Sie sind auf Seite 1von 1

Zubereitung

Zutaten
Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 9 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std.
500 g-Mehl, backstarkes / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

10 g-Salz Diese Zutaten zusammen zu einem sehr weichen Hefeteig verarbeiten und ca. 8
Minuten kneten. In einer leicht geölten Schüssel ca. 1,5h gehen lassen.
10 g-Olivenöl

-Öl, für die Schüssel Den Teig danach auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen und in jeweils ca. 400g
schwere Portionen teilen (bei dieser Zutatenmenge einfach halbieren).
7 / g-Zucker
1

Vorsichtig die Teiglinge in eine einigermaßen ovale Form bringen OHNE zuviel Gas
1
/ Würfel-Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
2
aus den Teiglingen auszutreiben. Bedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Nun jeweils
360 ml-Wasser jeden Teigling wie gewünscht in eine längliche oder ovale Form bringen und auf ein
mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Teigling kann ruhig fast die ganze
-Außerdem: Breite des Bleches füllen.

1 -Ei(er), mit Wasser gemischt Die Laibe mit einem Wasser-Ei-Gemisch bestreichen. Jetzt mit den Fingerspitzen
n. B.-Sesam oder Schwarzkümmel tief eindrücken (bis fast kleine Löcher entstehen) und nach Bedarf mit Sesam oder
Schwarzkümmel bestreuen. Noch einmal 20 Minuten ruhen lassen. In den auf 250
°C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 7 - 9 Minuten backen.

Vorsicht, nicht zu lange backen, da das Brot sonst seine charakteristische


Krumeneigenschaft verliert!

0.5-Pk Germ Zubereitung


600-g glattes Mehl
0.25-l handwarmes Wasser 1. Germ zerbröseln, Zucker beifügen und mit etwas Wasser glatt
2-TL Salz verrühren. Mehl in eine Rührschüssel geben, eine Vertiefung
1-Prise Zucker machen, die aufgelöste Germ hineinschütten, mit etwas Mehl
1-EL Öl bestäuben und einige Minuten stehen lassen. Dann alle Zutaten
1-Becher-Wasser zu einem festen Germteig abschlagen.

2. In einer mit Mehl ausgestaubten Schüssel zugedeckt gehen


lassen, bis er sich verdoppelt hat. Den Teig mit einem
Faustschlag auf die ursprüngliche Größe zusammenschlagen.
Eine Rolle formen und diese in 12 bis 15 Teile schneiden.
Jeden Teil zu einer Kugel formen und nochmals 20 Minuten
gehen lassen und dann auf einem bemehlten Brett 3 bis 4 mm
dick kreisrund ausrollen.

3. Nun das Rohr auf 220°C vorheizen. Bis das Rohr heiß ist,
haben die Fladen nochmals Zeit zum Gehen. Jeweils 5 Fladen
auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und auf den
untersten Einschub stellen, nach 5 Minuten um 10 cm höher
stellen und weitere 8 Minuten backen. Die Fladen müssen
aufgehen und goldbraun werden.

4. Sofort, nachdem man sie aus dem Rohr genommen hat,


werden die Fladen in eine Serviette eingepackt. Sie lassen sich
anschließend zusammendrücken. Innen bleibt jedoch eine
Lufttasche, in die sich verschiedene Salate, Aufstriche,
Fleischbällchen oder Dips füllen lassen. Sie können warm oder
kalt gegessen werden.