Sie sind auf Seite 1von 48

168. Corinphila Auktion · 29. November – 4.

Dezember 2010
168 Corinphila auctions · November 29 – December 4, 2010

katalog 168 · Schweiz

Catalogue 168 · Switzerland

LOT 8456 – 8728

Rayonmarken & Sitz. Helvetia (Strubel)

Corinphila Auktionen AG
Wiesenstrasse 8 · 8034 Zürich
Schweiz · Switzerland
www.corinphila.ch
98 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Samstag 4. Dezember 2010, 10.30 h

Rayonmarken

8456 8457 8458 8459


Rayon
 I dunkelblau mit Einfassung (1850) Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8456 Type 27, farbfr. Luxusstück allseits breit gerandet mit spektakulärer Abart: Schwarzdruck
um 2 mm verschoben, sauber entw. mit schwarzem "P.P." im Kreis vom IV. Postkreis.
Atteste Hunziker (1972) und Marchand (2010) Zu Spez. 15.I.1.07 = CHF 7'500. 15/I 2'000 (€ 1'460 )
8457 Type 1, farbr. Luxusstück der linken oberen Bogenecke, sauber entw. mit schwarzem "P.P.".
Attest Rellstab (1992) SBK = CHF 1'800. 15/I 600 (€ 440 )
8458 Type 8, Luxusstück in frischer Farbe und breit bis überrandig mit Bogenecke oben rechts,
sauber entw. mit schwarzem "P.P.". Signiert Moser; Attest Berra (2008) SBK = CHF 1'800. 15/I 500 (€ 365 )
8459 Type 16, farbfr. und voll bis sehr gut gerandet mit Bogenrand rechts, sauber entw. mit
schwarzem "P.P." (AW Nr. 231). Attest Nussbaum (1981) SBK = CHF 1'800. 15/I 300 (€ 220 )
8460 Typen 9+17+25, im senkr. Paar + Einzelwert, je gut bis breit gerandet (obere Marke mit
waagr. Bugspur), sauber entw. mit schwarzen Zürcher Rosetten übergehend auf Briefstück.
Attraktive Mehrfachfrankatur. Attest Rellstab (1989) SBK = CHF 6'300+. = 1 99)
(Photo 15/I 5 750 (€ 550 )
8461 Type 24, in frischer Farbe und allseits breitrandig, zentr. entw. mit blauem "P.D." auf Faltbrief
mit blauem Aufgabe-Nebenstp. "Bern 19 Nov 1850" nach Ittingen. Attest Marchand (2010)
SBK = CHF 4'200. (Photo = 1 99) 15/I 6 850 (€ 620 )
8462 Type 33, farbfr. und gut bis breit gerandet, zentr. entw. mit schwarzem "P.P." auf
archivfrischem, interessanten sog. Forwarded Brief mit blauem Aufgabe-Nebenstp. "Stäfa
28 Dec. 50" nach Zürich. Atttest Marchand (2010) SBK = CHF 4'200. = 1 99)
(Photo 15/I 6 850 (€ 620 )
8463 Type 11, farbfr. und gut bis breit gerandet mit Abart: Blaudruck marmoriert, kopfst. entw.
mit schwarzem "PD" auf Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Sion 23 Dec. 50" nach Conthey.
Atteste Moser (1971) und Berra (2009) SBK = CHF 4'200 + Zu Spez. CHF 200 für die Abart.
(Photo = 1 103) 15/I.1.02 6 750 (€ 550 )

8464 8465 8466 8467


Rayon I dunkelblau ohne Einfassung (1850)
8464 Type 23, farbfr. und rundum breit gerandet, sauber entw. mit einer schwarzen Aargauer
Raute. Befund von der Weid (1983) SBK = CHF 750. 15II 200 (€ 145 )
8465 Type 14, farbfr. Luxusstück regelm. breit gerandet und sauber entw. mit schwarzer Zürcher
Rosette. Signiert Moser; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 750. 15/II 200 (€ 145 )
8466 Type 37, farbfr. und regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Zürcher Rosette.
Signiert Moser; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 750. 15/II 200 (€ 145 )
8467 Type 26, in frischer Farbe und gut bis breit gerandet, zart entw. mit schwarzem "P.P." im
Kreis (AW Nr. 311). Attest Rellstab (1983) SBK = CHF 750. 15/II 150 (€ 110 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 99

8468 (CHF 150) 8469 (CHF 150)

8461 (CHF 850)

8460 (CHF 750)

8470 (CHF 150) 8471 (CHF 150) 8472 (CHF 150) 8474 (CHF 150)

8476 (CHF 400)

8473 (CHF 150) 8462 (CHF 850)


100 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8468 Type 10, farbfr. und regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Aargauer Raute
(AW Nr. 29/30). Attest Rellstab (1992) SBK = CHF 750. (Photo = 1 99) 15/II 150 (€ 110 )
8469 Type 17, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, sauber entw. mit schwarzem "P.P." von Zürich
(AW Nr. 233). Attest Hunziker (1965) SBK = CHF 750. (Photo = 1 99) 15/II 150 (€ 110 )
8470 Type 38, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, sauber entw. mit schwarzem "P.P." vom VIII.
Postkreis. Signiert Moser; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 750. = 1 99)
(Photo 15/II 150 (€ 110 )
8471 Type 39, farbfr. und regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzem "P.P." (AW  Nr.
232). Attest Hunziker (1973) SBK = CHF 750. (Photo = 1 99) 15/II 150 (€ 110 )
8472 Type 14, farbfr. und gut bis breit gerandet sowie sauber entw. mit schwarzem "P.P." vom
VIII. Postkreis. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 750. (Photo = 1 99) 15/II 150 (€ 110 )
8473 Type 30, farbfr. und allseits breit gerandet, zart entw. mit schwarzer Zürcher Rosette leicht
übergehend auf Briefstück mit rotem Nebenstp. "Zürich 4 Août 51 Nachmittag". Marke zur
Kontrolle gelöst und mit Falz zurückgeklebt. Attest Hunziker (1974) SBK = CHF 750+.
(Photo = 1 99) 15/II/a 5 150 (€ 110 )
8474 Type 31, farbfr. und regelm. breit gerandet sowie sauber entw. mit schwarzer Raute von
Münsingen (AW Nr. 31). Befund Rellstab (1987) SBK= CHF 750. = 1 99)
(Photo 15/II 150 (€ 110 )
8475 Type 25 mit Plattenfehler:  Einfassungslinie rechts unterbrochen, in frischer Farbe und
regelm. breit gerandet (kl. Mängel), zentr. entw. mit seltenem roten Kastenstp. "LBpH". Ein
sehr schön präsentierendes Exemplar. Attest Berra (2004). (Photo = 1 101) 15/II.2.09 120 (€ 90 )
8476 Typen 20 + 28 im farbfr. senkr. Paar (obere Marke mit min. Bugspur), jeder Wert sauber und
dekorativ gest. mit rotem "PP" vom VII. Postkreis. Attest Marchand (2010) SBK = CHF 1'900.
(Photo = 1 99) 15/II 400 (€ 290 )
8477 Typen 35 + 36 im farbfr. Paar, allseits breit gerandet und jeder Wert sauber gest. mit der
seltenen blauen Raute von Chur, rechts teils min. durchschlagend. Sign. Moser, Attest
Marchand (2009) SBK = CHF 1'900. (Photo = 1 101) 15/II 400 (€ 290 )
8478 Typen 30-32, farbfr. allseits sehr gut gerandeter Dreierstreifen mit Bogenrand rechts und mit
ausgeprägter waagr. roter Tintenstrich-Entwertung (rücks. durchgeschlagen). Ein attraktiver
Streifen. Attest Moser (1965) SBK = CHF 3'800. (Photo = 1 101) 15/II 600 (€ 440 )
8479 Type 30, farbfr. und regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzem "PD" auf
Ortsfaltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Lausanne 31 Mars 51". Attest Marchand (2010)
SBK = CHF 1'600. (Photo = 1 103) 15/II 6 400 (€ 290 )
8480 Type 8, in frischer Farbe sowie allseits breit gerandet mit Bogenecke oben rechts, sauber
entw. mit schwarzem "P.P." auf hübschem Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Zürich
11 Nov. 1850 Nachmittag" nach Uetikon a/See. Attest von der (1990) SBK = CHF 1'600.
(Photo = 1 103) 15/II 6 400 (€ 290 )
8481 Type 31 u/G, farbfr. und dreiseitig breitrandig, rechts teils winzig an die Randlinie
geschnitten (Marke zur Kontrolle gelöst und leicht versetzt zurückgeklebt), dekorativ entw.
mit seltener roter Raute leicht übergehend auf Ortsfaltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Nyon
19 Dece 55 8 S" . Attest Hermann (2010) SBK = CHF 1'600. (Photo = 1 103) 15/II 6 400 (€ 290 )
8482 Type 6, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit blauem "P.P." sowie kurzem
Federzug rechts unten auf Faltbrief mit blauem Nebenstp. "Regensperg 5/3" (1851) nach
Kaiserstuhl. Attest Rellstab (1981) SBK = CHF 1'600. (Photo = 1 103) 15/II 6 300 (€ 220 )
8483 Type 6, in frischer Farbe sowie allseits breit gerandet, sauber entw. mit schwarzem "P.P."
übergehend auf Faltbrief (leicht stockfleckig meist in den Rändern) mit rotem Aufgabe-
Nebenstp. "St. Gallen 18 Mai 1851 Nachmittag" nach Oberutzwil. Attest Rellstab (1985)
SBK = CHF 1'600. (Photo = 1 103) 15/II 6 300 (€ 220 )
8484 Typen 13 + 21 im farbfr. voll bis sehr gut gerandeten Paar, kontrastreich entw. mit rotem
Zweikreisstp. "Luzern 31 Oct 1850" übergehend auf Faltbrief nach Laufen. Eine seltene
Entwertung auf dekorativem Beleg. Attest Marchand (2010) SBK = CHF 3'000. (Photo = 1 101) 15/II 6 600 (€ 440 )
8485 Typen 21-22 im farbfr. Paar, gut bis breit gerandet und zart entw. mit schwarzem "PP" im
Kreis leicht übergehend auf archivfrischen Faltbrief mit Aufgabe-Kastenstp.  "Aarau /
18.Febr. 51" nach Zürich. Attest Marchand (2010) SBK = CHF 3'000. (Photo = 1 103) 15/II 6 500 (€ 365 )
8486 Typen 17 - 18 im waagr. farbfr. Paar, vollrandig geschnitten, entw. mit schwarzem "Franco"
mit Einfassung von Basel auf Brief adressiert nach Rheinfelden, in sehr guter Erhaltung.
Attest Kimmel (2010) SBK = CHF 3'000. (Photo = 1 103) 15II (2x) 6 440 (€ 320 )
8487 Typen 33 - 36 im farbfr. und gut bis breit gerandeten Viererstreifen (Type 33 mit leichtem
Eckbug oben links und Type 35 mit senkr. Bug), jede Marke sauber entw. mit schwarzem
"PP" auf Nachnahme-Vorderseite mit Aufgabe-Zierstp. "Willisau 13 ... 1851" nach Sursee.
Attest Marchand (2010) SBK = CHF 10'000 für losen Viererstreifen. (Photo = 1 101) 15/II (6) 1'000 (€ 730 )

Bieten Sie on-line live, so als ob Sie persönlich im Auktionssaal anwesend wären: www.corinphila.com
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 101

8484 (CHF 600)

8475 (CHF 120) 8477 (CHF 400) 8478 (CHF 600)

8487 (CHF 1'000)


102 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

8488
 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8488 Type 33, allseits breit gerandet, zus. mit Rayon II Type 34 Stein A2 l/o (rechts berührt), zwei
farbfr. Marken je sauber entw. mit schwarzer Genfer Gitterraute auf illustr. archivfrischer
Faltrechnung mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 13 Juin 51 10 1/2 M" nach Fribourg.
Mischfrankaturen innerhalb der Rayons ergaben sich aus dem Tarif gültig ab 1. Oktober
1850. Für den 3. Distanzrayon betrug die Taxe 25 Centimes und es musste in Genf mit einer
Rayon II gelb und zwei Rayons I blau frankiert werden. Ab 1851 sind solche Briefe nur
noch mit einer Rayon I dunkelblau sowie einer Rayon II gelb frankiert. Vermutlich wurde
bei der Umrechnung 7 Rappen = 10 Centimes nach unten abgerundet. Bis heute wurden
nur sieben solche Frankaturen registriert; die vorliegende ist die Achte. Ein sehr attraktiver
Brief aus dem bereits erwähnten, neu entdeckten Familienarchiv in Fribourg (vergleiche
hierzu auch Los 8382), siehe Artikel in der SBZ 9/2010. Attest Marchand (2010). 15/II+ 16/II 6 1'500 (€ 1'095 )
8489 Type 1 zus. mit Rayon II gelb Type 9 Stein A2 r/u mit Bogenrand links, zwei farbfr. gut
gerandete Marken je sauber entw. mit schwarzem "PD" auf Nachnahme-Faltbrief mit
Aufgabe-Nebenstp. "Bern 24 Dec 50 D.B." nach Grindelwald. Ein besonders hübscher
Beleg. Attest Marchand (2010) SBK = CHF 2'040+. (Photo = 1 105) 15/II+ 16/II 6 500 (€ 365 )
8490 Type 30 in grünlichblauer Nuance zus. mit Rayon II gelb Type 13 Stein A1 o/G, zwei voll bis
sehr gut gerandete Marken, je sauber entw. mit schwarzem "PP" auf Einschreibe-Faltbrief
mit Aufgabe-Stabstp. von Escholzmatt nach Entlebuch. Attest Moser (1972) SBK = CHF 2'250+. 15/II/f+
(Photo = 1 107) 16/II 6 300 (€ 220 )

8491 8492 8493 8494

Rayon II gelb ohne Einfassung (1850): Stein A1


8491 Type 29 o/G mit Abart: Spuren der Kreuzeinfassung in Schwarz sowie ölige Kreuzeinfassung,
in frischer Farbe und voll bis sehr gut gerandet, kontrastreich entw. mit seltenem roten 16/II.1.01+
Kastenstp. "LBpH" übergehend auf Briefstück. Attest Hermann (2006) SBK = CHF 850++. 07 5 240 (€ 175 )
8492 Type 3 u/G, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, dekorativ entw. mit rotbrauner Raute.
Attest Rellstab (1995) SBK = CHF 650. 16/II 200 (€ 145 )
8493 Type 1 o/G, farbfr. und allseits breit gerandet, sauber entw. mit kopfst. schwarzen "Franco"
im Kästchen von Basel. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 650. 16/II 150 (€ 110 )
8494 Type 40 o/G, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzem "P.P.". Signiert
Städeli; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 650. 16/II 150 (€ 110 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 103

8463 (CHF 750)

8479 (CHF 400)

8480 (CHF 400)


8481 (CHF 400)

8482 (CHF 300)


8483 (CHF 300)

8485 (CHF 500) 8486 (CHF 440)


104 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8495 Typen 17-18 o/G, voll bis sehr gut gerandetes farbfr. Paar, zart entw. smit schwarzem "P.P."
im Kreis von Aarau (AW Nr. 315). Befund Rellstab (1997) SBK = CHF 1'550. (Photo = 1 105) 16/II 300 (€ 220 )
8496 Type 37 o/G mit Plattenfehler: 4/12 Kreuzeinfassung, farbfr. und gut bis breit gerandet mit
Ansatz der Nebenmarke rechts resp. Bogenrand unten, zart entw. mit schwarzem "P.P." auf
Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Waedenschwiel 16/11" (1850) nach Kirchberg. Signiert
von der Weid; Attest Hermann (2010) SBK = CHF 1'200+. (Photo = 1 107) 16/II.1.02 6 300 (€ 220 )
8497 Type 14 u/G, in frischer Farbe und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit seltenem
schwarzen Kastenstp. "LBpH" übergehend auf Briefvorderseite (kl. Mängel) mit rotem
Aufgabe-Nebenstp. "Basel 30 Oct. 1850 Vor-Mittag" nach Zürich. Signiert Hunziker.
(Photo = 1 107) 16/II (6) 300 (€ 220 )
8498 Typen 15 + 39 + 31 u/G, drei farbfr. meist gut gerandete Werte, teils leicht an die Randlinie
geschnitten, je sauber entw. mit gekreuzten Tintenstrichen übergehend auf Faltbrief mit
Aufgabe-Nebenstp. "Unterseen 3 Nov 50" nach Brig. Attest Marchand (2010).
(Photo = 1 107) 16/II 6 240 (€ 175 )

8499 8504 8500

Rayon II gelb ohne Einfassung (1850): Stein A2


8499 Type 16 l/u, farbfr. Luxusstück gut bis breit gerandet mit Gruppenabstand rechts, perfekt zentr.
entw. mit schwarzer Zürcher Rosette. Befund Rellstab (1990) SBK = CHF 440. 16/II 200 (€ 145 )
8500 Type 30 r/u, farbfr. sowie voll bis sehr gut gerandet (waagr. Bugspur resp. kl. Risschen oben
rechts), zentr. entw. mit seltener roter Genferraute. Attest Berra (2003). 16/II 200 (€ 145 )
8501 Type 32 l/u, farbfr. und gut bis breit gerandet, zentr. entw. mit schwarzem "P.P." im Kästchen
(AW Nr. 274). Signiert Estoppey SBK = CHF 440. (Photo = 1 105) 16/II 150 (€ 110 )
8502 Type 13 l/u, in frischer Farbe und allseit sehr gut gerandet, sauber entw. mit schwarzem
"P.D". Befund Marchand (2010) SBK =C HF 440. (Photo = 1 105) 16/II 150 (€ 110 )
8503 Type 5 l/u, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzem "P.P." im Kreis
(AW Nr. 313). Signiert Estoppey und Moser SBK = CHF 440. (Photo = 1 105) 16/II 100 (€ 75 )
8504 Typen 35+36 r/o im farbfr. gut gerandeten Paar, attraktiv entw. mit gr. "Z" in Tintenschrift
sowie daneben blauem Stabstp. ZUZ auf Briefstück. Das handschriftl. "Z" wurde offenbar
angebracht, weil der Stempel von Zuz als zuwendig deutlich erachtet wurde. Attest Hunziker
(1977). 16/II 5 400 (€ 290 )

8506 8505 8507

Rayon II gelb ohne Einfassung (1850): Stein A3


8505 Type 11 l/u, farbfr. und allseits breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf Briefstück mit rotem Nebenstp. "Zürich 29 Dec. 51 Nachmit:". Seltene Verwendung
einer Rayon-Marke während der sog. markenlosen Zeit. Attest Berra (2008) SBK = CHF 750+. 16/II 5 300 (€ 220 )
8506 Type 2 l/o, farbfr. Luxusstück, regelm. breit gerandet und sauber entw. mit schwarzer
Aargauer Raute. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 750. 16/II 200 (€ 145 )
8507 Type 7 r/o, farbfr. und gut bis breit gerandet mit Bogenrand oben, sauber entw. mit schwarzer
Raute. Befund Rellstab (1996) SBK = CHF 750. 16/II 150 (€ 110 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 105

8489 (CHF 500)

8495 (CHF 300) 8501 (CHF 150) 8502 (CHF 150) 8503 (CHF 100)

8515 (CHF 150) 8516 (CHF 150) 8517 (CHF 100) 8518 (CHF 200)

8508 (CHF 500)


106 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8508 Type 30 l/o, farbfr. und allseits breitrandig (oben links kl. senkr. Aufklebefalte), sauber
entw. mit schwarzroter Rosette, bedingt durch gleichzeitige Verwendung eines roten und
schwarzen Stempelkissens, übergehend auf Briefvorderseite mit rotem Aufgabe-Nebenstp.
"Zürich 28 Avril 51 Nachmittag" nach Dagmersellen. Interessante Zufallsentwertung. Attest
Rellstab (1994). (Photo = 1 105) 16/II (6) 500 (€ 365 )
8509 Type 21 r/o, in frischer Farbe und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute
übergehend auf Faltbrief mit Aufgabe-Zierstp. "Weinfelden 24 Janv." nach Tobel. Attest
Rellstab (1997) SBK = CHF 1'400. (Photo = 1 107) 16/II 6 400 (€ 290 )
8510 Type 19 r/u, farbfr. und dreiseitig breit gerandet (unten links leicht angeschnitten), sauber
entw. mit schwarzer Raute übergehend auf auf Reko-Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp.
"Zürich 24 Nov. 51 Nachmit:" und rotgezacktem Kastenstp. "Recommandirt" sowie
"N: Abg:", nach Hendschiken. Dekorativer Beleg. Befund Renggli (1998) SBK = CHF 1'400.
(Photo = 1 109) 16/II 6 300 (€ 220 )
8511 Type 14 l/u, farbfr. und allseits breit gerandet, entw. mit Balkenstp. LENZBURG (AW Nr.
30L/42) übergehend auf nicht ganz kompl. Nachnahme-Faltbrief (rechts etwas ergänzt) mit
Aufgabe-Nebenstp. "Hägglingen .. , 1852" nach Mellingen. Attest Marchand (2009) SBK =
CHF 1'400. (Photo = 1 107) 16/II 6 300 (€ 220 )

8512 8513 8514

Rayon II gelb ohne Einfassung (1850): Stein B


8512 Type 33 l/o mit Plattenfehler: linke Flagge fehlt zur Hälfte, Linienkreuz links unten
und 'R' von Rp. mit schrägem Anstrich (sog. Stecherzeichen) resp. Abart:  Spuren der
Kreuzeinfassung, farbfr. Prachtstück allseits breit gerandet, links mit Bogenrand resp. unten
mit Gruppenabstand, dekorativ entw. mit roter Raute. Interessante Abarten-Kombination 16/II.1.02+
auf einer attraktiven Marke. Attest Hermann (2010) Zu Spez. = CHF 3'575. 2.21/23/32 750 (€ 550 )
8513 Type 40 r/o, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, kontrastreich entw. mit roter Zürcher
Rosette übergehend auf Briefstück mit Teil des roten Zweikreisstp. von Zürich. Sehr seltene
Entwertung. Befund Hertsch (1994). 16/II 5 500 (€ 365 )
8514 Type 10 r/o, farbfr. Luxusstück allseits breit gerandet und perfekt zentr. entw. mit schwarzem
"P.P." (AW Nr.  234). Attest Rellstab (1993) SBK = CHF 350. 16/II 200 (€ 145 )
8515 Type 14 l/o, farbfr. und allseits breitrandig, sauber entw. mit Stabstp. BRODHAUSE
übergehend auf Briefstück (teils leicht fleckig). Stabstempel auf Rayons sind ziemlich
selten. Befund Rellstab (1998) SBK = CHF 350+. (Photo = 1 105) 16/II 5 150 (€ 110 )
8516 Type 25 l/o, farbfr. Prachtstück, regelm. überrandig mit kompl. Trennungslinien, zart entw.
mir schwarzer Raute. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 350. (Photo = 1 105) 16/II 150 (€ 110 )
8517 Type 4 r/o, farbfr. und gut bis breit gerandet mit Bogenrand oben, sauber entw. mit
schwarzem "P(P)". Befund Marchand (2010) SBK = CHF 350. (Photo = 1 105) 16/II 100 (€ 75 )
8518 Typen 9 + 10 im farbfr. gut gerandeten Paar mit Bogenrand links und Abart: Kartonpapier,
jeder Wert zart gest. mit schwarzem "PP". Befund Marchand (2010) SBK = CHF 900+.
(Photo = 1 105) 16/II.1.09 200 (€ 145 )
8519 Type 38 r/u mit Abart: Kartonpapier, farbfr. und regelm. breit gerandet mit kompl.
Trennungslinien, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend auf Faltbrief (schwach
fleckig) mit Aufgabe-Nebenstp. "Martigny 12 Mai 52" nach Bagnes. Attest Berra (2009) SBK
= CHF 750. (Photo = 1 107) 16/II 6 200 (€ 145 )
8520 Type 24 l/o, in frischer Farbe und allseits sehr gut gerandet mit Bogenrand rechts, sauber
entw. mit schwarzer Raute übergehend auf Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 6
Octo 51 Nachmit:" nach Lauperswil. Ein schöner sog. 'forwarder' Beleg, in Friedrichshafen
geschrieben und durch einen Briefvermittler in Zürich aufgegeben. Attest Marchand
(2007) SBK = CHF 600. (Photo = 1 107) 16/II 6 200 (€ 145 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 107

8496 (CHF 300)

8490 (CHF 300)

8511 (CHF 300)


8497 (CHF 300)

8509 (CHF 400)


8498 (CHF 240)

8519 (CHF 200) 8520 (CHF 200)


108 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8521 Type 36 r/u mit Abart: Kartonpapier, farbfr. sowie gut bis breit gerandet mit Bogenrand
unten, kopfst. auf Faltbrief und entw. mit Vorphila-Zierstp. "St. Gingoulph 5 Juil. 1852"
nach Bagnes. Attest Berra (2009) SBK = CHF 750. (Photo = 1 111) 16/II.1.09 6 200 (€ 145 )
8522 Type 22 l/u, farbfr. sowie gut bis sehr gut gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute auf
Nachnahme-Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 10 Octo 51 Nachmit:" nach
Wetzikon SBK = CHF 600. (Photo = 1 111) 16/II 6 150 (€ 110 )
8523 Type 8 r/u, farbfr. und allseits breit gerandet mit fast kompl. Trennungslinien, kopfst. entw.
mit schwarzem "P.P." auf archivfrischem Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Glarus 28 Avril
51" nach Zürich. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 600. (Photo = 1 111) 16/II 6 150 (€ 110 )
8524 Type 1 r/u, in frischer Farbe und besonders breit gerandet mit fast kompl. Trennungslinien
resp. Bogenrand und Hilfslinie oben, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend auf
Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Aarberg 8 Feb 52" nach Bern. Befund Marchand
(2010) SBK = CHF 600. (Photo = 1 111) 16/II 6 150 (€ 110 )
8525 Typen 7+8 l/u im farbfr., voll bis sehr gut gerandeten Paar, zentr. entw. mit schwarzer Raute
auf Chargé-Faltbrief (etwas Patina) mit Aufgabe-Stabstp. WEYACH nach Bözberg. Befund
Rellstab (1985) SBK = CHF 1'350. (Photo = 1 111) 16/II 6 200 (€ 145 )

Rayon II gelb ohne Einfassung (1850): Stein B1


8526 Type 40 l/o, farbfr. und allseits breit gerandet mit Bogenecke unten rechts, sauber entw. mit
schwarzer Raute. Signiert Städeli; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 675. (Photo = 1 109) 16/II 150 (€ 110 )
8527 Type 7 l/u, farbfr. und gut bis breit gerandet, besonders sauber entw. mit schwarzer Raute
übergehend auf Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Basel 31 Oct. 51 Vor-Mittag" nach
Schaffhausen. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 1'200. (Photo = 1 111) 16/II 6 240 (€ 175 )
8528 Type 10 l/u, farbfr. sowie voll bis sehr gut gerandet, sauber entw. mit schwarzem "PD" auf
Nachnahme-Streifband mit Aufgabe-Nebenstp. "Bern 27 Jun 51" nach Rorbach. Befund
Marchand (2010) SBK = CHF 1'200. (Photo = 1 111) 16/II 6 240 (€ 175 )
8529 Type 37 r/o, farbfr. und besonders breit gerandet mit kompl. Trennungslinien sowie
Gruppenabstand unten, sauber entw. mit schwarzer Raute leicht übergehend auf Chargé-
Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Burgdorf 19 Sept 51" nach Weissenburg. Marke zur
Kontrolle gelöst und mit Falz zurückgeklebt. Befund Marchand (2009) SBK = CHF 1'200.
(Photo = 1 111) 16/II 6 150 (€ 110 )
8530 Typen 32+40 l/u im senkr. Paar, oben rechts min. an die Randlinie geschnitten sonst allseits
sehr gut gerandet mit Bogenrand unten + Einzelwert Type 5, voll bis sehr gut gerandet,
jede Marke sauber entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend auf Reko-Faltbrief mit
rotem Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 28 Juli 51 Nachmittag" nach Sempach. Ein attraktiver
Einschreibe-Brief. Attest Trüssel (1994) SBK = CHF 3'220+. (Photo = 1 109) 16/II 6 850 (€ 620 )

8531 8532 8533


Rayon II gelb ohne Einfassung (1850): Stein D
8531 Type 28 l/u, farbfr. und voll- bis breitrandig, sauber entw. mit der seltenen, achtlinigen Raute
von Löhningen in Schwarz. Attest Hunziker (1976). 16II 240 (€ 175 )
8532 Type 27 l/u, farbfr. und allseits breit gerandet, kontrastreich entw. mit blauem "P.P." im
Kreis vom IV. Postkreis (Neuchâtel). Attest Berra (2010). 16/II 80 (€ 60 )
8533 Typen 13 + 14 l/u im farbfr. Paar, dreiseitig breit gerandet, oben links teils winzig an die
Randlinie geschnitten, perfekt zentr. entw.  mit Stabstp. CHARGE (AW Nr. 654) . Selten.
Befund von der Weid (1973) SBK = CHF 500. 16/II 200 (€ 145 )
8534 Typen 24 + 32 + 40 l/o, im farbfr. senkr. Dreierstreifen, voll bis breit gerandet mit Bogenecke
unten rechts (mittlere Marke mit Sandkornstelle, leicht verbessert), dekorativ entw. mit
blauen Rauten. Attest Marchand (2010) SBK = CHF 1'300. (Photo = 1 109) 16/II 200 (€ 145 )
8535 Type 25 l/o zus. mit Rayon I hellblau Type 24 Stein C2 r/o, zwei farbfr. gut gerandete
Werte, sauber gest. mit Zweikreisstp. "Bern 17 Oct 53" übergehend auf Briefstück. Befund
Marchand (2010) SBK = CHF 400+. (Photo = 1 109) 16/II+ 17/II 5 120 (€ 90 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 109

8534 (CHF 200) 8510 (CHF 300)

8541 (CHF 100) 8542 (CHF 80) 8543 (CHF 150) 8544 (CHF 150)

8526 (CHF 150)

8530 (CHF 850) 8535 (CHF 120)


110 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8536 Type 25 l/u, farbfr. und allseits breit bis überrandig, zart entw. mit schwarzer Raute leicht
übergehend auf Faltbrief mit Aufgabe-Fingerhutstp. "Zürich 27 Mars 53 Nachm:"  nach
Winterthur. Befund Moser (1973). (Photo = 1 113) 16/II/h 6 120 (€ 90 )
8537 Typen 29 + 37 r/o im senkr. Paar, farbfr. und sehr gut gerandet, kontrastreich entw. mit blauen
Luzerner Rauten übergehend auf Nachnahme mit blauem Aufgabe-Nebenstp. "Luzerm 30
Juil 1853" nach Marbach. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 800. = 1 113)
(Photo 16/II 6 150 (€ 110 )
8538 Type 30 l/u zus. mit Rayon I hellblau Type 19 Stein C1 l/u, zwei farbfr. gut bis sehr gut
gerandete Marken, sauber entw. mit gekreuzten Tintenstrichen in Rot auf Faltbrief von Rigi-
Kaltbad nach Zürich. Urs Hermann schreibt in seinem Attest (2010): 15 Rappen-Taxe für
einen Brief der 1. Gewichtsstufe in den 3. Briefkreis. Ob die Hotelpost-Beförderung bereits
vor 1863 entgeltlich war, muss eher bezweifelt werden (vgl. Marcel Kottelat, Studie über die 16/II+ 17/
schweizerische Hotelpost, Seite 100). Seltener früher Hotelpostbeleg. = 1 113)
(Photo II.1.01 6 300 (€ 220 )
8539 Type 7 r/u zus. mit Rayon III rot gr. Wertziffer Type 9, zwei farbfr. sehr gut gerandete Werte,
sauber gest. mit schwarzer Raute auf Nachnahme-Faltbrief (in der Mitte senkr. gefaltet) mit
Aufgabe-Zierstp. "Bremgarten 23 Mai 1853" nach Gais. Befund Marchand (2010) SBK = CHF
600+. (Photo = 1 113) 16/II+ 20 6 150 (€ 110 )
8540 Type 20 l/u zus. mit Rayon III rot gr. Wertziffer Typen 5 + 6 als 40 Rappen-Frankatur
(leicht unfrisch) etwas kräftig entw. mit schwarzen Rauten und Teil eines "P.P." übergehend
auf Faltbrief (starker waagr. Registraturbug durch Brief und 10 Rp. Marke) mit Aufgabe-
Nebenstp. "Oberuzwil 9 Apr. 54 " über Verbano (11.4.) nach Torino. Seltene Rayon-
Auslandsfrankatur. Attest Marchand (2010). (Photo = 1 113) 16/II+ 20 6 500 (€ 365 )

Rayon II gelb ohne Einfassung (1850): Stein E


8541 Type 6 l/u, Prachtstück in frischer Farbe, regelm. breit gerandet mit fast kompl.
Trennungslinien sowie kontrastreich entw. mit blauer Raute. Signiert Rellstab;  Befund
Marchand (2010). (Photo = 1 109) 16/II 100 (€ 75 )
8542 Type 32 l/o, farbfr. und regelm. breit gerandet mit Bogenrand rechts, sauber entw. mit
schwarzer Raute. Befund Marchand (2007). (Photo = 1 109) 16/II 80 (€ 60 )
8543 Typen 7-8 r/u, im farbfr. allseits breitgerandeten Paar mit interessanter Abart: Gelbdruck
stark nach unten verschoben, sauber entw. mit schwarzen Rauten übergehend auf Briefstück.
Attest Rellstab (1991) SBK = CHF 500. (Photo = 1 109) 16/II 5 150 (€ 110 )
8544 Typen 11-12 r/u, im farbfr. Luxuspaar, allseits breit gerandet und jede Marke kontrastreich
entw. mit blauer Luzerner Raute. Befund Marchand (1999) SBK = CHF 500.
(Photo = 1 109) 16/II 150 (€ 110 )
8545 Type 40 r/o, farbfr. und dreiseitig breit gerandet, links oben winzig an die Randlinie
geschnitten, sauber entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend auf Faltbrief von Maur
(12. Februar 1854) nach Schlatt. Seltene Spätverwendung einer Zürcher Rosette. Signiert
Moser; Attest Rellstab (1995). (Photo = 1 113) 16/II 6 200 (€ 145 )
8546 Type 26 l/o, farbfr. sowie gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf vollständige Drucksache mit kl. Schleife mit Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 1 Juli 52
Nachmit:" nach Stein a/Rhein. Eine attraktive Drucksachen-Frankatur. = 1 113)
(Photo 16/II 6 150 (€ 110 )
8547 Type 3 r/u, farbfr. und allseits breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf attraktiven kl. Faltbrief mit Aufgabe-Fingerhutstp. "Zofingen 1 Juil. 53" nach Aarau.
Befund Jann (1973) SBK = CHF 400. (Photo = 1 113) 16/II 6 120 (€ 90 )

8547A

8547A Typen 27+25+33 r/o im senkr. Dreierstreifen mit breitem Gruppenabstand unten + ein Wert
Type 20 r/o, alle mit Stein E (schwache Stockfleckchen längs der Ränder), zus. mit einem
Wert Type 12 Stein D r/o; je gut bis breit gerandet mit Abart: marmorierter Gelbdruck,
und sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend auf Briefausschnitt mit Aufgabe-
Nebenstp.  "Lausanne 21 Sep 54 Soir". Seltene 50 Rp.-Mischfrankatur verschiedener
Drucksteine; sie erklärt sich wohl aus der Verwendungszeit 10 Tage vor Ende der
Kursgültigkeit aller bisherigen Schweizer Marken. Es handelt sich um eine typische
Aufbrauchsverwendung. Attest Hermann (2010). 16/II.1.08 5 500 (€ 365 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 111

8528 (CHF 240)


8521 (CHF 200)

8523 (CHF 150)

8522 (CHF 150)

8529 (CHF 150)


8525 (CHF 200)

8524 (CHF 150) 8527 (CHF 240)


112 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8548 Type 8 r/o zus. mit Rayon I hellblau Type 20 Stein C2 l/o, zwei farbfr. breit gerandete Werte,
zart gest. mit schwarzer Raute leicht übergehend auf Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp.
"Burgdorf 19 Aug 53" nach Orbe. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 600+. (Photo = 1 118) 16/II+ 17/II 6 200 (€ 145 )
8549 Typen 18 + 19 l/u zus. Rayon I hellblau Typen 25 + 33 Stein C2  l/u (senkr. Bugspur), zwei
farbfr. voll bis sehr gut gerandete Paare, zart. entw. mit schwarzem "PP" auf Nachnahme-
Faltbrief mit Aufgabe-Stabstp. von Malters nach Willisau. Dekorative Frankatur. Atteste
Rellstab (2001) und Marchand (2010). (Photo = 1 117) 16/II+ 17/II 6 300 (€ 220 )

8550 8551 8552

Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): Stein A2


8550 Type 27 o/G, in frischer Farbe und allseits sehr gut gerandet, zentr. entw. mit schwarzem
"P.P.", geprüft Zumstein; Attest Rellstab (1979) SBK = CHF 850. 17/II 200 (€ 145 )
8551 Type 29 u/G, farbfr. Prachstück, regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute.
Befund Marchand (2005) SBK = CHF 850. 17/II 200 (€ 145 )
8552 Type 37 o/G, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit Teil des schwarzen "Franco"
im Kästchen von Basel. Signiert Moser; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 850. 17/II 150 (€ 110 )
8553 Type 33 u/G, in frischer Farbe und allseits sehr gut gerandet mit Bogenecke unten links,
kl. senkr. Scherenschnitt im weissen Überrand unten rechts, besonders sauber entw. mit
schwarzer Zürcher Rosette leicht übergehend auf Teil einer Drucksache von Köln mit rotem
Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 17 Juin 51 Nachmittag". (Photo = 1 118) 17/II 6 200 (€ 145 )

8554 8555 8556

Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): Stein A3


8554 Type 32 o/G, farbfr. und regelm. breit gerandet, dekorativ entw. mit blauer Raute. Attest
Rellstab (1997) SBK = CHF 1'200. 17/II 300 (€ 220 )
8555 Type 21 o/G, in frischer Farbe und regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute.
Befund Marchand (2010) SBK = CHF 1'200. 17/II 240 (€ 175 )
8556 Type 31 o/G, farbfr. und gut bis breit gerandet, zart entw. mit schwarzer Raute. Befund
Marchand (2010) SBK = CHF 1'200. 17/II 200 (€ 145 )
8557 Type 31 u/G, in frischer Farbe und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute
übergehend auf Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Winterthur 1. Sept. 1851 Nachm:" nach
Neuthal. Attest Marchand (2010) SBK =C HF 2'100. (Photo = 1 118) 17/II 6 500 (€ 365 )
8558 Type 35 u/G zus. mit Rayon II gelb Type 28 Stein B r/o, zwei farbfr. sehr gut gerandete
Werte, zart gest. mit schwarzen Zürcher Rosetten leicht übergehend auf Faltbrief (Patina) mit
Aufgabe-Nebenstp. "Winterthur 15 Août 1851 Nachm:" nach Bern. Signiert Städeli; Attest
Marchand (2010) SBK = CHF 2'450+. (Photo = 1 117) 16/II+ 17/II 6 400 (€ 290 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 113

8536 (CHF 120)


8537 (CHF 150)

8538 (CHF 300)

8540 (CHF 500)

8539 (CHF 150)


8545 (CHF 200)

8546 (CHF 150) 8547 (CHF 120)


114 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Rayon
 I hellblau ohne Einfassung (1851): Stein B1 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8559 Type 28 l/o, farbfr. sowie gut bis sehr breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute.
Signiert Moser; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 600. (Photo = 1 115) 17/II 120 (€ 90 )
8560 Type 38 r/o, in frischer Farbe und voll bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzem "P.P."
auf attraktivem kl. Faltbrief mit Aufgabe-Stabstp. WYLA nach Winterthur. Attest Rellstab
(1994) SBK = CHF 1'050. (Photo = 1 117) 17/II 6 300 (€ 220 )
8561 Type 3 r/o, in frischer Farbe und mit leichtem Schmitzdruck, gut bis breit gerandet, sauber
entw. mit schwarzer Raute übergehend auf archivfrischen Faltbrief mit Aufgabe-Rahmenstp.
"Aarau / 10. Octob. 51." nach Zürich. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 1'050.
(Photo = 1 118) 17/II 6 200 (€ 145 )

Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): Stein B2


8562 Type 14 l/u mit Abart: 3/12 Kreuzeinfassung, farbfr. und gut bis sehr gut gerandet, zentr. entw.
mit schwarzer Zürcher Rosette. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 650. (Photo = 1 115) 17/II.1.02 150 (€ 110 )
8563 Type 24 r/o, farbfr. Luxusstück, regelm. breit gerandet mit Bogenrand rechts sowie zart entw.
mit schwarzer Zürcher Rosette. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 500. (Photo = 1 115) 17/II 150 (€ 110 )
8564 Type 28 l/u, farbfr. und regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzem "P.P." leicht
übergehend auf hübschen archivfrischen Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Zug 6/8" (1851)
nach Zürich. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 850. (Photo = 1 118) 17/II 6 240 (€ 175 )
8565 Type 24 r/o, in frischer Farbe und regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer
Raute leicht übergehend auf Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Diessenhofen 12/9" nach
Löhningen. Befund Marchand (2010) SBK = CHF 850. (Photo = 1 118) 17/II 6 150 (€ 110 )
8566 Typen 7+8 l/u im waagr. Paar + Einzelwert Type 40, jede Marke voll bis sehr gut gerandet
und sauber entw. mit schwarzen Rauten übergehend auf Faltbrief mit rotem Aufgabe-
Nebenstp. "Zürich 13 Août 51 Nachmit:" nach Schänis. Attraktiver Beleg einer sehr frühen
Verwendung der eidg. Raute, die drei Werte zeigen untersch. Spuren der Kreuzeinfassung 17/II.1.01+
von 2/12 bis 7/12. Atteste Hunziker (1960) und Renggli (1996). (Photo = 1 115) 1.03 6 500 (€ 365 )

8567 8568 8569 8571

Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): Stein B3


8567 Type 25 r/u, farbfr. und rundum vollrandig, Bogenrand links, sauber entw. mit dem seltenen
Doppelkreisstp. "Post Collection Unterneuhaus" in Schwarz, auf kl. Briefstück. Attest
Nussbaum (1969) SBK = CHF 380. 17II 5 300 (€ 220 )
8568 Type 16 r/o, farbfr. und voll- bis breitrandig, attraktiv entw. mit einer günen eidg. Raute SBK
= CHF 380. 17II 200 (€ 145 )
8569 Type 13 r/u, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, dekorativ entw. mit blauer Raute. Befund
Marchand (2010) SBK = CHF 380. 17/II 120 (€ 90 )
8570 Type 6 l/u, farbfr. und regelm. breit gerandet, zart entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 1 Dec. 51 Nachmit:" nach Mönchhof.
Befund Marchand (2010) SBK = CHF 650. (Photo = 1 118) 17/II 6 150 (€ 110 )

Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): Stein M


8571 Type 38 u/G, in frischer Farbe und allseits sehr gut gerandet mit Bogenrand unten, sauber
entw. mit schwarzem "P.D." (AW Nr. 13A/30). Attest Marchand (1996) SBK = CHF 4'000. 17/II 750 (€ 550 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 115

8559 (CHF 120) 8562 (CHF 150)

8563 (CHF 150) 8577 (CHF 120)

8566 (CHF 500)

8579 (CHF 400) 8580 (CHF 200)

8587 (CHF 200)


116 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): unbekannter Stein linke Gruppe

8572 Typen 31 + 32 l/u im farbfr. Paar, gut bis breit gerandet und zentr. entw. mit schwarzer Raute
auf Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Burgdorf 23 Feb 52" nach Bern. Attest Marchand
(2010) SBK = CHF 4'000. (Photo = 1 119) 17/II 6 850 (€ 620 )

8574 8573 8575

Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): unbekannter Stein rechte Gruppe


8573 Type 14 r/o, farbfr. und gut bis breit gerandet, kontrastreich entw. mit rotem "Franco"
im Kästchen übergehend auf Briefstück mit Aufgabe-Nebenstp. "Basel 7 Avril 52 Nach-
Mittag". Eine hochattraktive und seltene Entwertung. Attest Marchand (2010) SBK  =
 CHF 675+. 17/II 5 400 (€ 290 )
8574 Type 6 r/u, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit kopfst. "P." (P.). Attest Berra
(1998) SBK = CHF 675. 17/II 150 (€ 110 )
8575 Type 5 r/u, in frischer Farbe und allseits sehr breit gerandet mit winziger Eckbugspur im
weissen Überrand links oben, sauber entw. mit schwarzer Raute. Attest Hermann (2010)
SBK = CHF 675. 17/II 150 (€ 110 )
8576 Type 6 r/o, farbfr. sowie gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Schüpfheim 21 Mars 52". Befund Marchand
(2010) SBK = CHF 1'150. (Photo = 1 119) 17/II 6 240 (€ 175 )

Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): Stein C1


8577 Type 14 r/o, farbfr. sowie gut bis sehr gut gerandet, sauber entw. mit Schreibschriftstp.
"Schwarz(enegg)". (AW Nr. 49/138). Seltene Entwertung. Befund Marchand (2010).
(Photo = 1 115) 17/II 120 (€ 90 )
8578 Type 4 l/u, farbfr. und allseits sehr gut gerandet mit Abart: dünnes Papier, sauber entw. mit
schwarzer Raute. Attest Berra (2010) SBK = CHF 400. (Photo = 1 117) 17/II.1.04 80 (€ 60 )
8579 Type 38 - 40 r/o im farbr. Dreierstreifen, allseits beit gerandet mit Bogenecke unten rechts,
sauber entw. mit schwarzen Rauten. Attest Marchand (2004) SBK = CHF 1'150. (Photo = 1 115) 17/II 400 (€ 290 )
8580 Typen 2 - 4 l/o im farbfr. gut bis breit gerandeten Dreierstreifen, zart entw. mit blauen
Rauten. Atteste Moser (1969) und Marchand (2010) SBK = CHF 1'150. = 1 115)
(Photo 17/II 200 (€ 145 )

Rayon I hellblau ohne Einfassung (1851): Stein C2


8581 Type 34 r/o, in frischer Farbe und regelm. breit gerandet sowie sauber entw. mit schwarzem
"P.P.". Befund Rellstab (1992). (Photo = 1 117) 17/II 120 (€ 90 )
8582 Type 40 l/o, farbfr. und gut bis breit gerandet mit Bogenecke oben rechts, sauber entw.
"Ragaz 15 Jan. 53 Nachm.". Ziemlich seltene Entwertung auf dieser Ausgabe. Signiert
Moser; Befund Marchand (2010). (Photo = 1 117) 17/II 120 (€ 90 )
8583 Type 25 r/o, farbfr. Luxusstück regelm. breit gerandet sowie dekorativ entw. mit blauer
Raute. Befund Marchand (2010). (Photo = 1 117) 17/II 100 (€ 75 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 117

8578 (CHF 80) 8581 (CHF 120)

8582 (CHF 120) 8583 (CHF 100)

8558 (CHF 400)

8584 (CHF 100) 8585 (CHF 80)

8586 (CHF 300) 8560 (CHF 300)

8549 (CHF 300)


118 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

8548 (CHF 200)


8590 (CHF 200)

8553 (CHF 200)


8557 (CHF 500)

8565 (CHF 150)

8561 (CHF 200)

8564 (CHF 240) 8570 (CHF 150)


168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 119

8576 (CHF 240)

8588 (CHF 200)

8572 (CHF 850)


8589 (CHF 150)

8619 (CHF 240)

8600 (CHF 240)

8591 (CHF 240) 8620 (CHF 150)


120 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8584 Type 36 l/u, farbfr. und allseits breit gerandet mit Plattenfehler:  rote Anlagelinie rechts
unten, zart entw. mit blauer Raute. Attest Berra SBK = CHF 375+. = 1 117)
(Photo 17/II.2.19 100 (€ 75 )
8585 Type 8 l/o, farbfr. und allseits sehr gut gerandet mit Ansatz der Nebenmarke links, zentr. entw.
mit blauer Luzerner Raute. Signiert Rellstab; Befund Marchand (2010).
(Photo = 1 117) 17/II 80 (€ 60 )
8586 Typen 35 + 36 r/u, farbfr. Luxuspaar allseits breit gerandet und kontrastreich entw. mit roten
Rauten. Attest von der Weid (1990) SBK = CHF 500. (Photo = 1 117) 17/II 300 (€ 220 )
8587 Type 7, farbfr. und gut bis sehr gut gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf Streifband um kompl. 'Neue Zürcher Zeitung" mit Fingerhut-Nebenstp. "Zürich 26 Nov.
53" Nachmit:" nach Aarau. Selten so schön. (Photo = 1 115) 17/II 6 200 (€ 145 )
8588 Typen 27+28 l/o, waagr. Paar farbfr. und voll- bis breitrandig entw. mit zwei Abschlägen der
eidg. Raute in Schwarz, auf Faltbrief adressiert nach Steckborn. Befund Kimmel (1997) SBK
= CHF 800. (Photo = 1 119) 17II 6 200 (€ 145 )
8589 Type 7 + 8 l/o im farbfr. Paar, dreiseitig breit gerandet (unten links berührt und mit kl.
Mängeln), attraktiv entw. mit Schreibschriftstp. "Blumenstein" auf Faltbrief mit Aufgabe-
Stabstp. von Steffisburg nach Lauterbrunnen. (Photo = 1 119) 17/II 6 150 (€ 110 )
8590 Type 15 l/o zus. mit Rayon III rot gr. Wertziffer Type 4, zwei farbfr. gut bis breit gerandete
Werte, je sauber gest. mit blauer Raute übergehend auf Nachnahme-Faltbrief mit Aufgabe-
Nebenstp. "Zell 8 Dec 52". Befund Marchand (2010) SBK= CHF 600+. = 1 118)
(Photo 17/II+ 20 6 200 (€ 145 )
8591 Type 31 l/u zus. mit Rayon III rot gr. Wertziffer Type 3, zwei farbfr. und gut gerandete Marken,
je dokorativ entw. mit roten Tintenstrichen übergehend auf Nachnahme-Faltbrief mit blauem
Aufgabe-Stabstempel von Rothenburg. Befund Marchand (2010). = 1 119)
(Photo 17/II+ 20 6 240 (€ 175 )

8593 8594 8595 8598

Rayon III kleine Wertziffer (1852)


8592 Type 8, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, dekorativ entw. mit roter Raute übergehend
auf Briefstück mit Teil des roten Zierstp. von Rheinfelden. Attest Rellstab (1981) SBK = CHF
1'000+. (Photo = 1 121) 18 5 300 (€ 220 )
8593 Type 3, Luxusstück in frischer Farbe und regelm. breit gerandet, kontrastreich entw. mit
blauer Raute übergehend auf kl. Briefstück. Atteste Nussbaum (1966) und Rellstab (1991)
SBK = CHF 1'000+. 18 5 240 (€ 175 )
8594 Type 7, farbfr. und gut bis sehr gut gerandet, dekorativ entw. mit seltener roter Raute.
Signiert Moser; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 1'000. 18 240 (€ 175 )
8595 Type 10, farbfr. und gut bis sehr breit gerandet, kontrastreich entw. mit besonder sauberer
blauer Raute. Signiert Moser; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 1'000. 18 240 (€ 175 )
8596 Type 7, farbfr. und besonders breit gerandet mit kompl. Trennungslinien (dünne Stelle),
kontrastreich entw. mit blauem Zweikreisstp. "Langnau 9 Jan 52". Befund Marchand (2010)
SBK = CHF 1'000. (Photo = 1 121) 18 150 (€ 110 )
8597 Type 5, farbfr. und allseits breit gerandet, zart entw. mit schwarzer Raute. Signiert
Moser; Befund Marchand (2010) SBK = CHF 1'000. (Photo = 1 121) 18 120 (€ 90 )
8598 Typen 3-4, farbfr. gut bis breit gerandetes Paar, zentr. entw. mit schwarzer Raute. Attest
Rellstab (1990) SBK = CHF 2'400. 18 500 (€ 365 )
8599 Type 5, farbfr. und voll bis sehr gut gerandet mit Bogenrand links, zart entw. mit blauer
Raute sowie Teil des Aufgabe-Stp. "Bern 4 Mars 1852" auf Faltbrief nach Frutigen, von
dort als Nachnahme zurückgeschickt resp. weiterfrankiert nach Bern mit Rayon III rot kl.
Wertziffer Type 2 zus. mit Rayon II gelb Type 12 Stein B r/u, je gut gerandet. Interessante
Doppelverwendung. Attest Marchand (2010). (Photo = 1 121) 16/II+ 18 6 600 (€ 440 )
8600 Type 1, unten rechts teils min. an die Randlinie geschn.  zus. mit Rayon I hellblau Type 2
Stein B3  r/o, zwei farbfr. Marken je sauber entw. mit Tintenkreuzen auf gr. Nachnahme-
Briefteil mit Vorphila-Zierstp. "Fehraltorf 27 Janv. 1852". Attest Abt (1994) SBK = CHF 2'780+.
(Photo = 1 119) 17/II+ 18 6 240 (€ 175 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 121

8599 (CHF 600)

8596 (CHF 150) 8597 (CHF 120) 8605 (CHF 300)

8592 (CHF 300)


8609 (CHF 750) 8610 (CHF 500)
8606 (CHF 300) 8607 (CHF 300) 8608 (CHF 240)

8614 (CHF 850)


122 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

8601 8602 8603 8604

Rayon
 III (15 cts.) 1852 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8601 Type 8, farbfr. Prachtstück allseits breit gerandet und dekorativ entw. mit seltener roter
Raute. Attest Marchand (2010) SBK = CHF 1'500. 19 500 (€ 365 )
8602 Type 6, farbfr. und gut bis breit gerandet, dekorativ entw. mit roter Raute. Attest von der
Weid (2008) SBK= CHF 1'500. 19 400 (€ 290 )
8603 Type 10, Prachtstück in frischer Farbe und allseits breitrandig mit Ansatz der Nebenmarke
rechts (selten), dekorativ entw. mit blauer Raute. Attest Rellstab (1995) SBK = CHF 1'500. 19 400 (€ 290 )
8604 Type 8, farbfr. und gut bis breit gerandet, dekorativ entw. mit blauer Raute. Attest Marchand
(1995) SBK = CHF 1'500. 19 300 (€ 220 )
8605 Type 2, farbfr. und regelm. sehr gut gerandet, kontrastreich entw. mit blauer Raute. Attest
von der Weid (1983) SBK = CHF 1'500. (Photo = 1 121) 19 300 (€ 220 )
8606 Type 3, in frischer Farbe und gut bis sehr breit gerandet, zart entw. mit schwarzer Raute.
Signiert Moser; Attest Marchand (2010) SBK = CHF 1'500. (Photo = 1 121) 19 300 (€ 220 )
8607 Type 5, farbfr. und allseits breit gerandet, zart entw. mit schwarzer Raute. Signiert
Moser; Attest Marchand (2010) SBK = CHF 1'500. (Photo = 1 121) 19 300 (€ 220 )
8608 Type 9, farbfr. und regelm. breit gerandet sowie dekorativ entw. mit roter Raute. Attest
Rellstab (1993) SBK = CHF 1'500. (Photo = 1 121) 19 240 (€ 175 )
8609 Typen 4+6, im senkr. sehr gut gerandeten, farbfr. Paar,. zart entw. mit schwarzer Raute.
Signiert Hunziker; Attest Rellstab (2000) SBK = CHF 3'600. (Photo = 1 121) 19 750 (€ 550 )
8610 Typen 2 + 4 im farbfr. senkr. Paar, dreiseitig breit gerandet, oben noch voll (obere Marke
leicht dünn), ideal zentr. entw. mit schwarzer Raute. Attest Marchand (2010) SBK = CHF 3'600.
(Photo = 1 121) 19 500 (€ 365 )

8611

8611 Typen 1-2+1-2, im farbfr. voll bis breit gerandeten Viererstreifen (die zwei linken Marken mit
diag. Bugspur), sauber entw. mit schwarzen Rauten sowie kl. Spuren eines Datumstempels.
Beim vorliegenden Viererstreifen handelt es sich um eine der grössten bekannten Einheiten.
Atteste Marchand (1995 ) und Rellstab (1979) SBK = CHF 20'000. 19 3'000 (€ 2'190 )
8612 Type 10, farbfr. sowie gut bis breit gerandet, gest. mit schwarzer Raute leicht übergehend
auf archivfrischen Faltbrief mit rotem Aufgabe-Zierstp. "Reinach 3 Nov. 1852" nach Zürich.
Attest Marchand (2010) SBK =CHF 3'600. (Photo = 1 123) 19 6 500 (€ 365 )
8613 Type 8, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend auf
Briefvorderseite mit blauem Aufgabe-Nebenstp. "Steckborn 29 Mai 52" nach Bischofszell.
Attest Marchand (2010) SBK = CHF 1'500 für lose Marke. (Photo = 1 123) 19 (6) 500 (€ 365 )
8614 Type 5 zus. mit Rayon I hellblau Type 34 Stein B3 r/u, zwei gut bis sehr gut gerandete
Werte, sauber gest. mit schwarzer  Raute auf Nachnahme-Faltbrief (senkr. gefaltet) mit
Aufgabe-Nebenstp. "Mézières 9 Fev 52" nach Moudon. Attest Marchand (2010) SBK = CHF
3'800+. (Photo = 1 121) 17/II+ 19 6 850 (€ 620 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 123

8615 (CHF 150)

8616 (CHF 120) 8612 (CHF 500)

8622 (CHF 200)

8617 (CHF 100)

8613 (CHF 500) 8618 (CHF 100)


124 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Rayon
 III grosse Wertziffer (1852) Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8615 Type 7, farbfr. Prachtstück, allseits breit gerandet mit fast kompl. Trennungslinien, dekorativ
entw. mit roter Raute. Attest Rellstab (1992). (Photo = 1 123) 20 150 (€ 110 )
8616 Type 9, farbfr. Luxusstück allseits breit gerandet, entw. mit Sackstp. von Bern (6 Jan 54 PP).
Selten. Befund Marchand (2010). (Photo = 1 123) 20 120 (€ 90 )
8617 Type 1, farbfr. Prachtstück, allseits breit gerandet mit kompl. Trennungslinien, kontrastreich
entw. mit blauer Raute. Befund Marchand (2010). (Photo = 1 123) 20 100 (€ 75 )
8618 Type 1, farbfr. und dreiseitig breitrandig, links unten winzig an die Randlinie geschnitten,
dekorativ entw. mit blauem zweizeiligem Stabstp. "Bellinzona / 1852 Dic 28 S" (AW Nr.
3895) übergehend auf Briefstück. Seltene Entwertung auf dieser Ausgabe. Attest Trüssel
(1991). (Photo = 1 123) 20 5 100 (€ 75 )
8619 Typen 1+6, zwei gut gerandete Werte in frischer Farbe, je sauber entw. mit schwarzer Raute
übergehend auf Nachnahme-Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Andelfingen 27 Juli 52" nach
Winterthur. 30 Rp.-Frankatur für einen eingeschr. Beleg im 2. Briefkreis mit Nachnahme-
Provision. Die nicht frankierte Gebühr von 10 Rp. für den Schein ist auf dem Brief separat
ausgewiesen. Attest Hunziker (1969). (Photo = 1 119) 20 6 240 (€ 175 )
8620 Type 3, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf Faltbrief mit Aufgabe-Zierstp. "St. Gingoulph 9 Juin 53" nach Bagnes. Attest Berra
(2009). (Photo = 1 119) 20 6 150 (€ 110 )

8621
8621 Typen 9 + 10 im gut gerandeten Paar (leicht fehlerhaft), Marken zur Kontrolle gelöst und
mit Falz zurückgeklebt, sauber entw. mit schwarzer Luzerner Raute auf Briefcouvert mit
rotem Aufgabe-Nebenstp. "Luzern 24 Fev 1853" nach Lautrach in Bayern. Interessante
Auslandsfrankatur. Attest Marchand (2010). 20 6 750 (€ 550 )
8622 Typen 3 + 4 im farbfr. Paar, gut bis breit gerandet, kontrastreich und zentr. entw. mit blauer
Raute leicht übergehend auf R-Faltbrief mit blauem Aufgabe-Zierstp. "Entlebuch 22 Janv
1854". Befund Marchand (2010) SBK = CHF 850. (Photo = 1 123) 20 6 200 (€ 145 )

Diverse Rayonmarken: Sammlungen und Lots


8623 Rayon I hellblau, zwei farbfr. Werte je mit kl. Fehlern, sauber entw. mit schwarzem "P.P."
resp. rotem "Franco" im Kästchen. (Photo = 1 www) 17/II 100 (€ 75 )
8624 5 Rp. dunkelblau ohne KF als Einzelmarke und waagr. Paar, beide vierseitig gut bis sehr gut
berandet, farbfr. und sauber gest. mit schwarzem "P.P.". Atteste von der Weid (1989) und
Renggli (1990) SBK = CHF 2'650. (Photo = 1 www) 15II 240 (€ 175 )
8625 1852: Elf Marken gest., dabei 15 Rp. ziegelrot mit kl. Wertziffer (leichte Bugspuren; Attest
Hunziker, 1965), 15 C. ziegelrot, farbfr. und allseitig schmal- bis vollrandig geschn. (Attest
Kimmel, 1978);  dazu 15 Rp. gr. Wertziffer, nach Typen gesammelt (9) SBK = ca. CHF 4'300. 300 (€ 220 )
8626 1850/52: 25 gest. Marken und zwei Belege, dabei Rayon I dunkelblau mit und ohne KE,
Rayon II (11) und Rayon I hellblau (12), nach Typen gesammelt SBK = ca. CHF 7'700. 15-17 400 (€ 290 )
8627 1850/52: Rayon II (Schnittmängel und Registraturbug) auf Faltbrief von Schaffhausen
nach Zürich und Rayon II gr. Ziffer (vollrandig und Registraturbug) auf Faltbrief von
Schaffhausen nach Aarburg. (Photo = 1 www) 16II+ 20 6 100 (€ 75 )
8628 Lot zwei Briefe aus der gleichen Korrespondenz, einer mit Rayon II gelb von Aigle nach
Bagnes, der andere frankiert mit 5 Rp. Rayon I hellblau + 15 Rp.  Rayon III rot gr. Wertziffer 16/II+ 17/
von Lausanne nach Bagnes, je mit Attest Berra (2009). (Photo = 1 www) II+ 20 6 120 (€ 90 )
8629 1850/51: Kanton Zürich, Lot vier Briefe und eine Briefvorderseite, jeweils frankiert mit
einer Rayon-Marke, versch. Entwertungen, auf Albumblättern mit Beschriftung. 15II-17II 6(6) 300 (€ 220 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 125

Sitzende Helvetia ungezähnt 1854/62


(Strubel)

8630 8631 8632 8633 8634

Druck-
 und Farbproben Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8630 5 Rp. lebhaftgrünlicholiv, Gummierung entfernt, auf weissem stärkefreien Münchner Papier
(0,07 mm) ohne Seidenfaden, allseits weissrandig und mit feinem Relief (bildseitig leichte
Aufrauhung über der linken Schulter resp. rücks. zwei kl. dünne Stellen). Seltene Münchner
Farbenprobe. Attest Hermann (2010) Strubel-Handbuch 2005 BM 22.2.4. 300 (€ 220 )
8631 10 Rp. schwärzlichgelborange, ohne Gummierung, auf weissem stärkehaltigen Papier (0,09
mm) ohne Seidenfaden, allseits weissrandig und mit schön ausgeprägtem Relief (rücks.
leichte Aufrauhung links oben). Farbfrische Berner Farbenprobe. Attest Hermann (2010)
Strubel-Handbuch 2005 PB 23.2.4. 300 (€ 220 )
8632 10 Rp. gelblichorange, ohne Gummierung, auf weissem Münchner Papier (0,07 mm)
ohne Seidenfaden, allseits weissrandig und in besonders frischem Farbton (rücks. leichte
Papieraufrauhungen sind ohne grosse Bedeutung). Attest Hermann (2010) Strubel-Handbuch 2005
PM 23.2.5. 300 (€ 220 )
8633 10 Rp. braungelb, Gummierung entfernt, auf weissem stärkefreien Markenpapier (0,05
mm) mit grünem schräg eingezogenen Seidenfaden, farbfr. sowie sehr gut gerandet mit
Bogenecke oben rechts (leicht falzhell im oberen weissen Überrand) und ausgeprägtem
Relief. Besonders attraktive und seltene Münchner Druck- und Farbenprobe. Attest
Hermann (2010) Strubel-Handbuch 2005 PM 23.2.7. (*) 500 (€ 365 )
8634 20 Rp. karmingrau, ohne Gummierung, auf weissem stärkehaltigen Papier (0,08 mm) ohne
Seidenfaden, farbfr. und dreiseitig sehr gut gerandet und mit starkem Relief (links unten
leicht berührt). Seltene Berner Strubelprobe zur Bestimmung der Farbe des 1 Franken-
Wertes. Attest Hermann (2010) Strubelhandbuch 2005 PB 25.2.4. 300 (€ 220 )

8635 8636 8638

Münchner Druck 1. Auflage (1854)


8635 5 Rp. orangebraun mit Originalgummi, sehr saubere Marke in frischer Farbe mit breitem
Rand auf drei Seiten, nur oben leicht berührt. Ungebraucht eine sehr seltene Marke. Attest
Berra (2001) SBK = CHF 18'000. 22Aa * 2'500 (€ 1'825 )
8636 5 Rp. orangebraun, farbfr. und rundum vollrandig, entw. mit kopffrei aufgesetztem
Zweizeiler "Neunkirch / Feb 1855". Attest Hunziker (1960) SBK = CHF 2'250. 22Aa 800 (€ 585 )
126 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Birsfelden um 1855

8637
 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8637 5 Rp. rotbraun, dreiseitig breit gerandet resp. unten teils winzig an die Randlinie geschnitten
+ drei Werte 15 Rp. rotkarmin, je mit kl. Randfehlern, sauber entw. mit schwarzen Rauten
auf Zeitungs-Nachnahme (nicht ganz vollständig) mit Aufgabe-Nebenstp. "Birsfelden
1 Apr 55 " nach Entlebuch. Seltene 50 Rp. Inland-Frankatur auf attraktivem Beleg. Atteste
Nussbaum (1968) und Hermann (2010). 22Aa+ 24A 6 1'800 (€ 1'315 )
8638 10 Rp. mattblau, farbfr. und allseits weissrandig mit Bogenrand links, sauber entw. mit
schwarzer Raute. Attest Berra (1991) SBK = CHF 1'300. (Photo = 1 125) 23Aa 300 (€ 220 )
8639 15 Rp. mattrosa, farbfr. und besonders breit gerandet mit Bogenrand links sowie Ansatz der
Nebenmarke unten, zart entw. mit schwarzer Raute übergehend auf Nachnahme-Streifband
mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "St. Gallen 10 Nov. 1854 Vormittag" nach Mosnang. Attest
Hermann (2001) SBK = CHF1'600. (Photo = 1 129) 24Aa 6 600 (€ 440 )
8640 15 Rp. mattrosa, farbfr. und voll bis sehr gut gerandet, zart entw. mit blaugrüner Raute
übergehend auf kl. hübschen Nachnahme-Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Uhwiesen 31/1
(1855). Attest von der Weid (1994) SBK = CHF 1'600. (Photo = 1 135) 24Aa 6 300 (€ 220 )
8641 15 Rp. mattrosa, voll bis sehr gut gerandet, kontrastreich entw. mit blauer Raute auf Faltbrief
(leichte Wasserspuren oben) mit Aufgabe-Kastenstp. "Chur n.M./24 Nov. 54" nach Zuoz.
Attest Hermann (2007) SBK = CHF 1'600. (Photo = 1 135) 24Aa 6 300 (€ 220 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 127

8642 Ausrufpreis Ausrufpreis


 Zumstein 2010
in CHF ca. €
8642 40 Rp. hellgrün zus. mit 15 Rp. karminrosa, zwei farbfr. und gut gerandete Marken, je
sauber entw. mit schwarzer Raute und rotem Transit-Rundstp. von London übergehend auf
hübsches kl. Couvert mit Aufgabe-Nebenstp. "Unterseen 22 Sep 55" nach Ayr/Schottland.
Ein attraktiver Auslandsbrief. Attest Marchand (2010).
Provenienz: Sammlung Alma Lee. 24B+ 26Aa 6 2'000 (€ 1'460 )

Münchner Druck 2. Auflage (1854)


8643 5 Rp. braun, farbfr. Luxusstück allseits weissrandig, dekorativ entw. mit blauem "P.P.".
(vom VIII. Postkreis/Zürich AW Nr. 233). Attest Hermann (2010). = 1 129)
(Photo 22A 150 (€ 110 )
8644 1854: 5 Rp. braun, farbfr. waagr. Paar, rundum gut bis breit gerandet, sauber entw. mit einer
eidg. Raute in Schwarz, auf kl. Faltbrief adressiert nach Stäfa, daneben Postaufgabestp.
"Fehraltorf 12 Jan 55"  SBK = CHF 800. (Photo = 1 141) 22A 6 240 (€ 175 )
8645 5 Rp. braun (rechts oben leicht berührt) + 10 Rp. blau, zwei farbfr. Werte je sauber entw. mit
zarter blauer Raute übergehend auf dekorativen Faltbrief mit blauem Aufgabe-Kastenstp.
"Chur n.M./17 Avril 55" nach Zuoz. Signiert Moser; Befund Hermann (2007).
(Photo = 1 137) 22A+ 23A 6 150 (€ 110 )
8646 5 Rp. braun, ohne SF,  zus. mit 20 Rp. orange, zwei farbfr. gut gerandete Werte, sauber entw.
mit schwarzer Raute übergehend auf hübschen Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Porrentruy
31 Août 55" über Basel nach Blotzheim. Attest Berra (2010). = 1 137)
(Photo 22A+ 25B 6 240 (€ 175 )
8647 10 Rp. blau, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, ungebr. mit Originalgummi. Attest Berra
(2010) SBK = CHF 1'100. (Photo = 1 129) 23A * 300 (€ 220 )
8648 10 Rp. blau, farbfr. und voll bis sehr breit gerandet mit Bogenecke oben rechts, sauber entw.
mit schwarzer Raute. Attest Trüssel (1988). (Photo = 1 129) 23A 100 (€ 75 )
8649 10 Rp. blau, farbfr. und allseits weissrandig mit Bogenrand rechts, sauber entw. mit
schwarzer Luzerner Raute. Attest Marchand (1993). (Photo = 1 129) 23A 100 (€ 75 )

8650
8650 10 Rp. blau, diag. halbiert (rechte obere Hälfte), voll bis sehr gut gerandet (Eckbugspur links
oben resp. bildseitig leicht faserig), sauber entw. mit schwarzer Luzerner Raute übergehend
auf attraktiven Minibrief (leichte Patina) mit Aufgabe-Stabst. von Giswil nach Sachseln.
Die vorliegende Halbierung wird im Nachtrag 2004 der Strubel-Halbierungs-Monographie
von Erhard Keller unter der Nr. 3.1.25 aufgelistet und ist auf Seite 24 abgebildet. Atteste
Rellstab (1986) und Hermann (2010) Zu Spez. 23.SFa = CHF 10'000. 23A 6 2'000 (€ 1'460 )
128 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8651 10 Rp. blau, farbfr. sowie gut bis breit gerandet, zart entw. mit schwarzer Raute leicht
übergehend auf Faltbrief von Amstein (19 Nov 1854) mit blauem Stab-Nebenstp. (CON)
TERS über Mühlen nach Zuoz. Befund Hermann (2007). (Photo = 1 141) 23A 6 150 (€ 110 )
8652 10 Rp. blau, voll bis breit gerandet mit Bogenrand oben, sauber entw. mit schwarzer Raute
übergehend auf nachtaxierten Faltbrief mit Stab-Nebenstp. FLAACH, über Andelfingen
(14. Juni 55) nach Mettmenstetten. (Photo = 1 141) 23A 6 100 (€ 75 )
8653 10 Rp. blau, drei meist gut gerandete Werte (linke Marke unten rechts leicht berührt), je
sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend auf Reko-Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp.
"Zürich 5 Nov. 54 Nachm." nach Meienberg. Dekorativer Beleg. Attest Renggli (1997).
(Photo = 1 141) 23Ac 6 300 (€ 220 )
8654 15 Rp. rosa, farbfr. und allseits weissrandig mit Bogenrand links, oben rechts kl. waagr.
Scherenschnitt im weissen Aussenrand, sauber entw. mit schwarzer Raute. Attest von der
Weid (1997). (Photo = 1 129) 24A 100 (€ 75 )
8655 15 Rp. hellkarmin (teils leicht berührt), sauber entw. mit rotem Tintenzug auf kl. Faltbrief
von Parpan nach Rietberg, nachgesandt nach Chur mit handschriftl. Nachtaxierung "10".
Ein sehr attraktiver Beleg mit seltener Entwertung. Abgebildet im Strubel-Handbuch von
Urs Hermann auf Seite 517. Attest Hermann (2007). (Photo = 1 129) 24A 6 400 (€ 290 )
8656 15 Rp. karminrosa, farbfr. und gut bis breit gerandet, attraktiv und perfekt entw. mit
Zweikreisstp. "Loeche-Ville 22 Nov. 54" übergehend auf Faltbrief nach Genève. Rundstempel
auf A-Ausgaben sind ziemlich selten. Befund Rellstab (2000). (Photo = 1 131) 24A 6 240 (€ 175 )
8657 15 Rp. karmin, farbfr. und allseits gut gerandet, kontrastreich entw. mit seltener grünblauer
Raute übergehend auf Faltbrief mit blauem Aufgabe-Nebenstp. von Reichenau nach Zuoz.
Befund Hermann (2007). (Photo = 1 137) 24A 6 200 (€ 145 )
8658 40 Rp. hellgrün, Prachtstück in frischer Farbe und allseits weissrandig mit Ansatz der
Nebenmarke rechts resp. Bogenrand links, kontrastreich entw. mit blauer Raute. Attest
Rellstab (1989) SBK = CHF 500. (Photo = 1 129) 26A 240 (€ 175 )
8659 40 Rp. hellgrün, in frischer Farbe und allseits weissrandig mit leichter Aufrauhung im
oberen weissen Überrand (kein Fehler), zart entw. mit schwarzer Raute. Attest Hermann
(2010) SBK = CHF 500. (Photo = 1 129) 26A 150 (€ 110 )
8660 40 Rp. hellgrün, farbfr. weissrandiges Prachtpaar mit Bogenecke oben links, zentr. entw.
mit schwarzem "P.D" vom II. Postkreis (Lausanne). Signiert Moser; Attest Berra (2010)
SBK = CHF CHF 950. (Photo = 1 129) 26A 300 (€ 220 )
8661 40 Rp. hellgrün, farbfr. und allseits weissrandig mit Bogenrand rechts, sauber entw. mit
schwarzer Raute übergehend auf Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Basel ... Sept. 12
M." (1855) nach Frankfurt a/M. Befund Trüssel (1988); Attest Berra (2010) SBK = CHF 800.
(Photo = 1 135) 26A 6 240 (€ 175 )
8662 20 Rp. orange, oben teils an die Randlinie geschnitten + 40 Rp. grün im Paar (rechts teils
berührt), sauber entw. mit schwarzen Rauten leicht übergehend auf Trauerbriefumschlag mit
Aufgabe-Kastenstp. "Onnens." nach Bandon, weitergeleitet nach Kinsale/Irland mit rücks.
Transit- und Ankunftsstp. Eine seltene Destination. Attest Berra (2009). (Photo = 1 129) 26A+ 25B 6 2'000 (€ 1'460 )

Berner Druck I. Periode (1854/55)


8663 5 Rp. graubraun, farbfr. Prachtstück der linken unteren Bogenecke, sauber entw. mit einer
Luzerner Raute in Schwarz. Signiert Rellstab und Marchand SBK = CHF 220. (Photo = 1 129) 22B 150 (€ 110 )
8664 5 Rp. braun, zwei farbfr. Werte (rechte Marke rechts berührt) sauber entw. mit der seltenen
schwarzen Raute, leicht durchschlagend, von Waltalingen (AW Nr. 3/93) auf Faltbrief, über
Andelfingen (5. Mai 56) nach Flaach. Attraktiver Beleg mit sehr seltener Abstempelung.
Attest Marchand (2007). (Photo = 1 131) 22B 6 400 (€ 290 )
8665 10 Rp. blau, farbfr. Prachtstück allseits breit gerandet mit Bogenecke unten rechts, zart
entw. mit zehnliniger Raute unbekannter Herkunft. Befund von der Weid (1989); Attest
Hermann (2008). (Photo = 1 129) 23B 150 (€ 110 )
8666 10 Rp. blau, in frischer Farbe und allseits sehr gut gerandet, dekorativ entw. mit blauer
Raute übergehend auf Faltbrief mit blauem Aufgabe-Nebenstp. "Uhwiesen 25/4" nach
Zürich. Befund von der Weid (1986). (Photo = 1 141) 23B 6 200 (€ 145 )
8667 15 Rp. rosa, farbfr. und dreiseitig gut gerandet, links teils min. an die Randlinie geschnitten
mit Abart: doppelter Seidenfaden resp. Plattenfehler: farbloser Strich bei der Rosette unten
links, zart entw. mit schwarzer Raute. Attest Berra (2010). (Photo = 1 129) 24B.2.03 100 (€ 75 )
8668 15 Rp. lilarosa, farbfr. und dreiseitig gut gerandet (unten links min. berührt), sauber entw.
mit der elflinigen Raute von Engelberg in Schwarz, auf kl. Briefstück mit Nebenstp.
"Engelberg" in Blau. Attest Hermann (2003) SBK = CHF 240. (Photo = 1 133) 24B 5 100 (€ 75 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 129

8643 (CHF 150) 8647 (CHF 300)

8648 (CHF 100) 8649 (CHF 100) 8639 (CHF 600)

8654 (CHF 100) 8658 (CHF 240) 8659 (CHF 150) 8660 (CHF 300)

8663 (CHF 150)

8655 (CHF 400)

8665 (CHF 150)

8662 (CHF 2'000) 8667 (CHF 100)


130 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8669 20 Rp. orange, farbfr. und vollrandig, entw. mit einer eidg. Raute in Schwarz, auf kl.
Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert nach Hüningen im Elsass, Postaufgabe-Nebenstp.
"Schaffhausen 24 Feb...". (Photo = 1 141) 25B 6 100 (€ 75 )
8670 20 Rp. orange, farbfr. Marke der linken oberen Bogenecke, unten links leicht berührt, sonst
voll- bis breitrandig, sauber entw. mit einer Luzerner Raute in Schwarz, übergehend auf
Nachnahmekuvert adressiert nach Römerschwyl. Attest Zumstein (1996) SBK = CHF 425.
(Photo = 1 137) 25B 6 100 (€ 75 )
8671 Lot zwei farbfr. und gut gerandete Werte (20 Rp. leicht fehlerhaft), je mit spektakulärer
Abart: mangelhafter Druck rechts im Rand und entw. mit schwarzer Raute. Befund
Marchand (2008).  (Photo = 1 133) 22B+ 25B 300 (€ 220 )
8672 5 Rp. - 20 Rp., Lot mit vier ausgesuchten Strubelmarken, alle farbfr. und mit kopffrei
aufgesetzer eidg. Raute entw., drei Positionen mit Befund (SBK = CHF 760).
(Photo = 1 www) 22-25B 240 (€ 175 )

Berner Druck II. Periode (1855)


8673 10 Rp. blau mit dunkelrotem Seidenfaden, farbfr. und vollrandig an drei Seiten, unten
leicht berührt, sauber entw. mit einem vollen Abschlag des seltenen Doppelkreisstp. "Post
Collection Dörflingen" in Schwarz. Attest Hunziker (1976). (Photo = 1 133) 23Cd 150 (€ 110 )
8674 10 Rp. in der seltenen milchblauen Nuance, dreiseitig breitrandig, unten min. an die
Randlinie geschnitten, sauber entw. mit der seltenen Raute von Pfaffhausen (AW Nr. 119)
leicht übergehend auf Faltbrief nach Kilchberg, umadressiert nach Adliswil. Attest Hunziker
(1964). (Photo = 1 135) 23Ca 6 400 (€ 290 )

Vevey um 1855

8675
8675 10 Rp. blau, diag. halbiert (rechte obere Hälfte) mit Bogenecke (ohne SF) + Einzelwert,
zweiseitig mit Schnittfehler, zwei farbfr. Werte je sauber entw. mit Zierstp. "Stanz 9 Nov."
(1858) übergehend auf Faltbrief nach Vivis (Vevey). Seltene und dekorativ entw. Frankatur.
Die vorliegende Halbierung wird im Nachtrag 2004 der Strubel-Halbierungs-Monographie
von Erhard Keller unter der Nr. 3.3.1 aufgelistet und ist auf Seite 27 abgebildet. Atteste
Rellstab (1983) und Hermann (2010) Zu Spez. 23.SFd = CHF 11'000.
Provenienz: Rapp Auktion (1982) 23C 6 3'000 (€ 2'190 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 131

8664 (CHF 400)

8656 (CHF 240)

8676 (CHF 400)


132 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8676 40 Rp. grün im senkr. Dreierstreifen, dreiseitig gut gerandet, links teils an die Randlinie
geschn. (obere Marke mit teils gelöstem Seidenfaden resp. Registraturbugspur durch den
mittleren Wert) + 15 Rp. rosa, jede Marke sauber entw. "Zürich 19 Apr. 59 Vormittag"
übergehend auf unvollständigen Faltbrief nach New York. Der Brief ist mit Fr. 1.35 entspr.
der Tarifperiode 15. 12. 1854 bis 31.12.56 mit 20 Rp. überfrankiert, das korrekte Porto
für einen Brief aus der Schweiz über Frankreich bis zum amerikanischen Bestimmungsort
würde Fr. 1.15 betragen entspr. der Tarifperiode 1. Mai 1857 bis 30. Juni 1862. Interessanter
Beleg. Attest Hermann (2008). (Photo = 1 131) 26C+ 24D 6 400 (€ 290 )
8677 1 Fr. violettgrau, farbfr. sowie gut bis breit gerandet, sauber entw. mit Fingerhutstp. "Bern
22 Juli 1857 Nachm.". Attest Hermann (2010) SBK = CHF 1'300. = 1 133)
(Photo 27C 400 (€ 290 )
8678 1 Fr. grau, dreiseitig leicht touchiert (Randspalt rechts), farbfr. und sauber entw. mit
Zweikreisstp. "Unterseen 22 Jun 63" übergehend auf Faltbrief nach Nürnberg. Seltene
Einzelfrankatur. Signiert Pfenninger; Attest Hermann (2010). = 1 135)
(Photo 27C 6 600 (€ 440 )

Berner Druck II. Periode (1856/57)


8679 Kein Los
8680 15 Rp. rotkarmin, farbfr. und gut bis sehr gut gerandet, sauber entw. "Chur 5 Nov. 59
Nachm:" übergehend auf Nachnahme-Streifband nach Filisur. Attest Hermann (2010).
(Photo = 1 137) 24D 6 150 (€ 110 )

8681
8681 20 Rp. orange, diag. halbiert (rechte untere Hälfte), rechts voll resp. unten leicht berührt, die
farbfr. Marke wurde zur Kontrolle gelöst und zurückgeklebt.), zentr. entw. mit Zweikreisstp.
"Aubonne 10 Août 59" übergehend auf Faltbrief (im oberen Teil etwas gereinigt) nach
Lausanne mit vorders. Empfängervermerken resp. philatelistisch interessanter handschriftl.
Bemerkung des Postbeamten "affranchi par Bureau qui n'a plus de timbres de 10 cs". Die
vorliegende seltene Halbierung wird im Nachtrag 2004 der Strubel-Halbierungs-Monographie
von Erhard Keller unter der Nr. 5.1.6 aufgelistet und ist auf Seite 35 abgebildet. Atteste
Rellstab (1983) und Hermann (2010) Zu Spez. 25.SFe = CHF 25'000.
Provenienz: Rapp Auktion (1983) 25D 6 5'000 (€ 3'650 )
8681A 1 Fr. violettgrau, in etwas blasser Nuance auf ziemlich dünnem Papier, gut bis breit gerandet
mit Bogenecke oben rechts, zart entw. mit Fingerhutstp. "Bätschwyl 8 Dec. ..." . Attest von
der Weid (2000) SBK = CHF 1'300. (Photo = 1 133) 27D 360 (€ 265 )
8682 1 Fr. violettgrau, farbfr. und drei Seiten vollrandig, rechts leicht berührt, entw. mit dem
Einkreisstp. "Zürich 5 Oct 60 9 M." leicht übergehend auf eingeschr. Kuvert adressiert nach
Wien, seltene Einzelfrankatur. Attest Rellstab (1982) SBK = CHF 2'600. = 1 135)
(Photo 27D 6 1'000 (€ 730 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 133

8671 (CHF 300)

8673 (CHF 150) 8677 (CHF 400)

8692 (CHF 400)

8681A (CHF 360) 8691 (CHF 300) 8693 (CHF 150) 8694 (CHF 70) 8701 (CHF 150)

8718 (CHF 120)


8668 (CHF 100)

8696 (CHF 120)

8704 (CHF 120)


8717 (CHF 400)
134 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

8683 8687
Berner
 Druck II. Periode (dünnes Papier) 1856/57 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8683 10 Rp. grünlichblau, farbfr. Prachtstück, allseits überrandig mit Ansatz von fünf
Nebenmarken resp. Bogenrand rechts, kopffrei entw. mit schwarzer Raute. Es handelt sich
um den sehr seltenen 'Seidenpapier-Strubel' auf rotfädigem Münchner Papier in perfekter
Erhaltung (Hermann-Katalogisierung 23B2m.II). Attest Hermann (2010) SBK = CHF 5'000. 23E 1'500 (€ 1'095 )
8684 10 Rp. grünlichblau, farbfr. sowie voll bis sehr gut gerandet, sauber entw. mit schwarzer
Raute übergehend auf Faltbrief mit Aufgabe-Fingerhutstp. "Kreuzlingen 10 Aug. 56" nach
Esslingen. Attest von der Weid (1997) SBK= CHF 1'100. (Photo = 1 137) 23E 6 300 (€ 220 )
8685 10 Rp. grünlichblau, in frischer Farbe und dreiseitig sehr gut gerandet mit Bogenrand
rechts, oben links teils winzig an die Randlinie geschnitten, sauber entw. mit schwarzer
Raute übergehend auf Streifband mit Inhalt und Aufgabe-Nebenstp. "Vevey 11 Avril 57"
nach Bagnes. Attest Berra (1978) SBK = CHF 1'100. (Photo = 1 141) 23E 6 240 (€ 175 )
8686 10 Rp. grünlichblau, drei farbfr. meist voll - bis sehr gut gerandete Werte je mit Bogenrand
(ober Marke durch starken Registraturbug teils gerissen und SF gelöst), sauber entw. mit zwei
schwarzen Rauten auf eingeschr. Nachnahme-Faltbrief mit Schreibschrift-Stabstp. von Aesch
nach Luzern. Attraktiver Beleg. Attest Hermann (2010) SBK = CHF 2'300+. (Photo = 1 135) 23E 6 300 (€ 220 )
8687 1 Fr. violettgrau, in frischer Farbe und allseits weissrandig (rücks. mit kl. dünner Stelle
oben), sauber entw. mit Einkreisstp. "Genève 6 Mars 59 9 1/2 M". Attest von der Weid
(1992) und Marchand (1992) SBK= CHF 10'000. 27E 1'000 (€ 730 )
8688 Kein Los.

8689

Berner Druck II. Periode (dünnes Papier) 1857


8689 5 Rp. mattgraubraun, Prachtstück allseits breit gerandet mit Bogenrand links,
herstellungsbedingter Randspalt im Überrand der unteren Ecke links, kontrastreich entw.
mit blauem Zweikreisstp. "Samaden 1 Août 57" auf Faltbrief nach Ponte. Ein sehr attraktiver
Beleg. Attest Hermann (2007) SBK = CHF 2'800. 22F 6 600 (€ 440 )

Wenn Sie nicht persönlich an unserer Auktion teilnehmen können, senden Sie uns bitte möglichst frühzeitig Ihre schriftlichen
Höchstgebote; diese werden von uns nur soweit in Anspruch genommen, als damit persönlich im Auktionssaal anwesende Bieter
oder andere schriftliche Aufträge überboten werden müssen.
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 135

8640 (CHF 300)

8641 (CHF 300)

8661 (CHF 240)


8674 (CHF 400)

8678 (CHF 600)


8702 (CHF 500)

8682 (CHF 1'000) 8686 (CHF 300)


136 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8690 5 Rp. mattgraubraun mit Abart: doppelter Seidenfaden, farbfr.  und dreiseitig gut gerandet,
links unten an die Randlinie geschnitten, zentr. entw. "Zürich 12 Nov. 57 6 1/2 Nachmittag"
übergehend auf Ortsfaltbrief. Rundstempel auf dieser Ausgabe sind ziemlich selten. Attest
Renggli (2003) SBK = CHF 2'800. (Photo = 1 137) 22F 6 300 (€ 220 )
8691 10 Rp. blau, farbfr. Luxusstück allseits weissrandig mit Ansatz der Nebenmarken oben und
unten resp. Bogenrand links, sauber entw. mit schwarzer Raute. Attest von der Weid (1996)
SBK = CHF 1'300. (Photo = 1 133) 23F 300 (€ 220 )
8692 10 Rp. blau mit Abart: doppelter Seidenfaden, farbfr. und allseits sehr gut gerandet mit
Ansatz von drei Nebenmarken resp. mit Bogenrand rechts, sauber entw. mit schwarzer
Raute auf Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Lugano 15 Mars" (1857) nach Casima mit
rücks. Transitstp. von Mendrisio. Attest von der Weid (2009) SBK = CHF 2'500. (Photo = 1 133) 23F 6 400 (€ 290 )
8693 15 Rp. hellmattrosa, farbfr. und allseits weissrandig, zentr. entw. mit Zweikreisstp. "Luzern
20 Jul 57 Vorm". Attest Berra (2010) SBK = CHF 450. (Photo = 1 133) 24F 150 (€ 110 )
8694 15 Rp. hellmattrosa, farbfr. sowie gut bis sehr gut gerandet (rücks. teils min. aufgerauht), sauber
entw. "Basel 8 Juli ... Briefexpedition". Signiert Pfenninger SBK = CHF 450. = 1 133)
(Photo 24F 70 (€ 50 )
8695 15 Rp. hellmattrosa, zwei farbfr. Werte je teils berührt an einer Seite, besonders sauber entw.
mit blauschwarzem Zweikreisstp. "Büren 4 Jun 57" auf Nachnahme-Faltbrief mit Aufgabe-
Stabstp. von Knutwil nach Dagmersellen. Dekorativer Beleg. Attest Berra (2010) SBK = CHF
1'300+. (Photo = 1 137) 24F 6 340 (€ 250 )

Berner Druck III. Periode (dickes Papier) 1857/62


8696 2 Rp. grau, farbfr. und allseits sehr gut gerandet mit blassem SF (herstellungsbedingt),
ungebr. mit Originalgummi. Attest Berra (2010) SBK = CHF 350. = 1 133)
(Photo 21G * 120 (€ 90 )
8697 1857/62: 2 Rp. grau. etwas getönt und links und rechts berührt, übergehend entw. "Stein A/
Rh 9 Juli 62", auf Drucksachen-Faltbrief nach Mühlehorn SBK = CHF 1'400.
(Photo = 1 139) 21G 6 150 (€ 110 )

Alfred F. Lichtenstein

Louise Boyd Dale


8698

8698 2 Rp. grau, 1 1/2 Werte, sog. Italienprovisorium, farbfr. sowie gut bis breit gerandet und
doppelt entw. "Genève 27 Juil 62 11 12 M" leicht übergehend auf vollständige Drucksache
mit Nebenstp.  "PD" im Kästchen nach Turin mit rücks. Ankunftsstp. (29.7.62). Solche
Frankaturen wurden meistens auf Zeitungen verwendet, sie sind auf Drucksachen in
Briefform viel seltener. Von Genf haben wir in der Corinphila-Registratur nur drei
Drucksachen Briefe am 27. Juli und 29. Juli 1862 gelistet. Attest Rellstab (1989) SBK = CHF
19'000.
Provenienz: Sammlung Dale-Lichtenstein (1989) O27 6 2'500 (€ 1'825 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 137

8646 (CHF 240)

8645 (CHF 150)

8657 (CHF 200)


8670 (CHF 100)

8680 (CHF 150)

8690 (CHF 300)

8684 (CHF 300) 8695 (CHF 340)


138 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

8699

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8699 2 Rp. grau, Einzelwert (links und oben berührt) mit zusammenhängender unterer Hälfte,
sauber und übergehend gest. "Lugano 6 Oct. 62 - 10 S" und daneben schwarzes "P.D.", auf 
kompl. Zeitung "Gazzetta Ticinese" vom Dienstag, 6. Oktober. Attest Rellstab (1989) SBK =
CHF 19'000. O27 6 2'500 (€ 1'825 )
8700 2 Rp. grau, allseits gut gerandet in Mischfrankatur mit Sitz. Helvetia 10 C. blau, zwei farbfr.
Werte je sauber gest. "Winterthur 5 Feb. 63 3 A" übergehend auf Nachnahme-Streifband
nach Pfäffikon (Adresse unleserlich gemacht). Atteste Hunziker (1966) und von der Weid
(1992) Zu SPez. = CHF 2'250. (Photo = 1 139) 21G+ 31c 6 300 (€ 220 )
8701 5 Rp. braun, zwei Exemplare (mit leichten Schnittfehlern resp. dünn), ursprünglich zus.
verwendet und entw. mit seltenem blauen Punktstp. von Weiningen. (Photo = 1 133) 22G 150 (€ 110 )
8702 5 Rp. braun, diag. halbiert (linke untere Hälfte), besonders sauber entw. "Genève 16 Avri 62 7
1/2 S" übergehend auf Ortsdrucksache. Attest Hertsch (1995) SBK = CHF 2'000.
(Photo = 1 135) V 6 500 (€ 365 )
8703 5 Rp. braun diag. halbiert (linke obere Hälfte), mit Bogenrand oben resp. Ansatz der
Nebenmarke links, zart entw. "Genève 19 Mai 62 9 1/2 M" übergehend auf Ortsdrucksache
(leicht knitterig). Attest Hermann (2010) SBK = CHF 2'000. (Photo = 1 139) V 6 300 (€ 220 )
8704 10 Rp. blau, farbfr. und für diese Ausgabe gut gerandet, ungebr. mit Originalgummi. Attest
Berra (2010) SBK = CHF 340. (Photo = 1 133) 23G * 120 (€ 90 )
8705 10 Rp. blau, diag. halbiert (Rand rechts teils leicht berührt resp. links oben kl. senkr.
Eckbugspur), farbfr. und sauber entw. mit Fingerhutstp. "Niederschönthal 29 Aug" (1859)
übergehend auf hübschen kl. Faltbrief nach Liestal. Aufgeführt im Nachtrag 2004 der
Monographie von Erhard Keller, unter der Nr. 3.1.35. Ein ganz ähnlicher Beleg aus dem
gleichen Archiv vom 7. September jedoch mit einer 5 Rp.-Wert frankiert ist beigefügt.
Ein interessantes und seltenes Duo zur Veranschaulichung von zwei wertmässig gleichen
Frankierungen. Atteste Berra (1992) und Hermann (2009) Zu Spez. 23SFa = CHF 10'000.
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner. (Photo = 1 139) 23G 6 1'500 (€ 1'095 )
8706 10 Rp. blau, farbfr. und dreiseitig gut gerandet, unten rechts teils winzig an die Randlinie
geschniten, zart entw. "Chur 20 Sept. 60 Vormittag" übergehend auf amtlichen Reko-
Faltbrief nach Langwies. 10 Rp.-Taxe für die Einschreibung eines amtlichen Briefes
der 1. Gewichtsstufe in den 2. Briefkreis. Für Briefe von Bezirks-Behörden galt ab
August 1852 Portofreiheit auch im Verkehr mit Privatpersonen. Ob der Vermerk 'gegen
Empfangsbestätigung' tatsächlich auf einen Rückschein schliessen lässt, bleibt unklar. Ein
interessanter Beleg; abgebildet im Strubel Handbuch von Urs Hermann auf Seite 524. Attest
Hermann (2010). (Photo = 1 141) 23G 6 400 (€ 290 )

Die Ausrufpreise in unserem Katalog sind in Schweizer Franken (CHF) angegeben; 1 CHF = ca. 0.73 EUR resp.
1 EUR = ca. 1.33 CHF - 100 CHF = ca. 73 EUR / 1’000 CHF = ca. 730 EUR (dies entspricht dem durchschnittlichen
Umrechnungskurs per Ende September 2010 - Angaben ohne Gewähr). Rechnungsstellung erfolgt ausschliesslich in CHF.
Die im Katalog angegebenen Ausrufpreis in Euro (EUR) haben nur informativen Charakter.
Für Ihre schriftlichen Gebote verwenden Sie bitte IMMER Schweizer Franken (CHF)!
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 139

8705 (CHF 1'500)

8700 (CHF 300)

8697 (CHF 150)

8703 (CHF 300)

8709 (CHF 120)


8728 (CHF 1'000)

8713 (CHF 150) 8714 (CHF 150)


140 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

8707
 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8707 10 Rp. blau, senkr. halbiert (rechte Hälfte) zusammenhängend mit ganzer Marke, farbfr.
sowie dreiseitig gut gerandet, oben rechts teils min. an die Randlinie geschnitten (Halbierung
oben links mit kl. Vortrennschnitt und Randspalt), leicht entw. mit Balkenstp. von Bargen
und zwei roten Tintenstrichen auf Faltbrief nach Porrentruy. Sehr seltene Frankatur auf
dekorativem Beleg. Die vorliegende Halbierung wird im Nachtrag 2004 der Strubel-
Halbierungs-Monographie von Erhard Keller unter der Nr. 3.3.16 aufgelistet. Atteste
Rellstab (1991) und Hermann (2010) Zu Spez. 23.SFd = CHF 11'000.
Provenienz: Chiani-Auktion (1982) 23G 6 2'500 (€ 1'825 )
8708 10 Rp. blau im farbfr. und eher ungewöhnlichen Dreierblock (unten teils an die Randlinie
geschnitten), sauber entw. "Locarno 20 Sept 62" übergehend auf Faltbrief nach Cassolo.
Attest Berra (2010). (Photo = 1 141) 23G 6 150 (€ 110 )
8709 15 Rp. rosa, in frischer Farbe und voll bis breit gerandet mit Bogenrand unten, dekorativ
entw. mit Zierstp. "Chateau-d'Oex 5 Sept. 1857" übergehend auf Briefcouvert nach
Genève. Befund Hunziker (1976). (Photo = 1 139) 24G 6 120 (€ 90 )
8710 15 Rp. rosa im farbfr. Paar (rechts unten berührt), entw. mit Fingerhutstp. "Affoltern a/A.
30 Jan 62" übergehend auf dekorativen Chargé-Faltbrief nach Oberentfelden. Attest Berra
(2010). (Photo = 1 141) 24G 6 100 (€ 75 )

8711

8711 15 Rp. karminrot + zwei Werte 40 Rp. hellolivgrün (leichte Schnittmängel resp. mittlere
Marke mit kl. senkr. Scherenschnitt bis zum Markenrand oben) als 95 Rp.-Frankatur auf
Damenbriefcouvert, jede Marke zart entw. "Herisau 20 Sept. 60" über Frankreich nach
Bahia/Brasilien. Ein attraktiver Beleg in archivfrischer Erhaltung mit seltener Destination.
Attest Hermann (2010). 24G+ 26G 6 850 (€ 620 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 141

8644 (CHF 240)


8651 (CHF 150) 8652 (CHF 100)

8708 (CHF 150) 8666 (CHF 200) 8715 (CHF 100)

8669 (CHF 100)


8710 (CHF 100)

8653 (CHF 300)

8725 (CHF 600)


8685 (CHF 240)

8706 (CHF 400) 8716 (CHF 300)


142 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Neuchatel um 1860

8712

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8712 20 Rp. blassorangegelb, diag. halbiert (unten leicht berührt, ganz oben mit minimen Einriss)
als 10 Rp. Frankatur auf kompl. Faltbrief, entw. mit Einkreisstp. "Neuchatel 27 FEVR 61"
nach La Chaux-de-Fonds, vorders. violette Taxzahl "10", da die Halbierung als Frankatur
nicht anerkannt wurde. Interessante, seltene Verwendung. Attest Hunziker (1971)Zu. Spez. 25
SF e = CHF 25'000. 25Gc 6 4'000 (€ 2'920 )
8713 20 Rp. orange (unten mit winzigem Spalt), farbfr. und gut bis sehr gut gerandet, sauber
entw. "Lugano 20 Juin 60" übergehend auf Faltbrief im Rayon Limitrophe nach Pallazzago.
Attest Berra (2010). (Photo = 1 139) 25G 6 150 (€ 110 )
8714 Strubel 20 Rp. orange, farbfr. und voll- bis breitrandig, auf einem "Treib-Zeddel", als
Nachnahme adressiert nach Schaffhausen, entw. mit einem Balkenstp. "Schleitheim"
(kopfst. aufgesetzt) in Schwarz. (Photo = 1 139) 25G 6 150 (€ 110 )
8715 20 Rp. orange, farbfr. und voll bis sehr gut gerandet, sauber entw. "Aarau 23 Apr. 61 7 A"
übergehend auf Chargé-Faltbrief nach Grosswangen. Befund Trüssel (1990); Attest Berra
(2010). (Photo = 1 141) 25G 6 100 (€ 75 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 143

 Zumstein 2010 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8716 20 Rp. orange (unten links leicht berührt) in Mischfrankatur mit Sitz. Helvetia 10 c. blau auf
Nachnahme-Briefcouvert (waagr. und senkr. gefaltet) von Seewis über Grüsch, Landquart
(3.7.63) nach Trübbach. In Grüsch wurde eine amtliche portofreie Sendung angenommen
und der Brief lediglich mit der Provision von 10 Rp. belastet. Das Postbüro Landquart hat
dies korrigiert und der Nachnahmebetrag von Fr. 2.20 auf Fr. 2.40 erhöht. Interessanter
Beleg. Attest Hermann (2007) SBK = mindestens CHF 1'700. (Photo = 1 141) 25G+ 31 6 300 (€ 220 )
8717 40 Rp. grün (teils berührt) in Mischfrankatur mit Sitz. Helvetia 10 c. blau (oben ein kurzer
Zahn), sauber entw. "St. Moriz 16 Juil. 63" übergehend auf Briefcouvert nach Breslau.
Attraktive Mischfrankatur ins Ausland. Attest Hermann (2007) SBK = mindestens CHF 2'400.
(Photo = 1 133) 26G+ 31 6 400 (€ 290 )

Strubel: Sammlungen und Lots


8718 1855/62: Lot 15 Rp. rosa und 40 Rp. grün, beide mit einem zentr. Einkreisstp. von Glarus,
dazu ein Faltbrief mit Barfrankierung und gleicher Entwertung. = 1 133)
(Photo 24G+ 26C 120 (€ 90 )
8719 1854/62: Restlot mit 13 Strubelmarken, dabei versch. Perioden und Entwertungen, dazu ein
Probedruck 10 Rp. in orangegelb. (Photo = 1 www) 22-25 150 (€ 110 )
8720 1854/57: Attraktive Sammlung mit 37 gest. Marken und einem Faltbrief, dabei bessere
Werte wie ZNr. 22A auf Briefstück mit blauer eidg. Raute Atteste Hunziker (1969) und
Rellstab (1991) SBK = CHF 13'800+. 1'000 (€ 730 )
8721 1854/62: Restlot mit drei Faltbriefen und einem kl. Kuvert, jeweils frankiert mit einer
Strubelmarke, gemischte Qualität. 23+ 25 6 100 (€ 75 )
8722 Lot drei Briefe, zwei davon von Vevey nach Bagnes je frankiert mit 15 Rp.,  der dritte
frankiert mit 10 Rp. mit schönem Balkenstp. von  St. Brancher nach Salvan, je mit Attest 23C+ 24D+
Berra (1978/2009). 24G 6 100 (€ 75 )
8723 1856/61: Kanton Zürich, Restlot mit fünf Briefen und einem Briefstück frankiert mit
total acht Marken, dabei versch. Druckperioden und Stempel, auf Albumblättern mit
Beschriftung. 65 240 (€ 175 )
8724 1854/57: Lot 33 Briefe frankiert mit 39 Marken (leichte Mängel) vorab aus
Firmenkorrespondenz nach Zürich, dabei teils besseren Abstempelungen, R-Brief frankiert
mit waagr. Paar 10 Rp. blau mit Abart 'Komet' sowie ein Auslandsbrief frankiert mit 40 Rp.
grün nach Frankfurt. 6 300 (€ 220 )
8725 1854/56: Lot mit vier Strubel-Belegen in gemischter Qualität, alle mit Attest (3) oder
Befund (1). (Photo = 1 141) 23-25 6 600 (€ 440 )
8726 1854/62: Lot 26 Strubel-Belege aus versch. Perioden, dabei Farbnuancen,
Zweifarbenfrankaturen, eine Halbierung und drei Mischfrankaturen mit Sitz. Helvetia,
sechs Positionen mit Attest oder Befund, gemischte Qualität, auf Albumblättern. 21-26 6(6) 750 (€ 550 )
8727 1854/62: Lot mit schöner Strubel 2 Rp. grau im Viererblock ungebr. (Attest Rellstab), dazu
ein Brief mit 26Aa und 23Aa von Cossonay und ein frischer Faltbrief von Chur nach. St.
Florian bei Linz mit 23G und 26G. Unterschiedliche, aber gut präsentierende Erhaltung. 6 850 (€ 620 )
8728 1857/62: Lot mit einem Faltbrief adressiert nach Messina/I und zwei Nachnahme-
Briefteilen, alle mit Mischfrankaturen Strubel/Sitz.Helvetia, dazu ein Zeitungsausschnitt
mit dem Italien-Provisorium, in gemischter Erhaltung (Schnittmängel). Sechs versch. 6
Atteste anbei. (Photo = 1 139) 21-26 (6)5 1'000 (€ 730 )

Bei Abgabe Ihrer schriftlichen Gebote wissen Sie noch nicht, welche Lose Ihnen wirklich zugeschlagen werden - andererseits wären
Sie aber (wenn Sie nach der Auktion feststellen müssen, dass die von Ihnen abgegebenen Gebote nicht erfolgreich waren) auch
noch an weiteren Losen interessiert gewesen: mit der Abgabe von Alternativ-Geboten und/oder der Limitierung des Gesamt-
betrages für Ihre Ankäufe erhöhen sich Ihre Chancen, als schriftliche Bieter erfolgreich zu sein, ohne dass der von Ihnen
vorgegebene finanzielle Rahmen überschritten wird. Mit der Abgabe von Alternativ-Geboten und/oder der Begrenzung der
Gesamtsumme Ihrer Ankäufe können Sie eine individuelle schriftliche Wunsch-Gebotsliste einreichen.