Sie sind auf Seite 1von 5

Nahrungsmittel und deren Einfluss auf den Urin-pH

Tabelle: Geschätzte potentielle renale Säurebelastung (PRAL) von 114 häufig verzehrten Nahrungsmitteln und
Getränken (bezogen auf 100 g).

neg. Werte = Basenüberschuß


pos. Werte = Säureüberschuß

Getränke
Bier, draft -0,2
Vollbier, hell 0,9
Vollbier, dunkel, in Flaschen -0,1
Coca-Cola 0,4
Kakao, hergestellt aus entrahmter Milch (3,5%) -0,4
Kaffee, Aufguss, 5 Minuten -1,4
Mineralwasser (Apollinaris) -1,8
Mineralwasser (Volvic) -0,1
Rotwein -2,4
Tee, Indisch, Aufguss -0,3
Weisswein, trocken -1,2

Fette und Öle


Butter 0,6
Margarine -0,5
Olivenöl 0,0
Sonnenblumenöl 0,0

Fisch
Kabeljaufillet 7,1
Schellfisch 6,8
Hering 7,0
Forelle, braun, gedämpft 10,8

Obst, Nüsse und Fruchtsäfte


Apfelsaft, ungesüßt -2,2
Äpfel, 15 Sorten, mit Schale, Durchschnitt -2,2
Aprikosen -4,8
Bananen -5,5
Schwarze Johannisbeeren -6,5
Kirschen -3,6
Grapefruitsaft, ungesüßt -1,0
Haselnüsse -2,8
Kiwi -4,1
Zitronensaft -2,5
Orangensaft, ungesüßt -2,9
Orangen -2,7
Pfirsiche -2,4
Erdnüsse, unbehandelt 8,3
Birnen, 3 Sorten, mit Schale, Durchschnitt -2,9
Ananas -2,7
Rosinen -21,0
Erdbeeren -2,2
Walnüsse 6,8
Wassermelonen -1,9

Getreideprodukte
Roggenmischbrot 4,0
Roggenbrot 4,1
Weizenmischbrot 3,8
Weizenbrot 1,8
Weißbrot 3,7
Cornflakes 6,0
Roggenknäckebrot 3,3
Eiernudeln 6,4
Haferflocken 10,7
Reis, ungeschält 12,5
Reis, geschält 4,6
Parboiled-Reis 1,7
Roggenvollkornmehl 5,9
Spaghetti 6,5
Vollkornspaghetti 7,3
Weizenmehl 6,9
Weizenvollkornmehl 8,2

Hülsenfrüchte
Bohnen, grün -3,1
Linsen, grün und braun, getrocknet 3,5
Erbsen 1,2

Fleisch und Wurstwaren


Rindfleisch, mager 7,8
Hühnerfleisch 8,7
Corned beef, in Dosen 13,2
Frankfurter 6,7
Leberwurst 10,6
Frühstücksfleisch, in Dosen 10,2
Schweinefleisch, mager 7,9
Rumpsteak, mager und fett 8,8
Salami 11,6
Truthahnfleisch 9,9
Kalbfleisch 9,0

Milch, Milchprodukte und Eier


Buttermilch 0,5
Camembert 14,6
Cheddar, reduzierter Fettgehalt 26,4
Gouda 18,6
Hüttenkäse, Vollfettstufe 8,7
Sahne, frisch, sauer 1,2
Hühnerei 8,2
Eiweiß 1,1
Eigelb 23,4
Quark 11,1
Weichkäse, Vollfettstufe 4,3
Hartkäse, Durchschnitt von 4 Sorten 19,2
Milcheis, Vanille 0,6
Kondensmilch 1,1
Vollmilch, pasteurisiert und sterilisiert 0,7
Parmesan 34,2
Schmelzkäse, natur 28,7
Fruchtjoghurt aus Vollmilch 1,2
Naturjoghurt aus Vollmilch 1,5

Zucker, Eingemachtes und Süßes


Milchschokolade 2,4
Honig -0,3
Sandkuchen 3,7
Marmelade -1,5
Zucker, weiß -0,1

Gemüse
Spargel -0,4
Broccoli -1,2
Karotten, junge -4,9
Blumenkohl -4,0
Sellerie -5,2
Chicorée -2,0
Gurken -0,8
Auberginen -3,4
Lauch -1,8
Kopfsalat, Durchschnitt von 4 Sorten -2,5
Eisbergsalat -1,6
Pilze -1,4
Zwiebeln -1,5
Paprikaschoten -1,4
Kartoffeln -4,0
Radieschen -3,7
Spinat -14,0
Tomatensaft -2,8
Tomaten -3,1
Zucchini -4,6

Basische Lebensmittel
zur Entsäuerung des Körpers

Die Frage ist nun, wie wir den pH-Wert unseres Körper ins Gleichgewicht bringen können?
Der entscheidende Punkt, unseren Körper zu entsäuern und dadurch unsere Gesundheit zurück zu holen, liegt darin, den pH-Wert
unseres Körpers auf seinen idealen Wert einzupendeln. Um dies zu erreichen müssen wir das korrekte Gleichgewicht einer basischen
und säurebildenden Ernährung finden. Eine solche Ernährung sollte aus mindestens 75% basischen Lebensmitteln bestehen, wie z.B.
Gemüse, und nie mehr als 20 bis 25% säurebildender Lebensmittel (falls Sie nicht widerstehen können). Und vergessen Sie bitte nie
ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen!
Folgende Tabelle verschafft einen Überblick, welche Lebensmittel eine basische (+) bzw. säurebildende (-) Wirkung auf Ihren pH-Wert
haben. Jedem Nahrungsmittel kann eine Zahl zugeordnet werden, welche das ungefähre relative Potential an Alkalität / Basizität (+)
bzw. Säuregehalt (-) pro 30g widerspiegelt. Je höher die Zahl, desto basischer ist das Nahrungsmittel.

Tabelle basischer und säurebildender Lebensmittel:


Lebensmitel, die Sie ohne Bedenken Lebensmittel, die Sie nur spärlich Lebensmittel, auf die Sie
essen können essen sollten verzichten sollten
Gemüse
Rosenkohl +0.5 Fisch Fleisch, Geflügel und Fisch
Erbsen, reif +0.5 Süsswasserfisch -11.8 Schwein -38.0
Spargel +1.3 Kalb -35.0
Schwarzwurz +1.5 Früchte Rind -34.5
Weisskraut, Märzernte +2.0 (nach Saison, nur zur Reinigung oder Meeresfisch -20.0
Kopfsalat +2.2 in geringen Mengen) Hühnchen (bis -22) -18.0
Zwiebel +3.0 Hagebutte -15.5 Eier (bis -22)
Blumenkohl +3.1 Ananas -12.6 Austern -5.0
Weisskohl +3.3 Mandarine -11.5 Leber -3.0
Weisskraut, Dezemberernte +4.0 Banane, reif -10.1 Organfleisch -3.0
Wirsingkohl +4.5 Birne -9.9
Feldsalat +4.8 Pfirsich -9.7 Milch und Milchprodukte
Erbsen, frisch +5.1 Aprikose -9.5 Hartkäse -18.1
Zucchini +5.7 Papaya -9.4 Quark -17.3
Rotkohl +6.3 Orange -9.2 Sahne -3.9
Rhabarber Stängel +6.3 Mango -8.7 Homogenisierte Milch -1.0
Lauch (Zwiebeln) +7.2 Tangerine -8.5
Wasserkresse +7.7 Johannisbeere -8.2 Brot, Gebäck (gelagertes
Spinat, Märzernte +8.0 Gooseberry, reif -7.7 Getreide)
Schnittlauch +8.3 Trauben, reif -7.6 Weissbrot -10.0
Französische grüne Bohnen +11.2 Kranbeere -7.0 Helles Gebäck -6.5
Sauerampfer +11.5 Schwarze Johannisbeere -6.1 Schrotbrot -6.5
Spinat (ausser Märzernte) +13.1 Erdbeere -5.4 Vollkornbrot -4.5
Knoblauch +13.2 Heidelbeere -5.3 Roggenbrot -2.5
Sellerie +13.3 Himbeere -5.1
Kohlsalat, frisch +14.1 Pflaume -4.9 Nüsse
Endivie, frisch +14.5 Italienische Pflaune-4.9 Pistazien -16.6
Cayenne Pfeffer +18.8 Dattel -4.7 Erdnüsse -12.8
Straw Grass +21.4 Kirsche, süss -3.6 Cashewnüsse -9.3
Shave Grass +21.7 Honigmelone -2.5
Dog Grass +22.6 Feigensaft-Pulver -2.4 Fette
Löwenzahn +22.7 Grapefruit -1.7 Margarine -7.5
Kamutgras +27.6 Wassermelone -1.0 Maisöl -6.5
Gerstengras +28.1 Kokosnuss, frisch +0.5 Butter -3.9
Sojasprossen +29.5 Kirsche, sauer +3.5
Gekeimte Rettichsamen +28.4 Banane, unreif +4.8 Süssigkeiten
Gekeimte Chiasamen +28.5
Künstliche Süsstoffe -26.5
Alfalfagrass +29.3 Nicht-gelagerte Getreide Schokolade -24.6
Gurke, frisch +31.5 Brauner Reis -12.5 Weisser Zucker-17.6
Weizengras +33.8 Weizen -10.1 Rübenzucker -15.1
Melasse -14.6
Wurzelgemüse Nüsse Zuckerrohr-Saft -18.0
Kartoffeln +2.0 Walnüsse -8.0 Gerstenmalz-Sirup -9.3
Weisser Rettich (Frühling) +3.1 Macadamianuss -3.2 Fruktose -9.5
Steckrübe +3.1 Haselnuss -2.0 Milchzucker -9.4
Kohlrabi +5.1 Brauner Reis-Syrup -8.7
Meerrettich +6.8 Fette Honig -7.6
Weissrübe +8.0 Sonnenblumenöl -6.7
Karrote +9.5 Kokosnussmilch -1.5 Würzmittel
Rübe +11.3
Ketchup -12.4
Roter Rettich +16.7
Mayonnaise -12.5
Summer Black Radish +39.4
Senf -19.2
Sojasosse -36.2
Früchte Essig -39.4
Limette +8.2
Frische Zitrone +9.9
Gestränke
Tomate +13.6
Hochprozentiger Alkohol -38.7
Avocado (Protein) +15.6
Wein -16.4
Nicht-gelagerte organische Bier-26.8
Getreide und Hülsenfrüchte Kaffee -25.1
Buchweizen-Schrot +0.5 Fruchtsaft, abgepackt, natur -8.7
Dinkel +0.5 Fruchtsaft, gesüsster -33.6
Hirse +0.5 Tee (schwarz) -27.1
Linsen +0.6
Sojamehl +2.5 Sonstiges
Tofu +3.2 Dosennahrung
Limabohnen +12.0 Verarbeitete Lebensmittel
Soyabohnen, frisch +12.0 Mikrowellen-Gerichte
Weisse Bohnen +12.1
Granuliertes Soya +12.8
Sojanüsse +26.5
Soja-Lecithin (pur) +38.0
Kichererbsen

Nüsse
Paranuss +0.5
Mandeln +3.6

Samen und Kerne


Sesamkerne +0.5
Kreuzkümmelsamen +1.1
Fenchelsamen +1.3
Leinsamen +1.3
Kümmelkörner +2.3
Sonnenblumenkerne +5.4
Kürbiskerne +5.6
Weizenkern +11.4

Fette (frische,kalt gepresste Öle)


Olivenöl +1.0
Borretschöl +3.2
Leinsamenöl +3.5
Rapontikawurzel-Öl +4.1