Sie sind auf Seite 1von 1

UE: 9.

Klasse: Musik und Tanz II: alte abendländische Tänze

Min. Konzept: Unterrichtsgeschehen / Aktivität: Medien:


5 RA 1) Was ist Tanz?
2) Ursprünge und Wurzel des Tanz?
3) Vergleiche zwei heute noch aktuelle religiöse Tänze deienr wahl

5 reflexion, AA: Abschließend: 2 HBs richtig zuordnen. Merkmale der Trommelmusik? HB


Überleitung  gleichförmige ostinate Rhythmen, langdauernd  so ist trance möglich
AA: Welche Formen moderner Musik kommen in ihrer Wirkung
ekstatischen Kulttänzen nahe? -Techno/ Trance

LI: warum ist es unserer Kultur so fremd?


 wenig Körperbezogenheit gerade durch Religon
 typ dt Verhaltensweise?

5 Erarbeitung Bild Hofball 15. Jh. Beschreibt Bild genau! PPPII


AA: Wo befinden wir uns? Was wird hier getanzt? Welche Art von Tanz kann
HB: Belle
man mit solchen Kostümen ausführen? Mit welchem modernen Tanz hat dies
Ähnlichkeit? (evt. später: Was kommt normalerweise danach?)

Am Hof (Aufwertung der Volkstänze Hoftänze), „Polonaise“, langsam


Paare ziehen ein,... nach dem Einmarschieren bei Bällen kommt
normalerweise der 1. Tanz, oft ein Walzer (diese Zusammensetzung ist sehr
alt. Schon im Mittelalter als Tänze gesellschaftsfähig wurden)

5 Zum Zweck dieses Tanzes: Text lesen!


-reine Repräsentation,
5 Erarbeitung AA: Wie muss Musik beschaffen sein, die dieser Art von Tanz gerecht wird? ABB Tanz I
- pompös, getragen, langsam, dann HB hören und vergleichen!
HB Pavane
 AB austeilen. Nach diesem langsamen Tanz folgt ein weiterer.  HB
AA: Worin besteht enge Verwandtschaft, welche Unterschiede sind zu
finden?
 Tabelle ausfüllen Galliarde
Namen ergänzen

5 Sicherung Lückentext lesen und ausfüllen. Dann eigener Versuch:

5 Transfer 1 Zeile einer Pavane in Galliarde umschreiben. Einige Schülervorschläge


vorstellen lassen (sonst als HA)
5 Abschluss Bei Zeit Schrittfolge der Pavane auf dem Platz gehen: li vor/ re neben li/ r
vor/ li neben re
Lösung:
A: Pavane, Schreittanz B: Galliarde, Springtanz
langsam Schnell
Gerader Takt Ungerader Takt
Feierlich, getragen Fröhlich, beschwingt
Pavane und Galliarde wurden im 16. und 17. Jahrhundert oft als Tanzfolge aneinandergereiht. Dabei übertrug
man häufig einfach die Melodie der Pavane als Variation in den ungeraden Takt und beschleunigte das Tempo.
Schein Stück!