettierung bei allen Brennweiten und
Vignettierung, Verzeichnung, durch Abblenden um zwei Stufen verringern. Die öffnung lässt sich durch Abblenden verringern. Blenden (Einschnürung des Strahlengangs durch
Chromatische Aberration. Chrom. Aberration könnte besser korrigiert sein. Beugung bei kleineren Blenden als 9,5. Bildstabilsator). Sonst konstante, gute Leistung.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P sehr gut 9,0 P sehr gut 8,8 P
Plausibilität: Labor­ergebnisse Von den Randschwächen bei Blende 3,5 abgese- Die Verzeichnung ist für ein extremes Weitwin- Insgesamt wirken die Bilder scharf, aber mitunter
werden durch Aufnahmen von hen, sehr gute Detailauflösung. Die Bilder wirken kelzoom recht gering. Die Bilder wirken mei- erscheinen Details leicht überstahlt. Die Chroma-
Gegenständen verifiziert. in der visuellen Betrachtung insgesamt scharf. stens scharf und zeigen einen guten Kontrast. tische Aberration ist nicht restlos korrigiert.
Mechanik & Bedienung max. 10 P sehr gut 9,0 P sehr gut 9,0 P sehr gut 9,3 P
Prüfung der mechanischen Saubere Fertigungsqualität, MF- und Zoomring Solide Fassung, sauber gefertigt. Metallbajonett; Robuste Fassung; MF- und Zoom-Ring sind etwas
Qualität, der Zentrierung, der mit sehr gutem Drehwinkel und ausgezeichneter Fokussier- und Zoom-Ring griffig armiert und mit glatt, aber mit sehr guter Gängigkeit. Der AF
Fertigung und der Ergonomie Gängigkeit. Schneller, leiser Autofokus. sehr guter Gängigkeit. arbeitet extrem schnell und leise.
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P super 4,7 P sehr gut 4,6 P sehr gut 4,6 P
Bewertung von Ausstattung, Konstante Anfangsöffung 1:3,5 im gesamten Autofokus mit Ultraschallantrieb, Sonnenblende Tulpenförmige Sonnenblende wird mitgeliefert;
Lieferumfang und Lichtstärke Brennweitenbereich. Ultraschall-Motor, Gürtel- und Köcher werden mitgeliefert. Das Zoom ist Bildstabilisator an Bord; Innenfokussierung.
nach Prüfungskatalog. Tasche, Gegenlichtblende. aber nicht gerade lichtstark. Anfangsöffnung 1:4 im ganzen Zoombereich.

Marktübliche Preise im Online-Handel


zum Zeitpunkt des Tests. Das Testver-
fahren erklären wir ab Seite 108.
sehr gut
80
Gesamtwertung
,1
sehr gut
83
Gesamtwertung
,2
sehr gut
80
Gesamtwertung
,8

SIGMA  AF 3,5/10-20 mm Deutliche tonnenförmige SIGMA  AF 4-5,6/10-20 mm Die geometrische SONY E SEL 4/10-18 mm Starke tonnenförmige
geometrische Verzeichnung im ganzen Bildfeld. Die Verzeichnung schwankt bei 10 mm im Bildfeld. Die geometrische Verzeichnung im ganzen Bildfeld. Die
TV-Verzeichnung am Rand ist etwas geringer. TV-Verzeichnung ist sehr gering für den Bildwinkel. TV-Verzeichnung am Rand fällt etwas geringer aus..
Fototest 3/1571

Weitwinkel-
zooms
APS-C-Format

Referenz-
Test TAMRON TOKINA
SONY SP AF 3,5-4,5/10-24 mm AT-X 2,8/11-16 mm
DT 4,5-5,6/11-18 mm  € 700 DI II LD ASPHERICAL IF € 450 PRO DX II  € 650
Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (APS-C-Format)
Kamera-Anschlüsse Sony Canon, Nikon, Pentax, Sony Canon, Nikon, Sony
Kamera im Test Sony Alpha 350 Canon EOS 7D Nikon D7100
Max. Format/Cropfaktor APS-C / 1,5x APS-C / 1,6x APS-C / 1,5x
KB-äquivalente Brennweite 16-27 mm 16–38 mm 16,5–24 mm
Bildwinkel (diagonal) 104°-76° 108°–60° 104°–82°
Linsen/Gruppen 15/12 12/9 13/11
Kleinste Blende 22 22 22
Nahgrenze 25 cm 24 cm 30 cm
Filterdurchmesser 77 mm 77 mm 77 mm
Durchmesser x Länge 83 x 80,5 mm 83,2 x 86,5 mm 84 x 89,2 mm
Gewicht 360 g 406 g 550 g
Vertrieb, Infos www.sony.de www.tamron.de www.hapa-team.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.528 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.728 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)
Brennweite (mm) 11 14 18 Punkte 10 18 24 Punkte 11 14 16 Pkte.
Blendenöffnung 4,5 | 9 5 | 10 5,6 | 11 3,5 | 7,1 4 | 8 4,5 | 9 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6
Auflösung Bildmitte  max. 15 P 99%| 92% 96%| 88% 94%| 85% 78%| 81% 72%| 80% 72%| 76% 89%| 92% 91%| 94% 87%| 95%
13,8 11,5 13,7
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1513 | 1411 1464 | 1347 1439 | 1296 1343 | 1392 1243 | 1386 1247 | 1310 1777 | 1831 1825 | 1888 1734 | 1899
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 87%| 84% 80%| 79% 80%| 80% 70%| 80% 67%| 77% 66%| 76% 77%| 83% 75%| 84% 69%| 76%
12,2 10,9 11,6
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1332 | 1281 1218 | 1208 1224 | 1217 1214 | 1374 1165 | 1322 1144 | 1305 1530 | 1662 1509 | 1670 1378 | 1520
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 77%| 77% 65%| 73% 66%| 74% 63%| 71% 56%| 69% 52%| 64% 77%| 81% 68%| 80% 54%| 67%
10,8 9,4 10,7
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1179 | 1179 998 | 1106 1002 | 1125 1085 | 1232 969 | 1185 894 | 1112 1530 | 1610 1352 | 1609 1096 | 1332
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 70%| 74% 65%| 73% 64%| 70% 54%| 68% 56%| 67% 49%| 59% 72%| 78% 68%| 79% 50%| 64%
10,4 8,8 10,3
Bildecken (LP/BH) 1070 | 1127 994 | 1110 985 | 1065 937 | 1172 970 | 1154 809 | 1012 1458 | 1564 1358 | 1582 1003 | 1282
Vignettierung (EV) max. 5 P 0,9 | 0,6 0,9 | 0,5 0,9 | 0,3 4,5 1,1| 0,9 0,6| 0,5 0,5| 0,4 4,6 1,1 | 0,5 0,5 | 0,4 0,7 | 0,4 4,7
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 1,70 1,25 0,99 2,8 1,41 1,20 1,19 2,9 0,60 0,58 0,62 4,2

Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,4 -0,9 -0,5 -0,9 -0,9 -0,7 -1,4 -0,7 -0,4
-5,2 -2,3 -1,0 3,7 -1,8 -2,3 -1,7 3,9 -2,7 -1,1 -0,6 3,9
Lens Geometric Distortion (%)

Testurteil
Bildqualität max. 75 P gut 58,2 P noch gut 52,0 P gut 59,1 P
Labormessungen: Auflösung, Sehr hohe Auflösung in der Mitte, deutlicher Rand- Die schwache Auflösung am Bildrand bei offener Hohe Auflösung in der Mitte bei allen Blenden
Vignettierung, Verzeichnung, abfall, der sich durch Abblenden ewtas verringern Blende lässt sich bei allen Brennweiten durch und Brennweiten. Der starke Randabfall wird
Chromatische Aberration. lässt. Starke tonnenförmige Verzeichung bei 11 mm. Abblenden steigern. Chromatische Aberration. durch Abblenden um zwei Stufen verringert.
Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,0 P sehr gut 8,7 P sehr gut 9,0 P
Plausibilität: Labor­ergebnisse Je nach Brennweite, Arbeitsblende und Motiv Bei allen Brennweiten: Die Detailauflösung ist Starke Verzeichnung bei 11 mm, ansonsten
werden durch Aufnahmen von fallen die Bilder qualitativ unterschiedlich aus. gut in der Bildmitte und schwächer am Bildrand. wirken die Bilder bereits bei Blende 2,8 auch am
Gegenständen verifiziert. Mitunter Säume durch Chromatische Aberration. Abblenden macht die Bilder knackiger. unteren Rand scharf. Noch besser bei Blende 5,6.
Mechanik & Bedienung max. 10 P gut 7,5 P sehr gut 8,8 P sehr gut 9,3 P
Prüfung der mechanischen Der manuelle Fokussierring rotiert lautstark beim Sauber gefertigte Kunststofffassung mit Me- Gummilippe am Bajonett, AF-MF-Umschaltung
Qualität, der Zentrierung, der AF-Betrieb über einer Antriebswelle. Zoom- und tallbajonett. Fokussier- und Zoom-Ring griffig, durch Schieben des MF-Rings. MF- und Zoom-
Fertigung und der Ergonomie MF-Ring sind griffig und mit guter Gängigkeit. sehr gute Gängigkeit. MF-Ring rotiert bei AF. ring sind grifig und gut gängig.
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P gut 4,0 P sehr gut 4,5 P super 4,7 P
Bewertung von Ausstattung, Lichtschwaches Zoom ohne Ultraschallmotor. Eine tulpenförmige Gegenlichtblende wird Tulpenförmige Sonnenblende im Lieferumfang.
Lieferumfang und Lichtstärke Tulpenförmige Sonnenblende und Beutel werden mitgeliefert; kein Ultraschall-Motor für den AF. Ultraschall-AF-Motor, Innenfokussierung, 1:2,8
nach Prüfungskatalog. mitgeliefert. Innenfokussierung. Innenfokussierung, gute Nahgrenze. konstante Anfangsöffnung.

Marktübliche Preise im Online-Handel


zum Zeitpunkt des Tests. Das Testver-
fahren erklären wir ab Seite 108.
gut
77
Gesamtwertung
,7
gut
74
Gesamtwertung
,0
sehr gut
82
Gesamtwertung
,1
Fotos: Hersteller, A. Landt

SONY DT 4,5-5,6/11-18 mm Sehr starke tonnenför- TAMRON SP 3,5-4,5/10-24 mm Für 10 mm recht TOKINA AT-X 2,8/11-16 mm Deutliche tonnenförmi-
mige geometrische Verzeichnung bei 11 mm. Auch geringe geometrische Verzeichnung. Sie ist leicht ge geometrische Verzeichnung bei 11 mm. Die
die TV-Verzeichnung am Bildrand ist relativ groß. wellenförmig (Mitte tonnenförmig, Rand kissenförmig). TV-Verzeichnung am Bildrand ist ebenfalls recht groß.
72 Objektive Test

Weitwinkel-
zooms
APS-C / M-FT

Referenz-
Test TOKINA OLYMPUS M.ZUIKO PANASONIC LUMIX
AT-X 4/12-28 mm DIGITAL 4-5,6/9-18 mm G VARIO 4/7-14 mm
PRO DX  € 600 ED € 500 ASPH € 950
Technische Daten Weitwinkelzooms (APS-C-Format) Weitwinkelzooms (M-FT-Format) Weitwinkelzooms (M-FT-Format)
Kamera-Anschlüsse Canon, Nikon Micro-FourThirds Micro-FourThirds
Kamera im Test Nikon D7100 Olympus PEN E-PL2 Panasonic LUMIX G3
Max. Format/Cropfaktor APS-C / 1,5x Micro-FourThirds / 2x Micro-FourThirds / 2x
KB-äquivalente Brennweite 18–42 mm 18–36 mm 14–28 mm
Bildwinkel (diagonal) 99°–61° 100°–62° 114°–75°
Linsen/Gruppen 13/11 12 / 8 16 / 12
Kleinste Blende 22 22 22
Nahgrenze 30 cm 25 cm 25 cm
Filterdurchmesser 77 mm 52 mm –
Durchmesser x Länge 84 x 89,5 mm 49,5 x 56,5 mm 70 x 83,1 mm
Gewicht 540 g 155 g 300 g
Vertrieb, Infos www.hapa-team.de www.olympus.de www.panasonic.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.512 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 1.724 LP/BH)
Brennweite (mm) 12 20 28 Pkte. 9 14 18 Pkte. 7 10 14 Pkte.
Blendenöffnung 4 | 8 4 | 8 4 | 8 4 | 8 5 | 10 5,6 | 11 4 | 8 4 | 8 4 | 8
Auflösung Bildmitte  max. 15 P 94%| 92% 91%| 92% 91%| 91% 92%| 86% 93%| 87% 90%| 85% 87%| 84% 89%| 84% 92%| 84%
13,8 13,3 13,0
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1871 | 1837 1819 | 1831 1825 | 1818 1391 | 1294 1400 | 1317 1366 | 1287 1506 | 1441 1526 | 1447 1581 | 1449
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 78%| 83% 78%| 83% 81%| 85% 84%| 86% 89%| 85% 86%| 82% 78%| 76% 78%| 77% 84%| 83%
12,2 12,8 11,9
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1550 | 1669 1561 | 1657 1616 | 1706 1273 | 1299 1325 | 1286 1297 | 1247 1350 | 1317 1342 | 1320 1445 | 1431
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 77%| 79% 75%| 81% 71%| 78% 82%| 81% 87%| 84% 81%| 81% 73%| 72% 77%| 74% 76%| 80%
11,5 12,4 11,3
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1541 | 1579 1497 | 1624 1427 | 1557 1244 | 1227 1318 | 1274 1224 | 1227 1260 | 1235 1320 | 1275 1316 | 1386
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 71%| 75% 72%| 78% 63%| 74% 78%| 78% 83%| 81% 80%| 80% 72%| 70% 75%| 71% 73%| 77%
10,8 12,0 11,0
Bildecken (LP/BH) 1415 | 1509 1452 | 1556 1263 | 1474 1179 | 1178 1252 | 1230 1203 | 1208 1246 | 1201 1286 | 1230 1253 | 1333
Vignettierung (EV) max. 5 P 1,0 | 0,4 0,6 | 0,3 0,5 | 0,2 4,8 0,7 | 0,5 0,4 | 0,4 0,4 | 0,4 5 1,2 | 0,7 1,3 | 0,8 1,2 | 0,7 3,9
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,63 0,56 0,50 4,2 0,63 0,78 0,68 4,0 0,53 0,60 0,50 4,3

Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,3 0,0 +0,1 -0,9 -0,2 -0,1 -0,5 +0,1 +0,4
-2,3 -0,2 +0,2 4,5 -1,7 -0,3 0,0 4,7 -1,5 +0,2 +1,1 4,8
Lens Geometric Distortion (%)

Testurteil
Bildqualität max. 75 P gut 61,8 P sehr gut 64,2 P gut 60,2 P
Labormessungen: Auflösung, Extrem hohe Auflösung in der Mitte bei allen Bereits bei offener Blende hervorragende Auf- Bereits bei Blende 4 sehr hohe Auflösung im
Vignettierung, Verzeichnung, Blenden und Brennweiten, aber starker lösung bei allen Brennweiten. Abgeblendet um gesamten Bildfeld. Bei Blende 8 verringert die
Chromatische Aberration. Randabfall vor allem bei Anfangsöffnung. zwei Stufen verringert die Beugung die Auflösung. Beugung die Auflösung. Sehr gute Messwerte.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P sehr gut 9,1 P sehr gut 9,1 P
Plausibilität: Labor­ergebnisse Von der Verzeichnung bei 12 mm abgeseh- Im Vergleich zum Lumix 7-14er wirken die Bilder Die Bilder wirken scharf und brillant, die feinen
werden durch Aufnahmen von hen, wirken die Bilder weitgehend scharf einen Hauch schärfer, aber auch etwas flauer. Details werden gut aufgelöst. Geringere Ver-
Gegenständen verifiziert. und brillant, die Details sind gut aufgelöst. Gute Detailauflösung im ganzen Bildfeld. zeichnung als beim 9-18er Olympus-Zoom.
Mechanik & Bedienung max. 10 P sehr gut 9,4 P sehr gut 9,0 P super 9,5 P
Prüfung der mechanischen Gummilippe am Bajonett, AF-MF-Umschal- Gemessen an der ultraleichten, kompakten Kon- Erstaunlich solide Konstruktion, Fokussier-
Qualität, der Zentrierung, der tung durch Schieben des MF-Rings. MF- und struktion sehr gute Fertigungsqualität. Zoomring und Zoomring lassen sich mit genau dem rich-
Fertigung und der Ergonomie Zoom-Ring sind gut gängig. ganz minimal harsch. tigen Widerstand drehen.
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P super 4,6 P gut 3,9 P super 4,6 P
Bewertung von Ausstattung, Tulpenförmige Sonnenblende im Lieferum- Nur beide Objektivdeckel gehören zum Liefer- Gegenlichtblende ist fest eingebaut, Objektiv-
Lieferumfang und Lichtstärke fang. Ultraschall-AF-Motor, Innenfokussie- umfang. Innenfokussierung. Variable Anfangsöff- beutel wird mitgeliefert. Konstante Anfangsöff-
nach Prüfungskatalog. rung, 1:4 konstante Anfangsöffnung. nung im Zoombereich. nung, Innenfokussierung.

Marktübliche Preise im Online-Handel


zum Zeitpunkt des Tests. Das Testver-
fahren erklären wir ab Seite 108.
sehr gut
84
Gesamtwertung
,8
sehr gut
86
Gesamtwertung
,2
sehr gut
83
Gesamtwertung
,4

TOKINA AT-X PRO 4/12-28 mm In der kurzen OLYMPUS M.ZUIKO DIGITAL 4-5,6/9-18 mm Die PANASONIC LUMIX 4/7-14 mm Die geometrische
Brennweite deutliche tonnenförmige Verzeichnung geometrische Verzeichnung im Bildfeld ist bei 9 mm Verzeichnung ist bei 7 mm größer als die TV-Verzeich-
sowohl im ganzen Bildfeld als auch am Rand. etwas größer als die TV-Verzeichnung am Rand. nung, aber bei den meisten Motiven unkritisch.
Fototest 3/1573
Erster
Test
Weitwinkel
Vollformat

SIGMA ART 1,4/24 mm DG HSM € 950


Technische Daten Weitwinkel (Vollformat)
RAND-DETAIL 1,4/24 mm Weiße Kanten mit minimalen Farbsäumen, helle Details schwach überstrahlt. Kamera-Anschlüsse Canon, Nikon, Sigma
Kamera im Test Canon EOS 6D
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / 1x
APS-C Brennweite KB-äquiv. 36 mm (bei Cropfaktor 1,5x)
Bildwinkel (diagonal) 84,1°
Linsen/Gruppen 15 / 11
Kleinste Blende/Nahgrenze 16 / 25 cm
Filterdurchmesser 77 mm
ø x Länge/Gewicht 85 x 90,2 mm / 665 g
Vertrieb, weitere Infos www.sigma-foto.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)
Punkte
Blendenöffnung 1,4 2,8 5,6
(APS-C)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 84% 92% 92% 13,4
RAND-DETAIL 2,8/24 mm Sehr gute Detailauflösung, weitgehend frei von Farbrestfehlern. Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1537  1673  1674  (17,9)

SIGMA
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 75% 81% 88% 12,2
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1376  1483  1600  (16,3)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 69% 79% 86% 11,7
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1260  1439  1564  (15,6)
SEHR GUT 85,6
ART 1,4/24 mm DG HSM Punkte Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 73% 83% 87%
12,2
Bildecken (LP/BH) 1326  1506  1582 
3/2015 3,4
Vignettierung max. 5 P
Einzeltest Hoch lichtstarkes H I G H L I G H T (in EV) 2,3 0,8 0,5 (4,5)
4,5
Chromatische Aberration
0,47
Weitwinkel mit einer Spitzen-Qualität. (in Pixel)
Verzeichnung TV (%)
max. 5

max. 5
P
P -0,5
(4,7)
4,3

D
Lens Geometric Distortion (%) -1,5 (4,4)
ie Fertigungsqualität ist tadel- sehr gut zu sehen. Das hat offenbar Testurteil
los. Messing-Bajonett, Entfer- auch Auswirkungen auf die Vertei- Bildqualität max. 75 P (sehr gut 63,4 P) gut 61,7 P
nungsskala, Ultraschall-AF und lung der Schärfe im Bild bei Blende 1,4 Labormessungen: Auflösung, Bei Blende 1,4 sehr starke Vignettie-
Innenfokussierung unterstreichen das und 2,8: Die Auflösung ist am linken/ Vignettierung, Verzeichnung, rung und Randabfall der Auflösung.
Chromatische Aberration. Bei 2,8 sehr gut, bei 5,6 Top-Werte.
noch. Der Fokussierring ist breit und rechten Bildrand geringfügig schwä-
Visueller Bildeindruck max. 10 P (sehr gut 9,2 P) sehr gut 9,3 P
griffig armiert, Drehwinkel und Gän- cher als in den Bildecken. Die Chro-
Plausibilität: Labor­ergebnisse Insgesamt wirken die Bilder bereits
gigkeit lassen keine Wünsche offen. Bei matische Aberration, vor allem den werden durch Aufnahmen von bei Blende 1,4 scharf. Am Bildrand fei-
der optischen Rechnung haben sich Farblängsfehler, will Sigma mit FLD- Gegenständen verifiziert. ne helle Details schwach überstrahlt.
Mechanik & Bedienung max. 10 P (super 9,8 P) super 9,8 P
die Sigma-Ingenieure mächtig ins und SLD-Glaselementen mit gerin-
Prüfung der mechanischen Hochwertige, robuste Fertigungsqua-
Zeug gelegt. Durch die Positionierung ger Dispersion und hoher Transmissi- Qualität, der Zentrierung, der lität, Messing-Bajonett, Innenfokussie-
asphärischer Linsen auf der Rück- on korrigieren. Die Korrektur gelingt Fertigung und der Ergonomie. rung, breiter MF-Ring optimal gängig.
seite und das Anpassen des Einfall- recht gut, aber nicht restlos. Wir ha- Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P (super 4,8 P) super 4,8 P
winkels des Lichts wurde das sagit- ben Farbquer- und Farblängsfehler ge- Bewertung von Ausstattung, Tulpenförmige Sonnenblende, Köcher,
Lieferumfang und Lichtstärke Ultraschall-AF, USB-Dock für Fokus-
tale Koma hervorragend korrigiert, messen. Die chromatischen Restfeh- nach Prüfungskatalog. justierung und andere Funktionen.
so dass Punktlichtquellen auch am ler könnten an hellen Kanten einen

85
Wertung für das APS-C-Format in Klammern. Markt-
Rand ohne Schweif abgebildet werden. minimalen Farbsaum bei Anfangsöff-
(87, )
übliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab Seite
Die ovale statt runde Form des korri- nung verursachen. Die Verzeichnung 108. Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 2 ,6
Monate nach Erscheinen des Hefts kostenlos auf:
gierten Strahlengangs ist auch in den ist schwach wellenförmig (Mitte ton- www.fototest.de/testdaten/ APS-C Gesamtwertung
Diagrammen für die Vignettierung nenförmig, Rand kissenförmig). AL

VIGNETTIERUNG Bei 1,4/24 mm erreicht die VIGNETTIERUNG Bei 2,8/24 mm kaum CHROMATISCHE ABERRATION Bei 1,4/24 mm
Randabdunklung 2,3 Blendenstufen und kann in Randabschattung, aber ovale statt runde Form der ist der Farblängsfehler zwar recht gut, aber doch
den Bildern sichtbar werden. Ringe vermutlich als Folge der Koma-Korrektur. nicht restlos korrigiert.
74 Objektive Test
Erster
Test
Extreme
Weitwinkelzooms
Vollformat

CANON EF 4/11-24 mm L USM  € 3.000


Technische Daten Weitwinkelzooms (Vollformat)
Kamera-Anschlüsse Canon EF (EF-S möglich)
RAND-DETAIL 4/11 mm Sehr gute Detailauflösung, helle Kanten nur minimal überstrahlt.
Kamera im Test Canon EOS 6D
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / 1x
APS-C Brennweite KB-äquiv. 17,6-38,4 mm (bei Cropfaktor 1,6x)
Bildwinkel (diagonal) 126°-84°
Linsen/Gruppen 16 / 11
Kleinste Blende/Nahgrenze 22 / 32-28 cm
Filterdurchmesser – (Gelatinefilter-Halterung rückseitig)
ø x Länge/Gewicht 108 x 132 mm / 1.180 g
Vertrieb, Infos www.canon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)
Brennweite (mm) 11 18 24 Pkte.
Blendenöffnung 4,0 | 8,0 4,0 | 8,0 4,0 | 8,0 (APS)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 90%| 88% 88%| 87% 88%| 88% 13,2
Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1642 | 1602 1612 | 1587 1599 | 1600 (17,6) RAND-DETAIL 8/11 mm Noch bessere Auflösung, die Farbrestfehler verschwinden durch Abblenden.
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 81%| 87% 83%| 88% 84%| 87% 12,8

CANON
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1474 | 1594 1517 | 1597 1537 | 1594 (17,0)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 78%| 82% 79%| 87% 79%| 83% 12,2
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1416 | 1503 1442 | 1587 1446 | 1512 (16,3)
SEHR GUT 85,5
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 76%| 82% 80%| 87% 77%| 81% 12,1 Punkte
Bildecken (LP/BH)
Vignettierung max. 5 P
1393 | 1499 1451 | 1589 1408 | 1475
3,3
EF 4/11-24 mm L USM 3/2015
2,7 | 1,2 1,5 | 0,8 1,1 | 0,7
(in EV)
Chromatische Aberration
(4,4)
4,1
Platz 1 Weltrekord mit 126° TESTSIEGER
0,69 0,67 0,65
Bildwinkel! Spitzenleistung im Test!
(in Pixel) max. 5 P (4,3)
Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,6 0,0 +0,3 4,1

D
Lens Geometric Distortion (%) -3,2 +0,3 +0,6 (4,5)

Testurteil
ie robuste Profi-Mechanik mit manche Objekte im Bildfeld verformt.
Bildqualität max. 75 P (sehr gut 64,1 P) gut 61,8 P
Staub-/Spritzwasserschutz und Von diesen physikalischen und kon-
Labormessungen: Auflösung, Bei 4/11 mm starke Vignettierung, Ver- Gummilippe am Bajonett ist struktionsbedingten Erscheinungen
Vignettierung, Verzeichnung, zeichnung, Randabfall der Auflösung. für harte gewerbliche Beanspruchung abgesehen, liefert das Zoom bei allen
Chromatische Aberration. Ansonsten sehr gute, konstante Werte.
ausgelegt. An der Rückseite ist ein klei- gemessenen Brennweiten und Blen-
Visueller Bildeindruck max. 10 P (sehr gut 9,4 P) sehr gut 9,4 P
ner Filterhalter, der Gelatinefilter auf- den eine sehr gute Detailauflösung, die
Plausibilität: Labor­ergebnisse Verzeichnung und Vignettierung bei
werden durch Aufnahmen von 126° Bildwinkel unvermeidlich. Sehr nehmen kann. Zoom- und MF-Ring Bilder wirken knackig und brillant. In
Gegenständen verifiziert. gute Detailauflösung insgesamt. griffig armiert und mit sehr guter Gän- der Bildmitte erreicht das Zoom bereits
Mechanik & Bedienung max. 10 P (super 9,5 P) super 9,5 P
gigkeit. Die tulpenförmige Sonnen- bei Anfangsöffnung die höchste Auflö-
Prüfung der mechanischen Solide Mechanik, Spritzwasserschutz,
Qualität, der Zentrierung, der Gummilipe am Bajonett. Zoom-/MF-
blende ist fest eingebaut, und der große sung. Abblenden verbessert die Abbil-
Fertigung und der Ergonomie. Ring mit sehr guter Gängigkeit. Objektivdeckel hat Verriegelungsta- dungsleistung nur noch am Bildrand,
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P (super 4,8 P) super 4,8 P sten, was bei dieser Konstruktionsform denn in der Mitte machen sich bereits
Bewertung von Ausstattung, Fest eingebaute Sonnenblende, ungewöhnlich ist. Innenfokussierung Beugungserscheinungen bemerkbar,
Lieferumfang und Lichtstärke Ultraschall-AF, Innenfokussierung,
nach Prüfungskatalog. Gelatinefilter-Halter rücks., Beutel. und Ultraschall-AF arbeiten tadel- was die Auflösung minimal verrin-
los. Bei einem Bildwinkel von 126° in gert. Die laterale und die longitudinale

85
Wertung für das APS-C-Format in Klammern.
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeit- der kurzen Brennweite sind Verzeich- Chromatische Aberration könnten et-
punkt des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab
Seite 108. Testbilder und Diagramme finden Sie bis
zu 12 Monate nach Erscheinen des Hefts kostenlos
auf: www.fototest.de/testdaten/
(87, ) APS-C
8
Gesamtwertung
,5 nung und Vignettierung unvermeid-
lich. Ebenso unvermeidlich ist auch
was besser korrigiert sein, aber die ver-
bleibenden Farbquer- und Farblängs-
die perspektivische Verzerrung, die so fehler sind nicht kritisch. AL

VIGNETTIERUNG Bei 4/11 mm sehr starke VERZEICHNUNG Bei 11 mm verzeichnet das Zoom CHROMATISCHE ABERRATION Der Farblängs-
Randabdunklung von 2,7 Blendenstufen, die auch sehr deutlich tonnenförmig. Bei 18 mm ist es aber fehler im ganzen Zoombereich nicht restlos behoben,
auf das Konto der natürlichen Vignettierung geht. praktisch verzeichnungsfrei! das obere Diagramm zeigt ihn bei 4/11 mm.
Fototest 3/1575
Erster
Test
Extreme
Weitwinkelzooms
Vollformat

TAMRON SP 2,8/15-30 mm Di VC USD  € 1.300


Technische Daten Weitwinkel-Zooms (Vollformat)
Kamera-Anschlüsse Canon, Nikon, Sony A (ohne VC)
RAND-DETAIL 2,8/15 mm Die Details werden sehr gut auflöst und sind nur minimal überstrahlt.
Kamera im Test Canon EOS 6D
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / 1x
APS-C Brennweite KB-äquiv. 22,5-45 mm (bei Cropfaktor 1,5x)
Bildwinkel (diagonal) 110,5°-71,5°
Linsen/Gruppen 18 / 13
Kleinste Blende/Nahgrenze 22 / 28 cm
Filterdurchmesser –
ø x Länge/Gewicht 98,4 x 142,5 mm / 1.100 g
Vertrieb, Infos www.tamron.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)
Brennweite (mm) 15 22 30 Pkte.
Blendenöffnung 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 (APS)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 89%| 91% 88%| 91% 88%| 89% 13,4
RAND-DETAIL 5,6/15 mm Tadellose Detailauflösung, die Farbrestfehler sind praktisch beseitigt. Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1625 | 1654 1599 | 1668 1604 | 1620 (17,9)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 78%| 87% 78%| 85% 78%| 83% 12,2

TAMRON SP
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1420 | 1594 1417 | 1557 1426 | 1514 (16,3)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 79%| 86% 78%| 86% 73%| 78% 12,0
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1432 | 1570 1421 | 1572 1337 | 1420 (16,0)
SEHR GUT 84,8 Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 77%| 83% 77%| 84% 72%| 78% 11,8
Punkte
SP 2,8/15-30 mm DI VC USD 3/2015
Bildecken (LP/BH)
Vignettierung max. 5 P
1398 | 1520 1412 | 1532 1322 | 1414
3,8
1,7 | 0,8 1,3 | 0,7 1,2 | 0,6
Platz 2 Top-Zoom mit besten H I G H L I G H T (in EV) (4,5)
Chromatische Aberration 4,2
0,60 0,66 0,50
(in Pixel) max. 5 P (4,5)
optischen und mechanischen Eigenschaften. Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,7 +0,3 +0,7 3,8

T
Lens Geometric Distortion (%) -3,7 +0,9 +1,6 (4,1)
amron lässt sich nicht lumpen: Low Dispersion). Die Auflösung ist bei Testurteil
Anfangsöffnung 1:2,8 konstant, allen drei Brennweiten bereits bei An- Bildqualität max. 75 P (sehr gut 63,3 P) gut 61,2 P
Bildwinkel 110° bei 15 mm, fangsöffnung sehr gut und für den Labormessungen: Auflösung, Für ein Vollformat-Zoom mit 110°
Bildstabilisator, Ultraschall-AF, Innen- XXL-Bildwinkel auch relativ konstant Vignettierung, Verzeichnung, Bildwinkel in der kurzen Brennwei-
Chromatische Aberration. te sehr beachtliche Messwerte.
fokussierung, Spritzwasserschutz und im Bildfeld. Abblenden auf Blende 5,6
Visueller Bildeindruck max. 10 P (sehr gut 9,3 P) sehr gut 9,2 P
Gummilippe am Bajonett. Die tulpen- steigert insgesamt die Abbildungslei-
Plausibilität: Labor­ergebnisse Starke tonnenförmige Verzeichnung
förmige Sonnenblende ist fest einge- stung und verringert signifikant die werden durch Aufnahmen von bei 15 mm. Sehr gute Detailauflö-
baut. Aufgrund der starken Wölbung Vignettierung. Die Vignettierung ist Gegenständen verifiziert. sung, der Randabfall ist moderat.
Mechanik & Bedienung max. 10 P (super 9,5 P) super 9,5 P
der Frontlinse lässt sich keine Filter- aber gemessen am extremen Bildwin-
Prüfung der mechanischen Solide Konstruktion, einwandfreie
fassung realisieren. Das Zoom ist ro- kel und der Bildstabilisator-Einheit, die Qualität, der Zentrierung, der Fertigungsqualität. Griffige Zoom-/
bust und die Fertigungsqualität hoch. den Strahlengang einschnüren könnte, Fertigung und der Ergonomie. MF-Ringe mit bester Gängigkeit.
Zoom- und MF-Ring sind griffig ar- unerwartet gering. Die starke tonnen- Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P (super 4,9 P) super 4,9 P
miert und weisen eine hervorragende förmige Verzeichnung in der kurzen Bewertung von Ausstattung, Fest eingebaute Sonnenblende,
Lieferumfang und Lichtstärke Bildstabilisator, Ultraschall-AF, Innen-
Gängigkeit auf. Die Zugehörigkeit zur Brennweite ist zwar störend, aber ein nach Prüfungskatalog. fokussierung, Spritzwasserschutz.
SP-Baureihe (Super Performance) kann verzeichnungsfreies Weitwinkelzoom

84
Wertung für das APS-C-Format in Klammern.
man auch am hohen Korrektionsauf- bei 110° gibt es einfach nicht. Die Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeit-

wand erkennen, XGM- und LD-Glas-


elemente kommen zum Einsatz (eX-
Chromatische Aberration ist sowohl
lateral als auch longitudinal sehr gut,
punkt des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab
Seite 108. Testbilder und Diagramme finden Sie bis
zu 12 Monate nach Erscheinen des Hefts kostenlos
auf: www.fototest.de/testdaten/
(87, ) APS-C
0
Gesamtwertung
,8
panded Glas Molded Aspherical und aber nicht restlos korrigiert. AL
Fotos: Hersteller, A. Landt

VIGNETTIERUNG Bei 2,8/15 mm ist die Randab- VERZEICHNUNG Bei 15 mm ist nicht nur die TV-, CHROMATISCHE ABERRATION Bei 2,8/22 mm
dunklung zwar hoch, aber nicht so hoch wie beim sondern auch die geometrische Verzeichnung im wirkt sich der Farblängsfehler am stärksten aus,
Bildwinkel von 110° zu erwarten. Bildfeld sehr stark tonnenförmig. ist aber dennoch nicht kritisch.
76 Objektive Test
Erster
Test
Extreme
Weitwinkelzooms
Vollformat

CANON EF 4/16-35 mm L IS USM  € 900


Technische Daten Weitwinkelzooms (Vollformat)
Kamera-Anschlüsse Canon EF (EF-S möglich)
RAND-DETAIL 4/16 mm Sehr gute Detailauflösung und nur minimale Säume an hellen Kanten.
Kamera im Test Canon EOS 6D
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / 1x
APS-C Brennweite KB-äquiv. 25,6-56 mm (bei Cropfaktor 1,6x)
Bildwinkel (diagonal) 108°-63°
Linsen/Gruppen 16 / 12
Kleinste Blende/Nahgrenze 22 / 28 cm
Filterdurchmesser 77 mm
ø x Länge/Gewicht 82,6 x 112,8 mm / 615 g
Vertrieb, Infos www.canon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)
Brennweite (mm) 16 24 35 Pkte.
Blendenöffnung 4,0 | 8,0 4,0 | 8,0 4,0 | 8,0 (APS)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 89%| 87% 88%| 87% 87%| 88% 13,1
Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1621 | 1596 1607 | 1590 1583 | 1608 (17,5) RAND-DETAIL 8/16 mm Abblenden verringert die Farbrestfehler, die Details sind sauberer aufgelöst.
83%| 85% 80%| 88% 12,7

CANON
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 87%| 85%
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1595 | 1549 1523 | 1552 1466 | 1603 (16,9)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 82%| 82% 74%| 82% 69%| 81% 11,7
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1489 | 1498 1345 | 1492 1267 | 1479 (15,7)
SEHR GUT 84,4
EF 4/16-35 mm L IS USM
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 81%| 79% 73%| 80% 72%| 79% 11,6 Punkte
Bildecken (LP/BH) 1469 | 1444 1335 | 1463 1319 | 1449
3,5
3/2015
Vignettierung max. 5 P
(in EV)
1,9 | 1,0 1,3 | 0,8 1,4 | 0,7
(4,6)
Platz 3 Extremes Weitwinkel-
H I G H L I G H T
Chromatische Aberration 4,4
0,44 0,54 0,45
(in Pixel)
Verzeichnung TV (%)
max. 5 P

max. 5 P -1,6 0,0 +0,5


(4,5)
4,0
zoom der Spitzenklasse!

W
Lens Geometric Distortion (%) -3,9 0,0 +1,1 (4,3)

Testurteil
er ein relativ leichtes und im Bildfeld. Die Vignettierung bei An-
Bildqualität max. 75 P (sehr gut 63,5 P) gut 61,0 P
kompaktes extremes Weit- fangsöffnung tritt bei allen Brennwei-
Labormessungen: Auflösung, Trotz leichter Schwankungen am winkelzoom sucht, ist mit ten auf und könnte auch durch Ein-
Vignettierung, Verzeichnung, Bildrand insgesamt sehr gute und dem EF 4/16-35 mm sehr gut bera- schnürung des Strahlengangs durch
Chromatische Aberration. relativ konstante Messwerte.
ten. Die mechanische Konstruktion den optischen Bildstabilisator ver-
Visueller Bildeindruck max. 10 P (sehr gut 9,3 P) sehr gut 9,3 P
ist überzeugend, das Zoom ist spritz- ursacht sein. Das Zoom verzeichnet
Plausibilität: Labor­ergebnisse Bei allen Blenden und Brennweiten
werden durch Aufnahmen von sind die feinen Bilddetails sehr gut wassergeschützt, hat eine Gummilippe deutlich tonnenförmig in der kurzen
Gegenständen verifiziert. aufgelöst. Bei 16 mm Verzeichnung. am Metall-Bajonett und Bildstabilisa- Brennweite, ist verzeichnungsfrei in
Mechanik & Bedienung max. 10 P (super 9,5 P) super 9,5 P
tor, Innenfokussierung sowie der AF- der mittleren und verzeichnet schwach
Prüfung der mechanischen Konstante Baulänge beim Zoomen
Qualität, der Zentrierung, der und Fokussieren. Zoom- und MF-
Motor mit Ultraschallantrieb arbeiten kissenförmig in der langen Brennwei-
Fertigung und der Ergonomie. Ring breit, griffig, optimal gängig. einwandfrei. Zoom- und Fokussierring te. Die Chromatische Aberration ist
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P (super 4,6 P) super 4,6 P sind breit, griffig armiert und mit sehr weitgehend gut korrigiert, lediglich in
Bewertung von Ausstattung, Tulpenförmige Sonnenblende, Beutel, guter Gängigkeit. Die Baulänge bleibt der mittleren Brennweite könnten bei
Lieferumfang und Lichtstärke Spritzwasserschutz, Ultraschall-AF,
nach Prüfungskatalog. Bildstabilisator, Innenfokussierung. auch beim Zoomen konstant, weil die Anfangsöffnung minimale Säume an
Frontlinse im Tubus bewegt wird. hellen Kanten auftreten. Abblenden

84
Wertung für das APS-C-Format in Klammern.
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeit- Die Auflösung ist bei allen gemes- um zwei Stufen verringert die Vignet-
punkt des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab
Seite 108. Testbilder und Diagramme finden Sie bis
zu 12 Monate nach Erscheinen des Hefts kostenlos
auf: www.fototest.de/testdaten/
(86, ) APS-C
9
Gesamtwertung
,4 senen Brennweiten und Blenden sehr
gut und trotz geringer Schwankungen
tierung sowie die nicht korrigierten
Farbrestfehler und verbessert etwas die
insgesamt betrachtet relativ konstant Abbildungsleistung am Bildrand. AL

VIGNETTIERUNG Bei 4/16 mm erreicht die VERZEICHNUNG Bei 16 mm ist die geometrische CHROMATISCHE ABERRATION Bei 4/24 mm
Randabdunklung fast 2 Blendenstufen, aber nur Verzeichnung im Bildfeld größer als die TV-Verzeich- größter Farblängsfehler, er verursacht aber nur
die Ecken sind davon betroffen. nung am Rand. minimale Säume an hellen Kanten.
Fototest 3/1577
Erster
Test
Extreme
Weitwinkelzooms
Vollformat

SONY ZEISS VARIO-TESSAR T*


FE 4/16-35 mm ZA OSS  € 1.300
Technische Daten Weitwinkelzooms (Vollformat)
Kamera-Anschlüsse Sony E (E-Mount 35 mm)
RAND-DETAIL 4/16 mm Hohe Auflösung, minimale Säume an hellen Kanten (Farbquerfehler).
Kamera im Test Sony Alpha 7
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / 1x
APS-C Brennweite KB-äquiv. 24-52,5 mm (bei Cropfaktor 1,5x)
Bildwinkel (diagonal) 107°-63°
Linsen/Gruppen 12 / 10
Kleinste Blende/Nahgrenze 22 / 28 cm
Filterdurchmesser 72 mm
ø x Länge/Gewicht 78 x 98,5 mm / 518 g
Vertrieb, Infos www.sony.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)
Brennweite (mm) 16 24 35 Pkte.
Blendenöffnung 4,0 | 8,0 4,0 | 8,0 4,0 | 8,0 (APS)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 90%| 90% 85%| 87% 82%| 85% 13,0
RAND-DETAIL 8/16 mm Sehr hohe Detailauflösung, der Farbquerfehler ist praktisch beseitigt. Bildmitte (Linienpaare/Bildhöhe) 1797 | 1806 1698 | 1742 1635 | 1706 (17,3)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 86%| 87% 82%| 86% 79%| 79% 12,5

SONY ZEISS
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1728 | 1739 1641 | 1729 1576 | 1576 (16,6)
Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 86%| 85% 77%| 84% 72%| 73% 11,9
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1718 | 1699 1534 | 1681 1447 | 1472 (15,9)
SEHR GUT 83,8 Auflösung (%Nyquist)  max. 15 P 89%| 85% 77%| 84% 73%| 77% 12,1
VARIO-TESSAR T* FE 4/16-35 mm ZA OSS
Punkte
Bildecken (LP/BH) 1775 | 1708 1541 | 1670 1451 | 1535
3/2015 Vignettierung max. 5 P 3,3
2,3 | 1,4 1,4 | 1,1 1,2 | 0,8
Platz 4 Sehr gutes Weitwinkel- H I G H L I G H T (in EV)
Chromatische Aberration
0,65 0,79 0,56
(4,5)
4,1
(in Pixel) max. 5 P (4,5)
zoom für die A7-Serie von Sony. Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,1 +0,6 +1,0 3,6

D
Lens Geometric Distortion (%) -4,0 +0,8 +1,9 (4,0)
as Zoom für die A7-Serie ist ein paar Schwächen lassen sich schon Testurteil
eine mechanisch solide Kon- diagnostizieren. Bei 16 mm ist die Auf- Bildqualität max. 75 P (sehr gut 62,8 P) gut 60,5 P
struktion, die Fertigungsqua- lösung bei beiden gemessenen Blen- Labormessungen: Auflösung, Bei 16 mm sehr hohe Auflösung
lität ist sehr hoch. Mit Innenfokus- den sehr hoch und konstant im ganzen Vignettierung, Verzeichnung, im ganzen Bildfeld, danach etwas
Chromatische Aberration. schwächer. Vignettierung bei 4/16.
sierung, optischem Bildstabilisator, Bildfeld. Mit zunehmender Brennwei-
Visueller Bildeindruck max. 10 P (sehr gut 9,1 P) sehr gut 9,2 P
Spritzwasserschutz und der konstan- te nimmt die Auflösung etwas ab, wo-
Plausibilität: Labor­ergebnisse Vom Bildrand bei 4/35 mm abgese-
ten Anfangsöffnung 1:4 ist das Zoom bei der linke und rechte Bildrand mehr werden durch Aufnahmen von hen, sehr gute Detailauflösung bei
auch bestens ausgestattet. Fokussier- davon betroffen sind als die Bildecken. Gegenständen verifiziert. allen Blenden und Brennweiten.
Mechanik & Bedienung max. 10 P (super 9,5 P) super 9,5 P
und Zoomring sind zwar unmittelbar Solche Schwankungen der Auflösung
Prüfung der mechanischen Solide Konstruktion, hohe Quali-tät.
nebeneinander angebracht, aber breit im Bildfeld können mitunter bei kom- Qualität, der Zentrierung, der Zoom- / MF-Ring liegen dicht bei-
und griffig geriffelt. Und sie weisen eine plexen asphärischen Linsenformen Fertigung und der Ergonomie. einander, aber tadellose Gängigkeit.
einwandfreie Gängigkeit auf. Auch die auftreten. Die Vignettierung bei 4/16 Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P (super 4,6 P) super 4,6 P
optische Konstruktion ist mit fünf mm ist sehr groß und vermutlich auf Bewertung von Ausstattung, Tulpenförmige Sonnenblende, Beu-
Lieferumfang und Lichtstärke tel, optischer Bildstabilisator, Spritz-
asphärischen Linsenelementen, da- die Einschnürung des Strahlengangs nach Prüfungskatalog. wasserschutz, Innenfokussierung.
runter einem AA-Element (Advanced durch den optischen Bildstabilisator

83
Wertung für das APS-C-Format in Klammern.
Aspherical) mit großem Durchmesser zurückzuführen. Die Verzeichnung ist Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeit-

sowie drei ED-Gläsern (Extra-Low-


Dispersion) sehr aufwändig. Die Bild-
deutlich tonnenförmig in der kurzen
und kissenförmig in der mittleren und
punkt des Tests. Das Testverfahren erklären wir ab
Seite 108. Testbilder und Diagramme finden Sie bis
zu 12 Monate nach Erscheinen des Hefts kostenlos
auf: www.fototest.de/testdaten/
(86, ) APS-C
0
Gesamtwertung
,8
qualität ist insgesamt sehr hoch, aber langen Brennweite. AL
Fotos: Hersteller, A. Landt

VIGNETTIERUNG Bei 4/16 mm ist die Randab- VERZEICHNUNG Bei 16 mm ist die geometrische CHROMATISCHE ABERRATION Der Farblängs-
dunklung mit 2,3 Blendenstufen sehr stark und in Verzeichnung im ganzen Bildfeld deutlich höher als fehler ist bei 4/24 mm geringer als der Farbquer-
den Bildern sichtbar. die TV-Verzeichnung am Rand. fehler mit einer Abweichung von 0,79 Pixeln.
78 Objektive Test

Weitwinkel-
zooms
Vollformat

Referenz-
Test CANON NIKON NIKON AF-S NIKKOR
EF 2,8/16-35 mm AF-S 2,8/14-24 mm 4/16-35 mm
L II USM € 1.300 G ED € 1.550 G N ED VR € 1.150
Technische Daten Weitwinkelzooms (Vollformat) Weitwinkelzooms (Vollformat) Weitwinkelzooms (Vollformat)
Kamera-Anschlüsse Canon EF Nikon FX Nikon FX
Kamera im Test Canon EOS 5D Mark II Nikon D3x Nikon D3x
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / 1x Vollformat / 1x Vollformat / 1x
KB-äquivalente Brennweite 16–35 mm 14–24 mm 16–35 mm
Bildwinkel (diagonal) 108°–63° 114°–84° 107°–63°
Linsen/Gruppen 16/12 14/11 17/12
Kleinste Blende 22 22 22
Nahgrenze 28 cm 28-30 cm 29 cm
Filterdurchmesser 82 mm – 77 mm
Durchmesser x Länge 88,5 x 111,6 mm 98 x 131,5 mm 82,5 x 125 mm
Gewicht 640 g 1.000 g 680 g
Vertrieb, Infos www.canon.de www.nikon.de www.nikon.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.865 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 2.016 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 2.016 LP/BH)
Brennweite (mm) 16 24 35 Punkte 14 18 24 Punkte 16 24 35 Punkte
Blendenöffnung 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 4 | 8 4 | 8 4 | 8
Auflösung Bildmitte  max. 15 P 90%| 89% 82%| 89% 79%| 85% 86%| 86% 84%| 88% 85%| 87% 79%| 86% 83%| 85% 78%| 83%
12,8 12,9 12,3
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1671 | 1652 1533 | 1659 1473 | 1577 1731 | 1742 1702 | 1771 1716 | 1759 1595 | 1725 1672 | 1705 1571 | 1678
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 71%| 78% 72%| 82% 75%| 80% 72%| 83% 73%| 84% 78%| 80% 72%| 78% 72%| 72% 68%| 77%
11,4 11,7 11,0
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1331 | 1448 1339 | 1521 1392 | 1485 1446 | 1669 1478 | 1687 1571 | 1611 1446 | 1564 1461 | 1447 1379 | 1552
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 72%| 68% 58%| 78% 64%| 67% 50%| 82% 62%| 82% 62%| 79% 75%| 77% 73%| 75% 59%| 66%
10,2 10,4 10,6
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1347 | 1270 1086 | 1450 1187 | 1243 1008 | 1661 1251 | 1645 1252 | 1588 1505 | 1548 1478 | 1503 1190 | 1335
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 73%| 72% 66%| 79% 64%| 64% 47%| 81% 58%| 81% 62%| 78% 69%| 75% 72%| 77% 54%| 62%
10,4 10,2 10,2
Bildecken (LP/BH) 1367 | 1334 1227 | 1473 1191 | 1193 945 | 1643 1165 | 1637 1257 | 1568 1393 | 1520 1449 | 1552 1091 | 1243
Vignettierung (EV) max. 5 P 2,3 | 1,2 1,4 | 0,7 1,4 | 0,4 3,4 2,0 | 0,9 1,6 | 0,8 1,4 | 0,6 3,6 1,3 |  0,8 0,9 | 0,5 1,0 | 0,4 4,3
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,68 0,60 0,49 4,2 0,38 0,40 0,35 4,6 0,36 0,26 0,35 4,8

Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,5 +0,3 +0,6 -2,2 -0,8 -0,1 -2,3 0,0 +0,6
-5,1 -0,1 +1,1 3,7 -5,3 -2,0 -0,2 3,5 -4,6 +0,3 +1,2 3,5
Lens Geometric Distortion (%)

Testurteil
Bildqualität max. 75 P gut 56,1 P gut 56,9 P gut 56,7 P
Labormessungen: Auflösung, Sehr gute Auflösung in der Bildmitte bei allen Trotz Schwächen bei 2,8/14 mm insgesamt über- Vom Bildrand bei 4/35 mm abgesehen, sehr gute
Vignettierung, Verzeichnung, Brennweiten und Blenden. Bei 16 mm starke zeugende Leistung auch angesichts des Bildwin- Detailauflösung. Bei 16 mm sehr starke tonnen-
Chromatische Aberration. tonnenförmige Verzeichnung und Vignettierung. kels in der kurzen und mittleren Brennweite. förmige Verzeichnung, moderate Vignettierung.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P sehr gut 9,3 P sehr gut 9,0 P
Plausibilität: Labor­ergebnisse Die feinen Details werden insgesamt sehr gut Von der starken tonnenförmigen Verzeichnung Extreme Verzeichnung bei 16 mm, stört bei
werden durch Aufnahmen von aufgelöst. Je nach Brennweite und Blende mit- bei 14 mm abgesehen, scharfe Bilder mit hoher geraden Linien. Ansonsten sehr gute Detailauflö-
Gegenständen verifiziert. unter geringe Schwankungen im Bildfeld. Detailauflösung, nur in den Ecken schwächer. sung im ganzen Bildfeld, nur bei 4/35 schwächer.
Mechanik & Bedienung max. 10 P super 9,5 P super 9,6 P super 9,5 P
Prüfung der mechanischen Robuste mechanische Konstruktion, Innenfokus- Absolute Profiqualität, abgedichtetes Gehäuse, Gefertigt in Profiqualität, breite, griffige Einstell-
Qualität, der Zentrierung, der sierung, blitzschneller und leiser Autofokus. MF- Gummilippe am Bajonett. Fokussier- und Zoom- ringe mit sehr guter Gängigkeit, leiser, schneller
Fertigung und der Ergonomie und Zoom-Ring griffig und sehr gut gängig. ring mit sehr guter Gängigkeit. AF. Externe Baulänge konstant beim Zoomen.
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P super 4,7 P super 4,7 P super 4,8 P
Bewertung von Ausstattung, Gegenlichtblende und Lederbeutel werden Fest eingebaute Sonnenblende, Tasche (Gürtel/ Extremes Weitwinkelzoom mit Bildstabilisator.
Lieferumfang und Lichtstärke mitgeliefert. Hohe, konstante Anfangsöffnung. Schulter). Silent-Wave-Motor für den Autofokus; Beutel und Sonnenblende; konstante Anfangs-
nach Prüfungskatalog. AF-Motor mit Ultraschallantrieb. Innenfokussierung, Nanokristallvergütung. öffnung, Ultraschall-AF, Innenfokussierung.

Marktübliche Preise im Online-Handel


zum Zeitpunkt des Tests. Das Testver-
fahren erklären wir ab Seite 108.
gut
79
Gesamtwertung
,3
sehr gut
80
Gesamtwertung
,5
sehr gut
80
Gesamtwertung
,0

CANON EF 2,8/16-35 mm Bei 16 mm ist die NIKON AF-S 2,8/14-24 mm Sehr starke tonnen- NIKON AF-S 4/16-35 mm In der kurzen Brennweite
geometrische Verzeichnung im Bildfeld wesentlich förmige Verzeichnung bei 14 mm. Gilt sowohl für die sind sowohl die geometrische als auch die TV-Ver-
größer als die TV-Verzeichnung am Bildrand. geometrische als auch für die TV-Verzeichnung. zeichnung sehr ausgeprägt und störend im Bild.
Fototest 3/1579

Weitwinkel-
zooms
Vollformat

Referenz-
Test SIGMA SONY ZEISS VARIO-SONNAR TOKINA
AF 4,5-5,6/12-24 mm T* 2,8/16-35 mm AT-X PRO 2,8/16-28 mm
II DG HSM € 800 ZA SSM € 1.800 FX  € 840
Technische Daten Weitwinkelzooms (Vollformat) Weitwinkelzooms (Vollformat) Weitwinkelzooms (Vollformat)
Kamera-Anschlüsse Canon, Nikon, Pentax, Sigma, Sony Sony Alpha Canon, Nikon
Kamera im Test Canon EOS 5D Mark II Sony Alpha 99 Nikon D3x
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / 1x Vollformat / 1x Vollformat / 1x
KB-äquivalente Brennweite 12–24 mm 24–52,5 mm 16–28 mm
Bildwinkel (diagonal) 122°–84,1° 107°–63° 107° – 76°
Linsen/Gruppen 17/13 17/13 15/13
Kleinste Blende 22 22 22
Nahgrenze 28 cm 28 cm 28 cm
Filterdurchmesser – 77 mm –
Durchmesser x Länge 87 x 120,2 mm 83 x 114 mm 90 x 133,3 mm
Gewicht 670 g 900 g 950 g
Vertrieb, Infos www.sigma-foto.de www.sony.de www.hapa-team.de
Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.827 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH) (Nyquist-Frequenz: 2.016 LP/BH)
Brennweite (mm) 12 18 24 Punkte 16 24 35 Punkte 16 22 28 Punkte
Blendenöffnung 4,5 | 9 5 | 10 5,6 | 11 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6
Auflösung Bildmitte  max. 15 P 86%| 85% 88%| 86% 86%| 83% 82%| 82% 79%| 78% 79%| 81% 82%| 87% 76%| 87% 72%| 86%
12,8 12,0 12,2
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1614 | 1597 1656 | 1607 1603 | 1550 1646 | 1645 1580 | 1552 1584 | 1619 1645 | 1744 1542 | 1745 1443 | 1726
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 80%| 83% 77%| 82% 76%| 80% 61%| 72% 72%| 82% 63%| 75% 70%| 82% 66%| 79% 61%| 76%
11,9 10,6 10,8
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1498 | 1558 1472 | 1527 1423 | 1493 1217 | 1445 1430 | 1636 1258 | 1499 1404 | 1661 1334 | 1588 1232 | 1523
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 82%| 80% 73%| 78% 69%| 77% 67%| 65% 61%| 73% 65%| 71% 54%| 75% 55%| 74% 53%| 72%
11,5 10,1 9,6
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1529 | 1500 1370 | 1464 1290 | 1437 1331 | 1301 1212 | 1452 1301 | 1414 1098 | 1522 1100 | 1489 1075 | 1459
Auflösung (%Nyquist) max. 15 P 74%| 77% 73%| 80% 68%| 73% 77%| 72% 70%| 75% 60%| 65% 52%| 77% 49%| 69% 47%| 65%
11,1 10,5 9,0
Bildecken (LP/BH) 1385 | 1439 1359 | 1489 1271 | 1365 1535 | 1444 1395 | 1502 1208 | 1305 1039 | 1548 1002 | 1401 951 | 1313
Vignettierung (EV) max. 5 P 2,3 | 1,3 1,8 | 1,0 1,6 |  0,8 3,1 2,2 | 1,7 1,6 | 1,2 1,2 | 0,8 3,1 1,7 | 0,7 1,0 | 0,6 0,8 | 0,5 4,1
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 1,09 0,58 0,61 3,9 1,73 0,91 0,81 3,1 0,33 0,33 0,45 4,6

Verzeichnung TV (%) max. 5 P -1,9 -0,5 +0,8 -1,8 0,0 +0,6 -1,4 -0,4 -0,1
-3,6 +0,1 +2,3 3,6 -4,0 -0,4 +1,2 4,2 -3,7 -1,1 -0,2 4,2
Lens Geometric Distortion (%)

Testurteil
Bildqualität max. 75 P gut 57,9 P noch gut 53,6 P noch gut 54,5 P
Labormessungen: Auflösung, Bereits bei Anfangsöffnung hohe Auflösung. Komplexe asphärische Linsenformen erklären Randabfall bei Blende 2,8 im ganzen Zoom-
Vignettierung, Verzeichnung, Systembedingt starke tonnenförmigne Verzeich- vermutlich die Schwankungen der Auflösung im bereich; Leistungssteigerung durch Abblenden
Chromatische Aberration. nung und Vignettierung bei 12 mm und 122°. Bildfeld. Chrom. Aberration nicht optimal korrigiert. auf 5,6. Moderate Verzeichnung und Vignettierung.
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P sehr gut 8,5 P sehr gut 8,8 P
Plausibilität: Labor­ergebnisse Die Bilder wirken knackig scharf und brillant bei Bei 2,8/35 helle Details überstrahlt. Ansonsten Bei offener Blende vor allem am Bildrand mini-
werden durch Aufnahmen von allen Blenden und Brennweiten. Starke Verzeich- sehr gute Detailwiedergabe, die Bilder wirken mal weichgezeichnet. Bei Blende 5,6 sehr gute
Gegenständen verifiziert. nung und Vignettierung bei 12 mm. besser als nach den Messwerten zu erwarten. Detailwiedergabe im ganzen Bildfeld.
Mechanik & Bedienung max. 10 P super 9,5 P super 10 P super 9,5 P
Prüfung der mechanischen Robuste Fassung, Fokussier- und Zoom-Ring Einwandfreie Fertigungsqualität. Zoom-/MF-Ring Solide Fertigungsqualität, Zoom- und MF-Ring
Qualität, der Zentrierung, der griffig armiert und mit hervorragender Gängig- griffig und mit sehr guter Gängigkeit. Konstante mit guter Gängigkeit. MF-Schnellum-
Fertigung und der Ergonomie keit. Sehr leiser und schneller Autofokus. Baulänge beim Zoomen und Fokussieren. schaltung durch Verschieben des MF-Rings.
Ausstattung & Lichtstärke max. 5 P super 4,6 P super 4,9 P sehr gut 4,5 P
Bewertung von Ausstattung, Die Sonnenblende ist fest eingebaut, Innen- Gegenlichtblende aus Metall und Beutel werden Die Sonnenblende ist fest eingebaut; neu
Lieferumfang und Lichtstärke fokussierung, Ultraschall-AF-Motor an Bord, mitgeliefert. Fokussperrtaste, Innenfokussierung, entwickelter AF-Gleichstrommotor; Innen-
nach Prüfungskatalog. Köcher mit Schlaufe wird mitgeliefert. Ultraschall-AF-Motor, 1:2,8 konstante Öffnung. fokussierung; Frontlinse spezialvergütet.

Marktübliche Preise im Online-Handel


zum Zeitpunkt des Tests. Das Testver-
fahren erklären wir ab Seite 108.
sehr gut
81
Gesamtwertung
,0
gut
77
Gesamtwertung
,0
gut
77
Gesamtwertung
,3
Fotos: Hersteller, A. Landt

SIGMA AF 4,5-5,6/12-24 mm Die geometrische SONY ZEISS 2,8/16-35 mm Bei 16 mm ist die TOKINA AT-X PRO 2,8/16-28 mm In den Diagram-
Verzeichnung in der kurzen Brennweite ist nicht so geometrische Verzeichnung im Bildfeld größer als men für die geometrische Verzeichnung ändert sich
stark wie bei den anderen, die Skalierung ändert sich. die TV-Verzeichnung am Bildrand. die Skalierung mit den Messwerten, bei 16 mm gut.
80 Objektive Wissen

Faszination Weitwinkel

W
ir haben in dieser Ausgabe von
FOTOTEST alle 29 extremen
Weitwinkelzooms für die drei
gängigen Aufnahmeformate getestet. Den
Bildwinkelrekord stellt das neue Vollfor- winkelzooms bewirken durch den großen
mat-Zoom Canon EF 4/11-24 mm L USM formatbezogenen diagonalen Bildwinkel von
mit 126° in der kurzen Brennweite auf. Bei 107° bis 126° eine andere, eher ungewohnte
den APS-C-Zooms erreicht das Sigma AF 4,5- Sicht der Dinge. Ungewohnt, weil sie von un-
5,6/8-16 mm EX DC HSM OSS in der kurzen serem Blickwinkel und damit auch von un-
Brennweite den formatbezogenen Bildwin- seren Sehgewohnheiten abweicht. Das er- ausschnitt. Mit zunehmendem Bildwinkel
kel von 121°. Und bei den Micro-FourThirds- öffnet neue kreative Möglichkeiten bei der wächst aber die Gefahr, dass sich unter der
Zooms ist es das Panasonic Lumix G Vario Bildgestaltung. Extreme Weitwinkelobjek- Fülle der Details auch viele störende befin-
4/7-14 mm ASPH., das mit 114° den größ- tive erzeugen eine dramatische Raumwir- den. Das merkt man oft erst, wenn es zu spät
ten formatbezogenen Bildwinkel aufweist. kung. Durch die Nähe zum Hauptmotiv wird ist, nämlich in der Projektion, im Ausdruck
Aber auch die anderen extremen Weitwin- der Vordergrund sehr dominant wiederge- oder am PC-Monitor. Um dem vorzubeugen,
kelzooms erreichen in der kurzen Brenn- geben, während der Hintergrund im Bild in sollte man den Bildaufbau bewusst gestalten
weite formatbezogene Bildwinkel von 109° weite Ferne rückt. Bei Aufnahmen mit mo- und das gesamte Bildfeld im Sucher oder auf
bis 107°. Fisheye-Objektive erfassen zwar ei- numentalem Vordergrund, sich stark ver- dem Live-Bild-Monitor sorgfältig „abtasten“.
nen noch größeren Bildwinkel, allerdings bei jüngendem Hintergrund und weitem Ho-
übertriebener tonnenförmiger Verzeichnung. rizont kommt der Bildkomposition eine TIEFENWIRKUNG
überaus große Bedeutung zu. Zunächst muss Die extremen Weitwinkelobjektive haben
XXL-BILDWINKEL das (Haupt-)Objekt im Vordergrund sorg- bereits bei offener Blende einen sehr großen
Wer extreme Weitwinkelobjektive nur dann fältig platziert werden, wobei auch ande- Schärfentiefenbereich, der durch Abblenden
einsetzt, wenn er mit dem Rücken zur Wand re Positionen als die vom Goldenen Schnitt noch gesteigert werden kann. Dadurch ist es
steht, verkennt das gewaltige Bildwinkel-Po- diktierten denkbar sind. Der extrem weite möglich, sowohl den Vordergrund als auch
tenzial. Die in diesem Heft getesteten Weit- Bildwinkel erfasst einen sehr großen Bild- den Hintergrund gleichzeitig scharf abzubil-
Fototest 3/15 81

Weitwinkelfotografie am unteren Brennweiten-Limit


fasziniert Fotografen und Betrachter gleichermaßen. BILDWINKELANGABEN
Der XXL-Bildwinkel eröffnet atemberaubende Die Eigenschaften und die Einsatzberei-
che der einzelnen Objektive lassen sich
Perspektiven und kann fotosüchtig machen. am besten durch die Brennweite und den
formatbezogenen Bildwinkel beschrei-
ben. Wer mit einer System-Kamera mit
APS-C-Sensor arbeitet, muss umrechen,
wenn er ein Vollformat-Objektiv verwen-
den will. Denn die Hersteller geben in den
Objektivtabellen nur den auf das KB-For-
mat bezogenen Bildwinkel an. Nehmen
wir ein Bespiel: Sie wollen ein 16-35 mm
Vollformat-Zoom an einer APS-C-Kamera
mit Cropfaktor 1,5x einsetzen und möch-
ten den Bildwinkel kennen. Zunächst mul-
tipliziert man die Brennweite mit dem
Cropfaktor und errechnet den Zoombe-
reich an der APS-C-Kamera: 16 x 1,5= 24
und 35 x 1,5= 52,5. Der KB-äquivalente
Zoombereich ist folglich 24-52,5 mm. Der
Bildwinkel verhält sich jedoch nicht linear
MONUMENTAL Bei Aufnahmen mit
zur Brennweite. Wer den formatbezoge-
monumentalem Vordergrund, sich stark
verjüngendem Hintergrund und weitem nen Bildwinkel genau ermitteln will, muss
Horizont kommt der Bildkomposition eine ihn mit komplizierten Winkelfunktionen
überragende Bedeutung zu.
ausrechnen. Das kann man sich im Foto-
alltag jedoch sparen und folgendermaßen
vorgehen: Man liest in der Objektivtabelle
die Bildwinkelangaben für die errechne-
ten KB-äquivalenten Brennweiten bei den
Vollformat-Objektiven ab. Das sind 84° bei
24 mm sowie 46° bei 50 mm und 43° bei
55 mm. Das 16-35 mm Vollformat-Zoom
entspricht an einer APS-C-Kamera mit
Cropfaktor 1,5x einem 24-52,5 mm KB-
Zoom und erfasst einen formatbezogenen
Bildwinkel von 84°-45° (für 52,5 mm nicht
linear abgerundet).

den. Die enorme Schärfentiefe und die stark


betonten perspektivischen Fluchtlinien ver-
stärken den Eindruck der Raumausdehnung
und geben dem Bild räumliche Tiefe und
Weite. Das machen sich vor allem Fotojour- ist die Gefahr des Verreißens bei den kurzen
nalisten und Reportagefotografen zunutze: Brennweiten recht gering.
Die Nähe zum Hauptobjekt bei gleichzeitiger
Foto: Patryk Kosmider/Shutterstock.com

scharfen Abbildung eines großräumigen HALTUNG BEWAHREN serwaage und die Gitterlinien. Je nach Ka-
Umfelds vermittelt den Eindruck der unmit- Die extremen Weitwinkelobjektive eignen mera kann man beide Hilfsmittel sowohl im
telbaren Teilnahme am Geschehen. Auch sich vorzüglich auch für Architekturaufnah- Sucher als auch auf dem Monitor im Live-
Aufnahmen in Schnappschussmanier sind men. Der große Bildwinkel erlaubt bei senk- View-Modus einblenden. Bei älteren Mo-
mit extremen Weitwinkelobjektiven bei recht ausgerichteter Bildebene sogar aus re- dellen ist eine in den Blitzschuh der Kame-
nicht zu großer Aufnahmedistanz problem- lativ kurzer Entfernung Aufnahmen von ra aufsteckte Wasserwaage hilfreich. Bei
los möglich, weil dank des enormen Schär- mehrstöckigen Bauten ohne stürzende Lini- Kameras mit auswechselbarer Einstellschei-
fentiefenbereichs eine ungenaue Fokussie- en. Zwei optische Hilfsmittel erleichtern die be kann man auch mit einer Gittermatt-
rung weniger ins Gewicht fällt. Außerdem präzise Ausrichtung der Kamera: die Was- scheibe die Bildebene parallel zur Objekte-
82 Objektive Wissen

TIEFENWIRKUNG Ein extremes


Weitwinkel-Objektiv gibt den Bildern
räumliche Ausdehnung und Tiefe. Einen
strukturierten Vordergrund kann man
wunderbar in die Bildgestaltung mit
einbeziehen.

bene ausrichten. Im Live-View-Modus lässt Neuberechnung des Bildes mehr oder weni- nahmen haben immer noch eine eindeu-
sich eine Gitterstruktur praktisch bei allen ger stark sichtbar werden kann. Aber nicht tige Weitwinkelcharakteristik, aber die Per-
Kameras auf den Monitor einblenden, nach nur bei Architekturaufnahmen kann die so- spektive wird nicht übermäßig betont. Wenn
der man die Kamera sehr präzise ausrichten genannte „Untersicht“ die Perspektive be- man die Kamera genau ausrichtet, wirken
kann. Dass dabei, sofern nicht von einem tonen und die Größenverhältnisse übertrei- die Fotos ausgewogen, ja schon fast natür-
erhöhten Standpunkt aus fotografiert wird, ben oder sogar umkehren. Überhaupt kann lich, obwohl der Bildwinkel eineinhalb- bis
oft zuviel Vordergrund (meistens Straßen- mit verschiedenen, auch unkonventionellen zweimal größer als unser Sehwinkel ist. Die
belag oder Rasen) in der unteren Bildhälf- Aufnahmestandpunkten die Bildwirkung ge- Nähe zum Hauptobjekt bei gleichzeitiger
te zu sehen ist, muss nicht unbedingt von steigert werden. Allerdings sollte man das scharfer Abbildung eines großräumigen Um-
Nachteil sein. Denn wenn der Vordergrund sorgfältig überlegen und der Bildidee unter- felds vermittelt den Eindruck der unmittel-
strukturiert ist, lässt er sich eventuell in die ordnen, denn bei einem wahllos eingenom- baren Teilnahme am Geschehen – gut für
Bildgestaltung mit einbeziehen. Sollte der menen Standpunkt wächst auch die Gefahr, spannungsgeladene Fotoreportagen. Land-
Vordergrund aber „tot“ sein, kann eine Aus- ins Banale abzugleiten. schaftsfotografie, Stadtansichten, Schnapp-
schnittsvergrößerung mit entsprechend kor- Mit der kürzesten Entfernungseinstel- schüsse oder inszenierte Porträts mit Umfeld
rigiertem Ausschnitt bedingt Abhilfe schaf- lung von etwa 25 Zentimetern bei den mei- sind weitere beliebte Aufnahmegebiete.
fen – bedingt, weil das normalerweise mit sten Weitwinkelzooms kann man kleine Ob-
Qualitätseinbußen erkauft wird. jekte raumdominant darstellen. Durch den RICHTIG BELICHTEN
Stürzende Linien müssen aber, selbst bei kurzen Aufnahmeabstand und den großen Bei Landschaftsaufnahmen mit extremen
Architekturaufnahmen, nicht immer ein Bildwinkel ist auch im Nahbereich und bei Weitwinkelobjektiven kommt der Belich-
Übel sein. Als Mittel der Bildgestaltung be- kleinen Objekten eine überwältigende Per- tungsmessung eine noch größere Bedeutung
wusst eingesetzt, können sie beispielsweise spektive möglich. Modellaufnahmen mit zu als sonst. Aufgrund des sehr weiten Bild-
einem Architekturfoto zu einer dynamischen ausgesprochener Weitwinkelcharakteristik winkels erstreckt sich der Himmel oft über
Bildaussage verhelfen. Im Allgemeinen gilt sind ein gutes Beispiel dafür. Aus geringer große Teile des Motivs. Das kann bei einem
jedoch: wenn schon, dann richtig stürzend, Aufnahmeentfernung kann aber auch ein hohen Kontrastunterschied zwischen Him-
denn leichtes Verkannten gilt als fotogra- Erdklumpen zum Berg, eine Pfütze zum See mel und Landschaft sogar die Mehrfeldmes-
fischer Fehler. Und wenn es doch passiert, oder ein Stein zur Felswand werden. sung täuschen, so dass die Landschaft im
lassen sich die digitalen Bilder praktisch in Im weiteren Zoombereich erreichen die Vordergrund unterbelichtet wird. Je nach
jedem Bildbearbeitungsprogramm entzer- Weitwinkelzooms einen Bildwinkel von 84° Motivkontrast und Flächenanteil des Him-
ren, wobei der Qualitätsverlust durch die bei 24 mm oder von 75° bei 28 mm. Die Auf- mels im Motiv kann eine Belichtungskor-
Fototest 3/15 83

HDR-Bild erstellen. Man kann aber auch


tiefer in die Materie einsteigen und zum
HDR-Profi werden. Mit Vorliebe werden ex- BRENNWEITE UND
treme Weitwinkelobjektive auch für Auf- BILDWINKEL
nahmen in engen Räumen eingesetzt. In Die Brennweite ist die wichtigste Kenn-
diesem Brennweitenbereich können dunkle größe eines Objektivs und wird in Milli-
Räume mit einem Aufsteckblitz nicht gleich- meter angegeben. Sie bestimmt zusam-
mäßig ausgeleuchtet werden. Indirektes Blit- men mit der Aufnahmeentfernung, wie
zen gegen die Decke oder eine weiße Wand groß ein Aufnahmeobjekt abgebildet wird.
kann hier bedingt Abhilfe schaffen. Um zu ermitteln, welchen Bildwinkel eine
Ein wirksamer Gegenlichtschutz ist in Brennweite erfasst, muss man auch das
diesem Brennweitenbereich aufgrund des Aufnahmeformat kennen. Drei Aufnahme-
extremen Bildwinkels nicht oder nur ein- formate sind bei System-Kameras gängig:
geschränkt möglich - die Gegenlichtblende Vollformat mit 36 x 24 Millimeter, APS-C-
müsste die Maße eines Regenschirmes ha- Format mit etwa 24 x 16 bis 21 x 14 Mil-
ben. Die kleine, starr eingebaute oder sepa- limeter und Micro-FourThirds-Format mit
rat mitgelieferte Gegenlichtblende schützt 17,3 x 13 Millimeter.
die große, gewölbte Frontlinse daher mehr Nehmen wir ein 20 mm Objektiv als Bei-
vor mechanischen Beschädigungen als vor spiel: Es bildet bei allen drei Aufnahme-
Gegen- oder Seitenlicht. Das zusätzliche Ab- formaten ein und dasselbe Motiv aus glei-
schatten mit einem Hut oder einem anderen cher Entfernung stets in derselben Größe
Gegenstand ist nicht ohne Risiko, denn nur ab. Der einzige Unterschied zwischen den
allzu leicht hat man statt Lichtreflexen den Fotos besteht darin, dass je kleiner das
Hut im Bildwinkel. Aufnahmeformat, desto weniger Umfeld
abgebildet wird. Was sich verändert, ist
PERSPEKTIVE UND VERZERRUNG also nur der formatbezogene Bildwinkel,
Die Perspektive ist die zweidimensionale, nicht die Brennweite – sie bleibt immer
ebene bildliche Darstellung dreidimensio- konstant. Je kleiner das Aufnahmeformat,
naler, räumlicher Objekte. Sie wird nicht desto größer der Verlängerungsfaktor
(Cropfaktor) und desto enger der Bildwin-
kel. Bei einer Micro-FourThirds-Kamera
mit Verlängerungsfaktor 2x entspricht der
formatbezogene Bildwinkel eines 20 mm
Objektivs dem eines 40 mm Kleinbild-Ob-
jektivs. Angesichts der Formatvielfalt ist
es üblich, die Brennweite eines Objektivs
rektur von +1 bis +2 EV erforderlich sein. Al- immer auf das Kleinbild-Format zu bezie-
lerdings dürfen Himmel, Wolken oder helle hen – was ja den meisten von uns noch
Partien nicht ausbleichen. Wenn der Dyna- aus der analogen Fotografie vertraut ist.
mikumfang der Kamera nicht groß genug ist,
sollte man im Zweifelsfall das Bild eher zu
dunkel als zu hell belichten. Mit einem Bild-
bearbeitungsprogramm kann man dann die

Fotos: Creative Travel Projects, Constantinos IIiopoulos, Stanislav Fridkin, alle Shutterstock.com
Schatten aufhellen und die Detailzeichnung
herausarbeiten. Aus ausgebleichten hellen
Partien kann man hingegen keine Detail-
zeichnung mehr herausholen. Die meisten RAUMDOMINAT Durch die Nähe zum
Kameras bieten diverse Optionen für die Dy- Hauptmotiv wird die Muschel im Vordergrund
sehr dominant wiedergegeben, während der
namikerweiterung, die aber mit Vorsicht zu Hintergrund im Bild in weite Ferne rückt.
genießen sind. Denn man kann in der digi-
talen Fotografie nicht an einer Schraube dre-
hen, ohne auch die anderen zu verstellen. durch das Objektiv, sondern ausschließlich
Daher wird die Dynamikerweiterung oft mit durch den Aufnahmestandpunkt bestimmt.
Nachteilen in anderen Bereichen erkauft. Bei Fachkameras und Shiftobjektiven kann
Die Kür bei hohen Motivkontrasten ist man die Perspektive auch durch Verschie-
jedoch die HDR-Fotografie (High Dynamic bung der optischen Achse beeinflussen. Der
Range). Damit bekommt man nicht nur die räumliche, dreidimensionale Eindruck wird
hohen Kontraste in den Griff, sondern kann in der Fotografie durch die Zentralprojekti-
den Bildern auch einen ganz besonderen on nach den Gesetzen der Zentralperspekti-
künstlerischen Ausdruck verleihen. FOTO- ve vorgetäuscht. Das hat zwei wichtige Kon- CHARAKTERISTISCH Die Nähe zum Motiv
vermittelt den Eindruck der unmittelbaren
TEST hat bis jetzt mehrere Workshops zum sequenzen für die fotografische Abbildung. Teilnahmen am Geschehen. Und sie bewirkt die
Thema präsentiert und auch in dieser Aus- Erstens: Die perspektivische Verkürzung übertriebene perspektivische Darstellung der
gabe finden Sie einen. Man kann bereits aus bewirkt, dass gleich große Objekte, die in die Größenverhältnisse. Je größer der Bildwinkel und
je kürzer die Aufnahmedistanz, desto größer die
einer einfachen Belichtungsreihe (-1/0/+1) Tiefe des Raumes gestaffelt sind, mit zuneh- Verzerrung.
mit einem Bildberarbeitungsprogramm ein mender Entfernung kleiner wiedergegeben
84 Objektive Wissen

PERSPEKTIVE Durch die perspektivische


Verkürzung erscheinen die gleich großen Einige Zoomobjektive verzeichnen bei be-
Arkaden mit zunehmendem Abstand zur stimmten Brennweiten wellenförmig, das
Kamera immer kleiner.
heißt in der Mitte tonnenförmig und am Rand
kissenförmig. Die Verzeichnung kann durch
Abblenden nicht reduziert werden und ist be-
VERZEICHNUNG sonders störend bei Architektur- oder Repro-
Anders als die Verzerrung, ist die Verzeichnung aufnahmen. Die Verzeichnung lässt sich zwar
ein Abbildungsfehler, der gerade Linien im mit den meisten Bildbearbeitungsprogrammen
Bild durchbiegt. Die Bildgeometrie ist gestört, korrigieren, aber das Bild wird dabei neu be-
weil das Objekt nicht im gesamten Bildfeld im rechnet und die Qualität mehr oder weniger
gleichen Abbildungsmaßstab abgebildet wird. verschlechtert.
Die unterschiedlichen Abbildungsmaßstäbe Ein besonderer Fall der Verzeichnung ist die
sind darauf zurückzuführen, dass die Brenn- anamorphotische Abbildung, die dann ent-
weite nicht für alle auftretenden Bildwinkel steht, wenn sich der Abbildungsmaßstab im
gleich ist. Die Konstanz der Brennweite ist so- meridionalen Schnitt (senkrecht) anders als
mit nicht gegeben. Die Verzeichnung wirkt sich im sagittalen Schnitt (waagerecht) verändert.
rotationssymmetrisch zur optischen Achse Das hat zur Folge, dass beispielsweise ein Qua-
aus und hängt hauptsächlich von der Lage der drat als Rechteck oder ein Kreis als Oval abge-
Blende im optischen System und dem Korrekti- bildet wird.
onsgrad der sphärischen Aberration ab.
Die Lage der Blende bestimmt auch die VIGNETTIERUNG
Art der Verzeichnung. Wenn sich die Blen- Die Vignettierung ist streng genommen kein
werden. Dieser Effekt ist bei kurzen Aufnah- de vor dem optischen System befindet, nimmt Abbildungsfehler, gehört aber zu den Faktoren,
meentfernungen und bei Weitwinkelaufnah- der Abbildungsmaßstab zum Bildrand hin ab welche die allgemeine Abbildungsqualität eines
men am stärksten sichtbar. und das Objekt wird tonnenförmig verzeich- Objektivs durchaus beeinträchtigen können.
Zweitens: Parallele Linien, die in die Tie- net sowie insgesamt kleiner abgebildet (nega- Die Vignettierung ist ein Helligkeitsabfall
fe des Raumes gerichtet sind, laufen in einem tive Verzeichnung). Wenn sich die Blende hin- der Randstrahlen, genauer: der schräg einfal-
Fluchtpunkt zusammen. Bei einer kurzen Auf- ter dem optischen System befindet, nimmt der lenden Strahlenbündel, der sich am Bildrand
nahmedistanz verschiebt sich der Fluchtpunkt Abbildungsmaßstab zum Bildrand hin zu und und vor allem in den Bildecken auswirkt. Man
nach vorne und die Fluchtlinien verlaufen das Objekt wird kissenförmig verzeichnet so- unterscheidet zwischen einer natürlichen und
steil. Die Gegenstände werden nicht mehr in wie insgesamt größer abgebildet (positive Ver- einer künstlichen Vignettierung. Die natür-
natürlicher Größe abgebildet, sondern verzerrt. zeichnung). Bei runden Aufnahmeobjekten, liche Vignettierung ist auf geometrische Ge-
Alles, was sich in der Nähe der Kamera befin- wie beispielsweise konzentrischen Ringen, ver- setze zurückzuführen und bewirkt in der Bil-
det, wird übertrieben groß abgebildet, während ändert sich der Abstand der Ringe dementspre- debene einen Helligkeitsabfall zum Bildrand
fern gelegene Objekte übertrieben klein er- chend und wird kleiner bei tonnenförmiger hin, der mit der vierten Potenz des Kosinus des
scheinen. Das hat in der Weitwinkel-Fotogra- oder größer bei kissenförmiger Verzeichnung. Feldwinkels zunimmt. Dieser Satz ist als „Ko-
fie größere Konsequenzen als im Telebereich. sinus-hoch-vier-Gesetz“ bekannt: E(w) = E x
Die Verzerrung ist kein Abbildungsfeh- cos4 w, wobei E(w) für die Beleuchtungsstärke
ler, sondern die übertriebene perspektivische einer Bildfläche unter dem Feldwinkel w, und
Darstellung der Größenverhältnisse. Sie ent- E für die Beleuchtungsstärke in der Bildmitte,
steht dadurch, dass die Lichtstrahlen am Bild- also in der optischen Achse steht. Die natürli-
rand einen längeren Weg zurücklegen müssen che Vignettierung lässt sich weder konstruktiv
als in der Bildmitte. Zwei Faktoren beeinflus- noch durch Abblenden reduzieren. Die einzige
sen die perspektivische Verzerrung: der Bild- Möglichkeit, die natürliche Vignettierung zu
winkel und die Aufnahmedistanz. Je größer reduzieren, ist der Einsatz eines neutralgrau-
der Bildwinkel und je kürzer die Aufnahme- en konzentrischen Verlauffilters (Ausgleich-
distanz, desto größer die Verzerrung, weil die filter). Die Auswirkungen der natürlichen Vi-
Randstrahlen steiler einfallen. Runde Objekte gnettierung sind aber sehr gering und nur bei
werden elliptisch verzerrt, während recht- extremem Bildwinkel wahrnehmbar.
FLUCHTPUNKTE Parallele Geraden, die
eckige Objekte nach den Gesetzen der Zentral- Die künstliche Vignettierung wird hervor-
senkrecht zur Bildebene in die Tiefe des Raumes
perspektive auseinander gezogen werden. Die gerichtet sind, laufen im Haupfluchtpunkt gerufen durch die Beschneidung des Strahlen-
Verzerrung wird verstärkt, wenn man die Ka- zusammen. Parallele Geraden, die schräg zur Bild- gangs an den Fassungsrändern eines Objektivs.
ebene in die Tiefe des Raumes gerichtet sind,
mera verkantet. Wirklich störend ist die Ver- laufen in einem Hilfsfluchtpunkt zusammen.
Betroffen davon sind die schräg einfallenden
zerrung jedoch nur bei runden Objekten, bei Strahlenbüschel, die ohnehin einen längeren
Porträts und bestimmten Sachaufnahmen. Bei Weg als die paraxialen (achsennahen) zurück-
Fotos: Kavram/Shutterstock.com, Artur Landt

exakt paralleler Ausrichtung der Bildebene zur legen müssen. Eine für die jeweilige Brennweite
Objektebene hat sie bei rechteckigen Objekten zu große Gegenlichtblende oder eine zu dicke
jedoch ein natürliches Ausmaß, das sich nicht Filterfassung können ebenfalls eine Abschat-
störend auswirkt, weil die Wiedergabe perspek- tung am Bildrand hervorrufen. Die künstliche
tivisch korrekt ist. Das bekannteste Beispiel Vignettierung ist normalerweise wesentlich
für perspektivische Verzerrung sind die stür- größer als die natürliche und zeigt meistens ei-
zenden Linien: Senkrechte Linien verlaufen nen spontan, abrupt einsetzenden Helligkeits-
nicht parallel nach oben, sondern laufen nach abfall. Die künstliche Vignettierung lässt sich
den Gesetzen der Zentralperspektive in einem durch Abblenden um etwa zwei Stufen redu-
Fluchtpunkt zusammen. zieren. Artur Landt
ZUBEHOR TESTS IN ­
DIESER ­RUBRIK

Neue Kugelköpfe
Benro G2
Cullmann Concept One
OH6.5
Dörr HQ 33
Novoflex Ball NQ
Sirui K-40X
Tiltall BH-30

Seite 88

Wissen
Alles über Verlauf- und
Polfilter

Seite 94

Fotowettbewerb
Sieger und Leser-Galerie
Seite 98

MIT VERLAUF
Fotos: anekoho, holbox/Shutterstock.com, J. Schwarz Hersteller

Mit Verlauffilter wird der Him-


mel abgedunkelt, ohne dass
der Vordergrund zuläuft.
Mit Polfilter können Sie die
Farben verstärken und Spiege- Service
lungen im Wasser beseitigen. So testen wir Kameras,
Objektive und Zubehör
Ab Seite 94 alles Wissenswerte Bestenliste
darüber. Ab Seite 104
86 Zubehör
Fototest 3/15 87

Rock‘n Roll
Auf jedes Fotostativ gehört ein Kugelkopf mit ein-
Foto: Francesco Ferrarini/Shutterstock.com

stellbarer Friktion und kein 3D-Neiger, der eher für


Video- und Filmaufnahmen gedacht ist. Mit einem
Kugelkopf kann man die Kamera schnell und präzi-
se ausrichten, was auch der Bildgestaltung zugute
kommt. Wir haben die neuesten Kugelköpfe des
Marktes für Sie getestet, damit jede Aufnahme
sitzt.
88 Zubehör Test Stativköpfe bis 200 Euro

CULLMANN
beim konzentrierten Blick durch den CULLMANN CONCEPT ONE OH6.5  €179
Kamerasucher führen. Etwas um- Technische Daten Stativköpfe bis 200 €
Höhe 11,0 cm
ständlich ist das zweimalige Umgrei-

CONCEPT
Eigengewicht 751 g
fen zur Klemmung der Kugel. Ein Aus-
Maximale Traglast (Herstellerangabe) 14 kg
rufezeichen bei der Bedienung sind
Panoramafunktion Sockel / Kamerateller

ONE OH6.5
•/–
Kameraplatte und Aufnahme wert: Sie
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen ± 38° / 1
verdienen wahrlich den Zusatz schnell. Kameratellergewinde / Wechselplatte –/•
Die Kamera wird mit angeschraubter
Platz 1 Mit neuartiger
Kamerateller Durchmesser / Wechselplatte Fläche – / 32 cm²
Platte mit nur einer Hand von oben Sockel Durchmesser / Wasserwaage / Libelle 63 mm / – / –
auf die Kameraaufnahme aufgesetzt
Äquatorialklemmung. und ist zugleich gegen Herausgleiten
Friktionseinstellung / Neiger (2D - 3D)
Vertrieb, Infos www.cullmann.de
•/–

gesichert – und das innerhalb einer Messwerte Schwingung (Labormessung) Punkte

Sekunde. Mit einem weiteren Dreh APS-C-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 1,9 µm 10
(circa 90°) wird die Schnellkupplung APS-C-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,022 * 10

fixiert, ohne lästiges Umgreifen. Po- APS-C-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 1,7 µm 5

sitiv ist auch der lange Verschiebeweg APS-C-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,012 * 5

(30 Millimeter) der Kameraplatte als Vollformat-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 4,5 µm 9,3
Vollformat-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,031 * 9,2
zusätzliche Positioniermöglichkeit.
Vollformat-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 4,3 µm 4,6
Bei der Ausstattung fällt auf, dass
Vollformat-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,197 * 4,2
die Kugel zwei zusätzliche Löcher
* Schwingungsfläche: c x µm² x ms²
hat, sie wird mittels einer optionalen
Messwerte Absenkung (Labormessung) Punkte
Videonachrüstung (2-Wege-Neiger)
Versatz bei Klemmvorgang max. 5 P 40 µm 4,6
in einer Achse fixiert. Libelle oder
Absenken unter Last auf 5 m 8 mm
Wasserwaage fehlen. Die Kameraplat- Verhältnis Eigengewicht / Absenken max. 5 P 97,1 5
SUPER 91,9 te hat eine sehr große gummierte Auf-
Punkte

3/2015 lagefläche und ist Arcaswiss-kompa- Testurteil


tibel, ebenso die Aufnahmefassung. Schwingung max. 60 P super 57,3 P
TESTSIEGER
Erwähnenswert ist auch die sehr gute Labormessungen: 0°: Überragendes Schwingungsergeb-

D
Wir messen die Schwin- nis mit der APS-C-Kamera. Sehr gutes
ie neuen Stativköpfe von Cull- deutschsprachige Bedienungsanlei- gung mit APS-C-SLR und Schwingungsverhalten während Belich-
Vollformat-SLR jeweils im tungszeit bei Vollformat und geringe
mann haben eine vollkommen tung. Cullmann gibt eine Garantie Querformat und um 90° Schwingungsfläche.
neuartige Kugelklemmung. von 10 Jahren. Die Ausstattung run- gekippt. Hoher Amplituden-Ausschlag zu
Beginn der Belichtungszeit bei der
Die Kugel wird nicht wie üblich nach det ein USB-Stick mit 8 GB ab, auf Vollformat-Kamera.
90°: Überragendes Schwingungser-
oben oder unten gegen eine Fassung dem zwei Videos sind, die die Funkti- gebnis mit der APS-C-Kamera. Etwas
gedrückt: Die Klemmung geschieht onsweise und Einsatzbereiche des Ku- geringere Dämpfung im Vergleich zur
0° Position bei der Vollformat-Kamera.
stattdessen am Kugeläquator. Dies gelkopfes darstellen.
Absenkung/Versatz max. 10 P super 9,6 P
soll den üblichen Versatz der Kugel Bei den Schwingungen fallen die Labormessungen: Hervorragendes Verhältnis Eigenge-
beim Klemmvorgang vermeiden, der beiden Kurven bei der APS-Kamera Wir ermitteln das Absenken wicht zum Absenken unter Last, sehr
des Kopfes unter Last und geringes Absenken unter Last. Der
gerade bei Architektur- oder Makro- auf. Sowohl bei 0° als auch bei 90° den Versatz der Kamera Versatz (40 Mikrometer!) beim Klemm-
aufnahmen ärgerlich ist. Das Tester- sind die Kurven auf den ersten Blick beim Klemmvorgang. vorgang ist hervorragend.
Bedienung max. 20 P gut 16,5 P
gebnis mit 40 Mikrometer ist hervor- gleich. Ein Blick in die Messwert-Ta-
Ergonomieprüfung: Allge- Ausgezeichneter Kugelklemmhebel, frei
ragend. Das Verhältnis Eigengewicht belle zeigt, dass die Unterschiede mini- meine und zielgruppenori- positionierbar. Eine der besten Schnell-
zu Absenken unter Last ist ausgezeich- mal sind: überragendes Schwingungs- entierte Bewertung anhand kupplungssysteme auf dem Markt!
eines Prüfungskatalogs. Zweimaliges Umgreifen zur Klemmung
net, in Verbindung mit den 8 Millime- Ergebnis bei der APS-C-Kamera. Die der Kugel notwendig.
tern Absenkung unter Last ist die ma- erschwerte Prüfung ist die Vollfor- Ausstattung max. 10 P sehr gut 8,5 P
ximale Traglastangabe des Herstellers mat-Kamera. Bei der 0° Position ist Ausstattungsprüfung: Videofunktion (2-Wege-Neiger)
Bewertung nach Preis- und nachrüstbar. Sehr gute deutschspra-
(14 Kilogramm) als seriös anzusehen. ein Schwingen deutlich sichtbar, aber Leistungsklassen anhand chige Bedienungsanleitung.
Die Bedienung der Kugelklemmung innerhalb der Belichtungszeit recht eines Prüfungskatalogs. Keine Wasserwaage oder Libelle.
Panorama-Knopf gegen Herausdrehen
ist ausgezeichnet. Die Stellung des gut gedämpft, dies zeigt auf die ge- nicht gesichert.
asymmetrischen Kugelklemmhebels ringe Schwingungsfläche. Bei der 90°
lässt sich durch Herausziehen in sechs Position ist die Schwingung weni-

91
Positionen verändern. Die beiden Be- ger gut gedämpft, aber absolut gese-
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der Herstel-
dienknöpfe für Friktion und Panora- hen dennoch sehr gut. Die Amplitude lerpreise. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 110. ,9
ma sind sehr ähnlich. Das kann zur ist um 5% geringer, aber die Schwin- Gesamtwertung
Verwechslung bei der Handhabung gungsfläche nimmt um 50% zu. FJK

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.
Fototest 3/1589

TILTALL
TILTALL BH-30  € 179
Technische Daten Stativköpfe bis 200 €
Höhe 10,1 cm

BH 30
Eigengewicht 533 g
Maximale Traglast (Herstellerangabe) 12 kg
Panoramafunktion Sockel / Kamerateller •/–
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen ± 41° / 1
Kameratellergewinde / Wechselplatte
Kamerateller Durchmesser / Wechselplatte Fläche
•/–
– / 25 cm²
Platz 2 Aufgefrischtes
Sockel Durchmesser / Wasserwaage / Libelle 55 mm / 2 / 1 Nachfolgemodell.
Friktionseinstellung / Neiger (2D - 3D) •/–

D
Vertrieb, Infos www.kaiser-fototechnik.de
Messwerte Schwingung (Labormessung) Punkte er vorliegende Kopf ist ein
APS-C-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 1,6 µm 10 Nachfolgemodell des bereits
APS-C-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,013 * 10 früher getesteten BH-30. Der
APS-C-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 4,0 µm 4,7 äußere Unterschied zum Vorgänger:
APS-C-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,100 * 4,7 Der Klemmknopf sitzt nun rechts 86,9
Vollformat-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 4,3 µm 9,4 SEHR GUT
von der Einkerbung. Die Traglast wur- Punkte

Vollformat-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,112 * 9,4 3/2015


de von 10 auf 12 Kilogramm erhöht,
Vollformat-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 5,6 µm 4,3
ebenso die Größe der Kameraplat- H I G H L I G H T
Vollformat-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,345 * 3,4
te und das Eigengewicht. Zuerst eine
* Schwingungsfläche: c x µm² x ms²
Warnung: Die Aufnahme der Kame- einmaliges Umgreifen sicher fixieren.
Messwerte Absenkung (Labormessung) Punkte
raplatte ist NICHT Arcaswiss-kompa- Der Verschiebeweg von 30 Millime-
Versatz bei Klemmvorgang max. 5 P 530 µm 2,0
tibel, eine original Arcaswiss-Schwal- tern erlaubt einfaches Positionieren.
Absenken unter Last auf 5 m 10 mm
Verhältnis Eigengewicht / Absenken max. 5 P 51,9 5
benschwanz-Platte gleitet vollständig Die Kugel läuft spürbar ruhig. Das
heraus, da keine Sicherung vorhanden zierliche Friktionsrädchen (Durch-
Testurteil ist. Es empfiehlt sich der Einsatz von messer 9 Millimeter) lässt sich leicht
Schwingung max. 60 P sehr gut 55,9 P Kameraplatten des Herstellers, denn verstellen. Bei der Bedienung gibt es
Labormessungen: 0°: Ausgezeichnete Werte bei der diese haben auf der Unterseite zwei Si- einen Wermutstropfen: Der Panora-
Wir messen die Schwin- APS-C-Kamera. Beste Schwingungs-
gung mit APS-C-SLR und werte (Amplitude und Schwingungs- cherungsschrauben. Bei der Kamera- maknopf liegt relativ tief, das kann zu
Vollformat-SLR jeweils im fläche im Test bei der Vollformat-
Querformat und um 90° Kamera). Sehr gute Dämpfung. platte fällt die werkzeugfreie Montage Problemen bei großflächigen Stativtel-
gekippt. 90°: Sehr guter Wert bei der APS- der Kamera dank einer Schraube mit lern führen.
C-Kamera dank rasch einsetzender
Dämpfung. Sehr gutes Ergebnis Metall-Klappbügel auf. Und es sind Bei den Schwingungen ist das Ver-
für Vollformat dank wirkungsvoller
Dämpfung. jetzt zwei Wasserwaagen und eine halten bei der 0° Position und APS-C-
Kleiner negativer Ausschlag zu Be- Libelle vorhanden. Die beiden Was- Kamera sehr gut während der Belich-
ginn der Belichtung bei Vollformat.
serwaagen dienen der Entspannung tungszeit. Bei der 90° Position sieht
Absenkung/Versatz max. 10 P befriedigend 7,0 P
Labormessungen: Sehr gutes Ergebnis für das Absen-
des Anwenders, die eingeschlossenen man deutlich den Einfluss des Ver-
Wir ermitteln das Absenken ken unter Last. Luftblasen brauchen circa 5 Sekunden schlusses, die Dämpfung setzt schnell
des Kopfes unter Last und Der Versatz beim Klemmvorgang
den Versatz der Kamera (510 Mikrometer!) hat noch ein deut- von Anschlag zu Anschlag, die Libel- ein, und innerhalb der Belichtungs-
beim Klemmvorgang. liches Verbesserungspotential. le im Klemmknopf reagiert dagegen zeit ist der Wert sehr gut. Bei der Voll-
Bedienung max. 20 P gut 15,5 P
sehr schnell. Vorbildlich ist die sehr format-Kamera sind die Werte bei der
Ergonomieprüfung: Allge- Sehr gut unterscheidbare Bedienungs-
meine und zielgruppenori- elemente. Fixierung der Kameraplatte gute deutschsprachige Bedienungsan- 0° Position die besten im Test. Der
entierte Bewertung anhand bereits durch einmaliges Umgreifen. leitung. Ebenso vorbildlich: Sämtliche Spiegelschlag liegt außerhalb der Be-
eines Prüfungskatalogs. Panoramaknopf liegt relativ tief, poten-
tielles Haptikproblem bei großflächigen Bedienelemente sind gegen Heraus- lichtungszeit, innerhalb ist die Dämp-
Stativtellern.
drehen gesichert. fung ausgezeichnet. Diese Werte sind
Ausstattung max. 10 P sehr gut 8,5 P
Das Absenken unter Last ist mit 10 bei der 90° Position nicht mehr zu
Ausstattungsprüfung: Sämtliche Bedienelemente sind
Bewertung nach Preis- und gegen Herausdrehen gesichert. Millimeter auf 5 Meter sehr gut, aber halten, aber über die Belichtungs-
Leistungsklassen anhand Vorbildliche deutschsprachige Bedie- der fühl- und sichtbare Kugelversatz dauer wird die Schwingung gut be-
eines Prüfungskatalogs. nungsanleitung.
Keine Arcaswiss kompatible Kupplung, bei der Klemmung von 530 Mikro- herrscht. Bleibt am Ende festzuhalten,
Herausgleitgefahr bei Arcaswiss- Ka-
meraplatten! Wasserwaagen nahezu meter gibt doch zu denken. Hier sind bei der Ausstattung (8,5 zu 8 Punk-
unbrauchbar. noch enorme Verbesserungen mög- ten), Bedienung (15,5 zu 15 Punkten)

86
lich. Die Bedienung ist durch die auch und Schwingung (55,9 zu 55,5 Punk-
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der Herstel-
lerpreise. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 110. ,9 im Dunkeln gut unterscheidbaren Be- ten) ist der neue BH-30 besser als der
Gesamtwertung dienungselemente sehr gut. Die Ka- alte, bei Absenkung/Versatz ist es um-
meraplatte lässt sich bereits durch gekehrt. FJK
Fotos: Hersteller

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.
90 Zubehör Test Stativköpfe bis 200 Euro

nur 4,2 Mikrometer ist der beste Wert NOVOFLEX BALL NQ  €189
in diesem Test. Nur der Blick auf die Technische Daten Stativköpfe bis 200 €
Höhe 9,0 cm
Oszilloskop-Bilder könnte etwas irre-
Eigengewicht 465 g
führend sein, denn innerhalb der Be-
Maximale Traglast (Herstellerangabe) 7 kg
lichtungszeit sind die Schwingungen
Panoramafunktion Sockel / Kamerateller –/–
in etwa auf gleichem Niveau, aber ein
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen ± 38° / 1
Blick auf die Schwingungsfläche zeigt Kameratellergewinde / Wechselplatte –/•
eine klare Unterscheidung. Kamerateller Durchmesser / Wechselplatte Fläche – / 35 cm²
Bei der Ausstattung merkt man Sockel Durchmesser / Wasserwaage / Libelle 63 mm / – / •
den angesetzten Rotstift: Eine Pano- Friktionseinstellung / Neiger (2D - 3D) –/–
rama-Funktion ist nicht vorhanden. Vertrieb, Infos www.novoflex.de
Punkte gibt es für die große Auflage- Messwerte Schwingung (Labormessung) Punkte

fläche der beigestellten Kameraplatte APS-C-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 2,2 µm 10


QPL2 und die geringe Bauhöhe. Die APS-C-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,019 * 10

Aufnahme ist Arcaswiss-kompatibel APS-C-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 2,6 µm 5

und hat auch einen federnden Sicher- APS-C-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,054 * 5

heitsdorn: Eine zuverlässige Sicherung Vollformat-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 6,8 µm 8,2
Vollformat-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,355 * 7,2
gegen das Herausgleiten der Kame-
Vollformat-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 4,2 µm 4,7
raplatte. Gegenüber den höherwer-
Vollformat-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,273 * 3,8
tigen Modellen hat der Ballnq einen
SEHR GUT 86,4 * Schwingungsfläche: c x µm² x ms²
Punkte Klemmhebel aus Kunststoff, der he-
Messwerte Absenkung (Labormessung) Punkte
3/2015 rausdrehbar und somit verlierbar ist.
Versatz bei Klemmvorgang max. 5 P 40 µm 4,6
H I G H L I G H T Eine Bedienungsanleitung wird nicht
Absenken unter Last auf 5 m 21 mm
mitgeliefert. Eine Libelle findet sich

NOVOFLEX
Verhältnis Eigengewicht / Absenken max. 5 P 22,6 2,9
in der Kameraplatten-Aufnahme, die
nach Montage der Kamera nicht mehr Testurteil
Schwingung max. 60 P

BALLNQ
sichtbar ist. sehr gut 53,9 P

Die Bedienung der wenigen Be- Labormessungen: 0°: Ausgezeichnete Werte bei der
Wir messen die Schwin- APS-C-Kamera, sehr gute Werte bei der
dienelemente ist eindeutig und auch gung mit APS-C-SLR und Vollformat-Kamera.
Vollformat-SLR jeweils im Hoher Amplituden-Ausschlag zu
Platz 3 Top-Qualität. im Dunkel gut möglich. Die Klem- Querformat und um 90°
gekippt.
Beginn der Belichtungszeit bei der
Vollformat-Kamera.
mung der Kameraplatte benötigt nur
Made in Germany. ein einmaliges Umgreifen, noch bes-
90°: Sehr guter Wert bei der
APS-C-Kamera. Noch etwas bessere
Werte bei der Vollformat-Kamera im
ser ist die Kugelklemmung mit dem

D
Vergleich zur 0° Position.
er einzige Kugelkopf im Test, asymmetrischen Hebel. Eine einzige Auswirkungen des Spiegelschlags
sind sichtbar, aber außerhalb des
der noch die Bezeichnung 120° Drehung ist ausreichend von Belichtungszeitraums.
Made in Germany trägt. ganz lose bis extrem fest, ohne lä- Absenkung/Versatz max. 10 P gut 7,5 P
Kann man zu einem Preis von 189 stiges Umgreifen. Mit der QPL2-Ka- Labormessungen: Versatz von nur 40 Mikrometer!
Wir ermitteln das Absenken Hervorragend für diese Bauform.
Euro noch ordentliche Qualität in meraplatte liegt der Verschiebeweg bei des Kopfes unter Last und Das Absenken unter Last hat noch
Deutschland herstellen? Ein Blick 70mm! Insgesamt hat der Kugelkopf den Versatz der Kamera Verbesserungspotential.
beim Klemmvorgang.
auf die Schwingungsergebnisse zeigt: eine sehr gute Bedienung. Bedienung max. 20 P sehr gut 18,0 P
sehr gute bis hervorragende Ergeb- Beim Absenken unter Last muss Ergonomieprüfung: Allge- Sehr gute Bedienung des Klemmhe-
nisse bei der APS-C-Kamera, sei es bei dieser Kopf dann doch noch ein paar meine und zielgruppenori- bels mit einem 120° Dreh, ohne lästiges
entierte Bewertung anhand Umgreifen.
der 0° Position, sei es bei der 90° Po- Federn lassen, aber mit der konserva- eines Prüfungskatalogs. Kein Ablesen der Libelle bei aufgesetz-
ter Kamera möglich.
sition. Die Amplituden und Schwin- tiven Angabe von 7 Kilogramm Trag-
Ausstattung max. 10 P befriedigend 7,0 P
gungsflächen sind ausgezeichnet. Et- last geht der Wert in Ordnung. Un-
Ausstattungsprüfung: Große Auflagefläche der Kamera-
was anspruchsvoller ist die Aufgabe glaublich, aber wahr, die Absenkung Bewertung nach Preis- und platte QPL2. Sehr niedrige Bauhöhe
bei der Vollformat-Kamera. Hier ist beträgt bei dieser Kopfkonstruktion Leistungsklassen anhand von 9 Zentimeter.
eines Prüfungskatalogs. Fehlende Panoramafunktion, Klemm-
die Schwingung bei der 0° Position nur 40 Mikrometer. Das ist hervorra- hebel ist herausdrehbar (Verlust).
deutlich, aber innerhalb der Belich- gend, somit ist dieser Kopf für präzise
tungszeit ist die Dämpfung sehr gut. Architektur- oder Makro-Aufnahmen

86
Die Werte bei der 90° Position sind sehr gut geeignet. Zur Beantwortung
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der Herstel-
noch etwas besser, die Amplitude ist der Eingangsfrage: Ja, man kann. lerpreise. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 110. ,4
um 38% und die Schwingungsfläche Denn dass die Qualität stimmt, bele- Gesamtwertung
um 23% kleiner. Die Amplitude von gen die Testergebnisse. FJK

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.
Fototest 3/1591

SIRUI
SIRUI K-40X  € 159
Technische Daten Stativköpfe bis 200 €
Höhe 12,4 cm

K-40X
Eigengewicht 833 g
Maximale Traglast (Herstellerangabe) 35 kg
Panoramafunktion Sockel / Kamerateller •/–
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen
Kameratellergewinde / Wechselplatte
± 40° / 1
–/•
Platz 3
Kamerateller Durchmesser / Wechselplatte Fläche
Sockel Durchmesser / Wasserwaage / Libelle
– / 42 cm²
68 mm / – / –
Echter Lastenträger.
Friktionseinstellung / Neiger (2D - 3D) •/– Aus China.

E
Vertrieb, Infos www.sirui.de
Messwerte Schwingung (Labormessung) Punkte in Kugelkopf mit einem Eigenge-
APS-C-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 2,0 µm 10 wicht von 833 Gramm und dem
APS-C-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,024 * 10 Soll von 35 Kilogramm Traglast
APS-C-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 2,8 µm 5 stellt konstruktionsbedingt eine He-
APS-C-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,052 * 5 rausforderung dar. Aber das Absenken 86,4
Vollformat-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 5,3 µm 8,9 SEHR GUT
unter Last von nur 5 Millimeter (0,1% Punkte

Vollformat-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,213 * 8,5 3/2015


auf die Länge von 5 Meter) zeigt, dass
Vollformat-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 7,7 µm 3,8
die Herausforderung gemeistert wur- H I G H L I G H T
Vollformat-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,938 * 1,0
de. Dies ist eines der besten Test-Er-
* Schwingungsfläche: c x µm² x ms²
gebnisse, die wir je gemessen haben. Lauf der Kugel auf. Dieses Qualitäts-
Messwerte Absenkung (Labormessung) Punkte
Aber so exzellent das Ergebnis beim niveau ist äußerst selten. Die Bedien-
Versatz bei Klemmvorgang max. 5 P 150 µm 2,8
Absenken ist, so ernüchternd ist der knöpfe als auch deren Lage sind sehr
Absenken unter Last auf 5 m 5 mm
Verhältnis Eigengewicht / Absenken max. 5 P 161,5 5
Versatzwert von 150 Mikrometer. gut unterscheidbar, jedoch fehlt dem
Die Schwingungswerte bei der Panoramaknopf mit 15 Millimetern
Testurteil APS-C-Kamera sind ausgezeichnet, Durchmesser die Gummierung. Posi-
Schwingung max. 60 P sehr gut 52,2 P sowohl bei der 0° Stellung als auch bei tiv ist der gelungene, federnde Siche-
Labormessungen: 0°: Ausgezeichnete Wert bei der der 90° Stellung. Bei letzterer ist der rungsstift, der auf seitlichen Druck
Wir messen die Schwin- APS-C-Kamera, sehr gute Werte bei
gung mit APS-C-SLR und der Vollformat-Kamera. Einfluss des Kameraverschlusses sicht- unten an der Kameraaufnahme die
Vollformat-SLR jeweils im Hoher Amplituden-Ausschlag zu
Querformat und um 90° Beginn der Belichtungszeit bei der bar, aber in der Praxis vernachlässig- Kameraplatte freigibt. Die Kame-
gekippt. Vollformat-Kamera. bar, bedingt durch die Dämpfung. Der ra mit angeschraubter Kameraplat-
90°: Sehr guter Wert bei der APS-C-
Kamera mit entsprechender Dämpfung. Einfluss der Spiegelbewegung circa 40 te wird seitlich in die Führung ein-
Sehr deutliches Schwingen bei der
Vollformat-Kamera, mit schlechter Millisekunden vor der Belichtung ist geschoben und ist zugleich gesichert:
Dämpfung. bei beiden Positionen sichtbar, aber eine sehr gute Einhandbedienung.
Absenkung/Versatz max. 10 P gut 7,8 P bei weitem nicht derart einflussreich Die Ausstattung ist vorbildlich.
Labormessungen: Überragendes Absenkverhalten un- im Vergleich zum Verschluss. Angefangen vom Neoprenbeutel,
Wir ermitteln das Absenken ter Last, eines der besten Ergebnisse.
des Kopfes unter Last und Versatz beim Klemmvorgang hat noch Bei der Vollformat-Kamera ist die über zwei Wasserwaagen und eine
den Versatz der Kamera deutliches Verbesserungspotential.
beim Klemmvorgang. Dämpfung des Kameraverschlus- Libelle, über die werkzeugfreie Ka-
Bedienung max. 20 P sehr gut 16,9 P ses gegeben, der Einfluss des Spiegel- meramontage mittels einer Schrau-
Ergonomieprüfung: Allge- Nahezu reibungsfreie und sehr schlags wird gut kompensiert, aber be mit umklappbaren Metallbügel
meine und zielgruppenori- geschmeidige Kugel, sehr gute Sicherung
entierte Bewertung anhand der Kameraplatte. zu Beginn der Belichtungszeit ist eine bis zur Skala der Klemmvorrichtung.
eines Prüfungskatalogs. Panoramaknopf als einziger ohne große Amplitude sichtbar. Bei Vollfor- Die Friktionseinstellung ist dank der
Gummierung.
Ausstattung max. 10 P super 9,5 P
mat und 90° Position ist die Lage sehr Skala genau und reproduzierbar ein-
Ausstattungsprüfung: Werkzeuglose Kamerabefestigungs- unerfreulich. Im ersten Drittel der Be- zustellen. Erwähnenswert ist die große
Bewertung nach Preis- und schraube mit Metallklappbügel, lichtungszeit ist nahezu keine Dämp- Kameraplatte mit Verdrehschutz.
Leistungsklassen anhand 2 Wasserwaagen + 1 Libelle, große
eines Prüfungskatalogs. Kameraplatte mit Verdrehschutz. fung sichtbar, die danach aber umso Ein paar Wermutstropfen gibt es
Viskosität der Wasserwaage schlecht, spürbarer einsetzt. Die Schwingungs- auch: Die Viskosität der großen Was-
langsames Einstellen der Luftblase.
fläche kann hier nur einen Punkt serwaage ist gewöhnungsbedürftig, die
einheimsen. So gut dieser große und Lauf-Geschwindigkeit der Luftblase
schwere Kugelkopf bei der 0° Positi- verlangt vom Anwender Geduld. Und

86
on ist, dies allein ist nicht ausreichend es wird keine deutschsprachige Be-
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der Herstel-
lerpreise. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 110. ,4 für eine hervorragende Bewertung. dienungsanleitung mitgeliefert. Aber
Gesamtwertung Bei der Bedienung fällt der nahezu insgesamt zeigt dieser Kopf eine hohe
reibungsfreie und sehr geschmeidige Verarbeitungsqualität. FJK
Fotos: Hersteller

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.
92 Zubehör Test Stativköpfe bis 200/300 Euro

ist der Stativkopf doch recht zierlich. DÖRR PLATIN HQ33  €129
Das Friktionsrädchen mit 7 Millime- Technische Daten Stativköpfe bis 200 €
Höhe 10,0 cm
ter Durchmesser im Klemmhebel ist
Eigengewicht 457 g
sehr klein geraten. Anhand der num-
Maximale Traglast (Herstellerangabe) 15 kg
merierten Skala am Klemmknopf ist
Panoramafunktion Sockel / Kamerateller •/–
die Friktion jedoch gut und reprodu-
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen ± 45° / 1
zierbar einzustellen. Kameratellergewinde / Wechselplatte –/•
Der seitliche, nach oben stehen- Kamerateller Durchmesser / Wechselplatte Fläche – / 25 cm²
de Wulst der beiden Klemmbacken Sockel Durchmesser / Wasserwaage / Libelle 41 mm / – / –
verhindert das Benutzen von ande- Friktionseinstellung / Neiger (2D - 3D) •/–
ren Arcaswiss-kompatiblen Stativplat- Vertrieb, Infos www.doerrfoto.de
ten.Wie zu erwarten, hat eine kleine Messwerte Schwingung (Labormessung) Punkte

Kugel beim Absenken unter Last kei- APS-C-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 3,9 µm 9,6
ne so guten Werte: Das Ergebnis ist APS-C-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,096 * 9,6

aber noch ausreichend. Erstaunlich, APS-C-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 2,7 µm 5

gibt der Hersteller doch einen ambi- APS-C-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,067 * 4,9

tionierten Wert von 15 Kilogramm Vollformat-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 7,5 µm 7,9
Vollformat-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,377 * 6,9
als Traglast an. Der Kopf ist eher für
GUT 76,8 leichtere Kameras geeignet. Vollformat-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 8,1 µm 3,6
Punkte
Vollformat-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,571 * 2,2
3/2015 Der Versatz der Kugel beim Klemm-
* Schwingungsfläche: c x µm² x ms²
vorgang ist mit 190 Mikrometer noch
Messwerte Absenkung (Labormessung) Punkte
akzeptabel. Die Bedienung des Kugel-

DÖRR
Versatz bei Klemmvorgang max. 5 P 190 µm 2.2
kopfs gestaltet sich recht gut. Die Ka-
Absenken unter Last auf 5 m 13 mm
meraplatte lässt sich um 45 Millime- Verhältnis Eigengewicht / Absenken max. 5 P 35,2 3,9

PLATIN HQ-33
ter längs verschieben. Die Klemmung
der Kameraplatte kann in einem Zug Testurteil
ohne Umgreifen erfolgen. Die Klem- Schwingung max. 60 P sehr gut 49,7 P

Platz 4 Edelmetall mung der Kugel geht, dank einma- Labormessungen:


Wir messen die Schwin-
0°: Gute Schwingungsdämpfung bei
APS-C-Kamera, schnelle Dämpfung bei
ligen Umgreifens, flott. Die Kugel gung mit APS-C-SLR und der Vollformat-Kamera.
aus Neu-Ulm. selbst könnte allerdings ruhig etwas
Vollformat-SLR jeweils im
Querformat und um 90°
Hoher Amplituden-Ausschlag zu
Beginn der Belichtungszeit bei der
gleichförmiger laufen. gekippt. Vollformat-Kamera.

B
90°: Solide Schwingungsdämpfung
ei einem Preis von 129 Euro Aufgrund der kleinen Abmes- bei APS-C-Kamera, erhöhte Amplitude
(+8%) Schwingungsfläche (+50%) bei
muss der Anteil des Edelmetalls sungen kann die Bedienung des Pa- Vollformat-Kamera.
Platin überschaubar bleiben. noramaknopfes bei großflächigen Hoher Amplituden-Ausschlag zu
Beginn der Belichtungszeit bei der
Bei der Ausstattung fällt die abnehm- Stativtellern erschwert sein. Die Ein- Vollformat-Kamera.
bare Handschlaufe der Kameraplatte stellung des Friktionsrädchens ist we- Absenkung/Versatz max. 10 P ausreichend 6,1 P
auf. Einen Drehknopf für die Klem- gen des sehr kleinen Durchmessers Labormessungen: Das Absenken unter Last für 15
Wir ermitteln das Absenken Kilogramm Traglast laut Hersteller
mung der Kameraplatte sucht man etwas fummelig. Ein recht ordent- des Kopfes unter Last und ist noch ausreichend. Versatz beim
vergebens. Die Fixierung der Kame- liches Ergebnis im Hinblick auf sei- den Versatz der Kamera Klemmvorgang hat noch Verbesse-
beim Klemmvorgang. rungspotential.
raplatte in der Aufnahme, die nicht ne Größe zeigt der Kugelkopf bei der Bedienung max. 20 P gut 15,0 P
Arcaswiss-kompatibel ist, erfolgt APC-C-Kamera. Hier ist die 90° Po- Ergonomieprüfung: Allge- Langer Verschiebeweg der Kameraplat-
durch ein aufwendiges Schließsystem sition geringfügig besser im Vergleich meine und zielgruppenori- te. Schnelle Klemmung der Kameraplatte
entierte Bewertung anhand ohne Umgreifen.
mittels eines zweistufig rastenden zur 0° Position. Die Schwingungen eines Prüfungskatalogs. Fummelige Einstellung des zierlichen Frik-
tionsrädchens (Durchmesser 7 Millimeter).
Klemmhebels. sind gut gedämpft während der Be-
Ausstattung max. 10 P ausreichend 6,0 P
Eine Bedienungsanleitung oder lichtungszeit, dies zeigen auch die ge-
Ausstattungsprüfung: Befestigungswerkzeug innerhalb der
Wasserwaage/Libelle ist nicht vor- ringen Schwingungsflächen. Bewertung nach Preis- und Kameraplatte und mit Handschlaufe.
handen. Die Panoramaschraube ist Bei der Vollformat-Kamera schlägt Leistungsklassen anhand Friktionsrädchen sehr klein, keine
eines Prüfungskatalogs. Arcaswiss-kompatible Kameraplatten-
gegen Verlust (Herausdrehen) nicht sich dieser zierliche Kugelkopf recht Aufnahme, keine Libelle/Wasserwaage,
Panorama-Knopf gegen Herausdrehen
gesichert. Pfiffige Lösung: das Werk- wacker. Bei der 0° Position setzt rela- nicht gesichert.
zeug (2 Sechskantschlüssel) für die tiv rasch die Dämpfung ein und erzielt

76
Befestigung der Kameraplatte ist in auch eine respektable Schwingungs-
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der Herstel-
der Kameraplatte (Unterseite) unter- fläche. Bei der 90° Position nimmt lerpreise. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 110. ,8
gebracht. Bedingt durch den kleinen die Amplitude um 8% zu, die Schwin- Gesamtwertung
Kugeldurchmesser von 33 Millimeter gungsfläche jedoch um 50%. FJK

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.
Fototest 3/1593

BENRO
BENRO G2  € 219
Technische Daten Stativköpfe bis 300 €
Höhe 9,2 cm

G2
Eigengewicht 551 g
Maximale Traglast (Herstellerangabe) 45 kg
Panoramafunktion Sockel / Kamerateller •/–
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen
Kameratellergewinde / Wechselplatte
± 38° / 2
•/–
Einzeltest
Kamerateller Durchmesser / Wechselplatte Fläche
Sockel Durchmesser / Wasserwaage / Libelle
– / 23 cm²
58 mm / – / •
Mit geschlossenen
Friktionseinstellung / Neiger (2D - 3D) •/– Augen zu bedienen.

B
Vertrieb, Infos www.grotura.de
Messwerte Schwingung (Labormessung) Punkte eim Blick auf den Verpackungs-
APS-C-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 1,6 µm 10 karton erstaunt die sehr hohe
APS-C-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,022 * 10 Lastangabe von 45 Kilogramm
APS-C-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 7,5 µm 3,8 im Vergleich zur geringen Bauhö-
APS-C-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,372 * 3,3 he, und das im Zusammenhang mit
Vollformat-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 6,7 µm 8,3 dem sehr geringen Eigengewicht von
Vollformat-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,409 * 6,6
nur 551 Gramm. Die ambitionierte
Vollformat-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 5,6 µm 4,3
Lastangabe passt nicht ganz zum Ab- SEHR GUT 80,3
Punkte
Vollformat-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,571 * 2,2
senken unter Last von 10 Millime- 3/2015
* Schwingungsfläche: c x µm² x ms²
tern. Beim Klemmvorgang der Kugel
Messwerte Absenkung (Labormessung) Punkte
ist ein deutlicher Versatz von 180 Mi- Schrauben an der Unterseite gegen
Versatz bei Klemmvorgang max. 5 P 180 µm 2,3
krometern zu sehen. Das ist in dieser Herausgleiten gesichert. Positiv: Alle
Absenken unter Last auf 5 m 10 mm
Verhältnis Eigengewicht / Absenken max. 5 P 53,5 5
Leistungsklasse eher ungewöhnlich. drehbaren Bedienelemente sind gegen
Der Drehknopf für die Kugelklem- Herausdrehen gesichert, auch der bei-
Testurteil mung ist sehr gut bedienbar, ebenso gelegte Gewindeadapter von ¼ auf 3/8
Schwingung max. 60 P sehr gut 48,5 P das innerhalb des Drehknopfes gela- Zoll hat vier Gewindegänge.
Labormessungen: 0°: Bei der APS-C-Kamera geringes, gerte, große (18 Millimeter!) Frikti- Insgesamt ist der Kugelkopf sehr
Wir messen die Schwin- aber vernachlässigbares Schwingen
gung mit APS-C-SLR und erkennbar. Hoher Amplituden-Aus- onsrad. Die Kugel läuft sehr ruhig, mit hochwertig verarbeitet. Nachteilig: es
Vollformat-SLR jeweils im schlag zu Beginn der Belichtungszeit
Querformat und um 90° bei der Vollformat-Kamera. kaum merklicher Haftreibung. Einzig ist keine Skala für die Klemmung und
gekippt. 90°: Bei der APS-C-Kamera gute der Panorama-Feststellknopf ist sehr Friktion vorhanden. Für die Kamera-
Dämpfung des Kameraverschlusses
sichtbar. Signifikantes Schwingen tief und beengt platziert, was bei aus- befestigungsschraube wird ein Sechs-
durch den Verschluss bei APS-C. Deut-
licheres Schwingen bei Vollformat mit ladenden Stativauflagen Probleme be- kant-Schlüssel mitgeliefert. Zwar hat
unbefriedigender Dämpfung. reiten könnte. Der Feststellknopf der dieser einen Schlitz (1,9 mm breit),
Absenkung/Versatz max. 10 P befriedigend 7,3 P Kameraplatte ist gewöhnungsbedürf- aber er ist nicht breit genug selbst für
Labormessungen: Hervorragendes Verhältnis Eigenge- tig. Er hat zwei Gewindeabschnitte, eine 50-Cent-Münze (2,4 mm).
Wir ermitteln das Absenken wicht/Absenken unter Last.
des Kopfes unter Last und Die Herstellerangabe der Traglast der erste löst die Kameraplatte etwas, Bei den Schwingungen ist das Bild
den Versatz der Kamera von 45 Kilogramm ist sehr gewagt bei
beim Klemmvorgang. einem Absenkwert von 10 Millimeter. aber gibt sie nicht frei, durch Heraus- heterogen. Bei der APS-C-Kamera ist
Bedienung max. 20 P gut 16,0 P ziehen des Knopfes beginnt der zwei- in der 0° Position (Kamera horizon-
Ergonomieprüfung: Allge- Ruhiger Kugellauf mit kaum te Gewindeabschnitt, an dessen Ende tal) nur ein leichtes Schwingen wäh-
meine und zielgruppenori- merklicher Haftreibung, großes
entierte Bewertung anhand Friktionseinstellrad, gutes Erkennen/ die Kamera vom Kopf entfernt wird. rend des offenen Verschlusses er-
eines Prüfungskatalogs. Erfühlen der Bedienelemente. Insgesamt gutes Erkennen/Erfüh- kennbar. Bei der 90° Position sind die
Panorama-Feststellknopf tief plat-
ziert und beengt, ungewohntes Lösen len der Bedienelemente im Dunkeln Schwingungen deutlich sichtbarer,
der Kameraplatte vom Kopf.
oder beim Blick durch den Kamera- herrührend vom Verschluss. Der Ein-
Ausstattung max. 10 P sehr gut 8,5 P
Sucher. Die Kameraplatte lässt sich fluss des Spiegels ist vernachlässigbar.
Ausstattungsprüfung: Arcaswiss-kompatibel, Kamera-
Bewertung nach Preis- und platte gegen Herausgleiten gesichert. in der Aufnahme um circa 25 Milli- Bei der Königsdisziplin Vollformat
Leistungsklassen anhand Alle drehbaren Bedienelemente sind meter längs verschieben, dies hilft bei ist die Welt auf den ersten Blick ver-
eines Prüfungskatalogs. gegen Herausdrehen gesichert.
Keine Skala für Klemmung oder Frik- Makroeinstellungen. kehrt. Die Amplitude bei 0° ist grö-
tion, Schlitz der Kamerabefestigungs-
Schraube ist für Münze zu schmal. Bei der Ausstattung ist der Ben- ßer im Vergleich zur Amplitude bei
ro G2 sehr gut. Die niedrige Bauform 90°, dies ist allerdings darin begrün-

80
und die ablesbare Libelle selbst bei det, dass nur die Werte während der
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der Herstel-
lerpreise. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 110. ,3 montierter Kamera geben die notwen- Belichtungszeit gewertet werden. Die
Gesamtwertung digen Punkte. Die Arcaswiss-kom- Schwingungsflächen drücken dies
patible Kameraplatte ist durch zwei auch aus. FJK
Fotos: Hersteller

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.
94 Zubehör Wissen

Das Blaue vom


Himmel
Polfilter und Verlauffilter
können den Himmel
abdunkeln, die
Zeichnung in den
Wolken herausarbeiten
und Spannung in jede
Landschaftsaufnahme
bringen. RICHTIG SATT Das Polfilter dunkelt nicht nur den
blauen Himmel ab, es erhöht auch die Brillanz und
die Farbsättigung im Bild.
Fotos: Hersteller, holbox, leoks, beide Shutterstock.com

P
olarisationsfilter unterdrücken die Re- gen der Polarisation nicht herum. Licht besteht Phasendifferenz von 1/4 der Wellenlänge auf.
flexionen auf fast allen glänzenden (von der Teilchennatur abgesehen) aus elek- Bei der zirkularen Polarisation sind die Ampli-
Oberflächen wie Glas, Kunststoffteilen, tromagnetischen Wellen, die sich ausbreiten, tuden beider Wellen gleich groß. Die Ausbrei-
poliertem Holz, lackiertes Metall oder nassen indem sie senkrecht zur Fortpflanzungsrich- tung des zirkular polarisierten Lichts kann
Straßen. Aber nicht nur das. Sie erhöhen die tung innerhalb eines Scheitelwertes (Amplitu- man sich bildlich etwa so vorstellen wie die
Farbsättigung, steigern die Farbbrillanz oder ge- de) in allen Richtungen schwingen. Das kann gleichzeitige Längs- und Drehbewegung eines
ben zum Beispiel das Blau des Himmels dunk- man sich (im Querschnitt) bildlich so vorstel- Korkenziehers. Der Vollständigkeit halber sei
ler wieder und das, ohne dabei die anderen len wie die Speichen eines Rades (= Lichtwel- noch erwähnt, dass es links und rechts ellip-
Farben zu verändern. Die Wirkung des Polari- len), die von der Nabe strahlenförmig abge- tisch beziehungsweise zirkular polarisiertes
sationsfilters lässt sich unmittelbar im Sucher hen (= Schwingungsebenen), sich senkrecht Licht gibt (gemeint ist die Drehrichtung).
oder auf dem Live-Bild-Monitor betrachten. zur Achse (= Fortpflanzungsrichtung) befin- Lichtbrechung, Teilreflexion und Streuung
Das Filter wird so lange gedreht, bis der ge- den und deren Länge von den Felgen bestimmt können die Schwingungsebenen reduzieren.
wünschte Effekt sichtbar wird (in der Foto- wird (= Amplitude). Wenn ein Lichtstrahl nur Wenn natürliches Licht auf ein teildurchläs-
grafie ist die Bezeichnung „das“ Filter korrekt). noch in einer Ebene schwingt, spricht man von siges Medium wie Glas oder stehendes Was-
Alles reine Handarbeit: die Polfilter-Wirkung linear polarisiertem Licht. Schwingt ein Licht- ser trifft, wird ein Teil des Lichts beim Eintritt
lässt sich nicht per Software generieren. strahl in zwei senkrecht zueinander liegenden in das Medium durch Verringerung der Fort-
Ebenen, nennt man das elliptisch oder zirkular pflanzungsgeschwindigkeit gebrochen, wäh-
POLARISATION polarisiertes Licht. Bei der elliptischen Polari- rend der andere Teil reflektiert wird. Der reflek-
Wer ein Polfilter richtig einsetzen will, kommt sation sind die Amplituden beider Wellen un- tierte Lichtstrahl ist in einem Winkel von 90°
um die Kenntnis der physikalischen Grundla- terschiedlich groß und weisen außerdem eine zum gebrochenen Strahl vollständig linear po-
Fototest 3/15 95

SCHWEBEND Das Polfilter beseitigt


Spiegelungen in stehenden Gewässer, die
Boote scheinen zu schweben. Auch die
Farbsättigung und die Brillanz werden deutlich
gesteigert.

Ausbreitungs- POLARISATION
richtung Die Polarisation kann man
sich bildlich so vorstellen
wie die Speichen eines
Rades (= Lichtwellen), die larisiert. Der Polarisationswinkel ist also vom
von der Nabe strahlenför- Brechungsindex des Mediums abhängig. Je grö-
Polarisiertes mig abgehen (= Schwin- ßer die Abweichung des Aufnahmewinkels zum
Licht gungsebenen), sich
senkrecht zur Achse (= Polarisationswinkel ist, desto geringer fällt die
Fortpflanzungsrichtung) Reflexminderung aus. Ein Linear-Polarisations-
befinden und deren Länge
filter reduziert oder löscht das linear polarisier-
von den Felgen bestimmt
Natürliches Licht Polarisator wird (= Amplitude). te Licht und polarisiert natürliches Licht line-
ar. Ein zirkulares Polarisationsfilter reduziert
linear polarisiertes Licht (mehr oder weniger,
je nach Aufnahmewinkel und Drehposition)
AUSBREITUNG
Zirkular polarisiertes
und polarisiert natürliches Licht zirkular. Der
Licht breitet sich Aufnahmewinkel, unter dem die Polarisation
wie die gleichzeitige weitgehend ausgeschaltet werden kann, liegt
Längs- und Dreh­
bewegung eines normalerweise – je nach Medium und Lich-
Korkenziehers aus. trichtung – zwischen 30° und 40°.
Ein Polarisationsfilter
reduziert oder löscht
das polarisierte Licht STREULICHT UND REFLEXE
in einer Ebene. Licht kann nicht nur durch Brechung und Re-
Polarisationsebene Polarisationsfilter
flexion, sondern auch durch Streuung pola-
risiert werden, wobei der Streueffekt senk-
96 Zubehör Wissen

KONTRASTAUSGLEICH Verlauffilter verbessern die


Zeichnung in den Wolken und gleichen die Helligkeits-
unterschiede zwischen Himmel und Vordergrund aus.

recht zur Fortpflanzungsrichtung am größten an den Oberflächen verschiedenster Ob-


ist. Ein Effekt, der sich vor allem bei Land- jekte in der Landschaft entstehen. Als Folge
schaftsaufnahmen einstellt. Wenn die Auf- davon werden auch die übrigen Farben rei-
nahmerichtung zum Beispiel im rechten Win- ner, brillanter und gesättigter wiedergege-
kel zur Sonne steht, genügt bereits ein kleiner ben. Gute Polarisationsfilter erzeugen kei-
Dreh am Polarisationsfilter um das Streulicht nen Farbstich. Polfilter können bei akkurater
zu unterdrücken und den Himmel dunkler Arbeitsweise die Bildergebnisse entscheidend
wiederzugeben. Übrigens die einzige Metho- verbessern. Sie können aber auch, gedanken-
de in der Farbfotografie, das Blau des Himmels los eingesetzt, die Stimmung eines Bildes ru-
dunkler wiederzugeben, ohne die anderen Far- VERLAUFFILTER inieren, wenn sie beispielsweise den Glanz
ben zu verändern. Grauverlauffilter gleichen Filtersysteme mit eines nassen Kopfsteinpflasters oder Spitz-
Filterhalter sind zu
lediglich die Kontraste zwischen Himmel und empfehlen, weil man
lichter beseitigen. Oft kann es auch wir-
Landschaft aus. die Filterscheibe und kungsvoll sein, die Polarisation nur teilwei-
Bei Landschaftsaufnahmen mit Weitwin- somit den Verlauf frei se auszulöschen. Wie stark die Filterwirkung
positionieren kann.
kelobjektiven und Polarisationsfiltern ist zu ausfällt, lässt sich ja im Sucher oder auf dem
beachten, dass durch den großen Bildwinkel Live-Bild-Monitor feststellen.
oft große Himmelpartien erfasst werden, die Reflexionen von metallischen Oberflächen
normalerweise eine unterschiedlich starke lassen sich mit einem Polarisationsfilter nicht
Polarisation aufweisen. In diesen Fällen wird unmittelbar beseitigen, weil das auftreffen-
auf den Fotos der Himmel nicht gleichmäßig de Licht aufgrund der Totalreflexion und der
abgedunkelt. Das Polarisationsfilter verrin- fehlenden Brechung nicht polarisiert wird. Bei
gert aber nicht nur das Streulicht, sondern Studioaufnahmen von hochglänzenden Me-
auch die Reflexe, die in der Vegetation und tallobjekten oder auch in der Reprofotografie
Fototest 3/1597

VERLAUFFILTER
Neutrale Verlauffilter gleichen die Kontraste
zwischen Himmel und Vordergrund aus und
bringen Detailzeichnung in die Wolken. Sie
SLIM-FILTER Qualitativ hochwertige zirkulare
Polfilter mit dünnen Fassungsrändern, die für die
eignen sich hervorragend für anspruchsvolle
digitale Fotografie vergütet sind, verhindern auch Natur-, Landschafts- und Reisefotografie. Sie
Vignettierung bei extremen Weitwinkel-Objektiven. sind zur Hälfte eingefärbt, der Übergang zwi-
schen der eingefärbten und der klaren Hälfte
der Belichtungswert mit der Position des Pol- verläuft fließend. Es gibt neutrale und farbige
filters ändert. Das Ausmaß der Veränderung Verlauffilter. Während neutralgraue Verlauf-
hängt vom Anteil des polarisierten Lichts und filter bei fast jedem Motiv eingesetzt werden
vom Strahlenwinkel zum Filter ab. Je mehr po- können, ist beim Umgang mit Farbverlauffil-
larisiertes Licht vom Filter gesperrt wird, de- tern etwas mehr Vorsicht geboten, weil man
sto dunkler werden die reflektierenden, nicht- nur allzu leicht in Klischees abgleiten kann.
metallischen Flächen im Bild wiedergegeben. Anders als bei den übrigen Filtern raten wir
Die TTL-Messung steuert bei dem dunkler er- beim Kauf von Verlauffiltern von Glasfiltern
scheinenden Motiv eine reichlichere Belich- ab. Denn bei Einschraubfiltern verläuft, trotz
tung, so dass die Aufnahme mehr oder weni- Drehfassung, der Farbübergang genau durch
ger überbelichtet wird, was die Filterwirkung die Mitte. Das verleitet dazu, die Horizontlinie
im Bild abschwächt. Daher sollte man das in die Nähe der Bildmitte zu platzieren, was im
Filter zunächst in die Position drehen, in der Allgemeinen der Bildgestaltung eher schadet.
die schwächste Wirkung sichtbar ist und der Zu empfehlen sind Verlauffilter, die in einen
Messwert für die knappere Belichtung ange- Filterhalter eingesetzt werden, wobei man auf
zeigt wird. Dieser Messwert ist maßgeblich für möglichst große Verschiebewege im Filterhal-
die anschließende Belichtung und muss ge- ter achten sollte. Der Filterhalter ist außerdem
speichert oder fest eingestellt werden. Danach mit Drehfassung ausgestattet, so dass der line-
kann das Polarisationsfilter in die gewünsch- are Grauverlauf an fast jeder beliebigen Stelle
te Position gedreht werden, ohne dass der neu des Bildfeldes und in jeder Ausrichtung plat-
angezeigte Wert für eine reichlichere Belich- ziert werden kann. Aus Gründen der Bildge-
tung berücksichtigt werden müsste. staltung sind also in diesem Fall Verlauffilter
aus Kunststoff Einschraubfiltern aus Glas vor-
OPTISCHE QUALITÄT zuziehen, obwohl sie schlechtere Abbildungs-
Polarisationsfilter werden meistens aus einge- eigenschaften aufweisen. Die größte Wirkung
färbtem Glas hergestellt und vor der Frontlinse haben Verlauffilter im Weitwinkelbereich und
der Objektive befestigt. Sie bilden zusätzliche, bei Abblendung. Allerdings sollte man nicht
nicht in der Objektivrechnung enthaltene stärker als Blende 8 abblenden, weil sonst un-
Luft-Glas-Luft-Flächen, die Licht absorbieren ter Umständen der Verlauf zu scharf abgebildet
und das einfallende Licht mehr oder weniger werden kann.
brechen. Die Folgen können Lichtverlust und In den Bildbearbeitungsprogrammen las-
eine Verminderung der Schärfe- und Kon- sen sich diverse Verlauffilter digital generieren.
trastwiedergabe sein. Deswegen sollte man bei Man kann sogar mit mehreren Verlaufsebenen
der Wahl der Filter auf Qualität achten und operieren und unterschiedliche lineare oder
wird das Studiolicht durch Polarisationsfol- Markenfilter verwenden. Die besten optischen radiale Grau- und Farbverläufe simulieren.
ien polarisiert, die vor den Blitzreflektoren be- Eigenschaften weisen in der Masse gefärbte Das erreicht jedoch nicht ganz die Wirkung,
festigt werden. Mit einem Polarisationsfilter und planparallel geschliffene Glasfilter auf, die ein echtes Verlauffilter hat. Das kann näm-
vor dem Objektiv lassen sich dann die metal- die mehrfach vergütet sind. Außerdem sollten lich den Kontrast reduzieren und beispiels-
lischen Reflexionen beseitigen. die Filter lose in die Fassung eingelegt sein, da- weise große Helligkeitsunterschiede zwischen
mit keine Spannungen die Planparallelität der Vordergrund und Himmel ausgleichen. Das
BELICHTUNGSMESSUNG Oberfläche beeinträchtigen. verhindert eine Überbelichtung des Himmels
Bei Spiegelreflex-Kameras ist die Messzelle hin- Filter mit dicken Fassungsrändern kön- oder eine Unterbelichtung des Vordergrunds,
ter einem teildurchlässigen Spiegel angebracht. nen vor allem bei Weitwinkelzooms in der was besonders bei Landschaftsaufnahmen
Es sollten also nur zirkulare Polarisationsfilter kurzen Brennweite vignettieren, so dass dün- wichtig ist, weil der Motivkontrast oft größer
verwendet werden, um Fehlmessungen weit- ne Filterfassungen (Slim-Ausführungen) eine ist als der Dynamikumfang des Bildsensors.
gehend zu vermeiden. Besondere Beachtung sinnvolle Investition sein können. Weil hoch- Neutrale Verlauffilter sind auch geeignet, um
muss trotz TTL-Messung der Belichtung ge- wertige Filter von Markenherstellern selten die Wolken besser sichtbar zu machen, bei In-
schenkt werden. Oft wird gesagt, dass der mit günstig zu haben sind, greifen Fotografen nenaufnahmen die Intensität der Lichtquel-
Fotos: Hersteller, DmZ/Shutterstock.com

zirkularen Polarisationsfiltern gemessene Be- oft zu einem Trick: Sie verwenden ein (preis- len zu vermindern oder bei Blitzaufnahmen
lichtungswert übernommen werden könne. wertes) Filter mit einem großen Durchmesser, eine Überbelichtung nahegelegener Objekte
Weit verbreitet ist auch die Ansicht, der Ver- das über Adapterringe auch an anderen Ob- zu vermeiden. Das kann auch jede Menge Zeit
längerungsfaktor bei Polarisationsfiltern ver- jektiven verwendet werden kann. Allerdings bei der Nachbearbeitung der Digitalaufnah-
ändere sich nicht mit der Stellung des Filters, kann dann oft die Gegenlichtblende nicht men einsparen und die Bildqualität erhalten,
sondern bleibe stets gleich. Das wird von der mehr aufgesteckt oder herausgezogen werden. die sonst durch das Aufhellen und Abdunkeln
Dichte des Filters abgeleitet, die immer kon- Außerdem können die Adapterringe bei extre- der betroffenen Bildpartien sowie gegebenen-
stant ist. Bei aktivierter TTL-Messung lässt men Weitwinkelobjektiven Vignettierung ver- falls durch die Neuberechnung der Bilder ver-
sich jedoch einwandfrei feststellen, dass sich ursachen. schlechtert würde. Artur Landt
98 Fotowettbewerb LANDSCHAFT & HDR

PLATZ 1: Josef Rumpf aus München


Mega-Zoom Tamron AF 3,5-6,3/16-300 mm Di II VC PZD Macro

Günter Kleber Johann Schörkhuber

Werner Groß
Fototest 3/15 99

PLATZ 2: Helmut Plamper aus Montefollonico (Italien)


Stativ JOBY GorillaPod Focus mit Kugelkopf Ballhead X

Ulrich Mingram Josef Schwarz

Michael Heck
100 Fotowettbewerb LANDSCHAFT & HDR

Michael Opitz

Walter Trausinger

PLATZ 3: LUTZ JÄNICHEN AUS BERLIN


Fototasche Crumpler Proper Roady 4500

Fabian Lange

Eberhard Ehmke

Robert Müller

Carsten Schröder

Martin Gebhardt
Fototest 3/15 101

Simon Peham

Doris Wahler

PLATZ 4: OTTO SCHWEIKARDT AUS TROSSINGEN


SDHC-Speicherkarte Lexar 32 GB Professional 600x

Arash Garemani Helmut Plamper

Lutz Jänichen Eva Maria Zernig


102 Fotowettbewerb Regeln und Preise Fototest 3/15
Thema des nächsten Foto-Wettbewerbs in Heft 4/2015:
SEHR GUT 83,6 Vorauswahl

REISE-FOTOGRAFIE
Punkte
als Online-Galerie:
4/2014
H I G H L I G H T www.fototest.de/
fotowettbewerb/
Einsendeschluss ist der 26. Mai 2015 Stand 18 Uhr. Sofort nach
Einsende-
Heft 4/2015 mit den Gewinner-Fotos erscheint am 26. Juni 2015. schluss!

Diese Preise können Sie gewinnen:

850 €
1. PREIS
TAMRON AF 180 €
3,5-6,3/16-300 mm 80 €
Di II VC PZD MACRO 2. PREIS
Das extrem vielseitige Megazoom für Spiegel- JOBY GorillaPod Focus 3. PREIS
Crumpler
75 €
reflex-Kameras mit APS-C-Sensoren deckt den
mit Ballhead X
Brennweitenbereich von 24 bis 450 mm ab
Proper Roady 4500
(KB-äquivalent bei Crop-Faktor 1,5x). Wir haben Das GorillaPod Focus ist das größte Stativ 4. PREIS
Mit ansprechendem Design und praxis-
es in FOTOTEST 4/14 mit einem tollen Ergebnis
getestet. Das Tamron-Zoom weist in der kurzen
der GorillaPod-Serie. Es wurde für Profifo-
tografen entwickelt, wiegt nur 500 Gramm orientierter Funktionalität ist die Proper Lexar SDHC 32
Brennweite eine unerwartet geringe Vignettierung und kann mit bis zu fünf Kilogramm belas- Roady 4500 von Crumpler bestens geeig- GB Professional
und Verzeichnung auf. Und es ist sehr gut zentriert,
was die hohe Fertigungsqualität des Objektivs un-
tet werden. Die Beinkonstruktion macht
das GorillaPod extrem flexibel, denn die
net für modisch orientierte Fotografinnen
und Fotografen, die großen Wert auf hohen
600x Speed
terstreicht. Vom geringen Randabfall bei offener Beingelenke lassen sich um ein Geländer Tragekomfort und Schutz der Ausrüstung Mit der UHS-I-Technik bietet die
Blende abgesehen, liefert das Tamron-Zoom eine oder um einen Ast wickeln, um 360° dre- legen. Die Fotoasche nimmt eine SLR- oder hochwertige Lexar Professional
hervorragende Leistung für den riesigen Brennwei- hen und in nahezu jede Position biegen. System-Kamera mit angesetzem Objektiv, 600x SDHC™ UHS-I-Karte zu-
tenbereich. Es erreicht in der Bildmitte bereits bei Gummierte Ring- und Fußgreifer bieten zwei Wechselobjektive und Kleinzubehör verlässige Leistung bei einer ga-
offener Blende die volle Abbildungsleistung. Der hohe Stabilität auf unterschiedlichen Ober- auf. Sie ist aus wasserfestem, strapazier- rantierten Leseübertragung von
Bildstabilisator gleicht Verwackler zuverlässig aus. flächen. Die robusten Aluminiumsockel fähigem Original 1000d Chicken Tex Su- 600x (90 MB/s) und eignet sich
Der Autofokus mit Piezo-Drive-Antrieb arbeitet und die Beingelenke aus hochwertigem preme gefertigt und hat eine gepolsterte damit sehr gut für professionelle
schnell und leise. Innenfokussierung und Spritz- Kunststoff-Spritzguss sorgen dafür, dass Innenaufteilung, Fächer für Speicherkarten Nutzer. Diese Hochleistungskarte
wasserschutz runden die Ausstattung ab. Eine die Gelenke auch nach langem Gebrauch und Zubehör sowie ein gepolstertes Fach mit einer Speicherkapazität von
tulpenförmige Sonnenblende wird mitgeliefert. noch fest halten. Der als Zubehör erhältli- für ein 8-Zoll-Tablet (iPad Mini). Bei einem 32 GB ist perfekt für Aufnahmen
Das Tamron-Megazoom ist für die APS-C-SLR- che Kugelkopf Ballhead X passt optimal auf Gewicht von 545 Gramm bietet die Proper von hoch auflösenden Fotos und
Modelle von Canon, Nikon und Sony erhältlich. das Stativ und wird bei unserem Sachpreis Roady 4500 ein Fassungsvolumen von 5 Full-HD-Videos wie zum Beispiel
Tamron liefert das Objektiv mit dem vom Gewinner gleich mitgeliefert (Sachpreis ohne die Liter (Sachpreis ohne die mitabgebildete 1080p mit einer SDHC-kompatib-
gewünschten Kamera-Anschluss aus. mitabgebildete Kamera). Fotoausrüstung). len Kamera.
DIE JURY

Leonhard Steinberg, Sylvia Junge, Senior Ralf Kaulisch, Leiter Jochen Sand,
Marketing Manager Marketing Manager, Kommunikation Foto- Profifotograf aus
bei Tamron Europe DayMen GmbH & Co KG grafie Rheinwerk Verlag Karlsruhe (www.
(www.tamron.de). (www.joby.com). (www.rheinwerk-verlag.de). sandwerk.com).

Martina Zingler, Margit Haatz, Klaus Lorenz, Profifoto- José Antonio Tejada,
PR-Referentin für Lexar Head of Retail bei graf mit eigenem Studio Art-Director von
in DACH (D, A, CH, Crumpler (www. in Karlsruhe (www. FOTOTEST (www.
www.lexar.com). crumpler.de). lorenz-fotodesign.de). jatdesign.de).

ALLGEMEINE TEILNAHMEBEDINGUNGEN schließlich Bilder im JPEG-Format angenommen. Die lan- chung nicht die Rechte Dritter verletzt und 3. dass abge-
ABLAUF: Bei der Vorauswahl wählt die Redaktion eine ge Seite sollte etwa 20 Zentimeter bei 300 dpi haben. bildete Personen mit der Veröffentlichung einverstanden
Anzahl von etwa 20-30 Fotos aus allen Einsendungen aus. Die Bilddatei darf 10 MB nicht überschreiten. Die Datei- sind, 4. stimmen Sie der Veröffentlichung der eingereich-
Die Vorauswahl wird unmittelbar nach Einsendeschluss namen dürfen keine Umlaute oder Sonderzeichen ten Fotos in FOTOTEST (Print/ePaper/Online) zu und 5.
als Online-Galerie präsentiert unter: www.fototest.de/ enthalten und müssen wie folgt aufgebaut sein: geben Sie Ihr Einverständnis zur Veröffentlichung Ihrer
fotowettbewerb. Eine hochkarätige Jury kürt anhand Name_Vorname_1.JPG (z.B. Mueller_Max_1.JPG Bilder für alle im Zusammenhang mit dem Fotowettbe-
der Vorauswahl in jeder Ausgabe die Gewinnerinnen und und nicht Müller_Max_1.jpg.JPG) Bilder mit an- werb stattfindenden Aktionen, Ankündigungen und Be-
Gewinner. Bei Punktegleichheit entscheidet die Jury über ders aufgebauten Datei­ namen werden nicht ange- richten (Print/ePaper/Online). DATENSCHUTZ: Die Teil-
die Reihenfolge durch eine Stichwahl anhand der bereits nommen. Bitte laden Sie Ihre Bilder ausschließ- nehmer erklären sich mit der Nutzung und Speicherung
erfolgten Einsendungen. Selbstverständlich dürfen die Bil- lich über das Formular auf unserer Website hoch: ihrer Daten allein zu Zwecken dieses Fotowettbewerbs
der bearbeitet oder verfremdet sein. Wir wollen nieman- www.fototest.de/fotowettbewerb/ einverstanden. HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für die Sach-
den künstlerisch einschränken. Es gibt keine Regeln oder preise sind ausschließlich die jeweiligen Firmen zustän-
Vorgaben für den Bildaufbau oder die künstlerische Dar- TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Sie müssen das 16. Le- dig. Es gelten die Garantiebestimmungen der Hersteller.
stellung. Die Gesamtwirkung der Bilder sollte aber in sich bensjahr erreicht haben, um an dem Fotowettbewerb Der Dr. Landt Verlag übernimmt keinerlei Haftung für die
stimmig sein. Wir veröffentlichen in jeder Ausgabe von teilnehmen zu können. Mit Ihrer Teilnahme akzeptie- Sachpreise und daraus resultierende Forderungen. Bei
FOTOTEST (Print und ePaper) die Gewinner und die Prei- ren Sie zusätzlich zu den allgemeinen auch folgen- höherer Gewalt oder Insolvenz der jeweiligen Firmen
se des jeweiligen Wettbewerbs sowie eine Auswahl der de explizite Teilnahmebedingungen an unserem Fo- kann die Auslieferung/Aushändigung der ggf. betroffenen
Bilder aus der Online-Galerie. towettbewerb: Sie versichern FOTOTEST und dem Dr. Sachpreise entfallen. RECHTSMITTEL: Der Rechtsweg ist
EINSENDUNGEN: Bitte maximal zwei Bilder pro Teil- Landt Verlag, 1. dass Sie die Urheberrechte an den ein- ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Preise oder ein
nehmerin/Teilnehmer einsenden. Es werden aus- gereichten Aufnahmen besitzen, 2. dass eine Veröffentli- Umtausch sind nicht möglich.
Fotowettbewerb Regeln und Preise Fototest 1/14103

In vier Schritten zum perfekten Foto


437 Seiten, 29,90 €
ISBN 978-3-8362-3465-8

Fotografieren lernen mit Markus Wäger


Möchten Sie endlich die Zusammenhänge zwischen Blende, Belichtung, ISO etc. und der
Realisierung eines überzeugenden Fotos verstehen? Markus Wäger erklärt die Technik
immer im Hinblick auf die vier Elemente eines guten Fotos: Perspektive, Schärfe, Licht und
Komposition. Ein weiteres Plus des Buchs: der überaus anschauliche und verständliche
Schreibstil des Autors!

Galileo Press heißt von jetzt an Rheinwerk.

www.rheinwerk-verlag.de
104 Service Testgrundlagen

So testen wir System-Kameras


U Auflösung
nsere Tests sind State-of-the-Art. An- und das Know-how des Anwenders mit testen.
erkannte Spezialisten mit langjähriger Ferner ist das RAW-Format nicht standardi-
Testerfahrung prüfen und werten nach siert, so dass es große Unterschiede zwischen
validen Testverfahren aus. Die Messungen den RAW-Varianten der Hersteller gibt, wobei Die Fähigkeit eines digitalen Aufnahme-
im hauseigenen Testlabor basieren soweit wie die Daten nicht immer „roh“ sind. Oft wer- systems bestehend aus Kamera und Objektiv,
möglich auf ISO-Normen und werden durch den bei feinsten Details die Farbfehler heraus- feinste und dicht beieinander liegende Details
praxisnahe Anwendungen verifiziert. Für die gerechnet und nur die großen Details sind un- des Aufnahmeobjekts aufzulösen und getrennt
Labormessungen setzen wir die Hard- und Soft- bearbeitet. Allerdings verlangen immer mehr wiederzugeben. Wir messen die Modulations-
ware von Image Engineering ein (www.image- Fotografen nach einem RAW-Test, so dass wir übertragungsfunktion (MTF, Modulation
engineering.de), mit der wir Kameras mit einer trotz aller Vorbehalte ein separates Testverfah- Transfer Function) und erfassen die Kontrast-
Sensor-Auflösung von bis zu 180 Megapixel te- ren dafür einführen werden. wiedergabe in Abhängigkeit von verschiedenen
sten können. Wir messen die System-Kame- Frequenzen (Linienpaaren pro Bildhöhe). Ab
ras bei allen Empfindlichkeiten, in die Punkte- einer bestimmten Frequenz sinkt der Kontrast
wertung gehen aber nur die Messwerte bis ISO unter 10 Prozent. Dieser Wert bestimmt als
3.200 ein. Das ist der ISO-Bereich, in dem die Grenzfrequenz die feinste gerade noch auflös-
praxisrelevante Fotografie überwiegend statt- bare Struktur. Bei den MTF-Messungen ermit-
findet. Und schafft gleiche Bedingungen für teln wir die Auflösung bei 10% • 25% • 50% des
alle Kameras, denn die maximalen ISO-Werte Kontrastes. In die Punktewertung geht nur die
reichen je nach Modell von ISO 12.800 bis ISO Auflösung bei 10% ein (MTF10), aber für die
409.600. So wird verhindert, dass eine Kamera interne Beurteilung der größeren Details und
mit schlechteren Messwerten beispielsweise bei Strukturen ziehen wir auch die Messwerte für
ISO 204.800 abgewertet wird gegenüber einer 25% und 50% heran (MTF25, MTF50). Denn
TESTCHART Für die Messung der Auflösung setzen
Kamera, die nur ISO 25.600 und somit bessere wir Testcharts mit modulierten Siemenssternen ein, diese Werte sind ein Indikator für den visuellen
Messwerte hat. Die gemessenen Werte sind ab- die auf die Sensor-Auflösung von Kameras mit bis zu Schärfe- und Kontrasteindruck im Bild. Wir er-
180 Megapixeln abgestimmt sind.
solut, so dass ein direkter Vergleich der Mess- mitteln die absolute Auflösung in Linienpaaren
werte jederzeit möglich ist. Ab Heft 1/2015 haben wir nur noch zwei pro Bildhöhe (LP/BH). Ein Linienpaar besteht
Wir messen alle Kameras immer in den große Gruppen bei den System-Kameras aus einer weißen und einer schwarzen Linie.
Grund-/Werkseinstellungen. Wenn nach mit Wechselobjektiven: Spiegelreflex-Kame- 1.000 LP entsprechen folglich 1.000 weißen
einem kompletten Reset dennoch bestimmte ras und spiegellose System-Kameras (in der und 1.000 schwarzen Linien nebeneinander.
Einstellungen wie Dynamikerweiterung, Vi- Bestenliste steht ein S für Sucher). Innerhalb
Segment 3
gnettierungs- oder Verzeichnungskorrektur der beiden Gruppen werden die Kameras nach
aktiv bleiben, deaktivieren wir sie. Die auto- dem Aufnahmeformat eingeteilt:
matische Rauschreduzierung bei hohen ISO- MITTELFORMAT: größer als 45 x 30 mm Segment 4 Segment 2
Werten und langen Verschlusszeiten bleibt so, VOLLFORMAT: 36 x 24 mm
wie sie in den Grund-/Werkseinstellungen APS-C-FORMAT: 24 x 16 bis 21 x 14 mm
eingestellt ist. Alle anderen Optionen für die FT/M-FT-FORMAT: 17,3 x 13 mm
Rauschreduzierung oder die Bildoptimierung (FourThirds/Micro-FourThirds) Segment 5 Segment 1
werden ausgeschaltet. Bei manchen Kameras MINI-SENSOREN: kleiner als 14 x 9 mm.
findet aber dennoch eine diskrete, nicht ab- Die Punkte rechnen wir nach mathema-
schaltbare Signalaufbereitung im Hintergrund tischen Verfahren um oder lesen sie in ent-
Segment 6 Segment 8
statt, die auch Artefakte hervorrufen kann. sprechenden Tabellen ab. Die Punkte-Umrech-
Ein zentrales Kriterium bei jedem Testver- nung erfolgt nach praxisrelevanten Kriterien,
fahren ist die Relevanz der Messungen und die wir ab Heft 1/2015 dem technischen Fort- Segment 7
Auswertungen im Hinblick auf die tatsäch- schritt und der gesteigerten Leistungsfähigkeit
lichen Anwendungen in der Praxis. JPEG ist das der Kameras angepasst haben. Unsere Kriterien
am meisten genutzte und zudem das einzige sind deutlich strenger geworden. Alle Mess-
Dateiformat, das bei sämtlichen Kameras vor- werte und Daten werden protokolliert und ar-
kommt und somit direkte Vergleiche erlaubt. chiviert, Willkür oder Manipulation sind aus-
Beim RAW-Format würden bereits bei der Um- geschlossen. Marken werden weder bevorzugt
wandlung der Dateien die Probleme für den Te- noch benachteiligt. Für den gleichen Mess-
ster beginnen. Welchen Farbraum soll er wäh- wert gibt es stets die gleiche Punktzahl – das
len? Welche RAW-Konverter und welche Profile gilt für alle Prüflinge. Bonus-Punkte vergeben
soll er für die Konvertierung einsetzen? High- wir nur noch in seltenen Fällen für besondere
ender arbeiten ja nicht mit den vom RAW-Tool technische Eigenschaften oder hervorragende
vorgeschlagenen Default-Einstellungen, son- Leistungen. Sie werden in den jeweiligen Test- AUFLÖSUNG Bei System-Kameras wird die
dern mit ganz individuellen Profilen. Welche Tabellen ausgewiesen. Und wir haben nichts zu Auflösung nur im zentralen Siemensstern in acht
Segmenten ausgewertet, die alle Richtungen
Parameter soll der Tester dann für Farbsätti- verbergen: Sie können sämtliche Diagramme abdecken. Die einzelnen Segmente sind in den
gung, Schärfe, Kontrast oder Farbtemperatur und Testbildausschnitte bis zu 12 Monate Diagrammen nummeriert und farblich markiert.
eingeben? In welches Zielformat sollen die Da- nach Hefterscheinen kostenlos herunter laden Die Reihenfolge der Segmente können Sie dem
kleinen Bild entnehmen. Die Nyquist-Frequenz
teien umgewandelt werden? Beim RAW-Format von www.fototest.de/testdaten/. Das schafft und die Grenzfrequenz von 10% (MTF10) sind
würde man daher immer auch die RAW-Tools Glaubwürdigkeit, Klarheit und Transparenz. mit roten, gestrichelten Linien gekennzeichnet.
Fototest 3/15105

Die Bildsensoren der Kameras haben unter- Bildrauschen


schiedliche Formate, Baugrößen und Pixeldi-
mensionen. Wenn man wie bei analogen Sys- Noise, unerwünschtes Störsignal, bei dem in
temen die LP pro Millimeter angeben würde, homogenen Bildflächen in Farbe oder Hellig-
dann wären Bildsensoren mit kleinen Pixeln keit abweichende Pixel, ähnlich einer Körnung,
und hoher Packungsdichte deutlich im Vorteil, sichtbar werden. Es kann als Helligkeits-, Farb-,
weil der Pixelabstand kleiner ist. Daher ist es oder Kompressionsrauschen auftreten. Wir be-
bei digitalen Systemen üblich, die gemessene stimmen sowohl das Signal-Rausch-Verhältnis
Auflösung in Linienpaaren pro Bildhöhe anzu- (SNR, Signal to Noise Ratio) als auch den VN-
geben: 1.000 LP/BH bedeuten, dass der Sensor Wert (Visual Noise) für drei unterschiedliche
unabhängig vor der Anzahl, Größe und Dich- Ausgabegrößen bei allen ISO-Stufen, bewerten
te seiner Pixel 1.000 schwarze und 1.000 weiße jedoch nur die Messwerte bis ISO 3.200. Das
Linien in der Bildhöhe auflösen kann. Gemeint schafft gleiche Bedingungen für alle Kame-
ist die Bildhöhe, also die Vertikale im Querfor- ras, denn die maximalen ISO-Werte reichen je
mat und nicht die Bildbreite. Darauf bezieht nach Modell von ISO 12.800 bis ISO 409.600.
sich auch die Nyquist-Frequenz als theoretische
Maximalauflösung des Bildsensors.
Wer auf höchste Auflösung Wert legt, achtet
auf die absolute Auflösung in LP/BH. Allerdings
KANTENSCHÄRFUNG Das Kantenprofil-Diagramm
kann eine schlecht auflösende Kamera mit ganz oben zeigt den Seitenschnitt durch die Kante bei
24 Megapixel höhere Werte als eine gut auflö- Modulationen von: 100% • 80% • 60% • 40%. Links
unten ist die dunkle Kantenseite mit der Unterschär-
sende mit 18 Megapixel erreichen. Um Kame-
fung (Undershoot), rechts oben die helle Kantenseite
ras mit unterschiedlichen Sensor-Auflösungen mit der Überschärfung (Overshoot). Je höher die
miteinander vergleichen zu können, geben wir Kurvenspitzen, desto stärker die Kantenschärfung. Wir
geben den Wert für die stärkste Schärfung in Prozent
zusätzlich an, wie viel Prozent der theoretischen an nach den Formeln: (max_over-max)/max*100 und
Maximalauflösung des Bildsensors (Nyquist- (min_under-min)/min*100. Je höher der Wert, desto
Frequenz) erreicht werden. Wir messen bei Sys- stärker die Kantenschärfung und umgekehrt.
OECF-KURVEN Mit der opto-elektronischen
tem-Kameras die Auflösung bei allen ISO-Stu- mum –10%. Durch die Kantenschärfung ent-