Sie sind auf Seite 1von 4

26  |  Schweißnahtnachweis nach EC 3

Dipl.-Ing.(FH) Timo Uhl

Schweißnahtnachweis nach EC 3
Leistungsbeschreibung des BauStatik-Moduls
S724.de Stahl-Schweißnahtnachweis, allgemeine Geometrie
Bei Anschlusskonstruktionen im Stahlbau kommen in den allermeisten Fällen Kehlnähte zum Abtrag
der Lasten auf die aufnehmenden Komponenten zur Ausführung. Je nach Lage und Funktion des belas-
teten Bauteils werden Kräfte und Momente in allen Richtungen von diesen Nähten übertragen. Dabei
dürfen Kehlnähte für Verbindungen von Bauteilen verwendet werden, wenn die Flanken einen Öff-
nungswinkel von 60° bis 120° bilden. Neben den Anschlüssen von Standardwalzprofilen können auch
Anschlüsse von geschweißten Querschnitten berücksichtigt werden.

Allgemeines Zur Modellierung geschweißter biegesteifer Anschlüsse ste­


hen im Modul S724.de beide Anschlussvarianten zur Ver­
Belastung und Geometrie von Nahtbildern geschweißter fügung. Sofern erforderlich, können Schweißnähte in belie­
Anschlüsse stellen sich in der Praxis sehr unterschiedlich dar. biger Lage angeordnet werden, während der Anschluss von
Einerseits ist bei geschweißten Anschlusskonstruk­ tionen Standardprofilen bei der Eingabe auf ein Minimum redu­
eine flexible Anordnung der Nähte innerhalb der Anschluss­ ziert ist, um den Aufwand möglichst gering zu halten. Das
ebene erforderlich, während die Lage der Schweißnähte bei BauStatik-Modul S724.de ermöglicht die Bemessung der
Walzprofilen der Profilgeometrie folgt und damit grund­ Schweißnähte sowie die Nachweise für Kehlnahtanschlüsse
sätzlich festgelegt ist. bei Anschlüssen mit allgemeiner Geometrie.

mb-news 3|2017
Schweißnahtnachweis nach EC 3  | 27

System Alle Profile können gedreht und zum Teil auch gespiegelt
werden, um die tatsächliche Lage des Bauteils realitäts­
Bei der Berechnung einer Position wird zwischen dem getreu abbilden zu können. Die Schweißnähte folgen hier­
Nachweis eines komplett vorgegebenen Anschlusses und bei der Lage des Querschnitts. Die Bezeichnung der Nähte
der Ermittlung der erforderlichen Nahtdicken eines definier­ richtet sich nach dem nicht gespiegelten Profil in 0°-Lage
ten Nahtbildes mit festgelegten Nahtlängen unter­schieden. und bleibt demnach nach dem Drehen und/oder Spiegeln
Beide Vorgehensweisen werden auf der Grundlage der erhalten.
DIN EN 1993-1-8 [1],[2] ausgeführt.
4
Je nach Profiltyp sind verschiedene Nahtbilder vordefiniert.
Die Eingabe von gängigen Anschlusssituationen wird da­
durch erheblich vereinfacht.
5 5
121.1
140

9.5

4
MSHR 140X70-6.3 9.5 51.1
15

Bild 1. Grafische Systemausgabe Vierseitig Seitlich Oben und Unten


Bild 3. Vordefinierte Nahtbilder bei Rechteckhohlprofilen
Material/Querschnitt
Zusätzlich steht bei jedem Profil eine manuelle Eingabe zur
Freie Eingabe Verfügung. Am gewählten Querschnitt kann dort zu jeder
Bei der freien Eingabe der Schweißnähte können beliebig Naht die Dicke, die Länge und in einigen Fällen auch eine
viele Nähte geometrisch unabhängig definiert werden. Sie Bündigkeit eingegeben werden. Diese Eingabevariante er­
werden dabei über die Koordinaten ihres Anfangs- und möglicht beispielsweise auch eine zügige Eingabe quer­
Endpunkts und über ihre Nahtdicke festgelegt. Zusätzlich kraftbeanspruchter Anschlüsse von I-Trägern mit Stirnplatte
muss jeder Naht zur Überprüfung ihrer Grenzdicke und im Stegbereich.
-länge nach DIN EN 1993-1-8 [1], [2] eine Blechdicke zuge­
ordnet werden. Anschlussblech
Die Eingabe der Dicke des senkrecht zum angeschlossenen
Standard- und Schweißprofile Träger liegenden Blechs ist in jedem der beschriebenen An­
Die Modellierung des Nahtbildes kann auch anhand von schlussvarianten erforderlich und dient zur Kontrolle der
Standardprofilen oder I-förmigen, einfach- oder doppelt­ Grenzdicken und -längen der Kehlnähte und Bleche nach
symmetrischen Schweißprofilen erfolgen. Ausrundungen DIN EN 1993-1-8 [1], [2].
werden bei den Schweißnähten an Standardprofilen nicht
berücksichtigt. t ≥ 4 mm Mindestblechdicke
≥ 2,5mm Mindestblechdicke
bei Hohlprofilen
Die Auswahl über Profilreihen erlaubt alle gängigen Profil­
typen, die in den mb-Stammdaten hinterlegt sind. aw ≥ 3 mm
aw ≥ √m�� � − 0.5 mm  mit t ≥ 3 mm
gilt für offene Profile und Flacherzeugnisse;
in Abh. der Schweißbedingungen �� darf auf
�σ��Bedingung
diese τ�∥ � ≤
+ � ∙ �τ�� +verzichtet   jedoch
�� werden;
∙ ���
sollte für Blechdicken t ≥ 30 mm die Schweiß­
nahtdicke aw �≥� 5 mm gewählt werden
�� ≤ 0.9 ∙  
I-Profile U-Profile T-Profile leff ≥ 6 * aw ≥ 30�mm
��

Belastungen

Als Anschlussschnittgrößen können Momente Mx, My, Mz,


Querkräfte Vy, Vz und Normalkräfte Nx definiert werden.
L-Profile Z-Profile Rechteckhohlprofile

Mx

Vy My Nx
Mz

Rohrprofile Rundstahl Rechteckprofile Bild 4.


Vz Anschlussschnittgrößen am
Bild 2. Profilreihen in den Stammdaten Beispiel eines Rohrprofils

mb-news 3|2017
28  |  Schweißnahtnachweis nach EC 3

Zuordnung von Lasten Nachweise


Die Schnittgrößen können einzelnen Nähten oder Naht­
gruppen zugeordnet werden, um vereinfachte Berech­ Richtungsbezogenes Verfahren
nungsmodelle nachzubilden und sinnvolle Lastaufteilun­ Die hervorgerufenen Spannungen werden aufgeteilt in ihre
gen innerhalb der Schweißnähte zu ermöglichen. Dadurch Anteile senkrecht und parallel zur Längsachse der Schweiß­
wird gewährleistet, dass auch vereinfachte Berechnungsan­ naht und normal und rechtwinklig zur Lage der wirksamen
nahmen abgebildet werden können, wie beispielsweise die Kehlnahtfläche Aw.
Aufnahme des Biegemoments durch die Flanschnähte und
der Abtrag von Querkräften durch die Stegnähte bei biege­ Aw = aw ∙ lw,eff (1)
steifen Anschlüssen von I-Profilen. Aw wirksame Kehlnahtfläche
aw Schweißnahtdicke
Wird keine manuelle Zuordnung gewünscht, werden die l w wirksame Länge der Kehlnaht
eingegebenen Schnittgrößen vom gesamten Nahtbild
aufgenommen. Bei fehlender Zuordnung eingegebener Daraus ergeben sich die Spannungen:
Schnittgrößen erfolgt ein entsprechender Hinweis in der • σ⟘ Normalspannung senkrecht zur Nahtachse
Ausgabe. • σ∥ Normalspannung parallel zur Nahtachse
• τ⟘ Schubspannung in der Kehlnahtfläche
senkrecht zur Nahtachse
• τ∥ Schubspannung in der Kehlnahtfläche
parallel zur Nahtachse

Bild 5. Zuordnung von Schnittgrößen zu Nähten/Nahtgruppen


Die Normalspannungen σ∥ parallel zur Nahtachse werden
bei der Ermittlung der Beanspruchung der Kehlnaht ver­
nachlässigt.
Lastübergabe zum Detailnachweis τ∥
t2 σ� τ�
Mit der Übergabe von nachweisrelevanten Werten zu
Material, Querschnitt und Bemessungsschnittgrößen kön­
nen Detailnachweise als Zusatz zu den Bauteilnachweis-­ α/2 Wirksame
Positionen erzeugt werden. t1 Kehlnahtfläche Aw

Lage der Querlasten


Bei der profilgebundenen Eingabe der Nahtbilder kann die lw
Lage der Querlasten bezogen auf die Ränder, den Schwer­
punkt oder den Schubmittelpunkt des Profils eingegeben
werden. Bei der freien Nahteingabe wird die Lage der Quer­ a
lasten über die Eingabe von Lastkoordinaten definiert. Bild 6. Wirksame Kehlnahtfläche

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir


eine/n engagierte/n Mitarbeiter/in für den Bereich:

Dokumentation / Technische Redaktion


Ihr Profil: Ihre Aufgabe:
 abgeschlossenes Studium (Uni, FH oder BA) Sie konzipieren, formulieren und redigieren technische Dokumentationen wie Hand-
im Bereich Bauingenieurwesen oder Architektur bücher, Online-Tutorials, Programmbeschreibungen als Fachartikel und Seminar-
 sehr gute Kommunikationsfähigkeit unterlagen. Sie arbeiten beratend mit Kollegen aus den Abteilungen Entwicklung
 Text- und Stilsicherheit und Qualitätssicherung zusammen, um entwicklungsbegleitend die Umsetzung
 selbstständige und strukturierte Arbeitsweise der Software-Erweiterungen zu unterstützen und diese zu dokumentieren. Sie sind
 Freude am ständigen Lernen sowie dem Umgang mit Software in der Lage, komplexe Zusammenhänge sprachlich verständlich auszudrücken und
 fundierte Erfahrungen in der Anwendung von Software dabei anwenderorientiert zu denken.

Neben einwandfreien Umgangsformen erwarten wir Leistungsbereitschaft, eigenverantwortliches Handeln und Teamfähigkeit. Freuen Sie sich auf ein spannen-
des Aufgabengebiet in einem aufstrebenden, innovativen Unternehmen. Es erwarten Sie ein offenes, von Teamgeist und Erfolgsorientierung geprägtes Arbeits-
klima sowie ein auf langfristige Zusammenarbeit angelegter Arbeitsplatz mit attraktiven Konditionen. Auch als Berufseinsteiger sind Sie bei uns willkommen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung sowie eines möglichen Eintrittstermins richten Sie bitte an:
mb AEC Software GmbH ∙ Personalabteilung ∙ Europaallee 14 ∙ 67657 Kaiserslautern ∙ personal@mbaec.de

mb-news 3|2017
Schweißnahtnachweis nach EC 3  | 29

Die Nachweise nach dem richtungsbezogenen Verfahren, Literatur


werden an jeder Naht des Schweißnahtbildes nach den
Gleichungen (2) und (3) durchgeführt. Die Nachweispunkte [1] DIN EN 1993-1-8:2010-12: Eurocode 3: Bemessung und
Konstruktion von Stahlbauten - Teil 1-8: Bemessung von An­
liegen auf dem gedachten Linienquerschnitt der Naht. Der schlüssen. Deutsche Fassung EN 1993-1-8:2005 + AC:2009.
Schwerpunkt einer Naht wird dabei in der Wurzellinie an­
√m�� � − 0.5 mm [2] DIN EN 1993-1-8/NA:2010-12: Nationaler Anhang - National
√m�� � − 0.5 mm
genommen.
festgelegte Parameter - Eurocode 3: Bemessung und
�� Konstruktion von Stahlbauten - Teil 1-8: Bemessung von
�σ��� + � ∙ �τ��� + τ��∥ � ≤ �� Anschlüssen.
�σ� + � ∙ �τ� + τ∥ � ≤ �� ∙ ���   (2)
�� ∙ ���
[3] DIN EN 1993-1-1:2010-12, Eurocode 3: Bemessung und
�� Konstruktion von Stahlbauten - Teil 1-1: Allgemeine
� ≤ 0.9 ∙ �� (3) Bemessungsregeln und Regeln für den Hochbau.
��� ≤ 0.9 ∙ ���
���
[4] DIN EN 1993-1-1/NA:2010-12, Eurocode 3: Nationaler
fu Zugfestigkeit des schwächeren Bauteils
Anhang - National festgelegte Parameter - Bemessung
βw Korrelationsbeiwert und Konstruktion von Stahlbauten - Teil 1-1: Allgemeine
γ M2 Teilsicherheitsbeiwert nach [3],[4] Bemessungsregeln und Regeln für den Hochbau.
[5] Wagenknecht, G.: Stahlbau-Praxis nach Eurocode 3, Band 2:
Verbindungen und Konstruktionen, Beuth Verlag, 2011.
Sofern im Kapitel „System“ die entsprechende Option ge­
wählt wurde, werden bei den profilgebundenen Naht­
bildern die erforderlichen Nahtdicken ermittelt. Als An­
fangswerte werden hier jeweils die Mindestnahtdicken
angesetzt.
Korrelations­beiwert fu [N/mm²] für Blech-
Stahlsorte
βw dicken t ≤ 40 mm
S 235 0,8 360
S 275 0,85 430
S 355 0,9 490
S 420 0,88
Proj.Bez.
Projekt S724.de
520 Seite
Position 01
mb BauStatik S724.de 2017.170419 Datum 19.04.2017
S 460 0,85 540
Kombinationen Kombinationsbildung nach DIN EN 1990
Darstellung der maßgebenden Kombinationen
Tabelle 1. Korrelationsbeiwerte und Zugfestigkeiten nach [1]-[4]
Ek Σ (γ*ψ*EW)
ständig/vorüberg. 5 1.35*Gk +1.50*Qk.N +0.75*Qk.S
11 1.35*Gk +1.05*Qk.N +1.50*Qk.S

Ausgabe +0.90*Qk.W

Bem.-schnittgrößen Bemessungsschnittgrößen (je maßgebende Kombination)

Es wird eine vollständige, übersichtliche und prüf­


Bem.-schnittgrößen
fähige
SG: Nx SG: Vz SG: My
Ausgabe
M 1:5 zur Verfügung gestellt. Der Ausgabeumfang
kann in gewohnter Weise gesteuert werden. Neben maß­ Vz

stabstreuen Detailskizzen werden die Schnittgrößen,


Nx My

Kombina­tionen und Nachweise unter Angabe der Berech­


nungsgrundlage
Schnittgrößen und
Ek Einstellungen
N M des VAnwenders
x,d M V in über­
y,d M z,d z,d y,d x,d

!
[kN] [kNm] [kN] [kNm] [kN] [kNm]
sichtlicher tabellarischer Form
10.95 ausgegeben.
5
11
5.10 21.75
9.90
0.00 0.00
5.40
0.00
19.05 0.00 0.00 0.00 Aktuelle Angebote
Mat./Querschnitt Material- und Querschnittsangaben nach DIN EN 1993-1-1:2010-12
Material Material fy fu E

S 235
[N/mm2] [N/mm2]
235.0 360.0
[N/mm2]
210000
S724.de Stahl-Schweißnahtnachweis, 290,- EUR
Nahtfestigkeit Kombi γM2 f1w,d f2w,d
allgemeine Geometrie –
[N/mm2] [N/mm2] EC 3, DIN EN 1993-1-1:2010-12
ständig/vorüberg. 1.25 360.00 259.20
Leistungsbeschreibung siehe nebenstehenden Fachartikel
Nachweise Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit nach DIN EN 1993-1-8:2010-12
Schweißnähte Ek Naht σ⊥ τ⊥
[N/mm2] [N/mm2] [N/mm2] [N/mm2]
τ∥ σv,w,Ed η
[-]
Volumen-Pakete
5 seitlich
11 oben, unten
4.78
137.62
4.78
137.62
0.00
0.00
9.56
275.24
0.03
0.76 *
BauStatik 5er-Paket 990,- EUR
bestehend aus 5 BauStatik-Modulen
mb-Viewer Version 2017 - Copyright 2016 - mb AEC Software GmbH

Zusammenfassung Zusammenfassung der Nachweise deutscher Norm nach Wahl*


Nachweise (GZT) Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit

Nachweis Ort η
BauStatik 10er-Paket 1.690,- EUR
[-] Das klassische Paket
Schweißnaht oben, unten OK 0.76
bestehend aus 10 BauStatik-Modulen
deutscher Norm nach Wahl*
Bild 7. Ausgabe, Auszug * ausgenommen S012, S018, S030, S928, S141.de, S261.de, S410.de,
mb AEC Software GmbH Europaallee 14 67657 Kaiserslautern S411.de, S414.de, S630.de, S853.de

Dipl.-Ing. (FH) Timo Uhl


Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
mb AEC Software GmbH Alle Preise zzgl. Versand­kosten und MwSt. – Hardlock für Einzelplatzlizenz je Arbeits­platz er­
mb-news@mbaec.de forderlich (95,- EUR). Folge­lizenz-/Netzwerkbedingungen auf Anfrage. – Stand: Mai 2017
Unterstützte Betriebssysteme:
Windows 7 (64) / Windows 8 (64) / Windows 10 (64)

mb-news 3|2017 Preisliste: www.mbaec.de