Sie sind auf Seite 1von 66

Inhaltsverzeichnis:

I. Luzifers Refuge
II. Die Invasion kam, kommt und wird von den
Plejaden kommen!
III. Einige gegenwärtige Verbindungen zwischen der
Bulle und den Plejaden im Allgemeinen
IV. Vril, Hitler und Aldebaran / Pleiadian Connection,
und wer sind Supriem David Rockefeller, Michael Noel
Prescott und die Modern Thule Society?
V. Die Nazis, Freie Energie, Anti-Schwerkraft und das
Aldebaran-Mysterium
vi Vril im Vergleich zur heutigen Quantenmechanik
VI. Die sieben Wurzelrassen
VII. Die kleinen Feenvolk von Kaschmir
VIII. Agartha und Ultima Thule, die erste Stadt der
Arier?
IX. Shambhala und die letzte Inkarnation von Lord
Vishnu
X. Die geheimen Weltraummissionen von Pioneer 10
und Voyager

I. Luzifers Refuge
Nicht nur sein Stolz tat weh - er fühlte sich äußerst peinlich berührt, als er saß und seine Wunden
auf einem Berg auf einem Planeten im Spica-Sternensystem leckte. Hier war er - sein gesamtes
Feuer und sein Avatar fühlten sich zertrümmert, und sein ganzes Wesen vibrierte vor den Wunden,
die sein Bruder ihm kürzlich in einem schrecklichen Kampf auf dem verfluchten Berg zugefügt
hatte.
Er schloss die Augen und stieß einen langen Seufzer aus. Nur wenige Kilometer von Asâša entfernt
[1] waren die endgültigen Pläne von den Rebellen sorgfältig ausgearbeitet worden. Alles war so
hell und so sicher - das Wort Versagen existierte einfach nicht. Er war sich so sicher, dass sie Erfolg
haben würden. Er wusste, dass es nicht einfach sein könnte, aber sein Plan war brillant, genauso wie
alles andere, was aus dem Kopf des „Trägers des Lichts“ kam. Er war überrascht, wie leicht es
gewesen war, einige der Neteru [2] zu rekrutieren - sie Sie waren bereit, ihm sofort zu folgen, als
hätten sie auf eine Rebellion gewartet, und in ihren Flammen war kein Verrat verzeichnet, sonst
hätte er es gesehen.
Obwohl er so leicht von seinem Bruder, dem Erzengel Michael Second in Command, besiegt
worden war, war Luzifer überrascht, dass der Prinz seinen Avatar nicht zerstört und vernichtet hatte
- er hätte es so schnell und mühelos tun können, wenn der Prinz des Lichts besiegt war. aber er tat
es nicht. Das wäre der Höhepunkt der Erniedrigung gewesen! Natürlich wusste Prinz Ninurta, dass,
selbst wenn er seinen Bruder vernichtet hatte, Luzifers zahlreiche andere Seelenspalten, die über
das Universum verteilt waren, noch überleben würden, ebenso seine Persönlichkeit. Wesen, die
Millionen von Jahren in einem bestimmten Avatar leben und ihre Persönlichkeitssplits ähnlich wie
wir Menschen haben, haben keine Amnesie wie wir. Daher tragen alle diese Seelenspalten die
gleichen Persönlichkeiten. Wenn also eine Spaltung in einem Krieg vernichtet wird, leben Tausende
anderer Spaltungen mit derselben Persönlichkeit anderswo, und eine von ihnen kann die Macht
übernehmen. Auf diese Weise überleben und schützen sich die Wesen vor einer vollständigen
Vernichtung im Universum.
Fürst Ninurta war es jedoch, den Stein des Exils, den Lapis Exilis , aus Luzifers Kopf zu schlagen.
Er trennte den unschätzbaren Stein von Luzifers prächtiger Goldkrone , und sowohl die Krone als
auch der Stein fielen von Luzifers Kopf ab und verschwanden im Abgrund. Soweit wir wissen, sind
sowohl die Krone als auch der Edelstein noch irgendwo im Spica-Sternensystem begraben. Obwohl
Luzifers DAKH Warriors zu einem späteren Zeitpunkt Spica erobern konnte, gelang es Lucifer
nicht, seine kostbare Krone oder das Juwel zu finden.
Luzifer, der sowohl in seinem Körper als auch in seiner Seele verwundet war, sah Prinz Ninurtas
Schiffe mit ihrem roten Kreuz den Planeten verlassen und verschwand augenblicklich in die tieferen
Dimensionen der KHAA. Der Prinz des Lichts, bald als Prinz der Finsternis bezeichnet, bemerkte,
dass sein Bruder seinen Avatar beschädigt hatte, aber er zerstörte ihn nicht. Es war nicht so
schlimm, dass er es nicht selbst reparieren konnte, aber während er das tat, fragte er sich, warum
Prinz Ninurta sein Leben verschont hatte. In den Augen seines Bruders hatte Luzifer High Treason
begangen, wofür die Strafe der Tod durch Vernichtung aller seiner Seelenspalten war.
Normalerweise wäre dies nicht ohne eine Verhandlung möglich, aber im Kampf hätte Prince
Ninurta ihn vernichten und damit durchkommen können. Es ging über Luzifers Verständnis hinaus,
denn wenn sich die Situation geändert hätte, hätte Prinz Luzifer keine Gnade gezeigt. Anscheinend
sprachen sein Bruder und die Orions im Allgemeinen über Mitleid - ja, er hatte davon gehört, aber
er verstand nie ganz, was es bedeutete. Luzifer war selbst ein Vollblut-Orion, aber er bekam es
immer noch nicht. Warum zeigen Sie Ihren Feinden irgendeine Art von Gnade? Es hat keinen Sinn
ergeben!
Abb. 1. Prinz Ninurta im Kampf gegen die Neteru auf Spica.

Plötzlich wurde Luzifer in Gedanken durch eine Präsenz hinter ihm abgelenkt. Schneller als der
Blitz war er auf den Beinen, und seine speerartige Vernichtungswaffe zeigte in die Richtung, aus der
er die Präsenz wahrnahm. Vor ihm stand ein gigantisches Wesen, schrecklich anzusehen! Er trug
einen abgenutzten dunkelbraunen Mantel mit einer Kapuze, die seinen Kopf bedeckte. Seine Augen
waren hellrot und durchbohrten Luzifer, als er stand. Sein Mund war halb offen und zeigte eine
lange Reihe von langen, spitzen Zähnen, scharf wie Rasierklingen, die Fleisch und Knochen von
jedem Himmelswesen im Universum reißen konnten, wie es aussah. Woher zum Teufel kam dieses
Biest? Gab es unbekannte Arten unter der Oberfläche des Spica-Planeten, von denen das Orion-
Imperium nichts wusste?
Luzifers erster Gedanke war, nicht zweimal zu denken und diese seltsame Erscheinung einfach vom
Gesicht des Universums zu wischen - ohne Fragen zu stellen. Erstens wollte Lucifer jetzt nicht
durch irgendetwas gestört werden, und zweitens musste dieses Wesen, das er in seinem Leben noch
nie gesehen hatte, trotz aller Reisen, die er durch das Universum unternommen hatte, sicherlich
etwas ausrichten bedeuten Ärger
Prinz Luzifer richtete seine Waffe auf das Tier, bereit, den Abzug zu betätigen, aber etwas hielt ihn
für eine Sekunde zurück. Das Wesen starrte ihn immer noch mit seinen bösen Augen an, zeigte aber
keine Anzeichen, dass er kämpfen wollte. Er hielt eine ähnliche Waffe in der Hand wie Luzifer, also
hatte er sie offensichtlich von Orion bekommen oder von einem toten Orion-Krieger gestohlen.
Dieses Tier richtete seine Waffe jedoch nicht auf Luzifer, sondern auf den Boden. Alles, was er tat,
war, seinen Gegner anzustarren.
Es war ein unangenehmer Moment, der folgte. Luzifer zögerte, dieses Wesen zu Kingdom Come zu
blasen, und für einige Sekunden starrten die beiden sich nur an. Für den Bruchteil einer Sekunde
hatte Lucifer das Gefühl, als wüsste er von irgendwoher - und dass er ihn gut kannte. Trotzdem
konnte er sich nicht entscheiden, ob er ihn als Freund oder Feind kannte. Im nächsten Moment
beschloss Lucifer, mit dieser seltsamen Kreatur kein Risiko einzugehen - lasst uns ihn vernichten!
Dann begann das Wesen zu kommunizieren. Zum ersten Mal, seit die beiden einander begegnet
waren, öffnete einer von ihnen seinen Geist, sodass der andere seine Gedanken, die zuvor blockiert
waren, wahrnehmen konnte.
„Warte, warte!“ Sagte die Kreatur mit einer nervösen Stimme. „Schieß nicht - ich bin es! Es tut mir
leid, dass ich es vergessen habe…!"
Im nächsten Moment verwandelte sich die Kreatur in einen Humanoiden mit schwarzer Haut. Er
schrumpfte leicht und wurde ein paar Zentimeter kleiner, war aber immer noch von
beeindruckender Größe. Sein Mantel wurde entsprechend geschrumpft, um seinem neuen Körpertyp
zu entsprechen, und er zog seine Kapuze aus, so dass Lucifer seinen Kopf und sein Gesicht, das mit
einem halblangen schwarzen Bart bedeckt war, gut geflochten sah. Sein Haar war lockig und lang
und landete auf seiner Schulter. Er sah Lucifer mit einem Grinsen an.
"Es tut mir leid, Vater!", Sagte er. „Ich habe dieses Modell in der Schlacht benutzt und vergessen,
dass ich es immer noch habe. Puh, du hast mich fast umgebracht! "
»Vielleicht wäre das auch gut gewesen, Marduk!« Luzifer senkte die Waffe und ging die paar Meter
bis zum Gipfel des Berges, und ein tiefer Abgrund führte in das Tal hinunter. „Schau mal, mein
Sohn. Ich habe mir überlegt!"
Marduk stand neben seinem Vater und starrte in das Tal, etwa 300 Meter von ihnen entfernt.
„Wie hast du mich hier gefunden?“, Fragte Lucifer.
"Es war einfach. Ich habe im Tal gekämpft, als ich plötzlich Blitze und Donner auf dem Gipfel
dieses Berges sah. Schwere Felsen fielen von der Klippe herunter und spalteten sich in tausend
Stücke, bevor sie in dem Tal landeten, in dem der Kampf tobte. Niemand schien es zu bemerken,
weil alle so mit Kämpfen beschäftigt waren. Ich bemerkte es jedoch und dachte mir, dass es nur Sie
sein könnte. Ich war mir jedoch nicht sicher, gegen wen Sie gekämpft haben, um all diese Wirkung
zu erzeugen. Ich beschloss, dass ich herausfinden musste, was los war und Sie gegebenenfalls
unterstützen sollte. Es ging so schnell, dass ich vergessen habe, die Form zu ändern. Ich habe das
Biest-Mockup dort unten benutzt - es hat einige weniger erfahrene Orions erschreckt. Jedenfalls
scheint es, als ob ich zu spät gekommen wäre, obwohl Sie in guter Verfassung sind. Mit wem hast
du gekämpft? "
Abb. 2. Khan En.lil auf seinem Thron in Orion.

Luzifers Wut kam zurück, und er warf seine Waffe und vergrub sie tief in einen Baum. Seine Augen
waren wie Laserstrahlen. "Mein Bruder! Meine Krone ist weg! Verstehst du was das bedeutet?
Wenn ich mich weigere, meine Krone zu tragen, kann ich nie mehr den Thron von Orion
beanspruchen - ich kann niemals Khan Luzifer werden. Ich habe dieses Recht für immer verloren,
egal was ich tue! Er ist mein kleiner Bruder, um Himmels willen! Er hat kein Recht! Er hat kein
Recht! Ich bin der Älteste und habe mehr Kraft !!! ”
Er beruhigte sich etwas. "Zumindest dachte ich, ich hätte", fügte er hinzu. Dann fluff er sich wieder
auf. „Eine Schlacht vielleicht verloren, aber nicht der Krieg! Ich werde es ihm zeigen! Und ich
werde meinem Stiefvater, meiner Mutter und jeder einzelnen Seele in diesem dummen Universum
zeigen, wer der klügste, der stärkste, der beste Stratege, der beste Schauspieler, der beste
Manipulator und vor allem der beste Krieger im ganzen Universum ist! Komm, mein Sohn! Wir
haben viel vor. Eines Tages werde ich auf dem Thron von Orion sitzen und der Allmächtige Khan
sein! Wenn ich fertig bin, wird es keine Königin der Sterne mehr geben - nur einen Khan-König!
Der Thron der Königin bleibt für immer leer! Ich erkläre den Krieg gegen das Orion-Imperium, und
ich habe einen Plan! Es muss nur ein wenig angepasst werden, und ich brauche Ihre Hilfe. Wenn ich
mit diesen Wesen fertig bin, werden Sie Kronprinz Marduk sein, das ist Ihr rechtmäßiger Titel! "
Marduk lächelte und nickte mit dem Kopf. „Gut gesprochen, Vater! Ich bin den ganzen Weg bei dir!
Wohin gehen wir?"
„Aldebaran! Alpha Tauri! Das ist vorerst mein Resort, wo wir alles Schritt für Schritt planen
können, damit wir sie alle überraschen können. Aber bevor ich Satania anschlage, werde ich [3]
dort schlagen, wo es am meisten weh tut. Ich möchte, dass alle leiden - mein Bruder
eingeschlossen! Aldebaran soll auch meine Festung sein, weil es strategisch günstig gelegen ist. Es
befindet sich zwischen Aries und Orion in einer geraden Linie und bildet eine "Spur der Sterne".
Durch die Besetzung von Aldebaran und den meisten plejadischen Sternensystemen können wir
eine Störung erzeugen - eine Überlastung -, die es dem Imperium extrem schwer macht, zwischen
den Sternensystemen entlang dieser Sternenspur zu kommunizieren. Erstens, aber zweitens ist es
wichtig, dass es auf diesem Weg Asterismen gibt, die für das Orion-Imperium von zentraler
Bedeutung sind. Wenn wir die Kommunikation von Orion zu diesen Asterismen und umgekehrt
stören können, haben wir bereits eine Menge Schaden angerichtet Dort. Zweitens und noch
wichtiger ist, dass diese Spur der Sterne unter der Kontrolle meines Bruders, Prince Ninurta, steht!
Er wird wütend sein! “Lucifer brach in einem hysterischen Gelächter aus, an dem Marduk nach
einiger Zeit teilnahm, als er anfing, die Konsequenzen dessen zu verstehen, was sein Vater vorhatte.
Um sicherzustellen, dass sein Sohn es wirklich bekam, erklärte Lucifer weiter:
„Siehst du, es ist schon fertig! Während wir hier waren und im Spica-System kämpften, führten
einige treue Neteru-Offiziere einen Streik auf Aldebaran. Das Orion-Imperium hatte das
Sternensystem unter Kontrolle, und etliche MIKH / MAKH-Krieger waren dort stationiert, aber es
gab nicht genug davon. Einer meiner besten Generäle plante den Streik mit großer Brillanz und
nach einem kurzen, aber intensiven Kampf gelang es uns, die Orions aus dem Aldebaran-System zu
vertreiben, das jetzt zu uns gehört! Spica gehört bereits uns, obwohl es mich ärgert, dass mein
Bruder es mir als letztem Missetaten gelang, die Krone von meinem Kopf zu hacken! "
„Zumindest hat er dich nicht vernichtet, Vater“, unterbrach Marduk.
"Er könnte genauso gut !!!", rief Luzifer. „Das ist demütigend!“ Dann holte er tief Luft. „Nun, du
hast recht, Marduk. Wenn er mich vernichtet hätte, wäre es die Höhe der Einschüchterung. Ich
werde Ninurta zeigen, was für ein schrecklicher Fehler es war, mich nicht zu erwischen und vor
Gericht zu stellen. Er wird es hundertmal bereuen! Dann werde ich ihm zeigen, wer der echte Prinz
En.lil ist - du, mein Sohn! "
Lucifer warf einen letzten Blick auf das Schlachtfeld, 300 Meter unterhalb, und jetzt lächelte er.
Spica war seine Sache - es brauchte nicht mehr, um dort zu bleiben, weil seine vertrauten Generäle
von nun an die Situation selbst bewältigen konnten. Es war Zeit für ihn und seinen Sohn, sich im
Aldebaran-System niederzulassen.
In der nächsten Sekunde verwandelten sich die beiden Männer von beeindruckender Statur in zwei
runde, glänzende Kugeln und verschwanden in der KHAA. Ein Gedanke später kamen sie beide in
Aldebaran an.

Abb. 3. „Spur der Sterne“ (dicke hellblaue Linie). Aldebaran sitzt wie eine
"Blockade" in der Mitte von Aries und Orion.
II. Die Invasion kam, kommt und wird von den Plejaden
kommen!
Die sumerischen und babylonischen / akkadischen Texte wurden in der Antike viele Male geändert,
wie wir in früheren Zeitungen und auch die Veden besprachen, bis sich die AIF mit dem, was sie der
Öffentlichkeit zugänglich machten, wohler fühlte. Einige Leute glauben, dass die ältesten
sumerischen oder vedischen Aufzeichnungen zum Beispiel, die sie seit Tausenden von Jahren tief
begraben und vielleicht unberührt befunden haben, legitim sein müssen und die wahre Geschichte
erzählen. Die Leute denken jedoch nicht darüber nach, dass die Datensätze in vielen Fällen an erster
Stelle manipuliert wurden, es spielt also keine Rolle, wie alt sie sind.
Wir haben darüber gesprochen, dass Satyaloka, auch Brahmaloka genannt, der höchste der Lokas in
allen Puranas ist. Es wird auch manchmal Brahmapura genannt und ist die oberste Loka im
materiellen Universum. [4] Beachten Sie jedoch, dass es sich um das höchste loka im materiellen
Universum handelt - nicht um das spirituelle Universum, auch bekannt als KHAA. Das materielle
Universum ist das Universum, das Sie und ich mit unseren 3-D-Sinnen wahrnehmen können. Mit
anderen Worten, Satyaloka ist im Vergleich zu dem, was uns verborgen ist, sehr niedrig.
Wenn wir jetzt zu den Nakshatras zurückkehren (ziehen Sie sie hoch, wenn Sie möchten, und halten
Sie sie in einem separaten Tab fest, um sie zu vergleichen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Nakshatra#List_of_Nakshatras ), über den wir im letzte zwei Papiere
sehen wir, dass eine der Nakshatras, 4; 9; heißt Rohini , der "rote" - ein Name für Aldebaran. Es ist
auch als brāhmī bekannt . Darüber hinaus ist die Gottheit von Aldebaran Brahma, der seit der
Invasion der Erde auch als Lord Vishnu, alias Lord En.ki, bekannt ist. [5] All dies ist aus dem bisher
Besprochenen über Aldebaran ersichtlich (in Abb. 3 können wir auch die "Spur der Sterne" sehen,
über die Luzifer gesprochen hat.)
Ich erwähnte auch, dass zumindest Teile der Plejaden unter der Kontrolle von Luzifer stehen, was
auch in den Nakshatras bestätigt wird. Nakshatra 3 heißt Krittika , was "ein alter Name der
Plejaden" ist. [6] Wieder nach demselben Nakshatra; Wer ist die Gottheit der Plejaden? Die Antwort
lautet Agni. Erinnert sich der Leser, wer Agni ist? Ich weiß, dass es mit allen Namen verwirrend ist,
deshalb werde ich Sie daran erinnern - Agni entspricht En.ki.
Mit Aldebaran ist jedoch nicht nur Agni / En.ki verbunden. So auch Inanna / Ishtar / Astarte / Isis.
Lass uns einen Blick darauf werfen.
Zitat Nr. 1: Im mesopotamischen Epos von Gilgamesch, einem der frühesten
literarischen Werke, schickt die Göttin Ishtar den Stier des Himmels Stier, um
Gilgamesch zu töten, weil er seine Fortschritte abgelehnt hat. Gilgamesch wird als
benachbartes Sternbild von Orion dargestellt, und im Himmel stehen sie einander
gegenüber, als ob sie im Kampf wären. [7]
Ishtar wird also von Stier, dem Stier, unterstützt, was bedeutet, dass sie im Lineal des Stiers
irgendwie mitreden kann. Gilgamesch war der Mensch / AIF-Hybride, der die Unsterblichkeit der
Götter wollte und nach dem Elixier suchte, das ihm dabei helfen konnte, aber unabhängig von
Ishtars Antagonismus gegenüber Gilgamesch steht Taurus Orion wie im Kampf gegenüber, wenn
wir die Sternenkonstellationen betrachten .
Hat Gilgildh es nicht verpasst, als er sich weigerte, mit Ishtar Sex zu haben? Hat er wirklich
verstanden, wer Ishtar war? Wenn wir Ishtar oder Inanna lesen, lesen wir darin ein ganz anderes
Wesen als beabsichtigt - Ishtar und Inanna wurden übernommen, als Inanna in die Unterwelt ging,
um ihre „Zwillingsschwester“ zu treffen, der dunkle Aspekt ihrer selbst, und Ishtar wurde jetzt
Ereškigal ! Die Königin der Unterwelt hatte Macht über Leben und Tod, und wenn jemand
Gilgamesch das Soma , das "Lebenselixier", geben konnte, war sie es. Er hat es verdorben (gut für
ihn).
Was hat Orion damit zu tun? Lass uns weitermachen.
Zitat Nr. 2: In der frühen mesopotamischen Kunst war der Stier des Himmels eng mit
Inanna, der sumerischen Göttin der sexuellen Liebe, der Fruchtbarkeit und der
Kriegsführung, verbunden. Eine der ältesten Darstellungen zeigt den Stier vor dem
Standard der Göttin; Da auf seinem Rücken 3 Sterne abgebildet sind (das Keilzeichen
für "Stern-Sternbild"), gibt es gute Gründe, dies als das später als Stier bekannte
Sternbild zu betrachten. [8]
Ich sehe es so, dass er, nachdem Luzifers Rebellion und Luzifer aus dem Himmel "An" vertrieben
wurden, zu Aldebaran und den Plejaden ging - ein Heiligtum, das er bald auch mit seiner
zukünftigen Gemahlin Königin Ereškigal teilte. Die Konstellation Taurus / Bull wird am
Nachthimmel als Orion im Kampf dargestellt, was Luzifers zukünftiges Ziel ist. Die Invasion wird
von den Plejaden kommen , ebenso wie die Invasion von den Plejaden!
Die pleiadischen Vorlesungen über die Jahre gehört zu haben, zahlt sich aus! Es gibt Dinge, die ich
nicht zusammenstellen konnte, wenn ich ihnen nicht zugehört hätte und Barbara Marciniaks
Kanalbücher gelesen hätte. In einer Vorlesung, die jetzt einige Jahre alt ist, sagten die Plejadier, dass
ihre Vorfahren der Zweig der Fallen Angels waren, der zum Mount Hermon hinabstieg, angeführt
von dem "dunklen Engel" Azazel. [9] Sie waren die Riesen, die kamen und vergewaltigten
Menschenfrauen und schufen Riesennachwuchs, die Nephilim . Was die Plejadier nie sagten, ist,
dass diese Riesen aus den Plejaden sich nicht vom ursprünglichen AIF-Team unterschieden. Die
Invasion kam aus den Plejaden, weil Luzifer damals lebte, als er sich entschied, die Erde zu
erobern! "Azazel" und sein Team sind in keiner Form und unterscheiden sich vom Rest der AIF. Es
ist nur so, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt einige der AIF-Minions beschlossen haben (oder
befohlen wurden), eine neue Lebensform auf der Erde zu schaffen - die Giants. Es war ein
Experiment wie alles andere. Als Randbemerkung hatten sie auch das Vergnügen, weibliche Frauen
zu verführen, die sie unwiderstehlich attraktiv fanden. Hypothetisch könnten diese Wesen in ihrer
interdimensionalen Form Sex mit Frauen haben - vor allem im Traumzustand -, aber das wollten sie
nicht. Sie wollten Sex so erleben, wie Menschen Sex erleben. Wie haben sie das gemacht? Natürlich
mit menschlichen Körpern. So haben sie es gemacht, und das hat keine Riesennephilim geschaffen -
wie konnte das? Nein, die Nephilim wurden in Laboratorien geschaffen - möglicherweise auf dem
Mars. Das Problem ist immer noch: Die Alien Invasion, die die Orion-Siedler hier auf der Erde
zwang, sich nach Orion zurückzuziehen, kam von den Plejaden!
Wenn wir uns nun die Konstellationen erneut ansehen ( Abb. 4 unten), wobei Stier Orion
gegenüberstellt, hat dies zwei Bedeutungen. Erstens symbolisiert es diesen uralten Kampf zwischen
den Plejaden und dem Orion hier in unserem Sonnensystem, aber es symbolisiert auch eine
zukünftige Bedrohung durch die Plejaden. Es wird der Tag kommen, an dem wir in Orion
einmarschieren und Satania übernehmen werden - Orion's Inner Sanctuary und Der Himmel wird
allen zeigen, dass wir es ernst meinen!

Abb. 4. Der Stier Stier greift Orion an, der sich mit seinem Verein verteidigt.
Im rechten Auge des Stiers können wir Aldebaran leuchten sehen.

Der Stier hat Orion schon einmal im Titankrieg gehört, und am Nachthimmel sehen wir ihn auf
seinem Weg, ihn wieder zu hören.
Eine andere interessante Sache hier ist etwas anderes, was ich von den Plejadianern gelernt habe.
Ich habe es schon früher angesprochen, aber nicht in genau diesem Zusammenhang. Die Plejadier
sagen, dass wir Menschen im zukünftigen Krieg zwischen den Plejaden und dem Orion eine große
Rolle spielen werden. Wie ich bereits in diesem Artikel erwähnt habe, steht die gesamte Pleiades
oder Taurus Constellation noch nicht unter der Kontrolle von Luzifer. In der Zukunft scheint es
jedoch so, als ob Luzifer die Herrschaft der gesamten Konstellation anstrebt - möglicherweise weil
es eine starke und strategische militärische Vereinigung in einem zukünftigen Krieg sein wird. Hier
auf der Erde haben wir bereits begonnen, all dies mit unserer Forschung in den Bereichen
Künstliche Intelligenz (KI), Supersoldaten, Cyborgs, Klonen und Singularität usw. zu planen. Auf
der Zeitachse, wo dies verwirklicht werden kann, wird die Menschheit als sozialer
Gedächtniskomplex eingesetzt (SMC) werden die Fußsoldaten sein, die die Pleiaden angreifen, die
noch nicht unter der Kontrolle von Luzifer stehen. Dieser unabhängige Teil der Plejaden wird sich
wehren, und in den Plejaden wird ein schrecklicher Bürgerkrieg ausbrechen. Die zukünftigen
Menschen (eine Fraktion, die wir "graue Aliens" nennen) werden grausam und ohne Angst
kämpfen, da unsere Emotionen durch Stellvertreter kontrolliert werden, möglicherweise von einem
Ort auf Saturn aus. Nach Ansicht der Plejadier selbst geschieht dies in den Plejaden "während sie
sprechen!" Sie versuchen uns zu überzeugen, dass En.ki zu der Rebellengruppe gehört, die die
Unabhängigkeit in den Plejaden will, und dass die Menschheit sich "natürlich" entwickelt. ”Ohne
Technologie, während En.lil der„ Bösewicht “ist, der den Prozess zum Bürgerkrieg in den Plejaden
angestoßen hat. Die Plejadier sagen damit, dass sie mit En.ki zusammenarbeiten, um uns Menschen
hier in unserer Zeit (dem einundzwanzigsten Jahrhundert) zu helfen, eine friedlichere Zeitleiste
ohne AI, Klonen und alles andere zu wählen. Auf diese Weise wird hoffentlich die gewaltsame
Zeitlinie, die zum Krieg in den Plejaden geführt hat, gelöscht und gleichzeitig die Wesen in den
Plejaden vor unserem wilden Ich bewahrt, das mit En.lils tödlichen Waffen bis zu unseren Zähnen
bewaffnet ist.
Nicht einmal mit der größten Objektivität, die man sich vorstellen kann, wäre die obige Agenda
sinnvoll. Die Beweise dagegen sind, wie sie sagen, überwältigend. Der Leser kann jedoch deutlich
sehen, wie wir aus vielen verschiedenen Blickwinkeln gleichzeitig getäuscht werden, und es ist
sicherlich eine großartige Aufgabe, den Verstand in all dem klar zu halten. Das Fazit lautet jedoch,
dass die AIF, wieder einmal aus der Konstellation des Stiers, Orion angreifen möchte, diesmal
jedoch mit einer viel größeren Kraft, bei der wir Menschen ein Teil der Agenda sind.
Es ist offensichtlich, dass Lucifer / En.ki sich irgendwann in die Plejaden zurückgezogen hat, und
noch besser Aldebaran. Vor diesem Hintergrund tauchen plötzlich Beweise in anderen Aspekten des
größeren Schemas auf. Ein Beispiel ist der konsequente Mythos, dass Enlil Jehova war. Dies kann
jetzt völlig entlarvt werden, indem nur links und rechts Beweise ausgewählt werden. Ich habe das
Folgende ausgewählt, weil es aus einer „neutralen“ Quelle stammt, die im Fall Jehova keine Agenda
hat.
Zitat Nr. 3: Es wurde mit dem Tier, das Adam zuerst zum Opfer gebracht hatte, oder mit
den späteren Opfern im jüdischen Tempel in Verbindung gebracht. und die christliche
Schule, deren Sprecher Novidius im Stier den Ochsen erkannte, der bei der Krippe bei
der gesegneten Krippe mit dem Esel stand ... [10]
Offensichtlich geht der Bulle in Mythologie und Tradition weit zurück und war das erste Tier, das
Adam angeblich „Gott“ angeboten hatte. Warum ein Stier? Weil es das Tier war, das mit Gott am
engsten verbunden ist, auch bekannt als Luzifer.
Wie wir sehen können, haben Aldebaran und die gesamte Taurus-Konstellation sowie die Plejaden
im Besonderen eine sehr wichtige Rolle in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unseres
Sektors der Galaxis, einschließlich unseres eigenen Sonnensystems in hohem Maße. Dies ist jedoch
nur die Spitze des Eisbergs. Es gibt mehr - viel mehr!
III. Einige gegenwärtige Verbindungen zwischen der Bulle und
den Plejaden im Allgemeinen
Die Plejaden haben in der heutigen New Age-Bewegung eine große Bedeutung, wie ich glaube, die
meisten von uns haben es gesehen. In diesem Sinne hat dieser Stern eine relativ wohlwollende Rolle
gespielt. Nicht so sehr bei den Neuen, aber durch Manipulationen, die das Ziel aus vielen
verschiedenen Blickwinkeln getroffen haben.
Viele sagen, dass die New Age-Bewegung eigentlich mit Madame Helena Blavatsky und ihrem
Channeling der Aufgestiegenen Meister begann - was sich mit der Zeit zum sogenannten Ashtar-
Befehl entwickelte. Aus Blavatskys Lehren entstand die Theosophical Society , eine
hochluziferische Bewegung. Wir werden diese Bewegung in diesem Papier ausführlich diskutieren,
da sie in der heutigen Politik von großer Bedeutung ist.
Man sagt, dass Ashtar aus Sirius stammt, aber es hat auch Tentakeln, die nach Arcturus und den
Plejaden reichen, und sie stellen sich normalerweise als die attraktiven großen und blonden
"Nordics" dar. Wir besprachen den Ashtar-Befehl in The Third Lernniveau Blavatsky und ihre
Nachfolger, Alice Bailey und Anne Besant, schrieben und sprachen auch über die ägyptische Göttin
Isis - Frau Blavatsky schrieb sogar ein Buch mit dem Titel Isis Revealed . Wir müssen nicht lange
suchen, bevor wir erkennen können, dass es eine Verbindung zwischen Ashtar, Isis, Sirius und den
Plejaden gibt.
In früheren Artikeln habe ich die Bedeutung von Klang in dieser dritten Dimension betont. Wie
Wörter ausgesprochen werden und die Ähnlichkeit zwischen vielen von ihnen, wenn sie gesprochen
werden, kann von großer Bedeutung sein und tief in unsere DNA eingebettet sein. In dem, was wir
gerade besprochen haben, haben wir einige verschiedene Namen, die durch ihren Klang miteinander
verbunden sind - Ashtar, Ishtar, Astarte, Attar, Astar und Ast. Lassen Sie uns nun unterscheiden und
dann verbinden.

Astarte ist einfach der griechische Name der babylonischen Göttin Ishtar [11], ebenso Attar [12]
und Astar. Das Wort Ast bedeutet "Frau des Throns" oder "Königin des Throns" [14] und bezieht
sich auf Isis [15], die die Erbin des Thrones des Orion-Imperiums ist. Wir können also sehen, dass
alle diese Namen und Wörter mit demselben Wesen assoziiert sind - Ishtar / Isis. Der Ashtar-Befehl
kann jetzt leicht durch den Ton mit dem Ishtar-Befehl ausgetauscht werden, und wir können einen
guten Hinweis erhalten, woher dieses Channeling kommt.
Wenn das Ashtar-Kommando uns sagt, dass sie als unsere Erretter kommen oder unsere Nutznießer
sind und wir das Gefühl haben, dass wir damit in Verbindung stehen können, täuschen wir uns
tatsächlich und sind in großen Schwierigkeiten - offensichtlich so, was wir in der Wes gelernt haben
Penre-Papiere .
Das Ashtar-Kommando geht auf einen Channeler namens George van Tassel zurück, der in den
frühen 1950er Jahren behauptete, diese Gruppe von Wesen zu kanalisieren. Seitdem behaupten viele
Channeler, mit dieser galaktischen Gruppe von ETs oder spirituellen Entitäten Kontakt gehabt zu
haben. Sie haben oft Weltuntergangsszenarien vorhergesagt, wobei sie selbst die Retter der
Menschheit sind. Der Ursprung dieser Wesen unterscheidet sich je nachdem, mit wem Sie sprechen,
aber es gibt viele, die sagen, dass ihnen das Ashtar-Kommando gesagt hat, dass sie in einem der
plejadischen Sternensysteme wohnen.
Obwohl die Pleiadianer von Marciniak nicht über das Ashtar-Kommando sprechen wollen und nicht
an Erretter glauben, fördern diese Wesen sich immer noch als wohltätig gegenüber der Menschheit
und sollen mit En.ki zusammenarbeiten. Dadurch können wir hier eine Situation als "guter Polizist,
schlechter Polizist" spüren, die die Massen verwirrt und die ETs in zwei Lager bringt - gute und
schlechte Plejadier. Psychologische Kriegsführung wie diese ist ein Muss bei der
Gedankenkontrolle und fehlt auch hier nicht.

Abb. 5. Das Logo des Ashtar Command mit der weiblichen Vagina in der Mitte.

Hier haben wir die Mission des Ashtar-Kommandos, auch Galaktische Föderation des Lichts
genannt:
Zitat Nr. 4: "Das Ashtar-Kommando ist die Luftlandeabteilung des Großen Bruders / der
Schwesternschaft des Lichts unter der administrativen Leitung des Kommandanten
Ashtar und der spirituellen Führung von Lord Sananda, unserem Oberbefehlshaber, der
auf der Erde als Jesus Christus bekannt ist Wir setzen uns aus Millionen von
Raumschiffen und Personal aus vielen Zivilisationen zusammen und helfen der Erde
und der Menschheit durch den gegenwärtigen Kreislauf der planetaren Reinigung und
polaren Neuausrichtung. Wir dienen als Hebammen bei der Geburt der Menschheit von
dicht-physischen bis physisch-ätherischen Körpern Licht, das in der Lage ist, zusammen
mit der Erde in die fünfte Dimension aufzusteigen. "
"Wir von der Bruderschaft des Lichts und wir, die in den intergalaktischen Flotten und
den Rats der Kosmischen Föderation dienen, kommen heraus, um Ihnen Wissen für
einen äußerst ereignisreichen und verwirrenden Übergang zu vermitteln ..." [16]
Die Leser haben wahrscheinlich bemerkt, dass das, was wir jetzt besprechen, zu einem gewissen
Grad eine Wiederholung der dritten Stufe des Lernens ist, aber es ist sehr wichtig und es lohnt sich
zu wiederholen - Wiederholung ist auch etwas, das passieren muss, wenn die Dinge beginnen, über
die wir sprechen den Kreis schließen.
Die Plejadier von Marciniak (von jetzt an MP genannt ) behaupten mutig, dass die Galaktische
Föderation des Lichts Desinformation ist, aber bedeutet das, dass das Ashtar-Kommando und die
Föderation nicht existieren? Nicht unbedingt. Sie existieren, sind aber nicht das, was sie sagen.
Ashtar und Ishtar sind zwei Namen, die zu ignorieren sind, um ignoriert zu werden. Die AIF
arbeiten weitgehend mit Sound. Dies bedeutet, dass Ereškigal - selbst eine Plejadierin, die Ishtars /
Inannas und Isis 'Rolle übernahm - höchstwahrscheinlich die Galaktische Föderation des Lichts
und das Ashtar-Kommando leitet .
Um die Verwirrung noch zu verstärken, haben wir den Abgeordneten, der das Ashtar-Kommando
und jede Galaktische Föderation ablehnt, aber wenn wir Ashtar studieren, werben diese Websites oft
für den Abgeordneten. Daher ist es sehr verwirrend und bringt die Leute in verschiedene Lager, was
auch der Fall ist Absicht. Es ist eigentlich genial, denn solange die Menschen es sind In
verschiedenen Lagern wird nichts "Erdbeben" passieren, und die Zeit läuft nur. Zehn Jahre später
bewegten sich solche Bewegungen nicht um einen Zentimeter - es ist alles nur beabsichtigt.

IV. Vril, Hitler und Aldebaran / Pleiadian Connection, und wer


sind Supriem David Rockefeller, Michael Noel Prescott und
die Modern Thule Society?
Sicher ist, dass Aldebaran und die Plejaden in praktisch allen Mythen der Welt eine große Rolle
gespielt haben. Es gibt viele andere Sternensysteme, die natürlich auch in verschiedenen
Mythologien erwähnt werden, aber nur wenige werden so oft erwähnt wie Aldebaran und die
Plejaden. Das können wir nicht ignorieren - wenn wir das tun würden, wären wir sicherlich Narren.
Stattdessen sollten wir uns alles ansehen, was mit diesem Asterismus zu tun hat, es sei denn, es liegt
eine offensichtliche Desinformation vor.
Es gibt einen Mythos, der mir nie zu entkommen scheint. Ich habe versucht, es in die
Peripheriegeräte zu stecken, es zu ignorieren und es abzuschütteln. Ich hatte viele Möglichkeiten, es
einfach wegzuwerfen, aber es klammert sich an mich und rutscht wie eine schlüpfrige Schlange ab.
Ich beziehe mich hier auf mein Buch, The Myth Around Supriem David Rockefeller , das ich 2009
schrieb und das Sie online finden können, wenn Sie hier gehen:
http://supriemrockefeller.wordpress.com/ . Auf die Veröffentlichung dieses Buches folgten einige
sehr stürmische Jahre, in denen die Leute lebhaft darüber diskutierten. Die erste Ausgabe hatte in
den ersten zwei Wochen nach der Veröffentlichung eine halbe Million Treffer im Internet.
Das Buch ist die Geschichte des damals 34-jährigen Marduk-Wanna-be, Supriem David
Rockefeller. Der Leser, der nicht mit ihm vertraut ist und was mit seiner Figur passiert ist, würde
ich empfehlen, zumindest das E-Book durchzugehen, um eine allgemeine Vorstellung zu
bekommen.
Fig.6. Supriem David Rockefeller, wie er heute aussieht.

Ein Großteil des Buches ist Desinformation, aber ziemlich geschickt gemacht. Ich hätte das Buch
längst runter nehmen können, aber ich habe nicht die Absicht, das zu tun. Dies ist definitiv eines
dieser Bücher, die Sie zwischen den Zeilen lesen müssen - da ist die eigentliche Geschichte, und
diese Geschichte hat einige sehr interessante Dinge zu erzählen.
In der Tat sprach Supriem mit mir über Supersoldaten, bevor dieser Begriff weithin diskutiert
wurde, und er behauptete, ein Fahrzeug für Marduk / En.ki (manchmal waren die beiden gemischt)
und Lucifer (die gleiche Entität), die noch immer nicht gewesen waren aktiviert Er war immer noch
Chris Raynes, ein "normaler" Mann, der von einer irgendwie gewöhnlichen Familie großgezogen
worden war. Er hatte seinen Namen Supriem David Rockefeller im Jahr 2010 legal angenommen,
nachdem er diesen Namen jahrelang verwendet hatte. Er behauptete, sein Mentor sei der alte David
Rockefeller selbst, und die globale Elite habe große Pläne für ihn. Das Büro von David Rockefeller
bestreitet, dass sie etwas mit Supriem zu tun haben, aber das ist kein Beweis genug - wenn Supriem
Rockefeller-Verbindungen hat, würde dies natürlich ihr Amt bestreiten, und wenn er keine
Rockefeller-Verbindungen hat, würden sie das bestreiten es auch
Die Verbindung von David Rockefeller ist sehr schwer zu beweisen, aber ich habe diesem Thema
nie zu viel Bedeutung beigemessen - es gab andere Dinge an Supriem, die interessanter waren.
Wie bereits erwähnt, hatte ich in den ersten zwei Wochen eine halbe Million Besucher! Ich hatte
(und habe) noch nie etwas davon gehört. Dies ist etwas, das David Icke und andere, die so berühmt
sind, wie er vielleicht ist, aber ich war zu dieser Zeit kein sehr bekannter Forscher, weil ich nie
Videos, Interviews oder etwas gemacht habe, was meinen "Ruhm" erhöhen würde Die Global Elite
hat elf Jahre lang ausgesetzt und ist nie in der Nähe von so etwas gewesen, aber die Supriem-
Informationen waren wie ein Lauffeuer, und es wurde überall im Internet diskutiert! In vielerlei
Hinsicht ist es immer noch! Wie ist das möglich?
Zu Beginn tat Supriem alles, um mich zu entlarven, und ich wurde sogar bedroht. Er wollte nicht,
dass ich schreibe, was ich über ihn herausgefunden hatte, was eine andere seltsame Sache ist. Als er
jedoch merkte, dass ich das Thema nicht fallen lassen wollte, gab er mir Desinformation, dh einige
Informationen hatten die Wahrheit und einige waren offensichtlich falsch. Nach langer Überlegung
entschied ich mich, die Geschichte mit und ohne Desinformation aus seinem Blickwinkel zu
erzählen. Deshalb nannte ich das Buch "The Myth Around Supriem David Rockefeller".
Supriem sagte, sein Körper sei ausgewählt worden, um Luzifers Seele aufzunehmen, und Supriem
bereitete sich auf diese Übernahme vor. Ich war der Meinung, dass dies als „Walk-In“ geschehen
würde, bei dem die Seele von Luzifer / Marduk / En.ki in den menschlichen Körper hinabsteigt und
die Seele von Supriem in den Hintergrund gedrängt wird.

Abb. 7. Johann Adam Weishaupt

Plötzlich fand ich heraus, dass er "Konkurrenz" hatte. Die bayerischen Illuminaten sind eine
Geheimgesellschaft, die seit dem Ende des 18. Jahrhunderts, als sie die Französische Revolution
organisierte, im Untergrund lebte. Dies sind historische Fakten und können in Geschichtsbüchern
und online gelesen werden. Einige Gründungsväter Amerikas hatten eine Verbindung zu dieser
revolutionären Gesellschaft, die von einem deutschen Großmeister namens Adam Weishaupt
geführt wurde.
Nachdem die Gesellschaft von Weishaupt bezeugt hatte, dass die französische Aristokratie in der
Guillotine enthauptet worden war, wurden die bayerischen Illuminaten schwer angegriffen und
flohen in den Untergrund. Die deutschen Behörden glaubten, es sei ihnen gelungen, die
Geheimgesellschaft zu zerstören. Die bayerischen Illuminaten stiegen jedoch plötzlich auf und
wurden zu den Anstiftern der Russischen Revolution, wonach sich unter Lenins Regime der
Kommunismus in Russland etablierte. Die gesamte russische Königsfamilie - die Romanows -
wurde brutal ermordet.
Sie behaupten heute, eine friedliche Gesellschaft zu sein, die mit friedlichen Mitteln Veränderungen
bewirken will. Ihre Website ist http://armageddonconspiracy.co.uk/ . Sie lasen meine Geschichte
über Supriem und schrieben auf ihrer eigenen Website einen Artikel darüber, dass Supriem sehr gut
Teil von "The Brotherhood of Shadows" sein könnte, bei dem zwölf Kandidaten - alle in den 70er
Jahren geboren - ihre Körper manipulieren ließen um die Seele des „Demiurg“ aufzunehmen, der in
ihrer Philosophie der Herrscher der Archonten ist [17] (ja, diese Gesellschaft hat gnostische
Wurzeln). Nur ein Kandidat wird sich als würdig erweisen, und die anderen werden besiegt und
getötet (sie können sich sogar töten). Zwei andere Personen, die behaupten, Kandidaten für die
Aufnahme der Seele von Luzifer zu sein, sind Michael Lee Hill, den der Leser aus Abhandlungen in
früheren Lernstufen kennt. Der andere ist James Casbolt, alias Michael Prince, ein bekannter, von
Gedanken kontrollierter Überlebender, der überall im Internet zu finden ist. [18] Wer die anderen
neun Kandidaten sind, ich habe keine Ahnung. Ich weiß nicht einmal, ob einer dieser Kandidaten
legitim ist, aber er macht sich selbst sicher große Aufregung. Gegen James Casbolt gab es ein
großes Entlarvungsprogramm, und ich denke, die meisten Leute glauben heute, dass er Betrug oder
Scherz ist. Für mich schwingt das nicht mit. Natürlich hängt es davon ab, was wir unter "Betrug und
Schwindel" verstehen. Ähnlich wie bei jedem dieser gedankenkontrollierten sogenannten
"Supersoldaten", die herauskommen und sprechen, wird er uns nicht die ganze Wahrheit sagen - nur
was seine Handler erlauben ihm zu sagen. Manchmal lügt er. Er hat es sehr offen gesagt, diese
Tatsache gegenüber der Öffentlichkeit darzulegen, und trotzdem greift ihn die Öffentlichkeit an,
weil er ein Lügner ist, anstatt zuzuhören und wieder zu lesen, was zwischen den Zeilen steht! Was
sagt dieser Kerl wirklich? Wir werden nichts lernen, wenn wir das Baby mit dem Badewasser
wegwerfen.
Die Frage ist; wie viel von all dem ist wahr? Wenn Marduk, En.ki oder Luzifer vor uns stehen
wollen und behaupten, unser Erlöser zu sein, braucht er entweder einen hybriden Körper aus Fleisch
und Blut, der stark genug ist, um die Energieform aufzunehmen, die wir besprechen, oder er
gestaltet sich in menschliche Form um und erscheint so real wie du und ich. Langfristig ist es
jedoch einfacher, einen echten 3D-Körper zu haben. Supriem missbraucht seinen eigenen Körper
seit vielen Jahren, weil er große Mengen Alkohol getrunken hat. Will er beweisen, dass sein Körper
damit umgehen kann - dass er stark genug ist, um den Körper der Götter trotzdem zu beherbergen?
Und wenn ja, warum wollen er und die anderen sich so sehr darauf freuen, dass jemand anderes -
sei es ein Gott oder wer auch immer - ihre Körper übernimmt? Die Antwort ist Gedankenkontrolle.
Diese Kandidaten sind, wenn sie wirklich als solche existieren, darauf programmiert, es als eine
Ehre zu sehen, die Seele einer solchen Gottheit zu beherbergen.
Es gibt mehrere Gründe, warum ich diese Geschichten nicht völlig abschreibe. Supriem zum
Beispiel hat sich bereits als Jugendlicher als Supriem beworben. Er ist jetzt zur Wintersonnenwende
2014 40 Jahre alt und hat seine Geschichte in diesen über 25 Jahren nicht geändert! Warum würde
jemand sein ganzes Leben solchen Müll widmen, wenn es das ist, was es ist? Ich kann einen
Teenager dabei sehen - vielleicht sogar einen unreifen Erwachsenen, 25 bis 30 Jahre alt, aber
danach wird es ziemlich lächerlich und langweilig, würde man meinen. Er muss irgendwann
erwachsen werden, behauptet aber immer noch, der zu sein, von dem er immer behauptet hat, er sei
es.

Abb. 8. Ein junger Supriem

Damit dies in all diesen Jahren konstant bleibt, muss eine Art Wahrheit dahinterstehen.
Bewusstseinskontrolle? Sicher, aber zu welchem Zweck? Ist es wirklich zu dem Zweck, von dem er
sagt, dass er es ist, oder geschieht hier etwas Unheimlicheres?
Supriem hat immer wieder mit Michael Noel Prescott zusammengearbeitet, einem schwarzen
Magier (obwohl er sich das nicht nennen würde), der Dämonen mit Hilfe von Aleister Crowleys
Magie und einem deutschen Ableger der Thule Gesellschaft (Thule Gesellschaft) anruft ). Die
Frontperson für diesen Ableger ist ein deutscher Forscher, der antike Prophezeiungen unter dem
Pseudonym Jarl Vidar erforscht. Jarl behauptet, dass er seit seiner Geburt das Zeichen von Osiris
auf seinem Körper tätowiert hat, und Osiris ist, wie wir wissen, ein ägyptischer Name für Lord
En.ki.
Abb. 9. Thule-Orden, deutsch „Freiherr“, Jarl Vidar.

Supriem behauptet, er habe Kontakt mit bestimmten außerirdischen Wesen, die ihm auf seiner
Suche helfen, wie den Sirianern. Jarl Vidar behauptet auch ET-Verbindungen zu seiner
Geheimgesellschaft. Er wartet darauf, dass die Götter erscheinen, damit die Schlacht von
Harmagedon beginnen kann. Auf diese Weise kann die Erde von unerwünschten Menschen
gereinigt werden, und nur ein Bruchteil der Menschheit wird überleben. Die Götter werden dann der
Menschheit beim Aufbau der Neuen Erde helfen, damit wir in das Neue Zeitalter eintreten können -
in das Neue Goldene Zeitalter . Diese Götter sind die „Anunnaki“ und laut der Thule Society kamen
sie vor langer Zeit vom Stern Aldebaran auf die Erde! [19]
In den Jahren 2009-2010 habe ich mich mit Jarl Vidar in Verbindung gesetzt, und er beschloss, mir
zwei "Platten" zu geben, von denen er sagte, es seien uralte Platten, die 1939 in einem Antarktika-
Sarkophag in der Antarktis gefunden wurden. Es gibt viele weitere Platten, behauptet er , aber sie
werden vom Thule-Orden streng überwacht. Jarl hat noch keinen Zugang zu allen.
Diese sogenannten Ilat-Litum-Platten enthalten die Geschichte der Götter von ihrer Landung auf
der Erde bis in die jüngste Vergangenheit . Sie enthalten auch eine Prophezeiung, wann diese Götter
zurückkehren und die Erde "reinigen" werden. Die Prophezeiung ist offenbar in Code geschrieben,
und Jarl versucht die Codes zu entschlüsseln. Angeblich muss die Thule-Gesellschaft hier auf der
Erde ein Sternentor öffnen - ein Projekt, an dem tibetische Mönche teilnehmen. Das Sternentor wird
die Götter durchlassen. Jarl behauptet auch, Zugang zu dem mythischen interdimensionalen Bereich
von Agartha zu haben - der hohlen Erde.
Abb. 10 James Casbolt, alias James Prince.

Jarl sagte mir, dass das Tor jetzt offen ist, was bedeuten würde, dass die Götter jetzt entweder hier
sind oder jederzeit kommen können. Das ist natürlich alles nach Jarl und der Thule-Gesellschaft.
Die Ilat-Litum-Platten wurden in der Antarktis gefunden, tief unter dem Schnee begraben. Der
Grund, warum die Expedition die Platten fand, war, weil sie den Anweisungen der sogenannten
Vril-Damen der Vril-Gesellschaft folgten, die angeblich diese Anunnaki-Wesen aus Aldebaran, 65
Lichtjahre von der Erde entfernt, kanalisiert haben sollen. Diese Vril Ladies wurden von einem
jungen Medium geleitet, das Maria Orsic hieß. Diese Frauen hatten alle extrem lange Haare in einer
Zeit, in der kurzes Haar in Mode war - damals Anfang des 20. Jahrhunderts. Sie waren auch
rothaarig und ihre Haare funktionierten als Antennen, wird uns erzählt. Die Geschichte der Vril
Society und von Maria Orsic kann ebenfalls überprüft werden. Es gibt viele Informationen über sie
- sie existierten wirklich und sie haben angeblich Entitäten aus Aldebaran geleitet. Ich glaube, dass
die Geschichte von Aldebaran einige zusätzliche Informationen enthält, die ich gesammelt habe.
Der Leser wird bald sehen, was ich meine.
Der Anunnaki sagte den Kanalisierern, wo sie die Platten finden sollten, und angeblich wurde der
Sarkophag genau dort gefunden, wo er sein sollte. Die Platten waren in einer alten Sprache und
wurden von tibetischen Mönchen ins Deutsche übersetzt. Die deutsche Übersetzung der ersten
beiden Platten, die ich ins Englische übersetzte, erhielt ich mit viel Hilfe von deutschen Lesern
meiner Websites. Zum ersten Mal wurden die Ilat-Litum-Platten ins Englische übersetzt, und das
Ergebnis kann hier gelesen werden: http://supriemrockefeller.wordpress.com/category/10-chapter-x/
(nach unten scrollen).
Wie wir sehen können, erzählen die Platten eine andere Geschichte über En.ki und das Anunnaki als
das, was wir normalerweise hören. Mit dieser Geschichte arbeitet die Thule Society.
Was ich dem Leser hier sage, ist nur eine kurze Zusammenfassung des "Supriem-Mythos", aber das
Ganze kann in meinem E-Book detailliert nachgelesen werden. Die Geschichte endet damit, dass
die Vril-Damen, die angeblich keine Nazis waren, ihre Informationen von den Nazis gestohlen
wurden und die Vril-Gesellschaft in den Untergrund gehen musste. Maria Orsic und die anderen
Frauen der Gesellschaft (nur Frauen durften erlaubt) sollen nach Aldebaran geflohen sein. Ob dies
stimmt oder nicht, steht zur Debatte, aber diese Frauen sind alle 1945 verschwunden. Sie hätten
natürlich auch unter die Erde gehen oder von den Nazis hingerichtet worden sein können.
Die Vril-Damen gaben auch Informationen von den gleichen Wesen über den Bau fliegender
Untertassen weiter, und diese Blaupausen gelangten in die Hände der Nazis, die dann die
sogenannten Foo-Fighter bauten, auf die die Alliierten am Ende des Zweiten Weltkriegs gestoßen
waren. Die Verbündeten berichteten, dass diese Foo Fighters alle bekannten physikalischen Gesetze
auf die Art und Weise herausgefordert hätten, in der sie geflogen seien. Angeblich wurde diese
außerirdische Technologie unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in die Vereinigten
Staaten gebracht. Die brillantesten Nazi-Wissenschaftler wurden in einer sogenannten Operation
Paperclip in die USA geschmuggelt - etwas, das von der US-Regierung anerkannt wurde. Der
verstorbene Verner von Braun war einer der brillanten Raketenwissenschaftler, die hierher gebracht
wurden, und er und seine Kollegen waren angeblich im Besitz dieser ET-Technologie. Kurz nach
dem Zweiten Weltkrieg begannen die USA mit dem Bau fliegender Untertassen, und mit der Zeit
wurden fortschrittlichere Handwerke entwickelt, nachdem sie Anfang der fünfziger Jahre mehr
Technologie von den Außerirdischen erhalten hatten, als Präsident Eisenhower mit den "Greys"
zusammentraf. Heute Lockheed Martin ist das Unternehmen, das den größten Teil dieser
außerirdischen Technologie besitzt und den militärischen Industriekomplex unterstützt. Ich würde
sagen, dass Lockheed Martin Teil des Military Industrial Complex (MIC) ist. All dies ist allgemein
bekannt und kann über das Internet gelesen werden.
Dr. Josef Mengele, der NS-Arzt und Wissenschaftler, der während des Zweiten Weltkriegs
schreckliche Experimente an Kindern und generell Zwillingen durchführte, wurde unter dem Dach
der Operation Paperclip nach Amerika verlegt. Er wurde als "Doctor Green" bekannt und konnte
unter diesem Codenamen seine Forschung auf dem Gebiet der Gedankenkontrolle fortsetzen.
Aufgrund seiner Forschungen (und auch wegen einiger anderer Wissenschaftler und Ärzte)
verfügen die USA jetzt über sehr ausgeklügelte und bösartige Programme zur Gedankenkontrolle.
Im Jahr 2000 lebte ich zusammen mit einer Frau, die eine umfassende Gedankenkontrolle von
Doctor Green, alias Doctor Mengele, erlebt hatte.
Der Grund, warum ich diese ganze Geschichte noch einmal zusammenfasse, ist, dass sich die ETs
darin befinden, die angeblich aus Aldebaran stammen. Ihre Geschichte ist sehr fragwürdig, wie der
Leser sehen kann, aber darum geht es nicht. Mein Vorschlag ist, dass die Ilat-Litum-Platten nur eine
Charge von Platten, Keilschriften und anderen Textarten sind, die auf unserem gesamten Planeten
verborgen und begraben liegen. Einige wurden wahrscheinlich in der Vergangenheit begraben,
während andere möglicherweise aus der Zukunft eingefügt wurden, damit wir sie zu einem
bestimmten Zeitpunkt finden können, um die "Beweise" der Agenda der AIF zu stärken.
Es gibt immer diese Option, dass die Ilat-Litum-Platten von Anfang bis Ende völlig falsch und
betrügerisch sind, aber wenn ja, wer hat sie geschrieben und warum? Es ist für mich sinnvoller, dass
sie aus einem bestimmten Grund so geschrieben werden, wie sie sind, und ich denke, dass sie
wahrscheinlich von der AIF - oder ihren Weisen - geschrieben wurden, um genau zu sein.
Es geht ohnehin darauf, dass die Verbindung zu Aldebaran und dem pleiadischen Sternzeichen
besteht.
Eine andere Sache, die mir in den Sinn gekommen ist, ist eine Frage, die ich habe, und ich habe dies
bereits früher erwähnt: Sind die rothaarigen Vril Ladies tatsächlich Nachkommen von Isis
'Erschaffung der "Ladies of Fire" in Prince Ninurtas Heiligtum - seinem Garten Eden - zurück in der
Zeit nach der biblischen Flut? Ich finde diesen Gedanken faszinierend und nicht etwas, was ich
sofort verwerfen würde.
Als ich anfangs Supriem Rockefeller, Prescott und den Thule-Orden entdeckte, wurde ich von ihnen
angegriffen und sogar bedroht. Sie wollten die Informationen nicht im Internet und enthüllen, was
sie tun. Sie wollten auch nicht, dass die Welt weiß, dass sie im Besitz einer sogenannten "Vril-
Maschine" ist, die die universellen Energien nutzen kann, die sie "Vril" nennen (ein Begriff, der von
der Science Fiction geprägt wird) Schriftsteller Sir Edward Bulwer-Lytton - und natürlich sind viele
Wahrheiten unter dem Schleier der "Fiktion" verborgen. Dadurch wird ein dritter Strang
menschlicher DNA aktiviert (die meisten Menschen haben eine Doppelhelix, Thule könnte jedoch
eine dritte Helix aktivieren.) und somit "Supermenschen" schaffen. Als sie jedoch merkten, dass ich
nicht aufhören würde, dies aufzudecken, beschlossen sie, mir ausgewählte Informationen zur
Verfügung zu stellen, die ich veröffentlichen konnte (und natürlich gab es mir auch eine Menge
Desinformation), aber sie wurden freundlicher mit mir. Jarl Vidar sagte mir sogar, wenn ich noch
einmal nach Europa komme, könnte ich ihn besuchen und ein paar Tage bleiben, und er würde mich
nach Agartha bringen und es mir zeigen, und ich würde einige der Götter treffen, die noch leben
Dort. Auch für diejenigen, die sich wundern - ich bin sicher, dass sie mich nicht mitnehmen werden,
wenn ich zu Jarl gehe. So funktionieren sie nicht.
Ich möchte definitiv nicht, dass der Leser die Supriem / Thule-Geschichte für bare Münze nimmt,
weil dies ein großer Fehler wäre. Ich möchte es hier nur erwähnen, und wenn der Leser mehr
erfahren möchte, besuchen Sie bitte mein E-Book, laden Sie es herunter und entscheiden Sie selbst,
was in das Gesamtbild passt und was nicht. Was ich jedoch sage, ist, dass es zu viele "Zufälle"
zwischen dieser Geschichte und der Forschung gibt, die ich in diesen Veröffentlichungen zur
Verfügung gestellt habe. Wenn wir weiterarbeiten, wird der Leser mehr über Aldebaran und seine
Beziehung zu meiner Forschung erfahren. Dies wird dem Leser genau zeigen, was ich meine.
Hitler kanalisierte auch die "Götter", wie in einem Dokumentarfilm des schwedischen Fernsehens
in den 1990er-Jahren mit dem Titel "Hitler und das Okkulte" beschrieben wurde, und er fürchtete
sich. Er erzählte seinen nächsten Generälen, dass er die Götter gesehen habe - die reinen arischen
Götter - und sie waren entsetzlich. Er hatte Angst vor ihnen. Trotzdem wollte er, dass die
zukünftigen Menschen so sind wie sie. Der Autor und Forscher Steve Omar erwähnte dies auch in
seinem Artikel "World War III" aus dem Jahr 1999, in dem er sagte: "Es ist eine gut dokumentierte
Tatsache, dass Hitler oft in Trance ging und mit seinen Militärkommandanten sprach. Sein
Vorsitzender Pressesprecher Dr. Dietrich bezeugte seinen Glauben, dass Hitler von Dämonen
besessen war. Hitler erzählte seinem Oberkommando seinen Glauben an die Übermenschen, die den
Planeten in der Zeit von Atlantis und Thule beherrscht hatten, und nach dem Krieg der Götter, der
zum Sturz von Atlantis führte, hatten die Übermenschen, die Meister der Welt waren
Untergetaucht… «» Der Neue Mann lebt jetzt unter uns! Er ist hier! Ist das nicht genug für dich?
Ich werde dir ein Geheimnis verraten. Ich habe den Neuen Mann gesehen. Er ist unerschrocken und
grausam. Ich hatte Angst vor ihm! “ [20]
V. Die Nazis, Freie Energie, Anti-Schwerkraft und das
Aldebaran-Mysterium
Zitat Nr. 5: „Wir können nicht allein in bestimmten wissenschaftlichen Bereichen für
die Rekordentwicklung sorgen. uns wurde geholfen. “ Dr. Hermann Oberth,
Raketeningenieur für das Dritte Reich und später fortgeschrittene Raketentechnologie
für die amerikanischen bemannten Weltraumstarts.
Auf die Frage von wem antwortete er: „Die Menschen anderer Welten.“ [21]

Abb. 11. Hermann Oberth (links) und Wernher von Braun (rechts).

Die meisten Leser wissen wahrscheinlich von Wernher von Braun, dem berühmten
Raketeningenieur, der im Zweiten Weltkrieg für die Nazis arbeitete und nach dem Krieg heimlich in
die USA verlegt wurde, sodass er nicht vor dem Kriegsgericht stehen musste. Stattdessen erlaubten
ihm die USA, für ihre Regierung zu arbeiten. Dies führte dazu, dass von Braun einer der führenden
Raketeningenieure für das Apollo-Projekt wurde. [22] Er sagte bereits 1959:
Zitat Nr. 6: Wir sehen uns Mächten gegenüber, die weit stärker sind als bisher
angenommen und deren Basis uns derzeit unbekannt ist. Mehr kann ich derzeit nicht
sagen. Wir befinden uns jetzt in einem engeren Kontakt mit diesen Mächten, und
innerhalb von sechs oder neun Monaten kann es möglich sein, genauer über diese
Angelegenheit zu sprechen. [23]
Ich würde vorschlagen, dass diese „Mächte“ niemand anderes als die AIF sind, und es gibt eine
Spur, der folgt, was deutlich macht, dass diejenigen, die ihnen die Technologie gegeben haben, von
Aldebaran kamen.
Ich finde es ziemlich bemerkenswert, wie Dr. Steven Greer und sein Team sagen können, dass alle
ETs, die derzeit mit uns hier auf der Erde in Kontakt stehen, wohlwollend sind. Ich weiß, dass ich
das schon ein paar Mal in meinen Zeitungen erwähnt habe, aber jetzt kommen wir sozusagen zum
„echten Geschäft“, und wir haben keine andere Wahl, als das Phänomen Steven Greer näher zu
betrachten. Erst beim ersten Blick auf die Situation wird mir gesagt, dass mit dem Greer-Team
etwas sehr Fischartiges (ein Wortspiel von En.ki/Oannes) vor sich geht. Greers vielleicht engster
Assistent war bis zu seinem Tod in den 1970er Jahren auch Assistent des verstorbenen Wernher von
Braun. Ihr Name ist Carol Rosin, und die Leute erkennen sie sofort an ihren dicken langen weißen
Haaren ( Abb. 12 ).

Abb. 12. Carol Rosin, Assistent von Steven Greer.

Sie sagte, eines der letzten Dinge, die von Braun ihr erzählt hatte, war, dass die Powers That Be ein
ganz besonderes Ass im Ärmel hatten, und dies war eine gefälschte Alien-Invasion. Ich bezweifle
nicht, dass er damit recht hatte, außer dass wir bereits angegriffen wurden, was von Braun leugnete
und Rosin auch. Rosin war derjenige, der die unglaubliche Aussage machte, wenn es bösartige
Aliens gäbe, hätten sie uns bereits überfallen und hätten jetzt den Planeten übernommen. Weil dies
nicht geschehen ist, sind alle Aliens gut. Das hat sie in dieser Ankündigung tatsächlich gesagt. Man
würde denken, dass jemand von ihrer Intelligenz besser als das weiß. Das gesamte Konzept dieser
Aussage zerfällt, wenn die Erde zum Beispiel bereits vor der Erschaffung des Homo sapiens
eingedrungen wäre und die Eindringlinge hinter den Kulissen arbeiten. Seit sie dies in der
Öffentlichkeit erwähnt hat, haben Greers Anhänger - und sogar andere, die überzeugt sind, dass alle
Ausländer wohlwollend sind - Rosins bemerkenswerte Aussage wiederholt, als wäre es ein Axiom!
Tatsache ist, dass Rosin intelligent ist, was wir bemerken, wenn wir sie sprechen hören, und
natürlich weiß sie es besser. Das, was sie gesagt hat, ist atemberaubend, aber es ist auch sehr
aufschlussreich, weil es uns sagt, dass Greer und sein Team nicht ehrlich mit ihrem Publikum sind.
Sowohl Greer, Rosin als auch andere, die in ihrem Team arbeiten, wissen es besser, als solch ein
dummes Statement zu machen und es zu glauben. Es ist auch sehr arrogant von Rosin, weil sie der
Meinung ist, dass die Leute im Allgemeinen dumm genug sind, um das, was sie sagt, zu kaufen.
Obwohl es tatsächlich Leute gibt, die sich daran beteiligen, würde ich hoffen, dass die Mehrheit, die
ihre Nachforschungen durchgeführt hat, klug genug wäre, ihre Lüge durchzustehen. Ich bin froh,
dass sie es gesagt hat, weil es mir zeigt, dass sie wissen, dass wir angegriffen wurden, oder sie
hätten nicht versucht, es mit einer solch krassen Lüge zu vertuschen.

Abb. 13. Dr. Steven Greer mit seinen ET-Weltraumbrüdern


(Das Bild ist natürlich nicht echt und sollte nie sein).

Hier ist die Kurzfassung der ET-Geschichte vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis zu den heutigen
Greer-Projekten: Die Vril-Damen leiteten ETs von Aldebaran, die sie angeblich zu den Ilat-Litum-
Platten führten. Die Nazis bekamen die Informationen nach einem Angriff auf die Vril Society. Die
Frauen, die der Gesellschaft angehörten, mussten in den Untergrund gehen, oder sie wurden getötet
- eine Geschichte erwähnt, dass sie nach Aldebaran geflogen sind. Dann kam Hitler mit den
„arischen Meistern“ in Kontakt, angeblich interdimensionalen Wesen; Hitler dazu inspiriert, eine
neue Welt zu schaffen, die nur aus blonden, nordischen Ariern bestehen würde. Von Braun und
Oberth arbeiteten für die Nazis und machten Rückentechniken für die ET-Technologie, obwohl sie
später sagten, dass sie es getan hätten, weil sie und ihre Familien sonst getötet worden wären. Sie
behaupteten, sie hätten Hitlers Nazi-Glauben nicht geteilt (was vielleicht wahr ist oder nicht). Es ist
bekannt, dass viele Deutsche das getan haben, was die Nazis ihnen sagten, weil sie Angst um ihr
Leben hatten, daher könnte es auch bei diesen beiden Wissenschaftlern der Fall sein. Wenn sie
jedoch keine Nazis waren, haben sie immer noch gute Arbeit geleistet und die Tatsache versteckt,
dass die Technologie, mit der sie arbeiteten, von bösartigen ETs stammte (ich habe das bereits
erwähnt, aber es überrascht mich immer wieder, wie mich die Greer angesprochen haben Ich habe
vorgeschlagen, dass zumindest einige der besuchenden ETs nicht in unserem besten Interesse
arbeiten. Beachten Sie, dass dies 2001 oder 2002 war, kurz nach dem „Disclosure Project“. Das
Team von Greer war sehr darauf bedacht, dass niemand dies tun würde nähern sich ihnen mit der
Idee bösartiger ETs). Heute hat sich nichts geändert. Dr. Greer organisiert Expeditionen, zu denen
fast jeder willkommen ist (wenn er die Gebühren bezahlen kann), und Greer zeigt den Mitgliedern
der Expedition UFOs, die am Nachthimmel herumfliegen. Als ich sagte, dass fast jeder willkommen
ist, meinte ich das wörtlich. Tatsächlich ist niemand, der der Meinung ist, dass es bösartige ETs in
der Nähe der Erde gibt, auf diesen Reisen willkommen. Sie müssen der Meinung sein, dass alle ETs
unsere Brüder und Schwestern im Weltraum sind, und wir sollten sie alle umarmen und mit ihnen
zusammenarbeiten. Es ist unnötig zu erwähnen, dass dies ein sehr gefährlicher und
unverantwortlicher Ansatz für das gesamte UFO- und ET-Phänomen ist.

Abb. 14. Vimana.

Um es zusammenzufassen: Wenn wir uns für den Beginn des 20. Jahrhunderts entscheiden, beginnt
die Spur des Interesses bei den Vril Ladies und bringt uns auf den neuesten Stand mit Dr. Greers
Disclosure Project [24], seinem "Orion-Projekt" [25] und seinem "Sirius Disclosure." [26] [27] Die
Hauptbotschaft, die Greers Team vermitteln will, ist, dass die ETs bei ihren Reisen durch den
Weltraum Anti-Schwerkraft einsetzen, und dass die Machthaber, die diese Technologie besitzen,
diese Technologie besitzen verstecken es vor der Öffentlichkeit. Der Grund dafür ist, dass die Anti-
Schwerkraft frei ist und wenn sie anstelle von Öl und Benzin verwendet würde, würden die
Illuminaten-Familien eine ihrer Haupteinkommensquellen verlieren. Greer behauptet, er stehe in
Kontakt mit einigen Mitgliedern der Illuminaten-Familien (Laurence Rockefeller ist angeblich einer
dieser Menschen), die Greer bei seiner Mission unterstützen wollen (ich lasse es erst einmal und
lasse den Leser darüber nachdenken diese Verbindung bedeutet). Das Thema Freie Energie ist bis
zu einem gewissen Grad zutreffend, und die Verwendung der Anti-Schwerkraft bei einigen ET-
Arten ist auch richtig. Diese beiden Themen werden als treibende Kraft hinter Greers Projekten
verwendet. Ich stimme jedoch mit Greer überein; Energie sollte für alle Menschen auf der Erde frei
sein.
Die alten hinduistischen Texte sprachen von den Vimānas - den fliegenden Fahrzeugen, die wir in
früheren Zeitungen besprochen hatten. Einige von ihnen scheinen Anti-Schwerkraft verwendet zu
haben, wenn wir die Texte sorgfältig lesen. Das Folgende stammt aus dem Epos Samarangana
Sutradhara (wörtlich "Controller des Schlachtfelds" [28] ) und ist erstaunlich ähnlich dem, was wir
heute in Videos sehen, die die unberechenbaren Muster von UFOs zeigen, die sich in unserer
Atmosphäre bewegen.
Zitat Nr. 7: Stark und haltbar muss der Körper der Vimana sein, wie ein großer
fliegender Vogel aus leichtem Material. Drinnen muss man den Quecksilbermotor mit
seinem Eisenheizgerät darunterstellen. Durch die im Quecksilber latente Kraft, die den
treibenden Wirbelwind in Bewegung setzt, kann ein darin sitzender Mann eine große
Entfernung in den Himmel zurücklegen. Die Bewegungen eines Vimāna sind so, dass er
vertikal auf- und absteigen kann oder sich schräg vorwärts und rückwärts bewegen
kann. Mit Hilfe von Maschinen können Menschen durch die Luft fliegen und
himmlische Wesen können auf die Erde kommen. [29]
In den frühen 1900er Jahren gab es drei dominante Geheimgesellschaften, die das Ziel hatten, Vril
oder Prana zu nutzen - die grundlegende kosmische Lebenskraft-Energie. Sie wollten, dass diese
kosmische Energie harmonisch mit unserer 3D-Welt zusammenarbeitet. Worüber sie schon damals
wirklich redeten, war Freie Energie . Der Name dieser drei Geheimgesellschaften waren die Vril
Society , die Thule Society und die Black Sun Society .
Im Jahr 1919 versammelte die Großmeisterin der Vril-Gesellschaft, Maria Orsic, Mitglieder der drei
Gesellschaften. Sie sagte ihnen, dass sie sich in telepathischer Kommunikation mit einer
außerirdischen Rasse befand, die im Aldebaran-Sternensystem lebte, 68 Lichtjahre von der Erde
entfernt . Ein Stapel kanalisierter Nachrichten wurde in einem geheimen deutschen Templer-Skript
übermittelt, das ihr unbekannt war. Eine zweite Übertragung fand in einer alten östlichen Sprache
statt, und der dritte Satz wurde von thule-babylonischen Gelehrten als uralter Sumerian anerkannt .
[30]
Abb. 15. Eines der „Flugmaschinen“, „Vril 7“, das von Maria Orsic geleitet wurde.

Zusammen mit einem anderen weiblichen Medium der Vril Society, das unter dem esoterischen
Pseudonym Sigrun bekannt wurde, begann Maria, die von Maria erhaltenen Nachrichten zu
übersetzen, und verwendete dabei die Unterstützung zeitgenössischer Linguisten, um die Aufgabe
zu erledigen. [31] Es stellte sich heraus, wie man eine Rundflugmaschine baut! Dies war eine sehr
aufregende Zeit für diese Geheimgesellschaften, die sich hauptsächlich mit der Erforschung der
atlantischen und lemurianischen Zivilisation befassten. Ein weiteres Ziel war es, ein neues Atlantis
zu schaffen, das mit dem Traum früherer Mitglieder der Geheimgesellschaft wie Sir Francis Bacon,
einem Rosicrucian-Großmeister und möglicherweise auch einem Freimaurer korreliert. Wie bereits
erwähnt, wurde Bacons Vision an dem Tag wahr, an dem die Unabhängigkeitserklärung in den
Vereinigten Staaten unterzeichnet wurde. Wir sehen also, dass bei der Verwirklichung der Vision
von Bacon starke Kräfte im Spiel waren.
Es gab viele Diskussionen darüber, warum diese Zivilisation aus Aldebaran dieser weiblichen
Geheimgesellschaft Anweisungen geben sollte, wie man Fluggeräte bauen kann, die von Vril-Macht
angetrieben werden. Oberstleutnant Wendelle Stevens [32] , ein Forscher und Rentner der USAF,
vermutete beispielsweise, die Aldebaraner wollten eine alternative Energiequelle für die
menschliche Zivilisation darstellen - vielleicht einen Weg, um Kriege auf der Erde abzubauen. Ich
persönlich würde lieber den Anwalt des Teufels spielen und sagen, dass jeder, der ernsthaft an der
Errichtung eines neuen Atlantis arbeitete, von Aldebaran-Pleiadian aus En.ki unterstützt wurde. Es
besteht kein Zweifel, dass die AIF die atlantische Zivilisation auf der Erde neu gestalten will, wobei
die Vereinigten Staaten das „Hauptquartier“ sind. Freie Energie wird höchstwahrscheinlich früher
oder später ein Ersatz für Öl sein, weil es notwendig ist, sich vorwärts zu bewegen und die
menschliche Rasse vorzubereiten für ein Weltraumrennen zu werden - ein Schritt zu der Zeit. Das
Ergebnis davon ist jedoch möglicherweise nicht das, wovon einige Visionäre hier auf der Erde
träumen.
Dr. WO Schumann und sein Team von der Universität München, die das von Maria Orsic geleitete
Material studierten, erkannten bald, dass die Informationen fortgeschrittene Physik beinhalteten,
und sie bauten das Handwerk gemäß den Anweisungen, die ihnen von den ETs erteilt wurden.
Bereits 1922 war ein erster Prototyp auf dem Weg zur Entwicklung. Zur gleichen Zeit stieg die
Nationalsozialistische Partei (die NSDAP), angeführt von Adolf Hitler, an die Macht, und ihre
Ideale wurden teilweise aus den Visionen der Thule, Vril und der Black Sun-Gesellschaften und
ihrer Utopien eines Neuen übernommen Weltordnung.
Nach einigen entmutigenden Testflügen eines frühen Prototyps des untertassenförmigen Handwerks
gelang es den Wissenschaftlern schließlich, 1934 ein 5 Meter langes Schiff zu bauen, das tatsächlich
fliegen konnte. [33] Es dauerte jedoch nicht lange, bis die Entwicklung der Flugscheiben von der
„Division SS E-IV“ des NS-Militärs übernommen wurde.
Obwohl Hitler nach seiner Machtübernahme alle Geheimgesellschaften in Deutschland verboten
hatte, arbeiteten die Vril- und Thule-Gesellschaften immer noch hinter den Kulissen, die jetzt von
den Nazis betrieben werden, und die Entwicklung fliegender Untertassen ging weiter. Damit wurde
der Traum Hitlers, immer mehr Antriebe für freie Energie zu entwickeln, Wirklichkeit. [34] Diese
Technologie hat sich in seinem Kriegsführungsprogramm als nützlich erwiesen - oder so war es
geplant -, aber sein Traum von freier Energie war auch Teil seines utopischen neuen
Weltordnungsziels "One World Government" (One World Government), bei dem Deutschland in
seiner Mitte sitzen würde Supermacht in einer weltweiten arischen Nation.

Abb. 15. Nazi-Flugscheibe.

Im Jahr 1942 wurde das Vril-2-Fahrzeug vollständig entwickelt. Diese fliegende Untertasse war in
der Lage, vertikal anzuheben, und als sie aktiviert wurde, zeigte das Fahrzeug Effekte, die
heutzutage bei vielen UFO-Sichtungen üblich sind - Unschärfe sichtbarer Konturen und
„leuchtende Ionisationsfarben im Verhältnis zur Motorbeschleunigung des Fahrzeugs - von orange
über grün über blau bis hin zu blau weiß. “ [35] Es war auch in der Lage, um 90 Grad zu drehen -
etwas, das wir heute in den UFO-Sichtungen sehen können. Es könnte mit einer Geschwindigkeit
von 12.000 km / h laufen. (7450 Meilen pro Stunde), mit Rechtsdrehungen bei voller
Geschwindigkeit und ohne nachteiligen G-Effekt für den Piloten.
Zwischen 1941 und 1944 wurde die berühmte "Haunebu" -Serie entwickelt.
Ich erfuhr von Jarl Vidar vom modernen Zweig der Thule Society, dass Aldebaran zwei bewohnte
Planeten hat, die den Stern umkreisen [ fig. 17 unten]. Ich habe kürzlich bemerkt, dass der Autor,
Jim Nichols, dasselbe erwähnt und behauptet, dass Maria Orsic diese Informationen 1943
herausgegeben hat.
Zitat Nr. 8: Zu Weihnachten 1943 behauptete die Medium Maria Orsic von der Vril-
Gesellschaft, dass nachträgliche Übertragungen aus Aldebaran enthüllten, dass zwei
bewohnbare Planeten diesen Stern umkreisten und dass die alte mesopotamische
Zivilisation von Sumeria mit früheren Kolonien von Aldebaran-Forschern in
Verbindung stand. Die Seher stellten fest, dass die Aldebaran-Schriftsprache mit der der
Sumerer identisch war und klanglich dem gesprochenen Deutsch ähnelte. [36]
Abb. 16. „Haunebu 2“, entwickelt im Jahr 1943.

Das hat mir auch Jarl Vidar gesagt - die Sprache war nicht nur sumerisch, sondern auch dem
modernen Deutsch klanglich ähnlich. Dies war eine große Hilfe, als es ins Deutsche übersetzt
wurde, wurde mir gesagt.
Außerdem wurde den Vril Ladies gesagt, dass es zwischen Aldebaran und Sol ein Wurmloch gibt -
unsere Sonne. Als Hitler und Himmler davon Kenntnis erlangten, schickten sie angeblich eine
Untertasse Vril-7 durch das Wurmloch, um zu prüfen, ob die Informationen korrekt waren. Das
Ergebnis war katastrophal! Die Vril-7 kam mit angeblich gealtertem Rumpf zurück, als wäre sie seit
hundert Jahren geflogen, und ihre Oberfläche war an mehreren Stellen beschädigt. Es gibt jedoch
keinen Bericht darüber, wie weit das Schiff in das Wurmloch fliegen konnte. Hat es Aldebaran
erreicht, ist es auf halbem Weg durch das Wurmloch und zurück gekommen, oder ist diese
Information bis heute unbekannt?
Abb. 17. Sumi-Aldebaran, das Sternensystem von Alpha Tauri. Die beiden angeblich bewohnten Planeten
werden Sumi-PP und Sumi-AN genannt (Bild aus den Archiven der modernen Thule-Gesellschaft).

Die Scheiben Vril und Haunebu wurden von den Nationalsozialisten mehrmals im Krieg eingesetzt,
und es heißt, sie hätten den Alliierten großen Schaden zugefügt. Die Alliierten nannten sie Foo-
Kämpfer .
Zitat Nr. 9: Im Zweiten Weltkrieg wurden die sogenannten "Foo-Kämpfer", eine
Vielzahl ungewöhnlicher und anomaler Luftphänomene, sowohl von Axis als auch von
Allied-Mitarbeitern gesehen. Während einige Berichte von Foo-Kämpfern als
Missverständnisse von Truppen in der Hitze des Gefechts abgetan wurden, wurden
andere ernst genommen, und führende Wissenschaftler wie Luis Alvarez begannen, sie
zu untersuchen. [4] [Seite benötigt] Zumindest die Allied Intelligence und
Kommandeure vermuteten, dass Foo-Kämpfer, die im europäischen Theater berichtet
hatten, deutsche Flugzeuge oder Waffen repräsentierten, insbesondere angesichts der
Tatsache, dass die Deutschen bereits technologische Innovationen wie V-1 und V-2-
Raketen und die ersten Düsenflugzeuge entwickelt hatten und eine Minderheit waren
von den Foo-Kämpfern schien das verbündete Flugzeug beschädigt worden zu sein.
Ähnliche Auffassungen bezüglich der deutschen Technologie tauchten 1947 mit der
ersten Welle der Berichte über fliegende Untertassen wieder auf, nachdem Kenneth
Arnold über zahlreiche Begegnungen mit neun sichelförmigen Objekten berichtet hatte,
die sich mit hoher Geschwindigkeit bewegten. Mitarbeiter von Project Sign, der ersten
UFO-Untersuchungsgruppe der US-Luftwaffe, stellten fest, dass die fortschrittlichen
Luftfahrtkonstruktionen der deutschen Horten-Brüder einigen UFO-Berichten ähnelten.
[5] Im Jahr 1959 schrieb Kapitän Edward J. Ruppelt, der erste Leiter von Project Blue
Book (Folgeuntersuchung von Project Sign):
„Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hatten die Deutschen mehrere radikale
Flugzeugtypen und Lenkflugkörper in der Entwicklung. Die Mehrheit befand sich in
den meisten Vorstadien, aber es war das einzige bekannte Handwerk, das sich sogar der
Leistung von Objekten nähern konnte, die von UFO-Beobachtern gemeldet wurden. “
[37]

Abb. 18 (links). Ein Vril-7 von oben gesehen. Abb. 19. Eine Vril-7 von unten gesehen.

Als die Nazis im Jahr 1944 erkannten, dass sie den Krieg tatsächlich verlieren könnten, versteckten
sie rasch ihre Geheimtechnologie. Angeblich war General Hans Kammler für einige dieser Projekte
verantwortlich, und die Vril-Projekte hätten mit Sicherheit höchste Priorität gehabt. Bis 1945 hatte
Kammler alle streng geheimen SS-Projekte im Zusammenhang mit Raketen oder Flugzeugen
gesichert. Einige deuten darauf hin, dass ein Großteil davon irgendwo in der Antarktis versteckt war
- eine der letzten unerforschten Grenzen. [38]
Es kam keine Militärhilfe von den angeblichen ETs aus Aldebaran, um die Nazis in ihrer Not zu
unterstützen, aber vielleicht boten sie stattdessen einen sicheren Hafen an? Jim Nichols schreibt auf
seiner Website:
Zitat Nr. 10: Es gab auch keine militärische Unterstützung von Aldebaran, stattdessen
wurde vielleicht ein sicherer Hafen angeboten, da ein gewaltiger Haunebu-III-
Dreadnught mit einem Durchmesser von 250 Fuß, der mit vier dreifachgeschützten,
schwerkalibrigen Marine-Türmchen bewaffnet war und die Raumfahrt befehligt hatte
April 1945. Mit dem Gespenst russischer, britischer und amerikanischer Armeen, die
sich unerbittlich auf das deutsche Herzland vorwärts bewegten, wurden Vorräte,
Wissenschaftler und Untertassenkomponenten mit U-Booten aus Europa ständig in die
geheimen Enklaven in der antarktischen Kolonie - Neuschwabenland - evakuiert Weite
Landstriche am Südpol, die Deutschland 1938 annektiert hatte.
Nur einen Monat vor dem Abschluss des Haunebu III. Wurde von Maria Orsic eine
kryptische Nachricht an alle Mitglieder der Vril Society gesendet, in der er lediglich
sagte: "Hier bleiben keine." Das psychische Medium, von dem Maria nie wieder gehört
wurde, war vielleicht - wie Kammler - nach Südamerika, in die Antarktis oder vielleicht
sogar nach Aldebaran geflohen! [39]
Das war das Ende von Maria Orsic und ihrer Vril Society. Die Gesellschaft an sich hat überlebt und
existiert noch heute, aber Maria und der Rest der Vril Ladies wurden nie wieder gehört. Seitdem
haben viele Forscher dieses mystische Phänomen untersucht und viele Bücher wurden darüber
geschrieben. Wikipedia sagt:
Zitat Nr. 11: Le Matin des Magiciens , ein Buch von Louis Pauwels und Jacques Bergier
aus dem Jahr 1960, machte viele spektakuläre Behauptungen über die Vril Society of
Berlin. [14] Einige Jahre später haben Schriftsteller, darunter Jan van Helsing [15] [16],
Norbert-Jürgen Ratthofer [17] und Vladimir Terziski, auf ihrer Arbeit aufgebaut und die
Vril Society mit UFOs verbunden. Unter ihren Behauptungen deuten sie an, dass die
Gesellschaft möglicherweise Kontakt mit einer außerirdischen Rasse aufgenommen und
sich der Entwicklung von Raumschiffen gewidmet hat, um die Außerirdischen zu
erreichen. In Partnerschaft mit der Thule-Gesellschaft und der NSDAP entwickelte die
Vril-Gesellschaft eine Reihe von Flugscheibenprototypen. Mit der Niederlage der Nazis
zog sich die Gesellschaft angeblich in einen Stützpunkt in der Antarktis zurück und
verschwand in der hohlen Erde, um sich mit den Führern einer fortgeschrittenen Rasse
zu treffen, die die innere Erde bewohnte. [40]
Interessanterweise war, wenn nur ein Bruchteil der Geschichte über die Nazis und ihre UFOs
zutreffend ist, dies sicherlich der Beginn einer sehr langen Serie von Sichtungen, die bis zu diesem
Zeitpunkt noch nicht beendet sind, und viele dieser Sichtungen umfassen fliegende Untertassen.
Von 1947 bis in die 1960er Jahre waren die UFOs, von denen die Leute berichteten, dass sie sie
gesehen hatten, den "Foo-Kämpfern" der Nazis sehr ähnlich. Vergleichen Sie den Nazi-Haunebu III
mit dem Fahrzeug, das George Adamski in den 1950er / 1960er Jahren angetroffen hatte ( Abb. 20)
und Abb. 21 ).

Abb. 20. Haunebu III.


Abb. 21. Ein Adamski-Handwerk

Nun stellt sich die Frage, wie viel davon wahr ist und wie viel Desinformation. Wie immer ist es
eine Mischung - es gibt keine Chance, dass wir etwas anderes sagen können. Es scheint jedoch
durchaus gesicherte Beweise dafür zu geben, dass Maria Orsic und ihre Kollegen tatsächlich
Kontakt zu einer Spezies aus Aldebaran hatten - niedergeschriebene Sitzungen wurden bei diesen
Begegnungen gefunden, ebenso wie Dokumente, die Baupläne von Handwerkern zeigen, die den
angeblichen UFOs von Adamski sehr ähnlich waren .
Die nächste Frage wäre, wurden diese Blaupausen jemals verwendet, um etwas zu bauen, das
tatsächlich fliegen könnte? Anscheinend wurde versucht, das zu konstruieren, was zwischen den
Zivilisationen übertragen worden war. Außerdem haben wir diejenigen, die sagen, sie hätten die
fliegenden Untertassen der Nazis aus nächster Nähe gesehen - sowohl in der Luft fliegen als auch
auf dem Boden sitzen, aber wir wissen nicht, ob die Zeugen glaubwürdig sind oder nicht. Die
Alliierten berichteten jedoch über die sogenannten Foo-Kämpfer während des Krieges, was den
Beweis verstärkt, dass die Nazis tatsächlich über die Technologie verfügten, um fortgeschrittenes
Handwerk zu bauen, das nicht dem Gesetz der Physik, wie wir sie kennen, folgt. Wir müssen uns
natürlich fragen, woher die Nazis eine so fortschrittliche Technologie haben.
Nur zwei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs stürzte in Roswell, New Mexico, eine
fliegende Untertasse ab. Es war das Jahr 1947. Dies muss der am meisten untersuchte singuläre
UFO-Vorfall in der Geschichte des Menschen sein, und es besteht kaum ein Zweifel, dass an diesem
Tag etwas, das nicht aus dieser Welt stammte, in der Nähe von Roswell abgestürzt ist und
höchstwahrscheinlich von einer Intelligenz nicht von hier geflogen wurde .
Bei der Untersuchung der Vril-Channelings habe ich wenig Zweifel, dass sie tatsächlich die AIF
von Aldebaran, Taurus, kanalisierten. Sie passen zu gut in die gesamte Reihe von Vorkommnissen,
die seit der Mitte des 19. Jahrhunderts und darüber hinaus aufgetreten sind. Die Aldebaraner boten
uns Menschen eine Technologie, mit der sie nicht nur Kriegsfahrzeuge bauen, sondern auch solche,
die in der Lage waren, die Atmosphäre zu verlassen und in den Weltraum zu gelangen. Die ersten
Versuche der Nazis, fliegende Untertassen zu bauen, waren nicht gut genug, um durch Wurmlöcher
zu fliegen, aber das bedeutet nicht, dass die Informationen, die uns gegeben wurden, keine waren -
wir waren vielleicht nicht so geschickt, um zu verstehen, wie man richtig baut sie zu der Zeit. Sie
gaben uns jedoch auch freie Energie - die sogenannte Nullpunkt-Energie -, über die das Greer-Team
und andere jetzt so aufregend reden. Dies bedeutet eine völlig neue Art, Dinge zu tun - zum Beispiel
kein Öl mehr, und die Möglichkeit, Raumfahrt mit Raumfahrzeugen durch Wurmlöcher und
Sternentore zu unternehmen. Mit anderen Worten, wir könnten andere Sternensysteme erreichen
(wir wissen, dass es schnellere Wege gibt, wie zum Beispiel Nano-Reisen, aber die Nullpunkt-
Energie ist zumindest ein Anfang). Außerdem müssten wir nie wieder Benzin zahlen, um unsere
Fahrzeuge zu betreiben, und das Aufwärmen unseres Hauses wäre kostenlos. Dies ist jedoch erst der
Anfang! Daher stimme ich zu, dass dieser Teil von Greers Projekt aufregend ist, weil das Ergebnis
menschliches Leid beenden kann (wenn es bestimmungsgemäß verwendet wird).

Abb. 22. Luftwaffenstützpunkt Holloman

Lassen Sie uns nun ein bisschen weitergehen - etwa neun Jahre nach dem Ende des Zweiten
Weltkriegs, um genauer zu sein. Viele Leser haben von den Eisenhower-Treffen gehört, bei denen
der Präsident drei Begegnungen mit ETs hatte! [41] Laut Dozent und Autor Timothy Good fand der
erste im Jahr 1954 auf einem entfernten Luftwaffenstützpunkt in New Mexico statt. Eisenhower und
das FBI behaupteten, das Treffen durch telepathische Kommunikation mit den Fremden organisiert
zu haben. Die beiden Parteien tauchten dann drei Mal auf dem Luftwaffenstützpunkt Holloman auf,
und es gab viele Zeugen der Vorfälle. Ein weiteres Treffen fand auf der Edwards Air Force Base in
Kalifornien statt. [42]
Laut Good war es die erste Begegnung, die Eisenhower mit den "Nordics" hatte, aber es waren die
"Greys", mit denen er die Vereinbarung unterschrieb. [43]
Einige sagen, dass die ersten Aliens, mit denen sie sich trafen - die Nordamerikaner - keinerlei
Waffen oder Technologie anboten, sondern stattdessen geistige Entwicklung im Austausch für die
Menschheit anboten, um alle Atomwaffen zu verschrotten. Dies wurde angeblich von der
Eisenhower-Regierung abgelehnt [44] (die Plejadier von Barbara Marciniak sagten oft, dass sie die
"Nordics" seien, die dieses spezielle Austauschprogramm anboten). Nach Sgt. Charles L. Suggs, ein
pensionierter Sergeant des Marine Corps (sein Vater hatte den gleichen Namen), war ein ehemaliger
Kommandeur der US-Marine, als er an dem Treffen mit Eisenhower am Stützpunkt der Edward Air
Force teilnahm. Suggs Jr. verriet 1991 einem Forscher, was bei diesem Treffen geschah.
Zitat Nr. 12: Charlies Vater, Marinekommandant Charles Suggs, begleitete Präsident.
Ike zusammen mit anderen am 20. Februar. Sie trafen sich und sprachen mit zwei
weißhaarigen Nordischen, die hellblaue Augen und farblose Lippen hatten. Der
Sprecher stand ein paar Meter von Ike entfernt und ließ ihn nicht näher kommen. Ein
zweiter Nordic stand auf der verlängerten Rampe einer bikonvexen Untertasse, die auf
Stativfahrwerken auf der Landebahn stand. Laut Charlie gab es B-58-Hustlers auf dem
Feld, obwohl der erste bis 1956 nicht offiziell geflogen war. Diese Besucher sagten, sie
stammten aus einem anderen Sonnensystem. Sie stellten detaillierte Fragen zu unseren
Atomtests. [45]
Diese Wesen klingen den Tall Whites sehr ähnlich, die seitdem ein Stück Land in Nevada in den
Bergen außerhalb des Luftwaffenstützpunkts Nellis Air Force erhalten haben, wo sie sich um ihre
eigenen Angelegenheiten kümmern können. Ich habe in Level I über diese "Nordics" gesprochen.
Wir haben ziemlich gute Beweise, dass diese ETs tatsächlich da sind.

Abb. 23. Ein Tall White mit einem ihrer Kinder.


Außerdem haben wir einen anderen Whistleblower, der meiner Meinung nach weniger
vertrauenswürdig ist. Sein Name ist John Lear, ein ehemaliger Mitarbeiter von Lockheed. Er hat
sich zu einer Reihe von Themen geäußert und wurde manchmal beim Lügen erwischt. Das heißt
aber nicht, dass er auf allen Konten lügt. Ich werde das folgende Zitat hinzufügen, weil so viele
Forscher zugestimmt haben, dass es im Schema der Dinge stimmt.
Zitat Nr. 13: 1954 traf Präsident Eisenhower im Muroc Test Center, dem heutigen
Edwards Airforce Base, einen Vertreter einer anderen außerirdischen Art. Dieser Alien
meinte, dass sie uns helfen könnten, die Graue loszuwerden, aber Eisenhower lehnte ihr
Angebot ab, weil sie keine Technologie anboten. [46]
Ehemaliger Meister Sgt. Robert Dean, genau wie der berühmte Forscher und ehemalige
Geheimdienstoffizier der Navy, William (Bill) Milton Cooper (der in den frühen 2000er Jahren auf
seinem Grundstück in Arizona von der Polizei erschossen wurde), hatte während seiner Tätigkeit in
der Geheimdienstabteilung Zugang zu einigen streng geheimen Dokumenten für den
Oberbefehlshaber eines wichtigen US-Militärkommandos. Während seines Dienstes sah er zufällig
die folgenden Dokumente. Er behauptet Folgendes:
Zitat 14: Die Gruppe zu der Zeit, es gab nur vier, von denen sie sicher wussten, und die
Grauen waren eine dieser Gruppen. Es gab eine Gruppe, die genauso aussah wie wir. Es
gab eine menschliche Gruppe, die uns so ähnlich sah, dass sie die Admirale und die
Generäle wirklich verrückt machte, weil sie feststellten, dass diese Leute sie immer
wieder gesehen hatten, sie hatten Kontakt mit ihnen gehabt, es hatte Entführungen
gegeben Kontakte… Zwei andere Gruppen, es gab eine sehr große Gruppe, ich sage
groß, sie waren 6-8, manchmal manchmal 9 Fuß groß und sie waren humanoide, aber
sie waren sehr blass, sehr weiß und hatten keine Haare an ihrem Körper überhaupt. Und
dann gab es eine andere Gruppe, die eine Art Reptilienqualität hatte. Wir waren ihnen
begegnet, Militärs und Polizisten auf der ganzen Welt sind auf diese Typen gestoßen.
Sie hatten vertikale Pupillen in den Augen und ihre Haut schien eine Qualität zu haben,
die der von Eidechsenbauch sehr ähnlich ist. Das waren also die vier, von denen sie
1964 wussten. [47]
Die ET-Gruppe, mit der Eisenhower angeblich den Vertrag unterschrieben hatte, waren laut Bill
Cooper in seinem Buch "Sehen Sie ein blasses Pferd" die großnasenförmigen Greys von Orion. Er
behauptete Jahre, bevor er getötet wurde, dass er die Dokumente selbst gesehen hat.
Zitat 15: Später im Jahr 1954 landete das Rennen der großen nasenfarbenen Grauen
Aliens, die die Erde umkreisten, auf dem Luftwaffenstützpunkt Holloman. Eine
grundsätzliche Vereinbarung wurde erzielt. Diese Rasse identifizierte sich als von einem
Planeten um einen roten Stern in der Konstellation Orion, den wir Betelgeuse nannten.
Sie gaben an, dass ihr Planet im Sterben liegt und dass sie zu einem unbekannten
zukünftigen Zeitpunkt nicht mehr dort überleben können. [48]
Nach unserem astrophysikalischen Wissen hier auf der Erde ist Betelgeuse ein riesiger roter Stern,
der relativ bald zu einer Nova oder Supernova explodiert, die dann natürlich alles Leben auf
umlaufenden Planeten tötet, also in diesem Sinne. Die Grautöne waren möglicherweise korrekt. In
dem Wissen, dass sich unsere Wissenschaftler der Lebenszyklen von Sternen bewusst sind (oder
denken, dass sie sich dessen bewusst sind), hätten die Graus sehr gut einen Stern wie Betelgeuse
wählen können, der an der Grenze zu einer Nova ist und so tut, als ob er von dort aus wäre und
dabei wäre ihre Geschichte würde für uns Menschen einen Sinn ergeben.
Auf der anderen Seite, wenn wir zurückgehen und die Nakshatras in Paper Nr. 10 betrachten: Die
Nakshatras - Die Götter und ihre Sternensysteme , wird Betelgeuse von Rudra, dh Marduk, regiert.
[49]
Cooper erklärt weiter, wie der Vertrag zustande gekommen ist und unter welchen Bedingungen.
Zitat Nr. 16: Der Vertrag stellte fest, dass die Außerirdischen nicht in unsere
Angelegenheiten eingreifen würden und wir nicht in ihre Angelegenheiten eingreifen
würden. Wir würden ihre Präsenz auf der Erde geheim halten. Sie würden uns mit
fortschrittlicher Technologie ausstatten und uns bei unserer technologischen
Entwicklung helfen. Sie würden keinen Vertrag mit irgendeiner anderen Nation der Erde
schließen. Sie könnten Menschen auf begrenzte und periodische Weise zum Zwecke der
ärztlichen Untersuchung und Überwachung unserer Entwicklung entführen, mit der
Bedingung, dass die Menschen nicht verletzt würden, an ihren Entführungspunkt
zurückkehren würden und keine Erinnerung an das Ereignis hätten. und dass die fremde
Nation Majesty Twelve regelmäßig eine Liste aller menschlichen Kontakte und
Entführten zur Verfügung stellen würde. [50]
Unglücklicherweise wurde Präsident Eisenhower, obwohl er zögerte, den Vertrag zu unterzeichnen,
weil die Bürger gegen seinen Willen entführt wurden, bald dazu aufgefordert. Die Pointe kam von
einem seiner Generäle, der etwas dazu sagte: „Was ist, wenn wir nein sagen? Was würde diese
Aliens überhaupt davon abhalten, Menschen zu entführen? Dann würden wir unseren Nutzen aus
der Vereinbarung - der Technologie - verpassen. “Dies hatte anscheinend einen großen Einfluss auf
den Präsidenten und er unterzeichnete den Vertrag. Die Denkweise schien zu sein, dass es keine
Möglichkeit gab, gegen diese hochtechnologische Alien-Rasse zu kämpfen, und um überhaupt von
ihrer Anwesenheit profitieren zu können, mussten wir nach ihren Regeln spielen.
Es stellte sich bald heraus, dass die Ausländer nicht vertrauenswürdig waren. Sie entführten viel
mehr Menschen, als sie der US-Regierung gemeldet hatten, und die Regierung stellte auch fest, dass
die Ausländer mit anderen Regierungen in anderen Ländern (wie der ehemaligen UdSSR) Verträge
geschlossen hatten, obwohl sie versprochen hatten, dies nicht zu tun.
Wer waren all diese Aliens? Nun, die Regierung glaubte offensichtlich, dass es sich um
verschiedene Arten handelte, die von verschiedenen Orten in der Galaxie kamen, aber bedenke, dass
diese Wesen sich verändern können. Wenn sie „physisch“ sein wollen, können sie immer in ihren
grauen Raumanzügen erscheinen . Mit anderen Worten - es gibt keine Sternrassen, die in der
heutigen Zeit auf die Erde kommen und Verträge mit Menschen schließen können, ohne Teil der
AIF zu sein - die AIF würde dies niemals akzeptieren. Vor diesem Hintergrund hätten die
Pleiadianer von Marciniak sehr wahrscheinlich die Wahrheit gesagt, als sie sagten, sie seien die
hinter dem „spirituellen“ Vertrag, weil auch sie Teil der AIF sind. Wir haben uns in diesem Fall
erneut mit den Aldebaranern beschäftigt.
Warum sollte es der AIF jedoch wichtig sein, überhaupt einen Vertrag zu unterzeichnen? Weil sie
unsere Zustimmung zur Massenentführung von Menschen wollten. Ich habe den ursprünglichen
Vertrag selbst nicht gesehen, und daher weiß ich nicht, wie er formuliert wird, aber es scheint mir,
dass er mit der Unterschrift des Präsidenten mehr oder weniger tun könnte, was er will. Uns wurde
gesagt, dass nur eine kleine Anzahl von Menschen aufgrund der Vereinbarung entführt werden
durfte, und die ETs übertrafen diese "kleine Anzahl" bald. Nach einer bestimmten Zeit meldeten sie
auch nicht, wen sie entführt hatten, sondern En. Ki und seine Leute sind keine Dummköpfe - sie
wissen, was sie tun! Wenn sie den Vertrag scheinbar gebrochen haben, haben sie dies getan,
wissend, dass sie damit vor einem Galaktischen Gericht davonkommen könnten, was nicht den
gleichen Bestimmungen wie auf der Erde entspricht.
Wenn sich die nordischen Staaten für die AIF entschieden haben, warum haben sie dann der
Regierung spirituelle Informationen angeboten? Es ist natürlich alles eine Farce. Sie wussten nur zu
gut, dass die US-Regierung (wie auch jede andere Regierung) niemals ihre Macht abgeben würde,
wenn sie ihre Bürger in geistigen Angelegenheiten erziehen lassen würde. Sie erwarteten ein "Nein"
von der Regierung und konnten danach das "echte Geschäft" anbieten, dh Technologie als
Gegenleistung für Entführungen. Zumindest hatte die AIF uns eine spirituelle Lösung angeboten
(obwohl sie sie uns niemals geben würde), und an einem galaktischen Gerichtshof könnten sie
sagen, dass die Vertreter der Menschheit (die "gewählten" Regierungen) eine spirituelle Lösung
angeboten hätten, diese jedoch ablehnten. Inzwischen wissen wir, wie diese Wesen denken -
zumindest auf einer bestimmten Ebene.
Während des Zweiten Weltkrieges wollten die Aldebarer den Nazis zusammen mit Technologie
freie Energie (Nullpunkt-Energie) geben. Die Vision von Hitler One World Government kam jedoch
nicht zustande. Was taten die Ausländer? Sie warten ein paar Jahre, und dann tauchten sie
persönlich auf - diesmal zuerst in den USA (was wir wissen - sie haben zwar zuerst andere
Regierungen besucht, sind aber unwahrscheinlich), und bieten ihnen Technologie an, darunter
Nullpunkt Energie war wahrscheinlich eine der Technologien. Wenn wir glauben wollen, was Greer
zu diesem Thema sagt, sitzt die Schattenregierung auf der Nullpunkt-Energietechnologie, wird sie
jedoch nicht im Interesse der Menschheit einsetzen.
Nach meinen Recherchen war die Sowjetunion die zweite Nation, die in den fünfziger Jahren von
der AIF kontaktiert wurde. Das heutige Russland hat angeblich einen sehr intimen Pakt mit der AIF.
Wladimir Putin hat das Gefühl, dass er unbesiegbar ist. Die Arroganz, die dieser Mann der Welt
zeigt, ist nur teilweise seine grundlegende Persönlichkeit, er ist aber auch überzeugt, dass er eine
starke ET-Unterstützung hat. Die Weltführer sind natürlich alle AIF-Schergen, auch wenn einige
von ihnen nicht einmal die ET-Frage kennen. So wollen es En.ki und seine Sternrennen, um sich zu
teilen und zu erobern. In der heutigen Welt wette ich, dass die USA die stärkste Unterstützung durch
die AIF haben, aber Putin glaubt, dass er die größte Macht besitzt. Es ist alles sehr gut geplant, und
wenn es auf diese Weise gespielt wird, kann der AIF fast jede Aktion ausführen und sich am
anderen Ende als Gewinner herausstellen - ihre Ziele werden auf jeden Fall erreicht.
Es ist interessant, wie es funktioniert. Diejenigen, die denken, sie seien die klügsten (die Führer der
Welt), sind in der Tat die Dummesten, weil sie denken, sie hätten etwas von den ET-Regeln zu
gewinnen. Es gibt niemanden auf diesem Planeten, der unverzichtbar ist - unabhängig davon, ob es
sich um ein ausgehungertes Kind in Afrika oder um eine Elite der Spitzenklasse handelt. Der
einzige Unterschied ist, dass der erstere unter viel mehr Schmerz und Leiden stirbt, während der
letztere reich stirbt - meistens. Unabhängig davon können ihre Milliarden Dollar ihnen kein ewiges
Leben erkaufen, es sei denn, die ET erklären, dass sie damit einverstanden sind. Damit sie damit
einverstanden sind, müssen die Menschen ihnen ihre Seele verkaufen. Dann gibt es natürlich kein
ewiges Leben in der physischen Welt - hier muss alles früher oder später verfallen. Alles, was die
AIF bieten kann, ist eine längere Lebensdauer. Dann, nach etwa 900 Jahren, wenn der Körper mit
dem verzögerten Alterungsprozess endlich an einem Punkt angelangt ist, an dem er sich trotz
Langlebigkeitsprozessen nicht mehr halten kann, was passiert dann? Die Person wird ohnehin
sterben, aber für sie oder ihren Tod ist anders - die Person hat ihre Seele an den Teufel verkauft -
buchstäblich. Was wird mit dieser Seele geschehen? Was auch immer der AIF entscheidet, sollte
damit geschehen. Diese Seele hat keinerlei Wahl in dieser Angelegenheit.

vi Vril im Vergleich zur heutigen Quantenmechanik


Die Vril-Kraft ist etwas, das angeblich in der Antediluvianischen Zeit eingesetzt wurde und nur von
den Nazis und anderen wiederentdeckt wurde. Die Vril-Kraft ist das Energiefeld, das auch von
Nikola Tesla, dem "unterdrückten Wissenschaftler", untersucht wurde. Die heutige
Skalartechnologie basiert auf ähnlichen Theorien, die sich aus der Quantenmechanik ableiten. [51]

Abb. 24. Atlantis. [52]

Mit anderen Worten, es ist eine andere Bezeichnung für die Lebenskraft dieses Universums, und
diese Kraft kann gezähmt werden, um viele Dinge für uns zu tun - gut und schlecht.Beispiele dafür
haben wir in George Lucas 'Star Wars-Serie gesehen, in der sie einfach The Force genannt wurden .
Apropos Hollywood - sie basieren in ihren Science-Fiction-Filmen immer auf echten Dingen, wie
der Leser weiß, und natürlich auch bei den Indiana-Jones-Filmen, die auf Geheimnissen der Nazis
und Informationen aus den Gesellschaften Thule und Vril basierten .
Die Thule- und die Vril-Gesellschaft erforschten alte tibetische, indische und griechische historische
und prähistorische Texte, genau wie ich. [53] Sie kamen zu dem Schluss , dass die Erde durch
Zyklen von globalen Kataklysmen geht, und wenn diese Katastrophen getroffen, Wesen auf der
Oberfläche , die nicht immer waren Menschen wie wir uns selbst sehen, U - Bahn geflohen. Sowohl
Thule als auch die Vril betrachten die Erde als hohl und von anderen Zweigen der Menschheit und
von interdimensionalen "Göttern" bewohnt, die dort seit Jahrtausenden leben. Die Legende sagt:
Zitat Nr. 17: Ultima Thule soll der Name der Hauptstadt des Kontinents Hyperborea
gewesen sein, die älter war als Atlantis. Nach den okkulten Lehren waren die
Hyperboräer die technologisch und sozial am weitesten fortgeschrittene Gesellschaft,
die es in der Zeit vor der Flut gab.
Bei der Flut nutzten die Hyperboreaner die großen Tunnel, die durch die Erdkruste
drangen, um sich dauerhaft im Himalaya niederzulassen.
Nach einigen Legenden nannten sie ihr neues Königreich Agartha oder Agharti und ihre
Hauptstadt war Shamballah, das mythische Paradies unter der Erdoberfläche.
Es gibt viele Wissenschaftler und Forscher, die glauben, dass die Gründer von
Hyberborea, Atlantis, Thule und anderen alten Zivilisationen Wesen von anderen
Planeten waren.
Es gibt auch eine wachsende Zahl biblischer Gelehrter, die glauben, dass diese "Aliens"
nicht von anderen Planeten stammten, sondern von anderen Dimensionen, und dass es
sich tatsächlich um die gefallenen Engel handelte, die sich mit menschlichen Frauen
paarten, die die Nephilim produzierten.
Die Nazis glaubten, dass die nordisch aussehenden "Götter", die von den Sternen
kamen, eine genetisch unterschiedliche Rasse aus einer anderen Welt waren, eine RH-
negative Blutgruppe hatten und sich nicht von Affen in Afrika "entwickelten". [54]
Der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche (1844-1900) schrieb über das Übermenschen, und er
dachte, dass wir Menschen aus Hyperborea stammten und dass wir das Potenzial hätten, Götter zu
werden. Er schrieb auch über die Vril-Kraft und die "Herde", die er als gewöhnliche Menschen
betrachtete, die nach den Regeln und Gesetzen der korrupten Gesellschaft leben. Heute nennen wir
sie normalerweise "Schafleis".
Viele Wissenschaftlerteams arbeiteten angeblich mit unbegrenzten Budgets, um Hitlers Traum von
einer Flotte unbesiegbarer fliegender Untertassen zu erreichen. Trotz all der Anstrengungen und der
offensichtlichen Hilfe von Alien-Technologie waren die Vril- und die Haunebu-Serie das Beste, was
sie erreichen konnten. [55] Die ETs, die angeblich unter dem Namen Vril-ya firmierten, boten den
Mitgliedern der Thule- und Vril-Gesellschaft unbewaffnete Untertassen an, die nicht im Krieg
eingesetzt werden sollten. Nach den Aufzeichnungen, die wir zu diesem Zeitpunkt haben, haben die
Nazis die Waffen zu den Untertassen hinzugefügt.
Wenn wir uns nur auf diese Informationen verlassen, scheint es natürlich, als wären die „Vril-ya“
freundlich zu der Menschheit und wollten uns nur freie Energie geben und lernen, sie zu „zähmen“.
Die Nazis wurden zu den Bösen, was sie offensichtlich waren, aber es gibt noch viel mehr in der
Geschichte.
Abb. 25. Vril Nazi UFOs

Wir wissen aus anderen Quellen, beispielsweise aus dem Dokumentarfilm, über den ich zuvor
sprach, der auch Interviews mit Überlebenden der Nazis umfasst, dass sich Hitler in telepathischer
Kommunikation mit den ETs befand (es klingt, als hätte er sie tatsächlich kanalisiert), und er
erzählte seinen Generälen, wie er dies tun sollte kraftvoll und beängstigend waren sie. Hitler sagte
ihnen, dass sie arische Riesen seien, und er nannte sie "Master Race". Obwohl er Angst vor ihnen
hatte, dienten sie ihm auch, und sie unterstützten Hitlers Masterplan, um eine neue Weltordnung zu
schaffen, die nur aus der Arier besteht. blauäugige und blonde Rasse (was interessant ist, weil Hitler
weder blauäugig noch blond war). Waren diese Ausländer vielleicht eine andere Gruppe von ETs?
Ich bezweifle es, weil sie auch seine Projekte Vril und Haunebu unterstützt haben. Wie immer
spielten die ETs also beide Seiten.
Wir erfahren auch, dass die Haunebu-Serie solide genug gebaut wurde, um die Piloten vor dem
hochradioaktiven Van-Allen-Belt zwischen Erde und Mond zu schützen, und dass diese Schiffe
angeblich zum Mond fliegen konnten, das Sonnensystem jedoch nicht verlassen konnten Dies
musste durch Wurmlöcher oder Sternentore geschehen, und die Tests, die in diesem
Forschungsbereich durchgeführt wurden, schlugen fehl.
Gerüchten zufolge sollen die Nazis 1942 auf dem Mond gelandet sein und dort dauerhafte
Stützpunkte errichtet haben. [56] Wenn dies wahr ist, werden die Bergleute, die entfernte Zuschauer
wie Ingo Swann auf dem Mond getroffen haben, deutsche Sklavenarbeiter mit ET-Depotbanken, die
das Projekt überwachen? [57] (Ingo wurde von einer der Wachen entdeckt, als er aus der Ferne ein
Bergbaugebiet auf dem Mond betrachtete, sodass er schnell sein Bewusstsein zurückzog und zu
seinem Körper zurückkehrte - ziemlich erschüttert. Marciniaks Plejadier sprechen auch über
menschliche Sklavenarbeiter auf dem Mond, und der Grund, warum wir als Amerikaner und andere
nicht mehr in Mondprojekte investieren, ist, dass der Mond von ETs bewohnt wird, die ihn als Basis
nutzen, und dies nicht Ich möchte, dass Menschen kommen und herumschnüffeln. Wenn es richtig
war, dass die Deutschen dort in den 1940er Jahren eine Basis errichteten, war es dann ein
gemeinsames Projekt mit der AIF?

Abb. 26. Nazi-Haunebu-Serie. Sehen Sie, wie ähnlich sie George Adamskis Sichtungen sind.

Die Nazis bauten vor und während des Zweiten Weltkrieges in New Swabia, Antarktika, heimliche
Stützpunkte, und wahrscheinlich flohen hier viele Nazis, die nicht zum Operation Paperclip-
Programm gehörten. Bei einer Festnahme wären sie vor Gericht gestellt und hingerichtet worden.
New Swabia ist auch einer der Orte, an denen die Nazis während des Krieges die Fliegenden
Untertassen bauten und Vril Power dazu brachten, sie zum Fliegen zu bringen. Der letzte bekannte
Flying Saucer, der gebaut wurde, war Haunebu III. Er war mehrere Stockwerke hoch und bestand
aus 32 Mann Besatzung. Er konnte acht Wochen ohne Aufladung arbeiten. Sie könnte angeblich
eine Geschwindigkeit von 40.000 km / h erreichen, [58] also etwa 25.000 Meilen / h. Dies war das
Schiff, das versuchte, das Wurmloch zu durchdringen und kam beschädigt zurück.
Sind die Nationalsozialisten immer noch in New Swabia im Einsatz, um fortschrittlichere
Raumfahrzeuge zu schaffen? Wahrscheinlich nicht, weil sich die Vereinigten Staaten nach dem
Krieg um die besten deutschen Wissenschaftler gekümmert haben und diejenigen, die in die
Antarktis geflüchtet waren, wahrscheinlich nicht in der Lage waren, den Prozess fortzusetzen. Eine
Option ist jedoch, dass die Deutschen auch noch zusammen mit den ETs auf dem Mond operieren
und einige der interdimensionalen UFOs schaffen, die wir heute sehen.
Wenn dies wahr ist, gibt es zwei konkurrierende Kräfte, die heute UFOs schaffen - die Deutschen
auf dem Mond und die Raketenwissenschaftler, die für die NASA arbeiten und die CIA und
INTERPOL geschaffen haben. Diese NASA-Wissenschaftler, oft deutsche Nazis, schufen die
Apollo-Raketen, um die Menschheit abzulenken, während sie sich verdeckt einer viel
fortschrittlicheren Technologie widmeten.
Warum konkurrieren wir vielleicht? Könnten die Deutschen auf dem Mond und die US-
amerikanischen NASA-Projekte nicht miteinander verschmelzen und so wesentlich komplexere
Maschinen schaffen? Technisch gesehen könnten sie, aber auch hier braucht die AIF einen
Wettbewerb - sie wollen, dass die Menschen unterschiedliche Seiten einnehmen, um Konflikte zu
erzeugen, die zu Stress und schließlich zum Krieg führen. Dies gilt natürlich nur, wenn die
Deutschen eine Basis auf dem Mond haben.

VI. Die sieben Wurzelrassen


Lassen Sie sich nicht überraschen, dass fast alle hochrangigen Nazis während des Krieges in der
einen oder anderen Geheimgesellschaft initiiert wurden, obwohl alle Geheimgesellschaften in
Nazideutschland offiziell verboten wurden. Die meisten Leute wissen auch nicht, dass die SS und
die Gestapo auch geheime Gesellschaften waren. Hitler wollte, dass alles auf einer Wissensbasis
steht. Auf diese Weise konnte er gut kontrollieren, was in seinem Dritten Reich vorging. Die
meisten dieser Geheimgesellschaften hatten mit den Sieben Wurzelrassen zu tun, von denen die
Nazis versuchten, die Fünfte Wurzelrasse , die Arier , aufzubauen. Das alles ging auf Mdm zurück.
Blavatskys Theosophische Gesellschaft, die genau dasselbe lehrte, und Hitler versuchte nur, die
nächste Wurzelrasse aufzubauen und damit ein großer Teil der Menschheitsgeschichte zu sein -
immer in Erinnerung. Mit dem letzten Teil ist es ihm sicherlich gelungen, und auch ich hoffe, dass
er nie vergessen wird, aber aus einem anderen Grund. Vergiss ihn und wir machen wieder die
gleichen Fehler!
Die vier Wurzelrassen, die bisher das Tageslicht erblickten, laut Blavatskys Channelings waren:
v Das ätherische Wurzelrennen
v Das Thule Root Race
v Die Lemurian Root Race

v Die atlantische Wurzelrasse [59]


Die fünfte Wurzelrasse sind also die Arier, und die letzte Wurzelrasse wird nicht
genannt, aber die sechste Wurzelrasse hat einen Namen.

v Das Koradi Root Race. [60]


v (Die siebte Wurzelrasse).
Es ist offensichtlich, dass die globale Elite den Informationen von Blavatskys Aufgestiegenen
Meistern und den Sieben Wurzelrassen folgt, um die Zukunft der Menschheit zu bestimmen.
Blavatskys Nachfolger erhielten jedoch weiterhin Informationen vom Aldebaran-Starrennen, und
esoterische Frauen wie Alice Bailey und Anne Besant änderten einige der früheren Informationen -
oder einige behaupten, sie hätten sie erweitert. Wie auch immer, als die Zeit verging und Hitler an
die Macht kam, wurde er der Mann, der das fünfte Wurzelrennen einführte. Als er scheiterte,
widmeten Theosophen wie Benjamin Crème sein Leben der Suche nach Maitreya, der die Fünfte
Arische Rasse der Menschheit vorstellen konnte. Unschuldig und angenehm, wie er scheint, ist er
alles andere als. Er mag denken, dass er ein Botschafter der guten Mächte ist, aber sein Ziel ist es,
diese sogenannte Superman-Rasse einzuführen, die zur gleichen Zeit diejenigen eliminiert, die
nicht blond, groß, blauäugig sind und die DNA der haben Götter schwebten in großer Mehrheit
durch ihre Adern. Das heißt, keine Schwarzen mehr, keine Gelben, keine Roten mehr und so weiter.
[61] Anscheinend braucht Maitreya selbst diese Eigenschaften nicht zu haben, wenn wir den Mann
mit den schwarzen Haaren und dem schwarzen Bart betrachten, der in den letzten Jahrzehnten
befördert wurde. Wie bereits erwähnt, bezweifelt Benjamin Crème nun jedoch, dass der bärtige
Mann Maitreya ist, und konzentriert sich stattdessen auf Michael Lee Hill, den wir aus dieser Reihe
von Papieren kennen. Hill nimmt dies als sehr gutes Zeichen an, und nachdem er vom verstorbenen
Dr. AR Bordon gepflegt wurde, ist er jetzt ziemlich sicher, dass er der Maitreya ist. Auf der anderen
Seite sind Supriem Rockefeller und Michael Prince sicher, dass sie auch die Maitreya sind. Es
scheint also, als ob die Brotherhood of Shadows sich sehr in der Schleife der Dinge befindet. Da wir
wissen, dass dies nur ein Kratzer auf der Oberfläche ist, bekommen wir immer noch eine
Vorstellung davon, wie tief das Kaninchenloch wirklich geht.
Es scheint, als ob die AIF Züchter für die nächste Generation der menschlichen Spezies sucht, was
immer noch das ist, was Hitler die arische Rasse nannte, obwohl wir jetzt über das Vierte Reich statt
über das gescheiterte Dritte Reich von Hitler sprechen. Dies ist wahrscheinlich einer der Gründe für
die Untergrundbasen, wo ETs in Kombination mit dem Militär und Spitzenwissenschaftlern /
Genetikern die neue Menschheit für das Wassermannzeitalter schaffen. Hier spaltet sich die
Menschheit in noch zwei neuen Versionen ab - der bewusste Homo Sapiens sapiens (Homo Novus)
und der Übermensch: der Maschinenmensch . Ich bekomme manchmal diese abschreckende Vision
von einer Erde mit emotional kalten Menschen, groß, blond und schrecklich. Die Haare - sowohl
bei Männern als auch bei Frauen - sind sehr kurz geschnitten, und es ist schwer zu erkennen, wer
ein Mann ist und wer eine Frau ist. Unter ihnen im Rang sind die Cyborgs, die die ganze Arbeit für
sie erledigen werden. Die Cyborgs werden stark sein, damit sie die Aufgaben der neuen Elite (und
darüber die gleiche alte AIF) erfüllen können. Die Körperteile dieser Cyborgs mit erhöhter
körperlicher Stärke werden um das Hundertfache verbessert, und ihr Geist wird von einem
Supercomputer kontrolliert, der genau entscheidet, was diese Cyborgs denken und was sie tun
sollen. Es wird noch einige individuelle Überlegungen geben, die jedoch auf ein Minimum
beschränkt bleiben. Es fällt mir schwer, mir eine schrecklichere Zukunft vorzustellen, und es ist
keine Welt, in der ich mich sogar aus der Ferne sehen kann.
VII. Die kleinen Feenvolk von Kaschmir
In fast allen Folklore hören wir von Feen, Zwergen, Kobolden und anderen mystischen "kleinen
Leuten", und wir erzählen diese Geschichten oft unseren Kindern, die mit weit aufgerissenen Augen
da sitzen und faszinierende Geschichten hören, die "fantasievolle" Autoren gekommen sind up mit.
Die meisten von uns haben wahrscheinlich ein paar kleine Geschichten über diese Kreaturen
gelesen, aber woher kommen diese Geschichten? Haben sie eine Basis in der Realität? Laut
Forscher Richard L. Thompson und vielen anderen tun sie das auch.
Die Veden sagen uns, dass es Wesen gibt, die im Laufe ihrer Geschichte sowohl auf der Erde als
auch auf anderen Planeten gelebt haben und sie möglicherweise überhaupt nicht wie wir ausgesehen
haben. Andere könnten von den Sternen kommen, sagen die Veden, während eine dritte Gruppe hier
„geboren“ wurde. [62] Das mag verwirrend erscheinen, wenn wir nicht wüssten, dass Lord Vishnu
ein Meistergenetiker ist. Auf allen Ebenen des Lernens haben wir darüber diskutiert, wie dieses
Wesen unter verschiedenen Umständen eine große Vielfalt von Lebensformen hervorgebracht hat -
einige, mit denen er zufrieden war und andere, von denen er nicht viel hielt und deren Schicksal
überließ.
Wir haben auch verschiedene Teile der Welt mit ihrer alten Geschichte besprochen, aber wir haben
sehr wenig über den Fernen Osten und insbesondere über Kaschmir gesprochen.
Was ich interessant finde, sind die Wesen, die hier „geboren“ wurden, aber nicht wie wir aussehen.
In den Veden werden sie Nāgas, Yaksas, Pisascas, Yamadūtas und mehr genannt. Diese Wesen
hatten unterschiedliche Eigenschaften und viele von ihnen konnten sich verändern. Die meisten von
ihnen waren wahrscheinlich aufgegebene Projekte von Kashyapa, dem Avatar von Vishnu, der auch
Genetiker war. Diese "verlassenen Wesen" hatten auch genetische "Cousins", die tatsächlich von
Kashyapa akzeptiert wurden und immer noch in seinem Team arbeiten. Wie es in den alten Texten
heißt, erschuf Kashyapa die Nāgas [63], aber auch viele andere Wesen in den indischen Texten. Es
ist tatsächlich gut in der Nīlamat Purāna bedeckt. Die Nīlamat Purāna ist der Geschichte von
Kaschmir gewidmet, wie Nila [64], der Sohn des Weisen, Kashyapa, erzählt.
Abb. 27. Kaschmir mit dem Fluss Jhelum.

Heute sieht Kaschmir viel anders aus als damals, als die Purānas niedergeschrieben wurden. Jetzt ist
es umgeben von hohen Bergen, die nicht durchbrochen sind, mit Ausnahme einer einzigen Schlucht
im Süden, durch die der Fluss Jhelum fließen kann. Dies war jedoch nach Angaben der Purānas
nicht immer der Fall. Einmal gab es keine Schlucht, und das Kaschmir-Tal wurde von einem
riesigen See namens Satīsaras umgeben. [65] Der Name stammt von Satī, der Frau von Lord Shiva
(Marduk), der sogar Ausflüge mit dem Boot auf seiner Oberfläche unternehmen würde, wie die
Legende sagt.
Abb. 28. Bootstour Shiva / Marduk auf dem Fluss Satīsaras?

Kaschmir hat, wie wir sehen werden, einige Ähnlichkeiten mit dem Garten von Edin, der
tatsächlich etwas höher im Norden am Baikalsee lag. Die AIF-Rishis hätten möglicherweise den
Baikalsee gegen den Satīsaras-See ausgetauscht, ohne ihre tatsächliche Lage preiszugeben, und
hätten dadurch die Informationen verfälscht.
In den Purānas heißt es, zu einer Zeit habe ein dämonisches Wesen namens Jalodbhava (Bedeutung:
aus dem Wasser auftauchen) [66] seinen Wohnsitz im See eingenommen und die schöne Umgebung
zerstört. Die Devas baten Lord Vishnu, Jalodbhava zu zerstören, was er tat. Auf diese Weise wurde
der Berg im Süden geschlossen, so dass das Wasser des Sees die Schlucht durchquerte und
stattdessen einen Fluss bildete. Der Dämon wurde sichtbar und konnte somit getötet werden, ohne
dass ihm das natürliche Element entging.
Nachdem der Dämon getötet worden war, zogen die Nāgas, die ursprünglichen Bewohner des Tals,
zusammen mit den Nachkommen von Manu (Menschen) und den Pishachas zurück. Die Nāgas
nahmen ihre Wohnstätten in Seen und Quellen auf, während andere die Posten als Göttinnen der
neu gebildeten Flüsse übernahmen.
Die Pishachas waren als fleischfressende Dämonen bekannt, die extreme Kälte vertragen konnten
und sie tatsächlich bevorzugten. Das Klima um Kaschmir und sein Tal war eiskalt, was es den
Manu sehr schwer machte zu überleben - tatsächlich konnten sie nur im Sommer dort leben und
mussten während der strengen Winter ziehen. Schließlich wurden von den Göttern in den oberen
Rängen einige Riten durchgeführt, die das Land sowohl von den Pishachas als auch von der
extremen Kälte befreiten. Das Kaschmir-Tal wurde jetzt zu einem angenehmen Ort zum Leben.
Thompson lehrt uns, dass Kaschmir tatsächlich ein See in der Pleistozän-Zeit [67] der geologischen
Geschichte war. [68] Radiokarbondatierung sagt uns, dass die geologischen Veränderungen vor
über 31.000 Jahren stattgefunden haben, dh lange vor der biblischen Sintflut.
Obwohl die modernen Wissenschaftler behaupten, dass es zu dieser Zeit keine Menschen in der
Gegend gab, denke ich, dass dies mit einer Prise Salz zu sich genommen werden sollte. Fast jede
Woche lesen wir in archäologischen Zeitschriften und hören auf CNN oder einem anderen großen
Nachrichtensender, dass sie Überreste menschlicher Knochen an Orten gefunden haben, an denen
sie nicht erwartet hatten.
Mein Punkt ist jedoch, dass sich der Nīlamat Purāna auf die Zeit bezieht, als Kaschmir ein Wohnsitz
von Nāgas, Devas und einigen anderen nichtmenschlichen intelligenten Rassen mit
übermenschlichen mystischen Kräften war. [69] Nach den Texten waren diese Wesen alle
Nachkommen himmlischer Weisen, wie Kashyapa, und diese Weisen wiederum waren
Nachkommen von Brahma, das erste geschaffene Wesen im Universum (laut AIF und ihren Texten)
Lord Vishnu, in Wirklichkeit war das erste geschaffene Wesen im Universum weiblich und ein
Avatar des Göttlichen Weiblichen. Als die Menschen (Manus) von Kashyapa in das Kaschmir-Tal
eingeführt wurden, war sie bereits von all diesen mysteriösen Wesen mit übernatürlichen Kräften
besiedelt. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass die Geschichten der „kleinen Leute“ und anderer
seltsamer Geschichten in einer sehr alten Zeit aus dem Kaschmir-Tal stammen. In jüngerer Zeit
wurden ähnliche Geschichten von den Kelten Irlands erzählt. Dieses Land war einst auch von
Rassen mit mystisch ermächtigten Wesen bewohnt - in diesem besonderen Fall von den
Nachkommen der Göttin Dana. An einer Stelle betraten die Menschen die Bühne, aber vorher
besiedelten höherdimensionale Wesen die Länder und sie konnten viele Formen und Gestalten
annehmen. Die vedischen Texte sind jedoch detaillierter, da viele der keltischen Texte
verschwunden waren und angeblich zerstört wurden, als der gewalttätige christliche Kreuzzug
Europa plagte.
VIII. Agartha und Ultima Thule, die erste Stadt der Arier?

Abb. 29. Agartha (die innere Erde) und ihre verschiedenen Eingänge.

Die Innere Erde ist, je nachdem, wen wir fragen, von mysteriösen Wesen bevölkert - viele von
ihnen sind in die ferne Vergangenheit geflohen, als das Leben aus irgendeinem Grund an der
Oberfläche zu hart und bedrohlich wurde. Nach den Ilat-Litum-Platten , die ich zuvor erwähnte und
die ich ausführlich in „Der Mythos um Supriem David Rockefeller“ besprochen habe, landeten die
Anunnaki aus Aldebaran auf der Erde und wurden von einer Reptoid-Rasse getroffen, die hier lebte
die Erdoberfläche zu dieser Zeit, angeblich entweder von den Dinosauriern abstammen oder
genetisch auf einem weiter entfernten Weg von anderen ETs manipuliert. Ein Krieg brach aus, den
die Anunnaki gewannen (klingt vertraut?). Die Reptoiden, die den Krieg überlebten, flohen unter
der Erde und haben seitdem dort gelebt. Wenn dies wahr ist, könnte dies der Grund sein, warum wir
die vielen Reptilien-Sichtungen haben, wenn diese Wesen manchmal aus Höhlen kommen - oder
Leute, die erkundet haben solche Höhlen sind über sie geschehen). Diese Reptoiden (falls
vorhanden) sind nicht notwendigerweise der Menschheit feindlich gesinnt, aber sie betrachten
diesen Planeten als ihren und nicht unseren, weil sie zuerst hier waren - bevor En.ki und sein Team
uns genetisch manipuliert haben (persönlich glaube ich, dass die Ilat Litum-Platten - obwohl sie
etwas Wahres hatten - wurden sie hier auf der Erde aufgestellt, um in unserer Zeit mit dem Zweck
gefunden zu werden, das Wasser durch die Einführung einer alternativen Geschichte der
Menschheit zu trüben (wobei die Götter immer noch in die Geschichte einbezogen werden).
Andere Erzählungen besagen, dass die hohle Erde mehr oder weniger immer existiert hat und
bewohnt war, lange bevor Menschen auf der Oberfläche herumgingen. Diese Wesen waren (und
sind immer noch) interdimensional und können daher nicht einfach durch eine Expedition nach
Agartha gefunden werden. Viele der heute gesehenen UFOs stammen angeblich von diesen
interdimensionalen Bewohnern der hohlen Erde. Ihr Handwerk wäre dasjenige, das in unsere
Realität ein und aus geht und manchmal nur schnell von anderen Dimensionen in unsere übergeht.
Dann gibt es diejenigen, die sagen, dass die hohle Erde fast wie unsere Oberfläche ist, aber
umgekehrt. In der Mitte unseres Planeten befindet sich eine „zentrale Sonne“, und wenn wir dorthin
reisen würden, würden wir einen blauen Himmel mit gelber Sonne und Wolken sehen, die
vorbeiziehen. Es würde sogar Regen und andere Wetterereignisse geben, die wir auch hier haben an
der Oberfläche. Die Geschichte besagt, dass dies nicht etwas Einzigartiges für die Erde ist, aber auf
den meisten Planeten üblich ist - sie sind hohl.
Wie wir wissen, sprechen auch die Veden das Thema an. Sie diskutieren die Unterwelt, ähnlich wie
die alten ägyptischen Texte, und gehen auf Details über Tod und Leben nach dem Tod ein, wobei
einige Wesen für diesen gesamten Prozess verantwortlich sind.
Diese Geschichten sind nur Beispiele, und ich kratzte wieder nur die Oberfläche von plausiblen und
nicht plausiblen Geschichten. Ansonsten könnte ich für immer so weitermachen und die seltsamsten
Geschichten erzählen, die der Leser je gehört hat. Das mache ich nicht - es ist seltsam, wie es ist.
Was ist dann die Wahrheit, wenn überhaupt? Ist die Erde wirklich hohl? Ich glaube, das ist bis zu
einem gewissen Grad. Ich kann mir sogar vorstellen, dass es eine „Innere Erde“ gibt, aber wenn Sie
und ich ohne Vorbereitungen und Fähigkeiten besuchen würden, um frei verschiedene Dimensionen
zu besuchen, würden wir nicht weit kommen. Wir alle wissen, dass es Höhlen gibt, die ziemlich
weit nach unten gehen, und es gibt Höhlen und Höhlen, die sicherlich von verschiedenen Wesen
bewohnt werden können - sogar von Menschen. Erinnern Sie sich, wie wir über die Namlú'u
gesprochen haben, die in den Untergrund geflohen sind - das ist eine wahre Geschichte. Dann haben
wir die Riesen und vielleicht einen Teil der rothaarigen Art, die Isis vor Tausenden von Jahren im
Edin Paradise ihres Vaters geschaffen hat. Es kann sogar eine Reptoid-Rasse geben, eine genetisch
manipulierte Spezies, die En.ki und seine Wissenschaftler vor langer Zeit aufgegeben haben
(außerdem haben wir möglicherweise die Reptoid-Rasse, die die Ilat Litum-Platten besprachen).
Die Reptoiden sind vielleicht nicht einmal Gestaltwandler, sondern echte Reptilienwesen aus
Fleisch und Blut, denen die Menschen manchmal begegnen.
Lassen Sie uns nun einer Legende folgen, um zu sehen, wohin es uns führt. Der deutsche Thule-
Orden (oder die Thule-Gesellschaft) glaubt, dass es eine Agartha in der hohlen Erde gibt, und dies
war auch der Glaube von Hitler und der NSDAP und all ihrer Geheimgesellschaften. Dies ist auch
der Glaube von Jarl Vidar von der modernen Thule Society, mit dem ich einige Dinge besprach, als
ich 2009 das Supriem-Buch schrieb. Er glaubt nicht nur daran, er behauptet auch, dass er schon
mehrmals dort war.
Der Legende nach ist die Hauptstadt von Agartha Ultimate Thule , von der der Thule-Orden seinen
Namen erhielt. Der deutsche Forscher Jan van Helsing schreibt in seinem Buch
Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert über Ultima Thule. Ich habe dies im
Supriem-Buch von 2009 zitiert, aber ich werde es wegen seiner Relevanz hier noch einmal zitieren.
Zitat Nr. 18: „ULTIMA THULE“ war anscheinend die Hauptstadt des ersten Kontinents,
der von Ariern besiedelt wurde. Dies wurde als HYPERBOREA bezeichnet und war
älter als Lemuria und Atlantis (Kontinente mit fortgeschrittenen Kulturen seit dem
Untergang). Die Skandinavier haben eine Geschichte von „Ultima Thule“, dem
wunderschönen Land im hohen Norden, wo die Sonne niemals untergeht und die
Vorfahren der arischen Rasse wohnen.
Hyperborea war in der Nordsee und sank während einer Eiszeit. Es wird angenommen,
dass die Hyperboreaner aus dem Sonnensystem Aldebaran stammten, das der
Hauptstern im Sternbild Stier ist, und dass sie etwa vier Meter groß waren, weiß, blond
und blauäugig.
Sie kannten keinen Krieg [1] und wir Vegetarier (so auch Hitler). Laut angeblichen
Thule-Texten waren sie technisch sehr fortgeschritten und flogen „Vril-ya“,
Flugmaschinen, die wir heute UFOs nennen. Diese Flugscheiben waren aufgrund zweier
gegenläufiger Magnetfelder zu Schwebungen, extremen Geschwindigkeiten und den aus
heutigen UFOs bekannten Manövern fähig, und sie verwendeten die sogenannte Vril-
Leistung als Energiepotential oder als Brennstoff (Vril = Ether, Od, Prana, Chi, Ki,
kosmische Kraft, Orgon…, aber auch vom akademischen „vri-IL“ = als höchste
Gottheit = gottähnlich), dh sie nehmen die Energie aus dem Erdmagnetfeld (freie
Energie) wie den „Tachyonkonverter“. von Kapitän Hans Coler. Als HYPERBOREA zu
sinken begann, sollen die Hyperboreaner mit riesigen Maschinen riesige Tunnel in die
Erdkruste gegraben haben und sich unter der Himalaya-Region angesiedelt haben. Das
unterirdische Reich heißt AGHARTA und seine Hauptstadt SHAMBALLAH. Die
Perser nennen dieses Land "Aryana" als Ursprungsland der Arier.
Hier sollte erwähnt werden, dass Karl Haushofer behauptete, Thule hieß eigentlich
Atlantis, und im Gegensatz zu allen anderen Forschern Tibets und Indiens sagte er, dass
die überlebenden Thule-Atlanter in zwei Gruppen unterteilt wurden, eine gute und eine
böse. Diejenigen, die sich nach ihrem Orakel Agharta nannten, waren die Guten und
ließen sich im Himalaya-Gebiet nieder, die Bösen waren die Shamballah, die die
Menschheit unterwerfen wollten, und sie zogen nach Westen.
Er behauptete, der Kampf zwischen den Bürgern von Agharta und Shamballah sei seit
Tausenden von Jahren im Gange und die Thule-Gesellschaft als Vertreter von Agharta
setzte sie im Dritten Reich gegen die Vertreter von Shamballah, die Freimaurer und die
Zionisten fort. Dies war vielleicht seine Mission.
Der Kopf dieser unterirdischen Region, sagte er, war Rigden Iyepo, der König der Welt,
mit seinem Vertreter auf der Erdoberfläche, dem Dalai Lama. Haushofer war überzeugt,
dass das Land unterhalb des Himalayas der Geburtsort der arischen Rasse war, die er
auf seinen Reisen nach Tibet und Indien bestätigt hatte.
Das Symbol von Thule war das Hakenkreuz gegen den Uhrzeigersinn. Die tibetischen
Lamas und der Dalai Lama bezeugten persönlich, dass die Menschen von Agartha noch
heute leben. Das unterirdische Land, das in fast allen östlichen Traditionen verankert ist,
hat sich über die Jahrtausende unter der gesamten Erdoberfläche mit riesigen Zentren
unter der Sahara, dem Matto Grosso und den Santa Catarina-Bergen in Brasilien,
Yucatan in Mexiko, Mount Shasta in Kalifornien, ausgebreitet. England, Ägypten,
Tschechoslowakei.
Es scheint, als habe Hitler vor allem versucht, die Eingänge zur unterirdischen Welt
Agartha zu entdecken und mit den Nachkommen des arischen "Gottesvolkes" aus
Alderbaran-Hyperborea in Kontakt zu treten. In den Mythen und Traditionen der
unterirdischen Welt wird oft gesagt, dass die Oberfläche der Welt noch einen
schrecklichen Weltkrieg erleiden musste (Dritter Weltkrieg), der jedoch durch Erdbeben,
andere Naturkatastrophen, ein Umschalten der Pole und den Tod beendet werden würde
davon zwei Drittel der Menschheit.
Nach diesem "letzten Krieg" würden sich die verschiedenen Völker der inneren Erde
mit den Überlebenden an der Oberfläche wieder vereinen und das tausendjährige
GOLDEN AGE (Wassermann-Zeitalter) würde eingeläutet. Hitler wollte ein äußeres
"Agartha" oder " Aryana “mit dem arischen Meisterrennen, und Deutschland sollte seine
Heimat sein. Während der Existenz des "Dritten Reiches" wurden zwei große
Expeditionen von der SS in den Himalaya geschickt, um diese Eingänge zu finden.
Weitere Expeditionen wurden in den Anden, im Matto Grosso-Gebirge im Norden und
im Santa Catarina-Gebirge im Süden Brasiliens, in der Tschechoslowakei und in Teilen
Englands gesucht.
Einige Autoren behaupten, dass die Thule glaubten, dass die Erde - unabhängig von den
unterirdischen Tunneln und dem Stadtsystem - HOHL war und zwei große Öffnungen
an den Polen hatte. Naturgesetze wurden zitiert "wie oben, so unten". Da Blut, Körper-
oder Eizellen, ein Komet oder ein Atom alle einen Kern und einen Hohlraum haben, der
von einer "Corona Radiata", einer Hülle, umgeben ist und das eigentliche "Leben" im
Kern stattfindet, eine schlussfolgerte, dass die Erde nach denselben Prinzipien gebaut
wurde.
Drusen bestätigten dies, da sie hohl waren und das „Leben“, das Mineral und die
Kristalle, sich im Inneren befanden. Deshalb musste auch die Erde hohl sein - offenbar
stimmte sie mit den Ansichten der tibetanischen Lamas, einschließlich des Dalai Lama -
überein und hatte einen Kern, die Zentralsonne (auch Schwarze Sonne genannt), die
dem Inneren einen geraden Verlauf gab Klima und dauerhaftes Sonnenlicht, das im
Mikrokosmos der zentralen Sonne der Galaxie im Makrokosmos entspricht.
Sie behaupten, dass das eigentliche Leben auf unserem Planeten im Inneren stattfindet -
die Master-Rasse lebt im Inneren und die Mutanten auf der Oberfläche - und dass dies
auch der Grund war, warum wir kein Leben auf anderen Planeten unseres
Sonnensystems finden würden. weil ihre Bewohner innen leben. Die Haupteingänge
befinden sich an den Nord- und Südpolen, durch die die zentrale Sonne scheint und die
Aurora Borealis erzeugt. Im Landesinneren überschritt die Landmasse die Wassermasse.
Der Polarforscher Olaf Jansen und andere sagten, dass das Wasser im Inneren frisch sei,
was erklären könnte, warum das Eis der Arktis und der Antarktis aus Süßwasser besteht
und nicht aus Salzwasser. Es ist interessant zu bemerken, dass diese Ansicht des Make-
up der Welt von den Polarforschern Cook, Peary, Amundsen, Nansen und Kane und
nicht zuletzt Admiral E. Byrd geteilt und unterstützt wird. Alle hatten die gleichen
seltsamen Erfahrungen, die der bestehenden wissenschaftlichen Theorie widersprachen.
Alle bestätigten, dass der Wind nach 76 Grad Breite wärmer wurde, dass Vögel nach
Norden flogen und farbigen und grauen Schnee fanden, der beim Auftauen farbigen
Pollen oder vulkanische Asche hinterließ. Es stellt sich die Frage: Woher kommen
Blütenpollen oder vulkanische Asche in der Nähe des Nordpols, da auf keiner der
zugänglichen Karten ein einziger Vulkan markiert ist? Außerdem befanden sich einige
der Entdecker in Süßwassermeeren, und alle sagen, dass sie während ihrer Reisen zwei
Sonnen gesehen hatten. Es wurden Mammuts gefunden, deren Fleisch noch frisch war
und deren Magen frisches Gras enthielt.
Wenn Sie sich weiter für die hohle Erde und die Erfahrungen der verschiedenen
Entdecker interessieren, sind einige Titel unter "Weiterführende Literatur" am Ende
dieses Buches aufgeführt. Die "Hollow Earth" -Theorie ist der Öffentlichkeit bisher nur
eine Theorie geblieben, obwohl einige Autoren und Forscher behauptet haben, dort
gewesen zu sein und sogar - wie Admiral E. Byrd - zahlreiche Bilder gemacht hatten. Es
kann nicht geleugnet werden, dass alle arktischen Entdecker außergewöhnliche
Erfahrungen gemacht haben, die bisher nicht erklärt werden können, was auf ein
seltsames Geschehen dort hinweist.
Aber die Theorie, dass die Erde einen geschmolzenen Kern hatte, ist ebenso eine
Theorie geblieben. Es bleibt jedoch die Tatsache, dass die unterirdischen künstlichen
Tunnel- und Höhlensysteme existieren. Sie sind in fast jedem Land der Welt zu finden
und durch die weitgehend noch vorhandene Lichtquelle (ein grünliches Leuchten, das
umso heller wird, je tiefer man in die Tunnel eintritt), durch die glatten Wände und die
unbekannte Maschinerie, die im Boynton Canyon in gefunden wurde Sedona, Arizona,
zeugt von einer technisch fortgeschrittenen Kultur, die vor Millionen von Jahren
existierte. Relevante Literatur ist auf der Rückseite aufgeführt.
Die Mythen einer „hohlen Erde“ reichten für die Thule aus, um eine ernsthafte Studie
des Phänomens zu beginnen. Daher gab es während des Zweiten Weltkriegs mindestens
eine Expedition in die Antarktis. (Details folgen).
Um zu zeigen, dass die Geschichte der Arier-Hyperboräer nicht vollständig erfunden
wurde, möchte ich zwei Beispiele erwähnen: Als die Spanier unter Pizarro 1532 nach
Südamerika kamen, nannten die Eingeborenen sie "Ivicarochas" (weiße Herren). Ihren
Legenden zufolge gab es eine Herrenrasse aus sehr großen weißen Leuten, die vor
Jahrhunderten in "Flugscheiben" vom Himmel herabgestiegen waren. Sie hatten in
einigen Städten schon lange regiert und als sie verschwunden waren, hatten sie
versprochen, zurückzukehren.
Als die hellhäutigen Spanier ankamen, hielten die Eingeborenen sie für die
zurückkehrenden Iviracochas und gaben ihnen deshalb am Anfang gerne Gold.
Ähnliche Vorkommnisse fanden statt, als die ersten weißen Reisenden in Tibet und
anderen Regionen des Himalaya ankamen. Sie wurden von den Tibetern erstaunt unter
die Lupe genommen und fragten, warum sie von UNTEN (dem Fuß der Berge) kamen
und nicht wie üblich von OBEN. (KAPITEL 32: ADOLF SCHICKLGRUBER UND
DIE THULE-GESELLSCHAFT) [70]
Dies ist ein zentraler Teil des Glaubens der Thule- und Vril-Gesellschaften - die Erde ist hohl, und
diese Hypothese baut auf der Aussage „wie oben, also unten“ auf, die von den Freimaurern stammt,
obwohl dies in Wirklichkeit der Fall ist Ausdruck ist viel, viel älter. Freimaurerei ist natürlich nur
eine neuere Geheimgesellschaft in einer langen Reihe von solchen, die ihren Namen nur im Laufe
der Äonen geändert haben. In den oberen Bereichen wurden jedoch gerade dieselben Informationen
übertragen. Der Ausdruck stammt natürlich von den Göttern und hat Gültigkeit. Das einzige
Problem ist, dass, wenn die Erde in diesem Fall der „untere“ Teil dieses Ausdrucks ist, wir genau
wissen müssen, was der „obige“ Teil enthält, oder wir machen falsche Annahmen. Genau hier
versagen wir Menschen aus Mangel an Wissen. Mein Punkt ist, dass wir vorsichtig sein müssen,
bevor wir die Waffe springen und sagen, dass wir wissen, wie die Dinge sind, nur basierend auf der
uralten Aussage. Ich habe, genau wie Thule und Vril, vorgeschlagen, auf einigen Planeten (sogar in
unserem eigenen Sonnensystem) Leben zu führen, die sich nicht in der „bewohnbaren Zone“
befinden. Der Grund, warum Wissenschaftler dies nicht glauben ( obwohl sie vor kurzem begonnen
haben, sich in gewissem Maße zu überdenken, ist, dass sie nur aus einer 3D-Perspektive aussehen.
Das Leben kann sowohl an der Oberfläche als auch im Inneren scheinbar lebloser Planeten
existieren, und wir werden es nicht wahrnehmen können, bis wir unser Bewusstsein über die
Dimensionen erweitert haben.
Es gibt diejenigen, die behaupten, das Innere der Erde besucht zu haben und dort Leben zu sehen.
Einige dieser Zeugen, wie Admiral Richard Byrd, gelten als "glaubwürdige Zeugen", und sie haben
ihre Jobs und ihren Ruf gefährdet, um der Welt zu sagen, was sie erlebt haben. Es gibt Leute, die
sagen, dass das Klima innerhalb der Erde sich nicht sehr von dem an der Außenseite unterscheidet,
und es gibt eine Innensonne - die sogenannte "Zentralsonne" oder "Schwarze Sonne", die die
Umgebung erwärmt. Darüber hinaus wurden diese Besucher von scheinbar freundlichen Wesen, die
dort leben, herumgeführt.
Das klingt für die meisten Leute natürlich sehr seltsam. Haben die Zeugen wirklich das erlebt, was
sie gesagt haben, oder haben sie halluziniert, geträumt oder einen geistigen Zusammenbruch gehabt
oder waren die Erfahrungen tatsächlich wahr? Es ist schwer vorstellbar, dass einige Menschen, die
nichts zu gewinnen, aber viel zu verlieren haben, eine solche Offenlegung durchmachen würden,
wenn dies nicht der Fall wäre, soweit ihre Erfahrung dies betrifft.
Die wahrscheinlichste Erklärung für das, was mit diesen Zeugen passiert ist, ist, dass sie tatsächlich
ihre Erfahrungen gemacht haben, aber vielleicht nicht in 3D. Was anscheinend passiert ist, ist
dasselbe, was häufig bei Entführungen durch Außerirdische geschieht. Ihr Bewusstsein, dh die
Seele und der Avatar, werden in Ruhe aus einem physischen 3D-Körper entführt und auf die Innere
Erde gebracht. Die Erfahrung fand also im Astralen statt, dh in einer anderen Dimension. Wenn wir
uns einige der glaubwürdigeren kanalisierten Entitäten anhören, werden sie uns sagen, dass das
Leben in anderen Dimensionen sich oft nicht so sehr von einer dreidimensionalen Erfahrung
unterscheidet - Sie haben immer noch das Gefühl, dass Sie Bewusstsein und einen Körper haben,
und die Umgebung kann sein sehr 3-D gefällt. Mit anderen Worten, der Entführte könnte denken,
dass er etwas in 3D erlebt, obwohl die Erfahrung tatsächlich in einer anderen Dimension stattfindet.
Wenn die Entführer möchten, dass die Entführten diese Art von 3D-Erfahrung in einer anderen
Dimension haben, ist es nicht schwer, die Entführten so zu manipulieren, dass sie glauben, dass sie
immer noch in 3D sind. Dann gibt es andere, die tatsächlich wissen, dass der Besuch von Agartha
eine andere Dimension ist.
Lassen Sie uns noch einmal auf die Frage "Ist die Erde hohl?" Zurückkommen. Ich würde ja sagen,
aber Sie können nicht das tun, was die Figuren in Jules Vernes klassischem Buch "Reise zum
Zentrum der Erde" getan haben - in das Innere reisen Erde in deinen 3-D-Körpern. Die Erfahrung
muss interdimensional sein! Dies ist jedoch nicht die Ansicht grundlegender Theosophen, die
behaupten, Agartha sei sowohl körperlich als auch spirituell (ein Konzept, das von Mdme Blavatsky
und Nicholas Roerich stammt), und sie stellen dar, dass es eine große Anzahl von Höhlen unter den
bewohnten Bergen Tibets ist von bösen Dämonen wie den Asuras. [71] Dies ist interessant, weil die
Asuras aus vedischer Sicht mit Lord Vishnu verbunden sind, der als "Vater der Asuras" bezeichnet
wird, dh diese Wesen sind genetisch manipuliert und werden nicht nur von ihm gezeugt. Ich lehne
die Hypothese nicht ab, dass es 3-D-Wesen unter unseren Füßen gibt, aber sie wohnen viel näher an
der Oberfläche als die mythologische Agartha, die angeblich im Zentrum der Erde liegt - um den
Erdkern. Die Eingänge zu den Höhlen, die zur Inneren Erde führen, sollen von tibetischen
Mönchen, deren Anführer der Dalai Lama ist, genau beobachtet werden.
Ultima Thule - oft von der Thule erwähnt - bedeutet "am weitesten entfernten Thule" und wurde
von den Nazis als im äußersten Norden in Übereinstimmung mit Island oder Grönland [72]
bestanden und war die erste Stadt oder Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland Arische Rasse
Laut Blavatsky existierte Ultima Thule im versunkenen Atlantis - damit betrachteten sie Platons
Darstellung hinsichtlich Atlantis als wahr. [73] In Wirklichkeit geht die Legende von Ultima Thule
auf einige Spekulationen von Ignatus L. Donnelly zurück, dass diese verlorene Landmasse die
Heimat der alten arischen Rasse war. Dies geht natürlich Hand in Hand mit dem, was wir in den
gesamten Zeitungen diskutiert haben - die "Arier" sind die "Orions", nicht aber die Orions als ganze
Spezies oder Imperium, sondern als ein paar Invasoren, die Atlantis und ihre Regierenden betrieben
Bewohner. Zu bedenken ist jedoch, dass das Atlantis, mit dem sich die meisten Menschen
verbinden, nur ein anderer Kontinent war, der unter der Oberfläche des Atlantiks versank. Die
"Arier" waren jedoch nicht besonders für Atlantis zuständig in dem Sinne, dass diese Landmasse
ein vom Rest der Welt isoliertes Imperium oder ein "Land" war, das von einem Herrscher geführt
wurde. In der Realität wurde die Welt im Allgemeinen zu einem bestimmten Zeitpunkt von den
Ariern beherrscht (die LucifARYANS, wenn Sie so wollen), und der Kontinent Atlantis oder Thule
war nur ein Teil dieses Imperiums.
Der Thule-Orden und die Theosophische Gesellschaft waren von Anfang bis Mitte des 19.
Jahrhunderts trotz einiger Glaubensunterschiede und Philosophie sehr eng miteinander verbunden.
Während die Theosophen über Aufgestiegene Meister sprachen, besprachen die Thule-Mitglieder
die nordischen Götter, wenn auch im größeren Rahmen der Dinge, sprachen sie natürlich über
dieselben Götter. Das heutige Thule spricht frei über die Götter ("die Götter") und ETs
austauschbar, und die allgemeine Idee ist, dass sie zurückkehren werden und dass sie aus dem
Aldebaran-Sternensystem stammen.
IX. Shambhala und die letzte Inkarnation von Lord Vishnu
Das Thule-Mitglied, mit dem ich seit 2009 sporadisch Kontakt hatte, Jarl Vidar, erwähnte
Shambhala oft als einen Teil des Inner Earth-Komplexes, kam jedoch nie näher in diese Richtung.
Als einer der „Auserwählten der Götter“ besucht Jarl selten Shambhala. Er behauptet, das Siegel
von Osiris zu haben, und ist daher für die Götter interessant. Was die Wahrheit der Sache ist, kann
ich nicht sagen - ich kann nur erzählen, was er mir erzählt hat. Wie der Leser meines Buches "Der
Mythos um Supriem David Rockefeller" sehen kann, scheint Jarl mit dieser ganzen "12 Candidates"
-Geschichte verbunden zu sein - höchstwahrscheinlich unwissentlich. Er ist einfach „zufällig“ auf
Supriem gestoßen, kurz bevor ich es selbst tat. Natürlich lasse ich mich nicht in das gesamte
Konzept von Supriem ein (daher nenne ich das Buch "The Myth About ..."), aber ich wäre dumm, es
völlig zu verwerfen, da es zu viele Zufälle gibt. Was auch immer die Wahrheit ist, die Zeit wird es
zeigen.
Shambhala (die älteste Sanskrit-Schreibweise des Wortes) hat eine interessante Verbindung zur
Hindu-Religion. In Vishnu Purāna 4.24 heißt es, dass das Dorf Shambhala der Geburtsort von Kalki
sein wird , der letzten Inkarnation (Avatar) von Vishnu, die dann ein neues Goldenes Zeitalter
einleitet - Satya Yuga. [74] Natürlich sind sich Thule und andere Geheimgesellschaften dessen
bewusst, so wie sie allgemein über Mythologie informiert sind. Darum geht es bei ihrer Mission -
ein neues goldenes Zeitalter einzuleiten. Sie haben diese Mythen zwar nicht in jeder Hinsicht
entsprechend interpretiert, aber sie haben sie ziemlich genau studiert. Was sie und die okkulte Welt
erwartet, ist wiederum die Rückkehr von En.ki - schlicht und einfach - und En.ki wird der Maitreya
sein, dh der Neue Messias. Dies ist auch der Grund, warum Jarl Vidar so an Supriem Rockefeller
interessiert war (und ist), weil er behauptet, das Schiff für Marduk zu sein, nachdem er sich
entschieden hat, es zu benutzen. So wie ich es sehe, könnte Marduk der Antichrist sein - derjenige,
der zuerst kommt - und En.ki wird der Erretter sein, der Maitreya. In gewisser Weise ist das Neue
Zeitalter des Wassermanns das Ende von Marduks Ära hier auf der Erde, und er übergibt den
Planeten seinem Vater.
Thule steht in nichts, was mit der Prophezeiung zu tun hat, auf einer Seite - sie sind lediglich
interessant, um sicherzustellen, dass die Prophezeiungen so erfüllt werden, wie sie angenommen
werden sollen. Dies ist der Grund, warum es ihnen nichts ausmacht, eine Schlacht von Armageddon
oder einen starken Bevölkerungsrückgang im Allgemeinen zu vermeiden. Wenn etwas zu den
Prophezeiungen gehört, die sie studiert und zusammengestellt haben, unterstützen sie es und tun es
in einem solchen Maße, dass sie sogar die dunkle Seite unterstützen. Warum das? Weil sie „wissen“,
dass, wenn die Schlacht von Armageddon als das Buch der Offenbarung und das Buch Daniel
prophezeit wird, der Anti-Christus kommt und der Neue Messias alles löst. Dann entsteht ein neues
goldenes Zeitalter aus der Asche des Phönix (und mit dem "Phönix" haben wir wieder die "Vogel"
-Verbindung - wie in "Bird Tribe" oder "Neteru", was für sie das ägyptische Wort ist. [75] ).
Zumindest kennt der gegenwärtige Zweig der Thule die "Anunnaki", die wir von den Ilat-Litum-
Platten kennen.
Ich weiß ganz sicher, dass geheime Gesellschaften, die mit En.ki und seiner alten Bruderschaft der
Schlange (die die meisten von ihnen sind) verbunden sind, auf die Erfüllung der Prophezeiungen
warten. Ich spreche jetzt über Prophezeiungen der Bibel, aber es gibt auch andere Prophezeiungen,
die für sie relevant sind - wie der Maya, der Aztec und einige obskure Prophezeiungen, die
"Außenseitern" nicht gut bekannt sind. Dies ist der Grund, warum ich nichts von diesem okkulten
Zeug ablegen möchte, weil alles wichtig ist. Es ist alles Energie in diese Richtung, und diejenigen,
die in den okkulten Kreisen involviert sind, nehmen das sehr ernst - es ist nicht etwas, das sie in
ihrer Freizeit tun, weil sie nichts anderes zu tun haben - sie machen sogar okkulte Rituale im
Zusammenhang damit. Große Geheimgesellschaften wie die Freimaurerei, die Rosenkreuzer, die
Goldene Morgenröte, die Theosophische Gesellschaft und der Ordo Templi Orientis (OTO) haben
mehr Macht, um sich für diese Dinge einzusetzen, als kleine Zweige der Thule-Gesellschaft, aber
alles zählt weil es eine gemeinsame Anstrengung ist . Die Menschen mögen sie als töricht
missachten, aber das ist an sich töricht, denn wenn eine große Menge Energie in etwas gesteckt
wird, muss dies unbedingt passieren .Daher können wir diese „negativen Absichten“ für uns nicht
aufhalten. Stattdessen müssen wir so viel oder mehr Energie auf ein anderes Ziel ausrichten - ein
Ziel, das wir unterstützen (es ist nicht ratsam, den negativen Absichten entgegenzuwirken) Nur
schaffen Sie ein Problem, und die Negativität bleibt in der heutigen Zeit stecken und besteht weiter.
Die Definition eines Problems sind zwei Gegenabsichten, bei denen die Energien ineinander
übergehen und stecken bleiben . In einigen Wahrscheinlichkeiten werden die Prophezeiungen der
Bibel in ihrer Gesamtheit wahr werden, aber wenn wir alle ein souveräner Mensch sind und unsere
persönliche Energie auf das setzen, was wir wollen, können wir zumindest einige der Dinge
verhindern, die wir nicht wollen unsereWirklichkeit. Leider gibt es einige menschliche
Seelenfragmente, die zwangsläufig eine Zukunft erleben werden, in der die meisten der dunklen
Motive, die ich angesprochen habe, passieren werden.
Shambhala ist in den meisten Mythologien eng mit dem Neuen Goldenen Zeitalter verbunden. Es
kann andere Namen haben oder anders geschrieben werden, aber es ist alles derselbe Ort. Im
Buddhismus steht es für eine Gesellschaft, in der alle Wesen erleuchtet werden - ein buddhistisches
„Reines Land“, das sich in der Hauptstadt befindet - Kalapa . [76]

Nun, wer ist der Herrscher von Shambhala, wenn nicht Lord Maitreya ?! [77] Die Kalachakra
Prophecies sagen , dass , wenn die Welt in den Krieg und Gier und das Böse Regeln
zurückgegangen ist, die 25 th Kalki König von Shambhala mit einer riesigen Armee entstehen und
kämpfen alle dunklen Kräfte, wo nach, wird er in einem New einläuten Goldenes Zeitalter. Dies
wird weltweit vorkommen. Gelehrte wie Alexander Berzin haben berechnet, wann diese
Prophezeiung wahrscheinlich erfüllt sein wird, und er hat das Datum auf 2424 n. Chr. Geschätzt.
[78]
Im Kalachakra-Tantra soll Shambhala eine "äußere", eine "innere" und eine "alternative"
Bedeutung haben. Die äußere Bedeutung lehrt, dass Shambhala als physischer Ort existiert, aber nur
diejenigen mit entsprechendem Karma können es erreichen und erleben. [79] Die 14 th Dalai Lama
sagte während der 1985 Kalachakra - Initiation in Bodhgaya , die Shambhala definitiv kein
gewöhnlicher Ort. Er sagte,
Zitat Nr. 19: Obwohl Personen mit besonderer Zugehörigkeit möglicherweise
tatsächlich durch ihre karmische Verbindung dorthin gelangen können, ist es kein
physischer Ort, den wir tatsächlich finden können. Wir können nur sagen, dass es ein
reines Land ist, ein reines Land im menschlichen Bereich. Und wenn man nicht das
Verdienst und die tatsächliche karmische Assoziation hat, kann man dort nicht wirklich
ankommen. [80]
Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, wo sich dieser Ort befindet, aber im Allgemeinen soll
er sich in Zentralasien befinden - nördlich oder westlich von Tibet. [81] Seltsamerweise behaupten
die Mongolen, dass Shambhala in bestimmten Tälern Südsibiriens liegt! Dies bringt uns sehr nahe
an den Ort, an dem sich Prince Ninurtas ursprünglicher Garten von Edin befunden haben soll - rund
um den Baikalsee. Altai-Folklore (Altaians sind ein turkisches Volk, das in der sibirischen Altai-
Republik lebt), platzieren Shambhala am Berg Belukha, oder es heißt eher, dass die Belukha-Berge
ein Tor zu Shambhala sind, [82] während moderne Buddhisten Shambhala im Himalaya, im
Himalaya, finden das heißt jetzt Dhauladhar Mountains um Mcleod Ganj in Indien. Hier hat auch
der Dalai Lama seinen offiziellen Wohnsitz. [83] Von dort aus verwaltet er die tibetische Regierung
im Exil. [84] Ich bin ziemlich überzeugt, dass die Thule eher mit den letzteren übereinstimmen, da
sie angeblich mit dem Dalai Lama zusammenarbeiten.

Abb. 30. Die geheimnisvollen Belukha-Berge, ein Tor zu Shambhala?

Die inneren und alternativen Bedeutungen von Shambhala beziehen sich auf mehr spirituelle Orte,
wie etwa den Verstand (inner) und den Körper (alternativ). [85]
Shambhala war auch für die Nazis von großer Bedeutung - sie dachten, wenn sie ihren Standort
finden könnten, würde dies ihnen mehr Weisheit bringen und das Dritte Reich leichter einführen.
Daher schickten Heinrich Himmler und Rudolf Hess 1930 eine deutsche Expedition nach Tibet,
1934-35 eine weitere und 1938-39 eine letzte. Okkultisten, die über die Verbindung der Nazis zu
Shambhala Bescheid wissen und sich verpflichtet fühlen, zu kommentieren, sagen, dass es eine
böse, manipulative Verbindung zu Agartha und Shambhala gibt, die mit einer amoralischen
Verschwörung zusammenhängt. [86]
Unter dem Strich scheint es so zu sein, dass Shambhala viel mit Prophezeiungen zu tun hat, die zum
Zweiten Kommen Christi führen . Dies bedeutet nicht, dass der Messias auch nur in der Nähe eines
der Orte erscheinen wird, die als mögliche Orte des mysteriösen Shambhala erwähnt werden - er
könnte in Israel, Russland oder im Irak auftreten -, aber Shambhala wird wahrscheinlich von
Bedeutung sein, wenn und wenn Die Trommeln beginnen zu rollen und das ganze Drama wird in
Bewegung gesetzt.

Abb. 31. Mcleod Ganj Town in Indien - der offizielle Wohnsitz des Dalai Lama.

X. Die geheimen Weltraummissionen von Pioneer 10 und


Voyager
Diejenigen, die meiner Generation angehören und in jungen Jahren an UFOs und Außerirdischen
interessiert waren, werden sich wahrscheinlich noch an die Aufregung erinnern, die wir empfunden
haben, als wir hörten, dass Pioneer 10 gestartet wurde - Kurs in das Sonnensystem - und darüber
hinaus !!! Ja, uns war bewusst, dass diese Sonde zu Lebzeiten wahrscheinlich kein außerirdisches
Sternensystem erreichen würde, aber es fühlte sich immer noch ziemlich cool an, dass sie unterwegs
war, und vielleicht würde eines Tages ihr Signal von einem Alien-Rennen aufgefangen werden,
Licht -Jahre von der Erde, und werden von ihren Raumschiffen hineingezogen, um untersucht zu
werden. Man konnte nur hoffen, dass diese Aliens wohlwollend waren und keinen Weltraumkrieg
gegen uns auslösen würden. Nun, das Ganze kitzelte unsere Vorstellung - das ist sicher.

Abb. 32. Die Pioneer 10-Nachricht

Ich war auch ziemlich aufgeregt darüber, dass Pioneer 10 eine Reihe von Fotos von den Planeten in
unserem Sonnensystem machen würde, als sie vorbeigingen. Es sollten hochauflösende Bilder sein,
und wir würden wahrscheinlich viele neue Dinge über sie lernen. Nach dem Fotografieren von
Saturn sollte Pioneer 10 jedoch das Sonnensystem verlassen. Dann hörten wir von dieser zweiten
Sonde, die etwas später gestartet werden sollte, und diese neue würde alle Planeten im gesamten
Sonnensystem passieren. Das alles würde gut in meinem eigenen Leben passieren.
Wohin sollen die Pioniere eigentlich gehen? Haben sie ein Ziel oder wurden sie nur ziellos in den
Weltraum geschickt, nachdem sie unser Sonnensystem verlassen hatten? Wenn es ein Ziel gibt,
kann ich mich nicht erinnern, davon gehört zu haben, und deshalb - da ich es damals nicht besser
wusste -, nahm ich an, dass sie irgendwo in Richtung eines Sternhaufens weiterfahren würden, wo
unsere Wissenschaftler vielleicht gedacht hätten, dass es einen geben würde einige Chancen,
intelligentes Leben zu finden.
Jetzt weiß ich es besser, aber weiß der Leser, wohin sich Pioneer 10 bewegt? Nun, sie haben uns
eigentlich die ganze Zeit erzählt, aber die meisten von uns haben es wahrscheinlich vermisst! Selbst
wenn ich es nicht übersehen hätte, hätte es mir damals nicht viel bedeutet. Ich gehe davon aus, dass
das auch für viele Leser gilt.
Schauen Sie sich jedoch Abb. 33! Was sagt die Sonde darauf hin?
Abb. 33. Folgen Sie dem Pfeil und schauen Sie, wohin der Pioneer 10 geht!

Pionier 10 geht auf das Sternbild Stier zu! Nicht nur das, es zielt auf Alpha Tauri - Aldebaran! [87]
Es sagt, dass es in 1.700.000 Jahren dort ankommen kann!
Für die Unwissenden scheint dies nur ein zufälliges Ziel zu sein. Aldebaran? OK warum nicht? Es
hätte genauso gut Betelgeuse oder Alpha Centauri sein können. ABER! Warte eine Minute!
Aldebaran ist 68 Lichtjahre entfernt (obwohl in dieser Skizze 53 Lichtjahre stehen). Warum so weit
weg? Warum zielen Sie nicht auf Alpha Centauri, unser nächstgelegenes Sternensystem? Warum 68
Lichtjahre? In der Tat benötigt die NASA 2 Millionen Jahre, um die Sonde nach Aldebaran zu
bringen. Ich sitze hier und schreibe, es ist mir fast peinlich, dass sie eine Sonde in den Weltraum
schicken können, die zwei Millionen Jahre braucht, um das Ziel zu erreichen, insbesondere wenn
wir, die normalen Leute, die keine Raketeningenieure, Astronomen, Physiker sind, oder was
benötigt wird Um in der Gesellschaft eine gültige Meinung darüber zu haben, muss man wissen,
dass es Möglichkeiten gibt, die Sterne praktisch ohne Zeit zu erreichen! Denken Sie darüber nach -
es ist fast komisch.
Das Aldebaran-Ziel kann sogar für den Leser neugierig sein, der diese Papiere gelesen hat. Nun,
Aldebaran ist der Star von Lord En.ki! Wir wissen das, aber warum sollte En.ki einen Stern
untersucht haben? Offensichtlich weiß En.ki schon, wo wir sind. Schauen wir uns das ein wenig
genauer an.
In den 70er Jahren wurden zwei Sonden ausgesandt, um Kontakt zu anderen Zivilisationen in
anderen Sternensystemen zu suchen (zumindest war dies das offizielle Ziel), und es waren Pioneer
10 , das 1972 und Voyager 2 , 1977 eingeführt wurde.
Die erste Weltraummission von Pioneer 10 bestand darin, eine Reise nach Jupiter abzuschließen
und Fotos von unserem größten Planeten zu machen, um mehr darüber zu erfahren. Diese Mission
ist abgeschlossen. Danach war Pioneer 10 die erste Raumsonde, die eine Fluchtgeschwindigkeit aus
dem Sonnensystem erreichte, um ihre Geschwindigkeit in den Weltraum zu steigern. [88]
Abb. 34. Pionier 10 im Weltraum.

Sowohl Pioneer 10 als auch sein Nachfolger Pioneer 11 enthielten auf Wunsch von Carl Sagan, dem
berühmten Astronomen, eine 6,0 x 9,0-Zoll-Platte aus goldeloxiertem Aluminium, für den Fall, dass
eine der beiden Sonden jemals von einer anderen intelligenten Lebensform gefunden wurde da
draußen (siehe Abb. 32 ). Die Plaketten zeigen zwei nackte Menschen - einen männlichen und einen
weiblichen - sowie verschiedene Symbole, die allgemeiner Natur sein und von einer anderen
intelligenten Spezies leicht interpretiert werden können. Die Tafel sagt auch, woher die menschliche
Spezies stammt, die die Pioneer 10 und 11 gebaut hat. [89]
Am 6. November 1973 erreichte Pioneer 10 den Jupiter auf einer Entfernung von 25 Millionen
Kilometern. Es wurden viele Fotos gemacht und auch andere Informationen wurden gesammelt.
Alles in allem lief alles wie geplant. Am 13. Juni 1983 überquerte die Sonde die Umlaufbahn von
Neptun, und die Mission endete am 31. März 1997 offiziell, nachdem sie 67 Astronomische
Einheiten (AU) [90] von der Sonne entfernt hatte. Trotz der Entfernung konnte der Satellit nach
diesem Datum noch kohärente Daten übertragen. Das letzte schwache Signal von Pioneer 10 war
am 23. Januar 2003, aber es war so schwach, dass es kaum entdeckt werden konnte. Die Entfernung
von der Erde betrug dann 80 AE, dh 12 Milliarden Kilometer. [91]
Das klingt nach dem Ende, aber die interessanten Informationen sind die folgenden. Dies ist aus
Wikipedia (meine Hervorhebung in Fettdruck ):
Zitat 20: Am 9. September 2012 wurde Pioneer 10 mit 106,696 AE (1,59615 × 1010
km; 9,9180 × 109 mi) von der Erde und 106,676 AU (1,59585 × 1010 km; 9,9162 × 109
mi) von der Sonne etwa 10 Milliarden Meilen); und mit 12.037 km / s (26.930 Meilen
pro Stunde) (relativ zur Sonne) und mit ca. 2.539 AU pro Jahr nach außen fahren. Das
Sonnenlicht benötigt 14,79 Stunden, um Pioneer 10 zu erreichen. Die Helligkeit der
Sonne des Raumfahrzeugs beträgt 16,6. Pioneer 10 steuert in Richtung Sternbild Stier.
Wenn Pioneer 10 und sein Schwesterschiff Pioneer 11 ungestört gelassen werden,
werden die beiden Voyager-Satelliten und die New Horizons-Sonden das Sonnensystem
verlassen, um das interstellare Medium zu durchwandern. Die Flugbahn wird
voraussichtlich in die Richtung des Sterns Aldebaran gehen, der sich derzeit in
einer Entfernung von etwa 68 Lichtjahren befindet. Wenn Aldebaran keine
relative Geschwindigkeit von Null hätte, würde das Raumschiff mehr als zwei
Millionen Jahre brauchen, um es zu erreichen . [92]
Folgendes ist von der NASA-eigenen Website.
Zitat 21: Pioneer 10 erkundete den Jupiter, reiste zweimal so weit wie der entfernteste
Planet unseres Sonnensystems und trägt als erster Abgesandter der Erde eine Weltkarte
bei sich, die eine Goldplakette mit sich führt, die beschreibt, wie wir aussehen, wo wir
sind und wo das Datum liegt als die Mission begann Der Pionier 10 wird weiterhin als
Geisterschiff geräuschlos in den interstellaren Raum gleiten und sich generell dem roten
Stern Aldebaran zuwenden, der das Auge des Sternbildes Taurus (The Bull) bildet.
Aldebaran ist etwa 68 Lichtjahre entfernt. Es wird mehr als zwei Millionen Jahre
dauern, bis Pioneer 10 es erreicht hat. Das Schwesterschiff Pioneer 11 beendete seine
Mission am 30. September 1995, als die letzte Übertragung von dem Raumschiff
empfangen wurde. [93]
Hier haben wir Beweise, dass Pioneer 10 tatsächlich auf Aldebaran zusteuert. Was ist mit Pioneer 11
und den beiden Voyager-Sonden, die 1977 auf den Markt kamen? Wohin gehen sie?

Laut Wikipedia geht Pioneer 11 auf das Sternbild Aquila, den Adler zu, [94], während Voyager 1
angeblich nicht auf ein bestimmtes Sternensystem oder Sternbild zusteuert. Voyager 2 dagegen geht
in Richtung Sirius [95] und wird das Sirius-Sternensystem auf einer Entfernung von 1,32 Parsec
(4,3 Lichtjahre oder 25 Billionen Meilen) passieren. [96] Wenn man bedenkt, dass sich Sirius etwa
8,6 Lichtjahre von der Erde entfernt befindet, wird der Voyager 2, obwohl er in diese Richtung geht,
das Sternensystem nicht aus nächster Nähe passieren.
Daher bewegen sich mindestens drei der Sonden auf AIF-dominierte Sternensysteme oder
Asterismen - die genauen, über die wir vielleicht am meisten gesprochen haben! Am
interessantesten ist jedoch Pioneer 10, der nach Aldebaran fährt. Warum?
Ich habe versucht, eine Erklärung dafür zu finden, indem ich sie recherchiere, aber bis jetzt habe ich
keine gefunden. Diejenigen, die es erwähnen, kopieren lediglich die Informationen, dass Pioneer 10
sich an Alpha Tauri richtet, aber niemand hat sie als seltsam empfunden oder kommentiert.
Niemand hat sich gefragt, warum die NASA diesen Stern gewählt hat - wir Menschen neigen dazu,
das zu akzeptieren, was die Autorität sagt, ohne es zu hinterfragen. Wir wissen nicht einmal, dass es
Fragen zu stellen gibt.
Unabhängig davon ist die Sonde unterwegs und wird in zwei Millionen Jahren die Festung von
En.ki erreichen. Ich kann mir vorstellen, dass er in Aldebaran aufgeregt sitzt und gespannt auf seine
Ankunft wartet! Nein natürlich nicht. Das muss eine Art symbolische Geste sein - ich weiß es
wirklich nicht. Es besteht auch eine Chance, dass dies tatsächlich ein Zufall ist, aber es ist schwer
zu glauben…
Im nächsten Artikel werden wir eine kurze Pause von den Geschichten einlegen, die zum Zweiten
Kommen führen, und stattdessen das Nachleben in der vedischen Literatur diskutieren.
In den wenigen darauf folgenden Beiträgen werden wir abschließen, indem wir zeigen, wohin das
alles führt und wie das Ziel der AIF höchstwahrscheinlich erreicht wird. Der Leser wird sehen, dass
die Informationen und Desinformationen, die absichtlich im Einklang mit der Menschheit
freigesetzt werden, ein gemeinsames Ziel haben - die Wahrheit, die Halbwahrheiten und die Lügen
sind für die AIF gleichermaßen wichtig, um ihr Ziel zu erreichen, Lord En zu setzen .ki in offizieller
Verantwortung des Planeten Erde.
Wenn dies erreicht ist, wird der Herr der Lügen eine ganze Spezies (Menschheit) auf seiner Seite
haben, und er kann uns nach Belieben in zukünftigen galaktischen Kriegen gebrauchen. Aus
kosmischer Sicht wird die Menschheit als Spezies mit der AIF einverstanden sein und wird als "ihr
Volk" betrachtet. Daher wird die Menschheit als eine sehr gefährliche Spezies angesehen - ein
großes Hindernis auf dem Weg, der Galaxie Frieden zu bringen . Nur die wenigen Menschen, die
eine solche Zukunft nicht akzeptieren, haben die Chance, sich von der ultimativen Sklaverei zu
befreien, die für die Menschheit geplant ist.
Wenn einige Leser nicht glauben, dass dies möglich ist, denken Sie noch einmal darüber nach. Es ist
schon passiert! In einer oder mehreren Realitäten hat sich die Menschheit in eine Cyborg-Rasse
verwandelt. Das beweisen die besuchenden „Greys“, die sagen, dass sie aus unserer Zukunft
stammen. ABER, oder? Ich denke, die Beweise sprechen für sich selbst…

Haftungsausschluss!
Der Zweck dieser Reihe von Veröffentlichungen besteht, wie auch bei allem, was ich
geschrieben habe, darin, meine eigenen Schlussfolgerungen zu formulieren, basierend auf
meinen Recherchen. Sie darf keinesfalls als die endgültige Wahrheit betrachtet werden und
darf nicht als die Wahrheit eines anderen angesehen werden, bis diese Person diese Dinge
gründlich durchdacht und entschieden hat, dass sie oder sie mit dem, was ich zum Abschluss
gebracht habe, teilweise oder als Ganzes zustimmen kann. Wenn jemand nicht einverstanden
ist, muss es das Recht dieser Person auf individuelles Denken sein.
Darüber hinaus möchte ich nicht, dass aus meinem Material Religion, Kult,
Geheimgesellschaft oder Anhänger geschaffen werden. Ich bin auch kein Guru oder Führer
irgendeiner Art und lehne es ab, als solcher behandelt oder angesehen zu werden. Ich bin
höchstens ein Schüler des Unbekannten und der Mystiker, die meine Erfahrungen und das
Wissen, das ich glaube, gewonnen zu haben, teilen und teilen möchte.
Vielen Dank,
[1] Fiktive Stadt, gemacht von mir. Ich wissentlich, es gibt keine Stadt mit diesem Namen.
[2] Der "Vogelstamm", der die Rasse von Khan En