Sie sind auf Seite 1von 2

Schmelzpunkt

Werkstoff bzw. -intervall Werkstoffeigenschaften Einsatzmöglichkeiten


[°C]
Pt 1769 Hohe thermische und Laborgeräte, wie Tiegel und
chemische Beständigkeit; Platin Schalen, die nur geringer
in verschiedenen Reinheiten mechanischer Belastung
ausgesetzt werden.
Pt-DPH 1769 Die fein verteilten Oxidpartikel in Thermisch und mechanisch
Platin-Legierungen erhöhen stark beanspruchte Tiegel.
PtAu 95/5-DPH 1675 - 1745 signifikant die mechanische
Festigkeit und
PtRh 90/10-DPH 1840 - 1870 Korrosionsbeständigkeit.

PtIr 97/3 1772 - 1773 Die mechanische, thermische Laborgeräte oder


und korrosive Beständigkeit Strukturbauteile, die
PtIr 90/10 1780 - 1800 nimmt mit steigendem mechanisch, thermisch und
Iridiumanteil zu. In oxidierender korrosiv stark beansprucht
PtIr 80/20 1830 - 1855 Atmosphäre treten bei Platin- werden.
Iridium-Legierungen erhöhte
Gewichtsverluste auf.

PtRh 90/10 1840 - 1870 Die mechanische, thermische Stark beanspruchte


und korrosive Beständigkeit Laborgeräte, Elektroden,
PtRh 80/20 1870 - 1910 nimmt mit steigendem Glasfaserdüsen und
Rhodiumanteil zu. Ein Vorteil Auskleidungswerkstoffe für
der Platin-Rhodium-Legierung Glasschmelzbehälter
ist, dass auch in oxidierender
Atmosphäre nur ein Minimum
an Gewichtsverlust eintritt.

Platilab 11 Hochreinem Platin sind kleine Laborgeräte, die mechanisch


Mengen anderer und thermisch stark
Platingruppenmetalle zugefügt beansprucht werden
worden. Dadurch wird eine
feinere Kristallstruktur erzielt,
die die chemischen und
mechanischen Eigenschaften
verbessert.
Seite 2

PtAu 95/5 1675 - 1745 Der Goldanteil verringert die Diese Eigenschaften
Benetzbarkeit gegen prädestinieren PtAu 95/5 als
Glasschmelzen, so dass diese Gerätewerkstoff für den
nach der Erstarrung leicht ohne Aufschluss von Proben für die
Rückstände herausgelöst Röntgenfluoreszenzanalyse
werden können. Zusätzlich wird (RFA).
die mechanische Festigkeit
erhöht und die
Rekristallisationsneigung
verringert.
AuPt 90/10 1120 - 1180 Diese Goldlegierung weist im Schalen, z.B. für die
Vergleich zu reinem Gold eine Mehlveraschung, etc.
erhöhte mechanische Festigkeit
und gute Resistenz gegen
Phosphor auf. Platin-
Legierungen sind gegen
Phosphor korrosionsanfälliger.

Ag 961 Gute Leitfähigkeit, chemische Tiegel für einzelne Reagenzien,


Beständigkeit (insbesondere bei denen Platin-Legierungen
Au 1063 gegenüber Phosphor) korrodieren; Kontaktwerkstoffe

Ir 2447 Die gute korrosive und Tiegel für die Kristallzucht.


thermische Stabilität unter Thermisch stark beanspruchte
inerter Atmosphäre machen Bauteile.
Iridium zum bevorzugten Formularende
Material für Oxidschmelzen.

Die in oben stehender Tabelle aufgeführten Legierungen stellen nur einen kleinen Teil der bei Heraeus
gefertigten Legierungen dar. Für weitere Fragen oder Wünsche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.